Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes"

Transkript

1 Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen Vorgaben ausgewählt und gewichtet. Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Kriterium Relative Gewichtung* Preis des Finanzinstrumentes 50% Kosten der Auftragsausführung 20% Geschwindigkeit der Ausführung 15% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 15% *Alle übrigen Kriterien wurden mit 0% gewichtet. Durchführung von Aufträgen Die Bank wird bestimmte Kommissionsaufträge ihrer Kunden zur Ausführung wie branchenüblich an andere Dienstleister weiterleiten. Die Dienstleister sind gegenüber der Bank weisungsgebunden. Die zur Weiterleitung bestimmten Aufträge sind der Spalte Ausführung über der nachfolgenden Aufstellung zu entnehmen. Die Ausführung von Kundenaufträgen über die Dienstleister ermöglicht durch abgestimmte und standardisierte Prozesse eine effektive und kostengünstige Ausführung, Abwicklung bzw. Abrechnung von Wertpapiergeschäften und berücksichtigt auch spezielle Anforderungen der Bank. Durch die Bündelung dieser Faktoren werden Kostenvorteile bei der Ausführung, Abwicklung und Abrechnung von Aufträgen für die Kunden erzielt. Zusätzlich erfüllt die zur Verfügung gestellte Infrastruktur die Kriterien in Bezug auf Geschwindigkeit und Wahrscheinlichkeit der Ausführung. Für alle anderen Produkte und Märkte führt die Bank selbst die Aufträge nach ihren Ausführungsgrundsätzen aus. Die Bank verfügt über ein weltweites Lagerstellenund Kontrahentennetz. Hieraus ergeben sich für die Kunden positive Skaleneffekte in Bezug auf Verwahr- und Ausführungskosten sowie für die Ausführungsqualität.

2 Ausführungsplätze Stand: 01. Juni 2012 Aktien Deutschland Indexzugehörigkeit: DAX 30, MDAX, TecDAX 20:00-17:27 Kommission Baader Bank AG, HSBC Trinkaus&Burkhardt, M.M. Warburg, BHF-Bank, Die Sparkasse Bremen, DZ Bank Indexzugehörigkeit: DAX 30, MDAX, TecDAX 17:28-19:59 Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank, Die Sparkasse Bremen Sonstige Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank, Die Sparkasse Bremen Zeichnung Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank Konsortium Aktien sonstige Länder Indexzugehörigkeit: Dow Jones Euro Stoxx 50 20:00-17:27 Kommission Baader Bank AG, HSBC Trinkaus&Burkhardt, M.M. Warburg, BHF-Bank, DZ Bank Indexzugehörigkeit: Dow Jones Euro Stoxx 50 Börsengehandelt, im Ausland notiert 17:28-19:59 Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank, BCEE Ausländischer Handelsplatz Zeichnung Kommission M.M. Warburg, BHF-Bank Konsortium Anleihen (Zinsprodukte inkl. Genussscheine) Börsengehandelte Werte in Deutschland notiert, Bestand in Deutschland verwahrt Kommission BCEE, BHF Bank AG, Baader Bank AG, HSBC Trinkaus&Burkhardt, DZ Bank Börsengehandelte Werte in Deutschland notiert, Bestand in Deutschland verwahrt Kommission Emittent, Market Maker Außerbörslich Nicht börsengehandelte Kommission Emittent, Market Maker Außerbörslich Werte, Bestand in Deutschland verwahrt Werte im Ausland verwahrt Kommission Emittent, Market Maker Außerbörslich Zinsprodukte im Eigenbestand Festpreis Sparkasse Exchange Traded Funds (ETFs) / Exchange Traded Commodities (ETCs) ETFs und ETCs Kommission HSBC Trinkaus&Burkhardt, M.M. Warburg, BHF-Bank, DZ Bank, DEKA Bank ETFs und ETCs Kommission Emittent Emittent Investmentanteilsscheine

3 Investmentanteilsscheine Kommission HSBC Trinkaus&Burkhardt HSBC Trinkaus&Burkhardt Investmentanteilsscheine im Eigenbestand Festpreis Sparkasse Optionsscheine und Zertifikate oder Zeichnung Börsengehandelt, in Deutschland notiert Börsengehandelt, nur im Ausland notiert Nicht börsengehandelte Instrumente Kommission Emittent, M.M. Warburg Emittent, Börse Frankfurt Kommission Emittent, M.M. Warburg Emittent oder ausländischer Handelsplatz Kommission Emittent Emittent Börsengehandelte Termingeschäfte - Optionen und Futures EUREX - gehandelte Instrumente Kommission BHF Bank, Baader Bank AG EUREX Non-EUREX Kommission BHF Bank Ausländische Terminbörse Sonstige Finanzprodukte OTC-Derivate Festpreis Geldmarktprodukte Festpreis Devisen Festpreis Edelmetalle Festpreis Sparkasse Sparkasse Sparkasse Sparkasse Börsenplätze Deutsche Börsenplätze Ausländische Börsenplätze Länderbezeichnung Börse ISO-Ländercode Deutschland Frankfurt DE Österreich Wien AT Deutschland Düsseldorf DE Australien Sydney AU Deutschland München DE Belgien Brüssel BE Deutschland Stuttgart DE Kanada Toronto CA Deutschland Hamburg DE Kanada Montreal CA Deutschland Berlin-Bremen DE Kanada Vancouver CA Deutschland Hannover DE Schweiz Zürich/EBS CH Deutschland DE Schweiz Virt-X CHF CH Dänemark Kopenhagen DK Spanien Madrid ES Finnland Helsinki FI Frankreich Paris FR Griechenland Athen GR Großbritannien London Stock Exchange GB Terminbörsen Hongkong Hong Kong HK Italien Mailand IT Länderbezeichnung Börse ISO-Ländercode Japan Tokyo JP Luxemburg Luxemburg LU Belgien Euronext Brüssel BE Niederlande Amsterdam NL

4 Schweiz EUREX CH Norwegen Oslo NO Deutschland EUREX DE Portugal Lissabon PT Großbritannien Euronext LIFFE GB Schweden Stockholm SE Finnland EUREX FI Singapur Singapur SG Frankreich Euronext Paris FR USA New York (NYSE) US Niederlande Euronext Amsterdam NL USA New York (Nasdaq) US Börsencodes Deutsche Börsenplätze Frankfurt DE Deutschland Düsseldorf DE Deutschland München DE Deutschland Stuttgart DE Deutschland Hamburg DE Deutschland Berlin-Bremen DE Deutschland Hannover DE Deutschland DE Deutschland Ausländische Börsenplätze Wien AT Österreich Sydney AU Australien Brüssel BE Belgien Toronto CA Kanada Montreal CA Kanada Vancouver CA Kanada Zürich/EBS CH Schweiz Virt-X CHF CH Schweiz Kopenhagen DK Dänemark Madrid ES Spanien Helsinki FI Finnland Paris FR Frankreich Athen GR Griechenland London Stock Exchange GB Großbritannien Hong Kong HK Hongkong Budapest HU Ungarn Mailand IT Italien Tokyo JP Japan Luxemburg LU Luxemburg Amsterdam NL Niederlande Oslo NO Norwegen Lissabon PT Portugal Stockholm SE Schweden Singapur SG Singapur New York (NYSE) US USA New York (Nasdaq) US USA Terminbörsen Euronext Brüssel BE Belgien

5 EUREX CH Schweiz EUREX DE Deutschland Euronext LIFFE GB Großbritannien EUREX FI Finnland Euronext Paris FR Frankreich Euronext Amsterdam NL Niederlande

Handelsplatzliste Anlage 1 zu den sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2010

Handelsplatzliste Anlage 1 zu den sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2010 Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2010 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank die nachfolgenden

Mehr

Handelsplatzliste. Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2009

Handelsplatzliste. Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2009 Handelsplatzliste Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. Januar 2009 Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen

Mehr

Handelsplatzliste. Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte

Handelsplatzliste. Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Handelsplatzliste Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank die nachfolgenden

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE

LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE LUXEMBOURG HANDELSPLATZLISTE Anlage 1 zu den Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Gültig ab 1. März 2012 DZ PRIVATBANK HANDELSPLATZLISTE 3 HANDELSPLATZLISTE Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Dortmunder Volksbank Januar 2014 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

ANHANG ZU NR. 2 DER SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE

ANHANG ZU NR. 2 DER SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE ANHANG ZU NR. 2 DER SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte A) ALLGEMEINE REGELUNGEN 1) Ausführungsgrundsätze der Bank (Best Execution Policy) Die Bank wird

Mehr

Primäre Faktoren: » Preis des Finanzinstruments» Kosten der Auftragsausführung

Primäre Faktoren: » Preis des Finanzinstruments» Kosten der Auftragsausführung Anhang zu Nr. 2 der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte A) allgemeine Regelungen 1) Ausführungsgrundsätze der Bank (Best Execution Policy) Die Bank wird

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Börsennotierte Aktien in Deutschland nach Marktsegmenten bis 2006* Zum Jahresende Inländische Aktien DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Dezember 2012 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen:

Mehr

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011)

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Produktgruppe Auftragsart Auswahlkriterium Geschäftsart Ausführung über Aktien Inland / Indexzugehörigkeit: DAX

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank 02. Januar 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze Raiffeisenbank Welling eg Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank Anlage 1: Ausführungsplätze Stand: 31.10.2008 ( WGZ BANK 31.10.2008 - modifiziert) Produkt- Auftrags-

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Dezember 2012 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2010 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank September 2011 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A.

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank 03/2010 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: 1. Vorrang der Weisung des Kunden Eine ausdrückliche

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Stand: 01.Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Dezember 2012 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank September 2015 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden Eine ausdrückliche Weisung

Mehr

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden)

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) 1 Geltungsbereich der Policy Februar 2016 Die in der Best Execution Policy der North Channel Bank festgelegten Grundsätze der Auftragsausführung

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden September 2007 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen:

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Dortmunder Volksbank Oktober 2013 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von

Mehr

PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014

PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014 Helaba Best Executive Policy PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014 Grundsätze für die Auftragsausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Landesbank Hessen-Thüringen (die Bank ) für Professionelle Kunden.

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Dezember 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Aktienemissionen inländischer Emittenten

Aktienemissionen inländischer Emittenten Aktienemissionen insgesamt davon börsennotiert davon nicht börsennotiert Nominalwert in Mio. Euro Kurswert in Mio. Euro Ø-Emissionskurs in % Nominalwert in Mio. Euro Kurswert in Mio. Euro Ø-Emissionskurs

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Heubach, im Januar 2016 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Dezember 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4)

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) A. Allgemeines 1. Anwendungsbereich Diese Ausführungsgrundsätze gelten für die Ausführung von Kundenaufträgen sowie Anlageentscheidungen (nachfolgend Kundenaufträge

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden Oktober 2013 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für Privatkunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkung... 4

Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkung... 4 Grundsätze der Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG Für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten (Ausführungsgrundsätze) für Professionelle Kunden Januar 2015 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen:

Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: Oktober 2007 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Langversion) für Professionelle Kunden Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Ausführungsgrundsätze (Langversion) für Professionelle Kunden Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten (Langversion) für Professionelle Kunden Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten A) Allgemeine Regelungen 1. Allgemeine Grundsätze Die der Bank gelten für die Ausführung von Aufträgen,

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden

Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden Eine ausdrückliche Weisung des Kunden

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten

Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten Börse XETRA Wien / XETRA Frankfurt Xetra-Wien: 09:00 17:45 Uhr Xetra-Frankfurt: 09:00 17:30 Uhr (Ab dem 03. November 2003; bisher 20:00

Mehr

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Ausführungsgrundsätze Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Deutsche Bank AG und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG für die Bereiche Private & Business Clients

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten 12.12.2011 Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten Unser Haus hat die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze aufgestellt, um bei der Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten

Mehr

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Abschnitt 2 Clearing von Futures-Kontrakten 2.7 Teilabschnitt Clearing von Futures-Kontrakten auf Aktien 2.7.2

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

Grundsätze über die bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen 6 Privatkunden

Grundsätze über die bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen 6 Privatkunden Grundsätze über die bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen 6 Privatkunden zu Nr. 2 der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte A Allgemeine Regelungen 1 Allgemeine Grundsätze Die Ausführungsgrundsätze

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank August 2015 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: Juni 2009 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft November 2016 Ausführungsgrundsätze der Bank bei Privatkunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: November 2016 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden Eine ausdrückliche

Mehr

2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden

2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden (Stand: 07.11.2016) 2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2010 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A.

Mehr

Preise für Börsendaten & News

Preise für Börsendaten & News Preise für Börsendaten & News Europa Börse Swiss Exchange & Virt-X Level I Schweiz CHF 10.00 25.00 Swiss Exchange & Virt-X Level II Schweiz CHF 50.00 50.00 Scoach (Swiss Structured Products) Level I Schweiz

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei professionellen Kunden

Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei professionellen Kunden (Stand: 07.11.2016) Ausführungsgrundsätze der Volksbank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen:

Mehr

Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand:

Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: 01.2015 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang

Mehr

Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG

Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG Dezember 2016 Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Juli 2016 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006

Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006 1) Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle DWS Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006 Eine Analyse von DWS Investments 1) DWS Communications - Sabina Díaz Duque +49/(0)69/71909-4177,

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Langversion) Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Ausführungsgrundsätze (Langversion) Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten (Langversion) Bestmögliche Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten A) Allgemeine Regelungen 1. Anwendungsbereich Diese Grundsätze gelten für die Ausführung von Aufträgen, die der Kunde der Bank

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten

Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten Informationen zu Limitarten, Orderzusätzen und Ordergültigkeiten Untenstehende Details zu den einzelnen Börsen beruhen auf den Informationen unserer Handelspartner. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2008 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben. KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Beilage Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien I. Präambel Unter Wahrung der Kunden- und Anlegerinteressen hat die Apothekerbank folgende

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Anwendungsbereich Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung

Mehr

Grundsätze der Auftragsausführung. A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien

Grundsätze der Auftragsausführung. A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien Grundsätze der Auftragsausführung A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Unter Wahrung der Kunden- und Anlegerinteressen hat die VOLKSBANK GRAZ-BRUCK e.gen. ab dem 01. Juli 2009 folgende

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden Grundsätze genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Beilage Volksbank Vöcklabruck-Gmunden e. Gen. A-4840 Vöcklabruck, Stadtplatz 34 Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Anwendungsbereich

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Beilage Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien I. Präambel Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung

Mehr

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT?

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? DGB BILDUNGSWERK 1 BUND BILDUNGSMODULE ZUR EUROPÄISCHEN ARBEITSMIGRATION ERGÄNZUNGSMATERIAL PRÄSENTATION

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Beilage Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Unter Wahrung der Kunden- und Anlegerinteressen hat die Volksbank Fels am Wagram

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab 17.8.2015 A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen

Mehr

Werkstattbericht Nr. 10/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht

Werkstattbericht Nr. 10/2001. Werkstattbericht. Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Werkstattbericht Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Nr. 10/2001 Werkstattbericht Nr. 10/2001 Ausländische Beschäftigte in den EU-Staaten nach Nationalität

Mehr

Die Mitgliedstaaten der EU

Die Mitgliedstaaten der EU Die Mitgliedstaaten der EU Arbeitsaufträge: 1. Trage in die einzelnen EU-Mitgliedstaaten die jeweilige Abkürzung ein! 2. Schlage in deinem Atlas nach, wo die Hauptstädte der einzelnen Länder liegen und

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Fassung April 2015 HYPO NOE Gruppe Bank AG Sitz: St. Pölten / FN 99073 x / Firmenbuchgericht: Landesgericht St. Pölten A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Stock Exchange Die wichtigsten Stock Exchange [Aktienhandelsplätze] der Welt Amsterdam AEX-Index Niederländischer Aktienindex, der die 25 bedeutendsten an der Aktienbörse zu Amsterdam [Amsterdam Stock

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden»Grundsätze«genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab 17.8.2015 A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen

Mehr

Auftragsausführungführung

Auftragsausführungführung Grundsätze der Auftragsausführungführung (Durchführungspolitik ab 1.8.2011 ab 1.8.2011) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Anwendungsbereich Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen

Mehr

Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy )

Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy ) Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy ) Grundsätze zur Auftragsausführung Version 2015-08 Seite 1 von

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Fassung Juli 2010 Fassung Juli 2010 Seite 1 von 11 A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Unter Wahrung der Kunden- und Anlegerinteressen

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften März 2015 Inhalt 1. Hintergrund 2 2. Geltungsbereich 3 3. Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften 4 3.1. Kriterien und

Mehr