Open Source Business Forum 2014 und Preisverleihung OSS Awards 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Open Source Business Forum 2014 und Preisverleihung OSS Awards 2014"

Transkript

1 Open Source Business Forum 2014 und Preisverleihung OSS Awards 2014 Mittwoch, 08. Oktober 2014 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr Haus der Universität Bern, Schlösslistrasse 5, 3008 Bern changing IT for the better

2 Open Source Business Forum und Preisverleihung OSS Awards 2014 Mittwoch, 08. Oktober 2014 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr Haus der Universität Bern, Schlösslistrasse 5, 3008 Bern Die Vorentscheidung ist gefallen: Für die OSS Awards 2014 hat die Jury neun Eingaben nominiert, unter anderem geo.admin.ch, das Geoportal des Bundes. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 8. Oktober 2014 in Bern im Rahmen des neuen Open Source Business Forums statt. Die OSS Awards zeichnen Unternehmen, öffentliche Stellen, Open Source Communities und Einzelpersonen aus, die sich durch Entwicklung oder Nutzung von Open Source Software auf vielfältige Art und Weise innovativ und mutig verhalten haben. Dieses Jahr konnten sich erstmalig auch ausländische Open Source Projekte bewerben. Die OSS Awards 2014 werden am Mittwoch, 8. Oktober 2014 in Bern im Rahmen des Open Source Business Forums verliehen. An dieser Tagung zeigen Informatik-Experten von der Deutschen Telekom, Swisscom, green.ch, Visana, Rieter und weiteren Firmen, wie sie Open Source Software im professionellen Umfeld einsetzen. Ausserdem wird in der Schweiz erstmalig das renommierte Open Invention Network vorgestellt. Dieses weltweite Industrie-Konsortium erwirbt Softwarepatente und stellt diese allen Unternehmen, Behörden und Privatperson frei zur Verfügung. Als Höhepunkt des Tages werden die OSS Awards verliehen, für welche die Jury folgende neun Eingaben nominiert hat: cdist configuration management, hitobito, jooq, Kern Sibbald for Bacula, map.geo.admin.ch V3, OpenELEC Mediacenter, Silicoin, Symfony CMF und why open computing SA. Organisiert wird das Open Source Business Forum und die Preisverleihung der OSS Awards 2014 durch die Swiss Open Systems User Group /ch/open und die Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern. Unterstützt wird die Durchführung der OSS Awards und des Anlasses durch die Sponsoren Magnolia, mimacom ag, Nine Internet Solutions AG Puzzle ITC GmbH, snowflake productions gmbh und SUSE Linux Schweiz. 2

3 Programm Open Source Business Forum und Preisverleihung OSS Awards :00 Türöffnung, Kaffee und Gipfeli 09:30 Begrüssung, Einleitung Dr. Matthias Stürmer, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern 09:40 Open Source in grossen Unternehmen: spezielle Herausforderungen, wiederverwertbare Lösungen Karsten Reincke, Open Source Compliance Manager der Deutschen Telekom 10:10 Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner, Leiter Standardisierung in der Abteilung für Strategie und Innovation der Swisscom-Gruppe 10:40 Kaffee - Pause 11:10 Die Rieter Sales App - TYPO3 CMS goes Apple ipad Michel Gelin, Senior Marketing Manager, Rieter Machine Works Ltd., Winterthur Adrian Christen, Head of Application Development, snowflake productions gmbh, Zürich 11:40 Open Source Cloud Computing bei green.ch Oliver Kraucher, Head of Product Management Businesss Solutions bei green.ch Dieter Brack, Head Presales Consulting bei green.ch 12:10 Mittagessen 14:00 Protecting innovation freedom: Open Invention Network as the practical solution for the open source community against patent aggression Valer Mischenko, Open Invention Network, EMEA Representative 14:30 Open Source bei Versicherungen: Systemkritischer Linux-Einsatz bei Visana Christoph Bernhard, Leiter Betrieb Server & Storage bei der Visana Services AG 15:00 Crossmedia Veröffentlichung von juristischen Fachpublikationen Franz Kummer, CEO & Founder Weblaw AG 15:30 Kaffee - Pause 16:00 Preisverleihung OSS Awards, überreicht durch nine Internet Solutions AG 17:00 Apéro Riche 3

4 Plenum Open Source in grossen Unternehmen: spezielle Herausforderungen, wiederverwertbare Lösungen Karsten Reincke, Open Source Compliance Manager der Deutschen Telekom Open Source Software ist überall: mit,sites wird Javascript ausgeliefert, mit den,apps Bibliotheken, und Clouds basieren auf freier Serversoftware. Und dennoch: Nur die lizenzkonforme Nutzung ist legal. Dieser Vortrag wird das Thema von Seiten grösserer Firmen angehen und freien Tools,OSLiC und,oscad als Lösungen anbieten. Und er wird das Thema,AGPL berühren. Denn nach der Lösung ist vor der Lösung: Die AGPL erschwert uns die Lizenzerfüllung, obwohl sie für die Cloudtechnologie gedacht ist. Karsten Reincke ist seit mehr als 20 Jahren in der Softwareentwicklung tätig, seit mehr als 15 Jahren in der IT-Projektleitung. Heute arbeitet er als Fach-Seniormanager, als PMI-zertifizierter Projektmanager und als Certified Scrum Master bei der Deutschen Telekom AG / Products & Innovation. Hier verantwortet er als technischer Projektleiter den Aufbau von Service-orientierten IT-Backend- und Internet-Frontendsystemen. Aktuell ist er führendes Mitglied im Telekom internen Open Source License Compendium. Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner, Leiter Standardisierung in der Abteilung für Strategie und Innovation der Swisscom-Gruppe Standardisierung in der IT ist generell wichtig, besonders aber entscheidend bei Cloud Technologie um den notwendigen Automatisierungsgrad zu erreichen. Wie bei traditionellen Standardisierungsorganisationen leisten Open Source Communities Normierungsleistungen: Sie einigen sich auf eine Basisplattform und eine Referenzimplementierung. Der Vortrag wird die heutige Situation der gemeinsam mit Partnern realisierten Implementierung von OpenStack und Cloud Foundry in der Swisscom Cloud betrachten. Dr. Marcus Brunner ist Leiter für Normierung in der Abteilung für Strategie und Innovation der Swisscom- Gruppe. Er erhielt seinen Doktortitel 1999 von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH Zürich). Er ist seit 20 Jahren in der Forschung, Entwicklung und Standardisierung tätig und hat Erfahrung in der Programmierung von Netzen und Diensten, Cloud Technologie für IT und Netzwerkanbieter, und bei der Automatisierung von Netzwerken und IT. Marcus Brunner vertritt die Swisscom in zahlreichen internationalen Gremien betreffend Software-basierten Netzwerken und künftigen Telekommunikationstechnologien wie Network Function Virtualization (NfV). 4

5 Die Rieter Sales App: TYPO3 CMS goes Apple ipad Michel Gelin, Senior Marketing Manager, Rieter Machine Works Ltd., Winterthur Adrian Christen, Head of Application Development, snowflake productions gmbh, Zürich Als international tätiges Unternehmen setzte die Verkaufs- und Marketingabteilung der Rieter ihre Produktinformationen im TYPO3 CMS um damit sie vom Vertrieb mittels ipad auch in Gebieten ohne Internetverbindung präsentiert werden können. Die Lösung umfasst: Anbindung des LDAP Servers für die unternehmensweite Benutzerverwaltung Inhaltsverwaltung der Produktinformationen im TYPO3 CMS Service Oriented Architecture zwecks Entkoppelung und Orchestrierung diverser Prozesse Bereitstellung diverser REST Webservices, welche durch die ipad App genutzt werden Delta-Synchronisation der Produktinformationen Eine native ipad App zur Darstellung der Produktinformationen auch ohne Internetverbindung Michel Gelin hat das Handwerk bei Rieter von der Pike auf gelernt. Seit seiner Lehre hatte er verschiedene Positionen als Technischer Redaktor und Marketing Assistant. Als Marketing Manager war er viele Monate auch in Shanghai tätig. Heute ist er Senior Marketing Manager und verantwortlich für die gesamte Produkten Imagekommunikation bei Rieter im Geschäftsbereich Spinnmaschinen. Michel Gelin ist Eidg. dipl. Maschinenzeichner (heute: Konstrukteur), zertifizierter WebPublisher SIZ sowie Marketingplaner mit Eidg. Fachausweis. Adrian Christen fand den Einstieg in die Programmierung 1998 nach seiner Weiterbildung zum Web- Master SIZ. Danach war er einige Jahre als Entwickler (Crealogix AG, Getunik AG u.a.) tätig bevor er sich der technischen Projektleitung (Sinteg AG, jobs.ch AG) widmete. Heute ist er als Head of Application Development verantwortlich für den neu geschaffenen Bereich der Individualentwicklung bei snowflake. Parallel zum Beruf absolvierte er eine akademische Laufbahn mit dem Abschluss zum Bachelor of Science ZHAW. Open Source Cloud Computing bei green.ch Oliver Kraucher, Head of Product Management Businesss Solutions bei green.ch Dieter Brack, Head Presales Consulting bei green.ch Unternehmen sind heute gefordert, schnell auf neue Marktsituationen, Kundenbedürfnisse oder Technologien zu reagieren. Als Antwort auf diese Herausforderungen bietet der Schweizer Cloud Anbieter green.ch seinen Kunden mit der OpenStack FlexCloud eine flexible Infrastructure-as-a-Service-Lösung an. Die Lösung basiert auf der Open Source Software OpenStack, einem weltweit etablierten Standard für Cloud Services. Oliver Kraucher und Dieter Brack zeigen auf, weshalb green.ch auf Open Source Software setzt und wie Kunden davon profitieren. Oliver Kraucher ist als Head of Product Management Businesss Solutions von green.ch verantwortlich für die Produktgruppen Datacenter, Connectivity und Cloud. Er kann als Funktion des Produktmanagers in Telekommunikationsunternehmen auf 7 Jahre Erfahrung in Österreich und 3 Jahren Erfahrung in der Schweiz zurückgreifen. Dieter Brack ist als Head Presales Consulting von green.ch zuständig für die technischen Belange in der Verkaufsphase. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bei nationalen und internationalen Telekommunikationsanbietern hat er verschiedenste Projekte erfolgreich begleitet und umgesetzt. 5

6 Protecting innovation freedom: Open Invention Network as the practical solution for the open source community against patent aggression Valer Mischenko, Open Invention Network, EMEA Representative Open source companies, and to the greater extent their clients, become more and more the target of patent trolls and proprietary competitors who want to score easy money from those having it in excess or just those vulnerable to blackmailing. The Open Invention Network (www.openinventionnetwork.com) offers a practical solution for this problem. Its mission is to support companies developing or using open source technology by deterring patent aggression. We do this through a community that pledges not to assert patents against each other over Linux System and open source technology. The Open Invention Network covers over 1000 members as well as more than 2200 open source packages and it is growing fastest in Europe. Valer Mischenko is the representative of the Open Invention Network for Europe, Middle East, and Asia (EMEA). During the last 7 years he coordinated the NLnet Foundation in the Netherlands financially supporting organizations and people that contribute to the open information society. Before this Valer Mischenko worked in technical and operations management positions within telecom and Internet companies as well as startups. And in his previous life he was an engineer at the European Space Agency. Open Source bei Versicherungen: Systemkritischer Linux-Einsatz bei Visana Christoph Bernhard, Leiter Betrieb Server & Storage bei der Visana Services AG Crossmedia Veröffentlichung von juristischen Fachpublikationen Franz Kummer, CEO & Founder Weblaw AG Die Weblaw AG setzt im Bereich Portal und Verschmelzung von Content & Technology für Fachexperten auf Magnolia. So wird der Publikationsprozess in den Bereichen Online, Mobile und Print multimedial und vernetzt. E-Books, Fachzeitschriften zum Thema Recht & IT (Jusletter IT) und die grösste juristische Fachzeitschrift der Schweiz Jusletter erreichen jede Woche mehr als Abonnenten. Das Weblaw-Portal ist die meistbesuchte juristische Fachplattform der Schweiz. Franz Kummer, lic.iur., ist CEO und Founder Weblaw AG sowie Lehrbeauftragter am Kompetenzzentrum für Informatik und Recht an der Universität Bern. Er ist Buchautor und Herausgeber der juristischen Online Zeitschriften Jusletter und Jusletter IT sowie der Tagungsbände zum Internationalen Rechtsinformatik Symposion. 6

7 Preisverleihung OSS Awards 2014 Eine Jury von ausgewiesenen Open Source Experten und Unternehmern bestimmten die Nominativen und Gewinner des OSS Awards Während der Preisverleihung werden die Nominierten und ihre Projekte vorgestellt und anschliessend die Sieger der OSS Awards 2014 bekannt gegeben. Nominiert sind cdist configuration management, hitobito, jooq, Kern Sibbald for Bacula, map.geo.admin.ch V3, OpenELEC Mediacenter, Silicoin, Symfony CMF und why open computing SA. changing IT for the better 7

8

Open Source Business Forum und Preisverleihung OSS Awards 2014

Open Source Business Forum und Preisverleihung OSS Awards 2014 Open Source Business Forum und Preisverleihung OSS Awards 2014 Mittwoch, 08. Oktober 2014 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr Haus der Universität Bern, Schlösslistrasse 5, 3008 Bern Sponsoren changing IT for the

Mehr

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds Open Cloud Day, 19. Juni 2012 Universität Bern Dr. Matthias Stürmer Ernst & Young CV Matthias Stürmer Phone: +41 58 286 61 97 Mobile: +41 58 289 61 97 Email: matthias.stuermer@ch.ey.com Background Senior

Mehr

Rieter SAM App ... ... TYPO3 CMS goes Apple ipad. .. Rieter. SAM App.. Oktober. 2014... Michel. Gelin.. Senior. Marketing. Manager...

Rieter SAM App ... ... TYPO3 CMS goes Apple ipad. .. Rieter. SAM App.. Oktober. 2014... Michel. Gelin.. Senior. Marketing. Manager... Rieter SAM App......................... TYPO3 CMS goes Apple ipad........................... Rieter. SAM App.. Oktober. 2014... Michel. Gelin.. Senior. Marketing. Manager.............. 1 Agenda Über Rieter

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Puzzle Tech Talk. Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud

Puzzle Tech Talk. Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud Detailprogramm 2014 Puzzle Tech Talk Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud Bei der Integration von Applikationen in eine OpenStack Infrastructure as a Service (IaaS) Cloud müssen bestimmte

Mehr

Open Source Roundtable Zürich 2014. 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open

Open Source Roundtable Zürich 2014. 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open Open Source Roundtable Zürich 2014 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open 1 Programm 14:00 Uhr 14:10 Uhr 14:30 Uhr 14:40 Uhr 14:55 Uhr 15:10 Uhr 15:25 Uhr 15:45 Uhr 16:00

Mehr

Detailprogramm 2015 Puzzle Tech Talk

Detailprogramm 2015 Puzzle Tech Talk Detailprogramm 2015 Puzzle Tech Talk Workshop Red Hat Cloud Infrastructure (RHCI) Die Red Hat Cloud Infrastruktur hilft dabei, eine Infrastructure-as-a-Service (IaaS) zu bauen und zu managen. Mit einer

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public Cloud dank Open Source Open Cloud Day, 19. Juni 2012, Universität Bern

geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public Cloud dank Open Source Open Cloud Day, 19. Juni 2012, Universität Bern Agenda Das Gesetzlicher Auftrag «geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes» Umsetzung mit Cloud Computing und Open Source SW Fazit geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

DMK E-BUSINESS GMBH Folienmaster, Version 1.0 VOM BUNDESVERBAND DIGITALE WIRTSCHAFT ZERTIFIZIERTE FULLSERVICE-DIGITALAGENTUR

DMK E-BUSINESS GMBH Folienmaster, Version 1.0 VOM BUNDESVERBAND DIGITALE WIRTSCHAFT ZERTIFIZIERTE FULLSERVICE-DIGITALAGENTUR DMK E-BUSINESS GMBH Folienmaster, Version 1.0 VOM BUNDESVERBAND DIGITALE WIRTSCHAFT ZERTIFIZIERTE FULLSERVICE-DIGITALAGENTUR WIR SIND UNS SICHER. WIR SIND UNS SICHER: UNSERE VISION. Die Digitalisierung

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

2013-04-02 public Karsten Reincke, Deutsche Telekom AG : P&I, Darmstadt, Germany

2013-04-02 public Karsten Reincke, Deutsche Telekom AG : P&I, Darmstadt, Germany Es ist nicht das erste Mal, dass wir, die Deutsche Telekom, auf dem CeBIT Open Source Forum referieren. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass wir uns hier dem Thema Compliance in Sachen Open Source

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien

MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien In Kooperation mit der Open Source Integration Initiative und der künftigen Open Source Business Alliance Organisiert von der MFG Baden-Württemberg mbh MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien Der Award

Mehr

OSS & Cloud Computing: der Motor für das Geoportal Bund

OSS & Cloud Computing: der Motor für das Geoportal Bund OSS & Cloud Computing: der Motor für das Geoportal Bund Hanspeter Christ, Prozessleiter a.i. Webinfrastruktur swisstopo David Oesch, Projektleiter Geoportal Bund Ausgangslage: Geoportal Bund Situation

Mehr

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen?

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? Dominique Hügli, Manager SharePoint & ECM Jean-Jacques Pittet, Senior Business Consultant September 2014 REFERENTEN Dominique

Mehr

Curriculum Vitae. Prisca Hintermann. Koordinaten & Personalien. Telefon: +41 (0)79 776 56 38

Curriculum Vitae. Prisca Hintermann. Koordinaten & Personalien. Telefon: +41 (0)79 776 56 38 Prisca Hintermann Koordinaten & Personalien Telefon: +41 (0)79 776 56 38 Email & Web: prisca@open4new.ch 1 Schule & Ausbildung 1984 1993 Primarschule in Belp & Lyss 1993 1994 Welschlandaufenthalt in Lutry

Mehr

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day Herzlich Willkommen Artaker Solutions Day Unternehmensgruppe Facts & Figures 180 Mitarbeiter 150 IT-Dienstleister 110 Software-Entwickler 40 IT-Consultants u. System Engineers Österreichweit vertreten

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Chancen und Herausforderungen von Open Source Software in Schulen

Chancen und Herausforderungen von Open Source Software in Schulen Chancen und Herausforderungen von Open Source Software in Schulen Matthias Stürmer, ETH Zürich, mstuermer@ethz.ch PH Bern, ICT-Tagung vom Mittwoch, 5. September 2007 im Schulverlag Bern Zitat Schulvorsteherin

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt 8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt Präsentiert von Martin Seifert, CEO Agenda Über officeatwork Vorlagenmanagement oder «EDC»? Die «EDC» Herausforderung officeatwork Konzepte officeatwork

Mehr

R im Enterprise-Modus

R im Enterprise-Modus R im Enterprise-Modus Skalierbarkeit, Support und unternehmensweiter Einsatz Dr. Eike Nicklas HMS Konferenz 2014 Was ist R? R is a free software environment for statistical computing and graphics - www.r-project.org

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

surf a smile Expert Review TYPO3 Ihre Firma Hans Muster Zürich 26.04.2013 Version 2.0

surf a smile Expert Review TYPO3 Ihre Firma Hans Muster Zürich 26.04.2013 Version 2.0 surf a smile Expert Review TYPO3 Ihre Firma Hans Muster Zürich 26.04.2013 Version 2.0 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...4 2 Was getestet wurde...5 3 Technische Analyse der Website...6 3.1 Verwendete TYPO3

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

Oracle JD Edwards EnterpriseOne Investment. Delivery. Proof. Oracle JD Edwards EnterpriseOne All You Need Without The Risk. CLOUD JDE and TRY IT

Oracle JD Edwards EnterpriseOne Investment. Delivery. Proof. Oracle JD Edwards EnterpriseOne All You Need Without The Risk. CLOUD JDE and TRY IT 1 PREISBEISPIELE für ein KMU mit 100 Usern JDE in einer CLOUD CLOUD JDE and TRY IT JD Edwards E1: Die schlanke und umfassende IT-Lösung für den Mittelstand vom Weltmarktführer by Full Speed Systems AG

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 Bessere User Experience durch mobile Dokumentation wie erreiche ich das? Veronika

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Persönliche Einladung Digitale Langzeitarchivierung

Persönliche Einladung Digitale Langzeitarchivierung Persönliche Einladung Digitale Langzeitarchivierung Mittwoch, 9. Januar 2008 IBM Forum Switzerland Zürich Altstetten Digitale Informationen nutzen und sicher auf diese zugreifen auch in 100 Jahren!? Informationen

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

Weaving the Web, Tim Berners-Lee

Weaving the Web, Tim Berners-Lee «The web is more a social creation than a technical one. I designed it for a social effect to help people work together and not as a technical toy. (...)» Weaving the Web, Tim Berners-Lee Mobile Solutions

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y Aras Corporate ACE Germany Communities Welche Vorteile? Rolf Laudenbach Director Aras Community Slide 3 Aras Communities Public Community Projects Forums Blogs Wikis Public

Mehr

Nochmal fürs Argumentarium: Vorteile und Herausforderungen von Open Source Software an Schulen

Nochmal fürs Argumentarium: Vorteile und Herausforderungen von Open Source Software an Schulen Nochmal fürs Argumentarium: Vorteile und Herausforderungen von Open Source Software an Schulen Matthias Stürmer, ETH Zürich, mstuermer@ethz.ch Tagung OSS an Schulen 2009, EB Zürich, 9. Mai 2009 Zitat Schulvorsteherin

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

physik multimedial and its elearning Platform: concepts and implementation

physik multimedial and its elearning Platform: concepts and implementation physik multimedial and its elearning Platform: concepts and implementation Lecturers easy to use easy to administer open access www browser based Students Content LMS material storage usability abililty

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Noser Engineering, we know how

Noser Engineering, we know how Einblicke «we know how» Noser Engineering, we know how Unter dem Claim «we know how» bietet Noser Engineering seit 1984 Dienstleistungen in der technischen Informatik an. Als etablierte und führende Anbieterin

Mehr

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre www.futuristgerd.com www.gerdleonhard.de www.gerdtube.com www.gerdcloud.com @gleonhard ENG @derfuturist DE Wir sind am

Mehr

SOFTWARE DEFINED INFRASTRUCTURE 2016

SOFTWARE DEFINED INFRASTRUCTURE 2016 Unternehmensdarstellung: SUSE LINUX GmbH IDC Multi-Client-Projekt SOFTWARE DEFINED INFRASTRUCTURE 2016 Agile IT-Infrastrukturen als Basis für die digitale Transformation SUSE LINUX GMBH Unternehmensdarstellung

Mehr

Nr. 33. NoSQL Databases

Nr. 33. NoSQL Databases Nr. 33 NoSQL Databases Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Partner Durch Fachvorträge

Mehr

ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.)

ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) 15. 06. 2015 (unter Verwendung von Folien von ISOC.ORG) 2 Overview ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) Wir sind ein eingetragener

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen. Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder

Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen. Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder IT Enterprise Architecture Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder Generelles 17 September 2007 Introduction 2 Allgemeines Enterprise

Mehr

26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum. Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh. From Innovations to Solutions.

26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum. Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh. From Innovations to Solutions. 26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh From Innovations to Solutions. Agenda SAP & Camelot Supplier Management Forum Lieferantenmanagement

Mehr

Identity Management. Rudolf Meyer

Identity Management. Rudolf Meyer Identity Management Rudolf Meyer Dr. Pascal AG Identity Management - Topics Das Thema «Identitiy and Authorization Management» spielt heute bereits eine zentrale Rolle. In der Zukunft wird die Bedeutung

Mehr

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud Private Cloud Hammer-Business Private Cloud Ansgar Heinen Datacenter Sales Specialist Oliver Kirsch Strategic Channel Development Private Cloud Agenda Private Cloud Eine Einordnung Erfolge in Deutschland

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Compliance und neue Technologien

Compliance und neue Technologien Compliance und neue Technologien Urs Fischer, dipl. WP, CRISC, CISA Fischer IT GRC Beratung und Schulung Heiter bis bewölkt! Wohin steuert die Technologie Just What Is Cloud Computing? Rolle des CIO ändert!

Mehr

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Dipl. Inf. Sebastian Neus (Mitglied des Vorstands) Bielefeld, 15.10.2013 Vorstellung! Studium Wirtschafts-Informatik, Essen/Dortmund (Diplom Informatiker)! IT

Mehr

Business and Information Technology

Business and Information Technology Studienangebote in Business and Information Technology an der DHBW Lörrach 19. Oktober 2011 Prof. Dr. Klemens Schnattinger Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik *** Unsere Studiengänge sind akkreditiert

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento Referent: Boris Lokschin, CEO Agenda Über symmetrics Unsere Schwerpunkte Cloud Computing Hype oder Realität? Warum Cloud Computing? Warum Cloud für

Mehr

Satellitendaten auf der ArcGIS Plattform von Esri Content und Marketplace für Kunden und Endnutzer

Satellitendaten auf der ArcGIS Plattform von Esri Content und Marketplace für Kunden und Endnutzer Satellitendaten auf der ArcGIS Plattform von Esri Content und Marketplace für Kunden und Endnutzer Dr. A. Carstens Esri Deutschland GmbH Berlin, 5.11.2015 ArcGIS Plattform ArcGIS Plattform Fachanwender

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

Microsoft Partner Network. Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network

Microsoft Partner Network. Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network Microsoft Partner Network Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network Inhalt Vorteile Microsoft Partner Network Änderungen in den Partnerstufen Änderungen in den Kompetenzen

Mehr

Kurzvorstellung OSB Alliance Working Group Office Interoperability

Kurzvorstellung OSB Alliance Working Group Office Interoperability Dr. Matthias Stürmer, Ernst & Young 20. November 2012, Open Source Day 2012 in München Profil Dr. Matthias Stürmer 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität Bern, Abschluss

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Software-as-a-Service und die zugrundeliegenden technologischen Innovationen Anwendungen

Mehr

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online)

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online) das buch vol. 4 (print, digital, online) Public Innovation Kontakt: Christian Walter, Managing Partner; cwa@swissmadesoftware.org; T +41 61 690 20 52 swiss made software das Thema Etwa 10 Milliarden Franken

Mehr

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 2.800.000.000.000.000.000.000 Bytes Daten im Jahr 2012* * Wenn jedes Byte einem Buchstaben entspricht und wir 1000 Buchstaben auf

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Modern Customer Communication for the Charging Infrastructure of Electromobility

Modern Customer Communication for the Charging Infrastructure of Electromobility Modern Customer Communication for the Charging Infrastructure of Electromobility Presentation ECOFYS Bolzano, 28. November 2012 Dipl. Inform. Wolfgang Schwedler Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für

Mehr

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security PARTNER PROGRAMM Unified Archiving Messaging Security : Ihre Vorteile - erstklassige Produkte GWAVA ist einer der führenden Anbieter von Security- und Archivierungslösungen. Mittlerweile profitieren mehr

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Drive! the Digital Business. 1 / digital business by

Drive! the Digital Business. 1 / digital business by Drive! the Digital Business 1 / digital business by From Infrastructure to Service 2 / digital business by Die digitale Bauweise einst 3 / digital business by und für morgen 4 / digital business by Innovation

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

After fire and the wheel, cloud is the new game changer.

After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Strategie Leistungsumfang Einstiegspunkte Status Ein- Aussichten After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Montreal Gazette, November 2011 Microsoft's Plattform Strategie You manage You

Mehr

Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $

Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $ Von$Siebel$zu$Fusion$als$evolu0onärer$Weg$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ Alexander$Doubek$ Senior$Manager$ $ Riverland$at$a$glance$ Partner for High Quality System Integrations Commited to deliver premium business

Mehr

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen Novell for Education 08.10.2007 Wolfgang Bodei / Thomas Beidl Folie 1 The Goal of n4e is an effective increase of quality in terms of Design Operation Administration of Novell based school network infrastructures

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

HOCHGERNER І PULTANLAGEN.

HOCHGERNER І PULTANLAGEN. HOCHGERNER І PULTANLAGEN. 2 Die Vision. Mit unserer Arbeit setzen wir raumgestalterische Akzente. Diese sind so vielfältig wie die Materialien, die wir verarbeiten. Und doch versuchen wir bei jedem Projekt,

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Der Cloud Point of Purchase. EuroCloud Conference, 18. Mai 2011 (Christoph Streit, CTO & Co-Founder ScaleUp)"

Der Cloud Point of Purchase. EuroCloud Conference, 18. Mai 2011 (Christoph Streit, CTO & Co-Founder ScaleUp) Der Cloud Point of Purchase EuroCloud Conference, 18. Mai 2011 (Christoph Streit, CTO & Co-Founder ScaleUp)" Wer ist ScaleUp Hintergrund Cloud Provider ScaleUp ist ein Spin-Out des 12- Jahre alten MSPs

Mehr

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 Engineering & IT Consulting GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 IT DIVISION CATIA V5 DEPARTMENT Mobile: +49(0)176 68 33 66 48 Tel.: +49(0)40

Mehr