Deutsche Bank Global Transaction Banking. Starke Lösungen für Ihren Außenhandel und Ihr Cash Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutsche Bank Global Transaction Banking. Starke Lösungen für Ihren Außenhandel und Ihr Cash Management"

Transkript

1 Deutsche Bank Global Transaction Banking Starke Lösungen für Ihren Außenhandel und Ihr Cash Management

2 Wer heutzutage in dynamischen und internationalen Märkten erfolgreich sein möchte, braucht leistungsstarke und verlässliche Partner. Ob in der geeigneten Sicherungs- und Finanzierungsstrategie, der Optimierung Ihrer Abwicklungsprozesse und Liquiditätssteuerung oder dem Zugang zu Kapitalmärkten vertrauensvolle und erfolgreiche Geschäftsverbindungen erfordern Weitblick, Erfahrung und langfristiges Engagement. Die Deutsche Bank hat jahrzehntelange Erfahrung mit den Bedürfnissen des deutschen Mittelstandes und ist ein geschätzter Partner erfolgreicher Unternehmen. In Deutschland vertrauen rund eine Million Unternehmen aus verschiedensten Branchen auf diese enge Partnerschaft unabhängig von ihrer Unternehmensgröße, der regionalen Ausrichtung oder Kapitalmarktpräsenz. Unsere Cash Management-Lösungen Das Cash Management der Deutschen Bank kombiniert leistungsstarke Zahlungsverkehrsabwicklung mit innova tiven und intelligenten Produkt- und Servicelösungen sowie einer indivi duellen Betreuung vor Ort. Durch konsequente Entwicklung wegweisender Technologien, modernste Abwicklungsplattformen und eine Vorreiter rolle in der Umsetzung internationaler Zahlungsverkehrsinitiativen, können wir mittelstän dischen Unternehmen ein umfangreiches Sortiment ausgereifter Lösungen anbieten, die sämtliche Bereiche des Cash Managements umfassen. Unser breites Spektrum zuverlässiger Lösungen rund um das Konto umfasst die Bereiche Electronic Banking, Zahlungsverkehr, Scheckdienstleistungen, Liquiditätsmanagement, Informations- und Berichtswesen sowie das Angebot von Firmenkreditkarten. Unsere Trade Finance-Lösungen Als führende Außenhandelsbank bieten wir Ihnen das komplette Programm zur nahtlosen Steuerung sämtlicher Außenhandelsaktivitäten und zwar direkt vor Ort in mehr als 40 Ländern: Vom traditionellen Auslandsgeschäft (Akkreditive, Inkassi, Garantien) bis hin zur Optimierung Ihrer Wertschöpfungskette. Wir unterstützen Sie auch bei strukturierten Handels- und Exportfinanzierungen, in die oft staat liche oder private Kreditversicherer einbe zogen sind. Mit diesen Lösungen tragen wir dazu bei, dass Ihre Geschäftsaktivitäten für alle Beteiligten zum Erfolg werden. Unsere Kompetenz Für Ihr Cash Management und Ihre Außenhandelsaktivitäten steht Ihnen das gesamte Netzwerk und die weltweite Infrastruktur der Deutschen Bank zur Verfügung. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit Jahrzehnten auf die fundierte Expertise und unsere mehrfach ausgezeichneten Cash Management- und Trade Finance-Produkte. Vertrauen Sie auf führende Technologie, kompetente Betreuung und wählen Sie uns als Partner für Ihre Geschäfte. «Unser Prinzip lautet: aus Möglichkeiten das Maximum herausholen. Wir schätzen die Deutsche Bank als kompetenten Partner für die reibungslose und effiziente Abwicklung unserer weltweiten Exportgeschäfte.» Jörg Winter, Leiter Auftrags management, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG 2

3 «Die Deutsche Bank unterstützt uns bei unserer weltweiten Expansion, zum Beispiel nach China, Indien, in die USA und Russland. Sie führt für uns Konten in den jeweiligen Ländern und wickelt unseren weltweiten Zahlungsverkehr sowie unsere Handelsgeschäfte ab.» Dr. Heike Wenzel-Däfler, Geschäftsführerin, WENZEL Group GmbH & Co. KG Optimierte Zahlungsverkehrslösungen im In- und Ausland Service Kompetenter, persönlicher und kundennaher Service, eine flexible, individuelle Betreuung und schnelle Reaktionszeiten: darauf gründet unser Service für Firmenkunden. Sie arbeiten mit einem erfahrenen Ansprech partner zusammen, der Sie während der garantierten Servicezeiten professionell bei der Kontoführung und allen Fragen im Rahmen Ihrer Bankgeschäfte unterstützt. Wir entwickeln passende Lösungen für Unternehmen aller Größenordnungen und bieten Ihnen eine breite Palette entsprechender Finanzdienstleistungen. Zahlungsverkehr im In- und Ausland Alle Zahlungsverkehrslösungen greifen auf die hochmodernen Anwendungen der Bank zurück. Durch die Anbindung an die wichtigsten Clearing-Systeme und unser breites Netz an ausländischen Korrespondenzbanken und Servicepartnern sind wir bestens aufgestellt, Zahlungen weltweit effizient abzuwickeln. Als eine der weltgrößten Devisen han dels banken und größte Euro- Clearing-Bank sind wir außerdem in der Abwicklung von Währungszahlungen ein besonders kompetenter Partner. Zahlreiche internationale Auszeichnungen bestätigen diese Marktführerschaft. Unsere Zahlungsverkehrsprodukte wurden dafür entwickelt, den Finanzbereich und das Cash Management in Unternehmen jeder Größe effizienter zu gestalten. Kontinuierliche Investitionen in die globale Verarbeitungsinfrastruktur und webgestützte Anwendungen ermöglichen eine vollautoma tische Datenverarbeitung (sogenanntes «Straight-Through Processing») und automatische Abstimmung. Als Vorreiter bei bankübergreifenden Entwicklungen wie der Einführung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums SEPA (Single Euro Payments Area), halten wir Sie mit zeitnahen Informationen auf dem Laufen den und unterstützen Sie mit unserer Expertise. Dadurch können Sie neue Potenziale für Effizienzsteigerungen in Ihrer Zahlungsverkehrsabwicklung nutzen. Ein Partner für den gesamten Zahlungsverkehr im In- und Ausland Anbindung an alle wichtigen Zahlungsverkehrssysteme weltweit Breite Vernetzung mit ausländischen Korrespondenzbanken Effiziente Zahlungsabwicklung Führungsrolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Zahlungs verkehrsinitiativen, wie z.b. SEPA Scheckdienstleistungen Schnelligkeit und Sicherheit sind im Scheckgeschäft wesentliche Wettbewerbsvorteile. Der Scheckservice der Deutschen Bank bietet Ihnen wirtschaftliche Outsourcing-Lösungen für die Verarbeitung von Zahlungen und Zahlungseingängen «auf Papier», wie Scheck einlösungen, Cash-Letter- oder Lockbox-Verfahren für Scheckeinreichungen. Erhöhte Liquidität Effizientere Buchhaltung durch deutlich reduzierte Verwaltungsund Prozesskosten Minimiertes operatives Risiko Optional: elektronisches Berichtswesen und Archivierung 3

4 Nutzerfreundliche Electronic Banking-Lösungen Unsere Produkte gehören zu den besten E-Banking-Lösungen der Welt, mit denen Sie Ihre internationalen Geldgeschäfte elektronisch abwickeln können. Wählen Sie die Electronic Banking-Lösung nach Ihren Präferenzen, ob browser- oder softwarebasiert. Auf jeden Fall steuern Sie Ihren Zahlungsverkehr effizient und bedarfsorientiert. direct MC direct MC ist die Windows -basierte Electronic Banking-Lösung der Deutschen Bank für mittelständische Unternehmen. Es ermöglicht Ihnen lokalen Zahlungsverkehr, Inlands- und Auslandsüberweisungen sowie Lastschriften. direct MC ist in mehreren europäi schen Ländern und in verschiedenen Landes sprachen verfügbar. db direct internet db direct internet ist das browser-basierte Electronic Banking-Produkt für Firmenkunden mit Konten im In- und Ausland. Es unterstützt ein breites Spektrum an Zahlungsverkehrsformaten, zeichnet sich durch eine flexible Anbindung an bestehende ERP Systeme (z.b. SAP) aus und erleichtert so die Abwicklung des weltweiten Zahlungsverkehrs. Mit TM, unserem Online- Informations- und Performance-Tracking- Modul, können Sie zudem Ihre über die Deutsche Bank abgewickelten Transaktionen überwachen. Auf die Anwendung kann jederzeit weltweit zugegriffen werden. Breites Spektrum an unterstützten Zahlungsverkehrsformaten Einfache und intuitive Benutzerführung Hohes Maß an Sicherheit Durchgehende Kompatibilität trotz individueller Länderplattformen Informations- und Berichtswesen Sie haben die Möglichkeit, Ihre Geschäftsvorfälle mit Hilfe unserer Informations- und Reporting-Dienstleistungen effizient abzustimmen, die Erträge liquider Mittel zu stei- gern und Arbeitsabläufe zu rationalisieren. So können Ihnen zum Beispiel SWIFT Kontoinformationen in Echtzeit, untertägig und am Tagesende sowie Kontoinforma tionen anderer Banken zur Verfügung gestellt werden. Daneben können Sie online Details zu Zahlungsaufträgen abfragen oder Nachforschungen initiieren. Lösungen für die Abwicklung von Karten- und anderen bargeldlosen Zahlungen Im Geschäftsleben gewinnt der kartenbasierte Zahlungsverkehr, sowohl auf der Einnahmen- als auch auf der Ausgabenseite, immer mehr an Bedeutung. Neben der Akzeptanz und Abwicklung der Karten steht die Deutsche Bank ihren Kunden mit weiteren Leistungen, z.b. der Betrugsprävention, zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit unserer Tochtergesellschaft Deutsche Card Services GmbH (DeuCS) bieten wir Ihnen zudem umfassende und internationale Lösungen für den Einzug kartenbasierter und sonstiger bargeldloser Zahlungen. Für das Management geschäftlicher Reise- und Veranstaltungskosten bieten wir in Kooperation mit American Express eine Vielzahl verschiedener Kreditkarten an. Internationale Full-Service-Lösungen für die Akzeptanz bargeldloser Zahlungen und umfassende ergänzende Leistungen Firmenkreditkarten zur Liquiditätsverbesserung, Risikobegrenzung und Kostenreduzierung «Unser Erfolgsrezept ist die Verbindung von Innovation mit Tradition. Vom Schwarzwald aus können wir mit der Deutschen Bank unsere Handelsgeschäfte steuern, egal ob es um die Türkei, Sri Lanka oder China geht.» Ulrich Moser, Head of Customer Service International, Hansgrohe AG 4

5 Profitieren Sie vom globalen Netzwerk der Deutschen Bank wo immer Sie uns brauchen. Calgary Dublin St. Peter Port St. Helier Lisbon London Brussels Luxembourg Paris Geneva Madrid Amsterdam Frankfurt Barcelona Warsaw Prague Kiev Vienna Zurich Budapest Zagreb Bucarest Padua Belgrade Milan Sofia Rome M Istanbul Larnaca Nicosia Athens Limasso Te Oslo Helsinki St. Petersburg Stockholm Moscow Montréal San Francisco Los Angeles Irvine Santa Ana Toronto Boston Jersey City Chicago New York Summit Olive Branch Wilmington Charlotte Larnaca Nicosia Limassol Tel Aviv Aschgabad Almaty Islamabad Lahore Beijing Tianjin Shanghai Seoul Tokyo Nassau Cairo Gurgaon Manama Doha Riyadh Dubai Abu Dhabi Karachi New Delhi Noida Chongquing Guangzhou Taipei Mexiko City Road Town Georgetown Aurangabad Mumbai Kolhapur Bangalore Chennai Kolkata Hanoi Bangkok Hongkong Manila Ho Chi Minh City Lagos Colombo Kuala Lumpur Labuan Bogotá Singapore Jakarta Surabaya Lima Mauritius São Paulo Johannesburg Santiago de Chile Buenos Aires Sydney Auckland Melbourne Steuerung Ihrer Liquiditätsströme Unsere Lösungen für das Liquiditätsmanagement ermöglichen Ihnen eine bessere Steuerung Ihrer liquiden Mittel sowie eine Optimierung des Cashflows. Das Serviceangebot der Bank garantiert Flexibilität in allen wichtigen Währungen. Es bietet Möglich keiten für die Zentralisierung und Konzentration von Salden zur Zinsoptimierung sowie eine breite Palette an automatisierten und attraktiven Anlagemöglichkeiten. Verbesserung der globalen Liquidität durch konten- und regionsübergreifende Übertragung von Geldern Optimierung von Zinskosten und Zinserträgen Reduzierung unternehmensinterner Währungstransaktionen Optimierung der Liquiditätsvorschau durch schnellen Zugriff auf präzise Kontoinformationen Lösungen rund um Ihre Wert schöpfungskette Unsere Services für Einkäufer und Lieferanten rund um die «Financial Supply Chain» zielen darauf, den Cash Flow über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu optimieren. Attraktive Lösungen zur Lieferantenfinanzierung bieten Ihnen und Ihren Geschäftspartnern eine ideale Kombination von Sicherheit und Liquidität. Damit können Sie Ihre Position gegenüber Ihren Geschäftspartnern verbessern und wettbewerbsfähig bleiben, die Liquiditätsbeschaffung zwischen Handelspartnern beschleunigen sowie Ausfallrisiken bei Handelsgeschäften reduzieren. Durch erhöhte Transparenz und betriebliche Effizienz unterstützt Financial Supply Chain Management Unternehmen darin, ihre Zahlungs- und Abwicklungsprozesse zu verbessern, die Unternehmensplanung besser an vorhandene Kreditressourcen anzupassen bzw. Kapitalbedürfnisse flexibler zu gestalten. Dank einer hochmodernen elektronischen Plattform bietet Ihnen die Deutsche Bank ein breites Spektrum an weiterführenden Serviceleistungen zur Optimierung Ihres Working Capital Managements an, z.b. der vollelektronische Austausch und Abgleich von Geschäftsdaten, die reibungslose ERP- Integration, genauere Cashflow-Prognosen durch moderne Reporting-Strukturen oder der Zugang zu neuen Wegen der Liquiditätsgenerierung. Optimierung des Working Capital- und Liquiditätsmanagements Synchronisation der physischen und monetären Abläufe der Supply Chain Stärkung der Geschäftsbeziehungen Reduzierung des Geschäftsrisikos durch Erhöhung der Transparenz Senkung der Betriebskosten durch verschlankte Prozesse 5

6 Maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Handelsgeschäfte Internationale Handelsgeschäfte sind oft sehr komplex und mit einer Reihe von Risiken verbunden. Entscheidend für ihren Erfolg sind die richtige Einschätzung der Risiken, der Einsatz ent sprechender Sicherungsinstrumente sowie die schnelle und sichere Abwicklung Ihrer Zahlungen. Global Trade Management Auf Wunsch können Sie mit dem Global Trade Management-Service (GTM) der Deutschen Bank Zeit und Kosten im Dokumenten- und Garantiemanagement sparen und sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Im Rahmen Ihres Mandats beschaffen bzw. erstellen wir für Sie notwendige Dokumente und übernehmen die Verhandlungen mit Speditionen und Versicherungen. Risikomanagement mit Avalen Risiken aus internationalen Geschäften können durch den Einsatz von Avalen minimiert und effektiv gesteuert werden. Die Stellung von Avalen bedeutet aber auch immer eine Nutzung von Kreditlinien. Daher nehmen der sichere Umgang mit Avalen und ein aktives Avallinienmanagement eine Schlüsselrolle im Treasury von international agierenden Unternehmen ein. Traditionelles Auslandsgeschäft Unsere Lösungen im Außenhandel reichen vom klassischen Dokumenten- und Garantiemanagement über die Finanzierung einzelner Handelsgeschäfte bis hin zur Finanzierung ganzer Teilblöcke der Supply Chain. Diese helfen insbesondere die Risiken sowie die Prozess- und Finanzierungskosten zu senken und können daneben vorteilhaft für das Bilanzmanagement sein. Structured Trade & Export Finance (STEF) Ein breites Spektrum innovativer Lösungen zur Finanzierung inländischer und grenzüberschreitender Transaktionen bietet Structured Trade & Export Finance. Dabei arbeitet STEF mit staatlichen Exportkreditversicherern, privaten Kreditversicherungen, Entwicklungsbanken, multinationalen Institutionen und der Weltbank zusammen. Mit der Finanzierung von Handelsforderungen, von Rohstoffen, von Investitionsgüterexporten an ausländische Unternehmen sowie mit Investitionsmaßnahmen in Schwellenländern unterstützen wir Ihre nationalen und internationalen Handelsgeschäfte. Das Avalrisikomanagement der Deutschen Bank bietet Ihnen Dienstleistungen rund um eine einzelne Transaktion bis hin zur Optimierung der Prozesse und Strukturen im Avalmanagement entlang der Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens. Globale Präsenz und Erfahrung vor Ort zur Unterstützung Ihrer weltweiten Geschäfte Umfassende Lösungen für das Management Ihrer Risiken im globalen Handelsgeschäft Maßgeschneiderte Lösungen für strukturierte Handels-, Export- und Rohstofffinanzierungen Umfangreiche, leistungsstarke Online- Tools «Wir verkaufen unsere Bohr- und Fräsmaschinen an die Leiterplattenindustrie in der ganzen Welt. Die Deutsche Bank unterstützt uns bei unserem Dokumentenmanagement und bei der strukturierten Finanzierung unserer Handelsgeschäfte.» Stephan Kunz, Geschäftsführer, Schmoll Maschinen GmbH 6

7 «Mit ihren lokalen Firmenkunden- Teams steht uns die Deutsche Bank weltweit an unterschiedlichen Standorten zur Verfügung, z.b. auch in Indien. Dadurch profitieren wir von globaler Koordination, innovativen Lösungen und umfassender Beratung bei der Abwicklung unserer Exporte, u.a. im Akkreditiv-Geschäft.» Theodor Determann, CFO, Windmöller & Hölscher KG Warum die Deutsche Bank wählen? Führende Lösungen Die anerkannten Stärken und die nachgewiesene Leistung der Deutschen Bank bilden die Grundlage für ihre Position als führender Anbieter von Cash Managementund Trade Finance-Lösungen. Wir unterstützen Unternehmen jeder Größe, unabhängig davon, ob sie regional oder international tätig sind. Durch die Kombination von individueller Betreuung, betrieblicher Effizienz und webgestützten Dienstleistungen helfen wir ihnen, die Steuerung ihrer Finanz- und Zahlungsströme zu optimieren. Brancheneinfluss Eine kundenorientierte Produktentwicklung und die aktive Mitwirkung in Fachverbänden, z.b. zum Thema SEPA oder Basel III, ermöglichen es uns, Entwicklungen und Trends maßgeblich mitzugestalten. Dabei stellen wir die Bedürf nisse mittelständischer Unternehmen in den Mittelpunkt unserer Überlegungen und unseres Handelns. Globale Expertise Die Deutsche Bank verfügt über innovative Technologien und Verarbeitungssysteme auf globaler Basis. Mit über 140-jähriger Außenhandelserfahrung, anerkannter Fachkompetenz und einem weltweiten Netzwerk steht Ihnen die Deutsche Bank als verlässlicher Partner zur Seite. Ihr Cash Management sowie Ihre internationalen Import- und Exportgeschäfte unterstützen wir mit maßgeschneiderten und mehrfach ausgezeichneten Lösungen. Mit Hauptniederlassungen an den wichtigsten Finanzzentren in der Welt in Frankfurt, London, New York, Dubai, Tokyo und Singapur haben Sie direkten Zugang zu den lokalen Märkten, Finanzsystemen und Informationen abge sichert durch globale Notfalleinrichtungen und -standards. Expertenteam In unserem Marktumfeld einzigartig, greifen wir für unsere Kunden auf unser gesamtes Wissen und unsere gebündelte Expertise durch Zusammenarbeit mit qualifizierten Experten aus verschiedenen Bereichen unserer Bank zurück. Durch das globale Netzwerk und das enge Zusammenspiel mit unseren Produktspezialisten unterstreichen wir unsere «one bank»-kultur, um so für Sie die beste Gesamtlösung zu finden. Unsere Firmenkundenbetreuer sind dabei Ihre Partner sie stellen eine direkte und dauerhafte Beziehung zwischen Kunden und Bank sicher. Kundennähe Mit etwa einer Million mittelständischen Kunden ist die Deutsche Bank in ihrem Heimat markt Deutschland an mehr als Standorten präsent. Darüber hinaus begleiten wir unsere Kunden bei ihrem Weg in die Globalisierung in über 70 weiteren Ländern. Wir sind ein lokaler Finanzdienstleister mit globalem Anspruch. Unser Ziel ist es, Herausragendes zu leisten und Herkömmliches zu hinterfragen, um unseren anspruchsvollen Kunden überlegene Lösungen zu bieten. Leistung aus Leidenschaft ist deshalb mehr als unser Slogan es ist die Art, wie wir handeln. Für weiterführende Informationen sprechen Sie bitte Ihren Firmenkundenbetreuer an. 7

8 Diese Broschüre dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick über das Leistungsangebot von Global Transaction Banking. Die allgemeinen Angaben in dieser Broschüre beziehen sich auf die Services von Global Transaction Banking, wie sie den Kunden zum Zeitpunkt der Drucklegung dieser Broschüre im August 2012 angeboten werden. Zukünftige Änderungen sind vorbehalten. Diese Broschüre und die allgemeinen Angaben zum Leistungsangebot von Global Transaction Banking dienen lediglich der Veranschaulichung, es können keinerlei vertragliche oder nicht vertragliche Verpflichtungen oder Haftungsansprüche der Deutsche Bank AG oder ihrer Tochtergesellschaften daraus abgeleitet werden. SWIFT ist eine Marke oder eingetragene Marke von S.W.I.F.T. SCRL in Belgien und/oder anderen Ländern. Copyright August 2012 Deutsche Bank AG. Alle Rechte vorbehalten

Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort!

Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort! Wenn die Welt Ihr Markt ist: Wir sind für Sie vor Ort! International seit 1870 Mittelstandsbank Ihre Märkte unsere Welt. Sankt Petersburgrg Moskau Riga Minsk London Amsterdam Warschau Kiew Brüssel Frankfurt

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Die Commerzbank Ihr Partner für Hermesgedeckte

Die Commerzbank Ihr Partner für Hermesgedeckte Die Commerzbank Ihr Partner für Hermesgedeckte Finanzierungen Tradition und Leistung gepaart mit starker globaler Präsenz Die beste Mittelstandsbank Deutschlands für Sie im In- und Ausland. Aufbauend auf

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien

Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien Internationales Firmenkundengeschäft Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien Ulrich Eckert BayernLB Abteilungsdirektor / Leiter Firmenkundenbetreuung Internationales

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta Michael R. Katzmarck Marketing Manager Chance China Alles schaut nach China! Enorm großer Markt 1,3 Milliarden Menschen 2.000 km Peking Shanghai Hong

Mehr

Manche Unternehmer verzichten auf Zins- und Finanzerträge.

Manche Unternehmer verzichten auf Zins- und Finanzerträge. Cash Optimizer, Seite 1 von 6 Manche Unternehmer verzichten auf Zins- und Finanzerträge. Wir optimieren Ihr Cash Management. Cash Optimizer. Cash Optimizer, Seite 2 von 6 Cash Management für Ihre nachhaltigen

Mehr

Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen

Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen Art. 15 Abs. 2 BEHG legt fest, dass Effektenhändler die für die Transparenz des Effektenhandels erforderlichen Meldungen erstatten müssen (Meldepflicht).

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT 9 PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT 2 3 COGON WORKING CAPITAL MANAGEMENT MACHEN SIE MEHR AUS IHREN EIGENEN RESSOURCEN UND STÄRKEN SIE NACHHALTIG IHRE PROZESSE! Um ein effektives Working

Mehr

Financial Supply Chain-Lösungen

Financial Supply Chain-Lösungen Deutsche Bank Global Transaction Banking White Paper Financial Supply Chain-Lösungen Unterstützung von Unternehmen bei der Optimierung des Working Capital Managements trotz anhaltender Unsicherheit auf

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

YOUR SALES INTELLIGENCE

YOUR SALES INTELLIGENCE ALGERIA / Algiers ARGENTINA / Buenos Aires AUSTRALIA / Sydney AUSTRIA / Vienna BELGIUM / Brussels BRAZIL / São Paulo BULGARIA / Sofia CANADA / Toronto CHILE / Santiago de Chile CHINA / Shanghai Beijing

Mehr

Vorstellung S-International

Vorstellung S-International Region Nürnberg global denken lokal handeln international kooperieren Vorstellung S-International Marientorgraben 9 90402 Nürnberg International besser ankommen. Überall an Ihrer Seite: die Sparkassen

Mehr

Reduzierung der Total Cost of Occupancy

Reduzierung der Total Cost of Occupancy Reduzierung der Total Cost of Occupancy Inhalt Wer wir sind Was sind Total Cost of Occupancy (TCO)? Wie wir vorgehen, um Ihre TCO zu reduzieren Welche Ergebnisse wir erzielen konnten 2 AOS Studley Beratungsleistungen

Mehr

Certified Financial Modeler CFM

Certified Financial Modeler CFM Certified Financial Modeler CFM Inhalt 1. Financial Modeling die Zukunft im Finance 2. Profil des Certified Financial Modeler 3. Nutzen für Ihr Unternehmen 4. Ausgewählte Unterstützer bzw. Absolventen

Mehr

msterdam atlanta auckland bangkok berlin boston brussels budapest buenos aires chicago copenhagen

msterdam atlanta auckland bangkok berlin boston brussels budapest buenos aires chicago copenhagen BCG THEBOSTON CONSULTING G RO UP eoul shanghai singapore stockholm stuttgart sydney tokyo toronto vienna warsaw washington zürich eoul shanghai singapore stockholm stuttgart sydney tokyo toronto vienna

Mehr

BCB Die Bankfabrik Make payments pay off

BCB Die Bankfabrik Make payments pay off BCB Die Bankfabrik Make payments pay off Das ist BCB 3 BCB Zahlungsverkehr aus einer Hand Effizient, kompetent, zuverlässig: BCB bietet Finanzdienstleistern in ganz Europa alle Dienstleistungen rund um

Mehr

Aesculap Academy goes Amazon Cloud. Timo-Klaus Barthelmes Head of Aesculap Digital Innovation

Aesculap Academy goes Amazon Cloud. Timo-Klaus Barthelmes Head of Aesculap Digital Innovation Aesculap Academy goes Amazon Cloud Timo-Klaus Barthelmes Head of Aesculap Digital Innovation Unser Fahrplan 1 B. Braun & Aesculap Akademie Two hidden Champions 2 Unsere Herausforderung 3 Umschiffung der

Mehr

Online Services für Mandanten

Online Services für Mandanten Online Services für Mandanten 2 Online Services für Mandanten Ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Mandanten zu pflegen, bedeutet für uns auch, Sie über alle relevanten und aktuellen rechtlichen

Mehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Process INQuiries Management System Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Kostenreduzierung Effizienzsteigerung Kundenzufriedenheit Risikominimierung Ertragssteigerung Reduktion

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer

Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer Banking leicht gemacht Damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Kernaufgaben als Unternehmer konzentrieren können. In unserem Banking-Paket Business Easy

Mehr

SAP Supply Chain Execution Platform

SAP Supply Chain Execution Platform Westernacher Click n Go Webinar: SAP Supply Chain Execution Platform Prozesse, Funktionen, Mehrwerte Matthias Hollenders, Dominik Metzger May 2015 www.westernacher.com 0 Agenda Vorstellung Westernacher

Mehr

Globale Präsenz, lokales Know-how KNOW-HOW. Global Transaction Banking ist eine globale BusinessLine im Firmenkundengeschäft der UniCredit Group.

Globale Präsenz, lokales Know-how KNOW-HOW. Global Transaction Banking ist eine globale BusinessLine im Firmenkundengeschäft der UniCredit Group. mauritius images Im internationalen Wettbewerb stehen exportierende Unternehmen oft vor großen Herausforderungen: Das weltweite Netzwerk von Global Transaction Banking bietet ihnen die bestmögliche Unterstützung.

Mehr

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 12. Juni 2015

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 12. Juni 2015 DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz München 12. Juni 2015 ÜBERSICHT 2 1 Design Hotels AG 2 Die Mitgliedschaft 3 Das Geschäftsmodell 34 Kennzahlen ÜBERSICHT 3 1 Design Hotels AG 2 Die Mitgliedschaft 3 Das

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

Ihr SAP Business One Partner vor Ort

Ihr SAP Business One Partner vor Ort Ihr SAP Business One Partner vor Ort Gegründet 1992 Columbus Systems gehört als Gold Partner zu den führenden, auf SAP Business One spezialisierten Systemhäusern. Seit 2003 einer der führenden SAP Business

Mehr

Vielleicht ganz einfach: Elektronischer Zahlungsverkehr mit BusinessLine.

Vielleicht ganz einfach: Elektronischer Zahlungsverkehr mit BusinessLine. Vielleicht ganz einfach: Elektronischer Zahlungsverkehr mit BusinessLine. 2 Zahlungsverkehr. BusinessLine die anwender freundliche Softwarelösung zur Abwicklung Ihres gesamten Zahlungsverkehrs. Die Software

Mehr

PerFeKtIOn IM DetAIL. CASh MANAGEMENT

PerFeKtIOn IM DetAIL. CASh MANAGEMENT PerFeKtIOn IM DetAIL. CASh MANAGEMENT CASh MAnAgeMent OPtIMALe SteUerUng Ihrer ressourcen Liquidität sichern, Zahlungsfähigkeit aufrechterhalten und eine angemessene Rentabilität der eingesetzten Mittel

Mehr

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services.

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. Unsere Lösungen sind so maßgeschneidert wie Ihre IT. Wo sich Technologie rasend schnell weiterentwickelt, ist die Wahl

Mehr

evolution 2014 The better Solution

evolution 2014 The better Solution evolution 2014 The better Solution Hamburg Emporio Tower 11. November 2014 Programm DIENSTAG, 11. NOVEMBER 2014 12.00 Uhr Einlass Mittagessen 13.00 Uhr Begrüßung Jan Kupfer Leiter Regionalbereich Nord

Mehr

Preise und Löhne 2015

Preise und Löhne 2015 a b Chief Investment Office WM September 2015 Preise und Löhne 2015 Verdiene ich genug, um meinen gewünschten Lebensstil zu finanzieren? Kopenhage Preise und Löhne 2015 Verdiene ich genug, um meinen gewünschten

Mehr

KfW IPEX-Bank Ihr Partner für internationale Projekte und Exporte

KfW IPEX-Bank Ihr Partner für internationale Projekte und Exporte KfW IPEX-Bank Ihr Partner für internationale Projekte und Exporte BDI/GHP/KfW-Veranstaltung Finanzierungsinstrumente für Gesundheitsprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern Bernhard Kneis KfW IPEX-Bank

Mehr

Electronic Banking. Lösungen in der Oberbank. Oberbank. Nicht wie jede Bank.

Electronic Banking. Lösungen in der Oberbank. Oberbank. Nicht wie jede Bank. Electronic Banking Lösungen in der Oberbank Oberbank. Nicht wie jede Bank. Einleitung Electronic Banking, so werden beleglos und in elektronischer Form abgewickelte Bankgeschäfte bezeichnet, die eine schnelle

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Januar 2012 Kundeninformation Volksbank Rhein-Lahn eg SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum Aus Inlandszahlungsverkehr und Auslandszahlungsverkehr wird im Euro-Raum ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehr.

Mehr

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash.

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. 2 Cash Management. Mit BusinessCash sicher ans Ziel. Der Weg zum Erfolg besteht für jedes Unternehmen aus einer

Mehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr AMERICAN EXPRESS CASE STUDY E-PLUS Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr Der Mobilfunkanbieter E-Plus optimiert mit American Express seine Zahlungsströme und verbessert damit sein Working Capital

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

Internationalisierung unserer Hochschulen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?

Internationalisierung unserer Hochschulen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Internationalisierung unserer Hochschulen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Herausforderungen: Grenzenloser Bildungsmarkt Grenzenloser Forschungsmarkt Wettbewerb der nationalen Bildungs- und Forschungssysteme

Mehr

Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010

Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010 Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010 GMR Marketing 2010 Ziele Meet the needs als Schlüssel zum Erfolg. Diese needs" erkennen und mit Leben füllen. Sponsoring ist eine Leistungs-Gegenleistungs-Beziehung.

Mehr

Modulpaket SFirm Premium

Modulpaket SFirm Premium Modulpaket SFirm Premium Zusätzlich zu den Funktionen des Modulpakets SFirm Komfort enthält das Modulpaket SFirm Premium folgende Funktionen: Leistungsübersicht SFirm Premium Funktionen des Modulpakets

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

Aktives und innovatives Währungsmanagement - sicheres Fahrwasser in unruhigen Zeiten ansteuern

Aktives und innovatives Währungsmanagement - sicheres Fahrwasser in unruhigen Zeiten ansteuern Aktives und innovatives Währungsmanagement - sicheres Fahrwasser in unruhigen Zeiten ansteuern Sabine Quandt Kristina Mank Frankfurt IHK Mittelstandstag 27.10.2011 Vorstellung Sabine Quandt Local Head

Mehr

PRESSE-INFORMATION NACH DER KRISE IST VOR DER KRISE WIE GUT IST DEUTSCHLANDS MITTELSTAND AUF

PRESSE-INFORMATION NACH DER KRISE IST VOR DER KRISE WIE GUT IST DEUTSCHLANDS MITTELSTAND AUF PRESSE-INFORMATION MB-13-09-10 NACH DER KRISE IST VOR DER KRISE WIE GUT IST DEUTSCHLANDS MITTELSTAND AUF VOLATILE MÄRKTE VORBEREITET? Lünendonk-Trendstudie über Herausforderungen im Supply Chain Management

Mehr

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Agenda 1. Die GFKL-Gruppe 2. Unsere Kompetenz Ihr Vorteil 3. GFKL-Dienstleistungen 4. Unsere Kunden 5. Warum GFKL Seite 2 GFKL Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Mehr

Mit Russland wachsen

Mit Russland wachsen Dresdner Bank Endlos-Zertifikat auf den DAXglobal Russia Index Mit Russland wachsen Das Dresdner Bank Endlos- Zertifikat auf den DAXglobal Russia Index Zur beeindruckenden Größe Russlands gesellt sich

Mehr

Update M&A Carve Out / M&A in India Inbound/Outbound. Einladung

Update M&A Carve Out / M&A in India Inbound/Outbound. Einladung Update M&A Carve Out / M&A in India Inbound/Outbound Einladung Inhalt Die Marke Made in Germany steht als Zugpferd der deutschen Wirtschaft international nach wie vor für Zuverlässigkeit und Innovation.

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik- Outsourcing betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik-Outsourcing betriebswirtschaftliche und

Mehr

LRS Enterprise Output Solutions

LRS Enterprise Output Solutions LRS Enterprise Output Solutions Das Klima wandelt sich. I N V I E L E R L E I H I N S I C H T Im globalen wie im unternehmensinternen Kontext sehen sich Organisationen durch Veränderungen auf der geschäftlichen,

Mehr

Wie gut ist der Mittelstand auf volatile Märkte vorbereitet? Neue Studie von SMI und Lünendonk

Wie gut ist der Mittelstand auf volatile Märkte vorbereitet? Neue Studie von SMI und Lünendonk Neue Veröffentlichung in der BrainNet Science Edition Wie gut ist der Mittelstand auf volatile Märkte vorbereitet? Neue Studie von SMI und Lünendonk Bonn, 30. August 2010 Die Volatilität der Märkte hat

Mehr

EXPORT FINANZIERUNG GESCHÄFTE OHNE GRENZEN

EXPORT FINANZIERUNG GESCHÄFTE OHNE GRENZEN EXPORT FINANZIERUNG GESCHÄFTE OHNE GRENZEN Moving business forward UMSATZSTEIGERUNG DURCH EXPORT, DA GEHT ES NICHT NUR UM DIE FINANZIERUNG. DA BRAUCHT MAN DEN RICHTIGEN FINANZIERUNGSPARTNER. JEMAND, DER

Mehr

S Kreissparkasse Steinfurt. Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. www.ksk-steinfurt.de/international

S Kreissparkasse Steinfurt. Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. www.ksk-steinfurt.de/international S Kreissparkasse Steinfurt Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. 1 www.ksk-steinfurt.de/international International aktiv. In 2012 110 Mio. US Dollar Gesamtumsatz im internationalen

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

Payment Services. Die Retail Solution. Für grosse und multinationale Einzelhandelsunternehmen

Payment Services. Die Retail Solution. Für grosse und multinationale Einzelhandelsunternehmen Payment Services Die Retail Solution Für grosse und multinationale Einzelhandelsunternehmen Die Komplettlösung für Einzelhandelsunternehmen Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis

Mehr

RMB Initiative Frankfurt Frankfurt, Dezember 2013 Arbeitsgruppe Aufbau eines RMB-Clearinghauses

RMB Initiative Frankfurt Frankfurt, Dezember 2013 Arbeitsgruppe Aufbau eines RMB-Clearinghauses RMB Initiative Frankfurt Frankfurt, Dezember 2013 Arbeitsgruppe Aufbau eines RMB-Clearinghauses Diskussionspapier Mögliche RMB Clearingmodelle für den Finanzplatz Frankfurt Korrespondenzbankmodell Beschreibung

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

SAP Financial Services Network die neue Generation der Bankenanbindung

SAP Financial Services Network die neue Generation der Bankenanbindung die neue Generation der Bankenanbindung Stephan Bögner, FSN Solution Management, SAP Public Agenda FSN Kurzporträt Vision & Geplante Innovationen Aktueller Stand & Teilnehmende Banken Cloud Banking in

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Preise und Löhne. Preisvergleich Oslo, London und Kopenhagen am teuersten. Lohnvergleich Die höchsten Löhne in Skandinavien und in der Schweiz

Preise und Löhne. Preisvergleich Oslo, London und Kopenhagen am teuersten. Lohnvergleich Die höchsten Löhne in Skandinavien und in der Schweiz Kopfzeile Rubrik Ein Kaufkraftvergleich rund um die Welt / Ausgabe 2006 Preise und Löhne Preisvergleich Oslo, London und Kopenhagen am teuersten Lohnvergleich Die höchsten Löhne in Skandinavien und in

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Steffen Streil Commerzbank AG Mittelstandsbank Berlin 20. März 2014 Aktuelle Marktsituation der Kreditversorgung Mittelstand Berlin & Brandenburg

Mehr

Liquiditätsmanagement mit der Präzision eines Uhrwerks

Liquiditätsmanagement mit der Präzision eines Uhrwerks Liquiditätsmanagement mit der Präzision eines Uhrwerks Cash Management und Zahlungsverkehr Mittelstandsbank 2004 2014 Erfahrung. Leistung. Vorsprung. 10 Jahre Mittelstandsbank Konten und Zahlungsströme:

Mehr

SWIFT Service Bureau Germany

SWIFT Service Bureau Germany SWIFT Service Bureau Germany Effiziente und verlässliche SWIFT-Anbindung -Service Gateway für Domestic- International- EDI-Transaktionen Ihre Vorteile auf einen Blick: SWIFT-, IT -, Zahlungsverkehrs- und

Mehr

Messen Going Global Globalisierungsstrategien von Messeveranstaltern

Messen Going Global Globalisierungsstrategien von Messeveranstaltern 83. Bundesdekanekonferenz Messen Going Global Globalisierungsstrategien von Messeveranstaltern Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt GmbH 16. Mai 2013 Thema der Präsentation TT. MM. JJJJ

Mehr

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen:

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Höhere Effektivität Wir beschleunigen die Prozesse in Ihrer Firma und reduzieren die Fehler deutlich. Wir sorgen dafür, dass Ihnen die tägliche Entscheidungsfindung

Mehr

PINQ. Process INQuiries Management System. Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations

PINQ. Process INQuiries Management System. Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations PINQ Process INQuiries Management System Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations Kostenreduzierung Effizienzsteigerung Kundenzufriedenheit Risikominimierung Ertragssteigerung Reduktion von Prozesskosten

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System Ein Unternehmen der abcfinance GmbH Technologie-Leasing mit System DV Systems Modernste Technologie zu besten Konditionen Moderne Büro-Kommunikation ist kostspielig für Unternehmen jedoch die Voraussetzung,

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4)

Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) Grundsätze zur Auftragsausführung (Anlage 4) A. Allgemeines 1. Anwendungsbereich Diese Ausführungsgrundsätze gelten für die Ausführung von Kundenaufträgen sowie Anlageentscheidungen (nachfolgend Kundenaufträge

Mehr

Neue Wege im Wissensmanagement

Neue Wege im Wissensmanagement Neue Wege im Wissensmanagement Erster ForLog - Kongress München, 21. September 2006 Inhalt (2) Erfolgsfaktoren / Misserfolgsfaktoren (3) Praktische Beispiele 1 Kurzvorstellung Miebach Logistik Miebach

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

Meine Bank ist spezialisiert. Auf mich.

Meine Bank ist spezialisiert. Auf mich. mygiro business Meine Bank ist spezialisiert. Auf mich. Sie leisten mehr erwarten Sie dasselbe von uns: Die ideale Finanzplattform für Freiberufler. Kunde oder könig? Sie bieten besonderen Kunden besondere

Mehr

Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung. Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering

Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung. Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering Studien bestätigen die Spitzenpositionierung von Stern Stewart & Co. >> Eine

Mehr

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Wie sich Zahlungsverkehr, Treasury & Co. durch eine SAP-Integration effizienter gestalten lassen Benjamin Scheu Finanz- und Rechnungswesen Gühring KG

Mehr

RisikO VeRtRauen sicherheit

RisikO VeRtRauen sicherheit RisikO Vertrauen sicherheit Unsicherheit RISIKO Zukunft Veränderung Haftung Existenz Erfahrung Existenz Haftung Erfahrung Veränderung RISIKO Zukunft Unsicherheit RISIKO Wir versichern Ihr Risiko. Q Unsicherheit

Mehr

Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz

Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz 24h Service 05 0100-20111 www.erstebank.at Konto & Karten Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz Träumen Sie manchmal von einem Firmenkonto, das Ihnen für jede Transaktion bares Geld bringt?

Mehr

AVANTGARD Lösungen und Dienstleistungen im Zahlungsverkehr

AVANTGARD Lösungen und Dienstleistungen im Zahlungsverkehr AVANTGARD Lösungen und Dienstleistungen im Zahlungsverkehr MANUAL PAYMENTS REPORTING AND INFORMATION MANAGEMENT CHECK AND DOCUMENT PRINTING VENDOR MANAGEMENT CHECK TO ACH CONVERSIONS BANK CONNECTIVITY

Mehr

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how!

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how! VR-Firmenkonto VR-Firmenkonto Leistungsstark! Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, braucht einen zuverlässigen, vertrauenswürdigen und kompetenten Finanzpartner. Profitieren Sie von unserem Wissen

Mehr

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank Agenda EIPP als Bestandteil der Financial Supply Chain Die Vorteile von EIPP für den Rechnungssteller und den Rechnungsempfänger Unsere EIPP-Komplettlösung

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Firmenpräsentation Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Unternehmen Projektunterstützung Outsourcing Service & Support Netzwerktechnik Security Mobilfunkservices Plan-Build-Run Alles aus einer Hand

Mehr

Firmenkunden gewinnen, Umsatz ausbauen mit American Express. Werden Sie jetzt Akzeptanzpartner!

Firmenkunden gewinnen, Umsatz ausbauen mit American Express. Werden Sie jetzt Akzeptanzpartner! Firmenkunden gewinnen, Umsatz ausbauen mit American Express Werden Sie jetzt Akzeptanzpartner! Umsatz steigern leicht gemacht: mit der Akzeptanz von American Express Firmenkarten Sie möchten zusätzliche

Mehr

Finanzielle. Freiheit. Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren

Finanzielle. Freiheit. Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren Finanzielle Freiheit zurück gewinnen Betriebseinkäufe bankenunabhängig vorfinanzieren Flexibel finanzieren ohne Bank Finetrading ist eine flexible Finanzierungsform, bei der kein Bankkredit, sondern ein

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht

Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht Dr. Manfred Ertl Group Vice President Head of Corporate Finance Giesecke

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Fachgruppe Versicherungen Schweiz

Fachgruppe Versicherungen Schweiz CMS_LawTax_Negative_28-100.ep Fachgruppe Versicherungen Schweiz August 2014 CMS_LawTax_Positive_Black_from101.eps Wer wir sind Über CMS von Erlach Poncet AG CMS von Erlach Poncet ist eine der führenden

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT

QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT QUÉBEC QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR QUÉBEC UND ENTDECKEN SIE INNOVATION UND KREATIVITÄT Stockholm TALENTIERTE ARBEITSKRÄFTE London

Mehr

SEPA auf einen Blick

SEPA auf einen Blick SEPA auf einen Blick Sepa auf einen Blick ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als erste von insgesamt vier Broschüren. Dieser erste Band gibt einen Überblick über den einheitlichen

Mehr

Hotel, Tourism and Leisure. Special Market Reports Ausgabe 38 - Atlanta. June 2015

Hotel, Tourism and Leisure. Special Market Reports Ausgabe 38 - Atlanta. June 2015 Hotel, Tourism and Leisure Special Market Reports Ausgabe 38 - Atlanta June 2015 Ausgabe 38 - Atlanta Starke Markterholung in Atlanta mit vielversprechenden Aussichten Atlanta liefert durchwegs überzeugende

Mehr

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Das Rechnungswesen in besten Händen Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Konzentration auf das Wesentliche Wer heute ein Unternehmen erfolgreich führen will, sieht sich vor wachsende Herausforderungen

Mehr