Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server, Version 2.1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Release-Informationen Fiery PRO 80 65-55C-KM Color Server, Version 2.1"

Transkript

1 Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server, Version 2.1 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 2.1 für den Fiery PRO C-KM Color Server. Stellen Sie allen Anwendern diese Release-Informationen in Kopie zur Verfügung, bevor Sie den Fiery PRO C-KM Color Server mit der Software der Version 2.1 in Betrieb nehmen. HINWEIS: In diesem Dokument steht der Begriff Fiery PRO 80 für den Fiery PRO C-KM Color Server. Der Inhalt dieses Dokuments unterliegt Änderungen. Eine aktualisierte Version des Dokuments wird ggf. auf der folgenden Website bereitgestellt: Serverunterstützung Unterstützung für Farbserver S450 Die Software für den Fiery PRO 80 unterstützt den Farbserver S450. Installation und Konfiguration Einstellung für Probedruck Das Einstellen der Häufigkeit für den Probedruck in der Komponente Configure der WebTools bewirkt bei der ersten Ausführung eine Ausgabe unter Verwendung der Einstellung n+1. Danach erfolgt die Ausgabe mit der festgelegten Häufigkeit n. Command WorkStation Auftragsansicht auf der Seite Allgemein In der Auftragsansicht des Fensters Auftragseigenschaften der Anwendung Command WorkStation wird ein Auftrag auch dann im Hochformat dargestellt, wenn in der Anwendung, in der er erstellt wurde, das Querformat als Ausrichtung definiert wurde. Die Darstellung in der Auftragsansicht im Fenster Auftragseigenschaften der Anwendung Command WorkStation ist beim Sammelformdruck nicht korrekt, wenn das Originaldokument im Querformat ausgerichtet ist. Copyright 2009 Electronics for Imaging, Inc. Artikelnummer: April 2009

2 Seite 2 Zurücksetzen der Jobticketinformationen Wenn Sie in der Anwendung Command WorkStation Änderungen am Spaltenlayout (d.h. an den Kategorien der Jobticketinformationen) vornehmen, gibt es keine Möglichkeit, das Standardlayout in einem Arbeitsschritt wiederherzustellen. Sie müssen vielmehr (durch Rechtsklicken auf das Kontextmenü der Spaltenkopfzeile) jede Spalte einzeln wiederherstellen. Das Standardlayout für die Liste der aktiven Aufträge umfasst die folgenden Spalten: Auftragsstatus, Auftragstitel, Anwender, Preflight-Prüfung, Datum/Uhrzeit, Kopien, Reihenfolge, Größe, Anzahl der Seiten sowie Server. Das Standardlayout für die Liste der gedruckten Aufträge umfasst die folgenden Spalten: Auftragstitel, Anwender, Datum/Uhrzeit, Kopien, Größe sowie Server. Fehlermeldung bei Papierstau Es kann geschehen, dass in der Anwendung Command WorkStation Fehlermeldungen zu einem Papierstau nicht rot, sondern blau angezeigt werden. Verschwundener Paper Catalog Eintrag Wenn Sie über die Anwendung Command WorkStation mit der Option Neu einen neuen Medieneintrag für die Datenbank der Komponente Paper Catalog erstellen wollen, müssen Sie darauf achten, dass zu diesem Zeitpunkt kein vorhandener Paper Catalog Eintrag markiert ist, der auf dem Fiery PRO 80 erstellt wurde. Ist ein vorhandener Eintrag markiert, verschwindet der über die Anwendung Command WorkStation neu erstellte Medieneintrag, wenn Sie den Fiery PRO 80 neu starten. Suchen in Seitenbereichen von VDP-Aufträgen Es ist in der Anwendung Command WorkStation nicht möglich, in den Seitenbereichen eines VDP-Auftrags eine Suche auf Basis von Datensätzen oder Bögen vorzunehmen. Druckertreiber Fenster Allgemeine Ansicht anpassen In den Druckertreibern für die 64-Bit-Versionen von Windows Vista und Windows XP werden im Fenster Allgemeine Ansicht anpassen (Seite Allgemein > Anpassen ) die Optionen für Sammelformen und für die Broschürenerstellung nicht angeboten. Bereich Schnellzugriff unter Mac OS X Im Druckertreiber für Mac OS X v10.5 funktioniert das Anpassen des Bereichs Schnellzugriff nicht immer in der richtigen Weise. Füllstände unter Mac OS X Im Druckertreiber für Mac OS X v10.5 wird im Bereich Optionen & Zubehör auf der Seite Füllstände stets die Meldung Informationen nicht verfügbar angezeigt, selbst wenn die bidirektionale Kommunikation aktiviert wurde.

3 Seite 3 Dokumentgröße unter Mac OS Wenn Sie unter Mac OS ein Dokument aus Microsoft Word mit einer anderen Einstellung als 8,5x11 für die Option Seitenformat im Dialogfenster Papierformat drucken, wird im Bereich Fiery Funktionen des Druckertreibers trotzdem 8,5x11 als Dokumentgröße angezeigt. Der Auftrag wird aber mit der Papiergröße gedruckt, die Sie im Dialogfenster Papierformat für die Option Seitenformat angegeben haben. Darstellung der Option Seitenrand drucken Die Einstellung der Option Seitenrand drucken wird in der Miniatur im Bereich Auftragsansicht nicht richtig dargestellt. Wasserzeichen bei per Point-and-Print installierten Druckertreibern Wenn auf einem Client-Computer unter Windows Vista oder Windows XP noch nie der Druckertreiber für den Fiery PRO 80 mithilfe der Dateien auf der DVD mit der Anwendersoftware oder im gemeinsam genutzten Ordner installiert wurde und Sie auf dem Computer den Druckertreiber per Point-and-Print installieren, werden die Standardwasserzeichenoptionen nicht installiert. Sie können aber eigene Wasserzeichen erstellen, Wasserzeichen bearbeiten und Wasserzeichen löschen. Geänderte Maßeinheit für Wasserzeichenposition Im Druckertreiber für Windows Vista ändert sich die Maßeinheit für die Position Y des Wasserzeichens, wenn Sie das Fenster mit den Druckeinstellungen erneut öffnen. Maximale Länge des Wasserzeichentexts Wenn Sie mit dem Windows-Druckertreiber einen Auftrag mit Wasserzeichen drucken, darf der Text des Wasserzeichens maximal 50 Zeichen lang sein. Wenn Sie mit dem Druckertreiber für Mac OS drucken, darf der Text des Wasserzeichens maximal 255 Zeichen lang sein. Druckoptionen Keine Unterstützung für Festlegung der Papierzufuhr in Anwendung Die Festlegung der Papierzufuhr im Fenster Papierformat oder Seite einrichten einer Anwendung wird nicht unterstützt. Sie können die Papierzufuhr nur im Druckertreiber und im Fenster Auftragseigenschaften der Anwendung Command WorkStation wählen. Zickzackfalz von Seiten der Größen 11x17 SEF und 8,5x11 SEF Obwohl die Kombination von Seiten in den Formaten 8,5x11 SEF und 11x17 SEF (Zickzackfalz) in einem Auftrag nicht unterstützt wird, wird diese Kombination vom Fiery PRO 80 dennoch erfolgreich gedruckt.

