Volksschultagung. Mittwoch, 11. März für technische ICT-Betreuerinnen und Betreuer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Volksschultagung. Mittwoch, 11. März 2015. für technische ICT-Betreuerinnen und Betreuer"

Transkript

1 Volksschultagung Mittwoch, 11. März 2015 für technische ICT-Betreuerinnen und Betreuer

2 Agenda 13:30 Begrüssung Tony Wyss, OIB BKD-Luzern 13:40 Office 365 / Microsoft Lizenzierungen 14:10 SAI - neues elektronisches Antragsformular 14:25 Outputmanagement für Schulen, Daniel Friedli, DIIN 14:45 SAI LWL Anschluss VLUZ, Isabel Soares, DIIN 15:00 Kaffeepause 15:30 Cablecom, Raphael Foucault, Philipp Matter 16:00 Datenschutz und Datensicherheit in der Cloud, Dr. Reto Fanger, Datenschutzbeauftrager des Kantons Luzern 16:30 nanoo.tv für die Volksschulen, Rolf Helbling, BBZB 17:00 Varia/Fragen 17:05 Schlusswort, Dr. Charles Vincent, Leiter DVS 17:15 Apéro

3 Microsoft Office 365 Education Angebote Microsoft Schweiz GmbH

4 Agenda 1. Was ist Office Office 365 ProPlus Benefit für Schüler/Lehrpersonen & Mitarbeiter - was ist dies? - welche Voraussetzungen bestehen, um von diesem Benefit zu profitieren? 3. Datenschutz 4. Vereinfachter Bezugsprozess für Office 365 ProPlus Benefit - was ist neu? - was sind die Vorteile? - wann ist dieser nicht möglich oder funktioniert nicht? 5. ProPlus Benefit Szenarien und Entnutzerprozesse 6. Marketingunterstützung 7. Handlungsempfehlungen

5

6 Was ist Office 365 für Bildungseinrichtungen? Kostenloser O365 E1 Plan Kostenpflichtig er O365 E3 Plan: Alle abgebildeten Dienste inkludiert O365 ProPlus Benefit*: Für berechtigte Schulen ohne Zusatzkosten erhältlich für Schüler, Lehrer und Schulangestellte; für Institutions-Computer kostenpflichtig *) Office 365 ProPlus Benefit ist an Teilnahmevoraussetzungen gebunden

7 Diese Übersicht ist nicht vollständig. Bitte entnehmen Sie die aktuelle Umschreibung des Funktionsumfanges von Office 365 sowie die aktuellen monatlichen Miet-Preise für den Plan E3 der Seite hier 7

8 Zusatzvereinbarungen zum educa.ch Rahmenvertrag Microsoft und educa.ch haben einen neuen Rahmenvertrag unterzeichnet, worin die datenschutzrechtliche Situation beim Einsatz von Office 365 Onlinediensten für Schweizer Schulen neu geregelt wird. Der Rahmenvertrag entspricht den von der Vereinigung der kantonalen Datenschützer «privatim» definierten Rahmenbedingungen für den Einsatz von Cloud Computing im Schulbereich. Diese angepassten Datenschutzbestimmungen sind auch unter dem neuen Bezugsprozess gültig sind. Dies setzt allerdings voraus, dass die Institution das Management über den kreierten Office 365 Tenant hat oder übernimmt.

9

10 Der O365 ProPlus Benefit besagt, dass Schüler und Angestellte einer Bildungsinstitutionen sich das volle Office-Paket aus Office 365 ohne Zusatzkosten für die Institution herunterladen können, sofern die Bildungseinrichtung Office für die ganze Institution mit einem Volumenlizenzvertrag (OVS-ES oder EES) lizensiert hat. Sie können Office 365 ProPlus auf bis zu fünf PCs oder Macs installieren und als Office Mobile Version zusätzlich auf bis zu fünf Tablets oder ipads sowie fünf Smartphones aktivieren und damit sowohl privat als auch für die Schule arbeiten. Professionelle Dokumente Berechnungen, Analysen, Charts, Auswertungen Präsentationen Der virtuelle Notizblock Zudem erhält jeder Nutzer 1 Terabyte (bald unbegrenzten) persönlichen Speicherplatz in OneDrive for Business via SharePoint Online und Zugriff auf Office Online. , Kalender und Kontaktmanageme nt, Zusammenarbeit Kommunikation via Chat, Videotelefonie, Webcasts, Dateiaustausch Für Publikationen Datenbanken 1 TB (bald unbegrenzt) persönlicher Online- Speicher

11 Erhalten Office 365 ProPlus Volumenlizienzierung von 100% kostenlos für der Angestellten 100% der Schüler, Lehrer und Angestellten*

12 Jährliche Bestellung der (kostenlosen) Benefit-Lizenzen entfällt Das Anlegen von Nutzern in Office 365 für den Benefit kann entfallen Zuweisung der Lizenzen an die Nutzer entfällt Es genügt, berechtigten Nutzern die URLs zukommen zu lassen Ersetzt bisher kostenpflichtige Partnerlösungen

13 In diesen Fällen wird der Office 365 ProPlus Benefit nicht funktionieren bzw. kann nicht bezogen werden Schule ist nicht bezugsberechtigt (Office nicht über Volumenlizenzvertrag lizensiert) Es liegt keine Schuldomain vor, für die Lehrpersonen oder gar keine Maildomain für die Schülerinnen und Schüler Bezugsberechtigte Schule hat keinen O365 Tenant & Microsoft kennt die Schuldomain nicht Bezugsberechtigte Schule hat einen O365 Tenant & auch die Schuldomain ist bekannt, aber lässt PowerShell Script für Auto Tenant Join NICHT laufen Schule hat O365 Tenant und Student hat O365 Account aber Schule blockiert Auto License mit PowerShell Skript

14 Microsoft managed Tenant Mail-Domänen SchuleABC schuleabc.ch School managed Tenant Verifizierung mit Hilfe der Mail-Domäne > Verschiedene Szenarien je nachdem wer den Tenant managed, und wie

15

16 Office 365

17 Was bietet Office365 (Cloud) Kommunikation Datenablage Kollaboration 17

18 Kommunikation (Cloud) Kommunikation Datenablage Kollaboration 18

19 Datenablage (Cloud) Kollaboration Datenablage Kommunikation Netzwerkspeicher Intranet 19

20 Kollaboration (Cloud) Kollaboration Datenablage Kommunikation Netzwerkspeicher Intranet 20

21 Download - Lizenz (Cloud) Schulinfrastruktur Lernender EES/OVS Lehrperson Installation auf 5 privaten Geräten Installation auf 5 privaten Geräten 21

22 Mögliche Einführungsplanung O365 ProPlus Download (L/S) SharePoint (L/S)! Educanet Outlook (L/S)! Educanet OneDrive (L/S) Office WebApps (L/S) Kommunikation 1 Datenablage 1 Kollaboration 1 Datenablage 2 3. Lync (L/S) Yammer (Facebook ohne Werbung) Kommunikation 2 Kollaboration 2 Zusatzdienste 22

23 Variante 1 Campus EES/OVS vs. Select (EES/OVS) Campus EES/OVS Möglichkeit Lizenzierung pro FTE (Lehrperson) oder pro Gerät Da meist mehr PC als angestellte Lehrpersonen an den Schulen vorhanden sind, rechnet sich die FTE Lizenzierung. > Um 1'000 Einheiten zu generieren gibt es die Möglichkeit einer Poolbildung gemeinsam mit uns (Einstieg jederzeit möglich). Mehr erfahren sie von > Was gehört dazu: Windows Update, Office Pro, Calls für alle normalen Produkte wie Windows Server (kein SQL und Enterprise). Es dürfen immer die aktuellen Versionen installiert werden. > ab ca. Fr pro Jahr. Wenn sie genau wissen möchten, wie es vertraglich geregelt wird: > Der Kanton arbeitet mit SoftwareOne zusammen.

24 Campus vs. Select (Select Plus Academic) Select Produkte werden einzeln lizenziert. Beispiel (IST): > 1 Windows 2008 Server > 50 Clients mit Office 2010 > Betriebssystem auf den Clients Windows XP > (SOLL: Man möchte die Geräte behalten aber Auf W2013, Office 2013 und auf Windows 7 oder 8 updaten) Kauf der folgenden Lizenzen mit Select Plus Academic Programm > Server Windows 2008 auf Windows 2013 > 50 Office 2010 auf Office 2013 > 50 Windows 7/8 Keine Möglichkeit für Selbst-Service Portal Arbeiten Sie nur mit einem Microsoft Partner zusammen. Thematik ist sehr komplex.

25 Variante 1: Unmanaged, 1 Tenant pro Schule Prüft, ob Schule berechtig ist Neuer Tenant wird erstellt

26 Office 365 Grundangebot, Variante 1 1) Institutionelle domäne an an Microsoft senden Freischaltung dauert 2-3 Wochen.

27 Office 365 Grundangebot, Variante 1 1) Proaktiv Tenant eröffnen (Bsp. schule-hitzkirch.ch) 2) Proaktiv Office365 organisieren 3) Brauche ich neben OneDrive noch andere Features 4) Was ist mit Educanet2 5) Ich habe EDULU-Mailadressen - was mache ich da?

28 Variante 2: Managed Tenant User werden in KT-AD-Importiert IT-Verantwortlicher Volksschulen Pro Schule zu bestimmen Office365 ProPlus (1) Outlook (Exchange) (2) SharePoint + OneDrive + Office WebApps Lync

29 Variante 2: Managed Tenant User werden in KT-AD-Importiert

30 Variante2 Vorschlag Vorgehen > Absprache mit Philipp Hocher um O365 einzurichten > Verhandlungen mit SoftwareOne. Beitritt EES/OVS (wo noch kein Vertrag vorhanden. > Abgabe des Excel-Sheets mit den zu eröffnenden Kontis und den Angaben ihrer EES/OVS Vertragsnummer (frühestens Ende April 2015)

31 Variante2 Vorschlag Vorgehen Generierung der ersten O365-Kontis für Volksschulen im Mai 2015 Aufschaltung der Download-Möglichkeit für 5 Geräte (Mai 2015) Gesamtpaket O365 ist bekannt Weiterentwicklung Kollaboration/SharePoint wird vorangetrieben

32 Vorschlag Vorgehen Achtung Professioneller Betrieb von Office365 bedingt die Zusammenarbeit mit einem Technical Account Manager der Firma Microsoft Schulen mit EES/OVS Bevor Sie sich entscheiden, den eigenen Tenant aufzubauen, melden Sie sich bei Philipp Hocher Schulen ohne EES/OVS Setzen sie sich mit ihrem LAR in Verbindung über die Konditionen. Bei SoftwareOne können sie über unseren Poolvertrag lizenzieren Emmen/Kriens/Luzern Wir würden gerne das Vorgehen dieser Organisationen gemeinsam besprechen.

33 Agenda 14:10 SAI - neues elektronisches Antragsformular

34 SAI - Schulen ans Internet Stand heute > 217 Schulhäuser sind mit Swisscom Contend Filter am Internet > 65 Schulhäuser sind mit "Security Kanton" am Internet > VLUZ Zugang alle Schulen der Gemeinden Kriens, Emmen, Horw, Sursee mit Contend Filter > 5 Spezialanschlüssen alle kantonalen Schulen (Gymnasien und Berufsbildungszentren) > Frei's Schule > KV Luzern > Rothenburg > Stiftung Rodtegg Ohne Swisscom Schulen an Internet Stadt Luzern (Lösung EWL) Andere Schulen ohne SAI?

35 SAI - Anmeldeverfahren mit elektronischem Formular Die Swisscom arbeitet an einem elektronischen Formular. Sobald Swisscom soweit ist, werden wir die Verantwortlichen ansprechen (anschreiben) damit sie das elektronische Formular benutzen können. Wichtig ist, dass die Ansprechpartner dem DVS bei Wechseln gemeldet werden.

36 SAI - höhere Bandbreite Eigentlich alle Schulen haben die maximal verfügbare Bandbreite für einen kostenfreien Internetzugang mit Contend-Filter erhalten. Wenn Bedarf besteht in ihrem Schulhaus eine höhere Bandbreite zu fahren, gibt es folgende Möglichkeiten: Anschluss an unser VLUZ (Fiberverkabelung bis zum Schulhaus) - Höhere Bandbreite mit Contend-Filter zu einem günstigen Preis - Nutzung der Community für zukünftige Aufgaben wie z.b. nanoo.tv Höhere Bandbreite mit Verrechnung der Security durch Swisscom - Weiterhin Security durch Swisscom - Kosten transparent "erscheinen hoch" Vorgehen Check ob es überhaupt möglich ist, eine höhere Bandbreite zu erhalten.

37 SAI - höhere Bandbreite Höhere Bandbreite mit "Security Kanton" > Weiterhin Gratisanschluss durch Swisscom (über 60 Schulhäuser haben das schon) > Organisation der Security mittels eigener Infrastruktur > Vorgehen Check ob es überhaupt möglich ist, eine höhere Bandbreite zu erhalten. > Dann erst Antrag ausfüllen Lassen sie sich beraten durch Dominik Lengacher Dominik Lengacher informiert über das Vorgehen. Philipp Hocher und Simon Gander der DIIN über die Contend-Filterlösung Philipp Hocher Simon Gander Mehr Infos unter https://volksschulbildung.lu.ch/unterricht_organisation/uo_planen_org_ilink/uo_po_schulinformatik_medien_ict/uo_po_si_i ct_schulen_ans_internet oder https://volksschulbildung.lu.ch/unterricht_organisation/uo_planen_org_ilink/uo_po_schulinformatik_medien_ict/uo_po_si_i ct_schulen_ans_internet

38 Agenda 14:25 Outputmanagement für Schulen, Daniel Friedli, DIIN

39 Outputmanagement Vorstellung Team WPM-Schulen Daniel Friedli FRD V2.0

40 Inhalt > Vorstellung Persönlich und Team WPM- Schulen > Outputmanagement > Ausgangslage > Ziele > Abgrenzung > Produkt PaperCut > Pilot > Key Features > Zusammenfassung > Fragen 40

41 Vorstellung Persönlich > Daniel Friedli > 6037 Root > Dienststelle Informatik (seit 6 Jahren) > Leiter Team Workplace Management Schulen (Abkürzung WPM-S) 41

42 Vorstellung Team Kennzahlen > 6 ICT-Techniker 100% > 1 Lernender Informatikpraktiker EBA > 1 Praktikant Informatiker EFZ > Betrieb von über 5000 Arbeitsplätzen > Haus der Informatik, Littau > Anteil vor Ort Einsätze 30-40% 42

43 Hauptaufgaben > 2nd Level Support für Berufs- Kanton- und Volksschulen im Bereich Arbeitsplatz: Hardware, Betriebssystem, Office, Peripherie > Softwareinstallationen/Deinstallationen > Softwareupgrades > Konfigurieren und betreiben von MFG Geräten und Arbeitsplatzdruckern 43

44 Hauptaufgaben > Berechtigungen auf Datenablagen anpassen, neue erstellen, überprüfen > Durchführung von Benutzerschulungen > Erstellen von Benutzeranleitungen > Planung und Durchführung von Umzügen > Sicherstellung Betrieb Volkschulen (Aufgabengebiet breiter): Beratungen, Netzwerk, Firewall, SAI, WLAN, Server, AD, Image erstellen, Intrexx,usw. 44

45 Team im Team Volksschulen > Per betreuen neu 4 Teammitglieder den Bereich VS mit insgesamt 150 Stellenprozenten > Natascha Tüscher (neu) > Fabian Meier (neu) > Simon Gander (bisher) > Philipp Hocher (bisher) 45

46 Auftrag Volksschulen Das BKD hat im Rahmen des neuen VS Vertrags folgenden Fokus für das Team WPM- Schulen definiert. > Beratung der Volksschulen intensivieren (aktiv) > Erarbeiten und Umsetzen von Konzepten im Rahmen der BKD Strategie

47 Fragen? 47

48 Outputmanagement

49 Ausgangslage > Druckabrechnungssysteme sind bis jetzt ausschliesslich an den Gymnasien vorhanden > Diverse veraltete instabile Lösungen sind im Einsatz (Inepro, P-COUNTER, usw.) > Funktionsumfang und Schnittstellen genügen nicht mehr den heutigen Anforderungen > Teure Lösungen für Support und Betrieb > 2003 Server in Betrieb(EOL) 49

50 Ziele > Harmonisierung / Ablösung der in die Jahre gekommenen Lösungen > Einfache Bedienung und Verrechnung > Stabiles System > Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig > Geringer Betriebs- und Administrationsaufwand > Einfache Erweiterung > Webprinting ist integral möglich (Upload PDF File) > Authentisierung via Legic Card an MFG 50

51 Abgrenzung > Mobile Printing (BYOD) ist nicht Bestandteil sondern zusätzlicher Baustein > FleetManagement(Toner,Fehler, usw.) erfolgt weiterhin via Graphax Tool 51

52 Produkt PaperCut > PaperCut hat sich als ideale Lösung herauskristallisiert, da sie alle Anforderungen abdeckt. > PaperCut wurde ursprünglich von australischen Studenten programmiert und wird stetig weiterentwickelt > PaperCut unterstützt alle gängigen Multifunktionsgeräte und Drucker > PaperCut wurde 2014 von der ETHZ für die gesamten Verwaltungseinheiten eingeführt > Weblink: 52

53 PaperCut Key Features > Windows 2012 Server R2 kompatibel > FollowMe Printing möglich > WebPrint wird unterstützt (PDF, Word, Excel, PowerPoint) Upload Print > Print to > Vorverrechnung mit PrePaid, Paypal, usw. > Nachverrechnung mit Grundsaldo und Limit > Einfache Administration durch WebGui 53

54 PaperCut Key Features > LDAP Schnittstelle zum Import der AD User > Mehrere Printserver unterstützt Slaves kommunizieren mit dem PaperCut Master Server > Druckkostenabrechnung auf Kostenstellen > Reporting in PDF, HTML, Excel > Einfache Weitergabe von Guthaben durch Benutzer 54

55 Pilot Erfahrungen > An der KSSUR wurde von Oktober 2014 bis März 2015 ein Pilot mit PaperCut durchgeführt. > Die Pilotschule ist mit dem Funktionsumfang und der Stabilität sehr zufrieden. > Es wurden 7 Multifunktionsgeräte (Konica M.) und ca. 20 Drucker (OKI) eingebunden. > Nachverrechnung (keine teuren Ladestationen) > Legic Card (Studentenausweis) bei MFG > FollowME Printing bei MFG 55

56 Fahrplan (provisorisch) > bis Sommer 2015 drei Kantonsschulen > bis Ende 2015 restliche Kantonsschulen > Ab 2016 Berufsschulen 56

57 Zusammenfassung > PaperCut NG als Softwarelösung Outputmanagement > Einfache Administration > Preis Leistung top > Stabil > Vielfältige Billing Lösungen > Legic Card ist Standard > FollowMe Printing > BYOD separater Baustein > Austausch mit ETHZ positive Erfahrungen 57

58 Fragen? 58

59 Danke! Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 59

60 Agenda 14:45 SAI LWL Anschluss VLUZ, Isabel Soares, DIIN

61 SAI - LWL Anschluss VLUZ

62 Ausgangslage Pro Volksschule eigenständiger SAI Zugang (meistens xdsl Verbindung). Eigene lokale Server und Client Infrastruktur. Lokaler Support von Client und Server. Keine Vernetzung zu weiteren Schulhäuser und der Verwaltung.

63 LUnet Netzwerk VLUZ

64 VLUZ - technische Daten Internetzugang aktuell mit 70/70MBit/s symmetrisch Content Filter und Firewall der Swisscom inbegriffen IP Adressvergabe durch den Kanton / den Betreiber. Es sind genügend IPv4 Adressen vorhanden.

65 VLUZ Kunden heute Schulhausverbund Gemeinde Horw, Schulhausverbund Stadt Sursee, RZ der Gemeinde Emmen mit dem eigenen Schulhausverbund, Schulhausverbund der Gemeinde Kriens via RZ Emmen, weitere Interessenten in Klärung.

66 Bedingungen für VLUZ > LWL Leitung (Miete oder Kauf) ab Gebäude der Gemeindeverwaltung > Netzwerkkomponenten (DIIN oder eigene) > IP-Adressevergabe durch DIIN PRA_DIIN-Kadermeeting _de_C2_130210_V1-0

67 Interesse? Ihre Ansprechpartnerin bei der DIIN: Isabel Soares Kundenbetreuerin Ruopigenplatz Luzern Büro Zentrale

68 DIIN Leistungen für Sie Verkauf von HP Geräten zu Kantonskonditionen Gebrauchtgeräte Multifunktionsgeräte und Drucker

69 HP Geräte

70 HP Geräte

71 Gebrauchtgeräte

72 Gebrauchtgeräte PC Bildschirme Notebooks welche im Rahmen von Neuausrüstungen der Dienststellen ausgetauscht werden, können bei uns zu Selbstkosten übernommen werden. Geräte können bis max. 6 Jahre alt sein keine Garantieleistungen Anfragen über Verfügbarkeit an Isabel Soares, ,

73 Multifunktionsgeräte und Drucker > Gerne beraten wir Sie über unser Sortiment, damit wir für Ihre Umgebung ein passendes Produkt finden können

74 Agenda 15:00 Kaffeepause Es geht weiter um 15:30 Uhr!

75 Agenda 15:30 Cablecom, Raphael Foucault

76 Präsentation EDU Angebot upc cablecom Business Philipp Matter Head KMU Raphael Foucault Account Manager Schulen , Luzern

77 Wir stellen uns vor Philipp Matter, Head KMU Raphael Foucault, Account Manager Schulen

78 Inhalte Präsentation Alles über School 1. upc cablecom Business 2. Fiber School 3. Zusammenarbeit Bildungsdirektion Kanton Zürich 4. Fragen & Antworten upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 3

79 1. upc cablecom Business

80 Unsere DNA Luzern. Innovative.als Geburtsstätte Professioneller Business Support upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 5

81 Liberty Global im Überblick LATIN AMERICA EUROPE Puerto Rico Ireland United Kingdom The Netherlands Czech Republic Germany Poland Slovakia Chile Belgium Romania Switzerland Austria Hungary 14 Länder 47 Millionen angeschlossene Haushalte Über $17 Milliarden Umsatz 36,000 Mitarbeiter 25 Millionen Kunden 48 Millionen RGUs 1666 upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 6

82 upc cablecom Business Seit über 10 Jahren bester Corporate Network Carrier Das breiteste Kabelnetz der Schweiz Das fortschrittlichste Netz Europas Der beste Corporate Network Carrier der Schweiz upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern

83 Wer sind unsere Kunden? Über Kunden & 200 Schulen schenken uns ihr Vertrauen Unsere Referenz Über 200 Schulen upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 8

84 70 % der Schweizer Haushalte Netzabdeckung in grossen Teilen der Schweiz Netz von upc cablecom Partnernetz Fremdnetz Basel Winterthur Zürich Luzern Bern Chur Lausanne Genf Sion Lugano upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 9

85 2. Fiber School

86 Dienstleistungen über das TV Kabel Eine TV Dose im Haus ist die beste Voraussetzung für unser Hochleistungsinternet Die Kabelservices von upc cablecom Business Grundvoraussetzung ist eine erschlossene Liegenschaft Innovative upc cablecom Signal wird über das TV Kabel geliefert Alle möglichen Geschwindigkeiten sind verfügbar Anbindung an redundante Backbones Professioneller Business Support upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 11

87 Die passende Internet-Lösung Business Anschlüsse zu reduzierten Tarife 20% EDU-Rabatt - Symmetrische Anbindungen & Standortvernetzungen upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 12

88 Highlights für unsere Schulen Alle Vorteile auf einen Blick! Education Rabatt für jede Schule Business Support Direkter Ansprechpartner Inbetriebnahme durch Techniker upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 13

89 3. Zusammenarbeit Bildungsdirektion Kanton Zürich

90 Auszug Homepage Bildungsdirektion Zürich Schulbedürfnisse in Kategorien unterteilt chluss upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 15

91 Tauglichkeitsprüfung Direkte Verlinkung zu upc cablecom Business upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 16

92 Referenz: Schule Thalwil DLZ Bildung Von der Planung zur Inbetriebnahme 7 Schulhäuser, davon 4 Primar-, und 2 Oberstufenschulhäuser Installation einer Testschule Erschliessungen Inbetriebnahme mit Contentfilter Aktive Betreuung upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 17

93 Die nächsten Schritte Ich bin gerne für Sie da, auf welchem Kanal auch immer! Persönliche Kontaktaufnahme Beratung Termin vor Ort oder telefonische Beratung Inbetriebnahme Fiber School auch in Ihrer Schule in nur 5 Arbeitstagen upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 18

94 Abschaltung der Analogen Telefonie Ab 2017 wird nur noch über VOIP Telefoniert Spätestens im Jahr 2017 müssen alle Schulen, die noch ISDN oder die analoge Telefonie nutzen, auf eine neue Technologie umsteigen. Bereits heute hat sich VoIP als neuer Telefonie Standard durchgesetzt und bringt viele neue Vorteile. 5 Gute Gründe für einen Wechsel auf VoIP HD Sprachqualität Festnetz immer dabei Kosten senken Keine Telefonanlage mehr Online Verwaltung UPC_BIZ_USABILITY_VOIP_DE_ANIMATION_H264_K17.mov upc cablecom Business EDU Angebot Philipp Matter & Raphael Foucault Luzern 19

95 4. Fragen & Antworten

96 Agenda 16:00 Datenschutz und Datensicherheit in der Cloud, Dr. Reto Fanger, Datenschutzbeauftragter des Kantons Luzern

97 Datenschutz und Datensicherheit in der Cloud Rahmenbedingungen und Herausforderungen für Cloud Computing im Schulbereich Dr. iur. Reto Fanger, Rechtsanwalt Datenschutzbeauftragter des Kantons Luzern Info-Veranstaltung ICT-Betreuer Volksschulen - Mittwoch, 11. März 2015

98 ...Cloud Computing im Schulbereich Cloud Services: Dropbox, Google Drive, MS O365 Standardprodukte Datenschutzrechtliche Anforderungen selten erfüllt 2

99 ...Cloud Computing im Schulbereich Datenbearbeitung in Cloud: Auftragsdatenbearbeitung / Auslagerung / Outsourcing höhere Risiken als konventionelle Auftragsdatenbearbeitung 3

100 ...Cloud Computing im Schulbereich Risiken Datenbearbeitung in Cloud: Speicherung an verschiedenen Orten Unterauftragnehmer Geheimhaltungspflichten / Berufsgeheimnis... 4

101 ...Cloud Computing im Schulbereich Gesetzliche Rahmenbedingungen Kanton Luzern: Gesetz über die Volksschulbildung (VBG) Informatikgesetz Datenschutzgesetz (DSG)

102 ...Cloud Computing im Schulbereich Prüfschritte Cloud-Service: Bearbeitung durch Auftragnehmer zulässig? Daten Cloud-tauglich? Auswahl Cloud-Service / -Anbieter Vertragsgestaltung bzw. Prüfung Nutzungsbedingungen / AGB Umsetzung Massnahmen 6

103 ...Cloud Computing im Schulbereich Regelungsbedarf Vertrag bzw. Nutzungsbedingungen / AGB: Gegenstand und Umfang Datenbearbeitung Verantwortung Verfügungsmacht Zweckbindung Geheimhaltungsverpflichtungen 7

104 ...Cloud Computing im Schulbereich Regelungsbedarf Vertrag bzw. Nutzungsbedingungen / AGB: Rechte Betroffene Kontrollmöglichkeit Schule / externe Prüfstelle Informationssicherheitsmassnahmen Unterauftragsverhältnisse Bearbeitung im Ausland 8

105 ...Cloud Computing im Schulbereich Regelungsbedarf Vertrag bzw. Nutzungsbedingungen / AGB: Orte der Datenbearbeitung anwendbares Recht Gerichtsstand 9

106 ...Cloud Computing im Schulbereich Microsoft O365: Verhandlungen privatim mit MS Anpassung Vertragsbedingungen für Bildungsinstitutionen Einsatz von O365 im Schulbereicht aus Sicht Datenschutz und Datensicherheit zulässig Abschluss Vertragsergänzung erforderlich 10

107 ...Cloud Computing im Schulbereich Einsatz andere Standardprodukte: Ja...sofern erwähnte Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit erfüllt Ansonsten:...NEIN! 11

108 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit!! Gerne beantworte ich Ihre Fragen...

109 Agenda 16:30 nanoo.tv für die Volksschulen, Rolf Helbling, BBZB

110 Agenda 17:00 Varia/Fragen

111 Agenda 17:05 Schlusswort, Dr. Charles Vincent, Leiter DVS

112 Agenda 17:15 Apéro = Lichthof Regierungsgebäude

Inhalt dieser Kommunikation

Inhalt dieser Kommunikation Information zur Lancierung des vereinfachten Bezugsprozesses für Office 365 ProPlus Benefit per Anfang April an Schweizer Schulen - Stand 4.3.2015. Beachten Sie bitte dass diese Information noch ergänzt

Mehr

Management Selbst-Service: Szenarien

Management Selbst-Service: Szenarien Management Selbst-Service: Szenarien Microsoft Managed Tenant: Automatischer Beitritt eines neuen Nutzers zu einer neuen, von Microsoft gemanagten Office 365 Umgebung und Zuweisen einer Lizenz-> Szenario

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Bezug und Einsatz von Vista an der UZH

Bezug und Einsatz von Vista an der UZH 18.04.2007 Meeting Informatik-Verantwortliche Bezug und Einsatz von Vista an der UZH Michael Hottinger Agenda Verschiedene Vista Versionen Volume Activation 2.0 Nutzung von Vista an den Instituten Angebote

Mehr

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. November 2014

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. November 2014 Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom Gültig ab 1. November 2014 2 Übersicht Allgemeiner Teil 3 Business Pläne (1 300 Nutzer) 4 > Office 365 Business > Office 365 Business Essentials > Office 365

Mehr

Office 365 ProPlus für Studierende

Office 365 ProPlus für Studierende Office 365 ProPlus für Studierende Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft über den EES Landesvertrag können alle eingeschriebenen Studenten der Hochschule Hof mit einem studentischen

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar!

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Microsoft Office 365 Zusammenarbeit vereinfachen Referent: Dr. Nedal Daghestani Microsoft Lösungsberater Bürokommunikation und Zusammenarbeit Moderation: Michaela

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Der Eins-A Mehrwert Wir geben unseren Kunden einen Mehrwert in der Beratung der Dienstleistung und im IT Support

Mehr

Office 365 für Bildungseinrichtungen

Office 365 für Bildungseinrichtungen Office 365 für Bildungseinrichtungen Alle Dienste für Schulen, Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler im Überblick Inhalt the microsoft visual identity EINLEITUNG... 3 ÜBERBLICK... 4 1.1 DIGITALE DIENSTE

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Gewinn aus dem Nichts: das Office Student Advantage Programm von Microsoft

Gewinn aus dem Nichts: das Office Student Advantage Programm von Microsoft Gewinn aus dem Nichts: das Office Student Advantage Programm von Microsoft Prof. Dr. Peter Vogl peter.vogl@drvis.de DrVis Software GmbH Cloud Accelerate Partner Das Microsoft Office Student Advantage Programm

Mehr

Lizenzierung in der Cloud

Lizenzierung in der Cloud Lizenzierung in der Cloud Private Cloud Public Cloud Hybride Cloud Der Microsoft Kosmos Der Hybride Einsatz, was muss man beachten - Lizenzmobilität durch Software Assurance - End User Facility Installation

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Agenda. Office 365 für Bildungseinrichtungen. Neue Dienste. Pakete und Preise. Bezug und Lizenzierung. Office über Office 365

Agenda. Office 365 für Bildungseinrichtungen. Neue Dienste. Pakete und Preise. Bezug und Lizenzierung. Office über Office 365 Agenda Office 365 für Bildungseinrichtungen Neue Dienste Pakete und Preise Bezug und Lizenzierung Office über Office 365 Kostenlos Kostenlos Kostenlos Funktioniert in Office und in den Office Web Apps

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern)

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: Produktüberblick Im Juni 2014 wurde ein Rahmenvertrag für Office 365 für Kirche

Mehr

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved Microsoft Cloud für Systemhäuser Nicole Wever Account Manager Hosting Fokuspartner - SAM Consultant Agenda ADN Ihr Value Add Distributor Das SPLA Geschäftsmodell Vorteile für SPLA Partner & Endkunden Welche

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Inhalt. 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht. 3. Vertragsüberblick. 4. Referenzen

Inhalt. 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht. 3. Vertragsüberblick. 4. Referenzen Inhalt 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht 3. Vertragsüberblick 4. Referenzen Das vertraute Office nur viel besser Bereitstellung von Office mit maximaler Kontrolle Nutzerbasierte Office Lizenzierung

Mehr

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 E-Mail: info@incas-voice.de http://www.incas.de 1 INCAS Voice Connect Mit maßgeschneiderten

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 DocuComposer für das LifeCycle Management von Dokumenten

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 DocuComposer für das LifeCycle Management von Dokumenten Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 DocuComposer für das LifeCycle Management von Dokumenten Agenda 1. Begrüssung 2. Leuchter Informatik AG / DocuComposer 3. Ursprüngliche Ausgangslage Horw:

Mehr

06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche

06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche 06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche Windows Server 2008 (und aktuelles zum MS Premier Support...) Michael Hottinger Agenda Microsoft Premier Support Windows Server 2008 2 Microsoft Premier

Mehr

Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014

Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014 Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014 Über Nintex Führender Anbieter für SharePoint Workflow 4 000+ Kunden 700+ Partner 5 000 000+ lizenzierte User Vertreten in über 90 Länder

Mehr

Workshop O Von der Planung eines technischen ICT-Konzeptes bis zur Umsetzung von Heinrich Bärtschi

Workshop O Von der Planung eines technischen ICT-Konzeptes bis zur Umsetzung von Heinrich Bärtschi Workshop O Von der Planung eines technischen ICT-Konzeptes bis zur Umsetzung von Heinrich Bärtschi Asinus Asinus Asinus informaticus Esel sind nicht störrischer als Pferde. Sie geben dir nur mehr Zeit

Mehr

Häufige Irrtümer. Inhalt

Häufige Irrtümer. Inhalt Häufige Irrtümer Inhalt Häufige Irrtümer... 1 OFFICE 365 IST DOCH EINE REINE SERVERLÖSUNG ES UMFASST JA NUR DIE SERVER SHAREPOINT, EXCHANGE UND LYNC AUS DER CLOUD UND KEINE OFFICE-ANWENDUNGEN... 2 IST

Mehr

Voraussetzungen Cloud-Dienste Kanton Luzern

Voraussetzungen Cloud-Dienste Kanton Luzern Voraussetzungen Cloud-Dienste Kanton Luzern RA Dr. iur. Reto Fanger, ADVOKATUR FANGER, Luzern Microsoft Cloud Community Schweiz (MCCS) vom 17. Oktober 2013 Vorstellung Dr. iur. Reto Fanger, Rechtsanwalt

Mehr

ACP CLOUD SERVICES. Academic Cloud Services

ACP CLOUD SERVICES. Academic Cloud Services ACP CLOUD SERVICES Academic Cloud Services Academic Cloud Services Steigen Sie mit Office 365 in die Welt innovativer Cloud Services ein! Definieren Sie die Standards Ihrer IT neu: Mit den Academic Cloud

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von herzlich willkommen Kundenbeispiel Cloud Solution von Herr Simon Lutz Leiter Finanz- und Rechnungswesen Mitglied der Geschäftsleitung Agenda Unternehmen Spitex Zürich Sihl IT-Ausgangslage Herausforderung

Mehr

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Gültig ab 1. März 2014 2 Abonnement Office 365 Small Business Premium Paket für Selbständige und kleine Unternehmen Abopreis monatlich Preis einmalig

Mehr

Beschaffung, Umsetzung, Betrieb und Support einer zentralen Schuladministrationssoftware:

Beschaffung, Umsetzung, Betrieb und Support einer zentralen Schuladministrationssoftware: Beschaffung, Umsetzung, Betrieb und einer zentralen Schuladministrationssoftware: Information für die Luzerner Gemeinden Luzern, Ende August 2015 2015-162_43039 1. Die Ausgangslage und der Prozess An den

Mehr

Anleitung Office 365 / ausführliche Version. Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365

Anleitung Office 365 / ausführliche Version. Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365 Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Office 365?... 1 2. Voraussetzungen... 1 3. Ablauf der Bestellung... 2 4. Ablauf der Installation... 3 4.1. Anmeldung

Mehr

Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015. Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat "Informatik Schule Beringen"

Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015. Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat Informatik Schule Beringen Vorlage des Gemeinderates Beringen vom 5. Januar 2015 Bericht und Antrag des Gemeinderates an den Einwohnerrat "Informatik Schule Beringen" Sehr geehrter Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren Hiermit

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Kerio Control Workshop

Kerio Control Workshop Kerio Control Workshop Stephan Kratzl Technical Engineer 1 Agenda Über brainworks & Kerio Warum Kerio Control Highlights Preise & Versionen Kerio Control Live 2 Über brainworks & Kerio 3 brainworks brainworks

Mehr

Wer ist Nintex und wie setze ich die Produkte ein? Nintex Webinar

Wer ist Nintex und wie setze ich die Produkte ein? Nintex Webinar Wer ist Nintex und wie setze ich die Produkte ein? Nintex Webinar Über uns Andreas Naef, Bereichsleiter Projekte & Service +41 41 925 83 99, andreas.naef@ioz.ch Raphael Bachmann, Projektleiter / Nintex

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Wer ist Siedl Networks? Robert Siedl, CMC - Gründer und CEO von Siedl Networks IT Systemhaus aus Krems an der Donau Gründung

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Mobile Device Management (MDM) Part1

Mobile Device Management (MDM) Part1 Jürg Koller CONSULTANT trueit GMBH juerg.koller@trueit.ch @juergkoller blog.trueit.ch / trueit.ch Pascal Berger CONSULTANT trueit GMBH pascal.berger@trueit.ch @bergerspascal blog.trueit.ch / trueit.ch

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

Office im Überblick 12.02.2015

Office im Überblick 12.02.2015 Office Produkte im Überblick Eine Vortragsreihe der Stadtbibliothek Ludwigsburg: Informationen direkt aus dem Internet! Microsoft Office Die verschiedenen Versionen 12.02.2015 ab 18:30 AGENDA Die verschiedenen

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo

Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo 2 Cloud Services (Abo) Dauerlizenz Always up-to-date Same brand across segments 2013 versions e.g. Home and Business 2013 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio.

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Themen: Telefon, TV und Radio über Internet Windows 8 Demo Mittwoch, 10. April 2013.

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Themen: Telefon, TV und Radio über Internet Windows 8 Demo Mittwoch, 10. April 2013. Moderne Technik Herzlich willkommen Themen: Telefon, TV und Radio über Internet Windows 8 Demo Mittwoch, 10. April 2013 Moderne Technik 1 Begrüssung Dank an Gemeinde Mülligen für Lokal Elisabeth Baumgartner

Mehr

Anleitung. Download und Installation von Office365

Anleitung. Download und Installation von Office365 Anleitung Download und Installation von Office365 Vorwort Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft können alle Studierende der OTH Regensburg für die Dauer ihres Studiums kostenlos Office

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Einrichtung Office 365 ProPlus

Einrichtung Office 365 ProPlus Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Dienst für Finanzen und Informatik Abteilung Informatik-Cluster Dokumentation Einrichtung Office 365 ProPlus Diese Dokumentation zeigt den Einstieg zur Einrichtung

Mehr

Computeria Urdorf. Treff vom 25. März 2015. Clouds

Computeria Urdorf. Treff vom 25. März 2015. Clouds Computeria Urdorf Treff vom 25. März 2015 Clouds In der Wolke dargestellt die erforderliche Hardware für Cloud-Dienst Anbieter In der Wolke dargestellt Cloud-Dienste für Anwender Hyperlink Kostenlose

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

2. In Abhängigkeit von der Anwendung und dem Zugang zum Internet im engeren Sinne verbindet sich der User über verschiedene Varianten mit dem Netz.

2. In Abhängigkeit von der Anwendung und dem Zugang zum Internet im engeren Sinne verbindet sich der User über verschiedene Varianten mit dem Netz. Aufbau des Internet Im Überblick ist im wesentlichen die Hardeare dargestellt, die digitale Informationen vom User bis zur Entstehung transportiert. Für diesen Überblick beschränken wir uns auf die wesentlichen

Mehr

Hotspot & VPN Server, Router, Firewall, QoS

Hotspot & VPN Server, Router, Firewall, QoS Seite 1/6 Internetzugang in Hotels, Restaurants, Bars, Biergärten, Betrieben, Wohn /Camping Anlagen, Kongresszentren, Messen, Tagungen ist etwas gutes. Ist es aber sicher? Nicht immer. Wir bieten Ihnen

Mehr

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Anleitung Office 365 / ausführliche Version. Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365

Anleitung Office 365 / ausführliche Version. Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365 Bestellungs- und Installationsanleitung für Office 365 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Office 365?... 1 2. Voraussetzungen... 1 3. Ablauf der Bestellung... 2 4. Ablauf der Installation... 3 4.1. Anmeldung

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Office 365 Launched Enhancements to connected accounts Improved Office Web Apps capabilities Enhanced Outlook Web App (OWA) attachment preview with Office

Mehr

Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie

Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie A Agenda Microsoft Office 2010 Neuerungen B C Microsoft Office 2010 Produkte Microsoft Office 2010 Produktversionen D Microsoft Office Web Apps

Mehr

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE 25.11.2013 Systemempfehlungen Sage HWP / Primus SQL Robert Gabriel ROCONGRUPPE Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema SQL Server... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio. davon beruflich genutzt 82 % der Menschen, die online sind, engagieren sich in sozialen Netzwerken. 50 % der Unternehmenskunden

Mehr

Software-as-a-Service von Swisscom SAQ Basel. Andreas Schmid, Product Manager

Software-as-a-Service von Swisscom SAQ Basel. Andreas Schmid, Product Manager Software-as-a-Service von Swisscom SAQ Basel, Product Manager Unternehmensstruktur Swisscom 2 Swisscom Verwaltungsrat CEO Swisscom* Strategie & Business Development Konzern* Finanzen & Controlling Konzern*

Mehr

Internet & Telefon. schneller zuverlässiger günstiger. als DSL & Kabel von Swisscom oder upc cablecom!* auf dem Glasfaser-Netz

Internet & Telefon. schneller zuverlässiger günstiger. als DSL & Kabel von Swisscom oder upc cablecom!* auf dem Glasfaser-Netz Internet & Telefon QUALITY INTERNET SERVICES auf dem Glasfaser-Netz schneller zuverlässiger günstiger T ry un ve 1 & B 3 M rbin Mon uy on dlic at nu ate h te tze gra ste n tis n, als DSL & Kabel von Swisscom

Mehr

Office 365. von CSS. > Wir verstehen Ihr Unternehmen

Office 365. von CSS. > Wir verstehen Ihr Unternehmen Office 365 von CSS > Wir verstehen Ihr Unternehmen Office 365 Einsatz bei VDS Lync Server 2010 Control Panel* PowerShell* Topology Builder* Setup (Local)* Migration tools (PowerShell)* Office 365 Einsatz

Mehr

Office 365 in der Praxis

Office 365 in der Praxis Office 365 in der Praxis Szenarien mit SharePoint, Skype for Business, Outlook & Office in der Schule Claudia Balocco & Thomas Schmidt 08. Mai 2015, Wallisellen Eine E-Mail für alles Sind Sie mit Ihrem

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie. Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master

UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie. Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master WANDEL ZUSAMMENARBEIT HIN ZUR 360 KOMMUNIKATION UND KOLLABORATION Neue Möglichkeiten

Mehr

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT Woran haben wir heute gedacht? Quelle: www. badische-zeitung.de Vorstellung der heutigen Themen

Mehr

Datenklassifizierung

Datenklassifizierung Datenklassifizierung - Disclaimer - Übersicht - Daten/Datenklassifizierung - Digitale Daten - Diskussion/Austausch - Unterlagen: http://tiny.cc/vernetzung15 AGENDA DISCLAIMER Die Empfehlungen und Inhalte

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2016.1 Stand 03 / 2015 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Anforderungsblatt. 1. Kontaktdaten. Unternehmen. 1. Ansprechpartner. 2. Ansprechpartner (optional) 3. Ansprechpartner (optional)

Anforderungsblatt. 1. Kontaktdaten. Unternehmen. 1. Ansprechpartner. 2. Ansprechpartner (optional) 3. Ansprechpartner (optional) Anforderungsblatt Das vorliegende Dokument dient dazu, Ihre Anforderungen zu beschreiben. Mithilfe der von Ihnen beschriebenen Rahmenbedingungen sind wir in der Lage, ein maßgeschneidertes Angebot speziell

Mehr

e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Mehr Infos unter: www.e-fon.ch

e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Mehr Infos unter: www.e-fon.ch e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Inhaltsübersicht Wer ist e-fon Virtuelle Telefonzentrale Prinzipschema Endgeräte Features Kundenbeispiel: Bluespirit Ausgangslage

Mehr

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Gültig ab 1. März 2013 2 Abonnement Office 365 Small Business Premium Paket für Selbständige und kleine Unternehmen Abopreis monatlich Preis einmalig

Mehr

IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ

IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ Hat die herkömmliche Telefonanlage ausgedient? Man stelle sich vor, sämtliche Telefone werden künftig direkt mit dem lokalen Netzwerk verbunden. Keine Telefonanlage,

Mehr

Lösungen für Schulen Bring your own Device Mobile Printing Accounting und Follow-Me

Lösungen für Schulen Bring your own Device Mobile Printing Accounting und Follow-Me Lösungen für Schulen Bring your own Device Mobile Printing Accounting und Follow-Me 1 Ausgangslage Persönliche Laptops, Tablets oder Smartphones haben die Nachfrage nach Druckdienstleistungen in einer

Mehr

Präsentation des neuen Office. Auswahl der Lizenzierungsoption. Herausragende Funktionen von Office 2013

Präsentation des neuen Office. Auswahl der Lizenzierungsoption. Herausragende Funktionen von Office 2013 Präsentation des neuen Office Geschäftswert von Office 2013 Auswahl der Lizenzierungsoption Herausragende Funktionen von Office 2013 Office 365 Office Client Project & Visio Exchange SharePoint Lync CAL

Mehr

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7 Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7 Willkommen bei UPC Vielen Dank für Ihr Vertrauen in UPC und willkommen in einer neuen Welt. Mit UPC haben Sie einen kompetenten und starken

Mehr

Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom

Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen von Martina Grom 1. Auflage Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0

2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0 2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0 2.1 Grundlagen Zwei unterschiedliche Produkte: MS Windows Sharepoint Services (WSS): gratis MS Office Sharepoint Server (MOSS): kostenpflichtig ersetzt auch

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile

Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi 1 Fusszeile Agenda Motivation How to do it right? Einführung in Unternehmen Massnahmen zu energieeffizientenarbeitsplatz Arbeitsplätze

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen

Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen Markus Klemen ENTERPRISE SOFTWARE SOLUTIONS [ 1 ] Überblick 1. Herangehensweise 2. Individualisierungen aus

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Die Online-Plattform für E-Mail, Kommunikation und Zusammenarbeit. August 2010

Die Online-Plattform für E-Mail, Kommunikation und Zusammenarbeit. August 2010 Die Online-Plattform für E-Mail, Kommunikation und Zusammenarbeit August 2010 Agenda Was ist Live@edu? Wie nutze ich Live@edu in der Schule? Neu: Die Office Web Apps als Teil von Live@edu Anmeldung, Betrieb

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr