Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge"

Transkript

1 Prof. Dr. Rolf Sethe/Prof. Dr. Armin Holand/ Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.) Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge Tagungsband Nomos

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Unternehmensbezogene Fragen der Erbschaftsteuerreform StB Dr. Andreas Soffing/RAin Dr. Katrin Thoma SJBerwinLLP 13 Kapitel 1 Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 7. November Kapitel 2 EntschlieBungsantrag der CDU/CSU und der SPD vom 23. Mai Kapitel 3 Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung der Unternehmensnachfolge 17 Kapitel 4 Gestaltungen fur die Ubergangszeit 17 A. Schenkung von Grundbesitz 17 B. Schenkung von Anteilen an gewerblich gepragten Personengesellschaften 18 C. Beriicksichtigung von Genehmigungserfordernissen 20 D. Vertragliche Riickforderungsklauseln 21 E. Uberprufung von letztwilligen Verffigungen 22 Kapitel 5 Gestaltungen mit Blick auf den Gesetzesentwurf 22 A. Abgrenzung produktives und nicht produktives Vermogen 22 B. Ausnahmen fur Betriebsaufspaltung und Sonderbetriebsvermogen 23 C. Begunstigung von Familienkapitalgesellschaften 25 D. Begunstigung von Kapitalgesellschaften mit Sitz im EU-Ausland 26 E. Schuldenabzug 28 F. Betriebsfortfuhrung 29 G. Schadliche Verwendungen 29

3 ZweckmaBige Nachfolgeklauseln in GmbH-Satzungen RA Dr. Thomas Trolitzsch, OPPENLANDER Rechtsanwalte, Stuttgart* 33 Kapitel 1 Einfuhrung 33 Kapitel 2 Gesetzliche Grundlagen und Probleme der Unternehmensnachfolge in Geschaftsanteile 34 A. Gesetzlliche Rahmenbedingungen 34 B. Das Problem einer moglichen Zersplitterung der Beteiligung 35 Kapitel 3 Gestaltungsziel: Interessengerechte Regelung der Nachfolge in Geschaftsanteile 37 Kapitel 4 Ubliche Nachfolgeklauseln 38 A. Einziehungsklauseln 38 B. Abtretungsklauseln 40 C. Kombination von Abtretungs- und Einziehungsklausel 42 D. Weitere Nachfolgeklauseln 42 E. Abfindung 43 Kapitel 5 Erbrechtliche Umsetzung der gesellschaftsrechtlichen Nachfolgeklauseln 44 Kapitel 6 Typische Probleme der ublichen Nachfolgeklauseln 45 Kapitel 7 Alternative bzw. erganzende Gestaltungsinstrumente 46 A. Stiftungslosungen 46 B. Holding-Konstruktionen 47 C. Pool- bzw. Stimmbindungsvertrage 47 I. Rechtlicher Rahmen 47 II. Ausgestaltung als Nachfolgeregelung 48 Kapitel 8 Fazit 49 Ertragsteuerliche Konsequenzen der Unternehmensnachfolge Prof. Dr. Susanne Sieker, Halle 51 Kapitel 1 Einfuhrung 51 Kapitel 2 Vorweggenommene Erbfolge 52 A. Nachfolge in ein Einzelunternehmen 52 I. Ubertragung desunternehmens als Ganzesauf den Nachfolger Entgeltliche Ubertragung 53 a) Einmalzahlung an den VerauBerer und Gleichstellungsgelder an potentielle Miterben als Entgelt 53 b) VerauBerungsrente als Entgelt Unentgeltliche Ubertragung des Unternehmens 59 a) Rechtsfolgen 59 10

4 b) Voraussetzungen 59 c) Vermogensiibertragung gegen Versorgungsleistungen Teilentgeltliche Ubertragung 62 II. Aufhahme des Nachfolgers als Gesellschafter und Mitunternehmer einer Personengesellschaft Unentgeltliche Aufnahme als Gesellschafter Entgeltliche oder teilentgeltliche Aufnahme als Gesellschafter 66 III. Griindung einer Kapitalgesellschaft 67 B. Nachfolge in die Beteiligung an einer Personengesellschaft 67 I. Reichweite des 6 Abs. 3 EStG 67 II. Teilanteilsiibertragungen 69 C. Nachfolge in den Anteil an einer Kapitalgesellschaft 70 Kapitel 3 Schlussbetrachtung 72 Die Beschrankung der Erbenhaftung fur unternehmensbezogene Nachlassverbindlichkeiten Notar Prof. Dr. Christopher Keim, Bingen am Rhein 73 Kapitel 1 Unbeschrankte, aber beschrankbare Erbenhaftung des BGB 73 A. Die Beschrankungsmoglichkeiten der Erbenhaftung 73 B. Grenzen der BGB-Haftungsbeschrankungen 74 C. Rechtsgeschaftliche Beschrankung der Haftung 74 Kapitel 2 Erbenhaftung wegen Firmenfortfuhrung nach 27 HGB 75 A. Die Haftung nach 27 i. V. m. 25 HGB 75 B. Ausschluss der Haftung durch Geschaftseinstellung 27 Abs. 2 HGB 76 C. Fortfuhrung des Handelsgeschafts unter neuer Firma 77 D. Haftungsbeschrankung durch einseitige Erklarung gemab 25 Abs. 2 HGB analog 78 E. Unternehmensfortfiihrung in Erbengemeinschaft und Firmenhaftung 79 I. Zulassigkeit der Fortfuhrung in Erbengemeinschaft 79 II. Haftung der Miterben 79 Kapitel 3 Beschrankung der Erbenhaftung bei Nachfolge in Anteile an Personengesellschaften 80 A. Der personlich haftende Gesellschafter einer OHG/KG 80 I. Gesetzliche Lage: Fortsetzung ohne Erben 80 II. Fortsetzung mit den Gesellschaftererben: das bedingte Austrittsrecht des 139 HGB 81 III. Folgen der Einraumung der Kommanditistenstellung 81 11

5 B. Tod des Kommanditisten 82 I. Beschrankbarkeit der Kommanditistenhaftung analog 139 Abs. 4 HGB 83 II. Haftung vor Eintragung der Erben im Handelsregister nach 176 Abs. 2 HGB 83 Haftung des Erben bei der BGB-Gesellschaft 84 I. Analoge Anwendung von 139 HGB? 84 II. Eigene Auffassung 85 Das Vermachtnis als Gestaltungsmittel der Unternehmensnachfolge Notar Dr. Malte Ivo, Hamburg 87 Kapitel 1 Einleitung 87 Kapitel 2 Griinde fur den Einsatz von Vermachtnissen 87 A. Verteilungsplan 87 B. Erweiterte Drittbestimmungsmoglichkeiten 88 Kapitel 3 Vermachtnis und Gesellschaftsvertrag 90 A. Problemstellung 90 B. Vermachtnis tiber einen GmbH-Geschaftsanteil 91 C. Vermachtnis tiber einen Personengesellschaftsanteil 92 I. Vererblichkeit des Gesellschaftsanteils? 92 II. Gesellschaftsvertragliche Gestaltungsmoglichkeiten Fortsetzungsklausel Einfache Nachfolgeklausel Qualifizierte Nachfolgeklausel Eintrittsklausel 95 III. Vermachtnis und gesellschaftsvertragliche Klauseln Allgemeines Vermachtnis und einfache Nachfolgeklausel Vermachtnis und qualifizierte Nachfolgeklausel Vermachtnis und Eintrittsklausel Tabellarische Ubersicht Qualifizierte Nachfolgeklausel mit Eintrittsrecht 99 IV. Vermachtnis und Sonderbetriebsvermogen 100 Kapitel 4 Zusammenfassung 100 Stichwortregister

Zivilrechtliche Rahmenbedingungen einer Unternehmensnachfolge

Zivilrechtliche Rahmenbedingungen einer Unternehmensnachfolge Zivilrechtliche Rahmenbedingungen einer Unternehmensnachfolge Prof. Dr. Kerstin Walther-Reining Professur für Wirtschaftsrecht Fakultät Wirtschaftswissenschaften Zivilrechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensnachfolge

Mehr

Grundlagenkurs Notarpraxis

Grundlagenkurs Notarpraxis Grundlagenkurs Notarpraxis Notariell relevantes Steuerrecht Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, für Steuerrecht und für Arbeitsrecht Bielefeld DeutscheAnwaltAkademie

Mehr

Testament. für Unternehmer und Freiberufler. Beck-Rechtsberater. Vorsorge und letztwillige Verfügung. Bernhard F. Klinger und Wolfgang Roth

Testament. für Unternehmer und Freiberufler. Beck-Rechtsberater. Vorsorge und letztwillige Verfügung. Bernhard F. Klinger und Wolfgang Roth Beck-Rechtsberater Testament für Unternehmer und Freiberufler Vorsorge und letztwillige Verfügung Bernhard F. Klinger und Wolfgang Roth 1. Auflage i- Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort.-..-... :,...

Mehr

Unternehmensnachfolge in der Landwirtschaft Besonderheiten bei Beteiligungen an Personen- und Kapitalgesellschaften

Unternehmensnachfolge in der Landwirtschaft Besonderheiten bei Beteiligungen an Personen- und Kapitalgesellschaften Unternehmensnachfolge in der Landwirtschaft Besonderheiten bei Beteiligungen an Personen- und Kapitalgesellschaften Geiersberger g Rechtsanwälte Rostock g Schwerin Ingo Glas Rechtsanwalt und Fachanwalt

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage dei von Dr. Hcinrich Sudhoff begrundctcn Werkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Handbuch der Personengesellschaften, Grundwerk zur Fortsetzung

Handbuch der Personengesellschaften, Grundwerk zur Fortsetzung Weitere Informationen zum Titel unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Westermann Handbuch der Personengesellschaften, Grundwerk zur Fortsetzung Gesellschaftsrecht - Steuerrecht - Arbeitsrecht - Sozialversicherungsrecht.

Mehr

Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht

Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht Wirtschaftsprivatrecht I Gesellschaftsrecht RA Jens Goldschmidt Kanzlei Scheidle & Partner Grottenau 6 86150 www.scheidle.eu Tel.: 0821/34481-0 j.goldschmidt@scheidle.eu 1 Personengesellschaften, 705 ff.

Mehr

3. Unterbeteiligungsvermächtnis... 61 4. Zusammenfassung... 64 Teil 2 Testamentsvollstreckung Lernziel... 69 A. Testamentsvollstreckung im

3. Unterbeteiligungsvermächtnis... 61 4. Zusammenfassung... 64 Teil 2 Testamentsvollstreckung Lernziel... 69 A. Testamentsvollstreckung im Inhalt Teil 1 Erbrechtliche Fragen der Unternehmensnachfolge Vorbemerkung... 13 Lernziel... 15 A. Unternehmensformen... 17 I. Einzelfirma... 17 II. Personengesellschaften... 18 1. Gesellschaft bürgerlichen

Mehr

InhaltsÅbersicht * Band I. I. Teil: Gesellschaftsrecht

InhaltsÅbersicht * Band I. I. Teil: Gesellschaftsrecht * Band I Bearbeiter Vorwort AbkÅrzungsverzeichnis I. Teil: Gesellschaftsrecht Einleitung 1 Die Personengesellschaften im Privatrechtssystem... 1 2 Die Grundprinzipien der Personengesellschaft...... 31

Mehr

Beck'sches Mandatshandbuch Erbrechtliche Unternehmensnachfolge

Beck'sches Mandatshandbuch Erbrechtliche Unternehmensnachfolge Beck'sches Mandatshandbuch Erbrechtliche Unternehmensnachfolge von Prof. Dr. Wolfgang Burandt, Wolfgang Folger, Claudia Gruber, Dr. Katrin Hesse, Stefan Hoff, Volker Lübke, Dirk Voges, Andreas Wilhelm

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge - eine rechtliche Herausforderung 1 Oliver Stumm Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht I. Möglichkeiten und Zeitpunkt der Unternehmensnachfolge 1. Zeitpunkt Übertragung zu Lebzeiten

Mehr

Planung und Gestaltung der Unternehmensnachfolge

Planung und Gestaltung der Unternehmensnachfolge Informationsveranstaltung am 20. Oktober 2011 Bürgerzentrum Bruchsal - Seminarraum I RA Dr. Jörg Friedmann 1.Was macht die Unternehmerentscheidung so schwierig? 2.Arten der Unternehmensnachfolge 3.Ihr

Mehr

Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften

Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften Von Dr. Dirk Janßen Rechtsanwalt und Steuerberater, Köln und Dr.

Mehr

Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14

Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14 Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14 Das Unternehmertestament für die gerichtliche, notarielle, anwaltliche und steuerberatende Praxis von Michael Semrau Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Erbrecht

Mehr

Veräußerung und Vererbung von Geschäftsanteilen Gestaltungsvarianten bei GbR und GmbH

Veräußerung und Vererbung von Geschäftsanteilen Gestaltungsvarianten bei GbR und GmbH Veröffentlichung der Rechtsanwaltssozietät Nürnberger Schlünder Albestr. 11 D-12159 Berlin Tel.: +49 (0)30 20 30 17 90 Fax: +49 (0)30 20 30 17 99 info@nuernberger-schluender.de www.nuernberger-schluender.de

Mehr

Erbrecht effektiv. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008

Erbrecht effektiv. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 Erbrecht effektiv Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Abfindungen Gesellschaftsrecht 1/08 10 Vererblichkeit: Abfindungen und Gegendarstellungsanspruch 1/08 18 Abgabenordnung Änderungen des 42AO, die

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge von RA Dr. Manzur Esskandari, Dr. Sebastian Franck, WP StB RA Dr. Ulf Künnemann Dr. Manzur Esskandari ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht und für Strafrecht in seiner

Mehr

Handwerkskammer Osnabrück-Emsland

Handwerkskammer Osnabrück-Emsland Handwerkskammer Osnabrück-Emsland Tag der Nachfolge - Den Wandel erfolgreich meistern in Osnabrück am 11. Juni 2013 Vortrag Die Bedeutung des Gesellschaftsvertrags für die Dr. Thomas F.W. Schodder Rechtsanwalt

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage des von Dr. Heinrich Sudhoff begründetenwerkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Erbengemeinschaft Verwaltung und Auseinandersetzung

Erbengemeinschaft Verwaltung und Auseinandersetzung Erbengemeinschaft Verwaltung und Auseinandersetzung Termine: Freitag, den 12.02.2016 Frankfurt am Main Freitag, den 26.02.2016 Stuttgart Mittwoch, den 09.03.2016 Berlin - Achtung: Neue Tagungsstätte siehe

Mehr

Mütze Korsch Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Mütze Korsch Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Optimierung der Vermögensnachfolge durch gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung von (Immobilien-) ) Vermögen Dr. Carsten Hoth Rechtsanwalt der Mütze Korsch (Düsseldorf) seldorf) A. Ausgangssituation

Mehr

Unternehmensnachfolge. Ziele Planung Umsetzung

Unternehmensnachfolge. Ziele Planung Umsetzung Unternehmensnachfolge Ziele Planung Umsetzung A. Ziele bei der Unternehmensnachfolge I. Sicherung der Unternehmensfortführung II. Absicherung von Familie und Altersversorgung III. Harmonisierung rechtlicher

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de Überblick

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de 1 Überblick

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform. Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger

Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform. Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger 1. Unternehmen jede auf Dauer angelegte Organisation selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Notar Thomas Woinar 15230 Frankfurt (Oder) Gubener Str. 14 www.notar-woinar.de Unternehmensnachfolge Überblick Sensibilisierung Antworten Arten Nachfolge durch Dritte Verkauf/Verpachtung des Unternehmens

Mehr

Inhalt. Einführung in das Gesellschaftsrecht

Inhalt. Einführung in das Gesellschaftsrecht Inhalt Einführung in das Gesellschaftsrecht Lektion 1: Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) 7 A. Begriff und Entstehungsvoraussetzungen 7 I. Gesellschaftsvertrag 7 II. Gemeinsamer Zweck 7 III. Förderung

Mehr

Gestaltung der Unternehmensnachfolge (rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Aspekte)

Gestaltung der Unternehmensnachfolge (rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Aspekte) PKF INDUSTRIE- UND VERKEHRSTREUHAND GMBH - IVT Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rechtsanwalt Dr. Jan Moritz Gestaltung der Unternehmensnachfolge (rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Aspekte) PKF

Mehr

ErbR. I. Einführung / Grundbegriffe. Grundbegriffe Karte 1

ErbR. I. Einführung / Grundbegriffe. Grundbegriffe Karte 1 I. Einführung / Grundbegriffe Grundbegriffe Karte 1 Gegenstand des Erbrechts ist insbesondere die Frage, was mit dem Vermögen einer Person nach ihrem Tod geschieht. Die meisten erbrechtlichen Vorschriften

Mehr

Erben planen bei Minderjährigen

Erben planen bei Minderjährigen Erben planen bei Minderjährigen Was ist zu beachten, wenn Minderjährige als Erben eingesetzt oder durch gesetzliche Erbfolge Erben werden, insbesondere, wenn Grundbesitz oder Unternehmensanteile zur Erbmasse

Mehr

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge Rechtliche Aspekte der Bedeutung der Rechtsform und sonstig Hinweise bei Nachfolge / Übergang von Unternehmen 1 Einleitung erfordert eine ganzheitliche Betrachtung : Betriebswirtschaft Gesellschaftsrecht

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Die Nachfolge im Familienunternehmen ganzheitlich regeln

Die Nachfolge im Familienunternehmen ganzheitlich regeln Helmut Habig Jochen Beminghaus Die Nachfolge im Familienunternehmen ganzheitlich regeln Dritte, vollständig überarbeitete Auflage 4y Springer Inhaltsverzeichnis Teil I - Helmut Habig Die betriebswirtschaftlichen,

Mehr

Das Unternehmertestament - Rechtliche Gestaltung der Unternehmensnachfolge - I. Einführung

Das Unternehmertestament - Rechtliche Gestaltung der Unternehmensnachfolge - I. Einführung Das Unternehmertestament - Rechtliche Gestaltung der Unternehmensnachfolge - I. Einführung Will ein Unternehmer - gleich in welcher Rechtsform er sein Unternehmen betreibt - ein Testament errichten, so

Mehr

Examinatorium Erbrecht. Titz. Vererbung von Anteilen an Personengesellschaften. Was geschieht beim Tod eines Gesellschafters?

Examinatorium Erbrecht. Titz. Vererbung von Anteilen an Personengesellschaften. Was geschieht beim Tod eines Gesellschafters? Examinatorium Erbrecht Titz Augsburger Examinatorium der Juristischen Fakultät Universitätsstraße 24 86159 Augsburg Zimmer: 2007a Tel.: +49 821 598-4055 examinatorium@jura.uni-augsburg.de www.jura.uni-augsburg.de/examinatorium

Mehr

Vorlesung Gesellschaftsrecht

Vorlesung Gesellschaftsrecht Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung Einheit 7: Haftung KG Einführungs- / Wiederholungsfall KG K ist Kommandidist der G-KG, deren Geschäftsbetrieb aus dem Vertrieb von Scherzartikeln besteht. Er schließt

Mehr

Betriebsübergabe im Handwerk

Betriebsübergabe im Handwerk Betriebsübergabe im Handwerk Veranstaltungsorte: 22. April 2015 in Würzburg 23. April 2015 in Plattling 28. April 2015 in Kempten 29. April 2015 in München Dipl.-Kaufmann Klaus H. Deist Steuerberater,

Mehr

Matthias Adam Rechtsanwalt / Steuerberater Fachanwalt für Insolvenzrecht Fachanwalt für Steuerrecht

Matthias Adam Rechtsanwalt / Steuerberater Fachanwalt für Insolvenzrecht Fachanwalt für Steuerrecht Matthias Adam Rechtsanwalt / Steuerberater Fachanwalt für Insolvenzrecht Fachanwalt für Steuerrecht Bahnhofstr. 45 56410 Montabaur Tel. 02602 5070-0 www.adam-partner.com 1 Nachfolgegestaltungen Gesellschaftsrecht

Mehr

Unternehmensnachfolge: Erb-, Gesellschafts- und Zivilrecht

Unternehmensnachfolge: Erb-, Gesellschafts- und Zivilrecht Unternehmensnachfolge: Erb-, Gesellschafts- und Zivilrecht Fulda, 16.10.2014 Cornea Franz Rechtsanwälte Partnerschaft mbb Am Bahnhof 12 D-36037 Fulda Dr. Stephan Wübbelsmann Rechtsanwalt, LL.M. Tax. Fachanwalt

Mehr

LfK UnternehmerForum 2014

LfK UnternehmerForum 2014 LfK UnternehmerForum 2014 Unternehmertestament Vorsorgevollmacht Thomas Bußhardt Rechtsanwalt / Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.) 1 Notfallkoffer I. Unternehmertestament

Mehr

Betriebsübertragung im Wege vorweggenommener Erbfolge

Betriebsübertragung im Wege vorweggenommener Erbfolge Betriebsübertragung im Wege vorweggenommener Erbfolge Ausschuss Agrarwirtschaftsrecht 10. April 2014 1 Geiersberger g Ingo Glas Rechtsanwalt Fachanwalt für Agrarrecht Fachanwalt für Steuerrecht Doberaner

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Die praktischen Konsequenzen der EU-Erbrechtsverordnung Die praktischen Konsequenzen der EU-Erbrechtsverordnung Wesentlicher Inhalt der EU-Erbrechtsverordnung Domizilprinzip: Anknüpfung

Mehr

Fälle zum Handels- und Gesellschaftsrecht Band I

Fälle zum Handels- und Gesellschaftsrecht Band I Schriftenreihe der Juristischen Schulung/ Fälle mit Lösungen 70/1 Fälle zum Handels- und Gesellschaftsrecht Band I von Prof. Dr. Wolfram Timm, Prof. Dr. Torsten Schöne, Dr. Dietrich Schultz 7., überarbeitete

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Hansjörg Scheel Unternehmensnachfolge Ziele, erbrechtliche Grundzüge und Gestaltungsmöglichkeiten Verlag Dashöfer Unternehmensnachfolge Ziele, erbrechtliche

Mehr

Glenn D. Büllesfeld Rechtsanwalt U N T E R N E H M E N S N A C H F O L G E. Inhalt 1 due dilligence und Unternehmenswert... 1. 1.1 due dilligence...

Glenn D. Büllesfeld Rechtsanwalt U N T E R N E H M E N S N A C H F O L G E. Inhalt 1 due dilligence und Unternehmenswert... 1. 1.1 due dilligence... unternehmensnachfolge ii Glenn D. Büllesfeld Rechtsanwalt U N T E R N E H M E N S N A C H F O L G E Vortrag auf der Mitgliederversammlung des Landesverbands Textilreinigung Niedersachsen-Bremen e. V. am

Mehr

Gesellschaftsvertragliche Regelungen zum Ausscheiden eines Gesellschafters

Gesellschaftsvertragliche Regelungen zum Ausscheiden eines Gesellschafters 5 1 Gesellschaftsvertragliche Regelungen zum Ausscheiden Bei Personengesellschaften besteht ein gesetzliches Austritts- bzw. Kündigungsrecht ( 723 BGB, 131 Abs. 3 HGB). Anders ist es bei einer GmbH, für

Mehr

Wege in die Unternehmensnachfolge Volkert Schmidt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Wege in die Unternehmensnachfolge Volkert Schmidt, Fachanwalt für Insolvenzrecht Wege in die Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge Unternehmerische Fragestellungen als Vorüberlegungen: Welche Ziele verfolge ich bei und mit der Übertragung? Rechtliche Fragestellungen: Testamentarische/Erbrechtliche

Mehr

Dr. Oliver Schwarz Notar

Dr. Oliver Schwarz Notar Dr. Oliver Schwarz Notar Erbe und Schenkung Mit dem Ableben eines Menschen geht nach deutschem Recht sein gesamtes Vermögen auf den oder die Erben über (Universalsukzession), und zwar unabhängig davon,

Mehr

II. Bewertung von Personengesellschaften 1. Kreis der Gesellschaften des 97 Abs. 1 Nr. 5 BewG

II. Bewertung von Personengesellschaften 1. Kreis der Gesellschaften des 97 Abs. 1 Nr. 5 BewG II. Bewertung von Personengesellschaften 1. Kreis der Gesellschaften des 97 Abs. 1 Nr. 5 BewG Gemåß 97 Abs. 1 Nr. 5 BewG bilden alle WirtschaftsgÅter einen Gewerbebetrieb, die Gesellschaften i. S. des

Mehr

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.]

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] Kanz Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche Kanzle Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] ie Anwaltssozietät Die Anwaltssoziet Gesellschaftsrecht Berufsrecht Steuerrecht

Mehr

Die Betreuung des Kunden im Erbfall naher Angehöriger

Die Betreuung des Kunden im Erbfall naher Angehöriger Die Betreuung des Kunden im Erbfall naher Angehöriger Vortrag im Rahmen der MMM der Fonds Finanz Maklerservice GmbH im März 2015 Referentin: Ulrike Specht Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Paluka

Mehr

Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge

Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge Hans Ott Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge Eine praxisorientierte Darstellung zur steueroptimalen Gestaltung der Erbfolge im Privat- und Unternehmensbereich 70. Aktualisierung März 2014 Rechtsstand

Mehr

Steuerliche Aspekte der Übergabe/ Übernahme Die Unternehmensnachfolge allein aus steuerlichen Gründen?

Steuerliche Aspekte der Übergabe/ Übernahme Die Unternehmensnachfolge allein aus steuerlichen Gründen? Steuerliche Aspekte der Übergabe/ Übernahme Die Unternehmensnachfolge allein aus steuerlichen Gründen? KNAPPWORST & PARTNER Steuerberatungsgesellschaft 1 Ziele Erhalt des Unternehmens Absicherung der Angehörigen

Mehr

DGAR. 61. Agrarrechtseminar in Goslar. Zivil- und steuerrechtliche Probleme beim Generationswechsel innerhalb einer Personengesellschaft

DGAR. 61. Agrarrechtseminar in Goslar. Zivil- und steuerrechtliche Probleme beim Generationswechsel innerhalb einer Personengesellschaft DGAR 61. Agrarrechtseminar in Goslar Zivil- und steuerrechtliche Probleme beim Generationswechsel innerhalb einer Personengesellschaft von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Ingo Glas www.geiersberger.de

Mehr

Erbfolgeregelungen für Unternehmerinnen und Unternehmer

Erbfolgeregelungen für Unternehmerinnen und Unternehmer Gudrun Fuchs Rechtsanwältin Maximilianstr. 14/III 93047 Regensburg Telefon: 0941/561440 Telefax: 0941/561420 E-Mail: kanzlei@rain-fuchs.de Internet: www.rain-fuchs.de in Kooperation mit Steuerberaterinnern

Mehr

1. Teil: BGB-Gesellschaft, OHG und KG 3

1. Teil: BGB-Gesellschaft, OHG und KG 3 INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: BGB-Gesellschaft, OHG und KG 3 1. Abschnitt: Das Entstehen der Personengesellschaften durch Vertrag 5 1. Der Gesellschaftsvertrag 5 1.1 Einigung über den gemeinsamen Zweck 5

Mehr

Hof- und Unternehmensnachfolge frühzeitig die richtigen Weichen stellen

Hof- und Unternehmensnachfolge frühzeitig die richtigen Weichen stellen Geiersberger Glas Rechtsanwälte Fachanwälte Rostock Schwerin 8. Agrarkonvent 2016 Hof- und Unternehmensnachfolge frühzeitig die richtigen Weichen stellen Rechtsanwalt Ingo Glas Zur Person Geiersberger

Mehr

Seite Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII

Seite Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort...................................................... V Abkürzungsverzeichnis......................................... XV Literaturverzeichnis............................................

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten

Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Christine Windbichler, LL.M. Vorlesung Gesellschaftsrecht Sommersemester 2005 Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen

Mehr

Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014-

Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014- Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014- Stand: 10/2014 Referent: Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt für Arbeits-

Mehr

Die richtige Rechtsform im Handwerk

Die richtige Rechtsform im Handwerk Die richtige Rechtsform im Handwerk Welche Rechtsform für Ihren Betrieb die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab; beispielsweise von der geplanten Größe des Betriebes, von der Anzahl der am Unternehmen

Mehr

Unternehmertestament

Unternehmertestament Unternehmertestament III von Prof. Dr. Wolfgang Burandt, LL. M., M. A., MBA (Wales) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht, Mediator (BAFM) in Hamburg Dr. Hannelore Zacher-Röder Rechtsanwältin,

Mehr

Vererben, verschenken, verkaufen

Vererben, verschenken, verkaufen Vererben, verschenken, verkaufen Dos and Don ts in der Unternehmensnachfolge Referent: Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt für Erbrecht BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbb Paderborn

Mehr

Erben und Vererben. Vortrag am 09.10.2008 Die Heilsarmee in Deutschland

Erben und Vererben. Vortrag am 09.10.2008 Die Heilsarmee in Deutschland Erben und Vererben Vortrag am 09.10.2008 Die Heilsarmee in Deutschland Herzlich willkommen Erbrecht 2 Allgemeines Vortragszeit 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr Fragen sind willkommen Zu meiner Person Erbrecht 3

Mehr

2 Analyse der Rechtsform des Unternehmens für den Übergang von Todes wegen

2 Analyse der Rechtsform des Unternehmens für den Übergang von Todes wegen 2 Analyse der Rechtsform des Unternehmens für den Übergang von Todes wegen Das Unternehmertestament zeichnet sich gegenüber letztwilligen Verfügun- 13 ven anderer Personen dadurch aus, dass zum Vermögen

Mehr

Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler

Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler Unter Berücksichtigung der Nachfolge- und Haftungsregelungen Hamburg, Schwintowski Geschäftsführender Direktor des EWeRK 1 Registrierung Ca. 47.000 Versicherungsmakler

Mehr

Die Erbengemeinschaft

Die Erbengemeinschaft Die Erbengemeinschaft von Sebastian Ruhwinkel, Notar in Deggendorf erich schmidt verlag Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand

Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand Vortrag im Rahmen der KVK der Fonds Finanz Maklerservice GmbH im Mai 2015 Referentin: Ulrike Specht Rechtsanwältin und

Mehr

Grund- und Standardprobleme der gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Beratungspraxis. 21. bis 22. November 2014 Köln

Grund- und Standardprobleme der gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Beratungspraxis. 21. bis 22. November 2014 Köln Fachinstitute für Steuerrecht/Handels- und Gesellschaftsrecht Grund- und Standardprobleme der gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Beratungspraxis 21. bis 22. November 2014 Köln Das DAI ist eine

Mehr

1. Vorwort 2. Gesamtrechtsnachfolge durch den Erbfall 3. Gesetzliche Erbfolge 3.1 Gesetzliches Erbrecht der Verwandten 3.1.1 Erben der ersten Ordnung

1. Vorwort 2. Gesamtrechtsnachfolge durch den Erbfall 3. Gesetzliche Erbfolge 3.1 Gesetzliches Erbrecht der Verwandten 3.1.1 Erben der ersten Ordnung 1. Vorwort 2. Gesamtrechtsnachfolge durch den Erbfall 3. Gesetzliche Erbfolge 3.1 Gesetzliches Erbrecht der Verwandten 3.1.1 Erben der ersten Ordnung ( 1924 BGB) 3.1.2 Erben der zweiten Ordnung ( 1925

Mehr

Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht

Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht Stand: April 2015 Referent: Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar FAHGR, FAStR und FAArbR ASW Akademie für Steuerrecht und

Mehr

Zusammenfassung Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. Thema Unternehmensnachfolge

Zusammenfassung Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. Thema Unternehmensnachfolge Zusammenfassung Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. Thema Unternehmensnachfolge Zu unterscheiden ist zwischen A der nicht gewillkürten Unternehmensnachfolge B der gewillkürten Unternehmensnachfolge

Mehr

Das Innenverhältnis der OHG

Das Innenverhältnis der OHG Folie 11 Die Rechte und Pflichten der Gesellschafter ergeben sich aus dem GesV, subsidiär aus den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften (vgl. Folie 10). Für die Folgen von Pflichtverletzungen gelten die

Mehr

Woche 7: Gesellschaftsrecht

Woche 7: Gesellschaftsrecht Recht für Wirtschaftswissenschaftler PD Dr. Timo Fest, LL.M. (Pennsylvania) Woche 7: Gesellschaftsrecht Übersicht zur heutigen Veranstaltung I. Einführung II. BGB-Gesellschaft III. Offene Handelsgesellschaft

Mehr

Steuerplanung auf den Todesfall. von Monika Neininger V- TTW VERLAG GMBH

Steuerplanung auf den Todesfall. von Monika Neininger V- TTW VERLAG GMBH Steuerplanung auf den Todesfall von Monika Neininger V- TTW VERLAG GMBH Düsseldorf 2003 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Symbolverzeichnis V XVII XXII XXV

Mehr

Gestaltung von Testamenten im landwirtschaftlichen Erbrecht. Rechtsanwalt Alexander Wagner, Leipzig

Gestaltung von Testamenten im landwirtschaftlichen Erbrecht. Rechtsanwalt Alexander Wagner, Leipzig Gestaltung von Testamenten im landwirtschaftlichen Erbrecht Rechtsanwalt Alexander Wagner, Leipzig Überblick Definitionen im Erbrecht Risiken der gesetzlichen Erbfolge Grundstücke Gesellschaftsanteile

Mehr

Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater

Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater Es handelt sich hierbei um eine Grundlagenveranstaltung, die nach unserer Einschätzung nicht als Fortbildungsveranstaltung für Fachanwälte anerkannt

Mehr

RECHTSANWÄLTE & NOTARE LEGAL CONSULTANTS LEITFADEN. Erbrecht und vorsorgende Vermögensübertragung

RECHTSANWÄLTE & NOTARE LEGAL CONSULTANTS LEITFADEN. Erbrecht und vorsorgende Vermögensübertragung RECHTSANWÄLTE & NOTARE LEGAL CONSULTANTS LEITFADEN Erbrecht und vorsorgende Vermögensübertragung Ein Überblick von Rechtsanwalt und Notar Dr. Wolfgang Weber Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Handels-

Mehr

Dr. Martin T. Schwab, Notar in München

Dr. Martin T. Schwab, Notar in München Inhaltsverzeichnis Morte del socio e tensioni endosocietarie Tod des Gesellschafters und Konflikte innerhalb der Gesellschaft La soluzione tedesca - Die Lösung in Deutschland Dr. Martin T. Schwab, Notar

Mehr

VIII. Gesellschafterwechsel

VIII. Gesellschafterwechsel VIII. Gesellschafterwechsel 1. Eintritt a) Grundsatz OHG ist Personengesellschaft, also grds. vom unveränderten personellen Fortbestand abhängig. b) Aufnahmevertrag Aufnahmevertrag wird zwischen eintretendem

Mehr

Prof. Dr. Rolf Sethe/Prof. Dr. Armin Höland/ Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.) Versorgungsausgleich. Nomos

Prof. Dr. Rolf Sethe/Prof. Dr. Armin Höland/ Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.) Versorgungsausgleich. Nomos Prof. Dr. Rolf Sethe/Prof. Dr. Armin Höland/ Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.) Versorgungsausgleich Nomos Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Versorgungsausgleich bei der privaten Altersvorsorge

Mehr

Systematischer Praxiskommentar Personen-

Systematischer Praxiskommentar Personen- Systematischer Praxiskommentar Personen- GbR OHG KG-< PartG EWIV Herausgegeben von Prof. Dr. Gerhard Ring Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht, TU Bergakademie

Mehr

Gesellschafterwechsel

Gesellschafterwechsel Handels- und Gesellschaftsrecht SS 2011 Daniel Könen (09. Juni 2011) Gesellschafterwechsel Der Personenbestand einer Gesellschaft kann sich durch folgende Möglichkeiten verändern: I. durch das Ausscheiden

Mehr

Unternehmensnachfolge speziell für den mittelständischen Betrieb

Unternehmensnachfolge speziell für den mittelständischen Betrieb Unternehmensnachfolge speziell für den mittelständischen Betrieb Kurzfassung des Vortrags vom 14. und 21.10.2002 für die 3. Münchner Erbrechtstage von Rechtsanwalt Prof. Dr. Klaus Michael Groll, München

Mehr

Betriebsübergabe Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen

Betriebsübergabe Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen Betriebsübergabe Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen Geiersberger Glas Rechtsanwälte Rostock Schwerin Ingo Glas Rechtsanwalt Fachanwalt für Agrarrecht Fachanwalt für Steuerrecht www.geiersberger.de 1

Mehr

Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater

Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater Erbrechtliches Grundwissen für Anwälte und Steuerberater Termine: Freitag, der 31.01.2014 in Stuttgart Samstag, der 01.02.2014 in München Mittwoch, der 12.03.2014 in Leipzig Donnerstag, der 13.03.2014

Mehr

Unternehmen und Betrieb

Unternehmen und Betrieb MÜSGEN & DR. PETERS N O T A R E ELISENGALERIE Friedrich-Wilhelm-Platz 5-6 52062 AACHEN Tel 0241 47 40 4 0 Fax 0241 47 40 4 11 notariat@muesgen-peters.de http://www.muesgen-peters.de Unternehmen und Betrieb

Mehr

Renaissance der Personengesellschaft

Renaissance der Personengesellschaft Renaissance der Personengesellschaft Dr. Michael Kempermann Richter am BFH, München Alexandra Mack Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht, Köln Herbert Olgemöller Rechtsanwalt und Fachanwalt für

Mehr

UNTERNEHMENSNACHFOLGE

UNTERNEHMENSNACHFOLGE Rechtsanwalt Franz Josef Günther Kanzleianschrift: Günther Rechtsanwälte Wiener Strasse 49 01219 Dresden Telefon 0351 470 520 Telefax 0351 470 52 50 e-mail: info@guenther-rae.de www.guenther-rae.de UNTERNEHMENSNACHFOLGE

Mehr

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Da ich die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen nachgewiesen habe, bin ich seit dem 1.3.2006 Fachanwalt für Erbrecht. Erläuterungen Abkürzungen: DAA DAI

Mehr

Stille Gesellschaft I

Stille Gesellschaft I Stille Gesellschaft I Vertrag zwischen Träger eines Unternehmens und Stillem Leistung einer Einlage Gewinnbeteiligung des Stillen Reine Innengesellschaft WS 2009/2010 Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler

Mehr

Steuer-Seminar. Besteuerung von Gesellschaften

Steuer-Seminar. Besteuerung von Gesellschaften Steuer-Seminar Besteuerung von Gesellschaften 71 praktische Fälle Professor Jürgen Hottmann und Professor Bernfried Fanck 11. Auflage 2009 ERICH FLEISCHER VERLAG ACHIM Inhaltsübersicht: Teil I: Die Besteuerung

Mehr

Inhalt. Einführung in das Erbrecht

Inhalt. Einführung in das Erbrecht Inhalt Einführung in das Erbrecht Lektion 1: Der Erbfall 7 I. Die Gesamtrechtsnachfolge 7 1. Abgrenzung Erbeinsetzung-Vermächtnis 7 2. Annahme und Ausschlagung der Erbschaft 8 a) Ausschlagung der Erbschaft

Mehr

1. Frankfurter Sachwerte-Kongress am 8. März 2013. Vorteile der Sachwertanlagen beim Erben & Schenken

1. Frankfurter Sachwerte-Kongress am 8. März 2013. Vorteile der Sachwertanlagen beim Erben & Schenken 1. Frankfurter Sachwerte-Kongress am 8. März 2013 Vorteile der Sachwertanlagen beim Erben & Schenken Andreas Otto Kühne Rechtsanwalt Fachanwalt für Erbrecht Balzer Kühne Lang Rechtsanwälte Steuerberater

Mehr

Beispiel 17. Folie 94. Gesellschaftsrecht Prof. Dr. Florian Jacoby

Beispiel 17. Folie 94. Gesellschaftsrecht Prof. Dr. Florian Jacoby Beispiel 17 A ist Kommanditist der X-KG. Im Gesellschaftsvertrag sind 50.000 als Haftsumme für A festgelegt. Ferner hat A sich dort verpflichtet, 50.000 als Einlage zu erbringen. Die A-AG verlangt von

Mehr

Oberste Finanzbehörden der Länder

Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL Wilhelmstraße 97, 10117

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist... 11

Inhaltsverzeichnis. A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist... 11 Inhaltsverzeichnis A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist..................... 11 1. Wo der geeignete Nachfolger herkommen kann.............................. 11 1.1 Der Junior als

Mehr

Recht der Personengesellschaften

Recht der Personengesellschaften Recht der Personengesellschaften - Kommanditgesellschaft Dr. Sebastian Mock, LL.M.(NYU) Attorney-at-Law (New York) dienstags, 12.15 13.45, Phil B A. Grundlagen 161 HGB (1)Eine Gesellschaft, deren Zweck

Mehr

Unternehmensnachfolge - Alles was Recht ist! Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln www.etl-rechtsanwaelte.de

Unternehmensnachfolge - Alles was Recht ist! Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln www.etl-rechtsanwaelte.de Unternehmensnachfolge - Alles was Recht ist! Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln www.etl-rechtsanwaelte.de 1 Ihr Referent: Name: Dr. Uwe Schlegel Beruf: Rechtsanwalt und Dozent Lehrbeauftragter der FH

Mehr

Inhalt. Abkürzungs verzeichnis... 11 Vorwort... 15

Inhalt. Abkürzungs verzeichnis... 11 Vorwort... 15 Inhalt Abkürzungs verzeichnis........................................ 11 Vorwort..................................................... 15 Teil I: Das Steuer geschäft mit dem Tod blickt auf eine lange Tradition

Mehr