Inhalt. Editorial. Studierende & Absolventen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Editorial. Studierende & Absolventen"

Transkript

1 Profil 2015

2 Inhalt Editorial THI Business School im Überblick Studierende & Absolventen kompetenzfelder 36 Kompetenzfelder im Überblick 38 Automotive & Mobility 42 Business Informatics & Logistics 50 Finance, Controlling & Taxation 58 Human Resources & Organisation Management 68 Marketing & Sales 86 Retail & Consumers 94 Strategy, Technology & Management Internationales Publikationen & Vorträge Impressum 3

3 Editorial Liebe Leserinnen und Leser, Meilensteine die THI Business School ist eine der größten und leistungsstärksten Wirtschaftsfakultäten in Süddeutschland. Mit unseren dualen Studienprogrammen sind wir Marktführer in Bayern. In sieben Kompetenzfeldern entwickeln wir in Lehre wie Forschung innovatives Know-How und nutzen dieses für eine praxisnahe und gleichzeitig wissenschaftlich fundierte Ausbildung unserer Studierenden. Die THI Business School bietet aktuell 5 Bachelor- und 4 Masterstudiengänge an und ist auch in der berufsbegleitenden Weiterbildung aktiv. In den vergangenen Jahren ist die THI Business School sehr stark und vielleicht auch etwas zu schnell gewachsen. Wir sind damit der dauerhaft hohen Nachfrage nach Studienplätzen bei uns gerecht geworden. Wir werden dieses Wachstum in den nächsten Jahren konsolidieren, einen besonderen Fokus auf die Weiterentwicklung der Qualität unserer Lehre legen und auch unser internationales Profil weiter schärfen. Beispiel hierfür ist die Intensivierung unseres Austauschs mit Partnerhochschulen in Brasilien und in Asien. Auch die interdisziplinäre Vernetzung der THI Business School mit den Nachbarfakultäten der Technischen Hochschule Ingolstadt steht für die nächsten Jahre weit oben auf unserer Agenda. Diese Broschüre hat zum Ziel, Ihnen einen umfangreichen Einblick in unser Leistungsspektrum und in unsere Aktivitäten zu geben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre! 1994 Beginn des Studienbetriebs im Studiengang Betriebswirtschaft 2007 Alle Diplomstudiengänge sind auf den Bachelor umgestellt 2009 Einführung des Bachelorstudienganges Wirtschaftsinformatik gemeinsam mit der Fakultät Elektrotechnik und Informatik und den Kooperationspartnern Siemens, Media- Saturn, Allianz und KOB-EDV Erweiterung der Kooperation der Hochschule und Media-Saturn um den englischsprachigen Studiengang International Retail Management 2010 Einstieg in die Kooperation zur Verbundsausbildung Steuerfachangestellte/r und B.A. Betriebswirtschaft Start des Masterstudiengangs Financial Management 2011 Erfolgreiche FIBAA- Akkreditierung der Studiengänge Internationales Handelsmanagement sowie Financial Management Start der beiden kooperativen Master Marketing/ Vertrieb/Medien und Steuern und Rechnungslegung gemeinsam mit der Hochschule Augsburg 2013 Start THI Business School Einführung Kompetenzfelder 2012 Mit rund Studierenden ist die Fakultät so groß wie nie zuvor Neue Konzeption des Masters Financial Management zum Vollzeitstudium Financial Management & Controlling 2014 Start Master Automotive & Mobility Management FIBAA-Akkreditierung Marketing/Vertrieb/ Medien, Betriebswirtschaft, Internationales Management, Wirtschaftsinformatik Bezug des neuen Bürotrakts Ihr Prof. Dr. Bernd Scheed, Dekan 4 5

4 THI Business School im Überblick

5 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Interview mit Prof. Dr. Bernd Scheed, Dekan Im Herbst 2013 hat sich die Fakultät Wirtschaftswissenschaften in THI Business School umbenannt. Warum eigentlich? Die Ernennung oder besser das Upgrade zur Technischen Hochschule war in der Managementsprache ein Window of Opportunity. Uns bot sich die Chance, mit einer eigenständigen Marke unser individuelles Kompetenzprofil im Markt zu schärfen und dabei gleichzeitig von den neuen Möglichkeiten einer Technischen Hochschule zu profitieren. Denn auch im Bildungsmarkt wird der Wettbewerb immer intensiver. Durch eine klare Positionierung möchten wir die hellsten Köpfe für ein Studium bei uns gewinnen und deutlich machen, wie attraktiv ein Studium an der THI Business School eigentlich ist. Die Umbenennung war übrigens nur der nach außen hin schnell sichtbare Schritt. Unser fachliches Know-How haben wir parallel dazu in sieben Kompetenzfeldern gebündelt, und wir werden auf dieser Basis neue Studienangebote entwickeln und unsere anwendungsorientierte Forschung vorantreiben. Welche Ziele strebt die THI Business School an? Unser langfristiges Ziel ist es, die Marke THI Business School bis 2020 im deutschen Markt nachhaltig zu etablieren. Unser Fokus liegt dabei auf qualitativem Wachstum aktuell haben wir ca Studierende und knapp 40 Professoren an der THI Business School und diese Größenordnung wird in den nächsten Jahren auch beibehalten. Wir möchten unser Studienangebot, insbesondere im Masterbereich, weiter verbreitern und insgesamt an sich verändernde Marktbedürfnisse anpassen beispielsweise den Weg für eine stärkere Internationalisierung ebnen. Und nicht zuletzt eröffnet uns der räumlich erweiterte Campus ab 2015 ganz andere Möglichkeiten bei der Veranstaltung von Fachkonferenzen und Fachtagungen in Ingolstadt. Dies wird unser Forschungsportfolio nachhaltig stärken. Stichwort Mehrwert für Studierende: Welche Eckpfeiler zeichnen die THI Business School hier konkret aus? Unsere Leitlinie ist und bleibt es, überdurchschnittlich qualifizierte Absolventen als verantwortungsvolle Nachwuchsführungskräfte auf den Berufseinstieg vorzubereiten. Wir werden hierfür die Praxisnähe unserer Studienangebote weiter stärken und duale Ausbildungsangebote intensivieren. Das seminaristische Gruppenkonzept im Studienalltag d.h. keine Studiengruppe größer als 60 Studierende im Grundstudium und keine größer als Studierende im Vertiefungsstudium wird noch konsequenter als bisher umgesetzt. Wir möchten hier keine Ausreißer mehr zulassen. Und: Führungskräfte von morgen benötigen in immer stärkerem Maße interdisziplinäre und interkulturelle Kompetenzen auch dies ist im Angebot der THI Business School berücksichtigt. Technische Hochschule und eine Business School wie passt dies eigentlich zusammen? Die Technische Hochschule Ingolstadt hat sich als Mobilitätshochschule profiliert. Dies eröffnet der THI Business School eine ganze Reihe von attraktiven Möglichkeiten, Technologie und Business im Rahmen einer zukunftsorientierten Ausbildung enger als bisher zu verzahnen. Konkretes Beispiel: Seit 2014 verstärkt uns Prof. Dr. Harry Wagner, der seine Schwerpunkte auf die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Geschäftsmodelle für die Mobilitätskonzepte der Zukunft legt. Zudem bietet die THI Business School seit dem WS 2014/15 ein Masterstudium Automotive & Mobility Management an. Und: Die Zahl der interdisziplinären studentischen Projekte an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft wird deutlich wachsen. Dies ermöglicht uns übrigens eine klare Differenzierung von anderen Business Schools im deutschen Markt. Zum Abschluss noch ein Elevator Pitch für Sie. Drei Gründe: Warum sollte sich jemand für ein Studium Bachelor oder Master - an der THI Business School entscheiden? Nur drei Gründe das ist eine leichte Frage. Erstens: Die THI Business School bietet ein einzigartiges Lernumfeld breites und interdisziplinäres Ausbildungsangebot, einfacher Zugang zu Professoren und Dozenten, hohes Ausbildungsniveau, professionelle Organisation des Studienalltags. Zweitens: Die THI Business School hat einen sehr attraktiven Standort Campusatmosphäre in zentraler Stadtlage, im Zentrum der wirtschaftsstärksten Region Bayerns, damit ein einfacher Zugang zu einer Vielzahl von attraktiven Praxispartnern und möglichen Arbeitgebern, und dann noch ein sehr hoher Freizeitwert der Region. Drittens: Die THI Business School wird sich schnell als Premium-Marke im Bildungsmarkt etablieren ein Wettbewerbsvorteil für jeden Absolventen beim Berufseinstieg. Viel Erfolg und vielen Dank für das Gespräch! Mehr Informationen unter: 8 9

6 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Interview mit Prof. Dr. Robert Wittmann, Studiendekan Qualitätsmanagement Unsere Studierenden in die Pole-Position bringen Herr Wittmann, als Studiendekan haben Sie die Qualität der Lehre im Blick. Welche Bedeutung hat dieses Thema für die Positionierung der THI Business School? Da muss ich zunächst kurz vorausschicken, was wir unter Qualität der Lehre verstehen. Es geht uns bei weitem nicht nur um die Qualität der Lehrveranstaltungen, wie der Begriff vielleicht vermuten lassen könnte. Im Fokus steht ein umfassendes Qualitätsverständnis, das neben dem Lehrangebot auch weitere für die Studierenden wichtige Aspekte umfasst: z. B. die Studierbarkeit, die Betreuung durch Dozentinnen und Dozenten, die Infrastruktur, Verwaltungsprozesse, Internationalität, Praxisrelevanz und den Berufsbezug. Wir haben uns vorgenommen, hier mit unserer Business School in der Spitzenklasse zu spielen, damit unsere Studierenden bei uns exzellente Kompetenzen aufbauen können, die ihnen in der Praxis Wettbewerbsvorteile bringen. Wie wollen Sie das erreichen? Um hier kontinuierlich voranzukommen, haben wir Instrumente im Einsatz, die alle relevanten Stakeholder im Qualitätsmanagement einbeziehen beginnend bei externen Akkreditierungsagenturen, die bei der Vergabe von Siegeln aus der Perspektive unabhängiger Experten die Qualität unserer Studiengänge unter die Lupe nehmen, über die Studierenden, die selbst mitwirken können bis hin zum Studiendekan, der selbst als Gutachter in Akkreditierungsverfahren mitwirkt. Wie können die Studierenden sich aktiv an der Qualitätsentwicklung beteiligen? Im Kern geht es ja darum, dass die Studierenden bei uns die beste Ausbildung erhalten, die sie am Markt finden können. Deshalb ist es wichtig, dass sie die Qualität aktiv mitgestalten. Vertreter der Studierenden sind in Senat, Hochschulrat und Fakultätsrat vertreten und wirken in Akkreditierungsverfahren mit. Alle Studierenden sind eingeladen, bei externen Rankings die Qualitätskriterien zu bewerten. Zudem können sie jedes Semester die Lehrveranstaltungen evaluieren und in der Vollversammlung ihre Ideen für den Verbesserungsprozess einbringen. Können Sie an einem Beispiel aufzeigen, was mit diesen Ideen geschieht? Die Ideen aus der Vollversammlung werden von den Studierendenvertretern gemeinsam mit dem Fakultätsvorstand besprochen, Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt. In der aktuellen Bauphase stellt die Raumsituation eine Herausforderung für uns alle dar. Bis zum Neubau haben wir auf Initiative der Studierenden eine verbesserte Planung aufgesetzt und wir können so im Bedarfsfall auf größere und ggf. externe Räume ausweichen, um die Situation zu verbessern. Ein weiterer Punkt ist der Einsatz finanzieller Mittel in der Fakultät. Auch nach dem Wegfall der Studienbeiträge haben die Vertreter der Studierenden die Möglichkeit, über die Verteilung von Budgets mitzubestimmen. Haben die Studierenden auch nach ihrem Studium einen Vorteil, wenn die Qualität stimmt? Die Personalverantwortlichen schauen sich heute im Recruiting die Rankingergebnisse sehr genau an und berücksichtigen die Qualität des Akkreditierungssiegels. Mit FIBAA haben wir die renommierteste Agentur gewählt das haben die Studierenden in einem Projektseminar in einer Befragung der 100 größten Arbeitgeber Deutschlands selbst ermittelt. Wenn die Qualität stimmt, stimmt auch der Marktwert, und hier möchten wir mit der THI Business School unsere Studierenden in die Pole-Position bringen. Danke für das Interview! 10 11

7 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Ziele der THI Business School bis 2018 Woran wir uns messen lassen Die THI Business School hat sich im Rahmen des bayerischen Innovationsbündnisses Hochschule 2018 ambitionierte Ziele gesteckt und diese in einer Zielvereinbarung festgehalten. Stichpunktartig im Überblick: FIBAA-Akkreditierung 2014 Qualitätssiegel für vier Studiengänge der THI Business School Die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft, International Management und Wirtschaftsinformatik sowie der Masterstudiengang Marketing/Vertrieb/Medien erhalten FIBAA-Siegel. Aufnahme von 450 Studienanfängern pro Jahr (325 Bachelor und 125 Master) Ausbildung von mindestens 400 Dualstudierenden pro Jahr Verstärkung der Internationalität Mindestens 240 Studierende p. a. studieren im Ausland; Einführung von Double Degree Abschlüssen Sicherstellung überdurchschnittlicher Ergebnisse im CHE-Ranking Ausbau von E-Learning Angeboten Etablierung interdisziplinärer Studienangebote im Technologiemanagement und in der Gründerförderung Einführung eines Teilzeitstudiengangs Betriebswirtschaft Ausbau der angewandten Forschung in den sieben Kompetenzfeldern der THI Business School Im so genannten Bologna-Prozess hat sich die Akkreditierung von Studiengängen zu einem entscheidenden Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb der Hochschulen entwickelt. Die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft, International Management und Wirtschaftsinformatik (gemeinsamer Studiengang mit der Fakultät Elektrotechnik und Informatik) sowie der in Kooperation mit der Hochschule Augsburg durchgeführte Masterstudiengang Marketing/Vertrieb/Medien haben 2014 das Siegel der international renommierten Akkreditierungsagentur FIBAA erhalten. Das Siegel der FIBAA bestätigt, dass die Qualität der vier THI-Studiengänge weit über die durch den Akkreditierungsrat geforderten Standards hinausreichen: bezüglich der Wettbewerbsfähigkeit im Arbeitsmarkt, der internationalen Ausrichtung sowie der wissenschaftlichen und pädagogischdidaktischen Qualifikation des Lehrpersonals sind die Studiengänge hervorragend positioniert. Für die Absolventinnen und Absolventen der THI ergibt sich dadurch eine exzellente Startposition im Wettbewerb um die begehrtesten Arbeitsplätze. Die Studiengänge International Retail Management, Internationales Handelsmanagement und Financial Management und Controlling sind bereits FIBAA akkreditiert - die nächste Akkreditierungsrunde steht 2016 an. Dann wird auch der Master Automotive & Mobility Management erstmals akkreditiert

8 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Organigramm THI Business School Dekanatsteam: BW IG WINF IHM IRM AMM FMC MVM SR Betriebswirtschaft International Management Wirtschaftsinformatik Internationales Handelsmanagement International Retail Management Automotive & Mobility Management Financial Management und Controlling Marketing/Vertrieb/Medien Steuern und Rechnungslegung THI Business School Fakultätsrat Vorstand THI Business School/ Dekaneteam Dekan Prof. Dr. Scheed Prodekan Prof. Dr. Knoppe Studiendekan Prof. Dr. Wittmann Vertreter im Senat/Hochschulrat Prof. Dr. Alt/Prof Dr. Wittmann Studienfakultät Wirtschaftsinformatik In Kooperation mit der Fakultät Elektrotechnik und Informatik Prof. Dr. Bernd Scheed Dekan 02 Prof. Dr. Robert Wittmann Studiendekan 03 Prof. Dr. Marc Knoppe Prodekan 07 Maren Rotz Dekanatsreferentin 08 Nicole Schneider Dekanatsreferentin 09 Stefan Amann IT-Systembetreuer Dekanatsreferentin M. Heimann IT-Systembetreuer S. Amann Assistenz E. Thurau Dekanatsteam Dekanatsreferentin M. Rotz IT-Systembetreuer T. Ochsenkühn Dekanatsreferentin N. Schneider Assistenz P. Heckner BW Prof. Dr. Clostermann IHM Prof. Dr. Rock FMC Prof. Dr. Jordan Studiengänge IG Prof. Dr. Ausgdörfer & Prof. Dr. Schmidt IRM Prof. Dr. Knoppe MVM Prof. Dr. Decker WINF Prof. Dr. Hofmann AMM Prof. Dr. Mayr SR Prof. Dr. Alt Prüfungskommision Prof. Dr. May Internationalisierung Prof. Dr. Augsdörfer Weiterbildung Prof. Dr. Vogler Koordinationsfunktionen Stundenplanung Prof. Dr. Jünger Marketing Schüler Prof. Dr. Clostermann Forschung Prof. Dr. Knoppe Gender & Diversity Prof. Dr. Raab Datenbanken Prof. Dr. Alt Petra Heckner Dekanatsassistentin 05 Erika Thurau Dekanatsassistentin 06 Maria Heimann Dekanatsreferentin 10 Tobias Ochsenkühn IT-Systembetreuer 7 Kompetenzfelder

9 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Übersicht Studienangebot Bachelor Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft Internationales Handelsmanagement Studienfakultät Wirtschaftsinformatik Automotive & Mobility Management Marketing/ Vertrieb/Medien Master International Management International Retail Management Financial Management & Controlling Steuern & Rechnungslegung Betriebswirtschaft Der Studiengang Betriebswirtschaft ist ein grundständiger Bachelor-Studiengang, der sich durch seine hohe Praxisorientierung sowie seinen Anwendungsbezug auszeichnet. Durch ihre Praxiserfahrung vermitteln die Professoren und Professorinnen aktuelles Wissen, welches in Projektarbeiten und Praktika angewandt wird. Teamorientiertes Lernen und Arbeiten wird bereits während des Studiums trainiert. Internationale Studieninhalte sowie optionale Auslandsaufenthalte runden das Ausbildungsprofil ab. Internationales Handelsmanagement Der Studiengang Internationales Handelsmanagement bietet eine praxisnahe und gleichzeitig theoretisch fundierte handelsorientierte Ausbildung. Die Bedeutung von verschiedenen Vertriebsformen und kanälen als auch der immer schneller werdende Konsumwandel sind allgegenwärtig. Aus diesem Grund ist die konsequente Ausrichtung auf aktuelle Belange des Handels und die ausgeprägte Praxisorientierung kennzeichnend für das Studium, das auf eine Führungsposition im Handel vorbereitet. Sichergestellt wird dies neben umfassender Praxis- und Managementerfahrung der Professor/ innen durch die Nähe zu namhaften internationalen Handelsunternehmen, Praxisphasen in diesen Unternehmen und konkreten Praxisprojekten. Der Studiengang eignet sich besonders gut für ein duales Studium. International Management Die Internationalisierung in Industrie und Mittelstand eröffnet vielfältige Einsatzmöglichkeiten in internationalen Unternehmen im In- und Ausland für Absolventen des Studiengangs International Management. Der Studiengang bietet das Wissen einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung mit den Vorteilen einer attraktiven internationalen Ausrichtung für eine globalisierte Wirtschaft, z.b. in den Bereichen Automotive Management, Green Technologies und Corporate Social Responsibility. Neben dem Erwerb einer Fremdsprache (Chinesisch, Französisch oder Spanisch) sind ein Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule sowie ein Auslandspraktikum fester Bestandteil des Studiums. International Retail Management LANGUAGE OF INSTRUCTION: ENGLISH International retail companies and brand manufacturers need creative and skilled leaders who can keep ahead of international trends and consumer demands. Retail professionals need to be able to conquer new markets by developing multi-channel strategies, investing in their brands, and opening flagship stores around the world. The bachelor programme in International Retail Management, taught in English, enables talented young leaders to perform international management tasks in a variety of exciting industries - from lifestyle products to electronic consumer goods to automotive sales. The International Retail Management programme offers tailored education focussing on specific bestpractice examples and specialised training within internationally active retail companies. The programme is completed via alternating periods of study at the university and internships in a company. As a graduate of the programme, you will enter the professional world with hands-on experience that will give you a significant head start in your chosen career. Wirtschaftsinformatik Kompetenz in Wirtschaftsinformatik baut auf fundierten Informatik- und Betriebswirtschaftskenntnissen auf. Um dies nachhaltig zu gewährleisten, bieten die THI Business School und die Fakultät Elektrotechnik und Informatik gemeinsam den Studiengang Wirtschaftsinformatik an. Durch praxis- und anwendungsbezogene Aufgabenstellungen und Erarbeitung von Lösungen werden Kernfähigkeiten für den späteren Berufseinstieg als Wirtschaftsinformatiker aufgebaut. Anhand von Fallstudien, Projektarbeiten und der Arbeit mit typischen Anwendungssystemen und Werkzeugen erlangen die Studierenden jene Flexibilität, die benötigt wird, um der modernen Informationstechnologie gerecht zu werden. Der Studiengang ist konzipiert für Integration von Studienmodellen in Form des Studiums mit vertiefter Praxis

10 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Studierende und Professoren Masterstudiengänge Entwicklung der Studierende und Professorenanzahl und der Betreuungsquote der THI Business School Automotive & Mobility Management Der Studiengang Automotive & Mobility Management ist ein konsekutiver Master-Studiengang, der aufbauend auf einem Bachelorabschluss eine Vertiefung im Themenfeld innovativer, nachhaltiger Mobilitätskonzepte bietet, wobei die zentrale Rolle des Automotive-Segments besondere Beachtung findet. Die Verbindung von technologischen Alternativen, innovativen Steuerungskonzepten auf Basis der Informations- und Kommunikationstechnologie und der systematischen Konzeptumsetzung unter Beachtung ökonomischer Anforderungen steht dabei im Vordergrund. Die Lehrveranstaltungen des Studiengangs finden überwiegend in deutscher sowie vereinzelt in englischer Sprache statt und werden in Blockform angeboten. Financial Management und Controlling Mit dem Master-Studiengang Financial Management und Controlling bieten wir im Anschluss an einen Bachelor-Abschluss eine Vertiefung in den Bereichen Controlling, Finanzierung, Rechnungslegung sowie betriebliche Steuerlehre an. Durch mehrere Praxisprojekte wird eine konsequente Praxisorientierung sichergestellt. Highlight des Studienprogramms ist eine ca. vierwöchige Summer School im Ausland, bei der zwei Studienprojekte absolviert werden. Die erworbenen Qualifikationen ermöglichen einen Einstieg in attraktive Führungspositionen, z.b. als kaufmännischer Leiter einer kleineren Organisationseinheit. Marketing/Vertrieb/Medien Der Studiengang Marketing/Vertrieb/Medien ist ein konsekutiver Master-Studiengang, der aufbauend auf einem Bachelor-Abschluss eine Vertiefung im Themenfeld Marketing, Vertrieb, Kundenservice bietet und auch Inhalte aus Kommunikations- und Medienmanagement sowie E-Business abdeckt. Wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah wird sowohl strategisches als auch operatives Wissen über diese kundennahen Bereiche der unternehmerischen Wertschöpfung vermittelt. Die Lehrveranstaltungen des Studiengangs werden in Blockform angeboten. Die Lehrinhalte werden zu zwei Dritteln durch die THI Business School und zu einem Drittel von der Hochschule Augsburg vermittelt. Steuern und Rechnungslegung Durch die ausgezeichnete Vertiefung der Studienthemen im Bereich Steuerlehre und Rechnungslegung wird das gesamte Spektrum der nationalen sowie die wesentlichen Inhalte der internationalen Regelungen abgedeckt. Somit steht Ihnen der Weg in die Berufsfelder der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung oder in die entsprechenden Fachabteilungen in großen Unternehmen offen. Der Master wird in Kooperation der Hochschule Augsburg und der THI Business School angeboten und bietet durch seine wissenschaftliche Fundierung und hohe Praxisorientierung eine professionelle Ausbildung auf diesem Gebiet. Besonderheit: Das Studium stellt zugleich einen wichtigen Grundstein für die Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen dar. Studierende Professoren THI BS Studierende THI BS Betreuungsquote THI BS (x:1) WS 04 WS 05 WS 06 WS 07 WS 08 WS 09 Semester WS 10 WS 11 WS 12 WS 13 WS Professoren/Betreuungsquote 18 19

11 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Absolventen Kooperationen Duales Studium in den Handelsstudiengängen Absolventen Betriebswirtschaft und Internationales Handelsmanagement SS 2014 Absolventen Betriebswirtschaft Internationales Handelsmanagement International Retail Management International Management 1) Wirtschaftsinformatik Summe Bachelor Automotive & Mobility Management 1) Financial Management und Controlling Marketing/Vertrieb/Medien Steuern und Rechnungslegung Summe Master Summe Gesamt 1) erste Absolventen 2016 Absolventen Absolventen Die Bedeutung von verschiedenen Vertriebsformen und kanälen als auch der immer schneller werdende Konsumwandel sind allgegenwärtig. Die Internationalisierung des Handels und die zunehmende Komplexität der Geschäftsprozesse erfordern vielfältige Kompetenzen. Aus diesem Grund ist die betriebswirtschaftliche Basisausbildung mit der konsequenten Ausrichtung auf aktuelle Belange des Handels und die ausgeprägte Praxisorientierung kennzeichnend für das Studium. Handelsstudiengänge bilden Akademiker und Akademikerinnen aus, die auf die Herausforderungen im internationalen Handel vorbereitet sind und verstehen, wie sich Unternehmen konkurrenzfähig im internationalen Wettbewerb effektiv positionieren. Sichergestellt wird dies neben umfassender Praxisund Managementerfahrung der Professor/-innen durch die Nähe zu namhaften internationalen Handelsunternehmen, Praxisphasen in diesen Unternehmen und konkreten Praxisprojekten. Rückblick: Die duale Kompetenz der THI Business School wurde 2005 mit der Einführung des Studiengangs Internationales Handelsmanagement deutlich ausgebaut. Mit dem Kooperationspartner Media-Saturn startete der weitgehend drittmittelfinanzierte Studiengang zum WS Die strategische Partnerschaft mit Media-Saturn wurde 2006 um eine Partnerschaft mit ALDI SÜD erweitert. Im Jahr 2009 wurde der weitgehend deutschsprachige Studiengang um die ausschließlich englischsprachige Variante International Retail Management erweitert. Mit 6 Handelsprofessuren hat die THI Business School eine in Deutschland nahezu einmalige professorale Kompetenz im Handel aufgebaut. Alle Professoren verfügen neben der wissenschaftlichen Kompetenz über eine mehrjährige berufliche Erfahrung im Handel und sichern so den Praxisbezug der Ausbildung. Die ausgeprägte Verflechtung von praxisorientierter Wissenschaft und internationalen Handelsunternehmen bildet das Fundament für eine hervorragende Berufsbefähigung der Studierenden. Die Studiengänge wurden durch die FIBAA 2011 akkreditiert. Prof. Dr. Stefan Rock/ Prof. Dr. Oliver Hackl 20 21

12 THI Business School im Überblick THI Business School im Überblick Kooperationen Duales Studium in der Wirtschaftsinformatik Kooperationen Duales Studium in der Betriebswirtschaft Bei dem von den beiden Fakultäten Elektrotechnik und Informatik und THI Business School getragenen Studiengang Wirtschaftsinformatik spielt die Kooperation mit Unternehmen, die dual Studierende in den Studiengang entsenden, seit Aufnahme des Studienbetriebs im WS 2009/2010 eine große Rolle. Aktuell sind für den Studiengang mit insgesamt fünfzehn Unternehmen entsprechende Kooperationsverträge geschlossen. Die Unternehmen kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, sind unterschiedlich groß (von der kleinen Technologieschmiede bis hin zu DAX-Konzernen) und umfassen IT- und Nicht-IT-Unternehmen. Die Unternehmen schätzen die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen, welche die Wirtschaftsinformatikstudierenden an der THI vermittelt bekommen. Die THI Business School tauscht sich in einem jährlich stattfindenden gemeinsamen Meeting mit den Unternehmensvertretern aus, informiert diese über aktuelle Themen und Neuerungen des Studiengangs und nimmt Anregungen und Wünschen der Kooperationspartner auf. Die Unternehmen bringen sich ihrerseits in unterschiedlichster Weise in Lehrveranstaltungen ein. Eine der im Rahmen der Einführungswoche verankerten Exkursionen der Erstsemester wird seit 2009 zu Media-Saturn durchgeführt. Seit 2013 informiert der IT-Bereich des Flughafens München die Studierenden des Studienschwerpunkts Informationsmanagement vor Ort über die spezifischen Anforderungen an IT-Sicherheitsmanagement und IT-Servicemanagement sowie deren praktische Ausgestaltung am Airport München. IT-Professionals von Hipp, Media-Saturn, Siemens, WK EDV sowie vom Flughafen-München haben als Gastreferenten in verschiedenen Wirtschaftsinformatik- Lehrveranstaltungen aktuelle Themenstellungen und Lösungswege der Praxis behandelt. Mit Siemens, Media-Saturn, adkomm und WK-EDV wurden im Rahmen von Kooperationsprojekten konkrete Aufgabenstellungen des Unternehmens von einer Gruppe von jeweils ca Studierenden bearbeitet. So entwickelten beispielsweise im WS 13/14 fünfzehn Wirtschaftsinformatikstudierende in einem Kooperationsprojekt mit WK EDV für Multitouch-Technologien verschiedene Anwendungsszenarien, z.b. am Point-of Sale, Point-of-Interest oder in der Produktion. WINF-Kooperationen zwischen THI und Unternehmen eine Win-to-Win-Beziehung! Prof. Dr. Jürgen Hofmann Seit Gründung der Fachhochschule Ingolstadt vor 20 Jahren wird der Studiengang Betriebswirtschaft angeboten. Von Anfang an verfolgte man das Ziel, jeden Studiengang auch dual anzubieten. Das duale Studieren, d.h. Studieren mit integrierter Berufsausbildung bzw. vertiefter Praxis, ist nach wie vor Alleinstellungsmerkmal der Hochschule Ingolstadt in Bayern. Im Studiengang Betriebswirtschaft sind heute ca. 35 % der Studienanfänger Dual-Studierende. Im Rahmen eines Studiums mit vertiefter Praxis sind neben dem Bachelorabschluss Berufsabschlüsse als Industriekaufmann/-frau, Steuerfachangestellte/r und Bankkaufmann/-frau möglich. Die Partner-Unternehmen sind beispielsweise adkomm Software GmbH & Co. KG, Airbus Defence and Space, Kanzlei Dipl.- Kfm. Dieter Kastl, Kessel AG, MTG Mittelbayrische Treuhandgesellschaft mbh, Pollin Electronic GmbH, PROSIS GmbH, Schubert & Salzer Control Systems, Siemens AG, SK-Verwaltungs GmbH, Volksbanken Raiffeisenbanken. Die größten Partner sind die Siemens AG und Airbus Defence and Space. Siemens beispielsweise entsendet pro Jahr ca Studierende in das Betriebswirtschaftsstudium mit einer integrierten Berufsausbildung zum Industriekaufmann/-frau, die Airbus Defence and Space 8-10 Studierende in ein Studium mit vertiefter Praxis. Prof. Dr. Jörg Clostermann 22 23

13 Studierende & Absolventen

14 Studierende & Absolventen Studierende & Absolventen Studierende & Absolventen Daniel Essel Absolvent Master Marketing/ Vertrieb/ Medien Bachelor Internationales Management an der Hochschule Hof Praktika: BMW, Michelin, Van de Leur, ZF Services Berufseinstieg: Brand Protection Associate bei Hyundai Motor Europe (bis heute) Das Master-Studium in Ingolstadt war für mich der letzte Schritt, um erfolgreich in das Berufsleben einzusteigen. Mit zahlreichen Projekten und Präsentationen hat das Studium an der THI Business School mich perfekt hierfür vorbereitet. Ich freue mich außerdem, noch heute mit einigen Kommilitonen befreundet zu sein. Barbara Koch Studierende Master Automotive & Mobility Management Absolventin Bachelor Betriebswirtschaft Ich studiere an der THI AMM, da ich hier bereits meinen Bachelor Betriebswirtschaft erfolgreich absolviert habe und mir keine bessere Hochschule vorstellen kann. Man wird als Student von den Professoren wahrgenommen und ist nicht nur eine Nummer, sondern ein Mensch mit Gesicht und Geschichte. Mein Praktikum und meine Bachelorarbeit habe ich bei der AUDI AG gemacht. Neben dem Studium bin ich als Werkstudentin bei MAN Diesel & Turbo tätig, bin Tutorin an der THI und studentische Hilfskraft von Prof. Graap. Timo Ahlborn Absolvent Bachelor Wirtschaftsinformatik Wirtschaft und Informatik - Zwei Welten treffen aufeinander. Gerade das hat mich am Studium der Wirtschaftsinformatik fasziniert. Es gab mir die Möglichkeit, mich mit vielen unterschiedlichen Themen und Menschen auseinanderzusetzen und ständig neue Dinge zu erfahren und bestehendes zu diskutieren oder in Frage zu stellen. Auf die Zeit an der THI und das Studium blicke ich sehr positiv zurück und werde diesen Schritt nie bereuen. Vera Schollmeier Studierende Bachelor Internationales Handelsmanagement Ich befinde mich nun im 5. Semester des Studiengangs Internationales Handelsmanagement an der THI und absolviere meine Praxisphasen bei Aldi Süd. Mein Studium wechselt sich mit Theorie an der Hochschule und Praxis in der Regionalgesellschaft oder einer Filiale während der Semesterferien ab, was für mich persönlich die optimale Mischung ist. Dabei hatte ich von Anfang an viel Verantwortung in den Filialen erhalten und bin mit jeder weiteren Praxisphase daran gewachsen. Darüber hinaus habe ich in meinem 3. Semester einen Auslandsaufenthalt an der Oxford Brookes University absolvieren dürfen und somit viele interkulturelle Erfahrungen erlangt. An der THI gefällt mir sehr, dass unsere Kurse in kleine Gruppen aufgeteilt werden, was das Lernen sehr angenehm macht. Außerdem bieten die vielen Vorträge von Managern oder erfolgreichen Start Ups eine tolle Möglichkeit, seine Businesskenntnisse zu erweitern. Auch die kulturellen Angebote für die Freizeit sind sehr vielfältig. So habe ich z.b. über die THI meine Tandempartnerin aus Mexiko kennengelernt, mit der ich nun meine Spanischkenntnisse verbessere. Harald Falter Studierender Master Marketing/ Vertrieb/ Medien Absolvent Bachelor Betriebswirtschaft Nach den positiven Erfahrungen im BWL-Bachelorstudium habe ich mich auch bei der Wahl des Masterstudiengangs bewusst wieder für die THI entschieden. Das Masterprogramm MVM zeichnet sich durch die Fächerkombination aus, die ein weites Spektrum des Fachbereichs abdeckt und dadurch vielfältige Einstiegsmöglichkeiten eröffnet. Die THI gefällt mir besonders wegen der kurzen Wege: hier ist es ganz normal, dass man sich mit Dozenten auch außerhalb der offiziellen Sprechstunden austauschen kann. Zudem wird die Praxisorientierung gelebt. Während meines Studiums konnte ich durch Praktika, Abschlussoder Projektarbeiten Einblicke in unterschiedlichste Unternehmen, wie u.a. Nordbräu, die Bauer AG oder Automobili Lamborghini, gewinnen. Ricardo Alvarenga Miranda Studierender Bachelor International Retail Management My name is Ricardo, I studied economics in Sao Paulo, Brazil. I have already worked for a commerce bank and in industry always in the finance department and now I am studying International Retail Management at THI. As foreign student, what I most like in this University is the student program, which has very meaningful subjects important for the development of future professional growth, this is done by a rich and up-to-date lectures in theoretical and practical ways

15 Studierende & Absolventen Studierende & Absolventen Success Story: Interview mit Tas Islam MBA-Absolvent der THI Mr. Islam, where are you from? First, thank you for your question. I grew up in Bangladesh where I spent the first part of my life till I moved to Germany for studying at THI. I am blessed in terms of living a life in Germany, USA and Bangladesh and am a proud citizen of Germany. What did you study? I studied Business Administration both in my Undergraduate and Graduate studies. I majored in Marketing and International Project Management in those studies. My MBA studies was at THI. And when did you do your MBA-Studies in Ingolstadt? I had my MBA studies in Ingolstadt for a period of two years from October 2003 till September I enjoyed being in this university How did you profit from your studies and what kind of support did you experience at THI? A lot! My studies at THI helped me to get to know the world of business better - with a lot more realistic view of what works in the business world. I know it sounds a bit unusual to say that I learnt real world in a university where theories are usually taught. Let me explain: I worked at Unilever for a couple of years after my undergrads, that is, prior to my MBA at THI. After this corporate experience when I came to THI to do the Masters study, I could refresh my learnings on concepts, ideas and business methodologies that I learnt during my undergraduate studies and I saw in practice at Unilever. This was just great! Luckily, at THI we have had the Professors who have solid corporate or business experience and this helped a lot to combine theories with practice. How did you gain so much international business experience? Please tell us about your career! As mentioned earlier, after my Undergraduate studies, I worked for Unilever in Bangladesh in the Brand Marketing function. Afterwards, I came to Germany to do my MBA studies and started my German career at Munich-based Infineon Technologies. I also worked in Virginia, USA during my Infineon period. I worked in Corporate Planning, Supply Chain Planning and Strategy functions at the Munich and Virginia offices. A year after I joined Intel in Munich, I moved to California, USA as a part of role as the Head of Sales Strategy for the smartphone and tablets business of Intel. Since mid of 2013, I work in the Sales & Business Development at Intel Sales in Munich. Do you have any advice for our current students? Stay curious! Please do not stop yourself from asking questions. To tell an elaborate on this, I mean, while learning the tools and methods in your studies, ask questions and look around for real life business situations to implement those tools, methods and own ideas. Ask the Professor, ask your family and friends, look around. Do not be satisfied with what you know and what you do. It is an amazing world out there and your education helps to realize the beauty of this world. So, again, stay curious! Next semester, you will be teaching the class Strategic Management. What can the students expect? It is always nice to be back to Ingolstadt and THI and I do not want to raise expectations too high regarding this course :-). I have been a lucky person in terms of experiencing a few cultures, a few companies in a few functions. I am looking forward to share some of the experiences I gathered over these years

16 Studierende & Absolventen Studierende & Absolventen Mit 5 Euro zum Business Studierende verschiedener Fakultäten der THI beteiligten sich im Sommersemester 2014 an dem Praxis-Wettbewerb Fünf-Euro-Business zum Thema Existenzgründung, der von Prof. Dr. Robert G. Wittmann in Kooperation mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.v. und mit Unterstützung der Sparkasse Ingolstadt veranstaltet wurde. Fünf Euro Startkapital, eine innovative Idee und sechs Wochen Geschäftstätigkeit am Markt am Mittwoch, den wetteiferten in der Abschlussveranstaltung fünf Teams um den Siegertitel. Wie viele Plätze sind in der Bibliothek noch frei? Wo war noch einmal die nächste Vorlesung? Antworten auf diese Fragen bietet die THI-App : Das interdisziplinäre Gründerquintett entwickelte eine Smartphone-Anwendung zur Erleichterung der Orientierung an der THI und überzeugte die Jury mit einem durchweg professionellen Auftritt. Das Team gewann den ersten Platz und damit 800 Preisgeld. Platz zwei erreichte Cup n Care mit 600 Preisgeld: Das Studierendenteam verfolgt mit seiner Geschäftsidee das Ziel, die Wegwerf-Kaffeebecher an der Hochschule durch umweltfreundliche Getränkebecher aus abbaubaren Material zum Wiederwenden zu ersetzen, und konnte mit den neuen Getränkebechern schon Akzente auf dem Campus setzen: Mehr als 100 der Kaffeebecher werden schon von Studierenden und Mitarbeitern der THI täglich genutzt. Über den dritten Platz und 400 Preisgeld konnte sich BHide freuen: Mit der Entwicklung und dem Vertrieb eines Büstenhalters mit eingenähten Taschen, in denen Platz für Schlüssel, Geldscheine und Karten ist, schafften es die fünf Studenten auf das Siegertreppchen. Prof. Dr. Robert Wittmann 30 31

17 Studierende & Absolventen Studentische Projekte mit sozialem Engagement In allen Studiengängen können sich Studierende ehrenamtliches und /oder gemeinnütziges Engagement als Studienleistung anrechnen lassen. Im Studiengang Betriebswirtschaft ist die Teilnahme an einem Projekt mit sozialem Engagement sogar verpflichtend. Diese Möglichkeit wurde und wird von Studierenden in vielfältiger Weise genutzt. So hatten zwei Studierende mit dem Verkauf von selbst zubereiteten Smoothies an andere Studierende Spendeneinnahmen von ca. 500 Euro erzielt. Ein anderer Student hatte die Idee umgesetzt, dass sein Heimatort einen eigenen Beach-Volleyball-Platz bekommt. Dazu akquirierte er Mittel, Mitstreiter und Helfer und überwand auch alle bürokratischen Hürden, wodurch Jugendlichen seines Ortes und der Nachbarorte nun eine attraktive Freizeitmöglichkeit offen steht. Vielfältige Aktivitäten fanden diesmal wieder auch in Kindergärten, Waisenhäusern, Schulen und Vereinen statt. Zwei Studentinnen organisierten eine Zaubershow für verschiedene soziale Einrichtungen. Dabei betätigten sie sich selbst als Zauberer. Auch die Organisation der Semesteranfangsparty im WS 2013/14 fand im Rahmen des Projekts Soziales Engagement statt. Erwähnenswert ist auch die Organisation und Durchführung eines Charity Places bei Media-Saturn. Führungskräfte von Media-Saturn versteigerten in diesem Rahmen Geschenke der Zulieferer und der Erlös kam einer caritativen Einrichtung zu Gute. Prof. Dr. Jörg Clostermann 32

18 Kompetenzfelder

19 Kompetenzfelder im Überblick Kompetenzfelder im Überblick Kompetenzfelder im Überblick Studienangebot der THI Business School Kompetenzfelder 1) Betriebswirtschaft 2) AM BIL FCT HRO MS RC STM Bachelor (B. A.) Master (M. A.) Zusammenarbeit IAW* Master (MBA) berufsbegleitend Internationales Handelsmanagement International Retail Management International Management Wirtschaftsinformatik 3) Automotive & Mobility Management Financial Management & Controlling Marketing/Vertrieb/Medien Steuern & Rechnungslegung Compliance & Corporate Governance Consumer & Digital Marketing Gesundheits-Management Global Retail Management HR Management Business Partner IT-Management Security & Safety Management AM: BIL: FCT: HRO: MS: RC: STM: Automotive & Mobility Business Informatics & Logitics Finance, Controlling & Taxation Human Resources & Organisationsmanagement Marketing & Sales Retail & Consumer Strategy, Technology & Management 1) Bachelorstudiengänge: Schwerpunktangebot 2) und 3) auch berufsbegleitend möglich, zusätzlich B.A. Management in Gesundheitsberufen * IAW: Institut für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Ingolstadt 36 37

20 Kompetenzfeld Automotive & Mobility Kompetenzfeld: Automotive & Mobility Das Kompetenzfeld Automotive & Mobility beschäftigt sich mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, die in enger Beziehung zur Automobilindustrie stehen. Insbesondere neue Konzepte der Produktionsorganisation und Optimierungsansätze zum Aufbau logistischer Netzwerke für die Automobilindustrie stehen hier im Vordergrund. Darüber hinaus widmet sich dieses Kompetenzfeld auch der Entwicklung innovativer, nachhaltiger Mobilitätskonzepte, wobei die zentrale Rolle des Automotive-Segments in solchen Ansätze besondere Beachtung findet. Im Fokus steht die Verbindung von technologischen Alternativen, innovativen Steuerungskonzepten auf Basis der Informations- und Kommunikationstechnologie und der systematischen Konzeptumsetzung unter Beachtung ökonomischer und ökologischer Anforderungen. Beteiligte Professoren: Prof. Dr. Marc Knoppe Internationales Handelsmanagement, Strategisches Marketing und Innovationsmanagement 02 Prof. Dr. Michael Mayr Internes Rechnungswesen, Controlling und Logistik 03 Prof. Dr. Jürgen Schröder Logistik und Produktionsorganisation 04 Prof. Dr. Harry Wagner Automotive and Mobility Management 39

Liebe Studierende, Editorial. Liebe Studentinnen und Studenten der THI Business School, SONDERAUSGABE

Liebe Studierende, Editorial. Liebe Studentinnen und Studenten der THI Business School, SONDERAUSGABE SONDERAUSGABE Editorial Liebe Studierende, Technik und Wirtschaft das sind nicht nur in Unternehmen zwei sich ergänzende Bereiche, deren optimales Zusammenwirken Erfolg garantiert. Als Technische Hochschule

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation März 2014 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Gemeinsamer Masterstudiengang der Hochschulen Augsburg und

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr

Master Political Economy of European Integration

Master Political Economy of European Integration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Political Economy of European Integration Akkreditiert durch Political Economy

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Bachelor Wirtschaftsinformatik Dualer Studiengang Akkreditiert als Intensivstudiengang

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A.

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Mai 2012 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

(Stand 30.06.2010) 2. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Bachelor- und den Diplom-AbsolventInnen?

(Stand 30.06.2010) 2. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Bachelor- und den Diplom-AbsolventInnen? FAQ zu den Bachelor- und Masterabschlüssen in der Sozialen Arbeit und Sozialwirtschaft an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule und der Evangelischen Hochschule Nürnberg Nürnberg (Stand 30.06.2010) Die sozialwissenschaftlichen

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Herbst 2011 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Hochschule Ingolstadt

Hochschule Ingolstadt Hochschule Ingolstadt Hochschule für angewandte Wissenschaften Die Hochschule Ingolstadt ist eine engagierte Hochschule für angewandte Wissenschaften in den Bereichen Technik und Wirtschaft. Seit ihrer

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Seite 1 Prof. Dr. Jürgen Hofmann Stand: April 2013 Studienziel Praxisorientierte Wirtschaftsinformatikausbildung auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden Problemlösungskompetenz für Aufgabenstellungen

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM März 2013

Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM März 2013 Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM März 2013 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Betriebswirtschaft. bachelor

Betriebswirtschaft. bachelor Betriebswirtschaft bachelor Überblick Der Bedarf an Fachkräften mit Managementausbildung regional, national und international ist ungebrochen. Der Studiengang Betriebswirtschaft garantiert eine breite

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen bei Hochschulabsolventen h l?! 3. Treffen des Arbeitskreises IV Beratung in der GI e.v. Deloitte Consulting GmbH Hannover, Februar

Mehr

Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE

Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE 5.233 Zeichen Abdruck honorarfrei Beleg wird erbeten Jetzt auch in Bayreuth: Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE Ab dem Wintersemester 2015/16 wird der Masterstudiengang

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Master Nonprofit-Management und Public Governance

Master Nonprofit-Management und Public Governance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Nonprofit-Management und Public Governance akkreditiert durch Nonprofit-Management

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Anwendungsprojekt. Andreas Heberle Lehr- und Lernkonferenz 18.-19.3.2013 Berlin

Anwendungsprojekt. Andreas Heberle Lehr- und Lernkonferenz 18.-19.3.2013 Berlin Anwendungsprojekt Andreas Heberle Lehr- und Lernkonferenz 18.-19.3.2013 Berlin Anwendungsprojekt @ IWI Teams von 5-7 Studierenden bearbeiten Projekte bei realen Kunden Die Studierenden lösen in der Rolle

Mehr

Bachelor BWL / Dienstleistungsmanagement

Bachelor BWL / Dienstleistungsmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Bachelor BWL / Dienstleistungsmanagement Dualer Studiengang Akkreditiert als

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Informationen zum WI-Studium

Informationen zum WI-Studium Informationen zum WI-Studium Welche Studienangebote existieren? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Prüfungsformen gibt es? Was müssen Sie im 1Semester leisten? Wer trägt das Studium? Welche Studienangebote

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar

Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Kai Neumann E-Mail: kai.neumann@hs-wismar.de www.hs-wismar.de Hochschule Wismar 2 Gründung 1908 Fakultäten:

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Fontys International Campus Venlo. Fontys International Campus Venlo

Fontys International Campus Venlo. Fontys International Campus Venlo Fontys International Campus Venlo > Studienorte Fontys ist einer der größten niederländischen Hochschulverbände und verfügt über 38 Institute landesweit. In Venlo werden 10 internationale Bachelor-Studiengänge

Mehr

am Beispiel der Prozesstechnik

am Beispiel der Prozesstechnik J,N+T, Ausstellung und Seminar am 10. November 2012 in der Rhein-Erft-Akademie, Berufe in Naturwissenschaft und Technik ERFOLGREICHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN! Ingenieurwissenschaften und Bachelorabschlüsse

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei.

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. ... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. Das duale Master-Studienprogramm bei ALDI SÜD. ihr einstieg in die managementkarriere. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Warum

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen. Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014

GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen. Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014 GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014 Eine rein technische FH 2014/15 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge (Vollzeit, berufsbegleitend,

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

Master / Bachelor Management International

Master / Bachelor Management International Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master / Bachelor Management International Deutsch-Französischer Studiengang B.A./M.A.

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr