ABUS Digitalrekorder TVVR35010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABUS Digitalrekorder TVVR35010"

Transkript

1 ABUS Digitalrekorder TVVR35010 Bedienungsanleitung User manual Manuel utilisateur Gebruikershandleiding BrugerhЕndbog Version 1.0

2 Hinweise zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthдlt wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses Produkt an Dritte weitergeben. Heben Sie deshalb diese Bedienungsanleitung zum Nachlesen auf! Eine Auflistung der Inhalte finden Sie im Inhaltsverzeichnis mit Angabe der entsprechenden Seitenzahlen. English These user manual contains important information for installation and operation. This should be also noted when this product is passed on to a third party. Therefore look after these operating instructions for future reference! A list of contents with the corresponding page number can be found in the index. FranГais Ce mode d emploi appartient Ю de produit. Il contient des recommandations en ce qui concerne sa mise en service et sa manutention. Veuillez en tenir compte et ceci Иgalement lorsque vous remettez le produit Ю des tiers. Conservez ce mode d emploi afin de pouvoir vous documenter en temps utile! Vous trouverez le rиcapitulatif des indications du contenu А la table des matiхres avec mention de la page correspondante. Nederlands Deze gebruiksaanwijzing hoort bij dit product. Er staan belagrijke aanwijzingen in betreffende de ingebruikname en gebruik, ook als u dit product doorgeeft aan derden. Bewaar deze hendleiding zorgvuldig, zodat u deze later nog eens kunt nalezen! U vindt een opsomming van de inhoud in de inhoudsopgave met aanduiding van de paginanummers. Dansk Denne manual hьrer sammen med dette produkt. Den indeholder vigtig information som skal bruges under opsфtning og efterfьlgende ved service. Dette skal huskes ogsе nеr produkter gives videre til anden part. LФs derfor denne manual grundigt igennem ogsе for fremtiden. Indholdet kan ses med sideanvisninger kan findes i indekset. Beachten Sie die Hinweise auf CD bzw. in der begleitenden Dokumentation zum Thema Steuerung per Webinterface und Software. Diese finden Sie im Internet unter 2

3 GerДteЭbersicht GerДteЭbersicht Siehe Systembedienung S. 13. Front RЭckseite

4 GerДteЭbersicht Fernbedienung 4

5 Inhalt GerДteЭbersicht... 3 Kurzanleitung... 8 Bevor Sie beginnen... 8 Festplatte installieren... 8 AnschlЭsse herstellen... 8 GerДt konfigurieren... 8 Wichtige Sicherheitshinweise... 9 SymbolerklДrung... 9 BestimmungsgemДъe Verwendung... 9 Allgemein... 9 Stromversorgung... 9 эberlastung/эberspannung Kabel Aufstellort/Betriebsumgebung Fernbedienung Wartung und Pflege ZubehЖr Inbetriebnahme Kinder EinfЭhrung Allgemeine Informationen Auspacken Lieferumfang Systembedienung Allgemeines Bedienelemente am GerДt AnschlЭsse an der RЭckseite Bedienelemente der Fernbedienung Bedienung mit der Maus Bildschirmtastatur GerДt starten GerДt ausschalten, sperren, neu starten Einrichtungsassistent System einrichten Administrator einrichten Allgemeine Einstellungen Festplattenverwaltung Aufzeichnungseinstellungen Netzwerkeinstellungen Netzwerkkamera hinzufэgen Liveansicht эberblick Statussymbole Popup-MenЭ bei Mausbedienung Digitaler Zoom Einstellungen Kameraausgang einstellen Aufzeichnung Einrichten Allgemeine Einstellungen

6 Inhalt Erweiterte Einstellung Zeitplan Manuelle Aufzeichnung Wiedergabe Allgemeines Der Wiedergabe-Bildschirm Steuerung Эber Kontrollfeld Wiedergabe Эber Ereignissuche Wiedergabe: erweiterte Ereignissuche Wiedergabe aus Livebildschirm PTZ-Steuerung Allgemeines Steuerung Эber das PTZ-Kontrollfeld Popup-MenЭ bei Mausbedienung PTZ Einstellungen* Preset Einstellungen Tour Einstellungen Touren im Rekorder festlegen Muster Einstellungen GerДtemenЭ MenЭ-эbersicht MenЭbeschreibung Manuelle Aufzeichnung Ereignissuche Parameter der Ereignissuche Suchergebnis Datenexport Manueller Alarm Festplatten Festplatte einbauen Festplatte initialisieren Parameter der Festplattenverwaltung Festplatte einstellen Festplattenstatus ЭberprЭfen Festplattenalarme einrichten Einstellungen эberblick Allgemeine Einstellungen Einstellungen: Kamera Zonen: Zeitplan und Benachrichtigung Einstellungen: Aufzeichnung Einstellungen: Netzwerk Einstellungen: Alarm Einstellungen: PTZ Einstellungen: RS Anzeige Einstellungen: Warnung Einstellungen: Benutzer Wartung GerДt updaten Logdatei durchsuchen System Reset durchfэhren Konfiguration im-/exportieren Information

7 Inhalt Herunterfahren Netzwerk Allgemein Begriffe Netzwerkaufbau Netzwerk-Konfiguration Alarm Alarm-эbersicht Alarmeingang Relaisausgang IP Alarmmodul StЖrungsbehebung Index GerДt reinigen und pflegen Hinweis Technische Daten Entsorgen Hinweis auf die Elektro- und Elektronik AltgerДte EG-Richtlinie Hinweise zum Umgang mit Batterien Wichtiger Hinweis zur Entsorgung von Batterien Hinweis auf RoHS EG-Richtlinie Glossar Verwendete Fachbegriffe эber das interne Festplattenlaufwerk

8 Kurzanleitung Kurzanleitung Bevor Sie beginnen Folgende Vorbereitungen sind zu treffen: 1. Beachten Sie Allgemeine Hinweise, Sicherheitshinweise sowie AusfЭhrungen zum Aufstellen und Anschlieъen, siehe S PrЭfen Sie den Verpackungsinhalt auf VollstДndigkeit und BeschДdigung. 3. Legen Sie die Batterien in die Fernbedienung ein. Hinweis Beachten Sie die AusfЭhrungen in der separaten Kurzanleitung. Festplatte installieren Warnung Schalten Sie das GerДt aus und trennen Sie es vom Stromnetz! Achten Sie auf die nжtige Erdung, um statische Entladung zu vermeiden. 1. Installieren Sie die Festplatte. 2. Stellen Sie zunдchst die Verbindung zur Hauptplatine mit dem roten Datenkabel her (kleiner Stecker). 3. Verbinden Sie das Stromkabel (groъer Stecker, 5- adrig). 4. эberprэfen Sie die Steckverbindungen auf festen Sitz. 5. Schlieъen Sie das GehДuse. Hinweis Benutzen Sie nur Festplatten, die fэr die Videoaufzeichnung und den 24/7 Betrieb freigegeben sind. AnschlЭsse herstellen Hinweis Mindestradius bei der Kabelverlegung beachten! Kabel nicht knicken! 1. Verbinden Sie die Netzwerkkameras mit dem Netzwerk und verbinden Sie den LAN-Anschluss des GerДtes mit dem Netzwerk. 2. Verbinden Sie die Sensoren mit den AlarmeingДngen. 3. Verbinden Sie den Monitor mit dem VGA- oder BNC- Anschluss. 4. Verbinden Sie die Maus mit dem USB-Anschluss. 5. Stellen Sie den Netzanschluss her. 6. Schalten Sie das GerДt mit dem Netzschalter POWER an der GerДterЭckseite ein, die DVR Statusanzeige an der GerДtefront leuchtet. GerДt konfigurieren FЭhren Sie die einzelnen Schritte des Einrichtungsassistenten aus, siehe S. 16. Folgende Einstellungen werden nacheinander konfiguriert: Sprache der BedieneroberflДche wдhlen Einrichtung des Administrators Allgemeine Einstellungen (Datum, Uhrzeit ) Festplattenverwaltung (Initialisierung etc.) Aufzeichnungs-Einstellungen Netzwerkeinstellungen Hinweis NachtrДgliche дnderung von Datum bzw. Uhrzeit kann zu Datenverlust fэhren! Hinweis Informieren Sie sich auf der ABUS Homepage (www.abus-sc.com), ob neue Firmware Updates fэr dieses GerДt verfэgbar sind und installieren Sie diese. Hinweis Nach erfolgreicher Inbetriebnahme mэssen Sie den Rekorder in regelmдъigen AbstДnden kontrollieren. PrЭfen Sie dabei insbesondere den Status der Festplatten und die Aufzeichnungseinstellungen. Beachten Sie die MenЭ-эbersicht S. 29 sowie die Hinweise und ErlДuterung zur grundlegenden Bedienung des Systems S. 13. Beachten Sie die ErlДuterungen zu: Live-Darstellung S. 19 Wiedergabe S. 24 PTZ S. 26 Datensicherung S. 32 Fehlersuche S. 53 8

9 Wichtige Sicherheitshinweise Wichtige Sicherheitshinweise SymbolerklДrung Folgende Symbole werden in der Anleitung bzw. auf dem GerДt verwendet: Symbol Signalwort Bedeutung Warnung Warnung Wichtig Hinweis Warnhinweis auf Verletzungsgefahren oder Gefahren fэr Ihre Gesundheit. Warnhinweis auf Verletzungsgefahren oder Gefahren fэr Ihre Gesundheit durch elektrische Spannung. Sicherheitshinweis auf mжgliche SchДden am GerДt/ZubehЖr. Hinweis auf wichtige Informationen. Folgende Auszeichnungen werden im Text verwendet: Bedeutung Handlungsaufforderung/-anweisung mit festgelegter Reihenfolge der Handlungsschritte im Text AufzДhlung ohne festgelegte Reihenfolge im Text bzw. Warnhinweis BestimmungsgemДъe Verwendung Verwenden Sie das GerДt ausschlieъlich fэr den Zweck fэr den es gebaut und konzipiert wurde! Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemдъ! Dieses GerДt darf nur fэr folgende(n) Zweck(e) verwendet werden: Dieser Digitalrekorder dient in Kombination mit angeschlossenen Videosignalquellen (Netzwerkkameras) und VideoausgabegerДten (CRT oder TFT Monitore) zur эberwachung von Objekten. Hinweis Die Datenspeicherung unterliegt lдnderspezifischen Datenschutzrichtlinien. Weisen Sie Ihren Kunden bei der Installation auf das Vorhandensein dieser Richtlinien hin. Allgemein Vor der ersten Verwendung des GerДtes lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen genau durch und beachten Sie alle Warnhinweise, selbst wenn Ihnen der Umgang mit elektronischen GerДten vertraut ist. Warnung Bei SchДden die durch Nichtbeachten dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. FЭr FolgeschДden Эbernehmen wir keine Haftung! Warnung Bei Personen- und/oder SachschДden, die durch unsachgemдъe Handhabung oder Nichtbeachten der Sicherheitshinweise verursacht werden, Эbernehmen wir keine Haftung. In solchen FДllen erlischt jeder Garantieanspruch! Bewahren Sie dieses Handbuch sorgfдltig als zukэnftige Referenz auf. Wenn Sie das GerДt verkaufen oder weitergeben, hдndigen Sie unbedingt auch diese Anleitung aus. Dieses GerДt wurde unter Einhaltung internationaler Sicherheitsstandards gefertigt. Stromversorgung Betreiben Sie dieses GerДt nur an einer Stromquelle, die die auf dem Typenschild angegebene Netzspannung liefert. Falls Sie nicht sicher sind, welche Stromversorgung bei Ihnen vorliegt, wenden Sie sich an Ihr Energieversorgungsunternehmen. Warnung Beugen Sie Datenverlust vor! Verwenden Sie das GerДt stets an einer Unterbrechungsfreien Stromversorgung USV mit эberspannungsschutz. Trennen Sie das GerДt von der Netzstromversorgung, bevor Sie Wartungs- oder Installationsarbeiten durchfэhren. Der Ein-/Aus-Schalter dieses GerДtes trennt das GerДt nicht vollstдndig vom Stromnetz. Um das GerДt vollstдndig vom Netz zu trennen, muss der Netzstecker aus der Netzsteckdose gezogen werden. Daher sollte das GerДt so aufgestellt werden, dass stets ein direkter und ungehinderter Zugang zur Netzsteckdose gewдhrleistet ist und der Stecker in einer Notsituation sofort abgezogen werden kann. 9

10 Wichtige Sicherheitshinweise Um Brandgefahr auszuschlieъen, sollte der Netzstecker vor einem lдngeren Nichtgebrauch des GerДtes grundsдtzlich von der Netzsteckdose getrennt werden. Vor einem Sturm und/oder Gewitter mit Blitzschlaggefahr trennen Sie das GerДt bitte vom Stromnetz. Oder schlieъen Sie das GerДt an eine USV an. Warnung Niemals das GerДt selbst Жffnen! Es besteht die Gefahr eines Stromschlags! Sollte es erforderlich sein, das GerДt zu Жffnen, wenden Sie sich bitte an geschultes Fachpersonal oder Ihren Facherrichter. Der Einbau oder Umbau einer Festplatte sollte nur sollte nur von ausgebildetem Personal oder Ihrem Facherrichter erfolgen. Warnung Einbauten oder Modifikationen des GerДtes fэhren zum Garantieverlust, wenn diese nicht durch Fachpersonal erfolgen. Wir empfehlen den Einbau einer Festplatte durch einen Facherrichter durchfэhren zu lassen. Bei unsachgemдъem Einbau der Festplatte erlischt die Garantie! эberlastung/эberspannung Vermeiden Sie die эberlastung von Netzsteckdosen, VerlДngerungskabeln und Adaptern, da dies zu einem Brand oder einem Stromschlag fэhren kann. Um BeschДdigungen durch эberspannungen (Beispiel Gewitter) zu vermeiden, verwenden Sie bitte einen эberspannungsschutz. Kabel Fassen Sie alle Kabel immer am Stecker und ziehen Sie nicht am Kabel selbst. Fassen Sie das Netzkabel niemals mit nassen HДnden an, da dies einen Kurzschluss oder elektrischen Schlag verursachen kann. Stellen Sie weder das GerДt, MЖbelstЭcke oder andere schwere GegenstДnde auf die Kabel und achten Sie darauf, dass diese nicht geknickt werden, insbesondere am Stecker und an den Anschlussbuchsen. Machen Sie niemals einen Knoten in ein Kabel, und binden Sie es nicht mit anderen Kabeln zusammen. Alle Kabel sollten so gelegt werden, dass niemand darauf tritt oder behindert wird. Ein beschдdigtes Netzkabel kann einen Brand oder elektrischen Schlag verursachen. PrЭfen Sie das Netzkabel von Zeit zu Zeit. VerДndern oder manipulieren Sie Netzkabel und Netzstecker nicht. Verwenden Sie keine Adapterstecker oder VerlДngerungskabel, die nicht den geltenden Sicherheitsnormen entsprechen und nehmen Sie auch keine Eingriffe an den Strom- und Netzkabeln vor! Aufstellort/Betriebsumgebung Stellen Sie das GerДt auf eine feste, ebene OberflДche und stellen Sie keine schweren GegenstДnde auf das GerДt. Das GerДt ist nicht fэr den Betrieb in RДumen mit hoher Temperatur oder Luftfeuchtigkeit (z. B. Badezimmer) oder ЭbermДъigem Staubaufkommen ausgelegt. Betriebstemperatur und Betriebsluftfeuchtigkeit: -10 C bis 55 C, maximal 85 % relativer Feuchte. Das GerДt darf nur in gemдъigtem Klima betrieben werden. Achten Sie darauf, dass immer eine ausreichende BelЭftung gewдhrleistet ist (stellen Sie das GerДt nicht in Regale, auf einem dicken Teppich, auf ein Bett oder dorthin, wo BelЭftungsschlitze verdeckt werden, und lassen Sie mindestens 10 cm Abstand zu allen Seiten); keine direkten WДrmequellen (z. B. Heizungen) auf das GerДt wirken; kein direktes Sonnenlicht oder starkes Kunstlicht auf das GerДt trifft; das GerДt nicht in unmittelbarer NДhe von Magnetfeldern (z. B. Lautsprechern) steht; keine offenen Brandquellen (z. B. brennende Kerzen) auf oder neben dem GerДt stehen; der Kontakt mit Spritz- und Tropfwasser und aggressiven FlЭssigkeiten vermieden wird, das GerДt nicht in der NДhe von Wasser betrieben wird, insbesondere darf das GerДt niemals untergetaucht werden (stellen Sie keine mit FlЭssigkeiten gefэllten GegenstДnde, z. B. Vasen oder GetrДnke auf oder neben das GerДt); keine FremdkЖrper eindringen; das GerДt keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt wird, da sonst Luftfeuchtigkeit kondensieren und zu elektrischen KurzschlЭssen fэhren kann; das GerДt keinen ЭbermДъigen ErschЭtterungen und Vibrationen ausgesetzt wird. Fernbedienung Wenn das GerДt lдngere Zeit nicht betrieben wird, entnehmen Sie alle Batterien, da diese auslaufen und das GerДt beschдdigen kжnnen. 10

11 Wichtige Sicherheitshinweise Wartung und Pflege Wartungsarbeiten sind erforderlich, wenn das GerДt beschдdigt wurde, z. B. wenn Netzstecker, Netzkabel oder GehДuse beschдdigt sind, FlЭssigkeit oder GegenstДnde ins Innere des GerДtes gelangt sind, es Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt wurde, oder wenn es nicht einwandfrei funktioniert oder heruntergefallen ist. Trennen Sie das GerДt fэr WartungstДtigkeiten (z. B. Reinigen) vom Netz! Falls Sie Rauchentwicklung, ungewжhnliche GerДusche oder GerЭche feststellen, schalten Sie das GerДt sofort aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. In diesen FДllen darf das GerДt nicht weiter verwendet werden, bevor eine эberprэfung durch einen Fachmann durchgefэhrt wurde. Lassen Sie alle Wartungsarbeiten nur von qualifiziertem Fachpersonal durchfэhren. жffnen Sie niemals das GehДuse des GerДtes oder des ZubehЖrs. Bei geжffnetem GehДuse besteht Lebensgefahr durch einen elektrischen Schlag. Das GehДuse des GerДtes und die Fernbedienung mit einem feuchten Tuch reinigen. Keine LЖsungsmittel, Spiritus, VerdЭnnungen usw. verwenden; sie kжnnten die OberflДche des GerДtes beschдdigen. Keine der folgenden Substanzen verwenden: Salzwasser, Insektenvernichtungsmittel, chlor- oder sдurehaltige LЖsungsmittel (Salmiak), Scheuerpulver. Mit dem Baumwolltuch sanft Эber die OberflДche reiben, bis diese vollstдndig trocken ist. ZubehЖr Warnung Das GerДt arbeitet mit gefдhrlicher Spannung. Das GerДt darf daher nur durch autorisierte Fachleute geжffnet werden. Alle Wartungs- und Servicearbeiten mэssen von autorisierten Unternehmen durchgefэhrt werden. UnsachgemДъe Reparaturen kжnnen den Benutzer des GerДtes in Lebensgefahr bringen. Schlieъen Sie nur ausdrэcklich dafэr vorgesehene GerДte an. Andernfalls kann es zu Gefahrensituationen oder SchДden am GerДt kommen. Inbetriebnahme Vor der ersten Inbetriebnahme alle Sicherheits- und Bedienhinweisung beachten! жffnen Sie das GehДuse nur zum Einbauen der Festplatte. Kinder Warnung Vergewissern Sie sich bei Installation in einer vorhandenen VideoЭberwachungsanlage, dass alle GerДte von Netz- und Niederspannungsstromkreis getrennt sind! Warnung Nehmen Sie im Zweifelsfall die Montage, Installation und Verkabelung nicht selbst vor, sondern Эberlassen Sie dies einem Fachmann. UnsachgemДъe und laienhafte Arbeiten am Stromnetz oder an den Hausinstallationen stellen nicht nur Gefahr fэr Sie selbst dar, sondern auch fэr andere Personen. Verkabeln Sie die Installationen so, dass Netzund Niederspannungskreise stets getrennt verlaufen und an keiner Stelle miteinander verbunden sind oder durch einen Defekt verbunden werden kжnnen. Elektrische GerДte nicht in KinderhДnde gelangen lassen! Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt elektrische GerДte benutzen. Kinder kжnnen mжgliche Gefahren nicht immer richtig erkennen. Kleinteile kжnnen bei Verschlucken lebensgefдhrlich sein. Bewahren Sie die Batterien und Akkus fэr Kleinkinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie oder ein Akku verschluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden. Halten Sie auch die Verpackungsfolien von Kindern fern. Es besteht Erstickungsgefahr! Dieses GerДt gehжrt nicht in KinderhДnde. Federnde Teile kжnnen bei unsachgemдъer Benutzung herausspringen und Verletzungen (z.b. Augen) bei Kindern verursachen. 11

12 EinfЭhrung EinfЭhrung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns fэr den Kauf dieses Produkts. Dieses Produkt erfэllt die Anforderungen der geltenden europдischen und nationalen Richtlinien. Die KonformitДt wurde nachgewiesen, die entsprechenden ErklДrungen und Unterlagen sind beim Hersteller (www.abus-sc.com) hinterlegt. Um diesen Zustand zu erhalten und einen gefahrenlosen Betrieb sicherzustellen, mэssen Sie als Anwender diese Bedienungsanleitung beachten! Lesen Sie sich vor Inbetriebnahme des Produkts die komplette Bedienungsanleitung durch, beachten Sie alle Bedienungs- und Sicherheitshinweise! Alle enthaltenen Firmennamen und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten. Bei Fragen wenden Sie sich an ihren Facherrichter oder Fachhandelspartner! Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit grжъter Sorgfalt erstellt. Sollten Ihnen dennoch Auslassungen oder Ungenauigkeiten auffallen, so teilen Sie uns diese bitte auf der RЭckseite des Handbuchs angegebener Adresse mit. Die ABUS Security-Center GmbH Эbernimmt keinerlei Haftung fэr technische und typografische Fehler und behдlt sich das Recht vor, jederzeit ohne vorherige AnkЭndigung дnderungen am Produkt und an den Bedienungsanleitungen vorzunehmen. ABUS Security-Center ist nicht fэr direkte und indirekte FolgeschДden haftbar oder verantwortlich, die in Verbindung mit der Ausstattung, der Leistung und dem Einsatz dieses Produkts entstehen. Es wird keinerlei Garantie fэr den Inhalt dieses Dokuments Эbernommen. Auspacken WДhrend Sie das GerДt auspacken, handhaben sie dieses mit Дuъerster Sorgfalt. Verpackungen und Packhilfsmittel sind recyclingfдhig und sollen grundsдtzlich der Wiederverwertung zugefэhrt werden. Wir empfehlen Ihnen: Papier-, Pappe und Wellpappe bzw. Kunststoffverpackungsteile sollten in die jeweils dafэr vorgesehenen SammelbehДlter gegeben werden. Solange solche in Ihrem Wohngebiet noch nicht vorhanden sind, kжnnen Sie diese Materialien zum HausmЭll geben. Bei einer eventuellen BeschДdigung der Originalverpackung, prэfen Sie zunдchst das GerДt. Falls das GerДt BeschДdigungen aufweist, senden Sie dieses mit Verpackung zurэck und kontaktieren Sie den Hersteller. Lieferumfang ABUS Digitalrekorder Fernbedienung (Batterien nicht enthalten) Netzkabel ABUS USB Maus SATA-Kabel und Schrauben fэr Festplatte Software CD Benutzerhandbuch Allgemeine Informationen Um das GerДt richtig zu verwenden, lesen Sie dieses Benutzerhandbuch sorgfдltig durch und bewahren Sie es zum spдteren Gebrauch auf. Dieses Handbuch enthдlt Anleitungen zur Bedienung und zur Wartung des Rekorders. VerstДndigen Sie zur Reparatur des GerДtes einen autorisierten Fachbetrieb. 12

13 Systembedienung Systembedienung Allgemeines Sie kжnnen das GerДt folgendermaъen steuern: Fernbedienung USB-Maus Bedienelemente am GerДt Hinweis Beachten Sie die эbersicht auf S. 3. Nr. Bezeichnung Funktion 1 USB-Anschluss Anschluss einer USB-Maus Anschluss eines USB-Sticks zur Datensicherung 2 Power LED Leuchtet blau wenn System eingeschaltet 3 IR-EmpfДnger fэr die Fernbedienung 4 REC LED Leuchtet rot bei Aufzeichnung 5 HDD LED Blinkt blau bei Zugriff auf Festplatte 6 Netzwerk LED Leuchtet rot bei Netzwerkzugriff 7 Alarm LED Leuchtet rot bei Alarm AnschlЭsse an der RЭckseite Hinweis Beachten Sie die эbersicht auf S. 3. Nr. Bezeichnung Funktion 8 USB-Anschluss Anschluss einer USB-Maus Anschluss eines USB-Sticks zur Datensicherung 9 VIDEO OUT: BNC Monitorausgang 10 AUDIO IN: Cinch Audioeingang AUDIO OUT: Cinch Audioausgang 11 LAN: 10/100 MBit Ethernet-LAN Anschluss 12 VGA: VGA Monitorausgang 13 ALARM IN: Alarmeingang 1-4 G = Masse ALARM OUT: Relaisausgang und Masse VDC Stromanschluss 15 Netzschalter 16 Anschluss fэr Erdungsleitung Hinweis Alle Audio EingДnge verfэgen Эber keinen AudioverstДrker -> das Audiosignal muss verstдrkt eingespeist werden. Nutzen Sie hierfэr z.b. einen MikrofonverstДrker. 13

14 Systembedienung Bedienelemente der Fernbedienung Hinweis Beachten Sie die Grafik der Fernbedienung auf S. 4. Nr. Bezeichnung Funktion 21 DEV Fernbedienung mit der GerДte-ID zuordnen 22 Alphanumerische Tasten Kamera (Kanal) in der Liveansicht auswдhlen Eingabe Buchstaben, Ziffern in Eingabefeldern 23 A Eingabe Дndern (Groъ/Klein, Symbole, Ziffern) 24 PLAY Wiedergabe starten 25 VOIP Nicht belegt 26 PREV Bildschirmdarstellung in der Liveansicht Дndern 27 Navigationstasten bei der Wiedergabe:, Geschwindigkeit einstellen, Voriger/nДchster Tag in der Live-Darstellung: Kamera auswдhlen (Kanalwahl) in MenЭs: Navigieren 28 ESC Nicht belegt 29 nicht belegt 30 nicht belegt 31 Zoom +: Bildausschnitt im PTZ-Modus vergrжъern 32 F1: in Listenfeldern Auswahl alle Optionen 33 Zoom -: Bildausschnitt im PTZ-Modus verkleinern 34 F2: durch TABs schalten 35 IRIS-: Im PTZ-Modus: Schlieъen der Iris 36 Focus-: Im PTZ-Modus: Bildausschnitt im PTZ-Modus verkleinern 37 IRIS+: Im PTZ-Modus: жffnen der Iris 38 Focus+: Im PTZ-Modus: Bildausschnitt im PTZ-Modus vergrжъern 39 II: Pause / Wiedergabe rэckwдrts 40 : Wiedergabe stoppen 41 PTZ PTZ-Steuerung einschalten Nr. Bezeichnung Funktion 42 Enter-Taste II Auswahl bestдtigen Checkbox aktivieren/deaktivieren Bei der Wiedergabe: PLAY/PAUSE Single Play Modus: einzelnen Frame weiterschalten 43 MENU HauptmenЭ aufrufen Tastenton ein-/ausschalten (5 s drэcken) 44 REC Manuelle Aufzeichnung Жffnen/starten 45 INFO In der Liveansicht zu anderem Monitor umschalten 46 EDIT Allgemein: Texteingaben aktivieren, in Textfeldern Backspace 47 POWER Ein-/Ausschalten (5 Sekunden gedrэckt halten) Bedienung mit der Maus Taste links Hinweis Die weitere Beschreibung in dieser Bedienungsanleitung erfolgt mit der Maus. Das GerДt ist zur Verwendung mit einer USB- Maus geeignet. Verbinden Sie die Maus mit dem USB-Anschluss. Funktion Einzelklick Auswahl im MenЭ, Aktivierung eines Eingabefeldes bzw. eines TABs Doppelklick Wechseln der Bildschirmdarstellung Einzelbild-Mehrfachbilder bei Live-Darstellung und Wiedergabe Klicken und Ziehen im PTZ-Modus: Steuern der Kameras Einrichten von Alarm-Bereichen bzw. Zonen rechts Einzelklick Scroll- Rad Aufrufen des Popup-MenЭs bei Live-Darstellung vorige/nдchste Kamera einblenden In MenЭs durch die MenЭs scrollen 14

15 Systembedienung Bildschirmtastatur Wenn Sie mit der Maus auf ein Texteingabefeld klicken, erscheint die Bildschirmtastatur: GerДt ausschalten, sperren, neu starten Klicken Sie im HauptmenЭ auf Herunterfahren. Die эbersicht erscheint. Die Tasten haben die identische Funktion einer Computer-Tastatur. Um ein Zeichen einzugeben, klicken Sie mit dem linken Mauszeiger darauf. Um die Eingabe abzuschlieъen, klicken Sie auf Enter. Um das Zeichen vor dem Cursor zu lжschen, klicken Sie auf. Um zwischen Groъ- und Kleinschreibung zu wechseln, klicken Sie auf das umrahmte a. Die aktive Einstellung wird oberhalb der Tastatur angezeigt. Um eine Eingabe abzubrechen oder das Feld zu verlassen, klicken Sie auf ESC. GerДt starten WДhlen Sie zum Ausschalten die Option Herunterfahren und bestдtigen Sie die Abfrage mit Ja. Das GerДt wird ausgeschaltet. WДhrend des Ausschaltvorgangs keine Taste drэcken! 3. WДhlen Sie zum Sperren des Systems das linke Symbol Sperren. Die BenutzeroberflДche ist gesperrt, um in das MenЭ zu gelangen, ist die Eingabe eines Kennwortes notwendig. 4. WДhlen Sie zum Neustart das rechte Symbol Neustart. Das GerДt fэhrt einen Neustart durch. Achtung Das GerДt darf nur an die auf dem Typenschild angegebene Netzspannung angeschlossen werden! Verwenden Sie zur Sicherheit eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung USV. 15

16 Einrichtungsassistent Einrichtungsassistent System einrichten Der Einrichtungsassistent fэhrt Sie durch die notwendigen Grundeinstellungen des Systems. Hinweis SДmtliche Detaileinstellungen finden Sie im GerДtemenЭ, siehe эbersicht auf S. 29. Administrator einrichten Warnung Notieren Sie sich das Admin-Passwort. Voreingestellt ist Nach dem erstmaligen Einschalten erscheint die Sprach- Auswahl: 1. Klicken Sie in das Eingabefeld und wдhlen Sie Ihre Sprache aus der Liste. Zum Fortfahren auf NДchste klicken. Folgende Abfrage erscheint: 1. Klicken Sie in das Eingabefeld und geben Sie das Admin Passwort ein. 2. Um ein neues Passwort zu vergeben, aktivieren Sie die Checkbox vor Neues Admin Passwort. 3. Geben Sie das neue Passwort ein und bestдtigen Sie Ihre Eingabe im Feld darunter. 4. Klicken Sie auf NДchste. Allgemeine Einstellungen 1. Klicken Sie im nдchsten Fenster auf Eingabe. Klicken Sie auf NДchste, um den Assistenten zu starten. Hinweis Nachdem das System eingerichtet ist, kжnnen Sie die Checkbox deaktivieren, das HДkchen wird ausgeblendet und der Assistent nicht mehr automatisch gestartet. 2. Geben Sie die Systemzeit bestehend aus Datum und Uhrzeit ein. Klicken Sie zur эbernahme der Daten auf Anwenden. Beenden Sie die Einstellung mit OK und klicken Sie auf NДchste. 16

17 Einrichtungsassistent Festplattenverwaltung 1. Klicken Sie auf Eingabe. 5. Beenden Sie die Einstellung mit OK. Die Einstellungen werden in der ZeitplanЭbersicht farbig dargestellt. 6. Um diesen Zeitplan auf andere Kameras zu Эbertragen, wдhlen Sie die Kamera aus (oder Alle, um alle Kameras mit den gleichen Parametern zu versehen) und bestдtigen Sie mit Kopiere. 7. Beenden Sie die Einstellung mit OK und klicken Sie auf NДchste. Netzwerkeinstellungen 1. Klicken Sie auf Eingabe. 2. Um eine neue Festplatte einzurichten, aktivieren Sie die Checkbox und klicken Sie dann auf Initial. Warnung Dabei werden alle darauf befindlichen Daten gelжscht! 3. BestДtigen Sie die Sicherheitsabfrage mit OK. Die Festplatte wird fэr die Verwendung eingerichtet. Der Fortschritt wird mit dem Statusbalken angezeigt. 4. Beenden Sie die Einstellung mit OK und klicken Sie auf NДchste. Aufzeichnungseinstellungen 1. Klicken Sie auf Eingabe. 2. WДhlen Sie im TAB Allgemein die Kamera aus und legen Sie Einstellungen fest. 3. Klicken Sie auf den TAB Zeitplan und auf die SchaltflДche Bearbeiten. Hinweis Erfragen Sie beim zustдndigen Netzwerk- Administrator, ob Sie DHCP wдhlen kжnnen oder die IP-Adresse und die weiteren Einstellungen manuell vornehmen mэssen. 2. DHCP aktiv: wenn im Netzwerk-Router DHCP eingerichtet ist, aktivieren Sie die Checkbox DHCP. SДmtliche Netzwerkeinstellungen werden dann automatisch vorgenommen 3. DHCP nicht aktiv: geben Sie die Daten manuell ein (IP-Adresse, Subnetz-Maske sowie das standardmдъig eingestellte Gateway = IP-Adresse des Routers). Eine typische Adressvergabe kжnnte folgendermaъen aussehen: IP-Adresse: Subnetzmaske: Standardgateway: PrimДrer DNS: Beenden Sie die Einstellung mit OK und klicken Sie auf Erledigt um den Einrichtungsassistenten zu beenden. Sie haben nun alle grundlegenden Einstellungen vorgenommen. Sie kжnnen nun Netzwerkkameras hinzufэgen. 4. Aktivieren Sie die Checkbox Zeitplan aktivieren und Gesamter Tag. Damit ist die Aufzeichnung fэr den ganzen Tag eingeschaltet. 17

18 Einrichtungsassistent Netzwerkkamera hinzufэgen жffnen Sie das HauptmenЭ und klicken Sie auf Einstellungen und dann Kamera: Klicken Sie in der Kameraverwaltung auf HinzufЭgen. Die verfэgbaren Netzwerkkameras werden oben eingeblendet. Falls die Kamera, die Sie hinzufэgen mжchten nicht erscheint, klicken Sie auf Aktualisiere. Alternativ kжnnen Sie die Daten der Netzwerkkamera manuell eingeben. Parameter Einstellung IP Kamera Nr. Netzwerkkameras Nummer im DVR IP-Adresse Eindeutige IP-Adresse der Kamera innerhalb des verwendeten IP- Adressraums Port verwalten http Port der Kamera (Standard: 80) Hersteller IP-Protokoll des Kameraherstellers wдhlen (Standard: admin) Benutzername Administratoren Benutzername Passwort Administratorkennwort Nach Eingabe der Daten auf OK klicken um die Netzwerkkameras einzubinden. Hinweis эberprэfen Sie nachdem Sie die Netzwerkkamera hinzugefэgt haben den Aufzeichnungszeitplan und nehmen Sie entsprechende Einstellungen vor. 18

Webserverzugriff bei TVVR40000 / TVVR40010 / TVVR40020 TVVR50010 / TVVR50020. Bedienungsanleitung. Version 1.0

Webserverzugriff bei TVVR40000 / TVVR40010 / TVVR40020 TVVR50010 / TVVR50020. Bedienungsanleitung. Version 1.0 Webserverzugriff bei TVVR40000 / TVVR40010 / TVVR40020 TVVR50010 / TVVR50020 Bedienungsanleitung Version 1.0 Hinweise zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige Hinweise

Mehr

ABUS Digitalrekorder TVVR30003

ABUS Digitalrekorder TVVR30003 ABUS Digitalrekorder TVVR30003 Bedienungsanleitung User manual Manuel utilisateur Gebruikershandleiding Brugerhåndbog Version 1.0 e zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige

Mehr

ABUS Digitalrekorder TVVR45020

ABUS Digitalrekorder TVVR45020 ABUS Digitalrekorder TVVR45020 Bedienungsanleitung User manual Manuel utilisateur Gebruikershandleiding Brugerhåndbog Version 1.0 e zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Central Monitor Software

Central Monitor Software Central Monitor Software Bedienungsanleitung User manual Manuel utilisateur Gebruikershandleiding Brugerhåndbog Version 1.0 Hinweise zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Warnung vor der Installation

Warnung vor der Installation Warnung vor der Installation Netzwerkkamera bei Rauchentwicklung oder ungewöhnlichem Geruch sofort abschalten. Stellen Sie die Netzwerkkamera nicht in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Fernsehgeräte, Heizgeräte,

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

DIGITUS Plug&View OptiView

DIGITUS Plug&View OptiView DIGITUS Plug&View OptiView Bedienungsanleitung DN-16028 1. Einleitung: DIGITUS Plug&View bietet P2P Cloud-Dienste an, um die komplizierte Netzwerkeinstellung bei der Kamerainstallation zu vermeiden. Alles

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922 Bedienungsanleitung DVR-Manager UFS 922 INHALT INHALT... 2 WICHTIGE HINWEISE... 3 SICHERHEITSHINWEISE... 3 ALLGEMEINER HINWEIS... 3 SYSTEM-VORAUSSETZUNG... 3 BENÖTIGTE SOFTWARE... 3 GEKREUZTES NETZWERKKABEL...

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor Art. Nr. 21211 Der VC-Servicemonitor ist Monitor und Testbildgenerator in einem. Über den hochauflösenden 7 -LCD/LED- Monitor werden analoge (FBAS), VGA-, HDMI- sowie

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Inbetriebnahme FRITZ!BOX 7390 Für die Installation benötigen Sie: - FRITZ!Box 7390 - Netzwerkkabel Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen

Mehr

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com Starthilfe Handbuch HANTZ + PARTNER The Upgrade Company! www.hantz.com Auspacken und Prüfen des Inhaltes Inhalt der Lieferung: () ReadyNAS () Festplatten Käfige () Starthilfe Handbuch () Garantiekarte

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

ABUS 8ô All in One Digitalrekorder TVVR20001

ABUS 8ô All in One Digitalrekorder TVVR20001 ABUS 8ô All in One Digitalrekorder TVVR20001 Bedienungsanleitung User manual Manuel utilisateur Gebruikershandleiding BrugerhÕndbog Version 1.1 Hinweise zur Bedienungsanleitung Deutsch Diese Bedienungsanleitung

Mehr

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch USB Security Stick Deutsch Benutzerhandbuch 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines 4 Der mechanische Schreibschutzschalter 4 Verwendung unter Windows 6 Einstellungen 10 Benutzerpasswort ändern 11 Formatieren

Mehr

DIGITUS Plug&View MiniNVR

DIGITUS Plug&View MiniNVR DIGITUS Plug&View MiniNVR Kurz-Installationsanleitung (QIG) DN-16150 Verpackungsinhalt 1 x DIGITUS Plug&View MiniNVR 1 x 5V/2A USB-Netzteil 1 x IR-Empfänger 1 x Schnellinstallationsanleitung 1 x CD mit

Mehr

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 1 EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 2 1. Copyright Copyright 2004 Easycom GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf weder reproduziert, weitergegeben,

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

DIGITAL VIDEO REKORDER

DIGITAL VIDEO REKORDER 2009 B&S Technology GmbH Lütjenburg Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. B&S Technology

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Bedienungsanleitung. CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015

Bedienungsanleitung. CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015 Bedienungsanleitung CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015 Copyright 2015 rosemann software GmbH (Germany). CamIQ, das CamIQ-Logo und rosemann sind eingetragene Marken der rosemann software

Mehr

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden.

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Zugangscode 365 Alle Systemeinstellungen müssen nach Installation komplett neu eingestellt werden.

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Komponenten des Net Lan Systems... 2 Anschlüsse und Verkabelung... 2 Konfiguration

Mehr

Neu! Eine GastroTime Stempeluhr mit Ausweislesegerät zu einem interessanten Preis!

Neu! Eine GastroTime Stempeluhr mit Ausweislesegerät zu einem interessanten Preis! Neu! Eine GastroTime Stempeluhr mit Ausweislesegerät zu einem interessanten Preis! In der Schweiz hergestellt 4 Sprachen (D/F/E/I) Grösse : 21 x 14.5 x 3.5 cm 1 Jahr Garantie Übertragung der Daten mit

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

4-Kanal Analog HD Videorekorder HDCC90000

4-Kanal Analog HD Videorekorder HDCC90000 4-Kanal Analog HD Videorekorder HDCC90000 D Bedienungsanleitung Version 1.0 Deutsch Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige e zur Inbetriebnahme und Handhabung. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

DiskStation DS211j, DS211

DiskStation DS211j, DS211 DiskStation DS211j, DS211 Kurz-Installationsanleitung Dokument Nr.: Synology_QIG_2bayCL_20101028 SICHERHEITSANWEISUNGEN Bitte lesen Sie vor der ersten Anwendung des Systems diese Sicherheitshinweise und

Mehr

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Übersicht Mit dem Serial Device Server MOXA NPort 5110 oder MOXA NPort 5110A können Sie das Gebäudeautomationssystem NOXnet mit Ihrem Heimnetzwerk

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Smartphone Apps, Internet, Netzwerk: SanStore Rekorder sind

Mehr

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net SOFTWARE ekey TOCAhome pc Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net Ihr Finger ist der Schlüssel Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS 3

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

1. Einrichtung einer Fernwartung

1. Einrichtung einer Fernwartung 1. Einrichtung einer Fernwartung Sie können auf die Detec-Secure DVR s per Fernwartung aus dem Internet von jedem Ort der Welt aus zugreifen. Da jeder Router andere Menus für die Einrichtung hat und es

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps Einleidung Für die störungsfreie Funktion des Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie den

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

Eytron IP Recording. Am Beispiel NVR WWW. APP Einbindung von bis zu 8 Mpx Netzwerkkameras oder 16 VGA Netzwerkkameras LAN + WLAN WLAN

Eytron IP Recording. Am Beispiel NVR WWW. APP Einbindung von bis zu 8 Mpx Netzwerkkameras oder 16 VGA Netzwerkkameras LAN + WLAN WLAN Am Beispiel NVR Eytron IP Recording Lokaler Monitor via VGA, BNC oder HDMI LAN WLAN Anzeige, Konfiguration und Bedienung via CMS (Central Monitoring Software) oder Webbrowser im lokalen Netzwerk PC LAN

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Verwenden der Netzwerk-Einwahl

Verwenden der Netzwerk-Einwahl Copyright und Marken 2004 palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, Treo, das palmone- und Treo-Logo, Palm, Palm OS, HotSync, Palm Powered und VersaMail sind Marken bzw. eingetragene Marken der Firma

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter LD000020 Sweex Wireless USB Adapter Einleitung Zuerst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass Sie sich für den Powerline Adapter entschieden haben. Mit Hilfe dieses Powerline Adapters lässt sich

Mehr

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5) - und 8,89cm (3.5)- SATA-Festplatten EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5")- und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung...

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung ALL2213 H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera Kurzanleitung 1. Standardwerte: IP-Adresse DHCP Benutzername admin Passwort admin Sollten Sie die Zugangsdaten für Ihre Kamera vergessen haben, können Sie die

Mehr

Busch-Welcome für mybusch-jaeger. In wenigen Schritten verbunden. 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden.

Busch-Welcome für mybusch-jaeger. In wenigen Schritten verbunden. 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden. Busch-Welcome für mybusch-jaeger In wenigen Schritten verbunden 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden. 2. Verbinden des IP-Gateways mit dem mybusch-jaeger Portal. 3. Welcome für mybusch-jaeger

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v)

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Einfach A1. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *,

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch USB Security Stick Deutsch Benutzerhandbuch 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines 4 Verwendung unter Windows 5 Einstellungen 9 Benutzerpasswort ändern 10 Formatieren 12 Administratormodus 14 Benutzung unter

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr