LSV kompakt. hochspannung. vorsicht: Vorsorge Patientenverfügung neu geregelt. Magazin für Sicherheit & Gesundheit.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LSV kompakt. hochspannung. vorsicht: Vorsorge Patientenverfügung neu geregelt. Magazin für Sicherheit & Gesundheit. www.nrw.lsv."

Transkript

1 LSV kompakt Magazin für Sicherheit & Gesundheit September 2009 Vorsorge Patientenverfügung neu geregelt vorsicht: hochspannung

2 Rente September l 09 Inhalt Richtig entscheiden Jeder kann in eine Situation kommen, in der ein selbstverantwortliches Handeln verwehrt ist, aber Entscheidungen getroffen werden müssen. 04 Mitmachen wird belohnt Für eine aktive Gesundheitsvorsorge bietet das Bonusprogramm der landwirtschaftlichen Krankenkasse finanzielle Anreize. Eine Vielzahl von Aktivitäten aus den Bereichen Vorsorge und Prävention werden mit einer attraktiven Geldprämie belohnt. 09 Jagdsaison beginnt Passionierte Jäger freuen sich auf die beginnende Jagdsaison. Alle Jagden müssen aber gut vorbereitet sein, um Unfälle zu vermeiden. 10 notrufverordnung ( 112 jetzt in ganz Europa Über die einheitliche Rufnummer 112 lassen sich seit diesem Jahr die Notfalldienste in den EU-Ländern aus dem Festnetz, von öffentlichen Telefonen oder vom Handy aus kostenlos erreichen. Sie ergänzt die bereits bestehende nationale Notrufnummer 110. Die 112 kann angerufen werden, um im Notfall den Krankenwagen, die Feuerwehr oder die Polizei zu rufen. Unnötige Anrufe können das System überlasten und so das Leben dringend Hilfebedürftiger gefährden. Anrufer müssen sich mit Name, Adresse und Telefonnummer identifizieren, um Doppelmeldungen zu vermeiden. Sollte einmal irrtümlich diese Nummer gewählt worden sein, dann nicht auflegen, sondern eine kurze Erklärung abgeben. Der Mitarbeiter der Notrufzentrale schickt sonst vergeblich Rettungskräfte los. neue verordnung im strassenverkehrsrecht Zusatzqualifikation für Kraftfahrer Seit dem 10. September müssen Kraftfahrer im gewerblichen Güter- oder Personenverkehr zusätzlich zum Führerschein eine Qualifizierung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) nachweisen. Für Führer und Fahrzeuge in der Landwirtschaft gelten besondere Regelungen. Genaue Informationen gibt es im Internet unter / spv > Aktuelles / Presse. tag der zahngesundheit am 25. September 2009 Gesund beginnt im Mund... Vorsicht: Hochspannung Immer wieder unterschätzen Landwirte die Risiken bei Arbeiten in der Nähe von Freileitungen. 12 Zu jeder Zeit gesehen werden Vor allem im Herbst, wenn Feldund Transportfahrten zunehmen, steigen die Unfallzahlen. 14 Neubürger im Pflanzenreich Neophyten können problematisch für die Gesundheit sein und wirtschaftliche Schäden verursachen. 15 Zum Titelbild: Oft überqueren Freileitungen gefährlich tief den Arbeitsbereich von Landwirten. Wer sich jedoch an einige Regeln hält, ist vor Stromkontakt geschützt.... krank sein oftmals auch. Dieses Motto macht deutlich, dass eine Mundgesundheitsvorsorge unerlässlich ist. Sind die Zähne krank, wirkt sich das negativ auf den gesamten Körper aus. Eine fortgeschrittene Parodontitis kann beispielsweise zum Risiko für Herz und Kreislauf werden. Die gesetzlichen Krankenkassen stellen deshalb gezielt Mittel für die Aufklärung der Versicherten, die Maßnahmen der Gruppen- und Individualprophylaxe sowie die zahnerhaltende Therapie bereit. LSV-Impressum LSV kompakt Magazin für Sicherheit und Gesundheit Herausgeber: Landwirtschaftliche Sozialversicherung Nordrhein-Westfalen, Hoher Heckenweg 76-80, Münster, Telefon , Fax Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Weißensteinstraße 70-72, Kassel, Telefon , Fax Redaktion: Direktor Heimo-Jürgen Döge, lsv.de Albert Münz, Erscheint fünf Mal pro Jahr. Der Bezugspreis ist durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten. Keine Gewähr für unverlangte Manuskripte. Nachdruck ist nach Rücksprache mit der Redaktion möglich. Druck: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG, Frankfurter Straße 168, Kassel. Bei den Adressangaben werden die Bestimmungen des Datenschutzes beachtet.

3 in kürze saisonarbeitskräfte Neue Vermittlungsplattform In den landwirtschaftlichen Betrieben der Bundesrepublik sind jährlich etwa Saisonarbeitskräfte beschäftigt. Bewirtschafter arbeitsintensiver Sonderkulturen sind auf die Erntehelfer aus Polen, Rumänien und anderen osteuropäischen Staaten angewiesen. Zur Gewinnung von Arbeitskräften hat der Gesamtverband der deutschen land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeber eine Internetplattform eingerichtet. Über die Adresse - in - deutschland.de erhalten Landwirte die Möglichkeit, ihren Betrieb einfach, schnell und kostengünstig in der jeweiligen Landessprache interessierten Saisonarbeitskräften vorzustellen. So kann ein Betriebsprofil erstellt werden. Ein Faltblatt mit weiteren Hinweisen gibt es unter > Downloads. renten-anpassung zum 1. Juli Korrekter Rentenwert In der letzten Ausgabe von LSV kompakt wurde auf Seite 2 auf die Höhe der Rentenanpassung zum 1. Juli 2009 hingewiesen. Dabei ist ein Schreibfehler unterlaufen. Richtig muss es heißen: Die Renten aus der Alterssicherung der Landwirte (AdL) und der landwirtschaftlichen Unfallversicherung (LUV) werden ab 1. Juli 2009 um 2,41 Prozent in den alten bzw. 3,38 (nicht 3,98) Prozent in den neuen Bundesländern erhöht. lsv auf ausstellungen im herbst 2009 Blickpunkt Sicherheit Reha Care bis 17. Oktober 2009 in Düsseldorf Halle 3 Stand C74 Thema: Besondere Therapieformen A + A bis 6. November 2009 in Düsseldorf Halle 10 Stand 10D20 Thema: Landwirtschaftliche Sozialversicherung aus einer Hand Agritechnica bis 14. November 2009 in Hannover Halle 4 Stand B04 Thema: Rund um den Rücken, kostenlose Körperfett- und Blutzuckermessung Für jede der drei Ausstellungen stellt LSV kompakt zehn Eintrittsgutscheine bereit. Die ersten interessierten Anrufer unter ( erhalten einen davon per Post zugeschickt. Interview sichere landmaschinen, sichere ernte Der alternierende Verbandsvorsitzende Arnd Spahn beantwortet Fragen zum Thema Maschinen- und Arbeitssicherheit. LSV kompakt: Die Vereinigung der europäischen Gewerkschaften führt eine Studie durch, um ergonomische und sicherheitstechnische Verbesserungsmöglichkeiten bei Landmaschinen festzustellen. Damit soll Handlungsbedarf bei Sicherheitsnor men für Landtechnik aufgezeigt werden. Spahn: Der Einsatz von Landmaschinen spielt in der modernen Landwirtschaft eine entscheidende Rolle. Das European Trade Union Institute (ETUI) möchte mit diesem AGRI Project die Sicherheit an Landmaschinen verbessern, aber auch die Ergonomie. Immerhin werden die Maschinen in Saisonspitzen rund um die Uhr bedient. Stress lässt sich unter schwierigen Einsatzbedingungen dabei kaum vermeiden. Wichtig ist, dass die Erfahrungen der Bediener der Maschinen genutzt werden, um die Maschinen sicherer und ergonomischer zu gestalten. Dies steht bei diesem Projekt ganz klar im Vordergrund. LSV kompakt: Bei welchen Maschinen werden Schwerpunkte gesetzt Spahn: Ziel ist es, die harmonisierte C-Norm Landmaschinen, Mähdrescher und Feldhäcksler Sicherheit zu verbessern. Dazu werden Workshops mit sechs bis acht Fahrern und Servicemitarbeitern von Mähdreschern durchgeführt. Die Teilnehmer werden gebeten, über die Erfahrungen ihrer täglichen Arbeit zu berichten. Die Analyse dauert einen Tag und legt Beobachtungen und Anregungen zur Gestaltung der Maschinen und zur Arbeitsorganisation offen. Dieses Wissen der Arbeitnehmer wird genutzt, um Anpassungsbedarf in der Landtechniknormung zunächst bei den Mäh dreschern aufzuzeigen. Darüber hinaus ist es geeignet, die Einbindung von Arbeitsmitteln in den Arbeitsplatz zu verbessern. LSV kompakt: In welchen europäischen Ländern wird dieses AGRI Project durchgeführt Spahn: Schweden, Dänemark, Großbritannien, Italien und Deutschland beteiligen sich an dem sicherheitsrelevanten Projekt. Gerade dort ist die Mechanisierung in der Landwirtschaft auch am weitesten fortgeschritten. Allein in Deutschland werden jährlich rund Mähdrescher produziert, von denen etwa im Inland eingesetzt werden, der Rest wird exportiert. Ich stelle fest, auch in der Landtechnikindustrie wird eine starke Konzentration sichtbar. Etwa vier Anbieter teilen sich den Markt. Da wird es einfacher, mit den Konstrukteuren bessere Lösungen zu finden. Gleichzeitig sehen wir jedoch, dass noch viele ältere Maschinen im Einsatz sind, die den geforderten Sicherheitsund Arbeitsschutznormen nur unzulänglich entsprechen. Mit dem Projekt sollen landwirtschaftliche Arbeitgeber, aber auch die Landtechnikindustrie für diesen Bereich sensibilisiert werden. In Deutschland wird das Projekt von den Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften Mittelund Ostdeutschland sowie Nordrhein-Westfalen und dem Spitzenverband unterstützt und durchgeführt. LSV kompakt: Wann ist mit Ergebnissen zu rechnen Spahn: Die Konferenz wird Anfang 2010 die ersten Ergebnisse vorlegen. Gegenwärtig werden auch in Deutschland Betriebe anzusprechen und Workshops vorzubereiten. September I 09 LSV kompakt 3

4 im focus Patientenverfügung & Co. richtig entscheiden Ein Unfall oder eine schwere Krankheit können jeden in eine Situation bringen, in der ein selbstverantwortliches Handeln verwehrt ist, aber Entscheidungen getroffen werden müssen. Wie sollte für solche Situationen vorgesorgt werden zur Person Wolfgang Büser ist Fachjournalist und als Ratgeber in Rechts-und Verbraucher fragen bei Fernsehen und Radio tätig. Er schreibt für verschiedene Zeitungen und hat mehrere Ratgeberbücher zu Rechts fragen verfasst. In LSV kompakt beantwortet er Fragen zu Patienten-, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht. Jeder Volljährige hat die Möglichkeit, für den hier beschriebenen Fall der Fälle eine Patientenverfügung zu schreiben, in der er detailliert aufgelistet hat, ob er und gegebenenfalls welche lebensverlängernde Maßnahmen wünscht. Nach dem zum 1. September 2009 in Kraft getretenen Gesetz haben sich die Ärzte grundsätzlich an eine solche Verfügung zu halten es sei denn, die Niederschrift liegt schon mehrere Jahre zurück, so dass nicht mit Sicherheit angenommen werden kann, ob es sich tatsächlich noch um den aktuellen Willen der betreffenden Person handelt. Oder dass die in der Patientenverfügung niedergelegten Fakten zu unbestimmt sind, um sie buchstabengetreu zu befolgen. Oder dass seit der Niederschrift die medizinische Entwicklung derart fortgeschritten ist, dass davon auszugehen ist, dass die in der Patientenverfügung vorgegebenen Anweisungen nicht geschrieben worden wären, wenn der neueste medizinische Stand schon bekannt gewesen wäre. Wie muss so eine Erklärung aussehen Eine Patientenverfügung wird am besten selbst handgeschrieben. Sie kann durchaus einem Formular nachempfunden sein. Doch sollte die Verfügung zumindest erkennen lassen, dass sich der Verfasser intensiv mit dem Thema befasst hat, etwa so wie im Beispiel auf der folgenden Seite. Wer sich nicht zutraut, eine solche Verfügung individuell abzufassen, der spricht mit dem Hausarzt oder einem Notar. Auch Verbraucherberatungsstellen helfen oft weiter. Natürlich kann die Verfügung jederzeit geändert werden. Sinnvoll ist es, von der Verfügung Kopien zu ziehen, eine davon in der Hand- oder Brieftasche und eine weitere zu Hause aufzubewahren. Es genügt auch, nur einen Hinweis mit sich zu führen, aus dem hervorgeht, dass eine Patientenverfügung geschrieben wurde und wo das Original zu finden ist. Weitere Exemplare können sich bei vertrauten Personen befinden. Offiziell aufbewahren lassen kann man sich seine Patientenverfügung im Zentralen Vorsorgeregister bei der Bundesnotarkammer in Berlin (www. vorsorgeregister.de), bei dem bisher mehr als Bürgerinnen und Bürger eingetragen sind. Ärzte wie Gerichte machen nach Auskunft der Kammer im Falle des Falles regen Gebrauch von diesem Verzeichnis. Wer sich dort hat notieren lassen, der trägt am besten einen entsprechenden Vermerk bei sich, dass die Patientenverfügung dort abgerufen werden kann. Was wird, wenn ich persönlich auf die Fürsorge anderer angewiesen bin Wer handelt und entscheidet für mich Wenn zur richtigen Zeit ein Anderer für einen Sterbenskranken handeln soll, damit der in der Patientenverfügung niedergelegte Wille auch tatsächlich umgesetzt wird, so muss ein weiteres Schriftstück vorhanden sein. Das geschieht mit einer Vorsorgevollmacht. Sie wird zweckmäßig zeitlich mit der Patientenverfügung geschrieben. Damit kann ein Ausersehener ermächtigt werden, in Fragen der Heilbehandlung bis hin zur Ent- 4 LSV kompakt September I 09

5 im focus Beispiel für den inhalt einer patientenverfügung Für den Fall, dass ich zu einer Entscheidung oder einem Gespräch nicht mehr fähig bin, verfüge ich: Im Fall n meiner nicht mehr zu heilenden Bewusstlosigkeit, n einer aller Voraussicht nach schwersten Dauerschädigung meines Gehirns, n des dauernden Ausfalls lebenswichtiger Funktionen meines Körpers, n oder im Endstadium einer zum Tod führenden Krankheit, wenn die Behandlung nur noch dazu führen würde, das Sterben zu verlängern, insbesondere, wenn die Behandlung mit erheblichen Schmerzen oder Beeinträchtigungen verbunden wäre, will ich * keine Intensivbehandlung, * die Einstellung der Ernährung, nur noch Mundpflege, * nur angst- und / oder schmerzlindernde Maßnahmen, wenn nötig, * keine künstliche Beatmung, * keine Bluttransfusion, * keine Organtransplantation, * keine künstliche Niere, * keinen Anschluss an eine Herz- Lungen-Maschine, * keine Einweisung in ein Heim. Meine Vertrauensperson(en): Name(n), Adresse(n), Telefon... Diese Verfügung wurde bei klarem Verstand und in voller Kenntnis der Rechtslage unterzeichnet. Ort, Datum und Unterschrift n und * mögliche Angaben scheidung, wann sie beendet werden soll, für den Kranken einzutreten. Grundsätzlich jedenfalls. Denn nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs, das auch heute noch Bedeutung hat, kann auch in einem solchen Fall die Zustimmung des Vormundschaftsgerichts zum Absetzen lebensverlängernder oder -erhaltender Maßnahmen verlangt werden, wenn die Ärzte der Meinung sind, dass der in der Patientenverfügung niedergelegte Wille vielleicht doch nicht auf die aktuelle Situation angewendet werden könne (AZ: XII ZB 2 / 03). Können in der Vorsorgevollmacht auch geschäftliche Dinge geregelt sein Das sollte nicht miteinander vermengt werden. Besser ist es, dafür eine Betreuungsverfügung aufzusetzen. Das heißt: Wer für den Ernstfall geschäftliche und persönliche Angelegenheiten keinesfalls durch einen Fremden erledigt sehen will, was der Fall sein könnte, wenn nicht rechtzeitig auch für diesen Fall vorgesorgt wurde, der kann das mit der Betreuungsverfügung regeln. Darin wird dem Amtsgericht, das gegebenenfalls für die Bestellung eines offiziellen Betreuers zuständig ist, eine vertraute Person als Betreuer vorgeschlagen, zum Beispiel der Ehepartner, eines der Kinder oder ein Freund. Beispiel: Für den Fall, dass eine gerichtliche Betreuung notwendig werden sollte, wünsche ich, dass X. zum Betreuer bestellt wird, bei seiner Verhinderung Y. Der Betreuer soll vor allem mein Aufenthaltsbestimmungsrecht wahrnehmen (etwa einen Mietvertrag oder die Überweisung in ein Pflegeheim betreffend), ferner meine finanziellen Angelegenheiten regeln sowie Zugriff auf meine Post haben. Die Gerichte folgen den Vorschlägen regelmäßig. Wo erhalte ich weitere Informationen Das Bundesjustizministerium (BJM) nimmt ausführlich Stellung zu dem neuen Gesetz, mit dem die Rechte der Patienten gegenüber den Ärzten Die nebenstehende Broschüre mit weiterführenden Informationen kann beim B u nd e s m i n i s t e r iu m d e r J u st i z M o hr e n s t r a ß e Ber lin Tel ef o n: Tel ef a x: bestellt oder im Internet unter Topthema Patientenverfügung (links auf der Startseite oder über die Suchfunktion) per Kontaktformular bestellt oder heruntergeladen werden. Die Redaktion von LSV kompakt hilft telefonisch unter oder per unter gern weiter. auf eine stabilere Grundlage gestellt wurden. Die auf der Internetseite des BJM nachzulesende Formulierungshilfe Patientenverfügung umfasst 14 Seiten und schildert detailliert, wer für welche Situation Vorsorge treffen kann mit individuellen Textvorschlägen. Zahlreiche andere Institutionen äußern sich ebenfalls zum Thema anzuklicken im Internet unter Patientenverfügung. n September I 09 LSV kompakt 5

6 rente Berufsunfähigkeit als Landwirt Keine Rente von der Alterskasse Damit hatte der 55jährige Landwirt Heinrich Landmann* nicht gerechnet, als er den Bescheid der Alterskasse über die Ablehnung seines Antrages auf Rente wegen Erwerbsminderung erhielt. Als Landwirt, so der Bescheid, sei er nicht mehr einsatzfähig. Auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt sei er allerdings noch in der Lage, mindestens sechs Stunden täglich unter den üblichen Bedingungen zu arbeiten. Wann liegt eigentlich eine zur Rente führende Erwerbsminderung vor LSV kompakt hat bei der Alterskasse nachgefragt. Wie stellt die Alterskasse die Erwerbsminderung fest Zunächst enthält der Antrag, dem meistens ein aktueller ärztlicher Befundbericht des behandelnden Arztes beigefügt wird, entsprechende Fragen zur Erwerbsminderung. Im Laufe des Verfahrens veranlasst die Alterskasse im Regelfall eine fachärztliche Begutachtung. Sollte die Erwerbsmindezu beachten Bei allen Erwerbsminderungsrenten ist bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres ein außerlandwirtschaftlicher Hinzuverdienst zu berücksichtigen, der sich auf die Höhe der Leistung auswirken kann. Welches Leistungsvermögen ist für die Erwerbsminderung von Bedeutung Bei einem Leistungsvermögen von unter drei Stunden täglich liegt volle Erwerbsminderung vor. Bei drei bis unter sechs Stunden täglich liegt zunächst teilweise Erwerbsminderung vor. Ist für den Landwirt der allgemeine Arbeitsmarkt verschlossen dies prüft die Alterskasse im Einzelfall ist für diesen Personenkreis eine volle Erwerbsminderungsrente möglich. Bei einem Leistungsvermögen von sechs Stunden täglich ist eine Rentengewährung grundsätzlich ausgeschlossen. Die gesundheitlichen Einschränkungen dürfen nicht nur vorübergehender Natur sein und es darf keine Einsatzfähigkeit unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes möglich sein. Was bedeutet der Hinweis auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Kommen wir auf den Fall des Heinrich Landmann (L.) zurück: Unbestritten kann L. seinen Beruf als Landwirt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben. Daraus ergibt sich allerdings kein Rentenanspruch, da im Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte keine Rente wegen Berufsunfähigkeit vorgesehen ist. Die Alterskasse kann L. grundsätzlich auf jede nur denkbare Tätigkeit selbst leichtester Art verweisen, die es auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und somit auch außerhalb der Landwirtschaft gibt. Unbedeutend ist dabei, ob solche Stellen offen sind oder nicht. Es gibt allerdings auch Fälle, in denen es dem Versicherten nicht möglich ist, sein Leistungsvermögen umzusetzen und er deshalb einen Rentenanspruch erwirbt. Können Sie für diese Fälle Beispiele nennen Keine Möglichkeit, am Erwerbsleben teilzunehmen, hat ein Versicherter, wenn bei ihm beispielsweise betriebsunübliche Arbeitspausen erforderlich sind oder eine erhebliche Einschränkung der Wegefähigkeit vorliegt. Darüber hinaus können Einarmigkeit, Einäugigkeit oder eine extreme Sehschwäche in Verbindung mit einer anderen ungewöhnlichen Leistungseinschränkung Auswirkungen haben. Die Alterskasse stellt im Einzelfall fest, ob bei diesen Sachverhalten eine volle Erwerbsminderung vorliegt. * Name geändert 6 LSV kompakt September I 09

7 sicherheit rung bereits von einem anderen gesetzlichen Träger, z. B. Deutsche Rentenversicherung, festgestellt worden sein, setzt sich die Alterskasse mit diesem in Verbindung, um eine doppelte Begutachtung zu vermeiden. Welche Höhe hat die Rente dann Die teilweise Erwerbsminderungsrente ist nur halb so hoch wie die Rente wegen voller Erwerbsminderung. Bei Rentenbeginn vor dem 63. Lebensjahr wird die Minderung des allgemeinen Rentenwertes durch die Berücksichtigung von Zurechnungszeiten etwas abgemildert. Gibt es eine Erwerbsminderungsrente auf Zeit Im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung kennt die Alterssicherung der Landwirte keine Rente auf Zeit aus medizinischen Gründen. Daher wird die Rente unbefristet bewilligt. Allerdings behält sich die Alterskasse in begründeten Fällen vor, das Leistungsvermögen zu überprüfen. Dies kann eventuell eine Einstellung der bisher gewährten Rente zur Folge haben. Sind Besonderheiten bei der Unternehmensabgabe zu beachten Nach der Antragstellung sollte man zunächst die Erwerbsminderung durch die Alterskasse prüfen lassen und erst nach positiver Feststellung das landwirtschaftliche Unternehmen dem Gesetz entsprechend abgeben. Bei voller Erwerbsminderung kann das Unternehmen auch zeitlich befristet an den Ehegatten abgegeben werden. Bei teilweiser Erwerbsminderung und voller Erwerbsminderung wegen Verschlossenheit des Arbeitsmarktes ist eine Abgabe an den Ehegatten u.a. nur dann möglich, wenn der Ehegatte das 55. Lebensjahr vollendet hat. n LSV-info Rückfragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leistungsabteilung der Alterskasse in Münster ( und in Düsseldorf ( IM TRAUERFALL Gut, wenn alles geregelt ist Bei einem Sterbefall kommen auf die Angehörigen heute enorme Kosten zu. Umsichtige Vorsorge tut hier Not. Der Tod ist in unserer Gesellschaft ein Tabuthema. Niemand spricht gerne darüber. Doch neben dem Verlust eines Menschen ist auch die finanzielle Folge zu beachten. Vorsorge ist hier besonders wichtig: Das Sterbegeld der gesetzlichen Krankenkassen wurde schon vor einigen Jahren vom Gesetzgeber gestrichen. Nun müssen die Angehörigen die gesamten Kosten allein tragen. Hohe Kosten Mit rund Euro Kosten muss man heute bei einer Bestattung rechnen. Dies hat Stiftung Warentest in um fangreichen Untersuchungen (unter anderem Ausgabe 11 / 05) mehr fach bestätigt. Eine würdige Beerdigung kann jedoch auch noch deutlich teurer werden. Oftmals fallen bis zu Euro an je nachdem, welche Wünsche die Angehörigen haben. Wer hier rechtzeitig vorsorgt, beispielsweise mit der Sterbegeld-Absicherung unseres Kooperationspartners, den KarstadtQuelle Versicherungen, kann seiner Familie später erhebliche finanzielle Belastungen ersparen. Die Sterbegeld-Absicherung von Karstadt Quelle Versicherungen bietet folgende Leistungen: n Aufnahme ohne Gesundheitsfragen; n schon nach einer dreijährigen Aufbauzeit ist für den Todesfall gut vorgesorgt und den Angehörigen steht die volle Versicherungssumme zur Verfügung; n voller Versicherungsschutz bei Unfalltod ab dem ersten Tag des Vertragsbeginns; n nach Ende der Beitragszahlungsdauer genießt der Versicherte, unabhängig vom Lebensalter, weiterhin vollen Versicherungsschutz; n Besonderes Plus: Mitglieder der Landwirtschaftlichen Krankenkasse Nordrhein-Westfalen (LKK NRW) erhalten diese Vorsorge zu einem vergünstigten Beitrag. Wichtig ist auch: Die Kosten für eine Bestattung können je nach Wohnort sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem, welche Gebühren die jeweilige Stadt oder Gemeinde erhebt. Es ist daher zu empfehlen, die Absicherung nicht zu knapp zu bemessen. Angebot Die Mitglieder der LKK NRW erhalten demnächst per Post ein Angebot für diese umsichtige Vorsorge. Es lohnt sich, ein wenig Zeit zu investieren und das Angebot in Ruhe zu prüfen. Schließlich ist es ein beruhigendes Gefühl, alles in seinem Sinne geregelt zu haben. Hinweis KarstadtQuelle Versicherungen erhalten von der LKK NRW keine Versichertendaten. Die LKK berät auch nicht zu privaten Zusatzversicherungen. Versicherte, die eine Beratung wünschen, wenden sich bitte direkt an KarstadtQuelle Versicherungen. n kontakt Die Mitarbeiter der KarstadtQuelle Versicherungen sind unter der gebührenfreien Service-Hotline von Montag bis Samstag zwischen 7.00 und Uhr zu erreichen. September I 09 LSV kompakt 7

8 sicherheit Wissen um Prävention testen Pack s leichter an Unter dieser Überschrift stand das diesjährige Preisausschreiben der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Nordrhein-Westfalen. 1. Preis In den Mittelstufenklassen der landwirtschaftlichen Auszubildenden in den Berufsschulen wurde das Preisausschreiben wiederum mit Engagement gelöst. Die Fragestellungen drehten sich um den richtigen Transport von Ballen, um die geeignete Sicherheit bei Dacharbeiten und den Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen sowie um Fahrsicherheit mit Schlepper und Pkw. Nicht alle Fragen waren eindeutig zu beantworten und führten in den Klassen auch zu Diskussionen mit den Fachlehrern. Darüber nachzudenken und zu sprechen führt indes zu Lösungen, die helfen, Gefährdungen zu erkennen und Gegenmaßnahmen umzusetzen. Leider ist dies im täglichen Betriebsablauf nicht immer so. Jeder dritte Auszubildende in Nordrhein-Westfalen erleidet jährlich einen Unfall mit einer Ausfallzeit von mehr als drei Tagen. So sind auch die Lehrherren gefragt, die jungen Mitarbeiter zu Sicherheit und Gesundheitsschutz anzuleiten. Da zunehmend auch Verkehrsunfälle zu verzeichnen sind, gab es für die Gewinner der ersten drei Preise neben einem Geldpreis für den Klassenverband auch Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining. Aus 15 teilnehmenden Schulen mit 23 Klassen und 533 Schülerinnen und Schülern wurden die Lösungen eingesandt. Aus der Lostrommel mit den richtigen Lösungen konnten die Gewinner gezogen werden. Der Vorstand der LBG und die Präventionsabteilung gratulieren zu diesem Erfolg ganz herzlich. Mit einer Schutzbrille wurde allen teilnehmenden Schülern für ihr aktives Interesse gedankt. Praktische Unterstützung vor Ort Zur Unterstützung der Lehrbetriebe bietet die Präventionsabteilung praktische Unterweisungen für Auszubildende in den Betrieben vor Ort an. Hier können sie ihr Wissen und Können handlungsorientiert an Maschinen, Geräten, Haus- und Hofeinrichtungen durch Gefährdungsbeurteilungen testen und üben. Und die Ausbilder profitieren auch davon. Also: Jeder, der mitmacht, kann nur gewinnen! Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Preisausschreiben angeboten. n Ludger Lohmann LSV-info Unter > Prävention > Aktuelle Informationen / Aktionen > Unfallverhütungspreisausschreiben kann jeder sein Wissen selbst testen. 2. Preis die preisträger Preis 1. Preis: 350 Euro Klasse AL 7 des Wilhelm-Normann-Berufskollegs des Kreises Herford, Klassenlehrer Breker 2. Preis: 300 Euro Klasse BAL 07 L des Berufskollegs Wesel, Klassenlehrerin Schmitthausen 3. Preis: 250 Euro Klasse LWM 2 des Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler- Berufskollegs in Münster, Klassenlehrer Köster 4. Preis: 200 Euro Klasse LA 71 des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Lüdinghausen, Klassenlehrer Kappenberg 5. Preis: 150 Euro Klasse ALM 2 des Berufskollegs Borken, Klassenlehrer Rüther 6. Preis: 100 Euro Klasse LWM 1 des Berufskollegs Münster, Klassenlehrer Köster 8 LSV kompakt September I 09

9 Bonusprogramm der LKK Mitmachen wird belohnt gesundheit Jeder, der selbst viel für ein gesundes und aktives Leben tut, profitiert davon doppelt: Wer sich gesundheitsbewusst verhält, gewinnt deutlich an Lebensqualität. Für eine aktive Gesundheitsvorsorge bietet das Bonusprogramm der Landwirtschaftlichen Krankenkasse Nordrhein-Westfalen (LKK) finanzielle Anreize. Die LKK belohnt eine Vielzahl von Aktivitäten aus den Bereichen Vorsorge und Prävention Punkt für Punkt mit einer attraktiven Geldprämie. Geförderte Maßnahmen Belohnt werden alle wesentlichen und medizinisch fundierten Leistungen der Krankenkasse zur Früherkennung von Krankheiten sowie qualitätsgesicherte Präventionsangebote. Bonuspunkte gibt es im Einzelnen für folgende Maßnahmen: n Gesundheitsuntersuchungen für Versicherte, die das 35. Lebensjahr vollendet haben. Sie können alle zwei Jahre beansprucht werden und umfassen insbesondere die Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen sowie des Diabetes mellitus. n Jährliche Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung für Frauen ab dem 20. und für Männer ab dem 45. Lebensjahr. n Teilnahme an Maßnahmen (Kursen) zur Gesundheitsförderung, insbesondere zu den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressreduktion/Entspannung sowie Genuss- und Suchtmittelkonsum. n Schutzimpfungen für Kinder und Erwachsene (z.b. Masern, Mumps, Röteln, Diphtherie, Tetanus, Grippeschutz). lkk-bonustabelle Gesundheitsuntersuchungen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen Kinderuntersuchungen U3 bis U 7 U 7a, U 8, U 9 und J 1 Zahnärztliche Kinder-Früherkennungsuntersuchungen Schutzimpfungen Qualitätsgesicherte Präventionsmaßnahmen Bewegung Ernährung Stressreduktion / Entspannung Genuss- und Suchtmittelkonsum n Kinderuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten bis einschließlich U 9 sowie die Jugenduntersuchung J 1. n Zahnärztliche Kinder-Früherkennungsuntersuchungen. Für die einzelnen Maßnahmen werden Punkte in unterschiedlicher Höhe vergeben, z.b. für die Krebsfrüherkennungsmaßnahmen jeweils 10 Punkte. Einzelheiten können der LKK-Bonustabelle entnommen werden. Bares Geld Die LKK zahlt für jeden durch das Bonusprogramm erworbenen Punkt bei regelmäßiger Inanspruchnahme von Vorsorge- und Früherkennungsleistungen einen Euro. Der Bonus wird frühestens mit Erreichen von 30 Punkten fällig und kann höchstens einmal pro Kalenderjahr beansprucht werden. Bei Erreichen von 50 Bonuspunkten winkt ein Sonderbonus von 10 Euro. Bei familienversicherten Kindern vor dem vollendeten 15. Lebensjahr werden die Bonuspunkte dem Elternteil zugeordnet, bei dem die Familienversicherung besteht. Teilnahme am Bonusprogramm Die Teilnahme am Bonusprogramm der LKK ist freiwillig. Sie erfordert eine schriftliche Teilnahmeerklärung des Versicherten oder des gesetzlichen Vertreters. Der Nachweis der einzelnen Maßnahmen erfolgt in einem Bonusheft, das bei den Verwaltungsstandorten der LKK in Münster und Düsseldorf erhältlich ist. Für Kinder kann der Nachweis durch Vorlage des Vorsorgepasses erfolgen, ansonsten wird der Arzt / die Ärztin die Untersuchung im Bonusheft bestätigen. n Paul Florien LSV-info je 10 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte insgesamt 10 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte je 5 Bonuspunkte je 4 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte je 10 Bonuspunkte Weitere Einzelheiten zum Bonusverfahren unter ( (Münster) oder ( und -416 (Düsseldorf) vorankündigung Die Vertreterversammlungen der Landwirtschaftlichen Sozialversicherungsträger Nordrhein-Westfalen tagen am Dienstag, dem 24. November 2009 im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, Ostinghausen, Bad Sassendorf ab Uhr. Die Sitzungen sind öffentlich. September I 09 LSV kompakt 9

10 sicherheit Gute Vorbereitung wichtig Jagdsaison beginnt Passionierte Jäger freuen sich auf die nun beginnende Jagdsaison. Zunächst geht es im kleinen Kreis auf Fasane, später folgen die Hubertusjagden und dann die größeren Treib- und Drückjagden. Alle Jagden müssen gut vorbereitet werden, um Unfälle zu vermeiden. Sicherer Teilnehmer-Transport Vor der eigentlichen Gesellschaftsjagd sind umfangreiche Maßnahmen erforderlich. So sind die einzelnen Treiben festzulegen, woraus sich die Anzahl der einzuladenden Jagdgäste ergibt. Um diese sicher ins Revier zu transportieren, müssen geeignete Fahrzeuge organisiert werden. Haftpflichtversichert sind die Transportfahrzeuge über die Versicherung des ziehenden Fahrzeuges. Eine Bestätigung der Versicherung sollte aber zur Sicherheit eingeholt werden. Wenn die Gesellschaftsjagd Verkehrswege berührt, ist erhöhte Vorsicht geboten. Hinweise zum Schutz des Straßenverkehrs können zum Beispiel durch Verkehrsschilder gegeben werden. Das Aufstellen von Schildern muss aber mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde abgestimmt werden. Auf diesem Fahrzeug können sich die Jagdteilnehmer sicher fühlen beim Besteigen des Fahrzeugs müssen die Waffen entladen sein Foto: Lange durchführungsanweisung zur vsg Als Feldstreife kann nach Entscheidung des Jagdleiters auch eine Streife mit flankierenden und vorgestellten Schützen in sonstigem übersichtlichem Gelände gelten. 2. Das Mitführen der Schusswaffe mit entladenen Läufen (Patronenlager) ist ausnahmsweise für den Durchgeh- und Treiberschützen zulässig n für den Eigenschutz n für den Fangschuss n für den Schuss auf vom Hund gestelltes Wild. Überprüfung der Jagdscheine Bei der Ansprache hat der Jagdleiter die Jagdteilnehmer über die geltenden Sicherheitsbestimmungen zu belehren. Er muss darauf achten, dass alle an der Jagd teilnehmenden Personen sich kenntlich gemacht haben. Nach der Vorschrift für Sicherheit und Gesundheitsschutz sollen Jäger ein signalfarbenes Hutband tragen und die Treiber und Durchgehschützen eine signalfarbene Weste. Das Unfallgeschehen und die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass eine großflächige signalfarbene Kleidung allen Teilnehmern einer Gesellschaftsjagd mehr Sicherheit bietet! Ein wichtiger Bestandteil der Belehrung ist der sichere Umgang mit Schusswaffen. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Waffen nur während der tatsächlichen Jagdausübung geladen sein dürfen und dass nur geschossen werden darf, wenn sich keine Personen in Gefahr bringender Nähe befinden. Nach dem Laden ist die Waffe immer zu sichern! Der Jagdleiter muss sich davon überzeugen, dass jeder Jagdgast im Besitz einer gültigen Jagderlaubnis ist. So sollten beispielsweise vor Besteigen der Transportfahrzeuge die Jagdscheine überprüft werden. Jagddurchführung In der Treiberwehr werden üblicherweise auch Durchgehschützen eingesetzt. Diese dürfen während des Treibens nur entladene Schusswaffen mitführen. Dies gilt nicht für Feldstreifen und Kesseltreiben (dazu die obenstehende Durchführungsanweisung der Vorschrift für Sicherheit und Gesundheitsschutz 4.4). Das heißt, dass bei Treibjagden auf Niederwild in übersichtlichem Gelände (Feld und Wald) auch die 10 LSV kompakt September I 09

11 gesundheit Durchgehschützen schießen dürfen, sofern sich keine Personen in Gefahr bringender Nähe befinden. Das Gelände ist übersichtlich, wenn Treiber und Durchgehschützen sich gegenseitig deutlich sehen können. Bei Drückjagden kann die Repetierbüchse der Durchgehschützen unterladen sein und darf für die genannten Zwecke eingesetzt werden. Gesellschaftsjagden, sowohl Niederwildjagden als auch Drückjagden, insbesondere auf wehrhaftes Wild, können somit in bewährter Weise mit nur geringen Einschränkungen durchgeführt werden. Werden all diese Hinweise befolgt, dürfte einem fröhlichem Jagdtag mit anschließendem geselligen Schüsseltreiben nichts im Wege stehen. Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft wünscht allen Treibern und Jägern viel Waidmannsheil und eine unfallfreie Jagdsaison. n Georg Lange LSV-info Weitere Fragen zu diesem Thema beantwortet der Technische Aufsichtsdienst unter ( Hier gibt es auch Informationsmaterial rund um die Jagd, ebenso im Internet unter > Prävention > Fachinformationen > Broschüren und Merkblätter > Bestellung oder Weitere Broschüren und Merkblätter vorsitzwechsel Zuzahlungsbefreit sind Festbetragsarzneimittel, wenn ihr Preis mindestens 30 Prozent unter dem bestehenden Festbetrag liegt. Zusätzlich muss der Spitzenverband aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen die Zuzahlungsbefreiung beschließen. Inzwischen brauchen gesetzlich Versicherte für mehr als ein Drittel aller Medikamentenpackungen mit einem Preis unterhalb des Festbetrages keine gesetzliche Zuzahlung mehr zu leisten. Dies gilt unabhängig davon, ob sie von der Zuzahlung durch Vorauszahlung oder durch Erreichen der Belastungsgrenze im laufenden Kalenderjahr befreit wurden. Seit Beginn der Zuzahlungsbefreiung im Juli 2006 bis zum April 2009 Seit dem 12. September 2009 hat turnusmäßig der Vorsitz bei Vorständen und Vertreterversammlungen der Landwirtschaftlichen Sozialversicherungsträger Nordrhein-Westfalen gewechselt. Es ergibt sich folgende Besetzung: Vorstände Vertreterversammlungen Berufsgenossenschaft: Vorsitzender: Hans Jürgen Kleimann harald Benninghoven Bielefeld Ratingen 1. Stellvertreter: Hans Schrapers Josef Borgmann Moers Warendorf 2. Stellvertreter: Detlev Schewe (IG B.A.U) Georg Wichate Düsseldorf Rheda-Wiedenbrück Alterskasse, Krankenkasse und Pflegekasse: Vorsitzender: Hans Jürgen Kleimann harald Benninghoven Bielefeld Ratingen Stellvertreter: Hans Schrapers Josef Borgmann Moers Warendorf Zuzahlungsbefreiungen bei Arzneimitteln Versicherte sparen 680 Millionen Euro Fraglich ist, ob deshalb eine jährliche Vorauszahlung zur Befreiung von den Zuzahlungen noch in jedem Fall sinnvoll ist. LSV-info Wie Arzneimittel-Festbeträge gebildet werden, steht unter > Versorgungsbereiche der GKV Die aktualisierte Liste der von der Zuzahlung befreiten Arzneimittel ist ebenfalls dort zu finden. haben rund 24 Millionen Versicherte von dieser Regelung profitiert und insgesamt 680 Millionen Euro gespart. Diese Zahlen hat der Spitzenverband aller gesetzlichen Krankenund Pflegekassen kürzlich bekannt gegeben. Nicht nur die Versicherten profitieren von dieser Regelung, auch die gesetzlichen Krankenkassen haben hierdurch bis April 2009 Einsparungen in Höhe von rund 490 Millionen Euro erreichen können. Vor dem Hintergrund, dass zurzeit schon ca Arzneimittel in 176 Wirkstoffgruppen für gesetzlich Versicherte zuzahlungsfrei sind, sollte jeder Versicherte gut überlegen, ob er überhaupt noch von der Möglichkeit einer Befreiung durch Vorauszahlung Gebrauch machen sollte, um damit von vornherein die Zuzahlung für Medikamente in der Apotheke zu vermeiden. Gegebenenfalls kann eine Befreiung von den Zuzahlungen bei Erreichen der Belastungsgrenze auch noch im laufenden Kalenderjahr erfolgen. Zuviel gezahlte Eigenanteile werden dann erstattet. Weitere Fragen zu diesem Thema beantwortet die Landwirtschaftliche Krankenkasse NRW. n Barbara Kaempf September I 09 LSV kompakt 11

12 sicherheit reicht der abstand Vorsicht: Hochspannung Immer wieder unterschätzen Landwirte die Risiken bei Arbeiten in der Nähe von Freileitungen. Ein Blick nach oben mahnt zur Vorsicht oft überqueren Freileitungen gefährlich tief den Arbeitsbereich von Land- und Forstwirten. Der Abstand zur Leitung ist oft nur schwer einzuschätzen. Schwere oder tödliche Verletzungen durch Stromkontakt sind oft die Folge. Wer sich jedoch an einige Regeln hält, ist davor geschützt. Abstand schützt Leben Der Sicherheitsabstand zwischen landwirtschaftlicher Maschine und Freileitung ist nötig, um einen Stromübertritt zu vermeiden. Dieser kann schon vor dem Berühren der Leitung erfolgen. Der Abstand ist von der Nennspannung der Freileitung abhängig und zwischen Leitung und Anbaugerät oder Anhänger unverzichtbar. Bei Unterschreiten besteht Lebensgefahr. Werden Maschinen oder Fahrzeuge eingesetzt, die eine Gesamthöhe von sicherheitsabstände Nennspannung bis 1 kv über 1 bis 110 kv über 110 bis 220 kv über 220 bis 380 kv bei unbekannter Netzspannung vier Metern haben oder überschreiten (beispielsweise Kippfahrzeuge, Lader), muss sich der Betriebsunternehmer beim Betreiber der Freileitungen über die Sicherheitsabstände informieren und diese einhalten. Zur Maschinenhöhe ist auch immer die Ladung hinzu zu rechnen. Auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung sind alle Mitarbeiter über die Gefahren aufzuklären. Kann ein ausreichender Abstand zu den Freileitungen nicht eingehalten werden, muss der Leitungsbetreiber benachrichtigt werden, der andere Sicherungsmaßnahmen gegen den Strom übertritt durchführen kann. Fehleinschätzung kann tödlich sein Maschinenführer achten oft ausschließlich auf ihre Arbeit und nicht auf die Abstände zu Leitungen. Dabei können gefährliche Annäherungen an diese auch beim Ausschwingen von Sicherheitsabstand von unter Spannung stehenden Freileitungen ohne Schutz gegen direktes Berühren 1 m 3 m 4 m 5 m 5 m LSV-info Verband der Elektrizitätswirtschaft VDEW e.v. Robert Koch Platz 4, Berlin ( broschüren zum Thema: VWEW-Energieverlag GmbH Rebstöcker Straße Frankfurt a. Main ( Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Technischen Aufsichtsdienstes beraten gern zu weiteren Fragen. Aufbauten oder beim Kippen großer Hänger auftreten. Auch Beregnungsanlagen im Freiland müssen so weit von elektrischen Anlagen aufgestellt werden, dass bei größtmöglicher Sprühweite und ungünstigen Windverhältnissen das Wasser nicht mit spannungsführenden Teilen in Berührung kommen kann. Wenn es ernst wird n Dem verunglückten Fahrzeug nicht nähern Lebensgefahr! Sich nähernde Personen warnen! n Führerstand nicht verlassen. n Durch Schwenken des Auslegers, Wegfahren des Fahrzeugs den Gefahrenbereich verlassen. n Wenn das nicht geht und weiterer Aufenthalt im Fahrzeug unmöglich ist: Nicht normal aussteigen. Mit geschlossenen Füßen möglichst weit abspringen, Sturz / Abfangschritte sowie Kontakt mit dem Fahrzeug unbedingt vermeiden. Mit Sprungschritten mit geschlossenen Füßen entfernen. n Stromversorger informieren, Abschalten des Stromes veranlassen. n 12 LSV kompakt September I 09

13 KATER MORITZ Herbstzauber Die Natur im Herbst verzaubert und lockt mit ihren bunten Farben und intensiven Gerüchen. Jetzt sind einige Sorten Äpfel, Birnen und Kartoffeln reif für die Ernte. Aber lange nicht alles, was appetitlich aussieht, ist genießbar: Manche Blätter oder Beeren sind sehr giftig! Lass dir von einem Erwachsenen zeigen, welche Früchte und Samen ungefährlich und essbar sind oder sich als Vogelfutter eignen. Naturkundler aufgepasst: Hast du dein Naturtagebuch angelegt und über das Jahr viele Eintragungen und Dinge aus der Natur darin gesammelt Dann kannst du im Dezember an unserem Wettbewerb teilnehmen und schöne Preise gewinnen. Genauere Infos gibt s in der nächsten Ausgabe! Im Filzwald Mit ein paar Filzplatten in herbstlichen Farbtönen kannst du ganz einfach für eine individuelle Tischdeko sorgen: Suche dir draußen schön geformte, größere Blätter und lege sie als Vorlage auf die Filzbögen. Zeichne mit einem Bleistift um das Blatt herum und schneide die Blattform aus dem Filz aus. Birnenigel Schneller Nachtisch: Schneide eine reife Birne der Länge nach durch, entferne Schale, Kerngehäuse, Stiel- und Blütenansatz. Lege die Hälften mit der Schnittfläche nach unten jeweils in ein Schälchen und stecke geröstete Mandelstiftchen sowie Rosinen als Augen hinein. Gieße Schokosauce um die Frucht herum und lass es dir schmecken! Linktipps Noch mehr Filz: Baumschlau - Die Eibe im Portrait: baumschlau.de/schlau6.html Zugvögel unterwegs in den Süden: Frucht & Baum Wer kennt sich aus Bildet zwei Gruppen: Im WechselsammeltdaseineTeam Früchte oder Blätter von Bäumen und die andere Gruppe muss erraten, um welchen Baum es sich jeweils handelt. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt.

14 sicherheit zu jeder zeit gesehen werden Landwirtschaftliche Fahrzeuge prägen im ländlichen Raum das Straßenbild. Vor allem im Herbst, wenn Feld- und Transportfahrten zunehmen, steigen auch die Unfallzahlen. Ich wusste gar nicht, was mir da entgegenkommt so lautete die Aussage eines Autofahrers, der auf einer engen Landstraße von einer landwirtschaftlichen Zugmaschine gestreift worden war. Es war schon fast dunkel, als auf einer Kuppe plötzlich ein grelles Licht auftauchte, das ihn blendete. Der Pkw-Fahrer konnte nur die Konturen eines riesigen Fahrzeuges erkennen. Instinktiv lenkte er bringt sicherheit bei arbeiten wie ernte oder silierung n information (gegebenenfalls Beschilderung) vor Beginn der Arbeiten, damit sich jeder darauf einstellen kann; Polizei oder Ordnungsbehörde fragen n situationsbedingt langsamer fahren spart Sprit, senkt den Lärmpegel erheblich, macht die Arbeit sicherer n zwischendurch und nach den Fahrten die Straße von Verschmutzungen durch Erde oder Ladungsverluste säubern n möglichst bei Tageslicht arbeiten n bei unvermeidlichen Nachtfahrten Pausenzeiten einhalten verhindert Stress, beugt Unfällen durch Übermüdung vor weit nach rechts und bremste. Trotzdem krachte es, sein Fahrzeug wurde zur Seite gestoßen und kam auf einer Wiese zum Stehen. Ein großer Schlepper mit Frontladerschaufel und Muldenkipper hatte ihn gestreift. Die Ermittlungen ergaben, dass das landwirtschaftliche Zugfahrzeug die Frontladerschaufel auf eine Höhe von etwa einem Meter abgesenkt und die Arbeitsscheinwerfer an der Kabine eingeschaltet hatte. Seine Geschwindigkeit zum Aufprallzeitpunkt betrug 50 km / h. Eine Anzeige wegen mehrerer Verstöße gegen die StVO war die Folge. Fahrzeuge kenntlich machen An Schleppern müssen Fern- und Abblendlicht, Rücklicht sowie Fahrtrichtungsanzeiger und Warnblinklicht vorhanden sein. Zur Kennzeichnung der seitlichen Begrenzung sind Ackerschlepper nach vorn mit zwei Begrenzungsleuchten auszurüsten. Arbeitsscheinwerfer können unbegrenzt angebracht werden, dürfen aber auf öffentlichen Straßen nicht benutzt werden. Dies ist ausnahmsweise nur dann gestattet, wenn die vorderen Scheinwerfer durch Arbeitsgeräte verdeckt werden. In diesem Fall können zwei oben an der Kabine angebrachte Scheinwerfer zugeschaltet werden. Sie sind so einzustellen, dass andere nicht geblendet werden. Anbaugeräte und Anhänger nicht vergessen An Anbaugeräten sind gefährliche Teile (Zinken, Schneiden) vor der Straßenfahrt abzubauen oder wegzuklappen. Ist dies nicht möglich, müssen sie abgedeckt und deutlich kenntlich gemacht werden. Als nicht verkehrsgefährdend gelten Teile, die sich in einer LSV-info Die Broschüre Landwirtschaftliche Fahrzeuge im Straßenverkehr mit umfassenden Informationen über Ausrüstung und Vorschriften für diese Fahrzeuge ist gegen Entgelt zu erhalten beim aid-infodienst Heilsbachstraße 16, Bonn Telefon: / Fax: Höhe von mehr als zwei Metern über der Fahrbahn befinden. Der Frontlader sollte deshalb auf der Straße immer über zwei Meter angehoben sein. Falls Anbaugeräte seitlich mehr als 40 Zentimeter über die Begrenzungsbzw. Schlussleuchten des Traktors hinausragen, müssen zusätzlich Beleuchtung und Warntafeln angebracht werden. Sofern es die Sichtverhältnisse erfordern, sind zusätzlich Begrenzungs- und Schlussleuchten sowie Rückstrahler anzubringen. Anhänger und Anhängegeräte müssen ständig mit Beleuchtungseinrichtungen versehen sein. Rücksicht nehmen Landwirtschaftliche Fahrzeuge sind von anderen Verkehrsteilnehmern nur schlecht einzuschätzen. Dabei können schon durch Erschrecken gefährliche Situationen entstehen. Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Dämmerung verstärken den Effekt. Freiwillige Maßnahmen (siehe Kasten) können für Sicherheit und Verständnis anderer Verkehrsteilnehmer sorgen. Fragen zum Thema beantwortet Dietmar Gerling Telefon: vom Technischen Aufsichtsdienst der landwirtschaftlichen Berufs genossenschaft. n 14 LSV kompakt September I 09

15 gesundheit Neubürger im Pflanzenreich Neophyten können problematisch für die Gesundheit sein und wirtschaftliche Schäden verursachen. Neophyten, Neu-Pflanzen so heißen Pflanzen, die nicht in Deutschland vor kamen und erst durch Einfluss des Menschen hier auftauchten. Die Entdeckung Amerikas 1492 und der damit entstehende Handel gelten als Stichtag für ihre Einführung. Manche wurden bewusst mitgebracht als landwirtschaftliche Nutz- (Tomate), Zier- (Riesen-Bärenklau), Heilpflanze (Sonnenblume) oder Forstgehölz (Robinie). Andere hielten unbeabsichtigt als Pflanzensamen in Saatgut, Wolle oder Tierfutter Einzug. Invasive Arten Neue Arten treten meist als Raritäten, wenige aber in hoher Verbreitung (invasiv) als Pro blempflanzen auf. So haben etwa 50 Arten unerwünschte Auswirkungen und gefährden die Artenvielfalt. Einige verursachen wirtschaftliche Schäden. Grund für die starke Verbreitung sind angepasste Ansprüche, unbesetzte ökologische Nischen und fehlende Fraßfeinde / Parasiten. Hinzu kommen hohe Samenproduktion, starke Wuchskraft und Toleranz gegen widrige Bedingungen. Gesundheit in Gefahr Von manchen Neophyten und deren Teilen gehen Gefahren für die Gesundheit aus. Dazu gehören: n Beifuß-Ambrosie Pollen lösen Allergien (Asthma, Haut) aus; n Essigbaum Milchsaft ruft Hautund Augenentzündungen hervor; n Kanadische und Späte Goldrute Auslöser von Pollenallergien; n Riesen-Bärenklau verursacht Hautentzündung mit Blasen; n Robinie, Schmalblättriges Greiskraut, Schneebeere, Späte Traubenkirsche und Vielblättrige Lupine haben giftige Pflanzenteile. Am problematischsten sind Beifuß- Ambrosie und Riesen-Bärenklau. Beifuß-Ambrosie: Allergie droht Die Pflanze stammt aus Nordamerika und gilt dort als Heilpflanze. Der einjährige Korbblütler ist in Europa weit verbreitet. Nach Deutschland kommen die Samen versteckt in Saatgut oder Vogelfutter. Die Ambrosie besiedelt Schutthalden, Straßenränder und Gärten ( Vogelfutter). Sie wird bis zu 1,5 Meter hoch. Die einhäusige Pflanze entwickelt Samen, die viele Jahre keimfähig bleiben. Die Pollen treten spät im Jahr auf (August bis Oktober), sind stark allergisierend und lösen auch Kreuzallergien aus. So werden auch Korbblütler problematisch, die bisher keine Wirkung zeigten (wie Gänseblümchen, Sonnenblume, Margerite, Goldrute, Kamille, Arnika). Bei der Bekämpfung bitte beachten: n Vor der Blüte: eine Tüte über die gesamte Pflanze stülpen, diese dann herausreißen und über den Hausmüll entsorgen oder verbrennen (Nicht kompostieren!); n Handschuhe tragen, bei blühenden Pflanzen zusätzlich Schutzbrille und Feinstaubmaske (FFP 2); n Vorbeugend: Vogelfutterplätze regelmäßig kontrollieren. Verbrennungen: Riesen-Bärenklau Aus dem Kaukasus stammend, ist der Riesen-Bärenklau heute als Zierpflanze in Parks oder verwildert an Waldund Wiesenrändern sowie Verkehrswegen zu finden. Außerdem wurde er als Bienenweide kultiviert. Die Staude erreicht drei bis vier Meter Höhe. Jede Pflanze produziert bis zu Samen, die durch Tiere, Wind und Wasser verbreitet werden. Der Pflanzensaft kann bei Sonneneinstrahlung Hautschäden verursachen. Die Haut brennt, juckt, bildet Schwellungen und Blasen, sogar Verbrennungen dritten Grades sind möglich. Vor allem Kinder sind gefährdet, da sie gern mit Pflanzenteilen spielen. Für die Bekämpfung ist Folgendes wichtig: n mechanisch (manuell, fräsen, mähen) oder chemisch (Herbizide) möglich; n beim Umgang mit der Pflanze unbedingt Schutzkleidung (Einweganzug, Gummihandschuhe, Schutzbrille) tragen; n Arbeiten nicht bei Nässe oder Sonnenschein durchführen; n Einzelpflanzen: Abschneiden aller Blütendolden vor Samenreife (Juli / August), Ausgraben der Wurzeln (Ende April), Nachkontrolle erforderlich; n Mahd / Mulch: vier- bis sechsmal jährlich, so allmählicher Rückgang nach drei Jahren. n bei Kontakt sofort in den Schatten, betroffene Stelle mit Wasser und Seife reinigen und Arzt aufsuchen. In Deutschland besteht keine Meldepflicht, das Auftreten der Pflanzen sollte jedoch beim Pflanzenschutzamt, der Naturschutzbehörde oder der Biologischen Bundesanstalt angezeigt werden. n LSV-info Weiterführende Informationen unter > Draußen in der Natur > Neophyten > Prävention > Vorschriften und Informationen > Informationsmaterial Bereich Prävention September I 09 LSV kompakt 15

16 Neubürger im Pflanzenreich Die Ausbreitung exotischer Arten wird weltweit zu einem Problem. Inzwischen gelten 27 Prozent der wild wachsenden Pflanzen als Neubürger Neophyten. Neue Arten treten meist als Raritäten, wenige aber in hoher Verbreitung als Problempflanzen auf. Sie gefährden die Artenvielfalt, verursachen wirtschaftliche Schäden, einige bedrohen die Gesundheit von Mensch und Tier. Riesen-Bärenklau Späte Goldrute Beifuß-Ambrosie Drüsiges Springkraut Japanknöterich

Landwirtschaftliche Krankenversicherung. Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten. Bonusheft

Landwirtschaftliche Krankenversicherung. Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten. Bonusheft Landwirtschaftliche Krankenversicherung Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten Bonusheft Ihre Kranken- und Pflegeversichertennummer: Name, Vorname Geburtsdatum Kranken- und Pflegeversichertennummer(n)

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie

Mehr

Das ist Leichte Sprache

Das ist Leichte Sprache Das ist Leichte Sprache Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Für Leichte Sprache gibt es Regeln. Zum Beispiel: Kurze Sätze Einfache Worte Bilder erklären den Text Wenn Menschen viel

Mehr

LSV kompakt. hochspannung. vorsicht: erreichen Vorsorge ist wichtig für die Entwicklung. Magazin für Sicherheit & Gesundheit

LSV kompakt. hochspannung. vorsicht: erreichen Vorsorge ist wichtig für die Entwicklung. Magazin für Sicherheit & Gesundheit LSV kompakt Magazin für Sicherheit & Gesundheit www.bw.lsv.de September 2009 alle kinder erreichen Vorsorge ist wichtig für die Entwicklung vorsicht: hochspannung Inhalt September l 09 Richtig entscheiden

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient!

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient! Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt Liebe Patientin, lieber Patient! Je besser Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorbereiten, desto leichter wird es für sie/ihn sein, eine Diagnose

Mehr

Frühzeitig für Notfälle Bankangelegenheiten regeln

Frühzeitig für Notfälle Bankangelegenheiten regeln fokus verbraucher Frühzeitig für Notfälle Bankangelegenheiten regeln Jeder kann in die Lage kommen, seine Bankangelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können nicht nur altersbedingt, sondern auch aufgrund

Mehr

Eine Vollmacht, die jeder braucht.

Eine Vollmacht, die jeder braucht. Eine Vollmacht, die jeder braucht. Ob Krankheit oder Unfall oft kann man im Ernstfall die eigenen Dinge nicht mehr regeln. Aber soll dann ein Fremder bestimmen statt der Partner oder die Kinder? Das passiert

Mehr

Fragen und Antworten: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen

Fragen und Antworten: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen Fragen und Antworten: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen 1. Für welche Bereiche gelten die neuen Zuzahlungsregeln? Die Regelungen gelten für nahezu alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Mehr

Leitfaden für den Notfall

Leitfaden für den Notfall Leitfaden für den Notfall erstellt für Einleitung Der Leitfaden dient den Angehörigen oder Freunden als Unterstützung für den Fall, dass der Kranke bzw. Verunglückte sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten

Mehr

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Vereinfachte Zuzahlungsregeln Grundsätzlich wird bei allen Leistungen eine Zuzahlung von

Mehr

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten:

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Zuname: Geb. am: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Ortsteil: Handy: Kinder und Betreuungszeiten: Vor- und Zuname Geb.-Datum Besonderheiten (z. B. Krankheiten, Allergien, besondere

Mehr

Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge. www.monuta.de

Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge. www.monuta.de Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge www.monuta.de Vorteile Vorteile auf einen Blick Frei verfügbarer Vorsorgeschutz: Garantierte Leistungen Lebenslanger

Mehr

Betreuung, Vorsorgevollmacht

Betreuung, Vorsorgevollmacht 1 Betreuung, Vorsorgevollmacht I. Anordnung einer Betreuung 1. Gesetzliche Regelung a) Die Betreuung hat die Vormundschaft abgelöst. Eine Person erhält einen Betreuer, falls sie aufgrund einer psychischen

Mehr

Stand: 26.08.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten:

Stand: 26.08.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Zuname: Geb. am: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Ortsteil: Handy: Kinder und Betreuungszeiten: Vor- und Zuname Geb.-Datum Besonderheiten (z. B. Krankheiten, Allergien, besondere

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Prozentuale Zuzahlung Grundsätzlich wird künftig bei allen Leistungen eine Zuzahlung von

Mehr

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern.

IKK. Der neue IKK Gesund heitsbonus: gesunde Eigeninitiative. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern. Ihre Fragen zum IKK Gesundheitsbonus beantworten wir gern. IKK Gesundheitsbonus einfach flexibel www.ikk-zusatzleistungen.de IKK Service-Hotline: 0800 0 119 119 (kostenfrei) IKK Südwest Berliner Promenade

Mehr

Pflegebedürftigkeit ist Definitionssache

Pflegebedürftigkeit ist Definitionssache 8 Pflegebedürftig? Vom Antrag bis zur Leistung Pflegebedürftigkeit ist Definitionssache Die Pflegeversicherung ist keine Vollversicherung. Im elften Sozialgesetzbuch (häufig abgekürzt als SGB XI) und in

Mehr

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall.

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. PRIVATE VORSORGE Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. Mit der R+V-Risiko-Unfallversicherung federn Sie die finanziellen Folgen eines Unfalls wirksam ab. Schützen

Mehr

Vortrag. Die Vorsorgevollmacht. Referent: Ass. Jur. Dipl. Betriebswirt (FH) Hermann- Josef Krämer

Vortrag. Die Vorsorgevollmacht. Referent: Ass. Jur. Dipl. Betriebswirt (FH) Hermann- Josef Krämer Vortrag Referent: Ass. Jur. Dipl. Betriebswirt (FH) Hermann- Josef Krämer Mitarbeiter des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes 1 Irrglaube: Vertretungsrecht Familienangehöriger Es gibt kein

Mehr

Die Altersvorsorge des Ehepartners in der Landwirtschaft. Referent: Gerhard Zindel Stabsstelle Grundsatz / Recht

Die Altersvorsorge des Ehepartners in der Landwirtschaft. Referent: Gerhard Zindel Stabsstelle Grundsatz / Recht Die Altersvorsorge des Ehepartners in der Landwirtschaft Referent: Gerhard Zindel Stabsstelle Grundsatz / Recht Altersvorsorge nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte Eingeführt erst im

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif.

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Gesundheit Ich möchte privaten Gesundheitsschutz von Anfang an Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Private Krankenversicherung zu attraktiven Konditionen Vision Start Ihr günstiger Start in die

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

1. Wohnort Deutschland...4. 1.2 Beschäftigter + Familienangehörige...4. 1.2.1 Beschäftigt in den Niederlanden (Grenzgänger)...4

1. Wohnort Deutschland...4. 1.2 Beschäftigter + Familienangehörige...4. 1.2.1 Beschäftigt in den Niederlanden (Grenzgänger)...4 1. Wohnort Deutschland...4 1.2 Beschäftigter + Familienangehörige...4 1.2.1 Beschäftigt in den Niederlanden (Grenzgänger)...4 1.2.1.1 Am 31.12.2005 in den Niederlanden pflichtversichert...4 1.2.1.2 Am

Mehr

Krankenversicherung für Auslandsreisen

Krankenversicherung für Auslandsreisen CRM Ratgeber Krankenversicherung für Auslandsreisen Fotolia/goodluz Darauf sollten Sie bei Ihrer Reise achten! Fotolia Vorsorge Ohne eine private Auslandskrankenversicherung ist medizinische Versorgung

Mehr

Anregung zur Bestellung eines Betreuers (Vordruck aus 7 Seiten, Internetversion Betreuungsstelle Stadt Würzburg)

Anregung zur Bestellung eines Betreuers (Vordruck aus 7 Seiten, Internetversion Betreuungsstelle Stadt Würzburg) Absender: Vorname Name d. Anregenden, ggf. Institution: Straße Nr.: Handy. Fax: e-mail: An das Amtsgericht - Betreuungsgericht Anregung zur Bestellung eines Betreuers (Vordruck aus 7 Seiten, Internetversion

Mehr

Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie.

Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie. ds:ribu Die günstige Risikoversicherung kombiniert mit Berufsunfähigkeits-Versorgung Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie. Volle Rente schon bei 50%iger Berufsunfähigkeit Kapitalauszahlung im

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Individuelle Gesundheitsleistungen. IGeL wissen sollten

Individuelle Gesundheitsleistungen. IGeL wissen sollten Individuelle Gesundheitsleistungen was Sie über IGeL wissen sollten 1 Liebe Patientin, lieber Patient, vielleicht sind Ihnen in einer Arztpraxis schon einmal Individuelle Gesundheitsleistungen angeboten

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus junior Der Sonderbonus der Knappschaft Mein Vorteil: bis zu 500 Euro

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus junior Der Sonderbonus der Knappschaft Mein Vorteil: bis zu 500 Euro kranken- und pflegeversicherung AktivBonus junior Der Sonderbonus der Knappschaft Mein Vorteil: bis zu 500 Euro AktivBonus junior 3 Liebe Eltern! Sie und Ihre Kinder leben gesundheitsbewusst? Dann ist

Mehr

Wenn ich meinen Willen nicht mehr selbst äußern kann...

Wenn ich meinen Willen nicht mehr selbst äußern kann... Wenn ich meinen Willen nicht mehr selbst äußern kann... Leitfaden für : Vorsorgevollmacht Patientenverfügung Betreuungsverfügung Totenfürsorge Organspendeausweis Bestattungsvorsorge Testament Vorwort Im

Mehr

Ehrenamtsversicherung

Ehrenamtsversicherung Ehrenamtsversicherung Quelle: http://www.stmas.bayern.de/ehrenamt/versicherung/faq.php Warum braucht man im Ehrenamt einen Versicherungsschutz? Ehrenamtliche gehen - ebenso wie Hauptamtliche - bei ihrer

Mehr

Name/Vorname: geboren am: Geburtsname: Geburtsort: Anschrift/Tel.: Name/Vorname: geboren am: Geburtsname: Geburtsort: Anschrift/Tel.

Name/Vorname: geboren am: Geburtsname: Geburtsort: Anschrift/Tel.: Name/Vorname: geboren am: Geburtsname: Geburtsort: Anschrift/Tel. Vollmacht Hiermit bevollmächtige Ich (Vollmachtgeber): Anschrift/Tel.: nachfolgend genannte Person/en (Vollmachtnehmer): Anschrift/Tel.: Anschrift/Tel.: mich in nachfolgend genannten Angelegenheiten zu

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Düsseldorf, Juli 2003 Berufsunfähigkeit heute 1 Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr oder nur noch

Mehr

Neue Chancen für mehr Gesundheit

Neue Chancen für mehr Gesundheit Jahressteuergesetz 2009 Neue Chancen für mehr Gesundheit Was sagt das Gesetz? Freibetrag für Gesundheitsförderung Mit dem Jahressteuergesetz 2009 will die Bundesregierung unter anderem die betriebliche

Mehr

sorgerechtsverfügung ... damit Ihre Kinder im Notfall gut versorgt sind Meine persönlichen Daten Vorname/Nachname Geburtsdatum, -ort PLZ/Ort

sorgerechtsverfügung ... damit Ihre Kinder im Notfall gut versorgt sind Meine persönlichen Daten Vorname/Nachname Geburtsdatum, -ort PLZ/Ort ... damit Ihre Kinder im Notfall gut versorgt sind Meine persönlichen Daten Frau Herr Vorname/Nachname Geburtsdatum, -ort Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon E-Mail Bestandteile der Sorgerechtsverfügung

Mehr

Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung

Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung Musterantrag zur Feststellung der besonderen Schwere und Langfristigkeit einer Behinderung I. Vorbemerkung Bereits seit dem 01.07.2011 haben gesetzlich krankenversicherte Menschen mit schweren und langfristigen

Mehr

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen.

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen. Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung...2 Schwerwiegend chronisch krank... 2 Fahrtkosten für Krankenfahrten... 3 Krankengeld...4 Leistungen bei Heimhämodialyse... 4 Private Krankenversicherung...4

Mehr

GELEITWORT NOTFALL-MAPPE. von INHALT

GELEITWORT NOTFALL-MAPPE. von INHALT NOTFALL-MAPPE GELEITWORT NOTFALL-MAPPE von INHALT 1 Persönliche Daten 4 2 Im Notfall benachrichtigen 5 3 Personen, die keine Nachricht erhalten sollen 6 4 Berufliches 7 5 Wichtige Rufnummern 8 6 Rente

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Häufige Fragen zur Organspende Wird meine Entscheidung zur Organspende registriert? Die Bereitschaft zur Organspende wird in Deutschland nicht registriert. Deshalb ist es wichtig,

Mehr

Kommunaler Betreuungs- Verein Mannheim e.v.

Kommunaler Betreuungs- Verein Mannheim e.v. Kommunaler Betreuungs- Verein Mannheim e.v. Betreuungsrecht und die Vorsorgemöglichkeiten Michael Kühn Wann und weshalb benötigt man einen Betreuer (gesetzlichen Vertreter)? wenn ein psychische Krankheit

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Bonusprogramm 2015. Individueller Service Sichere Leistungen

Bonusprogramm 2015. Individueller Service Sichere Leistungen Bonusprogramm 2015 Individueller Service Sichere Leistungen Mit dem Bonusprogramm der BKK Wirtschaft & Finanzen lohnt es sich doppelt, gesund zu leben. Denn wer auf seine Gesundheit achtet, gewinnt deutlich

Mehr

Ihre Vorteile bei der KKH-Allianz!

Ihre Vorteile bei der KKH-Allianz! Ihre Vorteile bei der KKH-Allianz! Leisten Sie sich das Beste für Gesundheit, Schutz und Vorsorge. Gesetzliche Krankenversicherung Unser Kooperationspartner: Allianz Private Krankenversicherungs-AG 3 Wir

Mehr

Landkreis München. Notfallmappe. für. Vor- und Nachname eintragen

Landkreis München. Notfallmappe. für. Vor- und Nachname eintragen Landkreis München Notfallmappe für Vor- und Nachname eintragen Notfallmappe Inhaltsverzeichnis Vorwort des Landrats 3 Wichtige Rufnummern 4 Wichtige Angaben beim Notruf 4 Persönliche Daten 5 Im Notfall

Mehr

Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen

Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen KOMBIMED SEHHILFEN TARIF KSHR KOMBIMED HILFSMITTEL TARIF KHMR Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen KOMBIMED SEHHILFEN UND HILFSMITTEL. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Ich vertrau

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld Wahltarife Krankengeld 3 Hauptberuflich Selbständige sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigte können einen gesetzlichen Krankengeldanspruch

Mehr

Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen: Punkten für die Gesundheit

Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen: Punkten für die Gesundheit Gesundheit KOMPAKT Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen: Punkten für die Gesundheit Das sollten Sie wissen Mit der Gesundheitsreform haben die Krankenkassen die Möglichkeit erhalten, Bonusprogramme

Mehr

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Notfallordner Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Betrieblicher Bereich Zu benachrichtigende Personen Wichtige Termine Ansprechpartner für betriebliche Belange Aufbewahrung von Unterlagen Vollmachten

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Die letzten Dinge? Der Tod muss die unbeeinflußteste aller Wählbarkeiten sein (Hans Jonas) Rechtsanwälte Schott-Lemmer und Lemmer

Die letzten Dinge? Der Tod muss die unbeeinflußteste aller Wählbarkeiten sein (Hans Jonas) Rechtsanwälte Schott-Lemmer und Lemmer Die letzten Dinge? Der Tod muss die unbeeinflußteste aller Wählbarkeiten sein (Hans Jonas) Jörg Lemmer, Rechtsanwalt Ablauf Einleitung Erbfolgeregelung (ges. Erbfolge / Testament / Erbvertrag) Problemkreis

Mehr

Das Verhältnis Arzt Patient

Das Verhältnis Arzt Patient Das Verhältnis Arzt Patient Die Grundlagen des Behandlungsverhältnisses zwischen Arzt und Patient, insbesondere die sich hieraus ergebenden gegenseitigen Rechte und Pflichten, sollten nicht nur Ihnen als

Mehr

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV?

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? PKV-Info Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? 2 Die Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV) stehen miteinander im Wettbewerb. Das ist so gewollt, zum Nutzen der Versicherten. Denn jeder Wettbewerb

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

KINDERERZIEHUNGSZEITEN

KINDERERZIEHUNGSZEITEN KINDERERZIEHUNGSZEITEN Rentenversicherung für Mitglieder berufsständischer Versorgungseinrichtungen Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe besteht seit dem 01.04.1960 sie gewährt im Alter und bei Berufsunfähigkeit

Mehr

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Bitte beachten Sie: Die Checkliste dient als interne Arbeitshilfe für Unternehmen, um eine korrekte sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Allgemeines: Nach 15 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) errichten die Landesregierungen bei den Industrie- und Handelskammern Einigungsstellen

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO. Das Kinder-Bonusprogramm

BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO. Das Kinder-Bonusprogramm BETRIEBS- KRANKENKASSE BONOLINO Das Kinder-Bonusprogramm Liebe Kinder, liebe Eltern, ich heiße Bonolino, entspanne am liebsten in meinem aufblasbaren Planschbecken und bin der Kinder- Gesundheitsbotschafter

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland

Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland In besten Händen beim führenden Schweizer Krankenund Unfallversicherer. 2 Sicherheit Wer bei Helsana versichert

Mehr

Betreuungsrecht Muster einer VORSORGEVOLLMACHT (4 Seiten)

Betreuungsrecht Muster einer VORSORGEVOLLMACHT (4 Seiten) Betreuungsrecht Muster einer VORSORGEVOLLMACHT (4 Seiten) Herausgeber: Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 11015 Berlin www.bmj.bund.de Gestaltung und PDF-Formulare: GISAHOEBER, Köln Stand Oktober

Mehr

Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich

Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich Gültig ab Inkrafttreten der bilateralen Abkommen Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich Die Bestimmungen über die Koordination der sozialen Sicherheit zwischen der Schweiz

Mehr

SCC DOKUMENT 023 SCP-CHECKLISTE (SICHERHEITS CERTIFIKAT PERSONALDIENSTLEISTER)

SCC DOKUMENT 023 SCP-CHECKLISTE (SICHERHEITS CERTIFIKAT PERSONALDIENSTLEISTER) SCC DOKUMENT 023 SCP-CHECKLISTE (SICHERHEITS CERTIFIKAT PERSONALDIENSTLEISTER) CHECKLISTE ZUR BEURTEILUNG DES SGU- MANAGEMENTSYSTEMS VON PERSONALDIENSTLEISTERN KOMMENTARE UND INTERPRETATIONSHILFEN AUF

Mehr

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Art und Umfang der Kostenübernahme bei einer Kinderwunschbehandlung hängen maßgeblich davon ab, ob eine private oder eine gesetzliche Krankenversicherung besteht.

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max)

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Grundlage für unseren Vertrag sind die Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 99) und, soweit zwischen uns vereinbart, die Besonderen Bedingungen

Mehr

Vorsorgemappe - Hilfe für den Notfall. Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4. Angehörige... 5. Ärzte, Krankenkasse.

Vorsorgemappe - Hilfe für den Notfall. Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4. Angehörige... 5. Ärzte, Krankenkasse. Inhaltsübersicht: Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4 Angehörige... 5 Ärzte, Krankenkasse. 6 Apotheke, Medikamente, Impfungen, Organspende.... 7 Ärztliche Behandlungen, Allergien, Behinderungsstufe,

Mehr

Außerbetriebliche Partner im Arbeitsschutz - die Unfallversicherungsträger. Skript. Inhaltsverzeichnis. Seite

Außerbetriebliche Partner im Arbeitsschutz - die Unfallversicherungsträger. Skript. Inhaltsverzeichnis. Seite Außerbetriebliche Partner im Arbeitsschutz - die Unfallversicherungsträger Skript Inhaltsverzeichnis Seite 1 Die gesetzliche Unfallversicherung... 2 1.1 Wer ist versichert?... 3 1.2 Was ist versichert?...

Mehr

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 und die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen Seminar für MitarbeiterInnen der Mai 2011 Marek Rydzewski Unternehmensbereichsleiter Die Gesundheitskasse

Mehr

Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben

Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben Januar 2008 Rente und Hinzuverdienst Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben Im Januar 2008 hat der Bundestag eine wichtige Änderung bei den Hinzuverdienstgrenzen für Rentner verabschiedet:

Mehr

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Richtiges Verhalten am Unfallort Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Liebe Mitlebende! Von Herzen unterstütze ich die Initiative des Bundesverkehrsministeriums und des DVR

Mehr

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung Zusatzversicherung ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung ISIfair alles aus einer Hand Die Zeit ist reif für neue Ideen und neue Produkte. ISIfair! Eine Kooperation der SIGNAL Krankenversicherung

Mehr

A D V O C A - I N F O

A D V O C A - I N F O A D V O C A - I N F O I / 2015 Inhalt: Bundesarbeitsgericht erlaubt sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen älterer Arbeitnehmern für die Dauer von insgesamt fünf Jahren Die Patientenverfügung Ist

Mehr

(ggf.) Unterbereich: 8 4... Anzahl aus o.g. Bereich beim Interview 9 6 3...

(ggf.) Unterbereich: 8 4... Anzahl aus o.g. Bereich beim Interview 9 6 3... Unternehmen (Bereich) Gruppeninterview zur Überprüfung der Anforderungen des Arbeitsplatzes und des Standes der Arbeitssicherheit Bereich: (ggf.) Unterbereich: Interviewer: Datum: Formular weiterleiten

Mehr

BKK ExtraPlus. Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde

BKK ExtraPlus. Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde BKK ExtraPlus Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde Über 500.000 Menschen haben bereits den sinnvollen BKK ExtraPlus Schutz vereinbart und sorgen damit für ihre Gesundheit vor! Mit der

Mehr

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen

Übersicht über die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen AOK-Prämienprogramm (Bayern) DAKgesund AktivBonus Alle Versicherten der AOK Bayern Kinder unter 15 Jahre können - für das Stimmmitglied Punkte sammeln oder - selbst am Prämienprogramm (mit Zustimmung Erziehungsberechtigter)

Mehr

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient.

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen. Damit wir Sie bestmöglich betreuen können, möchten wir Sie bitten, die persönlichen Angaben zu vervollständigen

Mehr

gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie als Arbeitnehmer ausschließlich bei Arbeits- und Wegeunfällen meisten Unfälle privaten Bereich

gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie als Arbeitnehmer ausschließlich bei Arbeits- und Wegeunfällen meisten Unfälle privaten Bereich UNFALL Unfälle passieren überall - etwa alle 5 Sekunden, 20.000 mal am Tag und zu 70 % in der Freizeit. Vor vielen Unfällen können Sie sich durch gute Vorbereitung, Training und eine gesunde Vorsicht schützen.

Mehr

Rente und Hinzuverdienst

Rente und Hinzuverdienst Rente und Hinzuverdienst Altersrenten Sie wollen auch als Altersrentner beruflich aktiv bleiben? Das können Sie selbstverständlich. Ihr Einkommen heißt dann Hinzuverdienst. Wie viel Sie zur gesetzlichen

Mehr

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Stand: Januar 2012 Seite 2 Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der

Mehr

Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013

Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013 Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013 RA Oliver Ebert Vorsitzender Ausschuss Soziales DDG Diabetes im Bewerbungsgespräch Im Bewerbungsgespräch

Mehr

Rundschreiben Nr. 7 Köln im Juni 2012

Rundschreiben Nr. 7 Köln im Juni 2012 Postanschrift: Conterganstiftung für behinderte Menschen 50964 Köln HAUSANSCHRIFT Sibille-Hartmann-Str. 2-8 50969 Köln POSTANSCHRIFT 50964 Köln TEL +49 221 3673-3673 FAX +49 221 3673-3636 www.conterganstiftung.de

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) ERGÄNZUNGSTARIFE AM 9 UND SM 9 FÜR GKV-VERSICHERTE AM 9: FRÜHERKENNUNG VON KRANKHEITEN AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

Mehr

Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren. Bei der Krankenkasse der neuen Generation

Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren. Bei der Krankenkasse der neuen Generation Gesund leben, Aktiv-Prämie kassieren Bei der Krankenkasse der neuen Generation Bonusprogramm fitforcash: Dreimal gesundheitsbewusst bringt 200,00 Euro Vorsorge, Sport, Normalgewicht ein gesunder Lebensstil

Mehr

Kapitel 1 Grundsätzliches zur Pflege

Kapitel 1 Grundsätzliches zur Pflege Kapitel 1 Grundsätzliches zur Pflege Im Jahr 1995 wurde die letzte große Lücke in der sozialen Versicherung geschlossen. Seither gibt es die Pflegeversicherung als eigenständigen Zweig der Sozialversicherung.

Mehr

Budapest. Dietmar Diegel

Budapest. Dietmar Diegel Monuta Versicherungen Network Convention 2012 Budapest Dietmar Diegel Direktor Marketing und Vertrieb Monuta Trauerfall-Vorsorge Seite 1 Monuta Trauerfall-Vorsorge Seite 2 Ist das Thema Trauerfall-Vorsorge

Mehr

M5-EN.3. ELEKTRIZITÄTSBEZOGENE GEFÄHRDUNGSFAKTOREN

M5-EN.3. ELEKTRIZITÄTSBEZOGENE GEFÄHRDUNGSFAKTOREN M5-EN.3. ELEKTRIZITÄTSBEZOGENE GEFÄHRDUNGSFAKTOREN M5-EN.3.1. Begriffserklärung elektrische Werkzeuge und Sicherheit M5-EN.3.2. Sicherheitskennzeichnung M5-EN.3.3. Gefährliche Stromflüsse (Strom der die

Mehr

Textausgaben zum Sozialrecht 5. Recht der Rehabilita tion und Teilhabe behinderter Menschen

Textausgaben zum Sozialrecht 5. Recht der Rehabilita tion und Teilhabe behinderter Menschen Textausgaben zum Sozialrecht 5 Recht der Rehabilita tion und Teilhabe behinderter Menschen SGB IX mit anderen Gesetzen und Verordnungen 1. Auflage 2013 im Übrigen gilt 33 des Ersten Buches. 3 Den besonderen

Mehr

+ Leistung + Individualität + Assistance

+ Leistung + Individualität + Assistance + Leistung + Individualität + Assistance Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben comfortschutz bu Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge mit den drei Pluspunkten Schließen Sie die Versorgungslücke. Für einen

Mehr

Alt und Jung Leben in Nübbel. Notfallmappe für

Alt und Jung Leben in Nübbel. Notfallmappe für Alt und Jung Leben in Nübbel für Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... 3 Persönliche Daten.... 4 Im Notfall zu benachrichtigen... 5 Wichtige Rufnummern...... 6 Hausarzt / Apotheke......... 7 Medikamente.

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr