Mediadaten Advertorial. Advertorial Mediadaten Apple Neues iphone, neue Bezahldienste. Berkshire Hathaway Jubiläum ohne Jubel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mediadaten 2016. Advertorial. Advertorial Mediadaten 2016. Apple Neues iphone, neue Bezahldienste. Berkshire Hathaway Jubiläum ohne Jubel"

Transkript

1 P f l i c h t b l a t t d e r b ö r s e n f r a n k f u r t d ü s s e l d o r f s t u t t g a r t h a m b u r g b e r l i n m ü n c h e n Mediadaten Sonntag, 30. August 2015 Apple Neues iphone, neue Bezahldienste Berkshire Hathaway Jubiläum ohne Jubel Zuckerberg Der Benutzer von Milliarden Advertorial Mercedes S-Klasse wieder als Cabrio Martin Winterkorn VW: profitabler als gedacht Warum diese aktie jetzt ein kauf sein könnte Seite 1

2 Advertorial BÖRSE am Sonntag, Deutschlands erfolgreiches Online- und Print-Magazin zum Thema Börse und Finanzen, wird wöchentlich an Abonnenten versandt. Mit der themenspezifischen Kompakt-Reihe zertifikate kompakt, fonds kompakt, trading kompakt erreichen Sie zusammen mehr als Abonnenten. Ihr Advertorial wird als PDF gestaltet und bietet damit, neben den positiven Effekten einer herkömmlichen Printanzeige, zusätzlich die Interaktivität des Internets. AdvertoriAl vontobel europe S.A. Höhere Renditechancen Der Markt strebt weiter nach oben, doch auf Rückschläge müssen Anleger vorbereitet sein. Investoren können Chancen nutzen und sich mit Kupon und Teilschutzmechanismus doppelt vor Kursverlusten schützen. Mit einem Advertorial in BÖRSE am Sonntag und der kompakt - Reihe-Magazine können Sie Ihre Zielgruppe auf besonderer Weise ansprechen! Ein Advertorial, also ein redaktioneller Beitrag mit werblicher Zielsetzung, macht es möglich, Ihre Zielgruppe auf ganz besonderer Weise anzusprechen. Nutzen Sie das redaktionelle Instrument, um Interessenten von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung fundiert zu überzeugen. Ihre Botschaft wird im Look and Feel des jeweiligen Börsenmagazins gestaltet und kann zusätzlich durch vielseitige Interaktivitätsinstrumente veredelt werden. Ein optimales optisches Ergebnis trifft inhaltsreiche Botschaft! Inhaltsverzeichnis Publikationen Seite 3 Formate und Preise Seite 4 Richtlinien Seite 5 Kontakte Seite 6 Redaktionelles Profil Seite 7 Referenzkunden Seite 8 Um die weltweite Wirtschaftslage ist es alles andere als rosig bestellt. Die Weltbank geht davon aus, dass die globale Konjunktur um 3 Prozent schrumpfen dürfte. Für das exportstarke Deutschland hätte dies ernste Konsequenzen und könnte zu einem Konjunkturrückgang um bis zu 7 Prozent führen. Dessen ungeachtet signalisierten aber viel beachtete Indikatoren, wie Kennzahlen von Wirtschaftsforschungsinstituten, dass sich offenbar bereits ein Silberstreif am Horizont abzeichnet. So legte der ZEW-Index zu den Konjunkturerwartungen im Juni überraschend deutlich von 31,1 auf 44,8 Punkte zu, und das ist bereits die achte Erhöhung in Folge. Auch die Erwartungen für die Eurozone hellten sich im Juni auf: Der entsprechende Index stieg um 14,2 Zähler auf 42,7 Punkte. Offenbar gehen die monatlich vom ZEW befragten Analysten, Volkswirte und professionellen Anleger davon aus, dass sich die Wirtschaft gegen Jahresende erholt. Chancen der Märkte nutzen Der deutsche Aktienmarkt scheint den Aufschwung schon vorweg zu nehmen: Der DAX konnte zuletzt die Punkte- Hürde überwinden, bevor die Kurse wieder nachgaben. Diese Entwicklung zeigt, wie wichtig es für risikobewusste Investoren derzeit ist, bei Engagements auf Rücksetzer eingestellt zu sein. Denn auch wenn die Märkte aufwärtsstreben, kann es jederzeit zu Korrekturen kommen. Mit Protect-Multi-Anleihen stehen Anlegern jedoch Investmentprodukte zur Verfügung, mit denen sie auch in solchen schwierigen Marktphasen optimal agieren und Chancen nutzen können. Sie ermöglichen besonders hohe Renditechancen bei überschaubarem Risiko. Besonderer Reiz durch mehrere Basiswerte Denn wie klassische Aktienanleihen weisen sie attraktive Kupons auf, deren Zahlung dem Anleger in jedem Fall garantiert wird. Dieser Kupon federt Kursverluste bereits in einem gewissen Rahmen ab. Ein weiterer Teilschutzmechanismus in Form einer Barriere schützt Investoren zusätzlich vor moderaten Verlusten der Basiswerte. Die Besonderheit von Proctect-Multi-Aktienanleihen besteht darin, dass sie sich auf zwei oder drei Aktien attraktiver Unternehmen beziehen. Für die Rückzahlung der Anleihe ist damit nicht die Entwicklung eines Basiswertes, sondern mehrerer Basiswerte entscheidend. Das erhöht zwar den Risikocharakter, dafür sind sie aber auch mit besonders hohen Kupons ausgestattet. Bei Protect-Multi-Aktienanleihen ist jeder Basiswert an eine Barriere gebunden, um die Rückzahlung zum Nominalbetrag abzusichern. Verletzt keiner der Basiswerte diese Barriere während der Laufzeit, so wird die Anleihe vollständig zurückgezahlt. Auch wenn ein oder mehrere Basiswerte die Barriere verletzen, sich dann aber wieder erholen und am Ende der Laufzeit alle Basiswerte auf oder über dem Basispreis notieren, erhalten Investoren den Nennbetrag. Wird die Barriere von einem oder mehreren Basiswerten verletzt und gelingt es nicht allen Basiswerten, sich bis zum Laufzeitende bis zum Niveau des Basispreises zu erholen, erfolgt die Rückzahlung in Form von Aktien. Dabei werden die Aktien des Basiswerts mit der schwächsten Performance geliefert. Das bedeutet, selbst bei moderat sinkenden Kursen der Basiswerte haben Investoren die Chance auf attraktive Renditen, solange die jeweiligen Barrieren nicht verletzt wurden. Beispiel für Protect-Multi-Aktienanleihe Typ Protect-Multi-Aktienanleihe Basiswerte E.ON, RWE WKN VFP1NN ISIN DE000VFP1NN3 Emissionsdatum Fälligkeitstag Bewertungstag Kupon Total bei Emission 11,30 % Währung Rückzahlung EUR Allein maßgeblich sind die jeweiligen Wertpapierprospekte, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Kaiserstraße 6, Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter zum Download verfügbar sind. Ihr Advertorial wird im Magazin als solches gekennzeichnet werden. 01 BÖrSe am Sonntag 40/09 Seite 2

3 publikationen Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit einem Advertorial in unserem Börsenmagazin BÖRSE am Sonntag oder in einem der themenspezifischen kompakt Publikationen, die als Sonderteile in der BÖRSE am Sonntag publiziert werden. BÖRSE am Sonntag trading kompakt Pflichtblatt der börsen düsseldorf stuttgart hamburg berlin münchen J u b i l äu m Auf über 30 Seiten beleuchtet die Redaktion in verschiedenen Rubriken das aktuelle Finanzgeschehen und informiert über die neuesten Nachrichten. Der Leser erhält konkrete Rohstoff-, Zertifikate-, Investmentfonds- und Aktienempfehlungen. BMW Zudem werden ein besonders interessanter Markt intensiv beleuchtet und ein viel versprechendes Unternehmen analysiert. Die Rubrik Spezial ist einem wöchentlich wechselnden, interessanten Themengebiet aus dem Finanzbereich gewidmet. Die BÖRSE am Sonntag erscheint wöchentlich mit einer Reichweite von Abonnenten. Kopf der Woche: Steve Ballmer > Seite 4 Unternehmen der Woche: Amazon > Seite 10 Gefährlicher Höhenflug Markt im Fokus: Italien > Seite 5 Rohstoff der Woche: Sojabohnen > Seite 19 Bald unter dem Rettungsschirm? Blüte hinkt hinterher Industriemetalle im Rallyemodus C h a r t C h e c k > S e i t e 11 PACCAR, Activision Blizzard, Fresenius Medical Care R o h s t o f f e c k e > S e i t e 12 Foto: BMW US-Öl Zwischen Fracking und Krisen muß einen Gang zurückschalten Monkeyman mobilisiert Microsoft Ak tuell > Seite 3 Ganz dem Thema Trading und Charttechnik widmet sich trading kompakt. Das Magazin zeigt aktuelle Handelschancen auf, unterstützt Trader mit zahlreichen Chartanalysen und informiert über die neuesten Entwicklungen bei Handelssoftware und Tools. Egal, ob es um das Trading von Hebelzertifikaten, Optionsscheinen, CFDs, oder den Forex-Handel, aber auch die Chancen bei Rohstoffen geht, trading kompakt gibt wertvolle Tipps und vermittelt vielfältige Informationen. trading kompakt erscheint erscheint alle zwei Monate in einem Sonderteil der BÖRSE am Sonntag. 08/ August Sonntag, 21. Juli 2013 AKtie der Woche > Seite 7 kompakt trading Titelgeschichte > Seite 6 Rohstoffe Vom Seitwärtstrend profitieren fonds kompakt zertifikate kompakt In fonds kompakt dreht sich alles um das Thema Investmentfonds. Während im Bereich Schwerpunkt Fondstypen wie z.b. Branchen- oder Sektorenfonds beleuchtet werden, wird bei dem Fonds im Fokus ein einzelner Fonds in den Vordergrund gestellt. Die Redaktion spürt Trends der Fondsbranche auf und macht auf Chancen an den Finanzmärkten aufmerksam. Fundierten Hintergrundberichten und Branchennews sowie interessante Informationen von Branchenexperten in Fondsporträts und Interviews runden das Magazin ab. fonds kompakt erscheint erscheint alle zwei Monate in einem Sonderteil der BÖRSE am Sonntag. zertifikate kompakt befasst sich mit Wissenswertem rund um das Thema Zertifikate. Neben einem interessanten Titelthema und den aktuellen Nachrichten wird in jeder Ausgabe ein Zertifikat auf Herz und Nieren geprüft und bei besonders herausragenden Eigenschaften mit dem zertifikate kompakt-gütesiegel ausgezeichnet. In den sich abwechselnden Rubriken Spezial und Wissen kompakt erhält der Leser Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Zertifikate-Konstruktionen und erfährt, für welche Marktsituation diese geeignet sind. zertifikate kompakt erscheint erscheint alle zwei Monate in einem Sonderteil der BÖRSE am Sonntag. Seite 3

4 Einleitungstext... Deutschen Bank hat deshalb eine Inflations-Schutz-Anleihe aufgelegt, die noch bis zum 26. Juni gezeichnet werden kann. Der erste Handelstag ist dann der 29. Juni. Die Anleihe besitzt eine Laufzeit von 5,5 Jahren bis zum 30. Dezember Um die Zinsen der Anleihe vor steigender Inflation zu schützen, orientiert sich das Papier an der Wertentwicklung des Verbraucherpreisindex für die Eurozone (Basiswert). Der Verbraucherpreisindex spiegelt die Entwicklung der Inflationsrate im Euroraum wider. Fließtext Seite 1... Lorem ipsum dolor Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore diam nonummy nibh euismod tincidunt euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi ut laoreet dolore magna aliquam erat magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis quis nostrud exerci tation ullamcorper exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in commodo consequat. Duis autem vel hendrerit in vulputate velit esse molestie eum iriure dolor in hendrerit in vulputate Duis autem vel eum iriure dolor in consequat, vel illum dolore eu feugiat velit esse molestie consequat, vel illum hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat iusto odio dignissim qui blandit praesent nulla facilisis at vero et accumsan et dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui nulla facilisis at vero et accumsan et iusto luptatum zzril delenit augue duis dolore blandit praesent luptatum zzril delenit odio dignissim qui blandit praesent te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor augue duis dolore te feugait nulla facilisi. luptatum zzril delenit augue duis dolore sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor diam nonummy nibh euismod tincidunt Lorem ipsum dolor sit amet, sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed ut laoreet dolore magna aliquam erat consectetuer adipiscing elit, sed diam diam nonummy nibh euismod tincidunt volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, nonummy nibh euismod tincidunt ut ut laoreet dolore magna aliquam erat laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis quis nostrud exerci tation ullamcorper ullamcorper suscipit lobortis nisl ut volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation nostrud exerci tation ullamcorper suscipit suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum autem vel eum iriure dolor in hendrerit in aliquip ex ea commodo consequat. Duis lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure iriure dolor in hendrerit in vulputate velit vulputate velit esse molestie consequat, dolor in hendrerit in vulputate velit esse esse molestie consequat, vel illum dolore molestie consequat, vel illum dolore eu eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id Lorem ipsum dolor sit amet, option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. consectetuer adipiscing elit. quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Einleitungstext... Deutschen Bank hat deshalb eine Inflations-Schutz-Anleihe aufgelegt, die noch bis zum 26. Juni gezeichnet werden kann. Der erste Handelstag ist dann der 29. Juni. Die Anleihe besitzt eine Laufzeit von 5,5 Jahren bis zum 30. Dezember Um die Zinsen der Anleihe vor steigender Inflation zu schützen, orientiert sich das Papier an der Wertentwicklung des Verbraucherpreisindex für die Eurozone (Basiswert). Der Verbraucherpreisindex spiegelt die Entwicklung der Inflationsrate im Euroraum wider. Fließtext Seite 1... Lorem ipsum dolor Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore diam nonummy nibh euismod tincidunt euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi ut laoreet dolore magna aliquam erat magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis quis nostrud exerci tation ullamcorper exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in commodo consequat. Duis autem vel hendrerit in vulputate velit esse molestie eum iriure dolor in hendrerit in vulputate Duis autem vel eum iriure dolor in consequat, vel illum dolore eu feugiat velit esse molestie consequat, vel illum hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat iusto odio dignissim qui blandit praesent nulla facilisis at vero et accumsan et dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui nulla facilisis at vero et accumsan et iusto luptatum zzril delenit augue duis dolore blandit praesent luptatum zzril delenit odio dignissim qui blandit praesent te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor augue duis dolore te feugait nulla facilisi. luptatum zzril delenit augue duis dolore sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor diam nonummy nibh euismod tincidunt Lorem ipsum dolor sit amet, sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed ut laoreet dolore magna aliquam erat consectetuer adipiscing elit, sed diam diam nonummy nibh euismod tincidunt volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, nonummy nibh euismod tincidunt ut ut laoreet dolore magna aliquam erat laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis quis nostrud exerci tation ullamcorper ullamcorper suscipit lobortis nisl ut volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation nostrud exerci tation ullamcorper suscipit suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum Duis autem vel eum iriure dolor in aliquip ex ea commodo consequat. lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure iriure dolor in hendrerit in vulputate velit hendrerit in vulputate velit esse molestie dolor in hendrerit in vulputate velit esse esse molestie consequat, vel illum dolore consequat, vel illum dolore eu feugiat molestie consequat, vel illum dolore eu eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit iusto odio dignissim qui blandit praesent nulla facilisis at vero et accumsan et feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue luptatum zzril delenit augue duis dolore. praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam dignissim qui blandit praesent luptatum duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend zzril delenit augue duis dolore te feugait liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer placerat Lorem ipsum dolor sit amet, hendrerit in vulputate velit esse molestie adipiscing elit, sed diam nonummy nibh consectetuer adipiscing elit, sed diam consequat, vel illum dolore eu feugiat euismod tincidunt ut laoreet dolore nonummy nibh euismod tincidunt ut nulla facilisis at vero et accumsan et magna aliquam erat volutpat. Ut wisi laoreet dolore magna aliquam erat iusto odio dignissim qui blandit praesent enim ad minim veniam, quis nostrud volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, luptatum zzril delenit augue duis dolore exerci tation ullamcorper suscipit lobortis quis nostrud exerci tation ullamcorper te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea cum soluta nobis eleifend option congue Duis autem vel eum iriure dolor in commodo consequat. Duis autem vel nihil imperdiet doming id quod mazim hendrerit in vulputate velit esse molestie eum iriure dolor in hendrerit in vulputate placerat facer possim assum. consequat, vel illum dolore eu feugiat velit esse molestie consequat, vel illum nulla facilisis at vero et accumsan et dolore eu feugiat nulla facilisis at vero Lorem ipsum dolor sit amet, iusto odio dignissim qui blandit praesent et accumsan et iusto odio dignissim qui consectetuer adipiscing elit, sed diam luptatum zzril delenit augue duis dolore blandit praesent luptatum zzril delenit nonummy nibh euismod tincidunt ut te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor augue duis dolore te feugait nulla facilisi. laoreet dolore magna aliquam erat sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, diam nonummy nibh euismod tincidunt adipiscing elit, sed diam nonummy nibh quis nostrud exerci tation ullamcorper ut laoreet dolore magna aliquam erat euismod tincidunt ut laoreet dolore suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, magna aliquam erat volutpat. Ut wisi commodo consequat. Duis autem vel quis nostrud exerci tation ullamcorper enim ad minim veniam, quis nostrud eum iriure dolor in hendrerit in vulputate suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum exerci tation ullamcorper suscipit lobortis velit esse molestie consequat, vel illum nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. dolore eu feugiat nulla facilisis at vero iriure dolor in hendrerit in vulputate velit Duis autem vel eum iriure dolor in et accumsan et iusto odio dignissim qui esse molestie consequat, vel illum dolore hendrerit in vulputate velit esse molestie blandit praesent luptatum zzril delenit eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit consequat, vel illum dolore eu feugiat augue duis dolore te feugait nulla facilisi. nulla facilisis at vero et accumsan et Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer praesent luptatum zzril delenit augue iusto odio dignissim qui blandit praesent adipiscing elit, sed diam nonummy nibh duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam luptatum zzril delenit augue duis dolore euismod tincidunt ut laoreet dolore liber tempor cum soluta nobis eleifend te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor magna aliquam erat volutpat. Ut wisi option congue nihil imperdiet doming id cum soluta nobis eleifend option congue enim ad minim veniam, quis nostrud quod mazim placerat facer possim assum. nihil imperdiet doming id quod mazim exerci tation ullamcorper suscipit lobortis placerat facer possim assum. nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Lorem ipsum dolor sit amet, Duis autem vel eum iriure dolor in consectetuer adipiscing elit, sed diam Lorem ipsum dolor sit amet, hendrerit in vulputate velit esse molestie nonummy nibh euismod tincidunt ut consectetuer adipiscing elit, sed diam consequat, vel illum dolore eu feugiat laoreet dolore magna aliquam erat nonummy nibh euismod tincidunt ut nulla facilisis at vero et accumsan et volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, laoreet dolore magna aliquam erat iusto odio dignissim qui blandit praesent quis nostrud exerci tation ullamcorper volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, luptatum zzril delenit augue duis dolore suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea quis nostrud exerci tation ullamcorper te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor commodo consequat. Duis autem vel suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea cum soluta nobis eleifend option congue eum iriure dolor in hendrerit in vulputate commodo consequat. Duis autem vel nihil imperdiet doming id quod mazim velit esse molestie consequat, vel illum eum iriure dolor in hendrerit in vulputate placerat facer possim assum. dolore eu feugiat nulla facilisis at vero velit esse molestie consequat, vel illum et accumsan et iusto odio dignissim qui dolore eu feugiat nulla facilisis at vero Lorem ipsum dolor sit amet, blandit praesent luptatum zzril delenit et accumsan et iusto odio dignissim qui consectetuer adipiscing elit, sed diam augue duis dolore te feugait nulla facilisi. blandit praesent luptatum zzril delenit nonummy nibh euismod tincidunt ut Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer augue duis dolore te feugait nulla facilisi. laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh nostrud exerci tation ullamcorper suscipit euismod tincidunt ut laoreet dolore lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo magna aliquam erat volutpat. Ut wisi consequat. Duis autem vel eum iriure enim ad minim veniam, quis nostrud dolor in hendrerit in vulputate velit esse exerci tation ullamcorper suscipit lobortis molestie consequat, vel illum dolore eu Lorem ipsum dolor sit amet, nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. feugiat nulla facilisis at vero et accumsan. consectetuer adipiscing elit. Duis autem vel eum iriure dolor in Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Formate und Preise A: Einseitiges Advertorial Ihr Text wird einseitig im Layout des Börsenmagazins gestaltet. B: Zweiseitiges Advertorial Ihr Text wird zweiseitig im Layout des Börsenmagazins gestaltet. Überschrift: ca. 35 Zeichen Einleitung: max. 600 Zeichen Text: max Zeichen Gesamttextlänge: max Zeichen (Alle Zeichenangaben inkl. Leerzeichen) Headline, Lorem ipsum dolor sit amet Ihr Logo Überschrift: ca. 35 Zeichen Einleitung: max. 600 Zeichen Text: max Zeichen Gesamttextlänge: max Zeichen (Alle Zeichenangaben inkl. Leerzeichen) Headline, Lorem ipsum dolor sit amet Ihr Logo Die Einbindung von Logos, Grafiken oder Charts ist möglich. Bitte beachten: Die Textmenge reduziert sich der Größe der einzubindenden Grafiken und Charts entsprechend! Sonderformate sind auf Anfrage möglich. Preise Publikationen A: einseitig B: zweiseitig BÖRSE am Sonntag EUR EUR trading kompakt EUR EUR fonds kompakt EUR EUR zertifikate kompakt EUR EUR Die Einbindung von Logos, Grafiken oder Charts ist möglich. Bitte beachten: Die Textmenge reduziert sich der Größe der einzubindenden Grafiken und Charts entsprechend! Die Advertorials sind vom Kunden bitte direkt an die Weimer Media Group zu liefern. Wir erstellen keine Texte, bzw. Advertorials im Kundenauftrag, korrigieren aber die eingegangenen Advertorials in Abstimmung mit dem Kunden und nehmen Veränderungen, so nötig, bei den angelieferten Texten und Bildern vor. Kosten für Bildrechte werden weiterberechnet. Seite 4

5 Richtlinien Aus den Ihrerseits zur Verfügung gestellten Texten, Bildern, Logos und Grafiken erstellt Weimer Media Group GmbH Ihr Advertorial im Layout des jeweiligen Börsenmagazins. Auf Wunsch kann Ihr Text zusätzlich korrigiert/lektoriert werden. Gegen Aufpreis kann Weimer Media Group GmbH die Texte für Ihr Advertorial erstellen. Anlieferung Die Anlieferung der kompletten Daten (lektorierter Text, Bilder, Grafiken, Charts, Logo) muss spätestens 5 Werktage vor Erscheinungstermin an die -Adresse erfolgen. Freigabe Der Kunde benennt einen zur Freigabe berechtigten Ansprechpartner mit -Adresse und Telefonnummer. Änderungen Änderungswünsche müssen spätestens 2 Tage vor Erscheinungstermin bei der Weimer Media Group eingehen. Korrekturen Eine Korrektur ist im Preis des Advertorials eingeschlossen. Weitere Korrekturen werden mit einem Stundensatz von 120 Euro berechnet. Dateiformate Lektorierter Text inkl. Überschrift, Einleitung und ggfs. Unterüberschriften als Word-Dokument Tabellen als Excel-Datei Grafiken und Logo als Vektorgrafik (EPS, AI) Bilder und Charts im Format png oder jpg. Druckqualität (300 dpi). Gewünschte Darstellungsgröße für die Grafiken (1, 2, 3 Spalten) bitte angeben. Seite 5

6 KONTAKTE Besucheradresse Weimer Media Group GmbH Maximilianstraße München Postadresse Weimer Media Group GmbH Steinmetzplatz Tegernsee Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Verlagsbüro Getz & Getz Getz & Getz Medienvertretung Stöcker Weg Rösrath Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Anzeigenkoordination Eberhard Weinmann Chef vom Dienst Telefon: +49 (0) Mobil: +49 (0) SEO Elke Westermeier Mobil: +49 (0) Kontakt Michaela Ellen Lenz Verlagsleiterin Mobil: +49 (0) Wolfgang Hansel Anzeigenleiter Telefon: +49 (0) Mobil: +49 (0) Dr. Frederik Gerckens Mediaberater Telefon: +49 (0) Mobil: +49 (0) Dr. Dr. Stefan Groß Ressortleiter Telefon: +49 (0) Mobil: +49 (0) Bankverbindung Commerzbank München BLZ Konto IBAN: DE BIC: DRESDEFF700 USt-Identnr.: DE Seite 6

7 Redaktionelles Profil (Auszug unserer Gastautoren) Dr. Helmut Kaiser (Chef-Volkswirt der Deutschen Bank) Wolfgang Clement (Bundeswirtschaftsminister a. D.) Stefan Schilbe (Chef-Volkswirt von HSBC Trinkaus & Burkhardt) Dr. Dieter Hundt (Arbeitgeberpräsident) Prof. Dr. Manfred Weber (Hauptgeschäftsführer und Vorstandsmitglied des Bankenverbandes) Prof. Dr. Wolfgang Wiegard (Mitglied des Sachverständigenrats der»fünf Wirtschaftsweisen«) Dr. Angela Merkel (Bundeskanzlerin) Reinhard Schlieker (ZDF Wirtschaftskorrespondent) Markus Koch (Kapitalmarktexperte bei DWS Investments) Dr. Ulrich Kater (Chefvolkswirt der DekaBank) Dr. Michael Rogowski (ehemaliger BDI-Präsident) Prof. Michael Hüther (Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln) Seite 7

8 Referenzkunden Seite 8

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem-Ipsum-Test-Gymnasium Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem Ipsum Verfasser: Leitfach: Seminarleiter:

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Name der Projektarbeit

Name der Projektarbeit Auf dieser Seite Bilder einfügen und schön gestalten. Name der Projektarbeit Autor: Pauline Musterfrau Klasse: 9g Projektmitglieder: Paul, Peter, Pauline Betreuer: Herr Müller Projektarbeit GGemS Pönitz

Mehr

Spielplan SaiSon 09/10

Spielplan SaiSon 09/10 Spielplan 1. BundeS liga SaiSon 09/10 Liebe Fußballfreunde und freundinnen! Eine neue Saison der FußballBundesliga steht bevor. Sicher können auch Sie es kaum erwarten, bis in den Stadien wieder der Ball

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

EnBW Corporate Design Personalanzeigen

EnBW Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig)

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) Ärzte Betroffene Information Vorbeugen Informieren Verbinden Auffangen

Mehr

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at Alles rund ums Papier Das richtige Papier für jeden Anlass Papier ist nicht gleich Papier. Mit der Auswahl des richtigen Papiers für jeden Anlass können Sie einen besonders guten Eindruck hinterlassen

Mehr

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht Max Musterfrau Musterstraße 1 11111 Musterstadt Matrikelnummer: 11 11 111 3. Fachsemester Dies ist eine beispielhafte Verwendung der Dokumentvorlage für juristische Hausarbeiten mit OpenOffice.org / StarOffice

Mehr

DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE

DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE KLJB-LOGO Die Gestaltungsgrundsätze im Überblick DAS LOGO Der erste Eindruck zählt Seite 4 Anforderungen Seite 5 Identität Seite 6 Vermaßt Seite 7 FARBE Farbdefinitionen

Mehr

CORPORATE DESIGN. Das Erscheinungsbild der Rausch & Pausch GmbH RAUSCH & PAUSCH GMBH

CORPORATE DESIGN. Das Erscheinungsbild der Rausch & Pausch GmbH RAUSCH & PAUSCH GMBH CORPORATE DESIGN Das Erscheinungsbild der Rausch & Pausch GmbH VORWORT Die Rausch & Pausch GmbH im Fokus Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, jeder neue Tag bringt Veränderungen in unserem Unternehmen,

Mehr

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Technische Hochschule Wildau [FH] Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht Studiengang xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

Mediadaten 2015. Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main. in Kooperation mit

Mediadaten 2015. Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main. in Kooperation mit Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main Mediadaten 2015 WEEKLY NEWSLETTER / BÖRSE AM SONNTAG IN KOOPERATION MIT DIE WELT In turbulenten Zeiten am Finanzmarkt braucht man klare Orientierung

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse Dataforce Analytics Öko-Studie 2016 Beispielanalyse Übersicht Zustimmung zu vorgelegten Aussagen Die zu bewertenden Aussagen lauten wie folgt: Der geringe CO 2 -Ausstoß des Fahrzeugs spielt bei der Auswahl

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

Advertorial. Mediadaten 2011

Advertorial. Mediadaten 2011 Mediadaten 2011 Die finanzpark AG ist ein auf börsen- und finanzaffine Themen spezialisiertes Verlagshaus mit über elfjähriger Erfahrung. Das Flaggschiff, die BÖRSE am Sonntag, eines der größten Online-Börsenmagazine

Mehr

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main Mediadaten 2015 HOTEL-ADVERTORIAL

Mehr

Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.v. Landesvereinigung der Jäger. Corporate Design

Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.v. Landesvereinigung der Jäger. Corporate Design Corporate Design Das Gestaltungshandbuch Ergänzung Februar 2010 Ergänzung Ergänzung 02/2010 Im Februar 2010 gab es eine Aktualisierung zum bestehenden Gestaltungshandbuch: Bitte tauschen Sie die Seite

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual Visuelles Erscheinungsbild n Anwendermanual Das Anwendermanual zum visuellen Erscheinungsbild für die n enthält Informationen und Anleitungen zum praktischen Gebrauch. Es legt die Proportionen Bildmarke/Schrift

Mehr

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Stand Januar 2012 Corporate Design Inhalt Sternenspiegel 3 Logo 4 Farben 5 Schriften 6 Visitenkarte 7 Flyer 8 Faltflyer

Mehr

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign.

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign. Corporate Design * Titel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign Stand Januar 2012 CD i ceramisti 1 Corporate Design * Inhaltsverzeichnis

Mehr

Titel. Universität Mannheim Fakultät für Betriebswirtschaftslehre Lehrstuhl für ABWL und Produktion Prof. Dr. Raik Stolletz Name des Betreuers

Titel. Universität Mannheim Fakultät für Betriebswirtschaftslehre Lehrstuhl für ABWL und Produktion Prof. Dr. Raik Stolletz Name des Betreuers Universität Mannheim Fakultät für Betriebswirtschaftslehre Lehrstuhl für ABWL und Produktion Prof. Dr. Raik Stolletz Name des Betreuers Seminararbeit im Rahmen des Forschungsseminars zu Produktionsmanagement

Mehr

Hypertext Markup Language (HTML) Stefan Rothe, Thomas Jampen

Hypertext Markup Language (HTML) Stefan Rothe, Thomas Jampen Hypertext Markup Language (HTML) Stefan Rothe, Thomas Jampen 2013 09 13 Rechtliche Hinweise Dieses Werk von Stefan Rothe steht unter einer Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 License. Zudem verzichtet

Mehr

edenspiekermann_ wie man sich darstellt, so wird man gesehen.

edenspiekermann_ wie man sich darstellt, so wird man gesehen. edenspiekermann_ wie man sich darstellt, so wird man gesehen. rüschlikon 17.06.2010 Geschäftsberichte sollen Geschäftsberichte sollen informieren Zahlen, Fakten Geschäftsberichte sollen informieren Zahlen,

Mehr

Willkommen. Herzlich willkommen zur 1. Sitzung des Anwenderkreises»Corporate Design der TU Braunschweig«Braunschweig, 16.

Willkommen. Herzlich willkommen zur 1. Sitzung des Anwenderkreises»Corporate Design der TU Braunschweig«Braunschweig, 16. 1 Willkommen Herzlich willkommen zur 1. Sitzung des Anwenderkreises»Corporate Design der TU Braunschweig«Braunschweig, 16. Februar 2009 2 > Agenda Begrüßung und Einführung Vorstellung wirdesign, Intro

Mehr

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog Anlagetrends 2016 Mediadaten + Print-Auflage: 40.500 Exemplare + Kiosk-Belegung: Deutschland + Aktive Verteilung durch Messehostessen zu den Börsentagen 2015/2016 + Online erhältlich im gängigen PDF-Format

Mehr

Projekt-/Studien-/Bachleorarbeit

Projekt-/Studien-/Bachleorarbeit LATEX-Vorlage für diverse Ausarbeitungen oder so ähnlich Projekt-/Studien-/Bachleorarbeit für die Prüfung zum Bachelor of Science des Studienganges Informatik / Informationstechnik an der Dualen Hochschule

Mehr

adipiscing, sed diam nibh euismod.

adipiscing, sed diam nibh euismod. Unsere Philosophie Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing, sed diam nibh euismod. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit Titel der Arbeit Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Magisters / einer Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften eingereicht bei Herrn

Mehr

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Titel der Arbeit Diplomarbeit / Bachelorarbeit von Vorname Nachname Labor für Medien, Internet und Robotik

Mehr

FreeHand MX Teil 3. Dozent: Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH)

FreeHand MX Teil 3. Dozent: Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH) MX Teil 3 Dozent: Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH) Linien-Attribute ändern/anzeigen Mit der Bedienfeldgruppe Eigenschaften Objekt können die Linienattribute gewählt werden Linienbreite Winkelgrenze (Verhältnis

Mehr

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland Designmanual CD Manual der n seite // 01 Vorwort Das Corporate Design der n (kurz: Nordkirche) leistet einen entscheidenden Beitrag für die unverwechselbare Wahrnehmung der neuen Kirche. Es hilft, die

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual www.jugendrotkreuz.de Corporate Design Manual Update 1/008 Inhaltsverzeichnis Das Corporate Design 3 Basiselemente 4 Logo 5 Farben 9 Schrift 11 Gestaltungselemente 1 Button 13 Icons 14 Textkästen 1 Formatvorlagen

Mehr

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6.

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6. MAC Vorwort und Inhaltsverzeichnis Basiselemente.0.00 Logo Seite Logo mit und ohne Institutsbezeichnung.0 Farben Seite 5 -farbig Pantone -farbig CMYK -farbig RGB -farbig Schwarz.0 Schriften Seite 6.00

Mehr

atelier krippner Projekt Kultur und Kommunikationszentrum Wacker Fabrik CI Entwicklung

atelier krippner Projekt Kultur und Kommunikationszentrum Wacker Fabrik CI Entwicklung Projekt Kultur und Kommunikationszentrum Wacker Fabrik CI Entwicklung Farbsystem Wacker Fabrik Unterabteilungen Wacker Kunst Briefbogen Wacker Fabrik reese & tolski GbR reiner reese ingrid tolski ober-ramstädterstraße

Mehr

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main Mediadaten 2015 Exklusive

Mehr

Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen

Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen April 2017 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wortmarke 2 Farben/Typografie 3 Pflichtelemente 4 Raster 5 Vermassung 6 Navigation

Mehr

Straub. Was wir verpacken kommt ans Ziel

Straub. Was wir verpacken kommt ans Ziel Straub. Was wir verpacken kommt ans Ziel Die zweite Farbe, das Grün, würde der Subline stehen Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu

Mehr

Mediadaten 2015. Das attraktive Wirtschafts- und Finanz-Package 2015. WEIMER MEDIA GROUP Seite 1. www.boerse-am-sonntag.de

Mediadaten 2015. Das attraktive Wirtschafts- und Finanz-Package 2015. WEIMER MEDIA GROUP Seite 1. www.boerse-am-sonntag.de in Kooperation mit Mediadaten 2015 Print-: 10.000 Exemplare Aktie Verteilung auf wichtige Finanzmessen Frühjahr 2015 (Deutsche Anlegermesse, Börsentag Düsseldorf, Börsentag München, INVEST) Auslage in

Mehr

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N Mediadaten 2014 Exklusive VIP Print-Edition der Börse am Sonntag + Auflage: 10.000

Mehr

LU aktuell. Mediadaten Mitglieder-Informationen. Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU. angeschlossenen Landesverbände, Fachgruppen.

LU aktuell. Mediadaten Mitglieder-Informationen. Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU. angeschlossenen Landesverbände, Fachgruppen. 03 2016 LU aktuell Landesverbände, Landes- und Fachgruppen Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU Bundesverband Lohnunternehmen e.v. sowie der angeschlossenen Landesverbände, Landes- und Fachgruppen.

Mehr

D-3365-2010. Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 9000

D-3365-2010. Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 9000 D-3365-2010 Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 9000 02 DRÄGER WÄRMEBILDKAMERA-SERIE Sehenden Auges der Gefahr entgegen D-3388-2010 03

Mehr

Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen

Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Juli 2017 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wortmarke 2 Farben/Typografie 3 Empfohlene Elemente 4 Raster 5 Vermassung 6 Navigation

Mehr

Atlas Copco Pulsor. Der digital kontrollierte Impulsschrauber

Atlas Copco Pulsor. Der digital kontrollierte Impulsschrauber Atlas Copco Pulsor Der digital kontrollierte Impulsschrauber Mit dem Pulsor werde jetzt gesteuerten Elektro Impulsschrauber sind seit vielen hren ein fester Bestandteil moderner Fertigungsstraßen. Sie

Mehr

Corporate-Design-Manual

Corporate-Design-Manual Stand August 006 Corporate-Design-Manual Basiselemente Logo Typografie Farbe Raster Gestaltungsprinzip Bildeinsatz Geschäftsausstattung Standardbogen Briefbogen Visitenkarte Zeugnis Urkunde Zeugnismappe

Mehr

Grafik.Illustration.Kunst.

Grafik.Illustration.Kunst. Grafik.Illustration.Kunst. In spi ra ti on, die; -en [lat. inspiratio = eigtl. Einhauchung] (bildungssprachl.): Erkenntnis, Einfall; Begegnung mit einer Person, ein Traum o. eine Reise Quellen: frei nach

Mehr

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung Idee Die Firma hi-cons GmbH in Bern befasst sich mit Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung. Neben Schulungs- und Beratungsangeboten

Mehr

Designmanual. Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg. seite // 01. CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg

Designmanual. Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg. seite // 01. CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg Designmanual CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg seite // 01 Vorwort Das Corporate Design der Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises in Mecklenburg leistet einen entscheidenden

Mehr

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Design Guidelines Inhalt Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Logo Das Logo 1 Logovariationen 2 Richtige Verwendung des Logos 3 Zu vermeiden 4 Geschützter Bereich und Mindestgrösse 5 Farben Farbpalette

Mehr

Das vorliegende Corporate Design Manual fasst alle Grundlagen der bisherigen Markenentwicklung zusammen. Es zeigt die Anwendungsmöglichkeiten

Das vorliegende Corporate Design Manual fasst alle Grundlagen der bisherigen Markenentwicklung zusammen. Es zeigt die Anwendungsmöglichkeiten =hhacn]* Mit graubünden wurde vor sechs Jahren eine Marke entwickelt, die kleine und grosse Leistungen, bestehende und neu aufstrebende Marken unter qualitativen Aspekten bündelt, nach innen und aussen

Mehr

MANUAL FÜR DAS LOGO DER UNIVERSITÄT HAMBURG ZUR WELT T OR ZUR WELT DER WISSENSCHAFT T OR ZUR R WISSENSCHAFT

MANUAL FÜR DAS LOGO DER UNIVERSITÄT HAMBURG ZUR WELT T OR ZUR WELT DER WISSENSCHAFT T OR ZUR R WISSENSCHAFT T OR ZUR R WISSENSCHAFT ZUR WELT T OR ZUR WELT DER WISSENSCHAFT MANUAL FÜR DAS LOGO DER UNIVERSITÄT HAMBURG Kontaktadresse: logo@uni-hamburg.de> Stand April 2004 T TOR ZUR WELT T ZUR WELT DER WISSENSCHAFT

Mehr

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen Gestaltungsvorgaben der im Printbereich Navigation Rückfragen Klick auf Register Klick auf Untermenü Klick auf Musterseite Klick auf Seitentitel > zu Untermenü > zu Musterseite > zurück ins Untermenü >

Mehr

und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick

und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick Fraunhofer-Institut für fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick Contacts at a Glance Organisation Organization Institutsleiter Director Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.

Mehr

Leitfaden zur Presse-und Öffentlichkeitsarbeit der Landesgruppe Hessen im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr

Leitfaden zur Presse-und Öffentlichkeitsarbeit der Landesgruppe Hessen im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr Oberleutnant d.r. Jan P. Pitzer Landesbeauftragter Presse & Information Jan.Pitzer@vdrbw-hessen.de Leitfaden zur Presse-und Öffentlichkeitsarbeit der Landesgruppe Hessen im Verband der Reservisten der

Mehr

Corporate Design Manual. Grüne Partei der Schweiz

Corporate Design Manual. Grüne Partei der Schweiz Corporate Design Manual Grüne Partei der Schweiz Inhaltsverzeichnis Seite 3 1. Einführung & Kontakt 4 2. Basiselemente 7 3. Logo (Wort-/Bildmarke) 14 4. Geschäftspapiere 22 5. Einsatz (Publikationen) Corporate

Mehr

PORTFOLIO KOMMUNIKATION

PORTFOLIO KOMMUNIKATION PORTFOLIO KOMMUNIKATION WEBSITES SEHLAND.CH Kunde: SEHLAND, ZOLLBRück WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Fotografie Text MORFBIMO.CH Kunde:

Mehr

Umfangsanalyse 2015 = 4 Ausgaben Gesamtumfang 140 Seiten = 100,0 % Redaktioneller Teil 118 Seiten = 84,3 % Anzeigenteil 22 Seiten = 15,7 %

Umfangsanalyse 2015 = 4 Ausgaben Gesamtumfang 140 Seiten = 100,0 % Redaktioneller Teil 118 Seiten = 84,3 % Anzeigenteil 22 Seiten = 15,7 % Die Zeitschrift für Private Banking und Depot-A-Management TITELGESCHICHTE IT-Systeme Steigende Anforderungen Eine Zeitschrift von Coin Medien Depot A Gold hat eine gute Entwicklungschance Frank Häusgen

Mehr

Mediadaten 2015. Das attraktive Wirtschafts- und Finanz-Package 2015. Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main

Mediadaten 2015. Das attraktive Wirtschafts- und Finanz-Package 2015. Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main in Kooperation mit Mediadaten 2015 Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main Print-: 10.000 Exemplare Aktie Verteilung auf wichtige Finanzmessen Frühjahr 2015 (Deutsche Anlegermesse, Börsentag

Mehr

konstantin kern > kommunikations design

konstantin kern > kommunikations design konstantin kern > kommunikations design konstantin kern kommunikations design Û marken entwicklung Û marken design Û corporate design Û design guide lines Û typografie Û print web design Û foto design

Mehr

Mediadaten 2016. + PDF-Magazin / Online-Blätterkatalog + HTML-Newsletter + Portal + mobil + Printausgabe. + Sonderwerbeformen

Mediadaten 2016. + PDF-Magazin / Online-Blätterkatalog + HTML-Newsletter + Portal + mobil + Printausgabe. + Sonderwerbeformen Neu: einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt P f l i c h t b l a t t d e r b ö r s e n f r a n k f u r t d ü s s e l d o r f s t u t t g a r t h a m b u r g b e r l i n m ü n c h e n Mediadaten

Mehr

3. INNENSEITEN-LAYOUT

3. INNENSEITEN-LAYOUT 3. INNENSEITEN-LAYOUT Goethe-Institut Corporate Design Absenderkennung Titel-Layout Innenseiten-Layout Anwendungsbsp. Anhang 49 3. GESTALTERISCHE FREIHEIT BEIM INNENSEITEN-LAYOUT Kein Produkt des Goethe-Instituts

Mehr

Wege aus der Depression

Wege aus der Depression Wege aus der Depression Wanderausstellung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Entstehungsgeschichte und Hintergrund Depression erkennen, rettet Leben Die Depression gehört zu den häufigsten und hinsichtlich

Mehr

Inhalt Manual. Corporate Design Schatz an der Küste Hotspot 29 der Biodiversität. Seite. Erscheinungsbild. 1 Logo. 2 Signalzeichen

Inhalt Manual. Corporate Design Schatz an der Küste Hotspot 29 der Biodiversität. Seite. Erscheinungsbild. 1 Logo. 2 Signalzeichen CorporateDesign _ Richtlinien für die Gestaltung, Mai 2015 Inhalt Manual Corporate Design Schatz an der Küste Hotspot 29 der Biodiversität Erscheinungsbild 1 Logo 2 Signalzeichen 3 Schriften 3 Schriften

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang Seminararbeit. Thema der Arbeit:

Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang Seminararbeit. Thema der Arbeit: Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Abiturjahrgang 2017 Seminararbeit Rahmenthema: Leitfach: Thema der Arbeit: Verfasser/in: Kursleiter/in: Abgabetermin: Bewertung Note Notenstufe in Worten Punkte Punkte schriftliche

Mehr

Im Herzen sind wir Schatzsucher.

Im Herzen sind wir Schatzsucher. Berlin Braunschweig Im Herzen sind wir Schatzsucher. Wir sind davon überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmensmarken auf Wahrheiten beruhen. Wahrheiten sind die Schätze, die in der Persönlichkeit, den Fähigkeiten

Mehr

authentisch Issn 1612-7757 8,50 ZAHLUNGSVERKEHR Der Countdown läuft non- UnD nearbanks: Die banken müssen robust für die Zukunft werden

authentisch Issn 1612-7757 8,50 ZAHLUNGSVERKEHR Der Countdown läuft non- UnD nearbanks: Die banken müssen robust für die Zukunft werden ZAHLUNGSVERKEHR non- UnD nearbanks: Die banken müssen robust für die Zukunft werden KernbanKensysteme: Zwischen standardisierung und Flexibilität sachwerte: Das Gesamtrisiko sinnvoll reduzieren Z e I tschrift

Mehr

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball?

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? 1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? Viele Anfänger stürzen sich einfach in ein Fitnessstudio in Ihrer Nähe und denken sich, dass Sie schon Zeit fürs Trainieren finden werden. Oftmals aber ist der Gedanke

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CBTL GmbH Stuttgarter Str. 80807 München CORPORATE DESIGN MANUAL Gestaltungsrichtlinien für die CBTL GmbH Stand: Mai 017 Überblick Ein gutes Corporate Design erfordert einen durchgängigen visuellen Eindruck

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Stadt Viersen

Gestaltungsrichtlinien der Stadt Viersen Gestaltungsrichtlinien der Stadt Viersen INHALT 1.1: Vorwort 2.1: Umsetzungszeitpunkt 3.1: Wappen 4.1: Logo 5.1: Schriften 6.1: Farben 7.1: Slogan 8.1: Formate, Fotos und Gestaltungsraster 9.1: Geschäftsausstattung

Mehr

Kindertagespflege. Qualitätskriterien für die Kindertagespflege im Freistaat Sachsen

Kindertagespflege. Qualitätskriterien für die Kindertagespflege im Freistaat Sachsen Kindertagespflege Qualitätskriterien für die Kindertagespflege im Freistaat Sachsen Mitglieder des Fachgremiums Qualität in der Kindertagespflege Gabriele Aurich, Jugendamt der Stadt Chemnitz Ute Enders,

Mehr

D Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 8000 DRÄGER UCF 9000

D Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 8000 DRÄGER UCF 9000 D-3365-2010 Weil im Einsatz jeder Augenblick zählt WÄRMEBILDKAMERA-SERIE DRÄGER UCF 6000 DRÄGER UCF 7000 DRÄGER UCF 8000 DRÄGER UCF 9000 02 DRÄGER WÄRMEBILDKAMERA-SERIE Sehenden Auges der Gefahr entgegen

Mehr

Datenvisualisierung. Von Dennis Wallace und Remo Moser MMP15b, Bern. Wer noch raucht

Datenvisualisierung. Von Dennis Wallace und Remo Moser MMP15b, Bern. Wer noch raucht Datenvisualisierung Von Dennis Wallace und Remo Moser MMP15b, Bern Wer noch raucht Entwurf Nach der ersten Datenrecherche zu unserem Ursprünglichen Thematik (Drogen in der Schweiz), stellten wir fest,

Mehr

Identität und Identifikation. Ein dynamisches System für Einheit und Vielfalt. Thurgau Das Erscheinungsbild. Ausprägung Standortmarketing

Identität und Identifikation. Ein dynamisches System für Einheit und Vielfalt. Thurgau Das Erscheinungsbild. Ausprägung Standortmarketing Identität und Identifikation. Ein dynamisches System für Einheit und Vielfalt. Thurgau Das Erscheinungsbild Ausprägung Standortmarketing Manual-Serie Grundsätze und Richtlinien als Werkzeuge für gute Arbeit.

Mehr

für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer

für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer Inhalt Einführung I Basiselemente Farben Hausschrift Meta Logo Logovarianten allgemein Logos der Fakultäten Logovarianten Fakultäten Farbbalken Illustrationen

Mehr

Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig.

Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig. Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig. Unsere CSU-Serviceangebote Datenservice & Druckvorlagen Werbemittel- & Geschenke-Shop Aktions- & Veranstaltungspakete Akademie & Schulungsangebote

Mehr

Anbindung an die Telematikinfrastruktur

Anbindung an die Telematikinfrastruktur Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid

Mehr

Anbindung an die Telematikinfrastruktur

Anbindung an die Telematikinfrastruktur Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid

Mehr

Mediadaten Neu: einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt. Hotel-Advertorial Refugium der Woche. BÖRSE am Sonntag Hotel-Advertorial 2016

Mediadaten Neu: einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt. Hotel-Advertorial Refugium der Woche. BÖRSE am Sonntag Hotel-Advertorial 2016 Hotel-Advertorial Refugium der Woche LEBENSART AKTIEN & MÄRKTE UNTERNEHMEN FONDS ZERTIFIKATE ROHSTOFFE DENKZEIT Sommerfrische der Woche Mediadaten 2016 Erstaunlich der Torre guinigi in Lucca Neu: einziges

Mehr

Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf

Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf Stand: 23. August 2012 Einführende Bemerkung Für Dissertationen

Mehr

EnergieSchweiz Corporate Design

EnergieSchweiz Corporate Design EnergieSchweiz Corporate Design Inhalt. Basiselemente Logo 4 Logo und Linie 5 Typographie 6 Farben 7. Kommunikationsträger Broschüren A4 9- Broschüren A5-5 Broschüren A6/5 6-8 Vierte Umschlagseite 9 PowerPoint-Präsentation

Mehr

Urlaub suchen, finden, buchen. Wir stellen uns vor. Copyright 2008 by outdoor-touristik.de

Urlaub suchen, finden, buchen. Wir stellen uns vor. Copyright 2008 by outdoor-touristik.de Urlaub suchen, finden, buchen. Wir stellen uns vor. Copyright 2008 by outdoor-touristik.de Wer wir sind. outdoor-touristik.de ist eine der erfolgreichen Internetplattformen für das Anbieten und Finden

Mehr

Putzfimmel Marie hat mit unserem ihr passendes Zimmer gefunden.

Putzfimmel Marie hat mit unserem ihr passendes Zimmer gefunden. login Putzfimmel Marie hat mit unserem ihr passendes Zimmer gefunden. los! ein Zimmer in? Wir sind ganz neu. 3 / M / O M C. O C. FB B F 1 N E N D Gewinne auf Facebook E N I D F N I G W GF W 2 Wir sind

Mehr

istockphoto.com/cefutcher Fachkräfte 2020 www.iv-net.at

istockphoto.com/cefutcher Fachkräfte 2020 www.iv-net.at istockphoto.com/cefutcher Fachkräfte 2020 JUGEND BEGEISTERN CHANCEN SCHAFFEN Ausbildung sichern www.iv-net.at Es kann doch nicht der Sinn von Bildung sein, daß jeder Einsteins Relativitäts-Theorie erklären,

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL Luther 2017

CORPORATE DESIGN MANUAL Luther 2017 CORPORATE DESIGN MANUAL Luther 2017 Corporate Design Manual 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Die Marke Seite 4 Logoeinsatz/Logo Seite 5 Kapitel I Das Logo Seite 6 Wort-Bild-Marke Seite 7 Logogrößen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL STAND: 24.07.2006

CORPORATE DESIGN MANUAL STAND: 24.07.2006 CORPORATE DESIGN MANUAL STAND: 24.07.2006 DESIGN MANUAL SEITE 2 Vorwort 3 Allgemeine Hinweise 4 Die Basiselemente I. DAS LOGO und das variable BOENSYSTEM 5 II. DAS SIEGEL 7 III. DIE SCHRIFTEN 8 III.1.

Mehr

IHR HANDBUCH ZUM ERFOLG

IHR HANDBUCH ZUM ERFOLG IHR HANDBUCH ZUM ERFOLG Vorlagen für Ihre Öffentlichkeitsarbeit zu den Kommunalwahlen 2014 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT Das Logo Seite 4 Die Störer, Schriften und Farben Seite 5 Das Kandidatenplakat Seite

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung 4 Vorwort 5

Inhalt. 1 Einleitung 4 Vorwort 5 Inhalt Einleitung 4 Vorwort 5 Logo 6 Das Malteser Logo 7 Das Malteser Logo Vermaßung 8 Das Malteser Logo Mindestabstand 9 Das Malteser Logo mit Claim Vermaßung 0 Das Malteser Logo mit Claim Mindestabstand

Mehr

Neugestaltung Website 20jahremauerfall.net Findungsphase. Berlin, 9. Mai 2009

Neugestaltung Website 20jahremauerfall.net Findungsphase. Berlin, 9. Mai 2009 Findungsphase Berlin, 9. Mai 2009 Inhalt 1.0 Allgemeines 3 1.1 Einleitung 3 1.2 Namensgebung 4 2.0 Rebranding 5 2.1 Logo 5 2.2 Farbgebung 8 3.0 Struktur 9 3.1 Sitemap 9 3.2 Wireframes 11 4.0 Visualisierung

Mehr

Corporate Design Manual Hotel Granbaita. www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012. Gardena.Net

Corporate Design Manual Hotel Granbaita. www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012. Gardena.Net Corporate Design Manual Hotel Granbaita www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012 Gardena.Net Einleitung Der Begriff Corporate Design bzw. Unternehmenserscheinung bezeichnet den Bereich der

Mehr

Mit uns können Sie gut verdienende Hamburger über Ihre Angebote und Leistungen informieren!

Mit uns können Sie gut verdienende Hamburger über Ihre Angebote und Leistungen informieren! Mit uns können Sie 150.000 gut verdienende Hamburger über Ihre Angebote und Leistungen informieren! Lesenswert: Fünf Jahre nach seinem ersten Kochbuch hat TV-Koch und Restaurantinhaber Steffen Henssler

Mehr