Kaufsucht Wenn Einkaufen zur Krankheit wird

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kaufsucht Wenn Einkaufen zur Krankheit wird"

Transkript

1 Kaufsucht Wenn Einkaufen zur Krankheit wird Was ist Kaufsucht? Woran erkenne ich sie? Wo finden Betroffene Hilfe?

2 Inhalt Vorwort 3 Kapitel 1: Was ist Kaufsucht? 4 Kapitel 2: Ursachen 5 Kapitel 3: Häufigkeit 7 Kapitel 4: Symptome und Verlauf 9 Kapitel 5: Folgen 13 Kapitel 6: Behandlung 14 2

3 Vorwort Die Situation ist sicherlich vielen bekannt: Man geht shoppen und obwohl man genau weiß, was man kaufen wollte, landen plötzlich weitere Teile in der Einkaufstüte, die man eigentlich gar nicht unbedingt gebraucht hätte. Die Gründe dafür können verschieden sein; etwas ist gerade im Angebot, das eine Teil ist besonders schön, das andere Teil wiederum könnte man perfekt dazu kombinieren und so weiter man befindet sich im regelrechten Kaufrausch. Dieses Verhalten wird in unserer heutigen Konsumgesellschaft gefördert und gefordert. Wer viel shoppt, kann sich etwas leisten und wird von anderen bewundert. Doch manchmal steckt hinter einem vermehrten Konsum kein gut gefüllter Geldbeutel, sondern eine ernsthafte Erkrankung die Kaufsucht. Betroffene verspüren den ständigen Drang, Waren und Dienstleistungen einzukaufen, auch wenn sie diese gar nicht brauchen oder sie weit über ihren finanziellen Möglichkeiten liegen. Meist stecken dahinter tiefer verwurzelte Probleme, die durch den ständigen Erwerb von Konsumgütern verdrängt werden sollen. Wir, die Sparheld International GmbH, beschäftigen uns als erfolgreiches Online-Gutscheinportal natürlich tagtäglich mit Konsumgütern. Allerdings sind wir uns als verantwortungsvolles Unternehmen auch der Risiken bewusst, die die heutige Konsumgesellschaft mit sich bringt. Aus diesem Grund möchten wir mit diesem Ratgeber über das Tabuthema Kaufsucht aufklären und Betroffenen sowie Menschen aus deren Umfeld Wege und Möglichkeiten aufzeigen, die Krankheit zu verstehen und entsprechend zu handeln. 3

4 Kapitel 1: Was ist Kaufsucht? Bei Kaufsucht, auch Kaufzwang oder in Fachkreisen Oniomanie genannt, handelt es sich um eine psychische Störung, in deren Folge Konsumenten zwanghaft Ware kaufen. Die Kaufsucht zählt zu den Zwangs- oder Impulskontrollstörungen. Betroffene sind sozusagen süchtig nach dem Kauf und können ihr Verhalten, sich immer wieder neue Ware anzuschaffen, nicht mehr kontrollieren oder regulieren. Kaufsüchtige fühlen sich demnach dazu gezwungen, Dinge zu erwerben, auch wenn sie diese nicht benötigen. Dies geschieht wiederholt, in einer impulsiven Art und in zunehmend exzessivem Ausmaß. Ab einem gewissen Stadium steht also nicht mehr das gekaufte Produkt im Vordergrund, sondern der Kaufakt selbst. Der Kaufvorgang befriedigt den Drang, den Kaufsüchtige verspüren und birgt ein Gefühl der Entlastung und Entspannung. Dahinter stecken in der Regel schwerwiegende Probleme verschiedenster Art. Durch das Kaufen von Waren erfährt der Betroffene zunächst ein gewisses Hochgefühl, das mit dem Fortschreiten der Krankheit jedoch immer kürzer währt. Im Allgemeinen spricht man von drei Phasen der Kaufsucht: 1. Gewinnphase Es überwiegt die Freude am gekauften Produkt, nicht am Kaufakt selbst. Dieses Gefühl verschiebt sich zunehmend. 3. Verzweiflungsphase Der Kaufsuchtkranke befindet sich in einer prekären finanziellen Situation und erkennt sein Dilemma. Trotz seiner Verzweiflung kann er sich seine Sucht häufig jedoch nicht eingestehen. In der Regel sind sich die Betroffenen der Sinnlosigkeit ihres Handelns bewusst, was die Kaufsucht grundlegend von vielen anderen stoffbezogenen Abhängigkeiten wie Alkohol- oder Drogensucht unterscheidet. Stattdessen gibt ihnen ihre Verzweiflung einen weiteren Grund zum Einkauf. Im traditionellen Sinne zählen Abhängigkeiten von psychoaktiven Stoffen wie Alkohol, Nikotin und anderen Drogen als Sucht. In den letzten Jahren wurde jedoch viel über den Begriff der Sucht debattiert, da vermehrt Stimmen laut wurden, die forderten, ebenso gewisse Verhaltensweisen als Sucht zu definieren. Hierzu zählt, neben dem pathologischen Spielen, auch die Kaufsucht. Die Weltgesundheitsorganisation WHO forderte im Jahr 2015 die Einführung einer Sammelkategorie der Verhaltenssüchte. Aus Mangel an definitiven Diagnosemöglichkeiten und deutlichen Entzugserscheinungen steht die Einstufung als Sucht jedoch noch aus. Da der Begriff Kaufsucht im Allgemeinen jedoch weit verbreitet ist, wird die Erkrankung in diesem E-Book auch als solche bezeichnet. 2. Verlustphase In dieser Phase verliert der Betroffene langsam die Kontrolle und seine Käufe werden exzessiver. Um der Sucht weiter nachgehen zu können, werden Konten überzogen und Rechnungen nicht bezahlt. 4

5 Kapitel 2: Ursachen Die Ursachen für die Kaufsucht sind so verschieden wie die Patienten selbst. Meist handelt es sich um eine Verkettung ganz unterschiedlicher zwischenmenschlicher Erfahrungen, die im Laufe des Lebens entstanden sind. In vielen Fällen liegen tiefer verwurzelte Probleme zugrunde, die sich bei Betroffenen im unkontrollierten Kaufen von Waren und Dienstleistungen äußert. Oft sind es aber auch besondere Schlüsselereignisse wie persönliche Schicksalsschläge, die Menschen aus der Bahn werfen und in eine Kaufsucht treiben. Was alle Patienten vereint, sind belastende Gedanken und Gefühle, Frustration oder Einsamkeit, die durch den Erwerb von Konsumgütern verdrängt werden sollen. Erfahrungen aus der Kindheit Vielen Kaufsüchtigen fehlt es an Zuneigung und Bestätigung. Oftmals kann die Ursache für ein geringes Selbstwertgefühl in der eigenen Kindheit liegen, etwa wenn Betroffene wenig Zuwendung von Eltern oder Erziehungsberechtigten erfahren haben. Auch in der heutigen Zeit werden Defizite dieser Art in vielen Fällen u.a. durch materielle Dinge ersetzt es gibt Spielzeug, da die Eltern keine Zeit haben, sich mit ihrem Kind zu beschäftigen. Diese Prägung kann bis ins Erwachsenenalter hineinreichen, sodass Betroffene nach Ersatzstoffen suchen, die sie in materiellen Dingen sehen. Anfangs dreht es sich häufig noch um die gekauften Produkte, dann können sowohl die Zuwendung des Verkaufspersonals als auch das Gefühl, sich etwas leisten zu können, die vermeintliche Befriedigung bringen. Finanzielle Miseren Doch auch materielle Entbehrung und finanzielle Notlagen können dazu führen, dass das Selbstwertgefühl leidet. Durch den Verzicht auf Dinge, die für die Grundbedürfnisse entscheidend sind, Dr. med. Bernhard Palmowski Arzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie palmowski.de 1. Wie entsteht eine Sucht wie die Kaufsucht? Die Ursachen finden sich häufig in der Lebensgeschichte und in den Lebensumständen des Betroffenen. Zugrunde liegen oft zwischenmenschliche Konflikte, die allerdings in vielen Fällen eher untergründig wirksam sind und sich zunächst einmal dem direkten Zugriff entziehen. 2. Welche Personengruppen sind besonders gefährdet? Kaufsucht betrifft sämtliche gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen. Die jeweiligen Präferenzen und Ausprägungen sind allerdings unterschiedlich - ob beispielsweise Frauen, Männer, Jugendliche oder Senioren betroffen sind. 3. Worin besteht der eigentliche Kick beim Kaufen? Eine wesentliche Rolle spielen häufig mittelbare Konsequenzen im familiären oder auch beruflichen Umfeld. Beim Kaufen selbst ist ein wesentliches Motiv das Bestreben desjenigen durch eine bestimmte Handlung seine Stimmung möglichst zeitnah und quasi instrumentell verändern zu können. 5

6 entsteht ein Mangelgefühl. Hinzu kommt, dass sich Menschen mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten oft minderwertig fühlen, da die heutige Konsumgesellschaft ein anderes Idealbild vermittelt. So kaufen sie, auch wenn sie es sich eigentlich nicht leisten können, um ihre prekäre Lage zu verdrängen. Gesellschaftlicher Druck Auch Personen, die sich ihrer Identität nicht sicher sind und nach einem Ziel in ihrem Leben suchen, verfallen oft der Kaufsucht. So vermittelt die heutige Werbung oft ein Lebensgefühl und einen Status, den Kunden beim Kauf bestimmter Produkte erwerben, nach dem die Betroffenen dann streben. Dies, gepaart mit der Einstellung, Konsum sei ein Zeichen für Erfolg und Glück, baut einen Druck auf, dem sich Kaufsüchtige unterlegen fühlen. Um diesem entgegenzuwirken, kaufen sie ein und finden sich schnell auf einem kostenintensiven Weg der Selbstverwirklichung. Durch die entsprechende technische Entwicklung sind wir außerdem jederzeit in der Lage einzukaufen, was es Betroffenen einfach macht, ihrer Sucht nachzugehen. Ob im Internet, per Telefon aus dem Katalog oder über Shopping-Kanäle im Fernsehen zu jeder Tageszeit kann der Sucht problemlos nachgegangen werden. Moderne Zahlungsarten, mit denen der Kauf in nur wenigen Klicks abgeschlossen und bezahlt wird, können die Maßlosigkeit ebenfalls fördern. Da das Geld so nicht physisch ausgegeben wird, verlieren Betroffene meist noch schneller den Überblick. Kaufsucht betrifft sämtliche gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen. 6

7 Kapitel 3: Häufigkeit Studien der Hochschule Ludwigshafen am Rhein aus den Jahren 2010 bis 2012 zeigen den rasanten Anstieg der Betroffenen. Innerhalb von zwei Jahren hat sich demnach die Anzahl der Personen, die ein süchtiges Kaufverhalten aufweisen, nahezu verdoppelt. Auch die Anzahl der gefährdeten Personen liegt mit 14,2% im zweistelligen Bereich. Dies bedeutet, dass mehr als ein Viertel der Personen sich häufig durch Einkäufe belohnt. 20 % % gesamt Männer Frauen 0 gesamt Männer Frauen Trotz dieser alarmierenden Zahlen ist das Thema noch wenig wissenschaftlich erforscht. Aus diesem Grund existieren nur wenige aktuelle und repräsentative Zahlen, die definitive Aussagen erlauben würden. Außerdem bleibt die Kaufsucht oft lange unentdeckt, da der Konsum den gesellschaftlichen Normen entspricht und Betroffene ihre gekauften Produkte häufig verschenken, verstecken oder entsorgen. Keine geschlechtsspezifische Erkrankung Kaufsucht wird oft als rein weibliches Phänomen bezeichnet. Amerikanische Studien zeigen jedoch, dass das Geschlecht keine große Rolle zu spielen scheint: Im Jahr 2006 galten 5,8% der Männer und 6% der Frauen in Amerika als kaufsüchtig. Auch hier gibt es keine definitiven Zahlen, da der aktuelle Stand der Forschung im Bereich Kaufsucht unzureichend ist. Jedoch lässt sich sagen, dass die Kaufsucht in ihrer Häufigkeit keine geschlechtsspezifische Erkrankung darstellt. 7

8 Unterschiede in der Art der gekauften Produkte Es gibt jedoch einen Unterschied im Suchtverhalten von männlichen und weiblichen Betroffenen, der sich in der Art der gekauften Güter zeigt. Über die Hälfte der Frauen gab demnach an, dass der Kauf von Bekleidung sie am meisten befriedige. Zwar war diese Antwort auch die am häufigsten genannte der befragten Männer, allerdings handelt es sich nur um 28% aller männlichen Befragten. Da die Kaufsucht oft auf einem Mangel an Selbstbewusstsein und einem geringen Selbstwertgefühl basiert, werden oft Artikel gekauft, die die Außenwahrnehmung der Betroffenen verbessern soll, um einem bestimmten Idealbild zu entsprechen. Bei Frauen sind dies oft Kleidung, Kosmetik und dekorative Artikel für die Wohnung, bei Männern, neben Kleidung, oft technische Geräte und Bücher. In vielen Fällen entwickeln Betroffene ein Muster bezüglich der Produktkategorie und der Kaufumgebung, da verschiedene Güter unterschiedliche Symbolwirkungen haben. So gaben im Rahmen der Studie befragte Männer beispielsweise an, Sportgeräte zu kaufen, um ihrer jüngeren Frau zu imponieren. Im Verlauf der Sucht, verlieren die Güter und ihre eigentliche Bedeutung für den Betroffenen jedoch zunehmend an Wert. Dienstleistungen Männer Frauen Haushaltsgeräte Sportartikel Kosmetikartikel CD s/dvd s Bücher/Schreibwaren Essen Dekorationsartikel Bekleidung Werkzeug Technische Geräte 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 8

9 Kapitel 4: Symptome und Verlauf Eine Kaufsucht bleibt meist lange Zeit unentdeckt, schließlich gehört der Warenkonsum zum Alltag eines jeden Menschen. Für Betroffene allerdings wird die Sucht schnell zum Martyrium. Kaufexzesse zur Problem-Verdrängung Betroffene finden zunächst in materiellen Dingen einen Stoff, um ihre Gefühle und inneren Konflikte zu verdrängen. Oft fokussieren sie sich dabei auf eine bestimmte Produktgruppe. Sie fühlen sich gut und steigern für einen Moment ihr Selbstwertgefühl, indem sie sich mit ihrem Einkauf etwas Gutes tun und sich belohnen konnten. Durch das befriedigende Gefühl des Kaufes lassen sich die inneren Konflikte und Probleme für kurze Zeit verdrängen. Der Kaufdrang intensiviert sich jedoch stetig und wird zu einem gefährlichen Zwang. Den Betroffenen geht es weniger um den Besitz einer Sache, sondern um das euphorische und berauschende Gefühl, das der Kaufvorgang an sich in ihnen hervorruft. Vereinzelt berichten Betroffene auch davon, dass ihnen der persönliche Kontakt zu Verkäufern ein Gefühl der Aufmerksamkeit und Zuwendung gibt. Kaufsüchtige verspüren die unumgängliche Notwendigkeit, etwas kaufen zu müssen. Wie bei anderen Süchten kann es zu Entzugserscheinungen kommen, wenn sie dem Drang nicht nachgehen können. Mit der Frequentierung der Einkäufe verkürzt sich jedoch auch das Glücksgefühl, das die negativen Gedanken verdrängen soll und so kaufen Betroffene immer häufiger und unkontrollierter. Der Rausch im Gehirn Wie auch bei anderen Süchten, wird bei der Kaufsucht während des Kaufprozesses im Gehirn der Betroffenen übermäßig viel Dopamin ausgeschüttet. Das Belohnungssystem im Gehirn, der Nucleus accumbens, wird so geprägt, dass er beim Kaufvorgang Glückshormone ausschüttet. Dies führt zum Hochgefühl, das Kaufsüchtige immer wieder erleben möchten. Striatium Frontaler Cortext Substantia nigra Hippocampus Nucleus accumbens Ventrales Tegmentum 9

10 Je größer die Löcher in der Seele, desto größer müssen die Perlen in der Krone sein. Immer wieder kaufen egal was Bei den gekauften Dingen handelt es sich in der Regel um Produkte, die der Kaufkranke entweder schon in mehrfacher Ausführung besitzt oder überhaupt nicht braucht. Mitunter werden die Waren nach dem Kauf gar nicht erst ausgepackt und irgendwo gehortet oder sogar weggeschmissen. Das Produkt steht nicht im Vordergrund. Es ist der Kaufprozess an sich, der Betroffenen den entscheidenden Glücksrausch verschafft. Schamgefühl und soziale Isolation Häufig ereilen die Betroffenen schnell Scham- und Schuldgefühle und sie sind sich ihrer ausweglosen Lage bewusst. Wie bei den meisten Suchterkrankungen fällt es ihnen jedoch schwer, die Sucht als solche zu deklarieren und sich entsprechend aus Eigeninitiative Hilfe zu suchen. Der Frust steigt, die negativen Gefühle werden durch neue Kaufhandlungen kompensiert. Dieser Teufelskreis nimmt die Betroffenen immer mehr ein und zieht durch die zunehmende Verzweiflung oftmals auch andere Begleiterscheinungen wie Depressionen oder physische Schmerzen nach sich. Auch finanziell gehen Betroffene häufig an ihre Schmerzgrenze und leihen sich im Extremfall Geld von Freunden oder Bekannten, um ihrer Sucht weiter nachgehen zu können. Die Angst davor, entdeckt zu werden, treibt viele in die Isolation, soziale Kontakte und Hobbies werden extrem vernachlässigt oder komplett aufgegeben. 10

11 Man spricht häufig von sechs Suchtkriterien: 1. Craving Das innere Gefühl, etwas kaufen zu müssen. 2. Kontrollverlust Die Betroffenen verlieren zunehmend die Kontrolle über den Kaufdrang und können die Kosten und das Ausmaß ihres Einkaufs nicht mehr abschätzen. 3. Körperliches Entzugssyndrom Wie bei jeder Sucht stellen sich bei dem Versuch, die Dosis zu verringern, körperliche Entzugserscheinungen wie innere Unruhe, Unwohlsein oder physische Schmerzen ein. 4. Toleranzentwicklung Für Betroffene gibt es keine Grenzen mehr hinsichtlich der Häufigkeit und des Ausmaßes ihres Einkaufs. also objektive Kriterien, die den Grundsatz einer Sucht definieren, wie etwa das unkontrollierbare Verlangen nach einer Tätigkeit sowie Handlungen, die das alltägliche Leben einschränken oder verhindern. Geht der Kaufzwang also so weit, dass lebensnotwendige Dinge wie Körperpflege und die Nahrungsaufnahme eingeschränkt sind, kann man von einer Sucht oder suchtähnlichen Verhaltensstörung sprechen. Werner Gross Diplom Psychologe und Psychotherapeut vom Psychologischen Forum Offenbach pfo-online.de 5. Psychische Abhängigkeit I Andere Dinge, wie Hobbies oder soziale Kontakte, treten in den Hintergrund 6. Psychische Abhängigkeit II Trotz der Einsicht, dass es ihnen schadet, können Betroffene ihr Verhalten nicht ändern oder stoppen. Diagnose Die Diagnose einer stoffungebundenen Sucht wie der Kaufsucht gestaltet sich schwierig, da die Gründe vielfältig sind und der Leidensdruck individuell ist. Die Frage, wann eine Tätigkeit zur Sucht wird, ist allgemein schwer zu beantworten. Bei stoffgebundenen Süchten wird die Diagnose oft so gestellt, dass der Konsum über die Sucht bestimmt konsumiert der Betroffene den Stoff (in übermäßigem Ausmaß), gilt er als süchtig. Um Verhaltenssüchte klar zu definieren und diagnostizieren, braucht es 1. Welche Begleiterscheinungen gehen mit einer Kaufsucht i.d.r. einher? Häufig findet man, dass Kaufsüchtige oberflächlich zufrieden mit sich und dem Leben zu sein scheinen. Dahinter verbirgt sich gar nicht selten eine generelle innere Leere ( horror vacui ), die man versucht mit den gekauften Waren zu stopfen. Der Konsum wird eine Art Trostpflaster. Nach dem Motto: Je größer die Löcher in der Seele, desto größer müssen die Perlen in der Krone sein. kaufen viele Kaufsüchtige Gegenstände, um dieses innere Gefühl des Vollständig-Seins, des Erfüllt- Seins, wenigstens für ein paar Minuten zu haben. Denn dieses Gefühl hält oft nur ganz kurz. Meistens schwindet es schon am Ende des Kaufaktes, danach wird es meist überlagert oder ersetzt durch ein schlechtes Gewissen ( Schon wieder das Konto überzogen., War das wirklich nötig?, Was wird mein Partner wohl dazu sagen?, etc.). 11

12 Für Kaufsüchtige spielen materielle Werte häufig eine zentrale Rolle: Haste was, biste was. Oft sind es Menschen, die in Familien aufgewachsen sind, in denen diese materiellen Werte Ersatz waren für echte Gefühle. Das kann sowohl in besseren Kreisen Thema sein, als auch bei sozialen Aufsteigern, die das Gefühl haben wollen, endlich dazu zu gehören, indem sie eben auch das angesagte Smartphone, die richtigen Sneakers und die passende Handtasche besitzen. 2. Worin liegt der Unterschied zwischen viel und gerne shoppen und krankhaft kaufsüchtig sein? Die meisten von uns kennen Situationen, in denen man eigentlich nur ein paar Schuhe kaufen wollte und vom Einkaufsbummel mit einer vollen Tüte mit diversen Kleidungsstücken nach Hause gekommen ist. Das hat vielleicht mit Kaufrausch, aber nichts mit Kaufsucht zu tun. Allerdings kann es der Beginn einer Kaufsuchtkarriere sein, wenn sich dieses Verhalten ständig wiederholt und vielleicht sogar immer stärker wird. Damit man von Kaufsucht im pathologischen Sinne sprechen kann, sollten folgende Kriterien erfüllt sein: Kontrollverlust: Einkaufen ist der Höhepunkt meines Tages. Eigentlich wollte ich nur ein paar Strümpfe kaufen und schon wieder komme ich mit einer vollen Einkaufstasche (und schlechtem Gewissen) nach Hause. Ich kaufe Dinge, die ich nicht brauche und die ich mir finanziell nicht leisten kann. Ich habe vor und beim Kaufen ein regelrechtes Hochgefühl (Kaufrausch), danach oft ein schlechtes Gewissen. Entzugserscheinungen: Wenn ich nicht Einkaufen kann, geht es mir richtig schlecht (ich bin gereizt, traurig, enttäuscht, fühle mich leer). Wiederholungszwang: Ich beschäftige mich in meiner Freizeit meistens mit dem Thema Kaufen. Weil ich es ohne Kaufen schwer aushalte, finde ich immer wieder Gründe zum Shoppen auch wenn ich danach wieder ein schlechtes Gewissen habe und die gekauften Artikel achtlos rumliegen lasse, ohne daran eine Freude zu haben. Dosissteigerung: Ich brauche immer mehr, um in dieses Kaufrauschgefühl zu kommen. Zentrierung: Ich wache morgens mit dem Gedanken ans Kaufen auf, beschäftige mich die meiste wache Zeit damit, schlafe abends mit dem Gedanken ans Kaufen wieder ein und träume mitunter vom Kaufen. 3. Woran erkenne ich, dass jemand aus meinem Umfeld kaufsüchtig ist? Die äußeren Anzeichen dafür sind vollgestopfte Wohnungen. Die Betreffenden reden vor allem darüber, was sie demnächst alles kaufen wollen und wie gut es ihnen gehen wird, wenn sie erst diesen Nagellack ausprobiert, diese Uhr oder diese Schuhe haben werden: Das Materielle steht im Vordergrund, Gefühle sind an Gegenstände gebunden. Die Sozialkontakte werden dem Kaufen und dem Besitz untergeordnet. 12

13 Kapitel 5: Folgen der Kaufsucht Sozialer Rückzug In der Regel geht die Kaufsucht mit einem großen Schamgefühl der Betroffenen einher. Wenn das Glücksgefühl des Einkaufens verebbt, schleicht sich meist ein Gefühl von Schuld und Reue ein. Zudem wächst in den Betroffenen auch immer die Angst, dass nahestehende Personen von ihrem Problem erfahren könnten. Dies führt häufig zu einem sozialen Rückzug, Stress und nicht selten auch zu Depressionen. Finanzielle Belastung und Kriminalität Um diese negativen Gefühle zu kompensieren, wird meist erneut eingekauft. Dieser Teufelskreis führt zu immer weiteren Ausgaben und belastet die Betroffenen in der Regel auch zusehends finanziell. Ab einem bestimmten Zeitpunkt verlieren Betroffene häufig die Kontrolle über ihr Budget und geraten in eine finanziell problematische Lage. Durch häufige Zahlungen mit EC- oder Kreditkarten und Käufen auf Rechnung verlieren sie den Überblick über ihr Budget und das Gefühl für Geld. Verschuldungen sind daher bei Kaufsüchtigen keine Seltenheit. Um dem Kaufdrang nachzugeben, leihen sie sich häufig nicht nur bei der Bank Geld, sondern auch bei Bekannten, Freunden und der Familie. In Einzelfällen kann die Sucht Betroffene auch in die Kriminalität führen. Das Leihen von Geld führt erneut zu Schuldgefühlen und dem Druck, die Verwendung des Geldes vertuschen zu müssen. Sammelwut Auch die eingekauften Produkte werden in der Regel verborgen. Einige Betroffene entsorgen die Produkte oftmals schon direkt nach dem Kauf, wieder andere horten und sammeln ihre Errungenschaften und können mit der Zeit in Verhaltensweisen verfallen, die dem Messi-Syndrom ähneln. Einfach nur da sein und zuhören. Das bringt oft schon eine große Entlastung. 13

14 Kapitel 6: Behandlung Wie bei allen Süchten oder suchtähnlichen Erkrankungen gibt es kein definitives Heilmittel. Allerdings gibt es Möglichkeiten, die Verhaltensstörung zu analysieren und durch gezielte Therapie in den Griff zu bekommen. Die Behandlung einer Kaufsucht erfolgt grundsätzlich durch gezielte Psychotherapie. Diese wird individuell angepasst und kann beispielsweise aus Verhaltenstherapie und Gruppengesprächen bestehen. Verhaltenstherapie Die Verhaltenstherapie besteht in der Regel aus zwei Elementen, damit zum einen das Kaufverhalten neu erlernt wird und zum anderen der grundlegende Konflikt, wie beispielsweise ein vermindertes Selbstwertgefühl, behoben werden kann. Im Laufe der Jahre haben sich außerdem viele Selbsthilfegruppen nach Vorbild der Gruppen für Betroffene der stoffgebundenen Süchte, wie den Christian Hütt Psychotherapeutischer Heilpraktiker und Suchttherapeut seelen-werk.com 1. Wie gestaltet sich die Therapie bei Kaufsüchtigen? Jeder Mensch ist individuell und sehr unterschiedlich. Und so ist es auch mit der Therapie. Für die Kaufsucht gibt es kein einheitliches Therapiekonzept oder Therapieverfahren. Da sehr oft andere psychische Störungen wie Depressionen, Angst- und Panikerkrankungen sowie Essstörungen bei Kaufsüchtigen zu finden sind, greifen verschiedene Therapiemethoden ineinander. Eine Kombination aus Einzel- und Gruppengesprächen, Verhaltenstherapie und Psychoedukation, Bewegung und Sport, aber auch die Behandlung mit verschiedenen Entspannungstechniken haben sich durchaus bewährt. In meiner Praxis arbeiten wir ganz intensiv mit der Tandemtherapie. Zwei Behandler mit zwei unterschiedlichen Therapieansätzen betreuen einen Klienten gleichzeitig. Das ist sehr außergewöhnlich, aber durchaus sehr effektiv. 2. Wie sind die Heilungschancen und wie hoch ist die Rückfallquote? Man kann die Kaufsucht heutzutage gut behandeln. Heilbar ist die Kaufsucht jedoch nicht. Wenn die Therapie erfolgreich abgeschlossen ist, kann der oder die Betroffene sie zumindest kontrollieren und hat somit sein Kaufverhalten wieder im Griff. Gerade zu Beginn einer Therapie ist die Rückfallquote sehr hoch. Gleiches gilt auch für einen Therapieabbruch. Zum Thema Sucht sollte man wissen, dass Rückfälle dazu gehören und es auch vollkommen normal ist, dass die Betroffenen oftmals zwei Schritte nach vorn und dann wieder einen Schritt zurück machen. Sogenannte Notfall- bzw. Alarmpläne, die in der Therapie mit dem Betroffenen erarbeitet werden, können einen möglichen Rückfall durchaus in dem einen oder anderen Fall verhindern. 14

15 3. Wie können Kaufsüchtige wieder ein normales Kaufverhalten erlernen? Natürlich durch den rechtzeitigen Beginn einer Therapie und dem damit verbundenen Erlernen verschiedener Bewältigungsstrategien und Sofortmaßnahmen. Gerade mit der Verhaltenstherapie werden durchaus gute Erfolge erzielt. Sofortmaßnahmen sind dazu gedacht, dem weiteren finanziellen Ruin Einhalt zu gebieten. Das kann in der praktischen Umsetzung z. B. sein, alle EC- und Kreditkarten zurückgeben bzw. kündigen und ausschließlich nur mit Bargeld bezahlen und Bargeld nur in kleinen Summen bei sich zu tragen. Grundsätzlich nicht mehr zu Schlussverkäufen, Sonderverkäufen, der Vorweihnachtszeit oder zu anderen Rabattaktionen einzukaufen. Diese und andere Strategien erfährt man nicht nur in der Therapie. Auch Selbsthilfegruppen sind ein hervorragendes Instrument. Dort merkt der Betroffene auch, dass er mit seiner Problematik nicht alleine ist. Man trifft dort auf andere Menschen, allesamt mit leidvoller Eigenerfahrung, die sich gegenseitig verstehen, akzeptieren, helfende Tipps geben und sich in schwierigen Phasen unterstützen und Mut zusprechen. 4. Wie sollte ich mich verhalten, wenn ich den Verdacht habe, jemand aus meinem Umfeld könnte betroffen sein? Über eines müssen Sie sich im Klaren sein! Sie können nicht helfen. Das kann derjenige nur von ganz alleine. Ganz wichtig: leihen Sie ihm oder ihr auf gar keinen Fall Geld. Sie werden es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr zurückbekommen. Und es hilft dem Betroffenen nicht. Das Gegenteil ist der Fall. Beobachten Sie zunächst. Und wenn Sie dann das Bedürfnis haben, etwas tun zu wollen, sprechen Sie denjenigen auf sein problematisches Kaufverhalten hin an und zögern Sie nicht aus falscher Scham. Bieten Sie Unterstützung an. Einfach nur da sein. Dasein und zuhören. Das bringt oft schon eine große Entlastung. Vielleicht ermutigen Sie dazu, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mehr geht einfach nicht. Anonymen Alkoholikern, gebildet. Gruppengespräche und Selbsthilfegruppen zeigen den Suchtkranken, dass sie nicht allein sind und helfen, das Schamgefühl zu überwinden, damit ein offener Dialog stattfinden und die Therapie anschlagen kann. Die Verhaltenstherapie kann den Patienten helfen, ihr Verhalten zu verstehen und die tiefliegenden Gründe zu erkennen. Denn nur, wenn diese erkannt und behandelt werden, gibt es Hoffnung auf eine langfristige Bekämpfung der Sucht. Ein in den USA entwickeltes Therapiemodell beinhaltet dabei ein Kauftagebuch, Konfrontationsübungen und erlernte Techniken, um das Kaufen neu zu erlernen. 15

16 Alltag umgestalten Eine vollkommene Abstinenz, wie sie bei der Behandlung anderer Süchte praktiziert wird, ist bei der Kaufsucht jedoch beinahe unmöglich. Konsum ist für Menschen lebensnotwendig und so birgt der Gang zum Supermarkt bereits Potenzial für einen Rückfall. Daher ist es wichtig, dass die Einstellung zu Geld und zum Kaufprozess in einer Therapie aufgearbeitet und positiv verstärkt wird, beispielsweise durch Kauftagebücher. Um die Zeit außerhalb der Therapie ohne Kaufdrang zu erleben, werden Betroffene meist motiviert, sich neue Hobbies anzueignen oder alte wieder aufzunehmen. Außerdem wird gegen Verlockungen vorgegangen, indem Kundenkonten bei Online-Kaufhäusern gesperrt und der Einkauf mit Bargeld empfohlen wird. Bei der Hälfte der Probanden einer Studie des Uniklinikums Erlangen zeigte das Therapiemodell Erfolge. Die entwickelten Strategien halfen den Betroffenen, dem Teufelskreis zu entkommen. Wie bei vielen Süchten gehen die Betroffenen so nicht mehr ihrem gefährlichen Verhalten nach, sind jedoch nie ganz geheilt. Eingeständnis der Erkrankung Grundlage für eine erfolgreiche Therapie jeglicher Art sind jedoch die Erkennung des problematischen Verhaltens und die Suche nach Hilfe. Hier finden Sie einige zentrale Anlaufstellen, die Kaufkranken oder gefährdeten weiterhelfen: Das Deutsche Rote Kreuz Das DRK bietet auf seiner Webseite Informationen zur Suchtberatung sowie eine Postleitzahlsuche, anhand derer Betroffene Hilfe vor Ort finden. Außerdem wird ein bundesweites Sorgentelefon angeboten. Bundesweites Sorgentelefon: 06062/60776 drk.de Diakonie Deutschland Die Diakonie Deutschland bietet eine interaktive Deutschlandkarte mit Suchfunktion, damit Betroffene Beratungsangebote in ihrer Nähe finden können. diakonie.de Landesstelle Berlin für Suchtfragen e.v. Die Landesstelle Berlin für Suchtfragen bietet Informationen zu Selbsthilfegruppen im Raum Berlin, auch zum Thema Kaufsucht. landesstelle-berlin.de Die Brücke Beratungs- und Therapiezentrum e.v. Die Brücke ist ein Beratungs- und Therapiezentrum mit einem Angebot zum Thema Kaufsucht im Raum Hamburg. bruecke-online.de Lindes Selbsthilfe Kaufsucht Die Selbsthilfegruppe zum Thema Kaufsucht wurde von Sieglinde Zimmer-Fiene gegründet, nachdem sie selbst etwa 20 Jahre unter Kaufsucht gelitten hat. kaufsuchthilfe.de 16

17 Quellen: Verhaltenssucht: Diagnostik, Therapie, Forschung, Sabine M. Grüsser & Carolin N. Thalemann, 2006 Verhaltenssüchte und ihre Folgen Prävention, Diagnostik und Therapie, Prof. Dr. med. Wolfgang Maier, 2013 Kaufsucht, eine Verhaltenssucht, Dipl. Psych. Cornelia Mertens, Dipl. Psych. Arne Mangelsen und Dr. med. Bert Kellermann, 2008 Ein Jahrzehnt verhaltenswissenschaftlicher Kaufsuchtforschung in Deutschland, L.A. Reischa, M. Neuner, G. Raab, 2004 Verhaltenssucht: Diagnostik, Therapie, Forschung, Sabine M. Grüsser & Carolin N. Thalemann, 2006 Hoarding with and without Excessive Buying: Results of a Pilot Study, Möllenkamp, M., de Zwaan, M., Müller. A., 2014, Ein Jahrzehnt verhaltenswissenschaftlicher Kaufsuchtforschung in Deutschland, L.A. Reischa, M. Neuner, G. Raab, 2004 Verhaltenssüchte und ihre Folgen Prävention, Diagnostik und Therapie, Prof. Dr. med. Wolfgang Maier, Grafiken: Compulsing buying: an increasing problem? Investigating and comparing trends in Germany and Denmark, in Journal of Consumer Protection and Food Safety, Mirja Hubert, Marco Hubert, Wencke Gwozdz, Gerhard Raab, Lucia A. Reisch,

18 Pressekontakt: Sparheld International GmbH z. Hd. Henning Kruthaup Ritterstraße Berlin Telefon:

Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH. MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige

Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH. MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige Alles aufs Spiel gesetzt? Das Spiel hatte mich voll gepackt. Jetzt habe ich den Weg daraus

Mehr

Aufgabe 3: Radiosendung 16-25

Aufgabe 3: Radiosendung 16-25 B2 Hörverstehen Aufgabe 3: Radiosendung 16-25 Sie hören nun ein Radiogespräch über eine psychische Störung, die Kaufsucht. Dazu haben Sie zehn Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen. Kreuzen Sie den richtigen

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke Hans Kottke Blasiusstr.10 38114, Braunschweig mail@hanskottke.de ca. 701 Wörter WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von Hans Kottke Mai 2012 Die Ausgangslage Kottke / Was tun bei Angst & Depression / 2 Es

Mehr

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Geisteswissenschaft Katharina Hilberg Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Studienarbeit Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Heutzutage ist Abhängigkeit ein großes gesellschaftliches Problem.

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Verhaltenssüchte Versuche, Ohnmachtgefühle zu vermeiden, zu kontrollieren und zu kompensieren. Prof. Dr. Franz Ruppert KSFH München

Verhaltenssüchte Versuche, Ohnmachtgefühle zu vermeiden, zu kontrollieren und zu kompensieren. Prof. Dr. Franz Ruppert KSFH München Verhaltenssüchte Versuche, Ohnmachtgefühle zu vermeiden, zu kontrollieren und zu kompensieren Nicht stoffgebundene stoffungebundene verhaltensbezogene Suchtformen Verhaltenssüchte Sucht ohne Drogen Arbeitssucht

Mehr

Die Liebe und der Verlust

Die Liebe und der Verlust Die Liebe und der Verlust Jeder Mensch hat in seinem Leben Zuneigung, Affinität oder Liebe zu einem anderen Menschen gehabt in einer Partnerschaft oder sogar einer Ehe. Gemeint ist eine Zeit, in der man

Mehr

Alkoholsucht Ratgeber

Alkoholsucht Ratgeber 1 Alkoholsucht Ratgeber 2 Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten. Dieses Buch, einschließlich seiner einzelnen Teile ist urheberrechtlich

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit

Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit Intensivtherapie von Depressionen BADEN-BADEN Behandlungsangebot für Menschen mit Depressionen Merkmale von Depressionen Sie fühlen sich wie gelähmt, unfähig, wertlos,

Mehr

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Im Caritasverband Konstanz e.v. wurde das Qualitätsmanagement nach DIN ISO 900:2008 eingeführt. Seit 20 ist auch die Schuldnerberatung zertifiziert. Bestandteil

Mehr

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Der folgende Fragebogen enthält Aussagen über Beschwerden und Probleme, die bei vielen Menschen im Laufe des Lebens auftreten. Dabei beschränken

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

Wertvolle Tipps für den Umgang mit Glücksspielen

Wertvolle Tipps für den Umgang mit Glücksspielen Unterstützung für Betroffene und Angehörige Für eine professionelle Beratung wenden Sie sich bitte an eine Suchtberatungsstelle oder eine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe. Mit persönlichem Glücksspiel-Tagebuch

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte.

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Nicht Raucher Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Mit den gesundheitlichen Risiken brauchen wir uns erst

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

g l ü c k s s p i e l s u c h t i n t e r n e t - u n d c o m p u t e r s p i e l s u c h t

g l ü c k s s p i e l s u c h t i n t e r n e t - u n d c o m p u t e r s p i e l s u c h t g l ü c k s s p i e l s u c h t i n t e r n e t - u n d c o m p u t e r s p i e l s u c h t K L I N I K U M A K A D E M I E F O R S C H U N G ANTON-PROKSCH-INSTITUT Schwerpunktbereich Glücksspielsucht/Internet-

Mehr

Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede

Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede 9 Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede 1 Inhalt Die Beschäftigung mit der menschlichen Persönlichkeit spielt in unserem Alltag eine zentrale Rolle. Wir greifen auf das globale Konzept Persönlichkeit

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität

Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität Dieter Broichhagen Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität Abbildung 1 3 Nachdruck oder Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bibliografische

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung Gunther Ellers, Maubisstraße 25, 41564 Kaarst Dipl.-Psych. Gunther Ellers Maubisstraße 25 41564 Kaarst Tel.: 02131 66 88 14 Fax: 02131 15 18 59 Kaarst, den 11. Oktober 2013 Informationen zur Therapie,

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten. Krankheitsbild. Was ist eine Histamin- Intoleranz?

Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten. Krankheitsbild. Was ist eine Histamin- Intoleranz? Was ist eine Histamin- Intoleranz? Die Histamin-Intoleranz ist eine Pseudoallergie. Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten Gesundheitsstörungen jedoch von allergiebedingten Beschwerden

Mehr

Welche Bedeutung hat die richtige Einstellung für meinen Verkaufserfolg? Seite 9. Wie kann ich meine verkäuferischen Fähigkeiten verbessern?

Welche Bedeutung hat die richtige Einstellung für meinen Verkaufserfolg? Seite 9. Wie kann ich meine verkäuferischen Fähigkeiten verbessern? Welche Bedeutung hat die richtige Einstellung für meinen Verkaufserfolg? Seite 9 Wie kann ich meine verkäuferischen Fähigkeiten verbessern? Seite 14 Mit welchen Strategien erreiche ich neue Kunden? Seite

Mehr

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Depressionen meistern Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen In Deutschland leiden etwa 8 % der Bevölkerung oder 5,6 Mio. Menschen unter Depressionen. Häufig tun Familienangehörige

Mehr

START IN EIN NEUES LEBEN

START IN EIN NEUES LEBEN START IN EIN NEUES LEBEN ALKOCOACH* KURS FÜR BETROFFENE PRAXIS ALKOHOL EINLADUNG Ein glückliches Leben wer wünscht sich das nicht. Ein Leben ohne die unbefriedigende Tretmühle des Alltags, ohne Probleme,

Mehr

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben.

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Du musst offen für das Glück sein, um es zu erfahren und ihm zu begegnen. Und du musst daran glauben, dass du es verdient hast, was da draußen an Positivem

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

Für den Unterricht. Informationen zum Video. Informationen zum Dokument. Inhalt. Thema Titel Format

Für den Unterricht. Informationen zum Video. Informationen zum Dokument. Inhalt. Thema Titel Format Für den Unterricht Informationen zum Video Thema Titel Format Achtung: Suchtgefahr! Einführung in das Thema G scheit G schaut Länge 00:04:08 Informationen zum Dokument Wir stellen Ihnen mit diesem Dokument

Mehr

Depression Die Krankheit Nr. 1!!!

Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat festgestellt, dass die Erkrankung Depression in ca. 10 Jahren die häufigste Erkrankung in den Industrieländern darstellt, das

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun?

Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun? Prof. Dr. Rainer Sachse Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun? Vortrag an der Universität Paderborn Bündnis gegen Depressionen www.ipp-bochum.de Depression Depression ist eine häufige

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Unkontrolliertes und süchtiges Kaufverhalten:

Unkontrolliertes und süchtiges Kaufverhalten: Unkontrolliertes und süchtiges Kaufverhalten: Die Schattenseiten der Konsumgesellschaft Prof. Dr. Gerhard Raab 7. September 2011 Einige Fakten zum Kaufverhalten a Kaufen bzw. Shopping Shopping ist heute

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört:

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Meiner Familie und besonders meinem Mann Günther und meinen beiden Kindern Philipp und Patrick gewidmet. Ich danke

Mehr

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Was ist Zahnarztangst bzw. Dentophobie? Unter dem Begriff Dentophobie versteckt sich eine häufig belastende, übersteigerte Angst vor Zahnbehandlungen

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

1 Was kann das Buch? Hinweise für Betroffene, Angehörige und Therapeuten. 1.1 Wie kann das Buch Betroffene unterstützen?

1 Was kann das Buch? Hinweise für Betroffene, Angehörige und Therapeuten. 1.1 Wie kann das Buch Betroffene unterstützen? 1 Was kann das Buch? Hinweise für Betroffene, Angehörige und Therapeuten 1.1 Wie kann das Buch Betroffene unterstützen? Viele Menschen, Frauen wie Männer, erleben Tage, an denen sie viel mehr essen, als

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Das Lebensgefühl junger Eltern

Das Lebensgefühl junger Eltern Das Lebensgefühl junger Eltern Eine repräsentative Untersuchung im Auftrag von August 2008 Wie sind wir vorgegangen? Grundgesamtheit: erziehungsberechtigte Eltern zwischen 18 und 60 Jahren mit Kindern

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Expertengespräch zum Thema Retinoblastom Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Professor Norbert Bornfeld, Direktor des Zentrums

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Paranoide Persönlichkeitsstörung Jemand, der an paranoider Persönlichkeitsstörung leidet, leidet umgangssprachlich unter Verfolgungswahn. Das heißt, er ist anderen Menschen

Mehr

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Eine der besten Entscheidungen Ihres Lebens Es ist Zeit aufzuhören Das sollten Sie wissen Ohne Frage, es ist nicht

Mehr

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER TIPPS VOM HUNDEFLÜSTERER JOSÉ ARCE So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER José Arce ist Hundeflüsterer. Den Titel Hunde-Trainer mag er aber gar nicht. Denn meistens liegen die Probleme

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 04.03.2014

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 04.03.2014 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

»gefallene Frauen«galten. Aber die Stigmatisierung finde weiterhin auf der beruflichen und finanziellen Ebene statt. 2 Irgendwie gehört das aber

»gefallene Frauen«galten. Aber die Stigmatisierung finde weiterhin auf der beruflichen und finanziellen Ebene statt. 2 Irgendwie gehört das aber »gefallene Frauen«galten. Aber die Stigmatisierung finde weiterhin auf der beruflichen und finanziellen Ebene statt. 2 Irgendwie gehört das aber alles zusammen. Denn hätten die Alleinerziehenden nicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................ 7 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?......... 9 2 Frau Schmitt und die Zigaretten und Sie?......... 23 2.1 Erste Phase:

Mehr

Praxis für integrative Therapie

Praxis für integrative Therapie Praxis für integrative Therapie Alexander Reich Diplom Psychologe und Heilpraktiker Käthe-Niederkirchner-Str.23 10407 Berlin Gestalttherapie Körperpsychotherapie Traumatherapie mit Brainspotting und EMDR

Mehr

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN 04 FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Inhaltsverzeichnis die chronische Erschöpfung, Fatigue, Symptomatik Fatigue 4 Erkenntnisse rund um

Mehr

Ist Fernsehen schädlich für die eigene Meinung oder fördert es unabhängig zu denken?

Ist Fernsehen schädlich für die eigene Meinung oder fördert es unabhängig zu denken? UErörterung zu dem Thema Ist Fernsehen schädlich für die eigene Meinung oder fördert es unabhängig zu denken? 2000 by christoph hoffmann Seite I Gliederung 1. In zu großen Mengen ist alles schädlich. 2.

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien TAUSCHEN STATT KAUFEN Wer keine Lust hat, viel Geld für Kleider auszugeben oder stundenlang durch Geschäfte zu ziehen, um etwas Passendes zum Anziehen zu finden, geht auf Kleidertauschpartys. Jeder, der

Mehr

Fragebogen zu arbeitsplatzbezogenen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen

Fragebogen zu arbeitsplatzbezogenen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen Fragebogen zu arbeitsplatzbezogenen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen Die Aussagen auf den folgenden Seiten beziehen sich auf Situationen, Gedanken und Gefühle, die man im Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

von Ulrike Horky, MSc

von Ulrike Horky, MSc von Ulrike Horky, MSc Das Eilige verdrängt das Wesentliche Kennen Sie die Geschichte vom Holzfäller, der den ganzen Tag Bäume fällt? Er sägt und sägt, fällt einen Baum nach dem anderen. Er strengt sich

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Die Bedeutung der Kinder für ihre alkoholabhängigen Mütter

Die Bedeutung der Kinder für ihre alkoholabhängigen Mütter anlässlich des 25. Kongresses des Fachverbandes Sucht e.v. Meilensteine der Suchtbehandlung Jana Fritz & Irmgard Vogt Institut für Suchtforschung FH FFM Forschungsprojekte des Instituts für Suchtforschung

Mehr

Gesundheits-Ratgeber. mediportal online. Leseprobe. Schüßler-Salze-Konzept. zum Abnehmen. von Josef Senn

Gesundheits-Ratgeber. mediportal online. Leseprobe. Schüßler-Salze-Konzept. zum Abnehmen. von Josef Senn Gesundheits-Ratgeber mediportal online Leseprobe Schüßler-Salze-Konzept zum Abnehmen von Josef Senn 2 Wichtige Hinweise Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Verwenden Sie deshalb

Mehr

Sitz-Check für die Familie Wissen & Verhalten

Sitz-Check für die Familie Wissen & Verhalten Sitz-Check für die Familie Wissen & Verhalten Wenn es um die Gesundheit der Familie geht, kommen uns die Themen Ernährung und Bewegung sogleich in den Sinn. Aber auch der zunehmend Sitzende Lebensstil

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Britta Karstein-Weenen. Heilpraktikerin - Psychotherapie. Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk

Britta Karstein-Weenen. Heilpraktikerin - Psychotherapie. Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk Britta Karstein-Weenen Heilpraktikerin - Psychotherapie Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk Therapeutische Haltung und Arbeitsweise - Was erwartet Sie bei mir? Als Erzieherin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Mehr

Keine Angst vor der Akquise!

Keine Angst vor der Akquise! Produktinformation Seite 1 von 1 Keine Angst vor der Akquise! Mehr Erfolg in Vertrieb und Verkauf ISBN 3-446-40317-5 Vorwort Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40317-5

Mehr

Die große Wertestudie 2011

Die große Wertestudie 2011 Die große Wertestudie Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer Prof. Dr. Werner Beutelmeyer ZR..P.F/T Diese Studie wurde für die Vinzenz Gruppe durchgeführt Dokumentation der Umfrage ZR..P.F/T:

Mehr

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein Ron Louis David Copeland Wer f... will, muss freundlich sein 16 1 Wie man gut bei Frauen ankommt... Peter kam mit einem Problem zu uns:»anscheinend kann ich Frauen nicht dazu bringen, dass sie mich gern

Mehr

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen Osteoporose Osteoporose 9 Osteoporose Ein echtes Volksleiden Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen in den entwickelten Ländern zu den häufigsten Erkrankungen

Mehr

D45 L383N 15T 31NF4CH.

D45 L383N 15T 31NF4CH. D45 L383N 15T 31NF4CH. Das Leben ist einfach und es ist FREUDE Schlank werden und bleiben.. BEWUSSTSEIN & BEWEGUNG Das Seminar macht Fehlernährung bewusst & verändert den Umgang mit dem Nahrungsangebot

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes! Servicewüste Der Nächste bitte! Was darfs denn sein? Ich bin noch so unentschieden! Wenn ich ihnen behilflich sein kann? Das ist sehr liebenswürdig! Man tut was man kann! Das ist wirklich ein ausgezeichneter

Mehr

ablehnende Reaktion hervorrufen. Mit seinem schnellen Urteil will sich der suchende Single nun erneute Unannehmlichkeiten, Frust oder gar Schmerzen

ablehnende Reaktion hervorrufen. Mit seinem schnellen Urteil will sich der suchende Single nun erneute Unannehmlichkeiten, Frust oder gar Schmerzen VORWORT Nachdem ich wiederholt öffentlich die These vertrat, ein dauerhaftes Single-Dasein verdanke sich keineswegs dem Zufall, sondern sei von den Betroffenen selbst herbeigeführt, brandete unter Lesern

Mehr

RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! SCHRITT 1: VORABKLÄRUNG. Gründe. Erfolgschancen. Sucht. Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super!

RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! SCHRITT 1: VORABKLÄRUNG. Gründe. Erfolgschancen. Sucht. Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super! Arbeitsblatt RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super! Im ersten Schritt klärst du für dich, was für und was gegen das Rauchen spricht und testest deinen Konsum.

Mehr

111 Überwinden depressiven Grübelns

111 Überwinden depressiven Grübelns 111 Überwinden depressiven Grübelns 57 In diesem Kapitel geht es nun um die Dinge, die man tun kann: Wie gerate ich weniger oft ins Grübeln hinein? Wie steige ich schneller wieder aus Grübelprozessen aus?

Mehr

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt?

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Ein Überblick für Patienten Was ist COPD? COPD ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Chronic Obstructive Pulmonary Disease, der die wesentlichen

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Programmier dich um auf Selbstbewusst

Programmier dich um auf Selbstbewusst Programmier dich um auf Selbstbewusst Anwendungsbereiche Die Wunderfrage kann immer dann eingesetzt werden, wenn Menschen über Probleme sprechen und sich dadurch in einer Art Problemtrance bewegen, in

Mehr

Wie oft soll ich essen?

Wie oft soll ich essen? Wie oft soll ich essen? Wie sollen Sie sich als Diabetiker am besten ernähren? Gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes unterscheidet sich nicht von gesunder Ernährung für andere Menschen. Es gibt nichts,

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr