ImageNow Sprachpaket Erste Schritte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ImageNow Sprachpaket Erste Schritte"

Transkript

1 ImageNow Sprachpaket Erste Schritte Version: 6.6.x Verfasst von: Produktdokumentation, F&E Datum: Oktober 2011 ImageNow und CaptureNow sind eingetragene Marken von Perceptive Software. Alle anderen Produkte von Perceptive Software, einschließlich WebNow, sind Marken von Perceptive Software. Alle weiteren in diesem Dokument genannten Markenbezeichnungen und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken des jeweiligen Eigentümers. Copyright 2011 Perceptive Software. Alle Rechte vorbehalten.

2 Inhalt Einführung in ImageNow Sprachpaket... 3 Für globale Verwendung planen... 4 ImageNow Sprachpaket installieren... 5 Sprache während der Installation auswählen... 5 Sprache in ImageNow ändern... 5 Sprache in WebNow ändern... 6 ImageNow für eine globale Umgebung konfigurieren... 7 Regionale Einstellungen in Windows... 7 Tastaturkonfiguration... 7 Sprachleiste... 7 In einer mehrsprachigen Umgebung ausführen... 8 Fächer... 8 Anmerkungen... 8 Digitale Signaturen, Erfassungsprofile und Dokumentschlüssel... 9 Seite 2 von 9

3 Einführung in ImageNow Sprachpaket Dieses Dokument bietet Hinweise für die Planung, Konfiguration und Installation von ImageNow 6.6 Sprachpaket. Mit ImageNow Sprachpaket können Sie ImageNow überall dort ausführen, wo eine unterstützte Sprache gesprochen wird. So können Sie mit dem Produkt in einem vertrauten Format und einer bekannten Anzeige arbeiten. 6.6 Sprachpaket unterstützt folgende Sprachen: Niederländisch Englisch Französisch Deutsch Italienisch Portugiesisch (Brasilien) Spanisch Dieses Dokument enthält folgende Abschnitte, die typische Softwarephasen beinhalten. Es ist wichtig, die Funktionsweise des ImageNow-Systems in jeder dieser Phasen und die globalen Auswirkungen zu verstehen: Planen Installieren Konfigurieren Ausführen Seite 3 von 9

4 Für globale Verwendung planen ImageNow erfasst Dokumente in ihrer ursprünglichen Sprache. Doch die Sprache, die Sie für die Arbeitsoberfläche von ImageNow verwenden, ist unabhängig von der Ausgangssprache des Dokuments. Dies ist nur einer der Gründe dafür, dass ImageNow überall auf der Welt ausgeführt werden kann, wenn ein Unternehmen seine Dokumente von einem Scangerät erfassen und Daten über diese Dokumente in einer unterstützten Sprache eingeben möchte. Zum Planen Ihrer ImageNow Sprachpaket-Implementierung muss Ihr Workflow-Schema beurteilt und bestimmt werden, ob es verschiedene Länder und Sprachen umfasst. Ein Benutzer kann beispielsweise ein französisches Dokument in Frankreich einscannen und ein anderer Benutzer verknüpft dasselbe französische Dokument in Deutschland. Der Benutzer in Deutschland arbeitet mit einer deutschen ImageNow-Benutzeroberfläche. Dies ist vollkommen unabhängig davon, dass zum Scannen des Ausgangsdokuments die französische ImageNow-Benutzeroberfläche verwendet wurde. Ein Unternehmen mit Hauptsitz in Nordamerika und Service-Centern in anderen Regionen auf der ganzen Welt (z. B. in Deutschland oder den Niederlanden) kann sich für eine individuelle ImageNow Implementierung an jedem Standort entscheiden, da es seine internen Workflow-Prozesse für diese Region lokalisiert. Manager, Besitzer oder Benutzer mit Verwaltungsberechtigungen können sich bei jedem ImageNow Server weltweit anmelden und erhalten Berichte und Benachrichtigungen, unter anderem s, von diesen Centern. Darüber hinaus kann ein Unternehmen ImageNow LearnMode nutzen, um Informationen in einer anderen Sprache als der für ImageNow verwendeten zu erfassen. Es ist jedoch wichtig, dass Unternehmen, die in mehreren Ländern tätig sind, eine einheitliche Sprache festlegen, in der Dokumentschlüssel zugewiesen werden. ImageNow verwendet die Werte dieser Schlüssel, um gescannte Dokumente im ImageNow Repository zu speichern und von dort abzurufen. ImageNow Sprachpaket unterstützt folgende ImageNow-Produkte und -Dokumentationen: Produkt ImageNow Server ImageNow Client WebNow Client ImageNow Interact for Lexmark Dokumentation Hilfedateien zum Produkt ImageNow Interact for Lexmark Erste Schritte ImageNow Interact for Lexmark Installations- und Einrichtungshandbuch ImageNow Sprachpaket Erste Schritte Weitere Informationen zu den in ImageNow Sprachpaket unterstützten Umgebungen und DBMSs finden Sie in den jeweiligen Abschnitten zu den unterstützten Produkten in ImageNow Technische Daten. Seite 4 von 9

5 ImageNow Sprachpaket installieren Sie können ImageNow Sprachpaket jederzeit installieren, entweder während der ersten Installation oder bei einem Upgrade. Außerdem können Sie die derzeitige Version von ImageNow jederzeit auf das entsprechende Sprachpaket aktualisieren. Die Vorgehensweise ist dieselbe wie bei der Aktualisierung auf eine Veröffentlichung zur Fehlerbehebung (Patch-Release). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datei Update Readme für diese Version. Sie können sich auch per an Database Services wenden Sprache während der Installation auswählen Bevor Sie ImageNow Sprachpaket ausführen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Abteilung über die Sprachen informiert ist, die in eine Datenbank eingegeben werden können, im Vergleich zu den Sprachen, die Sie beim Ausführen von ImageNow auf dem ImageNow Client-Computer verwenden können. Einige Unternehmen wünschen beispielsweise, dass ihre Dokumente, Metadaten und andere strukturierte Daten in einer einheitlichen Sprache in der ImageNow-Datenbank gespeichert werden, bieten Endbenutzern jedoch Sprachunterstützung auf Clientseite, damit sie die Benutzeroberfläche und Dokumentation in einer anderen Sprache lesen können. Hinweis: Die Sprache des Installationsprogramms wird von den Spracheinstellungen des Computers bestimmt. Wenn die Sprache des Computers auf eine der unterstützten Sprachen festgelegt ist, entspricht die Sprache des Installationsprogramms dieser Sprache. Wenn dies nicht der Fall ist, wird das Installationsprogramm auf Englisch angezeigt. Im folgenden Schritt wird erklärt, wie Sie die Sprache während der Installation von ImageNow konfigurieren. Wenn im Installationsprogramm von ImageNow Sprachpaket das Dialogfeld Choose Setup Language (Einrichtungssprache festlegen) angezeigt wird, wählen Sie die gewünschte Sprache aus, und klicken Sie auf OK. Sie können die Sprache nach der Installation jederzeit über die Optionen von ImageNow Options im ImageNow Client ändern. Wenn Sie WebNow verwenden, können Sie die Sprache durch Ändern der Spracheinstellungen in Windows wechseln. Endbenutzer, die mehrere Sprachen sprechen, werden diese Flexibilität zu schätzen wissen. Sprache in ImageNow ändern In den folgenden Schritten wird erklärt, wie Sie die Sprache in ImageNow ändern. 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste ImageNow im Menü Einstellungen auf Optionen. 2. Klicken Sie im linken Bereich des Dialogfelds ImageNow-Optionen auf Allgemein. 3. Klicken Sie im rechten Fensterbereich unter Spracheinstellungen auf die Liste Sprache, und wählen Sie aus der Liste die gewünschte Sprache aus. Wenn Sie die Sprache in ImageNow ändern, kehrt ImageNow zum Anmelde-Dialogfeld zurück. Dort können Sie sich anmelden und ImageNow anschließend in der ausgewählten Sprache ausführen. Prüfen Sie vor der Anmeldung bei ImageNow, ob Ihre regionalen Einstellungen mit der Sprachauswahl übereinstimmen. Wenn Sie z. B. von Englisch zu Spanisch wechseln und Ihre Region Mexiko ist, empfiehlt Perceptive Software, die regionalen Einstellungen von Englisch (Vereinigte Staaten) in Spanisch (Mexiko) zu ändern. Durch diese Änderung der Spracheinstellungen wird sichergestellt, dass die Daten entsprechend der Sprache in Ihrer Region angezeigt werden. Seite 5 von 9

6 Sprache in WebNow ändern Sie können die Sprache eines WebNow Client-Computers durch Ändern der Spracheinstellungen von Windows in der Microsoft Windows Systemsteuerung unter Regions- und Sprachoptionen ändern. Wenn Sie ImageNow-Administrator sind, können Sie die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise verwenden, um die Sprache auf dem WebNow Server festzulegen, damit bei allen Benutzern dieselbe Sprache angezeigt wird. WebNow verwendet standardmäßig die Sprache des Gebietsschemas, das auf Betriebssystemebene des WebNow Client-Computers festgelegt wurde. Diese Funktion ist verfügbar, wenn auch das zugehörige ImageNow Sprachpaket verfügbar ist. 1. Öffnen Sie die Datei WebNow.settings in einem Texteditor. 2. Geben Sie unter AppletParams eine Spracheinstellung und einen der im folgenden Beispiel aufgeführten unterstützten Sprachcodes ein: Geben Sie für Englisch en ein. Geben Sie für Französisch fr ein. Geben Sie für Spanisch es ein. Geben Sie für Niederländisch nl ein. Geben Sie für Portugiesisch pt ein. Geben Sie für Deutsch de ein. language=pt 3. Wenn Sie die auf einem bestimmten Land basierende Sprache näher erläutern möchten, geben Sie gemäß unten aufgeführtem Beispiel eine Länder-Einstellung und einen der folgenden ISO Ländercodes mit zwei Buchstaben für das Land ein, das Sie festlegen möchten. Hinweis: Dieser Schritt ist erforderlich, um WebNow in brasilianischem Portugiesisch anzuzeigen. Um das Land in Brasilien zu ändern, geben Sie BR ein. country=br 4. Speichern und schließen Sie die Datei WebNow.settings. 5. Verlassen Sie WebNow und schließen Sie alle Instanzen des Browsers. 6. Starten Sie den Webserver neu. 7. Öffnen Sie den Browser und navigieren Sie zu WebNow. Seite 6 von 9

7 ImageNow für eine globale Umgebung konfigurieren Wenn Sie ImageNow in einer globalen Umgebung verwenden, konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen: Regionale Einstellungen in Windows Tastaturkonfiguration Sprachleiste Diese Konfigurationseinstellungen werden in den folgenden Abschnitten beschrieben. Spezielle Anweisungen zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in den Hilfe- und Supportdateien zu Windows. Regionale Einstellungen in Windows Um die ImageNow-Daten in Ihrem ImageNow Client oder WebNow-Browser entsprechend Ihrer Region anzuzeigen, konfigurieren Sie die regionalen Einstellungen in Windows nach Ihrer Sprache und Region, z. B. Spanisch in Spanien oder Spanisch in Mexiko. Die Formatierungsrichtlinien variieren je nach Region. Tastaturkonfiguration Sie können problemlos eine Liste der Sprachen, die Ihnen zur Verfügung stehen sollen, erstellen, indem Sie Eingabesprachen in der Microsoft Windows Systemsteuerung unter Regions- und Sprachoptionen hinzufügen oder entfernen. So können beispielsweise zwei Benutzer in derselben Abteilung auf ihren Geräten unterschiedliche Eingabesprachen konfigurieren. Ein Benutzer kann mit einem Tastaturlayout für Englisch (Vereinigte Staaten) und für Deutsch (Deutschland) arbeiten, während der andere Benutzer eine Tastatur für Englisch (Großbritannien) und eine für Deutsch (Schweiz) verwendet. Somit kann jeder Benutzer Text in beiden Sprachen eingeben und anzeigen. Sprachleiste Nachdem Sie das Tastaturlayout angepasst haben, verwenden Sie die Microsoft Windows-Sprachleiste auf Ihrem Desktop oder in der Taskleiste, um zwischen den hinzugefügten Eingabesprachen zu wechseln. Sie können die Sprachleiste auf Ihrem Desktop beliebig platzieren oder in die Taskleiste minimieren. Wenn Sie die Sprache mithilfe der Sprachleiste ändern, wird die ausgewählte Sprache nur auf das momentan aktive Softwareprogramm angewendet. Wenn Ihre Standardsprache z. B. Englisch (Vereinigte Staaten) ist, können Sie Microsoft Word öffnen und dann die Sprache in Deutsch (Deutschland) ändern. Diese Einstellung gilt dann nur für Microsoft Word. Alle anderen Programme, die Sie später öffnen, verwenden Englisch (Vereinigte Staaten). Vergewissern Sie sich immer, dass Sie das korrekte Tastaturlayout und die gewünschte Sprache verwenden, wenn Sie zwischen den Programmen wechseln. Seite 7 von 9

8 In einer mehrsprachigen Umgebung ausführen Sie können ImageNow und WebNow in einer mehrsprachigen Umgebung ausführen. Das heißt, ImageNow Sprachpaket unterstützt Dokumente und Metadaten in allen unterstützten Sprachen. Die Benutzererfahrung ist von der jeweils verwendeten Sprache abhängig. Benutzer sehen die Oberfläche nur in den von ihnen festgelegten Sprach- und Regionseinstellungen. Im folgenden Beispiel installierte die Troiber Corporation mit Hauptsitz in Berlin ImageNow Sprachpaket und wählte Deutsch als primäre Sprache. Da Troiber sowohl in Deutschland als auch in den Vereinigten Staaten tätig ist, konfiguriert Claudia, die ImageNow Administratorin, das System sowohl für Deutsch als auch für Englisch. Lennart Berg und Jane Smith aus der Rechnungsabteilung müssen Dokumente in beiden Sprachen erfassen, speichern und verwalten. Lennart ist für die Verarbeitung deutscher Rechnungen und Jane für die englischen Rechnungen verantwortlich. Da Troiber bereits die deutsche Version von ImageNow installiert hat, kann Lennart alle Dokumente in seiner primären Sprache anzeigen und verwalten. Jane ist die einzige Mitarbeiterin bei Troiber, die englische Rechnungen verarbeitet. Daher konfiguriert Claudia ihre ImageNow-Optionen und legt für sie Englisch als Sprache fest. So kann Jane mit einem Format arbeiten, mit dem sie vertraut ist. Wenn Sie mit einem mehrsprachigen System arbeiten, beachten Sie auch die Sprache, die in den folgenden ImageNow-Funktionsbereichen verwendet wird: Fächer Anmerkungen Digitale Signaturen, Erfassungsprofile und Dokumentschlüssel Die folgenden Abschnitte enthalten Informationen zur Sprachauswahl für diese Funktionen. Fächer Mit einer globalen Einstellung können Sie Dokumente in Fächern auf Sprachen basierend speichern. Entsprechend dem vorangegangenen Beispiel legt Claudia fest, dass die Verarbeitung der Rechnungen für Lennart und Jane am einfachsten wäre, wenn ein deutsches Fach (Rechnungen Deutschland) und ein englisches Fach (Rechnungen USA) erstellt wird. So können die Dokumente separat gespeichert werden. Claudia weist Lennart und Jane Benutzerzugang zu jedem Fach zu, damit sie Dokumente in den jeweiligen Sprachen verwalten und anzeigen können. Neben der Verarbeitung von englischen Rechnungen ist Jane auch für das Abzeichnen aller genehmigten englischen und deutschen Rechnungen verantwortlich. Daher muss sie in der Lage sein, Dokumente in beiden Sprachen anzuzeigen und zu unterzeichnen. Claudia weist Jane die Berechtigungen zum Suchern, Anzeigen und Unterzeichnen für das deutsche Fach zu. Weitere Informationen zum Festlegen von Benutzer- und Gruppenberechtigungen finden Sie unter Sicherheitsverwaltung in der Administratorhilfe zu ImageNow. Anmerkungen Mit einer globalen Einstellung können Sie Stempelanmerkungen in unterschiedlichen Sprachen erstellen und dann Berechtigungen für Benutzer nach Sprache festlegen. Entsprechend dem vorangegangenen Beispiel konfiguriert Claudia jetzt Stempelanmerkungen, damit Lennart und Jane sie in ihrer jeweiligen Sprache anzeigen können. Claudia erstellt zwei Stempelsätze, den ersten Satz auf Deutsch und den zweiten Satz auf Englisch. Für jeden deutschen Stempel weist sie Lennart umfassende Anmerkungsberechtigungen zu. Entsprechend weist Claudia Jane für jeden erstellten Stempel umfassende Anmerkungsberechtigungen zu. Da Jane Rechnungen in beiden Sprachen anzeigen und unterzeichnen muss, gibt Claudia ihr die Anmerkungsberechtigung zum Anzeigen aller deutschen Seite 8 von 9

9 Stempel. So kann Jane alle Stempelanmerkungen anzeigen, die Lennart bei der Verarbeitung seiner deutschen Rechnungen hinzugefügt hat. Wenn Sie Berechtigungen für Anmerkungen auf Benutzern oder Gruppen basierend zuweisen, filtert ImageNow die Liste der Stempelanmerkungen in der Symbolleiste Anmerkungen. Dadurch kann Lennart nur die deutschen Stempel und Jane nur die englischen Stempel anzeigen. Digitale Signaturen, Erfassungsprofile und Dokumentschlüssel Digitale Signaturen, Erfassungsprofile und Dokumentschlüssel müssen immer in der primären Sprache verwaltet werden, die während der Installation ausgewählt wurde. Im vorangegangenen Beispiel hat Troiber Deutsch als primäre Sprache ausgewählt. Aus diesem Grund verwaltet Claudia digitale Signaturen, Erfassungsprofile und Dokumentschlüssel ausschließlich auf Deutsch. Seite 9 von 9

Perceptive Content Sprachpaket

Perceptive Content Sprachpaket Perceptive Content Sprachpaket Weiterentwickeltes Design- und Installationshandbuch Perceptive Content Version: 7.0 Verfasst von: Product Knowledge, R&D Datum: June 2015 2015 Lexmark. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

ImageNow Sprachpaket. Erste Schritte. ImageNow Version: 6.7.x

ImageNow Sprachpaket. Erste Schritte. ImageNow Version: 6.7.x ImageNow Sprachpaket Erste Schritte ImageNow Version: 6.7.x Verfasst von: Produktdokumentation, F&D Datum: April 2013 2013 Perceptive Software. Alle Rechte vorbehalten CaptureNow, ImageNow, Interact und

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Lexmark Bild-Manager Windows-basierte Anwendung zum Bearbeiten und Bereinigen von Bildern und zum Erstellen von Anmerkungen für diese Bilder.

Lexmark Bild-Manager Windows-basierte Anwendung zum Bearbeiten und Bereinigen von Bildern und zum Erstellen von Anmerkungen für diese Bilder. Auf der CD der Lexmark Dokumentverteilung enthaltene Software: Lexmark ScanBack -Dienstprogramm Windows-basierter Assistent für das Zurückscannen von Dokumenten auf einen Computer. Die Benutzer können

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

2. Klicke unter Region und Sprache auf Tastaturen und Eingabemethoden ändern.

2. Klicke unter Region und Sprache auf Tastaturen und Eingabemethoden ändern. Griechische Tastatur Unter Windows 7 Hinweis: Einige der hier als Bild gezeigten Fenster haben im unteren Bereich (hier im Bildausschnitt nicht gezeigt) eine OK -Taste, mit der die Eingabe zu bestätigen

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Installationshandbuch zum MF-Treiber

Installationshandbuch zum MF-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum MF-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Informationen zu Treibern und Software.....................................................

Mehr

Microsoft Dynamics. Management Reporter for Microsoft Dynamics ERP Data Provider Configuration Guide

Microsoft Dynamics. Management Reporter for Microsoft Dynamics ERP Data Provider Configuration Guide Microsoft Dynamics Management Reporter for Microsoft Dynamics ERP Data Provider Configuration Guide Datum: Mai 2010 Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Voraussetzungen... 3 Installieren eines Datenanbieters...

Mehr

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows Inhaltsverzeichnis 1 Verwenden des Druckers im Netzwerk................................................................ 1 2 Lokale

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Zentrale Installation

Zentrale Installation Einführung STEP 7 wird durch ein Setup-Programm installiert. Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm führen Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Installationsvorgang. Mit der Record-Funktion steht

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Technische Vorbereitungen für die Katalogisierung in nichtlateinischer Originalschrift

Technische Vorbereitungen für die Katalogisierung in nichtlateinischer Originalschrift 1/8 Technische Vorbereitungen für die Katalogisierung in nichtlateinischer Originalschrift Vorbemerkung: Für die nachfolgend beschriebenen Konfigurationsarbeiten im Betriebssystem Ihres Computers benötigen

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Inhaltsverzeichnis Installieren des OLicense-Servers... 1 Konfigurieren des OLicense-Servers... 2 Einstellen der Portnummer...

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation Xerox Device Agent, XDA-Lite Kurzanleitung zur Installation Überblick über XDA-Lite XDA-Lite ist ein Softwareprogramm zur Erfassung von Gerätedaten. Sein Hauptzweck ist die automatische Übermittlung von

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment Für viele Unternehmen steht ein Wechsel zu Microsoft Windows Vista an. Doch auch für gut vorbereitete Unternehmen ist der Übergang zu einem neuen Betriebssystem stets ein Wagnis. ist eine benutzerfreundliche,

Mehr

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE Los Geht's Vorwort P2WW-2600-01DE Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer! Rack2-Filer ist eine Anwendungssoftware, welche Verwaltung und Anzeige von Dokumentdaten mit Ihrem Computer ermöglicht. Dieses

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Das Softwarepaket Fiery Extended Applications Package v4.2 enthält Fiery Anwendungsprogramme, mit denen Sie bestimmte

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden Das Zubehör DynaVox AccessIT ermöglicht es Ihnen Informationen von einem DynaVox Gerät zu einem Desktop Computer zu senden. Damit der Computer

Mehr

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ.

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 1.2 MICROSOFT OFFICE 3 2 DOWNLOAD UND INSTALLATION 4 3 EINSTELLUNGEN 4

Mehr

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht März 2012 Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht 2012 Visioneer, Inc. (ein Xerox-Markenlizenznehmer) Alle Rechte vorbehalten. XEROX, XEROX sowie Design und DocToMe sind eingetragene Marken der

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen....... 1 IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen...............

Mehr

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch mobile PhoneTools Benutzerhandbuch Inhalt Voraussetzungen...2 Vor der Installation...3 Installation mobile PhoneTools...4 Installation und Konfiguration des Mobiltelefons...5 Online-Registrierung...7 Deinstallieren

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Version 1.0 Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Pos : 2 /D atentechni k/allgemei ne Hinweis e/r elevante Dokumentationen zum Gerät/Rel evante D okumentati onen für OPC / C PC / OTC / VMT /STC @ 2\mod_1268662117522_6.doc

Mehr

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 11.0...5 Upgrade

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Wählen Sie bitte START EINSTELLUNGEN SYSTEMSTEUERUNG VERWALTUNG und Sie erhalten unter Windows 2000 die folgende Darstellung:

Wählen Sie bitte START EINSTELLUNGEN SYSTEMSTEUERUNG VERWALTUNG und Sie erhalten unter Windows 2000 die folgende Darstellung: Installation Bevor Sie mit der Installation von MOVIDO 1.0 beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass der Internet Information Server (IIS) von Microsoft installiert ist. Um dies festzustellen, führen

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand: 26.02.2009 Copyright BYTEC GmbH 2009 Seite 1 von 19 /ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/bytec_unterlagen/tivoli/tivoli-anleitung-final.odt FSC Storagebird Tivoli

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch v12.0 [Revisionsdatum: 15. Oktober 2012] Seite: 1 Annahmen Es wird folgendes hinsichtlich der Leserschaft dieses Dokuments angenommen: Kenntnisse: Der Anwender

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

TermStar Gate für Word

TermStar Gate für Word TermStar Gate für Word Installation & Benutzung 2013-02 2013 STAR AG Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung der STAR AG urheberrechtswidrig

Mehr

Software Release Notes

Software Release Notes Software Release Notes dss V1.7.0 Mit den Software Release Notes (SRN) informiert die aizo ag über Software-Änderungen und -Aktualisierungen bei bestehenden Produkten. Dokument-Nummer SRN-2013-01 Datum

Mehr

Nuance Mobile Kurzanleitung

Nuance Mobile Kurzanleitung Nuance Mobile 2 Inhalt 3 Voraussetzungen Hardware Software 3 Installieren von Nuance Mobile Server 3 Konfigurieren von Nuance Mobile mit dem Konfigurationsmanager Konfiguration der Datenbank Konfiguration

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Windows Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Windows -Betriebssystemen.

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

So geht's: Import von Daten in den address manager

So geht's: Import von Daten in den address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz So geht's: Import von Daten in den address manager Einleitung 2 Voraussetzungen 2 Beispiele aus der Praxis 3 Beispiel 1 Import einer Excel Tabelle 3 Beispiel

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Netzwerklizenz: Bitte beachten

Netzwerklizenz: Bitte beachten Netzwerklizenz: Bitte beachten Trimble Navigation Limited Engineering and Construction Division 935 Stewart Drive Sunnyvale, California 94085 U.S.A. +1-408-481-8000 Telefon +1-800-874-6253 (Gebührenfrei

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr