stirbt aus Social Media Tools ersetzen gewohnte Kommunikation Seite 10

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Mail stirbt aus Social Media Tools ersetzen gewohnte Kommunikation Seite 10"

Transkript

1 Mai Jahrgang 11,80 tirbt au Social Media Tool eretzen gewohnte Kommunikation Seite 10 Offhore-Outourcer rollen an TCS, Infoy, Wipro und HCL vertärken Repräentanz Seite 30 Woran Großprojekte cheitern Gatbeitrag von Profeor Wieland Cichon Seite 46 Karriere Mehr Skill, mehr Geld CIO legen beim Gehalt überdurchchnittlich zu. Vier Headhunter verraten, wie Führungkräfte au der IT noch mehr verdienen könnten Seite 38 Podiumdikuion bei den Hamburger Strategietagen: Peronalberater von Ruel Reynold, Egon Zehnder, Kienbaum und SUP zählen die zehn wichtigten Eigenchaften eine CIO auf.

2 38 management Titel Mehr Einflu, mehr Geld ZEHN SKILLS, die Headhunter gerne ehen Vier Karriereexperten verraten, wa ihre Traumkandidaten für den CIO-Job mitbringen. Sie klären die wichtigten Eigenchaften und die Alterfrage. Außerdem agen ie, ob und wem ein MBA noch hilft, mehr zu verdienen. Podiumdikuion zum Thema auf den Hamburger Strategietagen 2012

3 Titel management 39 Foto: Joachim Wendler, München; Unternehmen Ich wette, da die Rolle de CIO in zehn Jahren obolet it, wettet Peter Lempp von Capgemini im CIO-Jahrbuch E werde künftig nicht mehr genügen, da der CIO der Einzige it, der techniche Zuammenhänge verteht, chreibt Lempp. Schon heute ei unüberehbar, da die CIO-Rolle ich wandelt. In der Tat: Da Beherrchen von Programmierprachen katapultiert keinen mehr auf der Karriereleiter nach oben. Fachwien it nur der erte Schritt in der perönlichen Entwicklung. Wa ein erfolgreicher CIO können mu oder ob er wirklich obolet wird, beantworten Peronalberater, die CIO-Poitionen beetzen. Vier von ihnen prachen auf den Hamburger Strategietagen. Welche Eigenchaften braucht ein CIO? 01. Unternehmeriche Denken: Erfolgreiche CIO blicken über den Tellerrand der IT-Abteilung hinau und denken unternehmerich, und da tet im Sinne der Gechäftziele. Gerade weil ich Gechäftmodelle tändig verändern und owohl Entwicklung- al auch Lebenzyklen von Produkten immer kürzer werden, brauchen CIO einen unternehmerichen Scharfinn, agt Jan Cron von Ruell Reynold Aociate. leewert Warum Innovationbereitchaft quai al elbtvertändlich gilt Welche Rolle Prozeaffinität pielt Warum e wichtig it, den eigenen Nachwuch zu fördern Wa CIO heute verdienen und wie ich ihr Gehalt in den vergangenen Jahren entwickelt hat 02. Teamführung: CIO ind keine Einzelkämpfer. Sie ollten in der Lage ein, ein internationale Team zu teuern. Dazu gehört auch, die eigenen Mitarbeiter zu beobachten und ich genau zu überlegen, wie man ie weiterentwickeln kann. Ein guter CIO entwickelt eine Leute gezielt, agt Sven Michaeli von Egon Zehnder International. Er ei chließlich da, um eine Mannchaft zu führen und zu fördern. 03. Kommunikation- & Moderationkompetenz: Sein Team zu führen und kompetent zu kommunizieren reicht für einen erfolgreichen CIO jedoch nicht au. Ein CIO braucht Kommunikationtärke gegenüber einem Team, den Fachbereichen und der Gechäftführung, agt Sven Schatteburg von Kienbaum Management Conultant. Wer kommunikativ auftrete, werde ich gegenüber der Gechäftführung deutlich leichter tun, einen Wertbeitrag zu demontrieren. 04. Prozeaffinität: Sven Schatteburg glaubt daran, da e den CIO-Poten in zehn Jahren noch geben wird. Aber die Rolle wird ich verändern: Künftige CIO müen ich in die Rolle eine CPO (Chief Proce Officer) entwickeln, um den Anforderungen an die IT gerecht zu werden, agt Schatteburg. Damit brauchen CIO bereit heute eine tarke Affinität zu Prozeen. 05. Innovation: Gerade von einem CIO erwartet der Arbeitgeber innovative Anätze. Dehalb ollte man al IT-Verantwortlicher die Bereitchaft mitbringen, Strukturen infrage zu tellen und neue Technologien für da Unternehmen zu bewerten. Arbeitgeber wünchen ich einen CIO, der mit der technichen Entwicklung Schritt hält. CIO werden ja dafür bezahlt, technich an vorderter Front zu ein, da it doch großartig für jeden Technik- Fan, chwärmt Sven Michaeli. 06. Vertändni für da Buine-Umfeld: Wer al CIO erfolgreich agiert, mu ich mit den Kollegen in anderen Fachbereichen autauchen und dabei bereichübergreifend und kundenorientiert denken. Der CIO ollte da Gechäft einer operativen Kollegen vertehen und mit ihnen auf Augenhöhe dikutieren, fordert Edgar Kirchmann von der SUP Societät für Unternehmenplanung. Er beobachtet, da CIO hier oft zu wenig Impule etzen. 07. Change-Management: Wenn die Kollegen au dem Fachbereich und die Gechäftführung mit dem CIO über ihre Anliegen und Ideen prechen, it da ein guter Anfang. Um da Bete au dieem Dialog herauzuholen, ollte der CIO die Fähigkeit zum Change-Manager beitzen. Eine wichtige CIO-Fähigkeit it e, Buine-Prozee mit dem

4 40 management Titel nach Unternehmengröe Gehälter innerhalb der IT-Abteilung In Großunternehmen mit mehr al fünf Milliarden Umatz verdient der CIO im Durchchnitt Euro. In kleinen Unternehmen mit weniger al 100 Millionen Umatz ind e nur Euro. 301 Jahregeamtbezüge CIO Jahregeamtbezüge Führungkräfte ingeamt Jahregeamtbezüge Spezialiten/Fachkräfte Umatz bi bi bi bi 5000 über 5000 Angaben in tauend Euro Quelle: Kienbaum 2011 Team und der Führungebene zu getalten und mit der IT umzuetzen, agt Sven Michaeli. 08. Vertärkte Flexibilität: Gerade von CIO wird durch Umtrukturierungen und Veränderungen im Unternehmen häufig viel Anpaungfähigkeit erwartet. Jan Cron beobachtet, da diee vertärkte Flexibilität CIO oft fehlt: Gerade nach größeren Merger und Akquiitionen haben CIO häufig noch zu kämpfen, agt er. Sven Schatteburg, Kienbaum Management Conultant Künftige CIO müen ich in die Rolle de Chief Proce Officer entwickeln. 09. Internationalität: Unter der Eigenchaft der Teamführungfähigkeit ging e bereit darum, da ein CIO in der Lage ein ollte, ein internationale Team zu führen. Eine oft dikutierte Frage it die, ob e aureicht, über gute Englichkenntnie zu verfügen und al internationale Erfahrungen nur die regelmäßigen mehrtägigen Beuche der auländichen Unternehmentandorte vorweien zu können. Jan Cron it ein audrücklicher Befürworter eine Aulandaufenthalte: E gibt keine guten Gründe, wehalb man einen internationalen Karrierechritt auchlagen ollte. Und in der Regel it da auch für einen CIO karrierefördernd, agt Cron. 10. Loyalität: Edgar Kirchmann von der SUP Societät für Unternehmenplanung erwartet von einem guten CIO Zuverläigkeit: Er mu darauf achten, da die am Anfang eine Projekt gegebenen Commitment eingehalten werden, o Kirchmann. Auch fremdverchuldete Projektabweichungen gefährden ein Image, da der CIO für da IT-Projekt teht. Neben der Zuverläigkeit bei Projektzuagen zählt für Kirchmann auch die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber zu den wichtigten Eigenchaften eine CIO: Ein CIO ollte nachhaltige Verbeerungen im operativen Gechäft realiieren dafür wurde er geholt. Die dauert oft Jahre. Er ollte nicht gleich bei jedem Lockruf den Arbeitgeber wecheln. Diee zehn Eigenchaften wurden in den Geprächen mit den vier Peronalberatern am häufigten al die wichtigten CIO-Eigenchaften genannt. Eine exakte Prioriierung it natürlich nicht möglich, da ie von

5 Titel management 41 Unternehmen zu Unternehmen variiert. Auch bei den folgenden Fragen betonten alle vier Peronalberater, da e keine pauchalen Antworten geben könne. Wie viel IT-Kenntni brauchen CIO? Bei der Auflitung der wichtigten CIO-Eigenchaften könnte der falche Eindruck enttehen, da jeder Jurit oder Kaufmann ein guter CIO ei, agt Jan Cron. Da eien ie nicht. Gute CIO ind meiten augebildete Informatiker oder Ingenieure, ergänzt er. Verfügen ie über dieen Hintergrund und bringen dazu die bechriebenen Fähigkeiten mit, grenzen ie ich von der Mae ab und qualifizieren ich für weitere Aufgaben. Ein CIO mu in einer beruflichen Laufbahn nicht al Programmierer gearbeitet haben, aber er braucht ein klare IT-Vertändni, agt Sven Michaeli. Habe er da nicht, könne er vor einer Mannchaft und nach außen nicht glaubwürdig auftreten. Wenn man al CIO keine Ahnung von Technik hat, nimmt einen doch niemand ernt, o Michaeli. Trotzdem ieht er da IT-Vertändni nur al Bai für einen CIO-Poten. Deutlich wichtiger eien auf dieer Ebene die grundätzlichen Management- und vor allem die Führungfähigkeiten. Wie wichtig it Buine-Erfahrung? Ein guter CIO bringt Vertändni für da Buine- Umfeld mit, darin waren ich die Experten für die CIO- Karriere einig. Diee Vertändni kann ein CIO im inteniven Dialog mit den Fachbereichen entwickeln, noch effektiver it ein zeitweiliger Karrierechritt in eine Buine-Funktion. Wer dieen Schritt geht, hat den Buine-Bezug kennengelernt und kann da dann in Sven Michaeli Egon Zehnder International Ein CIO mu in einer beruflichen Laufbahn nicht al Programmierer gearbeitet haben, aber er braucht ein klare IT-Vertändni. der IT umetzen, agt Sven Michaeli. Wer über einen olchen Schritt nachdenkt, dem rät Michaeli zum Wechel in einen datenbetriebenen Fachbereich, zum Beipiel Supply Chain oder Produktionteuerung. An vielen CIO-Lebenläufen fehlt mir, da die Kandidaten öfter mal etwa Neue wagen, zum Beipiel den Wechel zwichen Buine und IT, ergänzt Michaeli. Hilft ein MBA? Sven Schatteburg hält einen MBA für hilfreich für die Entwicklung eine CIO. In dieer Zeit lernt man, ergänzende Perpektiven und eine Beobachterpoition einzunehmen. Die Entwicklung de MBA in einen it-gehälter Antändige Wachtum in den vergangenen 15 Jahren CIO und Führungkräfte in der IT konnten von der Entwicklung der vergangenen Jahre profitieren. Zum Vergleich: Da Statitiche Bundeamt ermittelte im Zeitraum eit 1995 eine Steigerung de Lebenhaltungindex von rund 30 Prozent Geamtbezüge Führungkräfte IT Geamtbezüge leitende Angetellte IT Geamtbezüge Fachkräfte IT Angaben in tauend Euro Quelle: Kienbaum 2011

6 42 management Titel Branchenvergleich Höchte IT-Gehälter in der Chemie Führungkräfte (rote Balken) unterliegen tarken Branchenunterchieden. Bei Fachkräften (roafarbene Geamtbezüge Balken) Fachkräfte variieren IT die Gehälter nicht ganz o tark. Im Durchchnitt zahlen Chemie und Mineralölverarbeitung am meiten Geamtbezüge Führungkräfte IT Ingeamt Chemie, Mineralölverarbeitung Pharma Handel TIME Banken, Finanzdientleitungen, Vericherungen Machinenund Anlagenbau Automotive EDV- Beratung, Softwarehäuer, Rechenzentren Angaben in tauend Euro Quelle: Kienbaum 2011 Inhalten untertützt den CIO, eine wertchöpfende IT zu entwickeln, agt Schatteburg. Auch Sven Michaeli hält den Executive MBA für ehr innvoll. Weiterbildung it für ihn dann wertvoll, wenn man ich für einen Zeitraum von einer oder mehreren Wochen komplett auf ein Seminarthema konzentriert. Von ein- bi zweitägigen Training halte ich wenig, o Michaeli. Wie Jan Cron Ruell Reynold Aociate Wenn jemand mit 50 plu weiterhin neugierig it und mit Veränderungen umgehen kann, dann teht der CIO-Laufbahn nicht im Weg. innvoll ein MBA it, macht Jan Cron von der Karrieretufe eine Kandidaten abhängig: Mit zunehmender Karrieredauer pielt der MBA keine Rolle mehr, agt Cron. Der MBA ermögliche in einer frühen Phae den Eintieg, päter differenziere man ich damit nicht mehr. Gibt e eine Altergrenze für CIO? Da kommt ganz auf die Unternehmenkultur de Arbeitgeber an. Viele Unternehmen erwarten von ihrem CIO Lebenerfahrung. Bei anderen vor allem internationalen Technologieunternehmen wie etwa Google, Ebay, Skype oder Amazon mache man deutlich chneller Karriere, weiß Jan Cron. Er und eine Kollegen von Ruell Reynold Aociate haben unter anderem die IT-Verantwortlichen von Skype, HP und weiteren namhaften deutchen Unternehmen augewählt. Generell ind Alter und Gechlecht bei un kein Suchkriterium, ergänzt Cron. Da ehen auch andere Experten für die CIO-Karriere o: Wenn jemand mit 50 plu weiterhin neugierig it und mit Veränderungen umgehen kann, dann teht der CIO-Laufbahn nicht im Weg, agt Sven Michaeli. Die CIO-Poition verändert ich laufend und mit ihr die CIO, die nie augelernt haben. Sie tellen ich kontinuierlich auf neue Technologien ein. Of coure you can teach an old dog new trick, widerpricht Sven Michaeli dem Idiom, da man alten Hunden keine neuen Trick beibringen könne. Schon die elbtvertändliche Nutzung von ipad und Smartphone unter CIO zeige, da old dog ehr wohl lernfähig eien, ont würden die ja alle noch an einen Großrechner angekettet ein, meint Michaeli chmunzelnd.

7 Titel management 43 Wie wichtig it der Vortandeel? Karrierechritte im Unternehmen bedeuten für CIO oft einen größeren Aufgabenbereich: Je höher ein CIO auf der Karriereleiter aufteigt, deto eher übertragen Unternehmen ihm crofunktionale Aufgaben wie etwa Cyber Security oder Supply-Chain-Management, agt Cron. Produkte ind immer tärker technologich getützt, und Themen wie Datenicherheit und Riiko- Management kann ich heute kein Unternehmen mehr entziehen. Damit bauen Vortände tärker denn je auf da Know-how ihrer CIO. Da den Kandidaten elbt oft ehr viel an einem Vortandeel liegt, beobachtet Edgar Kirchmann. Viele CIO möchten gerne in den Vortand, aber nur wenige haben dafür den nötigen Bi, agt Kirchmann. E fehle häufig am Anehen im operativen Bereich. Dennoch verortet er den CIO im Vortand. Die CIO- Rolle gehört in Board. Wenn man ie richtig lebt, kann ie heraufordernder ein al die CEO-Rolle. Denn neben dem Vertändni für die einzelnen operativen Gechäfteinheiten und für die gechäftbereichübergreifenden Prozee it auch noch die Interpretation in die IT gefordert, agt Edgar Kirchmann. Fazit Bringt ein CIO nun all die erwähnten Eigenchaften mit und verfügt über ein klare IT-Vertändni, bleibt noch ein letzter Stolpertein für die CIO-Karriere übrig: Er mu in Unternehmen paen. Alle CIO-Eigenchaften und ein augeprägte IT-Vertändni nützen Edgar Kirchmann SUP Societät für Unternehmenplanung Alle CIO-Eigenchaften und ein augeprägte IT-Vertändni nützen nicht, wenn ein CIO nicht in da Management-Team pat. nicht, wenn ein CIO nicht in da Management-Team pat, agt Edgar Kirchmann. Er kennt Fälle, in denen ein qualifizierter Kandidat wunderbar in da eine Unternehmen pat, aber in einem anderen eine Fehlbeetzung wäre. Jeder Kandidat mu zur Unternehmenkultur paen, weiß Kirchmann. Bringt ein paender Kandidat nun Neugierde, Unternehmergeit und den nötigen Bi mit, teht der erfolgreichen CIO-Karriere nicht im Weg. Damit überteht der CIO auch da Jahr Andrea König Leaderhip Excellence Program Neue Trick für alte Haen Sie ind CIO mit vielen Jahren Management-Erfahrung im In- und Auland. Wa können Sie jetzt noch lernen? Viele, denken wir und planen einen Leaderhip-Lehrgang exkluiv für CIO. Foto: Rene Schubert Fotolia.com IT gehört in den Vortand. Eigentlich eine Selbtvertändlichkeit. Kein Unternehmen überlebt heute ohne Informationtechnologie, gechweige denn ohne CIO. Dennoch finden ich hierzulande kaum IT-Manager, die e bi in die oberte Ebene gechafft haben. Da Leaderhip Excellence Program oll Ihnen helfen, da zu ändern. Gemeinam mit der WHU Otto Beiheim School of Management baut da CIO-Magazin ein peziell auf CIO zugechnittene Hauptitz der WHU in Vallendar Führungkräfteeminar auf. Dazu zählen eine Woche Präenzeminar mit renommierten Profeoren der WHU, ein Aufenthalt in Indien oder China owie da Schreiben einer Abchluarbeit. Und: Networking, networking, networking. Denn wir wollen, da Sie au Ihrer knapp bemeenen Zeit da Maximale herauholen. Warten Sie nicht darauf, da ich Ihre Votandkollegen bewegen arbeiten Sie elbt an Ihrem Auftieg. Bei Interee wenden Sie ich bitte an unere Kollegin Riem Saram unter 089/ oder

Mehr Skills, mehr Geld

Mehr Skills, mehr Geld Mai 2012 11. Jahrgang www.cio.de 11,80 E-Mail stirbt aus Social Media Tools ersetzen gewohnte Kommunikation Seite 10 Offshore-Outsourcer rollen an TCS, Infosys, Wipro und HCL verstärken Repräsentanz Seite

Mehr

CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden

CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden betbanking.at bet banking Da Bankenmagazin ISSN 2077 9410 10. Jahrgang Augut-September 2014 Euro: 8, # 197 # Augut-September 2014 CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden Seite 16 Mobile Betreuung mittel

Mehr

Sparkassen. Gut für Deutschland. s WEITERLESEN

Sparkassen. Gut für Deutschland. s WEITERLESEN Sparkaen. Gut für Deutchland. WEITERLESEN Leitfaden Mitarbeiterdialog b Vorwort 2 Vorwort Georg Fahrenchon Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkaen-Finanzgruppe, e it o weit: Endlich tartet

Mehr

Richtungsweisend für Universalbanken

Richtungsweisend für Universalbanken n Deutche Bundebank beurteilt Steuerung nach dem Kundenfoku Richtungweiend für Univeralbanken Von den Umetzungerfolgen einzelner Sparkaen ermutigt, entchied ich der Vortand der Sparkae Berchtegadener Land

Mehr

banking Das Vorstandsduo der höchst erfolgreichen Kreissparkasse Wiedenbrück bestbanking 191 2012 Foto: bestbanking medien

banking Das Vorstandsduo der höchst erfolgreichen Kreissparkasse Wiedenbrück bestbanking 191 2012 Foto: bestbanking medien Foto: bet medien Da Vortandduo der höcht erfolgreichen Kreiparkae Wiedenbrück 24 bet 191 2012 n Deutliche Ergebniverbeerung mit einer konequenten Aurichtung Strategiche Primärziel: Kundenfoku Die Kreiparkae

Mehr

banking n So funktioniert es am iphone & ipad best banking: Welche Infrastruktur stellt Smart Engine zur Verfügung?

banking n So funktioniert es am iphone & ipad best banking: Welche Infrastruktur stellt Smart Engine zur Verfügung? banking KundenbindungOnline-Vergleich- und Einkaufmöglichkeiten verändern da längt und ucht nach effizienten Kundenzugängen. Smart Managing Partner von Smart Engine, die zahlreichen Vorteile bet banking:

Mehr

Brustkrebs. Genetische Ursachen, erhöhte Risiken. Informationen über familiär bedingten Brust- & Eierstockkrebs

Brustkrebs. Genetische Ursachen, erhöhte Risiken. Informationen über familiär bedingten Brust- & Eierstockkrebs Brutkreb Genetiche Urachen, erhöhte Riiken Informationen über familiär bedingten Brut- & Eiertockkreb Brutkreb: Wie und wo er entteht Wenn bei der Zellteilung ein Fehler paiert Alle Zellen unere Körper

Mehr

Anleitung. zur. Konfiguration. des. WLAN Repeaters

Anleitung. zur. Konfiguration. des. WLAN Repeaters Anleitung zur Konfiguration de WLAN Repeater (Art. Nr. SD-REP-2 ) Stand: 06.06.07 Inhaltverzeichni. Eintellungen WLAN Router. Einloggen WLAN Router.2 IP-Eintellungen WLAN-Router.3 Kanal WLAN-Router.4 WLAN

Mehr

Wertsteigerung Frei Haus. Der Kostenlose Glasfaseranschluss für Hauseigentümer.

Wertsteigerung Frei Haus. Der Kostenlose Glasfaseranschluss für Hauseigentümer. Wertteigerung Frei Hau. Der Kotenloe Glafaeranchlu für Haueigentümer. Darüber freuen ich nicht nur Ihre Mieter. 40 Millimeter, 1.000 Vorteile. Im Bereich der Kommunikation it Glafaer die Zukunft. 12.000

Mehr

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 7 PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 Gleichäßig bechleunigte Bewegungen it Anfanggechwindigkeit Datei Nr. 93 Friedrich W. Buckel Juli Internatgynaiu Schloß Torgelow Inhalt Grundlagen: Bechleunigte Bewegungen

Mehr

Differentialgleichungen

Differentialgleichungen Differentialgleichungen Teilnehmer: Phili Bannach Heinrich-Hertz-Oberchule) Levin Keller Herder-Oberchule) Phili Kende Herder-Oberchule) Carten Kubbernuh Andrea-Oberchule) Giang Nguyen Herder-Oberchule)

Mehr

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor Hochchule Augburg Veruch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikchaltungen mit dem Bipolartranitor Phyikaliche Praktikum Die Funktionweie von Bipolartranitoren ollte vor Veruch 9 im Theorieteil

Mehr

s Sparkasse. Gut für Bottrop.

s Sparkasse. Gut für Bottrop. Preemitteilung 18.02.2015 Informationen zum Gechäftjahr 2014: Mit Erfolg in eine heraufordernde Zukunft Anpruchvolle Rahmenbedingungen haben im abgelaufenen Jahr den Gechäftverlauf der geprägt. Nie zuvor

Mehr

Tipps aus der Praxis: Lambdasonden prüfen und wechseln

Tipps aus der Praxis: Lambdasonden prüfen und wechseln Unere Kompetenz: Ihr Vorteil Al Erfinder der Lambdaonde und größter Herteller bietet Boch bei Qualität und Programmbreite ein klare Plu für Handel, Werktatt und Autofahrer. Mit 0 hren Erfahrung und über

Mehr

Mit Strategie zum Erfolg

Mit Strategie zum Erfolg Mit Strategie zum Erfolg Brückenbauer zwichen Betriebwirtchaft und Informatik Wir befaen un eit vielen Jahren konequent mit Betriebwirtchaft. Unere Werkzeuge ind Software- und Hardware-Löungen der jüngten

Mehr

Schnell und kosteneffizient. ELO E-Mail-Management. Die richtige Entscheidung für heute und morgen

Schnell und kosteneffizient. ELO E-Mail-Management. Die richtige Entscheidung für heute und morgen E-Mail-Management E-Mail-Lifecycle-Management al Bai effizienter Gechäftprozee Schnell und koteneffizient Die richtige Entcheidung für heute und morgen Die Enterprie-Content-Management-Löungen (ECM) der

Mehr

Einfacher loop-shaping Entwurf

Einfacher loop-shaping Entwurf Intitut für Sytemtheorie technicher Prozee Univerität Stuttgart Prof. Dr.-Ing. F. Allgöwer 6.4.24 Regelungtechnik I Loophaping-Entwurf t http://www.it.uni-tuttgart.de/education/coure/rti/ Einfacher loop-haping

Mehr

2. Coachingdefinition und Abgrenzungen

2. Coachingdefinition und Abgrenzungen Für einen verantwortlichen Einatz von Coaching kommt e darauf an, wa genau unter Coaching bzw. unter einem Coach vertanden wird, welche Ziele damit verfolgt werden und wie ich Coaching von anderen Beratungformen

Mehr

PHYSIK Wurfbewegungen 1

PHYSIK Wurfbewegungen 1 PHYSIK Wurfbewegungen 1 Senkrechter Wurf nach unten Senkrechter Wurf nach oben Datei Nr. 9111 Auführliche Löungen und Drucköglichkeit nur auf CD Friedrich W. Buckel Augut Internatgynaiu Schloß Torgelow

Mehr

Ja zu Bachelor und Master! ZVEI/VDE Workshop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS

Ja zu Bachelor und Master! ZVEI/VDE Workshop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS Ja zu Bachelor und Mater! ZVEI/VDE Workhop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS Grundätzliche Anmerkungen: Die Umtellung auf Bachelor/Mater erfolgt nicht au zwanghafter Not, ondern unter Abwägung

Mehr

Messetraining: Unverzichtbarer Faktor für den richtigen Auftritt

Messetraining: Unverzichtbarer Faktor für den richtigen Auftritt 1 von 5 Meetraining: Unverzichtbarer Faktor für den richtigen Auftritt Die Teilnahme an Meen laen ich Unternehmen richtig wa koten. Doch da bete Invetment verpufft, wenn nicht auch die Mannchaft am Stand

Mehr

Fachkonferenz Strategische Steuerung von Hochschulen und Universitäten

Fachkonferenz Strategische Steuerung von Hochschulen und Universitäten Fachkonferenz Strategiche Steuerung von Hochchulen und Univeritäten 08. - 09. Oktober 2002 Villa Stokkum, Hanau-Steinheim Programm am 08. Oktober 2002 18:30 Uhr Begrüßung durch den Voritzenden Ralph Becker,

Mehr

Test für medizinische Studiengänge II Originalversion II des TMS. 5. aktualisierte Auflage 2008 Hogrefe Verlag ISBN: 978-3-8017-2169-5

Test für medizinische Studiengänge II Originalversion II des TMS. 5. aktualisierte Auflage 2008 Hogrefe Verlag ISBN: 978-3-8017-2169-5 Löunwee und Erklärunen für die Aufaben 7-96 ( Quantitative und formale Probleme ) Seite - 55 de Übunbuche Tet für mediziniche Studienäne II Oriinalverion II de TMS 5. aktualiierte Auflae 008 Horefe Verla

Mehr

Der neue Evolution compact. Mit nur 300 mm Schachtvertiefung ein Aufzug wie keiner.

Der neue Evolution compact. Mit nur 300 mm Schachtvertiefung ein Aufzug wie keiner. Der neue Evolution compact. Mit nur 300 mm Schachtvertiefung ein Aufzug wie keiner. Revolutionär: Nur 300 mm Schachtvertiefung. Ein Unternehmen von ThyenKrupp Elevator ThyenKrupp Aufzüge TK Der Evolution

Mehr

Stochastische Überraschungen beim Spiel BINGO

Stochastische Überraschungen beim Spiel BINGO Stochatiche Überrachungen beim Spiel BINGO NORBERT HENZE, KARLSRUHE, UND HANS HUMENBERGER, WIEN Zuammenfaung: In dieem Beitrag wird da bekannte Spiel BINGO erläutert und näher analyiert. Augehend vom konkreten

Mehr

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen. Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen. Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungween Invetieren Sie in Ihren Karriere-Aufchwung www.wifiwien.at/finanzakademie WIFI Wien 2011/12 Zu Haue in der Welt der Finanzen

Mehr

Nach der Bearbeitung dieses Kapitels soll der Leser in der Lage sein,

Nach der Bearbeitung dieses Kapitels soll der Leser in der Lage sein, 3 1 Einführung Nach der Bearbeitung diee Kapitel oll der Leer in der Lage ein, die Funktionen Invetition und Finanzierung in die Geamtheit der Betriebwirtchaftlehre einzuordnen, ihre Bedeutung für die

Mehr

Sicherheitskooperationen als weltweite Zweckbündnisse aus Sicht der Wirtschaft

Sicherheitskooperationen als weltweite Zweckbündnisse aus Sicht der Wirtschaft Norbert Wolf 03. Head of Corporate Security Sicherheitkooperationen al weltweite Zweckbündnie au Sicht der Wirtchaft 1. Globaliierung und Corporate Security 2. Bedrohung im Wandel 3. Beipiele au der Praxi

Mehr

Protokoll zur Laborübung Verfahrenstechnik. Übung: Filtration. Betreuer: Dr. Gerd Mauschitz. Durchgeführt von:

Protokoll zur Laborübung Verfahrenstechnik. Übung: Filtration. Betreuer: Dr. Gerd Mauschitz. Durchgeführt von: Protokoll zur Laborübung Verahrentechnik Übung: Filtration Betreuer: Dr. Gerd Mauchitz Durchgeührt von: Marion Pucher Mtk.Nr.:015440 Kennzahl: S6 Mtk.Nr.:015435 Kennzahl: S9 Datum der Übung:.06.004 1/11

Mehr

Kundeninformationen zu Secure Mail

Kundeninformationen zu Secure Mail Kreiparkae Trauntein-Trotberg -1- Kreiparkae Trauntein-Trotberg Allgemeine Kaum einer macht ich beim Verenden einer E-Mail Gedanken über die Sicherheit. Dabei it eine normale E- Mail ungefähr o icher und

Mehr

Energiefreisetzung In der Sonne, wie in allen anderen Sternen auch, wird die Energie durch Kernfusion freigesetzt. Wasserstoffkerne(Protonen) können

Energiefreisetzung In der Sonne, wie in allen anderen Sternen auch, wird die Energie durch Kernfusion freigesetzt. Wasserstoffkerne(Protonen) können Energiefreietzung In der Sonne, wie in allen anderen Sternen auch, wird die Energie durch Kernfuion freigeetzt. Waertoffkerne(Protonen) können bei güntigen Bedingungen zu Heliumkernen verchmelzen, dabei

Mehr

Statistische Analyse von Messergebnissen

Statistische Analyse von Messergebnissen Da virtuelle Bildungnetzwerk für Textilberufe Statitiche Analye von Meergebnien 3 Hochchule Niederrhein Stand: 17..3 Seite 1 / 8 Im Abchnitt "Grundlagen der Statitik" wurde u.a. bechrieben, wie nach der

Mehr

WIG-Schweißen mit Impulsen im höheren Frequenzbereich

WIG-Schweißen mit Impulsen im höheren Frequenzbereich WIG-Schweißen mit Impulen im höheren Frequenzbereich N. Knopp, Münderbach und R. Killing, Solingen Einleitung Beim WIG-Impulchweißen im khz-bereich wird der Lichtbogen eingechnürt und erhöht da Einbrandverhalten

Mehr

Beispiellösungen zu Blatt 84

Beispiellösungen zu Blatt 84 µatheaticher κorrepondenz- zirkel Matheatiche Intitut Georg-Augut-Univerität Göttingen Aufgabe 1 Beipiellöungen zu Blatt 84 Welche der folgenden Zahlen it größer? 2009 + 2010 + 2010 + 2009, 2009 + 2009

Mehr

Mathematik und angewandte Mathematik 1. HAK (1. Jahrgang) 1. AUL (1. Jahrgang) Mathematik und angewandte Mathematik 1. HLW (1.

Mathematik und angewandte Mathematik 1. HAK (1. Jahrgang) 1. AUL (1. Jahrgang) Mathematik und angewandte Mathematik 1. HLW (1. Unterrichtfach Lehrplan HAK: Mathematik und angewandte Mathematik 1. HAK (1. Jahrgang) 1. AUL (1. Jahrgang) Lehrplan HLW: Mathematik und angewandte Mathematik 1. HLW (1. Jahrgang) Lehrplan HTL: Mathematik

Mehr

Drehzahlregelung eines Gleichstrommotors 1

Drehzahlregelung eines Gleichstrommotors 1 Techniche Univerität Berlin Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Fachgebiet Regelungyteme Leitung: Prof. Dr.-Ing. Jörg Raich Praktikum Digitale Signalverabeitung Praktikum Regelungtechnik 1 (Zeitdikrete

Mehr

Internationale Fachkonferenz Erfolgreiche Kooperationen zwischen Schule, Hochschule und Industrie 21. Oktober 2005, Berlin

Internationale Fachkonferenz Erfolgreiche Kooperationen zwischen Schule, Hochschule und Industrie 21. Oktober 2005, Berlin Internationale Fachkonferenz Erfolgreiche Kooperationen zwichen Schule, Hochchule und Indutrie 21. Oktober 2005, Berlin Generation21 - da weltweite Bildungprogramm für Schulen und Hochchulen Engagement

Mehr

f a m t Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR

f a m t Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR J u n r g g f b u a m e r n t i e g H Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR Ihre 1A Adree J u n r g b u a m H Auf den Blick kommt e an Wer da Ziel kennt, kann entcheiden. Wer entcheidet, findet Ruhe.

Mehr

Beobachten und Messen mit dem Mikroskop

Beobachten und Messen mit dem Mikroskop Phyikaliche Grundpraktikum Veruch 006 Veruchprotokolle Beobachten und een mit dem ikrokop Aufgaben 1. Betimmen de ildungmaßtabe der vorhandenen ektive mit Hilfe eine echraubenokular. Vergleich mit den

Mehr

Wig. Die Platzierung des Buchstabenbildes. Zurichtung des Buchstabens. Die Grundlage bildet das Geviert. Es ist, je nach Anwenderprogramm,

Wig. Die Platzierung des Buchstabenbildes. Zurichtung des Buchstabens. Die Grundlage bildet das Geviert. Es ist, je nach Anwenderprogramm, 2 ZEICHENABSTAND WORTABSTAND ZEILENABSTAND SCHRIFTFAMILIE SCHRIFTKORREKTUR SATZART AUSZEICHNUNGEN SCHRIFTMISCHEN GLOSSAR ZEICHENABSTAND ZEICHENABSTAND M Vorbreite Nachbreite Dicktenaufbau In QuarkXPre

Mehr

Technische Universität München. Fakultät für Informatik

Technische Universität München. Fakultät für Informatik Techniche Univerität München Fakultät für Informatik Forchung- und Lehreinheit Informatik IX Thema: Morphologiche Operationen Proeminar: Grundlagen Bildvertehen/Bildgetaltung Johanne Michael Kohl Betreuer:

Mehr

05.000271 (11/065) Reg. 55/-00

05.000271 (11/065) Reg. 55/-00 05.000271 (11/065) Reg. 55/-00 Vortrag de Gemeinderat an den Stadtrat Europaplatz: Neugetaltung; Projektierungkredit 1. Worum e geht Stadträumlich betrachtet liegt der Europaplatz im Herzen de kantonalen

Mehr

Sparkasse Nürnberg. Jahresbericht 2005 Generationen im Dialog

Sparkasse Nürnberg. Jahresbericht 2005 Generationen im Dialog Sparkae Nürnberg Jahrebericht 2005 Generationen im Dialog Danke! Wir danken für ein erfolgreiche Gechäftjahr, da al gute Jahr in die Annalen der Sparkae Nürnberg eingehen wird! Wir danken uneren 400.000

Mehr

Leitfaden für die Jugendwohlfahrt. SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT. für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern

Leitfaden für die Jugendwohlfahrt. SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT. für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern Leitfaden für die Jugendwohlfahrt SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern 2. Auflage, 2011 -2- Vorbemerkung In der 2. Auflage unere Folder

Mehr

Lehreinheit 09 Prozesssimulation II: Prozesssimulation mit einfachen Petri-Netzen Wintersemester 2012/2013

Lehreinheit 09 Prozesssimulation II: Prozesssimulation mit einfachen Petri-Netzen Wintersemester 2012/2013 Dynamiche Unternehmenmodellierung und -imulation (ehemal: Buine Dynamic - Dynamiche Modellierung und Simulation komplexer Gechäftyteme, Arbeitwienchaft V) Lehreinheit 09 Prozeimulation : Prozeimulation

Mehr

Kassenprüfungen nach 69 Satz 2 InsO. Informationen für Insolvenzverwalter und Mitglieder von Gläubigerausschüssen

Kassenprüfungen nach 69 Satz 2 InsO. Informationen für Insolvenzverwalter und Mitglieder von Gläubigerausschüssen Kaenprüfungen nach 69 Satz 2 InO Informationen für Inolvenzverwalter und Mitglieder von Gläubigerauchüen In ihrer Funktion al Überwachungorgane haben Gläubigerauchüe den Geldverkehr und -betand zu prüfen

Mehr

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch ool" Ope

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch ool Ope Ab heute ind wir ol Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, diee Unterrihtmaterial it peziell auf die Boardtory und da Buh "Ab heute in ind wir r oo " von Suan Ope pel-götz augelegt. Die Arbeitblätter untertützen

Mehr

Deutsch-Russischer Austausch e.v. Немецко Русский Обмен. Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätaussiedlerInnen für meine Organisation?

Deutsch-Russischer Austausch e.v. Немецко Русский Обмен. Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätaussiedlerInnen für meine Organisation? Deutch-Ruicher Autauch e.v. Немецко Русский Обмен Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätauiedlerInnen für meine Organiation? Ein Leitfaden Ertellt im Auftrag der Robert Boch Stiftung 2007 Freiwillig aktiv!

Mehr

s Hinter lichtundurchlässigen Hindernissen bildet sich bei Beleuchtung Schatten.

s Hinter lichtundurchlässigen Hindernissen bildet sich bei Beleuchtung Schatten. Grundwien NuT Phyik 7. Jahrgangtufe I. Optik 1. Licht und Sehen, Schatten Wir ehen einen Gegentand nur, wenn Licht von ih auf unere Augen fällt. Wir untercheiden bei Körpern, die Licht auenden: - Lichtquellen,

Mehr

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care.

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care. Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Sie möchten Menschen helfen? Dann haben wir etwas für Sie. 2 Als Fachkraft im Bereich Medizin

Mehr

Geometrie-Dossier Der Satz des Pythagoras

Geometrie-Dossier Der Satz des Pythagoras Geometrie-Doier Der Satz de Pythagora Name: Inhalt: Wer war Pythagora? Der Satz de Pythagora mit Beweien Anwendung de Satz von Pythagora in der Ebene Anwendung de Satz von Pythagora im Raum Kontruktion

Mehr

Azubi-Auswahl im Stuckateurhandwerk. Stucki-Test

Azubi-Auswahl im Stuckateurhandwerk. Stucki-Test Azubi-Auwahl im Stuckateurhandwerk Stucki-Tet Anleitung: Sie werden auf den folgenden Seiten eine Reihe von Fragen, Auagen über betimmte Verhaltenweien, Eintellungen und Intereen finden. Zu einigen Fragen

Mehr

7. Reglerentwurf im Frequenzbereich

7. Reglerentwurf im Frequenzbereich H A K O 7 Reglerentwurf im Frequenzbereich In dieem Kapitel werden zwei unterchiedliche Reglerentwurfverfahren im Frequenzbereich dikutiert Da o genannte Frequenzkennlinienverfahren it auf Regelkreie mit

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Gehopste Zahlen. JUN-02 Jürgen Barthel - CC CB 1 118

Gehopste Zahlen. JUN-02 Jürgen Barthel - CC CB 1 118 Gehopte Zahlen JUN-02 Jürgen Barthel - CC CB 1 118 oder JUN-02 Jürgen Barthel - CC CB 2 118 Wie Fibonacci in die von Siemen kam JUN-02 Jürgen Barthel - CC CB 3 118 Der Referent Jürgen Barthel / geboren

Mehr

Mechanik 2. Addition von Geschwindigkeiten 1

Mechanik 2. Addition von Geschwindigkeiten 1 Mechanik. Addition on Gechwindigkeiten 1. Addition on Gechwindigkeiten Wa beeinflut die Gechwindigkeit de Boote? a. Wind b. Waergechwindigkeit Haben beide die gleiche Richtung, o addieren ie ich. Haben

Mehr

.RQ]HSWI UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG

.RQ]HSWI UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG a.rq]hswi UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG,QKDOWVYHU]HLFKQLV A Aufgabentellung & Ziel... 2 B Allgemeine Har- un Softwareanforerungen... 2 B.1 RDBMS (Datenbankytem)... 2 B.2

Mehr

Fitness & Business Education

Fitness & Business Education Fitne & Buine Education b l i d u n g m i t P e r p e k t i Duale Studium 2010 A u v e * * o n F i t i a t n e c u d E e n i u B & Duale Studium - Berufliche Perpektive & Erfolg Hubert Horn Sabine Riedl

Mehr

Autonome Mobile Systeme

Autonome Mobile Systeme Autonome Mobile Syteme Teil II: Sytemtheorie für Informatiker Dr. Mohamed Oubbati Intitut für Neuroinformatik Univerität Ulm SS 2007 Warum Sytemtheorie? Informatiker werden zunehmend mit Sytemen konfrontiert,

Mehr

Versuch 1: Drehzahlregelung eines Gleichstrommotors

Versuch 1: Drehzahlregelung eines Gleichstrommotors Techniche Univerität Berlin Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Fachgebiet Regelungyteme Leitung: Prof. Dr.-Ing. Jörg Raich Praktikum Grundlagen der Regelungtechnik Sommeremeter 2012 Veruchbechreibung

Mehr

Das Posey Bett. Komfort - Fürsorge - Sicherheit

Das Posey Bett. Komfort - Fürsorge - Sicherheit Da Poey Bett Komfort - Fürorge - Sicherheit DAS POSEY BETT Rufen Sie un an unter 02154/91242-0 PATIENTEN FÜHLEN SICH WOHLER UND SCHLAFEN BESSER Da patentierte Poey Bett it eine Alternative zur körpernahen

Mehr

Konzept & Mediadaten 2012

Konzept & Mediadaten 2012 Konzept & Mediadaten 2012 KONZEPT mag Augabe 01-2012 Hotel: Retaurant: Catering: So wie man ich Mehr Umatz mit Convinience oder bettet o chläft man Einrichtungkonzepten doch lieber frich Kreativität?

Mehr

AnyDay. Innovation Gesundheit. 10. AnyDay Innovation Gesundheit Stuttgart, 11. Oktober 2012 in der Mercedes-Benz Arena

AnyDay. Innovation Gesundheit. 10. AnyDay Innovation Gesundheit Stuttgart, 11. Oktober 2012 in der Mercedes-Benz Arena AnyDay Innovation Geundheit 10. AnyDay Innovation Geundheit Stuttgart, 11. Oktober 2012 in der Mercede-Benz Arena Auf der Suche nach Innovationen im Geundheitmarkt Erfolge und Mierfolge au der Praxi Impreionen

Mehr

I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT

I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT L I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT Sie haben den Rekrutierungproze vereinfacht und haben die Kernkompetenzen, die Kundenbedürfnie

Mehr

Sage Office Line Umsatzsteuererhöhung 2007

Sage Office Line Umsatzsteuererhöhung 2007 Sage Office Line Umatzteuererhöhung 2007 Ohne audrückliche chriftliche Erlaubni dürfen weder da Handbuch noch Auzüge darau mit mechanichen oder elektronichen Mitteln, durch Fotokopieren oder auf irgendeine

Mehr

Alkoholabhängigkeit im Alter. Zur Bewegungs- und Sporttherapie bei Abhängigkeitserkrankungen

Alkoholabhängigkeit im Alter. Zur Bewegungs- und Sporttherapie bei Abhängigkeitserkrankungen Alkoholabhängigkeit im Alter Zur Bewegung- und Sporttherapie bei Abhängigkeiterkrankungen Tet Hubertu Deimel, Aleandra Biernat Foto ohneki/photocae.com, Paul-Can/photocae.com, AHG Klinik Dormagen 44 Alkoholabhängigkeit

Mehr

Kanton St.Gallen Waldregion 1 St.Gallen

Kanton St.Gallen Waldregion 1 St.Gallen Kanton St.Gallen Waldregion 1 St.Gallen Jahrebericht 2015 Waldregion 1 St.Gallen, Davidtrae 35, 9001 St.Gallen Da Team der Waldregion 1 St.Gallen Regionalförter Raphael Lüchinger 058 229 35 07 raphael.luechinger@g.ch

Mehr

Zuverlässigkeitsorientiertes Testmanagement

Zuverlässigkeitsorientiertes Testmanagement Verwendung von Metriken in Tetplanung und -teuerung Zuverläigkeitorientierte Tetmanagement Benedikte Elbel Siemen AG, CT PP 2 Übericht Zuverläigkeit al zentrale Qualitätmetrik Zuverläigkeitorientierte

Mehr

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt.

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Unser Portfolio Inbound Qualifizierte Anrufannahme Outbound Gewinnung von neuen Kunden und Aufträgen Backoffice Professionelle Sekretariatstätigkeiten

Mehr

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s Benutzerhandbuch Inhalt 1. Einleitung...2 1.1. Automatiche Anmeldung bei Viion ME...2 2. Schüler dazu einladen, einer Klae beizutreten...3 2.1. Schüler in der Klae anzeigen...6 2.2. Die App au Schülericht...7

Mehr

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten Cloud Computing Adaption und Umetzung: Realität chafft Fakten Dr. Lothar Mackert IBM Deutchland GmbH 1 14. Oktober 2010 Cloud Computing verpricht Effizienz und Effektivität Virtualiiert Standardiiert Automatiiert

Mehr

BGI/GUV-I 5168. Sicherheit und Gesundheit an ausgelagerten Arbeitsplätzen. Information

BGI/GUV-I 5168. Sicherheit und Gesundheit an ausgelagerten Arbeitsplätzen. Information 5168 BGI/GUV-I 5168 Information Sicherheit und Geundheit an augelagerten Arbeitplätzen Hilfetellungen zur Zuammenarbeit von Werktätten für behinderte Menchen und Anbietern von augelagerten Arbeitplätzen

Mehr

Marktdaten-Management zwischen Anspruch und Realität. Lars Zimmer, Geschäftsführer - dacoma GmbH

Marktdaten-Management zwischen Anspruch und Realität. Lars Zimmer, Geschäftsführer - dacoma GmbH Marktdaten-Management zwichen Anpruch und Realität Lar Zimmer, Gechäftführer - dacoma GmbH Marktdaten-Management Zwichen Anpruch und Realität Lar Zimmer Gründer und Gechäftführer dacoma GmbH Gründung 1999

Mehr

Schaltwerke. e = 0 z. e = 0 1 z. z neu. z = z = z???? z(t + ) = z neu = z(t) Schaltnetze und Schaltwerke

Schaltwerke. e = 0 z. e = 0 1 z. z neu. z = z = z???? z(t + ) = z neu = z(t) Schaltnetze und Schaltwerke Schaltweke Schaltnete und Schaltweke Schaltnete dienen u Becheibung deen, wa innehalb eine Poeotakt abläuft. Die akteit de Poeo mu imme etwa göße ein al die Signallaufeit de Schaltnete. Damit wid ichegetellt,

Mehr

Physik. Drei Arten des Wärmetransports

Physik. Drei Arten des Wärmetransports STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (REALSCHULEN) REUTLINGEN Auarbeitung zum NWA-Tag am 8. Juli 2009 im Fach Phyik Thema: Drei Arten de Wärmetranport Verfaer: Suanne Kohler-Peci und Mark

Mehr

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine Paamete-dentifikation eine Gleichtom-Machine uto: Dipl.-ng. ngo öllmecke oteile de Paamete-dentifikationvefahen eduzieung de Zeit- und Kotenaufwand im Püfpoze olltändige Püfung und Chaakteiieung von Elektomotoen

Mehr

Seit 140 Jahren. Sparkasse. Gut für die Grafschaft.

Seit 140 Jahren. Sparkasse. Gut für die Grafschaft. Seit 140 Jahren. Sparkae. Gut für die Grafchaft. Der Ober-Präident Hannover, den 5 ten Dezember 1869 Der Provinz Hannover Auf den gefälligen Bericht der Königlichen Landdrotei vom 15. November trage ich

Mehr

PlaNeT SimTech. Team 28

PlaNeT SimTech. Team 28 PlaNeT SimTech Team 28 Inhaltverzeichni 1. Einführung...3 2. Hauptteil...3 3. Schlufolgerung...3 1. Zuammenfaung Um die Wiedervereinigung einer Nation zu feiern, wird die trennende Mauer zwichen den beiden

Mehr

Neue Archivlösung für die Pensionskasse des Bundes PUBLICA. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Mai 2011

Neue Archivlösung für die Pensionskasse des Bundes PUBLICA. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Mai 2011 Da Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Mai 2011 Neue Archivlöung für die Penionkae de Bunde PUBLICA Die Penionkae de Bunde PUBLICA it eine Sammeleinrichtung und eine elbtändige, öffentlich-rechtliche

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Vorwort der Herausgeber

Vorwort der Herausgeber V Vorwort der Heraugeber Die Reihe Praxinahe Wirtchafttudium bietet eine lebendige und praxiorientierte Vermittlung aktuellen betriebwirtchaftlichen Wien. Dazu trägt vor allem die langjährige Praxierfahrung

Mehr

Berufsakademie in Bautzen ein Standort mit Tradition. [4] Interview: Zwei Direktoren eine Geschichte. [8] Bildungszeitreise durch sechs Jahrzehnte

Berufsakademie in Bautzen ein Standort mit Tradition. [4] Interview: Zwei Direktoren eine Geschichte. [8] Bildungszeitreise durch sechs Jahrzehnte Augabe 2/20 www.ba-bautzen.de Magazin für Studium, Praxi und Karriere dual tudieren in Bautzen [4] Interview: Zwei Direktoren eine Gechichte [8] Bildungzeitreie durch ech Jahrzehnte [0] Dozent der Erten

Mehr

Alles auf einen Blick.

Alles auf einen Blick. Inhaltverzeichni Alle auf einen Blick. 2 3 Seite 4 Seite 8 Seite 14 Seite 18 Seite 20 Seite 23 Seite 24 Seite 28 Seite 30 Seite 31 Seite 32 Stark mit der Region verbunden. Jahrerückblick de Vortande Unere

Mehr

Nutzung der inhärenten sensorischen Eigenschaften von piezoelektrischen Aktoren

Nutzung der inhärenten sensorischen Eigenschaften von piezoelektrischen Aktoren Nuzung der inhärenen enorichen Eigenchafen von piezoelekrichen Akoren K. Kuhnen; H. Janocha Lehruhl für Prozeßauomaiierung (LPA), Univeriä de Saarlande Im Sadwald, Gebäude 13, 6641 Saarbrücken Tel: 681

Mehr

Grundlagen der Informatik III Wintersemester 2010/2011

Grundlagen der Informatik III Wintersemester 2010/2011 Grundlagen der Informatik III Winteremeter 2010/2011 Wolfgang Heene, Patrik Schmittat 8. Aufgabenblatt mit Löungvorchlag 10.01.2011 Hinwei: Der Schnelltet und die Aufgaben ollen in den Übunggruppen bearbeitet

Mehr

J und κ =1, 4 behandelt werden. kg K. a) Berechnen Sie die fehlenden Temperaturen und Drücke!

J und κ =1, 4 behandelt werden. kg K. a) Berechnen Sie die fehlenden Temperaturen und Drücke! Übung 11 Aufgabe 7.6: Offene Gaturbine Eine Gaturbinenanlage untercheidet ich vom reveriblen oule-proze dadurch, da der Verdichter und die Turbine nicht ientrop arbeiten. E gilt vielmehr: η S,V =0, 85

Mehr

Studienarbeit. Thema: Bestimmung der Schichtdicke von Aluminium auf Siliziumoxid mit dem Vier-Spitzen-Messgerät VSM100

Studienarbeit. Thema: Bestimmung der Schichtdicke von Aluminium auf Siliziumoxid mit dem Vier-Spitzen-Messgerät VSM100 Studienarbeit Thema: Betimmung der Schichtdicke von Aluminium auf Siliziumoxid mit dem Vier-Spitzen-Megerät VSM00 angefertigt von: Robert Uath Matrikelnummer: 99047 Betreuer: Prof. Dr.-Ing. B. K. Glück

Mehr

Jahresbericht der Sparkasse Nürnberg 2006

Jahresbericht der Sparkasse Nürnberg 2006 Jahrebericht der Sparkae Nürnberg 2006 Gegründet 1821, 185. Gechäftjahr Mitglied im Sparkaenverband Bayern und im Deutchen Sparkaen- und Giroverband e.v. 2 Überblick Chronik Engagement Gechäftjahr 2006

Mehr

live berufskunde Für und mit Menschen arbeiten Dienstleistungen erbringen

live berufskunde Für und mit Menschen arbeiten Dienstleistungen erbringen NOVEMBER 2006 berufkunde live WWW.MACHS-RICHTIG.DE EINE INFORMATIONSSCHRIFT DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT Altenpfleger/-in Fachangetellte/-r für Bäderbetriebe Fachkraft für Kurier-, Expre- und Potdientleitungen

Mehr

Qualität nach Maß. Uniflex Personal GmbH

Qualität nach Maß. Uniflex Personal GmbH Qualität nach Maß Uniflex Personal GmbH Stand: 10.2014 Uniflex Personal GmbH 2 Agenda Seiten 1. Über Uniflex 3 2. Unsere Philosophie 4 3. Unsere Werte & Leitlinien 5 4. Unsere Strategie 6 5. Uniflex Dienstleistungen

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Qualität nach Maß Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Die Uniflex-Idee Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen

Mehr

9.3 Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Anlagen und Solarkraftwerke

9.3 Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Anlagen und Solarkraftwerke .3 Blitz- und Überpannungchutz für PV-Anlagen und Solarkraftwerke.3. Blitz- und Überpannungchutz für PV-Anlagen Auf dem Sektor der Photovoltaik (PV) nimmt inzwichen Deutchland eine führende Rolle auf dem

Mehr

1 Einleitung 1 1 Einleitung Licht it Leben. Licht faziniert chon immer die Menchheit. Ohne die Sonne al natürliche Licht- und Wärmequelle enttände kein Leben auf der Erde und e könnte auch kein Leben exitieren.

Mehr

Leistungsbilanz 2010

Leistungsbilanz 2010 Leitungbilanz 2010 Inhaltverzeichni 3 4 Der Vortand 5 Vorwort de Vortand Nah dran... 6 Auf einen Blick 7 Die wirtchaftliche Entwicklung in Deutchland und in der Region 8/9 Nah dran: uner Gechäftgebiet

Mehr

JAHRESBERICHT WWW.ROTESKREUZ.AT

JAHRESBERICHT WWW.ROTESKREUZ.AT JAHRESBERICHT 2014 WWW.ROTESKREUZ.AT WIR MACHEN DEN UNTERSCHIED 193.844 Menchen in Öterreich können ich auf die Pflege durch da Rote Kreuz verlaen Wir ehen den Krieg in Syrien, vor dem biher 4 Millionen

Mehr

2. Ein U-Boot hat eine Ausstiegsöffnung mit einem Durchmesser von 0,6 m. Mit welcher Kraft drückt das Wasser in 20 m Tiefe auf den Verschlussdeckel?

2. Ein U-Boot hat eine Ausstiegsöffnung mit einem Durchmesser von 0,6 m. Mit welcher Kraft drückt das Wasser in 20 m Tiefe auf den Verschlussdeckel? Schwerdruck, Auftrieb. In allen 5 Gefäßen teht die Flüikeit leich hoch. Verleiche folende Drücke a Boden der Gefäße iteinander: a) p, p, p b) p, p c) p, p 5. Ein U-Boot hat eine Autieöffnun it eine Durcheer

Mehr

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Mercedes Hoss-Weis www.off-time.eu mhoss@off-time.eu Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Grüne Karriere 26./ 27. Oktober 2013 Energieforum Berlin Diplom Betriebswirtin

Mehr

Selbst wenn sie Konflikt und Konfliktlage erkannt haben

Selbst wenn sie Konflikt und Konfliktlage erkannt haben Gezielter Griff in den Berater-Werkzeugkoffer Die Unterchiede und Gemeinamkeiten von Mediation und Moderation Robert Sturm Selbt wenn ie Konflikt und Konfliktlage erkannt haben (Konflikte ind meit vielchichtig

Mehr

HÖHERE PHYSIK SKRIPTUM VORLESUNGBLATT V 12-19.11.2004

HÖHERE PHYSIK SKRIPTUM VORLESUNGBLATT V 12-19.11.2004 Pro. Dr. F. Koch Dr. H. E. Porteanu koch@ph.tum.de porteanu@ph.tum.de WS 004-005 HÖHERE PHYSIK SKRIPTUM VORLESUNGBLATT V 1-19.11.004 OPTIK geometriche und phyikaliche Optik C. Polariation Al tranverale

Mehr