Content Mining. Semantic Text Mining. Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel. Technologie und Datenquellen MindNet

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Content Mining. Semantic Text Mining. Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel. Technologie und Datenquellen MindNet"

Transkript

1 1 Content Mining Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel Semantic Text Mining Technologie und Datenquellen MindNet Semantic text mining Umfeld Semantic text mining GATE 4 Semantic text mining GATE 5 3

2 Semantic text mining Quellen 11 Semantic text mining Quellen 12 Quelle: Matthew Gray, s 1830s 1860s Kapitel 4 Konzeption eines Text Mining Systems Semantic text mining Quellen 13 Semantic text mining Quellen 14 Semantic text mining Quellen s Semantic text mining Quellen 16 Semantic text mining MindNet 17 Abbildung 4.1: Datenvorverarbeitungssystem Semantic text mining MindNet 18

3 Problem Feature-Extraktion 2 Content Based Retrieval Flut an digital verfügbaren Multimediadaten - Digitalfotos, Vektorgrafiken, XML-Dokumente, Filme, Audio-Daten,... Problem: effektive inhaltsbasierte Suche - Bsp: Suche Fotos von einem Eisberg - Bsp: Suche Fotos vom TU-Hauptgebäude - Bsp: Suche Audioaufnahmen mit dem Sprecher Matthias Trier High level feature: Eisberg, Fisch, Schloss Reichenow, Klaus Rebensburg Überblick und Beispiele MOCCA Media Repository Datenbankanfrage: SELECT... FROM... WHERE... auf Grund fehlender Attributwerte ungeeignet semantische Lücke Low level feature: Farbverteilung, Textur, Form Bild: IBM Marvel, Literatur: Ingo Schmitt: Ähnlichkeitssuche in Multimedia-Datenbanken. Retrieval, Suchalgorithmen und Anfragebehandlung. Oldenbourg 9/2005 CBR Überblick 20 CBR Semantische Lücke 21 Bsp: AUDIO Merkmalsextraktion Feature Extraktion Aggregation von Ähnlichkeitswerten DCT STFT DWT Quelle: Ingo Schmitt: Ähnlichkeitssuche in Multimedia-Datenbanken. Retrieval, Suchalgorithmen und Anfragebehandlung. Oldenbourg 9/2005 Quelle: Ingo Schmitt: Ähnlichkeitssuche in Multimedia-Datenbanken. Retrieval, Suchalgorithmen und Anfragebehandlung. Oldenbourg 9/2005 CBR "Low level feature extraction audio 22 CBR Feature Extraktion 23 CBR Feature Extraktion 24 MPEG-7 Format MEDIA RETRIEVAL BEISPIELE retrievr for flickr Findr for flickr <AudioDescriptor hiedge=" " loedge="62.5" octaveresolution="1/0" xsi:type="audiospectrumbasistype"> <SeriesOfVector hopsize="pt10n1000f" totalnumofsamples="272" vectorsize="8"> <Raw mpeg7:dim="1 34 8"> </Raw> </SeriesOfVector> </AudioDescriptor> Tag Explorer with live Preview Riya Face recognition Retrievr Bildsuche basierend auf Zeichnung Tiltomo, Yotophoto, Picturefinder Visual search, MPEG 7 Marvel MPEG 7 Video Search Engine CBR Features in MPEG 7 25 CBR MEDIA RETRIEVAL BEISPIELE 26 CBR Beispiele retrievr for flickr 27

4 Donec id sem ut lacus faucibus accumsan. Nulla a dolor. Vivamus non odio. Mauris convallis orci in est. Vivamus rhoncus risus in urna. Pellentesque faucibus tellus a eros. Sed hendrerit luctus massa. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Sed pretium laoreet lectus. Nullam tincidunt, tortor quis dictum placerat, ligula tortor ornare neque, in laoreet tortor tortor et risus. Praesent vitae enim et libero accumsan suscipit. Vivamus vulputate luctus wisi. Curabitur hendrerit massa sit amet ligula. Aenean vestibulum posuere velit. Nulla lorem nulla, ultricies ut, tincidunt in, mattis eget, ipsum. Donec rhoncus vehicula mi. Nunc malesuada nibh sed purus. Nulla facilisi. PictureFinder Uni Bremen Riya face recognition CBR Beispiele PictureFinder (Uni Bremen) 28 CBR Beispiele Riya face recognition Tiltomo visual search CBR Beispiele Tiltomo visual search 31 CBR Beispiele IBM Marvel 32 CBR Beispiele Photo Tourism 33 MHP SCIP XML Authoring Application Lazlo SWF MOCCA-Repository-Konzepte A J PPT PowerML SMIL MMS Suche nach Assets und Projektdaten - Nutzung der Volltext-Daten aus Authoring-Projekten C B MOCCA I H OOP Image-Load Audio-Load Timestamps XML IN XML OUT Podcast Cocoon RSS/M2A RSS/MP3 PDF XHTML - Basis: Generische XML Datenstruktur - Vollautomatische Transcodierung in das Enterprise Repository (Crawler) CBR für das Auffinden von - Asset-Varianten (andere Auflösung, Bildausschnitt) - Ähnliche Bild- und Tondateien D E Repo sitory F G File System Pipeline Crawler ECLIPSE GEF QT4J Retrieval Application Repository SCORM Distribution BALI CBR Content Repository 34 CBR Content Repository 35 CBR MMR Retrieval-Konzepte 36

5 CBR Basistechnologien apache LUCENE - Open-Source-Java-Bibliothek zum Erzeugen und Durchsuchen von Text-Indizes. - Volltextsuchen für beliebige Textinhalte - Hohe Performanz und Skalierbarkeit LIRE - Lucene Image REtrieval - Universität Graz, Know-Center - Implementiert verschiedene MPEG-7 Methoden ScalableColor, ColorLayout and EdgeHistogram CBR MMR-Projekt CBR-Basistechnologien 37 CBR MMR-Projekt Retrieval Interface Visualisierung als Schlüssel Netzwerke und Geovisualisierung Commetrix-Projekt PREVIEW MMR-Projekt Retrieval Interface Ausblick MMR-Projekt Retrieval Interface Quelle: Uchida et al.: Visual Analysis on Dynamics on Blogosphere Network, NetSci 5/ Visualisierung Blogosphere 42 Visualisierung Wikipedia 45 Quelle: Uchida et al.: Visual Analysis on Dynamics on Blogosphere Network, NetSci 5/2007 Visualisierung Blogosphere 43 Visualisierung Wikipedia 44

6 Visualisierung Wikipedia 46 Visualisierung Wikipedia 47 Top 20 Wikipedia Most Actively Revised Articles ( ) 1. Jesus 2. Adolf Hitler 3. October Nintendo revolution 5. Hurricane Katrina 6. RuneScape 7. India 8. Anarchism 9. Britney Spears 10. Playstation Saddam Hussein 12. Japan 13. Albert Einstein Indian Ocean Earthquake 15. New York City 16. Germany 17. Muhammad 18. Pope Benedikt XVI 19. Ronald Reagan 20. Hinduism Quelle: B. Herr, T. Holloway: An emergent mosaic of Wikipedia, NetSci 5/2007 Quelle: B. Herr, T. Holloway: An emergent mosaic of Wikipedia, NetSci 5/2007 Visualisierung Wikipedia 48 Content Mining 1. Semantic Text Mining 2. Content Based Retrieval 3. Visualisierung als Schlüssel Quelle: Koblin, Flight patterns, NetSci 5/2007 Visualisierung Flight patterns 49 Visualisierung Commetrix 50

Prozessautomatisierung für die E-Learning Produktion

Prozessautomatisierung für die E-Learning Produktion 1 Media Retrieval für Enterprise Content Repositories 1. 2. 3. 4. Prozessautomatisierung für die E-Learning Produktion Prozessautomatisierung für die E-Learning-Produktion Enterprise Media Repository Content

Mehr

BACKGROUND MEDIA REPOSITORY 4

BACKGROUND MEDIA REPOSITORY 4 Generische Transformation von Learning-Content. Das MOCCA-Projekt. Michael A. Herzog, Matthias Trier FHTW Berlin/TU Berlin WI007 8. Februar 007 CASE M-LEARNING MEDIA REPOSITORY Forschung und Lehre in der

Mehr

Entwicklung von Mediensystemen

Entwicklung von Mediensystemen Entwicklung von Mediensystemen 1. Was sind Mediensysteme? Begriffe und Systematik. 2. Facetten von Mediensystemen 3. Beispiel: Content Based Retrieval Informationsbegriff Was kann man mit Informationen

Mehr

Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang Seminararbeit. Thema der Arbeit:

Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang Seminararbeit. Thema der Arbeit: Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang 2017 Seminararbeit Rahmenthema: Leitfach: Thema der Arbeit: Verfasser/in: Kursleiter/in: Abgabetermin: Bewertung Note Notenstufe in Worten Punkte Punkte schriftliche

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty Wissenschaftliche Arbeit uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui mit Word 2010 24.02.2014 opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

Mehr

KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL

KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL W-SEMINAR 2016 2018 Rahmenthema des Seminars W-Seminar in den Geisteswissenschaften mit der offiziellen Zitierweise und Formatierungen der Geisteswissenschaften Betreuer:

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL

KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL KARLSGYMNASIUM BAD REICHENHALL W-SEMINAR 2016 2018 Rahmenthema des Seminars W-Seminar in den Geisteswissenschaften mit der offiziellen Zitierweise und Formatierungen der Geisteswissenschaften Betreuer:

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

kunst universität graz corporate design logo system

kunst universität graz corporate design logo system logo system 1 logo system kunst universität graz corporate design 29.07.2015 2 logo system logo 3 logo / primäre farbe 4 logo / primäre farbe logo auf weißem hintergrund 5 logo / primäre farbe logo auf

Mehr

2. DEUTSCHER COMPANY CUP 2017

2. DEUTSCHER COMPANY CUP 2017 2. DEUTSCHER COMPANY CUP 2017 54 47 N, 9 26 O PROGRAMM VORWORT Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Maecenas porttitor congue massa. Fusce posuere, magna sed pulvinar ultricies, purus

Mehr

Finanzbericht 2020 der Spezialgemeinde Seldwyla

Finanzbericht 2020 der Spezialgemeinde Seldwyla Finanzbericht der Spezialgemeinde Seldwyla 49-06_160519_Beispiel Finanzbericht Spezialgemeinde 1/12 Inhaltsverzeichnis Kommentar zur Jahresrechnung 3 Jahresrechnung 4 1 Erfolgsrechnung 4 2 Investitionsrechnung

Mehr

Styleguide Logo und Entstehung Hausschrift Visitenkarten Briefköpfe

Styleguide Logo und Entstehung Hausschrift Visitenkarten Briefköpfe Patrick Leonberger Styleguide Logo und Entstehung n Briefköpfe Überlegungen Schreib - Wörter - Buch - Stift - Buchstaben - Papier - SMS - Blog - Kollumne - Vielfalt/ Ideen - Feder/ Pinsel - Striche - Schreibfluss

Mehr

L A TEX-Einführungskurs

L A TEX-Einführungskurs L A TEX-Einführungskurs Gleitobjekte Paul Fink Eva Endres Institut für Statistik, LMU München 13. Oktober 2016 1 / 25 Gleitobjekte Zeilenumbruch innerhalb von Texten kein Problem und sinnvoll Befehle für

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Trauer- und Gedenkanzeigen

Trauer- und Gedenkanzeigen Stand 1/2017 Trauer- und Gedenkanzeigen Trauer- und Gedenkanzeigen in der taz.die tageszeitung Eine Trauer- bzw. Gedenkanzeige ist eine wichtige Möglichkeit, nicht nur Angehörige, sondern auch einen größeren

Mehr

Informationen zum Gerät. Inhaltsverzeichnis. Deutsch. Deutsch

Informationen zum Gerät. Inhaltsverzeichnis. Deutsch. Deutsch Informationen zum Gerät Inhaltsverzeichnis Mit dem AbleNet BookWorm können Kinder jeder Fähigkeitsstufe an das Lesen herangeführt werden. Mit diesem einzigartigen Lesegerät öffnet sich Menschen mit schweren

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Design Manual. Nutzung und Gestaltung

Design Manual. Nutzung und Gestaltung Design Manual Nutzung und Gestaltung Inhalt Grundsätzliches 3 1. Dachmarke 4 1.1 Beschreibung 4 1.2 Anwendungsbereich und Nutzerkreis 5 1.2.1 Stadt Essen/Konzerntöchter 5 1.2.2 Partner des Prozesses 5

Mehr

sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt

sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt DER SOMMER STEHT WIEDER VOR DER TÜR MIT NEUEN SCHUHEN! Liebe Kundin, lieber Kunde, wir freuen uns dieses Jahr besonders Ihnen unsere Herzstücke für

Mehr

L A TEX 2ɛ-Vorlage von Matthias Pospiech

L A TEX 2ɛ-Vorlage von Matthias Pospiech L A TEX 2ɛ-Vorlage von Matthias Pospiech Leibniz Universität Hannover Matthias Pospiech 3. Juni 2008 Erklärung der Selbstständigkeit Hiermit versichere ich, die vorliegende Arbeit selbstständig verfasst

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

NTS Netzwerk telekom service ag

NTS Netzwerk telekom service ag cd-manual Logo Logo / Anwendungen / Proportionen 14a 5a 4a 14a 5a 2,5a 9a 2,5a ab einer Größe von mind. 7 cm Höhe: Tafeln, Schilder, Aufkleber, Tranparente Bei Schildern oder Tafeln: ohne weissen Rahmen

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Hinweise für Autor/-innen

Hinweise für Autor/-innen Hinweise für Autor/-innen 1. Allgemeine Hinweise Bitte lesen Sie die Hinweise für Autor/-innen und die Richtlinien der Herausgeber/-innen (Editorial Policy), bevor Sie ein Manuskript für die Publikation

Mehr

GCM. Branchenbuch Golfclub Motzen NETZWERK. Gültig ab März 2018

GCM. Branchenbuch Golfclub Motzen NETZWERK. Gültig ab März 2018 GCM NETZWERK Kontakt- und Businessverzeichnis für Freunde des Golfsports im Berliner Golf & Country Club Motzener See 018 Branchenbuch Golfclub Motzen MEDIADATEN 018 Gültig ab März 018 Meisterlich: unsere

Mehr

GUIDE CORPORATE DESIGN

GUIDE CORPORATE DESIGN GUIDE LepuschitzMedia.com RaphaelLepuschitz.net CORPORATE DESIGN Potfather.net DerWeise.com Das menschliche Auge sucht immer nach erkennbaren Strukturen und Formen. Ein gutes Design liefert diese und lässt

Mehr

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei So renoviert man heute Badezimmer! Montageanleitung Schritt 1 Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei sein. Schritt 2 Fehlenden Fliesenbelag und Rücksprünge

Mehr

Mediadaten INKA Einzelhelden Cityguide

Mediadaten INKA Einzelhelden Cityguide Mediadaten INKA Einzelhelden Cityguide 2 Burger penatibus et magnis dis parturient Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet a, venenatis

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

Einrichtungen Publikationen Mustervorlagen

Einrichtungen Publikationen Mustervorlagen 7 Einrichtungen Publikationen Die Überprüfung der Einhaltung des Erscheinungsbildes obliegt dem Referat Markendialog, das die diesbezügliche Freigabe erteilt. Für die im folgenden abgebildeten Einrichtungs-Publikationen

Mehr

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Logotype Einsatz 3 Schutzraum 5 Logotype SVA und Logotype Stadt Frankfurt am Main Einsatz 7 Schutzraum 8 Typografie Einsatz

Mehr

Unternehmen. Gründung

Unternehmen. Gründung Businessplan Executive Summary neque. Aliquam vel lectus leo. Phasellus euismod fermentum mauris, at luctus enim Quisque semper ornare felis. Quisque semper ornare felis. Quisque semper ornare felis. Quisque

Mehr

Darüber hinaus findet der Empfänger des Briefs auch auf den ersten Blick die Angaben, nach denen er sucht sie stehen genau da, wo man sie erwartet.

Darüber hinaus findet der Empfänger des Briefs auch auf den ersten Blick die Angaben, nach denen er sucht sie stehen genau da, wo man sie erwartet. DIN-BRIEF IN VEREINFACHTER AUSFÜHRUNG Seite 1: Seite 2: Seite 3: Erläuterungen Modell Beispiel WARUM DIN-NORM? Im Geschäftsleben gilt für Briefe die DIN-Norm 5008 Form A oder Form B. Hierbei handelt es

Mehr

Citavi Version 3. Universitätsbibliothek Duisburg-Essen Digitale Bibliothek

Citavi Version 3. Universitätsbibliothek Duisburg-Essen Digitale Bibliothek Citavi Version 3 Universitätsbibliothek Duisburg-Essen Digitale Bibliothek Wir danken der Firma Swiss Academic Software für das Überlassen Ihrer Schulungsfolien Umstieg Citavi 2 zu Citavi 3 Vorhandene

Mehr

Oberhausen. Adiamo Gastronomie GmbH. Die Adiamo Gastronomie GmbH in Oberhausen

Oberhausen. Adiamo Gastronomie GmbH. Die Adiamo Gastronomie GmbH in Oberhausen Oberhausen Adiamo Gastronomie GmbH Die Adiamo Gastronomie GmbH in Oberhausen Der Eingang zum Restaurant ist nicht stufenlos gestaltet. Der Innenraum und die Speisetische befinden sich nicht auf einer Ebene,

Mehr

Elternbrief Janusz Korczak-Gesamtschule (www.jkg-gt.de)

Elternbrief Janusz Korczak-Gesamtschule (www.jkg-gt.de) Elternbrief Janusz Korczak-Gesamtschule (www.jkg-gt.de) Nr. 3-05.03.2012 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, mit etwas Verspätung kommt heute der dritte Elternbrief

Mehr

Gedanken über das Schenken und über das Rasten zwei Sozialprojekte, wo uns das Herz aufgeht:

Gedanken über das Schenken und über das Rasten zwei Sozialprojekte, wo uns das Herz aufgeht: Gedanken über das Schenken und über das Rasten zwei Sozialprojekte, wo uns das Herz aufgeht: mittendrin in der Vinzi Rast Das Familienhaus der emmaus-gemeinschaft in dem du dich geborgen fühlst. Gott schenke

Mehr

Preisliste #1 Gültig ab 1. Januar Die Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Rhein-Main

Preisliste #1 Gültig ab 1. Januar Die Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Rhein-Main Preisliste #1 Gültig ab 1. Januar 2017 Die Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Rhein-Main - 6 9 DAS WIRTSCHAFTSECHO Das ist die neue Wirtschaftszeitung der Rhein Main Presse, in der wir der Bedeutung

Mehr

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer Handreichung Projektprüfung SJ2011/2012 Informationen für Schüler und Lehrer A. Ablauf des Projekts B. Merkblatt für Schüler C. Stundeninhalte D. Projektmappe (Vorlagen & Tipps) Marie-Pettenbeck-Schule

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Titel der Präsentation Vorname, Nachname des Referenten, Datum Hier steht eine einzeilige Headline Nullam pulvinar lorem sed enim placerat

Mehr

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010 2010: Eine überzeugende Bilanz

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

tikz L A TEX Kurs Tikz & friends inline oder Umgebung Einbinden Paket tikz - tikz ist kein Zeichenprogramm Figuren andere Programme viele Beispiel

tikz L A TEX Kurs Tikz & friends inline oder Umgebung Einbinden Paket tikz - tikz ist kein Zeichenprogramm Figuren andere Programme viele Beispiel tikz L A TEX Kurs Tikz & friends Sascha Frank http://www.latex-kurs.de/kurse/kurse.html Paket tikz - tikz ist kein Zeichenprogramm Figuren sind viele bereits vorhanden aber z.t. werden zusätzliche Bibliotheken

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

LATEX-Kurs. Mark Heisterkamp September LeibnizUniversität ITServices

LATEX-Kurs. Mark Heisterkamp September LeibnizUniversität ITServices LATEX-Kurs Mark Heisterkamp heisterkamp@luis.uni-hannover.de 13. 15. September 2016 Mark Heisterkamp, LATEX-Kurs, 13. 15. September 2016 Seite 1/165 Kursinhalt TEX ist besonders für die wissenschaftliche

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

Titel Bachelor Thesis Untertitel

Titel Bachelor Thesis Untertitel Bachelor Thesis 20XX Fachbereich Mikro- und Medizintechnik Titel Bachelor Thesis Untertitel Studierende: Professoren: Experte: Test Peter Muster Rosa Dr. Xxxx Xxxx Dr. Yyyy Yyyy Dr. Zzzz Zzzz Datum: 4.

Mehr

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer.NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt Beruflich: Comma Soft AG 15 Jahre Software-Entwickler Bereich Enterprise-Anwendungen

Mehr

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

MEDIADATEN. Die Zeitschrift für unabhängige Vermittler.

MEDIADATEN. Die Zeitschrift für unabhängige Vermittler. 2018 MEDIADATEN Die Zeitschrift für unabhängige Vermittler. - GEPRÜFT - Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. INHANT OBJEKTPROFIL... 3 DAS REDAKTIONSKONZEPT...

Mehr

Leitfaden Kommunikation

Leitfaden Kommunikation Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre Partner planen ein Projekt im Rahmen

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 20. Februar 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 21. Juli 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

Fördern Sie Ihr. nachhaltig

Fördern Sie Ihr. nachhaltig Fördern Sie Ihr Geschäftswachstum nachhaltig ADVANCED Rayovac, Hersteller der weltweit meistverkauften Hörgerätebatterien, ist seit mehr als 100 Jahren in der Batteriebranche tätig. In dieser Zeit hat

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Das VdK-Groupsystem Hilfe-Handbuch Stand

Das VdK-Groupsystem Hilfe-Handbuch Stand Das VdK-Groupsystem Hilfe-Handbuch Stand 1.10.08 2 Inhalt Groupsystem-Hilfe 1. Einführung 3 1.1 Groupsystem Was ist das? 3 1.2 Backend und Frontend 3 1.3 Die Oberfläche und ihre Bereiche 5 1.3.1 Das Backend

Mehr

marktforschungsanbieter.de und BVM Handbuch der Institute und Dienstleister Eintrag 2016/2017 jetzt buchen!

marktforschungsanbieter.de und BVM Handbuch der Institute und Dienstleister Eintrag 2016/2017 jetzt buchen! BVM Eintrag 2016/2017 jetzt buchen! Buchungsschluss: 31.12.2015 10 % Frühbucherrabatt bis 30.11.2015 Online und Print starke Partner der Marktforschung marktforschungsanbieter.de und BVM Handbuch der Institute

Mehr

Titel. mit einem eventuell ganz langen Untertitel. Bachelorarbeit. ausgearbeitet von. Max Mustermann

Titel. mit einem eventuell ganz langen Untertitel. Bachelorarbeit. ausgearbeitet von. Max Mustermann Titel mit einem eventuell ganz langen Untertitel Bachelorarbeit ausgearbeitet von Max Mustermann zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) vorgelegt an der Technischen Hochschule

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte.

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte. Klug kombinieren - dual studieren Informationen für Studieninteressierte www.th-brandenburg.de Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke Toutaoui Präsidentin der Technischen Hochschule Brandenburg Die Technische

Mehr

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer UG-Tour Berlin, Leipzig, Dresden Roland Weigelt.NET Community User Group Bonn-to-Code.Net Konferenz dotnet Cologne Interesse:

Mehr

Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit

Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit Diplomarbeit/Studienarbeit/Masterarbeit/Bachelorarbeit von Vorname Nachname Matrikelnummer: Studiengang: Semester: Institut für Volkswirtschaftslehre

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001 The Place to Be 15th Anniversary A Backward glance edition BCC est. in 2001 BCC est. in 2001 6 Dinner Impressum Herausgeber: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

HANDBUCH UND GEBRAUCHSANLEITUNG MANUAL Y GUÍA DEL USUARIO

HANDBUCH UND GEBRAUCHSANLEITUNG MANUAL Y GUÍA DEL USUARIO This device complies with Part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two conditions: (1) this device may not cause harmful interference, and (2) this device must accept any interference

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

MAGAZIN FÜR WIRTSCHAFTSJURISTEN

MAGAZIN FÜR WIRTSCHAFTSJURISTEN MAGAZIN FÜR WIRTSCHAFTSJURISTEN März April 2017 MAGAZIN FÜR WIRTSCHAFTSJURISTEN IN ÖSTERREICH Mai Juni 2017 JUVE RANKING: Bank- und Finanzrecht / Kapitalmarktrecht HONORARE: Pricing-Manager in Kanzleien

Mehr

Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen

Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen Christian Degenkolb Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen 20. Juni 2010 L A TEX-User-Treffen Freiberg Inhalt Die letter-klasse Die g-brief-klasse Ein paar Worte zu DIN 5008 und 676

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

L A TEX Kurs Tikz & friends. Sascha Frank

L A TEX Kurs Tikz & friends. Sascha Frank L A TEX Kurs Tikz & friends Sascha Frank http://www.latex-kurs.de/kurse/kurse.html tikz Paket tikz - tikz ist kein Zeichenprogramm Figuren sind viele bereits vorhanden aber z.t. werden zusätzliche Bibliotheken

Mehr

Mediadaten 2017 ÖSTERREICH RANKINGS & ANALYSEN. Kanzleikennzahlen

Mediadaten 2017 ÖSTERREICH RANKINGS & ANALYSEN. Kanzleikennzahlen Mediadaten 2017 www.juve-verlag.at exklusiv: Kanzleikennzahlen H A N D B U C H ÖSTERREICH 2017 2018 RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT

INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT Mediadaten 2018 JUVE HANDBUCH STEUERN INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT INHALTSVERZEICHNIS Konzept...2 Verlag & Ansprechpartner...3 Technische Daten...4-5 KONZEPT Der Markt der Steuerberatung ist vielfältig

Mehr

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem-Ipsum-Test-Gymnasium Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem Ipsum Verfasser: Leitfach: Seminarleiter:

Mehr

Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website

Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website 3 ist die unmittelbare Zusammenarbeit zwischen dem Produktgestalter Fabio Rutishauser und der Schreinerei Fehlmann AG. Alle Produkte werden komplett

Mehr

unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor

unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor www.eranimes.de 1 inhalt Motivationsvortrag 3 sandra la cognata Inhaberin der Agentur»Eranimes - anders denken«sandra

Mehr

Financial Controlling

Financial Controlling Financial Controlling Im Januar 2012 Financial Controlling Financial Controlling JDC Drewes Consulting unterstützt Ihr Unternehmen durch Bereitstellung von Managementkapazität in den Bereichen Finanzen

Mehr

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner Titelvariante 2 Das Titelmotiv (Platzhalter) darf gegen ein qualitativ gleichwertiges Bild ausgetauscht werden. Bitte denken Sie an den Rechtehinweis ( Bildautor). Thema der Präsentation maximal zweizeilig

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung Nachfolgende Hinweise sind im Sinne von Richtlinien für

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing W&V Extra Automobil: Marken & Marketing Zum Automotive Brand Contest 2014 Juni 2014 DAS KONZEPT Pünktlich zum Automotive Brand Contest 2014 am 02. Oktober 2014 erscheint erstmalig das W&V Extra zum Wettbewerb.

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 K U RZ A N LE IT U NG F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System Eine einzigartige Software-Familie Elestore Product Content Management System Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet Konzipiert und entwickelt als ein homogenes System

Mehr