Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr"

Transkript

1 Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr Das vorliegende Dokument ist ein Leitfaden für die Personalabteilungen sowie interessierte Kandidaten/Kandidatinnen, die für ihre Bedürfnisse geeignete Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr suchen und evaluieren. Das Dokument wurde gemeinsam von den drei Institutionen Verband (VöV), Hochschule Luzern und login Berufsbildung erstellt.

2 Organisation Dozierende Kursdauer Das Team der Dozierenden setzt sich aus Der Unterricht findet in der Regel alle zwei lehrenden Spezialisten/-innen sowie lang- bis drei Wochen jeweils von Donnerstag bis jährigen Praktiker/innen aus den jeweiligen Samstag statt. Der gesamte Kurs dauert thematischen Bereichen zusammen. damit inklusive Prüfung rund 18 Monate. Sie verfügen über vertiefte Erfahrung im öv und möchten Ihre Kenntnisse von offizieller Seite anerkennen lassen? Oder Informieren Sie sich auf über Ihre nächsten Schritte Die aktuellen Daten finden Sie auf Unterrichtsformen möchten Sie sich mit einer anerkannten Weiterbildung auf die Starttermine und Kosten der Ausbildung. Melden Sie Aufgaben als Fach- oder Führungskader im öv Die vorbereiten? Konzeption sich des auch Kurses gleich für basiert die aktuellen einerseits Infoveranstaltungen an. Dann ist die Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann auf einer öv konzentrierten Wissensvermittlung Abschluss/Diplom mit anschliessender eidgenössischer Berufsprüfung genau Ihr modularer Weg zum Erfolg und andererseits das Richtige für Sie. Die auf berufsbegleitende einer hohen Ausbildung Interaktion. Im Unterricht Fachmann wird öv grosser umfasst ca. Wert 330 auf Lektionen die innerhalb vor. Wer von diese drei erfolgreich absolviert, ist zur Fachfrau Der Kurs / bereitet zum auf die Höhere Fachprüfung Freie Fahrt für Ihre Karriere Semestern sowie ca. 400 Lernstunden im Selbststudium. Verbindung von Theorie und Praxis gelegt. berechtigt, sich «dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr» zu nennen. Als Fachfrau / Fachmann öv verfügen Sie über ein ganzheitliches Wissen im Bereich des öffentlichen Verkehrs. Dies geschieht Sie ge- in der Arbeit an Praxisbeispie- Die Ausbildung wird in Olten durchgeführt. stalten das öv-angebot professionell mit und sind len in und der an La-Fallstudienge, die Führung von Personal zu übernehmen. Sie verfügen durch Gastreferate, Planspiele und Besuche in der Praxis. Kursort über ein fundiertes Marketing-Wissen und nutzen Ihr Verständnis im Bereich der Kundengewinnung und Kundenbindung. Zulassung, Institut für Kursort für die meisten Module ist die Ihr hohes Mass an Selbstmanagement und Bei das der profunde Anmeldung zum Kurs müssen die Tourismuswirtschaft. Das Institut befindet Wissen im Projektmanagement helfen Ihnen, wichtige Zulassungsbedingungen Funktionen in Projektteams einzunehmen oder das Team zu füh- zur Höheren sich zehn Gehminuten vom Bahnhof Luzern Fachprüfung, das heisst mind. eine der drei entfernt. ren. Diese und viele weitere Kompetenzen erarbeiten Sie sich in der Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann unten stehenden öv, Varianten, erfüllt sein: welche auf der Stufe der Berufsprüfung die Lücke a) Eidg. zwischen Fähigkeitszeugnis oder einen mind. Kursgebühren und Vertragsbedingungen der Grundbildung und der Ausbildung zum Manager öv gleichwertigen Ausweis sowie mind. 5 Sämtliche Informationen zu den Kursgebühren und Vertragsbedingungen finden Sie auf (Stufe Höhere Fachprüfung) schliesst. Jahre Berufserfahrung, davon 2 Jahre Führungserfahrung im Bereich öffentlicher dem Anmeldeformular. Verkehr. b) Abschluss Höhere Fachschule, Fachhochschule oder universitäre Hochschule sowie Details zu Inhalt, Daten und Kursgebühr Weitere Informationen 3 Jahre Berufserfahrung, davon 2 Jahre finden Sie auf Führungserfahrung im Bereich öffentlicher Verkehr. c) In begründeten Ausnahmefällen kann die Zulassung «sur dossier» erfolgen. Qualitätsmanagement European Foundation for Quality Management Als Führungserfahrung werden Personalführung, Finanzielle Führung (Ergebnisverant- erste Schule unter den Fachhochschulen und EFQM: Im Mai 2010 wurde die Hochschule Luzern als wortung), Projektführung oder Betriebsführungsverantwortung anerkannt, welche über «Recognised for Excellence 3 star» ausgezeichnet. Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Europäischen Qualitätslabel die reine Sachbearbeitung hinausgehen der «Wir sind Teil der Wirtschaft»: Diese Aussage gilt für das, seit es 1993 gegründet wurde, gleich in mehrfacher Hinsicht: Innovative Forschung und interdisziplinäre Fragestellungen werden am Puls des Marktes untersucht, Tourismus, Verkehr und Nachhaltigkeit stehen dabei im Mittelpunkt. Ob regionale, nationale oder internationale Aspekte: Die Stärke des liegt darin, dass die Mitarbeitenden über ausgewiesene Methoden- und Management-Kompetenzen verfügen sowie grosse Praxiserfahrung mitbringen. Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Beratung gehen Hand in Hand. Das Dienstleistungsangebot umfasst Marktforschung und -analysen, Machbarkeitsstudien, das Erstellen von Leitbildern und Konzepten, Evaluationen und Wirkungsanalysen. Die Kunden sind aus Tourismus- und Mobilitätsunternehmen, Tourismusorganisationen und Verbänden. Das Institut führt auch regelmässig Moderationen, Prozessbegleitungen, Simulationen und Planspiele durch. Alle relevanten Management-Themen wie Marketing und Kommunikation, Finanzen und Controlling, Qualitäts- und Innovationsmanagement fliessen in die Forschungs- und Beratungstätigkeit ein. Kontakt Rösslimatte 48 Postfach 2940 CH-6002 Luzern F Unterrichtsformen Kursorte Die Teilnehmenden vertiefen das Gelernte Die Lektionen finden in den Räumlichkeiten der in Gruppenarbeiten, bearbeiten Praxisfälle sowie an den und analysieren Best-Practice Beispiele. Standorten der beteiligten Partner statt. Eine Schliesslich dient ein Planspiel der praktischen gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist Veranschaulichung des Erarbeiteten. jeweils gewährleistet. Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung Abschluss/Diplom European Credit Transfer Systems (ECTS) Das Certificate of Advanced Studies CAS der Das Kreditpunktesystem ECTS ist ein europaweites System zur Erfassung und Beschreibung Hochschule Luzern in «Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger» wird nach erfolgreich bestandener Gruppenarbeit und deren Präsentation Absolventinnen und Absolventen erhalten des studentischen Zeitaufwandes. Erfolgreiche erteilt. 10 ECTS-Credits. Das CAS wird auch an den MAS Communication Management, den MAS Brand and Kursgebühren und Vertragsbedingungen Marketing Management, den MAS Digital Sämtliche Informationen zu den Kursgebühren und Vertragsbedingungen finden Sie auf Marketing and Communication Management und den MAS Marketing und Management dem Anmeldeformular. von Dienstleistungen angerechnet. Weitere Informationen Zulassung Mehr Details zum Kursprogramm, zu den Das CAS ist eine Weiterbildung auf Hochschulniveau. Ein Zertifikat erwerben können Absol- finden Sie auf Dozierenden und den einzelnen Modulen ventinnen und Absolventen einer Hochschule (FH, Uni, ETH) oder Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren Berufsbildung (eidg. Diplom, eidg. Fachausweis, Höhere Fachschule). Aufnahmen «sur dossier» sind möglich. Im Einzelfall entscheidet die Kursleitung. Kursdauer/Unterrichtstage Das CAS hat einen Umfang von 18 Tagen und dauert rund sechs Monate. Dies entspricht 114 Lektionen Präsenzunterricht European Foundation for Quality Management Qualitätsmanagement und 50 Stunden Selbststudium. Der Unterricht findet jeweils Freitag und Samstag- erste Schule unter den Fachhochschulen und Univer- EFQM: Im Juni 2013 wurde die Hochschule Luzern als sitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vormittag statt. Zudem finden an einigen mit dem Europäischen Qualitätslabel «Recognised Freitagen Abendveranstaltungen statt. for Excellence 4 star» ausgezeichnet _w_itw_fly_ovm_a5_6s.indd :58 der «Wir sind Teil der Wirtschaft»: Diese Aussage gilt für das Institut für Tourismus wirtschaft, seit es 1993 gegründet wurde, gleich in mehrfacher Hinsicht: Innovative Forschung und interdisziplinäre Fragestellungen werden am Puls des Marktes untersucht, Tourismus, Verkehr und Nachhaltigkeit stehen dabei im Mittelpunkt. Ob regionale, nationale oder internationale Aspekte: Die Stärke des liegt darin, dass die Mitarbeitenden über ausgewiesene Methoden- und Management-Kompetenzen verfügen sowie grosse Praxiserfahrung mitbringen. Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Beratung gehen Hand in Hand. Das Dienstleistungsangebot umfasst Marktforschung und -analysen, Machbarkeits studien, das Erstellen von Leitbildern und Konzepten, Evaluationen und Wirkungs analysen. Die Kunden sind aus Tourismusund Mobilitätsunternehmen, Tourismusorganisationen und Verbänden. Das Institut führt auch regelmässig Moderationen, Prozessbegleitungen, Simulationen und Planspiele durch. Alle relevanten Management-Themen wie Marketing und Kommunikation, Finanzen und Controlling, Qualitäts- und Innovationsmanagement fliessen in die Forschungs- und Beratungstätigkeit ein. Kontakt Rösslimatte 48 Postfach 2940 CH-6002 Luzern F Partner Verband (VöV) Der VöV ist der nationale Dachverband der Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs. Seine Mitglieder umfassen über 130 Transportunternehmen und rund 180 Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie. Der VöV nimmt die Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik, den Behörden und Dritten wahr. Der VöV übernimmt wichtige Koordinations- und strategische Planungsfunktionen. Seine Kommissionen erarbeiten die technischen Regelwerke, führen die Weiterentwicklung des Tarifsystems und engagieren sich für die Bildung in der ÖV-Branche. Der VöV hat aktiv an der Entwicklung des CAS mitgewirkt. Infras Infras ist ein unabhängiges Forschungs- und Beratungsbüro im Bereich Verkehr in der Schweiz und in Europa. Für Infras sind Wirtschafts- und Wohlstandswachstum eng verbunden mit einer rasanten Verkehrsentwicklung. Dies erfordert einerseits neue Angebote und Infrastrukturen und steigert andererseits die Ansprüche an die Planung, Organisation, Finanzierung und Vermarktung. Infras forscht nach Wegen, wie der Verkehr effizienter, umwelt- und sozialverträglicher gestaltet werden kann. Infras berät dabei Kunden aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft. Certificate of Advanced Studies CAS Certificate of Advanced Studies Übersicht Weiterbildungsangebote Weiterbildungen im Angebot Aktuell existieren vier branchenspezifische ÖV Weiterbildungen mit Management Fokus. Es sind dies die Berufsprüfung zur Spezialistin/zum Spezialist (BP), die Höhere Fachprüfung zum eidg. dipl. Manager/in (HFP), das CAS für Quereinsteiger und das CAS Planung. Diese sind wie folgt in der Schweizer Bildungslandschaft einzuordnen: Spezialistin/Spezialist EFA Eidg. dipl. Manager/in CAS für Quereinsteiger CAS Planung öffentlicher Verkehr Fachfrau / Fachmann öv Organisation dipl. Manager/Managerin Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger CAS Planung Allgemein: schliesst die Lücke zwischen der Grundausbildung (z. B. KVöV) und der höheren Fachprüfung dipl. Manager/in ÖV Zugang: über Berufslehre Zielgruppe: junge oder erfahrende Berufsleute, die in der ÖV-Branche arbeiten und den nächsten Karrie - reschritt planen Dauer: 18 Monate Abschluss: eidg. Berufsprüfung spezialistin-oev-efa/, T Allgemein: ist eine Ausbildung, deren Absolventen/-innen Führungsaufgaben beherrschen müssen Zugang: Berufslehre oder HF plus Führungs erfahrung im ÖV Zielgruppe: erfahrene Führungskräfte aus Unternehmen des ÖV Dauer: 18 Monate Abschluss: eidg. Höhere Fachprüfung Allgemein: fokussiert sich auf strategisches Kontextwissen, welches sich ÖV unerfahrene Führungskräfte in kurzer Zeit aneignen wollen Zugang: Hochschulabschluss Zielgruppe: Führungskräfte und Fachspezialisten, die beabsichtigen im ÖV zu arbeiten oder erst seit kurzem im ÖV tätig sind Dauer: 6 Monate Abschluss: CAS (10 ECTS-Credits) Allgemein: fokussiert sich auf umfassende Planungsaufgaben im ÖV Zugang: Hochschulabschluss Zielgruppe: Fachkräfte (Quereinsteiger) im Planungsbereich (Eisenbahn, Stadtverkehr, Postauto) sowie auch Mitarbeitende von Bestellerorganisationen Dauer: 6 Monate Abschluss: CAS (10 ECTS-Credits)

3 Positionierung der drei Weiterbildungen Spezialistin/Spezialist ÖV EFA Eidg. dipl. Manager/in ÖV CAS ÖV für Quereinsteiger CAS Planung ÖV Anbieter login Berufsbildung, Olten In Kooperation mit dem VöV In Kooperation mit dem VöV und Infras In Kooperation mit der SBB sowie SMA und Partner AG Kurs Vorbereitung auf die Berufsprüfung, die mit dem Titel «Spezialistin/Spezialist mit eidgenössischem Fachausweis» abgeschlossen wird Vorbereitung auf Höhere Fachprüfung «dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr». Diese ist, ausserhalb der Hochschulen, die höchste ÖV Management-Ausbildung in der Schweiz Bei erfolgreichem Abschluss Berechtigung sich «dipl. Manager/in» zu nennen Durch die Prüfung wird der Titel «Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger» verliehen Durch die Prüfung wird der Titel «Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Planung» verliehen Prüfung Der VöV führt die Berufsprüfung (BP) durch Der VöV führt die Höhere Fachprüfung (HFP) durch Die Hochschule Luzern nimmt die CAS Prüfung ab Die Hochschule Luzern nimmt die CAS Prüfung ab Zielgruppe Personen, die beruflich im ÖV tätig sind und ihre Kenntnisse im System ÖV vertiefen möchten Personen, die über vertiefte Erfahrung im ÖV verfügen und Ihre Kenntnisse offiziell anerkennen lassen oder sich mit einer anerkannten Weiterbildung auf Aufgaben als Fach- oder Führungskader im ÖV vorbereiten möchten. Führungspersonen (Teamleiter/ innen, Werkstadtchef etc.), die bereits mehrere Jahre im ÖV arbeiten und sich für höhere Aufgaben qualifizieren wollen Quereinsteiger in den öffentlichen Verkehr mit einem Hochschulabschluss (Führungspersonen und Fachspezialisten in ÖV-Unternehmen, Beratungsunternehmen, Verkehrsplanungs- und Ingenieurbüros, Industrieunternehmen, Behörden etc.) sowie Fachleute in angrenzenden Branchen und Hochschulabgänger Fachkräfte (Quereinsteiger) mit einem Hochschulabschluss im Planungsbereich (Eisenbahn, Stadtverkehr, Postauto); Mitarbeitende von Bestellerorganisationen bzw. Zweckverbänden im ÖV, Planungsämtern; Verkehrsingenieure in Planungs- und Ingenieurbüros, Beratungsunternehmen, NGOs und wissensdurstige Laien

4 Zulassungsbedingungen Für die BP wird eine abgeschlossene Berufslehre, eine eidg. Matura oder ein FMS- oder HMS-Abschluss Zudem werden mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nach Lehrabschluss, davon 2 Jahre im ÖV vorausgesetzt eidg. Fähigkeitszeugnis mit mind. 5 Jahre Berufserfahrung, davon 2 Jahre Führungs erfahrung im ÖV Abschluss HF, Fachhochschule, universitäre Hochschule mit 3 Jahre Berufserfahrung, davon 2 Jahre Führungserfahrung im ÖV Für das CAS wird ein Universitätsoder Fachhochschulabschluss Es wird kein ÖV Wissen vorausgesetzt, dafür grundlegendes BWLund VWL-Kenntnisse Aufnahmen «Sur Dossier» sind möglich Für das CAS wird ein Universitätsoder Fachhochschulabschluss Aufnahmen «Sur Dossier» sind möglich Vermittelte Kompetenzen Vorbereitung auf Aufgaben als Fach- oder Führungskader im ÖV Ganzheitliche Kompetenzen im operativen Betrieb, der Vermarktung und in der Führung des ÖV-Systems Wahl Schwerpunkt im Bereich Ressourcenplanung, Marketing und Verkauf oder Teamführung Kombiniert Vermittlung von Fachwissen mit Training von Managementqualitäten Systematisches Branchenverständnis, welches zentral für Führungspositionen ist Systematisches Verständnis der Management herausforderungen bei Bahn und öffentlichem Nahverkehr Regulatorische und finanzielle Mechanik Implikationen der Technologie für den Betrieb Verstehen des Wertschöpfungsmodells ÖV Verkehrsmärkte Modellierung und Gesamtverkehrskonzepte Fahrplan Entwicklung, Optimierung und Umsetzung Planung, Produktion, Betrieb und Unterhalt von Bahnanlagen Dozierende Ausgewiesene Fach- und Führungskräfte aus Transportunternehmungen Ausgewiesene Fach- und Führungskräfte aus Transportunternehmen, Behörden und Beratungsbüros Gastreferenten für vertiefte Themeninputs Ausgewiesene Fach- und Führungskräfte aus Transportunternehmen, Behörden und Beratungsbüros Ausgewiesene Fach- und Führungskräfte aus Transportunternehmen, Behörden und Beratungsbüros Dauer, ECTS und Unterrichtszeiten 18 Monate berufsbegleitend Unterricht alle 2 Wochen (Donnerstag und Freitag) 328 Präsenzlektionen Keine ECTS-Credits 18 Monate berufsbegleitend Unterricht alle 2 Wochen (Donnerstag bis Samstag) 440 Präsenzlektionen Keine ECTS-Credits 6 Monate berufsbegleitend Unterricht alle 2 Wochen (Freitag und Samstag) und fakultative Abend veranstaltungen 130 Präsenzlektionen 10 ECTS-Credits 6 Monate berufsbegleitend Unterricht alle 2 Wochen (Freitag und Samstag) und fakultative Abendveranstaltungen 130 Präsenzlektionen 10 ECTS-Credits Kosten CHF inkl. Fachliteratur CHF Prüfungsgebühr CHF CHF Prüfungsgebühr CHF CHF Kursdaten

5 Bildungslandschaft Schweiz Nachdiplomstudium Höhere Fachschule (HF) Mindestens zweijährige Ausbildung nach einer abgeschlossenen Berufslehre. Die Ausbildung ist praxisorientiert. Fachhochschule (FH) Mindestens dreijährige Ausbildung nach der Berufsmaturität mit Schwerpunkt auf angewandter Forschung und Entwicklung. MBA, div. Master of Advanced Studies Universität/ETH Mindestens vierjährige Ausbildung nach Gymnasium/Maturität. Die Ausbildung ist wissenschaftlich orientiert. Nachdiplomstudium/Nachdiplomkurse Tertiärstufe Höhere Berufsbildung Tertiär B Hochschule Tertiär A Höhere Fachprüfung Dipl. Manager/in ÖV Berufsprüfung Spezialistin/Spezialist ÖV HF Höhere Fachschulen FH Fachhochschulen Verkehrssysteme, Tourismus & Mobilität ETH Universitäten Raumentwicklung & Infrastruktursysteme eventuelles Praktikum Praktikum Sekundärstufe Eidg. Fähigkeitszeugnis/Berufsmaturität KVöV, KV Reisebüro, Logistiker, Bahnbetriebsdisponenten, Zugbegleiter, andere Berufsabschlüsse Gymnasiale Maturität Primärstufe Volksschulen

Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr

Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr Sie verfügen über vertiefte Erfahrung im öv und möchten Ihre Kenntnisse von offizieller Seite anerkennen lassen? Oder Informieren

Mehr

Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr

Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr Betriebswirtschaftliche Weiterbildungsangebote im öffentlichen Verkehr Das vorliegende Dokument ist ein Leitfaden für die Personalabteilungen sowie interessierte Kandidaten/Kandidatinnen, die für ihre

Mehr

dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr

dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Mehrere Tausend Menschen arbeiten täglich mit Engagement und Fachwissen

Mehr

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Certificate of Advanced Studies CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Das öffentliche Verkehrssystem der Schweiz bietet hervorragende Dienstleistungen

Mehr

CAS Planung öffentlicher Verkehr

CAS Planung öffentlicher Verkehr Certificate of Advanced Studies CAS Planung öffentlicher Verkehr Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Der öffentliche Verkehr (ÖV) in der Schweiz bietet hervorragende Dienstleistungen an und

Mehr

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Certificate of Advanced Studies CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Das öffentliche Verkehrssystem der Schweiz bietet hervorragende Dienstleistungen

Mehr

Wellness und Spa Fitnesscenter Sportanlagen Gesundheits- und Physiopraxen

Wellness und Spa Fitnesscenter Sportanlagen Gesundheits- und Physiopraxen Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung Manager/in Gesundheitstourismus und Bewegung mit eidgenössischem Diplom Management von Wellness und Spa Fitnesscenter Sportanlagen Gesundheits- und Physiopraxen

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

CAS Tourismus für Quereinsteiger

CAS Tourismus für Quereinsteiger Certificate of Advanced Studies CAS Tourismus für Quereinsteiger Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Der Tourismus ist eine lebendige, dynamische und faszinierende Branche. Nirgendwo sind so

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wie sieht das Berufsbild Technische Kauffrau/Technischer Kaufmann aus? Mit dem erfolgreichen Bestehen der eidg. Berufsprüfung

Mehr

DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG

DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG SK UG DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG + Praxisnahe Lernmethoden + Effizienter Wissenstransfer + Praxisnahes, vernetztes und modular aufgebautes Studium + Individuelle Assessments und persönliches

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

UG RA. Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA. Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation)

UG RA. Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA. Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation) SK Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation) Schule für Gestaltung Bern und Biel Schänzlihalde 31 Ch-3013 Bern www.skugra.ch UG RA DIE EIGENE FIRMA

Mehr

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK 02 03 Wir sind der führende Wegbereiter für erfolgreiche Karrieren in den Medien und der Kommunikation

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Tourismus für Quereinsteiger

Certificate of Advanced Studies CAS Tourismus für Quereinsteiger Certificate of Advanced Studies CAS Tourismus für Quereinsteiger www.hslu.ch/castfq Willkommen Der Tourismus ist eine dynamische und faszinierende Branche. Nirgendwo sind so umfassende Kompetenzen gefordert

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Anita Glenck, lic.phil., MAS, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 3. Dezember 2013, Seite 2 Themen Das Schweizer

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Event-Management

Certificate of Advanced Studies CAS Event-Management Certificate of Advanced Studies CAS Event-Management www.hslu.ch/casem Willkommen Events als inszenierte und einmalige Ereignisse sind in der Unternehmenskommunikation und zur Aktivierung von Zielgruppen

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. Das Studium Der CAS Strategisches Marketing befasst sich mit den Kernaufgaben des Produkt-

Mehr

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen «Im Modul 1 mit SVEB-Zertifikat erwerben Sie die passende didaktische Grundausbildung für Ihre Lernveranstaltungen mit Erwachsenen und einen anerkannten Abschluss.» ausbilden Modul 1 mit SVEB-Zertifikat

Mehr

HFVESA. Höhere Fachschule Versicherung HFV Die Schule für Versicherungstalente

HFVESA. Höhere Fachschule Versicherung HFV Die Schule für Versicherungstalente Eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule HFVESA Höhere Fachschule Versicherung Ecole supérieure assurance Höhere Fachschule Versicherung HFV Die Schule für Versicherungstalente In der Schweiz sind vernetzte

Mehr

Industrievorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in

Industrievorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Industrievorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Industrievorabeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Berufsbild Industrievorarbeiter/innen

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Vorabeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Berufsbild Vorarbeiter/innen sorgen

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung Dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr

Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung Dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung Dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr www.hslu.ch/oevmanager Willkommen Das öffentliche Verkehrssystem in der Schweiz bietet hervorragende Dienstleistungen

Mehr

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende»

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» Das «CAS Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» richtet sich an Personen mit Team-,

Mehr

Berufsbildung für Heime und Institutionen. Ziele Struktur Probleme Aussichten. Monika Weder, Leiterin Geschäftsbereich Bildung CURAVIVA Schweiz

Berufsbildung für Heime und Institutionen. Ziele Struktur Probleme Aussichten. Monika Weder, Leiterin Geschäftsbereich Bildung CURAVIVA Schweiz Berufsbildung für Heime und Institutionen Ziele Struktur Probleme Aussichten Monika Weder, Leiterin Geschäftsbereich Bildung CURAVIVA Schweiz Organigramm Geschäftsbereich Bildung Leitung und Bildungspolitik

Mehr

Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede AdA-Plattform-Tagung 23. August 2012 Dr. Andreas Fischer Zentrum für universitäre Weiterbildung Tertiär A und B Zur Begrüssung 2 Aufbau des Referats

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF.

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. SVF für Kompetenz im Führungsalltag. Die Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent

Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent INHALT 2 Ihr berufliches Weiterkommen 3 Zertifikatskurs auf einen Blick 4 Ziel des Zertifikatskurses 4 Zertifikat der Fachhochschule

Mehr

Detailhandelsspezialist/in

Detailhandelsspezialist/in Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung mit eidg. Fachausweis Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Business Engineering Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Eidg. anerkanntes Studium Seite 1 von

Mehr

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis inklusive Personalassistent/in Weiterbildung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis Bildungszentrum kvbl 09/03/18 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Berufsbild 2 1.2 Positionierung 2 1.3 Mögliche Teilnehmende 2

Mehr

Industrial Management

Industrial Management NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Industrial Management INDUSTRIAL MANAGEMENT hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an Führungspersonen sind in den letzten Jahren markant gestiegen. Der globale Wettbewerb hat

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Schulung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Schulung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Schulung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein Angebot des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechnungswesen.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechnungswesen. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechnungswesen. Wie sieht das Berufsbild Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechungswesen aus? Mit dem Fachausweis Finanz- und Rechnungswesen

Mehr

Berufliche Grundbildungen

Berufliche Grundbildungen Berufliche Grundbildungen Etwa zwei Drittel aller Jugendlichen in der Schweiz absolvieren eine berufliche Grundbildung und schliessen diese mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder einem eidg. Berufsattest

Mehr

CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen

CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen Certificate of Advanced Studies (CAS) CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen Mitglied der Zürcher Fachhochschule CAS «Stahl im Geschossbau» Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement

Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement Weiterbildung Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement Projektmanagement Technik & Informatik Dieses berufsbegleitende CAS-Programm mit den beiden

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Recht und öffentliche Verwaltung Bildungsgang Rechtsassistenz HF www.kvz-weiterbildung.ch Dipl. Rechtsassistent/-in HF Das Berufsbild. Berufsfelder Rechtsassistenten/-innen

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule Der Kurs

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wie sieht das Berufsbild Technische Kauffrau/Technischer Kaufmann aus? Mit dem erfolgreichen Bestehen der eidg. Berufsprüfung

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF).

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wie sieht das Berufsbild dipl. Finanzexpertin NDS HF / dipl. Finanzexperte NDS HF aus? Als diplomierte

Mehr

Konrad Wirthensohn Geschäftsführer. Bildungslandschaft in der Gebäudeautomation GNI Seminar & Generalversammlung 7. Mai 2015

Konrad Wirthensohn Geschäftsführer. Bildungslandschaft in der Gebäudeautomation GNI Seminar & Generalversammlung 7. Mai 2015 Konrad Wirthensohn Geschäftsführer Bildungslandschaft in der Gebäudeautomation GNI Seminar & Generalversammlung 7. Mai 2015 Unsere Motivation Mai 2015 / 2 Unsere Motivation WEITER WISSEN. Unser Motto steht

Mehr

LOGISTIKFACHMANN/-FRAU FA

LOGISTIKFACHMANN/-FRAU FA Höhere Berufsbildung LOGISTIKFACHMANN/-FRAU FA 4-semestrige Ausbildung: 12. August 2015 September 2017 Zweck Lehrgang zum Erwerb des eidg. Fachausweises Logistikfachmann/-fachfrau. Das BWZ Lyss bietet

Mehr

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich ICT-Berufsbildung Schweiz, Hansjörg Hofpeter Nach der Lehre wie weiter? Weiterbildung! ICT-Berufsbildung Schweiz - 24.09.2012-

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Marketing.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Marketing. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Marketing. Wie sieht das Berufsbild Fachfrau/Fachmann Marketing aus? Marketingfachleute werden in Organisationen aller Grössen benötigt, die ihre

Mehr

WÄRMEPUMPEN / KÄLTETECHNIK

WÄRMEPUMPEN / KÄLTETECHNIK Certificate of Advanced Studies CAS in WÄRMEPUMPEN / KÄLTETECHNIK N ä h e r d ra n a m S ys t e m d e r Te c h n i k d e r Z u ku n f t w w w. n t b. c h CAS Wärmepumpen / Kältetechnik Wärmepumpen - Systeme

Mehr

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Marketing & Business School Zürich Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Alpeneggstrasse 1 3012 Bern Tel. 031 630 70 10 www.mbsz.ch

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Führung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Führung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Führung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein Angebot des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

IFZ Fachausbildung Risikomanagement

IFZ Fachausbildung Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ Fachausbildung Risikomanagement www.hslu.ch/ifz-weiterbildung Risikomanagement 02/11 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes

Mehr

Dok A.HF.030 (HFBF 503) Dat 01.12.2011 Vers 3.0 Status Definitiv Klass öffentlich

Dok A.HF.030 (HFBF 503) Dat 01.12.2011 Vers 3.0 Status Definitiv Klass öffentlich Bildungsgang Bank und Finanz HF auf dem Niveau der höheren Fachschule Reglement über die Zulassung Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) Dok A.HF.030 (HFBF 503) Dat 01.12.2011 Vers 3.0 Status Definitiv

Mehr

Lehrgang Immobilienvermarktung

Lehrgang Immobilienvermarktung Lehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis

Mehr

MAS Real Estate Management

MAS Real Estate Management MAS Real Estate Management CAS Immobilienbewertung CAS Areal- und Immobilienprojektentwicklung CAS Immobilienmanagement Partner: Weiterbildung Mit dem MAS REM können Sie Immobilien bewerten, entwickeln

Mehr

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse Fachkurs Corporate Risk Management www.hslu.ch/ifz-fachkurse Corporate Risk Management 06/16 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Nicht zuletzt durch die

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Weiterbildung in Immobilienbewertung

Weiterbildung in Immobilienbewertung Weiterbildung in Immobilienbewertung Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Burgdorf Hochschule Luzern Technik & Architektur FHS St.Gallen Hochschule

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung Herzlich Willkommen zur Weiterbildung Intensives Eintauchen in das Berufsbildungssystem und zum Input Kommission Umsetzungsvorstellung im eigenen Berufsverband Samstag, 17. Mai 2014 bei GL-Zentrum Oerlikon,

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) - 2015 Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen Konzept Was macht eine gute

Mehr

Bildungsgang Bank und Finanz HF

Bildungsgang Bank und Finanz HF Bildungsgang Bank und Finanz HF auf dem Niveau der höheren Fachschule Reglement über die Zulassung Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) Dok A.HF.030 (HFBF 503) Dat 1.11..2011 Vers 3.11 Status Definitiv

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen wb.gesundheit@hevs.ch Konzept Was macht

Mehr

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Modul «Leadership» KLICKEN Inhalt KURSINHALT NUTZEN ORGANISATION LEHRGÄNGE INFORMATIONEN LEHRGANG «LEADERSHIP» Voraussetzungen Zielgruppe Methoden Module Teilnehmerzahl

Mehr

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems Prof. Dr. Karl Schaufelbühl Institut für Unternehmensführung Hochschule für Wirtschaft FHNW Windisch, im November 2013 Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis

Mehr

Neues Weiterbildungsangebot Zwei Tage Drei Fachrichtungen

Neues Weiterbildungsangebot Zwei Tage Drei Fachrichtungen Neues Weiterbildungsangebot Zwei Tage Drei Fachrichtungen HÖHERE BERUFSBILDUNG TYPOGRAFISCHE GESTALTUNG + GRAFIK DESIGN + INTERACTIVE MEDIA DESIGN Typografische Gestalterin / Typografischer Gestalter dipl.

Mehr

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Höhere Berufsbildung Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot der Kader- und Spezialistenausbildung am BWZ Lyss Bildungssystem VSSM/FRM

Mehr

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung 2010/2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation. Die AzU Ausbildung ist öffnet

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

Fachausweis Ausbilder/in

Fachausweis Ausbilder/in Fachausweis Ausbilder/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Fachausweis Ausbilder/in Das Berufsbild Sie sind in der Ausbildung oder Weiterbildung von Erwachsenen tätig und möchten

Mehr

Praxisorientierte Weiterbildungen (CAS, DAS, MAS) an der ZHAW School of Engineering

Praxisorientierte Weiterbildungen (CAS, DAS, MAS) an der ZHAW School of Engineering Praxisorientierte Weiterbildungen (CAS, DAS, MAS) an der ZHAW School of Engineering Dr. Christian Zipper Studienleiter Integrated Risk Management ++41 58 934 47 50 christian.zipper@zhaw.ch www.zhaw.ch/engineering/weiterbildung

Mehr

Lehrgang Immobilienbewertung

Lehrgang Immobilienbewertung Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis Lehrgang

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

Weiterbildung zum dipl. Manager im öffentlichen Verkehr

Weiterbildung zum dipl. Manager im öffentlichen Verkehr Weiterbildung zum dipl. Manager im öffentlichen Verkehr Das Institut für Tourismuswirtschaft ITW der Hochschule für Wirtschaft in Luzern bietet zusammen mit dem Verband öffentlicher Verkehr VöV ab August

Mehr

HSR ABC. Begriffe rund ums Studium

HSR ABC. Begriffe rund ums Studium HSR ABC Begriffe rund ums Studium af&e Bachelor Bachelor-Arbeit Campus Credits Die 16 Institute der HSR sind in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung (af&e) tätig. Die Forschung der Institute

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Human Resources (HR).

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Human Resources (HR). Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Fachfrau/Fachmann Human Resources (HR). Wie sieht das Berufsbild Fachfrau/Fachmann Human Resources (HR) aus? Die HR-Fachleute sind in Unternehmen oder bei öffentlichen

Mehr

Workshop 7 - Wirtschaft

Workshop 7 - Wirtschaft Workshop 7 - Wirtschaft Können Wissen Wollen Wer wir sind Muttenz Liestal Basel- Stadt Reinach Weiterbildungen für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Berufsfelder Laufen Wer wir sind Rolf Stampfli

Mehr

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Prof. Dr. Jacques Bischoff, Rektor HWZ Als die Welt noch einfach war (d.h. vor Bologna) Universität Fachhochschule Höhere

Mehr

Zukunft Logistik. Kanton St.Gallen. Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.

Zukunft Logistik. Kanton St.Gallen. Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen Zukunft Logistik wzr.ch gbssg.ch zukunft-logistik.ch Das Gewerbliche Berufs und Weiterbildungszentrum

Mehr

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.1.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Weiterbildung SoE

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.1.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Weiterbildung SoE Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Wirtschaftsingenieurwesen (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) 1. Beschluss

Mehr

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman Weiterbildungs-Diplomlehrgang DAS Eingliederungsmanagement (DAS EM) Spezifikation II: Curriculum 1. Lehrgangsorganisation Leitung: Koordination: Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman 2. Inhalt Das Konzept

Mehr

dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Willkommen Die Höhere Berufsbildung Uster (HBU) bietet Lehr- und Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Informatik und Führung an. Dabei können Sie Ihr Wissen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang Lehrgang 2015 / 17 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Aspekte... 3 2. Ablauf der Schulung... 4 3. Kosten: Metallbaumeister/in... 5 4. Kosten: Metallbauprojektleiter/in... 6 5. Weiterbildungsförderung...

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW)

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Die smarte Ausbildung für clevere Praktiker Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF Die praxisorientierte, generalistische und berufsbegleitende Managementausbildung, die

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

Überblick Corporate Health-Ausbildungen. Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF

Überblick Corporate Health-Ausbildungen. Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF Überblick Corporate Health-Ausbildungen Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF 1 Herzlich Willkommen Sie erfahren, wie das Bildungssystem Schweiz aufgebaut ist und welche

Mehr