"Machen Sie Ihr Dach zum Solarkraftwerk!" Wirtschaftliche Betrachtungen Energie von der Sonne, lebensnotwendig, kostenlos und frei Haus!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""Machen Sie Ihr Dach zum Solarkraftwerk!" Wirtschaftliche Betrachtungen Energie von der Sonne, lebensnotwendig, kostenlos und frei Haus!"

Transkript

1 BEN Mittelrhein e. V. / Umweltamt Koblenz Woche der Sonne Mai 2011, Koblenz Ralf Kneisle Beratung und Projektkoordinierung Erneuerbare Energien Waldstr Hilgert Tel.: Fax.: "Machen Sie Ihr Dach zum Solarkraftwerk!" Wirtschaftliche Betrachtungen Energie von der Sonne, lebensnotwendig, kostenlos und frei Haus!

2 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

3 Machbarkeit Lage und Ausrichtung der PV-Anlage Bauliche Voraussetzungen (Statik, Untergrund) Rechtlicher Rahmen (EEG, Denkmalschutz, ) Lokale Beeinträchtigungen Globale, durchschnittliche Einstrahlung voraussichtliche Ernte (kwh/kwp)

4 Die Sonne als Energiequelle Einstrahlung Deutschland 2008 Quelle: Deutscher Wetterdienst

5 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

6 Planung Wer macht was wann -> Projektsteuerung! Fristeinhaltung (Stichtage der EEG Kürzungen) belastbare Ergebnisse produzieren (lassen) - z. B. statische Überprüfung Anforderungen definieren Was genau soll wie gebaut werden!? Angebote einholen, prüfen und vergleichen Leistungsumfang, bauseitige Leistungen, Gewährleistung, Zahlungsbedingungen, Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

7 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

8 Wirtschaftlichkeit / Finanzierung Voraussichtlich zu erzielende Erträge Kosten der Errichtung der Anlage Kosten der Finanzierung Betriebskosten der Anlage evtl. Mieten / Pacht Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

9 Vergütung nach EEG (Cent pro kwh) Wirtschaftlichkeit - was bekomme ich für meinen eingespeisten Strom? (Energie-Einspeise-Gesetz - EEG - von , Anpassungen vom ) Die Vergütungshöhe richtet sich nach dem Jahr der Inbetriebnahme und gilt dann für 20 Jahre plus der Monate im Inbetriebnahmejahr. Degression Gebäudeanlagen: In betriebnahme bis einschl. 30 kwp 43,01 ct 39,14 ct 34,05 ct 33,03 ct 28,74 ct?? bis einschl. 100 kwp 40,91 ct 37,23 ct 32,39 ct 31,42 ct 27,33 ct?? bis einschl kwp 39,58 ct 35,23 ct 30,65 ct 29,73 ct 25,86 ct?? Freilandanlagen 31,94 ct 28,43 ct 25,02 ct 24,26 ct 00,00 ct?? Eigenverbrauch 25,01 ct 30 kwp 22,76 ct 30 kwp 17,67 ct 22,05 ct Ab Eigennutzung Solarstrom bis 30% -16,38 ct, ab 30 % -12ct bei Anlagen bis 500 kwp auf die jeweilige Einspeisevergütung.

10 Vergütung Eigenverbrauch in ct pro kwh Beispiel: Anlagengröße 10 kwp Inbetriebnahme Volleinspeisung 28,74 ct Für Anteil Eigenverbrauch Solarstrom 30 % 28,74 ct 16,38 ct = 12,36 ct Für Anteil Eigenverbrauch Solarstrom 30 % 28,74 ct 12 ct = 16,74 ct = 12,36 ct + 4,38 ct ,74 4,38 12,36 12, Bonus für Anteil > 30 % EEG Vergütung gesparter Bezug 20 ct Beim Eigenverbrauch wird der Strombezug, hier 20 ct, gespart Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

11 Wo finanzieren Vor Beauftragung Finanzierung klären bei: Hausbank -> KfW Banken mit speziellen Angeboten zu erneuerbaren Energien (Umweltbank, GLS, DKB, ) Zinsniveau ca. 5% eff. Jahreszins (Mai 2011) Gut informiert um Kredite verhandeln! Sondertilgungen, Vorfälligkeiten, Agio, Disagio Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

12 Betriebskosten Wartung, Überwachung, Reparaturen Versicherungen Allgefahren mit Ertragsausfall, Betreiber- Haftpflicht, evtl. Mietsachschadendeckung), unbedingt Gebäudeversicherung informieren! Mieten, Pacht Kaufmännische u. steuerliche Abwicklung Umsatzsteuervoranmeldungen, Rechnungen Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

13 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

14 Angebote / Aufträge Präzisen Auftrag erteilen, Ziele vorgeben, Fristen setzen, AGBs studieren, evtl. Abweichendes schriftlich vereinbaren Zahlungsvereinbarungen Risiken des Aufbaus klären (Montageversicherung!?) Aufbau und Fortschritt überwachen (lassen) Ralf Kneisle, Beratung und Projektkoordinierung rund um Erneuerbare Energien

15 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

16 Abnahme / Inbetriebnahme Alle Leistungen erbracht? Protokoll der Abnahme durchführen und schriftlich fixieren Evtl. Fristen und Vereinbarungen zu Nachbesserungen klären Zahlungen

17 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

18 Betriebsüberwachung Dreht alles wie es soll? Minderleistung / Ausfälle frühzeitig erkennen Datenlogger möglichst direkt ordern Austausch mit Anderen (WEB-Foren) z. B. Ertrag vergleichen Wartungsvertrag?

19 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Schritte zur wirtschaftlichen Photovoltaikanlage: Machbarkeit Planung Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Finanzierung Angebote / Bestellung / Ausführung Abnahme / Inbetriebnahme Betriebsüberwachung Steuern bei Photovoltaikanlagen

20 Unternehmer oder was? -> Gewerbebetrieb! beim Finanzamt anmelden! Umsatzsteuer Vorsteuerabzug Steuern Einfach geht anders nicht bei Kleinunternehmerregelung! Rechnungsempfänger identisch mit Unternehmer! Gewerbesteuer (Freibetrag ,- EUR)

21 Steuern --> Beratung durch Steuerberater!!! Einkommensteuer Gewinnermittlung (i.d.r. EÜR) Abschreibungen Lineare Abschreibung über 20 Jahre, evtl. Sonderabschreibung von 20 % in den ersten 5 Steuerjahren (Eigenverbrauch?) Investitionsabzugsbetrag (40% des Invests) Bauabzugssteuer beachten

22 Weitere Faktoren Erneuerbare Energien: Es lohnt sich, trotzdem! Zukunftssicher ohne Abgase! Transparente (Gesamt-)Kosten! Energie in Bürgerhand Abhängigkeiten von fossilen Energieträgern reduzierend

Förderung des Eigenverbrauchs von Solarstrom

Förderung des Eigenverbrauchs von Solarstrom Förderung des Eigenverbrauchs von Solarstrom Informationen zu 33 (2) Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und deren praktische Umsetzung Dipl.-Ing. Susanne Jung Rechtliches Erneuerbares-Energien-Gesetz (EEG)

Mehr

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 19./20.09.2009 (überarbeitete Fassung vom 25.09.

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 19./20.09.2009 (überarbeitete Fassung vom 25.09. Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und RPE Ludger Hansmann (überarbeitete Fassung vom 25.09.2009) Agenda 03 Seite 2 Das Angebot an solarer Agenda 03 Seite 3 lieferung 03 die Sonne liefert jedes Jahr rd.

Mehr

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau Herzlich Willkommen Referent: Jens Waigel Erneuerbare Energien Ihre Chancen aus dem Energiewandel Die private Photovoltaikanlage Wirtschaftlichkeitsberechnung Fragen zur Einkommensteuer und Umsatzsteuer

Mehr

Herzlich willkommen zum Fachvortrag

Herzlich willkommen zum Fachvortrag Herzlich willkommen zum Fachvortrag Helmut Godard ENERGOSSA GmbH Christaweg 6 79114 Freiburg-Haid Tel. 0761/479763-0 www.energossa.de post@energossa.de Stand 2.2.47 in Halle 2 Folie 1 von 12 Vortragsthemen:

Mehr

PHOtovoltaik. Umwelt schonen mit garantierter Rendite

PHOtovoltaik. Umwelt schonen mit garantierter Rendite PHOtovoltaik Umwelt schonen mit garantierter Rendite Warum eigentlich Photovoltaik? 7 gute Gründe, in Photovoltaik zu investieren Mittlerweile wird nicht nur die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz staatlich

Mehr

Photovoltaik 2.0 Von der Rendite zu mehr Unabhängigkeit Mit Eigenstrom gut für die Zukunft gerüstet

Photovoltaik 2.0 Von der Rendite zu mehr Unabhängigkeit Mit Eigenstrom gut für die Zukunft gerüstet Photovoltaik 2.0 Von der Rendite zu mehr Unabhängigkeit Mit Eigenstrom gut für die Zukunft gerüstet Unsere Energieberater 28.03.2013 Geschäftsgebiet 3,5 Milliarden Euro Bilanzsumme 52 Geschäftsstellen

Mehr

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008 Photovoltaik Agenda Grundlagen Prinzip einer Solarzelle, Aufbau einer netzgekoppelten Photovoltaik-Anlage, Wechselrichter Photovoltaik-Anlage in Wohnhäusern: Ausführungsbeispiele, Netzparallelbetrieb DEW21-Contracting,

Mehr

Solarstrom mit Eigenverbrauchsregelung

Solarstrom mit Eigenverbrauchsregelung Intersolar München 2010 Intersolar München 2010 Solarstrom mit Eigenverbrauchsregelung Ralf Haselhuhn Vorsitzender des Fachausschusses Photovoltaik Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie LV Berlin Brandenburg

Mehr

Photovoltaikanlagen (PA) und Steuern Seite 1 Stand: 16.10.2009

Photovoltaikanlagen (PA) und Steuern Seite 1 Stand: 16.10.2009 Photovoltaikanlagen (PA) und Steuern Seite 1 1) Einkommensteuer (ESt) Wird mit der Photovoltaikanlage (PA) Strom in das öffentliche Netz eingespeist und wird die PA mit Gewinnerzielungsabsicht betrieben,

Mehr

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Ihr Spezialist für Direktinvestments in laufende Solarkraftwerke SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Die Sonne kostet uns nichts und sie ist ein Mieter der sich lohnt! Mit einer Investition in Solarkraftwerke

Mehr

Vom Staat gefördert ( 2011 ) Zum Schutz unserer Umwelt

Vom Staat gefördert ( 2011 ) Zum Schutz unserer Umwelt PV5 Solarconcept GmbH Fachgroßhandel für Solarstromanlagen Infos Seite 1 Vom Staat gefördert ( 2011 ) Das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) garantiert die Abnahme und Bezahlung Ihres Solarstroms mit einer

Mehr

1. Die Dachfläche der Realschule Nellingen wird an die Stadtwerke Ostfildern zum Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage verpachtet.

1. Die Dachfläche der Realschule Nellingen wird an die Stadtwerke Ostfildern zum Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage verpachtet. Vorlage 2005 Wasser, Wärme, Tiefgaragen Nr. 125 Geschäftszeichen: 81 09. September 2005 ATU 21.09.2005 nö Beratung GR 05.10.2005 ö Beschluss Thema Photovoltaikanlage Realschule Nellingen Beschlussantrag

Mehr

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an einer Photovoltaikanlage wecken konnten.

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an einer Photovoltaikanlage wecken konnten. Photovoltaikanlage Alexander Winde Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: +49 30 338 54 44-44 Fax: +49 30 338 54 44-54 Mail: info@envire-solar.de Web: www.envire-solar.de 2 SOLARENERGIE

Mehr

Regenerative Energieversorgung- Fördermöglichkeiten nutzen Ein Überblick über das Förderprogramm Regenerative Energien Premium

Regenerative Energieversorgung- Fördermöglichkeiten nutzen Ein Überblick über das Förderprogramm Regenerative Energien Premium Regenerative Energieversorgung- Fördermöglichkeiten nutzen Ein Überblick über das Förderprogramm Regenerative Energien Premium Unsere Energieberater 07.06.2013 Was ist Eigenverbrauch? Zähler Rückblick

Mehr

Zur Vorteilhaftigkeit von Photovoltaikanlagen unter Berücksichtigung der Besteuerung

Zur Vorteilhaftigkeit von Photovoltaikanlagen unter Berücksichtigung der Besteuerung Zur Vorteilhaftigkeit von Photovoltaikanlagen unter Berücksichtigung der Besteuerung Prof. Dr. Sebastian Schanz Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Mehr

17.07.2014. Erste Weltumrundung

17.07.2014. Erste Weltumrundung Erste Weltumrundung ausschließlich mit Solarenergie Louis Palmer, 2007 2008 1 Erste Weltumrundung ausschließlich mit Solarenergie vollendet am 4. Mai 2012 Solarimpulse: Vorbereitung der ersten Weltumrundung

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag

Herzlich willkommen zum Vortrag Aktuelles zu Technik und Rendite privater Photovoltaik-Anlagen Herzlich willkommen zum Vortrag Helmut Godard ENERGOSSA GmbH Christaweg 6 79114 Freiburg-Haid Tel. 0761/479763-0 www.energossa.de post@energossa.de

Mehr

Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater

Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater Deutlich steigende Nachfrage nach erneuerbaren Energien Grundlage

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

- Energieberatung - Solarbau - Photovoltaikanlagen

- Energieberatung - Solarbau - Photovoltaikanlagen - Energieberatung - Solarbau - Photovoltaikanlagen Module Wechselrichter Zubehör Ingenieurbüro für Elektrotechnik und Dipl.-Ing. (BA) Thomas Mielke Tel: 03 43 27 / 51 411 Fax: 03 43 27 / 51 412 Beispiel:

Mehr

Steuerliche Behandlung von Solarstromanlagen

Steuerliche Behandlung von Solarstromanlagen Steuerliche Behandlung von Solarstromanlagen Mit Solarstromanlagen kann Geld verdient werden. Die Gewinne und Verluste haben steuerliche Auswirkungen, die nicht zu vernachlässigen sind. Die wichtigsten

Mehr

Bürgerenergie Hürtgenwald e.g. Saubere Energieproduktion in Bürgerhand

Bürgerenergie Hürtgenwald e.g. Saubere Energieproduktion in Bürgerhand Bürgerenergie Hürtgenwald e.g. Saubere Energieproduktion in Bürgerhand Photovoltaik-Anlagen Ziele der Bürgerenergie Hürtgenwald e.g. Produktionskosten Solarstrom 12 15 ct/kwh Kosten Haushaltsstrom beim

Mehr

Steuerliche Betrachtung

Steuerliche Betrachtung Herzlich Willkommen Photovoltaik Steuerliche Betrachtung Überblick Solaranlagen i.w.s. Thermische Solaranlagen (liefern Wärme oder Hitze) Photovoltaikanlagen (liefern elektrische Energie) Aufdachmontage

Mehr

Eigenstromnutzung Photovoltaik 2011

Eigenstromnutzung Photovoltaik 2011 Eigenstromnutzung Photovoltaik 2011 Inhalt 1. Einspeisevergütung 2011 2. Umsatzsteuer bei Eigenstromnutzung 3. Technischer Aufbau Zählerschrank 4. Allgemeine Infos Seite 2 1. Einspeisevergütung 2011 (Stand:

Mehr

Photovoltaikanlagen mit Selbstverbrauch

Photovoltaikanlagen mit Selbstverbrauch Photovoltaikanlagen mit Selbstverbrauch Neben der Variante der Volleinspeisung des Solarstroms wird seit dem 01.01.2009 auch der Selbstverbrauch des Solarstroms gefördert. Hierbei erhält der Anlagenbetreiber

Mehr

Was tut sich bei der Solarenergienutzung

Was tut sich bei der Solarenergienutzung Neckarweihinger Umweltmesse 2014 Was tut sich bei der Solarenergienutzung Einspeisevergütung Speichermöglichkeiten Seite 1 Solarenergienutzung Agenda PV-Systeme allgemein Technik und Trends Einspeisevergütung

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Warum sich eine PV-Anlage auch heute noch rechnet Auch nach den letzten Förderungskürzungen sind PV- Anlagen weiterhin eine gewinnbringende

Mehr

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Beteiligungsprospekt die Sonne strahlt jedes Jahr 10.000-mal mehr Energie auf die Erde, als weltweit verbraucht wird. In Deutschland ist die Sonneneinstrahlung

Mehr

Mit der Sonne Geld verdienen - Steuerliche Aspekte

Mit der Sonne Geld verdienen - Steuerliche Aspekte Mit der Sonne Geld verdienen - Steuerliche Aspekte StB Dr. Wolfgang Kubens LBH-Steuerberatungsgesellschaft mbh Taunusstraße 151 61381 Friedrichsdorf Tel.: 06172/28720-0 www.lbh.de LBH-Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Wirtschaftlichkeitsberechnung. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung

Wirtschaftlichkeitsberechnung. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung 18.3.29 Wirtschaftlichkeitsberechnung Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 14 kwp Sonnenallee 38315 Musterstadt Shreyn Passivhaus Zum Steigeturm 44 44379 Dortmund Tel. Nr.

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

!"#$%&"'($)&"&"*'+"'+$"'$+$",$'$+-.*&*(*/&0"%0'/0,$

!#$%&'($)&&*'+'+$'$+$,$'$+-.*&*(*/&0%0'/0,$ !"#$%&"'($)&"&"*'+"'+$"'$+$",$'$+-.*&*(*/&0"%0'/0,$ 0-!1%2)3$)%4-'!5)#!6*7##3#89)-!:,%,*3,#!;,-!%,546$)-,!?3)$)-!23%!nun durch ein besonderes Konzept für jeden 53)!@A'*3896)3$B!)3-)!)3')-) :9,to;,*$7367-*7')!=4!?)#3$=)-&!

Mehr

2010 in Photovoltaik investieren?

2010 in Photovoltaik investieren? Seminar der Landwirtschaftlichen Lehranstalten am 12.01.2010 in Bayreuth 2010 in Photovoltaik investieren? Steuern, Versicherung, Finanzierung und Rentabilität Dipl.-Kfm. Andreas Kohl, Steuerberater, LB

Mehr

SELBER VERBRAUCHEN. Expertenkreis Photovoltaik 2010-03.02.2010 DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua

SELBER VERBRAUCHEN. Expertenkreis Photovoltaik 2010-03.02.2010 DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua SOLARSTROM SELBER VERBRAUCHEN Expertenkreis Photovoltaik 2010-03.02.2010 DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua EEG-Vergütung für PV 2009/ 2010 Jahr der Entwicklung

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt

2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt 2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt Photovoltaik-Investment in Deutschland März 2012 MFWR Energie Gruppe GmbH Büchsenstraße 10 D-70173 Stuttgart Tel. +49 (0) 711 6529 0431 E-Mail: info@mfwrenergie.de

Mehr

Solarbauer Stemwede Basisinfo 1 11/10

Solarbauer Stemwede Basisinfo 1 11/10 Solarbauer Stemwede Basisinfo 1 11/10 Eckdaten zu Solarstromanlagen: Flächenbedarf Aufdachanlagen mit polykristallinen Modulen benötigen ca. 8-9 m² Fläche für 1 kwp Leistung, das Montagegestell wird mit

Mehr

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein.

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein. Fragen zur Steuerlichen Behandlung von Micro Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Mit dem ständigem Anstieg der Einspeisevergütung und dem steilen Anstieg des Einsatzes von Micro-KWK Anlagen, stellt sich für viele

Mehr

Sonnenkraft Kreuzkirche II. Sonnenkraft Kreuzkirche 1

Sonnenkraft Kreuzkirche II. Sonnenkraft Kreuzkirche 1 Sonnenkraft Kreuzkirche II Sonnenkraft Kreuzkirche 1 Informationsabend Sonnenkraft Kreuzkirche II 1. Begrüßung 2. Erweiterung der Photovoltaikanlage Dachintegrierte Module 3. Erweiterung der Gesellschaft

Mehr

Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung. Nittendorf, den 28.

Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung. Nittendorf, den 28. Die Umwelt schützen und Steuervorteile nutzen: Photovoltaikanlagen und ihre steuerliche Behandlung Nittendorf, den 28. Oktober 2010 Nur zwei Dinge sind uns auf dieser Welt sicher: der Tod und die Steuer

Mehr

Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie

Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie E.ON Mitte in der Fläche Strom 9 Landkreise in Hessen 4 Landkreise in Niedersachsen und Stadt Göttingen 1 Landkreis in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

Photovoltaik. Erneuerbare Energien kosten nicht die Welt. - umweltfreundlicher und profitabler Strom. 16. März 2010 KV Koblenz

Photovoltaik. Erneuerbare Energien kosten nicht die Welt. - umweltfreundlicher und profitabler Strom. 16. März 2010 KV Koblenz Photovoltaik - umweltfreundlicher und profitabler Strom 16. März 2010 KV Koblenz Themenübersicht: 1. zur Person/Referenzprojekte 2. Wirtschaftlichkeit / EEG-Gesetz 3. Investitions- und Betriebskosten 4.

Mehr

Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de.

Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de. Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de.de 2 SOLARENERGIE 970 Billionen Kilowattstunden schickt die

Mehr

FAQs - Photovoltaik. Allgemeines. Installation und Montage. Wirtschaftlichkeit. Betrieb

FAQs - Photovoltaik. Allgemeines. Installation und Montage. Wirtschaftlichkeit. Betrieb - Photovoltaik Allgemeines Installation und Montage Wirtschaftlichkeit Betrieb Allgemeines Was ist Solarstrom? Als Solarstrom wird Strom bezeichnet, der durch den photovoltaischen Effekt in Solarzellen

Mehr

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster 02.01.2013 Wirtschaftlichkeitsprognose Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp Halle Muster Variante mit Solarmodul IBC PolySol 235 DS Wiebach Elektrotechnik Elbinger

Mehr

Bitte legen Sie sämtliche Rechnungen über die Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten (z.b. Montage und Inbetriebnahme) bei.

Bitte legen Sie sämtliche Rechnungen über die Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten (z.b. Montage und Inbetriebnahme) bei. Absender: Name Straße PLZ, Ort zurück: per Post (incl. Belege) oder per Fax (incl. Belege) Vogel & Vogel Steuerberater Wettinerstr. 28 04600 Altenburg Telefax +49 3447 502683 Fragebogen zur Gewinnermittlung

Mehr

Solarkirchen in Düsseldorf. Solarkirchen in Düsseldorf - Agenda -

Solarkirchen in Düsseldorf. Solarkirchen in Düsseldorf - Agenda - - Agenda - Warum Solarkirchen? Warum jetzt Solarkirchen Unser Projekt Solarkirchen Die Technik Die Finanzierung Die nächsten Schritte Diskussion Warum Solarkirchen? Klimaschutz ist nicht nur ein Gebot

Mehr

Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments

Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments Investor Max Mustermann Gesamtinvestition 15. Anlage Eckdaten Finanzielle Eckdaten erstes Jahr Anlagentyp Dachanlage Nettoanlagenpreis

Mehr

Prognoserechnung Photovoltaikanlage

Prognoserechnung Photovoltaikanlage 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 Stromertrag [kwh] 9.808 130.767 130.375 129.984 129.594 129.205 128.817 Stromertrag [kwh], nach EEG förderfähig 9.808 130.767 130.375 129.984 129.594 129.205 128.817

Mehr

Umsatzsteuerliche Behandlung bei Solarstrom-Eigenverbrauch

Umsatzsteuerliche Behandlung bei Solarstrom-Eigenverbrauch Umsatzsteuerliche Behandlung bei Solarstrom-Eigenverbrauch Information zur Entscheidung des Bundesministeriums für Finanzen vom 01.04.2009 Problemstellung: Unternehmereigenschaft Bisher machten Betreiber

Mehr

FRAGEBOGEN ZUR GEWINNERMITTLUNG FÜR DAS JAHR:

FRAGEBOGEN ZUR GEWINNERMITTLUNG FÜR DAS JAHR: FRAGEBOGEN ZUR GEWINNERMITTLUNG FÜR DAS JAHR: A. Anschrift des Absenders Name Anschrift B. Persönliche Angaben des Absenders Telefon, Fax, E-Mail Finanzamt, Steuernummer C. Anschaffung der Anlage/Abschreibungsmöglichkeiten

Mehr

Photovoltaik, Solarthermie und Solarstromspeicher Was ist wann sinnvoll?

Photovoltaik, Solarthermie und Solarstromspeicher Was ist wann sinnvoll? Photovoltaik, Solarthermie und Solarstromspeicher Was ist wann sinnvoll? Klimafreundlich Campen in Rheinland-Pfalz Was macht die Energiewende Deutschland? Koalitionsverhandlungen zur Energiewende: Energiewende

Mehr

Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen und KWK- Anlagen

Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen und KWK- Anlagen Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen und KWK- Anlagen Referent: StB Silvio Lieber Jahrgang 1975 1994 Abitur 2002 Abschluss Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) 2002-2007 Teamleiter Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung

Mehr

Projekt-Kurzbeschreibung. 1. Standort

Projekt-Kurzbeschreibung. 1. Standort Solarstromanlage mit Bürgerbeteiligung LeoSolar6 Haldenkindergarten, Kinderhaus Warmbronn, Regenbogenkindergarten Höfingen, Langbau August-Lämmle-Schule Projekt-Kurzbeschreibung Der Gemeinderat hat am

Mehr

25 Jahre Photovoltaik in Berlin

25 Jahre Photovoltaik in Berlin 25 Jahre Photovoltaik in Berlin Vattenfall Langzeitauswertungen Berliner PV-Anlagen Lothar Block, Vattenfall Europe Sales GmbH Energiedienstleistungen Erste PV-Anlage der Bewag Standort: Machnower Straße

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen 17.07.2015 Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages Sehr geehrte Interessenten, als besonderen Service und Anregung stellen wir Ihnen

Mehr

Photovoltaikanlagen. - Gesetzliche Grundlagen - -Technische Ausführung - - Wirtschaftlichkeit -

Photovoltaikanlagen. - Gesetzliche Grundlagen - -Technische Ausführung - - Wirtschaftlichkeit - Michael Luks; info@ineg-energie.de Photovoltaikanlagen - Gesetzliche Grundlagen - -Technische Ausführung - - Wirtschaftlichkeit - 1 Wer ist die ineg? Die ineg ist ein genossenschaftlich geprägtes und organisiertes

Mehr

6,50 m. 10,00 m. PV Manager 3.9.1126.4 / 20497. Blatt: 1

6,50 m. 10,00 m. PV Manager 3.9.1126.4 / 20497. Blatt: 1 1 2 3 4 5 6 7 8 A B C 6,50 m D E Dachzeichnung, Schrägdach 1 Modulfeldansicht Muster Projekt-Nr.: 2011_EFH Nennleistung: 5,67 kwp; 27 x IBC PolySol 210 VG; L x B x H: 1650 mm x 951 mm x 46 mm Name Datum

Mehr

Solar-Spar-Paket. Setzen Sie mit energis auf Strom vom eigenen Dach. Sie produzieren den Strom für Ihr Eigenheim selbst und sparen Stromkosten.

Solar-Spar-Paket. Setzen Sie mit energis auf Strom vom eigenen Dach. Sie produzieren den Strom für Ihr Eigenheim selbst und sparen Stromkosten. Sparbuch Setzen Sie mit energis auf Strom vom eigenen Dach. Sie produzieren den Strom für Ihr Eigenheim selbst und sparen Stromkosten. Sie machen sich heute und in Zukunft unabhängiger von der allgemeinen

Mehr

Ich plane eine eigene Photovoltaik-Anlage. 03. Juni 2015

Ich plane eine eigene Photovoltaik-Anlage. 03. Juni 2015 Anfang 19.00 Uhr 1 Ich plane eine eigene Photovoltaik-Anlage 03. Juni 2015 Team **** * Martina Schiller Willy Kanow Jan Eberhard Woelk Klaus Brüning Ralph Behrens Udo Sauerbrey Nur noch grüner Strom ab

Mehr

In Photovoltaik investieren

In Photovoltaik investieren In Photovoltaik investieren Aktuelle Rahmenbedingungen Herzlich Willkommen! DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua Wie groß ist der deutsche PV-Markt? EEG- Novelle

Mehr

Steuerliche Konzepte für Vermieter und BHKW-Betreiber

Steuerliche Konzepte für Vermieter und BHKW-Betreiber Steuerliche Konzepte für Vermieter und BHKW-Betreiber Fachtag Strom- und Wärmeversorgung mit Blockheizkraftwerken am 23. Juli 2010 in Stuttgart Hans Joachim Gerlach Wirtschaftsprüfer Steuerberater über

Mehr

Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT. Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen

Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT. Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen PV-PRIVAT Lust auf Sonnenstrom Energie mit klaren Vorteilen Die Sonne ist unsere große,

Mehr

Konzept Bürgersolarkraftwerk Wörthsee

Konzept Bürgersolarkraftwerk Wörthsee Konzept Bürgersolarkraftwerk Wörthsee Auf der Südseite des Lärmschutzwalles der A 96 in dem Abschnitt zwischen der Ostseite des Tunnels und der Anschlussstelle Wörthsee findet sich eine geeignete Fläche,

Mehr

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE Vorwort: Studien verdeutlichen: Eine ökologische Neuorientierung der Energieversorgung ist machbar und notwendig! Erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser und ein effizienter Energieeinsatz vermeiden

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt.

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Investieren in die Zukunft Stand März 2014 Investitionsobjekt:

Mehr

Öko-Strom macht weiter Profit

Öko-Strom macht weiter Profit PRESSEINFORMATION August 2014 Öko-Strom macht weiter Profit Für Eigenheime: Strom selbst nutzen, neue Batteriespeicher, Förderungen mit Photovoltaik-Anlagen lässt sich auch künftig umweltfreundlich bares

Mehr

TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER

TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER www.solarbetreiber.de 5 TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER Überreicht durch: CLUB DER SOLARBETREIBER Der Deutsche Solarbetreiber- Club setzt sich für die Interessen und Bedürfnisse der über eine Million Photovoltaikbetreiber

Mehr

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung Einspeisevergütung für im Kalenderjahr 2015 neu in Betrieb genommene Eigenerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG vom 21.07.2014 (EEG 2014) Grundlage: Zum 1. August 2014 ist das novellierte

Mehr

Strom ist teuer? Sonne gibt s gratis!

Strom ist teuer? Sonne gibt s gratis! Strom ist teuer? Sonne gibt s gratis! Die Sonne als Energielieferant ist praktisch unerschöpflich weltweit frei verfügbar und völlig KOSTENLOS. Nutzen Sie die Chance und verkaufen Sie Ihren produzierten

Mehr

19.02.2011 Mit Solarstrom zum Energiemanager

19.02.2011 Mit Solarstrom zum Energiemanager 1 Mit Solarstrom zum Energiemanager Eigenverbrauch die clevere Alternative 2 Themen Grundsätzliches Vergütung Steuern Technik Aussicht 3 Das optimale Dach Südausrichtung oder alternativ Ost-West-Dächer

Mehr

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Werden Sie unabhängiger von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Logo Ihre Vorteile auf einen Blick: Unabhängige Zukunft Sie werden unabhängiger vom örtlichen Stromversorger, zukünftigen

Mehr

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte-

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte- Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte- Inhaltsverzeichnis Seite 1. Grundlagen 2 1.1. wirtschaftliche Aspekte 2 1.2. steuerliche Aspekte 2 2. Steuern 4 2.1. Ertragssteuern

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit DIE DIE Von KRAFT A bis Z DER alles SONNE drin IM IM das LEASING Top-Angebot BEI BEI Von A wie VOLLER Aufmaß bis Z wie Zähler BONITÄT setzen bei HANSESUN

Mehr

Tauberfranken Solar Plus

Tauberfranken Solar Plus Tauberfranken Solar Plus Bad Mergentheim Steffen Heßlinger und Dr. Clemens Bloß Warum bietet das Stadtwerk Tauberfranken Photovoltaikanlagen an? 2 Photovoltaikanlagen inzwischen wichtiger Bestandteil der

Mehr

"Miete dir eine Photovoltaikanlage!"

Miete dir eine Photovoltaikanlage! "Miete dir eine Photovoltaikanlage!" Nutzung von PV-Anlagen zur Minderung des Strombezugs aus dem öffentlichen Netz Die Losung der Zukunft Der Ansatz PV mieten! ermöglicht Gebäudeeigentümern ohne Einsatz

Mehr

DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime

DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime ...IM INTERVIEW 2 DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime Die Erzeugungskosten für Sonnenstrom sind auf Grund stark gefallener Preise für Photovoltaik-Technik,

Mehr

Expose Solarkraftwerk Wünschendorf, Thüringen

Expose Solarkraftwerk Wünschendorf, Thüringen Expose Solarkraftwerk Wünschendorf, Thüringen Solarpark Wünschendorf Seite 1 Inhalt Das Solarkraftwerk Wünschendorf auf einen Blick...3 Standortbild 4 Belegungsplan.. 4 Wirtschaftliche und Technische Rahmendaten.5

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

So finde ich den richtigen PV-Fachmann.

So finde ich den richtigen PV-Fachmann. So finde ich den richtigen PV-Fachmann. Elektrotechniker-Meister Joachim Richers www.elektro-richers.de Stand: Juni 2013 1 Themenliste o o o o o o Preisentwicklung auf dem PV-Markt Qualitätsansprüche an

Mehr

Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren.

Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren. Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren. Das Mein Sonnendach-Prinzip Mit einer gemieteten Solaranlage werden Sie unabhängiger vom Strompreis

Mehr

1_Bauabschnitt_klein. Anlagengröße 2,64 kwp 1,00 2,64 kwp Erläuterungen: pro kwp Gesamt Bemerkung

1_Bauabschnitt_klein. Anlagengröße 2,64 kwp 1,00 2,64 kwp Erläuterungen: pro kwp Gesamt Bemerkung 1_Bauabschnitt_klein Wirtschaftlichkeitsberechnung (WB-V2.23_InWEnt_040423.sxc) Projekt Bürger-Solarpark InWEnt-Feldafing, Berechnung mit Zahlen für Mitte 2004 23. April 2004 16 Monokristalline Silizium

Mehr

Michael Unfried. Photovoltaik Strom von der Sonne. Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen. Ing. Franz Patzl

Michael Unfried. Photovoltaik Strom von der Sonne. Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen. Ing. Franz Patzl Photovoltaik Strom von der Sonne Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen Ing. Franz Patzl Abteilung Energiewesen und Strahlenschutzrecht (WST6) Geschäftsstelle für Energiewirtschaft

Mehr

Solarsiedlung Schaffrath - Photovoltaik auf Bestandsobjekten. Ein Projekt der THS Wohnen GmbH

Solarsiedlung Schaffrath - Photovoltaik auf Bestandsobjekten. Ein Projekt der THS Wohnen GmbH Solarsiedlung Schaffrath - Photovoltaik auf Bestandsobjekten Ein Projekt der THS Wohnen GmbH Solarstadt Gelsenkirchen Stadt der Energie Gelsenkirchen ist aus Tradition eine Stadt der Energie. Als eine

Mehr

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen IHK-Informationsveranstaltung Erneuerbare Energien in Unternehmen Neue Modelle Solarstrom zu nutzen Vertrieb AG. 19.03.2015 Philipp Birkenstock Vertrieb AG 19.03.2015 SEITE 1 Die Struktur der AG AG Power

Mehr

pachten selbst erzeugen sparen

pachten selbst erzeugen sparen pachten selbst erzeugen sparen So lohnt sich Ihre eigene Energiewende Gewerblich genutzte Gebäude mit großen Dachflächen sind die ideale Basis für eine Photovoltaikanlage. Sie bieten Immobilieneigentümern

Mehr

BHKW im Spannungsfeld zwischen vorgeblichem Steuersparmodell und solidem Geschäft

BHKW im Spannungsfeld zwischen vorgeblichem Steuersparmodell und solidem Geschäft BHKW im Spannungsfeld zwischen vorgeblichem Steuersparmodell und solidem Geschäft Über die steuerrechtlichen Grundlagen des BHKW- Betriebs Rüdiger Quermann Wieso Spannungsfeld Beteiligungsmodelle Erhoffte

Mehr

Aktuelle und zukünftige Betriebs- und Unterhaltskosten von PV-Anlagen

Aktuelle und zukünftige Betriebs- und Unterhaltskosten von PV-Anlagen 7. Nationale Photovoltaik Tagung 8. November 2007 Aktuelle und zukünftige Betriebs- und Unterhaltskosten von PV-Anlagen Peter Toggweiler, Sandra Stettler, Sebastian Reich INHALT 1.) Projekthintergrund

Mehr

Technische und wirtschaftliche Aspekte der Zwischenspeicherung von Solarenergie zur Steigerung des Direktverbrauchs

Technische und wirtschaftliche Aspekte der Zwischenspeicherung von Solarenergie zur Steigerung des Direktverbrauchs Technische und wirtschaftliche Aspekte der Zwischenspeicherung von Solarenergie zur Steigerung des Direktverbrauchs Dipl.-Ing. Jonathan Blanz, Dipl.-Ing. Martin Rothert, Dipl.-Ing. Volker Wachenfeld SMA

Mehr

Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh

Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh Mit Energie in die Zukunft Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh Generalversammlung der Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Energie eg Königreich Flieden am 28. Februar 2013 Dirk Schäfer Projektleiter,

Mehr

6,50 m. 10,00 m. PV Manager 3.8.1103.4 / 20497. Blatt: 1

6,50 m. 10,00 m. PV Manager 3.8.1103.4 / 20497. Blatt: 1 1 2 3 4 5 6 7 8 A B C 6,50 m D E Dachzeichnung, Schrägdach 1 Modulfeldansicht Muster Projekt-Nr.: 2011_EFH Nennleistung: 5,67 kwp; 27 x IBC PolySol 210 VG; Länge x Breite: 1650 mm x 951 mm Name Datum bearbeitet

Mehr

47 ESt & USt Besteuerung von Photovoltaikanlagen EStG 6, 15 & UStG 2, 15

47 ESt & USt Besteuerung von Photovoltaikanlagen EStG 6, 15 & UStG 2, 15 47 47 ESt & USt EStG 6, 15 & UStG 2, 15 Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wurde 2012 wesentlich geändert mit teils erheblicher Auswirkung auf die steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen. Es

Mehr

Photovoltaik. Erneuerbare Energien kosten nicht die Welt. - umweltfreundlicher und profitabler Strom. 16. Juni 2009 lokale Agenda 21 Trier

Photovoltaik. Erneuerbare Energien kosten nicht die Welt. - umweltfreundlicher und profitabler Strom. 16. Juni 2009 lokale Agenda 21 Trier Photovoltaik - umweltfreundlicher und profitabler Strom 16. Juni 2009 lokale Agenda 21 Trier Holger Gretzschel Bankkaufmann, mehr als 30 Jahre im mittleren Management einer deutschen privaten Universalbank

Mehr