Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe"

Transkript

1 Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kann eine Existenzgründung im Gastgewerbe auch heute erfolgreich sein, wie die vielen Beispiele aus der Praxis zeigen. Hotellerie und Gastronomie sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und auch für den Tourismus unabdingbar. Gerade bei Existenzgründungen in der Gastronomie ist die Ausfallquote aber hoch; dies war in der Vergangenheit auch auf das Fehlen von maßgeschneiderten Beratungsangeboten für JungunternehmerInnen zurückzuführen. Wenn man als Gast in Cafés, Restaurants und Hotels einkehrt, dort die Atmosphäre und die - oberflächlich betrachtet - gar nicht so schwierige Arbeit sieht, führt das bei vielen Menschen zu dem Schluss, dass im Gastgewerbe leichtes Geld zu verdienen sei. Dieser Eindruck entspricht leider nicht der Realität. Wo können sich ExistenzgründerInnen Hilfe holen? Für einen erfolgreichen Start benötigen Neu- und Quereinsteiger umfangreiches branchenspezifisches Wissen. Die im DEHOGA Nordrhein-Westfalen e.v. organisierten Regionalverbände sehen sich in der Gesamtverantwortung für die ganze Branche, aus diesem Grund bieten sie seit Herbst 2008 mit steigender Nachfrage Seminare und Unterstützung für Existenzgründer an. Mittlerweile haben sie so schon über 500 Jungunternehmerinnen und Unternehmern beim Start im Gastgewerbe helfen können oder die Risiken des jeweiligen Vorhabens aufgezeigt. Welche Voraussetzungen sind bei einer Existenzgründung dringend zu beachten? Wieviel Startkapital wird benötigt? Jungunternehmer im Gastgewerbe werden nur dann erfolgreich sein, wenn sie schon in der Aufbauphase eine fachspezifische Meinung einholen und sich beraten lassen. Im heutigen Marktumfeld ist es wichtiger denn je, seine Zielgruppe zu kennen, ein tragfähiges Konzept zu haben, sich im Vorfeld so gut wie möglich zu informieren, die Chancen und Risiken des Vorhabens ehrlich einzuschätzen und letztlich auch die Finanzierung für die ersten Jahre zu berechnen. Vor dem Start des eigenen Gastronomie-Betriebs sind eine Vielzahl von Stellen aufzusuchen und Genehmigungen einzuholen; eine Auflistung ist im Flyer Existenzgründung im Gastgewerbe des DEHOGA Nordrhein e.v. gesammelt, ein Link zum Download des Flyers findet sich am Ende des Dokuments. Hinsichtlich des Startkapitals kann leider keine eindeutige Aussage getroffen werden, es sollte aber sicher gestellt sein, dass die Erstausstattung sowie notwendige Reparaturen und Anschaffungen abgedeckt sind. Ebenso sollte für die ersten 12 Monate ein finanzielles Polster vorhanden sein, um auch die anfallenden Löhne, Steuern und Abgaben begleichen zu können. Wer sind die Ansprechpartner für Existenzgründer im DEHOGA NRW? -Siehe nachfolgende Aufstellung- 1

2 Angebote des DEHOGA NRW für ExistenzgründerInnen im Gastgewerbe, dargestellt nach IHK- Kammerbezirken: IHK Aachen (DEHOGA Nordrhein e.v.): Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 2

3 IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland (DEHOGA Westfalen e.v.) Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 3

4 IHK Ostwestfalen zu Bielefeld (DEHOGA Ostwestfalen e.v.) 1. Angebot: 45-müntiges Existenzgründungsgespräch für jedermann Voraussetzungen einer erfolgreichen Existenzgründung. Erläuterung des ostwestfälischen 4 Säulen-Modells, Qualifikation; Konzept; Standort; Finanzierung Hilfestellung bei der Errichtung eines Businessplanes Erläuterung des Bankgespräches Rechtliche Voraussetzungen Kostenlose Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan Hinweis auf kostengünstige Unterstützung der Existenzgründung durch Partnerorganisationen Erläuterung der Vorteile einer persönlichen Mitgliedschaft im DEHOGA Ostwestfalen Zielgruppe: Alle ExistenzgründerInnen vor der Aufnahme des Geschäftsbetriebs Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Ostwestfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 120,-- pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft Kostenfreie Rechtsberatung in allen betriebsbezogenen Fragestellungen, kostenfreie Prüfung von Pacht-, Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die Partnerorganisationen Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Ostwestfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 234,00 /Jahr, steuerlich Umfassende kostenfreie Rechtsberatung in allen Fragen des Tagesgeschäfts, Kostenfreie Rechtsvertretung vor dem Arbeitsgericht, Sozialgericht und Verwaltungsgericht Rat und Hilfe in Rechtsstreitigkeiten vor dem Amtsgericht, Benennung von Partneranwälten bei größeren Rechtsstreitigkeiten Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die Partnerorganisation DEHOGA Ostwestfalen e.v. Herforder Straße Bielefeld, tel , telefax

5 IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum (DEHOGA Westfalen e.v.) Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 5

6 IHK Bonn/Rhein-Sieg (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 6

7 IHK Lippe zu Detmold (DEHOGA Lippe e.v.): Anlaufstellen Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 234,- pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 234,- Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Hilfe bei betriebswirtschaftlichen Fragen Hotel- und Gaststättenverband Lippe e. V Arminstraße Detmold Tel.: ( ) Fax: ( ) Mail: Infos: 7

8 IHK zu Dortmund (DEHOGA Westfalen e.v.) Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 8

9 IHK zu Düsseldorf (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 9

10 Niederrheinische Industrie- und Handelskammer zu Duisburg (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 10

11 IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 11

12 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (DEHOGA Westfalen e.v.): Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 12

13 Industrie- und Handelskammer zu Köln (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 13

14 IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld-Mönchengladbach-Neuss (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 14

15 IHK Nord Westfalen (DEHOGA Westfalen e.v.) Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 15

16 IHK Siegen (DEHOGA Westfalen e.v.) Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag Mindestbeitrag 26,50 pro Monat Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Westfalen e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 315 /Jahr, steuerlich absetzbar Verschiedentliche Ersparnisse durch Rahmenverträge mit Kooperationspartnern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA mobile Steuerberatung und Hoga DEHOGA Westfalen e.v. Gabelsbergerstr Hamm Tel.: Fax: Internet: 16

17 IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid (DEHOGA Nordrhein e.v.) Kostenfreie Seminare zur Existenzgründung im Gastgewerbe, Kostengünstige Auskunft/Einschätzung zu bereits erstelltem Businessplan durch die DEHOGA-Beratung/GBS, Voraussetzungen: persönliche Mitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag 175,20 pro Jahr, Verrechnung mit Erstbeitrag für Unternehmensmitgliedschaft ( s.u. 3.) Kostengünstige Hilfe bei Betriebswirtschaftlichen Fragen durch die DEHOGA-Beratung/GBS Voraussetzungen: ordentliche Mitgliedschaft / Unternehmensmitgliedschaft im DEHOGA Nordrhein e.v. Kosten: Mitgliedschaftsbeitrag abhängig von der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten ab 287,30 /Jahr, steuerlich Ersparnisse bei Strom und Gas durch Rahmenverträge mit den Energieversorgern im Verbandsgebiet Kostengünstiges betriebswirtschaftliches Coaching durch die DEHOGA-Beratung/GBS DEHOGA Nordrhein e.v. Hammer Landstraße Neuss Tel.: Fax: Internet: 17

18 Kostenfreie Existenzgründerseminare des DEHOGA Nordrhein e.v. Der DEHOGA Nordrhein e.v. bietet monatlich für jedermann kostenfreie Existenzgründerseminare und wöchentlich persönliche Sprechstunden an; die Seminare bieten ExistenzgründerInnen die Möglichkeit, ein individuelles und professionelles Unternehmenskonzept unter fachlicher Anleitung zu erstellen und die Herausforderung Existenzgründung zu meistern. Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos und unverbindlich, um eine telefonische Anmeldung unter der 02131/ wird aber gebeten. Darüber hinaus bietet die DEHOGA Beratung/GBS immer Dienstags auch persönliche Sprechstunden für ExistenzgründerInnen an, Dauer zwischen 30 und 60 Minuten. Die Teilnahme an den Sprechstunden bietet sich für diejenigen ExistenzgründerInnen an, die bereits einen Businessplan erstellt haben und hierbei den letzten Feinschliff benötigen. Auch hier ist eine telefonische Anmeldung mit Terminabsprache unter der 02131/ erforderlich, der Gesprächstermin wird dann direkt mit dem Interessenten abgesprochen. Die nächsten Seminartermine (Immer am letzten Montag im Monat, Abweichungen sind fett gedruckt): Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Montag, , 10:00 Uhr Jeweils bis etwa 14:00 Uhr. Ort: DEHOGA-Center Neuss, Hammer Landstr. 45, Neuss Anmeldung telefonisch unter: 02131/ oder per unter: Checkliste Existenzgründung im Gastgewerbe zum Download: 18

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen Information und Technik NRW Seite 1 von 10 Nordrhein-Westfalen 2003 4 753 26,3 600 385 385 575 741 630 627 439 371 2011 4 635 26,0 426 364 472 542 471 714 633 539 474 2012 4 651 26,1 432 351 434 537 460

Mehr

Öffentliche Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen

Öffentliche Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen Öffentliche in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 9 je Nordrhein-Westfalen Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Krefeld, Stadt Mönchengladbach, Stadt 1995 17 592 600 1 312 440

Mehr

Scheidungen und Scheidungskinder in Nordrhein-Westfalen 2004 bis 2007

Scheidungen und Scheidungskinder in Nordrhein-Westfalen 2004 bis 2007 Seite 1 von 10 (n) (n) Nordrhein-Westfalen 2004 51 139 28 068 23 071 37 052 2005 47 480 26 683 20 797 33 212 2006 45 665 24 983 20 682 33 098 2007 43 104 24 075 19 029 30 351 Veränderung 2007 geg. 2006

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen IT.NRW Seite 1 von 10 55 55 60 60 65 65 70 70 75 75 80 80 85 Nordrhein-Westfalen 2004 4 483') 24,8 561') 333 361 541 698 604 622 468 295 2012 4 651') 26,0 432') 351 434 537 460 764 659 539 475 2013 4 668')

Mehr

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011 IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011 Seite 1 von 7 Düsseldorf, Stadt 601 1 541 1 064 Duisburg, Stadt 375 869 492 Essen, Stadt 345 1 024 812 Krefeld, Stadt 94 329 266 Mönchengladbach, Stadt 82 191 127 Mülheim

Mehr

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012 IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012 Seite 1 von 8 Düsseldorf, Stadt 665 1 816 1 308 Duisburg, Stadt 400 1 069 651 Essen, Stadt 413 1 225 995 Krefeld, Stadt 110 351 286 Mönchengladbach, Stadt 79 202 141

Mehr

Entzug des Sorgerechts und Sorgeerklärungen in Nordrhein-Westfalen 2007 und 2008

Entzug des Sorgerechts und Sorgeerklärungen in Nordrhein-Westfalen 2007 und 2008 Seite 1 von 7 Entzug des Sorgerechts und in Nordrhein-Westfalen 2007 und 2008 Nordrhein-Westfalen 2007 3 023 2 458 565 15 380 2008 3 209 2 403 806 17 084 Zu (+) bzw. Abnahme ( ) + 6,2 % 2,2 % + 42,7 %

Mehr

Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2008 bis 2030

Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2008 bis 2030 .9101 Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 08 bis 30 Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 08 bis 30 Seite 1 von 10 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Nordrhein-Westfalen am Jahresende 2006 und 2007

Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Nordrhein-Westfalen am Jahresende 2006 und 2007 Seite 1 von 8 Nordrhein-Westfalen 2006 *) 164 661 67 144 97 517 2007 191 858 84 311 107 547 Zu (+) bzw. Abnahme ( ) *) + 16,5 % + 25,6 % + 10,3 % Landschaftsverbände als überörtliche Träger zusammen**)

Mehr

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen Monkey Business - Fotolia.com DEHOGA-Karriereführer Fortbildung und Aufstieg in Hotellerie und Gastronomie Karrierechancen/Übersicht Führungstätigkeit in Hotellerie, Gastronomie, Catering, Tourismus und

Mehr

IHK-Merkblatt Stand: 12.01.2016

IHK-Merkblatt Stand: 12.01.2016 IHK-Merkblatt HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt wurde, kann eine

Mehr

Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2007

Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2007 Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen Jahr 2007 Jahr 2007 Seite 1 von 8 Nordrhein-Westfalen Insolvenzen insgesamt 36 538 41 729 8 788 910 35 018 + 4,3 davon Unternehmensinsolvenzen 9 374 41 729 6 588 366

Mehr

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 7 Nordrhein-Westfalen 2006/07 6 288 17 167 39 362 321 424 144 640 24 747 42 079 595 707 2007/08 5 990 16 946 38 911 339 636 117 609 26 227 24 238 41 372 610 929 Veränderung 4,7 % 1,3 % 1,1

Mehr

Geleistete Arbeitsstunden. Beschäftigte. in 1 000

Geleistete Arbeitsstunden. Beschäftigte. in 1 000 Seite 1 von 9, und Umsätze der Industrie in von Unternehmen mit mindestens 50 n 2015 5 113 1 060 843 827 371 25 683 310 151 795 273 69 262 842 2016 5 129 1 057 824 835 957 26 102 391 150 882 798 69 633

Mehr

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen und Statistik Nordrhe-Westfalen Seite 1 von 7 Nordrhe-Westfalen Zahnärztnen Düsseldorf, Stadt 2000 16 5 706 167 861 1 623 435 9,7 1 524 9 614 38 2004 16 5 534 166 585 1 425 745 8,6 1 763 9 852 61 2005

Mehr

Ergebnis Wohnraumförderung 2015 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden

Ergebnis Wohnraumförderung 2015 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden Ergebnis förderung 2015 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden (A & B gesamt) Mietwohnungen und Eigentum Wohneinheiten StädteRegion Aachen 157 25 6 163 3 368 55 589 Bielefeld 195 61 32 227 16

Mehr

Betriebe, Beschäftigte, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolohn- und -gehaltsumme und baugewerblicher Umsatz im Bauhauptgewerbe NRWs

Betriebe, Beschäftigte, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolohn- und -gehaltsumme und baugewerblicher Umsatz im Bauhauptgewerbe NRWs Seite 1 von 10,, geleistete, Bruttolohn- und -gehaltsumme und baur im Bauhauptgewerbe NRWs Nordrhein-Westfalen 1996 2 003 127 413 896 24 817 94 968 6 732 2 915 039 1 108 622 152 628 12 715 336 2005 1 156

Mehr

Beschäftigte und Umsätze in der Industrie*) in Nordrhein-Westfalen

Beschäftigte und Umsätze in der Industrie*) in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 12 und Umsätze in der Industrie*) in 2010 9 570 1 170 672 315 395 131 254 41,6 2011 9 613 1 199 644 348 102 145 686 41,9 2012 9 928 1 218 009 342 530 143 655 41,9 2013 9 951 1 215 885 339 998

Mehr

Beschäftigte und Umsätze in der Industrie*) in Nordrhein-Westfalen

Beschäftigte und Umsätze in der Industrie*) in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 12 und Umsätze in der Industrie*) in 2012 9 928 1 218 009 342 530 143 655 41,9 2013 9 951 1 215 885 339 998 144 980 42,6 2014 10 038 1 219 747 337 698 145 613 43,1 2015 10 088 1 219 289 333

Mehr

Pflegeeinrichtungen und Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen

Pflegeeinrichtungen und Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 8 und Beschäftigte in in Beschäftigte in n 15.12.2011 4 634 2 309 2 325 214 516 49,5 % 59 657 154 859 15.12.2013 4 835 2 377 2 458 225 354 49,5 % 67 018 158 336 15.12.2015 5 219 2 593 2 626

Mehr

Öffentliche Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen

Öffentliche Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 12 Öffentliche in je Rangziffer 1) 1995 17 592 600 1 312 440 944 504 147 X 1998 17 683 500 1 228 236 925 525 143 X 2001 17 771 400 1 176 323 914 933 141 X 2004 17 808 081 1 170 053 904 543

Mehr

Kaufwerte von Bauland in Nordrhein-Westfalen 2009 und 2010

Kaufwerte von Bauland in Nordrhein-Westfalen 2009 und 2010 Seite 1 von 8 Kaufwerte von in 2009 und 2010 2009 6 262 6 050 400 m² 105,86 2010 5 974 5 349 000 m² 118,34 Zu- (+) bzw. Abnahme ( ) gegenüber 2009 4,6 % 11,6 % Reg.-Bez. Düsseldorf 2009 1 399 1 494 400

Mehr

Beschäftigte und Umsätze von Betrieben 1) in Nordrhein-Westfalen mit Waren sowie Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz

Beschäftigte und Umsätze von Betrieben 1) in Nordrhein-Westfalen mit Waren sowie Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz Seite 1 von 9 und Umsätze von Betrieben 1) in mit Waren sowie mit 2012 964 27 555 24 454 008 5 296 748 21,7 % 2013 956 31 538 23 641 609 5 850 054 24,7 % 2014 1 013 30 210 24 989 441 5 881 456 23,5 % Zu-

Mehr

Sozialbericht NRW online Sozialindikatoren NRW

Sozialbericht NRW online Sozialindikatoren NRW Indikator 7.5 Empfängerinnen und Empfänger von Mindestsicherungsleistungen in NRW Jahresende 2011 nach en Nordrhein-Westfalen 6) 1 562 171 25 644 214 410 40 814 1 843 039 2,5 10,3 Reg.-Bez. Düsseldorf

Mehr

Statistisches Unternehmensregister Nordrhein-Westfalen 2010 und 2011

Statistisches Unternehmensregister Nordrhein-Westfalen 2010 und 2011 Seite 1 von 10 Statistisches Unternehmensregister 2010 und 2011 2010 790 592 5 563 266 708 243 932 135 63 834 1 281 881 15 684 1 586 293 2 831 1 762 957 2011 792 271 5 702 941 707 790 933 765 65 486 1

Mehr

Nordrhein-Westfalen. Reg.-Bez. Düsseldorf. Düsseldorf, Stadt. Duisburg, Stadt. Essen, Stadt. Krefeld, Stadt. Mönchengladbach, Stadt

Nordrhein-Westfalen. Reg.-Bez. Düsseldorf. Düsseldorf, Stadt. Duisburg, Stadt. Essen, Stadt. Krefeld, Stadt. Mönchengladbach, Stadt Bevölkerung in nach Migrationsstatus Seite 1 von 7 Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Krefeld, Stadt 2011 17 541 000 3 849 000 21,9 % 13 691 000 78,1 % 2012 17 547 000

Mehr

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009 2000, 2008 und 2009 Seite 1 von 9 3 6 7 8 4 5 2000 462 135 956 3 839 143 10,4 27 859 208 507 2008 418 122 803 4 094 409 8,3 31 534 200 219 2009 413 122 317 4 145 466 8,1 32 781 202 057 Veränderung 2009

Mehr

1.3 Die 10 Herkunftsländer mit der größten Anzahl ausländischer Bevölkerung in NRW 2013 nach kreisfreien Städten/Kreisen. Griechenland.

1.3 Die 10 Herkunftsländer mit der größten Anzahl ausländischer Bevölkerung in NRW 2013 nach kreisfreien Städten/Kreisen. Griechenland. Anzahl Düsseldorf Duisburg Essen Krefeld Mönchengladbach Mülheim an der Ruhr Oberhausen Remscheid Insgesamt 127 785 14 287 8 960 6 707 9 730 2 501 3 656 3 187 1 659 4 530 3 306 männlich 64 526 7 527 4

Mehr

2.1 Ausländische Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen am nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städten/Kreisen und Geschlecht

2.1 Ausländische Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen am nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städten/Kreisen und Geschlecht 2.1 in Nordrhein-Westfalen am 31.12.2013 nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städtenen und freie Stadt Düsseldorf Duisburg Essen Krefeld Mönchengladbach Mülheim an der Ruhr Oberhausen Remscheid

Mehr

2.1 Ausländische Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen am nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städten/Kreisen und Geschlecht

2.1 Ausländische Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen am nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städten/Kreisen und Geschlecht 2.1 in Nordrhein-Westfalen am 31.12.2015 nach aufenthaltsrechtlichem Status, kreisfreien Städtenen und freie Stadt Düsseldorf Duisburg Essen Krefeld Mönchengladbach Mülheim an der Ruhr Oberhausen Remscheid

Mehr

Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung und Viehbestand in Nordrhein-Westfalen am 1. März 2010

Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung und Viehbestand in Nordrhein-Westfalen am 1. März 2010 Seite 1 von 8 Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung und Viehbestand in am 1. März 2010 Landwirtschaftliche Betriebe mit Viehhaltung und Viehbestand am 1. März 2010 landwirtschaftlich genutzte Betriebe

Mehr

Arbeitskräfte in den landwirtschaftlichen Betrieben in Nordrhein-Westfalen Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2010

Arbeitskräfte in den landwirtschaftlichen Betrieben in Nordrhein-Westfalen Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2010 Seite 1 von 5 Arbeitskräfte in den landwirtschaftlichen Betrieben in Saisonarbeitskräfte Landwirtschaftliche Betriebe 1) allen weiblichen Arbeitskräften Anteil an Im Betrieb beschäftigte Arbeitskräfte

Mehr

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Seite 1 von 7 2007/08 5 990 16 946 38 911 339 636 117 609 26 227 24 238 41 372 610 929 2008/09 5 658 18 463 33 828 353 846 114 613 27 425 24 623 41 988 620

Mehr

Entzug des Sorgerechts und Sorgeerklärungen in Nordrhein-Westfalen

Entzug des Sorgerechts und Sorgeerklärungen in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 6 Entzug des Sorgerechts und Sorgeerklärungen in vollständige teilweise elterlichen Sorge als Vormund oder Pfleger 2) des Personensorgerechts (ganz oder teilweise) Jugendamt Sorgeerklärungen

Mehr

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen

Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in Nordrhein-Westfalen Seite 1 von 9 Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs*) in 2011/12 4 349 17 118 335 274 25 199 103 581 31 813 24 796 49 911 592 041 2012/13 4 304 16 361 330 577 22 826 100 612 32 598 23 762 49 698 580

Mehr

Empfängerinnen und Empfänger von Wohngeld in Nordrhein-Westfalen 2007 bis 2009

Empfängerinnen und Empfänger von Wohngeld in Nordrhein-Westfalen 2007 bis 2009 G:\ZB-14\datenZB-14\Presse\EXCEL\LOKALDAT\Soziales\\_2007-2009.xls Seite 1 von 10 Empfängerinnen und Empfänger von in 2007 bis 2009 empfänger*) am 31.12 2007 126 661 114 735 11 926 95 91 133 2008 129 099

Mehr

Erasmus+ Leitaktion 1: KA103 Mobilität von Einzelpersonen 2014/2015 Nordrhein-Westfalen

Erasmus+ Leitaktion 1: KA103 Mobilität von Einzelpersonen 2014/2015 Nordrhein-Westfalen D AACHEN01 RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN 697.680 105.600 6.720 2.400 131.800 944.200 D AACHEN02 FACHHOCHSCHULE AACHEN 93.252 0 5.120 800 22.750 121.922 D ALFTER01 ALANUS HOCHSCHULE

Mehr

Unternehmen, tätige Personen und Jahresumsatz im nordrhein-westfälischen Handwerk

Unternehmen, tätige Personen und Jahresumsatz im nordrhein-westfälischen Handwerk Seite 1 von 8, tätige Personen und esumsatz im nordrhein-westfälischen Handwerk insgest 2) in je 2011 113 592 1 075 350 9 761 416 194 810 108 830 101 204 2012 113 976 1 079 616 9 767 900 192 420 109 564

Mehr

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Seminare und Workshops 2015

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Seminare und Workshops 2015 Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben Existenzgründung: Seminare und Workshops 2015 Herausgeber Konzeption Bildnachweis Titelseite Anfahrtsskizzen Layout und Druck Industrie- und Handelskammer

Mehr

Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2014

Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2014 Seite 1 von 9 Insolvenzen in Insolvenzverfahren Insolvenzen insgesamt 33 523 40 234 6 827 395 35 332 5,1 % davon Unternehmensinsolvenzen 7 823 40 234 4 538 790 8 799 11,1 % Verbraucherinsolvenzen 22 485

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Personal an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen 2010

Personal an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen 2010 Personal an den n in 2010 Personal an n Seite 1 von 15 Universitäten Fernuniversität Hagen 879 293 610 424 1 489 717 Universität Köln 4 600 2 007 6 855 4 726 11 455 6 733 Universität Münster 6 141 2 438

Mehr

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014 Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim So helfen wir in der Gründungsphase Ihr Lotse in die Selbstständigkeit Existenzgründer

Mehr

Einnahmen und Ausgaben der nordrhein-westfälischen Hochschulen 2008 und 2009

Einnahmen und Ausgaben der nordrhein-westfälischen Hochschulen 2008 und 2009 Seite 1 von 10 und der nordrhein-westfälischen n 2008 und 2009 n 2008 3 672 443 000 996 306 000 7 408 511 000 3 958 677 000 2009 4 025 446 000 1 121 210 000 8 043 462 000 4 262 799 000 Zu- (+) bzw. Abnahme

Mehr

Studierende in Weiterbildungsstudiengängen WS 12/13 WS 13/14 Anteil an allen Weiterbildungsstudierenden. Hochschule Anzahl. Anteil an allen.

Studierende in Weiterbildungsstudiengängen WS 12/13 WS 13/14 Anteil an allen Weiterbildungsstudierenden. Hochschule Anzahl. Anteil an allen. an den n in Seite 1 von 5 Universitäten Aachen, Technische 378 8,9 % 520 10,6 % Bielefeld, Universität Bochum, Universität Bonn, Universität 278 6,5 % 317 6,4 % Dortmund, Universität 23 0,5 % 16 0,3 %

Mehr

insgesamt Hochschule wissenschaftliches und künstlerisches Personal darunter zusammen Frauen

insgesamt Hochschule wissenschaftliches und künstlerisches Personal darunter zusammen Frauen Personal an den n s am 31.12.2012 Seite 1 von 10 Universitäten Aachen, Technische 6 477 2 018 8 207 5 020 14 684 7 038 Bielefeld, Universität 2 486 1 127 1 152 730 3 638 1 857 Bochum, Universität 4 448

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013) Seite 1 von 9 Leistungsempfänger/-innen der versicherung in (im Dezember 2013) stufe 1) Leistungsempfänger/-innen der versicherung geld 2) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen,

Mehr

Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss - September 2014. Sehr geehrte Damen und Herren,

Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss - September 2014. Sehr geehrte Damen und Herren, Seite 1 von 9 Neues & Informelles Logistikforum Rheinland Save the date: Mittelstandsbarometer 2014 Gründer- und Unternehmertag 2014 STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss September 2014 In Teilzeit ausbilden

Mehr

insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich Deutsche Ausländer Deutsche

insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich Deutsche Ausländer Deutsche 5.5 Übergänge deutscher und ausländischer Schüler/ in die Sekundarstufe II*) zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 nach Geschlecht, Schulform und kreisfreien Städten/Kreisen Übergänge in die Sekundarstufe

Mehr

Ergebnis Wohnraumförderung 2016 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden

Ergebnis Wohnraumförderung 2016 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden Ergebnis förderung 2016 Wohneinheiten auf Ebene der Bewilligungsbehörden Miet (A & B gesamt) Mietwohnungen und Eigentum Wohneinheiten Bestands StädteRegion Aachen 341 55 2 343 2 14 2 361 Bielefeld 292

Mehr

Neuaufnahmen in den 5. Jahrgang weiterführender Schulen. männlich weiblich zusammemememen

Neuaufnahmen in den 5. Jahrgang weiterführender Schulen. männlich weiblich zusammemememen Düsseldorf Duisburg Essen Krefeld Mönchengladbach nach Geschlecht, und kreisfreien Städten/Kreisen zusammemememen Hauptschule 1) 266 162 104 191 118 73 75 44 31 4,6 5,7 3,5 14,1 14,9 13,1 Realschule 1

Mehr

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie *) in 2012 mit erneuerbaren MINDEN-LÜBBECKE STEINFURT BORKEN HERFORD MÜNSTER BIELEFELD LIPPE COESFELD WARENDORF GÜTERSLOH KLEVE WESEL BOTTROP RECKLINGHAUSEN GELSEN- KIRCHEN HAMM PADERBORN HÖXTER DUISBURG

Mehr

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Baugenehmigungen in im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Seite 1 von 10 in neuen häusern 2009 7 969 6 691 642 636 13 836 5 861 356 1 839 16 031 2010 7 821 6 468 613 740 14 575 6 881 213 1 681 16 469 Zu- (+)

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember) Seite 1 von 9 in 2009, 2011 und (jeweils im Dezember) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Krefeld, Stadt Pflegestufe I 277 497 305 098 331 262 + 8,6 % Pflegestufe II 169

Mehr

Information und Technik Nordrhein-Westfalen Studierende und Studienanfänger/-innen)* in den Wintersemestern (WS) 2013/14 und 2014/15

Information und Technik Nordrhein-Westfalen Studierende und Studienanfänger/-innen)* in den Wintersemestern (WS) 2013/14 und 2014/15 und )* in den Wintersemestern (WS) 2013/14 und 2014/15 Seite 1 von 5 Universitäten Aachen, Technische 40 281 41 929 7 134 6 362 Bielefeld, Universität 21 489 22 165 3 410 2 874 Bochum, Universität 41 160

Mehr

Existenzgründung. Orientierungsberatung für Existenzgründer/innen. Informationsangebot 2015. Bildelement: GLückliches Paar vorm Laptop

Existenzgründung. Orientierungsberatung für Existenzgründer/innen. Informationsangebot 2015. Bildelement: GLückliches Paar vorm Laptop Bildelement: GLückliches Paar vorm Laptop Orientierungsberatung für Existenzgründer/innen Informationsangebot 2015 Existenzgründung Bildelement: Logo Existenzgründung schafft Zukunft Es gibt verschiedene

Mehr

darunter Ein- Zwei- Mehr- davon Wohnungen familienhäuser 1)

darunter Ein- Zwei- Mehr- davon Wohnungen familienhäuser 1) Baugenehmigungen im Wohnbau in 2016 und 2017 Seite 1 von 18 in neuen 2016 20 127 14 545 2 058 3 524 55 618 36 957 1 283 9 654 66 555 2017 17 624 12 838 1 774 3 012 45 719 29 333 828 5 934 52 481 Zu- (+)

Mehr

Deutsche Ausländer Deutsche

Deutsche Ausländer Deutsche 5.5 Übergänge deutscher und ausländischer Schüler/ in die Sekundarsstufe II*) im Schuljahr 2012/13 nach Geschlecht, und kreisfreien Städten/Kreisen Übergange in die Sekundarstufe II von Schüler/ Übergange

Mehr

SemesterTicket NRW. - Übersicht der Abschlüsse zum SS Köln, Münster 4 1 Bielefeld. Hamm. Kamp-Lintfort. Essen 2

SemesterTicket NRW. - Übersicht der Abschlüsse zum SS Köln, Münster 4 1 Bielefeld. Hamm. Kamp-Lintfort. Essen 2 KompetenzCenter Marketing NRW Busse & Bahnen NRW. SemesterTicket NRW - Übersicht der Abschlüsse zum SS 00 - Köln, 9.0.00 Übersicht HS mit SemesterTicket NRW Neu zum SS 00 (Zahlen geben die Anzahl der n

Mehr

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schüler/-innen und an allgemeinbildenden Schulen in Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schuljahr 2007/08 Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Anzahl Anzahl Anzahl

Mehr

Düsseldorf top, Herne flop Eigentumswohnungen in NRW: Zwischen Boom und Wertverfall

Düsseldorf top, Herne flop Eigentumswohnungen in NRW: Zwischen Boom und Wertverfall Grafiken zur Pressemitteilung Düsseldorf top, Herne flop Eigentumswohnungen in NRW: Zwischen Boom und Wertverfall Kaufpreise für Wohnungen in den 37 größten Städten Nordrhein-Westfalens Stand: 1. Halbjahr

Mehr

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse -

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Liebe Kunden & Partner, in unserer schnelllebigen Zeit werden die Anforderungen an jeden Einzelnen immer höher. Die Gesellschaft

Mehr

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum )

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum ) Jugend in plus Tabelle 1: nach Angaben der alagenturen - 31.12.2012 (Jahresweise addiert vom 1.1.2008 bis zum 31.12.2012) 2008 aktualisiert k. A. 2009 2010 2011 2012 im 01.01.2008 bis 31.12.2013 * k. A.

Mehr

Personal*) an den Hochschulen Nordrhein-Westfalens am 1. Dezember 2016

Personal*) an den Hochschulen Nordrhein-Westfalens am 1. Dezember 2016 Seite 1 von 5 Personal*) an den n s am 1. Dezember 2016 Universitäten Aachen, Technische 7 293 2 399 8 930 5 586 16 223 7 985 Bielefeld, Universität 2 929 1 372 1 181 760 4 110 2 132 Bochum, Universität

Mehr

Studierende und Studienanfänger/-innen*) an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen im Wintersemester (WS)

Studierende und Studienanfänger/-innen*) an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen im Wintersemester (WS) Seite 1 von 5 und an n in im Wintersemester (WS) Art der Universitäten Aachen, Technische 42 202 43 601 44 438 6 451 6 650 6 534 Bielefeld, Universität 22 330 23 787 24 355 2 908 3 431 2 985 Bochum, Universität

Mehr

Studierende in Nordrhein-Westfalen im Wintersemster 2012/13 nach Art des Studiums

Studierende in Nordrhein-Westfalen im Wintersemster 2012/13 nach Art des Studiums Seite 1 von 5 Universitäten Aachen, Technische 37 901 37 901 Bielefeld, Universität 19 733 19 733 Bochum, Universität 38 413 38 413 Bonn, Universität 30 296 30 296 Dortmund, Universität 29 132 19 29 113

Mehr

Chartbericht Jan. Okt. 2015

Chartbericht Jan. Okt. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. Okt. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW ohne Destatis Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW Jan.-Okt. 2015 Deutschland

Mehr

1. Gründungszuschuss (seit 28.12.2011 erhebliche Einschnitte) 1. 2. Einstiegsgeld 2. 3. Gründercoaching Deutschland (Förderung nach Gründung) 3

1. Gründungszuschuss (seit 28.12.2011 erhebliche Einschnitte) 1. 2. Einstiegsgeld 2. 3. Gründercoaching Deutschland (Förderung nach Gründung) 3 Wichtige Förderprogramme für Existenzgründer (Stand: Juli 2012) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Gründungszuschuss (seit 28.12.2011 erhebliche Einschnitte) 1 2. Einstiegsgeld 2 3. Gründercoaching Deutschland

Mehr

darunter Ein- Zwei- Mehr- davon familienhäuser 1)

darunter Ein- Zwei- Mehr- davon familienhäuser 1) Baugenehmigungen in 2013 und 2014 Seite 1 von 17 in neuen 2013 19 646 15 247 1 752 2 647 43 412 24 661 890 5 284 49 586 2014 17 707 13 667 1 578 2 462 40 103 23 280 764 4 763 45 630 Zu- (+) bzw. Abnahme

Mehr

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 IHK FOSA Antragsstatistik 31. Dezember 2013 info@ihk-fosa.de www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 Überblick Bei der IHK FOSA sind bis zum 31.12.2013 4.639 Anträge eingegangen. Davon entfallen rund 3.900 Anträge

Mehr

Absolvent(inn)en an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen in den Prüfungsjahren 2010 und 2011

Absolvent(inn)en an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen in den Prüfungsjahren 2010 und 2011 Absolvent(inn)en an n in in den en und Seite 1 von 5 Universitäten Deutsche der Polizei, Münster 98 80 18 18,4 135 107 28 20,7 Deutsche Sporthochschule Köln 780 491 289 37,1 996 617 379 38,1 Fernuniversität

Mehr

Studierende und Studienanfänger/-innen*) in den Wintersemestern (WS) 2015/16 und 2016/17

Studierende und Studienanfänger/-innen*) in den Wintersemestern (WS) 2015/16 und 2016/17 und *) in den Wintersemestern (WS) 2015/16 und 2016/17 Seite 1 von 5 Universitäten Deutsche der Polizei, Münster 315 359 Deutsche Sporthochschule Köln 5 175 5 285 453 453 Fernuniversität Hagen 65 541 64

Mehr

Bestandene Abschlussprüfungen an NRW-Hochschulen

Bestandene Abschlussprüfungen an NRW-Hochschulen prüfungen an NRW-n Seite 1 von 14 Art des es prüfungen Technische Aachen Wintersemester 2005/06 1 024 56 316 7 104 1 507 Wintersemester 2006/07 1 238 60 354 1 138 1 791 Zu- (+) bzw. Abnahme ( ) + 20,9

Mehr

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Verzeichnis der zuständigen n für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen Karlsruhe Hauptgeschäftsstelle Baden-Baden Südlicher

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2015

Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW Die Ankünfte und Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen steigen von Januar bis August 2015

Mehr

Nordrhein-Westfalen 2015

Nordrhein-Westfalen 2015 Semesterferien 2015 Manfred Stradinger TK Lexikon Arbeitsrecht 12. Juni 2015 Nordrhein-Westfalen 2015 LI5959014 Dokument in Textverarbeitung übernehmen Somersemester 2015 Ende der Vorlesungszeit Beginn

Mehr

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr. des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Minister. VORLAGE 16/ 3 Ao

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr. des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Minister. VORLAGE 16/ 3 Ao Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Der Minister Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, 40190

Mehr

KompetenzCenter Marketing NRW. Busse & Bahnen NRW. SemesterTicket NRW. - Übersicht der Abschlüsse zum WS 2012/ Köln,

KompetenzCenter Marketing NRW. Busse & Bahnen NRW. SemesterTicket NRW. - Übersicht der Abschlüsse zum WS 2012/ Köln, KompetenzCenter Marketing NRW Busse & Bahnen NRW. SemesterTicket NRW - Übersicht der Abschlüsse zum WS 202/203 - Köln, 24.09.202 Übersicht 2 HS mit SemesterTicket NRW Neu zum WS 202/203 (Zahlen geben die

Mehr

Offen für Partnerschaft? Schlagen Sie mit uns ein neues Kapitel auf!

Offen für Partnerschaft? Schlagen Sie mit uns ein neues Kapitel auf! Offen für Partnerschaft? Schlagen Sie mit uns ein neues Kapitel auf! Aquiseprospekt_final.indd 2 10.08.15 15:32 Eine starke Unternehmergemeinschaft Gastronomen und Hoteliers zwischen Rhein und Ruhr wissen:

Mehr

Gartenbau in Nordrhein-Westfalen (Agrarstrukturerhebung 2016)

Gartenbau in Nordrhein-Westfalen (Agrarstrukturerhebung 2016) Information Technik Seite 1 von 8 in (Agrarstrukturerhebung 2016) Merkmal Einheit*) Anbau von erzeugnissen Schwerpunkt Erzeugung Schwerpunkt Garten s Kreisfreie Städte Düsseldorf Anzahl der 62 57 52 6

Mehr

Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor?

Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor? Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor? Gründerforum Rhein-Berg der Bensberger Bank am 28.02.2012 Vortrag der Partner im Startercenter NRW Rhein-Berg / Leverkusen Peter Jacobsen (Rheinisch-Bergische

Mehr

Jugend in Arbeit plus. Informationen für Unternehmen. www.ja.nrw.de

Jugend in Arbeit plus. Informationen für Unternehmen. www.ja.nrw.de Jugend in Arbeit plus. Informationen für Unternehmen. www.ja.nrw.de Vorwort Die Unterstützung der beruflichen Integration junger Menschen ist eine wichtige Zielsetzung der Arbeitsmarktpolitik des Bundes

Mehr

Studierende und Studienanfänger(innen)* in den Wintersemestern (WS) 2016/17 und 2017/18

Studierende und Studienanfänger(innen)* in den Wintersemestern (WS) 2016/17 und 2017/18 Seite 1 von 5 und * in den Wintersemestern (WS) 2016/17 und 2017/18 Universitäten Deutsche der Polizei, Münster 357 375 Deutsche Sporthochschule Köln 5 272 5 308 449 451 Fernuniversität Hagen 64 819 64

Mehr

Unternehmensnachfolge Nordrhein-Westfalen

Unternehmensnachfolge Nordrhein-Westfalen Unternehmensnachfolge Nordrhein-Westfalen Region Ostwestfalen-Lippe (Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn) Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld Stadt Bielefeld,

Mehr

5. Hildener Gründertag Der Businessplan Handbuch Ihres Erfolgs

5. Hildener Gründertag Der Businessplan Handbuch Ihres Erfolgs 5. Hildener Gründertag - Der Businessplan Handbuch Ihres Erfolgs Mathias Meinke, IHK Düsseldorf 06.02.2014 Gemeinschaftsaktion: IHK, HWK und Wirtschaftsförderungen für Existenzgründer/-innen und Jungunternehmer/-innen

Mehr

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Seminare und Workshops 2016

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Seminare und Workshops 2016 Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben Existenzgründung: Seminare und Workshops 2016 Herausgeber Konzeption Bildnachweis Titelseite Anfahrtsskizzen Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben

Mehr

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Kurzvorstellung Oldenburgische IHK Geplante Unternehmensnachfolge Ungeplante Unternehmensnachfolge Notfallkoffer rund

Mehr

Einstiegsgeld 16 SGB II

Einstiegsgeld 16 SGB II Einstiegsgeld 16 SGB II Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit Wichtige Tipps für Existenzgründer Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Telefon 0385

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 NewCome 2006: ein Muss für Gründer und Nachfolger Beratungseinrichtungen aus der Oberrhein- Region zeigen starkes Engagement 5 Am 1. und 2. Dezember

Mehr

1. Gliederung und Inhalte des Textteils... 3. 2. Inhalte der Finanzplanung... 5. 3. Auftragserteilung und Preise... 6

1. Gliederung und Inhalte des Textteils... 3. 2. Inhalte der Finanzplanung... 5. 3. Auftragserteilung und Preise... 6 Infoblatt zu Businessplan - Gründungszuschuss - 1. Gliederung und Inhalte des Textteils... 3 2. Inhalte der Finanzplanung... 5 3. Auftragserteilung und Preise... 6 Herausgeber: Wächtler Unternehmersupport

Mehr

Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1. 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1. 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan 1

Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1. 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1. 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan 1 Checkliste Existenzgründer (Stand: Oktober 2011) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan

Mehr

Evaluation des Fahrradtourismus am RuhrtalRadweg. Wirtschaftliche Effekte eines flussbegleitenden Radfernwegs

Evaluation des Fahrradtourismus am RuhrtalRadweg. Wirtschaftliche Effekte eines flussbegleitenden Radfernwegs Evaluation des Fahrradtourismus am RuhrtalRadweg Wirtschaftliche Effekte eines flussbegleitenden Radfernwegs Projektentwicklung I 2003: Projektidee und erste Zusammenarbeit der touristischen Regionen Sauerland

Mehr

SIHK Businessplan-Workshop Erfolgreich selbstständig

SIHK Businessplan-Workshop Erfolgreich selbstständig SIHK Businessplan-Workshop Erfolgreich selbstständig Wann und Wo? 1. Workshop 2014 Zeit: 07., 08., 15. und 22. oder 29.04.2014 16:00-21:00 Uhr Ort: SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen Weitere Termine:

Mehr

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW 2015 Deutschland Inländische Gäste Ausländische

Mehr

Brakensiek Systehaus GmbH & Co. KG http://www.brakensiek.de/

Brakensiek Systehaus GmbH & Co. KG http://www.brakensiek.de/ Service / Apple Mac Vor-Ort-Service Macintosh Service & Support Mac- Service Dortmund, Bochum, Sauerland, Essen, Düsseldorf, Bergkamen, Bönen, Arnsberg Seite 1 / 6 Seite 2 / 6 Guten Tag und herzlich Willkommen!

Mehr

Arbeitsmarkt, Februar 2017

Arbeitsmarkt, Februar 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, Februar 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Februar 2017 veröffentlicht. Dem Vorstandsvorsitzenden der BA,

Mehr

15 - Stabsstelle Borken, Neue Bevölkerungsprognose von IT.NRW für die Kreise und kreisfreien Städte - Eckwerte

15 - Stabsstelle Borken, Neue Bevölkerungsprognose von IT.NRW für die Kreise und kreisfreien Städte - Eckwerte 15 - Stabsstelle Borken, 05.05.2015 V e r m e r k Neue Bevölkerungsprognose 2014-2040 von IT.NRW für die e und kreisfreien Städte - Eckwerte - Bevölkerungsrückgang im Borken bis 2040 um 6,7% (ca. -24.500

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Juni 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele,

Mehr

In den Ruhestand gewechselte Landesbeamte und Richter in Nordrhein-Westfalen 2002 bis 2010

In den Ruhestand gewechselte Landesbeamte und Richter in Nordrhein-Westfalen 2002 bis 2010 Seite 1 von 21 In den Ruhestand gewechselte Landesbeamte und Richter in 2002 bis 2010 Versorgungsempfänger 2002 6 135 3 820 2 116 1 679 878 543 402 1 157 855 1 414 871 2003 5 985 3 638 1 699 1 288 871

Mehr

Arbeitsmarkt, März 2017

Arbeitsmarkt, März 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, März 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für März 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele, zufolge

Mehr