Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur"

Transkript

1

2 Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur Ziel: Das Handbuch soll Sie bei der schnellen Behebung von eventuell auftretenden Problemen während der Installation und Inbetriebnahme von Somfy Antrieben und Somfy Steuerungen unterstützen. Aufbau: Für alle aktuellen Somfy Antriebe und Somfy Steuerungen sind unterschiedliche und die dazugehörigen Tipps zur Behebung aufgeführt. Vorgehensweise: Folgen Sie dem Flussdiagramm des für Sie relevanten Tipp zur Fehlerbehebung. Beispiel: Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Ein Empfänger kann maximal 12 Sender speichern Wählen Sie die das für Sie relevante Produkt aus dem Inhaltsverzeichnis. Schlagen Sie die angegebene Seite auf und wählen Sie das entsprechende Problem mit dem dazugehörigen Tipp aus den aus. Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist max. 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Platzieren Sie den Sender näher am Empfänger und testen Sie erneut Beispiel: RTS Testen Sie mit einem anderen Sender Nicht Prüfen Sie den Empfänger auf Funktion Senders an unseren Steuerung Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF, Chronis RTS L, Chronis RTS smart Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Wenn man eine Taste drückt, reagiert der Antrieb entgegengesetzt Nur für Chronis RTS L / DCF Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Weitere Hilfsmittel: Bitte verwenden Sie zusätzlich die jeweilige Gebrauchsanweisung des Produktes. Weiterhin sollten Sie sowohl ein Montagekabel für die Einstellungen am Antrieb, als auch ein Spannungsprüfgerät zur Überprüfung des Anschlusses zur Hand haben. Achtung: Die Sicherheitshinweise auf Seite 97 sind zu beachten. 2 3

3 Inhaltsverzeichnis Steuerungen RTS Funk Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF...6 Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L...6 Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS smart...6 Funkwandsender Centralis RTS...10 Funkhandsender Telis 1 RTS und Telis 4 RTS...12 Funkhandsender Telis Soliris RTS, Telis Soliris RTS Silk, Telis Soliris RTS Patio...12 Funkhandsender Telis Soliris Lighting RTS, Telis Soliris RTS Lighting Patio...12 Funksensor Soliris RTS...16 Funksensor Soliris RTS und Regenoption...16 Funksensor Eolis RTS...16 Funksteuerung Centralis Receiver RTS...18 Funkempfänger Orienta Receiver RTS...21 Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB...23 Funkmotorsteuergerät Centralis Indoor RTS/RCE Funkempfänger Dimmer Lighting RTS...32 Funkempfänger Lighting Modul RTS...34 Funkempfänger Lighting Outdoor RTS...34 Funkempfänger Lighting Indoor RTS...34 Steuerungen IB Einzel-Zentrale Steuerungen Uno Einzel Programmschaltuhr Chronis Uno L...58 Programmschaltuhr Chronis Uno smart...58 Intelligenter Schalter Memoris Uno...61 Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno...63 Temperaturautomatik Thermis Uno...69 Antriebe Einsteckantrieb LS Einsteckantrieb HiPro LT 50 / HiPro LT Einsteckantrieb LT 50 NHK-Kompakt / LT 60 NHK-Kompakt...79 Einsteckantrieb IPSO...81 Einsteckantrieb SLT...83 Funkeinsteckantrieb Altus 50 RTS / Altus 60 RTS...86 Funkeinsteckantrieb Oximo 50 RTS...89 Funkeinsteckantrieb Orea 50/60 RTS...91 lousieantrieb Orienta...94 Parallel & Reihenanschlüsse...96 Programmschaltuhr Chronis IB L...36 Motorsteuergerät Centralis uno IB / Centralis Uno IB VB...39 Zentraltaster Centralis IB...42 Sonnenautomatik Soliris IB...45 Temperaturautomatik Thermis IB...53 Sicherheitshinweise

4 RTS RTS Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF, Chronis RTS L, Chronis RTS smart Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF, Chronis RTS L, Chronis RTS smart Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Wenn man eine Taste drückt, reagiert der Antrieb entgegengesetzt Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Keine Funktion, wenn man eine Taste drückt Tipp 4 Siehe dazu das Kapitel des entsprechenden Empfängers Wenn man eine Taste drückt, reagiert der Antrieb entgegengesetzt Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Steht die Zeitschaltuhr auf OFF bzw. Aus Drücken Sie kurz auf die bzw. Taste, das Uhrsymbol erscheint im Display Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Ist für den betreffenden Tag bereits ein Befehl programmiert Programmieren Sie einen Befehl für den betroffenen Tag Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Ein Empfänger kann maximal 12 Sender speichern. Löschen Sie zuerst einen Sender Erhöhen Sie die Sende-Wiederholrate und testen Sie erneut (siehe Gebrauchsanweisung) Nicht Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist max. 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Platzieren Sie den Sender näher am Empfänger und testen Sie erneut Bei einem Centralis Uno RTS Empfänger: prüfen Sie, ob das Gerät auf AUTO gestellt ist Bringen Sie das Gerät in den AUTO -Modus Testen Sie mit einem anderen Sender Nicht Senders an unseren Senders an unseren Prüfen Sie den Empfänger auf Funktion 6 7

5 RTS RTS Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF, Chronis RTS L, Chronis RTS smart Funkprogrammschaltuhr Chronis RTS L DCF, Chronis RTS L, Chronis RTS smart Tipp 4 Auf dem Display erscheint nichts Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Prüfen Sie die Kontakte an der Batterie Prüfen Sie die Batterie Nicht Wechseln Sie die Batterie Testen Sie die Funktion des Empfängers mit einem anderen Sender Nicht Gibt es Störsender : Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC- Funk-Maus etc. Prüfen Sie den Empfänger auf Funktion Programmieren Sie die Zeitschaltuhr neu und testen Sie erneut Nicht Wenden Sie sich wegen der Zeitschaltuhr an unseren Wenden Sie sich wegen der Zeitschaltuhr an unseren Wenn man 2 sec auf die AUFoder AB-Taste drückt, erscheint das entsprechende Symbol auf dem Display Die Zeitschaltuhr ist auf OFF bzw. Aus gestellt Drücken Sie kurz auf die bzw. Wenden Sie sich wegen der Zeitschaltuhr an unseren Taste und testen Sie erneut Ist der Sender auf einer Metallplatte befestigt Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist kleiner als 30 cm Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist max. 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Versetzen Sie den Sender weiter auf der nächsten Seite 8 9

6 RTS RTS Funkwandsender Centralis RTS Funkwandsender Centralis RTS Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Wenn man eine Taste drückt, reagiert der Antrieb entgegengesetzt Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Testen Sie die Funktion des Empfängers mit einem anderen Sender Nicht Gibt es Störsender: Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC- Funk-Maus etc. Programmieren Sie den Sender neu und testen Sie erneut Nicht Senders an unseren Prüfen Sie die Funktion des Empfängers Wenn man eine Taste drückt reagiert der Antrieb entgegengesetzt Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Siehe dazu Kapitel des entsprechenden Empfängers Leuchtet die rote LED, wenn man eine Taste drückt Prüfen Sie die Batterie Nicht Tauschen Sie die Batterie aus Ist der Sender auf einer Metallplatte befestigt Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist kleiner als 30 cm Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist max. 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Versetzen Sie den Sender Wenden Sie sich wegen des Senders an unseren Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Testen Sie die Funktion mit einem anderen Sender Nicht Prüfen Sie die Funktion des Empfängers Ein Empfänger kann maximal 12 Sender speichern Senders an unseren 10 weiter auf der nächsten Seite 11

7 RTS RTS Funkhandsender Telis 1 RTS und Telis 4 RTS, Telis Soliris RTS, Telis Soliris RTS Silk, Telis Soliris RTS Patio, Telis Soliris Lighting RTS, Telis Soliris Lighting RTS Patio Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Wenn man eine Taste drückt, reagiert der Antrieb entgegengesetzt Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Nur für Telis 4 RTS Nach einem Befehl springt die LED sofort von Kanal 2-5 auf Kanal 1 Tipp 4 Der Empfänger reagiert nicht auf den Gruppenkanal Tipp 5 Für Telis 4 RTS und Telis Soliris RTS Wenn man auf die runde Taste drückt, bleibt der Sender auf dem gleichen Kanal oder Modus (Sonne/Wind oder Wind) Tipp 6 Funkhandsender Telis 1 RTS und Telis 4 RTS, Telis Soliris RTS, Telis Soliris RTS Silk, Telis Soliris RTS Patio, Telis Soliris Lighting RTS, Telis Soliris Lighting RTS Patio Leuchtet die rote LED, wenn man eine Taste drückt Steht der Sender auf einer Metallplatte Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist kleiner als 30 cm Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Prüfen Sie die Batterie Nicht Tauschen Sie die Batterie aus Wenden Sie sich wegen des Senders an unseren Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist max. 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Versetzen Sie den Sender Testen Sie die Funktion des Empfängers mit einem anderen Sender Nicht Programmieren Sie den Sender neu und testen Sie erneut Nicht Gibt es Störsender: Funk- Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC-Funk-Maus etc. Senders an unseren Prüfen Sie die Funktion des Empfängers 12 13

8 RTS RTS Funkhandsender Telis 1 RTS und Telis 4 RTS, Telis Soliris RTS, Telis Soliris RTS Silk, Telis Soliris RTS Patio, Telis Soliris Lighting RTS, Telis Soliris Lighting RTS Patio Funkhandsender Telis 1 RTS und Telis 4 RTS, Telis Soliris RTS, Telis Soliris RTS Silk, Telis Soliris RTS Patio, Telis Soliris Lighting RTS, Telis Soliris Lighting RTS Patio Tipp 4 Wenn man eine Taste drückt reagiert der Antrieb entgegengesetzt Nach einem Befehl springt die LED sofort von Kanal 2-4 auf Kanal 1 Siehe dazu Kapitel des entsprechenden Empfängers Prüfen Sie die Batterie Nicht Tauschen Sie die Batterie aus Ein Sender kann dem Empfänger nicht zugeordnet werden Senders an unseren Tipp 5 Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Ein Empfänger kann maximal 12 Sender speichern Der Empfänger reagiert nicht auf den Gruppenkanal Testen Sie die Funktion mit einem anderen Sender Nicht Senders an unseren Programmieren Sie den Gruppenkanal auf den Empfänger und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie die Funktion des Empfängers Senders an unseren Tipp 6 Wenn man auf die runde Taste drückt, bleibt der Sender auf dem gleichen Kanal oder Modus (Sonne/Wind oder Wind) Prüfen Sie die Batterie Nicht Tauschen Sie die Batterie aus Senders an unseren 14 15

9 RTS RTS Funksensor Soliris Sensor RTS, Soliris Sensor RTS mit Regenfühler, Eolis Sensor RTS Funksensor Soliris Sensor RTS, Soliris Sensor RTS mit Regenfühler, Eolis Sensor RTS Der Empfänger reagiert nicht auf die Signale des Sensors Die Markise fährt bereits beim geringsten Windaufkommen ein Nur für Soliris Sensor RTS mit Regenfühler Behänge lassen sich nicht bedienen, obwohl kein Wind ansteht Der Abstand zwischen Sensor und Empfänger ist kleiner als 30 cm Ist der Sensor auf einer Metallplatte befestigt Gibt es einen zweiten Sensor /Sender, der mit einem Abstand kleiner als 30 cm installiert ist Versetzen Sie den Sensor Sind Sensor und Empfänger kompatibel Prüfen Sie die Spannungsversorgung des Sensors Lernen Sie den Sensor erneut ein Nicht Der Empfänger reagiert nicht auf die Signale des Sensors Sender kann nicht auf Empfänger eingelernt werden. Verwenden Sie kompatiblen Empfänger Gibt es Störsender: Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC-Funk-Maus etc. Testen Sie mit einem neuen Sensor Nicht Sensors an unseren Die Markise fährt bereits beim geringsten Windaufkommen ein Empfängers an unseren Prüfen Sie, ob der Wind-Schwellwert zu gering oder auf Demo eingestellt ist Sind bereits 3 Sensoren auf den Empfänger programmiert Ein Empfänger kann max. 12 Sender und 3 Sensoren speichern Behänge lassen sich nicht bedienen, obwohl kein Wind ansteht Prüfen Sie ob Regenfühler durchgeschalten hat, gegebenenfalls Regenfühler abklemmen 16 weiter auf der nächsten Seite 17

10 RTS RTS Funksteuerung Centralis Receiver RTS Funksteuerung Centralis Receiver RTS Die Steuerung reagiert nicht auf den Befehl des Senders Der Antrieb dreht entgegen dem gegebenen Befehl Ein Sender kann nicht auf die Steuerung programmiert werden Prüfen Sie, ob der Antrieb reagiert, wenn man die Notbedientaste drückt Die Steuerung reagiert nicht auf den Befehl des Senders Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung Programmieren Sie den Sender neu und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Schaltplan C N L Ist die Steuerung auf einer Metallhalterung montiert Der Abstand zwischen zwei Steuerungen ist kleiner als 30 cm Der Abstand zwischen Sender und Steuerung ist kleiner als 30 cm Versetzen Sie die Steuerung Prüfen Sie den Antrieb mit einem Montagekabel auf Funktion Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Netz 230 V/50 Hz N LT motor Prüfen Sie den Sender P L 1 N 18 19

11 RTS RTS Funksteuerung Centralis Receiver RTS Der Antrieb dreht entgegen dem gegebenen Befehl Ist der Sender korrekt montiert? Das Logo muss unten lesbar sein Montieren Sie den Sender korrekt Funkempfänger Orienta Receiver RTS, Platine RTS Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb dreht in die falsche Richtung Der Antrieb fährt nicht in die IP Position Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes zur Steuerung Nicht Tauschen Sie die Anschlüsse AUF und AB Ein Sender kann nicht auf die Steuerung programmiert werden Der Antrieb reagiert nicht Es sind bereits andere Sender auf die Steuerung programmiert Eine Steuerung kann max. 12 Sender speichern Überprüfen Sie die Netzspannung Testen Sie den Antrieb Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Batterie des Senders Prüfen Sie die Funktion mit einem anderen Sender Nicht Nicht Tauschen Sie die Batterie Senders an unseren Platzieren Sie den Sender näher am Empfänger und testen Sie erneut Nicht Drücken Sie die AUF- und AB-Tasten gleichzeitig bis der Motor kurz auf- und ab-fährt Nicht Nicht Gibt es Störsender: Funk- Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC-Funk-Maus etc. Programmieren gemäß Gebrauchsanweisung Gibt es Störsender: Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC- Funk-Maus etc. Reset und Sender programmieren gemäß Gebrauchsanweisung Nicht 20 Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Wenden Sie sich wegen der Platine an unseren 21

12 RTS RTS Funkempfänger Orienta Receiver RTS, Platine RTS Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB Der Antrieb dreht in die falsche Richtung Ist der Sender korrekt montiert? Das Logo muss unten lesbar sein Tauschen Sie die Anschlüsse AUF und AB (Orienta Receiver RTS) bzw. drehen Sie die Drehrichtung (Platine RTS) Montieren Sie den Sender korrekt Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Das Motorsteuergerät reagiert nicht auf den Sender Das Motorsteuergerät reagiert nur, wenn man länger als 2 sec auf eine Taste des Senders drückt Tipp 4 Der Antrieb dreht entgegen dem gegebenen Befehl Tipp 5 Ein Sender kann nicht auf den Empfänger programmiert werden Tipp 6 Der Antrieb fährt nicht in die IP-Position Schaltplan Fahren Sie den Behang in die obere Endlage Drücken Sie kurz die STOPP-Taste (eventuell 2x STOPP-Taste drücken) Behang bewegt sich abwärts und stoppt selbstständig Nicht Dies ist Ihre einprogrammierte IP-Position Lernen Sie die IP-Position gemäß Gebrauchsanweisung ein 22 23

13 RTS RTS Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Der Empfänger reagiert nicht auf den Sender Liegen 230 V am Eingang Prüfen Sie die Spannungsversorgung Reagiert der Antrieb auf einen manuellen Befehl des Empfängers Prüfen Sie die Spannungsversorgung Liegen 230 V am Ausgang Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Prüfen Sie Funktion und Verdrahtung des Antriebes Bringen Sie den Empfänger in den AUTO -Modus Testen Sie den Sender Nicht Programmieren Sie den Sender neu und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie die Verdrahtung des Antriebes Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Wenden Sie sich wegen des Antriebs an unseren Prüfen Sie die Verdrahtung Prüfen Sie die Spannung an den beiden Ausgängen Prüfen Sie Funktion und Verdrahtung des Antriebes Nicht Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Ist der Empfänger auf einem Metallträger angebracht, oder der Abstand zwischen zwei Empfängern kleiner als 30 cm Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist kleiner als 30 cm Empfängers an unseren Der Abstand zwischen Sender und Empfänger ist größer als 20 m und 2 Wände auf einer Ebene Versetzen Sie den Empfänger bzw. den Sender Prüfen Sie den Sender 24 25

14 RTS RTS Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB Motorsteuergerät Centralis Uno RTS, Centralis Uno RTS VB Tipp 4 Tipp 6 Der Empfänger reagiert nur, wenn man länger als 2 sec auf eine Taste des Senders drückt Ein Sender kann nicht auf den Empfänger programmiert werden Bringen Sie das Gerät in den AUTO -Modus und testen Sie erneut Nicht Ist der Empfänger auf AUTO gestellt Bringen Sie den Empfänger in den AUTO -Modus und programmieren Sie erneut Tipp 5 Empfängers an unseren Der Antrieb reagiert auf einen manuellen Befehl des Empfängers Prüfen Sie die Spannungsversorgung Wenden Sie sich wegen des Empfängers an unseren Ist der Empfänger korrekt montiert? Das Logo muss unten lesbar sein Der Antrieb dreht entgegen dem gegebenen Befehl Die obere Taste des Motorsteuergerätes (AUF-Taste) lässt die Markise, den Rollladen einfahren Ist der Sender korrekt montiert? Das Logo muss unten lesbar sein Die obere Taste des Senders (AUF-Taste) lässt die Markise, den Rollladen einfahren Montieren Sie den Empfänger korrekt und testen Sie erneut Tauschen Sie die Anschlüsse (Antrieb) AUF und AB am Empfänger Montieren Sie den Sender korrekt Es sind bereits andere Sender auf den Empfänger programmiert Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Der Empfänger reagiert auf die Befehle eines anderen, bereits programmierten Senders Gibt es Störsender: Funk- Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC-Funk-Maus etc. Ein Empfänger kann max. 12 Sender speichern Gibt es Störsender: Funk- Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC-Funk-Maus etc. Platzieren Sie den Sender näher am Empfänger und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie die Batterie des Senders Prüfen Sie die Batterie des Senders Prüfen Sie die Funktion mit Hilfe eines anderen Senders Wenden Sie sich wegen des Senders an unseren 26 Empfängers und des Senders an unseren Senders an unseren Empfängers an unseren 27

15 RTS RTS Funkmotorsteuergerät Centralis Indoor RTS/RCE 801 Funkmotorsteuergerät Centralis Indoor RTS/RCE 801 Der Empfänger reagiert nicht auf den Sender Der Antrieb dreht in die falsche Richtung Der Sender kann nicht auf den Empfänger programmiert werden Testen Sie die Notbedientaste: Der Antrieb funktioniert Der Empfänger reagiert nicht auf die Signale des Senders Prüfen Sie die Spannungsversorgung Programmieren Sie den Sender neu und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie die Gerätesicherung Schaltplan Ist der Empfänger auf einer Metallhalterung montiert Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Der Abstand zwischen Empfänger und Sender ist kleiner als 30 cm Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Der Abstand zwischen zwei Empfängern ist kleiner als 30 cm Wenden Sie sich wegen des Empfängers an unseren Prüfen Sie den Sender Versetzen Sie den Empfänger bzw. den Sender 28 29

16 RTS RTS Funkmotorsteuergerät Centralis Indoor RTS/RCE 801 Funkmotorsteuergerät Centralis Indoor RTS/RCE 801 Der Antrieb dreht in die falsche Richtung Der Sender kann nicht auf den Empfänger programmiert werden Ist der Sender korrekt montiert? Das Logo muss von unten lesbar sein Montieren Sie den Sender korrekt Es sind bereits 12 Sender auf den Empfänger programmiert Ein Empfänger kann max. 12 Sender speichern Prüfen Sie den Anschluss des Empfängers Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung Tauschen Sie die Anschlüsse AUF und AB Nicht Prüfen Sie die Gerätesicherung Nicht Tauschen Sie die Gerätesicherung Prüfen Sie die Batterie des Senders Funkmotorsteuergerätes an unseren Testen Sie mit einem anderen Sender Nicht Senders an unseren Gibt es Störsender: Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, PC- Funk-Maus etc. Empfängers an unseren 30 31

17 RTS RTS Funkempfänger Dimmer Lighting RTS Funkempfänger Dimmer Lighting RTS Blinken, Flackern der Lampe Angeschlossene Lampe leuchtet nicht Angeschlossene Lampe leuchtet nicht Prüfen Sie das Leuchtmittel Nicht Tauschen Sie das Leuchtmittel Prüfen Sie ob 230 V an der Steuerung anliegen Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung bzw. die Sicherung Blinken, Flackern der Lampe Prüfen Sie ob der Sender richtig eingelernt ist Nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Lernen Sie den Sender gemäß Gebrauchsanweisung ein Die angeschlossene Last ist zu gering (NV-Trafo VA; Glühlampe W) Der angeschlossene Trafo ist phasenanschnittsdimmbar Tauschen Sie den Trafo Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren 32 33

18 RTS Funkempfänger Lighting Modul RTS, Lighting Outdoor RTS, Lighting Indoor RTS Notizen Angeschlossene Lampe leuchtet nicht Angeschlossene Lampe leuchtet nicht Prüfen Sie das Leuchtmittel Nicht Tauschen Sie das Leuchtmittel Prüfen Sie ob 230 V an der Steuerung anliegen Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie ob der Sender richtig eingelernt ist Nicht Lernen Sie den Sender gemäß Gebrauchsanweisung ein Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren 34 35

19 IB IB Programmschaltuhr Chronis IB L Programmschaltuhr Chronis IB L Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Keine Funktion bei einem kurzen Tastendruck. Bei einem Tastendruck länger als 3 sec funktioniert das Trägerprodukt Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Liegen 230 V am Eingang Prüfen Sie die Spannungsversorgung Sind die Produkte kompatibel Installieren Sie eine andere Programmschaltuhr oder ein anderes Motorsteuergerät Schaltplan Prüfen Sie die Funktion des Motorsteuergerätes Simulieren Sie mit einer Brücke ein Signal auf der Busleitung: an dem Motorsteuergerät Nicht Motorsteuergerätes an unseren an der Programmschaltuhr Nicht Prüfen Sie die Verdrahtung Wenden Sie sich wegen der Programmschaltuhr an unseren 36 37

20 IB IB Programmschaltuhr Chronis IB L Motorsteuergerät Centralis Uno IB, Centralis Uno IB VB Keine Funktion bei einem kurzen Tastendruck. Bei einem Tastendruck länger als 3 sec funktioniert das Trägerprodukt Prüfen Sie, ob das Motorsteuergerät auf Automatik gestellt ist Stellen Sie die Steuerung auf Automatik Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Der Antrieb dreht sich in eine Richtung Der Antrieb brummt bei Betätigung, dreht allerdings nicht Prüfen Sie das Motorsteuergerät auf Funktion Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Schaltplan Prüfen Sie, ob das Motorsteuergerät auf Automatik gestellt ist Steht die Programmschaltuhr auf OFF Stellen Sie das Motorsteuergerät auf Automatik und testen Sie erneut Drücken Sie kurz auf die Taste, das Uhrsymbol erscheint im Display Ist für den betroffenen Tag ein Befehl programmiert Programmieren Sie einen Befehl für den entsprechenden Tag Wenden Sie sich wegen der Programmschaltuhr an unseren 38 39

21 IB IB Motorsteuergerät Centralis Uno IB, Centralis Uno IB VB Motorsteuergerät Centralis Uno IB, Centralis Uno IB VB Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Liegen 230 V am Eingang Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Liegen 230 V am Ausgang Prüfen Sie die Funktion des Antriebes Prüfen Sie die Spannung an den 2 Ausgängen Nicht Prüfen Sie den Antrieb Liegt ein Zentralbefehl an (Leuchtet die rote LED) Leuchtet die rote LED, wenn man eine Taste drückt Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Unterbrechen Sie die Busleitung oder den Kurzschluss in der Busleitung und testen Sie das Produkt erneut Nicht Der Antrieb brummt bei Betätigung, dreht allerdings nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Prüfen Sie die Spannung an den 2 Ausgängen Nicht Prüfen Sie den Antrieb Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren 40 41

22 IB IB Zentraltaster Centralis IB Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Nichts passiert, wenn man kurz auf Taste drückt: Wenn man länger als 3 sec auf eine Taste drückt, dann funktioniert das Trägerprodukt Die STOPP-Taste funktioniert nicht; nur wenn man gleichzeitig die AUF- und AB- Tasten drückt, erfolgt ein STOPP Zentraltaster Centralis IB Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Prüfen Sie den Anschluss Prüfen Sie die Funktion des Motorsteuergerätes Nicht Korrigieren Sie den Anschluss Schaltplan Simulieren Sie ein Signal auf der Busleitung durch eine Brücke Nicht Centralis IB an unseren Motorsteuergerätes an unseren Nichts passiert, wenn man kurz auf Taste drückt: Wenn man länger als 3 sec auf eine Taste drückt, dann funktioniert das Trägerprodukt Prüfen Sie, ob der Schiebeschalter an dem Motorsteuergerät auf Automatik gestellt ist Nicht Stellen Sie den Schalter auf Automatik Prüfen Sie die Funktion des Motorsteuergerätes 42 43

23 IB IB Zentraltaster Centralis IB Die STOPP-Taste funktioniert nicht; nur wenn man gleichzeitig die AUF- und AB-Tasten drückt, erfolgt ein STOPP Prüfen Sie den Jumper laut Gebrauchsanweisung Das Motorsteuergerät ist eine andere Steuerung: Jumper auf + Das Motorsteuergerät ist eine Centralis Uno IB oder eine CD 800: Jumper auf + Sonnenautomatik Soliris IB Ein Befehl wird nur ausgeführt, wenn man die Taste mindestens 3 sec drückt Tastendruck bleibt ohne Wirkung Die Markisen fahren während eines Windalarms aus Einige Minuten nach einem manuellen Ausfahrbefehl lässt die Steuerung die Markisen wieder einfahren Tipp 4 Einige Minuten nach einem manuellen Einfahrbefehl, lässt die Steuerung die Markisen wieder ausfahren Tipp 5 Die Markisen fahren nicht aus, obwohl die Sonneneinstrahlung ausreichend ist Tipp 6 Keine Winderkennung Tipp 7 Die rote LED leuchtet permanent Tipp 8 Keine Regenerkennung Tipp 9 Schaltplan 44 45

24 IB IB Sonnenautomatik Soliris IB Sonnenautomatik Soliris IB Ein Befehl wird nur ausgeführt, wenn man die Taste mindestens 3 sec drückt an dem Motorsteuergerät Nicht Motorsteuergerätes an unseren Prüfen Sie, ob das Motorsteuergerät auf Auto gestellt ist (AUTO) Stellen Sie die Steuerung auf Auto an der Soliris IB Nicht Prüfen Sie die Verdrahtung Prüfen Sie die Funktion des Motorsteuergerätes Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Tastendruck bleibt ohne Wirkung Die Markisen fahren während eines Windalarms aus Die rote LED an der Soliris IB leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab und testen Sie erneut Stellen Sie sicher, dass durch einen AUF-Befehl (obere Taste) an dem Motorsteuergerät die Markise einfährt Nicht Motorsteuergerätes an unseren Liegen 230 V am Eingang Sind alle Produkte kompatibel Prüfen Sie das Motorsteuergerät Prüfen Sie die Spannungsversorgung Ersetzen Sie die Sonnen- Windautomatik oder das Motorsteuergerät durch kompatible Geräte Stellen Sie sicher, dass während eines AUF-Befehls an der Soliris IB, die Markisen einfahren Prüfen Sie die Verdrahtung des Sensors Nicht Nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Korrigieren Sie die Verdrahtung der Busleitung Korrigieren Sie die Verdrahtung des Sensors Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Simulieren Sie mit einer Brücke ein Signal auf der Busleitung: 46 weiter auf der nächsten Seite 47

25 IB IB Sonnenautomatik Soliris IB Sonnenautomatik Soliris IB Tipp 4 Tipp 6 Einige Minuten nach einem manuellen Ausfahrbefehl lässt die Steuerung die Markisen wieder einfahren Die Markisen fahren nicht aus, obwohl die Sonneneinstrahlung ausreichend ist Die rote LED an der Soliris IB leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab Die rote LED an der Soliris IB leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab Tipp 5 Prüfen Sie am Motorsteuergerät die Position des Schalters 0-Auto 0 Einige Minuten nach einem manuellen Einfahrbefehl lässt die Steuerung die Markisen wieder ausfahren Die gelbe LED an der Soliris IB leuchtet Auto Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Stellen Sie den Schalter auf 0 Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Aus Prüfen Sie die Position des Schalters an der Soliris IB und an dem Motorsteuergerät Auto Ist die gelbe LED an der Soliris IB aus oder an An Erhöhen Sie den Helligkeits- Schwellwert, bis die gelbe LED anfängt zu blinken Nach min erlischt die LED 0 Stellen Sie den Schalter an der Soliris IB auf Sonnenautomatik und am Motorsteuergerät auf Auto Nicht Decken Sie Nicht den Sonnensensor so ab, dass die gelbe LED blinkt Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Ersetzen Sie den Sensor und testen Sie erneut Nicht Prüfen Sie am Motorsteuergerät die Position des Schalters 0-Auto 0 Auto Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Stellen Sie den Schalter auf 0 und testen Sie erneut Reduzieren Sie den Helligkeits-Schwellwert, bis die gelbe LED leuchtet Nicht Nach 2 min fährt die Markise aus Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren 48 49

26 IB IB Sonnenautomatik Soliris IB Sonnenautomatik Soliris IB Tipp 7 Tipp 8 Keine Winderkennung Die rote LED leuchtet permanent Stellen Sie die Potentiometer für Sonnen- und Winderkennung an der Soliris IB auf Minimum Gibt es einen Windalarm Drehen Sie das Windrad. Die rote LED leuchtet und die Markisen fahren ein Prüfen Sie den Standort des Windrades Stellen Sie das Potentiometer für Winderkennung auf Maximum und geben Sie einen STOPP-Befehl während die rote LED 30 sec blinkt Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung und testen Sie erneut Die LED erlischt Ersetzen Sie den Windfühler und testen Sie erneut Nicht Windfühlers an unseren Gibt es einen Regenalarm Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Prüfen Sie die Kontakte des Windsensors Nicht Windrats an unseren Prüfen Sie die Kontakte des Regensensors Nicht Regensensors an unseren Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren 50 51

27 IB IB Sonnenautomatik Soliris IB Tipp 9 Simulieren Sie den Kontakt mit dem Regensensor durch eine Brücke an den Kontakten der Steuerung Simulieren Sie Regen durch einen Kontakt zwischen den beiden Metallteilen des Regensensors Prüfen Sie die Verdrahtung Keine Regenerkennung Nicht Nicht Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Sensors an unseren Temperaturautomatik Thermis IB Ein Befehl wird nur ausgeführt wenn man die Taste mind. 3 sec drückt Einige Minuten nach einem manuellen Zufahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder auffahren Keine Funktion wenn man auf eine Taste Tipp 4 drückt Bei Regen fahren die Fenster nicht zu Tipp 5 Einige Minuten nach einem manuellen Auffahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder zufahren Thermis öffnet die Fenster nicht bei PRIO-Befehl Rauchmelder und gleichzeitigem PRIO-Befehl Regen Tipp 6 Im Automatik-Betrieb fahren die Fenster nicht Tipp 7 Schaltplan Prüfen Sie den Standort des Sensors 52 53

28 IB IB Temperaturautomatik Thermis IB Temperaturautomatik Thermis IB Ein Befehl wird nur ausgeführt wenn man die Taste mind. 3 sec drückt Einige Minuten nach einem manuellen Auffahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder zufahren Prüfen Sie ob das Motorsteuergerät auf Automatik gestellt ist (Auto) Stellen Sie das Motorsteuergerät auf Automatik Die Temperatur LED leuchtet GRÜN Temperatur Sollwert unterschritten, ggf Einstellung ändern oder Schiebeschalter auf 0 stellen Prüfen Sie die Funktion des Motorsteuergerätes Die Temperatur LED leuchtet ROT Betätigen Sie die AUF -Taste: Fenster öffnet Keine Funktion wenn man auf eine Taste drückt Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Tauschen Sie die Motoranschlüsse AUF und AB Rote LED (PRIO) leuchtet oder blinkt Liegen 230 V am Eingang des Thermis IB Liegen 230 V am Ausgang des Motorsteuergerätes Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren PRIO-Befehl liegt an Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Funktion und Verdrahtung des Antriebes Tipp 4 Einige Minuten nach einem manuellen Zufahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder auffahren Die Temperatur LED leuchtet ROT Die Temperatur LED leuchtet GRÜN Temperatur Sollwert überschritten, ggf Einstellung ändern oder Schiebeschalter auf 0 stellen Betätigen Sie die AB -Taste: Fenster schließt Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Tauschen Sie die Motoranschlüsse AUF und AB 54 55

29 IB IB Temperaturautomatik Thermis IB Temperaturautomatik Thermis IB Tipp 5 Tipp 6 Bei Regen fahren die Fenster nicht zu Thermis öffnet die Fenster nicht bei PRIO-Befehl Rauchmelder und gleichzeitigem PRIO-Befehl Regen LED PRIO leuchtet oder blinkt Prüfen Sie die Verdrahtung zwischen Thermis IB und Motorsteuergerät Liegen 230 V am Eingang des Motorsteuergerätes Nicht Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Verbindung zum Regenfühler Prüfen Sie den Regenfühler laut Gebrauchsanweisung Nicht Prüfen Sie laut Gebrauchsanweisung die Programmierung der höchsten Priorität Tipp 7 Nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Im Automatik-Betrieb fahren die Fenster nicht Programmierung der höchsten Priorität laut Gebrauchsanweisung ändern Liegen 230 V am Ausgang des Motorsteuergerätes Nicht Prüfen Sie die Funktion und Verdrahtung des Antriebes Prüfen Sie den Automatik- Schalter an dem Motorsteuergerät Auto 0 Stellen Sie den Schalter auf Automatik Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Wenden Sie sich wegen des Regenfühlers an unseren Liegen 230 V am Eingang des Motorsteuergerätes Liegen 230 V am Ausgang des Motorsteuergerätes Nicht Nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Funktion und Verdrahtung des Antriebes 56 57

30 Uno Uno Programmschaltuhr Chronis Uno L, Chronis Uno smart Programmschaltuhr Chronis Uno L, Chronis Uno smart Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Identische Befehle werden an verschiedenen Uhren nicht gleichzeitig ausgeführt Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Liegen 230 V am Eingang Prüfen Sie die Spannungsversorgung Liegen 230 V am Ausgang Prüfen Sie den Antrieb auf korrekte Funktion Schaltplan Wenden Sie sich wegen der Programmschaltuhr an unseren Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Steht die Uhr auf OFF Drücken Sie kurz auf die Taste, das Uhrsymbol erscheint im Display Ist für den betroffenen Tag ein Befehl programmiert Programmieren Sie einen Befehl für den entsprechenden Tag Wenden Sie sich wegen der Programmschaltuhr an unseren 58 59

31 Uno Uno Programmschaltuhr Chronis Uno L, Chronis Uno smart Identische Befehle werden an verschiedenen Uhren nicht gleichzeitig ausgeführt Intelligenter Schalter Memoris Uno Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Prüfen Sie, ob alle Uhren in der gleichen Konfiguration sind: Sommer- oder Winterzeit Konfigurieren Sie alle Uhren gleich Prüfen Sie, ob bei allen Uhren die gleiche Uhrzeit eingestellt ist Stellen Sie die Uhrzeit bei allen Uhren gleich Wenden Sie sich wegen der Programmschaltuhr an unseren Schaltplan Achtung: Durch Toleranzen in der Ganggenauigkeit sind Abweichungen max. +/- 2 sec pro Tag möglich

32 Uno Uno Intelligenter Schalter Memoris Uno Nichts passiert, wenn man auf eine Taste drückt Liegen 230 V am Eingang Liegen 230 V am Ausgang Überprüfen Sie die Gerätesicherung Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie den Antrieb auf korrekte Funktion Tauschen Sie die Sicherung Nicht Wenden Sie sich wegen dem Memoris Uno an unseren Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Bei einem kurzen Tastendruck setzt sich der Antrieb kurz in Bewegung. Wenn man länger auf der Taste bleibt, fährt der Antrieb bis in seine Endlage Bei einem Windbefehl fährt die Markise aus Einige Minuten nach einem manuellen Ausfahrbefehl, lässt die Steuerung die Markise wieder einfahren Tipp 4 Schaltplan Einige Minuten nach einem manuellen Einfahrbefehl, gibt die Automatik einen Sonnenalarm und die Markise fährt erneut aus Tipp 5 Die Markise fährt nicht aus, obwohl die Sonneneinstrahlung ausreichend ist Tipp 6 Keine Winderkennung Tipp 7 Die rote LED leuchtet permanent Tipp 8 Keine Regenerkennung Tipp 9 Die automatischen Befehle werden nicht ausgeführt Überprüfen Sie die Position des Schalters 0-AUTO Auto 0 Stellen Sie den Schalter auf AUTO 2 x 2 x 0,6 ø Die grüne LED blinkt Programmieren Sie die Befehle neu Wenden Sie sich wegen der Memoris Uno an unseren 62 63

33 Uno Uno Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Keine Funktion, wenn man auf eine Taste drückt Bei einem Windbefehl fährt die Markise aus Die rote LED leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab und testen Sie erneut Stellen Sie sicher, dass während eines AUF-Befehls (obere Taste) die Markise einfährt Korrigieren Sie die Verdrahtung Liegen 230 V am Eingang Prüfen Sie die Spannungsversorgung Tipp 4 Liegen 230 V am Ausgang Prüfen Sie den Antrieb auf Funktion Einige Minuten nach einem manuellen Ausfahrbefehl, lässt die Steuerung die Markise wieder einfahren Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren Die rote LED leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab und testen Sie erneut Bei einem kurzen Tastendruck setzt sich der Antrieb kurz in Bewegung. Wenn man länger auf der Taste bleibt, fährt der Antrieb bis in seine Endlage Prüfen Sie die Position des Schalters 0-Auto 0 Auto Stellen Sie den Schalter auf 0 und testen Sie erneut Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren Prüfen Sie, ob die Steuerung im Markisenmodus ist Korrigieren Sie die Konfiguration Tipp 5 Einige Minuten nach einem manuellen Einfahrbefehl, gibt die Automatik einen Sonnenalarm und die Markise fährt erneut aus Prüfen Sie die Position des Schalters 0-Auto 0 Auto Stellen Sie den Schalter auf 0 und testen Sie erneut Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren 64 65

34 Uno Uno Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Tipp 6 Tipp 7 Die Markise fährt nicht aus, obwohl die Sonneneinstrahlung ausreichend ist Keine Winderkennung Die rote LED leuchtet oder blinkt Warten Sie die Verzögerungszeiten Wind und Regen ab und testen Sie erneut Stellen Sie die Potentiometer für Sonnen- und Winderkennung auf Minimum Prüfen Sie die Position des Schalters 0-Auto Auto 0 Stellen Sie den Schalter auf Auto Drehen Sie das Windrad. Die rote LED leuchtet und die Markise fährt ein Prüfen Sie den Standort des Windrades Aus Ist die gelbe LED aus oder an An Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung und testen Sie erneut Erhöhen Sie den Helligkeits- Schwellwert, bis die gelbe LED anfängt zu blinken Nach min erlischt die LED Nicht Decken Sie Nicht den Sonnensensor so ab, dass die gelbe LED blinkt Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Ersetzen Sie den Sensor und testen Sie erneut Nicht Ersetzen Sie den Windfühler und testen Sie erneut Nicht Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren Windfühlers an unseren Reduzieren Sie den Helligkeits-Schwellwert, bis die gelbe LED leuchtet Nicht Tipp 8 Die rote LED leuchtet permanent Nach 2 min fährt die Markise aus Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren Gibt es einen Wind- oder Regenalarm Stellen Sie den Potentiometer auf Maximum und geben Sie einen Stoppbefehl währen die rote LED 30 sec. blinkt 66 weiter auf der nächsten Seite 67

35 Uno Uno Wind-Sonnenautomatik Soliris Uno Die LED erlischt Prüfen Sie die Verdrahtung Gibt es einen Regenalarm Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Temperaturautomatik Thermis Uno Keine Funktion wenn man auf eine Taste drückt Einige Minuten nach einem manuellen Auffahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder zufahren Bei Regen fahren die Fenster nicht zu Thermis öffnet die Fenster nicht bei PRIO-Befehl Rauchmelder und gleichzeitigem PRIO-Befehl Regen Tipp 4 Einige Minuten nach einem manuellen Zufahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder auffahren Tipp 5 Prüfen Sie die Kontakte des Windrades Nicht Windrads an unseren Prüfen Sie die Kontakte des Regenfühlers Nicht Regenfühlers an unseren Schaltplan Wenden Sie sich wegen der Soliris Uno an unseren Tipp 9 Keine Regenerkennung Prüfen Sie die Verdrahtung Nicht Korrigieren Sie die Verdrahtung Simulieren Sie den Kontakt mit dem Regensensor durch eine Brücke an den Kontakten der Steuerung Simulieren Sie Regen durch einen Kontakt zwischen den beiden Metallteilen des Regensensors Nicht Nicht Wenden Sie sich wegen der Steuerung an unseren Fühlers an unseren 68 Prüfen Sie den Standort des Regenfühlers 69

36 Uno Uno Temperaturautomatik Thermis Uno Temperaturautomatik Thermis Uno Keine Funktion wenn man auf eine Taste drückt Bei Regen fahren die Fenster nicht zu Rote LED (PRIO) leuchtet oder blinkt PRIO-Befehl liegt an LED PRIO leuchtet Prüfen Sie die Verbindung zum Regenfühler Nicht Liegen 230 V am Eingang Liegen 230 V am Ausgang Nicht Prüfen Sie die Spannungsversorgung Prüfen Sie die Funktion und Verdrahtung des Antriebes Prüfen Sie die Ausgangsspannung Prüfen Sie die Antriebe Nicht Prüfen Sie den Regenfühler laut Gebrauchsanweisung Thermis Uno an unseren Nicht Wenden Sie sich wegen des Regenfühlers an unseren Thermis Uno an unseren Tipp 4 Einige Minuten nach einem manuellen Auffahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder zufahren Die Temperatur LED leuchtet GRÜN Die Temperatur LED leuchtet ROT Temperatur - Sollwert unterschritten, ggf. Einstellung ändern oder Schiebeschalter auf 0 stellen Betätigen Sie die AUF -Taste: Fenster öffnet Thermis öffnet die Fenster nicht bei PRIO-Befehl Rauchmelder und gleichzeitigem PRIO-Befehl Regen Prüfen Sie laut Gebrauchsanweisung die Programmierung der höchsten Priorität Nicht Programmierung der höchsten Priorität laut Gebrauchsanweisung ändern Thermis Uno an unseren Thermis Uno an unseren Tauschen Sie die Anschlüsse AUF und AB 70 71

37 Uno Temperaturautomatik Thermis Uno Notizen Tipp 5 Einige Minuten nach einem manuellen Zufahrbefehl lässt die Steuerung die Fenster wieder auffahren Die Temperatur LED leuchtet ROT Die Temperatur LED Leuchtet GRÜN Thermis Uno an unseren Temperatur Sollwert überschritten, ggf. Einstellung ändern oder Schiebeschalter auf 0 stellen Betätigen Sie die AB -Taste: Fenster schließt Tauschen Sie die Motoranschlüsse AUF und AB 72 73

38 Einsteckantrieb LS 40 Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Der Antrieb speichert die eingestellten Endlagen nicht Einsteckantrieb LS 40 Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Überprüfen Sie den Anschluss des Antriebes Nicht Korrigieren Sie den Anschluss Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Überprüfen Sie die Steuerung Der Antrieb reagiert nicht Prüfen Sie die Stromversorgung Nicht Korrigieren Sie den Anschluss Nicht Drehen Sie die Einstellrändel der nicht funktionierenden Richtung einige Umdrehungen in Richtung + und testen Sie erneut Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Sie die Endlagen erneut ein Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Überprüfen Sie die Steuerung Antriebes an unseren Drehen Sie die Einstellrändel mind. 2 Umdrehungen in die + -Richtung und testen Sie den Antrieb erneut Nicht Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt. Nicht Antriebes an unseren Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Sie die Endlagen erneut ein 74 * Kundenservice Antriebe: /

39 Einsteckantrieb LS 40 Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Der Antrieb speichert die eingestellten Endlagen nicht Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Siedie Endlagen erneut ein Einsteckantrieb HiPro LT 50, HiPro LT 60 Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb speichert die Endlagen nicht Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Prüfen Sie, ob Antriebe über die Steuerung parallel angeschlossen sind (siehe S. 100) Antriebe dürfen nicht parallel angeschlossen werden Tauschen Sie den Antrieb Der Antrieb reagiert nicht Ist der Antrieb in einem Rollladen eingebaut Werden für die Verbindung von Rollladen und Welle Federlamellen verwendet Antriebes an unseren Fixieren Sie die Federlamellen auf dem Behang um ihr Verrutschen zu verhindern Prüfen Sie die Stromversorgung Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie die Steuerung Drücken Sie beide Einstelltasten und testen Sie den Antrieb erneut Nicht Antriebes an unseren Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher Stellen Sie die Endlagen ein und testen Sie erneut Nicht Antriebes an unseren 76 * Kundenservice Antriebe: /

40 Einsteckantrieb HiPro LT 50, HiPro LT 60 Einsteckantrieb LT 50 NHK-Kompakt, LT 60 NHK-Kompakt Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Der Antrieb speichert die Endlagen nicht Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie die Steuerung Der Antrieb reagiert nicht Senden Sie den Antrieb zur Analyse an Somfy zurück Prüfen Sie die Stromversorgung Der Antrieb speichert die eingestellten Endlagen nicht Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Sie die Endlagen erneut ein Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie die Steuerung Prüfen Sie, ob Antriebe über die Steuerung parallel angeschlossen sind (siehe S.100) Ist der Antrieb in einem Rollladen eingebaut Antriebe dürfen nicht parallel angeschlossen werden Werden für die Verbindung von Rollladen und Welle Federlamellen verwendet Antriebes an unseren Tauschen Sie den Antrieb Fixieren Sie die Federlamellen auf dem Behang um ihr Verrutschen zu verhindern Drücken Sie beide Einstelltasten und testen Sie den Antrieb erneut Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Stellen Sie die Endlagen ein und testen Sie erneut Nicht Nicht Nicht Antriebes an unseren Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher Antriebes an unseren 78 * Kundenservice Antriebe: /

41 Einsteckantrieb LT 50 NHK-Kompakt, LT 60 NHK-Kompakt Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Einsteckantrieb IPSO Der Antrieb funktioniert nicht Der Antrieb kann den Rollladen nicht öffnen oder stoppt nicht in der oberen Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Endlage Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Prüfen Sie die Steuerung Nicht Antriebes an unseren Prüfen Sie die Stromversorgung Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb speichert die eingestellten Endlagen nicht Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Sie die Endlagen erneut ein Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie die Steuerung Prüfen Sie, ob Antriebe über die Steuerung parallel angeschlossen sind (siehe S. 100) Antriebe dürfen nicht parallel angeschlossen werden Tauschen Sie den Antrieb Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher Ist der Antrieb in einem Rollladen eingebaut Werden für die Verbindung von Rollladen und Welle Federlamellen verwendet Fixieren Sie die Federlamellen auf dem Behang um ihr Verrutschen zu verhindern Stellen Sie den Antrieb ein und testen Sie erneut Nicht Antriebes an unseren Antriebes an unseren 80 * Kundenservice Antriebe: /

