Jetzt auch für den Innendienst

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jetzt auch für den Innendienst"

Transkript

1 Zeitschrift der FiNet AG für Versicherungs- und Finanzmakler J A S 2012 FiRST-Fortbildung Jetzt auch für den Innendienst FiNet Zahnmediziner-Arbeitskreis Mentoren Neuer Internet-Auftritt Lebensversicherungen 2012: Jahr der Neuausrichtung Sachversicherungen Reiseversicherungen: Entspannt in den Urlaub Kapitalanlagen Wie rette ich meine Investmentbestände? at work Wärmedämmung an Immobilien. Energie und Steuern sparen

2

3 Liebe FiNet-Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, Editorial or dem Hintergrund sich scheinbar ständig wiederholender Krisenmeldungen, begleitet von unterschiedlicher medialer Intensität und ersten Ermüdungserscheinungen in weiten Teilen der Bevölkerung, drängen sich mir geradezu folgende Themen auf: Das Primat der Politik oder: Wie kann ich als gewählter Volksvertreter Lösungen vermeiden? Alle schützen den Verbraucher (Sparer/Investoren). Wer schützt ihn vor den Beschützern? Euro-Erinnerungen an ein währungspolitisches Experiment Regulierung und alles wird gut oder: Viel hilft viel. Nur wem eigentlich? Deutsche Staatsanleihen renditefrei mit Garantie Die Aktie ist tot! Es lebe die Aktie! Zugegeben, irgendwie alles mehr oder weniger spannend, aber nicht wirklich originell. Es fehlt der Kick, die Perspektive, die mögliche Handlungsmaxime. Dann die ersehnte Eingebung: Erinnerungen an Texte von Nikolai Kondratieff, F. A. von Hayek und Joseph Schumpeter sowie einen bemerkenswerten und lesenswerten Beitrag von Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse von Allianz Global Investors, mit dem Titel Krisen oder: die schöpferische Kraft der Zerstörung. Darin schreibt Naumer: «So sarkastisch es sich auch anhören mag, die wichtigste Erkenntnis ist: Krisen gehören zum Wohlstand dazu. Krise als Ausdruck des Entdeckungsmechanismus (F. A. von Hayek), der Altes zerstört und Neues schafft. Das kann sich in kleinen Krisen äußern, die sich in Konjunkturschwankungen ausdrücken, aber auch in großen, die zu neuen Wachstumszyklen führen. Hier schließt sich der Kreis: Die Geschichte unseres Wohlstandes ist auch die Geschichte der Krisen. Jeder der seit Ende des 18. Jahrhunderts messbaren Kondratieff-Zyklen endete in einer Krise, auf die ein langer Aufschwung folgte. Der russische Ökonom Nikolai Kondratieff wurde am Ende des dritten von ihm entdeckten und nach ihm benannten Zyklus von Stalin ermordet. Der daraus über die letzten circa 200 Jahre resultierende Breitenwohlstand ist historisch einzigartig. Teil daran hat nur, wer in einer offenen Gesellschaft (Karl Popper) lebt, die Krisen zulässt. (...) Über den Tellerrand hinaus gedacht, ist wohl auch die jetzige Krise die Geburtsstunde einer neuen Wachstumswelle. Sie birgt die schöpferische Kraft der Zerstörung. (...) Gerade der Umstieg auf erneuerbare Energien zeigt, Wachstum wird weniger verbrauchend als vielmehr regenerierend. Stichwort: Nachhaltigkeit. Noch weiter über den Tellerrand hinaus geblickt: Mit Bezug auf unseren Planeten Erde verändert es sich vom parasitären Wachstum zum symbiotischen. Die Basistechnologien für diesen Wandel, wie sie Kondratieff einfordern würde, sind größtenteils bereits vorhanden. Die offene Gesellschaft ist ein notwendiger Faktor, dass es dazu kommt. (...) Als Investoren mit längerfristiger Perspektive sollten wir die Welt durch die Augen Schumpeters und Kondratieffs sehen und über die Krise hinausblicken. Der neue Wachstumszyklus zeichnet sich bereits ab.» Da ist sie, die positive Perspektive, die gleichermaßen historisch fundiert, gesellschaftspolitisch gewollt und ökonomisch nachvollziehbar ist. Es gibt sie also, die guten Gründe wieder Vertrauen zu haben in die Kraft und die Kreativität der Menschen, die ständig auf der Suche nach neuen Lösungen sind. Wo auch immer die Ideen entstehen, auf welchem Kontinent, in welcher Branche, sie werden (fast) allen nutzen und den Wohlstand vieler mehren. Sorgen wir rechtzeitig dafür, dass unsere Kunden daran teilhaben. Mit der Sommerurlaubs- und Reisesaison vor Augen, den allseits bekannten schönsten Wochen des Jahres, ergibt sich auch das eine oder andere Zeitfenster zur Lektüre. Die vorliegende, bereits vierte Ausgabe des FiNetworkers, bietet Ihnen mit vielen fachlich orientierten Beiträgen unserer Kolleginnen und Kollegen sowie der Produktpartner einen ansprechenden Mix. Ich wünsche Ihnen im Namen aller FiNet-Kolleginnen und Kollegen einen schönen Sommer, genießen Sie die freien Stunden und tanken Sie Kraft für die zweite Jahreshälfte. Herzlichst Stefan Michler Grafik: Robert J. Shiller: Irrational Exuberance. Princeton 2005 (Quelle: Allianz GI Kapitalmarktanalyse, Datastream) J A S 2012 FiNetworker 3

4 Inhalt 28 Die neun FiNet-Mentoren 46 Arbeitskreis Zahnmediziner-Berater TITEL 36 FiRST-Fortbildung Jetzt auch für den Innendienst Ute Wiese, Diplom-Volkswirtin, Beraterin, Trainerin und Coach 24 Ein Begleiter durchs Leben die Allianz KinderPolice Peter Benger, Allianz FiNet 6 Gestatten, Ihr FAM-Team Redaktion 20 alle reden über die Pflegeversicherung. Reden Sie ab heute mit? FiNet KV-Tour 2012 MehrWert im Pflegefall Thomas Wesel, FiNet AG 28 FiNet schafft Nähe: Das Mentorenprogramm der FiNet AG Jens Huber, FiNet AG 46 FiNet schafft Nähe: Gut informiert durch den Zahnmediziner-Arbeitskreis Ina Kramer, IK Wirtschaftsberatung und Finanzdienstleistung, FiNet- Partnerin 50 Neuer Internet-Auftritt der FiNet AG. Mit wenigen Mausklicks zu allen wichtigen Informationen Gabi Straßer, FiNet AG lebensversicherungen Die Erfolgsformel für Ihr BU-Geschäft Nancy Elis, Stuttgarter 9 Die Lebensversicherung in Ein Jahr der Neuausrichtung Tillmann Hütte, FiNet AG 12 «Wer seine Existenz abgesichert weiß, geht mit einem besseren Gefühl durch das Leben» Interview mit Norbert Lohmann, AXA 16 bezugsrecht im Todesfall. Kleine Fehler, große Folgen Tillmann Hütte, FiNet AG 18 Hohe Rente für ein langes Leben Dirk Neumann, Canada Life 22 Langfristige Investmentchancen vielfältig und renditeorientiert. Qualitätsgeprüfte Fondsauswahl und Transparenz überzeugen Thorsten Dorn, Skandia 26 Goldene Aussichten für die Klassiker Gespräch mit Dr. Dr. Michael Fauser, Continentale 34 Die Janitos Multi-Rente. Sinnvolle Alternative oder Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung Heike Rotermund, Janitos 44 Neues Sicherungsmanagement von Standard Life. Kontrollierte Offensive statt kostspieliger Garantien Rainer Weitzel, Standard Life 53 WWK BioRisk. Die vielschichtige Absicherung der Arbeitskraft mit neuen Features Manfred Wasna, WWK 56 berufsunfähigkeitsschutz: Wichtig für jeden Thomas Ramscheid, Gothaer 58 Mit intelligenter Anlagestrategie zum Erfolg Frank Kettnaker, Alte Leipziger krankenversicherungen 14 gkv-versicherte wechseln immer noch gerne in die PKV Dr. h. c. Josef Beutelmann, Barmenia 4 FiNetworker J A S 2012

5 9 LV-Geschäft neu ausrichten 50 Neu gestaltet: 62 Reiseversicherung: An alles gedacht? 25 Rettung für bedrohte Investmentbestände 54 Sensationeller Gaumenschmaus 32 Weltkulturerbe Dubrovnik 64 Krankenzusatzversicherung auf dem Vormarsch. Gute Chancen mit V.I.P. Thomas Winkels, BBV sachversicherungen 30 entwicklung und Ausblick der Allgemeinen Versicherungsbedingungen in der Privat-Haftpflichtversicherung Fermin Fuentes, Haftpflichtkasse Darmstadt 62 Reiseversicherungen: Entspannt in den Urlaub mit umfassendem Versicherungsschutz Hannelore Tils, FiNet AG Kapitalanlagen 10 «Rentenfonds müssen nicht träge sein. Aktives Management und eine gute Mischung bringen Mehrwert» Reinhold und Michael Bailleu, Mondeor Capital Bond Fund, im Gespräch mit Frank Huttel, FAM 25 34c GewO ade. Wie rette ich meine Investmentbestände? Frank Huttel, FAM 38 Sachwertbeteiligungen: Intelligente Alternative oder Teufelszeug? Alexander Pfisterer-Junkert IC Consulting AG at work 42 Wärmedämmung an Immobilien. Energie und Steuern sparen Anita Käding, Bund der Steuerzahler Deutschland fine time 32 Dubrovnik Perle der Adria Andreas Berndt, die reisemanufaktur 40 Infos rund um Gesundheit und Medizin Meldungen des Wort & Bild Verlags 48 Jedes Auto hat seine Geschichte Interview mit Hermann-J. Simonis, Laureus AG Privat Finanz 54 Variationen von Krustentieren, Rheinhessische Sachertorte und mehr Rezepte und Weinempfehlung von Dirk Maus, Domherrenhof, Restaurant Dirk Maus 57 Shopping-Tipps Redaktion 59 Sag s mit Blumen. Der Tulpenwahn im Goldenen Zeitalter der Niederlande Redaktion rubriken 3 Editorial 19 Newsticker 66 Kompakt 68 Autoren 70 Bücher 71 Cartoon 71 Übrigens 71 Impressum J A S 2012 FiNetworker 5

6 FiNet Gestatten, Ihr FAM-Team Vorstand Stefan Michler Themenkreis aufsichtsrechtliche und vertragliche Belange Kooperationen Portfoliomanagement Frank Huttel Vermögensverwaltung Fondsmanagement Research/Produktauswahl Handling munio.pm Depot-Optimierungstools Compliance & Organisation Joachim Forster Erstellung Beratungsdokumentationen Beschwerdemanagement MaBV-Prüfung, Anbindung im Haftungsdach Compliance- und Geldwäschethemen Handling munio.pm 6 FiNetworker J A S 2012

7 Wertpapierabwicklung & Service Steve Elas Handling Bankplattform Favoritenliste, mydepot, Anlageempfehlung, Reporting Depotbankenvergleiche, Konditionen Courtagelisten, Depot-Optimierungstools Wertpapierabwicklung & Service Anette Schindler Handling Bankplattform Antragserstellung Abwicklung geschlossene Beteiligungen Ansprechpartner neue Berater Wertpapierabwicklung & Service Renate Wagner Handling Bankplattform Konditionen, Courtagelisten Courtageabrechnung Vertragsservice Kirsten Porrey Antragsbearbeitung und -weiterleitung Nachbearbeitung zur Kontoeröffnung Bestandsübertragungen Bestandsfreigabe J A S 2012 FiNetworker 7

8 Die Erfolgsformel für Ihr BU-Geschäft Möchten Sie als unabhängiger Makler mit Anspruch Ihren Kunden maßgeschneiderte BU-Produkte verkaufen? Mit der einfachen Erfolgsformel der Stuttgarter gelingt dies noch besser. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier Berufe, 10 Berufsgruppen, 4 Zielgruppen in Top-Preispositionen, ein Produkt. Berufsgruppe Ganz vorne in der Erfolgsformel steht eine sehr hohe Zahl: 6.000, das ist die Anzahl der Berufe in unserer Datenbank. Egal ob Abfüllmaschineneinsteller oder Ziehwerkzeugmacher, in unserer Berufe- Datenbank finden Sie die Tätigkeit Ihres Kunden sicher wieder. Mit den hinterlegten Berufen haben wir bei der Stuttgarter eine äußerst umfangreiche Datenbank, um jedem Ihrer Kunden das richtige BU-Vorsorge-Angebot anzubieten. Das führt zu einem passgenauen BU-Schutz, selbst für etwas ausgefallenere berufliche Tätigkeiten. Die Zahl 10 benennt die Berufsgruppen der Stuttgarter BU PLUS die größte Anzahl im Versicherungsmarkt. Das ist entscheidend für die Prämie, denn je mehr Berufsgruppen, desto besser passt der Preis. Mit dieser sehr differenzierten Einstufung der einzelnen Berufe in zehn Preissegmente können Sie Ihre Kunden individuell versichern und das zu sehr attraktiven Konditionen. Beispiel Einstufung Leistung zu besonders attraktiven Prämien. Damit kommen wir zu der letzten Zahl in der Erfolgsformel: Sie benötigen nur ein Produkt für Ihren Erfolg im BU- Geschäft. Die Vorteile der Stuttgarter BU PLUS im Überblick Differenzierte Einstufung von über Berufen in zehn Berufsgruppen Vier Zielgruppen mit absoluten Top-Preispositionen Keine Anzeigepflicht bei Gefahr erhöhenden Veränderungen in Beruf und Freizeit Voller Versicherungsschutz ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit bzw. ab einem Pflegepunkt Verzicht auf abstrakte Verweisung Verzicht auf konkrete Verweisung bei mehr als 20 Prozent Einkommensreduzierung G1A Informatiker, Mathematiker, Rechtsanwalt Sechsmonatiger Prognosezeitraum Leistung ab Eintritt der BU, auch rückwirkend G1B G1C Architekt, Bankkaufmann, Industriekaufmann Betriebswirt, technischer Zeichner, Zahnarzt Wiedereingliederungshilfe: Zuletzt gezahlte monatliche BU-Rente x 12 (max EUR) G2A G2B G2C G3A G3B G3C G4A Stand 01/2012 Einzelhandelskaufmann, Maschinenbautechniker Arzthelfer, Grafiker, Journalist Elektriker, Erzieher, Vermessungstechniker Chefkoch, Kfz-Mechaniker, Schneider Lehrer, Schlosser, Schreiner Gas-Wasser-Installateur, Krankenschwester, Maler Bäcker, Dachdecker, Maurer Damit haben wir die individuellste BU am Markt. Und es kommt noch besser: In vier Zielgruppen belegen wir absolute Top-Preispositionen. Für selbstständige Handwerker, IT-Berufe, Leitende Angestellte und Landwirte bieten wir passenden Schutz zu erstklassigen Konditionen. Damit machen wir unsere BU zu dem Produkt für den Mittelstand mit hervorragender Übrigens, lernen Sie auch unsere einzigartig innovative Premium-Variante Stuttgarter BU PLUS life kennen. Sie gewährt einen kostengünstigen BU-Schutz vor allem für Kunden mit erhöhtem Berufsrisiko oder Berufseinsteiger, ohne dabei auf Produktqualität zu verzichten. Und das bei doppelter Rentenzahlung in den ersten 36 Monaten nach Eintritt der Berufsunfähigkeit. Nutzen Sie die vielen Vorteile der Stuttgarter BU für sich und Ihre Kunden. Aktuelle Ratings belegen höchste Qualität: In 2011 haben wir im BU-Rating des unabhängigen Ratinginstituts Morgen & Morgen die Bestnote von fünf Sternen erhalten, durch das Verbrauchermagazin Euro im März 2012 ein sehr gut. Die Stuttgarter ist der BU-Versicherer profitieren Sie von der einzigartigen Produkt- und Servicequalität von Deutschlands bestem Maklerversicherer. Nancy Elis Produktmanagerin BU Stuttgarter Lebensversicherung a. G. 8 FiNetworker J A S 2012

9 Die Lebensversicherung in 2012 Ein Jahr der Neuausrichtung Jedes Jahr hat seine beherrschenden Themen waren es die Absenkung des Garantiezinses und die Finanzkrise. Im Jahr 2012 bewegen den Markt vor allem die Themen Unisex, Pflegeversicherung, Wettbewerb in der BU und weiterhin die Absenkung des Garantiezinses. Der Motor für das Jahresendgeschäft wird dabei wohl das Thema Unisex sein. Aktuell halten sich viele Versicherer aber noch bedeckt. Erste Tarife werden zwar bereits angeboten, aber das Groß der Versicherer wartet noch ab. Erst ab Mitte des Jahres ist mit weiteren Tarifen auf dem Markt zu rechnen. Unisex-Tarife Das entscheidende Datum für das Jahresendgeschäft ist folglich der 21. Dezember. Bis zu diesem Tag müssen die Versicherer ihre Tarife umgestellt haben und geschlechterneutral kalkulierte Tarife anbieten. Die private Rente und die BU, die bisher für Männer günstiger waren, werden danach für diese deutlich unattraktiver. Die für Frauen günstigere Lebensversicherung wird nach dem 21. Dezember für sie unattraktiver. Doch in welcher Größenordnung die Tarifanpassung stattfindet, ist ungewiss. Bei dieser Frage halten sich die Aktuare mit einer konkreten Antwort noch zurück. Auch deswegen, weil z. B. ein Versicherer mit einem hohen Bestand an Versicherungsnehmerinnen vermutlich anders kalkulieren und unter Umständen schlechtere Preise für eine Rentenversicherung anbieten wird. Garantiezins Auch das Thema Absenkung des Garantiezinses auf 1,75 Prozent bleibt in 2012 aktuell. Denn zum ersten Mal seit langem steht der Markt vor der Frage, ob die Garantien bei dem derzeitigen Zinsniveau überhaupt noch gehalten werden können. Zu Jahresbeginn haben bereits erste Versicherer das Produkt der klassischen Renten- oder Lebensversicherung eingestellt. Seitens der deutschen Aktuarvereinigung kommt der Vorschlag, Garantien nur noch auf 15 Jahre auszusprechen. Einen Ausweg aus dem schwachen Zinsniveau suchen andere Versicherer, indem sie zum Teil aus Bundesanleihen aussteigen und in höher verzinste Bank- oder Unternehmensanleihen investieren. Die Anbieter von VA-Produkten und alternativen Hybrid- oder CPPI- Modellen nutzen die Lage für ihre Produkte und gehen verstärkt in die Öffentlichkeit. Pflegeversicherung Bleibt abzuwarten, wie sich die Pflegeversicherung entwickelt. Mit dem Entwurf zum Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung wird die gesetzliche Pflege verbessert und angepasst, ebenso werden die Pflegesätze in der gesetzlichen Pflegeversicherung angehoben. Dennoch oder gerade deswegen sollten Kunden für den Pflegefall vorsorgen. Das Problem Pflege ist ein spezielles und trifft die Generation der heute 35- bis 50-Jährigen besonders stark, denn sie leidet unter den geburtenschwachen Jahrgängen. Schon die Folgegeneration wird eine deutliche Verschlankung der Alterspyramide erleben und damit verbunden wieder eine Entspannung in der Pflegesituation. Ab 2013 soll darüber hinaus die private Pflegevorsorge steuerlich stärker gefördert werden. Die Produktgeber haben in den letzten Jahren viel investiert und die privaten Pflegerenten deutlich verbessert. Hier liegt eines der größten Potentiale für die nahe Zukunft. Berufsunfähigkeitsversicherung Auf das BU-Geschäft wird das Thema Unisex bedingt Einfluss nehmen. Hier läuft der Wettbewerb stärker über die Berufsgruppeneinstufungen und das Bedingungswerk. Um bei den großen Vergleichsportalen auf den ersten Rängen zu stehen, werden die Versicherer weiter die Bedingungswerke angleichen, Berufsgruppen neu bestimmen und hierüber die Prämien anpassen. Gut für den Berater und letztendlich hoffentlich auch für den Kunden. Ein interessanter Trend zeigt sich dort, wo sonst das BU-Geschäft endete, weil der Kunde nicht versicherbar war, die Prämie zu hoch oder aber das Bewusstsein des Kunden für dieses Produkt nicht vorhanden war. Denn als Ergänzung oder Alternative werden mit steigender Tendenz eine Dread Disease oder eines der neu geschaffenen Kombinationsprodukte aus Dread Disease, Grundfähigkeits-, Pflege- und Unfallversicherung angeboten. Auf allen Ebenen sind Veränderungen zu sehen, die Impulse über das Jahresende hinaus geben werden. Doch wie eingangs bereits erwähnt, der Motor für das Jahresendgeschäft wird wohl das Thema Unisex sein. Wir dürfen gespannt sein. TillmaNn Hütte Team Lebensversicherungen FiNet AG Kombinationsprodukte aus Dread Disease, Grundfähigkeits-, Pflegeund Unfallversicherung J A S 2012 FiNetworker 9

10 «Rentenfonds müssen nicht träge sein. Aktives Management und eine gute Mischung bringen Mehrwert» Reinhold und Michael Bailleu, Berater des MONDEOR Capital Bond Fund // WKN: A1CXUW, im Gespräch mit dem Portfoliomanager der FiNet Asset Management AG Frank Huttel über ihre Fondsstrategie und den Rentenmarkt. Frank Huttel Sie haben Ihren Fonds Ende letzten Jahres aufgelegt, in einer sehr volatilen und von erheblichen Unsicherheiten geprägten Marktphase. Zudem zeigen Statistiken, dass der Fondsmarkt im letzten Jahr faktisch zum Erliegen kam, lediglich im ETF Segment konnten Zuwächse verzeichnet werden... Michael Bailleu Das ist soweit richtig. Im Nachhinein gibt es immer gute oder weniger gute Zeiten, um einen Fonds aufzulegen. Für unsere Strategie waren die günstigen Einstiegsmöglichkeiten Ende letzten Jahres von Vorteil. Im Fondsvertrieb sind die Absatzmöglichkeiten selten so schwierig gewesen, wir müssen um jeden Investor kämpfen. Das liegt zum Teil an den sich weiter verschärfenden Beratungsauflagen, an den Unsicherheiten auf dem Finanzmarkt und an der Verschiebung des Kapitals zu realen Wirtschaftsgütern allen voran Immobilien. Im Bereich ETF sehe ich das Marketing der Direktbanken im Vordergrund sowie die geringeren Kosten im Vergleich zu klassischen Fonds. Demgegenüber steht jedoch in den meisten Fällen ein passives Management, so z. B. die 1:1 Abbildung eines Index. Der Mehrwert bleibt indes fraglich. Frank Huttel Es gibt eine Vielzahl von Rentenfonds mit den unterschiedlichsten Strategien. Was zeichnet gerade Ihren Fonds im Gegensatz zu anderen aus? Michael Bailleu Das Grundkonzept des Fonds kann als klassisch bezeichnet werden, denn wir handeln auf Basis definierter Kennzahlen, wie Duration, Rendite und Liquidität. Darüber hinaus unterscheidet sich unser Fonds in einigen Punkten von der Konkurrenz. Wir können flexibel, in Abhängigkeit der Zinsentwicklung, in alle Anleihearten investieren. Für jedes Zinsniveau gibt es bestimmte Anleihen, die sich aufgrund der Renditeentwicklung mehr oder weniger gut eignen. Darüber hinaus investieren wir verstärkt in Equity Linked Bonds, um von der überdurchschnittlichen Verzinsung der einzelnen Wertpapiere zu profitieren. Frank Huttel Können Sie den Lesern zum besseren Verständnis ein Beispiel geben? Reinhold Bailleu Wir befinden uns aktuell in einem niedrigen Zinsumfeld, daher fokussieren wir unsere Anlageentscheidungen auf Equity Linked Bonds mit fundamental unterbewerteten Basiswerten sowie auf Unternehmensanleihen, jeweils mit kurzen Laufzeiten, um das Zinsänderungsrisiko zu minimieren. Zusätzlich investieren wir in bestimmten Quoten in weitere Wertpapierarten, so z. B. in Government Bonds (Ex-Südeuropa), Floater und Sondervermögen mit dem Schwerpunkt auf Wandelanleihen. Frank Huttel Für welchen Anlegertyp eignet sich Ihre Rentenstrategie? Reinhold Bailleu Das Konzept unserer Rentenstrategie eignet sich für den wachstums- und ertragsorientierten Anlegertyp, für den die Sicherheit der Kapitalanlage im Vordergrund steht bei einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont. Frank Huttel Gerade aufgrund der Unsicherheiten legen viele Anleger ihr Kapital auf Tages- und Festgeldkonten an, meist zu niedrigen Zinssätzen. Wie kann hier eine Alternative aussehen? Reinhold Bailleu Anleger sollten in höher rentierliche Anlageformen investieren. Grundsätzlich sollte der Anlageinteressent sich zunächst über seine Risikoneigung im Klaren sein. Wenn der Anleger dann zu dem Schluss kommt, dass für ihn als Kerninvestment unser Sondervermögen in Frage kommt, weil es sich um eine Anlage mit Sicherheitsnetz handelt, sollte er fixierte Rückzahlungskurse von Anleihen zu schätzen wissen. Frank Huttel In den Medien ist häufig vom Inflationsgespenst die Rede, welchen Beitrag kann Ihr Fonds zum Werterhalt leisten? Michael Bailleu Wir verändern die Asset Allokation unseres Fonds bei entsprechender Inflationserwartung in der Struktur dahingehend, dass wir verstärkt inflationsgesicherte Anleihen neben den bereits enthaltenen variabel verzinsten Anleihen beimischen. Frank Huttel Kapitalanlagen in Wertpapieren sind keine Einbahnstraße, wie gehen Sie mit der aktuell sehr hohen Volatilität an den Märkten um? Reinhold Bailleu Volatilität ist nichts Negatives. Sie birgt zwar Risiken, kann aber gleichermaßen Chancen zum günstigen Erwerb von entsprechenden Titeln eröffnen. Der Fokus unseres Fonds liegt im Rentenbereich und Rentenpapiere bieten den Vorteil der Rückzahlung zu 100 Prozent bei Laufzeitende. 10 FiNetworker J A S 2012

11 Rubrik J A S 2012 FiNetworker 11

12 «Wer seine Existenz abgesichert weiß, geht mit einem besseren Gefühl durch das Leben» Interview mit Norbert Lohmann, Maklerbetreuer Vorsorge, AXA Konzern AG Noch immer ist die Meinung weit verbreitet, Beamte seien so gut abgesichert, dass sie nicht privat vorsorgen müssten. Aber die Einschnitte der vergangenen Jahre machen private Vorsorge auch für Beamte unausweichlich. Oft wird auch vergessen, dass immer mehr Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind. Und, wir leben immer länger leider ohne Garantie, dass wir unser Leben bis zum Schluss gesund und munter genießen können. Wer verantwortungsbewusst ist, beschäftigt sich mit der Frage, wie er seine Existenz absichern kann gerade für den Fall, dass es das Schicksal weniger gut mit ihm meint. FiNetworker An welche Risiken denken Sie, wenn Sie von Existenz absichern sprechen? Lohmann Jeder vierte Erwerbstätige scheidet vorzeitig und ungeplant aus dem Erwerbsleben aus. Aber weniger als 25 Prozent der Haushalte haben dafür vorgesorgt. Beamte auf Lebenszeit erhalten im Fall der Dienstunfähigkeit vom Dienstherrn eine Mindestversorgung von rund EUR. Diese reicht auf lange Sicht aber oft nicht aus. Wer einen gewissen Lebensstandard gewohnt ist, ein Eigenheim abzubezahlen und eine Familie zu versorgen hat, für den kann die Dienstunfähigkeit nicht nur persönlich, sondern auch finanziell zu einem harten Einschnitt werden. Noch einschneidender ist eine Dienstunfähigkeit allerdings für Dienstanfänger. Denn Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe haben vom Dienstherrn in der Regel keine Leistungen zu erwarten. FiNetworker Demnach unterscheidet sich der Bedarf von Dienstanwärtern und Beamten auf Lebenszeit ja deutlich. Was heißt das für den Versicherungsschutz? Lohmann Dienstanfängern empfiehlt sich ein Schutz, der sich im Verlauf des Dienstlebens an ihren Bedarf anpassen lässt. Auch die Überlegung, den Dienstunfähigkeitsschutz mit einem Einstieg in die Altersvorsorge zu kombinieren, ist für sie sinnvoll. Denn Dienstunfähigkeit in jungen Jahren lässt kaum eine Chance, für das Alter vorzusorgen. Auch wer zunächst als Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst startet und später die Be- amtenlaufbahn einschlägt, ist auf flexiblen Schutz angewiesen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung wandelt in solchen Fällen ohne erneute Gesundheitsprüfung den Berufs- in einen Dienstunfähigkeitsschutz um. FiNetworker Worauf sollte bei der Wahl der Versicherung noch geachtet werden? Lohmann Für Beamte ist entscheidend, dass es sich um einen echten Dienstunfähigkeitsschutz handelt, also dass sich die Versicherung der Entscheidung des Dienstherrn anschließt. Denn wer dienstunfähig entlassen wird, erfüllt nicht automatisch auch die Kriterien der Berufsunfähigkeit. Für den, der nicht über die finanziellen Möglichkeiten oder die gesundheitlichen Voraussetzungen verfügt, eine Dienstunfähigkeitsversicherung oder im Falle von Arbeitnehmern eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, bietet die DBV mit der Existenzschutzversicherung eine günstige Alternative. FiNetworker Inzwischen gibt es ja auch die Möglichkeit, nach einem Unfall oder nach einer Erkrankung mit reduzierter Stundenzahl zu arbeiten. Das Einkommen wird dann entsprechend angepasst. Leistet eine Dienstunfähigkeitsversicherung auch in diesem Fall? Lohmann Aus persönlicher Sicht ist die Teildienstunfähigkeit für Betroffene oft die bessere Alternative, da sie im aktiven Dienstleben integriert bleiben. Die Einkommenseinbußen federn wir optional mit unserer Dienstunfähigkeitsversicherung ab. FiNetworker Das Thema Pflegebedürftigkeit wird ja mittlerweile in allen Medien diskutiert. Wie steht es hierbei um die Versorgungssituation im Öffentlichen Dienst? Lohmann Ich bin froh, dass das Thema inzwischen in den Medien angekommen ist, denn es zählt zu den Herausforderungen unserer Zeit. Schon heute gibt es über zwei Mio. Pflegefälle, mit deutlich steigender Tendenz. Und Pflege ist teuer. Trotz Leistungen der Pflegepflichtversicherung und der Beihilfe bleibt eine Versorgungslücke bestehen. Bei stationärer Pflege in Pflegestufe III beläuft sie sich innerhalb von viereinhalb Jahren auf rund EUR. Wir haben auch hierfür neue Lösungen auf den Markt gebracht, die sich flexibel anpassen lassen und die berücksichtigen, dass Pflege ein Thema für die ganze Familie ist. Norbert Lohmann Maklerbetreuer Vertriebsdirektion Vorsorge - Frankfurt Makler- und Partnervertrieb AXA Konzern AG Lise-Meitner-Straße Frankfurt, Deutschland Tel.: Mobil: Fax: FiNetworker J A S 2012

13 Rubrik J A S 2012 FiNetworker 13

14 GKV-Versicherte wechseln immer noch gerne in die PKV Einstieg, Zahnbereich, Krankenhausaufenthalte und Komfort-Tarif Vorsorge für das Alter durch Alterungsrückstellungen und den zehnprozentigen gesetzlichen Zuschlag, Wahlfreiheit, vertraglich vereinbarte Leistungen, Generationengerechtigkeit und eine Tariflinie wie easyflex+ mit Wahlleistungen und familienfreundlichen Tarifmerkmalen stellen die Vorteile einer Privaten Krankenvollversicherung deutlich heraus. Mit easyflex+ hält die Barmenia Krankenversicherung a. G. eine Tariflinie bereit, die als Vollversicherung vom soliden Grundschutz bis hin zum leistungsstarken Komfortschutz mit zahlreichen Mehrleistungen reicht. Individuelle Bedarfsdeckung durch eine der vier Tarifvarianten Die Einstiegsvariante (easyflexstart+) bietet einen soliden Grundschutz zu günstigen Beiträgen. Dieser kann gezielt mit Mehrleistungen im Zahnbereich (easyflexdent+) oder für Krankenhausaufenthalte (easyflexclinic+) nach den jeweiligen Bedürfnissen aufgewertet werden. Die leistungsstärkste Variante ist der Tarif easyflexcomfort+ mit allen Vorteilen der vorab genannten Tarife. Dazu gehören Behandlungen durch Spezialisten oder die Inanspruchnahme von naturheilkundlichen Verfahren. Besonders familienfreundlich Für eine Haushaltshilfe während der Schwangerschaft oder nach Entbindung werden bis zu 75 EUR pro Tag gezahlt und das für 90 Tage. Hebammenleistungen sind zu 100 Prozent erstattungsfähig. Auch für den Fall der Pflegebedürftigkeit ist vorgesorgt. Bei Pflegestufe III besteht der easyflex+ beitragsfrei fort. Und bei easyflexcomfort+ gibt es noch eine Entbindungspauschale und eine Beitragsbefreiung bei Bezug von Elterngeld dazu. Leistungsbesonderheiten des easyflex+ Zwei Beitrag sparende Selbstbehalte sind wählbar. Dabei gilt für Kinder und Jugendliche nur der halbe Selbstbehalt. Vorsorgeuntersuchungen werden selbstverständlich nicht auf den Selbstbehalt angerechnet und beeinflussen auch nicht den Anspruch auf eine Beitragsrückerstattung. Dies gilt auch für Schutzimpfungen und Zahnprophylaxe. Kurbehandlungen sind automatisch mitversichert. Für Kunden, deren Ansprüche im Laufe der Zeit wachsen, enthält die Tariflinie nach drei oder fünf Jahren das Optionsrecht, ohne Gesundheitsprüfung in einen leistungsstärkeren Tarif der Barmenia zu wechseln. Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Als Allspartenversicherer reicht das Angebot von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- und Kraftfahrzeugversicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Über Innen- und Außendienstmitarbeiter sowie eine Vielzahl von Maklern betreuen einen Bestand von mehr als 1,7 Mio. Versicherungsverträgen. Produktvideo, Produktbeschreibungen, Bedingungen, Anträge und Verkaufshilfen wie Urkunde über die Beitragsgarantie: Dr. h. c. Josef Beutelmann Vorsitzender der Vorstände Barmenia Versicherungen 14 FiNetworker J A S 2012

15 Rubrik J A S 2012 FiNetworker 15

16 Widerrufliches oder unwiderrufliches Bezugsrecht? Bezugsrecht im Todesfall Kleine Fehler, große Folgen ie Werbung greift die Risikolebensversicherung gerne als wirksames Einstiegsprodukt zum Zugang beim Kunden auf. Zum einen, weil es verständlich ist und mit Slogans wie z. B. Schutz für EUR schon ab 4,88 EUR dem Kunden einen umfassenden Schutz für kleines Geld suggeriert, und zum anderen, weil eine Risikolebensversicherung wohl als das einfachste Produkt der Sparte Lebensversicherung angesehen werden kann. Daher lohnt sich der Blick auf Details, insbesondere bei der Ausgestaltung des Bezugsrechts. Denn deren Nichtbeachtung kann im Leistungsfall für die Empfänger zu bösen Überraschungen führen. Der Regelfall beim Abschluss einer Risikolebensversicherung ist der, dass der Kunde als Versicherungsnehmer sein eigenes Leben absichert (also Versicherungsnehmer und versicherte Person in einem ist) und entweder eine nahestehende Person (meist Ehegatte, Lebensgefährte oder das Kind) als Bezugsberechtigten einsetzt oder die gesetzliche Erbfolge, die ja auch standardmäßig im Antrag steht, wählt. Und weil man ja nie weiß, wie das Leben so spielt und wie sich die Beziehung zum Bezugsberechtigten entwickelt, belässt man im Vertrag die Klausel des Widerrufrechtes bezüglich des Bezugsrechts bestehen. Was kann das für die Praxis bedeuten? Zwei Fälle sollen zeigen, dass es sich lohnt, die Frage, ob ein widerrufliches oder unwiderrufliches Bezugsrecht eingeräumt wird, in den Beratungsprozess einzubeziehen (dabei gelten die folgenden Ausführungen natürlich auch für die Leistungen, die sich bei Tod aus einer Lebensoder Rentenversicherung ergeben). Der erste Fall ist wohlbekannt und zielt auf die juristische Einordnung der Bezugsberechtigung aus einer Lebensversicherung ab. Die höchstrichterliche Rechtsprechung hat vor Jahren erneut klargestellt, dass das Bezugsrecht für den Todesfall als Schenkung anzusehen ist. Die Versicherung ist dabei der Bote der Willenserklärung des Versicherungsnehmers, der das Angebot zur Schenkung überbringt. Der (widerruflich eingesetzte) Bezugsberechtigte muss es zur Wirksamkeit annehmen und die Versicherungssumme muss an ihn geflossen sein. Solange die Versicherungssumme noch nicht ausgezahlt ist, können demnach die Erben auf den Vertrag einwirken. Zahlt die Versicherung dennoch an den Bezugsberechtigten in dem Wissen, dass die Erben dem widersprochen haben, ist sie diesen weiter gegenüber zur Zahlung verpflichtet und wird daher, bis zur endgültigen Klärung des Bezugsrechts die Zahlung verweigern. Wer also sicher sein will, dass die richtige Person die Versicherungssumme erhält (weil er z. B. seinen Erben nicht traut), sollte die begünstige Person gleich unwiderruflich einsetzen. Dann besteht keine Möglichkeit mehr, das Bezugsrecht zu verändern. Aber es kann noch einen weiteren Grund geben, die bezugsberechtigte Person unwiderruflich einzusetzen, gerade wenn es darum geht, höhere Risiken z. B. bei Selbständigen abzusichern. Dazu ein Fall, der jüngst vom OLG Frankfurt entschieden wurde. Hier war der Verstorbene mit seinem Unternehmen in die Insolvenz gegangen. Er hatte seine Frau in einer Risikolebensversicherung als unwiderruflich bezugberechtigt begünstigte Person eingesetzt. Der Insolvenzverwalter wollte diesen Vertrag anfechten, da es sich, wie oben auch beschrieben, um eine Schenkung gehandelt hat. Nach Insolvenzordnung kann diese Schenkung grundsätzlich angefochten werden zum Glück für die Frau allerdings nur innerhalb der ersten vier Jahre nach Schenkung. Diese erfolgte aber schon frühzeitig, als der Mann das unwiderrufliche Bezugsrecht festlegte. Hätte der Mann seine Frau nur widerruflich eingesetzt, hätte ein Anfechtungsrecht bestanden, und die Frau wäre leer ausgegangen. Ergänzend sei noch einmal darauf hingewiesen, dass auch die Benennung des Bezugsberechtigten zu Unklarheiten führen kann. Ist z. B. bei Abschluss in erster Ehe die Ehefrau eingesetzt und der Kunde hat wieder geheiratet, muss im Zweifel ein Gericht auslegen, welche Ehefrau gemeint ist. Hier hilft eine konkrete Benennung der Person weiter. Ebenso lohnt der Blick auf die erbschafts- und schenkungssteuerliche Betrachtung der Leistung aus einer Lebensversicherung. Hier kann es sinnvoll sein, Versicherungsnehmer und versicherte Person zu trennen (typischer Fall hier ist das Überkreuz-Versichern bei Eheleuten bzw. Paaren), z. B. bei einem größerem Familienvermögen oder wenn der Begünstigte nicht zu den Verwandten im engeren Sinne (Ehegatte, Kind) gehört. Denn in beiden Fällen ist der Begünstigte schnell über den Freibeträgen. TillmaNn Hütte Team Lebensversicherungen FiNet AG 16 FiNetworker J A S 2012

17 Rubrik J A S 2012 FiNetworker 17

18 Hohe Rente für ein langes Leben Die Lebenserwartung der Deutschen ist auf Rekordhöhe, gleichzeitig sinkt die Geburtenrate. Vor fünf Jahren hat der Gesetzgeber darauf reagiert und entschieden, dass Renteneintrittsalter ab 2012 bis 2029 schrittweise auf 67 Jahre zu erhöhen. Wiederanlage ausgezahlter Lebensversicherungen unden, die ihren Eintritt in den Ruhestand weiterhin flexibel gestalten wollen, aber dies nicht mit Abschlägen bei ihrem Alterseinkommen bezahlen möchten, müssen privat vorsorgen und dabei einiges beachten. Klassischen Rentenversicherungen zum Beispiel macht die aktuelle Niedrigzins-Phase zu schaffen: Sie haben den Löwenanteil ihrer Kundengelder in festverzinsliche Wertpapiere investiert. So wird es für sie schwieriger, die Renditeversprechen gegenüber ihren Kunden zu halten. Hinzu kommt, dass die Inflation am Wert des Ersparten zehrt. Dass es auch anders geht, beweisen fondsgebundene Rentenversicherungen wie die Garantie Investment Rente von Canada Life. Sie bietet nicht nur sehr gute Renditechancen, sondern kommt auch dem Sicherheitsbedürfnis Ihrer Kunden entgegen. Sie eignet sich besonders gut für Kunden, die bereits über Kapital verfügen, zum Beispiel aus abgelaufenen Lebensversicherungen, und es zu attraktiven Konditionen wiederanlegen möchten. Sie kann gegen Einmalbeitrag als Sofortrente oder aufgeschobene Rente eingesetzt werden. Egal, für was sich die Kunden entscheiden sie können von Wertsteigerungen in den hinterlegten Portfolios profitieren. Chance auf mehr Wer sich für die Sofortrente entscheidet, erhält eine sehr attraktive, lebenslang garantierte Mindestrente. Sie wird aus der sogenannten Rentenbasis berechnet, dem zu Versicherungsbeginn zur Verfügung stehenden Anteilguthaben. Die Rente liegt je nach Renteneintrittsalter für Frauen zwischen jährlich 4,2 und 5,8 Prozent und für Männer zwischen 4,47 Prozent und 6,25 Prozent der Rentenbasis. Zu Versicherungsbeginn haben die Versicherten die Wahl zwischen drei Anlage-Portfolios mit unterschiedlichem Risikoprofil. Steigt der Fondswert, können sie davon direkt durch höhere Renten profitieren so konnten bereits Renten- Rentensteigerungen von bis zu 23 Prozent Kunden der Garantie Investment Rente haben Grund zur Freude. Zum Beispiel ein Mann, der mit einem Eintrittsalter von 65 Jahren EUR Einmalbeitrag für eine Sofortrente eingezahlt hat: Zum Vertragsbeginn am betrug seine Anfangsrente 415,63 EUR. Bereits ein Jahr später wurde diese Rente auf 510,34 EUR erhöht. steigerungen von bis zu 23 Prozent erwirtschaftet werden. Der Clou dabei: Diese Rente bleibt dem Kunden lebenslang erhalten, wenn er auf Kapitalentnahmen verzichtet. Ein durch Börsenschwankungen gesunkener Fondswert im Portfolio des Kunden hat keinen Einfluss auf die Rente sie bleibt auf dem bestehenden Niveau. Auch wenn Kunden die Rente aufschieben, greift ein Sicherheitsbaustein: Die Rentenbasis erhöht sich jedes Jahr um zwei Prozentpunkte der ursprünglichen Rentenbasis egal, wie sich die Kapitalmärkte entwickeln. Zudem kann auch hier eine gute Fondsperformance eine Aufstockung der Rentenbasis bewirken. Immer möglich: Zugriff aufs Kapital Kunden haben zudem maximale Flexibilität. Teilweise oder vollständige Entnahmen aus dem Anteilguthaben sind während der Aufschubphase und nach Rentenbeginn möglich, ab dem sechsten Jahr sogar kostenfrei. Wer umfassende Steuervorteile nutzen möchte, kann die Garantie Investment Rente auch als Basis- bzw. Rürup-Rente mit den entsprechenden Produktbedingungen abschließen. Dirk Neumann Vertriebsdirektor Canada Life Assurance Europe Limited 18 FiNetworker J A S 2012

19 Rubrik Rollentausch-Illusion Laut einer aktuellen Umfrage von FinanceScout24 berichten neun von zehn Männern, dass sie überhaupt kein Problem darin sehen, wenn die Frau als Hauptverdienerin die Haushaltskasse unterstützt. Die Frauen trauen den Bekundungen ihrer Gatten jedoch wenig. Nur fünf von zehn Frauen glauben, dass ihr Mann damit einverstanden wäre. Die Realität sieht gemäß Statistischem Bundesamt ohnehin anders aus: 2010 haben Frauen im Schnitt 23 Prozent weniger verdient als Männer. Versicherungs-Check Mehr als die Hälfte möchte nicht zahlen Die Mehrheit der Deutschen (62 Prozent) stellt ihre Versicherungen nach eigener Auskunft regelmäßig auf den Prüfstand. Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter Bundesbürgern. Spannend ist, dass gerade einmal elf Prozent der Deutschen bereit sind, bis zu 50 EUR für eine Überprüfung ihrer Policen durch einen Fachmann auszugeben und weitere knapp zwölf Prozent mehr als 50 EUR. Etwa 65 Prozent der Bundesbürger möchten allerdings kein Geld für einen Versicherungs-Check bezahlen. Total Desinteresse zeigen übrigens elf Prozent der Befragten: Sie gaben an, dass Sie ihre Versicherungen noch nie überprüft haben. Fondskredit als Alternative zum Dispo noch unbekannt Trotz historisch niedriger Leitzinsen sind die Dispozinsen in Deutschland im europäischen Vergleich sehr hoch. Dennoch überziehen Millionen Deutsche regelmäßig ihr Konto und greifen dafür tief in die Tasche. Selbst unter Besitzern von Wertpapierdepots setzen 46 Prozent für eine kurzfristige Überbrückung auf den Dispokredit. Nur 26 Prozent nutzen dagegen die laut Fondsplattform FFB (FIL Fondsbank GmbH) günstigere Alternative des Fondskredits. Die Ursachen: Die Mehrheit der Verbraucher kennt diese Kreditart nicht und Finanzberater haben sie kaum auf der Agenda. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter Depotbesitzern, die das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag der zur Fidelity-Gruppe gehörenden Fondsplattform FFB durchgeführt hat. Studien und Meldungen sind wichtig und voller Informationsgehalt. Daher präsentiert Ihnen die FiNetworker-Redaktion auch in dieser Ausgabe ein Potpourri einiger aktueller Aussagen der Fachinstitute. Im Osten nix Neues Die Kluft zwischen Ost und West könnte sich bei den Alterseinkünften vergrößern. Zwar sollen die gesetzlichen Renten 2012 in Ostdeutschland um rund drei Prozent steigen, für Westdeutschland gehen die Schätzungen dagegen von nur zwei Prozent aus. Auch liegt mit 850 EUR pro Monat die Durchschnittsrente im Osten über der im Westen mit 713 EUR. Dennoch drohen die ostdeutschen Bürger in den nächsten Jahren bei den Alterseinkünften zurückzufallen. Grund dafür sind die weit geringeren Investitionen bei der privaten Altersvorsorge in den östlichen Bundesländern: Während Berufstätige in Ostdeutschland monatlich 117 EUR hierfür aufwenden, investieren die Bürger im Westen mit 206 EUR nahezu Dreiviertel mehr in ihre private Altersvorsorge. Das ergibt eine bundesweit repräsentative Analyse der Postbank. Gekauftes Glück Geld allein, so vermittelt es jedenfalls das Sprichwort, macht nicht glücklich. Doch so recht glauben wollen das viele Deutsche wohl nicht. Bei einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag des Gesundheitsmagazins Apotheken Umschau nannte immerhin jeder Achte (12,1 Prozent) Geld und Besitz als Quelle seiner häufigsten Glücksmomente. Vor allem Alleinlebende definieren ihr persönliches Glück über ihre finanzielle Unabhängigkeit (Befragte in Ein-Personen-Haushalten: 19,6 Prozent). Einige wenige behaupten auch, man könne Zufriedenheit erwerben, wenn man nur genug auf dem Konto habe. So stimmten 4,7 Prozent der Aussage Glück kann man sich erkaufen zu. J A S 2012 FiNetworker 19

20 FiNet Alle reden über die Pflegeversicherung. Reden Sie ab heute mit? FiNet KV-Tour 2012 MehrWert im Pflegefall Thema Pflege aus haftungsrechtlichen Gründen bei der Beratung ansprechen v.l.n.r.: Sandra Oehlenschläger (AXA), Andreas Hinne (Continentale) und Bettina Blankenfeld (Hallesche) Das Thema Pflege wird in der Öffentlichkeit zunehmend wahrgenommen. Politiker und Medienvertreter diskutieren über den Zustand der Pflege, die Situation in der Pflegeversicherung und ihre Reformbedürftigkeit. Doch trotz der breiten Diskussion in der Öffentlichkeit bleibt die Frage nach der Vorsorge für die mögliche eigene Pflegebedürftigkeit unbequem und oftmals unbeantwortet. Eine Vielzahl von Personen hat eine Versorgungslücke, da die Soziale Pflegeversicherung (SPV) und die Private Pflegepflichtversicherung (PPV) maximal 50 Prozent einer Standardpflege decken. Nach Angaben des PKV-Verbandes haben jedoch weniger als drei Prozent der Bevölkerung eine zusätzliche Absicherung für den Pflegefall. Aufgrund der vielfach existierenden Versorgungslücken bei Kunden und der geringen Zahl der Personen, die bereits eine Vorsorge für den Pflegefall getroffen haben, wird das Thema Pflege im Beratungsalltag zunehmend wichtiger. Allein aus haftungsrechtlichen Gründen sollten Makler das Thema gegenüber ihren Kunden ansprechen, insbesondere wenn Beratungsgespräche zur Kranken- oder Berufsunfähigkeitsversicherung geführt werden. Um FiNet-Partnern die Möglichkeit zu geben, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und neue Impulse für die Beratung zu erhalten, hat das Team Krankenversicherung dieses Thema aufgegriffen und zur FiNet KV-Tour 2012 MehrWert im Pflegefall an mehreren Standorten eingeladen. Unterstützt wurden die Veranstaltungen von den drei Versicherern AXA Krankenversicherung AG, Continentale Krankenversicherung a. G. und Hallesche Krankenversicherung a. G., die in kurzen Statements die Highlights ihrer Produkte präsentierten. Neben der Vorstellung der Pflegeversicherungsprodukte war es vor allem der Hauptreferent Michael Wessel (Foto), selbst Inhaber eines ambulanten Pflegedienstes in Wuppertal, der bei den Veranstaltungen am 9. Mai in Köln und am 15. Mai in Stuttgart wertvolle Einblicke in konkrete Pflegesituationen und den Zustand der Pflegeversicherung gab. Das Thema Pflege wurde von ihm intensiv anhand praktischer Beispiele durchleuchtet. Neben den verbreiteten Beratungsansätzen der Vermögenssicherung und der Unterhaltsverpflichtung (Kinder haften für ihre Eltern) stellte Wessel einen Beratungsansatz in den Mittelpunkt, der die Qualität der Pflegeleistungen hervorhebt. Daraus lassen sich folgende Fragen ableiten, die sich jeder Kunde und Berater stellen sollte: Wie möchte ich im Fall der Fälle gepflegt werden? Welche Qualität und Quantität soll die eigene Pflege haben? Welche Pflege kann ich mir leisten? Damit Patienten «gut, sicher und würdig, nicht nur satt, sauber und schnell versorgt werden, sind die Leistungen der SPV oder PPV nicht ausreichend», so Wessel. Fehlen die entsprechenden finanziellen Mittel, müssen Abstriche bei der Qualität und Quantität der Pflege hingenommen werden. Zwar komme die Kommune für die Pflege auf, wenn der Patient die verbleibenden Kosten nicht mehr übernehmen kann, erklärt Wessel weiter, allerdings entscheidet diese dann über die ambulante Pflegeversorgung oder den stationären Pflegeplatz. In Zeiten von leeren Kassen würden die Kommunen die Entscheidung über die Wahl der Pflegeversorgung allerdings in erster Linie von den tatsächlichen Kosten abhängig machen. Das Fazit des Tages lautete daher: Um sich eine qualitativ hochwertige Pflege leisten zu können, muss diese trotz der Leistungen der SPV oder PPV aus der eigenen Tasche finanziert werden. Die Vorsorge für den Pflegefall sollte daher von Ihnen als Berater rechtzeitig mit jedem Kunden thematisiert werden. Thomas Wesel Team Krankenversicherungen FiNet AG 20 FiNetworker J A S 2012

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Jetzt auch für den Innendienst

Jetzt auch für den Innendienst Zeitschrift der FiNet AG für Versicherungs- und Finanzmakler J A S 2012 FiRST-Fortbildung Jetzt auch für den Innendienst FiNet Zahnmediziner-Arbeitskreis Mentoren Neuer Internet-Auftritt Lebensversicherungen

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Entspannt älter werden!

Entspannt älter werden! PrivatRente PrivatVorsorge Entspannt älter werden! Eine gute Altersvorsorge bietet nicht nur Sicherheit, sondern auch Flexibilität. Gestalten Sie mit der Barmenia PrivatRente Ihre finanzielle Zukunft!

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO + Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben start plan GO Jetzt durchstarten und dreimal Pluspunkte sammeln Sichern Sie Ihr Einkommen ab. Vom ersten Arbeitstag

Mehr

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE.

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. IHRE ALTERSVORSORGE NACH MASS. Private Vorsorge ist wichtig. Mit zusätzlichen finanziellen Rücklagen können Sie im Alter

Mehr

PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS

PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS PENSIONSVORSORGE KAPITALANLAGE INVESTMENTFONDS Skandia Life Time. Das Wichti ste auf einen Blick. Skandia. Fondsgebundener Lebensversicherungen und konnte als Pionier im am schnellsten wachsenden Segment

Mehr

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Klassische Rentenversicherung Flexible Renten-Police www.continentale.de Rechtzeitig vorsorgen - Entspannt in Rente gehen Unsere Lebenserwartung hat sich in den letzten

Mehr

Entspannte Vorsorge mit PrivatRente Balance. Finanzielle Sicherheit für den Ruhestand. Auch im Pflegefall.

Entspannte Vorsorge mit PrivatRente Balance. Finanzielle Sicherheit für den Ruhestand. Auch im Pflegefall. Entspannte Vorsorge mit PrivatRente Balance Finanzielle Sicherheit für den Ruhestand. Auch im Pflegefall. Finanzielle Sicherheit auch im Pflegefall Heute bietet die gesetzliche Rentenversicherung nur noch

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Private Rentenversicherung Information. Damit im Leben nichts anbrennt. Individuelle Vorsorgekonzepte für Ihre Lebensplanung.

Private Rentenversicherung Information. Damit im Leben nichts anbrennt. Individuelle Vorsorgekonzepte für Ihre Lebensplanung. Private Rentenversicherung Information Damit im Leben nichts anbrennt. Individuelle Vorsorgekonzepte für Ihre Lebensplanung. Rund 40 % weniger Geld im Alter. Können Sie sich das leisten? Durch die beschlossenen

Mehr

Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de

Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de Wer jetzt vorsorgt, wird später dafür belohnt! Der Traum vom sorgenfreien Leben im Alter ist längst Geschichte.

Mehr

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D Pflegevorsorge Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland 3-D Pflegevorsorge Gut ausgerüstet für 3 Richtungen.

Mehr

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen.

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Basisrente/Extra www.hdi.de/basisrente Sicherheit fürs Alter und

Mehr

Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Handeln Sie jetzt, damit Sie entspannt in die Zukunft blicken können In den letzten

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen.

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Vorsorge Plus Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Vorsorge Plus Begleiter in allen Lebenslagen. Rückhalt fürs

Mehr

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die flexible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die flexible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente Die flexible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Hohe lebenslange Garantierente ds:rente mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? hilft! Hoffentlich Allianz. hilft Ihnen, Ihren heutigen Lebensstandard zu erhalten. Sie haben ein monatliches

Mehr

So bleibe ich bei der Altersvorsorge flexibel. Basler PrivatRente Invest. Meine Zukunft komponiere ich selbst

So bleibe ich bei der Altersvorsorge flexibel. Basler PrivatRente Invest. Meine Zukunft komponiere ich selbst So bleibe ich bei der Altersvorsorge flexibel Basler PrivatRente Invest Meine Zukunft komponiere ich selbst Heute kreativ die Zukunft arrangieren. Morgen den Erfolg genießen. Bei meiner Rente gebe ich

Mehr

+ Leistung + Individualität + Assistance

+ Leistung + Individualität + Assistance + Leistung + Individualität + Assistance Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben comfortschutz bu Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge mit den drei Pluspunkten Schließen Sie die Versorgungslücke. Für einen

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Für Beamtenanwärterinnen und anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm

Für Beamtenanwärterinnen und anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm Für Beamtenanwärterinnen und anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm Spezialist für den öffentlichen Dienst Am Plärrer 35 90443 Nürnberg Tel.: 0911/9292-100

Mehr

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt ILFT Sicher ans Ziel zu kommen. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. Private Altersvorsorge TwoTrust Selekt Privatrente/Extra www.hdi.de/selekt Auf meine Altersvorsorge muss ich mich verlassen

Mehr

AktivRENTE und AktivLEBEN

AktivRENTE und AktivLEBEN Flexibel für Ihr Alter AktivRENTE und AktivLEBEN klassische Renten- und Lebensversicherung Sicher wissen Sie, dass wir in Deutschland ein großes Renten-Problem haben! Und was ist, wenn Ihnen plötzlich

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Meine Arbeit sichert meinen Lebensstandard.

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert WENIGER STEUERN. MEHR RENTE. Die berufsständischen Versorgungswerke, wie zum Beispiel

Mehr

Kindervorsorge. Allianz KinderPolicen

Kindervorsorge. Allianz KinderPolicen Allianz KinderPolicen Allianz KinderPolicen Lebensbegleitender Sparplan, der die Lebensphasen des Kindes durch Optionen ergänzt Laufende, abgekürzte oder einmalige Beitragszahlung möglich Pflegerente,

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern.

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. Schützen Sie frühzeitig Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft!

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Generali 3-Phasen-Rente. Beweglich wie Ihr Leben!

Generali 3-Phasen-Rente. Beweglich wie Ihr Leben! Generali 3-Phasen-Rente Beweglich wie Ihr Leben! Mit Sicherheit frei entscheiden Ihr einzigartiger Wunscherfüller Sie möchten jederzeit über Ihr Kapital verfügen und eine attraktive Rendite bekommen, Ihre

Mehr

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm.

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Gehen Sie von Anfang an auf Nummer sicher. Ihre Beamtenlaufbahn hat begonnen alles Gute

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Swiss Life Vorsorge-Know-how

Swiss Life Vorsorge-Know-how Swiss Life Vorsorge-Know-how Thema des Monats: Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und

Mehr

Was auch passiert: SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen.

Was auch passiert: SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen. SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Selbst frs Alter vorsorgen und weniger Steuern

Mehr

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit.

Mehr

BasisRente. Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah.

BasisRente. Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah. BasisRente Finanziell abgesichert. Ihr Leben lang. Steuerlich gefördert, flexibel und sicher. Die BasisRente der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt privat für Ihr Alter vorsorgen sollten.

Mehr

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT

RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE. Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT RENTE VARIORENTE-KLASSIK SIE MÖCHTEN VORSORGEN, WIR HABEN DIE PASSENDE STRATEGIE Auch als staatlich zertifizierte Basisrente VON EXPERTEN VERSICHERT IHRE ALTERSVORSORGE NACH MASS. Private Vorsorge ist

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft Leben www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1 Optimal gesichert in die Zukunft EGO 2 in 1: Rechnen Sie mit dem Maximum an Leistungsstärke. 1) Für alle Fälle bestens ausgerüstet. Was ist,

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Weil es jederzeit passieren kann.

Weil es jederzeit passieren kann. Risiko-Lebensversicherung Weil es jederzeit passieren kann. Wenn der Versorger stirbt: Was wird dann aus Familie oder Partner? Bieten Rente oder Erspartes im Ernstfall ausreichend Sicherheit? Eine preisgünstigste

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Altersvorsorge-Konzept

Altersvorsorge-Konzept Altersvorsorge-Konzept Beigesteuert von Monday, 14. April 2008 Letzte Aktualisierung Wednesday, 7. May 2008 Das WBA-AltersVorsorgeKonzept Jetzt säen, später die Früchte ernten Im Jahr 2030 werden nur noch

Mehr

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Geld vom Staat Krankenversicherung Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Inhaltsverzeichnis Der Staat fördert Ihre private Pflegevorsorge.... 3 Warum ist

Mehr

RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE

RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE SO SORGEN SIE SICHER VOR UND BLEIBEN FINANZIELL FLEXIBEL Sie wissen, was Sie wollen: einerseits für ein gutes, sicheres Einkommen im Ruhestand sorgen. Und andererseits

Mehr

ILFT ALLES IM GRIFF ZU HABEN.

ILFT ALLES IM GRIFF ZU HABEN. ILFT ALLES IM GRIFF ZU HABEN. Ihr Grundschutz gegen Erwerbsunfähigkeit. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic www.hdi-leben.at Ich möchte mein gewohntes Leben auch in Zukunft weiterführen. Egal, was

Mehr

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Vorausschauend extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bis zu x-mal mehr Rente Private

Mehr

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung E-Interview mit Lutz Lieding Name: Lutz Lieding Funktion/Bereich: Geschäfts- und Produktpolitik Organisation:

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall.

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. PROSPEKT Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

Erfolgreicher Pflegeverkauf bei vermögenden Kunden

Erfolgreicher Pflegeverkauf bei vermögenden Kunden IDEAL Versicherung Erfolgreicher Pflegeverkauf bei vermögenden Kunden Stand 08/2013 Der Spezialist für Senioren. 2 Agenda Erfolgreicher Pflegeverkauf bei vermögenden Kunden Hintergrund und Kundenansprache

Mehr

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Vermögenskonzepte mit AL Portfolios Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Wählen Sie die Fondsrente, die zu Ihnen passt. Um den

Mehr

ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT GEMEINSAM SICHER ZU WACHSEN. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Zusätzliche Vorsorge ist unumgänglich

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit der

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Prospekt & Antrag Prospekt & Antrag Vorsorge für den Pflegefall treffen. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen rechtzeitig vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Jetzt neu das Pflegetagegeld mit:

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

ILFT. FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. EGO Top. Berufsunfähigkeitsschutz. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit

ILFT. FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. EGO Top. Berufsunfähigkeitsschutz. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit ILFT FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. Berufsunfähigkeitsschutz EGO Top www.hdi.de/berufsunfaehigkeit Ich habe Spaß an meinem Beruf, stehe fest im Leben und möchte,

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

AXA mit neuem Altersvorsorgeprodukt. am Markt. Pressemitteilung

AXA mit neuem Altersvorsorgeprodukt. am Markt. Pressemitteilung 1 AXA mit neuem Altersvorsorgeprodukt Relax Rente am Markt Garantie über AXA Sicherungsvermögen Sicherheit und Rendite vertragsindividuell ausbalanciert Köln, 9. Januar 2014. Ab sofort startet AXA mit

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10)

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Damit Sie im Ruhestand wirklich Ihre Ruhe haben. Auch vor Geldsorgen. Die gesetzliche Rente wird kaum ausreichen, um damit den gewohnten Lebensstandard

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN IHRE ARBEITSKRAFT IST IHR GRÖSSTES KAPITAL Wenn Sie aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten gehen können, stehen Ihre finanzielle Sicherheit

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Die clevere Rentenversicherung, die sich jeder Lebenslage anpasst.

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Die clevere Rentenversicherung, die sich jeder Lebenslage anpasst. Private Vorsorge neue leben aktivplan 2 Die clevere Rentenversicherung, die sich jeder Lebenslage anpasst. Unser Vorsorgekonzept ist auf ein ganz spezielles Leben zugeschnitten: Ihres. Das Leben hat viele

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten S-Sparkassen Pensionskasse PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten PensionsRente Invest... Das richtige Produkt für die Zukunft? Also soll die PensionsRente Invest mir eine bessere Rendite

Mehr

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Fondsrente mit Garantien! Private Altersvorsorge

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Fondsrente mit Garantien! Private Altersvorsorge Fondsrente mit Garantien! Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR 15) Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch

Mehr

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D PFLEGEVORSORGE Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Gut ausgerüstet für 3 Richtungen. Richtung 1. Lebenslanger Pflegerentenschutz: Keine Gesundheitsprüfung,

Mehr

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang Sofort-Rente Mit Sicherheit ein Leben lang Warum ist die lebenslange Absicherung so wichtig? Wir werden immer älter. Das heißt aber auch, der Ruhestand wird immer teuerer. Wer das Ziel kennt kann entscheiden,

Mehr

IHR PLUS AN STABILITÄT

IHR PLUS AN STABILITÄT IHR PLUS AN STABILITÄT Fondsgebundene Rentenversicherung mit Sie möchten Börsenchancen nutzen und Risiken reduzieren Dann wählen Sie jetzt den und profitieren Sie zusätzlich von den Vorteilen einer fondsgebundenen

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein.

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein. Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein. Sparkassen-Finanzgruppe Sichern Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Existenz ab. Ihr größtes Vermögen sind

Mehr

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Eine neue Steuer: Die Abgeltungsteuer Kein Politiker ist so erfinderisch wie der Finanzminister. Er findet immer neue Wege, um an das Geld der Bürger zu kommen. Impfen

Mehr

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen!

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche später

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. ALfonds bav die intelligente Lösung für

Mehr