DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie /10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes. Corinna Grün, Cathrin Spellner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 15. 9./10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes. Corinna Grün, Cathrin Spellner"

Transkript

1 DOWNLOAD Corinna Grün, Cathrin Spellner Vertretungsstunde Biologie 15 9./10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes Downloadauszug aus dem Originaltitel:

2 Befruchtung und Einnistung des Eies in der Gebärmutter Der Weg einer befruchteten en Eizelle bis zur Einnistung in die Gebärmutter Vierzellerstadium Zweizellerstadium Zellkugel Hohlkugel (Blastozyste) befruchtete Eierzelle (Zygote) Spermium eingenisteter Keim Eierzelle Gebärmutter Gebärmutterschleimhaut Eierstock 1

3 Befruchtung und Einnistung des Eies in der Gebärmutter 1. Beschreibe den Weg der befruchteten Eizelle bis zur Einnistung in die Gebärmutter. Schreibe in dein Heft. 2. Sieh dir die Grafik genau an. a) Was verdeutlich sie? b) Beschreibe die einzelnen Punkte so genau wie möglich. Gliedmaßen Lunge Herz Augen Gehirn Körpergewicht in g Körpergröße in cm Schwangerschafts woche Entwicklungsbeginn deutlich erkennbar voll ausgebildet c) Erkläre anhand der Abbildung, warum eine Frühgeburt nicht unbedingt lebensbedrohlich für das Neugeborene sein muss. 2

4 Befruchtung und Einnistung des Eies in der Gebärmutter Lösungen Nr. 1 Nach dem Eisprung wird die reife Eizelle durch ein Spermium befruchtet. Durch den bewimperten Eileiter wird die befruchtete Eizelle (Zygote) Richtung Gebärmutter befördert. Auf dem Weg dorthin teilt sich die Zygote mehrfach. Es beginnt mit dem Zweizellstadium bis hin zur Zellkugel. Durch immer weitere Zellteilungen entsteht eine Hohlkugel, auch Blastozyste genannt. Aus der Stelle, wo sich in der Hohlkugel die meisten Zellen ansammeln, geht im weiteren Verlauf der Schwangerschaft der Embryo hervor. Der andere Teil setzt sich an der Gebärmutterschleimhaut fest und bildet später mit Schleimhaut die Plazenta. Nr. 2 a) Aus der Abbildung geht hervor, wann sich was beim Ungeborenen en entwickelt. b) Zu Beginn der Schwangerschaft werden alle wichtigen Organe angelegt. Ab circa der sechsten Woche sind das Gehirn, Augen und Herz deutlich erkennbar. Ab der achten Woche, in der das Kind ca. 4 cm groß und 11 g schwer ist, sind die Gliedmaßen und die Lunge deutlich erkennbar. In Schwangerschaftswoche 16 ist das Herz voll l ausgebildet. Das Ungeborene ne hat nun ein Gewicht von ca. 40 g und ist 9 cm groß. Ab der 20. Schwangerschaftswoche e sind die Gliedmaßen voll ausgebildet. et. Das Kind wiegt ca.170 g und ist 15 cm groß. Ab circa 26. Schwangerschaftswoche sind die Augen voll ausgebildet. Das Gehirn ist ab der 28 Schwangerschaftswoche voll ausgebildet. Der Fötus wiegt zu dem Zeit- punkt g und ist 30 cm groß. Sehr spät, nämlich ab der 36. Schwangerschaftswoche, ist die Lunge erst vollständig ausgebildet. Das Kind wiegt jetzt 2500 g und ist 40 cm groß. In den letzten Wochen der Schwangerschaft nimmt mt das Kind enorm an Gewicht zu und wächst noch mal mächtig. c) Eine Frühgeburt muss nicht zwangsläufig lebensbedrohlich sein, da fast alle Organe ab circa der 28. Schwangerschaftswoche aft woche voll ausgebildet sind. Ausgenommen davon ist die Lunge. Dennoch wäre das Kind unter Umständen lebensfähig, weil die Möglichkeit besteht, dass es künstlich beatmet wird. 3

5 Kinderwunsch und verant wortliche Elternschaft Natürliche Befruchtung nstlich Befruchtung Befrucht Künstliche 4

6 Kinderwunsch und verantwortliche Elternschaft 1. Kinderlosigkeit a) Nenne Gründe für ungewollte Kinderlosigkeit. b) Welche Möglichkeiten haben Paare, die nicht auf natürliche Weise ein Kind zeugen können? Schreibe in dein Heft. 2. Betrachte das Säulendiagramm. a) In welchem Alter bekommen die meisten Frauen ihr erstes Kind? Warum ist das so? Schreibe in dein Heft. Lebendgeborene im Jahr 2008 nach dem Alter der Mutter 50 weiblich männlich Anzahl der Geburten Lebensalter der Mutter in Jahren Geburtenrate e der Stadt Wilhelmshafen im Jahr Erkläre in eigenen Worten die Abbildungen a) über die natürliche Befruchtung. b) über die künstliche Befruchtung. 5

7 Kinderwunsch und verantwortliche Elternschaft Lösungen Nr. 1 a) l Folgen von Infektionen l angeborene Fehlbildungen l hormonelle Störungen l Spermienqualität nicht ausreichend b) l Adoption l Pflegekind l künstliche Befruchtung Nr. 2 Wie aus dem Säulendiagramm hervorgeht, bekommen die meisten Frauen ab ca. dem 25. Lebensjahr Kinder. Dass Paare heutzutage immer später Kinder bekommen, könnte daran liegen, dass bei beiden der Job bzw. die Ausbildung im Vordergrund steht. Der Weg vom Abitur über ein Studium bis hin zum Beruf dauert heute meist mehrere Jahre. Bis dahin sind viele Frauen, nwenn bis sie ihr erstes Kind bekommen, oft schon 28 Jahre und älter. Nr. 3 a) 1. Eisprung 2. Ein Spermium befruchtet die Eizelle. e. 3. Die befruchtete Eizelle wandert durch den Eileiter zur Gebärmutter. 4. Die befruchtete Eizelle nistet sich in der Gebärmutter ein. b) 1. Der Frau werden aus dem Eierstock Eizellen entnommen. 2. Die Eizellen werden mit dem aufbereiteten Sperma des Mannes zusammengeführt. 3. Nach ca. 24 Stunden erfolgt die Befruchtung. 4. Nach weiteren 24 Stunden kommt es zur Zellteilung. 5. Entstehende e Embryonen werden der Frau in die Gebärmutter eingepflanzt. 6

8 Von der Befruchtung bis zur Geburt Verschmelzen Spermium und Eizelle miteinander, nennt man die befruchtet Eizelle Zygote. Gegen en Ende der 12. Schwangerschaftswoche sind alle Organe des Kindes angelegt. egt. Bisher wurde das Ungeborene Embryo genannt. Fortan wird es als Fötus bezeichnet. Insgesamt dauert eine Schwangerschaft 40 Wochen. Innerhalb dieser Zeit entwickeln sich die verschiedenen Organe vollständig. Ab dem siebten Monat sind die Organe so weit ausgereift, dass der Fötus theoretisch überlebensfähig wäre. Ab diesem Schwangerschaftszeitpunkt bis zur Geburt nimmt das Ungeborene nur noch an Gewicht zu. 7

9 Von der Befruchtung bis zur Geburt 1. Nummeriere die Bilder der Reihenfolge nach. Beginne mit dem frühesten Entwicklungsstadium. 2. Überlege und notiere, warum eine Frau während der Schwangerschaft weder Zigaretten noch Alkohol, Tabletten oder Betäubungsmittel konsumieren sollte? 3. Ab welchem Monat ist das Kind theoretisch überlebensfähig? 8

10 Von der Befruchtung bis zur Geburt Lösungen Nr Nr. 2 Eine Frau sollte während der Schwangerschaft chaft nicht rauchen, Alkohol trinken, Tabletten oder Betäubungsmittel einnehmen, da die Entwicklung des Kindes beeinträchtigt bzw. gestört werden kann. Im Extremfall kommt das Kind geschädigt oder gar behindert zur Welt. Nr. 3 Das Kind ist theoretisch ab dem siebten Monat überlebensfähig. Es hat zu diesem Zeitpunkt seine Entwicklung abgeschlossen und nimmt nur noch bis zur Geburt an Gewicht zu. 9

11 Entwicklung des Säuglings zum Kleinkind Entwicklung eines Kindes innerhalb der ersten 15 Monate 10

12 Entwicklung des Säuglings zum Kleinkind 1. Beschreibe die Bilder. Kannst du Entwicklungsunterschiede auf den Bildern erkennen? 2. Betrachte die Abbildung zur Entwicklung eines Kindes innerhalb der ersten 15 Monate und notiere alle wichtigen Entwicklungsschritte. 3. Hast du schon eigene Erfahrungen mit einem Baby oder Kleinkind gemacht? Schreibe deine Erfahrungen in dein Heft. 4. Ein Säugling kann nicht direkt nach der Geburt sprechen. Überlege, wie er sich verständigt und wie er mit seiner Umwelt in Kontakt tritt. Notiere dies. 11

13 Entwicklung des Säuglings zum Kleinkind Lösungen Nr. 1 Im ersten Bild ist ein Säugling zu erkennen. Sein Gesicht ist sehr rundlich und das Kind hat eine Stupsnase. Außerdem hat der Säugling wenige Haare. Im zweiten Bild ist ein Kleinkind zu sehen. Es hat mehr Haare und seine Gesichtszüge sind ausgeprägter als im Bild 1. Das Gesicht ist aber immer noch rundlich. Im dritten Bild ist ein Kind im Alter von circa sechs Jahren zu sehen. Seine Haare sind gewachsen und die Gesichtszüge ausgeprägt. Die Gesichtform ist markanter und die Nase sieht nur noch wenig nach einer Stupsnase aus. Aus den Bildern geht hervor, dass der Körper eines Kindes sich im Laufe der Entwicklung verändert. Nr. 2 Die Entwicklungsschritte überschneiden sich in manchen Monaten bzw. sind länger anhaltend und daher nicht klar abgrenzbar. Sie sind abhängig von der Entwicklung ng des Individuums. Monate bedeutende e Entwicklungsschritte itte 1 bis 2 Das Kind hebt den Kopf in Bauchlage. 2 bis 4 Das Kind hebt den Kopf fin Bauchlage sowie seinen Brustkorb. 3,5 bis 6 Das Kind versucht sich aufzurichten. 5 bis 8 Das Kind sitzt ohne Hilfe. 5 bis 10 Das Kind dsteht und stützt sich an Möbeln ab. 6 bis 7 Das Kind kann Gegenstände von Hand zu Hand wechseln. 8 bis 10 Das Kind kriecht und krabbelt. belt. 10 bis ca. 14 Das Kind steht alleine. 11 bis ca. 14 Das Kind kann mit Hilfe gehen. 11 bis 15 Das Kind geht allein. Nr. 3 Beispielhafte Lösung: Ja, ich habe schon Erfahrungen mit einem Baby gemacht. Ich habe eine kleine Schwester, die jetzt zwei Jahre alt ist. Am Anfang bestand ihr Leben aus schlafen, essen und in die Windeln machen. Je älter sie wurde, desto mehr versuchte sie zu reden, Grimassen zu schneiden und uns nachzuahmen. Heute redet meine Schwester sogar. Nr. 4 Ein Säugling nimmt seine Umwelt mit den Händen, dem Mund, über den Duft und das Gehör wahr. Will der Säugling sich Gehör verschaffen, weil er Hunger, Durst usw. hat, weint er. 12

1. Tag. Spermien erreichen die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. 2. Tag. Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. 3.

1. Tag. Spermien erreichen die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. 2. Tag. Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. 3. 1. Tag Erster Decktag. Spermien wandern außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Die Spermien wandern zu den Eileitern. Bei gesunden Rüden ist das Sperma bis zu sechs Tage im weiblichen Genital befruchtungsfähig.

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

Mein Buch des Lebens: Ein Mensch entsteht. Wörtersalat:

Mein Buch des Lebens: Ein Mensch entsteht. Wörtersalat: Arbeitsblatt 1 zur Sendung 40 Wochen Von der Keimzelle zum Kind im SWR Fernsehen Stammnummer 4685036 MEIN BUCH DES LEBENS EIN MENSCH ENTSTEHT (1): DECKBLATT UND WÖRTERSALAT Aus einer weiblichen Eizelle

Mehr

3D-Ultraschall-Aufnahmen. Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe

3D-Ultraschall-Aufnahmen. Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe 3D-Ultraschall-Aufnahmen Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe 2 Hufeland Klinikum Da werden Hände sein, die Dich tragen, und Arme, in denen Du sicher bist, und Menschen, die Dir ohne Fragen

Mehr

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 3 Wie ein Kind entsteht Herausgegeben von mixed pickles e.v. Hallo Hier ist sie endlich die dritte Broschüre,

Mehr

Die Entwicklung eines Babys

Die Entwicklung eines Babys Die Entwicklung eines Babys 1. 2. Monat Das Herz beginnt zu schlagen. Arme und Beine zu knospen. Das Ungeborene hat nur ein paar Gramm und ist ungefähr 3,5 cm groß. 3. Monat Das Baby ist ca. 30 Gramm schwer

Mehr

Schwangerschaft. Schwangerschaft

Schwangerschaft. Schwangerschaft Schwangerschaft Schwangerschaft Schwangerschaft Schwangerschaft Spermien und Eizelle Spermien und Eizelle Ei und Samenzelle vereinigen sich. Von den mehreren hundert Spermien, die sich auf den Weg zum

Mehr

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG INSTITUT FÜR SINNES- UND SPRACHNEUROLOGIE GESUNDHEITSZENTRUM FÜR GEHÖRLOSE Konventhospital Barmherzige Brüder Linz EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG Wie kann ich verhüten? Geschlechtsorgane der Frau Zyklus der Frau

Mehr

Von der Eizelle zum Welpen

Von der Eizelle zum Welpen Manuela Walter Landstr. 34, CH-5322 Koblenz / Switzerland Tel./Fax P: +41(0)56 246 00 38 Natel: +41(0)79 344 30 09 e-mail: olenjok@hotmail.com website: www.olenjok-husky.ch Von der Eizelle zum Welpen Ein

Mehr

Zeugung Schwangerschaft

Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht 1. Zeugung 1.1 Der weibliche Zyklus Inhaltsverzeichnis 1.2 Von der Befruchtung zur Einnistung 1.3 Eileiter-, Bauchhöhlenschwangerschaften 2.

Mehr

Wie eine Schwangerschaft abläuft

Wie eine Schwangerschaft abläuft 51 2 Wie eine Schwangerschaft abläuft Schwangerschaft ist gewiss der erstaunlichste Vorgang, den der menschliche Körper vollziehen kann. Dass der Körper einer Frau die Entwicklung eines anderen menschlichen

Mehr

1.1.1 Test Überschrift

1.1.1 Test Überschrift 1.1.1 Test Überschrift Körper: Frau - Innere Geschlechtsorgane Die inneren Geschlechtsorgane der Frau Die inneren Geschlechtsorgane der Frau sind im Körper. Ganz unten im Bauch (= Unterleib) sind: n die

Mehr

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Alkohol Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Was passiert bei wie viel Promille? Ab 0,1 Promille: Ab 0,3 Promille: Ab 0,8 Promille: Die Stimmung hebt sich, das Gefühl ist angenehm. Konzentration,

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender!

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender! Manche Schmerzen sind Frauensache Mit Zykluskalender! Menstruationsschmerzen Warum habe ich immer Beschwerden während meiner Tage? Kann ich was dagegen tun? Was tut sich da eigentlich genau in meinem Körper?

Mehr

1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede

1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede Sexuelle Aufklärung 1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede Das sind Jan und Julia. Sie tragen beide gerne Hosen. Sie haben beide eine lustige Mütze. Und sie fahren beide gerne Snowboard. Doch

Mehr

Sprachaufgabe lösen und verstehen

Sprachaufgabe lösen und verstehen L-Anweisung Arbeitsanleitung: Zeugung, Befruchtung, Geburt Ziel: Arbeitsauftrag: Vorgang sowohl biologisch wie psychologischemotionell verstehen Sprachaufgabe lösen und verstehen Lehrperson erarbeitet

Mehr

Folgen des Alkoholkonsums

Folgen des Alkoholkonsums Gruppe 1: Auswirkungen von Alkohol auf die Leber Info: Das am meisten gefährdete Organ bei Alkoholkonsum ist die Leber. Bei häufigem Alkoholkonsum kommt es zur Fetteinlagerung in den Leberzellen, was als

Mehr

Informationen für Ihre Schwangerschaft

Informationen für Ihre Schwangerschaft Informationen für Ihre Schwangerschaft 1 Alkohol während der Schwangerschaft Darf ich in der Schwangerschaft ab und zu ein Gläschen Alkohol (Wein, Sekt oder andere alkoholhaltige Getränke) trinken? In

Mehr

Veränderungen in der Pubertät

Veränderungen in der Pubertät Veränderungen in der Pubertät 1 Unser Körper verändert sich in der Pubertät unter dem Einfluss verschiedener Hormone. Beschreibe in Stichworten die Veränderungen und gib an, welche Hormone dafür maßgeblich

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

Download. Sexualerziehung an Stationen. Sexualerziehung an Stationen. Neues Leben entsteht. Tina Konz, Sandra Sommer

Download. Sexualerziehung an Stationen. Sexualerziehung an Stationen. Neues Leben entsteht. Tina Konz, Sandra Sommer Download Tina Konz, Sandra Sommer Sexualerziehung an Stationen Neues Leben entsteht ensible Thema ten! htige Inhalte und leiten zugleich Ihre Schüler unter schied licher Lernvoraussetzungen an. bei Rätseln

Mehr

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie 1.Was sind Stammzellen? Reparaturreserve des Körpers undifferenzierte Zellen von Menschen und Tieren Stammzellen sind in der Lage, sich zu teilen und neue

Mehr

Sexualität- Partnerschaft - Familie

Sexualität- Partnerschaft - Familie Sexualität- Partnerschaft - Familie 1. Kapitel: Die Sexualität des Menschen Sexualität gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen. Sie findet ihren Ausdruck und gleichsam ihre Grenzen in der körperlichen

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

TAGE sind nicht gleich TAGE...

TAGE sind nicht gleich TAGE... Welche Pillen gibt es überhaupt? Mikropille oder Kombinationspille Die meisten Pillen sind niedrig dosierte Kombinationspräparate eines Östrogens und eines Gelbkörperhormons (auch Gestagen genannt). Bei

Mehr

Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig. Jeden Tag gibt es etwas Neues. Und auch Sie entwickeln sich.

Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig. Jeden Tag gibt es etwas Neues. Und auch Sie entwickeln sich. ANE Elternbriefe Arbeitskreis Neue Erziehung e. V. in Leichter Sprache 1 Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Baby! Endlich ist Ihr Baby da. Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig.

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Computer. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Computer. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Wortfeld Computer Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: ! Setze diese Wörter richtig ein. Rechner Geräte suchen Mauspfeil tragbarer Computer

Mehr

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze!

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze! Sexualität 1) Ordne alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen! (Hinweis: fülle in jede Zeile einen Begriff ein) Liebe, Geschlechtsverkehr,

Mehr

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Das Schweizer Volk soll sich selber äussern bezüglich der Gesetzgebung zur embryonalen Stammzellenforschung. Die ethische Bedeutung

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Pubertät Änderungen im Verhalten

Pubertät Änderungen im Verhalten Arbeitsblatt 1 Pubertät Änderungen im Verhalten A Jogo ist 14 Jahre alt. In 30 Minuten beginnt die Verabschiedung der Maturantinnen und Maturanten. Jogo ist Geiger im Schulorchester. Jogos Mutter mahnt:

Mehr

Vasektomie Informationsbroschüre

Vasektomie Informationsbroschüre Vasektomie Informationsbroschüre Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie heute noch einen Termin für Ihr Beratungsgespräch und gemeinsam werden

Mehr

Un(v)erhofft schwanger was nun?

Un(v)erhofft schwanger was nun? Un(v)erhofft schwanger was nun? 1. 2. 3. 4. 5. 6. ICH BIN SCHWANGER UND WEIß NICHT, WAS ICH TUN SOLL!............2 WO KANN MAN MICH BZW. UNS BERATEN?.................................3 ICH HABE MICH ENTSCHIEDEN,

Mehr

Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse

Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse 1. Wer hat nach 1 Glas Alkohol einen höheren Blutalkoholgehalt? Männer Frauen beide gleich viel 2. Wie lange hast du noch Alkohol im Blut, nachdem du ein kleines

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Geburt, Leben und Tod - die Bedeutung des menschlichen Lebens

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Geburt, Leben und Tod - die Bedeutung des menschlichen Lebens Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Geburt, Leben und Tod - die Bedeutung des menschlichen Lebens Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Stationenlernen

Mehr

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft Stiftung für das behinderte Kind Förderung von Vorsorge und Früherkennung Alkohol in der Schwangerschaft Der Schadstoff Nr. 1 für das Kind Wie schädigt Alkohol mein Kind während der Schwangerschaft? Alkohol

Mehr

Vom Kind zum Jugendlichen

Vom Kind zum Jugendlichen Vom Kind zum Jugendlichen Die Zeit in der du erwachsen wirst, dich also vom zum entwickelst, nennen wir oder. Die körperlichen Veränderungen, die in dieser Zeit mit dir vorgehen, können sehr stark sein:

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung)

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Warum Eizellen tieffrieren? «Eigen-Eispende» Bei der Geburt hat eine Frau ca. 1 000 000 Eizellen. Zum Zeitpunkt der Pubertät sind dies noch ca. 100 000.

Mehr

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT WIESO IHR BABY KEINEN RAUCH VERTRÄGT In Zigaretten sind hochgiftige Stoffe enthalten. Wenn Sie in der Schwangerschaft rauchen, gelangen diese giftigen Stoffe

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit Unerfüllter Kinderwunschwas nun? Unfruchtbarkeit Hypophyse bildet die Hormone Befruchtung auf normalem Weg Unfruchtbarkeit Verklebte/ Verwachsene Eileiter Ein verklebter Eileiter Ursachen Von Geburt an

Mehr

Mehrlinge: Vom Zwilling bis zur Siebtlingsgeburt

Mehrlinge: Vom Zwilling bis zur Siebtlingsgeburt Mehrlinge: Vom Zwilling bis zur Siebtlingsgeburt Immer öfters sieht man auf der Straße oder im Supermarkt junge Eltern die einen Zwillings-Kinderwagen schieben. Kann es sein, dass es derzeit mehr Zwillinge

Mehr

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Datum: 16. Februar 2005 ungültig: 17 Mittleres Geburtsjahr: 1984 weiblich:

Mehr

BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen könnten zum Test kommen

BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen könnten zum Test kommen BIOLOGIETEST Sommersemester 3. Klasse Teststoff: Meiose Intersexualität Transsexualität Pubertät und Hormone Menstruationszyklus Embryonalentwicklung Plazenta BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen

Mehr

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Das Rennen um das Ei Hier erfährst du, wie das Leben eines neuen Menschen beginnt und wie auch deines einmal begonnen

Mehr

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen RSV kennen Kinder schützen RSV Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen zu einem wenig bekannten Virus sowie praktische Ratschläge, wie Sie das Risiko einer RSV-Infektion verringern können.

Mehr

Sandoz Pharmaceuticals AG

Sandoz Pharmaceuticals AG Die Pille danach. Was ist eine Notfallverhütung oder die sogenannte «Pille danach»? 1 Wann wird NorLevo Uno eingenommen? 2 Bei der «Pille danach» handelt es sich um eine Notfallverhütung, die eine unerwünschte

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes?

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes? Check it out! - Trainingswoche 1 - Schmerz warnt uns! Schmerz hat eine Warnfunktion! Durch Schmerz bemerkst du, dass mit deinem Körper etwas nicht in Ordnung ist, dass du dich zum Beispiel verletzt hast

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg 40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie Rheinland/Hamburg TAG FÜR TAG WÄCHST DIE FREUDE. Genießen Sie Ihre Schwangerschaft! Die AOK ist für Sie da mit umfassenden Gesundheits

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

Inhalt VORSCHAU. Bildquellennachweis

Inhalt VORSCHAU. Bildquellennachweis Inhalt Vorwort... 4 Das Zentrum des Kreises... 5 Der erste Monat - Woche 3 und 4... 6-10 Der zweite Monat - Woche 5 bis 8... 11-14 Der dritte Monat - Woche 9 bis 12... 15-18 Der vierte Monat - Woche 13

Mehr

Pille, Kondom & Co. Verhütungsmittel ermöglichen Verantwortung in der Partnerschaft. Wann sind Jungen und Mädchen geschlechtsreif?

Pille, Kondom & Co. Verhütungsmittel ermöglichen Verantwortung in der Partnerschaft. Wann sind Jungen und Mädchen geschlechtsreif? S 2 M 1 Wann sind Jungen und Mädchen geschlechtsreif? Im Verlauf der Pubertät wachsen Jungen und Mädchen zu Erwachsenen heran. Wenn Jungen geschlechtsreif sind, können sie ein Kind zeugen. Sind Mädchen

Mehr

Schreibe auf, welche Dinge zwischen dir und deinen Eltern häufig zum Streit führen und vergleiche sie mit den Notizen deines Tischnachbarn.

Schreibe auf, welche Dinge zwischen dir und deinen Eltern häufig zum Streit führen und vergleiche sie mit den Notizen deines Tischnachbarn. Vom Mädchen zur Frau / Vom Jungen zum Mann 1 von 16 Überlege, wie du dich seit deiner Einschulung verändert hast. Was war dir wichtig, was ist dir heute wichtig? Ordne die beschrifteten Karten zu. Was

Mehr

Das erste Mal. Von Anfang an richtig verhüten

Das erste Mal. Von Anfang an richtig verhüten Das erste Mal Von Anfang an richtig verhüten Das erste Mal Verliebt bis über beide Ohren es gibt kaum etwas Schöneres. Und dann kommt irgendwann der Augenblick... Auch wenn es nach außen niemand so richtig

Mehr

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008 Auswertung der Umfrage 1. Lehrhr rauchfrei vom. Januar 28 Allgemeine Daten 26 Lernende haben im August 27 ihre Ausbildung in einem der drei Pilotbetriebe gestartet. 2 davon haben eine Vereinbarung unterschrieben.

Mehr

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Kinderwunsch und Schwangerschaft Schüler und Teilnehmer Kinderwunsch und Schwangerschaft Ein Themenheft für junge Erwachsene und Bildungsanbieter Kinderwunsch und Schwangerschaft Aufbau des Themenheftes Einleitung S.5 1. Ich will ein

Mehr

Teil 2 Jetzt noch kein Kind

Teil 2 Jetzt noch kein Kind Teil 2 Jetzt noch kein Kind pro familia Heidelberg Hauptstr. 79 69117 Heidelberg Wann darf ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden? Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de

Mehr

Die Geschlechtsorgane der Frau

Die Geschlechtsorgane der Frau Anatomie 28.07.2014 Die Geschlechtsorgane der Frau Innere Geschlechtsorgane: - Eierstöcke (Ovarien) - Eileiter (Tuben) - Gebärmutter (Uterus) - Scheide (Vagina) Äußere Geschlechtsorgane: - Große + kleine

Mehr

Patienteninformationsbroschüre Valproat

Patienteninformationsbroschüre Valproat Patienteninformationsbroschüre Valproat Informationen für Patientinnen Die Informationen in dieser Broschüre sind für Frauen bestimmt, denen Valproat verschrieben wird und die schwanger werden können (Frauen

Mehr

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL)

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Das Verständnis der hormonellen und körperlichen Vorgänge während des Menstruationszyklus überfordert

Mehr

Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006

Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006 Volksschule Strullendorf Klasse 9b Klassleiter: Rudolf Fischer November 2006 Eine Umfrage unter Jugendlichen zum Thema Alkohol im Rahmen eines schulischen Projektes der HS - Strullendorf Zielgruppe: Schüler

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind

Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind Früher haben Erwachsene den Kindern oft erzählt, dass der Klapperstorch die Kinder bringt. Ihr wisst ja sicher selbst, dass dies natürlich Quatsch

Mehr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Kleinkind: in der Zeit vom 13. Lebensmonat bis zum vollendeten 4. Lebensjahr Mit

Mehr

UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba. Fach: Religion Klasse: 9

UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba. Fach: Religion Klasse: 9 UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba Fach: Religion Klasse: 9 1. Planung und Begründung des methodischen Entwurfs Als Einstieg wurde ein Rollenspiel gewählt: Dieses soll die Gruppe zum Thema hinführen.

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß).

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Was passt zusammen? Schneiden Sie aus und ordnen Sie zu! hoher Blutdruck niedriger Blutdruck Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Wenn ich mich anstrenge, atme ich sehr schwer. Mir ist

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

ERFOLGSRATE BEI DEN IVF- BEHANDLUNGEN IM JAHRE 2014

ERFOLGSRATE BEI DEN IVF- BEHANDLUNGEN IM JAHRE 2014 Wir möchten Ihnen gern unsere Ergebnisse der IVF-Zyklen im Jahre 2014 vorlegen. - 1 - Da es immer Spekulationen auftauchen, wie die Ergebnisse gerechnet werden und ob sie objektiv und wahr sind, möchten

Mehr

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte DEINE LIEBE. DEIN LEBEN. Diese Folien ergänzen das Heft zum Stundenablaufplan, während Sie einer neuen Generation dabei helfen, sich bei den Themen Sex und Beziehungen sicher zu fühlen Stunde 1: Euer Körper,

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Unerfüllter Kinderwunsch Ursachen erkennen, Lösungen finden Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Das lange Warten auf ein Baby. Was können Sie tun? Wann sollten Sie sich untersuchen lassen?

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Pro und Con der Präimplantationsdiagnostik PID Beispiel einer kontroversen bioethischen Debatte Gliederung des Vortrags Darstellung der med.-naturwissenschaftlichen

Mehr

Schwangerschaft und Geburt

Schwangerschaft und Geburt Schwangerschaft und Geburt Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel zu: Liebe

Mehr

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft Nichtrauchen. Tief durchatmen In der Schwangerschaft Eine Schwangerschaft bietet die große Chance, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele Frauen schaffen es, in der Schwangerschaft das Rauchen zu beenden. Sie

Mehr

Im Zeichen des Lotus Pädagogisches Material zum Schwerpunktthema alle welt 1/2010

Im Zeichen des Lotus Pädagogisches Material zum Schwerpunktthema alle welt 1/2010 1-8 Im Zeichen des Lotus Pädagogisches Material zum Schwerpunktthema alle welt 1/2010 Religion Thema Schulstufe Lehrplanbezug Ziel Methoden 2. Klasse VS Themenfeld 2.3 Mit Geheimnissen leben Hinter die

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden?

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit A1. B: So, dann erstmal die biografischen

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16 Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit 16 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt Viele Paare wünschen sich sehnlichst

Mehr

Schwanger werden schwanger sein

Schwanger werden schwanger sein Schwanger werden schwanger sein 16 Ihr Schwangerschaftsbegleiter Woche für Woche ein neues Leben entsteht. Sie erwarten ein Baby, und vor Ihnen liegt eine spannende Zeit, in der Sie sich viele Fragen stellen

Mehr

Weg-Weiser. Familien-Planung. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern

Weg-Weiser. Familien-Planung. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern Weg-Weiser Familien-Planung Hinweise in Leichter Sprache Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern Wer machte dieses Heft? Marion Michel, Anja Jonas, Anja Seidel Sie arbeiten an der Universität

Mehr

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben.

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Exeltis Germany GmbH Adalperostraße 84 85737 Ismaning Tel.: +49 89 4520529-0 www.exeltis.de Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Die Pilleneinnahme im Langzyklus. Für weitere Informationen besuchen Sie uns

Mehr

Stammzellen. Therapie der Zukunft?

Stammzellen. Therapie der Zukunft? Stammzellen Therapie der Zukunft? Was sind Stammzellen? Embryo, aus embryonalen Stammzellen bestehend Stammzellen sind Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht

Mehr

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe 1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Butze Verlag, 2014 ISBN 978-3-940611-16-1 2 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Von der Angst etwas aufzugeben und an Gewicht zuzulegen Sie wissen,

Mehr

EDUCATION EN LIGNE PARTAGE DU SAVOIR Pflicht zur Kontrolle Allemand 4éme informatique

EDUCATION EN LIGNE PARTAGE DU SAVOIR Pflicht zur Kontrolle Allemand 4éme informatique 2014 EDUCATION EN LIGNE PARTAGE DU SAVOIR Pflicht zur Kontrolle Allemand 4éme informatique WWW.NETSCHOOL1.NET Brain Power School Mahdhi Mabrouk Deutsch als Fremdsprache Gymnasium : I.S Sousse // Bengarden

Mehr

Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei.

Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei. Zusatzmaterial zum Ausdrucken ADJEKTIVE: Deklination nach unbestimmtem Artikel Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei. Notieren Sie hier Ihre Wünsche mit passenden Adjektiven.

Mehr

Sexualität. Wähle alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen!

Sexualität. Wähle alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen! Sexualität Aufgabe 1 Wähle alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen! Liebe, Geschlechtsverkehr, Partnerschaft, Schularbeit, Beruf,

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Geburt. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Geburt. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus Persönliche Daten Das Betreuungsteam Die Geburt 4 Arztbriefe/Diagnose Operation, OP-Berichte Therapien Rehabilitation/Abschlussbehandlung Beratung/Psychologie

Mehr

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra KLONEN INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra Ethikdiskussion Bedeutung der Gentechnik im Weltvergleich

Mehr

SIDS RisikoFragebogen

SIDS RisikoFragebogen SIDS RisikoFragebogen SIDS Risikofragebogen A-9500 Abteilung Villach für Kinder und 9500 Villach T +43 (0)4242 208-2356 F +43 (0)4242 208-2714 E kinder-abteilung@kabeg.at www.kinderabteilung.lkh-vil.or.at

Mehr

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30 Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12 1 Die Entscheidung Wollen wir ein Kind? 16 Wir machen ein Kind. Oder doch nicht? 18 Verlorene Generation 19 Schmutzige Windeln und Läuse 21 Die kinderlose Minderheit

Mehr

schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs betrifft das mich? M uss ich als junges Mädchen mich darum kümmern? Gerade! Jetzt ist genau der richtige

Mehr

Das Ende der Schulzeit naht- und dann?

Das Ende der Schulzeit naht- und dann? Das Ende der Schulzeit naht- und dann? Eine gute Ausbildung ist wichtig für die Zukunft ihres Kindes. Deswegen ist es wichtig, dass sie sich rechtzeitig über Möglichkeiten informieren und zusammen mit

Mehr