4 Seite 4 Bildoffset/Bildversatz und im Format PDF oder PostScript gespeicherte Dateien Wenn Sie für einen Auftrag Bildoffseteinstellungen festlegen und die doppelseitige Ausgabe veranlassen, danach diesen Auftrag als PDF- oder als PS-Datei speichern und anschließend drucken, wird der Auftrag einseitig und ohne Berücksichtigung der festgelegten Bildoffseteinstellungen gedruckt. Wenn Sie den Auftrag mit den betreffenden Einstellungen über den Druckertreiber direkt drucken, d.h. ohne ihn als PDF- oder PS-Datei zu speichern, wird er wie erwartet unter Verwendung der festgelegten Einstellungen ausgegeben. Drucken Geheftete Aufträge mit eingelegten Registerseiten Wenn Sie einen Auftrag mit einer oder mehreren eingelegten Registerseiten heften und die nicht benötigten Registerseiten zusammen mit dem Auftrag geheftet werden, müssen Sie beim Drucken des Auftrags für die Option Ablage für unbenutzte Register eine andere Einstellung als Wie Auftrag vornehmen. Multi-Mittelfalzung mit Rückenhefteinheit Wenn Sie einen Auftrag mit Multi-Mittelfalzung mit mehr Seiten drucken, als maximal gefalzt werden können (2 bis 5 Bögen), wird der Auftrag gedruckt, aber es wird nur ein Teil des Auftrags gefalzt und Sie müssen die gefalzte Ausgabe manuell entnehmen. Minimale und maximale Anzahl von Bögen bei Klebebindung Für eine in Klebebindung zu fertigende Broschüre können von 10 bis 300 Bögen verwendet werden. Wenn Sie von der maximalen Anzahl von Bögen für eine in Klebebindung zu fertigende Broschüre Gebrauch machen, unterstützt der Fiery PRO 80 die Ausgabe nur auf Normalpapier. Bei farbspezifischen, hochqualitativen gestrichenen Medien ist die Anzahl der Bögen durch den Kopierer auf 300 Stück beschränkt. Im Falle der Klebebindung ist bei farbspezifischen, hochqualitativen gestrichenen Medien die Anzahl der Bögen durch den Kopierer auf 150 Stück beschränkt. An Direktverbindung gesendete Aufträge mit Mehrfachlayout Wenn Sie für einen Auftrag auf der Seite Layout ein Mehrfachlayout festlegen und diesen Auftrag an die direkte Verbindung senden, erfolgt die Ausgabe unter Verwendung der Einstellung 1-fach. Wird der Auftrag an die Warteschlange Drucken gesendet, erfolgt die Ausgabe im gewünschten Mehrfachlayout. Drucken von Bannerseiten und Postern Der für eigene (benutzerdefinierte) Seitengrößen zulässige Bereich im Druckertreiber beträgt 100 x148 mm bis 330 x1200 mm. Die maximale Papiergröße, die tatsächlich mit dem Fiery PRO 80 bedruckt werden kann, beträgt jedoch 330 x487 mm. Bitten Sie Ihren Servicepartner um Rat, wenn Sie Bannerseiten und Poster drucken wollen.

5 Seite 5 Abbrechen eines Auftrags am Kopierer Wenn Sie bestimmte Aufträge mit großen Papiergrößen (z. B. SRA3, A3 und 11x17) drucken und die Taste Stop auf dem Kopierer drücken, während der Auftrag gedruckt wird, wird zwar ein Dialogfenster auf dem Kopiererdisplay eingeblendet, in dem Sie gefragt werden, ob Sie den Auftrag abbrechen wollen, aber das Drücken der Taste zum Stoppen des Auftrags hat keine Auswirkung. Sie müssen in dem Dialogfenster auf die Taste zum Fortfahren drücken und danach erneut die Taste Stop drücken, um den Auftrag abzubrechen. Benutzerdefinierte Seitengrößen Eigene (benutzerdefinierte) Seitengrößen für Microsoft Office Word 2003 Wenn Sie in Microsoft Office Word 2003 eine eigene (benutzerdefinierte) Seitengröße definieren oder bearbeiten wollen oder einen Auftrag unter Verwendung einer eigenen Seitengröße drucken wollen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen. EIGENE SEITENGRÖSSE DEFINIEREN 1 Öffnen Sie die Anwendung und wählen Sie Neu im Menü Datei. 2 Wählen Sie Seite einrichten im Menü Datei. Das Dialogfenster Seite einrichten wird angezeigt. 3 Öffnen Sie die Registerkarte Format. 4 Wählen Sie Benutzerdefiniertes Format im Menü Papierformat. 5 Geben Sie die gewünschte Breite und die gewünschte Höhe ein. 6 Legen Sie die gewünschten Einstellungen in den Bereichen Zufuhr und Vorschau fest. Auf den Registerkarten Seitenränder und Layout können Sie bei Bedarf zusätzlich die gewünschten Einstellungen für die Seitenränder bzw. das Seitenlayout festlegen. 7 Klicken Sie auf OK, um ein neues Dokument zu öffnen, das die festgelegte eigene Seitengröße aufweist. AUFTRAG UNTER VERWENDUNG EINER EIGENEN SEITENGRÖSSE DRUCKEN 1 Öffnen Sie in Microsoft Office Word das gewünschte Dokument und wählen Sie Drucken im Menü Datei. 2 Markieren Sie den Fiery PRO 80 und klicken Sie auf Eigenschaften. 3 Öffnen Sie die Seite Medium auf der Registerkarte Fiery Druckfunktionalität. 4 Wählen Sie das Papierfach (Magazin/Behälter), in dem sich das Medium in der für den Auftrag gewählten eigenen Seitengröße befindet. Die Wahl des Papierfachs gilt nur für den aktuellen Auftrag. 5 Wählen Sie im Menü Dokumentgröße die Einstellung Benutzerdefinierte Seitengröße für PostScript und klicken Sie auf Eigene. Das Dialogfenster Eigene Größe wird angezeigt.

