14. und 15. September 2015 Kongress & Kursaal Bern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "14. und 15. September 2015 Kongress & Kursaal Bern"

Transkript

1 Digitales Ökosystem Gesundheitswesen Vorgaben umsetzen, Versprechen einlösen Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Le forum pour les TIC dans le système de santé 14. und 15. September 2015 Kongress & Kursaal Bern INFORMATION FÜR PARTNER 2015 AUSSTELLUNG//CONFÉRENCE//NETWORKING// SALON Präsentiert von In Kooperation mit ch

2 2 DIGITALES ÖKOSYSTEM GESUNDHEITSWESEN VORGABEN UMSETZEN, VERSPRECHEN EINLÖSEN Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Der Swiss ehealth Summit ist die führende Schweizer Veranstaltung zum Thema IT in Medizin und Gesundheitsversorgung, die 2015 von der CIS Konferenz komplettiert wird. Rund 800 Besucher verfolgen während der beiden Tage die facettenreichen Formate. Das diesjährige Motto Digitales Ökosystem Gesundheitswesen Vorgaben umsetzen, Versprechen einlösen ist auch Hinweis für den besonderen Fokus, der 2015 auf Projekten liegt, die den Weg in die Praxis schon beschritten haben. Die Umsetzung politischer Vorgaben im Sinne der Patientensicherheit und Versorgungsqualität und die dafür notwendige Vernetzung der verschiedenen Akteure des schweizerischen Gesundheitswesens werden vor allem den zweitägigen HIMSS Anwendertrack bestimmen. Die Konferenzen decken mit ihren thematischen Schwerpunkten ehealth und Vernetzung, Medizininformatik, ICT-Management und Technologie alle Bereiche der Gesundheitsbranche umfassend ab. Die Veranstaltung ist der Brückenschlag zwischen Anwendern und Lösungsanbietern. Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch stehen im Zentrum des zweitägigen Anlasses. In der wissenschaftlichen Konferenz unter dem Patronat der Schweizerischen Gesellschaft für Medizinische Informatik wird die klinische Informatik von Fachleuten und Benutzern wissenschaftlich beleuchtet. Die Konferenz zum Thema ICT Management und Technologie richtet sich an CIOs, IT-Verantwortliche und Fachleute. Wie Unternehmen bei der Gestaltung der Konferenzinhalte mitwirken Die Konferenzen bilden den eigentlichen Publikumsmagneten des Swiss ehealth Summits. Auf die Qualität der Inhalte und die sorgfältige Auswahl der Referierenden wird grösster Wert gelegt. Ein Conference Board, zusammengesetzt aus Experten der Anwender und Vertretern der Industriepartner, entwickelt die Konferenzen in enger Zusammenarbeit mit dem Veranstalter. Damit erhalten die Partner des Swiss ehealth Summits die wertvolle Möglichkeit dem jeweiligen Zielpublikum die gewünschten Inhalte ihrer Kommunikation zu vermitteln. Ein Fachbeirat und die Patronatspartner begleiten die Planung der Konferenzen und unterstützen das Conference Board. Die Industriepartner wählen die Konferenz, in welche sie Inhalte einbringen möchten, im Vorfeld aus. Hier ist ein rechtzeitiges Engagement erforderlich, denn die Arbeiten beginnen bereits im März. Marketing und Kommunikation Ihres Unternehmens am Swiss ehealth Summit Der Swiss ehealth Summit bietet für Ihre Unternehmenskommunikation ein optimales Paket für Branding, Inhaltsvermittlung und Leadmanagement. Die Premium Präsenz erlaubt den Partnern ein intensives Branding bei gleichzeitiger inhaltlicher Präsenz beim Zielpublikum der Konferenzen. Das Forum des Swiss ehealth Summit bietet ausgezeichnete Gelegenheit neue Leads zu generieren und bestehende Kontakte in einer attraktiven Umgebung zu pflegen. Im Gegensatz zu Laufmessen erlaubt das Forum des Swiss ehealth Summits mit seiner Piazza und den Podiumsdiskussionen echtes Networking. Unternehmen erhalten die Möglichkeit Innovationen und Lösungen publikumswirksam zu präsentieren.

3 3 THEMEN-KOMPASS SCHWEIZ UND ZIELPUBLIKUM Politik und Gesellschaft ehealth Ökonomie Prozesse Medizininformatik Medizintechnik Medical Devices Technologie IT Management und Infrastruktur Zielpublikum Vertreter aus Politik und Behörden, Vertreter der Kostenträger, Verbandsvertreter, Entscheidungsträger und Interessierte aus dem ambulanten und stationären Sektor. Entscheidungsträger aus Organisationen des ambulanten Sektors, Ärzte, Apotheker, Laborvertreter, Kostenträger, Ärztenetzwerke, Behörden- und Verbandsvertreter. Führungskräfte der Spitäler, CIOs stationärer Einrichtungen, CFOs, Business Analysten der Spitäler, IT-Leiter, Projektleiter, Anwender. Ärzte, Pflegende, Medizininformatiker und andere Fachleute der klinischen Informatik aller Bereiche, Studenten.

4 4 LEISTUNGEN FÜR PARTNER AUF EINEN BLICK Ihre optimale Wahl Partnerschaft am Swiss ehealth Summit 2015 PRESENTING PARTNER CHF CHF PARTNER Intensive Kommunikation rund um den Summit und Branding mittels Premium Präsenz im Forum damit Ihre Inhalte im Mittelpunkt stehen. Im Angebot enthalten Premium Logopräsenz im Einladefolder, im Konferenzhandout, vor Ort und auf der Website des Anlasses sowie auf Newslettern und Inseraten in den Fachmedien Premium-Präsenz mit schlüsselfertiger Lösung in der Networking Area (Beleuchtete Rückwand inkl. Abdruck des Swiss ehealth Summit Logos, des Aussteller-Logos, der eigenen Hintergrundgrafik, 2 Tische mit 4 Sitzgelegenheiten, WLAN Zugang, Stromanschluss) alternativ zum Partnerstand branded Lounge 5 Aktionscodes für Kunden-Tickets zusätzliche Konferenzeintritte für Kunden zum reduzierten Preis 3 Aussteller-Tickets für eigene Mitarbeiter Tisch für 6 Personen am Summit Dinner Kommunikationspaket der HIMSS Europe (Seite 7) Zentrale Positionierung im Forum und Premium Logo Präsenz in der Konferenz, im Forum und in der begleitenden Kommunikation rund um den Anlass. Im Angebot enthalten Premium Logopräsenz im Einladefolder, im Konferenzhandout, vor Ort und auf der Website des Anlasses sowie in Newslettern Premium-Präsenz mit schlüsselfertiger Lösung in der Networking Area (Beleuchtete Rückwand inkl. Abdruck des Swiss ehealth Summit Logos, des Aussteller-Logos, der eigenen Hintergrundgrafik, 2 Tische mit 4 Sitzgelegenheiten, WLAN Zugang, Stromanschluss) 5 Aktionscodes für Kunden-Tickets zusätzliche Konferenzeintritte für Kunden zum reduzierten Preis 3 Aussteller-Tickets für eigene Mitarbeiter Tisch für 6 Personen am Summit Dinner Kommunikationspaket der HIMSS Europe (Seite 7)

5 5 KNOWLEDGE PARTNER CHF CHF FIRMENPRÄSENZ Transportieren Sie Ihre Inhalte und Botschaften; gestalten Sie eine eigene branded Session als Workshop oder Fokus Session. Im Angebot enthalten Logopräsenz im Einladefolder, im Konferenzhandout und auf der Website des Anlasses sowie in Newslettern branded Workshop, Tutorial oder Anwender-Forum Präsenz mit schlüsselfertiger Lösung in der Networking Area (Rückwand inkl. Abdruck des Swiss ehealth Summit Logos, des Aussteller-Logos, der eigenen Hintergrundgrafik, 1 Tisch mit 2 Sitzgelegenheiten, WLAN Zugang, Stromanschluss) Konferenzeintritte für Kunden zum reduzierten Preis 3 Aussteller-Tickets für eigene Mitarbeiter Kommunikationspaket der HIMSS Europe (Seite 7) zum reduzierten Preis Pflegen Sie Ihre bestehenden Kundenkontakte und schaffen Sie neue Leads dank Ihren Innovationen und Kunden-Testimonials. Nutzen Sie das Forum für Lösungspräsentationen und flankieren Sie Ihren Auftritt mit den Werbemöglichkeiten des Summits. Im Angebot enthalten Logopräsenz im Konferenzhandout und im Ausstellerverzeichnis auf der Website des Anlasses Präsenz mit schlüsselfertiger Lösung in der Networking Area (Rückwand inkl. Abdruck des Swiss ehealth Summit Logos, des Aussteller-Logos, der eigenen Hintergrundgrafik, 1 Tisch mit 2 Sitzgelegenheiten, WLAN Zugang, Stromanschluss) Konferenzeintritte für Kunden zum reduzierten Preis 3 Aussteller-Tickets für eigene Mitarbeiter

6 6 AUSSTELLUNGSKONZEPT UND RAHMENVERANSTALTUNGEN SUMMIT WALK Teilnahme erfordert Anmeldung als Partner oder Aussteller bis 15. Juli 2015 MATCH MAKING: Registrierte Teilnehmer machen einen bis zu 15 Minuten langen Stop an Ihrem Stand, um sich zu Ihren aktuellen Inhalten und Projekten zu informieren. Ihr Stand bildet eine thematische Station im SummitWALK Aufenthalt der Gruppe an Ihrem Stand (Vorstellung ihrer Lösung zum Thema durch Moderator sowie moderierte Fragerunde) vorherige Einreichung der vom Moderator zu erwähnenden Stichpunkte (max. 5) gesonderte Aufführung des SummitWALKs im Programm Zusätzliche Veröffentlichung eines Firmenkurzportraits im Programm vor Ort Austausch mit an Ihrem Thema interessierten Teilnehmern Über unser Match Making Tool können Sie einen festen Termin mit gewünschten Gesprächspartnern vereinbaren, Networking Möglichkeiten optimieren und Tagesablauf gezielt strukturieren. POSTER SESSION: Moderierte Führung durch die innovativen Projekte des kreativen Nachwuchs im ehealth Bereich.

7 werden kann. dienen? MARTEN NEUBAUER, DELL MAX WALDHERR, DELL Dell Eike-Christian Wolff + 49 (0) Waldherr: Benutzername Passwort Passwort vergessen? w w w. h i t c e n t r al. e u /d e/4 2 Imprivata Inc. Hagen Reiche +49 (0) (0) LEISTUNGEN FÜR PARTNER AUF EINEN BLICK Branchenweit kommunizieren CHF ** CHF KOMMUNIKATIONSPAKET Ihr Thema wird hochwertig als Experteninterview aufbereitet und bei den Teilnehmern platziert Content Leistungen inklusive Telefonisches Briefing / Interview mit einem HealthTech Wire Redakteur Erstellen eines Interviews oder einer Nachricht Veröffentlichung Ihrer Inhalte auf dem Nachtichten Portal HealthTech Wire Druckfertige PDF Datei zur Erstellung von Nachdrucken Sämtliche Nutzungsrechte für Ihre Kommunikation z.b. auf der Website, in Newslettern, etc. Einbindung in der print und online Kommunikation zur Konferenz Präsenz auf der Internet-Seite des Summits Ascom Wireless Solutions, ein weltweit vertretener Anbieter von missionskritischen Kommunikationssystemen, hat die Markteinführung des bahnbrechenden Samrt Device Ascom Myco angekündigt. Das Gerät vereint die Merkmale eines Smartphones mit Funktionen, die speziell für die Krankenhausumgebung entwickelt wurden, insbesondere für die Kommunikation der Pflegekräfte und ein effizientes Management der klinischen Arbeitsabläufe. Robust, zuverlässig und langlebig IT-Landschaften in Krankenhäusern werden immer komplexer. Mehr und mehr wünschen sich Kunden eine Gesamtstrategie für das Informationsmanagement, im Rahmen derer sich komplizierte Themen wie etwa das Identity- und Access-Management anforderungsgemäß umsetzen lassen. Marten Neubauer und Max Waldherr von der Dell GmbH skizzieren praktikable Lösungsansätze und geben einen Ausblick auf die conhit Inwieweit kann die Healthcare-Sparte von Dell Krankenhauskunden beim Informationsmanagement als Ansprechpartner und Archivkonzepte (Hardware-Tiering), und Access-Management). Diese Breite Neubauer: Dell unterscheidet sich von den Mitbewerbern dadurch, dass wir ein sehr umfassendes Portfolio von Produkten und Lösungen anbieten: Endgeräte wie Tablets, Storage- Implementierungs-Services und Softwarelösungen für IDM/IAM (Identityerlaubt es uns und unseren Channelpartnern, quasi schlüsselfertige Komplettlösungen zu installieren. Welche Anforderungen sollte ein modernes IDM/IAM im Krankenhaus heutzutage erfüllen? Waldherr: Das IDM im Krankenhaus stellt spezielle Anforderungen. Fast User-Switching, also das schnelle Wechseln von einem Arzt zum anderen bei mobilen Visiten, ist dabei ein wichtiges Thema. Eine weitere Krankenhaus müssen Zugriffsrechte nicht nur korrekt und schnell erteilt, sondern auch zu den richtigen Zeitpunkten wieder entzogen werden. werden. Es handelt sich dabei nicht um ein Meta-Directory, sondern um ein objektorientiertes Backend, das Beziehungen herstellen und spezielle Herausforderung sind Datenschutz und Datensicherheit. Im der Automatisierung. Man kann beispielsweise beim Berechtigungs- management anfänglich mit simplen s arbeiten und trotzdem sind. In vielen Häusern funktioniert das leidlich im Rahmen des KIS. Neubauer: Vorrangig zeigen wir Lösungen für Virtual Desktop Infra- einen automatisierten Workflow im IDM hinterlegen. Aber spätestens, wenn weitere Systeme dazukommen, klaffen Lücken. strukturen (VDI), den Arbeitsplatz und die Datenbereitstellung. Es wird aber auch um das Zugriffs- und Datenmanagement gehen. Außerdem wollen wir den Besuchern einen Ausblick über das Thema VDI hinaus geben, in Richtung Private Cloud. Zudem sollte gewährleistet sein, dass Zugriffe lückenlos nachvollziehbar Sind die Krankenhäuser sich der Bedeutung eines leistungsfähigen IAM bewusst? PROFESSIONELLES IAM GEHT NICHT MIT DEM KIS ALLEIN ASCOM BRINGT EINE NEUE LÖSUNG FÜR INTEGRATION WORKFLOW INTELLIGENCE IM GESUNDHEITSWESEN AUF Ascom Myco ist ein neues spezialgefertigtes Smart Device für die Krankenhausumgebung. In Verbindung mit der Ascom Unite Middleware, Schwesternrufsystemen und Apps von Drittanbietern ist Ascom Myco ein wichtiger Bestandteil, wenn die Rechnung mit begrenzten Ressourcen und den hohen Ansprüchen an die Pflegequalität aufgehen soll. Das Ascom Myco ist mit allen Standardscreen, 3G und Wi-Fi ausgestattet. Darü- Claes Ödman, General Manager bei Ascom Wireless Solutions, Stößen und Stürzen standzuhalten sowie Pflegekräften mehr Zeit bei ihren Patienen zu verschaffen, um die Feuchtigkeit und Staub für optimale Hygiene. Sein Akku verfügt über eine lange Patientensicherheit und -zufriedenheit zu steigern. Um unsere Vifach auswechseln, damit das Gerät ohne von Informationen an jedem beliebigen Ort und die Verbesserung Unterbrechungen durch Ladevorgänge der Arbeitsabläufe. Ich bin stolz darauf, dass wir es in allen drei dauerhaft einsatzbereit ist. Größe und Gewicht wurden optimiert, sodass das Mobilgerät mit einer Hand bedient und problemlos eine ganze Arbeitsschicht lang getragen rer Schichten auf Schritt und Tritt folgten und benutzerzentrierte Dank seiner vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten ist es ein Ascom Myco die Bedürfnisse des gesamten Behandlungsteams berücksichtigen können. Ascom Myco begeistert mit geringeren Gesamtbetriebskosten, da es langlebig, robust und den Anfordeden VoWiFi-Leistung. Ein Barcodelesegerät ermöglicht die Identifikation von Patienten und Medikamenten für eine verbesserte Sicherheit im Umgang mit aktuellen und zukünftigen Technologien. und kann einfach in die IT-Architektur eines Krankenhauses oder text-meldungen angezeigt werden können, und eine farbige LED, merkmalen eines Smartphones wie Touch- ber hinaus ist es auch äußerst robust, um Betriebszeit und lässt sich schnell und ein- wahrhaft bahnbrechendes Produkt. Die langjährige Erfahrung von Ascom mit Voice over WiFi verhilft dem Gerät zu einer hervorragen- Das Gerät verfügt über ein einzigartiges Top-Display, auf dem Lauf- die die Priorität der Meldung anzeigt. Integrierte Arbeitsabläufe direkt auf die Hand an Krankenhaus-Informationssysteme, Schwesternruf- und Patien- Die Integrationssoftware Ascom Unite ermöglicht die Anbindung tenüberwachungssysteme. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv be- auf ihrem eigenen Gerät einfach per Drag-and-Drop zugewiesen dienbar und patientenzentriert. Pflegekräfte können den Patienten werden; sie erhalten so Zugriff auf die Patientenakten und Laborberichte und empfangen automatisierte Nachrichten, Meldungen und Alarme ihrer zugewiesenen Patienten. Die Benutzeroberfläche erleichtert die Priorisierung, Weiterleitung, Eskalierung und das Filtern von Alarmmeldungen, wodurch die Anforderungen an Pflegekräfte reduziert werden. Jede Pflegekraft kann auf dem Gerät den Alarm- oder Meldungstyp sowie die Dringlichkeit des Alarms erkennen und um welchen Patienten es sich handelt. Sogar wenn das Gerät in der Brusttasche steckt, können alle wichtigen Informationen auf dem Top-Display abgelesen werden. Maßgeschneidert für klinische Arbeitsabläufe und Krankenhausumgebungen sagt: Als wir Ascom Myco entwickelt haben, hatten wir die Vision, sion realisieren zu können, konzentrierten wir uns auf drei wichtige Bereiche: die Reduzierung der Alarm-Müdigkeit, die Verfügbarkeit Bereichen bereits sehr weit gebracht haben. Indem wir mit Gesundheitseinrichtungen zusammenarbeiteten, Pflegekräften während ih- Designmethoden anwendeten, haben wir bei der Entwicklung von Neubauer: Sie wissen schon, dass der Bedarf besteht. Das Problem ist, dass viele glauben, sie seien an die Werkzeuge gebunden, die sie bereits haben.. Die meisten KIS bringen gewisse IAM-Funktionen mit. rungen in der Krankenhausumgebung gewachsen ist. Es ist flexibel Die Anforderungen an professionelle Systeme im Krankenhaus sind aber andere. Ich weiß von einer großen Uniklinik, in der allein für das eine hohe zweistellige Zahl an Manntagen aufgebracht wird. Und es einer Pflegeeinrichtung integriert werden. Erteilen und Zurücksetzen von Passwörtern für Studierende pro Jahr Hervorragende Kommunikationsmöglichkeiten für missionskritische Informationen gibt Krankenhäuser, in denen Assistentsärzte mit jeder Rotation neue Zugriffsrechte sammeln, ohne dass diese je wieder entzogen werden. Stefan Brämberg, Vice President Global Product Line Mobility bei Das muss heute alles nicht mehr so sein. Ascom Wireless Solutions Gunny Kron Ist die Komplexität des Rechte- managements für IT-Abteilungen überhaupt noch handhabbar? dem wir von Dell ansetzen. Der Aus- Waldherr: Das ist genau der Punkt, an weg lautet Automatisierung. Es ist zum Beispiel hilfreich, Berechtigungen über einen Selbst-Service zur Verfügung zu stellen. Wir nennen das IT-Shop. Dort werden Anträge mit entsprechenden Workflows hinterlegt, in denen die- jenigen, die zustimmen müssen, be- nachrichtigt und Berechtigungen, die nicht mehr aktuell sind, automatisch gelöscht werden. Das spart enorm viel Zeit und entlastet den Administrator, der heute oft Berechtigungen Identitäten verwaltet und an die die klinischen Systeme angeschlossen vergibt, obwohl er dazu gar nicht die geeignete Person ist. Technisch besteht die Lösung von Dell in einer übergreifenden Software, die die Workflows aller Art abbilden kann. Dadurch lassen sich recht schnell komplette IT-Landschaften anbinden mit unterschiedlichen Graden Was wird Dell bei der conhit 2015 zeigen? 42 N 3 HIMSS Europe 65 REPRINT JOURNAL 42 Positionieren Sie ihr Unternehmen vor der Konferenz bei Beteiligten an IT Entscheidungsprozessen in der Schweiz sowie zusätzlich in Österreich und Deutschland Content inklusive Alle Leistungen aus dem Kommunikationspaket Abdruck des HealthTech Wire Interviews im Journal 42 (Einkürzung auf eine Seite) DIW-Präsident Marcel Fratzscher wundert sich über das Schattendasein der Gesundheitswirtschaft Lutz Fritsche und Dirk Hoyer über das Erfrischende an IT Konsolidierungen N 3 Das Journal für die deutsche, österreichische und schweizerische Healthcare IT Branche. SINGLE SIGN-ON- UND AUTHENTIFIZIERUNGS- MANAGEMENT-LÖSUNGEN ERHÖHEN DIE DATENSICHER- HEIT UND DIE EFFIZIENTERE NUTZUNG VON RESSOURCEN Um dem wachsenden Druck nach effizientem Ressourceneinsatz und Patientensicherheit nachzukommen, setzen Krankenhäuser zunehmend auf Single Sign-on- und Authentifizierungsmanagement (SSO/AM) Systeme, erläutert Hagen Reiche, Sales Director DACH bei der Imprivata Inc. Welche Bedeutung hat SSO/AM für Anwendungen in Hospitälern? SSO/AM-Lösungen erhöhen die Datensichheit Krankenhaus. Sie ermöglichen es Ärzten und Pflegern, einfach mittels Smartcard/Proxicard und die effizientere Nutzung von Ressourcen im Zugang zu Patientendaten im Krankenhausinformationssystem zu erhalten, ohne sich ein Passwort merken zu müssen. Dabei arbeitet Imprivata zusätzlich mit 3D Gesichtserkennung: Beim Einloggen wird ein Bild des Benutzers aufge- und sperrt sich der Bildschirm, um die Patien- nommen, sofern dieser sich entfernt, verdunkelt tendaten vor unbefugten Einblicken zu schützen. Bei dessen Rückkehr ermöglicht die Gesichtserkennung, dass der Benutzer ohne Verzögerung seine Arbeit wieder aufnehmen kann. Die IT-Abteilung des St. Claraspitals in Basel führte beim Prüfen einer Können Sie uns das an einem Beispiel illustrieren? virtuellen Clientumgebung eine Testintallation unserer SSO/AM-Lösung durch. Das Feedback von Pflegenden und Ärzten fiel so positiv aus, dass die Lösung sofort in die Grundausstattung für das ganze Haus aufgenommen wurde und innerhalb kürzester Zeit von der Geschäfts- mit entsprechenden Thin Clients arbeiten. Neu ist auch die Tiefe dieser Integration, die dadurch möglich geworden ist, dass wir direkt auf den gut eineinhalb Jahren lag diese Quote noch bei 10% bis 15%. sung, Terradici und VMware in Europa sehr eng zusammen. Daher sind die Installationen individuell modifizierbar. Um unterschied- Benutzerrichtlinien als auch Leitlinien für spezielle Endgeräte. Ein weiterer Vorteil für die Anwender ist die Einfachheit der Bedienung der Imprivata SSO/AM-Lösung, die sich in einer kurzen Implementationsphase niederschlägt. In der Regel ist die Lösung nach der Basisinstallation, die wenige Tage dauert, einsatzbereit. leitung zur Anschaffung freigegeben wurde. Mittlerweile führt bei Imprivata ein Großteil aller Testinstallationen zu Aufträgen, vor allem, wenn das klinische Personal eingebunden wurde. Inzwischen werden in 40% bis 60% aller Testinstallationen klinische Mitarbeiter einbezogen, vor Applikation erfolgt, ist der Zugriff auf das System extrem schnell und reduziert die Wartezeiten der Benutzer. Wir arbeiten hier mit unseren Imprivata trägt dazu bei, die Abläufe im Krankenhaus zu optimieren. liche Arbeitsweisen optimal unterstützen zu können, gibt es diverse (K)EINS FÜR ALLE Auf welche Weise unterstützt Imprivata durch SSO/AM die Arbeit von Ärzten, Pflegepersonal und IT-Mitarbeitern? Identity- und Access-Management ist Aufgabe der IT, Governance und Organisation CHF HAGEN REICHE, IMPRIVATA Imprivatas SSO/AM-Lösungen führen zu ei- ermöglichen signifikante Zeitersparnisse auf 15 und 45 Minuten durch den Wegfall des wiederholten Einloggens einsparen und sich in der dadurch gewonnen Zeit mehr Patien- Patien SSO/AM-Lösungen auch das Helpdesk der Passwortmanagement kümmern muss. Um die Ersparnisse konkret an einem Beispiel zu Lösung für ca Schwestern und Ärzte nem schnellen return on investment (ROI). Sie Seiten der Kliniker, die täglich allein zwischen ten zuwenden können. Andererseits entlasten IT-Abteilung, da diese sich nicht mehr um das illustrieren, der ROI der Gesundheitsregion H in Dänemark war nach Einführung der Imprivata innerhalb eines Jahres so hoch, dass sie davon zusätzlich 500 weitere Ärzte und Kran- kenschwestern einstellen könnten. Welche Weiterentwicklungen gibt es auf dem Gebiet der SSO/ AM-Lösungen von Imprivata? Imprivata ist weit vorne in puncto Virtualisierung und Thin Client Lösung. Dabei sind wir unabhängig von virtuellen Infrastrukturen und Endge- Lösungen mit der neuesten virtuellen Umgebung von Citrix und VM räten. Die wichtigste weitere Entwicklung ist, dass unsere aktuellsten Chips der Hersteller integriert sind. Da die Re-Authentifizierung in der Technologie-Partnern Citrix, DELL/WYSE, HP, IGEL, NComputing Sam-

8 8 XXL CONTENT: NOCH MEHR LEISTUNGEN FÜR PARTNER Die Video-Reportage auf TV Nachrichten-Niveau für Ihre Zielgruppen NUTZEN SIE IHRE EVENT PRÄSENZ ALS PLATTFORM FÜR DIE BRANCHENWEITE KOMMUNIKATION VIA HIMSS MEDIEN. CHF Setzen Sie sich in Szene und platzieren Sie Ihre Botschaften über eine aufmerksamkeitsstarke News-Reportage im TV Format. Zeigen Sie intern und extern das aktive Engagement Ihres Unternehmens in der HIT Branche. Ihre Videoreportage wird direkt an relevante Zielgruppen übermittelt via HIMSS Medien, Social Media, Partnermedien und Ihre eigenen Kanäle. Maximieren Sie die Aufmerksamkeit für Ihre Produkte und Mitarbeiter weit über das Event hinaus. Unsere Leistung: 1. Konzeption und Produktion einer Video-Reportage auf TV Nachrichten-Niveau anlässlich Ihrer Event-Teilnahme 2. Umsetzung durch das HealthTech Wire Team vor Ort inkl. Post-Production, Schnitt und Aufbereitung 3. Uneingeschränkte Nutzungsrechte für die eigene Firmenkommunikation 4. Zielgruppengenaue Platzierung über HIMSS-Kanäle, u.a. an die Besucher des Events, die Leser von HealthTech Wire und weiterer HIMSS Medien 5. Aufnahme in die Post-Event Kommunikation Ihre Vorteile: 1. Gesteigerte Aufmerksamkeit potenzieller Kunden/Health-IT-Entscheider für Ihr Unternehmen/ Ihre Produkte 2. Optimale Ansprache der Entscheider während und nach dem Event 3. Best-mögliche und zielgruppengenaue Verbreitung Ihrer Botschaften durch HIMSS Kanäle und Medienpartner 4. Aufmerksamkeitsstarke Reportage für Ihren Medien-Mix mit Langzeiteffekt In Kooperation mit

9 9 ALLGEMEINE WERBEMÖGLICHKEITEN Setzen Sie individuelle Akzente in Ihre Kommunikation rund um den Swiss ehealth Summit: Inserate Einladefolder (Auflage Ex.) Umschlagseite ganzseitig CHF Innenseiten ganzseitig CHF Innenseiten 1/2 Seite CHF 900. Inserate Konferenz-Handout (Auflage Ex.) Umschlagseite ganzseitig CHF 900. Innenseite ganzseitig CHF 550. Innenseite 1/2 Seite CHF 300. Diverses Beilage im Konferenz-Handout CHF 900. Werbepräsenz Pausen-Slides CHF 980. Sponsoring der Simultanübersetzung CHF Conference Bag Sponsor CHF Neckband-Sponsor CHF Firmeneintrag im Einladefolder kostenlos Firmeneintrag auf der Website kostenlos Einladefolder für Kundenmailings (print) 50 Stk. kostenlos

10 5 Gründe für Ihre Teilnahme am Swiss ehealth Summit Partner und Austeller erreichen ihre Zielgruppe, fokussiert und direkt Anmeldung und Kontakt Bei Fragen stehen Ihnen folgende Personen unter der Telefonnummer gerne zur Verfügung: Gesamtleitung und Kommunikation Claudia Dirks HIMSS Europe platzieren die Inhalte ihrer Kommunikation wirkungsvoll nutzen unsere Kommunikation im Vorfeld, während und nach dem Summit während 365 Tagen im Jahr sind dank vielen Standards vom üblichen Aufwand der Messeorganisation entlastet profitieren vom ausgezeichneten Netzwerk des Veranstalters und dessen Medienkompetenz Initiator vom Swiss ehealth Summit Markus Gnägi Swiss ehealth Summit Projektleitung, Administration Nataliya Bogdanova HIMSS Europe Partnerbetreuung Ariane Müller HIMSS Europe HIMSS Europe Lennéstrasse 9 D Berlin

Information für Partner. 3. und 4. September 2013 Bern. media. Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Le forum pour les TIC dans le système de santé

Information für Partner. 3. und 4. September 2013 Bern. media. Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Le forum pour les TIC dans le système de santé Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Le forum pour les TIC dans le système de santé 3. und 4. September 2013 Bern Information für Partner 2013 AUSSTELLUNG//CONFÉRENCE//NETWORKING//SALON Präsentiert von

Mehr

informationen für partner 10. - 12. Juni 2015 Berlin ehealth Summit Germany Deutschlands ehealth Event www.ehealthsummit.

informationen für partner 10. - 12. Juni 2015 Berlin ehealth Summit Germany Deutschlands ehealth Event www.ehealthsummit. Im Rahmen des www.ehealthsummit.de 10. - 12. Juni 2015 Berlin ehealth Summit Germany Deutschlands ehealth Event informationen für partner Foto: City Cube Berlin Präsentiert von // 02 herzlich willkommen!

Mehr

digital.transparent. patientenorientiert. INFORMATIONEN FÜR PARTNER epd: Connected health 20. 21. SEPTEMBER 2016 SWISS EHEALTH SUMMIT

digital.transparent. patientenorientiert. INFORMATIONEN FÜR PARTNER epd: Connected health 20. 21. SEPTEMBER 2016 SWISS EHEALTH SUMMIT @ehealthsummit Das Forum für ICT im Gesundheitswesen Le forum pour les TIC dans le système de santé INFORMATIONEN FÜR PARTNER 20. 21. SEPTEMBER 2016 SWISS EHEALTH SUMMIT Kongress & Kursaal Bern epd: Connected

Mehr

Einmal angemeldet - überall drin

Einmal angemeldet - überall drin Enabling Healthcare.. Securely. Einmal angemeldet - überall drin Dresden 22. April 2015 Hagen Reiche Sales Director D-A-CH 1 Agenda Kurzübersicht Imprivata Warum sind wir hier Was bieten wir Warum Imprivata

Mehr

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015 Ihre Plattform für Marketing und Verkauf IBM Client Center für Business Partner - Facts Mit dem IBM Client Center Netzwerk können Sie als IBM Business

Mehr

MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015

MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: AirWatch by VMware IDC Multi-Client-Projekt MOBILE SECURITY IN DEUTSCHLAND 2015 Unternehmen im Spannungsfeld zwischen Produktivität und Sicherheit AIRWATCH BY VMWARE Fallstudie: Universitätsspital

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

START-UP VILLAGE. Connecting. the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER

START-UP VILLAGE. Connecting. the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER START-UP VILLAGE # Connecting the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER IDEELLER UND FACHLICHER TRÄGER INHABER DER MARKE DMEXCO UNTER BESONDERER MITWIRKUNG DIE INITIATOREN

Mehr

HIMSS Analytics ehealth Trendbarometer (Welle 1/2015) 1 ENDERGEBNISSE WELLE 1/2015

HIMSS Analytics ehealth Trendbarometer (Welle 1/2015) 1 ENDERGEBNISSE WELLE 1/2015 HIMSS Analytics ehealth Trendbarometer (Welle 1/2015) 1 ENDERGEBNISSE WELLE 1/2015 HIMSS ANALYTICS WER WIR SIND Teil von HIMSS, einer weltweit tätigen unabhängigen, neutralen und gemeinnützigen Organisation,

Mehr

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Healthcare Marketing 06. September 2012

Mehr

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Vergence vereinfachen Sie Ihren Arbeitsalltag Es ist kein Geheimnis: Ärzte und Pfleger leiden heutzutage gleichermaßen unter dem stetig ansteigenden Zeitdruck

Mehr

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das?

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Ein Produkt des Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management

Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management Rüdiger Melzer Sr. Systems Engineer 10. Mai 2016, Fujitsu World Tour Business Mobility individuell, flexibel, wahlfrei

Mehr

BITKOM Software Summit. 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung

BITKOM Software Summit. 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung BITKOM Software Summit 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung Software Summit Daten und Fakten I Inhalt Interdisziplinäre Konferenz zur Vernetzung

Mehr

Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung. 24. September 2013 13.30 17.15 Uhr - Rümlang

Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung. 24. September 2013 13.30 17.15 Uhr - Rümlang Modulare, mobile und bedürfnisorientierte Branchenlösung für Pflegedienste und -einrichtungen Persönliche Einladung zur Lösungsdemonstration und Rechenzentrumsbesichtigung 24. September 2013 13.30 17.15

Mehr

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2016 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Steuerung der Inhalte. Print bis Mobile

Steuerung der Inhalte. Print bis Mobile Steuerung der Inhalte Print bis Mobile Thema Wie können Inhalte für die unterschiedlichen Publikationskanäle von Print bis Mobile unkompliziert und effizient aufbereitet werden? Möglichkeiten und Perspektiven

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Portfoliodarstellung: SAP Deutschland IDC Multi-Client-Projekt September

Mehr

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Dialogmarketing 2013 27. September 2012

Mehr

Mobilität im Gesundheitswesen

Mobilität im Gesundheitswesen Mobilität im Gesundheitswesen Axel Hohnberg, Leiter Applikationsentwicklung, Noser Engineering AG Martin Straumann, Leiter Mobile Solutions, Noser Engineering AG Langjähriges Know-how im Software Umfeld

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Connecting Healthcare IT

Connecting Healthcare IT Connecting Healthcare IT 25. 27. April 2017 Veranstalter Organisation DER WICHTIGSTE TERMIN DES JAHRES Die conhit Europas führende Veranstaltung für Gesundheits-IT feiert vom 25. bis 27. April 2017 ihr

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION.

BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION. BIM FORUM 2014 TREFFPUNKT DER GEWINNER. INFORMATIK UND INNOVATION. IST DIE WELT WIRKLICH SO KOMPLEX? IT Solutions for Business 2 SYSTEMATISCH DIE KOMPLEXITÄT ANGEHEN. Mit Consulting-, Engineering- und

Mehr

Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig

Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Mobile Anwendungen im Klinikbereich Apple hat die Welt verändert!!

Mehr

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum AMICENT Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum Fakten & Reichweite Die INTERGEO ist die Kommunikationsplattform Nummer 1! Legen Sie auf der INTERGEO 2015 die Grundlage

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret.

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Konkret. Die modulare Suite mit Vernetzung und Universalarchiv für Spitäler, Ärzte, Versicherungen, Pharma und weitere Partner. Organisationsübergreifende

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO

Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO Effizienzoptimierung entlang der Behandlungsprozesse in Krankenhäusern ist von hoher Bedeutung.

Mehr

VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15

VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15 VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15 ÜBERSICHT PLATTFORM DIE WEBSITE 3 FACEBOOK 4 GOOGLE+ 5 TWITTER 6 DIE APP 7 ONLINE MEDIADATEN 8 DIE WEBSITE WWW.VFL-WOLFSBURG.DE Details www.vfl-wolfsburg.de

Mehr

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1 Lead Management und Sales Performance Relevante B2B Marketing Events 2012 Lead Management Summit 2015 1 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf 2014 Lead Management Summit 2015 - Grundkonzept - Ihr Partnermodell

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen!

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! Ein Produkt des Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! In Zusammenarbeit mit KURS - Zeitschrift für Finanzdienstleistung aus der Verlagsgruppe Handelsblatt Solution Forum die

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern

7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern 7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern VIER TRENDTHEMEN, VIER HOT SPOTS: Hot Spot Digital Innovation

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

Einladung. CeBIT 2015

Einladung. CeBIT 2015 Einladung «SWISS Pavilion» Business Security Anti-Virus Systems & E-mail Security, Cloud & Internet Security, Identity & Access Management, Physical Security, Secure Communications & Mobile Security CeBIT

Mehr

media 2015 Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Ausgabekanäle

media 2015 Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Ausgabekanäle Ad-Network media 2015 Mensa-Jäger Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Ausgabekanäle n Ihr Marketing via Smartphone & Apps n Ihre Bannerschaltung auf www. & www.audimax.de n Ihr Umfeld: studentisch

Mehr

ITB Berlin 2016 Mobile Guide

ITB Berlin 2016 Mobile Guide THE WORLD S LEADING TRAVEL TRADE SHOW ITB Berlin 2016 Mobile Guide Media Kit REDUCED TO THE MAX! Das sagen unsere Sponsoring Partner 2015: Der ITB Mobile Guide 2016 ist das praktische, mobile Nachschlagewerk

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

CMS Berlin Mediadaten 2015

CMS Berlin Mediadaten 2015 Der Virtual Market Place im neuen Design erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten! Ob Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone: Der neue Virtual Market Place ist für alle Endgeräte optimiert

Mehr

Ihre Chancen 2012 Dinge neu zu gestalten

Ihre Chancen 2012 Dinge neu zu gestalten Ihre Chancen 2012 Dinge neu zu gestalten Beginn Ihrer sichtbaren Marktpräsenz im Frühjahr mit einem Paukenschlag Nutzung der hohen Aufmerksamkeit durch das professionelle Gesamtlösungsangebot Attraktive

Mehr

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten 4S - Server, Storage, Service und Solutions Patrick Echle / Dirk Eichblatt Director Product Marketing / Director Portfolio Management Data Center Systems, Fujitsu Technology

Mehr

AD-NETWORK & MOBILE MEDIA 2016. Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Kanäle

AD-NETWORK & MOBILE MEDIA 2016. Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Kanäle zurück zum Inhaltsverzeichnis AD-NETWORK & MOBILE MEDIA 2016 Display, Tablet, Mobile: Unsere digitalen Kanäle n Ihr Marketing via Smartphone & Apps n Ihre Bannerschaltung auf www.meinprof.de & www.audimax.de

Mehr

Deutsche Golf Liga. Mediadaten 2014. Gültig ab Oktober 2013. (Stand 09/2013) deutsche golf online GmbH

Deutsche Golf Liga. Mediadaten 2014. Gültig ab Oktober 2013. (Stand 09/2013) deutsche golf online GmbH Deutsche Golf Liga Mediadaten 2014 Gültig ab Oktober 2013. (Stand 09/2013) Deutsche Golf Liga Auf dem Weg zur Vision Gold. Fakten und Hintergründe.! Die Einführung der Bundesliga in nahezu jeder Sportart

Mehr

www.cenit.com CAx-Virtualisierung in der Private Cloud Effizient und sicher

www.cenit.com CAx-Virtualisierung in der Private Cloud Effizient und sicher www.cenit.com CAx-Virtualisierung in der Private Cloud Effizient und sicher FIREWALL PRIVATE CLOUD Citrix/VMware Infrastructure Citrix/VMware Infrastructure NVIDIA-GRID- GRAFIKPROZESSOR Application Server/Workstation

Mehr

Informationsveranstaltung Workshop

Informationsveranstaltung Workshop Informationsveranstaltung Workshop IPM SSO USBB Identity & Access Management Single Sign-On USB-Blocker ism Institut für System-Management, Rostock Zweckverband ego-mv, Schwerin 31. August 2011 ism - Rostock

Mehr

Nevis Sichere Web-Interaktion

Nevis Sichere Web-Interaktion Nevis Sichere Web-Interaktion Enterprise Security: Wachsende Gefahren und Anforderungen Moderne Unternehmen sehen sich immer neuen Gefahren durch Online- und In-House-Angriffe ausgesetzt. Gleichzeitig

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Oktober 2012 IfK - Institut für Krankenhauswesen Leistungsspektrum:

Mehr

Connecting Healthcare IT. Bis zum 29. Februar 2016! GRATIS Messetickets online

Connecting Healthcare IT. Bis zum 29. Februar 2016! GRATIS Messetickets online Connecting Healthcare IT Bis zum 29. Februar 2016! GRATIS Messetickets online 19. 21. April 2016 Veranstalter Organisation DER WICHTIGSTE TERMIN DES JAHRES Die conhit Europas führende Veranstaltung für

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG EVENT PACKAGINGCAMP 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG SIGN UP NOW HOW TO DESIGN A PACKAGING Packaging Camp DAS PACKAGINGCAMP DER EXKLUSIVE

Mehr

Cerner Millennium als Krankenhausinformationssystem

Cerner Millennium als Krankenhausinformationssystem Cerner Millennium als Krankenhausinformationssystem der Wahl Anwenderbericht Tirol Kliniken Gemeinsam. Vorausschauend. Ganzheitlich. 2015 Cerner Corporation Anwenderbericht Cerner Millennium Ein organisch

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen Produktportfolio 2014 azubister GmbH Ihre Zielgruppe dort erreichen,! wo sie primär ist. MOBILE! Stellenanzeigen Diverse Such- und Filteroptionen

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Windows 8 und Windows Phones Apps Mark Allibone Noser Engineering AG History Channel Computing Technology 1960 Mainframe Computing 1970 Mini Computing 1980 Personal Computing

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

IT-Management Effizienzsteigerung durch IT-Prozessunterstützung, Digitalisierung medizinischer Dienstleistungen

IT-Management Effizienzsteigerung durch IT-Prozessunterstützung, Digitalisierung medizinischer Dienstleistungen Fachforum Gesundheitswirtschaft - Theorie und Praxis in Bayern Budapest, 09. Oktober 2013 IT-Management Effizienzsteigerung durch IT-Prozessunterstützung, Digitalisierung medizinischer Dienstleistungen

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Solution Forum software- und onlinebasiertes Marketing

Solution Forum software- und onlinebasiertes Marketing Ein Produkt des Solution Forum software- und onlinebasiertes Marketing 28. Februar 2013 Frankfurt a. M. 18. April 2013 Düsseldorf Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer

Mehr

Ramon J. Baca Gonzalez Sales. www.artec-it.de

Ramon J. Baca Gonzalez Sales. www.artec-it.de Ramon J. Baca Gonzalez Sales ARTEC IT Solutions AG Karben = 15km von Frankfurt Gegründet 1995 EMA Entwicklung seit 2003 700+ Installationen Eigene Entwicklung Nicht fremdgesteuert Niederlassung APAC in

Mehr

Solution Forum Dialogmarketing 2014

Solution Forum Dialogmarketing 2014 Ein Produkt des Solution Forum Dialogmarketing 2014 24. September 2013 in Frankfurt a. M. Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Dialogmarketing 2014 24.

Mehr

Smart Changemakers: Nachhaltig erfolgreich. Freitag, 06. November 2015 In Winterthur, Kongresshaus Liebestrasse

Smart Changemakers: Nachhaltig erfolgreich. Freitag, 06. November 2015 In Winterthur, Kongresshaus Liebestrasse Smart Changemakers: Nachhaltig erfolgreich Freitag, 06. November 2015 Das Swiss Green Economy Symposium vereinigt einmal pro Jahr die Spitzen von Politik, Wirtschaft und NGO. Es ist die wichtigste Plattform

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

100 Jahre Schweizer Chirurginnen und Chirurgen. 100 Jahre für die Patienten. Partner-Dokumentation für das Jubiläumsjahr

100 Jahre Schweizer Chirurginnen und Chirurgen. 100 Jahre für die Patienten. Partner-Dokumentation für das Jubiläumsjahr 1913 2013 100 Jahre Schweizer Chirurginnen und Chirurgen 100 Jahre für die Patienten Partner-Dokumentation für das Jubiläumsjahr VORWORT DES PRÄSIDENTEN 100 Jahre Schweizer Chirurginnen und Chirurgen das

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 IT-Industrialisierung durch IT-Automation Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 Die Motivation zur IT-Automatisierung Kosten Kostensenkung durch Konsolidierung und Optimierung der Betriebsabläufe Prozesse Effiziente

Mehr

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs Einladung «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs CeBIT 2015 Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Wirtschaft. 16. - 20. März,

Mehr

IP-KOMMUNIKATION AUF DEN PUNKT GEBRACHT

IP-KOMMUNIKATION AUF DEN PUNKT GEBRACHT IP-KOMMUNIKATION AUF DEN PUNKT GEBRACHT Erfrischend, leistungsstark und made in Germany. Communications for business. 1 IP-KOMMUNIKATION AUF DEN PUNKT GEBRACHT Erfrischend, leistungsstark und made in Germany.

Mehr

9. 10. April 2014 Messe Zürich

9. 10. April 2014 Messe Zürich Information ebusiness-park 9. 10. April 2014 Messe Zürich 6. Schweizer Fachmesse für Digital Marketing & E-Commerce www.swiss-online-marketing.ch EDITORIAL Werden Sie Teil des grössten Events für Digital

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Entdecken Sie synedra Lösungskompetenz im Gesundheitswesen

Entdecken Sie synedra Lösungskompetenz im Gesundheitswesen Entdecken Sie synedra Lösungskompetenz im Gesundheitswesen Daniel Wälti - GF synedra Schweiz Dr. Thomas Pellizzari - CEO synedra Dr. Andreas Keizers - GF synedra Deutschland Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group

Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group Die Unterstützung führender Automatisierungshersteller von sowohl EDDL als auch FDT zeigt, dass FDT zweifellos eine ergänzende und wirklich offene Technologie darstellt.

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen

Mehr

Unsere Kompetenzen. Computer-Telefonie IT-Services Betriebswirtschaftslösungen

Unsere Kompetenzen. Computer-Telefonie IT-Services Betriebswirtschaftslösungen Unsere Kompetenzen Computer-Telefonie IT-Services Betriebswirtschaftslösungen Über uns und unsere Kompetenzen Die Firma NovaLink GmbH wurde 1996 gegründet und hat sich seither als Dienstleistungs-, Entwicklungs-

Mehr

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online)

Public Innovation. das buch vol. 4. (print, digital, online) das buch vol. 4 (print, digital, online) Public Innovation Kontakt: Christian Walter, Managing Partner; cwa@swissmadesoftware.org; T +41 61 690 20 52 swiss made software das Thema Etwa 10 Milliarden Franken

Mehr

Think tank, eine Plattform

Think tank, eine Plattform Think tank, eine Plattform Lanyard Sponsor (Exklusives Paket - nur ein Sponsor möglich) Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck Aufmerksamkeit garantiert Jeder Besucher trägt sein Namensschild mit Ihrem

Mehr

Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing

Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing Ein enges Zusammenspiel sichert den Erfolg des Spitals SGfM-Tagung in Bern am 13. Juni 2013 Stephan Rotthaus Geschäftsführender Gesellschafter 1 Unser

Mehr

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT.

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. DIE AUDIENCE ENGAGEMENT PLATTFORM: MARKETING AUTOMATION DER NEUSTEN GENERATION. Selligent ermöglicht durch Marketingautomatisierung

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens.

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens. Höchster Komfort im Klinikalltag HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett siemens.de/himed Intelligente Antwort auf die Herausforderungen des Klinikalltags

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein

Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein Fritz Wittwer Swisscom Enterprise Customers Bern / Schweiz Marcel Hofstetter St. Gallen / Schweiz Schlüsselworte Oracle Solaris 11, Virtualisierung, SPARC, T5, LDom, Solaris

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr