2013/14 MBA Life Science Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2013/14 MBA Life Science Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg."

Transkript

1 2013/14 MBA Life Science Management Kleine Gruppen. Großer Erfolg.

2 Herzlich willkommen an der Graduate School Rhein-Neckar Karrierewege für Naturwissenschaftler Gut ausgebildeten Naturwissenschaftlern fehlt es auf ihrem Karriereweg in Unternehmen der Pharmaund Life Science-Industrie meist nicht an Fachkenntnis. Die Anforderungen der Unternehmen bei der Besetzung von Führungspositionen beschränken sich allerdings nicht auf exzellentes Fachwissen. Neben sozialen Kompetenzen rückt das betriebswirtschaftliche und strategische Denken zunehmend in den Vordergrund. Die Möglichkeit der Finanzierung von Forschungsprojekten durch Venture Capital ist in Deutschland nahezu ausgeschöpft. Stattdessen gilt es, neue Finanzierungsquellen zu finden, die möglichst effizient genutzt werden sollen. Daneben rückt das Thema Business Development in den Mittelpunkt. Bereits während der F&E-Phase den Absatzmarkt im Blick zu haben, ist eine der zentralen Herausforderungen. Hierbei ist betriebswirtschaftliches Wissen unabdingbar. Unser Dozententeam setzt sich zusammen aus Professoren von Hochschulen und Experten aus der Praxis. Federführend für die wissenschaftliche Ausgestaltung ist die Fakultät für Biotechnologie der Hochschule Mannheim, die das Studium gemeinsam mit der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen verantwortet. Neben dem MBA-Studium bieten wir Unternehmen aller Life Science Branchen mit dem Career Development Center und den Seminaren im Bereich Social-/ Leadership Skills zwei weitere Personalentwicklungstools für Ihre Mitarbeiter an. Wenn Sie sich für unsere Weiterbildungsangebote interessieren, sprechen Sie uns an. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wenn Sie den Weg von der Fach- in die Management- Karriere suchen oder Ihr berufliches Spektrum erweitern wollen, sind Sie mit unserem MBA-Studiengang Life Science Management richtig aufgestellt. Ziel des berufsbegleitenden Studiums ist die Ergänzung Ihres naturwissenschaftlichen Wissens um General Management Know-how. Das Curriculum bildet die typische Wertschöpfungskette biotechnologischer und pharmazeutischer Unternehmen ab und ist durchgängig auf die Besonderheiten der Branche abgestimmt. Auch durch die Vermittlung von Leadership Skills werden die Teilnehmer auf Top-Management- Aufgaben optimal vorbereitet. Ihre Petra Höhn Geschäftsführerin Graduate School Rhein-Neckar Ihr Prof. Dr. Philipp Wiedemann Studiengangleiter 2 Graduate School Rhein-Neckar Herzlich willkommen 3

3 Auf einen Blick Wichtige Fakten early bird Inhaltsverzeichnis Life Science Management (MBA) Life Science Management (MBA) Wichtige Fakten Studienverlauf Ihre Vorteile Ihr Nutzen Modulbeschreibungen Bewerbung und Finanzierung Das Auslandsmodul Impressionen von Veranstaltungen Unsere Partner Ihre Ansprechpartner Impressum Um die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte managen zu können, werden dringend gut ausgebildete Management-Nachwuchskräfte benötigt. Dabei tritt die Kombination von fundiertem naturwissenschaftlichem und betriebswirtschaftlichem Wissen immer mehr in den Vordergrund. Das berufsbegleitende MBA-Studium Life Science Management bereitet die Teilnehmer auf das dynamische Umfeld der Life Science Branche vor. Ziel des Studiums ist die Ergänzung des naturwissenschaftlichen Wissens um General Management-Know-how, speziell ausgerichtet auf die Life Science Branche. Auch durch die Vermittlung von Leadership Skills werden die Teilnehmer auf Top-Management-Aufgaben optimal vorbereitet und qualifizieren sich so für die nächsten Karriereschritte. Schwerpunkt: Betriebswirtschaft Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Naturwissenschaften Abschluss: Master of Business Administration (MBA) Titelvergebende Hochschule: Hochschule Mannheim Studiendauer: 2 Jahre berufsbegleitend Sprache: Deutsch/Englisch ECTS-Punkte: 90 Studienbeginn: Jeweils im September Bewerbungsschluss: 15. Juli Voraussetzungen: Erster Hochschulabschluss zwei Jahre Berufserfahrung gute Englischkenntnisse Vorlesungszeiten: Freitag von bis Uhr Samstag von 9.00 bis Uhr Studienentgelt: Euro (Frühbucherpreis bei Einreichen der Bewerbungsunterlagen bis 15. Mai: Euro) zzgl. 126,50 Euro Semesterbeitrag pro Semester Kontakt: Ulrike Augart-Durczok, M.A. Tel.: Business Environment Economics & Global Markets in Life Sciences Strategic Decisions Operative Decisions Strategic Decisions Corporate Decision Process Strategic Decisionmaking and Business Modeling Financing and Business Valuation Project Management Financial and Management Accounting Contract Law and IP Management Marketing, Sales & Business Development Mergers & Acquisitions, Technology Transfer & Collaboration Supporting Processes HR Management & Leadership Ethics and Public Relations Quality Assurance & Regulatory Compliance Abb.: Module Life Science Management (MBA) 4 Graduate School Rhein-Neckar Inhaltsverzeichnis Life Science Management (MBA) Wichtige Fakten 5

4 Life Science Management (MBA) Life Science Management (MBA) Studienverlauf Ihre Vorteile Ihr Nutzen Jedes Modul enthält Präsenz- und Selbstlernphasen. Die Präsenzphasen sind unterteilt in akademische Lehre, Social Skills Training und Seminare. In den Seminaren werden Fallstudien bearbeitet, Beispiele aus der Unternehmenspraxis diskutiert oder Exkursionen durchgeführt. Die einzelnen Module setzen sich aus Theorie- und Praxisteil zusammen. Der Theorieteil besteht aus der akademischen Lehre. Die Vorlesungen werden von Professoren oder Lehrbeauftragen der Hochschule Mannheim gehalten. Hier bekommen Sie das wissenschaftliche Rüstzeug vermittelt. In die Seminare fließen Themen und Problemstellungen aus Ihrem Arbeitsalltag ein. Bei den Modulen, die eine Fallstudienarbeit beinhalten, erarbeiten Sie in Kleingruppen firmen- und bereichsübergreifend verschiedene Lösungsansätze. Dieser Ansatz trifft auch in den Unternehmen auf positive Resonanz. Die Module schließen mit einer Prüfungsleistung ab. Diese besteht entweder aus einer Klausur, einer Fallstudienpräsentation mit dazugehöriger schriftlicher Ausarbeitung oder aus einer Hausarbeit. Der Unterricht findet je nach Modul auf Deutsch oder Englisch statt. Gleiches gilt für die Prüfungsleistungen. Die Social Skills Einheiten werden ausschließlich auf Englisch abgehalten und von einem englischen Muttersprachler unterrichtet. So ist eine kontunierliche Entwicklung und Verbesserung der Sprachkompetenz über die gesamte Dauer des Studiums gewährleistet. Die Master Thesis wird nach Bestehen aller Module in maximal acht Monaten wahlweise auf Englisch oder Deutsch geschrieben. Vorzugsweise bearbeiten Sie ein Projekt aus Ihrem Unternehmen, bei dem Sie Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse direkt in Ihren Arbeitsalltag übertragen. Die Ergebnisse Ihrer Master Thesis verteidigen Sie in einer mündlichen Prüfung von 45 Minuten Dauer. Mit diesem Modul schließen Sie den Studiengang ab, mit dem Sie insgesamt 90 Credits erreichen. Mit den 210 Credits aus Ihrem Erststudium erhalten Sie 300 Credits und somit auch die Promotionsreife. Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4 Woche 5 Woche 6 Woche 7 Uhrzeit FR SA FR SA FR SA FR SA FR SA FR SA FR SA 09:00 10:00 11:00 12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00 19:00 Theorie Social Skills Theorie Theorie Fallstudieneinführung Fallstudienbearbeitung Theorie Fallstudienbearbeitung Fallstudienpräsentattion Klausur Abb.: Typischer Modulverlauf Dieser berufsbegleitende MBA-Studiengang wurde speziell für Fach- und Führungskräfte der Lebenswissenschaften konzipiert. Unser Ziel: Ihr Fachwissen um betriebswirtschaftliche Kenntnisse ergänzen. Ihre Vorteile Wissenschaftlich fundiert Exzellente akademische Lehre Verbindung der Expertise zweier Fakultäten: Wirtschaftsingenieurwesen und Biotechnologie Titelvergabe durch die Hochschule Mannheim, Fakultät für Biotechnologie Praxisorientiert Konzeption des Studiengangs in enger Abstimmung mit Biotechnologie- und Pharmaunternehmen Zusammenspiel zwischen akademischer Lehre und Beispielen aus der Unternehmenspraxis Berufsbegleitende Vorlesungsorganisation Modularer Aufbau In sich abgeschlossene Themenblöcke Flexible Studiengestaltung Module können ausgesetzt und nachgeholt werden Individuelle Betreuung Intensive Betreuung durch Dozenten, Praxisexperten und Social Skills Trainer Coaching während des gesamten Studiums Kleine Arbeitsgruppen mit maximal 20 Studierenden pro Jahrgang Optimales Betreuungsverhältnis zwischen Dozenten und Studierenden Umfangreiche Alumni-Aktivitäten Ihr Nutzen Sie arbeiten bereits erfolgreich als Naturwissenschaftler? Dann sind Sie Experte in Ihrem Fachgebiet. Für das Besetzen von Führungspositionen sind neben Ihrem Fachwissen auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Führungskompetenzen gefragt. Unternehmen fordern und fördern Mitarbeiter, die unternehmerisch denken und handeln können. Ihre interpersonalen und persönlichen Kompetenzen wie Ihre Mitarbeiterorientierung, Ihr Konfliktmanagement und Ihre Durchsetzungsfähigkeit stehen im Fokus. Sie stärken folgende Kompetenzen: Betriebswirtschaftliches Handeln und Denken Anwendung moderner Managementmethoden Wahrnehmung von Führungsaufgaben Teamführung und -arbeit (auch virtuellen Teams) Verhandlungsführung Zielgruppengerechtes Erstellen und Halten von Präsentationen Umgang und Verhandlung mit Kunden und Kollegen Internationale Kompetenz und Agieren auf globalen Märkten 6 Life Science Management (MBA) Studienverlauf Life Science Management (MBA) Ihre Vorteile Ihr Nutzen 7

5 Life Science Management (MBA) Modulbeschreibungen Contract Law and Intellectual Property Management Ethics and Corporate Governance* Sie lernen die zentralen Begriffe und Rechtsinstitute des deutschen Vertragsrechts kennen. Außerdem befassen Sie sich mit ausgewählten Besonderheiten des anglo-amerikanischen Vertragsrechts. Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage, juristische Sachverhalte zielgerichtet zu formulieren und zu berücksichtigen. (6 ECTS) Sie erörtern die Bedeutung von Wert-, Norm- und Zielkonflikten für menschliches Entscheiden und Handeln. Sie werden befähigt, Sach- und Wertfragen als solche zu erkennen, analytisch zu trennen und in ihre Prämissen zu zerlegen. Sie sind in der Lage, eigene Entscheidungen ethisch zu begründen und Entscheidungsträger entsprechend zu beraten. (6 ECTS) Human Resources Management and Leadership Quality Assurance and Regulatory Compliance* Hier erfahren Sie die strategische Bedeutung einer vorausschauenden Personalpolitik und Organisationsgestaltung. Sie kennen die Aufgaben des Personalwesens und beherrschen Methoden, um den Personalbestand eines Unternehmens an sich rasch wandelnde Markt- und Rahmenbedingungen verantwortungsvoll anzupassen. (6 ECTS) In diesem Modul behandeln Sie die Ziele, Aufgaben, Methoden und Techniken des Qualitätsmanagements, insbesondere im Umfeld der biotechnisch-medizinisch-pharmazeutischen Industrie. Sie verfügen über umfassendes Verständnis für Qualitätsanforderungen und -vorgaben und sind in der Lage, daraus ein ethisch gestütztes Risikobewusstsein zu entwickeln. (6 ECTS) Economics and Global Markets in the Life Sciences Damit Sie erfolgreich auf internationalen Märkten agieren können, benötigen Sie Kenntnis über ökonomische Zusammenhänge. In diesem Modul erlernen Sie die Grundbegriffe sowie Theorien und Modelle der Volkswirtschaftslehre. Sie erlangen ein grundlegendes Verständnis der Voraussetzungen und Funktionsweisen von Wirtschaftskreisläufen und Märkten einschließlich der Prinzipien des Welthandels. (6 ECTS) Strategic Decision-making and Business Modeling Hier werden Ihnen verschiedene Management- und Strategiekonzepte vorgestellt. Sie können diese unter Berücksichtigung von Aufgaben- und Zielstellung auf den Führungsbereich im Unternehmensalltag beziehen. Sie kennen wissenschaftliche Ansätze und Verfahren der Geschäftsmodellierung und können diese zielgerichtet auswählen und anwenden. (6 ECTS) Project Management Kenntnisse in strategischem und operativem Projektmanagement sind in der heutigen Arbeitswelt unabdingbar. In diesem Modul lernen Sie die zentralen Begriffe, Prinzipien, Parameter, Erfolgsfaktoren, Techniken und Methoden des modernen Projektmanagements kennen. Grundlage sind ausgewählte theoretische Modelle, die anhand von Praxisbeispielen gefestigt werden. Sie sind in der Lage, Lösungen stringent auszuarbeiten und im Rahmen einer Ergebnispräsentation zu verteidigen. (6 ECTS) Financial and Management Accounting Um den Unternehmenserfolg steuern zu können ist es wichtig, die richtigen betriebswirtschaftlichen Daten auszuwählen und zu interpretieren. Dazu gibt es mittlerweile eine Vielzahl an modernen Instrumenten. Diese lernen Sie kennen und beurteilen. So können Sie zum Beispiel IT-gestützte Informationen des Rechnungswesens und Controllings zielführend interpretieren und analysieren. (6 ECTS) Marketing, Sales and Business Development Wettbewerbs- und Kundenorientierung sind zentrale Erfolgsfaktoren der Unternehmensführung und -entwicklung. In diesem Modul lernen Sie kunden- und wettbewerbsorientierte Unternehmensführung einschließlich ausgewählter empirischer Verfahren kennen. (6 ECTS) Financing and Business Valuation Sie verstehen wissenschaftliche Verfahren und Methoden der Investitionsrechnung und können diese anwenden. Sie kennen die Besonderheiten bei der Bewertung technologiebezogener Unternehmen. Diese können Sie dann in Abhängigkeit von Bewertungsanlass, Bilanzbezug und Entscheidungsziel mit geeigneten Bewertungsverfahren auswählen und sachgerecht anwenden. (6 ECTS) Mergers and Acquisitions, Technology Transfer and Collaboration In diesem Modul befassen Sie sich mit der wirtschaftlichen Bedeutung von Wissen, Technologie und Rechten zum Schutz geistigen und industriellen Eigentums. Sie sind in der Lage, unternehmerische Gesamtstrategien mit Bezug auf Fusionen, Übernahmen, Abspaltungen sowie Verwertung von Schutzrechten zu beurteilen und zu entwickeln. (6 ECTS) *Wahlpflichtfächer, von denen eines zu belegen ist Master Thesis Sie bearbeiten acht Monate lang eine komplexe anwendungsbezogene Fragestellung aus dem Umfeld der biowisssenschaftlich-biotechnologischen Industrie. Sie wählen dazu die geeigneten wissenschaftlichen Methoden und Instrumente aus und wenden diese an. Sie können die in der schriftlichen Arbeit behandelten Fragestellungen in einen breiteren fachlichen Zusammenhang einordnen. Wissenschaftliche begründete Thesen können Sie angemessen vorstellen und verteidigen. (30 ECTS) 8 Life Science Management (MBA) Modulbeschreibungen Life Science Management (MBA) Modulbeschreibungen 9

6 Life Science Management (MBA) Life Science Management (MBA) Bewerbung und Finanzierung Das Auslandsmodul Bewerbung und Zulassung Kosten und Finanzierung Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Bewerbung behilflich. Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie jederzeit bei uns einreichen. Die Bewerbungsformulare finden Sie auf unserer Homepage. Bewerbungsunterlagen Ausgefüllter Zulassungsantrag Zeugnis Hochschulabschluss Nachweis Berufserfahrung Einvernehmlichkeitserklärung mit dem Arbeitgeber Nachweis Englischkenntnisse Der Studiengang kostet Euro (Frühbucherpreis: Euro). In diesem Betrag sind alle Kosten, außer eventuell anfallenden Reisekosten oder Übernachtungskosten, abgedeckt. Es fallen keinerlei zusätzliche Kosten für Prüfungen oder Veranstaltungen an. Im Betrag enthalten sind: Kosten für die Veranstaltungen Prüfungsgebühren Bereitstellung des Unterrichtsmaterials online Ausstellen Urkunde und Zeugnis Zulassungsvoraussetzungen Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Gesamtnote 2,5 oder besser Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach dem Studium Gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Sprachniveau B2) Bewerbungsfristen Zum 15. Juli bei Studienstart im September. Die Frühbucherfrist endet am 15. Mai. Neben den in den AGB festgelegten Raten können auch individuelle Ratenzahlungen vereinbart werden. Unterstützung können Sie durch den Arbeitgeber erfahren. Hier sind alle Modelle von einer vollen Kostenübernahme über eine zinslose Finanzierung oder eine Bildungsfreistellung möglich. Gerne setzen wir uns mit Ihnen zusammen und erläutern Ihnen die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. Auch empfehlen wir Ihnen, sich über die steuerliche Absetzbarkeit von Kosten der Weiterbildung zu informieren. Wir sind stolz darauf, eine Kooperation mit der renommierten Anglia Ruskin University in Cambridge, Großbritannien etabliert zu haben. Ein Modul im Rahmen des Studiengangs Life Science Mangement findet als Blockwoche auf dem dortigen Campus statt. Mit Studierenden ist Anglia Ruskin eine der größten Universitäten im Osten Englands mit einem breiten Angebot an berufsbegleitenden Studiengängen. Die Teilnehmer bearbeiten kleinere Fallbeispiele und halten Kurzreferate zu den besuchen Unternehmen. Bei den Firmenbesuchen besichtigen sie Produktionsstätten und Labore und haben auch Gelegenheit, mit Führungskräften zu sprechen. Beim Rahmenprogramm können sie die Gegend um Cambridge kennenlernen. Der historische Campus von Cambridge mit seinen historischen Gebäuden, den Colleges und Kirchen ist zudem allein schon eine Reise wert. Die fünftägige Summer School findet nach dem ersten Studienjahr im Juni/Juli statt. Neben Vorlesungen von Dozenten aus Mannheim und Cambridge stehen auch Unternehmensbesuche auf dem Programm. Im Studienentgelt sind die Veranstaltungen sowie die Unternehmensbesuche enthalten. Reisekosten wie Flug, Unterkunft und Verpflegung tragen die Teilnehmer selbst. 10 Life Science Management (MBA) Bewerbung und Finanzierung Life Science Management (MBA) Das Auslandsmodul 11

7 Graduate School Rhein-Neckar Starke Partner für Ihre Karriere Impressionen von Veranstaltungen Unsere Partner Die Graduate School Rhein-Neckar ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschulen in Ludwigshafen und Mannheim sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Studienakademie Mannheim. Die Hochschulen bringen ihr Expertenwissen aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik sowie Betriebswirtschaft in die Weiterbildungsangebote der Graduate School Rhein-Neckar ein. Unsere Studiengänge und Zertifikate entwickeln wir in enger Abstimmung mit unseren drei Partner-Hochschulen. Die Hochschulen vergeben die Master-Titel für das jeweils bei ihnen akkreditierte Programm. Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Mit unseren Beiratsunternehmen und weiteren Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar stehen wir in engem Kontakt. Dieses Netzwerk nutzen wir bereits in der Konzeptionsphase von Weiterbildungsprogrammen. Wir nehmen die Anforderungen der Wirtschaft auf und optimieren gemeinsam bestehende Angebote. Durch die Marktnähe können aktuelle Themen und Problemstellungen kurzfristig in den Lehrplan aufgenommen werden. Dem Firmenbeirat gehören Top-Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar sowie die Industrieund Handelskammern an. Hochschule Ludwigshafen Fotos: Rosi Morgenthaler Götz Freiherr von Sternenfels BASF SE Daimler AG Fasihi GmbH Grosskraftwerk Mannheim AG IHK Pfalz IHK Rhein-Neckar John Deere Werke Mannheim MVV Energie AG Pepperl + Fuchs GmbH SAP AG Von dieser engen Verzahnung zwischen Wissenschaft und Praxis profitieren Sie als Teilnehmer. Unsere Partner sind Garant für hohe Qualitätsstandards, Aktualität und Marktnähe. Hochschule Mannheim 12 Graduate School Rhein-Neckar Impressionen von Veranstaltungen Graduate School Rhein-Neckar Unsere Partner 13

8 Persönlicher Kontakt ist uns wichtig Ihre Ansprechpartner Geschäftsführung Studiengangleitung Programm Management Petra Höhn, Dipl.-Kffr. Prof. Dr. Philipp Wiedemann Ulrike Augart-Durczok, M.A. Tel.: Tel.: Tel.: Ihr Dozententeam (Auszug) Dozenten Praxisexperten Prof. Dr. Karin Arregui, Hochschule Mannheim Prof. Dr. Rainer Beedgen, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim John Clear, Hochschule Mannheim Dr. Jochen Fehling, Universität Tübingen Dr. Tobias Krätzschmar, Weitnauer Dr. Martin Raditsch, InnovationLab GmbH Elmar Schäfer, InsuLine Medical GmbH Prof. Dr. Günter Welter, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Prof. Dr. Anton Wengert, Hochschule Ludwigshafen Prof. Dr. Philipp Wiedemann, Hochschule Mannheim Martin Beckmann, Rechtsanwalt Dr. Siegfried Bialojan, Ernst & Young GmbH Stephan Blab, Exco GmbH Dr. Viola Bronsema, BIO Deutschland e.v. Norbert Czerwinski, Roche Diagnostics GmbH Dr. Bernd Geier, marenas consulting GmbH Dr. Birgit Kerber, EMBLEM Technology Transfer GmbH Dr. Philipp Rittershaus, Rittershaus Unternehmensberatung Dr. Matthias Schmusch, Ernst & Young GmbH Impressum Planung und Koordination: Petra Höhn, Dipl.-Kffr. Texte: Ulrike Augart-Durczok, M.A. Petra Höhn, Dipl.-Kffr. Grafik und Layout: Werbeagentur Stockhorn, Worms Fotos: Petra Höhn Thommy Mardo Rosi Morgenthaler Götz Freiherr von Sternenfels Stand: März Graduate School Rhein-Neckar Ihre Ansprechpartner 15

9 Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Graduate School Rhein-Neckar ggmbh Julius-Hatry-Straße Mannheim Tel.: Fax:

Programm 2010/2011. Master of Business Administration Engineering Management. Management Know-how für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Programm 2010/2011. Master of Business Administration Engineering Management. Management Know-how für Ingenieure und Naturwissenschaftler Programm 2010/2011 Master of Business Administration Engineering Management Management Know-how für Ingenieure und Naturwissenschaftler Herzlich willkommen an der Graduate School Rhein-Neckar Der MBA -

Mehr

2014/15 MBA Engineering Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg.

2014/15 MBA Engineering Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg. 2014/15 MBA Engineering Management Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Herzlich willkommen an der Graduate School Rhein-Neckar Aus Ingenieuren werden Manager Sie arbeiten bereits erfolgreich als Ingenieur

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 29. Januar 2015 In dieser Ausgabe 1. Sicherheit und Qualität im Studium 2. Studienstarts in 2015 3. Seit 8 Jahren ein Erfolg - Engineering Management

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfristen für MBA-Studiengänge 2. Erfahrungsaustausch zu Akademisierung der Pflege- und Therapieberufe

Mehr

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar.

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar. Newsletter, 1. Ausgabe 2013 16. Januar 2013 In dieser Ausgabe 1 Studienstarts in 2013 2 Internationale Ausrichtung der Graduate School Rhein-Neckar 3 Zertifikat Java Enterprise Technologies beginnt am

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2015 26. März 2015 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist 1. Mai 2. Neuer MBA-Studiengang: Business Administration 3. MBA IT Management: Studiengang

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 In dieser Ausgabe 1. Engineering Management und IT Management erneut ausgebucht 2. Studienstarts im Februar 2014 3. Neu: Workshop

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2014 5. Februar 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2014 5. Februar 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2014 5. Februar 2014 In dieser Ausgabe 1. Studienstarts im Herbst 2014 2. Seminar- und Zertifikatsprogramm Frühjahr 2014 3. Neue Workshop-Reihe mit

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Modulare Strukturen Wir liefern die Bausteine für Ihren Erfolg. Sie sind der Architekt. 2 Unser Portfolio Unsere MBA- Studiengänge

Mehr

2012/13 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling

2012/13 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling 2012/13 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling Zertifikate Manager in der Gesundheitswirtschaft CRM in der Gesundheitswirtschaft IT in der Gesundheitswirtschaft Gesundheitscontroller 2 Willkommen an

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 13/2008 vom 18. Juni 2008 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Entrepreneurship am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

2013/2014 MBA IT Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg.

2013/2014 MBA IT Management. Kleine Gruppen. Großer Erfolg. 2013/2014 MBA IT Management Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Herzlich willkommen an der Graduate School Rhein-Neckar Strategische Umorientierung in der IT Die Aufgabe der Informationstechnik im Unternehmen

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

International Business

International Business International Business Master of Business Administration (MBA) Prof. Dr. Udo Mildenberger Hochschule der Medien Master of Business Administration (MBA) Fächerübergreifendes und praxisorientiertes wirtschaftliches

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

IT Manager in der Gesundheitswirtschaft Manager in der Gesundheitswirtschaft Gesundheitscontroller. Programm 2011/2012

IT Manager in der Gesundheitswirtschaft Manager in der Gesundheitswirtschaft Gesundheitscontroller. Programm 2011/2012 Programm 2011/2012 Master of Business Administration Gesundheitsmanagement und -controlling Zertifikate IT Manager in der Gesundheitswirtschaft Manager in der Gesundheitswirtschaft Gesundheitscontroller

Mehr

2014/15 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling

2014/15 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling 2014/15 MBA Gesundheitsmanagement und -controlling Zertifikate Manager in der Gesundheitswirtschaft CRM in der Gesundheitswirtschaft IT in der Gesundheitswirtschaft Gesundheitscontroller Herzlich willkommen

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk iiii iiii iiii iiii iiii iiii iiii jjj jjj Ausbildung und Qualifizierung Erfolgsfaktoren für das Auslandsgeschäft Die internationalen MBA-Programme des

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management?

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Masterstudiengänge und Weiterbildungs - maßnahmen für Nicht-Ökonomen GRADUATE SCHOOL Für den Aufstieg ins Management fehlt Ihnen wirtschaftswissenschaftliches

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

NBl. HS MSGWG Schl.-H. Heftnr. 1/2016, S. 11. Tag der Bekanntmachung auf der Homepage der NORDAKADEMIE: 25. Januar 2016.

NBl. HS MSGWG Schl.-H. Heftnr. 1/2016, S. 11. Tag der Bekanntmachung auf der Homepage der NORDAKADEMIE: 25. Januar 2016. Prüfungsordnung (Satzung) der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft für den postgradualen Weiterbildungsstudiengang Master of Business Administration (MBA) ab Jahrgang 16 (April) Vom 25. Januar 2016 NBl.

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Weiterbildungsmodule und Zertifikatskurse GRADUATE SCHOOL Warum akademische Weiterbildung mit Hochschulzertifikat? Weiterbildungsangebote gibt es wie Sand am Meer

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Kooperative Forschungsprojekte im Studiengang BWL - International Business Prof. Dr. Boehm, Prof. Dr. Brandenburger, Prof. Dr.

Kooperative Forschungsprojekte im Studiengang BWL - International Business Prof. Dr. Boehm, Prof. Dr. Brandenburger, Prof. Dr. Kooperative Forschungsprojekte im Studiengang BWL - International Business Prof. Dr. Boehm, Prof. Dr. Brandenburger, Prof. Dr. Kornmeier www.ib.dhbw-mannheim.de Lernendes Forschen forschende Lehre Durchführung

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Master General Management

Master General Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law IMB Institute of Management Berlin Master General Management Master General Management HWR Berlin In diesem berufsbegleitenden

Mehr

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang International Business Development mit dem Abschluss Master of Arts Stand: 28.05.2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1

Mehr

Business Development mit hochkarätigem Dozententeam 1. Im Oktober bieten wir zwei Weiterbildungsangebote zum Thema Business Development

Business Development mit hochkarätigem Dozententeam 1. Im Oktober bieten wir zwei Weiterbildungsangebote zum Thema Business Development Kleine Gruppen. Großer Erfolg. www.gsrn.de Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2015 07. August 2015 In dieser Ausgabe 1. Business Development mit hochkarätigem Dozententeam 2. Wie werden

Mehr

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen GGS soll eine der führenden Hochschulen für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Deutschland werden Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen Heilbronn, den 05.

Mehr

www.gsrn.de Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe

www.gsrn.de Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe Kleine Gruppen. Großer Erfolg. www.gsrn.de Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe 1. Die Studienstarts zum Wintersemester 2015/16 2. Erfahrungsaustausch

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 29/2008 vom 17. Dezember 2008 Ordnung des Studiums für den Studiengang Master of Business Administration European-Asian Programme an der Fachhochschule

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft)

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) 2 Abschluss: Master of Arts (M.A.) in Business Management Marketing Studienkonzeption: Weiterbildend, anwendungsorientiert, berufsintegriert General Management

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

...UND noch weiter. Master of Business Administration

...UND noch weiter. Master of Business Administration ...UND noch weiter Master of Business Administration MBA - Der Master im Facility Management der global anerkannte abschluss für Managementführungskräfte ist der MBa. Hoch hinaus im facility Management

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut vom... Aufgrund von Art. 13, Art 58 Abs. 1, Art. 61, Art. 66, Art

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Curriculum. Aufbaustudium Global Marketing Management

Curriculum. Aufbaustudium Global Marketing Management K 992/543 Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium Global Marketing Management 11_AS_GlobalMarketing_Management Seite 1 von 9 Inkrafttreten: 1.8.2009 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Unsere Weiterbildung Ihre Chance

Unsere Weiterbildung Ihre Chance Unsere Weiterbildung Ihre Chance Die Akademie Die con energy akademie bietet Ihnen seit über zehn Jahren bundesweit einzigartige Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Diese sind speziell auf

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

NBl. HS MBW Schl.-H. Heftnr. 04/2013, S. 40. Tag der Bekanntmachung auf der Homepage der NORDAKADEMIE: 27. Februar 2013.

NBl. HS MBW Schl.-H. Heftnr. 04/2013, S. 40. Tag der Bekanntmachung auf der Homepage der NORDAKADEMIE: 27. Februar 2013. Prüfungsordnung (Satzung) der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft für den postgradualen Studiengang Financial Management and Accounting (M.Sc.) ab Jahrgang 12 Vom 27. Februar 2013 NBl. HS MBW Schl.-H.

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B. Eng.) Mit Theorie und Praxis zum Erfolg Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft Das Studium des

Mehr

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management Foto: Stefan Malzkorn Strategic Management Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management MBA Überblick Strategic Management strategic Management Strategisches Management -

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE Berufsbegleitendes Studium Die Finanzfunktion des Unternehmens ist Dreh- und Angelpunkt aller wichtiger Entscheidungen einer Organisation.

Mehr

Akademische Weiterbildung 2015 / 2016

Akademische Weiterbildung 2015 / 2016 Akademische Weiterbildung 2015 / 2016 Weiterbildungsmodule und Zertifikatskurse GRADUATE SCHOOL Warum akademische Weiterbildung mit Hochschulzertifikat? Weiterbildungsangebote gibt es wie Sand am Meer

Mehr

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/367 Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 4_AS_Management_MBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr