Umfassende Absicherung der Arbeitskraft Prinzipien der Invaliditätsabsicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Umfassende Absicherung der Arbeitskraft Prinzipien der Invaliditätsabsicherung"

Transkript

1 Makler Know-how Index: Gesellschaften, die in diesem Beitrag erwähnt werden von A Z: Allianz AXA Barmenia Canada Life E+S Rück Gothaer Hallesche Janitos Skandia Sparkassen-Versicherung Sachsen VPV Umfassende Absicherung der Arbeitskraft Prinzipien der Invaliditätsabsicherung Nach wie vor dominiert auch bei vielen Maklern der Produktverkauf gegenüber dem ganzheitlichen Beratungsansatz. Erschwert wird letzterer durch die immer weiter zunehmende Zahl von Produkt- Innovationen. Wie können diese im Rahmen einer fairen und umfassenden Beratung berücksichtigt sowie dem individuellen Kundenrisiko richtig zugeordnet werden? Autor: Stephan Witte Die meisten Makler und Verbraucherschützer sind sich darin einig, dass der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu den fundamentalen Grundabsicherungen für jeden Kunden gehört. Sieht man einmal von den konkreten Problemen einer möglichen Versicherbarkeit im Einzelfall ab, so stellen sich hier jedoch konkrete Probleme. Bis Leistungen wegen Berufsunfähigkeit vom Versicherer abschließend geprüft und anerkannt werden, können vielfach Monate, im Extremfall auch Zeiträume von weit über einem Jahr vergehen. In dieser Zeit sind Kunden ohne erhebliche Rücklagen schnell am Ende und können die Prämien für ihre laufenden Verpflichtungen nicht mehr erbringen. Es ist somit wichtig, ausreichende Barreserven bis zum Ablauf der Leistungsprüfung vorzuhalten. Der Leistungsfall kann aber schon morgen eintreten. Es ist daher eine unzureichende Lösung, wenig liquide Kunden dazu aufzufordern, zusätzlich zur Berufsunfähigkeitsvorsorge einen Sparplan zum Kapitalaufbau zu beginnen. Sinnvoll wären hier möglicherweise Produkte, die mittels einer großzügig bemessenen Einmalzahlung eine vorübergehende Überbrückung ermöglichen. Ein Lösungsansatz dafür wäre eine Dread Disease in Höhe des beispielsweise zwölffachen Monatsnettogehalts. Be- reits für den Mindestbetrag von 30 Euro im Monat könnte damit ein heute 40jähriger Nichtraucher bei Canada Life eine Summe von gut Euro bei 27 Jahren Laufzeit, also bis Endalter 67, absichern. Bei einem angenommen Nettogehalt von Euro würde damit im Fall einer versicherten schweren Krankheit ein Zeitraum von fast 17 Monaten ausfinanziert werden. Natürlich ist dies keine Lösung für alle denkbaren Folgen von Berufsunfähigkeit. Ein weiterer Baustein ist das Krankentagegeld. Trotz der geringen Prämie gibt es immer wieder Kunden, die zwar eine Berufsunfähigkeitsversicherung, nicht jedoch einen Krankentagegeldschutz besitzen. Das ist problematisch, da oft- robert kneschke, julia mashkova, paolese - fotolia 10 Risiko & Vorsorge

2 Die besonders häufig verkaufte Unfallversicherung ist sicher sinnvoll, aber höchstens in Ergänzung zu anderen Formen der Invaliditätsversicherung. Sieht man einmal von bestimmten versicherten Infektionen (z.b. Borreliose, Malaria) ab, so besteht höchstens im Rahmen von Dread-Disease-Bausteinen als Anmals am Beginn einer späteren Berufsunfähigkeit eine mehr oder minder lange Arbeitsunfähigkeit steht. Also gehört ein Krankentagegeld mit zur Grundabsicherung. Wichtig ist in diesem Fall das Ansprechen der Problematik des Übergangs von Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeitsrente. Aufgrund oft stark unterschiedlicher Definitionen der Termini Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit besteht das Risiko, vorübergehend keine von beiden Leistungen zu erhalten oder aber die Chance, Leistungen vorübergehend aus parallel zwei Verträgen zu erhalten. Aufeinander abgestimmte Produkte können damit in vielen Fällen zum Vorteil des Kunden gereichen. Dies muss aber nicht zwangsläufig so sein. K Mangelhafte Beratung bei Pflegezusatzprodukten Neben den drei großen Blöcken Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread Disease und Krankentagegeldversicherung sind weitere mögliche Absicherungsformen zu beachten sei es als Ergänzung einer möglichst umfassenden Absicherung, sei es als preisgünstige Alternative für weniger liquide oder gesundheitlich nicht ganz unproblematische Kunden. Zunächst einmal geht es um die Absicherung der Berufsunfähigkeit fürs Alter, also eine adäquate Pflegezusatzabsicherung. In Frage kommen hierfür eine Pflegetagegeld-, eine Pflegekostenoder eine Pflegerentenversicherung. Während der Vertragslaufzeit besteht darüber hinaus Versicherungsschutz im Pflegefall im Rahmen jeder Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung, so dass auch Tarife mit Wartezeit in Frage kommen, sofern der Leistungsanspruch auch dann fortbesteht, wenn der Leistungsfall während dieser Wartezeit eingetreten ist, danach aber fortdauert. Derzeit existieren am deutschen Markt geschätzte Pflegerentenversicherungen, ca. 1,2 Millionen Seniorenunfallversicherungen mit einer Ausschnittsdeckung bei Unfall-Pflege sowie ca. 1,8 Millionen Pflegetagegeldversicherungen. Diese von Branchenkennern geschätzten Zahlen machen sehr deutlich: am Kundenbedarf vorbei haben Pflegeprodukte ihre eigentliche Verbreitung als Annex zu einer anderen Versicherungssparte erlangt. Vertrieblich betrachtet, zeichnet dafür vor allem die Ausschließlichkeit verantwortlich. Dabei ist der Verzicht auf Gesundheitsfragen im Rahmen der Pflegeunfallversicherung der wesentliche Vorteil. Leider werden Pflegezusatzprodukte nach wie vor überwiegend einer älteren Klientel angedient, die zwar zur produktaffinen Gruppe zählt, dafür aber aufgrund ihres höheren Eintrittalters deutlich tiefer in die Tasche greifen muss als dies bei jungen Menschen nötig wäre. Außerdem bedeutet ein höheres Alter naturgemäß auch das statistisch deutlich häufigere Auftreten gesundheitlicher Einschränkungen, die als Folge eine mögliche Versicherbarkeit erheblich erschweren können. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass ein bezahlbarer Pflegeschutz am besten in jungen Jahren abzuschließen ist. Leider besteht dann die Einschränkung, dass in der Regel nur die Produkte der Krankenversicherungswelt zur Verfügung stehen, deren Beitragsstabilität über die gesamte Laufzeit nicht garantiert werden kann. K Alternativen zur BU Für viele Kunden kommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht in Frage. Damit ist für diesen Personenkreis eine alternative Absicherung notwendig. Zunächst könnte man als Alternative an eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung denken. Diese ist jedoch, gemessen an ihren deutlichen Leistungseinschränkungen, nur geringfügig preiswerter als eine vollwertige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. Dazu kommt, dass Kunden mit psychischen Problemen oder Wirbelsäulenbeschwerden hier mit vergleichbaren Ausschlüssen rechnen müssten, so dass letztlich nur eine Alibiabsicherung verbleibt. So könnte beispielsweise jemand mit aktuell anspruchsvoller geistiger Betätigung auf jede denkbare Tätigkeit verwiesen werden, ohne dass die persönliche Lebensstellung dabei Berücksichtigung fände. Für eine Rechtsanwältin oder einen Arzt wäre dies sicher sehr schick zu hören, dass sie sich weiter als Putzfrau oder Fließbandarbeiter betätigen könnten In der Praxis bedeutet irgendein Beruf vielfach, dass der Leistungseintritt unwahrscheinlicher ist als bei Absicherung einer funktionellen Invalidität. Weiter ist zu beachten, dass eine Er- werbsunfähigkeitsversicherung sich in der Regel an den Vorgaben des Gesetzgebers für eine Minderung der Erwerbsfähigkeit orientiert. Damit ist der Leistungsanspruch jedoch oft an eine Restarbeitsfähigkeit von täglich unter 3 oder sogar nur 2 Stunden am allgemeinen Arbeitsmarkt geknüpft. Bezogen auf einen 8-Stunden-Tag entspricht dies einer Minderung der Arbeitskraft von 62,5% bzw. 75%, während die Prämie im Schnitt nur etwa 15 bis 20% unter der einer Berufsunfähigkeitsversicherung liegt, die bereits ab 50% BU in voller Höhe leistet. Tatsächlich liegt eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung nur knapp über dem Leistungsniveau einer Absicherung des reinen Pflegerisikos. Ähnlich einschränkend zu bewerten sind Grundfähigkeitsversicherungen, bei denen wie bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung kein konkretes Berufsbild versichert ist. Entsprechende Produkte stellen auf die Folgen von Unfällen und bestimmten Krankheiten ab. Kann der bedingungsgemäße Verlust grundlegender Fähigkeiten oder eine bedingungsgemäße Pflegebedürftigkeit vom Versicherungsnehmer nachgewiesen werden, so erhält dieser eine monatliche Rente. Sieht man einmal davon ab, dass psychische Erkrankungen außen vor bleiben und auch Erkrankungen der Wirbelsäule nur unzureichend versichert sind, so ergibt sich im Vergleich zu Absicherungen der funktionellen Invalidität ein deutlich überhöhtes Preis-Leistungsverhältnis.» Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist, gemessen an ihren deutlichen Leistungseinschränkungen, nur geringfügig preiswerter als eine vollwertige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. «Risiko & Vorsorge

3 Neue Wege Ein Ziel der Produktgestaltungen zur funktionellen Invaliditätsabsicherung war die Bezahlbarkeit auch für schwer körperlich oder handwerkliche tätige Personen sowie eine uneingeschränkte Versicherbarkeit auch von Studenten und Hausfrauen / Hausmännern. Aufgrund der im Vergleich zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung höheren Eintrittsschwelle im Leistungsfall steht eine funktionelle Invaliditätsabsicherung teilweise auch für Personen zur Verfügung, denen aus gesundheitlichen Gründen eine herkömmliche Absicherung verwehrt ist. Betrachtet man die bisherigen Produkte zur Absicherung der funktionellen Invalidität und die Entwicklung, die mit der Einführung der neuen KörperSchutz- Police der Allianz weiter voranschreitet, so bemerkt man, dass die Versicherer die Produkte entweder als abgespeckte Berufsunfähigkeits- oder Dread-Dinex eine darüber hinausgehende Absicherung auch bei schwerer Krankheit. Eine umfassende Absicherung der Arbeitskraft sieht jedoch anders aus, da unfallbedingte Invalidität einen insgesamt nur geringen Anteil an der Gesamtzahl der jährlich neuen Leistungsfälle hat. K Die bessere Lösung: funktionelle Invaliditätsabsicherung Für breite Bevölkerungsschichten, die sich keine adäquate Berufsunfähigkeitsversorgung leisten können und denen eine Dread Disease aufgrund der abschließenden Zahl der Leistungsauslöser nicht umfassend genug ist, ist die neue Produktgattung der funktionellen Invaliditätsabsicherung das Mittel der Wahl. Im Bewusstsein vieler Vermittler sind diese Produkte allerdings noch gar nicht als neue Kategorie angekommen. Daran sind maßgeblich die einzelnen Versicherer schuld, die noch keinen übergeordneten Begriff zur Kategorisierung eingeführt haben, sondern stattdessen mit individuellen Produktbezeichnungen den Markt erobern: KörperSchutzPolice (Allianz seit ), Existenzschutzversicherung (AXA seit für Kinder und Erwachsene. Die Erwachsenen-Existenzschutzversicherung war eine Weiterentwicklung der Unfall-Kombirente, die eingeführt wurde), Barmenia- Opti5Rente (Barmenia seit ), Multi-Rente (Janitos seit ), Existenzversicherung (Sparkassen-Versicherung Sachsen seit ) bzw. Vital-Rente (VPV seit ). Hinzu kommt, dass bisher unter allen diesen Anbietern nur die AXA den Mut hatte, ihr neues Produkt auch öffentlichkeitswirksam im Fernsehen zu bewerben. Preislich sind alle diese Produkte mehr oder minder interessant und eine echte Alternative zur Berufsunfähigkeitsverscherung für all jene, für die ein BU- Schutz aus den verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Insbesondere ist hier an körperlich oder handwerklich tätige Personen gedacht. Zu beachten ist auch, dass in der Berufsunfähigkeitsversicherung etwa Kunden mit Diabetes mellitus fast immer abgelehnt werden, während die Annahmequote in der funktionellen Invaliditätsabsicherung bei etwa 80% liegt. Wer unter Allergien leidet, bekommt Berufsunfähigkeitsschutz fast immer nur mit Klausel, während in der funktionellen Invaliditätsversicherung eine Normalannahme die Regel ist. Kritisch zu hinterfragen bleibt jedoch gerade hier, ob alle Endkunden wirklich hinreichend über die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte auch in Abgrenzung zu einer Berufsunfähigkeitsvorsorge aufgeklärt wurden. Eine Branchenexpertin äußerte hierzu, dass eigentlich nur der Honorarberater auf diesem Feld auskömmlich für seine umfassende, bedarfsgerechte Beratung honoriert werden kann. Drei wesentliche Nachteile Die Absicherung gegen funktionelle Invalidität hat neben ihren vielen Vorteilen vor allem drei wesentliche Nachteile: Keine Mitversicherung des Arbeitsplatzrisikos Stark eingeschränkte Mitversicherung psychisch bedingter Invalidität Stark eingeschränkte Mitversicherung von Invalidität durch Wirbelsäulenerkrankungen (Stütz- und Bewegungsapparat) Diese Einschränkungen wurden bei der Produktentwicklung zugrunde gelegt, da es sich hierbei um die größten Kostentreiber bei der Absicherung von Berufsunfähigkeit handelt und weiche Krankheiten zudem keine eindeutige und zugleich schnelle medizinische Bewertung ermöglichen. Gerade die Eindeutigkeit eines versicherten Leistungsfalls wird von der E+S Rück, die für die Produktentwicklung bei AXA, Barmenia, Janitos, Sparkassen-Versicherung Sachsen und VPV verantwortlich zeichnete, als wichtige Zielvorgabe gesehen. Dabei wurde die grundlegende Pionierarbeit von der E+S Rück in Zusammenarbeit mit der AXA geleistet. Anstelle beruflicher Einschränkungen wird auf objektiv feststellbare körperliche Einschränkungen abgestellt. Die eigentliche Funktionsminderung steht demnach im Fokus; nicht jedoch konkrete Einschränkungen in der beruflichen Tätigkeit. Janitos sieht gerade die Nichtversicherung des Arbeitsplatzrisikos als wesentlichen Vorteil von Produkten zur Absicherung der funktionellen Invalidität, da die Alternative zur BU auf diese Weise erst möglich wird. Natürlich müssen die unterschiedlichen Bewertungsmaßstäbe dem Kunden gegenüber kommuniziert werden. Aber das gehört nun einmal zum Handwerk eines guten Maklers.» Zu beachten ist, dass in der Berufsunfähigkeitsversicherung Kunden mit Diabetes mellitus fast immer abgelehnt werden, während die Annahmequote in der funktionellen Invaliditätsabsicherung bei etwa 80% liegt. Wer unter Allergien leidet, bekommt Berufsunfähigkeitsschutz fast immer nur mit Klausel, während in der funktionellen Invaliditätsversicherung eine Normalannahme die Regel ist. «Eingebaute Pflegekomponente Als zusätzliches Auffangnetz für all jene Fälle, die eine starke funktionelle Invalidität aufweisen, jedoch durch die sonstigen Maschen des Tarifs fallen, wurde eine Pflegekomponente mit eingebaut. Dabei gelten meist etwaige Ausschlüsse für Vorerkrankungen ausdrücklich nicht für den Schutz im Pflegefall. Auch laut Janitos gilt die überwiegende Zahl der Ausschlussklauseln nicht für den Versicherungsschutz bei Pflegefällen: Korrekterweise möchten wir jedoch anmerken, dass es auch -- wenn auch sehr wenige -- Klauseln gibt, bei denen auch der Pflegefall unter den Ausschluss fallen würde. Wir mussten eine entsprechende Klausel allerdings noch nie benutzen / zugrundelegen. 12 Risiko & Vorsorge

4 sease-versicherung zu positionieren versuchen. Erkennbar ist dies beispielsweise am Einschluss von Einmalleistungen bei bestimmten schweren Krankheiten. Der grundlegende Gedanke der bisherigen Produkte zur Absicherung funktioeller Invalidität war die Versicherung der Folgen einer Invalidität. Neu ist die Wegentwicklung von diesem Ursprungsgedanken hin zu einer Absicherung von Diagnosen als Ursache möglicher Folgebeschwerden. Ein Beispiel macht dies deutlich: Krebs ist eine Diagnose. Welche Dauerfolgen (Invalidität) als Folge dieser Diagnose eintreten, ist im Einzelfall offen. Traditionelle Produkte zur Absicherung funktioneller Invalidität sehen den Leistungsfall im Eintritt einer dauerhaften körperlichen Schädigung, also nicht in der Anfangsdiagnose. Aus Kundensicht ist es natürlich schön, bereits bei Diagnose eines versicherten Ereignisses Geld zu bekommen, doch kostet es natürlich mehr, schon hier zu leisten, als erst zum Zeitpunkt einer festgestellten Invalidität als Folge der Krankheit. Derzeit kommen die meisten konkreten Leistungsfälle in Absicherungen gegen funktionelle Invalidität gerade aus Krebserkrankungen bzw. deren Folgen. K Kinderinvaliditätsversicherungen Die immer wieder angebotenen Kinderinvaliditätsversicherungen sind sicher ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung hinsichtlich einer umfassenden Absicherung der Arbeitskraft, haben es jedoch aufgrund ihrer Produktgestaltung bisher nicht geschafft, aus einem Stiefmütterchendasein heraus zu kommen. Zukünftig dürften entsprechende Produkte jedoch noch deutlich mehr an Neukunden verlieren, da bereits mehrere Versicherer eine Absicherung funktioneller Invalidität auch für diese Zielgruppe ermöglichen. So ist es beispielsweise bei Janitos möglich, über eine Multi-Rente eine lebenslange Rentenleistung schon für Kinder ab 4 Jahren zu versichern, bei der AXA über das Kinderschutzpaket sogar schon ab dem 3. Lebenstag. K Das Todesfallrisiko Eine umfassende Absicherung der Arbeitskraft kommt natürlich nicht umhin auch das Todesfall-Risiko anzuspre- chen. Immer wieder ist es erstaunlich, zu sehen, wie viele junge Familien ohne einen entsprechenden Schutz ins Leben starten. Schnell kann der Tod des Versorgers eine ganze Familie ins Elend stürzen, da Kredite nicht mehr bezahlt werden können, Eigentum verkauft werden muss, Nachhilfe und Musikunterricht nicht mehr möglich sind oder ein teures Studium nicht mehr finanzierbar ist. Stirbt der Hauptverdiener, müssen Hinterbliebene mit kleinen Kindern sich vielfach entweder um einen Babysitter oder Tageseltern kümmern oder alternativ eine eventuell ausgeübte berufliche Tätigkeit aufgeben. Statistisch steigt das Risiko auf Hartz IV bei allein erziehenden Eltern erheblich an. Der Verlust wesentlicher sozialer Kontakte ist nicht selten eine weitere Folge. Damit sind der wahlweise Abschluss einer Risikolebensversicherung oder Risikorente nicht nur aus finanziellen Gründen ein absolutes Muss. Betrachtet man das Preis- / Leistungsverhältnis, so können eine Kapitallebens- oder fondsgebundene Lebensversicherung kein vollwertiger Ersatz sein. Besuchen Sie uns auf der DKM 2011 Halle 4, Stand B17 Swiss Life Berufsunfähigkeits-Schutz mit Kompetenz zum Erfolg Die beste Rückendeckung für Ihre Kunden: Swiss Life SBU Start: besonders niedrige Startbeiträge bei vollem Versicherungsschutz Garantierte Rentensteigerung zusätzlich zur Rentensteigerung aus Überschüssen Obligatorische Nachversicherungsgarantie auch für den Todesfallschutz Neue Berufsgruppeneinstufungen: Verbesserungen u. a. bei Geschäftsführern, Unternehmern und Handwerkermeistern, Azubis weiterhin in Berufsgruppe 2! Flexible Anpassung bei wechselnden Lebensphasen Anerkennungsquoten weit über dem Marktdurchschnitt

5 Know-how für Ihre Beratung Umfassende Absicherung der Arbeitskraft in der Praxis Im Sinne eines ganzheitlichen Beratungsansatzes kommt es darauf an, die Arbeitskraft umfassend abzusichern und entsprechende Fragen zur Risikoeinordnung zu stellen. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, den Kunden in Höhe des zu erwartenden Einkommensverlustes bei dauerhaftem Einkommensverlust abzusichern. Damit kann im Zweifel eine Absicherung funktioneller Invalidität in Höhe des monatlichen Nettoeinkommens deutlich sinnvoller sein als eine nur 50% des tatsächlichen Bedarfs absichernde Berufsunfähigkeitsversicherung. A Um den gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden, muss als erstes die Identifizierung nach dem Geldwäschegesetz 1 erfolgen, um dann die vorläufigen Kundenwünsche festzuhalten: Welche Vorstellungen hat der Kunde an die Absicherung der Arbeitskraft? Gibt es bestimmte Produkte, die vorrangig betrachtet werden sollen? Gibt es Produkte, die der Kunde unter keinen Umständen abschließen möchte? Weshalb? Welches Budget steht derzeit monatlich für die gewünschte Absicherung zur Verfügung? B Bezogen auf eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit sind folgende ergänzenden Fragen im Vorfeld zu klären? Wie hoch soll die monatliche Absicherung sein? Wie lang soll die Absicherung bestehen? Soll die Rentenleistungsdauer gegebenenfalls über die Versicherungsdauer hinaus bestehen? Kommen mögliche Karenzzeiten in Frage? Ist eine Dynamisierung der Rente vor und / oder nach Eintritt des Leistungsfalles gewünscht? Kommen auch Tarife ohne Verzicht auf abstrakte Verweisung in Frage? Weitere Spezialfragen zur Absicherung von etwa Berufsunfähigkeits-, Pflegeoder Unfallrisiko sind vielfältig am Markt vorhanden und sollten entsprechend zum Einsatz kommen. C Im nächsten Schritt ist der Ist-Zustand des Kunden festzuhalten: Welche Berufe, Nebenberufe und Hobbys werden ausgeübt? Welcher Personengruppe ist der Kunden zuzurechnen (z.b. Angestellter, Selbstständiger, Beamter, Auszubildender, Student oder Hausfrau)? Welche gesundheitlichen Einschränkungen bestehen, die eine mögliche Absicherung erschweren oder ausschließen könnten? Raucherstatus (Raucher/Nichtraucher)? Wurden in der Vergangenheit bereits Verträge auf Absicherung der Arbeitskraft abgelehnt oder nur mit Erschwerungen (Ausschluss oder Zuschlag) angenommen? Welche Absicherungen besteht bei voller bzw. halber Erwerbsminderung aus der gesetzlichen Rentenversicherung? Besteht ein Anspruch auf Arbeitskraftabsicherung (in der Regel in Form einer Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung) im Rahmen einer bestehenden betrieblichen Altersversorgung? Welche privaten Absicherungen bestehen bei Berufsunfähigkeit und wie sind diese definiert? Welche berufsständischen Absicherungen bestehen bei Berufsunfähigkeit und wie sind diese definiert? Welche alternativen Formen der Arbeitskraftabsicherung sind existent (z.b. Unfall-, Erwerbsunfähigkeits- oder Grundfähigkeitsversicherung) und unter welchen Voraussetzungen leisten diese? Besteht eine hinreichende Absicherung möglicher Hinterbliebener bei Tod? Welchen Rücklagen bestehen für den Fall, dass heute eine Berufsunfähigkeit eintritt und der Kunde seinen Unterhalt vorübergehend allein aus diesen Reserven bestreiten muss? Wie lange würden diese Reserven reichen? Welche monatlichen Einnahmen werden brutto und netto erzielt? Hintergrund: ein geringes Nettogehalt kann auch dadurch entstehen, dass ein Kunde im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung erhebliche Aufwendungen für diese leistet. Auch eine veränderte Steuerklasse kann Auswirkungen auf das Nettoeinkommen haben. In diesem Schritt ist es sinnvoll, dem Kunden bereits einen ersten Fragebogen zu besonders schwer wiegenden Krankheitsbildern auszuhändigen, um ein besseres Bild der Gesamtsituation zu bekommen. Einige Makler setzen an dieser Stelle bereits umfassende Gesundheitsfragebögen (teils individuell gestrickt, teils von konkreten Versichern) ein. D Im danach folgenden Schritt geht es um die Berechnung der Versorgungslücke. Dazu gehören unter anderem folgende Fragestellungen: Welche Ausgaben hat der Kunde zu bestreiten (z.b. Immobilien- oder Konsumkredite, Unterhaltszahlungen)? Welche weiteren Einnahmen fließen weiter auch bei Berufsunfähigkeit (z.b. Mieten, Invalidenrenten)? Welche Ausgaben laufen weiter auch im Fall einer Berufsunfähigkeit (z.b. Rentenabsicherung, Hinterbliebenenversorgung bei Tod)? 14 Risiko & Vorsorge

6 Welche monatlichen Einnahmen müssen mindestens abgesichert werden, um den bisherigen Lebensstil weiter fortzuführen? Wie kann der Zeitraum zwischen dem Eintritt und der zu erwartenden Feststellung (Dauer der Leistungsprüfung) einer dauerhaften Berufsunfähigkeit finanziell überbrückt werden? Welche anderen Risiken neben der Arbeitskraft sind noch unversichert (z.b. private Haftpflichtversicherung, Absicherung von Hausrat und Wohngebäude, Vermögensaufbau fürs Alter)? Eine private Absicherung der Arbeitskraft macht nur dann Sinn, wenn diese die zu erwartende Grundsicherung maßgeblich übersteigt, da zusätzliche Einnahmen auf Leistungen wegen Hartz IV angerechnet werden können. Seit 2011 unterscheidet der Gesetzgeber sechs Regelbedarfsstufen, die in 20 SGB II geregelt sind. So stehen einer alleinstehenden Person gerade einmal 364 Euro monatlich zur Verfügung, während ein 4-Personen-Haushalt bestehend aus zwei im gleichen Haushalt lebenden Ehegatten mit einem sechs und einem 15jährigen Kind mit Euro im Monat auskommen muss. E Ergänzend zur Versorgungslücke sollte der Kunde auch über den Umfang einer bestehenden gesetzlichen und berufsständischen Versorgung aufgeklärt werden. So besteht ein echter Berufsunfähigkeitsschutz im Rahmen der gesetzlichen Versorgung nur noch für Personen, die vor dem geboren wurden also heute bereits 50 Jahre alt sind. Für alle anderen Personen besteht bestenfalls der Anspruch auf eine zweistufige Erwerbsminderungsrente, die vom zeitlichen Restleistungsvermögen eines Arbeitnehmers abhängt und im Schnitt bei knapp über 34% (volle Erwerbminderungsrente; Restleistungsvermögen < 3h/Tag) bzw. 17% (halbe Erwerbminderungsrente; Restleistungsvermögen >=3h und < 6h/Tag) des Bruttoeinkommens liegt. Im Unterschied hierzu leistet eine berufsständische Versorgung meist erst bei Berufsaufgabe. Private Berufsunfähigkeitsversicherungen leisten wahlweise nach dem Alles-oder-Nichts-Prinzip nach einer mindestens 50%igen Berufsunfähigkeit oder nach der weniger verbreiteten Staffelregelung teilweise schon ab 25% Berufsunfähigkeit in eingeschränkter und ab 75% Berufsunfähigkeit in voller Höhe. Sofern passend, sollte auch auf spezielle Klauseln z.b. für Ärzte oder Beamte oder bei Selbstständigen auf eine mögliche Umorganisation des Arbeitsplatzes eingegangen werden. Wichtig ist es, dem Kunden zu verdeutlichen, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsabsicherung anders als die private Berufsunfähigkeitsversicherung keine spezifische Berufsausprägung versichert. Daher kommt auch die Redenswendung vom Chefarzt, der in der gesetzlichen Erwerbsminderungsversicherung zum Pförtner degradiert werden könnte. 1 Gilt für jede Anbahnung von Lebensversicherungsgeschäft einschließlich einer Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung. Reif für mehr bav-geschäft? Heben Sie das Potenzial in der Direktversicherung: mit neuen Limits zu mehr Verträgen, mit Extra-Service zu einfachen Abschlüssen. Die Zeit ist reif für mehr Geschäft in der Gruppen- und Einzeldirektversicherung. Informieren Sie sich jetzt. standardlife.de/bav

7 F Die vorläufige Empfehlung des Maklers: An die Ermittlung der Versorgungslücke schließt sich die vorläufige Empfehlung des Maklers als Sachwalters seiner Kunden an. Für den Durchschnittsverbraucher ist eine Absicherung von ca. 80 bis 90% der vor Eintritt einer Berufsunfähigkeit erzielten Einnahmen erstrebenswert, wenngleich einige Makler auch eine Spanne von 60 bis 80% ansetzen. Meist stellt eine Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Kunden hierbei den umfassendsten Versicherungsschutz zum Schließen der ermittelten Versorgungslücke dar. Dabei sollte in jedem Fall eine mögliche Ergänzung der Versicherungsleistung durch eine Dread Disease sowie Krankentagegeldversicherung berücksichtigt werden. Leider ist eine optimale Absicherung nur für sehr wenige Kunden tatsächlich realisierbar, womit Abstriche beim Versicherungsumfang zu machen sind. Der Kunde sollte also deutlich auf eine mögliche Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit hingewiesen werden. Oft übersteigt die optimale Absicherung der Arbeitskraft gerade bei körperlich oder handwerklich tätigen Personen in erheblichem Maße das verfügbare Einkommen der Kunden. Dringend angeraten wird es, den Kunden dazu zu ermutigen, sämtliche Arztberichte der vergangenen 10 Jahre anzufordern. Damit kann er in einem hohen Maße eine mögliche vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung ausschließen. Wer sich allein auf sein Gedächtnis verlässt, kann hier schnell verlassen sein. Um dem Kundenwunsch nach einer umfassenden Absicherung der Arbeitskraft nachzukommen, sollten alternative Formen der Absicherung ebenfalls angesprochen werden. Hier ist es besonders wichtig, im Rahmen der Dokumentation auf wesentliche Einschränkungen der einzelnen Produktkategorien einzugehen. Andernfalls könnte der Kunde sich nur deshalb für eine vermeintlich preiswertere Alternative entscheiden, da ihm zwar die geringere Prämienhöhe, nicht jedoch die Einschränkungen bewusst sind. Dringend angeraten wird neben der Dokumentierung wesentlicher Leistungseinschränkungen gegenüber einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch die Nennung beispielhafter Prämienniveaus verschiedener Absicherungskategorien. Somit ist auch noch nach Jahren im Fall rechtlicher Auseinandersetzungen klar, dass sich der Kunde für die 30-Euro- Absicherung anstatt für die 90-Euro- Absicherung entschieden hat, ihm jedoch beide Varianten angeboten wurden. Sinnvoll ist auch eine Erklärung des Kunden über die Bedeutung der Gesundheitsfragen und die Folgen einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung, möglichst auf einem eigenen Blatt. Dazu empfiehlt sich der Zusatz Hiermit stelle ich meinen Versicherungsmakler von jeglicher diesbezüglicher Haftung betreffs meiner Gesundheitsfragen ausdrücklich frei. Diese Erklärung sollte vorzugsweise auf einem eigenen Blatt stehen. Hinweise zur Strategie der Antragsstellung Strategisch kann es übrigens sinnvoll sein, zunächst solche Absicherungen vorzunehmen, bei denen im Antrag nach bereits abgelehnten Anträgen gefragt wird. In diesem Zusammenhang sei beispielhaft das Pflegetagegeld OLGA der Hallesche benannt, da dieses für viele Kunden eine grundlegende Absicherung darstellen kann, die nahezu ohne Gesundheitsfragen auskommt, sofern der Kunde nicht zuvor schon einmal abgelehnt oder nur mit Erschwernissen angenommen wurde. Ebenfalls sinnvoll kann es sein, zu Beginn den Todesfallschutz zu beantragen, da hier die Risikoprüfung deutlich seltener zu einer Ablehnung führt als bei Beantragung von Leistungen wegen Berufsunfähigkeit. Die neue KörperSchutzPolice der Allianz Neben den Produkten aus der Produktschmiede der E+S Rück ist dies die erste Eigenentwicklung eines Wettbewerbers zur Absicherung von funktioneller Invalidität. Im Hause der Allianz siedelt man dieses Produkt jedoch eher im Umfeld der Einkommens absicherung an. Bedingungswerk und Vertriebs präsentation erinnern in diesem Zusammenhang deutlich an die Existenzschutzversicherung der AXA. Vertriebstechnisch sinnvoll ist die Einordnung des Produktes in die Kategorie der Berufsunfähigkeitsabsicherungen, auch wenn dies rechtlich problematisch sein kann, da beim Endkunden gegebenenfalls ein falscher Eindruck erweckt wird. Nach Ansicht des Autors wird dieser Eindruck auch nicht dadurch entkräftet, dass es seit der VVG-Reform klare Regelungen zum BU-Leitbild gäbe und als Kategoriebezeichnung von Einkommensvorsorge gesprochen wird. Die Allianz äußert sich hierzu auch entsprechend dezidiert: Eine Überschneidung der Leistungsbilder sehen wir nicht; hier sind wir ganz im Gegenteil darum bemüht, die Abgrenzung voneinander deutlich zu machen. Allerdings kann allein die Auflistung unmittelbar hinter zwei BU-Varianten bei einem Kunden leicht den Eindruck erwecken, dass es sich um ein vergleichbares Produkt handeln ilusjessy - fotolia 16 Risiko & Vorsorge

8 Produktpositionierung Die KörperSchutzPolice positioniert sich als eigenständiges Produkt innerhalb der Allianz-Produktpalette. Ab dem wird das bisherige Vorsorgefeld Berufsunfähigkeitsvorsorge umbenannt in das neue Vorsorgefeld Einkommensvorsorge, das sich dann auch in allen Anwendungen 1 wiederfindet. Die KörperSchutzPolice soll neben den BU-Tarifen das Vorsorgefeld im Produktportfolio komplettieren und die bedarfsgerechte Beratung ergänzen. 1 Berufsunfähigkeitsvorsorge könnte oder sogar müsste. Sehr deutlich wird die Einordnung in das Umfeld einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch durch den folgenden Ausschnitt einer Produktpräsentation der Allianz (siehe Einkommensvorsorge 2 1 AMIS: bisher Berufsunfähigkeitsvorsorge; VAV: bisher Erwerbsunfähigkeitsvorsorge KörperSchutzPolice NEU oben). Die Darstellung als einzigartiges Versicherungskonzept passt insbesondere deshalb, da es sich hier anders als beim Wettbewerb um ein Lebensversicherungs- statt um ein Sachversicherungsprodukt handelt. Laut Allianz beziehe man die Einzigartigkeit auf das Leistungsbild und die Kombination einer Fähigkeiten- und Schwere-Krankheiten- Komponente (Dread Disease). Eine Vergleichbarkeit mit den Sachprodukten der Wettbewerber sehe man jedoch nicht. Dies begründet man insbesondere mit der deutlich abweichenden Tarifkalkulation, einer voraussichtlich längerfristigen Beitragsstabilität sowie unterschiedlichen Leistungsbildern. Diese Sichtweise erscheint jedoch schwer verständlich, da die Gemeinsamkeiten sich einem geneigten Leser einfach aufdrängen müssen. Zumal sind spartenübergreifende Produkte (z.b. Unfallkrankenhaustagegeld in der Unfallversicherung neben Krankenhaustagegeld in der Krankenversicherung, Unfalltod in der Unfallversicherung neben Todesfallschutz in der Lebensversicherung) durchaus üblich. Sonst müsste man Leistungen bei schwerer Krankheit auch eher in einem Kranken- denn einem Lebensversicherungsprodukt verorten. Concordia Pflegetagegeld Weil Ihre Kunden statt Sorgenfalten lieber Lachfalten haben möchten. Die Concordia Pflegetagegeldversicherung überzeugt im Test und bei Ihren Kunden. Unabhängige Ratings bestätigen beste Leistungen zu sehr günstigen Konditionen: So z. B. Finanztest (2.2011, mit GUT ) und Ökotest (3.2011, Gesamtnote 1,8). Lassen auch Sie Ihre Kunden Lachfalten bekommen. Informieren Sie sich jetzt bei uns über unsere attraktiven Angebote! CONCORDIA. EIN GUTER GRUND.

9 Quelle: Screenshot der Allianzhomepage vom Sowohl die Wettbewerbsprodukte als auch die Allianz erbringen die Leistung in Rentenreform und sehen Leistungen bei Verlust von Grundfähigkeiten und bei Pflegebedürftigkeit vor. Während beispielsweise Axa und Janitos auch bei einer rein unfallbedingten Invalidität ab 50% zahlen, gilt dies bei der Allianz nur, wenn zugleich eine der definierten Grundfähigkeiten im beschriebenen Maße funktionell beeinträchtigt wurde. Der Unfallrentenbaustein bei Axa oder Janitos ist überall dort besser, wo es Mehrfachverletzungen gibt, d.h. Beteiligungen mehrerer Körperregionen. z.b. 4/10 Bein plus 4/10 Arm, oder typisch für Polytrauma Becken plus Bein plus Arm etc. Diese fehlende Leistung kann durch die Grundfähigkeitskomponente der Allianz oft nicht kompensiert werden. Durch die Einordnung in die Lebensversicherungssparte sind zukünftig auch aufeinander abgestimmte P.O.S.-Systeme zur abschließenden Risikoprüfung direkt beim Makler deutlich vereinfacht, da damit innerhalb einer Sparte Pflegerente, Berufsunfähigkeit, Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr sowie Körper- SchutzPolice beurteilt werden könnten. Klare Abgrenzung zu echten Dread-Disease Leistungen Das Allianz-Produkt beinhaltet neben einer (allerdings im Vergleich zur Janitos generell nur temporären) Rentenleistung bei Verlust bestimmter Grundfähigkeiten (Beeinträchtigung von körperlichen Aktivitäten oder Fähigkeiten der Sinne und des Intellekts), Beeinträchtigung mit gesetzlicher Betreuung sowie im Pflegefall auch eine Einmalzahlung in Höhe einer Jahresrente bei Eintritt bestimmter schwerer Erkrankungen. Als besonderes Highlight sieht der Versicherer die Möglichkeit, dass die Leistung nicht nur einmal, sondern analog zur Skandia mehrfach erbracht werden kann. Nach Eintritt einer schweren Krankheit im Sinne der Bedingungen gilt eine Wartezeit von drei Monaten, bevor der Eintritt einer weiteren schweren Krankheit versichert wäre. Dabei kann jede schwere Krankheit nur einmalig zum Leistungsfall führen. Das gilt auch für die mittelbaren und unmittelbaren Folgen einer solchen Erkrankung. Die Einordnung als Lebens- statt als Sachversicherungsprodukt legt nahe, dass die Annahmegrundsätze und damit die Art der Risikoprüfung im Vergleich zu den Wettbewerberprodukten etwas restriktiver ablaufen dürften. Allerdings ist dies zu diesem Zeitpunkt naturgemäß nur eine Vermutung und nicht durch entsprechende Statistiken belegbar. In Anlehnung an die am Markt vorhandenen Dread-Disease-Produkte wird die Leistung für Herzinfarkt, Koma, Krebs, Multiple Sklerose, Schlaganfall und Querschnittslähmung erst nach einer Karenzzeit von 28 Tagen erbracht, wobei für die Leistungsart Krebs eine zusätzliche Wartezeit von 6 Monaten gilt. Damit sind auch hier sehr genau die einzelnen Leistungsvoraussetzungen zu studieren. In Anlehnung an Berufsunfähigkeitsprodukte bestehen sowohl anlassunabhängige als auch anlassabhängige Nachversicherungsgarantien. Im Vergleich zu etablierten Dread-Disease-Produkten gibt es jedoch nennenswerte Schwächen. So ist z.b. das Nierenversagen nicht versichert, es fehlen ebenso fortgeschrittene Lebererkrankungen bzw. Lungenerkrankungen. Erst wenn diese Erkrankungen beim Gehen oder Autofahren schwerst beeinträchtigen, tritt der Körperschutz ein. Ebenso fehlen für eine vollwertige Dread-Disease-Absicherung die üblichen Komponenten bei schweren medizinischen Eingriffen wie Bypass-Operation, Aorta-Operation oder Transplantation. Hier sind die anderen Absicherungen für funktionelle Invalidität durchweg besser. Trotz Einmalleistung bei bestimmten schw eren Erkrankungen, erhält der Kunde hier demnach nur eine Ausschnittsdeckung bezogen auf die Dread-Disease-Produkte von Canada Life, Gothaer oder Skandia. Doch auch im Vergleich zu den Wettbewerbsprodukten zur Absicherung der funktionellen Invalidität schneidet die Allianz eher schlecht ab, da ganze Organgruppen unberücksichtigt bleiben. Daher würde ein Dialysepatient aus der Grundfähigkeitskomponente der Allianz vielfach keinen Versicherungsschutz ableiten können. Auch ein Herzkranker würde aufgrund der deutlich niedriger angesetzten Funktionsschwelle eher eine Organrente bei Janitos als eine Grundfähigkeitsrente bei der Allianz erhalten. Nur Ausschnittsdeckung Für den Kunden besonders nachteilig ist die im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten fehlende Mitversicherung von reinen Organschäden z.b. an Leber, Lunge oder Niere, sofern damit nicht automatisch der Verlust einer der benannten Grundfähigkeiten verbunden ist. Nach Aussage von Branchenexperten resultieren beispielsweise bei der Janitos als bisher leistungsstärkstem Produkt dieser Kategorie etwa 75% aller Leistungsfälle aus dem Leistungsauslöser Organschäden. Damit ist die KörperSchutzPolice der Allianz lediglich als Ausschnittsdeckung zu bezeichnen, da eine Jahresrente Leistung nicht den Finanzbedarf decken kann, der nach einer schweren Erkrankung möglicherweise lebenslang bestehen bleibt. Im Vergleich zu den Mitbewerbervergleichen schneidet die Allianz hier besonders schwach ab. 18 Risiko & Vorsorge

10 Ihre Verwaltung bringt Sie um den Verstand? Nur nicht den Kopf verlieren

11 Makler Know-how Intelligent Investieren Das Magazin für ETF Know-how Vierteljährlich im Abonnement oder im Zeitschriftenhandel Bestellen: aber auch echte Vorteile Ein wichtiger Vorteil der Allianz gegenüber den Wettbewerbsprodukten ist die maximal mögliche Absicherungshöhe von Euro jährlicher Rente zu Euro bei Janitos. Auch sind die mitversicherten Grundfähigkeiten in ihrem Umfang umfassender als bei der bisher leistungsstärksten Wettbewerbsabsicherung. So reicht üblicherweise und anders als üblich bereits der bedingungsgemäße Verlust nur einer definierten Grundfähigkeit (z.b. Autofahren oder Sehen) für einen Zeitraum von tatsächlich oder voraussichtlich 12 Monaten dazu aus, den Leistungsfall zu begründen. Inhaltlich ist die von der Allianz definierte Leistungsschwelle bei Eintritt versicherter Grundfähigkeiten deutlich verbraucherfreundlicher und teilweise auch transparenter formuliert als beim Wettbewerb. So gilt der Verlust des Hörvermögens bereits ab 60 Dezibel (Frequenzbereich des normal gesprochenen Wortes) als erreicht, während bei der Janitos oder Axa eine Schwelle von 90 Dezibel (Frequenzbereich eins vorbei fahrenden Lkw) gilt. Beim Verlust des Gehvermögens verlangt Janitos, dass eine Entfernung von 200 m in nicht mehr als 15 Minuten zurückgelegt werden könne, die Allianz erwartet lediglich, dass für 400 m keine Unterbrechung notwendig sei. Als kleine Einschränkung heißt es dann noch, dass die motorischen Einschränkungen nicht nur medizinisch bestätigt, sondern auch durch entsprechende krankhafte Befunde erklärbar sein müssen. Nimmt man als drittes Beispiel den Verlust des Sehvermögens, so muss bei Janitos die Sehschärfe auf dem besseren Auge trotz Hilfsmitteln bei unter 0,02 liegen, bei der Allianz nur von unter 0,05 nachgewiesen werden. Während diese Leistungen vergleichsweise marginale Vorteile für die versicherten Personen bieten, ist ein möglicher Rentenanspruch wegen Verlust der Grundfähigkeit Autofahren aus gesundheitlichen Gründen trotz der geltenden Einschränkungen (z.b. Führerscheinentzug wegen Alkohol- oder Drogenmissbrauch) ein echtes Highlight. Fragezeichen Diesen Vorteilen im Grundfähigkeitskatalog stehen deutliche Unklarheiten hin- sichtlich der Leistung Intellekt entgegen. Hier muss der Antragssteller im Leistungsfall bei den Funktionen geistige Leistungsfähigkeit (Gedächtnis, Konzentration, Aufmerksamkeit, Auffassung, Handlungsplanung) nachweisbar zu den schlechtesten 10% der Bevölkerung gehören. Was heißt das? In jedem dieser Punkte 10% oder nur bei einem 10%? Wie genau ist dieser Nachweis zu erbringen? Hier entstehen also mehr Fragen als Antworten Mindesteintrittsalter sind bei der Allianz 15 Jahre, während bei Janitos oder Axa bereits Kleinkinder versichert werden können. In diesem Zusammenhang weist die Janitos darauf hin, dass man in absehbarer Zeit auch höhere Monatsrenten anbieten könne. Dabei sei die maximale Höhe der Renten u.a. vom Eintrittsalter und der vereinbarten Rentendauer abhängig. Beispielsweise sei es für einen 18jährigen möglich, eine Rente von bis zu Euro bis zum Endalter 67 abzuschließen. Mit zunehmendem Alter würden dann kontinuierlich höhere Monatsrenten möglich werden (bis max Euro). Kein Top-Produkt Zusammenfassend hat die Allianz teilweise Stärken, insbesondere im Bereich der Grundfähigkeitsabsicherung, sowie eine eher unübliche Mehrfachleistung bei schwerer Krankheit, während sie bei unfallbedingter Invalidität oder hinsichtlich von Organschäden deutlich schlechter als etwa eine Axa oder Janitos abschneidet. Betrachtet man die Dread-Disease- Komponente im Vergleich zu den bereits etablierten Dread-Disease-Versicherern, so stellt diese lediglich eine Ausschnittsdeckung dar. Da die Leistung hier als Einmalzahlung erfolgt, anstatt in Form einer lebenslangen Verrentung, kann die se eine lebenslange Verrentung bei Organschäden nicht kompensieren, zumal beispielsweise Janitos eine Sofortleistung bei Eintritt des Leistungsfalles vorsieht. Anders als bei Janitos sieht der Tarif der Allianz leider keine automatische Updategarantie bei prämienneutralen Leistungsverbesserungen (Innovationsklausel) vor. 20 Risiko & Vorsorge

12 Makler Know-how Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung In der täglichen Praxis hat der Finanzdienstleister immer wieder mit Leis tungsfallproblematiken zu tun. Dabei spielt auch das Thema Beantwortung von Antragsfragen eine Rolle. Der Konflikt entsteht, wenn bei Antragstellung bekannte Gefahrumstände nicht angegeben wurden. Zum Zeitpunkt der Abgabe der Vertragserklärung wurden seitens des Kunden ihm bekannte Umstände im Sinne einer positiven Kenntnis nicht angegeben bzw. vergessen. Schwane - Rechtsanwälte Dirk Schwane, Fachanwalt für Arbeitsrecht zert. Sachverständiger für Berufskunde und Tätigkeitsanalyse 19 VVG Nach 19 I 1 VVG müssen nur gefahrerhebliche Umstände angegeben werden. Gefahrerheblich sind solche Umstände, die geeignet sind, den Entschluss des Versicherers auf Vertragsabschluss zu beeinflussen. Dabei ist bei Gesundheitsfragen auf die medizinische Entscheidung abzustellen. Wenn der Versicherungsnehmer bei der Beantwortung von Gesundheitsfragen Krankheiten, Beschwerden oder Störungen verneint, weil er nicht weiß, dass er krank oder gesundheitlich beeinträchtigt ist, fehlt es an der erforderlichen positiven Kenntnis. Eigene körperliche Wahrnehmung... Die Kenntnis über gesundheitliche Störungen kann sich auch aus eigener körperlicher Wahrnehmung ergeben oder durch Ärzte vermittelt worden sein. Insoweit sind ggfs. Beschwerden oder Wahrnehmungen zu beschreiben. Gleiches gilt zum Beispiel für Blutuntersuchungen oder Überweisungen zur Stellung einer Diagnose. Vergessene Umstände... Ein Vergessen im eigentlichen Sinn kann im Rahmen einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung entschuldigende Wirkung entfalten. Hierbei ist jedoch die Entscheidung des Bundesgerichtshofes zu beachten, wonach der Versicherungsnehmer bei der Überlegung zur Beantwortung von Antragsfragen sein Gedächtnis anspannen = nachdenken muss (BGH Urteil vom /Az: IV ZR 26/06). Bewertungsindizien... Ob ein Vergessen vorgelegen hat, um eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung zu entkräften, hängt vom substantiierten Vortrag und der Glaubwürdigkeit des Versicherungsnehmers ab. Es geht dabei um die Frage, wann und warum dem Versicherungsnehmer der anzeigepflichtige Umstand trotz Nachdenken nicht bekannt war bzw. nicht präsent sein konnte. Sodann muss geprüft werden, warum der Versicherungsnehmer glaubwürdig ist. Dieses Procedere erfolgt, da innere Tatsachen zu beurteilen sind, anhand einer Gesamtbetrachtung sowie einer Beurteilung von Indizien. Hierbei spielt die Zeit eine Rolle, aber auch Regelbeispiele wie die folgenden: Verschweigen von krankengymnastischen Behandlungen wegen Blockierung im LWS-Bereich und Haltungsschäden (Rücktritt bejaht: OLG Koblenz IHV 03,257) Verschweigen eines acht Monate zuvor angetretenen mehrwöchigen Kuraufenthaltes wegen HWS-Beschwerden und psychotherapeutischer Behandlung (Rücktritt bejaht: OLG Koblenz r+s 00,300). Verschweigen einer diagnostizierten Hirnatrophie und zwei Jahre nach Vertragsabschluss eintretender Berufsunfähigkeit wegen MS (Anfechtung wegen arglistiger Täuschung bejaht: OLG Koblenz OLGR 02,339). Nichtangabe von Kündigungen der Vorversicherer (Arglist bejaht: OLG Frankfurt am VersR 93,568) Nichtangabe von Vorversicherun gen (Arglist bejaht: KG VersR 83,381). Zu bewerten sind weiterhin die schwere der Erkrankungen ggfs. mit Lebensbedrohung, außergewöhnliche und risikoreiche Untersuchungen, zeitnahe Verletzungen vor Antragstellung, lange Arbeitsunfähigkeitszeiten. J Fazit Neben einem genauen und überlegten Vortrag sprechen für ein entschuldigendes Vergessen ein lange zurückliegender Zeitraum, die Schwere und Dauer der Erkrankung etc. Bei Suchterkrankungen ist weiterhin darzulegen, dass ggfs. der Krankheitswert nicht realisiert werden konnte. Risiko & Vorsorge

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Allianz KörperSchutzPolice

Allianz KörperSchutzPolice Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz KörperSchutzPolice Von Kopf bis Fuß die günstigere Einkommenssicherung. Vielen bleibt der Einstieg in die BU-Versicherung verwehrt Zur Absicherung der Arbeitskraft

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

AKTUELL. Oktober 2014. Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. Arbeitskraftabsicherung. Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar!

AKTUELL. Oktober 2014. Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. Arbeitskraftabsicherung. Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar! AKTUELL Oktober 2014 Arbeitskraftabsicherung Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar! Jeder Vierte wird im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig. Dieses Risiko sollte niemand unterschätzen.

Mehr

Die Arbeitskraft. Ihr wichtigstes Kapital. Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten!

Die Arbeitskraft. Ihr wichtigstes Kapital. Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten! Die Arbeitskraft Ihr wichtigstes Kapital Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten! Die Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeden kann es treffen Haben Sie schon einmal

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Den Verlust unseres Einkommens können wir uns nicht leisten Mit AXA sichern wir unsere Existenz optimal ab.

Den Verlust unseres Einkommens können wir uns nicht leisten Mit AXA sichern wir unsere Existenz optimal ab. Vorsorge Den Verlust unseres Einkommens können wir uns nicht leisten Mit AXA sichern wir unsere Existenz optimal ab. Ihr individuelles Konzept zur Existenzsicherung Ihre Lebensplanung steht und fällt mit

Mehr

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig?

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig? Page 1 of 4 Piusstraße 137 50931 Köln Telefon: +49 (0)221 57 37 200 Telefax: +49 (0)221 57 37 233 E-Mail: info@europa.de Internet: http://www.europa.de Standard-BUZ Top-BUZ BU-Rente Stichwortliste» Warum

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge

- Produktportrait - Schwere Krankheiten Vorsorge - Produktportrait - Jährlich erkranken in Deutschland rund 450.000 Menschen an Krebs, 276.000 erleiden einen Herzinfarkt und über 200.000 einen Schlaganfall. Viele der Neuerkrankten sind unter 40, sind

Mehr

Moderne Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Einfach. Anders.

Moderne Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Einfach. Anders. Moderne Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Einfach. Anders. Moderne Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Kunde 25 Jahre, kaufm. Angestellter, während Studium Gesprächstherapie wegen

Mehr

Berufsunfähigkeit für Studenten

Berufsunfähigkeit für Studenten Berufsunfähigkeit» Berufsunfähigkeit für Studenten Es ist laut Verbraucherschutzzentralen und Fachmagazinen neben der Krankenversicherung und einer Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung. Pro Jahr

Mehr

Es trifft nicht immer nur die Anderen!

Es trifft nicht immer nur die Anderen! Es trifft nicht immer nur die Anderen! Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der LV 1871 Die Fragen Wäre es möglich, dass...... Sie bei einem Autounfall verletzt werden?... Sie durch Ihren Beruf oder Sport

Mehr

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab.

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Zurich Medizin Check Sie können für die bei Antragstellung

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13.

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit Pressekonferenz Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich Wien, 13. Juni 2012 Private Vorsorge sichert Existenz. Absicherung des Einkommens

Mehr

Sichern Sie Ihr wertvollstes Kapital ab: Ihre Arbeitskraft!

Sichern Sie Ihr wertvollstes Kapital ab: Ihre Arbeitskraft! Sichern Sie Ihr wertvollstes Kapital ab: Ihre Arbeitskraft! Nutzen Sie die Vorteile der privaten MetallRente.BU Berufsunfähigkeit - das unterschätzte Risiko Ihre gesetzliche Rentenversicherung reicht heute

Mehr

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ]

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] Guter Preis gute Leistung gut aufgehoben Bei der VHV Versicherung gut aufgehoben zu sein das ist

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

INFORMATION VERSICHERUNG BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT

INFORMATION VERSICHERUNG BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT INFORMATION VERSICHERUNG BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Ihr Versicherungs- und Finanzmakler Thomas Hirt und Partner GmbH Thomas Hirt Innerer Ring 20 63486 Bruchköbel T: 06181/3075-481 F: 06181/3075-473 thomas.hirt@hirt-gmbh.de

Mehr

Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte

Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte Seite 1 CC Private Vorsorge / Private Lebensversicherung 27. Februar 2012 Heute wird jeder 4. wird berufsunfähig! Berufsunfähigkeitsrisiko

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care

Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care Tarif 943 Swiss Life BU / Swiss Life BU care Kurzbeschreibung Produktleistung Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung Swiss Life BU care: Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung mit lebenslanger

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann.

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Alles läuft prima... Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Damit erfüllen Sie sich Ihre Wünsche und Ziele, sichern Ihren Lebensstandard. Und

Mehr

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Dreifach profitieren mit der staatlich geförderten BU von Condor Sie möchten sich gegen

Mehr

Risikovorsorge-Analyse

Risikovorsorge-Analyse Risikovorsorge-Analyse für Herrn Jens Glücklich Die vorliegende Risikoanalyse wurde erstellt von: SNG-GmbH Herr Andree Jährig Königstrasse 19 01099 Dresden Telefon: 0351/32093800 E-Mail: info@greenvieh.de

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial

Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial Gesetzliche Rentenversicherung Den Begriff der Berufsunfähigkeit kennen einige noch im Zusammenhang mit der gesetzlichen Rentenversicherung. Doch bereits seit dem

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

VERSICHERN. Vitalität für große Sprünge. VPV Vital. Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall

VERSICHERN. Vitalität für große Sprünge. VPV Vital. Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall VERSICHERN Vitalität für große Sprünge VPV Vital Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall Ziele hoch stecken, Vitalität absichern Sie stecken voller Vitalität, alles läuft nach Plan. Aber wie

Mehr

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft!

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft! Sichern Sie Ihre Arbeitskraft! INTER Erwerbs-/Berufsunfähigkeitsversicherung Die Grundlage Ihrer Existenz www.inter.de Ihre Arbeitskraft Ihr wichtigstes Gut Jeden Morgen begegnen Sie Menschen auf dem Weg

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen

Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen Nicht mehr arbeiten können? Ich doch nicht! Oder doch? Die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen Bundeseinheitliche Weiterbildungsprüfung der Industrie- und Handelskammern Lösungshinweise Geprüfte/-r Fachwirt/-in Handlungsbereich Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung Prüfungstag 15.

Mehr

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken

...und wenn doch? SBU-solution. schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit. DER Spezialversicherer für biometrische Risiken ...und wenn doch? SBU-solution schafft Lösungen für den Fall der Fälle Berufsunfähigkeit 1 DER Spezialversicherer für biometrische Risiken Berufsunfähigkeit die unterschätzte Gefahr Ihre Arbeitskraft ist

Mehr

BERUFS-/ERWERBSUNFÄHIGKEIT SMART UND KLASSIK. Damit Ihre Träume fliegen können.

BERUFS-/ERWERBSUNFÄHIGKEIT SMART UND KLASSIK. Damit Ihre Träume fliegen können. BERUFS-/ERWERBSUNFÄHIGKEIT SMART UND KLASSIK Damit Ihre Träume fliegen können. Träume dürfen abheben... Träumen ist erlaubt. Stellen Sie sich manchmal die Frage, was wäre, wenn Sie morgen zum Beispiel:

Mehr

Aufgrund Ihrer Qualifikation und Ihrer Erfahrungen im Vertrieb werden Sie in eine Arbeitsgruppe Ihres Hauses berufen.

Aufgrund Ihrer Qualifikation und Ihrer Erfahrungen im Vertrieb werden Sie in eine Arbeitsgruppe Ihres Hauses berufen. Aufgabe 1 Aufgrund Ihrer Qualifikation und Ihrer Erfahrungen im Vertrieb werden Sie in eine Arbeitsgruppe Ihres Hauses berufen. Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist es, die Abteilung Produktentwicklung

Mehr

Der ideale Einstieg für alle, die beruflich voll durchstarten wollen

Der ideale Einstieg für alle, die beruflich voll durchstarten wollen www.dialog-leben.de www.dialog-leben.at Der ideale Einstieg für alle, die beruflich voll durchstarten wollen Dialog Lebensversicherungs-AG Halderstraße 29 86150 Augsburg 1 Das ist unser junges Ehepaar

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung. Arbeitskraft richtig absichern. Liv Friis-larsen - FOTOLIA. wichtig für junge Menschen

Berufsunfähigkeitsversicherung. Arbeitskraft richtig absichern. Liv Friis-larsen - FOTOLIA. wichtig für junge Menschen Berufsunfähigkeitsversicherung Liv Friis-larsen - FOTOLIA Arbeitskraft richtig absichern wichtig für junge Menschen Die eigene Arbeitskraft ist die wesentliche Grundlage zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Mehr

Unsere BU-Angebote. BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung. September 2014

Unsere BU-Angebote. BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung. September 2014 Unsere BU-Angebote BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung September 2014 Berufsunfähigkeit (BU) Was sind die unmittelbaren Folgen einer BU? Der Beruf kann nicht mehr ausgeübt

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care!

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Unsere BU-Highlights Vorteile für Sie als Makler: Courtage auf 100% des vollen Bruttobeitrags auch bei der Einsteigeroption Volle Courtage für Risikozuschläge Courtage

Mehr

Damit Ihre Träume fliegen können.

Damit Ihre Träume fliegen können. Berufs-/Erwerbsunfähigkeit smart und klassik Damit Ihre Träume fliegen können. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Träume dürfen abheben... Träumen ist erlaubt. Stellen Sie sich manchmal die Frage,

Mehr

Damit Ihre Träume fliegen können.

Damit Ihre Träume fliegen können. Berufs-/Erwerbsunfähigkeit smart und klassik Damit Ihre Träume fliegen können. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Träume dürfen abheben...... und können sicher landen. Träumen ist erlaubt. Stellen

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein neues "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft. Private Vorsorge mit MetallRente. www.metallrente.de

Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft. Private Vorsorge mit MetallRente. www.metallrente.de Finanzieller Schutz für Ihre Arbeitskraft Private Vorsorge mit MetallRente von den Tarifvertragsparteien empfohlen für jeden Bedarf die passende Lösung www.metallrente.de Sichern Sie Ihr wertvollstes Kapital

Mehr

ARBEITSKRAFT RICHTIG ABSICHERN Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen

ARBEITSKRAFT RICHTIG ABSICHERN Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen ARBEITSKRAFT RICHTIG ABSICHERN Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen ARBEITSKRAFT RICHTIG ABSICHERN 50 % Skelett/Muskeln/ Bindegewebe Herz/Kreislauferkrankungen Stoffwechsel/ Verdauung Neubildungen

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge BU Premium startervorsorge EU www.continentale.at Risiko: Invalidität & Berufsunfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz Eine

Mehr

29.06.2013 BU-Rahmenvertrag IGZ-Mitglieder. aditus e.v. - Langenmayer Versicherungsmakler Gmbh & Co. KG Tel: 089/8956270 1

29.06.2013 BU-Rahmenvertrag IGZ-Mitglieder. aditus e.v. - Langenmayer Versicherungsmakler Gmbh & Co. KG Tel: 089/8956270 1 Berufsunfähigkeitsabsicherung ohne bzw. stark vereinfachter Gesundheitsprüfung Vorteilhafte Rahmenvereinbarung für alle siehe IGZInfo 4 Nov2012 1 Berufsunfähigkeitsabsicherung eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen

Mehr

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor.

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. Vorsorge Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. SEHR GUT (1,4) Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung von AXA Im Test: 52 Berufsunfähigkeitsversicherungen

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Weil es jederzeit passieren kann.

Weil es jederzeit passieren kann. Risiko-Lebensversicherung Weil es jederzeit passieren kann. Wenn der Versorger stirbt: Was wird dann aus Familie oder Partner? Bieten Rente oder Erspartes im Ernstfall ausreichend Sicherheit? Eine preisgünstigste

Mehr

Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen

Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen Geschäftspartner Berufsunfähigkeitsversicherung Mai 2015 Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen Berufsunfähigkeitsversicherung (BV10) Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Mehr

Die clevere Idee: VPV Einkommens- Schutzprogramm. Vereinigte Post. Die Makler-AG Andreas Alsleben / Abteilung VTR April 2015

Die clevere Idee: VPV Einkommens- Schutzprogramm. Vereinigte Post. Die Makler-AG Andreas Alsleben / Abteilung VTR April 2015 Die clevere Idee: VPV Einkommens- Schutzprogramm Vereinigte Post. Die Makler-AG Andreas Alsleben / Abteilung VTR Das VPV Einkommens-Schutzprogramm im Gesamtkontext Euro VPV Power + BU VPV SBU VPV Einkommensschutz

Mehr

Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung

Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung Zurich Protection 2.0 Die neue Vielfalt der Arbeitskraftabsicherung Network Convention 2015 «Lissabon» Referent: Michael Keppner NUR FÜR INTERNEN GEBRAUCH Zurich Protection Der passende Schutz Berufsunfähigkeit

Mehr

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden!

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden! Die GesundBU Zeit, gesund zu werden! Dank schneller Leistung, wenn es darauf ankommt! Die 1. Berufsunfähigkeitsversicherung mit zusätzlicher GesundLeistung bei schweren Krankheiten und bei Verlust von

Mehr

HDI Einkommensschutz mit EGO Basic. Produktmarketing Leben, Mai 2014

HDI Einkommensschutz mit EGO Basic. Produktmarketing Leben, Mai 2014 Produktmarketing Leben, Mai 2014 Agenda Ausgangssituation Alternativen zur BU Unsere Lösung für Einkommensschutz: EGO Basic Neue Zielgruppe Schüler Unser Service im Leistungsfall EGO Basic mit Zusatzschutz

Mehr

Rating Funktionsinvaliditätsversicherung (FIV)

Rating Funktionsinvaliditätsversicherung (FIV) Rating Funktionsinvaliditätsversicherung (FIV) FIV als FIV als Lebensversicherung Basis: Wertung: Stand: FIV als : 43 Tarife / 9 Anbieter im Test FIV als Lebensversicherung: 12 Tarife / 4 Anbieter im Test

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU Rente bei Pflegebedürftigkeit Berufsunfähigkeitsschutz Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich

Mehr

Weil es jeden treffen kann.

Weil es jeden treffen kann. NÜRNBERGER zeigt Versorgungslücken auf Weil es jeden treffen kann. Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Sie ist Grundlage Ihres Lebensstandards. Darauf bauen Sie Ihre Wünsche und Ziele auf. Sorgen

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

Leistungsstarke BU-Versicherung

Leistungsstarke BU-Versicherung Leistungsstarke BU-Versicherung Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der LV 1871 Die Golden BU(Z) mit der besonderen Leistungsstärke Zusätzlich zu den Vorteilen der Classic BU(Z)... Viele, vor allem akademische

Mehr

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG DER VERSICHERER 1. Finanzstärke Hat der Versicherer ein Rating von mindestens A- oder A3 bei einer internationalen Ratingagentur? 2. Bedingungen

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Beratung durch: Zender Versicherungsmakler e.k. Peterstraße 50 26382 Wilhelmshaven Tel.: 04421 / 755 755 0 Fax: 04421 / 755 757

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Sie möchten beruhigt in die Zukunft blicken Wir bieten flexiblen und günstigen Schutz.

Sie möchten beruhigt in die Zukunft blicken Wir bieten flexiblen und günstigen Schutz. Persönliche Risikoabsicherung Sie möchten beruhigt in die Zukunft blicken Wir bieten flexiblen und günstigen Schutz. Absicherung nach schweren Krankheiten oder Unfällen Existenzschutzversicherung Wichtige

Mehr

Tag. Kundeninformation

Tag. Kundeninformation Heute ist Kundeninformation Tag. Einen Unfall können Sie nicht vorausberechnen. Ihre optimale Absicherung dafür schon. ist die weltweit erste und einzige volldynamisierte Unfall-Rente. UK3/1.000/03.11.4

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder Fünfte

Mehr

Aufgefangen. Einleitung. Bedingungswerk und Funktionsweise. Prämie. Kündigungsrecht. Antragsprüfung. Leistungsprüfung und steuerlicher Aspekt

Aufgefangen. Einleitung. Bedingungswerk und Funktionsweise. Prämie. Kündigungsrecht. Antragsprüfung. Leistungsprüfung und steuerlicher Aspekt Aufgefangen Golden IV: Fragen und Antworten Einleitung Bedingungswerk und Funktionsweise Prämie Kündigungsrecht Antragsprüfung Leistungsprüfung und steuerlicher Aspekt Option auf eine Berufsunfähigkeitsvorsorge

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe Herzlich Willkommen Referenten: Stephan Krause (Senior) & Bernd Krause (Junior) Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe www.derfairsicherungsladen.de

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013 Die Versorgung der selbstständigen Handwerker Susanne Lindemann, 11.12.2013 Agenda I. Versorgungssituation II. III. IV. Altersvorsorge ausreichend versorgt? Berufsunfähigkeit was nun? Pflege wer zahlt?

Mehr

Übersicht: Arbeitskraftabsicherung

Übersicht: Arbeitskraftabsicherung Index: Gesellschaften, die in diesem Beitrag erwähnt werden von A Z: Arag Axa Canada Life Condor Gothaer Hallesche InterRisk Janitos Stuttgarter Volkswohl Bund Württembergische Übersicht: Arbeitskraftabsicherung

Mehr

Ein Sonderdruck für die Württembergische Versicherung. Früh absichern

Ein Sonderdruck für die Württembergische Versicherung. Früh absichern PREMIUS www.premius.de Ein Sonderdruck für die Württembergische Versicherung Risiko Berufsunfähigkeit Früh absichern Berufstätige aller Arbeitsbereiche können sich mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Allianz Lebensversicherungs-AG. BU-Verkaufsargumente. Wettbewerber auf dem Prüfstand

Allianz Lebensversicherungs-AG. BU-Verkaufsargumente. Wettbewerber auf dem Prüfstand Allianz Lebensversicherungs-AG BU-Verkaufsargumente der Wettbewerber auf dem Prüfstand 1 Leistung auch bei altersentsprechendem Kräfteverfall 172 Abs. 2 VVG beschreibt die gesetzliche Definition der Berufsunfähigkeit:

Mehr

Finanzielle Sicherheit bei Berufsunfähigkeit

Finanzielle Sicherheit bei Berufsunfähigkeit Folie 1 Finanzielle Sicherheit bei Berufsunfähigkeit Folie 2 Gesetzliche Versorgungssituation Folie 3 Gesetzliche Berufsunfähigkeits-Rente wurde abgeschafft Begriff der Erwerbsminderung ab 01.01.2001:

Mehr

BBV-Plan: Berufsunfähigkeit. "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung

BBV-Plan: Berufsunfähigkeit. FINANZtest-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung BBV-Plan: Berufsunfähigkeit "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung "FINANZtest"-Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung Die Antworten beziehen sich auf die Bedingungen der selbstständigen

Mehr

Biometrie-Offensive 2015 Die Zeit ist reif für neue Perspektiven

Biometrie-Offensive 2015 Die Zeit ist reif für neue Perspektiven Herzlich Willkommen Biometrie-Offensive 2015 Die Zeit ist reif für neue Perspektiven Referent: Marcel Emons Bezirksdirektor Canada Life So erhalten Sie für diesen Vortrag 1 Weiterbildungspunkt! Allgemeines

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen. Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung Schaden- und Leistungsmanagement

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen. Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung Schaden- und Leistungsmanagement Prüfung Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen Handlungsbereich Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung Schaden- und Leistungsmanagement Prüfungstag 26. April 2012 Bearbeitungszeit

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen.

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Ihr klarer Vorteil: die Berufsunfähigkeitsabsicherung der ERGO. Ihr privater Schutz Absicherung nach Maß.

Mehr

KT-Tarifangebot der AO

KT-Tarifangebot der AO Agenda KT Tarife der ALTE OLDENBURGER Obliegenheiten des Versicherungsnehmers Berufsunfähigkeit Thema Versorgungslücke KT/BU Tarife Gefahren bei falscher Tarifwahl weitere Themen kurz und knapp KT-Tarifangebot

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Wir lassen Sie nicht im Regen stehen So vielfältig

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder

Mehr

GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN

GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN JEDER KANN UND SOLLTE SICH EINE LEISTEN: DIE GRUNDFÄHIGKEITSVERSICHERUNG Ob Angestellter, Selbstständiger, Freiberufler oder Hausfrau/-mann

Mehr

Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend

Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend Im Rahmen des aktuellen M&M Ratings Berufsunfähigkeit hat das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN auch in

Mehr

Skandia Lebensversicherung. Neues zur Skandia Update Dread Disease

Skandia Lebensversicherung. Neues zur Skandia Update Dread Disease Skandia Lebensversicherung Neues zur Skandia Update Dread Disease 1 Die Historie der Skandia 1991 Die Skandia Deutschland wurde in Berlin gegründet und partizipiert am Markt für fondsgebundene Versicherungslösungen

Mehr

Rund 395.000 Menschen erkranken

Rund 395.000 Menschen erkranken Versicherungsprodukt des Monats Schwere Krankheiten-Vorsorge Finanziell abgesichert im Fall des Falles Niemand denkt gerne an schwere Krankheiten wie Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Die finanziellen

Mehr

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit?

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? 1 Die Philosophie Stellen Sie sich eine BU-Lösungen mit SchnellHilfe

Mehr

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Existenz ohne Einkommen? Christian F., 46, arbeitet in seinem Traumberuf. Er ist Kommunikationstrainer und liebt es, mit

Mehr