6 Seite 6 6 Geben Sie die Abmessungen der eigenen Seitengröße ein. Maße: Geben Sie die Breite und die Höhe für den aktuellen Auftrag ein. Maßeinheit: Wählen Sie die für den aktuellen Auftrag gewünschte Maßeinheit. Schließen Sie danach das Dialogfenster. 7 Öffnen Sie die Seite Layout. 8 Geben Sie an, mit welcher Ausrichtung das für die eigene Seitengröße verwendete Medium in das Papierfach eingelegt wurde. 9 Klicken Sie auf OK und klicken Sie danach im Fenster Drucken erneut auf OK. Eigene (benutzerdefinierte) Seitengrößen für Adobe InDesign CS2 Wenn Sie in Adobe InDesign CS2 eine eigene (benutzerdefinierte) Seitengröße definieren oder bearbeiten wollen oder einen Auftrag unter Verwendung einer eigenen Seitengröße drucken wollen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen. EIGENE SEITENGRÖSSE DEFINIEREN 1 Öffnen Sie die Anwendung und wählen Sie Neu > Dokument im Menü Datei. Daraufhin wird das Dialogfenster Neues Dokument angezeigt. 2 Wählen Sie Benutzerdefiniert im Menü Seitenformat. 3 Geben Sie die gewünschte Breite und die gewünschte Höhe ein. Sie können zusätzlich auch die Ausrichtung, die Anzahl der Spalten und die Randeinstellungen festlegen. 4 Klicken Sie auf Vorgabe speichern und geben Sie im Dialogfenster Vorgabe speichern einen Namen für die Vorgabe ein. Das Speichern der von Ihnen definierten eigenen Seitengröße als Vorgabe gibt Ihnen die Möglichkeit, ähnliche Dokumente mit minimalem Zeitaufwand und großer Konsistenz zu erstellen. 5 Klicken Sie auf OK, um ein neues Dokument zu öffnen, das die festgelegte eigene Seitengröße aufweist. AUFTRAG UNTER VERWENDUNG EINER EIGENEN SEITENGRÖSSE DRUCKEN 1 Öffnen Sie in Adobe InDesign das gewünschte Dokument und wählen Sie Drucken im Menü Datei. 2 Wählen Sie den Fiery PRO 80 als aktuellen Drucker. 3 Wählen Sie auf der Seite Konfiguration des Dialogfensters Drucken die Einstellung Benutzerdefiniert im Menü Papierformat. HINWEIS: Vergewissern Sie sich, dass in den Feldern Breite und Höhe die richtigen Abmessungen für die eigene Seitengröße angezeigt werden.

7 Seite 7 4 Klicken Sie im Dialogfenster Drucken auf Einrichten links unten, um weitere Druckeinstellungen für den Fiery PRO 80 festzulegen. 5 Vergewissern Sie sich, dass der Fiery PRO 80 der aktuelle Drucker ist und klicken Sie auf Einstellungen. 6 Öffnen Sie die Seite Medium auf der Registerkarte Fiery Druckfunktionalität. 7 Wählen Sie das Papierfach (Magazin/Behälter), in dem sich das Medium in der für den Auftrag gewählten eigenen Seitengröße befindet. Die Wahl des Papierfachs gilt nur für den aktuellen Auftrag. 8 Wählen Sie Benutzerdefinierte Seitengröße für PostScript im Menü Dokumentgröße. 9 Öffnen Sie die Seite Layout. 10 Geben Sie an, mit welcher Ausrichtung das für die eigene Seitengröße verwendete Medium in das Papierfach eingelegt wurde. 11 Klicken Sie auf OK und klicken Sie danach im Fenster Drucken erneut auf OK. Virtuelle Drucker Sperren für Papiergröße Wenn Sie im Fenster mit den Eigenschaften eines virtuellen Druckers die Sperre für die Option Papiergröße aktivieren, wird tatsächlich die Option Dokumentgröße im Fenster Auftragseigenschaften, nicht die Option Papiergröße vor Änderungen geschützt. Drucken mit Point-and-Print-Treiber Wenn Sie einen Auftrag an einen virtuellen Drucker senden, dessen Einstellungen für die Broschürenerstellung und die Klebebindung oder das Heften über einen Druckertreiber vorgenommen wurden, der mithilfe der Point-and-Print-Funktionalität installiert wurde, werden diese Einstellungen nur angewendet, wenn die Einstellungen für den virtuellen Drucker vom Fiery PRO 80 an den Druckertreiber gesendet wurden. Um die Eionstellungen des virtuellen Druckers abzurufen und vor dem Drucken des Auftrags zu speichern, müssen Sie den Befehl Drucken in der Anwendung wählen, auf Eigenschaften kicken, um das Fenster Druckeinstellungen zu öffnen, und abschließend auf OK klicken. Hot Folders Microsoft Word und gemischte Seitengrößen Wenn Sie ein Dokument mit verschieden großen Seiten drucken, das in Microsoft Word 2007 erstellt und mithilfe eines überwachten Ordners mit dem Filter für Microsoft Office übergeben wurde, werden manche Seiten des Auftrags möglicherweise mit der falschen Seitengröße gedruckt.

8 Seite 8 Webverbindung Installieren eines SSL/TLS-Zertifikats Wenn Sie für eine Webverbindung in Internet Explorer v7.0 versuchen, erstmals ein SSL/TLS-Zertifikat zu installieren, wird dieses Zertifikat nicht installiert und ein leerer Bildschirm angezeigt. Sie können das Zertifikat installieren, indem Sie auf den Link Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) klicken und anschließend das Aktualisieren der Website veranlassen und die Schritte wiederholen. Beim zweiten Versuch wird das Zertifikat nicht mehr geblockt, sofern Sie den Browser zwischenzeitlich nicht schließen. Gerätestatus Wenn die Webverbindung den Gerätestatus nicht korrekt anzeigt, müssen Sie die Software Java Runtime Environment (JRE) auf dem Client-Computer auf die neueste Version aktualisieren. WebTools Vorschau in WebTools Wenn Sie sich auf der Registerkarte Dokumente der Komponente Docs der WebTools als Gast anmelden, können Sie Ihren Auftrag nicht in der Vorschau anzeigen. Für die Anzeige eines Auftrags in der Vorschau müssen Sie als Operator oder als Administrator angemeldet sein. Farbmanagement Option Nur Schwarz für Grautöne (CMYK) Entgegen der Aussage im Dokument Drucken in Farbe wird die Option Nur Schwarz für Grautöne für CMYK-Grautöne nur aktiviert, wenn C=M=Y=0 und K=n sind. Installieren von Profilen unter Windows XP Es ist möglich, dass eine Fehlermeldung angezeigt wird, wenn Sie auf einem Computer unter Windows XP versuchen, Farbprofile vom Typ Fiery RGB v5 zu installieren. Remote Scan Fehlermeldungen für Remote Scan Im Falle eines Papierstaus auf dem Kopierer wird in Remote Scan keine entsprechende Fehlermeldung angezeigt. Wenn Sie z.b. ein Original über die Glasfläche des Kopierers scannen, dürfen Sie dieses Original nicht von der Glasfläche entfernen, um zu versuchen, einen weiteren Scanvorgang über den automatischen Einzug (ADF) zu starten. In diesem Fall wird in Remote Scan keine Fehlermeldung angezeigt. Entsprechende Fehlermeldungen werden aber in der Anwendung Command WorkStation angezeigt.

9 Seite 9 Papierstau im Scanner Wenn ein Papierstau im Scanner auftritt, schlägt der Scanauftrag in Remote Scan fehl. Sie müssen den Papierstau beseitigen und in Remote Scan auf OK klicken, um wieder scannen zu können. Beenden von Remote Scan Version 5.x unter Mac OS X Unter Mac OS X können Sie das Anwendungsfenster von Remote Scan Version 5.x nur mithilfe der Maus schließen. Sie können die Anwendung nicht im Hauptmenü oder mit der Tastenkombination Befehl+Q beenden. Compose Schriftgradeinstellung und Compose Wenn Sie auf einem Computer unter Windows Vista einen Auftrag in Compose öffnen, kann es geschehen, dass die Pfeiltaste neben dem Einblendmenü für die Seitenauswahl nicht angezeigt wird. In diesem Fall sollten Sie prüfen, welcher Schriftgrad für das Betriebssystem festgelegt ist. Sie finden die entsprechende Einstellung über die Auswahlfolge Systemsteuerung > Anpassung > Aufgaben > Schriftgrad anpassen (DPI). Für die Option sollte die Standardeinstellung 96 DPI verwendet werden. Größere Werte führen dazu, dass die oben erwähnte Pfeiltaste nicht zu sehen ist. Impose Strukturvorschaumodus In der Online-Hilfe zu Impose wird fälschlicherweise gesagt, dass beim Ausschießen eines VDP-Auftrags im Strukturvorschaumodus der Seiteninhalt angezeigt wird. Im Strukturvorschaumodus wird nur die Paginierung der Datensatzinformationen angezeigt. Option Broschüre (Booklet Maker) Broschürenaufträge im Querformat Wenn Sie auf einem Power PC-Computer unter Mac OS X v10.4 oder v10.5 aus Adobe Reader 8 oder Acrobat 8 eine PDF-Datei als Broschüre im Querformat ausgeben, kann es zu folgender Situation kommen: Die Ausgabe erfolgt nicht in der Form, die für die Bindung an der gewünschten Kante erforderlich ist. Wenn Sie auf einem Computer auf Intel-Basis unter Mac OS X v10.5 aus Adobe Reader 8 oder Acrobat 8 eine PDF-Datei als Broschüre im Querformat ausgeben, kann es zu folgender Situation kommen: Die erste Seite der Ausgabe wird gedreht. Als Abhilfe können Sie im Fenster Seite einrichten von Adobe Reader 8 bzw. Acrobat 8 Hochformat als Ausrichtung festlegen.

10 Seite 10 Wenn Sie auf einem Intel-Computer unter Mac OS X v10.4 eine PDF-Datei als Broschüre im Querformat drucken, wird das Dokument nicht gedruckt und eine Fehlermeldung in der Anwendung Command WorkStation angezeigt. Als Abhilfe können Sie im Fenster Seite einrichten von Adobe Reader 8 bzw. Acrobat 8 Hochformat als Ausrichtung festlegen. Wenn Sie eine PDF-Datei als Broschüre im Querformat aus Adobe Reader 9 drucken, sind die Druckbilder um 90 gedreht. Verwenden Sie stattdessen Adobe Reader 8. Option Titel/Abschluss (Broschüre) - Zufuhr Wenn Sie einen Broschürenauftrag mit einem Titel-/Abschlussblatt drucken und Inhaltseingabe = Nein (Einleger verwenden) angeben, müssen Sie auch für die Option Titel/Abschluss (Broschüre) - Zufuhr ein anderes Fach als die Papierzufuhr für den Innenteil der Broschüre auswählen. Verwenden Sie für die Option Titel/Abschluss (Broschüre) - Zufuhr nicht die Einstellung Automatisch erkennen. Benutzerdefinierte Seitengrößen in Booklet Maker Wenn Sie in Booklet Maker eine eigene (benutzerdefinierte) Seitengröße definieren, muss für LEF-Aufträge die Breite größer als die Höhe und für SEF-Aufträge die Breite kleiner als die Höhe sein. Beispiel: Für einen Auftrag der Standardgröße 8,5 x11 Inch mit einem Einband (Titel-/Abschlussblatt) der Größe 12 x18 Inch müssen Sie folgende Einstellungen festlegen: Hauptseiten (Innenteil) = 8,5 x11 LEF (Breite = 8,5 Inch, Höhe = 11 Inch) Titel/Abschluss = 12 x18 (Breite = 18 Inch, Höhe = 12 Inch). Der scheinbare Widerspruch resultiert aus der Tatsache, dass das Titel-/Abschlussblatt wegen seiner großen Größe über die kürzere Kante (SEF) zugeführt werden muss. Analog gilt dies auch für SEF-Aufträge. Im Falle des Klebefinishers, bei dem das Papier sowohl über die kürzere Kante (SEF) als auch über die längere Kante (LEF) zugeführt werden kann, sind für eine vom Finisher unterstützte benutzerdefinierte Seitengröße die in der folgenden Tabelle beschriebenen Relationen zwischen den folgenden Optionen zu beachten: Ausrichtung der Dokumentseiten Links, Rechts oder Oben Papierzufuhrrichtung: LEF, SEF

11 Seite 11 Ausrichtung der Dokumentseiten Bindekante Zufuhrrichtung (LEF, SEF) Festlegung für benutzerdefinierte Seitengröße Hochformat Links LEF B > H Rechts LEF B > H Oben SEF B < H Querformat Links SEF B < H Rechts SEF B < H Oben LEF B > H

12 Seite 12 Fehlende Zentrierung des außenseitigen Inhalts von Titel- und Abschlussblatt bei Klebebindung Die Einstellung Als Doppelseite für die Option Titel/Abschluss - Inhaltseingabe bedeutet, dass die außenseitigen Inhalte von Titelblatt, Rücken und Abschlussblatt zusammen auf einem einzelnen Bogen gedruckt werden. Booklet Maker verwendet dabei einen Näherungswert als Breite des Rückens, der von der Gesamtanzahl der Broschürenseiten, vom verwendeten Medium und von dessen Gewicht abhängt. Dies kann in bestimmten Situationen dazu führen, dass die errechnete Endbreite des Rückens nicht zur jeweiligen Broschüre passt und der außenseitige Inhalt des Titel- oder Abschlussblatts in Richtung Rücken verschoben wird. Als Abhilfe können Sie in diesem Fall die Gesamtbreite des Rückens leicht vergrößern (z.b. um 0,5 Inch bzw. 12,5 mm) und veranlassen, dass die überstehenden Bereiche vom Kopierer abgeschnitten werden. Klebebindung unter Mac OS Wenn Sie einen Klebebindeauftrag mit einem Titel-/Abschlussblatt auf einem Mac OS Computer aus Adobe Acrobat oder Adobe Reader mit der Einstellung Als Doppelseite für die Option Titel/Abschluss - Inhaltseingabe drucken, müssen Sie die Option Automatisch drehen und zentrieren aktivieren. Anderenfalls wird das Titel-/Abschlussblatt in manchen Fällen nicht korrekt gesendet. Klebebindung und benutzerdefinierte Seitengröße Benutzerdefinierte Seitengrößen im Format A5 (LEF) und kleiner werden für den Druck von einseitig bedruckten Broschüren für die Klebebindung nicht unterstützt. Drucken einer Broschüre basierend auf einem Seitenbereich Wenn Sie im Fenster Auftragseigenschaften der Anwendung Command WorkStation einen Seitenbereich eines Auftrags zum Drucken wählen und für denselben Auftrag ein Broschürenlayout definieren, wird nicht der gewählte Seitenbereich, sondern die für die Broschüre angegebene Anzahl von Bögen als Broschüre ausgegeben. Wenn Sie nur den gewählten Seitenbereich als Broschüre drucken wollen, müssen Sie einen neuen Auftrag übergeben, der nur diesen Seitenbereich umfasst. Drucken einer rechts zu bindenden Broschüre basierend auf einem Bogenbereich Wenn Sie im Fenster Auftragseigenschaften der Anwendung Command WorkStation einen Bogenbereich eines Auftrags zum Drucken wählen und für denselben Auftrag ein Broschürenlayout für die Bindung an der rechten Kante definieren, umfasst die resultierende Broschüre nicht den gewählten Bogenbereich. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass im Hinblick auf die Bindung rechts die Bogennummerierung umgekehrt wird. Zur Festlegung des gewünschten Bogenbereichs müssen Sie daher die Bögen vom Ende des Auftrags in rückläufiger Folge nummerieren.

13 Seite 13 Beispiel: Bei einem Auftrag, der insgesamt 20 Bögen umfasst, müssen Sie als Bogenbereich festlegen, wenn die ersten fünf Bögen als Broschüre gedruckt werden sollen. Als Alternative können Sie einen neuen Auftrag übergeben, der nur die gewünschten Seiten/ Bögen umfasst. Anwendungen Adobe Reader oder Acrobat auf Intel-Computer mit Mac OS X Wenn Sie auf einem Intel-Computer unter Mac OS X v10.4 oder v10.5 eine PDF-Datei aus Adobe Reader 8 oder Acrobat 8 drucken und dabei mehrere Exemplare anfordern und das Heften veranlassen, werden alle Exemplare zusammen als 1 Exemplar geheftet. Drucken Sie den Auftrag stattdessen aus Acrobat 9. Adobe Acrobat Wenn Sie eine PDF-Datei drucken, die mit Adobe Acrobat 5 als Auftrag im Doppelnutzen oder als Broschürenauftrag erstellt wurde, tritt ein Fehler auf. Verwenden Sie in diesem Fall Acrobat Distiller 8 zum Erstellen der PDF-Datei. Adobe Photoshop Wenn Sie einen Auftrag aus Adobe Photoshop mit aktivierter Option für den Druck nur einer Kopie drucken und im Druckertreiber ein Wasserzeichen angeben, tritt ein Fehler auf und der Auftrag wird ohne Wasserzeichen gedruckt. Online-Hilfe Online-Hilfedateien Die Hilfedateien für die Fiery Dienstprogramme wurden für Microsoft Internet Explorer v5.5 und neuere Versionen entwickelt. Wenn Sie zum Anzeigen der Online-Hilfe andere Browser (z.b. Safari) oder frühere Versionen von Internet Explorer verwenden, kann es zu einer fehlerhaften Anzeige der Online-Hilfe kommen. Wenn Sie die Hilfedateien mit Microsoft Internet Explorer auf einem Computer anzeigen, auf dem Windows XP Service Pack 2 installiert ist, kann es unter den folgenden Gegebenheiten geschehen, dass die Hilfedateien nicht oder nicht richtig angezeigt werden: Wenn in Ihrem Browser ein Popupblocker aktiviert ist, kann es geschehen, dass die Hilfedateien abgeblockt werden. Deaktivieren Sie in diesem Fall vorübergehend den Popupblocker, damit die Hilfedatei angezeigt werden kann. Wenn in Ihrem Browser die erweiterte Option zum Anzeigen von Skriptfehlern aktiviert ist, kann es geschehen, dass eine Warnung angezeigt wird, bevor die Online-Hilfe geöffnet und angezeigt wird. Sie können diese Warnung umgehen, indem Sie im Dialogfenster Internetoptionen auf der Registerkarte Erweitert die Option Skriptfehler anzeigen deaktivieren. Es ist außerdem möglich, dass in der Statusleiste eine Warnung angezeigt wird. Dieser Fehler hat aber keine Auswirkung auf den Inhalt der Hilfedateien.

Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server Version 3.0

Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server Version 3.0 Release-Informationen Fiery PRO 80 65-55C-KM Color Server Version 3.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 3.0 für den Fiery PRO 80 65-55C-KM Color Server. Stellen Sie allen

Mehr

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 1.0 für den Fiery E 10 50-45C-KM Color Server. Stellen Sie allen

Mehr

Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0

Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0 Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Release-Informationen Fiery E C-KM Color Server Version 1.1

Release-Informationen Fiery E C-KM Color Server Version 1.1 Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server Version 1.1 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 1.1 für den Fiery E 10 50-45C-KM Color Server. Stellen Sie allen

Mehr

Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen Anwendern in Kopie zur Verfügung, bevor Sie die

Mehr

Release-Informationen Fiery EX2101 für Xerox 2101, Version 2.0

Release-Informationen Fiery EX2101 für Xerox 2101, Version 2.0 Release-Informationen Fiery EX2101 für Xerox 2101, Version 2.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Serversoftware Version 2.0 für den Fiery EX2101 für Xerox 2101. Stellen Sie allen Anwendern

Mehr

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Kopierer-Drucker Xerox D95, Version 1.0

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Kopierer-Drucker Xerox D95, Version 1.0 Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Kopierer-Drucker Xerox D95, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen

Mehr

Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0

Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0 Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 2.0 des Fiery X3eTY 50C-KM. Sie ergänzen die Angaben in den Release-Informationen zur

Mehr

Release-Informationen Fiery PRO 80 /65-55C-KM Color Server, Version 3.0

Release-Informationen Fiery PRO 80 /65-55C-KM Color Server, Version 3.0 Release-Informationen Fiery PRO 80 /65-55C-KM Color Server, Version 3.0 Dieses Dokument enthält ergänzende Informationen über den Fiery PRO 80 /65-55C-KM Color Server. Stellen Sie diese Release-Informationen

Mehr

Einstellen der Druckoptionen

Einstellen der Druckoptionen Einstellen der Druckoptionen Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Festlegen der Druckoptionen auf Seite 2-36 Auswählen der Druckqualitätsmodi auf Seite 2-42 Festlegen der Druckoptionen Im Xerox-Druckertreiber

Mehr

Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server Version 2.0, Wartungsrelease 1

Release-Informationen Fiery PRO C-KM Color Server Version 2.0, Wartungsrelease 1 Release-Informationen Fiery PRO 80 65-55C-KM Color Server Version 2.0, Wartungsrelease 1 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 2.0, Wartungsrelease 1, für den Fiery PRO 80

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Kurzbedienungsanleitung. Drucken PCL. C52xx-C72xx

Kurzbedienungsanleitung. Drucken PCL. C52xx-C72xx Drucken PCL C52xx-C72xx Seite einrichten Profil In diesem Dropdown-Listenfeld werden benutzerdefinierte Druckertreibereinstellungen aufgeführt, die als Profile gespeichert wurden. Wählen Sie zum Drucken

Mehr

Release-Informationen Fiery PRO 80 80C-KM / Fiery PRO 80 70-60C-KM Color Server, Version 1.0

Release-Informationen Fiery PRO 80 80C-KM / Fiery PRO 80 70-60C-KM Color Server, Version 1.0 Release-Informationen Fiery PRO 80 80C-KM / Fiery PRO 80 70-60C-KM Color Server, Version 1.0 Das vorliegende Dokument enthält ergänzende Informationen über diese Release-Version der Software. Stellen Sie

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Release-Informationen Fiery E 100 70-60C-KM Color Server, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E 100 70-60C-KM Color Server, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E 100 70-60C-KM Color Server, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zur angegebenen Version der Software. Stellen Sie diese Informationen allen Anwendern in

Mehr

Release-Informationen Fiery E100, Version 1.11

Release-Informationen Fiery E100, Version 1.11 Release-Informationen Fiery E100, Version 1.11 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen Anwendern in Kopie zur Verfügung, bevor Sie die Installation

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox Color 800/1000 Press, Version 1.3

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox Color 800/1000 Press, Version 1.3 Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox Color 800/1000 Press, Version 1.3 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Die meisten Einstellungen können nicht in WORD vorgenommen werden, sondern nur auf der Betriebssystemebene. Für

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für die Druckmaschine Xerox igen4, Version 3.0

Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für die Druckmaschine Xerox igen4, Version 3.0 Release-Informationen Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für die Druckmaschine Xerox igen4, Version 3.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen

Mehr

Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0

Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0 Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 1.0 für den Fiery EXP50 Color Server. Stellen Sie allen Anwendern diese Release-Informationen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch KONICA MINOLTA CN5001E http://de.yourpdfguides.com/dref/589681

Ihr Benutzerhandbuch KONICA MINOLTA CN5001E http://de.yourpdfguides.com/dref/589681 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für KONICA MINOLTA CN5001E. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 Erläuterung PDFCreator ist eine Software zur Erzeugung von PDF-Dateien unter Windows. Es kann in all den

Mehr

Release-Informationen Fiery PRO 80 /S450 65C-KM Color Server Version 1.1

Release-Informationen Fiery PRO 80 /S450 65C-KM Color Server Version 1.1 Release-Informationen Fiery PRO 80 /S450 65C-KM Color Server Version 1.1 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 1.1 für den Fiery PRO 80 / S450 65C-KM Color Server. Stellen Sie

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Anleitung Version 2013.1 Beschreibung der Dienstleistung VSnet stellt seinen Mitgliedern einen Zugang auf elektronische Datenbanken zur Verfügung. Nur die Mitglieder

Mehr

Release-Informationen Fiery X3eTY2 65C-KM Color Server, Version 1.0 für Kopierer 65C-KM

Release-Informationen Fiery X3eTY2 65C-KM Color Server, Version 1.0 für Kopierer 65C-KM Release-Informationen Fiery X3eTY2 65C-KM Color Server, Version 1.0 für Kopierer 65C-KM Dieses Dokument enthält Hinweise zur Serversoftware Version 1.0 für den Fiery X3eTY2 65C-KM Color Server. HINWEIS:

Mehr

Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows 98 mit Word 2000

Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows 98 mit Word 2000 Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows 98 mit Word 2000 Sie möchten uns Ihre Druckvorlage als PostScript-Datei einreichen. Um Fehler in der Herstellung von vorneherein auszuschließen, möchten wir

Mehr

2014 Electronics For Imaging. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für

2014 Electronics For Imaging. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für 2014 Electronics For Imaging. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. Juni 2014 Inhalt 3 Inhalt

Mehr

Release-Informationen TOSHIBA GA-1310 Version 1.0

Release-Informationen TOSHIBA GA-1310 Version 1.0 Release-Informationen TOSHIBA GA-1310 Version 1.0 Dieses Dokument enthält Hinweise zur Software der Version 1.0 für den TOSHIBA GA-1310. Stellen Sie allen Anwendern diese Release-Informationen in Kopie

Mehr

Erweiterte Optionen. Drucken von Trennblättern. Phaser 5500 Laserdrucker. Dieses Thema hat folgenden Inhalt:

Erweiterte Optionen. Drucken von Trennblättern. Phaser 5500 Laserdrucker. Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Erweiterte Optionen Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Drucken von Trennblättern auf Seite 2-68 Drucken von mehreren Seiten auf einem Blatt (N-fach) auf Seite 2-69 Drucken von Broschüren auf Seite 2-70

Mehr

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Drucken unter Mac OS

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Drucken unter Mac OS Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press Drucken unter Mac OS 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch

Mehr

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Drucken unter Mac OS

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Drucken unter Mac OS Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server Drucken unter Mac OS 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Erweiterte Optionen. Drucken von Trennblättern. Farblaserdrucker Phaser 6250

Erweiterte Optionen. Drucken von Trennblättern. Farblaserdrucker Phaser 6250 Erweiterte Optionen Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Drucken von Trennblättern auf Seite 2-42 Drucken von mehreren Seiten auf einem Blatt (N-fach) auf Seite 2-43 Drucken von Broschüren auf Seite 2-43

Mehr

Drucken unter Windows

Drucken unter Windows 14 Drucken unter Windows Nachfolgende Anweisungen dienen dem Einrichten der Optionen und dem Drucken unter einem der folgenden Betriebssysteme: Windows 95 Windows 98 Windows 2000 Windows NT 4.0 Weitere

Mehr

Einstellen der Druckoptionen

Einstellen der Druckoptionen Einstellen der Druckoptionen Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Festlegen der Druckoptionen auf Seite 2-19 Festlegen der Eigenschaften eines Druckauftrags (Mac) auf Seite 2-23 Auswählen der Druckqualitätsmodi

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Kurzbedienungsanleitung Drucken MAC

Kurzbedienungsanleitung Drucken MAC Die Canon varioprint setzt auf die DirectPress Technologie von Océ Canon varioprint 110 Canon varioprint 120 Canon varioprint 135 Kurzbedienungsanleitung Drucken MAC Education Service Hinweis: Das Standardmaterial

Mehr

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Brainloop Secure Dataroom Version 8.10 Copyright Brainloop AG, 2004-2012.

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Kurzbedienungsanleitung. Drucken Fiery 5.1. Canon imagerunner ADVANCE 8205 PRO, 8295 PRO und 8285 PRO

Kurzbedienungsanleitung. Drucken Fiery 5.1. Canon imagerunner ADVANCE 8205 PRO, 8295 PRO und 8285 PRO Drucken Fiery 5.1 Canon imagerunner ADVANCE 8205 PRO, 8295 PRO und 8285 PRO Schnellzugriff Die Registerkarte "Fiery Druckfunktionalität" Schnellzugriff enthält häufig verwendete Druckoptionen und Druckeinstellungen,

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

Der automatische Duplexdruck wird nur von den Druckermodellen 6250DP, 6250DT und 6250DX unterstützt.

Der automatische Duplexdruck wird nur von den Druckermodellen 6250DP, 6250DT und 6250DX unterstützt. Duplexdruck Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Automatischer Duplexdruck auf Seite 2-26 Bindungseinstellungen auf Seite 2-27 Manueller Duplexdruck auf Seite 2-29 Manueller Duplexdruck mit Fach 1 (Mehrzweckfach)

Mehr

Release-Informationen Fiery EX2101 Printer Controller für Xerox 2101, Version 2.2

Release-Informationen Fiery EX2101 Printer Controller für Xerox 2101, Version 2.2 Release-Informationen Fiery EX2101 Printer Controller für Xerox 2101, Version 2.2 Dieses Dokument enthält Hinweise zur Serversoftware Version 2.2 für den Fiery EX2101 Printer Controller für Xerox 2101.

Mehr

Release-Informationen Fiery EXP4110, Version 1.1SP1 für Xerox 4110

Release-Informationen Fiery EXP4110, Version 1.1SP1 für Xerox 4110 Release-Informationen Fiery EXP4110, Version 1.1SP1 für Xerox 4110 In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie zur Unterstützung von Behälter 6 (Übergröße) als Papierzufuhr die Druckertreiber für den

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Release-Informationen Fiery S450 65C-KM Color Server, Version 1.02

Release-Informationen Fiery S450 65C-KM Color Server, Version 1.02 Release-Informationen Fiery S450 65C-KM Color Server, Version 1.02 Dieses Dokument enthält Hinweise zur Software Version 1.02 für den Fiery S450 65C-KM Color Server. HINWEIS: In diesem Dokument steht der

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Contents. Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRIScan TM Mouse 2

Contents. Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRIScan TM Mouse 2 Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRIScan TM Mouse 2 Die Beschreibungen in dieser Dokumentation beziehen sich auf die Betriebssysteme Windows 7 und Mac OS X Mountain Lion. Lesen

Mehr

Anleitung zum Kopieren

Anleitung zum Kopieren Seite 1 von 5 Anleitung zum Kopieren Erstellen einer Schnellkopie 1 Legen Sie das Originaldokument mit der bedruckten Seite nach oben und der kurzen Kante zuerst in die automatische Dokumentzuführung (ADZ)

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Release-Informationen Fiery Server MX-PE10, Version 1.0

Release-Informationen Fiery Server MX-PE10, Version 1.0 Release-Informationen Fiery Server MX-PE10, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen Anwendern in Kopie zur Verfügung, bevor Sie die

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei

Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei Diese Anleitung ist auf einem MAC für Acrobat Professional X entwickelt worden, sie ist aber mit minimaler Transferleistung

Mehr

Erste Hilfe Internet Explorer

Erste Hilfe Internet Explorer Erste Hilfe Internet Explorer Der Zweck dieses Dokumentes ist es, euch eine kurze Hilfestellung zur Verwendung des Internet Explorers zu geben. Damit solltet Ihr in der Lage sein, grundlegende Anpassungen

Mehr

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Dienstprogramme

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Dienstprogramme Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press Dienstprogramme 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF

Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF Version: 1.1 Stand: 30.09.2015 Version: 1.1 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Als PDF/A in die elektronische Akte... 4 2.1. Das

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch ACHTUNG Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser sanleitung,

Mehr

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de Capture Pro Software Referenzhandbuch A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software Dieses Handbuch bietet einfache Anweisungen zur schnellen Installation und Inbetriebnahme der Kodak Capture

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Release-Informationen Fiery X3eTY 35C-KM Version 2.0 und Fiery X3eTY 30C-KM Version 1.0

Release-Informationen Fiery X3eTY 35C-KM Version 2.0 und Fiery X3eTY 30C-KM Version 1.0 Release-Informationen Fiery X3eTY 35C-KM Version 2.0 und Fiery X3eTY 30C-KM Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 2.0 für den Fiery X3eTY 35C-KM und die Version 1.0

Mehr

7 DOKUMENTEE FORMATIEREN

7 DOKUMENTEE FORMATIEREN 7 DOKUMENTEE FORMATIEREN Sie können grundlegende Einstellungen von Dokumenten wie die Seitenausrichtung oder die Papiergröße bearbeiten und so Ihren Bedürfnissen anpassen. Die Befehle dazu finden Sie unter

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Scannen an Computer. Erstellen von Scan-Profilen... 2. Angepaßte Einstellungen für das Scannen an Computer 7. Anfertigen von Kopien.

Scannen an Computer. Erstellen von Scan-Profilen... 2. Angepaßte Einstellungen für das Scannen an Computer 7. Anfertigen von Kopien. 1 Erstellen von Scan-Profilen..................... 2 Verwenden des ScanBack-Dienstprogramms......... 2 Verwenden der MarkNet-Webseiten................. 4 Angepaßte Einstellungen für das 7 FTP Erstellen

Mehr

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 Inhalt MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 Java Installation... 1 Installation des Microsoft XML Parsers...

Mehr

TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge

TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge Anleitung: PDFs richtig erstellen PDF Textportal Anleitung PDFs richtig erstellen für das Textportal Installation des PDFCreators: Um PDFs richtig zu erstellen, verwenden

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2 Anleitung zur Konfiguration Projekt: DLS 7.0 Thema: MS Win XP SP 2 Autor: Björn Schweitzer Aktualisiert von: Andreas Tusche am 18.08.2004 2:38 Dateiname: xpsp2.doc

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Fiery Remote Scan. Zugreifen auf Fiery Remote Scan. Mailboxen

Fiery Remote Scan. Zugreifen auf Fiery Remote Scan. Mailboxen Fiery Remote Scan Fiery Remote Scan bietet die Möglichkeit, Scanvorgänge auf dem Fiery Server und Drucker von einem Remotecomputer aus zu verwalten. Fiery Remote Scan unterstützt die folgenden Aktionen:

Mehr

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v.

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Mitgliederbereich Login Werbemittel-Shop Broschüren-Baukasten Bilder-Datenbank Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Login Seite 1 Über den orangen Button gelangen Sie in die Bereiche:

Mehr

Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx

Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx Vorbereitung: 1. Programme installieren: Auf der bocad-3d Programm-CD Version 20.xxxx sind die erforderlichen Programme Ghostscript

Mehr

PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro

PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro AT.014, Version 1.4 02.04.2013 Kurzanleitung PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro Zur einfachen Erstellung von PDF-Dateien steht den Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung das Programm edocprinter

Mehr