42 Einsteckantrieb IPSO Einsteckantrieb SLT Prüfen Sie den Anschluss Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Der Antrieb reagiert nicht Der Antrieb läuft weiter (brummt), obwohl die Markise komplett eingefahren ist Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Tipp 4 Der Antrieb hat nicht genügend Zugkraft um Der Antrieb speichert die Endlagen nicht die Markise zu schließen Tipp 5 Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Überprüfen Sie die Steuerung Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher Prüfen Sie die Stromversorgung Der Antrieb reagiert nicht Stellen Sie den Antrieb ein und testen Sie erneut Nicht Antriebes an unseren Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Der Antrieb kann den Rollladen nicht öffnen oder stoppt nicht in der oberen Endlage Rekonfigurieren Sie den Antrieb mit Hilfe der Gebrauchsanweisung: Drehrichtung einstellen Fahren Sie den Rollladen an den oberen Anschlag und testen Sie den Antrieb erneut Nicht Antriebes an unseren Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Drücken Sie beide Einstelltasten und testen Sie den Antrieb erneut Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Nicht Prüfen Sie die Steuerung Antriebes an unseren Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher Stellen Sie die Endlagen ein und testen Sie erneut Nicht Antriebes an unseren 82 * Kundenservice Antriebe: /

43 Einsteckantrieb SLT Einsteckantrieb SLT Tipp 4 Der Antrieb dreht nur in eine Richtung Der Antrieb läuft weiter (brummt), obwohl die Markise komplett eingefahren ist Prüfen Sie den Anschluss des Antriebes Antrieb schaltet nach max. 15 sec ab Korrekte Funktion des SLT-Antriebes Testen Sie den Antrieb mit Hilfe eines Montagekabels Nicht Prüfen Sie die Steuerung Stellen Sie die obere Endlage gemäß Gebrauchsanweisung neu ein und testen Sie erneut Nicht Stellen Sie die Endlagen erneut ein Nicht Antriebes an unseren Antriebes an unseren Tipp 5 Der Antrieb speichert die eingestellten Endlagen nicht Der Antrieb hat nicht genügend Zugkraft um die Markise zu schließen Prüfen Sie, ob der Adapter korrekt sitzt Nicht Stellen Sie den korrekten Sitz des Adapters sicher und stellen Sie die Endlagen erneut ein Definieren Sie die obere Endlage 10 cm vor der Position, an der die Markise komplett eingefahren ist Stellen Sie die obere Endlage gemäß Gebrauchsanweisung neu ein und testen Sie erneut Prüfen Sie, ob Antriebe über die Steuerung parallel angeschlossen sind (siehe S. 100) Antriebe dürfen nicht parallel angeschlossen werden Nicht Antriebes an unseren Antriebes an unseren 84 * Kundenservice Antriebe: /

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge.

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge. Funkhandsender Telis RTS - die bewährte Somfy-Funktechnologie GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkhandsenders Telis optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau

Mehr

Aufhänge-Öse. AUF / Einfahren STOPP / Lieblingspsition AB / Ausfahren. Leuchtanzeige (LED) für Funk-Kanäle und Sonnenautomatik EIN / AUS

Aufhänge-Öse. AUF / Einfahren STOPP / Lieblingspsition AB / Ausfahren. Leuchtanzeige (LED) für Funk-Kanäle und Sonnenautomatik EIN / AUS SOM-2797 GA Telis 4 BL.qxd 20.10.2006 11:01 Uhr Seite 1 - die bewährte Somfy-Funktechnologie GEBRAUCHS- ANWEISUNG Funkhandsender Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkhandsenders optimal nutzen können, bitten

Mehr

Windsensor Sensorunterseite

Windsensor Sensorunterseite Funk-Wind- www.somfy.de und Sonnensensor Soliris Sensor RTS LED mit Regenfühleranschluss Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Soliris RTS. Soliris RTS

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Soliris RTS. Soliris RTS Funk-Wind-/Sonnenautomatik GEBRAUCHS- ANWEISUNG Soliris Sensor Empfänger Sender Damit Sie die Vorzüge Ihrer Funk-Wind- und Sonnenautomatik optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung

Mehr

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm.

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm. GEBRAUCHS- ANLEITUNG 1. Merkmale Damit Sie die Vorzüge Ihres optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter

Mehr

anweisungen für die Wind-Funksteuerung Eolis RTS aufmerksam durch!

anweisungen für die Wind-Funksteuerung Eolis RTS aufmerksam durch! Wind-Funksteuerung GEBRAUCHS- ANWEISUNG 150 mm 108 mm Damit Sie die Vorzüge Ihres optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Centralis Uno RTS VB

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Centralis Uno RTS VB Centralis Uno T VB EBAUCH- ANWEIUN 1. Merkmale Damit ie die Vorzüge Ihres Centralis Uno T VB optimal nutzen können, bitten wir ie, diese ebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Setting Tool WT. Einstellwerkzeug. 1. Bedienung. Setting Tool WT

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Setting Tool WT. Einstellwerkzeug. 1. Bedienung. Setting Tool WT Einstellwerkzeug GEBRAUCHS- ANWEISUNG ist ein Einstellwerkzeug zur geführten Benutzung elektronischer Somfy Einsteckantriebe wie Orea WT und Oximo WT. Diese Steuerung bietet verschiedene Möglichkeiten:

Mehr

1. Merkmale Centralis

1. Merkmale Centralis Motorsteuergerät GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Motorsteuergerätes optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG Motorsteuergerät GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Motorsteuergerätes optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Montage. Klemmenbelegung 2.3. Programmierung

Montage. Klemmenbelegung 2.3. Programmierung 2.1 Montage Empfohlene Vorgehensweise: Installieren Sie den Soliris Receiver RTS grundsätzlich so, dass die Kabeldurchführungen (Würgenippel) nach unten zeigen. Vermeiden Sie die Installation des Soliris

Mehr

2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Centralis Receiver RTS. Centralis Receiver RTS. Funkempfänger

2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Centralis Receiver RTS. Centralis Receiver RTS. Funkempfänger Funkempfänger Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkempfängers optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter der

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Soliris RTS. Soliris RTS

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. inteo Soliris RTS. Soliris RTS Funk-Wind-/Sonnenautomatik GEBRAUCHS- ANWEISUNG Soliris Sensor Empfänger Sender Damit Sie die Vorzüge Ihrer Funk-Wind- und Sonnenautomatik optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung

Mehr

Oximo RTS. Funkantrieb Oximo RTS Gebrauchsanleitung. Hinweis: Diese Gebrauchsanleitung ist nur gültig für den Funkantrieb Oximo RTS mit dem Index B

Oximo RTS. Funkantrieb Oximo RTS Gebrauchsanleitung. Hinweis: Diese Gebrauchsanleitung ist nur gültig für den Funkantrieb Oximo RTS mit dem Index B Funkantrieb Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Funkantriebes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung bitte genau durch. Die Haftung von Somfy für Mängel und Schäden ist ausgeschlossen,

Mehr

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. inteo Centralis Uno RTS. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS. Motorsteuergerät

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. inteo Centralis Uno RTS. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS. Motorsteuergerät Motorsteuergerät GEBRAUCHS- ANLEITUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Motorsteuergerätes optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Programmierung WeiTronic-Funk

Programmierung WeiTronic-Funk Programmierung WeiTronic-Funk 2 5 7 8 9 14 16 17 18 20 21 23 25 26 Was ist ein Programmier-Zeitfenster? Inbetriebnahme neuer Funkempfänger Zuordnen von zusätzlichen Funksendern Zuordnen einer Gruppe (synchrones

Mehr

Der CX-465 Programmiersender. Montageanleitung. www.acomax.de. 1. Allgemeine Informationen

Der CX-465 Programmiersender. Montageanleitung. www.acomax.de. 1. Allgemeine Informationen . Allgemeine Informationen Die acomax Steuerungen dienen zur Ansteuerung von Antrieben für Rollläden, Sonnenschutzanlagen und vergleichbaren Anwendungen im Kurzzeitbetrieb. Sie sind robust und zuverlässig.

Mehr

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden.

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden. Sonesse 0 RTS Gültig für Antriebe mit dem Index > Artikelnummer: 000 60 Installations- & Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung

Mehr

In Österreich: SOMFY. Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH

In Österreich: SOMFY. Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH Änderungen dienen dem technischen Fortschritt und bleiben vorbehalten Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH Felix-Wankel-Straße 50 D-72108 Rottenburg/Neckar Postfach 186. D-72103 Rottenburg/Neckar Telefon

Mehr

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse Intelligenter Schalter GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres intelligenten Schalters optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

Ihre Zukunft für mehr Komfort und Energie www.somfy.de

Ihre Zukunft für mehr Komfort und Energie www.somfy.de Leben mit Sonne und Sicherheit Ihre Zukunft für mehr Komfort und Energie www.somfy.de KOMFORTABEL UND SICHER DEN TAG GESTALTEN Mehr Komfort für Ihr Zuhause Funktechnologie erleichtert den Alltag. Steuern

Mehr

Orienta Receiver RTS M / MU

Orienta Receiver RTS M / MU Funkempfänger GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge des optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation

1. Merkmale. 2. Installation Funkempfänger GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkempfängers optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG GEBRAUCHS- Sonnen- und Windautomatik ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Soliris Steuerung optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Der Antrieb ist mit einem Taster lokal bedienbar. Mehrere Geräte und Taster können parallel angeschlossen werden.

Der Antrieb ist mit einem Taster lokal bedienbar. Mehrere Geräte und Taster können parallel angeschlossen werden. Motorsteuergerät GEBRAUCHS- ANWEISUNG 1. Beschreibung Das Motorsteuergerät ermöglicht die Ansteuerung eines 230 V AC-Antriebes. Da die Motorsteuergeräte lokal und zentral angesteuert werden können, eignet

Mehr

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau 73-1 - 5975 23459 ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Wichtige Hinweise Achtung Arbeiten am EIB-Bus

Mehr

Montage- und Einstellanleitung

Montage- und Einstellanleitung KLEMMENLEISTE ~ 40 ~ 80 ~ 440 3-adriges Kabel Klemmenleiste (Netzleitung) Montagekabel BLAU BLAU BRAUN BRAUN GELB/GRÜN GELB/GRÜN ----------------- SCHWARZ 4 x 0,75 BLAU SCHWARZ BRAUN GELB/GRÜN Anschluß

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. 4 AC Motor Controller. 4 AC Motor Controller 1. animeo IB+ Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. 4 AC Motor Controller. 4 AC Motor Controller 1. animeo IB+ Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen animeo IB+ GEBRAUCHS- ANWEISUNG Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen beachten. Bei Nichtbeachtung entfällt die Somfy Gewährleistung. Somfy ist nach Erscheinen der Gebrauchsanweisung

Mehr

Sie haben die Wahl Funk- oder Kabelsteuerungslösungen

Sie haben die Wahl Funk- oder Kabelsteuerungslösungen Sie haben die Wahl Funk- oder Kabelsteuerungslösungen Antrieb rollladen lüftungs-/klimaanlage = bidirektionales Funksystem mit der Möglichkeit, auch andere Gewerke einzubinden alarmanlage heizung türverriegelung

Mehr

1. Bedienung. 2. Frei wählbare GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Zwischenposition. inteo Inis Uno comfort. Inis Uno comfort. Elektronischer Schalter

1. Bedienung. 2. Frei wählbare GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Zwischenposition. inteo Inis Uno comfort. Inis Uno comfort. Elektronischer Schalter Elektronischer Schalter GEBRAUCHS- AWEISUG Damit Sie die Vorzüge Ihres elektronischen Schalters optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

Montage- und Einstellanleitung

Montage- und Einstellanleitung Montage- und Einstellanleitung Die Altus RTS Einsteckantriebe sind speziell für Gelenkmarkisen und Rollläden entwickelt und bestehen aus Einphasenkondensatormotoren mit eingebauten Endschaltern, Bremse

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG GEBRAUCHS- Sonnen- und Windautomatik ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Soliris Steuerung optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und

Mehr

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G Best.Nr. 830 156 Bedienungsanleitung Beschreibung Funkgesteuerte Temperaturstation mit integrierter funkgesteuerter Uhr, ideal zur Benutzung in Haushalt, Büro,

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Verwendung des Monteurhandbuches

Verwendung des Monteurhandbuches Monteurhandbuch Vorwort Verwendung des Monteurhandbuches Im Monteurhandbuch wird die Inbetriebnahme von Becker-Rohrantrieben für den Rollladen- und Sonnenschutzbereich sowie die Inbetriebnahme einzelner

Mehr

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer Bedienungsanleitung 4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer RoHS compliant 2002/95/EC Funktionsübersicht... 1 Technische Daten... 1 Programmierung und Einstellung... 2 Einstellung der Zeitschaltuhr...

Mehr

Gebrauchsanleitung. inteo Thermis IB

Gebrauchsanleitung. inteo Thermis IB Temperaturautomatik Gebrauchsanleitung Um die Vorzüge und die einwandfreie Funktion Ihrer -Steuerung optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanleitung genau durchzulesen. Die Haftung von Somfy

Mehr

Somfy in Markisen und Außenjalousien

Somfy in Markisen und Außenjalousien somfy.de Somfy in Markisen und Clevere Antriebs- und Steuerungslösungen für mehr Komfort Wo Sonne ist, ist Somfy Sonnenschutz automatisch steuern. Sommer, Sonne, Wärme eigentlich toll, aber manchmal eben

Mehr

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional B-Tronic EasyControl EC5401B de Montage- und Betriebsanleitung Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten!

Mehr

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen Programmschaltuhr GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Programmschaltuhr optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Adressbeispiele Binär Schalterbild

Adressbeispiele Binär Schalterbild Datenblatt Features Controller kann DMX 512 empfangen oder senden Bis zu 360W Schaltleistung (3x 5A bei 24V) 3 PWM Kanäle Onboard, 7-24V DMX 512 zu WS2801 fähig Bequem programmierbar über Fernbedienung

Mehr

MONTAGEBedienung. Technische Daten: Montage: inteo Chronis Uno MONTAGE

MONTAGEBedienung. Technische Daten: Montage: inteo Chronis Uno MONTAGE MONTAGEBedienung inteo Chronis Uno Chronis Uno kann als Einzelschaltuhr und manuelle Steuerung für 230 Volt-Antriebe eingesetzt werden. Die Hauptfunktion der Chronis Uno besteht darin, zu vorprogrammierten

Mehr

elero SoloTel Bedienungsanleitung Bitte bewahren Sie die Bedienungsanleitung auf!

elero SoloTel Bedienungsanleitung Bitte bewahren Sie die Bedienungsanleitung auf! SoloTel elero Bedienungsanleitung Bitte bewahren Sie die Bedienungsanleitung auf! elero GmbH Antriebstechnik Linsenhofer Str. 59 63 D-72660 Beuren info@elero.de www.elero.com 309400 Nr. 18 101.5401/0305

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

24V DC Funkempfänger Modulis RTS Gebrauchsanleitung

24V DC Funkempfänger Modulis RTS Gebrauchsanleitung 24V DC Funkempfänger Modulis RTS Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung bitte sorgfältig durch. Die Haftung von Somfy für Mängel

Mehr

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen RC TAC3 HRmural / HRflat - E Technische Informationen (v.07/2009) Die Fernbedienung RC TAC3 HRmural / HRflat zeigt 9 Alarm-Typen an : Type 1: Type 2: Type 3: Type 4: Type 5: Type 6: Type 7: Type 8: Type

Mehr

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger)

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Die Reichweite von Funksteuerungen wird durch die gesetzlichen Bestimmungen für Funkanlagen und durch bauliche Gegebenheiten begrenzt.

Mehr

HÄNDLERINFORMATION somfy.com. RTS Handbuch. Für den Fachhandwerker

HÄNDLERINFORMATION somfy.com. RTS Handbuch. Für den Fachhandwerker HÄNDLERINFORMATION somfy.com RTS Handbuch Für den Fachhandwerker Inhaltsverzeichnis 1.1 Allgemeine Sicherheitshinweise...8 1.2 Allgemeine Zeichenerklärung...9 2 RTS Antriebe Rollladen und Markisen...10

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung TL224B V 2.x Rollladen / Jalousien TL226B V 2.x Rollladen / Jalousien Bestellnummern Bezeichnung TXA 224 TXA 226 Jalousienausgang 4fach 230V~ Jalousienausgang 4fach 24V DC

Mehr

Modulis Receiver RTS M/MU

Modulis Receiver RTS M/MU Modulis Receiver RTS M/MU Montageund Gebrauchsanleitung Rev. 02-05/2007 vm Artikelnummer 80 672 5048367 05/2007 Somfy GmbH vm Felix-Wankel-Strasse 50 D-7208 Rottenburg / N www.somfy.de Inhalt Allgemeines.

Mehr

somfy.ch Somfy Elektro-Lösungen Steuerungen für Rollläden, Raffstoren und Markisen einfach clever

somfy.ch Somfy Elektro-Lösungen Steuerungen für Rollläden, Raffstoren und Markisen einfach clever somfy.ch Somfy Elektro-Lösungen Steuerungen für Rollläden, Raffstoren und Markisen einfach clever Inteo Uno für einen Antrieb Inis Uno der Storenschalter 346 701 039 Ansteuerung eines Behanges von einer

Mehr

EC5415B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional

EC5415B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional B-Tronic EasyControl EC5415B de Montage- und Betriebsanleitung Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten!

Mehr

Jalousiesteuerung Jalousie-Steuertaster, Jalousie-Steuertaster mit Sensorauswertung

Jalousiesteuerung Jalousie-Steuertaster, Jalousie-Steuertaster mit Sensorauswertung Jalousie-Steuertaster Best.-Nr. : 2328.. Jalousie-Steuertaster mit Sensorauswertung Best.-Nr. : 0820.. Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann. Markisensteuerung Funk Sonne Wind. solvento K. solvento K Art. Nr. 420200

Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann. Markisensteuerung Funk Sonne Wind. solvento K. solvento K Art. Nr. 420200 Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann D Markisensteuerung Funk Sonne Wind solvento K solvento K Art. Nr. 420200 Dokument Nr.: 991202-1-im Änderungsstand: 3.00EN* *Mit vorliegender Dokumenten-

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Applikationsbeschreibung Tebis

Applikationsbeschreibung Tebis 5 Applikationsbeschreibung Tebis Beschreibung Funk sprodukte Rollladen / Jalousien Bestellnummer Produktbezeichnung TR221 Funk Schaltausgang 1fach Rollladen / Jalousien UP Eingangsmodul KNX / EIB TR221

Mehr

MH200N MH200N. Gebrauchsanweisungen 05/10-01 PC

MH200N MH200N. Gebrauchsanweisungen 05/10-01 PC MH200N MH200N Gebrauchsanweisungen 05/10-01 PC 2 Inhaltsverzeichnis MH200N Beschreibung des MH200N 4 1. Gebrauch des MH200N mit Webseiten über einen Personal Computer 5 2. Grundlegende Funktionen 7 2.1

Mehr

Instat 6/8. Funk- Raumtemperaturregelung. Installation Programmierung Prüfung

Instat 6/8. Funk- Raumtemperaturregelung. Installation Programmierung Prüfung Instat 6/8 Funk- Raumtemperaturregelung Installation Programmierung Prüfung INSTAT 6 Uhrenthermostate mit 4-Kanal-Empfänger oder 6-Kanal-Empfänger K1 K2 K3 K4 Power Reset Anwendung 1 - Seite 1 INSTAT 6:

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

DALI Hilfe und Fehlerbehebung

DALI Hilfe und Fehlerbehebung DALI Hilfe und Fehlerbehebung Allgemeines zu DALI... 1 Was ist DALI?... 1 Aufbau der DALI Information... 1 Grundregeln für die Installation von DALI & Helvar DALI Produkten... 2 Fehlerbehebung. DALI check

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1 BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4 Üb era r be itu ng :2 Ausgabe 1 FAAC Nordic AB BOX 125, SE-284 22 PERSTORP SCHWEDEN TEL. +46 435 77 95 00 FAX +46 435 77 95 29 www.faac.se Beschreibung der

Mehr

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by Installationsanleitung Forest shuttle Installationsanleitung Forest Shuttle 1 Bauen Sie das motorisierte Vorhangsystem zusammen. 2 Bringen Sie die Wandträger an der Wand oder unter der Decke an und befestigen

Mehr

Einspeisemanagement EEG Anlagen mit höchstens 100kW

Einspeisemanagement EEG Anlagen mit höchstens 100kW Einspeisemanagement EEG Anlagen mit höchstens 100kW gemäß 6 EEG 2012 Installations- und Funktionsbeschreibung für Funkrundsteuerempfänger (FRE) Inhalt 1. Sicherheitshinweise... 2 2. Technische Daten...

Mehr

Bedienungsanleitung Free-elec plus

Bedienungsanleitung Free-elec plus Bedienungsanleitung Free-elec plus 1. Systemkomponenten 2. Inbetriebnahme a. Funkbetrieb b. Kabelbetrieb 3. Bedienung 4. Fehlerbehebung Vorbemerkung: Bei unsachgemäßem Gebrauch übernehmen wir keine Verantwortung

Mehr

So funktioniert der TAN-Generator

So funktioniert der TAN-Generator So funktioniert der TAN-Generator Lösungen, wenn's mal klemmt Was tun, wenn der TAN-Generator streikt? Es sind oft nur kleine Korrekturen nötig, um das Gerät zum Arbeiten zu bewegen. Die wichtigsten Tipps

Mehr

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010 Datum: Name: Dieses Inbetriebnahme-Protokoll für das DSD2010 System sollte insbesondere dann abgearbeitet werden, wenn Sie die DSD2010 Platinen selbst bestückt haben. Ich

Mehr

Motorsteuergerät IMSG-UC-4H

Motorsteuergerät IMSG-UC-4H Motorsteuergerät IMSG-UC-4H Technische Daten Elsner Elektronik GmbH Steuerungs- und Automatisierungstechnik Sohlengrund 16 D-75395 Ostelsheim Deutschland Tel.: +49 (0) 70 33 / 30 945-0 Fax: +49 (0) 70

Mehr

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Abbildung kann vom gelieferten Gerät abweichen zur Verhinderung von Überspannung und zum Schutz der Batterie Technische Daten: Stromaufnahme: Spannung: Ersatzlast:

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Neigungsmodul GPS TILT-Module Stand: V3.20120515 30302495-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung

Mehr

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO 1. INBETRIEBNAHME - PROGRAMMIERUNG/FESTSTELLUNG DER BEREITS DURCHGEFÜHRTEN EINSTELLSCHRITTE 1a Stromversorgung herstellen und einschalten. (Immer nur den zu programmierenden Oximo io an die Netzspannung

Mehr

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung Inbetriebnahme mit Tebis T T100 Verknüpfung en des Bewegungsmelders Tebis Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung Version T100 TP-Produkt Funkprodukt WYT51x

Mehr

Checkliste und Problemlösung für Markisen

Checkliste und Problemlösung für Markisen Checkliste und Problemlösung für Markisen Vers. 1.4-2014 Problem: Motor funktioniert nicht Überprüfen Sie zunächst die Motorfunktion wie folgt: Stecker aus der Steckdose ziehen. Ca. 20 Sekunden warten.

Mehr

Installationsanleitung. Rauchmelder

Installationsanleitung. Rauchmelder Installationsanleitung Rauchmelder INSTALLATIONSANLEITUNG RAUCHMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Rauchmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen über

Mehr

1. Beschreibung GEBRAUCHS- ANWEISUNG CD 2 X 1 P. Motorsteuergerät

1. Beschreibung GEBRAUCHS- ANWEISUNG CD 2 X 1 P. Motorsteuergerät Motorsteuergerät CD 2 X 1 P GEBRAUCHS- ANWEISUNG 1. Beschreibung Das Motorsteuergerät CD 2 x 1 P ermöglicht die individuelle Ansteuerung von 2 x 230 V AC Antrieben. Da die Motorsteuergeräte lokal und zentral

Mehr

ANTRIEBE Langlebigkeit - kombiniert mit Intelligenz

ANTRIEBE Langlebigkeit - kombiniert mit Intelligenz Die Somfy-Hausautomatisierung bietet modernste Funktionen und Ideen für eine umfassende Palette an io-motoren, die eine Kommunikation zwischen der Haustechnik und dem Anwender ermöglichen. Darüber hinaus

Mehr

Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1

Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1 Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1 Voraussetzungen: Fahrspannung ist abgeschalten (rote Taste an MC 2004 oder Einfrieren im Traincontroller) Programmiertaste am Modul ist gedrückt (rote LED leuchtet),

Mehr

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Revogi Innovation Co., Ltd. Kurzanleitung 1. Schritt: Installation durch Einschrauben in normale Lampenfassung, dann die Stromversorgung

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012

Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012 Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012 Installations- und Funktionsbeschreibung für Funk-Rundsteuer-Empfänger (FRE) der E.ON BAYERN AG Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Bedienungsanleitung. Markisen- und Jalousieautomatik Sunmatic M2 Sunmatic M3

Bedienungsanleitung. Markisen- und Jalousieautomatik Sunmatic M2 Sunmatic M3 Bedienungsanleitung lesen und Sicherheitshinweise beachten! Bedienungsanleitung Markisen- und Jalousieautomatik Sunmatic M2 Sunmatic M3 Inhalt 1 Kennzeichnung von Hinweisen...2 2 Wichtige Sicherheitshinweise...2

Mehr

C 14 / C 15 Steuerungen für Industrietore

C 14 / C 15 Steuerungen für Industrietore C 14 / C 15 Steuerungen für Industrietore D FULL-SERVICE ANTRIEBSSYSTEME FÜR GARAGENTORE ANTRIEBSSYSTEME FÜR SEKTIONALTORE ANTRIEBSSYSTEME FÜR SCHIEBETORE ANTRIEBSSYSTEME FÜR DREHTORE ANTRIEBSSYSTEME FÜR

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Laderegler VWG 2008 mit Display

Laderegler VWG 2008 mit Display Anschluss des Ladereglers Der Laderegler muss vor der Inbetriebnahme programmiert werden. Zum Anschluss eines Netzwechselrichters, beachten Sie bitte die Bedienungs- und Installationsanleitung des Netzwechselrichters,

Mehr

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung Achtung: Der Konverter wird standardmäßig über die 5V Stromversorgung des ersten Reglers mit Spannung versorgt. Anschlussbelegung: 1. I2C-Anschluss,

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk PIS/WAT/UD352P9xx0xx_A CЄ INHALT Inbetriebnahme

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

Steuerung DLS ECKLITE SC und SC xx-enc

Steuerung DLS ECKLITE SC und SC xx-enc ECKELT I DLS ECKLITE SC und SC xx-enc I Seite 1 Steuerung DLS ECKLITE SC und SC xx-enc Allgemein Die Regelung des ECKLITE Motors hat mit dem ECKLITE CONTROLLER zu erfolgen. Die Verbindung vom ECKLITE CONTROLLER

Mehr

Lust auf. mehr Wohnkomfort? Antriebe und Steuerungen für die intelligente Gebäudetechnik. www.elero.com

Lust auf. mehr Wohnkomfort? Antriebe und Steuerungen für die intelligente Gebäudetechnik. www.elero.com Lust auf mehr Wohnkomfort? Antriebe und Steuerungen für die intelligente Gebäudetechnik www.elero.com Antriebe und Steuerungen für ein bequemeres Zuhause Maximaler Wohnkomfort am Haus...... und ums Haus

Mehr

animeo KNX/EIB 4 AC Motor Controller WM/DRM 220-240V AC

animeo KNX/EIB 4 AC Motor Controller WM/DRM 220-240V AC somfy.com animeo KNX/EIB 4 AC Motor Controller WM/DRM 220-240V AC Gebrauchsanweisung Ref. 1860114 Ref. 1860116 2007-2009 SOMFY SAS. ALL RIGHTS RESERVERD. REF. 5062454-B - 2009/05/30 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SOWERO Solarrollladen Ozroll-System

SOWERO Solarrollladen Ozroll-System PREMIUM ROLLLADEN Exclusive-Line SOWERO Solarrollladen Ozroll-System - Inbetriebnahme - Bedienung SOWERO GmbH Egerlandstrasse 4 D-86476 Neuburg a.d.kammel 01.06.2017 Tel. 08283 / 998952 info@sowero.de

Mehr

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-Nr.: 0305 00, 0495 07 Funktion Universal-Dimm-Einsatz zum Schalten und Dimmen umfangreicher Lichtquellen wie: 230 V Glühlampen 230 V Halogenlampen NV-Halogenlampen in Verbindung mit

Mehr

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT Federal Communications Commission (FCC) Statement Diese Bluetooth Freisprecheinrichtung wurde nach den Richtlinien der Klasse B Absatz 15 nach dem FCC Gesetz entwickelt und getestet. MLINE REVOLUTION BLUETOOTH

Mehr

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

www.janitza.de Zeitsynchronisation per DCF-77 Funktionsbeschreibung

www.janitza.de Zeitsynchronisation per DCF-77 Funktionsbeschreibung Funktionsbeschreibung Zeitsynchronisation per DCF-77 Dok. Nr. 2.033.108.0 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. (0 64 41) 9642-22 Fax (0 64 41) 9642-30

Mehr