Immer gut drauf mit Frisch-Auf!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Immer gut drauf mit Frisch-Auf!"

Transkript

1

2 Immer gut drauf mit Frisch-Auf! Mitglieder, die im Vorjahr 10, 25, 40 oder noch mehr Jahre dem Verein angehören. Der TV Frisch-Auf Altenbochum ist trotz seiner 105-jährigen Vereinsgeschichte ein immer noch junger und lebendiger Verein. Rund 2000 Mitglieder lassen unseren Verein zu einem der größten in Bochum werden Mitglieder: die jüngsten sind noch kein Jahr alt, die ältesten haben das 80. Lebensjahr schon überschritten. Unser Sportangebot möchte genau dies: Bewegungsanreize bieten für alle: Für Frauen und Männer, für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren! Man kann Spaß haben, sich richtig auspowern, kann aber auch Wettkämpfe bestreiten und sich mit anderen Vereinen messen. Unsere Trainer und Übungsleiter sind der Garant dafür, diese Ziele zu erreichen. Sie sind es letztendlich auch, die die Jüngeren motivieren, den PC oder die Spielekonsole mal zu verlassen; die die Älteren motivieren, sich Sport nicht nur im TV anzusehen, sondern etwas für die eigene Fitness zu tun. Diese gelingt so gut, dass nicht nur viele, sondern auch treue Mitglieder den Verein bilden: Bei jeder Jahreshauptversammlung ehren wir Das Sportheft in neuem Gewand Weil wir aber auch neue Trends gerne aufgreifen, ohne das Alte und Bewährte über Bord zu werfen, präsentieren wir mit diesem Sportheft auf der einen Seite unsere vielen Angebote im Sportbetrieb in den Turnhallen, die nicht dem Kursprogramm zuzurechnen sind, möchten aber gleichzeitig die Gelegenheit ergreifen, einen Rückblick auf das letzte Jahr zu werfen und Gruppen bzw. Abteilungen Gelegenheit zu geben, sich und ihre Aktivitäten etwas genauer vorzustellen. Unserem Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, Volker Nebel, ist es gelungen, diese zwei Schwerpunkte unter einen Hut zu bringen. Ich freue mich, unser Sportheft im neuen Gewand durchstöbern zu dürfen. Dieses ist aber nicht nur mit Hilfe der vorliegenden Papierform möglich: Ein Trend der jetzigen Zeit ist es, dass viele Informationen über das Internet verbreitet werden; auch dem wurde Rechnung getragen: So kann dieses Sportheft auf unserer Homepage eingesehen werden. Viel Spaß dabei und ein herzliches Frisch-Auf Manfred Nachtigall Vorsitzender 3

3 Rechtsanwalt Gerhard Ayasse Fachanwalt für Arbeitsrecht Lehrbeauftragter der Fernhochschule Hamburg für Arbeits-, Sozialund Schadensersatzrecht Das Sportprogramm 2014/15 Das neue Sportprogrammheft 2014/2015 ist da! Unser neues Heft ist ein ausführlicher Wegweiser durch die vielen Sportgruppen in unserem Verein und soll Ihnen helfen, aus dem großen Angebot das Richtige für Sie herauszufinden. Wenn Sie sich uns anschließen wollen, dann kommen Sie doch einfach mal zu einem kostenlosen Schnuppertraining in unsere Gruppenstunde. Unsere Übungsleiter freuen sich über jedes neue Mitglied und Sie werden sehen, wie schnell Sie sich bei uns wohlfühlen werden. Hier im Heft sind die Gruppen ausführlich beschrieben. Sie erfahren schnell, welche Schwerpunkte die jeweilige Sportgruppe hat, wie sie sich zusammensetzt, wer sie trainiert und wann und wo die Gruppenstunde stattfindet. Und wenn Sie dann noch Fragen haben, stehen Ihnen die Übungsleiter gerne telefonisch zur Verfügung. Aber auch unsere Sportbereichsleiter geben gerne Tipps und sind Ansprechpartner bei der richtigen Auswahl Ihrer neuen Sportgruppe. Und: einmal Mitglied im TV Frisch-Auf können Sie ALLE Sportangebote des Vereins nutzen und auch vergünstigt an den Kursen teilnehmen. Neben dem großen Sportangebot bietet der TV Frisch-Auf Altenbochum auch ein sehr umfangreiches Kursangebot an. Schwimmen, Tanzen, Zumba, Gesundheitskurse und vieles mehr. Das komplette Kursprogram, das auch von Nichtmitgliedern genutzt werden kann, finden Sie auf unseren speziellen Kursflyern, die überall ausliegen oder auf unserer Internetseite Die Sportbereichsleiter des TV Frisch-Auf Altenbochum: Tätigkeitsschwerpunkte: Familienrecht Arbeitsrecht Sozialrecht Mietrecht Dagmar Heuser Christiane Rink Grimmestr Bochum (Laer) Tel.: (0234) Fax: (0234) Unsere Sportbereichsleiter sind zuständig für alle Fragen rund um den Sportbetrieb. Sie fungieren als Berater und Anlaufstelle für unsere Übungsleiter und sind u.a. verantwortlich für die Auswahl und Weiterbildung der Übungsleiter und deren Helfer, die Zusammenstellung des Sportangebotes und für die Erstellung der Hallenbelegungspläne. Echte Profis und unverzichtbar für einen so großen Verein wie unseren TV Frisch-Auf Altenbochum. Alles zum Sportprogramm unter 5

4 QR-Code und Facebook - Ein Update beim Frisch-Auf Der QR-Code hier steckt eine Menge Information drin! Für alle, die ein Smartphone haben (und damit umgehen können) ist der QR-Code nicht wirklich neu. Aber für alle normalen Handynutzer oder die, die bisher noch keine QR-Codes mit ihrem Smartphone gescannt haben, wollen wir kurz erklären, was es mit diesem geheimnisvollen Kästchen auf sich hat. Der QR-Code ist praktisch ein Zugang zu Internet-Adressen, wichtigen Informationen, zu Bildern oder Wegbeschreibungen uvm. Wir vom Frisch-Auf haben z.b. unsere Mailadresse mit dem QR-Code verbunden, die Anforderungen für das Sportabzeichen, die Beitragsordnung des Vereins oder aber auch die Wegbeschreibung zum Vereinsheim. Im Laufe der Zeit werden bestimmt noch viele weitere QR-Codes folgen, damit der Nutzer noch einfacher und schneller an gewünschte Informationen kommt. Der TV Frisch-Auf jetzt bei Facebook Das Sportprogramm 2014/15 Informationen noch schneller bekommen, sich mit anderen Vereinskameraden austauschen, Spielergebnisse fast live sehen oder einfach nur mal seine Meinung sagen Der TV Frisch-Auf Altenbochum ist nun auch Mitglied der großen Facebook-Gemeinde. Die Beiträge stellt Marcel Nachtigall ein und pflegt unsere Facebook-Seite regelmäßig. Der Frisch-Auf erhofft sich einen regen Austausch und will so auch die jüngeren Mitglieder erreichen, für die eine Mail mittlerweile schon uralt ist. Wir suchen noch Facebook-Redakteure. Poste im Namen von Frisch-Auf Live Ergebnisse von Deinem Wettkampf. Schreib uns bei Interesse eine Nachricht bei Facebook. und wer sein Smartphone mal aus der Hand legen möchte der kann gerne bei uns zum Tischtennisschläger greifen! Wir suchen noch interessierte Kinder und Jugendliche und auch Frauen und Männer, die diesen tollen Sport einmal probieren wollen. Infos dazu finden Sie auf Seite 53. Einfach mal zum Probetraining vorbeikommen! 7

5 Wie schnell doch so ein Jahr vorbei ist daher hier noch einmal kurz im Überblick die herausragenden Ereignisse unseres Vereinsleben 2013: Januar 2013 Das neue Kursprogramm für das 1. Halbjahr 2013 erscheint und viele der Kurse sind wie schon so oft in null Komma nix ausgebucht. Einladung aller Übungsleiter zum traditionellen Neujahrsempfang im Vereinsheim. Informationen, gutes Essen und reger Austausch untereinander ein gelungener Sonntag-Vormittag! Unsere beiden Jungs Marius König und Maurice Nachtigall haben ihr 10. bzw. 11. Jugendsportabzeichen abgelegt und zugleich das Europa-Sportzeichen gemacht. Februar 2013 Auch eine Tradition in unserem Verein: Weiberfastnacht gehört das Vereinsheim unseren Frauen. Wie immer volles Haus, wie immer eine tolle Stimmung und wie immer müssen die Männer draußen bleiben. Unsere Ultimate- Mannschaft BONOBOS startet sehr erfolgreich ins neue Jahr und konnte beim zweiten Spiel in der Ruhrliga ihren ersten Platz behaupten. März 2013 Der Pott gehört in den Pott! So dachten unsere Prellball-Frauen und holten den Deutschen Meistertitel der Prellball-Frauenbundesliga. Yvonne Voß, Melanie Czollmann, Melanie Breidenbach und Sonja Schmitt schafften diesen Erfolg, angeführt von ihrem Trainer Olaf Voß. Auf einer gut besuchten Jahreshauptversammlung gab es neben den sportlichen Erfolgen wieder positive Entwicklungen unseres Vereins Jahresrückblick 2013 zu vermelden, der mit Mitgliedern zu den drei größten Breiten-Sportvereinen in Bochum zählt. Zudem wurden wieder 57 Aktive für ihre langjährige Mitgliedschaft in unserem Frisch-Auf geehrt 11 davon sage und schreibe für eine 40-jährige (!) Mitgliedschaft. Sehr erfolgreich war auch unser Frühlingsfest am im Bonhoefferhaus mit dem Mandolinenorchester aus Herne. Bei Kaffee und Kuchen haben die Besucher einen schönen Nachmittag verbracht. April 2013 Beate Westbeld leitet erstmalig den Kurs Sitz- Gymnastik und kann auf Anhieb viele Senioren für den Kurs im Altenbochumer Bogen begeistern. Die Jungs haben es einfach drauf! Olaf Voß, Klaus Röhr, Gerd Mersch, Manfred Nachtigall und Dirk Zimmermann siegten in einem packenden Endspiel gegen den TV Berkenbaum und wurden so Westdeutscher Meister im Prellball der Männer. Berlin wir kommen! Für die Deutsche Meisterschaft im Prellball in der Hauptstadt qualifizieren sich sowohl die weibliche als auch die männliche Jugendmannschaft. Mai 2013 Die Vorbereitungen für den Familiensporttag laufen auf Hochtouren und viele freiwillige Helfer haben bereits ihre Hilfe zugesagt. Auch wenn der Tanz in den Mai in diesem Jahre leider ausgefallen ist, sind wir doch trotzdem alle gut in den Mai gekommen. In der Zeit vom fand in der Rhein-/Neckarregion (Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen) das internationale Deutsche Turnfest statt. Rund 30 Mitglieder unseres Vereins haben mit viel Spaß daran teilgenommen und sind mit vielen neuen Eindrücken zurückgekehrt. Juni 2013 September 2013 Geplant, vorbereitet und dann doch ins Wasser gefallen! Extreme Regenfälle setzen unseren Sportplatz unter Wasser und so sperrte die Stadt Bochum kurzerhand den Sportplatz. Der Familiensporttag musste leider ausfallen. Unsere Bärbel wurde mit einer halben Seite in der WAZ für ihre 40-jährige Mitgliedschaft besonders hervorgehoben. Zu Recht, wie alle finden. Außerdem feiert Bärbel zeitgleich ihr 30-jähriges Jubiläum als 1. Kassiererin des Frisch-Auf. Nochmals: Herzlichen Glückwunsch! Juli 2013 In den Ferien ruhte der Sportbetrieb in den städtischen Sporthallen. Nur unsere Bärbel war wie immer fleißig und nutze die Sommerpause, um die kleinen und großen Papierberge im Büro abzuarbeiten. Im Vereinsheim stellte sie jedoch ein Ferienprogramm für alle Daheimgebliebenen zusammen, so dass die Möglichkeit zur Bewegung auch in dieser Zeit bestand. Auch auf dem Sportplatz konnte in den ersten drei Wochen der Ferien für das Deutsche Sportabzeichen trainiert werden. Zum 175. Geburtstag forderte die Sparkasse Bochumer Vereine auf, ein interessantes Projekt zur Abstimmung ins Internet zu stellen. Wir wählten den Familiensporttag als Projekt und bekamen dafür Fördergeld, weil 4740 Stimmen für uns abgegeben wurden. August 2013 Unser Kursprogramm für das 2. Halbjahr startete wieder mit vielen ausgebuchten Kursen und wir freuten uns über eine Menge neuer Mitmacher. Das 15. Altenbochumer Stadtteilfest auf dem Friemannplatz präsentierte sich mit einem neuen Konzept, an dem unser Frisch- Auf maßgeblich beteiligt war. Gleich 4 Gruppen des Frisch-Auf zeigten auf der Bühne ihr Können und auch unser Stand war während der ganzen Veranstaltung sehr gut besucht. Oktober 2013 Unsere Walli ist wieder da! Esther Münch präsentierte an zwei Abenden ihr neues Programm Walli innen Urlaub und sorgte damit für viel Spaß und ein volles Bonhoefferhaus. November 2013 Auch in diesem Jahr standen die Aussteller bei unserer Bärbel Schlange, um beim Kreativmarkt ihre selbstgemachte Artikel auszustellen. In der gut besuchten Cafeteria wurden viele selbst gemachte Leckereien angeboten. Einen besonderen Spaß hatten die Kinder in dem für sie hergerichteten Spielraum beim Toben, Spielen, Basteln und Schminken. Dezember 2013 Zack, schon ist das Jahr wieder rum. Wir rennen von Geschäft zu Geschäft, von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier, kaufen und essen zu viel und machen uns schon Gedanken, welche guten Vorsätze wir im neuen Jahr angehen wollen und ziehen Bilanz für das ausklingende Jahr. Wir vom Frisch-Auf fanden: 2013 war ein tolles Jahr, mit sehr guten sportlichen Erfolgen, mit einem intakten Vereinsleben und mit sehr engagierten Mitgliedern. 8 9

6 Das Sportprogramm 2014/15 Vereinsheim und Geschäftsstelle Bonhoefferhaus Das Sportprogramm 2014/15 Wichtige Kontaktdaten des TV Frisch-Auf Altenbochum: Seit dem haben wir von der Evangelischen Kirchengemeinde Altenbochum das ehemalige Gemeindezentrum an der Stauffenberghöhe gepachtet und die Bezeichnung Bonhoefferhaus übernommen. Mit großem persönlichem und finanziellem Engagement wurde von uns eine Begegnungsstätte geschaffen und unser Sportangebot wesentlich erweitert. Neben den vorhandenen Sportgruppen in den verschiedenen Altenbochumer Turnhallen finden in unserem Bonhoefferhaus regelmäßig Kursangebote für Mitglieder und Nichtmitglieder statt. Viele Interessierte nehmen wiederholt an dem Angebot in unserem Vereinsheim teil und fühlen sich dort wohl. Vor allem unser Kinder- und Jugendprogramm wird durch die gute räumliche Möglichkeit gerne angenommen. Zusätzlich zum Sportangebot gibt es diverse Veranstaltungen, zu denen sich immer wieder gerne Interessierte dort treffen, z.b.: & der Kreativmarkt & das Frühlingsfest & Weiberfastnacht für Frauen & Vorträge zu verschiedenen Themen & das traditionelle Vereinsfest im Herbst & der Tanz in den Mai & die Silvester-Gala & Treffen und Feiern der verschiedenen Vereinsgruppen Bei der Größe des Vereins war es unumgänglich, eine Geschäftsstelle dort einzurichten, die zu festen Sprechzeiten persönlich oder telefonisch kontaktiert werden kann. Auch unser Auftritt im Internet & () erfreut sich zunehmender Beliebtheit und gibt ausführliche Informationen über das Vereinsleben; auch per . & kann man den Kontakt mit uns pflegen und sich zum Beispiel für die verschiedenen Kurse anmelden. Bärbel Traude Geschäftsführerin Geschäftsführender Vorstand Vorsitzender & Manfred Nachtigall Stellvertreterin & Regina Voß Stellvertreter & Reinhard Lüttmann Gesamtvorstand Sportbereichsleiter & Christiane Rink & Dagmar Heuser Referent für Öffentlichkeitsarbeit & Volker Nebel Kassenleiterin & Bärbel Traude Stellvertretender Kassenleiter & Horst Hellwig Jugendvertreter & Marvin Riegel Geschäftsführung Kontakt TV Frisch-Auf Altenbochum e.v. Geschäftsführerin & Bärbel Traude Vereinsheim und Geschäftsstelle: Bürozeiten der Geschäftsstelle: Ehrenamtliche Helfer der Vereinsführung Bonhoefferhaus Stauffenberghöhe 8e Bochum Telefon: Telefax: Montag: Mittwoch: Donnerstag: Uhr Uhr Uhr Uhr Sozialwart & Horst Hellwig Schriftführerin & Monika Groß Technischer Leiter Vereinsheim & Hans Kaiser Internet: Außen- / Grünanlagen (Vereinsheim) & Ralf Schröer

7 Das Sportprogramm 2014/15 Schnellübersicht Schnellübersicht - eine gute Idee des TV Frisch-Auf Ich habe immer geglaubt, mit achtzig wäre man alt... & Sie suchen eine Sportgruppe, die nur montags trainiert? & Oder Ihnen steht nur der Donnerstag für sportliche Aktivitäten zur Verfügung? Kein Problem, ein Blick in unsere neue Schnellübersicht zeigt, wo welche Gruppe am jeweiligen Wochentag trainiert. So können Sie schnell das richtige Sportangebot finden, ohne sich durch das gesamte Programmheft arbeiten zu müssen. Eine genaue Beschreibung der jeweiligen Gruppe finden Sie dann unter der angegebenen Seite dieses Heftes. So einfach ist das! Schön, wenn wir Sie zu einem Probetraining begrüßen können. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Einladung Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag So sehen Deutsche Meister aus!!! Unsere Prellballerinnen spielten eine überragende Bundesliga-Prellballsaison 2012/2013 und wurden völlig verdient Deutscher Meister der Frauen-Prellball-Bundesliga. Individuelle Einladungen und mehr... Logos Visitenkarten Flyer Briefpapiere Banner Newsletter Anzeigen Folder Imagebroschüren Plakate Webseiten Festschriften Programmhefte Unser TV Frisch-Auf Altenbochum ist stolz auf die Mannschaft und gratuliert dem jungen Team um Erfolgstrainer Olaf Voß zu dieser tollen Leistung. Den ausführlichen Bericht über die Saison und die Meisterfeier lesen Sie ab Seite 42 in diesem Heft. Newsletter einfach bestellen unter 13

8 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Sport- und Spielgruppe für 20 Vereinsheim Bonhoefferhaus Kleinkinder ab 2 Jahren Stauffenberghöhe 8e Eltern + Kind Turnen 22 Turnhalle Vels-Heide-Schule Kinder von 2 1/2 bis ca. 4 Jahren Eltern + Kind Turnen 22 Turnhalle Vels-Heide-Schule Kinder von 2 1/2 bis ca. 4 Jahren Kinderturnen von 4-6 Jahren 23 Turnhalle Vels-Heide-Schule (nur Vorschulkinder aus unseren Gruppen) Taekwondo 40 Erich-Kästner-Gesamtschule Kinder von 8-13 Jahren Gymnastikraum Sportabzeichen (Abnahme und Training) 55 Rasen-Sportplatz (April-September) Auf der Heide, Steinkuhlstr Ulitmate-Frisbee 41 siehe Beschreibung Seite Taekwondo Jugend 40 Erich-Kästner-Gesamtschule Mädchen und Jungen zwischen Jahren Gymnastikraum Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Sport- und Spielgruppe für 20 Vereinsheim Bonhoefferhaus Kinder ab 2 Jahren Stauffenberghöhe 8e Eltern + Kind Turnen 01 (Purzelgruppe) 22 Turnhalle an der Kinder bis 3 Jahren Liebfrauenstraße Sie + Er Senioren 36 Vereinsheim Bonhoefferhaus Frauen und Männer ab 60 Jahren Stauffenberghöhe 8e Eltern + Kind Turnen 02 (Purzelgruppe) 22 Turnhalle an der Kinder bis 3 Jahren Liebfrauenstraße Männer Ü50 34 Erich-Kästner-Gesamtschule Männer ab 50 Jahren Zugang über Stiepeler Straße Sport und Fun für Jugendliche 27 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen und Jungen ab 12 Jahren Aerobic-Gymnastik 32 Turnhalle an der Frauen und Männer ab 50 Jahren Liebfrauenstraße Konditionstraining für Jedermann 54 Turnhalle an der Liebfrauenstraße Tischtennis Jugend 53 Turnhalle an der Mädchen und Jungen zwischen Jahren Liebfrauenstraße Prellball Jugend 46 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen und Jungen zwischen Jahren Step Aerobic 29 Vereinsheim Bonhoefferhaus Frauen jeden Alters Stauffenberghöhe 8e Tischtennis Erwachsene 53 Turnhalle an der Liebfrauenstraße Prellball Wettkampf 47 Turnhalle Vels-Heide-Schule Taekwondo Erwachsene 41 Erich-Kästner-Gesamtschule Gymnastikraum Unser Tipp: Für Männer und Frauen, die sportlich wieder aktiv werden wollen Dienstag von 20:15 bis 22:00 Uhr Konditionstraining für Jedermann Ein wenig Laufen, etwas Muskelaufbautraining und ein tolles Abschlussspiel - die Mischung macht Spaß und fit! Einfach mal zum Probetraining kommen! 14 15

9 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Wogging 52 Vereinsheim Bonhoefferhaus oder Sportplatz Pappelbusch Sport- und Spielgruppen für Kleinkinder 20 Vereinsheim Bonhoefferhaus Kinder ab 2 Jahren Stauffenberghöhe 8e Seniorensport 33 Turnhalle an der Frauen ab 60 Jahren Liebfrauenstraße Leichtathletik Kinder 54 Rasensportplatz Kinder zwischen 5 und 9 Jahren Auf der Heide, Steinkuhlstr Kinderturnen 24 Turnhalle der Grundschule Kinder zwischen 4 und 6 Jahren Auf dem alten Kamp Leichtathletik Jugendliche 55 Rasen-Sportplatz Mädchen und Jungen ab 10 Jahren Auf der Heide, Steinkuhlstr Ultimate-Frisbee 41 siehe Beschreibung Seite Let s dance 30 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Frauen zw Jahren an der Bonhoefferstraße Prellball 47 Turnhalle Vels-Heide-Schule Frauen und Männer ab 16 Jahren Fit und Gesund 32 Turnhalle der Grundschule Frauen jeden Alters an der Bonhoefferstraße Badminton Wettkampf 49 Halle 2 der Frauen und Männer zwischen Jahren Erich-Kästner-Gesamtschule Tanzgruppe Jazzin Shoes 31 Turnhalle Vels-Heide-Schule Frauen jeden Alters Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Sport- und Spielgruppe für Kleinkinder 20 Vereinsheim Bonhoefferhaus Kinder ab 2 Jahren Stauffenberghöhe 8e Gerätturnen 28 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen ab 6 Jahren Prellball Minis 46 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Jungen bis 11 Jahren an der Bonhoefferstraße Gerätturnen Leistungsstufe 28 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen ab 10 Jahren Jazz-Kids 30 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Jungen ab 7 Jahren an der Bonhoefferstraße Sie + Er Fitness Turnhalle an der Frauen und Männer ab ca. 50 Jahren Liebfrauenstraße Männersache 34 Turnhalle Vels-Heide-Schule Männer ab ca. 40 Jahren Akrobatik 50 Evgl. Fachhochschule an der Immanuel-Kant-Straße Sie + Er Badminton 49 Turnhalle der Grundschule an der Bonhoefferstraße Sie + Er Volleyball 36 Turnhalle an der Liebfrauenstraße Sie + Er Fitness 35 Turnhalle Vels-Heide-Schule Ulitmate-Frisbee 41 siehe Beschreibung Seite 41 Unser Tipp: für alle tanzwütigen Mädchen zwischen Jahren: Mittwoch von 18:00-20:00 Uhr Let`s dance - eure Tanzgruppe, in der ihr nach aktueller Musik tolle Tänze einstudiert. Street Dance, HipHop, Jazz - der Mix machts! Schaut einfach mal zum Probetraining vorbei! Unser Tipp: Taekwondo für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Die faszinierende koreanische Kunst der waffenlosen Verteidigung ist auch für Neueinsteiger leicht durch kleine Gruppen und einen erfahrenden Trainier schnell zu lernen. Herzlich Willkommen zum Probetraining! 16 Anmelden jetzt einfach unter Anmelden jetzt einfach unter 17

10 Monstag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Monstag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Kinderturnen 24 Turnhalle Kinder ab 4 Jahren bis zur Einschulung an der Liebfrauenstraße Kinderturnen 25 Turnhalle der Grundschule Kinder zwischen 6-11 Jahren Auf dem alten Kamp Badminton Kinder 48 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Jungen von 8-12 Jahren an der Bonhoefferstraße Sport für Grundschüler 27 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen und Jungen von 6-10 Jahren Taekwondo Kinder 40 Erich-Kästner-Gesamtschule Kinder von 8-13 Jahren Gymnastikraum Jungensportgruppe FAJU8 26 Turnhalle Vels-Heide-Schule Jungen zwischen 8 13 Jahren Badminton Kinder 48 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Jungen zwischen Jahren an der Bonhoefferstraße Prellball Jugend 46 Dreifachturnhalle Mädchen Jahren/Jungen Jahren Am Lohring Taekwondo Jugend 40 Erich-Kästner-Gesamtschule Mädchen und Jungen zwischen Jahren Gymnastikraum Mädchensportgruppe Girls only 26 Turnhalle Vels-Heide-Schule Mädchen zwischen 8-16 Jahren Uhrzeit Gruppenbezeichnung Seite Trainingsort Tischtennis Jugend 53 Turnhalle an der Mädchen und Jungen zw. 10 und 18 Jahren Liebfrauenstraße Prellball männliche Jugend 46 Dreifachturnhalle Jungen von Jahren Am Lohring Prellball 47 Dreifachturnhalle Am Lohring Tischtennis Erwachsene 53 Turnhalle an der Liebfrauenstraße Taekwondo Erwachsene 41 Erich-Kästner-Gesamtschule Gymnastikraum Badminton Jugendliche 48 Turnhalle der Grundschule Mädchen und Jungen zwischen Jahren an der Bonhoefferstraße Badminton Wettkampfgruppe 49 Dreifachturnhalle Frauen und Männer von Jahren Am Lohring Badminton Hobby 50 Dreifachturnhalle Schul- zentrum Querenburger Str Frauengymnastik 33 Turnhalle Vels-Heide-Schule Frauen ab 50 Jahren Danke! weiter auf der nächsten Seite Wir danken allen Sponsoren, die uns beim Druck dieses Heftes unterstützt haben! Vertrauen Sie auf die Kompetenz und Leistungsstärke dieser Betriebe! Unser Tipp: Impressum Badmintion für Jugendliche Wenn du bisher nur Federball gespielt hast, dann komm zu uns und lerne Schlagtechniken und Stellungsspiel. Badminton mach einfach nur Spaß - egal ob im Einzel oder im Doppel! Herausgeber: Redaktion: Gestaltung: Druck: TV Frisch-Auf Altenbochum e.v. Manfred Nachtigall, Reinhard Lüttmann, Regina Voß Volker Nebel b.m.grafikdesign, Brigitte Mayer, Blömeke,

11 41/51 Sport- und Spielgruppe für Kleinkinder Hier sind die Kinder einmal ganz ohne Eltern. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück in unserem gemütlichen Spielzimmer. Dann geht es je nach Wetter und Laune entweder raus zum Toben auf unseren eigenen Spielplatz, oder wir machen uns drinnen einen schönen Vormittag! Hier wird gespielt, gebastelt, gesungen, gemalt, gebacken oder auch in unserem Gymnastikraum geturnt und getobt. Eines wird es uns auf keinen Fall: Langweilig! Bitte beachten: Für diese Gruppe ist eine vorzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich! 10 Kinder in einer konstanten Gruppe, Alter ab 2 Jahren Gruppenzeiten Gruppe 1 (Mäuse): Montag und Mittwoch Uhr Gruppe 2: (Dinos): Dienstag und Donnerstag Uhr Gruppenraum: Vereinsheim Bonhoefferhaus Gruppenleiterinnen Gruppe 1 (Mäuse): Gruppe 2 (Dinos): Annette Stanka-Heilig Christin Schaad

12 02 Eltern-Kind (Purzelgruppe) 04 Kinderturnen Die Jüngsten im Verein machen gemeinsam mit ihren Eltern erste Bewegungserfahrungen in der Turnhalle. Mit Liedern, Finger- und Zuordnungsspielen, wird die sprachliche und kognitive (geistige) Entwicklung der Kinder unterstützt. Beim Erforschen der Großgerätelandschaft werden Wahrnehmungserlebnisse durch die Grundbewegungsarten (Laufen, Hüpfen, Kriechen, Schwingen, Balancieren etc.) erlebt und gestärkt. Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl werden gestärkt und das Tolle dabei ist, alle diese Nebenwirkungen entstehen aus purer Freude an der Bewegung. Eltern und Kindern haben viel Spaß in ihrer gemeinsamen Turnstunde. Kinder ab Laufalter bis ca. 3 Jahren mit ihren Eltern Dienstag 1. Gruppe: Uhr 2. Gruppe: Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße 10 Claudia Schröer Sobald die Kinder aus unseren Eltern Kind- Gruppen unabhängiger und selbstständiger werden, können sie in diese Gruppe wechseln. Im Mittelpunkt stehen der Spaß an der Bewegung und die Erfolgserlebnisse der Kids beim Laufen, Hüpfen, Springen, Werfen, Schaukeln, Balancieren und Klettern. Sie lernen, mit verschiedenen Sportgeräten phantasievoll umzugehen und üben das gemeinsame Miteinander in der Gruppe. Zur liebgewordenen Tradition dieser Gruppe gehört das Kreisspiel zu Beginn der Stunde und das gemeinsame Abschlusslied am Ende der Trainingseinheit. Kinder von ca. 4 6 Jahren (Nur Vorschulkinder aus unseren Eltern-Kind Gruppen) Montag Bärbel Traude Uhr Vels-Heide-Schule 01 Eltern-Kind-Turnen Hier entdecken die Kinder im Beisein und mit Hilfe der Eltern ihre vielfältigen Bewegungsfähigkeiten. Spielerisch werden sie in der Gruppe zu sportlichen Aktivitäten hingeführt und erleben somit wichtige Entwicklungsschritte für ihren Lebensbereich (Sinneswahrnehmung, Raumerfahrung, Konzentration, soziales Verhalten). Die Turnhalle gibt ihnen die Möglichkeit, an Großgeräten wie z.b. Kästen, Bänken, Barren, Sprossenwänden, Tauen oder Ringen, den sportlichen Bewegungsdrang zu erfüllen. Der Einsatz von Handgeräten und verschiedenen Materialien wie zum Beispiel Bällen, Reifen, Stäben, Seilchen, Gummiringen motiviert zu vielen Bewegungsformen. Ein gemeinsames Lied beendet die Stunde. Kinder von ca. 2 1/2 Jahren bis ca. 4 Jahren mit ihren Eltern Montag 1. Gruppe: Uhr 2. Gruppe: Uhr Vels-Heide-Schule Bärbel Traude Wohndeko Accessoires Mode Schmuck und mehr Wittener Straße 218 (Ecke Wasserstraße) Bochum Tel.: Fax: Petra Hofmann Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: Samstag: Montags geschlossen 9-13 Uhr Uhr 9-13 Uhr 22

13 84 Kinderturnen 85 Kinderturnen (6-11 Jährige) Sobald die Kinder unabhängiger und selbständiger werden, können sie in diese Gruppe wechseln. Im Mittelpunkt stehen der Spaß an der Bewegung und die Erfolgserlebnisse beim Laufen, Hüpfen, Springen und Werfen. Sie lernen mit verschiedenen Sportgeräten umzugehen und üben das gemeinsame Miteinander in der Gruppe. Kreisspiele bilden den Anfang, ein Abschlusslied das Ende der Trainingseinheit. Jungen und Mädchen von 4 bis 6 Jahren Mittwoch Joanna Dabrowski Uhr Sporthalle der Grundschule Auf dem Alten Kamp Unsere Gruppe ist für alle Kids zwischen 6 und 11 Jahre, die einfach Spaß am Sport und Spiel haben. Wir starten unser Training mit verschiedenen Spielen und Übungen zum Aufwärmen. Danach bauen wir gemeinsam einen Parcours aus ganz verschiedenen Geräten, der Kletterwand, den Seilen und Matten auf. So haben wir zu jeder Stunde immer einen neuen Parcours und bei uns wird es nie langweilig. Und natürlich zeigen wir euch an den einzelnen Geräten Übungen und führen euch so auch ein wenig an das Turnen heran. Zum Ende der Stunde bauen wir den Parcours wieder gemeinsam ab und suchen uns dann ein schönes Abschlussspiel. Kommt einfach mal zum Schnuppern vorbei und bringt eure Freundin oder euren Freund mit. Kinder im Alter von 6-11 Jahren Freitag Joanna Dabrowski bis Uhr Sporthalle der Grundschule, Auf dem Alten Kamp 05 Kinderturnen In dieser Trainingseinheit steht klar der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Zuerst setzen sich alle Kinder in den Mittelkreis und singen gemeinsam ein Lied. Danach werden verschiedene altersgerechte Kinderspiele wie Feuer, Wasser, Blitz, Löwenjagd, Arche Noah und ähnliche gespielt. Anschließend werden die verschiedenen Großgeräte ausprobiert und die Kinder werden ihren Fähigkeiten entsprechend daran gefordert. Zum Abschluss wird eine Geschichte aus einem Buch vorgelesen. Kinder im Vorschulalter ab 4 Jahren bis zur Einschulung Freitag Marion Putzig Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße 10 Auch das bietet der TV Frisch-Auf an: Schwimmen für Kinder in diesem Kurs machen wir die Kleinen mit dem Element Wasser vertraut. Einfühlsam und vorsichtig werden die Kinder an das Wasser gewöhnt und machen erste Körpererfahrungen im Wasser. Spielerisch werden evtl. vorhandene Ängste abgebaut und die Kinder erlernen erste Schwimmtechniken und Atemübungen sowie die Koordination von Arm- und Beintechnik. Die Schwimmkurse gehören zu unserem Kursprogramm. Wann und wo die nächsten Kurse stattfinden, erfahren Sie auf unserer Homepage unter

14 Das Sportprogramm 2014/15 Das Sportprogramm 2014/15 06 Mädchen-Sportgruppe For girls only 55 Sport für Grundschüler Wir sind eine tolle Mädchengruppe, die überwiegend und sehr gerne alle möglichen Ballspiele und Mannschaftsspiele ausprobiert. Aber wir gehen auch mal an die Geräte oder machen etwas Zirkeltraining. Warm machen wir uns mit Zumba und Aerobic zu aktueller Musik. Bei uns ist keine Gruppenstunde wie die andere, da jeder Vorschläge für Spiele oder Übungen machen kann. Und wir trainieren ohne Leistungsdruck aber mit Spaß und etwas Ehrgeiz. Kommt vorbei und lasst euch von unserer guten Laune anstecken! Mädchen im Alter von ca Jahren Freitag Stefanie Cichon Uhr Vels-Heide-Schule Wir beginnen unsere Stunde mit einem lustigen Aufwärmspiel, bei dem man vor lauter Spaß oft gar nicht merkt, dass man danach warm ist. Dann bauen wir gemeinsam einen Parcours aus verschiedenen Geräten auf, an denen wir trainieren und leichte Übungen machen. Ein Gerät des Parcours ist für schwierige Übungen aufgebaut. Hier gibt dann eure Hilfestellungen und Tipps, damit alles gut klappt. Wenn wir alle Geräte durch haben, bauen wir den Parcours wieder gemeinsam ab und machen zum Ende ein Abschlussspiel. Es kann auch mal vorkommen, dass wir eine ganze Stunde zur Spielstunde umbauen! Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 10 Jahren Freitag Jutta Schuhmann Uhr Vels-Heide-Schule 07 Jungen-Sportgruppe FAJU8 FAJU8 Dieses geheimnisvolle Kürzel steht für Frisch Auf Jungen ab 8 Jahren. Du suchst eine Alternative zum Fußballverein, aber Du möchtest mehr als ein Spiel spielen? Bei uns können sich alle Jungen zwischen 8 und 13 Jahren so richtig austoben! Wir spielen viele bekannte (und weniger bekannte) Ballsportarten, machen Laufspiele oder bauen Gerätelandschaften (Parcours) auf und haben jede Menge Spaß beim Austoben. Jede Trainingsstunde ist bei uns anders, weil wir vorher abstimmen, was wir machen wollen. Jeder kann was vorschlagen und wir machen das, worauf wir Lust haben. So haben wir z.b. auch Tschoukball und Jokeiba kennengelernt und spielen es richtig gerne. Wenn ihr es möchtet, können wir im Sommer auf dem Sportplatz auch für das Sportabzeichen trainieren. Jungen im Alter von ca Jahren Freitag Übungsleiter Felix Klauke Uhr Vels-Heide-Schule 70 Sport & Fun für Jugendliche Bei uns kannst Sport, Spiel und Spaß miteinander verbinden und dich dabei so richtig auspowern. Überwiegend trainieren wir in der Halle. Wir bieten Zirkeltraining, etwas für die Schnelligkeit und die Muskulatur an. Aber auch Ballspiele und Konzentrationsspiele stehen bei uns auf dem Trainingsplan. Jeder kann durch seine Vorschläge bei der Gestaltung der Gruppenstunde mitmachen. Wenn ihr also Spaß an Sport und Spiel habt, könnt ihr ohne Vorkenntnisse sofort bei uns einsteigen. Kommt doch einfach mal auf ein Probetraining vorbei und bringt gleich Freund oder Freundin mit. Wir sind eine tolle Gruppe und freuen uns immer über neue Mitstreiter frei nach dem Motto Bewegung ist alles, aber ohne Bewegung ist alles nichts! Jugendliche ab 12 Jahren Dienstag Susanne Jacob Uhr Vels-Heide-Schule 26 Geschäftsstelle und Geschäftszeiten unter 27

15 34 Gerätturnen 37 Step-Aerobic In dieser Gruppe trainieren wir verschiedene Arten des Turnens. Ob am Boden oder an den Geräten du wirst sehen, wie einzigartig und interessant Turnen ist. Wenn du schon eine Rolle vorwärts oder einen Strecksprung kannst, dann bist du bei uns richtig. Wir beginnen unser Training mit tollen Aufwärmspielen und ein paar Dehnübungen. Danach trainieren wir an den Geräten wie z.b. Barren/Reck oder am Balken und natürlich auch das Bodenturnen auf den Matten. Wenn die Zeit es erlaubt, dann machen wir zum Abschluss auch noch ein tolles Spiel. Mädchen ab 6 Jahren Donnerstag Ann-Kristin Oelschläger Uhr Vels-Heide-Schule Zum Aufwärmen der Muskulatur beginnen wir die Stunde mit einem Lauf-oder Aerobicprogramm. Danach starten wir unsere Step- Aerobic zu fetziger Musik. Eine Stunde lang trainieren wir Koordinationsübungen, fügen verschiedene Schrittvarianten zu Choreographien zusammen so wie unsere Tagesform es zulässt. Den Abschluss der Trainingseinheit bilden Dehn- und Stretchübungen sowie ein kleines Abschlussprogramm für Bauch, Oberschenkel und Po auf den Matten, wofür sich jede Teilnehmerin ein Handtuch mitbringt. Trotz aller Anstrengungen kommt bei uns die Geselligkeit nicht zu kurz. In unserer Gruppe wird viel gelacht und auch schon mal was zusammen unternommen. Kleiner Hinweis: Step-Aerobic erfordert eine gewisse Kondition. Einsteiger sollten über Grundkenntnisse in Aerobic oder Step-Aerobic verfügen. Frauen jeden Alters Montag Regina Voß Uhr Vereinsheim Bonhoefferhaus 33 Gerätturnen Leistungsstufe Tanzalarm - der Name ist Programm! Diese Gruppe ist für Mädchen ab 10 Jahre, die schon Erfahrungen im Gerätturnen haben und Grundelemente wie Handstand oder den Auf- oder Unterschwung am Barren/Reck können. Wir starten unser Training mit einem ausführlichen Aufwärm-, Dehn- und Kräftigungsprogramm und gehen dann über zu den vier klassischen Disziplinen des Gerätturnens (Barren/Reck, Balken, Boden, Sprung). Gelegentlich benutzen wir auch das Mini- Trampolin. Je nachdem wie fleißig wir waren oder wie viel Zeit noch bleibt, machen wir auch schon mal ein tolles Abschlussspiel. Mädchen ab ca. 10 Jahren Donnerstag nen Ann-Kristin Oelschläger Ricarda Beuting Uhr Vels-Heide-Schule Alle Tanzalarm-Frauen sind Sportlerinnen beim Frisch-Auf und tanzen gerne. Was liegt also näher, als Aerobic und Tanzen miteinander zu verbinden? Unter der Leitung von Monika Duschanski setzten die Frauen ihre Idee von einer eigenen Tanzchoreografie mit Aerobic- Tanzschritten um, trainierten fleißig und hatten bald ihre kleine Show fertig. Seit dem tritt die Gruppe unter dem Namen Tanzalarm bei Vereinsfesten, Stadtteilfesten und anderen Events mit großem Erfolg auf. Immer da, wo die Zuschauer begeistert applaudieren und Zugabe fordern, steht Tanzalarm auf der Bühne. Wann und wo Tanzalarm das nächste Mal auftritt, finden Sie auf unserer Homepage. Infos unter Tel.: , Monika Duschanski

16 13 Jazz-Kids 47 Jazzin Shoes Unsere Jazz-Kids machen sich zu Beginn der Stunde mit verschiedenen Spielen warm und haben so ab der ersten Minute einen Riesenspaß. Danach werden zu fetziger Musik neue Tänze einstudiert und bereits bestehende Tänze immer wieder geprobt. Daher können sich auch neue Gruppenmitglieder jederzeit den Jazz-Kids anschließen. Die Gruppenstunde wird meistens mit Ballspielen wie Völker- oder Brennball beendet. High-Light der Jazz-Kids sind 3-4 Auftritte im Jahr bei verschiedenen Veranstaltungen wie zum Beispiel beim Stadtteilfest auf dem Friemannplatz, wo die Tanzvorführungen begeistert beklatscht werden. Mädchen und Jungen ab 7 Jahren Donnerstag nen Monica Scharfen Daphne Selck Uhr Grundschule an der Bonhoefferstraße 50 Die Jazzin Shoes sind eine Jazz-Tanz-Formation, die seit etwa 20 Jahren in Bochum existiert. Die Gruppe besteht zurzeit aus 13 Tänzerinnen im Alter von 17 bis 40 Jahren. Aus beruflichen und persönlichen Gründen ändert sich die Besetzung von Zeit zu Zeit, jedoch gibt es auch Leute, die fast seit der Gründerzeit dabei sind oder schon wenigstens 10 Jahre auf dem Buckel haben. Dabei haben wir unser tänzerisches Repertoire auf die Bereiche Hip-Hop, Street-Dance und Modern Dance ausgeweitet. Neben eigenen Tanz- Shows, die wir in unregelmäßigen Abständen durchführen, treten wir bei verschiedenen Veranstaltungen, wie Turnfesten, Sportgalen, oder kleineren Events, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder Vereinsfesten auf. Zusätzlich haben recht erfolgreich an Tanzwettkämpfen teilgenommen. Dabei galt der eiserne Vorsatz: Wir sind vielleicht nicht immer die Besten, aber auf jeden Fall immer die Lustigsten! Wir würden uns freuen, neue tanzwütige und tanzerfahrene Mitglieder in der Gruppe begrüßen zu können. Frauen zwischen 17 und 40 Jahren Mittwoch Sonja Awater Uhr Vels-Heide-Schule 15 Let s dance nungsübungen. Wir freuen uns schon, wenn du bei uns vorbeischaust. Die Tanzgruppe Let`s dance setzt sich zusammen aus Mädchen zwischen 11 und 17 Jahren. Wir tanzen meistens zu aktuellen Liedern aus den Charts, die wir gemeinsam auswählen. Unser Tanzstil ist ein Mix aus Street Dance, HipHop und Jazz. Unsere Tanzstunde beginnen wir meistens mit einem Mannschaftsspiel oder Aerobic zum Aufwärmen. Dann folgen ein paar BOP-Übungen und anschließend dehnen wir uns. Dann steigen wir in unser Tanztraining ein, indem wir zunächst unsere alten Choreografien tanzen und anschließend neue Schritte für unseren aktuellen Tanz einüben. So kann auch jeder Neueinsteiger schnell bei uns mitmachen. Zum Abschluss der Stunde spielen wir meistens noch ein Ballspiel oder wir machen Entspan- Mädchen im Alter von 11 bis 17 Jahren Mittwoch Jasmin Matschulla Uhr Grundschule an der Bonhoefferstraße

17 35 Fit und Gesund 32 Frauengymnastik Verbesserung der allgemeinen Kondition mit Übungen zu Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination sorgen für ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm. Dabei darf eine ansprechende Musik nicht fehlen. Die Konzentration im zweiten Teil des Abends liegt auf verschiedenen großen und kleinen Sportspielen, in der Einübung eines Tanzes oder der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens.Besondere Höhepunkte im Sportjahr bilden Wander- und Fahrradtouren, eine Weihnachtsfeier und Weiberfastnacht im Vereinsheim, aber auch Feiern anlässlich runder Geburtstage, Geburten, bestandener Prüfungen u. a.. Gelegentlich nehmen einzelne Teilnehmerinnen an regionalen Wettkämpfen, wie z. B. in 2013 einer Halbmarathonstaffel, teil. Obwohl im kommenden Januar das 18jährige Bestehen dieser Gruppe gefeiert werden kann, sind neue Teilnehmerinnen stets gern gesehen. Frauen jeden Alters Mittwoch Treffpunkt: Andrea Nachtigall Uhr Grundschule an der Bonhoefferstraße 50 Diese Gruppe ist besonders für Frauen ideal, die den Sport für sich wieder neu entdecken wollen und sich ohne großen Leistungsdruck bewegen möchten. Zu Beginn der Trainingseinheit machen wir uns warm mit einfachen Spielchen und leichten Aufwärm- und Dehnübungen. Dann gehen wir zur Ganzkörpergymnastik über, die wir auch teilweise durch Kleingeräte unterstützen, wie zum Beispiel mit Bällen, den Therabändern oder mit Hanteln. Abschluss der Stunde bilden Entspannungsübungen oder aber auch mal diverse Ballspiele wie Brennball oder Völkerball. Übrigens: Bei uns macht jede Teilnehmerin nach ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit mit. Probieren Sie es doch mal aus! Frauen ab ca. 50 Jahren Freitag Dorothea Nowoczyn Uhr Vels-Heide-Schule 10 Aerobic-Gymnastik 38 Seniorensport Wer sich gerne nach flotter Musik sportlich bewegen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen und kann entsprechend seinen körperlichen Möglichkeiten mitmachen. Aufwärmübungen oder ein gemeinsames Spiel gehen Steppschritten, Kombinationsfolgen usw. voran. Dabei kommen verschiedene Handgeräte wie z.b. Hanteln, Therabänder u.a. zum Einsatz. Den Abschluss bilden Kräftigungs-, Dehn- und Entspannungsübungen auf der Matte. Wichtig sind für uns die Freude an der Bewegung nach Musik und die Kommunikation in der Gruppe. Einmal jährlich machen wir meistens einen Tagesausflug und als Abschluss des Jahres findet ein gemeinsames Weihnachtsessen statt. Frauen und Männer ab 50 Jahren Dienstag Renate Kaiser Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße 10 Wir beginnen unsere Übungsstunden mit Gehen durch die Halle, anschließend folgen verschiedene Dehnübungen. Weiterhin bewegen wir uns bei Musik mit verschiedenen Handgeräten wie z.b. Hanteln, Bällen, Ringen und Therabändern, damit stärken wir unsere Muskeln, die Beweglichkeit, Fitness, Kondition und Koordination. Auf der Matte geht es weiter mit Übungen für Bauch, Po und Oberschenkel. Nach einem ruhigen Abschluss wünschen wir uns ein herzliches Frisch-Auf und freuen uns auf die nächste Übungsstunde. Frauen ab 60 Jahren Mittwoch Wilma Wittkop Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße 32 Mitglied werden einfach unter 33

18 86 Männer Ü50 42 Sie und Er Fitness Wie der Gruppenname schon sagt: wir sind eine reine Männergruppe, die Spaß am Sport hat und sich einmal die Woche in der Halle trifft. Wir beginnen jede Trainingseinheit mit leichten Laufübungen, Aufwärm- und Dehnübungen und mit einem kleinen Zirkeltraining. Danach werden die Tore aufgebaut und wir spielen eine Runde Fußball. Nach der Pause geht es in der Regel weiter mit Basketball. Wir versuchen uns schon an die Spielregeln zu halten, aber manchmal fordert der Spaß am Sport auch mal Kompromisse. Also kann jeder bei uns mitmachen, auch wenn er nicht mit dem Regelwerk vertraut ist. Nach dem Sport treffen wir uns dann noch in geselliger Runde und planen auch dort unsere Ausflüge, die wir mit der Gruppe ein paarmal im Jahr unternehmen. Wir freuen uns auf neue Mitmacher, die einfach Spaß am Sport und der Geselligkeit haben. Einfach mal zum Reinschnuppern vorbeikommen! Männer ab ca. 50 Jahren Dienstag Kontakt Reinhard Lüttmann bis Uhr Erich-Kästner-Gesamtschule, Markstraße Zugang über Stiepeler Str. Tja, wie der Name schon sagt, hier kommen Frauen und Männer (und Paare) zusammen, um sich gemeinsam fit zu halten. So beginnen wir die Übungsstunde mit einem leichten Lauftraining oder mit einem Hockeypiel. Anschließend spielen wir gerne Volleyball, aber auch andere Ballspiele wie Basketball oder Völkerball je nachdem, wie sich die Gruppe spontan entscheidet. Keine Angst, keiner aus unserer Gruppe ist perfekt und so haben wir viel Spaß bei den verschiedenen Spielen. Diese Gruppe ist ideal für Wiedereinsteiger und für alle, die sich in einer gemischten Sportgruppe aktiv betätigen möchten. Frauen und Männer jeden Alters Donnerstag Übungsleiter Regina und Olaf Voß Uhr Vels-Heide-Schule 17 Männersache 08 Sie und Er Fitness 50+ Wir beginnen unsere Trainingseinheit mit verschiedenen Aufwärmübungen wie zum Beispiel Konditionstraining, Laufübungen oder Zirkeltraining. Danach machen wir kurze Dehnübungen und bauen dann die Halle in ein Fußballfeld um. Hier spielen wir etwa eine halbe Stunde Fußball und nutzen die dann verbleibende Zeit zum Prellballspielen. Oft lassen wir den Abend in einer geselligen Runde in unserem Vereinsheim ausklingen. Bei uns hat so jeder schnell die Möglichkeit, sich in die Gruppe einzugliedern und Spaß an der Bewegung unter Gleichgesinnten zu finden. Männer ab ca. 40 Jahren Donnerstag Übungsleiter Günter Czerner Uhr Vels-Heide-Schule Männer und Frauen (nicht unbedingt Paare) treiben hier gemeinsam Sport mit viel Spaß. Nach einem kleinen Spiel zur Einstimmung und Kontaktaufnahme wärmen wir uns mit verschiedenen Laufübungen auf. Es folgen funktionelle Übungen, die unserer Beweglichkeit, Kondition, Koordination und Ausdauer gut tun. Dabei macht der Einsatz von Handgeräten wie Bällen, Stäben, Reifen, Therabändern, Seilen oder Hanteln die Bewegungsformen abwechslungsreich. Hin und wieder werden auch die Großgeräte für ein Zirkeltraining aufgebaut. Übungen zur Muskelkräftigung und - dehnung dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Jeder macht nach seinen Möglichkeiten mit und beachtet dabei seine persönliche Leistungsgrenze. Frauen und Männer im Alter ab ca. 50 Jahren Donnerstag Bärbel Traude Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße

19 Das Sportprogramm 2014/15 44 Sie und Er Senioren Wir beginnen bei Musik mit Gehübungen zum Aufwärmen. Im weiteren Verlauf benutzen wir Kleingeräte wie z.b. Hanteln, Therabänder, Brasils, Bälle, Flexi-Bar und stärken damit unsere Beweglichkeit, Kondition und Koordination, es folgen Übungen auf der Matte bzw. um und auf dem Stuhl. Nach einer ruhigen Abschlussphase folgt der gemütliche Teil, dabei sitzen wir noch recht fröhlich zusammen. Frauen und Männer ab 60 Jahren Dienstag Wilma Wittkop Uhr Vereinsheim Bonhoefferhaus Unsere Übungs- Unsere und Kursleiter Übungs- und Kursleiter Wir bringen Sie optimal in Schwung Das Sportprogramm 2014/15 Neben der guten Ausstattung unserer Trainingsorte sind unsere rund 80 Übungs- und Kursleiter der Schlüssel für ein qualifiziertes Sport- und Freizeitangebot des Frisch-Auf. Durch ihre Kreativität, ihr Engagement und ihre Freude am Sport begeistern sie unsere Mitglieder und Kursteilnehmer und bringen sie mit Spaß an der Bewegung ordentlich ins Schwitzen. Sehr viele Übungs- und Kursleiter sind schon lange Mitglied im Frisch-Auf und mit viel Herzblut dabei. Übungsleiter darf sich übrigens nur nennen, wer eine umfassende sporttheoretische und -praktische Ausbildung durchlaufen und durch eine Prüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Regelmäßige Pflichtfortbildungen sind erforderlich, damit die Übungsleiter- Lizenz nicht verfällt und jeder Übungsleiter auf dem aktuellen Stand bleibt. Einige unsere Übungsleiter haben zudem eine Zusatzausbildung gemacht und sich so für weitere Lizenzstufen wie Sport für Ältere oder Prävention qualifiziert. Auch unsere Kursleiter sind natürlich speziell ausgebildet und garantieren eine optimale sportliche und menschliche Betreuung. 09 Sie und Er Volleyball Nach leichten Aufwärmübungen geht es an die Schränke, Bälle raus und dann fliegen sie schon, gebaggert oder gepritscht, zum gegenüberstehenden Mitspieler. Mit dieser lockeren Trainingsarbeit gelangen wir (fast unbemerkt) spielerisch zur wärmeren und lockeren Muskulatur. Danach wird Volleyball gespielt. Die Mannschaften werden jedes Mal neu zusammengestellt und so wird unser Spiel noch abwechslungsreicher. Anfänger und Wiedereinsteiger sind bei uns gerne gesehen, da wir neben dem sportlichen Ehrgeiz auch jede Menge Spaß beim Training haben. Unsere Gruppe ist eine reine Hobbygruppe und wir nehmen nicht an Turnieren teil. Einfach mal zu einem Probetraining vorbeikommen wir werden Dich dann schon mit unserer guten Laune anstecken! Frauen und Männer jeden Alters Donnerstag Sabrina Grasedieck Uhr Turnhalle an der Liebfrauenstraße 10 Ein besonderes Danke schön gilt an dieser Stelle unseren ehrenamtlichen Übungsleiterhelferinnen und helfern. Sie unterstützen die Übungsleiter vor allem in den Kinderund Jugendgruppen. Auch sie haben eine Ausbildung zum ÜL-Helfer gemacht und fast alle wollen später ihre Lizenz zum Übungsleiter erwerben. Der TV Frisch-Auf Altenbochum bietet die Möglichkeit, allen interessierten Vereinsmitgliedern eine Ausbildung zum Übungsleiter oder zum Übungsleiterhelfer zu machen. Voraussetzung dafür ist der Spaß am Sport und natürlich die Bereitschaft, sich aktiv in die Vereinsarbeit mit einzubringen. Weitere Informationen bekommen Sie bei unseren Sportbereichsleitern oder in der Geschäftsstelle des Frisch-Auf. Übrigens: Unsere Übungs- und Kursleiter sowie unsere Übungsleiterhelfer finden sie mit Bild und Telefonnummer auf unserer Internetseite 36 Anmelden jetzt einfach unter 37

20 Das Sportprogramm 2014/15 Gesundheitskurse im TV Frisch-Auf Altenbochum Seit 1994 gibt es beim TV Frisch-Auf Altenbochum spezielle Gesundheitskurse. Das Angebot richtet sich an alle, die präventiv etwas für ihre Gesundheit tun wollen, die etwas gegen den Alltagsstress suchen und ohne Leistungsdruck ihren Körper fit und vital halten möchten. Wirbelsäulengymnastik, Beckenboden- und Osteoporose-Prävention oder Rückenfit, aber auch Yoga und Pilates das Programm ist sehr umfangreich und bietet für Jeden das Richtige. Lassen Sie sich in unserer Geschäftsstelle doch einmal umfassend informieren. Qualität unserer Angebote Viele Kurse haben die Gütesiegel Sport pro Gesundheit DOSB und Pluspunkt Gesundheit DTB, Markenzeichen für Qualität im Gesundheitssport wurden dem TV Frisch-Auf zusammen mit seiner Renate Kaiser diese Gütesiegel verliehen. Seitdem werden unsere gesundheitsfördernden Kursangebote und die besondere Qualifikation unserer Kursleiter regelmäßig überprüft. Weitere Informationen zu den Kursen gibt es hier im Heft auf Seite 65, in den Kursflyern, in der Geschäftsstelle oder im Internet unter 38

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v.

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v. Mitgliederbefragung des SV Bayer Wuppertal e.v. Abteilung Kinder- und Jugendsport (KiJuSpo) Sehr geehrtes Mitglied, Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unseren Verein noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Sportmanagement Turnregion Süd

Sportmanagement Turnregion Süd Sportmanagement Turnregion Süd Turnverbände Köln & Rhein-Sieg, Bonn - Verbandsturntag 2013 Turnverband Rhein-Sieg, Bonn - - 28.04.2013 - Kurze Vorstellung Henning Eberhardt 30 Jahre Dipl. Sportwissenschaftler

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

Kursheft für Jahrgang ALLE

Kursheft für Jahrgang ALLE 1 von 13 02.09.2015 13:38 Kursheft für Jahrgang ALLE IGS Helpsen, 02.09.2015 01 - Schach - Donnerstag Sonntag 14:05-15:40 E8 Jg. 5,6,7,8,9,10 01 Schach - Das Spiel der Könige für jedermann erlernbar. Du

Mehr

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften Oberschule Bückeburg Schuljahr 2012/2013 1. Halbjahr Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Oberschule Bückeburg bietet ein umfassendes AG- Angebot im Rahmen der offenen

Mehr

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 1 DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 AKTUELLER STAND 2 1. Versand Login-Daten an alle die eine Webseite haben 2. Folgende Materialien stehen euch zur Verfügung: FAQ-Seitemit den aktuellen Infos

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung TRAINIEREN WIE DIE PROFIS! Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung WAS IST DIE FOOTBALL SCHOOL? Die Football School bietet Fußballsemesterkurse für Mädchen und Jungs in Kindergärten, Volks- und Pflichtschulen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1

Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1 Schülerzeitung Knöchel 1x1 Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1 Tag der offenen Tür an der Oberschule Am Knöchel Am 28.02.15

Mehr

Tennisclub TSV Burgdorf

Tennisclub TSV Burgdorf Tennisclub TSV Burgdorf Aktive Freizeitgestaltung der Tennisjugend Vom 6. - 18. Lebensjahr TC TSV Burgdorf Tennisweg 1 31303 Burgdorf www.tc-tsv-burgdorf.de Tel. 05136-2297 Fax. 05136-896920 Die Philosophie

Mehr

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH Mike Diehl I Felix Grewe EINFACH FIT. Über 100 Bodyweight- Übungen Training ohne Geräte Danksagung Ich danke meiner bezaubernden Frau Rike für ihre Unterstützung bei der Arbeit an diesem Buch. Mike Diehl

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

TSV Kuppingen. Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015

TSV Kuppingen. Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015 TSV Kuppingen Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015 1. Informationen zur Umfrage-Aktion 2. Umfrage-Ergebnisse 3. Weiteres Vorgehen Umfrage-Zeitraum: 25.01.2015 31.03.2015 Teilnehmer: Alle Kuppinger Mitbürger/innen

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Sport ist mir wichtig

Sport ist mir wichtig Anleitung Lehrperson Ziel: Die Schüler aufs neue Thema einstimmen, neugierig machen Anhand von Vorbildern die Motivation zum Sporttreiben erforschen Die Schüler werden für den Zusammenhang zwischen Sport

Mehr

Fußball in der Grundschule Norbert Ruschel 3.-4. Schuljahr Klassenstärke bis 24 Kinder Bewegungsfelder Miteinander und gegeneinander spielen und Bewegen mit Geräten und Materialien 4 einfache Regeln TOR:

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

Ferienspaß am Campus

Ferienspaß am Campus Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Zielgruppe Kinder von Mitarbeitern, deren Arbeitgeber Mitglied im Behördennetzwerk ist. Mädchen und Jungen zwischen 3 und 14 Jahren können beim Ferienspaß

Mehr

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic Sportliches Konzept Soccer Academy Leipzig Vorwort: Aufgrund der stetig wachsenden Zahl der Stunden vor den Computern und anderen Spielkonsolen, nimmt die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

Projekt Seniorentag im Sportverein

Projekt Seniorentag im Sportverein Projekt Seniorentag im Sportverein anhand des Beispiels eines Vereins in Harxheim Ziel der Veranstaltung ist die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder aus dem Bereich der Gruppe der älteren Menschen. Organisation

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

PILATES nach Lust und Laune!

PILATES nach Lust und Laune! Barbara MAyr PILATES nach Lust und Laune! www.pilates.de PILATES 10-Minuten Programme Inhalt Aufwärmtraining............................ 3 Training A für Anfänger.................. 4 Training B nach 10

Mehr

Arbeitsbegleitende Angebote der Werkstatt Engers 2011

Arbeitsbegleitende Angebote der Werkstatt Engers 2011 Mo Bi Ko Wir bilden uns! Modulares Bildungskonzept der Engerser Werkstätten Arbeitsbegleitende Angebote der Werkstatt Engers 2011 Sport Kreativ- Musikalische Angebote Bildung Liebe Werkstattbeschäftigte!

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis!

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! INFORMATION und ZEITSCHIENE zur UMSETZUNG der Organisationsform SPIELTAGE im Kinderfußball Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! Agenda 1. Leitsätze im Kinderfußball und deren Umsetzung

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: GESUNDHEIT 1. Was macht Dir Spaß und Fit? HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT" Marke und Esther haben Volleyball und Leichtathletik gern. Was macht deiner Klasser Spaß und ganz Fit? Macht eine Umfrage in Gruppen,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache Vorwort Die Vorworte stehen am Anfang vom Buch. Christine

Mehr

BSV-Leitfaden zum Kinderfußball

BSV-Leitfaden zum Kinderfußball BSV-Leitfaden zum Kinderfußball (Minis bis E-Juniren) 7 Regeln des Kinderfußballs: Kinderfußball ist kein Erwachsenenfußball! Ausbildungsrientiert und nicht Ergebnisrientiert handeln! Spaß und Freude am

Mehr

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Dauer: Materialien: ca. 90 Minuten pro Spieler 1 Ball, 12 Hütchen, 4 Pylonen, Vielseitigkeitsbälle, Leibchen Übung 1: Feuer-Wasser-Sturm-Dribbling Technik/Schnelligkeit/Vielseitigkeit

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er.

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er. STiC-er Theater e.v. NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er www.stic-er.de re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess K1 Basiskurs: Atem-Körper-Stimme K2 Basiskurs:

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden Exklusive Angebote für AOK-Kunden Einfach mal etwas Neues ausprobieren - jetzt geht es los! Nach gesetzlichen Vorgaben (Leitfaden Prävention) dürfen wir Ihnen qualitätsgesicherte Kurse anbieten. Darüber

Mehr

A lles unter einem Dach:

A lles unter einem Dach: V olkssolidarität Greifswald- Ostvorpommern e.v. oddenhusjournal Hauszeitung für Jung und Alt mit Tipps und Informationen für mehr Lebensfreude Februar 2/2015 Ehemalige Tanzgaststätte in Greifswald wieder

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

bewegt seit 150 Jahren DAS TVV KURSPROGRAMM FITNESS UND GESUNDHEIT

bewegt seit 150 Jahren DAS TVV KURSPROGRAMM FITNESS UND GESUNDHEIT DAS TVV KURSPROGRAMM FITNESS UND GESUNDHEIT bewegt seit 150 Jahren 2015 TVV KURSPROGRAMM Liebe Mitglieder und Freunde der Abteilung Turnen und Fitness im Turnverein Vaihingen Mit dieser Broschüre wollen

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

NORDSCHULE. bärenstark. vielfältig. Offene Ganztagsschule

NORDSCHULE. bärenstark. vielfältig. Offene Ganztagsschule NORDSCHULE Offene Ganztagsschule bärenstark vielfältig und bunt Lebensraum Nordschule Wir stellen uns vor: Gemeinsam lernen zusammen leben Im Herzen von Siegen gelegen ist die Nordschule seit 1904 ein

Mehr

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 Vol. 2, AUGUST 2012: DIE PLANUNGEN FÜR DIE WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 LAUFEN AUF HOCHTOUREN UND DAS HAT SEINEN GRUND. WER IN DEN KALENDER SCHAUT, STELLT FEST, DASS ES BIS ZUR

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht

Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht Schule Ipsach Angebot der Schule/ Freiwilliger Unterricht 1. Musik (2. - 6. Schuljahr) Sopranblockflöte: (2. bis 3. Klasse) Anfänger: ab 2. Schuljahr Fortgeschrittene: ab der 3. Klasse oder mindestens

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Die dritte und vierte Generation bewegt sich auf uns zu!

Die dritte und vierte Generation bewegt sich auf uns zu! Eine Expansion von lebensbejahenden und gesundheitsbewussten Menschen im mittleren Lebensabschnitt und älter bereichern demnächst unsere Gesellschaft! Die dritte und vierte Generation bewegt sich auf uns

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v.

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v. Turnen Fußball Tischtennis Volleyball Segeln Tennis Badminton Tanzen Karate Leichtathletik Judo Inline-Hockey -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Veranstaltungshinweise: Die Veranstaltungen finden, soweit nicht anders angegeben, in der Seniorenbegegnungsstätte,

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

hat uns getestet! www.computercamps.at Computercamps im großen Test!

hat uns getestet! www.computercamps.at Computercamps im großen Test! Es ist Sonntagabend, und Leonie ist schon ganz aufgeregt: Morgen fängt ihr Ferien-Computerkurs an! Eine Woche Lernen mit dem Computer und jede Menge Spaß und Spiel stehen auf dem Programm. Veranstaltungsort

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Vorwort Bereits vor den Internet-Schnuppertagen für Menschen ab 50 hatte Petra Rösler im August 2000 die Idee, eine Computerselbsthilfegruppe zu gründen. Petra

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Virtuelles Training für Ihr Studio! Virtual Power auf dem Crosser Reelles Kursfeeling Satter Sound. Wie live!

Virtuelles Training für Ihr Studio! Virtual Power auf dem Crosser Reelles Kursfeeling Satter Sound. Wie live! Virtuelles Training für Ihr Studio! Virtual Power auf dem Crosser Reelles Kursfeeling Satter Sound Wie live! Power fürs Herz, Sauerstoff fürs Blut und schmelzende Pfunde für die Figur: CyberCrossing ist

Mehr

Auswertung des Elternfragebogens

Auswertung des Elternfragebogens Guten Abend! Auswertung des Elternfragebogens 77 % der ausgegebenen Briefe sind zurück gekommen über diese Beteiligung haben wir uns sehr gefreut Wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen Was ist Ihnen im Hort

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr