Was ist die XML-OncoBox? Warum brauchen wir sie?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was ist die XML-OncoBox? Warum brauchen wir sie?"

Transkript

1 Was ist die XML-OncoBox? Warum brauchen wir sie?

2 Ausgangspunkt 276 DKG zertifizierte Darmkrebszentren (Stand: ) Erfassungssystematik Algorithmen Schutzmechanismen Kennzahlenbogen Matrix Ergebnisqualität

3 Wie funktioniert das? Patientendaten im Tumordokumentationssystemdes Zentrums / im Klinischen Krebsregister

4 Wie funktioniert das? Patientendaten im Tumordokumentations- System des Zentrums / im Klinischen Krebsregister Patientendaten im Tumordokumentationssystemdes Zentrums / im Klinischen Krebsregister XML-Datei XML-Datei XML-Datei Patientendaten im Tumordokumentationssystemdes Zentrums / im Klinischen Krebsregister

5 Wie funktioniert das? XML-Datei XML-Datei XML-Datei XML- OncoBox

6 Wie funktioniert das? XML-Datei XML-Datei XML-Datei XML- OncoBox

7 Wie wird die XML-OncoBox genutzt

8 1. Installation

9 2. Export der XML aus dem Tumordokumentationssystem Patientendaten im Tumordokumentationssystemsdes Zentrums / im Klinischen Krebsregister

10 3. Die Anwendung

11 Bitte nicht vergessen

12 Datenversand an OnkoZert Generierung der Excel-Datei für das Audit nur über diesen Button: Alle anderen Export-Möglichkeiten sollen eine Hilfe für sie sein, ersetzen aber nicht die zertifizierungsrelevanten Daten (sie können Sie mitschicken, um zu beweisen, dass die TO-DO-Listen vollständig bearbeitet sind).

13 Datenversand an OnkoZert Die Arbeit ist mit der Generierung der Zertifizierungsrelevanten Daten leider nicht beendet: - Infofelder ausfüllen - Nicht-berechnete Kennzahlen nachtragen - Begründungen / Erläuterung Ursachen nachtragen (auch für Matrix!!!)

14 Datenversand an OnkoZert Die XML-OncoBox ist ein Hilfsmittel zur Generierung der Daten. Bearbeiten Sie die TO-DO-Liste! Bitte vergewissern Sie sich, bevor die Daten an OnkoZert versandt werden, vollständig und plausibel sind (auch bei leerer TO-DO-Liste!) Die XML-OncoBox kann menschliche Kontrolle nicht ersetzen!

15 Im Audit Zeigen Sie die XML-OncoBox im Audit Viele Auswertungen inkl. der Übersicht welche Patienten im Nenner und Zähler sind bzw. ein Ereignishatten können dargestellt werden Kaplan-Meier-Kurvenüber die ganze Kohorte kann gezeigt werden.

16 Häufig gestellte Fragen

17 Es werden in der Fallübersicht nicht alle Primärfälle anzeigt! Manche Fälle werden von vorneherein ausgeschlossen, z.b. bei - schwerwiegenden Unvollständigkeiten - Nicht-Entsprechung der Primärfallkriterien XML-OncoBox ordnet den Fall gemäß dem Falldatum, nicht dem Erstdiagnosedatum zu. TO-DO: 1. Dies können Sie alles in der Gesamtbetrachtung überprüfen! 2. Sollten Sie das Problem nicht dadurch klären können, identifizieren Sie den fehlenden Fall und schicken Sie uns die anonymisierte XML-Datei

18 Es werden in der Fallübersicht nicht alle Primärfälle anzeigt! Haben Sie das richtige Kennzahlenjahr ausgewählt? TO-DO: Zurück -Button (unten links) klicken und richtiges Kennzahlenjahr auswählen.

19 Die Primärfallanzahl stimmt mit der internen Auswertung nicht überein Bei synchron behandelten kolorektalen Karzinomen (2 oder mehrere) darf der Tumordokumentationshersteller nur 1 Fall an die XML-OncoBox schicken. Der Fall wird nur einmal gezählt. Bei metachron behandelten kolorektalen Karzinomen können mehrere Primärfälle geschickt werden. TO-DO: Identifizieren Sie diese Fälle, gleichen Sie die Information mit den Auswertungen in der XML-OncoBox bzw. mit der XML-Datei ab

20 Die Primärfallanzahl stimmt mit der internen Auswertung nicht überein Markierung Primärfall fehlt in Tumordokumentation TO-DO: Überprüfen Sie in Ihrer Tumordokumentation, ob alle Primärfälle entsprechend markiert sind

21 Die Kennzahlen stimmen nicht mit der internen Berechnung überein Dies kann gewollt sein. Die XML-OncoBox berechnet die Kennzahlen aus Einzelwerten. Somit sind die Interpretationsspielräume im Vergleich zur bisherigen Generierungspraxis begrenzt (Beispiel: Adjuvante Chemotherapie Empfehlung / Datum Beginn) TO-DO: 1. Klicken Sie die Kennzahlen an, hier sieht man, warum manche Patienten nicht im Nenner bzw. Zähler sind 2. Lesen Sie die Fachspezifikation!

22 Die Kennzahlen stimmen nicht mit der internen Berechnung überein Dies kann ein Eingabefehler in die Tumordokumentation sein Die Implementation der Schnittstelle erfordert eventuell neue Felder, die bisher nicht ausgefüllt wurden. TO-DO: 1. Lesen Sie die Fachspezifikation! 2. Fragen Sie Ihren Tumordokumentationshersteller!

23 Die Kennzahlen stimmen nicht mit der internen Berechnung überein Dies kann ein Exportfehler des Tumordokumentationssystems sein oder ein Berechnungsfehler der XML-OncoBox TO-DO: Kontaktieren Sie den Tumordokumentationshersteller bzw. OnkoZert Eventuell benötigen wir Ihre anonymisierte XML-Datei, um den Fehler zu verstehen!

24 Die Anzahl der Primärfälle in der Matrix Stimmen nicht mit unserer Zahl überein siehe Fallübersicht, UICC ohne Stadium nicht in der Matrix

25 Unsere Follow-Up-Quote ist jetzt viel schlechter als vorher Die Berechnungsalgorithmen der XML-OncoBox sind mitunter vielleicht strenger als die bisher genutzten Algorithmen. Eine gültige Rückmeldung besteht aus einer Tumor-und Vitalstatusmeldung im Kennzahlenjahr (bei verstorbenen Patienten gilt diese Regel natürlich nicht). Ebenfalls liegt keine Rückmeldung vor, wenn im Auditjahr 2014 eine Rückmeldung von 2012 und 2014 vorliegt, aber nicht aus dem Kennzahlenjahr 2013

26 Das OAS stimmt nicht Zum Beispiel: Bis zum Ende des Kennzahlenjahres sind 2 Patienten verstorben, trotzdem berechnet die XML-OncoBox OAS 100 % Kennzahlenjahr und Betrachtungszeitraum Kaplan-Meier sind unterschiedlich.

27 Das OAS stimmt nicht Zum Beispiel: Das OAS ist niedriger als das DFS. Das kann doch eigentlich gar nicht sein. Overall Survival und Disease Free Survival werden auf Grundlage unterschiedlicher Grundgesamtheiten berechnet

28 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit! OnkoZert Gartenstraße 24, D Neu-Ulm Tel. +49 (0)7 31 / Fax +49 (0)7 31 / Kontakt: Projektleiter: Hr. Sebastian Dieng Projektassistenz: Fr. Sara Bienia

Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2018

Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2018 Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2018 Sebastian Dieng, OnkoZert Die Folien werden Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung zur Verfügung gestellt! 1 Allgemeiner Hinweis Früher EXCEL-Vorlage,

Mehr

Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2017

Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2017 Änderungen Kennzahlenbogen Auswirkungen OncoBox Auditjahr 2017 Dr. Simone Wesselmann, DKG Sebastian Dieng, OnkoZert Alisa Lüll, OnkoZert Die Folien werden Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung zur Verfügung

Mehr

Funktionalitäten und Bedeutung im Audit Sebastian Dieng

Funktionalitäten und Bedeutung im Audit Sebastian Dieng ADDZ - ADT/DKG-WORKSHOP DIE ONCOBOX UND ICH - DIE OPTIMIERUNG DER VERWENDUNG DER ONCOBOX 19. Juni 2017, Potsdam Funktionalitäten und Bedeutung im Audit Sebastian Dieng Die OncoBox und ich - Die Optimierung

Mehr

2016 HANDBUCH

2016 HANDBUCH 2016 HANDBUCH 21.11.2016 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1. Installationsvorbereitungen... 3 2.2. Deinstallation der OncoBox... 4 2.3. Installation.NET Framework 4.0... 4 2.4. Installation

Mehr

Kennzahlenauswertung 2013 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2013 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenauswertung 2013 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenjahr 2011 / Auditjahr 2012 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Darmkrebszentren

Mehr

2015 HANDBUCH

2015 HANDBUCH 2015 HANDBUCH 07.07.2015 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1. Installationsvorbereitungen... 3 2.2. Deinstallation der OncoBox... 4 2.3. Installation.NET Framework 4.0... 4 2.4. Installation

Mehr

2016 HANDBUCH

2016 HANDBUCH 2016 HANDBUCH 21.11.2016 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1. Installationsvorbereitungen... 3 2.2. Deinstallation der OncoBox... 4 2.3. Installation.NET Framework 4.0... 4 2.4. Installation

Mehr

Zukunft mit der OncoBox

Zukunft mit der OncoBox Zukunft mit der OncoBox Treffen der Arbeitsgemeinschaft deutscher Darmkrebszentren e.v. (addz) am 24./25. Juni 2016 in Hamburg Referent: Sebastian Dieng (OnkoZert) Ausgangspunkt Die flächendeckende Nutzung

Mehr

2016 HANDBUCH

2016 HANDBUCH 2016 HANDBUCH 21.11.2016 Inhalt Inhalt... 1 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1. Installationsvorbereitungen... 3 2.2. Deinstallation der OncoBox... 4 2.3. Installation.NET Framework 4.0... 4 2.4.

Mehr

Kennzahlenauswertung 2013

Kennzahlenauswertung 2013 Kennzahlenauswertung 2013 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenjahr 2011 / Auditjahr 2012 Darmzentrum Marl Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems

Mehr

Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenjahr / Auditjahr 2012 Inhaltsverzeichnis Einleitung....... Stand des Zertifizierungssystems für Lungenkrebszentren

Mehr

Kennzahlenauswertung 2015

Kennzahlenauswertung 2015 Kennzahlenauswertung 2015 Jahresbericht der zertifizierten Gynäkologischen Krebszentren Auditjahr 2014 / Kennzahlenjahr 2013 Gynäkologisches Tumorzentrum BHS Linz Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

Kennzahlenjahr. nicht operiert. operiert

Kennzahlenjahr. nicht operiert. operiert Anlage Version X.X (Auditjahr 2014 / Kennzahlenjahr 2013) Basisdaten Gynäkologie Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2013

Mehr

Erstelldatum. Kennzahlenjahr. Zusammenarbeit mit KFRG-Krebsregister. Tumordokumentationssystem Nein

Erstelldatum. Kennzahlenjahr. Zusammenarbeit mit KFRG-Krebsregister. Tumordokumentationssystem Nein Anlage EB Version H1.1 (Auditjahr 2018 / Kennzahlenjahr 2017) Basisdaten Magen Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2017 Bundesland

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Kennzahlenauswertung 2016

Kennzahlenauswertung 2016 Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Auditjahr 2015 / Kennzahlenjahr 2014 Darmzentrum am St. Franziskus-Hospital Münster Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand

Mehr

Welche Kennzahlen werden mit dem Basisdatensatz bzw. Modulen erfasst, welche müssen die Kliniken eigenständig erfassen? Simone Wesselmann, Sebastian

Welche Kennzahlen werden mit dem Basisdatensatz bzw. Modulen erfasst, welche müssen die Kliniken eigenständig erfassen? Simone Wesselmann, Sebastian Welche Kennzahlen werden mit dem Basisdatensatz bzw. Modulen erfasst, welche müssen die Kliniken eigenständig erfassen? Simone Wesselmann, Sebastian Dieng 22.09.2015 Wie hat sich die Zusammenarbeit zwischen

Mehr

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Arbeitsgruppe PO-Bado München, Februar 2009 Vorwort Mit der Software PO-Bado-Dat 2.0 können die mit der PO-Bado Standardversion erhobenen Daten in den Computer

Mehr

T1, N0, M0 T2, N0, M0

T1, N0, M0 T2, N0, M0 Anlage EB Version H1.1 (Auditjahr 2018 / Kennzahlenjahr 2017) Basisdaten Speiseröhre Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2017

Mehr

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Gynäkologischen Krebszentren

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Gynäkologischen Krebszentren Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Gynäkologischen Krebszentren Kennzahlenjahr 2012 / Auditjahr 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Gynäkologische

Mehr

Zusammenarbeit mit KFRG-Krebsregister. Tumordokumentationssystem

Zusammenarbeit mit KFRG-Krebsregister. Tumordokumentationssystem Anlage Version G1.1 (Auditjahr 2017 / Kennzahlenjahr 2016) Basisdaten Pankreas Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2016 Bundesland

Mehr

Tumordokumentationssystem Nein. Transplantation

Tumordokumentationssystem Nein. Transplantation Anlage EB Version G1.1 (Auditjahr 2017 / Kennzahlenjahr 2016) Basisdaten Leber Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2016 Bundesland

Mehr

Erklärung zum Internet-Bestellschein

Erklärung zum Internet-Bestellschein Erklärung zum Internet-Bestellschein Herzlich Willkommen bei Modellbahnbau Reinhardt. Auf den nächsten Seiten wird Ihnen mit hilfreichen Bildern erklärt, wie Sie den Internet-Bestellschein ausfüllen und

Mehr

Hilfe die OncoBox liefert falsche Zahlen ein systemunabhängiges Verfahren zur Fehleranalyse

Hilfe die OncoBox liefert falsche Zahlen ein systemunabhängiges Verfahren zur Fehleranalyse ein systemunabhängiges Verfahren zur Fehleranalyse Udo Altmann Institut für Medizinische Informatik Universität Gießen Rudolf-Buchheim-Straße 6 35392 Gießen Udo.Altmann@informatik.med.uni-giessen.de Was

Mehr

Erstelldatum. Kennzahlenjahr. Tumordokumentationssystem Nein

Erstelldatum. Kennzahlenjahr. Tumordokumentationssystem Nein Anlage EB Version G1.1 (Auditjahr 2017 / Kennzahlenjahr 2016) Basisdaten Magen Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2016 Bundesland

Mehr

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen.

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Tutorial: Wie lege ich Postfächer an? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Sie können E-Mails vom Server Ihres E-Mail-Providers

Mehr

Kinderbetreuungseinrichtungen Webfrontend

Kinderbetreuungseinrichtungen Webfrontend Kinderbetreuungseinrichtungen Webfrontend Handbuch für die Eingaben zur Selbstevaluierung (Arbeitsjahr 2014/15) Spätester Termin: 30. November 2015 Version 1.1 29. April 2015 (Änderungen gelb markiert!)

Mehr

Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group

Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group Kurzanleitung Ihre Onlinebewerbung Sie haben Ihr Ziel vor Augen? Dann ist unsere Onlinebewerbung genau das Richtige für Sie. Denn

Mehr

Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Brustkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Brustkrebszentren Kennzahlenauswertung 2013 Jahresbericht der zertifizierten Brustkrebszentren Kennzahlenjahr 2011 / Auditjahr 2012 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Brustkrebszentren

Mehr

Datenqualität Kennzahlen

Datenqualität Kennzahlen Anlage Version F2.3 (Auditjahr 2013 / Kennzahlenjahr 2012) Kennzahlenbogen Brust Zentrum Reg.-Nr. Erstelldatum Kennzahlen In Ordnung Plausibel Plausibilität unklar nicht erfüllt Bearbeitungsqualität Fehlerhaft

Mehr

Erhebungsbogen für Lungenkrebszentren

Erhebungsbogen für Lungenkrebszentren Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.v. Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie F A Q s zum Erhebungsbogen für der Deutschen Krebsgesellschaft Vorsitz der Zertifizierungskommission:

Mehr

Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren

Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren Auditjahr 2015 / Kennzahlenjahr 2014 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Pankreaskarzinomzentren

Mehr

IA IB IIA IIB IIIA IIIB IIIC IVA IVB

IA IB IIA IIB IIIA IIIB IIIC IVA IVB Anlage EB Version F5.1 (Auditjahr 2018 / Kennzahlenjahr 2017) Basisdaten Lunge Reg.-Nr. (Muster Zertifikat) Zentrum Standort Ansprechpartner Erstelldatum Datum Erstzertifizierung Kennzahlenjahr 2017 Bundesland

Mehr

Kennzahlenauswertung 2015 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren

Kennzahlenauswertung 2015 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren Kennzahlenauswertung 2015 Jahresbericht der zertifizierten Pankreaskarzinomzentren Auditjahr 2014 / Kennzahlenjahr 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand.des.Zertifizierungssystems.für.Pankreaskarzinomzentren.2014....

Mehr

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient Biogena IMK Individuelle Mikronährstoff Komponenten Benutzerhandbuch Natürlich so individuell wie Ihr Patient 1. Anmeldung 1.1. Einloggen bei Biogena IMK Geben Sie Ihre persönlichen Login Daten, die Sie

Mehr

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln Inhaltsverzeichnis Prolog... 2 1. Bestehenden Datenbestand sichern... 3 2. Export Ihrer Lastschriftvorlagen

Mehr

Registrierung als webkess-benutzer

Registrierung als webkess-benutzer Registrierung als webkess-benutzer Ihre Registrierung als Benutzer ist Voraussetzung für den Zugang und die Teilnahme bei webkess. Einzige Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer ist eine gültige

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Kurzanleitung. Toolbox. T_xls_Import

Kurzanleitung. Toolbox. T_xls_Import Kurzanleitung Toolbox T_xls_Import März 2007 UP GmbH Anleitung_T_xls_Import_1-0-5.doc Seite 1 Toolbox T_xls_Import Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Software Installation...2 Software Starten...3 Das Excel-Format...4

Mehr

Partnerportal Installateure Registrierung

Partnerportal Installateure Registrierung Partnerportal Installateure Registrierung Ein Tochterunternehmen der Süwag Energie AG Allgemeine Hinweise Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie sich als Nutzer für das Partnerportal Installateure registrieren

Mehr

WINDOWS 10 Upgrade. Beispiel: Desktop-Ausschnitt von vorhandenem WIN 8.1 (rechte Ecke der Taskleiste)

WINDOWS 10 Upgrade. Beispiel: Desktop-Ausschnitt von vorhandenem WIN 8.1 (rechte Ecke der Taskleiste) Angebot von Microsoft über ein kostenloses Online-Upgrade auf Windows 10 für vorhandene Windows-Systeme der Versionen 7(SP1) und 8.1 (nicht für 8.0!!) Beispiel: Desktop-Ausschnitt von vorhandenem WIN 8.1

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

2015 HANDBUCH 27.07.2015

2015 HANDBUCH 27.07.2015 2015 HANDBUCH 27.07.2015 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1. Installationsvorbereitungen... 3 2.2. Deinstallation der OncoBox... 4 2.3. Installation.NET Framework 4.0... 4 2.4. Installation

Mehr

Krebsregistrierung als Basis für Versorgungsforschung

Krebsregistrierung als Basis für Versorgungsforschung Krebsregistrierung als Basis für Versorgungsforschung PD Dr. med. Monika Klinkhammer-Schalke Tumorzentrum Regensburg e.v., Regensburg Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.v., Berlin Versorgungsforschung

Mehr

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben:

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben: Serien-Druck mit Outlook 2007 Hinweis: Einen Kontakteordner (z.b. mit internen E-Mail Adressen) für einen Testlauf einrichten. So kann man bevor z.b. E-Mails an Kunden versendet werden überprüfen, ob die

Mehr

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben: Frau Ingrid Müller oder Herr Berthold Müller

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben: Frau Ingrid Müller oder Herr Berthold Müller Seriendruck mit Outlook 2003 Hinweis: Einen Kontakteordner (z.b. mit internen E-Mail Adressen) für einen Testlauf einrichten. So kann man bevor z.b. Serien E-Mails versendet werden überprüfen, ob die Formatierung

Mehr

Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Kopf-Hals-Tumor-Zentren

Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Kopf-Hals-Tumor-Zentren Kennzahlenauswertung 2016 Jahresbericht der zertifizierten Kopf-Hals-Tumor-Zentren Auditjahr 2015 / Kennzahlenjahr 2014 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Kopf-Hals-Tumor-Zentren

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Schritte zum Systempartner Stufe Großhandel

Schritte zum Systempartner Stufe Großhandel Schritte zum Systempartner Stufe Großhandel Schritt 1: Anmeldung in der Software-Plattform https://qs-platform.info/ Falls Sie bislang noch kein QS- Systempartner sind, gehen Sie bitte auf die Startseite

Mehr

Hilfe zum Service Einzug

Hilfe zum Service Einzug Hilfe zum Service Einzug Schritt 1/8 Auswahl der vom Einzug betroffenen Verbrauchsstelle Bitte geben Sie uns das Datum Ihres Einzugs bekannt. Sie können das Datum entweder direkt in das Feld Einzugsdatum

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

EasyWk DAS Schwimmwettkampfprogramm

EasyWk DAS Schwimmwettkampfprogramm EasyWk DAS Schwimmwettkampfprogramm Arbeiten mit OMEGA ARES 21 EasyWk - DAS Schwimmwettkampfprogramm 1 Einleitung Diese Präsentation dient zur Darstellung der Zusammenarbeit zwischen EasyWk und der Zeitmessanlage

Mehr

Aktivierung der SeKA-Anmeldung

Aktivierung der SeKA-Anmeldung Aktivierung der SeKA-Anmeldung Bitte, benutzen Sie diese Methode nur, wenn Sie gerade kein Kennwort im SeKA-System erhalten haben. Wenn Sie die Aktivierung vorher schon geschafft, aber das Kennwort vergessen

Mehr

E-Mails zu Hause lesen

E-Mails zu Hause lesen E-Mails zu Hause lesen Einrichten eines neuen Kontos mit der E-Mail-Client-Software Microsoft Outlook Express Outlook ist standardmäßig auf jedem Windows-PC installiert. Alle Schritte, die wir jetzt machen,

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

Zertifizierung von onkologischen Zentren anhand von Krebsregisterdaten. S. Wesselmann Deutsche Krebsgesellschaft e.v.

Zertifizierung von onkologischen Zentren anhand von Krebsregisterdaten. S. Wesselmann Deutsche Krebsgesellschaft e.v. Zertifizierung von onkologischen Zentren anhand von Krebsregisterdaten S. Wesselmann Deutsche Krebsgesellschaft e.v. Zertifizierung von onkologischen Zentren Zertifizierte Zentren Zertifizierung Zertifizierte

Mehr

Aufruf der Buchungssystems über die Homepage des TC-Bamberg

Aufruf der Buchungssystems über die Homepage des TC-Bamberg Aufruf der Buchungssystems über die Homepage des TC-Bamberg Das Online-Buchungssystem erreichen Sie einfach über die Homepage des TC-Bamberg (www.tennis-club-bamberg.de).über den Link (siehe Bild 1) gelangen

Mehr

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenjahr 2012 / Auditjahr 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Lungenkrebszentren

Mehr

Pages, Keynote. und Numbers

Pages, Keynote. und Numbers Pages, Keynote und Numbers Pages, Keynote und Numbers Die iwork-apps im Büro und unterwegs nutzen Mac und mehr. Numbers Tipps und Tricks zur Arbeit mit Tabellen Kapitel 18 Kapitel 18 Tabellen als Ganzes

Mehr

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenauswertung 2014 Jahresbericht der zertifizierten Lungenkrebszentren Kennzahlenjahr 2012 / Auditjahr 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Lungenkrebszentren

Mehr

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Zweck dieser Anleitung ist es einen kleinen Überblick über die Funktion Last Minute auf Swisshotelportal zu erhalten. Für das erstellen

Mehr

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Inhaltsverzeichnis 1 Stammdatenpflege... 4 2 Login in die Tierwohl-Datenbank... 4 Passwort ändern... 5 3 Tierwohl-Datenbank... 6 Menü Stammdaten... 7 3.1.1 Menüpunkt

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme

Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme Was ist ein Webinar? Der Begriff Webinar ist eine Kombination aus den Wörtern Web und Seminar. Webinare sind webbasierte Online-Seminare in Echtzeit. Sie ermöglichen Ihnen

Mehr

Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH

Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Installation... 3 Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH erstellen... 3 Name,

Mehr

Kennzahlenbogen für Brustkrebszentren (EB Stand: 21.08.2012) Auslegungshinweise (Letzte Aktualisierung: 22.11.2012)

Kennzahlenbogen für Brustkrebszentren (EB Stand: 21.08.2012) Auslegungshinweise (Letzte Aktualisierung: 22.11.2012) Nr. EB Kennzahldefinition Kennzahlenziel 2 1.2.3 Prätherapeutische Fallbesprechung Adäquate Rate an prätherapeutischen Fallbesprechungen Anzahl Primärfälle, die in der prätherapeutischen Tumorkonferenz

Mehr

Kennzahlenauswertung 2014 Benchmarking-Bericht der zertifizierten Darmkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2014 Benchmarking-Bericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenauswertung 2014 Benchmarking-Bericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenjahr / Auditjahr 2013 Benchmarking Darm 2014 (Auditjahr 2013 / Kennzahlenjahr ) Inhaltsverzeichnis Einleitung......

Mehr

Prozesseinheit 2: Buchhaltung (Kasse) Yves Ringger Fidinter AG

Prozesseinheit 2: Buchhaltung (Kasse) Yves Ringger Fidinter AG : Buchhaltung (Kasse) Fidinter AG Inhaltsverzeichnis Titelblatt Seite 01 Inhaltsverzeichnis Seite 02 Flussdiagramm 1/3 Seite 03 Flussdiagramm 2/3 Seite 04 Flussdiagramm 3/3 Seite 05 Text Seite 06 Text

Mehr

Zimmertypen. Zimmertypen anlegen

Zimmertypen. Zimmertypen anlegen Zimmertypen anlegen Hier legen Sie Ihre Zimmer an, damit sie auf der Homepage dargestellt werden und online buchbar gemacht werden können. Wobei wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass es ganz

Mehr

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger Den Speicherplatz wechseln oder eine Sicherungskopie erstellen. Es lässt sich nicht verhindern. Manche Sachen liegen am falschen Platz, können gelöscht werden oder man will vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie

Mehr

Bilanz und GuV. Einrichtung: Tips, Empfehlungen und Fehlerbeseitigung

Bilanz und GuV. Einrichtung: Tips, Empfehlungen und Fehlerbeseitigung ...durch Wissen zum Erfolg Bilanz und GuV Einrichtung: Tips, Empfehlungen und Fehlerbeseitigung Mit der BUSINESSLINE -Fibu haben Sie ein sehr leistungsfähiges Fibu-Programm erworben, das Ihnen nicht nur

Mehr

Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr

Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr Ab dem ersten Tag nach der Installation erscheint bei jedem Start der ARCHICAD Studentenversion eine Meldung, die anzeigt, in wie vielen Tagen Ihre

Mehr

2. Prozesseinheit. Inhaltsverzeichnis

2. Prozesseinheit. Inhaltsverzeichnis Debora Mudoni 25 November 2010 Inhaltsverzeichnis Planungsblatt... 2 Flussdiagramm... 3-5 Kurzbericht... 6-7 Einleitung Hauptteil Schlusswort Auswertungsbogen... 8 Beilagen... 9 Beilage 1... 10 Beilage

Mehr

Installation des Rastergeoidmodells

Installation des Rastergeoidmodells An alle SKIPro - Software Benützer 7. Juli 2000, Seite 1 von 7 Mit dieser CD-ROM erhalten Sie die verschiedenen Berechnungsprogramme (*.exe - Dateien) der Leica Geosystems AG, welche für die Berechnung

Mehr

Verfahrensbeschreibung Benchmarking mit ODScervix/dysplasie

Verfahrensbeschreibung Benchmarking mit ODScervix/dysplasie Verfahrensbeschreibung Benchmarking mit ODScervix/dysplasie Einleitung ODScervix/ODSdysplasie ist primär eine wissenschaftliche Dokumentationssoftware für Dysplasie der Cervix (ODScervix) sowie zusätzlich

Mehr

Modul 2: Automatisierung des Posteingangs - Regel- und Abwesenheits-Assistent

Modul 2: Automatisierung des Posteingangs - Regel- und Abwesenheits-Assistent Outlook 2003 - Aufbaukurs 19 Modul 2: Automatisierung des Posteingangs - Regel- und Abwesenheits-Assistent Wie kann ich die Bearbeitung von Nachrichten automatisieren? Wie kann ich Nachrichten automatisch

Mehr

SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration

SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration [Geben Sie Text ein] SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 SharePoint Foundation 2013 Softwarevoraussetzungen

Mehr

SEPA in der VR-NetWorld Software 5

SEPA in der VR-NetWorld Software 5 SEPA in der VR-NetWorld Software 5 Mit dieser Anleitung erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Neben SEPA-Überweisung und DTA-Konvertierung wird

Mehr

Anleitung zum Hochladen von Bilddateien in die Bilderverwaltung des CVJM Mössingen

Anleitung zum Hochladen von Bilddateien in die Bilderverwaltung des CVJM Mössingen Anleitung zum Hochladen von Bilddateien in die Bilderverwaltung des CVJM Mössingen Schon im Voraus herzlichen Dank, dass du Bilder in die Bilderverwaltung hoch laden möchtest. Das ist einfacher als du

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

HSG TALENTS CONFERENCE 2014

HSG TALENTS CONFERENCE 2014 Leitfaden zur Detailbuchung Auch dieses Jahr erfolgt der Buchungsprozess online. Dieser Leitfaden soll Ihnen den Ablauf verdeutlichen, damit Sie diesen Prozess optimal gestalten können. Wir bitten Sie

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Gerade bei gekauften Gutscheinen erwarten Kunden, dass sie diese Codes solange nutzen können, bis das Guthaben aufgebraucht

Mehr

FAQ Trainerportal (Häufig gestellte Fragen zum Trainerportal)

FAQ Trainerportal (Häufig gestellte Fragen zum Trainerportal) FAQ Trainerportal (Häufig gestellte Fragen zum Trainerportal) _ Auflage 3.6.2013 wifi.at/ooe 1 Inhalt Seite 1 Fragen zur Registrierung und Benutzereinstellungen... 3 1.1 Ich bekomme für jeden Termin ein

Mehr

Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm

Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm Acrolinx und SDL haben viele gemeinsame Kunden, die ihre Dokumente mit Acrolinx IQ prüfen und SDL Trados Studio oder SDL MultiTerm zur Übersetzung

Mehr

Bestellprozess bei der IDW Verlag GmbH

Bestellprozess bei der IDW Verlag GmbH Bestellprozess bei der IDW Verlag GmbH Sie haben sich entschieden ein Produkt des IDW Verlags zu kaufen und möchten nun schnell und unkompliziert bestellen. Nachfolgend bieten wir Ihnen eine Hilfestellung

Mehr

Outlook: Serienbrief mit persönlicher Anrede (oder Mail) aus dem Kontaktordner

Outlook: Serienbrief mit persönlicher Anrede (oder Mail) aus dem Kontaktordner Outlook: Serienbrief mit persönlicher Anrede (oder Mail) aus dem Kontaktordner Vorbemerkung: Es gibt viele Wege nach Rom, das gilt speziell für die Office- Produkte. Wir zeigen Ihnen hiermit einen, der

Mehr

Kennzahlenauswertung 2015 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren

Kennzahlenauswertung 2015 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Kennzahlenauswertung 2015 Benchmarkingbericht der zertifizierten Darmkrebszentren Auditjahr 2014 / Kennzahlenjahr 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung...... Stand des Zertifizierungssystems für Darmkrebszentren

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Installation der smart-q Terminal App

Installation der smart-q Terminal App Installation der smart-q Terminal App Zur Abrechnung per DTA benötigen Sie zusätzlich zu ISPC die smart-q Terminal App. Diese steht Ihnen als Download auf unserer Homepage http://www.smart-q.de/software/fallakte-palliativdokumentation-ispc-sapv-aapv/

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr

Bedienungsanleitung Abirechner nach der neuen Prüfungsordnung ab 07/08, Niedersachsen

Bedienungsanleitung Abirechner nach der neuen Prüfungsordnung ab 07/08, Niedersachsen Bedienungsanleitung Abirechner nach der neuen Prüfungsordnung ab 07/08, Niedersachsen Keine Ahnung woran du bist? Willst die Abinote endlich wissen?? Jetzt deine Abiturnote - lass sie dir berechnen, in

Mehr

Benutzerhandbuch. Online-Bewerbung. Henkel Ausbildung

Benutzerhandbuch. Online-Bewerbung. Henkel Ausbildung Benutzerhandbuch Online-Bewerbung Henkel Ausbildung Wie bewerbe ich mich bei Henkel? Um von der Henkel-Internetseite zur Online-Bewerbung zu gelangen, wählen Sie in der Navigationsleiste das Feld Karriere

Mehr

Benutzerhandbuch. Online-Bewerbung. Henkel Ausbildung

Benutzerhandbuch. Online-Bewerbung. Henkel Ausbildung Benutzerhandbuch Online-Bewerbung Henkel Ausbildung Wie bewerbe ich mich bei Henkel? Um von der Henkel-Internetseite zur Online-Bewerbung zu gelangen, wählen Sie in der Navigationsleiste das Feld Karriere

Mehr

Ihre Online-Bewerbung

Ihre Online-Bewerbung Ihre Online-Bewerbung Seite 1 Kurzanleitung Bevor es losgeht Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten sich bei uns bewerben? Dann können Sie das jetzt ganz einfach online tun. Wir haben die entsprechenden

Mehr