Steuerliches Verfahrensrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuerliches Verfahrensrecht"

Transkript

1 Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Stand April 15

2 Lehrinhalte vgl. die Aufstellung auf den folgenden Seiten Verteilung der Lehreinheiten im Fach auf die Studienabschnitte: Studien- Abschnitt Zeitraum Dauer LE + ÜE Grund- Studium 1 Grund- Studium 2 Grund- Studium 3 Haupt- Studium 1 Haupt- Studium 2 Anfang Sept. Ej Ende Feb. Ej + 1 incl. Klausuren zur Zwischenprüfung Anfang Mai Ej +1 Anfang Juli Ej +1 incl. Übungsklausur Anfang Okt. Ej +1 Ende Jan. Ej +2 incl. Übungsklausur (mit Verf.-Recht) Anfang April. Ej +2 Ende Juni Ej +2 incl. Übungsklausur Anfang Jan. -Ej +3 Ende Apr. Ej +3 incl. Klausuren zur Laufbahnprüfung 21 Wochen 70 LE incl. ÜE 8 Wochen 27 LE incl. ÜE 16 Wochen 42 LE incl. ÜE 12 Wochen 44 LE incl. ÜE 14 Wochen 47 LE incl. ÜE Fachtheoretische Ausbildung von insgesamt 21 Monaten 230 LE incl. ÜE Abkürzungen Ej LE StudA ÜE Einstellungsjahr Lehreinheit (1 LE = 45 Min. Unterrichtung) Studienabschnitt Übungseinheit (= Lehreinheit mit reinem Übungsinhalt) FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 2

3 Grund-Studium 1 Anfang Sept. - Ende Febr. (21 Wochen) A Êinführung in das Abgabenrecht A.1 Rechtsgrundlagen A.2 Bedeutung der AO und der Nebengesetze A.3 Geltungsbereich des Abgabenrechts B Grundsätze des Abgabenrechts B.1 Gesetzmäßigkeit der Verwaltung B.2 Tatbestandsmäßigkeit der Besteuerung B.3 Gleichmäßigkeit der Besteuerung C Steuern C.1 Steuern im System der öffentlich-rechtlichen Abgaben 3 AO C.2 Begriff C.3 Arten D Pflichten und Rechte der Amtsträger D.1 Begriff des Amtsträgers 7 AO D.2 Steuergeheimnis 30 AO E Fristen und Termine 108 ff. AO E.1 Begriff + Arten E.2 Berechnung von Fristen E.3 Wiedereinsetzung in den vorigen Stand D Ermittlungsverfahren D.1 Allgemeine Besteuerungsgrundsätze 85 ff. AO D.2 Durchführung der Besteuerung D.3 Rechte und Pflichten im Besteuerungs-Verfahren D.4 Mittel zur Durchsetzung von Rechten + Pflichten E Festsetzungs-, Feststellungsverfahren E.1 Steuerverwaltungsakt E.2 Steuerfestsetzung 155 AO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 3

4 Grund-Studium 1 Anfang Sept. - Ende Febr. (21 Wochen) E.3 Feststellungsverfahren und - bescheid 179 ff. AO E.4 Steueranmeldung 168 AO E.5 Steuermessverfahren und bescheid F G Überblick zur Außenprüfung/ zum Einspruch Zuständigkeiten G.1 Sachliche Zuständigkeit 16 AO G.2 Örtliche Zuständigkeit 17 ff. AO G.3 Zuständigkeitswechsel 26 AO G.4 Folgen der Zuständigkeitsverletzung Summe der LE 70 Klausur zum Grundstudium 1 18 Abs.7 StBAPO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 4

5 Grund-Studium 2 Anfang Mai Anfang Juli (8 Wochen) A Festsetzungsverfahren A.1 Begriff Steuerverwaltungsakt, Arten A.2 Entstehung und Wirksamkeit von VAen (Bekanntgabe + Nichtigkeit) A.3 Fehler eines VA und seine Folgen 122, 124, 125 AO A.4 Nebenbestimmungen zum VA 120 AO B Verjährung im Steuerrecht Festsetzungs-, Feststellungsverjährung 169 ff. AO Summe der LE 27 Klausur zum Grundstudium 2 18 Abs.7 StBAPO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 5

6 Grund-Studium 3 Anfang Oktober Ende Januar (16 W.) A Korrektur von Steuerverwaltungsakten und sonstigen Verwaltungsakten A.1 Bindungswirkung und Bestandskraft A.2 Rücknahme rechtswidriger Verwaltungsakte 130 AO A.3 Widerruf rechtmäßiger Verwaltungsakte 131 AO A.4 Offenbare Unrichtigkeiten 129 AO A.5 Vorbehaltsfestsetzungen 164 AO A.6 Vorläufige Festsetzungen 165 AO A.7 Schlichte Änderung 172 AO A.8 Neue Tatsachen oder Beweismittel 173 AO A.9 Änderung infolge von Grundlagenbescheiden 175 AO A.10 Ereignisse mit Rückwirkung A.11 Sonstige Fälle B Steuerpflicht- und Steuerschuldverhältnis B.1 Begriffe 33-36, 78 80, 44, 45 AO B.2 Steueranspruch und andere Ansprüche B.2.1 Arten und Entstehung B.2.2 Fälligkeit B.2.3 Säumniszuschläge B.2.4 Erlöschen, insb. Erlass B.2.5 Verschieben der Fälligkeit B..6 Zahlungsverjährung C Vollstreckung 249 ff. AO C.1 Vollstreckungsverfahren C.2 Vollstreckungsbehörden C.3 Vollstreckungsschuldner C.4 Voraussetzungen der Vollstreckung C.5 Vollstreckung in bewegliche Sachen FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 6

7 Grund-Studium 3 Anfang Oktober Ende Januar (16 W.) C.6 Vollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte C.7 Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen C.8 Einstellung und Beschränkung der Vollstreckung C.9 Niederschlagung C.10 Einwendungen gegen die Vollstreckung C.11 Stellung des Finanzamtes im Insolvenzverfahren Summe der LE 42 Klausur zum Grundstudium 18 Abs.8 StBAPO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 7

8 Haupt-Studium 1 Anfang April Ende Juni A Außergerichte Rechtsbehelfsverfahren Teil 1 A.1 Arten der Rechtsbehelfe A.2 Formlose Rechtsbehelfe A.3 Förmlicher Rechtsbehelf: Einspruch A.4 Zulässigkeit des Einspruchs 347 ff. AO A.5 Begründetheit A.6 Sonstige Verfahrensvorschriften, insbesondere Beteiligte und Hinzuziehung A.7 Entscheidung über den Einspruch A.8 Änderungen im Rechtsbehelfsverfahren A.9 Abfassung einer Einspruchsentscheidung B Überblick über die Finanzgerichtsordnung C Steuerstrafrecht Teil ff. AO C.1 Grundlagen des Strafrechts C.2 Tatbestandsmäßigkeit C.3 Rechtswidrigkeit C.4 Schuld C.5 Selbstanzeige Summe der LE 44 Klausur zum Hauptstudium 1 18 Abs.9 StBAPO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 8

9 A Korrekturvorschriften Teil 2 Haupt-Studium 2 Anfang Januar Ende April Widerstreitende Steuerfestsetzungen 174 AO B Einspruchsverfahren - Teil 2 Aussetzung/Aufhebung der Vollziehung 361 AO C D Praxis der Vollsteckung Haftung D.1 Grundsätze und Begriffe D.2 Haftung nach Steuerrecht D.3 Haftung der Vertreter 69 AO D.4 Haftung des Steuerhinterziehers 71 AO D.5 Haftung des Eigentümers von Gegenständen 74 AO D.6 Haftung des Betriebsübernehmers 75 AO D.7 Haftung nach Privatrecht 25 HGB D.8 Verfahren E Steuerstrafrecht Teil 2 E.1 Versuch E.2 Täterschaft, Teilnahme E.3 Verfahrensrecht E.4 Materielles Steuerordnungswidrigkeitenrecht Summe der LE 47 Klausur zum Hauptstudium 2 18 Abs.9 StBAPO FHVD SH - Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerl. VerfahrensR - Seite 9

Lehrplan. Steuerliches Verfahrensrecht. Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz. Fachbereich Steuerverwaltung

Lehrplan. Steuerliches Verfahrensrecht. Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz. Fachbereich Steuerverwaltung Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Steuerliches Verfahrensrecht Stand: August 2012 (ab EJ 2010) FHVD Altenholz Fachbereich Steuerverwaltung

Mehr

Erläuterungen zum Lehrplan STEUERLEHRE, Jgst. 12 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1

Erläuterungen zum Lehrplan STEUERLEHRE, Jgst. 12 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Erläuterungen zum Lehrplan STEUERLEHRE, Jgst. 12 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Lerngebiet 6 Gewerbesteuer 20 Stunden LERNZIEL Die Schüler erwerben anhand praxisorientierter Fälle die Fähigkeit, die

Mehr

Wichtige Steuerrichtlinien

Wichtige Steuerrichtlinien Wichtige Steuerrichtlinien Richtlinien in Auszügen zur Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Bearbeiter: Dipl.-Finw. R. Walkenhörst 28. Auflage TEXTAUSGABE

Mehr

Steuer. Band 1. Seminar. Praktische Fälle des Steuerrechts. Heinke Merkel Merkel. Abgabenordnung. 10. Auflage 2013. Erich Fleischer Verlag

Steuer. Band 1. Seminar. Praktische Fälle des Steuerrechts. Heinke Merkel Merkel. Abgabenordnung. 10. Auflage 2013. Erich Fleischer Verlag Steuer Seminar Praktische Fälle des Steuerrechts Band 1 Heinke Merkel Merkel Abgabenordnung 10. Auflage 2013 Erich Fleischer Verlag Heinke/Merkel/Merkel Abgabenordnung Steuer-Seminar Abgabenordnung 68

Mehr

Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung

Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung 108 Vortrag 1: Die Berichtigung von Steuerbescheiden nach der Abgabenordnung Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung Vortrag 1: Die Berichtigung von Steuerbescheiden nach der Abgabenordnung

Mehr

Lehrbuch Abgabenordnung

Lehrbuch Abgabenordnung www.nwb.de Steuerfachkurs Lehrbuch Lehrbuch Abgabenordnung Mit Finanzgerichtsordnung Von Regierungsdirektorin Ramona Andrascek-Peter.. Dozentin im Fachbereich Finanzwesen an der Fjächhooh'schule für,öffentliche

Mehr

Abgabenordnung. Steuerverwaltungsverfahren und finanzgerichtliches Verfahren. Dr. Wolf gang Jakob

Abgabenordnung. Steuerverwaltungsverfahren und finanzgerichtliches Verfahren. Dr. Wolf gang Jakob Abgabenordnung Steuerverwaltungsverfahren und finanzgerichtliches Verfahren 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Einkommensteuerrecht

Einkommensteuerrecht Referendarpraxis - Lernbücher für die Praxisausbildung Einkommensteuerrecht von Dr. Thomas Eisgruber, Dr. Ulrich Schallmoser 2., neu bearbeitete Auflage Einkommensteuerrecht Eisgruber / Schallmoser schnell

Mehr

1.3 Standardaufgaben und Standardfragestellungen

1.3 Standardaufgaben und Standardfragestellungen 1.3 Standardaufgaben und Standardfragestellungen 17 1.3 Standardaufgaben und Standardfragestellungen Für die Lösung der AO/FGO-Klausur kann kein pauschales Generalschema wie etwa für die Umsatzsteuerklausur,

Mehr

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Ingrid Goldmann WP/StB Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Goldmann Consulting GmbH StBG und der Advisor Dokument GmbH WPG Bürgerstraße 21 -Haus der IHK 37073

Mehr

Band 9 Praktische Fälle des Steuerrechts Zaumseil Rechtsschutz im Steuerrecht nach AO/FGO Erich Fleischer Verlag

Band 9 Praktische Fälle des Steuerrechts Zaumseil Rechtsschutz im Steuerrecht nach AO/FGO Erich Fleischer Verlag Steuer Seminar Band 9 Praktische Fälle des Steuerrechts Zaumseil Rechtsschutz im Steuerrecht nach AO/FGO 1. Auflage 2014 Erich Fleischer Verlag Zaumseil Rechtsschutz im Steuerrecht nach AO/FGO Steuer-Seminar

Mehr

Das Steuerstrafverfahren

Das Steuerstrafverfahren Das Steuerstrafverfahren Ein Leitfaden für die Praxis Von Herbert Schmitz Rechtsanwalt und Notar und Georg Tillmann Dozent für Zivil- und Strafrecht 2., aktualisierte Auflage Juristische GesamtbibliotheR

Mehr

Die Autoren... V Vorwort... VII Abkürzungsverzeichnis... XXXI

Die Autoren... V Vorwort... VII Abkürzungsverzeichnis... XXXI IX Die Autoren.............................................................. V Vorwort................................................................. VII Abkürzungsverzeichnis......................................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Herausgeber... V Die Autoren... VI Bearbeiterübersicht... VII Vorwort zur 2. Auflage... IX Abkürzungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Die Herausgeber... V Die Autoren... VI Bearbeiterübersicht... VII Vorwort zur 2. Auflage... IX Abkürzungsverzeichnis... XI Die Herausgeber..................................................... V Die Autoren....................................................... VI Bearbeiterübersicht.................................................

Mehr

Abschnitt 14: Rechtsbehelfsverfahren

Abschnitt 14: Rechtsbehelfsverfahren Abschnitt 14: LITERATURHINWEIS Abgabenordnung visuell, Schaubild 21 761 I. Grundlagen (Vorverfahren und gerichtliches Verfahren) 1. Wesen und Bedeutung Der moderne Rechtsstaat ist im Wesentlichen dadurch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsübersicht... VII Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XIX

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsübersicht... VII Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XIX Seite Inhaltsübersicht........................................... VII Abkürzungsverzeichnis..................................... XV Literaturverzeichnis........................................ XIX A. Materielles

Mehr

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Grüne Reihe Band 15 Steuerstrafrecht einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Von Prof. Dr. jur. Jo Lammerding Prof. Dr. jur. Rüdiger Hackenbroch Alfred Sudau, Ltd. Regierungsdirektor a.

Mehr

Steuerrecht I Sommersemester 2013 Vorlesungsvertretung vom 13.6.2013. Prof. Dr. Lutz Lammers

Steuerrecht I Sommersemester 2013 Vorlesungsvertretung vom 13.6.2013. Prof. Dr. Lutz Lammers Sommersemester 2013 Vorlesungsvertretung vom 13.6.2013 Prof. Dr. Lutz Lammers 1 Korrektur von Steuerbescheiden 2 Wiederholung und Entwicklung der Problems der Änderung von Steuerbescheiden 3 Wiederholung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Herausgeber... III Die Autoren... IV Bearbeiterübersicht... V Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Die Herausgeber... III Die Autoren... IV Bearbeiterübersicht... V Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... IX Die Herausgeber.................................................... III Die Autoren....................................................... IV Bearbeiterübersicht..................................................

Mehr

Anpassung von Folgebescheiden an Grundlagenbescheide

Anpassung von Folgebescheiden an Grundlagenbescheide Anpassung von Folgebescheiden an Grundlagenbescheide 1. Allgemeines Grundlagenbescheide i.s. des 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO sind Feststellungsbescheide, Steuermessbescheide oder sonstige für eine Steuerfestsetzung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HI Haftung 57 1. Allgemeines 57 2 Haftungstatbestände 57 3. Durchsetzung von Haftungs- und Duldungsansprüchen 76

Inhaltsverzeichnis. HI Haftung 57 1. Allgemeines 57 2 Haftungstatbestände 57 3. Durchsetzung von Haftungs- und Duldungsansprüchen 76 XV Inhaltsverzeichnis Vorwort des Herausgebers zur. Auflage Vorwort des Herausgebers zur 6. Auflage Vorwort der Autoren zur 6. Auflage Inhaltsübersicht»Die Steuerberaterprüfung«Band - Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen. Arbeitsprogramm

Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen. Arbeitsprogramm Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen Arbeitsprogramm 1. Tag (Fischer / Haas) I. Einführung 1. Überblick über das deutsche Vielsteuersystem 2. Steuerrecht als Eingriffsrecht - Tatbestandsmäßigkeit

Mehr

Veränderungsnachweise s.o. Inhaltsübersicht

Veränderungsnachweise s.o. Inhaltsübersicht -15- Veränderungsnachweise s.o. Inhaltsübersicht Verzeichnis der Anlagen und Schaubilder Seite 21 Abkürzungsverzeichnis Seite 22 Stichwortverzeichnis Seite 862 ERSTER TEIL Einleitende Vorschriften Anwendungsbereich

Mehr

Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008. Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 19. Mai 2008

Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008. Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 19. Mai 2008 Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008 Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 19. Mai 2008 Nach der Pfingstpause sind einige einleitende Bemerkungen erforderlich, um den gedanklichen Faden dieser Vorlesung

Mehr

Finanz und Steuern Band 8 Examenstraining

Finanz und Steuern Band 8 Examenstraining Finanz und Steuern Band 8 Examenstraining VII Vorwort... V Teil A: Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung Festsetzungs- und Zahlungsverjåhrung/Steuerhinterziehung/ Haftung als Vertreter/Haftung als Steuerhinterzieher/Haftung

Mehr

Gelbe Erläuterungsbücher. Abgabenordnung: AO. Kommentar

Gelbe Erläuterungsbücher. Abgabenordnung: AO. Kommentar Gelbe Erläuterungsbücher Abgabenordnung: AO Kommentar von Hans Bernhard Brockmeyer, Dr. Brigitte Gast-de Haan, Dr. Eva-Maria Gersch, Reinhart Rüsken, Dr. Michael Wisser, Prof. Dr. Franz Klein, Gerd Orlopp

Mehr

Übersicht über die Lernfelder, die im Fachbereich Steuerfachangestellte an der Schulze-Delitzsch-Schule unterrichtet werden (Stand 25.01.

Übersicht über die Lernfelder, die im Fachbereich Steuerfachangestellte an der Schulze-Delitzsch-Schule unterrichtet werden (Stand 25.01. Lernfeld 1: Rechtliches Denken und Handeln 1. Halbjahr 4 Wochenstunden Rechtliche Grundlagen der Berufsausbildung Institutionen zur Wahrung arbeitsrechtlicher Ansprüche Individualverträge + Arbeitnehmerschutzgesetze

Mehr

Keine Straffreiheit ohne Nachzahlung was kostet die Selbstanzeige?

Keine Straffreiheit ohne Nachzahlung was kostet die Selbstanzeige? Bernd Guntermann, Lisa Brasseler Selbstanzeigeberatung Keine Straffreiheit ohne Nachzahlung was kostet die Selbstanzeige? Die Selbstanzeige nach 371 AO führt zur Straffreiheit. Dies gilt aber nur, wenn

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Zweiter Teil: Besteuerung der natürlichen Personen 21

Inhaltsverzeichnis. Zweiter Teil: Besteuerung der natürlichen Personen 21 Inhaltsverzeichnis Art. Vorwort Autorinnen und Autoren Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literatur- und Materialienverzeichnis V VII XI XVII XXXI Teilband a Erster Teil: Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Verwaltungsverfahren

Verwaltungsverfahren Der fehlerhafte Verwaltungsakt maßgeblicher Beurteilungszeitpunkt: Erlass des VA Beachte: grds. auch bei nachträglicher Änderung der Rechtslage, es sei denn, vom Gesetzgeber anders beabsichtigt (! berücksichtigen

Mehr

Festsetzungsverjährung

Festsetzungsverjährung Besteuerungsverfahren 1 Festsetzungsverjährung Allgemeines Wenn die Festsetzungsfrist abgelaufen ist, dann tritt Festsetzungsverjährung ein. Die Vorschriften über die Festsetzungsverjährung finden Anwendung

Mehr

Abgabenordnung Inhaltsübersicht. Erster Teil Einleitende Vorschriften. Erster Abschnitt Anwendungsbereich

Abgabenordnung Inhaltsübersicht. Erster Teil Einleitende Vorschriften. Erster Abschnitt Anwendungsbereich Recherchieren unter juris Das Rechtsportal Einzelnorm Amtliche Abkürzung: AO Fassung vom: 21.07.2012 Gültig ab: 01.01.2013 Dokumenttyp: Gesetz Quelle: FNA: FNA 610-1-3 Abgabenordnung Inhaltsübersicht Erster

Mehr

Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung

Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung 138 Vortrag 1: Die Selbstanzeige nach 371 AO Themenbereich Abgabenordnung/ Finanzgerichtsordnung Vortrag 1: Die Selbstanzeige nach 371 AO I. Einführende Hinweise Die Möglichkeit, sich nach einer vollendeten

Mehr

Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008. Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 28. April 2008

Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008. Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 28. April 2008 Prof. Dr. Heintzen SoSe 2008 Vorlesung Steuerverwaltungsrecht Montag, den 28. April 2008 I. Grundlagen des Steuerverfahrensrechts Steuerverfahrensrecht dient der Durchsetzung des materiellen Steuerrechts

Mehr

8 Verwaltungsakt (2) Rechtswidrigkeit eines Verwaltungsakts

8 Verwaltungsakt (2) Rechtswidrigkeit eines Verwaltungsakts Rechtswidrigkeit eines Verwaltungsakts Ein Verwaltungsakt ist rechtmäßig, wenn er in Anwendung einer rechtmäßigen Rechtsgrundlage erfolgte und formell und materiell rechtmäßig ist. Prüfung: I. Rechtsgrundlage

Mehr

218-232 Erster Abschnitt: Verwirklichung, Fälligkeit und Erlöschen von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis

218-232 Erster Abschnitt: Verwirklichung, Fälligkeit und Erlöschen von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis Abgabenordnung TK Lexikon Arbeitsrecht 218-232 Erster Abschnitt: Verwirklichung, Fälligkeit und Erlöschen von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis 218-223 1. Unterabschnitt: Verwirklichung und Fälligkeit

Mehr

Betriebliche Steuerlehre Abgabenordnung. FOM München 3. Semester Wirtschaftsinformatik München, den 26. Januar 2005 Patric Thurm

Betriebliche Steuerlehre Abgabenordnung. FOM München 3. Semester Wirtschaftsinformatik München, den 26. Januar 2005 Patric Thurm Betriebliche Steuerlehre Abgabenordnung FOM München 3. Semester Wirtschaftsinformatik München, den 26. Januar 2005 Patric Thurm Inhaltsverzeichnis 1 Zuständigkeit 1 1.1 sachliche Zuständigkeit 1 1.2 örtliche

Mehr

Prüfungsfraining '''Steuerlehre

Prüfungsfraining '''Steuerlehre Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Prüfungsfraining '''Steuerlehre von OStR, DipL-HdL Oliver Zschenderlein Inhaltsverzeichnis Zur Reihe: Kompendium

Mehr

Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht

Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht Eine Darstellung unter besonderer Berücksichtigung einzelner Steuerarten von Rechtsanwalt Dr. Jürgen Höser Hürth juristische Gesamtbibliothek de '

Mehr

Aufbewahrungspflichten

Aufbewahrungspflichten Aufbewahrungspflichten Stichwort zu Handelsbüchern, Inventaren, Eröffnungsbilanzen, sabschlüssen, Lageberichten, Konzernabschlüssen und Konzernlageberichten (siehe Organisationsunterlagen) Aufzeichnungen

Mehr

ABGABENORDNUNG. - Ermittlungsverfahren. - Festsetzungsverfahren. - Rechtsbehelfsverfahren. - Berichtigungsverfahren

ABGABENORDNUNG. - Ermittlungsverfahren. - Festsetzungsverfahren. - Rechtsbehelfsverfahren. - Berichtigungsverfahren ABGABENORDNUNG im Rahmen der Vorlesung,,Betriebliche Steuerlehre I Grundstudium Studiengänge: DK, DKt, DI, DWJ, DWJt, DWI, DWJA Fachhochschule für Oekonomie & Management Essen - Ermittlungsverfahren -

Mehr

Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz

Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz Kommentar zum Ver?vvaltungsve;rfahi;ensgesetz begründet von : " Dr. Klaus Obermayer \ weiland Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg 3., völlig neu bearbeitete Auflage herausgegeben von Dr. Roland

Mehr

Steuerrechtliche Aspekte der Konkurseröffnung

Steuerrechtliche Aspekte der Konkurseröffnung Dr. Rainer Braun Steuerrechtliche Aspekte der Konkurseröffnung Juristische GesamtDibliotheK der Technischen Hochschuie Darmstadt Verlag Josef Eul Bergisch Gladbach Köln Seite Inhaltsverzeichnis Erster

Mehr

VERWALTUNGSAKT UND EINSPRUCH

VERWALTUNGSAKT UND EINSPRUCH ÜBERSICHT 4 VERWALTUNGSAKT UND EINSPRUCH Mit freundlicher Genehmigung von Bulls Press, Frankfurt Inhalt I. Der Verwaltungsakt 1. Allgemeines zum Verwaltungsakt (VA) 2. Bindungswirkung der Bekanntgabe 3.

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul-Direktor Dipl.-Hdl. Friedrich Hutkap

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul-Direktor Dipl.-Hdl. Friedrich Hutkap Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul-Direktor Dipl.-Hdl. Friedrich Hutkap Verfasser: Klaus Hengstebeck Diplomökonom Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät. Lehrveranstaltungen im WS 2007/2008. S t e u e r l e h r e

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät. Lehrveranstaltungen im WS 2007/2008. S t e u e r l e h r e U N I V E R S I T Ä T R O S T O C K Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Lehrveranstaltungen im WS 2007/2008 S t e u e r l e h r e Allgemeines Abgabenrecht (Finanzverfassung und Abgabenordnung)

Mehr

Inhalt. Steuerstrafrecht, Steuerstrafverfahren, Steuerhaftung

Inhalt. Steuerstrafrecht, Steuerstrafverfahren, Steuerhaftung Inhalt Steuerstrafrecht, Steuerstrafverfahren, Steuerhaftung Teil A: Das Steuerstrafrecht 7 Lektion 1: Funktion und Abgrenzung 7 I. Funktion des Steuerstrafrechts 7 II. Unterscheidung Steuerstraftaten

Mehr

Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist.

Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist. Fall I: Obersatz: Die Klage des H hat Aussicht auf Erfolg, wenn sie vor dem zuständigen Gericht erhoben wurde sowie zulässig und begründet ist. A. Verwaltungsrechtsweg und zuständiges Gericht I. Eröffnung

Mehr

S e m i n a r Abgabenordnung

S e m i n a r Abgabenordnung 1 S e m i n a r Abgabenordnung 1-Tagesseminar 17. März 2000 Referent Werner Forster Dipl. Betrw. (FH) StB A. Ermittlungsverfahren...4 I. Beteiligte am Verfahren 78 AO...4 II.Bevollmächtigte und Beistände

Mehr

Finanzgericht München

Finanzgericht München Az.: 15 K 3231/05 Freigabe: 10.02.2006 Stichwort: Eingreifen der 10 Jahres Festsetzungsfrist nach Selbstanzeige, wenn sich eine Steuererstattung ergibt. Finanzgericht München IM NAMEN DES VOLKES URTEIL

Mehr

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff Steuerrecht 2008 Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar von Dr. Dietrich Grashoff Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt und Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht Lehrbeauftragter

Mehr

Kommunale Steuern in der Insolvenz

Kommunale Steuern in der Insolvenz Öffentliche Verwaltung / Non-Profit Bereich Finanzen Wolfgang Boochs Kommunale Steuern in der Insolvenz Verlag Dashöfer Stand: August 2009 Copyright 2009 Dashöfer Holding Ltd., Zypern & Verlag Dashöfer

Mehr

Einführungsgesetz zur Abgabenordnung (EGAO)

Einführungsgesetz zur Abgabenordnung (EGAO) Einführungsgesetz zur Abgabenordnung (EGAO) EGAO Ausfertigungsdatum: 14.12.1976 Vollzitat: "Einführungsgesetz zur Abgabenordnung vom 14. Dezember 1976 (BGBl. I S. 3341; 1977 I S. 667), das zuletzt durch

Mehr

Verordnung über die Erhebung von Kirchensteuern für den im Lande Nordrhein-Westfalen gelegenen Anteil der Erzdiözese Paderborn (Kirchensteuerordnung)

Verordnung über die Erhebung von Kirchensteuern für den im Lande Nordrhein-Westfalen gelegenen Anteil der Erzdiözese Paderborn (Kirchensteuerordnung) Verordnung über die Erhebung von Kirchensteuern für den im Lande Nordrhein-Westfalen gelegenen Anteil der Erzdiözese Paderborn (Kirchensteuerordnung) Diözesangesetz vom 3. Juni 1969, in der Fassung der

Mehr

Berechtigungsmanagement für die so genannte vorausgefüllte Steuererklärung

Berechtigungsmanagement für die so genannte vorausgefüllte Steuererklärung Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

IHK-Steuerforum am 03.09.2015. Verschärfte Anforderungen an die strafbefreiende Selbstanzeige

IHK-Steuerforum am 03.09.2015. Verschärfte Anforderungen an die strafbefreiende Selbstanzeige IHK-Steuerforum am 03.09.2015 Verschärfte Anforderungen an die strafbefreiende Selbstanzeige Ansprechpartner Dr. Markus Rohner Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Gesellschafter der RST-Beratungsgruppe

Mehr

DIE KORREKTUR VON VERWALTUNGSAKTEN

DIE KORREKTUR VON VERWALTUNGSAKTEN Übersicht 5 DIE KORREKTUR VON VERWALTUNGSAKTEN Inhalt: I. Allgemeines zur Änderungsmöglichkeit von VA 1. System der Korrekturvorschriften 1.1. materielle Bestandskraft 1.2. formelle Bestandskraft 2. Zeitliche

Mehr

Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015. Basiswissen. Wüstenbecker. Alpmann Schmidt

Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015. Basiswissen. Wüstenbecker. Alpmann Schmidt B Basiswissen Wüstenbecker Verwaltungsrecht 4. Auflage 2015 Alpmann Schmidt 1. Teil: Allgemeines Verwaltungsrecht... 1 1. Abschnitt: Gegenstand des Verwaltungsrechts... 1 A. Die verwaltungsrechtliche Klausur...

Mehr

StB-Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92

StB-Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92 -Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92 (Änderungen vorbehalten) 1 01. Juli 15 Anleitung Einkommensteuer Teil 1 Einkommensteuer Teil 2 Bilanzwesen Teil 1 Juli I 2015 Lösungen Juli

Mehr

Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO)

Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO) Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO) (BMF-Schreiben vom 1. Juli 2002 - IV A 4 - S 0062-11/02 -) Der Anwendungserlass zur Abgabenordnung vom 15. Juli 1998 (BStBl I S. 630), der zuletzt

Mehr

Abgabenordnung Lehrbrief 3, 2014. Festsetzungs- und Feststellungsverjährung

Abgabenordnung Lehrbrief 3, 2014. Festsetzungs- und Feststellungsverjährung Abgabenordnung Lehrbrief 3, 2014 Festsetzungs- und Feststellungsverjährung Inhaltsverzeichnis 1. Festsetzungsverjährung... 1 1.1. Begriff... 1 1.2. Anwendungsbereich... 1 1.3. Festsetzungsfrist: Beginn

Mehr

Rechtshandbuch für Umweltbehörden

Rechtshandbuch für Umweltbehörden Rechtshandbuch für Umweltbehörden Anleitung zum rechtssicheren Verwaltungshandeln mit Musterschriftsätzen Von Jörg Friedrich Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mehr

Aufgabe 2 Klausurkolloquium Externes Rechnungswesen (BWL I)

Aufgabe 2 Klausurkolloquium Externes Rechnungswesen (BWL I) Aufgabe 2 Klausurkolloquium Externes Rechnungswesen (BWL I) Shaereh Shalchi Agenda 1 Aufgabe 2a 2 Aufgabe 2b 3 Aufgabe 2c 4 Aufgabe 2d 5 Aufgabe 2e 6 Aufgabe 2f «06.06.2011 Klausurkolloquium "Externes

Mehr

Die Steuerberaterprüfung Band 4: Crashkurs Steuerrecht

Die Steuerberaterprüfung Band 4: Crashkurs Steuerrecht Die Steuerberaterprüfung 4 Die Steuerberaterprüfung Band 4: Crashkurs Steuerrecht Prüfung 2012 Bearbeitet von Prof. Dr. Matthias Alber, Prof. Dr. Jörg-Thomas Knies, Karsten Melzer, Dipl.-Finanzwirtin (FH)

Mehr

Oldenburg 2012 Steuerberater - Vollzeitlehrgang

Oldenburg 2012 Steuerberater - Vollzeitlehrgang 21.05.2012 08.45-12.00 BilStR Allgemeine Einführung, Formschriften Kuhrke 21.05.2012 12.45-16.00 BilStR Grundsätze Betriebsvermögen (BV) Kuhrke 22.05.2012 08.45-12.00 USt Leistungsaustausch Angermann 22.05.2012

Mehr

Steuerhaftung in Krise und Insolvenz. Prof. Dr. Harald Jatzke Richter am Bundesfinanzhof

Steuerhaftung in Krise und Insolvenz. Prof. Dr. Harald Jatzke Richter am Bundesfinanzhof Steuerhaftung in Krise und Insolvenz Prof. Dr. Harald Jatzke Richter am Bundesfinanzhof Haftung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters Haftung nach 69 AO nur wenn Vermögensverwalter ( 34 Abs. 3 AO) oder

Mehr

Buchführung. Bilanzsteuerrecht. Außenprüfung

Buchführung. Bilanzsteuerrecht. Außenprüfung Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz Fachbereich Steuerverwaltung Lehrplan Buchführung Bilanzsteuerrecht Außenprüfung Stand: März 2012 FHVD Altenholz - Fachbereich Steuerverwaltung

Mehr

Satzung. ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis. über die Erhebung einer. Steuer auf Spielapparate und. auf das Spielen um Geld. oder.

Satzung. ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis. über die Erhebung einer. Steuer auf Spielapparate und. auf das Spielen um Geld. oder. Satzung ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte 1 Aufgrund der 5 und 51 der Hess. Gemeindeordnung in der Fassung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013. Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013. Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jeannine Rösler, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

TOP 15 der Sitzung AO I/2015 vom 11. bis 13. März 2015

TOP 15 der Sitzung AO I/2015 vom 11. bis 13. März 2015 Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail HAUSANSCHRIFT Oberste Finanzbehörden der Länder Bundeszentralamt

Mehr

Leitsätze. Tatbestand

Leitsätze. Tatbestand Seite 1 von 6 BUNDESFINANZHOF Urteil vom 23.2.2005, VII R 63/03 Feststellung von Steuerforderungen in der Insolvenz durch Aufnahme des Einspruchsverfahrens - Rechtswidrigkeit eines Feststellungsbescheides

Mehr

Insolvenzen und Steuern

Insolvenzen und Steuern Insolvenzen und Steuern Konkurs -Vergleich - Sanierung im Steuerrecht Von Dr. Günter Geist Dritte, neu bearbeitete Auflage VERLAG NEUE WIRTSCHAFTS-BRIEFE HERNE/BERLIN Inhaltsverzeichnis Textziffer Seile

Mehr

Löst eine rechtswidrige Betriebsprüfung die Sperrwirkung des 371 Abs. 2 Nr. 1 a AO aus?

Löst eine rechtswidrige Betriebsprüfung die Sperrwirkung des 371 Abs. 2 Nr. 1 a AO aus? Löst eine rechtswidrige Betriebsprüfung die Sperrwirkung des 371 Abs. 2 Nr. 1 a AO aus? Veröffentlicht in: Stbg 2006, 137 Die Straffreiheit infolge einer Selbstanzeige ist gem. 371 Abs. 2 Nr. 1 a AO ausgeschlossen,

Mehr

Frank K. Peter I Ralph Kramer. Steuerstrafrecht. Grundlagen - Anwendungsfelder Musterfälle GABLER

Frank K. Peter I Ralph Kramer. Steuerstrafrecht. Grundlagen - Anwendungsfelder Musterfälle GABLER Frank K. Peter I Ralph Kramer Steuerstrafrecht Grundlagen - Anwendungsfelder Musterfälle GABLER Vorwort Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1 Materielles Steuerstrafrecht 1

Mehr

Allgemeines Steuerrecht Wintersemester 2011 Dozent: Dr. Leist

Allgemeines Steuerrecht Wintersemester 2011 Dozent: Dr. Leist Juristische Fakultät Lehrstuhl für Steuerrecht und Wirtschaftsrecht Prof. Dr. Thomas Fetzer, LL.M. Allgemeines Steuerrecht Wintersemester 2011 Dozent: Dr. Leist Steuererhebung Festsetzung durch Steuerverwaltungsakt

Mehr

Rechtsmittelbelehrung. Gegen diesen Beschluss ist kein Rechtsmittel gegeben ( 128 Abs. 3 Finanzgerichtsordnung). Gründe

Rechtsmittelbelehrung. Gegen diesen Beschluss ist kein Rechtsmittel gegeben ( 128 Abs. 3 Finanzgerichtsordnung). Gründe 2 hat der 13. Senat des Finanzgerichts München unter Mitwirkung [ ] ohne mündliche Verhandlung am 20. April 2011 beschlossen: 1. Die Vollziehung des Bescheids vom 2. September 2010 über die Hinterziehungszinsen

Mehr

MERKBLATT ZUR ERBSCHAFTSTEUER. Oberfinanzdirektion Karlsruhe FÜR TESTAMENTSVOLLSTRECKER UND NACHLASSPFLEGER

MERKBLATT ZUR ERBSCHAFTSTEUER. Oberfinanzdirektion Karlsruhe FÜR TESTAMENTSVOLLSTRECKER UND NACHLASSPFLEGER Oberfinanzdirektion Karlsruhe Referat für Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer MERKBLATT FÜR TESTAMENTSVOLLSTRECKER UND NACHLASSPFLEGER ZUR ERBSCHAFTSTEUER Seite 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Abkürzungsverzeichnis...

Mehr

Übersicht. Umsatzsteuer in der Insolvenz im Spiegel der Rechtsprechung des V. und VII. Senats des BFH 22.04.2013

Übersicht. Umsatzsteuer in der Insolvenz im Spiegel der Rechtsprechung des V. und VII. Senats des BFH 22.04.2013 in der Insolvenz im Spiegel der Rechtsprechung des V. und VII. Senats des BFH Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, Essen RA StB FAInsR FAHuGR FAStR Institut für Interdisziplinäre Restrukturierung e.v. Berlin

Mehr

Geschäftsanteil: Veräußerungsverlust erst nach Wirksamkeit der Einziehung eines GmbH-Geschäftsanteils

Geschäftsanteil: Veräußerungsverlust erst nach Wirksamkeit der Einziehung eines GmbH-Geschäftsanteils BUNDESFINANZHOF Geschäftsanteil: Veräußerungsverlust erst nach Wirksamkeit der Einziehung eines GmbH-Geschäftsanteils Die Einziehung eines GmbH-Anteils kann frühestens mit ihrer zivilrechtlichen Wirksamkeit

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld und Sachwerte im Gebiet der Stadt Bad Wildungen

Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld und Sachwerte im Gebiet der Stadt Bad Wildungen Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld und Sachwerte im Gebiet der Stadt Bad Wildungen in der Fassung vom 03.07.2006, zuletzt geändert am 05.12.2011 1 Steuererhebung

Mehr

Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 15

Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 15 Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 15 A. Einführung 1. Prüfungsvorbereitung und Prüfungstechnik 19 1.1 Vorbemerkungen 19 1.2 Die schriftliche Prüfung 19 1.3 Mandantenorientierte Sachbearbeitung

Mehr

Aufbewahrungspflichten

Aufbewahrungspflichten Aufbewahrungspflichten Stichwort Aufbewahrung nach Handelsrecht nach Steuerrecht Arbeitsanweisungen zu Handelsbüchern, Inventaren, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüssen, Lageberichten, Konzernabschlüssen

Mehr

FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V.

FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V. FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V. Die Themen: 2 Die öffentliche Last im Insolvenzverfahren Aufrechnung im Insolvenzverfahren Aktuelle Rechtsprechung A. Die öffentliche Last im Insolvenzverfahren

Mehr

155-192 Dritter Abschnitt: Festsetzungs- und Feststellungsverfahren

155-192 Dritter Abschnitt: Festsetzungs- und Feststellungsverfahren Abgabenordnung TK Lexikon Arbeitsrecht 155-192 Dritter Abschnitt: Festsetzungs- und Feststellungsverfahren 155-178a 1. Unterabschnitt: Steuerfestsetzung 155-168 I. Allgemeine Vorschriften HI46082 HI46083

Mehr

Bekanntmachung der Neufassung der Abgabenordnung

Bekanntmachung der Neufassung der Abgabenordnung 3866 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 10. Oktober 2002 Bekanntmachung der Neufassung der Abgabenordnung Vom 1. Oktober 2002 Auf Grund des Artikels 73 Abs. 2 des Dritten

Mehr

Finanzgericht Münster, Urteil vom 2.9.2010 5 K 4112/08 U

Finanzgericht Münster, Urteil vom 2.9.2010 5 K 4112/08 U Finanzgericht Münster, Urteil vom 2.9.2010 5 K 4112/08 U Tenor: Tatbestand Der Haftungsbescheid vom 21.5.2007 in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 2.10.2008 wird dahingehend abgeändert, dass die Haftung

Mehr

Der verwaltungsgerichtliche Rechtsschutz III VERWALTUNGSVOLLSTRECKUNG EINSTWEILIGER RECHTSSCHUTZ (ÜBERSICHT)

Der verwaltungsgerichtliche Rechtsschutz III VERWALTUNGSVOLLSTRECKUNG EINSTWEILIGER RECHTSSCHUTZ (ÜBERSICHT) Der verwaltungsgerichtliche Rechtsschutz III VERWALTUNGSVOLLSTRECKUNG EINSTWEILIGER RECHTSSCHUTZ (ÜBERSICHT) A. Verwaltungsvollstreckung Ausgangsfall: Nachbar N ist gerade dabei, direkt auf die Grundstücksgrenze

Mehr

Abgabenordnung. Prof. Dr. Ekkehart Reimer

Abgabenordnung. Prof. Dr. Ekkehart Reimer Abgabenordnung Prof Dr Ekkehart Reimer Geschichte der AO WRV 1919: erstmals umfassende Steuergesetzgebungskompetenzen des Reiches 13121919: RAO Reformen 1934 (StAnpG) und 1977 (AO 1977) Erste Kodifikation

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Übersicht 1 Grundlagen 2 Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit 3 Der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten 4 Das Widerspruchsverfahren und der informelle Rechtsschutz 5 Die Anfechtungsklage 6 Die Verpflichtungsklage

Mehr

Insolvenzverwaltung und Umsatzsteuer

Insolvenzverwaltung und Umsatzsteuer Insolvenzverwaltung und Umsatzsteuer -- Eine kritische Bestandsaufnahme der BFH-Rechtsprechung -- von Rechtsanwalt Reinhart Rüsken Richter am Bundesfinanzhof a.d. www.rechtsanwalt-ruesken.de Programm I.

Mehr

(BStBl I S. 1571); TOP 23 der Sitzung AO IV/2014 vom 3. bis 5. Dezember 2014

(BStBl I S. 1571); TOP 23 der Sitzung AO IV/2014 vom 3. bis 5. Dezember 2014 Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Schutz bei Steuerschulden

Schutz bei Steuerschulden Merkblatt zum Abgabenrecht Schutz bei Steuerschulden Inhalt: 1. Abgabe von Steuerklärungen und Voranmeldungen 2 a) Einkommensteuererklärung / Umsatzsteuerjahreserklärung 2 b) Umsatzsteuervoranmeldung 2

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte

Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte 1 Steuererhebung Die Stadt Bad Soden-Salmünster erhebt eine Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen

Mehr

Abgabenordnung Stand 25.04.2014 ECONECT/hemmer Steuerfachschule GmbH 2013/2014

Abgabenordnung Stand 25.04.2014 ECONECT/hemmer Steuerfachschule GmbH 2013/2014 Abgabenordnung Stand 25.04.2014 Themenübersicht 2 Kapitel A: Kapitel B: Kapitel C: Kapitel D: Kapitel E: Kapitel F: Kapitel G: Kapitel H: Kapitel I: Überblick über die AO / allgemeine Vorschriften Einleitende

Mehr

Einführung in die betriebliche Steuerlehre Herausgegeben von Dr. Thomas Schmallowsky

Einführung in die betriebliche Steuerlehre Herausgegeben von Dr. Thomas Schmallowsky Einführung in die betriebliche Steuerlehre Herausgegeben von Dr. Thomas Schmallowsky Einführung in die betriebliche Steuerlehre Herausgegeben von Dr. Thomas Schmallowsky Band 1 Einführung in die betriebliche

Mehr

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld Grundlagen RA & StB Dr. Lars Rehfeld Definition Ertragsteuerrechtliche Rechtsquellen, die eine Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte regeln 2 Definition Grenzüberschreitender Sachverhalt Inbound

Mehr

Einführung eines Selbstveranlagungsverfahrens zur Ertragsbesteuerung von Unternehmen

Einführung eines Selbstveranlagungsverfahrens zur Ertragsbesteuerung von Unternehmen Bundesministerium der Finanzen Herrn MR Ralph Hoffmann Referat IV A 5 KPMG AG Herrn Lars Rönnau ralph.hoffmann@bmf.bund.de lroennau@kpmg.com 19. Februar 2014 Einführung eines Selbstveranlagungsverfahrens

Mehr

von RA/FAStR/StB Ingo Heuel 1 www.lhp-rechtsanwaelte.de Köln, Zürich

von RA/FAStR/StB Ingo Heuel 1 www.lhp-rechtsanwaelte.de Köln, Zürich Einschränkung der strafbefreienden Selbstanzeige: Synopse Gesetzestext 371 AO nach dem Gesetzentwurf der Bundesregierung. von RA/FAStR/StB Ingo Heuel 1 www.lhp-rechtsanwaelte.de Köln, Zürich Das Bundesministerium

Mehr

Abgabenordnung Grundlagen StB Dipl.-Kfm. Marcus Ermers 2008, www.stb-ermers.de - Nur für Zwecke der Aus- und Fortbildung -

Abgabenordnung Grundlagen StB Dipl.-Kfm. Marcus Ermers 2008, www.stb-ermers.de - Nur für Zwecke der Aus- und Fortbildung - Abgabenordnung Grundlagen StB Dipl.-Kfm. Marcus Ermers 2008, www.stb-ermers.de - Nur für Zwecke der Aus- und Fortbildung - Das folgende Skript zu den Grundlagen der Abgabenordnung soll Ihnen einen Überblick

Mehr

Betriebsprüfung: Beginn und Ende einer Außenprüfung

Betriebsprüfung: Beginn und Ende einer Außenprüfung Betriebsprüfung: Beginn und Ende einer Außenprüfung Der Bundesfinanzhof hatte aktuell einen Urteilsfall zur Entscheidung vorliegen, bei dem es um diese Fragen ging: Wann ist eine steuerliche Außenprüfung

Mehr