PNP - RRD Graphen für Nagios

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PNP - RRD Graphen für Nagios"

Transkript

1 2. NETWAYS Nagios Konferenz, in Nürnberg

2 1 Einführung Was ist PNP 2 Die Installation Vorraussetzungen Die Installation Prüfung der Installation Nagios Service Extinfo Templates Config Files 3 neues in Version PNP Advanced Bulkmode Bulkmode mit NCPD

3 Was ist PNP Was ist PNP Was ist PNP? PNP ist ein Addon für Nagios zum Erstellen von Trend Graphen. Die Datenhaltung und die Darstellung basiert auf RRDtool a. Kein Datenwachstum durch RRD Datenbanken. a Die Entwickler PNP wird von und Hendrik Bäcker entwickelt. Die Entwicklung wird auf Sourceforge.net a organisiert. a

4 Was ist PNP Warum benötige ich Graphen? Nagios alarmiert sehr zuverlässig. Graphen zeigen die Entwicklung bis zum Alarm. Gewichtung eines Alarms ist erst nach Analyse der Trends möglich. Baselining. Wer den Normalzustand seiner Systeme kennt, erkennt Fehlverhalten schneller.

5 Was ist PNP PNP im Nagios Web Interface integriert

6 Was ist PNP Warum noch ein Tool? Als PNP entstand gab es nur wenige Tools. Die ersten Zeilen Code entstanden Mitte 2003 PNP ist auf einfache Installation getrimmt. Nach der Installation ist der Aufwand für die Konfiguration gering.

7 Was ist PNP Warum PNP? PNP besitzt einige Funktionen die man so bei anderen Tools nicht findet. Übersicht aller Graphen für einen Rechner. Suche nach Rechner über ein AJAX Suchfeld. Ergebnisse werden schon während der Eingabe angezeigt. Alle von Nagios exportierte Makros stehen für die Verwendung in Graphen zur Verfügung. PDF Export aller Seiten ( ab PNP-0.4 ) Übersichten nach eigenen Selektionen ( Pages ab PNP-0.4 ) Support für check multi ( ab PNP-0.4 ) Performante Datenverarbeitung.

8 Was ist PNP Warum PNP? PNP besitzt einige Funktionen die man so bei anderen Tools nicht findet. Übersicht aller Graphen für einen Rechner. Suche nach Rechner über ein AJAX Suchfeld. Ergebnisse werden schon während der Eingabe angezeigt. Alle von Nagios exportierte Makros stehen für die Verwendung in Graphen zur Verfügung. PDF Export aller Seiten ( ab PNP-0.4 ) Übersichten nach eigenen Selektionen ( Pages ab PNP-0.4 ) Support für check multi ( ab PNP-0.4 ) Performante Datenverarbeitung.

9 Was ist PNP Warum PNP? PNP besitzt einige Funktionen die man so bei anderen Tools nicht findet. Übersicht aller Graphen für einen Rechner. Suche nach Rechner über ein AJAX Suchfeld. Ergebnisse werden schon während der Eingabe angezeigt. Alle von Nagios exportierte Makros stehen für die Verwendung in Graphen zur Verfügung. PDF Export aller Seiten ( ab PNP-0.4 ) Übersichten nach eigenen Selektionen ( Pages ab PNP-0.4 ) Support für check multi ( ab PNP-0.4 ) Performante Datenverarbeitung.

10 Was ist PNP Warum PNP? PNP besitzt einige Funktionen die man so bei anderen Tools nicht findet. Übersicht aller Graphen für einen Rechner. Suche nach Rechner über ein AJAX Suchfeld. Ergebnisse werden schon während der Eingabe angezeigt. Alle von Nagios exportierte Makros stehen für die Verwendung in Graphen zur Verfügung. PDF Export aller Seiten ( ab PNP-0.4 ) Übersichten nach eigenen Selektionen ( Pages ab PNP-0.4 ) Support für check multi ( ab PNP-0.4 ) Performante Datenverarbeitung.

11 1 Einführung Was ist PNP 2 Die Installation Vorraussetzungen Die Installation Prüfung der Installation Nagios Service Extinfo Templates Config Files 3 neues in Version PNP Advanced Bulkmode Bulkmode mit NCPD

12 Vorraussetzungen Welche Vorraussetzungen benötigt PNP? Nagios 2.x oder 3.x PHP 4.3+ für das Webinterface. GD und zlib Unterstützung für PHP wenn die Seiten als PDF exportiert werden sollen. Perl 5.x ohne spezielle Module. RRDtool Plugins die gültige Performance Daten liefern. Hinweis RRDtool sollte in der Version 1.2x verwendet werden.

13 Vorraussetzungen Der Aufbau der Performance Daten Performance Daten Die Ausgabe der Nagios Plugins ist bis Nagios 2.x auf eine Zeile begrenzt. Der Ausgabe wiederum wird durch das Pipe Zeichen in zwei Teile zerlegt. Ausgabe von check users USERS OK - 6 users currently logged in users=6;20;50;0 Zerlegt in Output und Perfdata Output= USERS OK - 6 users currently logged in Perfdata= users=6;20;50;0

14 Vorraussetzungen Der Aufbau der Performance Daten Performance Daten Die Ausgabe der Nagios Plugins ist bis Nagios 2.x auf eine Zeile begrenzt. Der Ausgabe wiederum wird durch das Pipe Zeichen in zwei Teile zerlegt. Ausgabe von check users USERS OK - 6 users currently logged in users=6;20;50;0 Zerlegt in Output und Perfdata Output= USERS OK - 6 users currently logged in Perfdata= users=6;20;50;0

15 Vorraussetzungen Der Aufbau der Performance Daten Performance Daten Die Ausgabe der Nagios Plugins ist bis Nagios 2.x auf eine Zeile begrenzt. Der Ausgabe wiederum wird durch das Pipe Zeichen in zwei Teile zerlegt. Ausgabe von check users USERS OK - 6 users currently logged in users=6;20;50;0 Zerlegt in Output und Perfdata Output= USERS OK - 6 users currently logged in Perfdata= users=6;20;50;0

16 Die Installation PNP Download Stable Versions Die jeweils aktuelle Version auf SourceForge.net Developer Snapshot Täglicher Developer Snapshot als pnp-latest.tar.gz Changelog Das Changlog wird zusammen mit dem Developer Snapshot aus dem SVN Repository erzeugt und ist ebenfalls auf zu finden.

17 Die Installation Wie läuft die Installation ab? Wer Nagios aus den Sourcen übersetzt hat, wird den Dreisatz bereits kennen. Der Dreisatz./configure make all make install

18 Die Installation Was geschieht beim./configure?./configure Das configure Script analysiert das System und adaptiert die wichtigsten Pfade. Am Ende wird eine Übersicht der Einstellungen zur Prüfung ausgegeben../configure help liefert weitere Parameter und deren Bedeutung um das Verhalten von PNP zu beeinflussen oder Pfade anzupassen.

19 Die Installation make all und make install make all make all compiliert die in C geschriebenen Componenten make install make install kopiert alle Komponenten an die passenden Stellen im Dateisystem. Die Pfade wurden in der Zusammenfassung des./configure Laufs angezeigt.

20 Die Installation Nagios lernt PNP kennen Es gibt 3 oder mehr Arten PNP in Nagios zu integrieren. Wir bleiben erst einmal beim default Mode. nagios.cfg process_performance_data=1 service_perfdata_command=process-service-perfdata command define command { command_name command_line } process-service-perfdata $USER1$/process_perfdata.pl

21 Die Installation Nagios lernt PNP kennen Es gibt 3 oder mehr Arten PNP in Nagios zu integrieren. Wir bleiben erst einmal beim default Mode. nagios.cfg process_performance_data=1 service_perfdata_command=process-service-perfdata command define command { command_name command_line } process-service-perfdata $USER1$/process_perfdata.pl

22 Die Installation Nagios lernt PNP kennen Es gibt 3 oder mehr Arten PNP in Nagios zu integrieren. Wir bleiben erst einmal beim default Mode. nagios.cfg process_performance_data=1 service_perfdata_command=process-service-perfdata command define command { command_name command_line } process-service-perfdata $USER1$/process_perfdata.pl

23 Die Installation Verarbeitung pro Service einschalten Hinweis Die Verarbeitung der Performance Daten muss fuer jeden Service eingeschaltet werden! Templates erleichtern diese Aufgabe. Service define service{... process_perf_data 1... }

24 Die Installation Verarbeitung pro Service einschalten Hinweis Die Verarbeitung der Performance Daten muss fuer jeden Service eingeschaltet werden! Templates erleichtern diese Aufgabe. Service define service{... process_perf_data 1... }

25 Prüfung der Installation Prüfung der Installation Wurden Daten gesammelt? Für jeden Host wird ein eigenes Verzeichnis unter share/perfdata angelegt. In diesem Verzeichnis sind nun für jeden Service 2 Dateien zu finden. Die RRD Datei enthält die Daten. Die XML Datei enthält Informationen die zum Erstellen der Graphen verwendet werden. Hinweis Die XML Datei wird von process perfdata.pl immer wieder neu angelegt.

26 Prüfung der Installation Prüfung der Installation Wurden Daten gesammelt? Für jeden Host wird ein eigenes Verzeichnis unter share/perfdata angelegt. In diesem Verzeichnis sind nun für jeden Service 2 Dateien zu finden. Die RRD Datei enthält die Daten. Die XML Datei enthält Informationen die zum Erstellen der Graphen verwendet werden. Hinweis Die XML Datei wird von process perfdata.pl immer wieder neu angelegt.

27 Nagios Service Extinfo Nagios Service Extinfo PNP mit der Action URL in Nagios integrieren. Service define serviceextinfo{... action_url /nagios/pnp/index.php?host=$hostname$\ &srv=$servicedesc$ } Hinweis Ab Nagios 3.x ist die Service Extinfo Definition in der Service Definition integriert.

28 Nagios Service Extinfo Nagios Service Extinfo PNP mit der Action URL in Nagios integrieren. Service define serviceextinfo{... action_url /nagios/pnp/index.php?host=$hostname$\ &srv=$servicedesc$ } Hinweis Ab Nagios 3.x ist die Service Extinfo Definition in der Service Definition integriert.

29 Nagios Service Extinfo Aufbau der URLs Alle Services eines Hosts pnp/index.php?host=$hostname$ Alle Graphen eines Services pnp/index.php?host=$hostname$&srv=$servicedesc$ Die erste Page pnp/index.php?page Eine Page mit bestimmter Config. pnp/index.php?page=webserver traffic

30 Templates PNP Templates PNP Templates Templates bestimmen das Aussehen der Graphen und somit den Aufruf von RRDtool. Zuordnung der Templates Ein Template wird immer über das von Nagios verwendete check command bestimmt. Daten die über das Plugin check http und somit über das Check Command check http übermittelt wurden, werden somit über das Template check http.php dargestellt.

31 Templates PNP Templates PNP Templates Templates bestimmen das Aussehen der Graphen und somit den Aufruf von RRDtool. Zuordnung der Templates Ein Template wird immer über das von Nagios verwendete check command bestimmt. Daten die über das Plugin check http und somit über das Check Command check http übermittelt wurden, werden somit über das Template check http.php dargestellt.

32 Templates PNP Templates Speicherort der Templates Templates werden im Verzeichnis share/pnp/templates.dist oder share/pnp/templates gespeichert. Das Verzeichnis share/pnp/templates.dist enthält Templates die im PNP Paket enthalten sind. Hinweis Eigene Templates sollten nur im Verzeichnis share/pnp/templates angelegt werden. So wird verhindert das die Templates bei Updates überschrieben werden.

33 Templates Template Mappings über symbolische Links Mapping check command zum Template Templates tragen in der Regel den Namen des zugrundeliegenden Plugins, da der Bezeichnung des Check Commands nicht festgelegt ist. Verknüpfungen können über symbolische Links realisiert werden. So müssen die Templates nicht kopiert werden. Hinweis Wird von PNP kein passendes Template gefunden, wird share/pnp/templates.dist/default.php verwendet.

34 Config Files Config Files Config Files Config Files befinden sich im Verzeichnis etc/pnp und liegen nach der Installation erst als sample Files vor. Hinweis Die Config Files werden nicht zwingend benötigt. Die Werte sind in den jeweiligen Scripten bereits hinterlegt und werden durch die Config übersteuert.

35 Config Files process perfdata.cfg Bestimmt das Verhalten von process perfdata.pl Einschalten des RRDs Perl Moduls Pfade zu RRDtool und den RRD Datenbanken Debuging einschalten Hinweis Das Debug Log kann schnell sehr groß werden! Ab PNP wird das Debug Log nach erreichen von 10MB geleert.

36 Config Files rra.cfg rra.cfg Bestimmt die Anzahl der Datenreihen in den RRD Datenbanken. Wird nur beim Erstellen neuer RRD Datenbanken eingelesen. Hinweis Die rra.cfg enthält Hinweise über den Aufbau der RRD Datenbanken.

37 Config Files Custom Templates Custom Templates Hinweis Wenn das check command nicht gleichzeitig auch das Template darstellt. Wird oft bei check nrpe oder check nwstat verwendet. Config Files pro check command in etc/pnp/check commands. Argumente ( $ARG1$... ) können mit in den Template Namen integriert werden. Im Verzeichnis etc/pnp/check commands befindet sich ein Beispiel.

38 1 Einführung Was ist PNP 2 Die Installation Vorraussetzungen Die Installation Prüfung der Installation Nagios Service Extinfo Templates Config Files 3 neues in Version PNP Advanced Bulkmode Bulkmode mit NCPD

39 PDF Export PDF Export für alle Übersichten Bis PNP konnten PDF Exporte nur für Service Übersichten erstellt werden. Mit PNP 0.4 ist diese Beschränkung aufgehoben. Jede Seite hat ein PDF Icon und kann somit exportiert werden.

40 PDF Background PDF Background Eigene PDF Vorlagen können von PNP als Hintergrund importiert werden. So ist man in der Lage eigene Logos, oder sogar ein komplettes Firmenlayout im PDF abzubilden. PDF Background File Findet PNP im Verzeichnis etc/pnp die Datei background.pdf so wird diese automatisch verwendet. Der Pfad kann in etc/pnp/config.php jedoch angepasst werden.

41 PDF Background PDF Background Eigene PDF Vorlagen können von PNP als Hintergrund importiert werden. So ist man in der Lage eigene Logos, oder sogar ein komplettes Firmenlayout im PDF abzubilden. PDF Background File Findet PNP im Verzeichnis etc/pnp die Datei background.pdf so wird diese automatisch verwendet. Der Pfad kann in etc/pnp/config.php jedoch angepasst werden.

42 Host Performance Daten nagios.cfg process_perfdata = 1 process_host_perfdata_command = process-host-perfdata command define command { command_name command_line } process-host-perfdata $USER1$/process_perfdata.pl -d HOSTPERFDATA

43 Host Performance Daten nagios.cfg process_perfdata = 1 process_host_perfdata_command = process-host-perfdata command define command { command_name command_line } process-host-perfdata $USER1$/process_perfdata.pl -d HOSTPERFDATA

44 Host Performance Daten Host Perfdata verarbeiten Ab Nagios 3.x werden Host Checks in regulären Intervallen durchgeführt. Somit kann PNP auch diese Daten verarbeiten. Host Performance Daten werden wie ein Service behandelt. Die Daten werden als HOST.xml und HOST.rrd gespeichert. Darstellung Host Performance Daten werden in der Host Übersicht immer an erster Stelle angezeigt. Ansonsten werden sie wie ein normaler Service behandelt.

45 Host Performance Daten Host Perfdata verarbeiten Ab Nagios 3.x werden Host Checks in regulären Intervallen durchgeführt. Somit kann PNP auch diese Daten verarbeiten. Host Performance Daten werden wie ein Service behandelt. Die Daten werden als HOST.xml und HOST.rrd gespeichert. Darstellung Host Performance Daten werden in der Host Übersicht immer an erster Stelle angezeigt. Ansonsten werden sie wie ein normaler Service behandelt.

46 1 Einführung Was ist PNP 2 Die Installation Vorraussetzungen Die Installation Prüfung der Installation Nagios Service Extinfo Templates Config Files 3 neues in Version PNP Advanced Bulkmode Bulkmode mit NCPD

47 Bulkmode Daten im Bulk Mode verarbeiten Bulk Mode Im Bulk Mode wird process perfdata.pl nicht bei jedem Service Check ausgeführt, sondern verarbeitet die Daten am Stück. Laufzeit für die Verarbeitung wird minimiert. Keine Last durch unnötige Systemcalls. Daten werden in der Datei service-perfdata gespeichert. Nagios kümmert sich selbst um das Löschen der Daten nach erfolgreicher Verarbeitung Nachteil Für die Zeit die process perfdata.pl für die Verarbeitung benötigt, wird Nagios blockiert.

48 Bulkmode Daten im Bulk Mode verarbeiten Bulk Mode Im Bulk Mode wird process perfdata.pl nicht bei jedem Service Check ausgeführt, sondern verarbeitet die Daten am Stück. Laufzeit für die Verarbeitung wird minimiert. Keine Last durch unnötige Systemcalls. Daten werden in der Datei service-perfdata gespeichert. Nagios kümmert sich selbst um das Löschen der Daten nach erfolgreicher Verarbeitung Nachteil Für die Zeit die process perfdata.pl für die Verarbeitung benötigt, wird Nagios blockiert.

49 Bulkmode Daten im Bulk Mode verarbeiten nagios.cfg service_perfdata_file=/usr/local/nagios/var/service-perfdata service_perfdata_file_template=datatype::serviceperfdata\ttimet::$timet$... service_perfdata_file_mode=a service_perfdata_file_processing_interval=10 service_perfdata_file_processing_command=process-service-perfdata-file Command process-service-perfdata-file define command{ command_name process-service-perfdata-file command_line /usr/local/nagios/libexec/process_perfdata.pl \ --bulk=/usr/local/nagios/var/service-perfdata }

50 Bulkmode mit NCPD Bulk Mode mit NCPD NPCD NPCD ( Nagios Perfdata C Daemon ) überwacht das Spool Verzeichnis auf neue Daten. Die Verarbeitung wird von Nagios entkoppelt. Nagios verschiebt service-perfdata nur in das Spool Verzeichnis. process perfdata.pl löscht die Daten nach erfolgreicher Verarbeitung. Nachteil Komplizierter Aufbau

51 Bulkmode mit NCPD Bulk Mode mit NCPD NPCD NPCD ( Nagios Perfdata C Daemon ) überwacht das Spool Verzeichnis auf neue Daten. Die Verarbeitung wird von Nagios entkoppelt. Nagios verschiebt service-perfdata nur in das Spool Verzeichnis. process perfdata.pl löscht die Daten nach erfolgreicher Verarbeitung. Nachteil Komplizierter Aufbau

52 Bulkmode mit NCPD Daten im Bulk Mode verarbeiten nagios.cfg service_perfdata_file=/usr/local/nagios/var/service-perfdata service_perfdata_file_template=datatype::serviceperfdata\ttimet::$timet$... service_perfdata_file_mode=a service_perfdata_file_processing_interval=10 service_perfdata_file_processing_command=process-service-perfdata-file Command process-service-perfdata-file define command{ command_name process-service-perfdata-file command_line /bin/mv /usr/local/nagios/var/service-perfdata \ /usr/local/nagios/var/spool/service-perfdata-$timet$ }

53 Bulkmode mit NCPD NCPD starten NPCD starten /usr/local/nagios/bin/npcd \ -f /usr/local/nagios/etc/pnp/npcd.cfg -d NPCD Optionen NPCD Configuration -f Pfad zur Config Datei npcd.cfg -d Im Daemon Mode starten Die einzelnen Optionen sind in der Config Datei etc/pnp/npcd.cfg erklärt.

54 Bulkmode mit NCPD Ausblick auf neue Funktionen Ideen für zukünftige PNP Versionen Zugriff auf einzelne Funktionen über XML basierte Webservices. XML Export der Daten für einen bestimmten Zeitraum.

55 Danke Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen oder Anregungen? Support Mailingliste PNP Forum unter

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge PNP4Nagios Workshop Jörg Linge 3. Netways Nagios Konferenz, 12.9.2008 in Nürnberg 1 PNP4Nagios Workshop Ablauf und Zeitplan VMware Image Anforderungen 2 Daten verarbeiten Die Kunst Daten zu sammeln WORKSHOP

Mehr

Über PNP4Nagios Datensammler Das Interface Templates Support. PNP4Nagios. Jörg Linge OSMC 2011

Über PNP4Nagios Datensammler Das Interface Templates Support. PNP4Nagios. Jörg Linge OSMC 2011 Über Datensammler Das Interface Templates Support OSMC 2011 Über Datensammler Das Interface Templates Support 1 Über Was ist Performancedaten 2 Datensammler Datensammler Synchronous Mode Bulk Mode Bulk

Mehr

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Was ist neu in Nagios 3.0? Oldenburg, 2008-06-11 Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Änderungen bei Objekten Gleitkomma-Intervalle Einzelne Objekte host, service *groups contact timeperiod

Mehr

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014 Icinga Teil 2 Andreas Teuchert 25. Juli 2014 1 Nagios-Plugins Programme, die den Status von Diensten überprüfen können liegen in /usr/lib/nagios/plugins/ werden von Icinga aufgerufen, geben Status über

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2007 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios PlugIns Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator 22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander NConf - Enterprise Nagios configurator Themen Einführung Die Nconf Applikation Live-Demo Roadmap Fragen & Antworten 2 Einführung Wer wir sind Fabian Gander

Mehr

Graphing - SNMP DATA - MRTG II

Graphing - SNMP DATA - MRTG II Graphing - SNMP DATA - MRTG II Netzwerkmanagement Software hat sich in den letzten Jahren vom hilfreichen Produkt zur integralen Grundlage für den professionellen IT Betrieb gewandelt. Grosse und leistungsfähige

Mehr

Datenbanküberwachung mit Nagios Ein Praxisbeispiel

Datenbanküberwachung mit Nagios Ein Praxisbeispiel Datenbanküberwachung mit Nagios Ein Praxisbeispiel Nicole Schulze Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Hannover Schlüsselworte: Nagios, Monitoring, Reporting Einleitung Das Open Source Monitoringtool

Mehr

Nagios System Monitoring

Nagios System Monitoring Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion System Monitoring Tobias Scherbaum Come2Linux, Essen 10. September 2006 Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion Contents

Mehr

Workshop Eventverarbeitung mit NAGIOS

Workshop Eventverarbeitung mit NAGIOS Workshop Eventverarbeitung mit NAGIOS Marius Hein Michael Streb Agenda Einführung Entstehung der EventDB Ablösung der bisherigen Systeme bisher keine einfache Lösung Konsolidierung verschiedener Systeme

Mehr

Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart

Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart Ver. 2.5.1 Open Catalog Interface (OCI) Anbindung an VirtueMart Joomla 2.5 und Virtuemart 2.0.6 Ing. Karl Hirzberger www.hirzberger.at Inhaltsverzeichnis Begriffserklärung... 3 OCI für VirtueMart... 4

Mehr

Workbooster File Exchanger Command Line Tool

Workbooster File Exchanger Command Line Tool Thema Technische Benutzerdokumentation - WBFileExchanger Workbooster File Exchanger Command Line Tool Letzte Anpassung 18. Januar 2014 Status / Version Finale Version - V 1.1 Summary Erstellung Diese technische

Mehr

Einleitung. Funktion. Panzenböck Phillipp. Download 13.05.2003. Installation. Testen. Konfiguration

Einleitung. Funktion. Panzenböck Phillipp. Download 13.05.2003. Installation. Testen. Konfiguration Panzenböck Phillipp 13.05.2003 Der Applikationsserver wird von einer in Schweden ansässigen Firma namens Ironflare entwickelt Orion ist das einzige Produkt dieser Firma Der Orionserver ist komplett in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. 1 Installation eines Nagios-Servers... 17. 2 Monitoring von Netzwerkdruckern... 61

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. 1 Installation eines Nagios-Servers... 17. 2 Monitoring von Netzwerkdruckern... 61 Inhaltsverzeichnis Vorwort.......................................................................... 13 1 Installation eines Nagios-Servers.......................................... 17 1.1 Die Grundlagen:

Mehr

Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren

Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren Inhalt Zusatzkomponenten/Plugins & Perl Skripte für ICINGA einbinden.... 2 SNMP auf den ICINGA Server aktivieren... 2 NRPE installieren

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG OTRS - Nagios Integration Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG NETWAYS Nagios Konferenz Nürnberg, 12.09.2008 Historie OTRS & ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o

Mehr

Grundlagen der Web-Entwicklung

Grundlagen der Web-Entwicklung Grundlagen der Web-Entwicklung Ruby on Rails Thomas Walter 10.01.2011 Version 1.0 aktuelles aktuelle Browserstatistiken Weltweit, Quelle www.netmarketshare.com 2 aktuelles aktuelle Browserstatistiken Europaweit,

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

PubMan Import - Benutzer Dokumentation

PubMan Import - Benutzer Dokumentation MaibornWolff et al GmbH Theresienhöhe 13 80339 München PubMan Import - Benutzer Dokumentation Version:1.0 Datum: 13.08.13 Status: Final Index 1 EINLEITUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 3 KONFIGURATION... 5

Mehr

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 Was ist check_multi? check_multi ist ein Wrapper-Plugin (Parent), das andere Plugins (Childs) aufruft. In einer Headerzeile wird eine Zusammenfassung

Mehr

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Windows Client Management AG Alte Haslenstrasse 5 CH-9053 Teufen wincm.ch 1 Quick Install - Scripting Framework Workplace...3

Mehr

IPCOP OPENVPN TUTORIAL

IPCOP OPENVPN TUTORIAL IPCOP OPENVPN TUTORIAL von Blue nach Green über VPN mit installiertem BOT Zerina Plugin 0.9.4b und OPENVPN GUI auf IPCOP 1.4.10 http://www.ipcop.org http://www.carinthian-linux.at http://www.openvpn-forum.de

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 Inhalt 1. Was ist der NSTA?... 3 2. Systemvoraussetzungen... 4 3. Installation... 5 3.1. Vorbereitung für Systeme, auf denen openitcockpit

Mehr

ECLIPSE PLUG-IN. Redwood Anwendertage 2015

ECLIPSE PLUG-IN. Redwood Anwendertage 2015 ECLIPSE PLUG-IN Redwood Anwendertage 2015 Übersicht Was ist Eclipse? Welche Voraussetzungen benötige ich? Wie wird das Plug-In installiert Welche Konfigurationen sind sinnvoll? Tipps & Tricks Was ist Eclipse

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit.

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit. 1. ODBC 1.1 Problemstellung Die Informationen über die Microsoft SQL Server Datenbanken sind zur Zeit nicht auf der TIMD Website verfügbar. Der Grund ist, dass kein Interface zur Abfrage der benötigten

Mehr

Administrative Installation von Microsoft Office 2010

Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Inhalt Konfigurationsdatei von Office 2010 erstellen... 2 Konfigurationsdatei speichern... 8 Microsoft Office 2010 Multilingual (MUI) installieren...

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Informatives zur CAS genesisworld-administration

Informatives zur CAS genesisworld-administration Informatives zur CAS genesisworld-administration Inhalt dieser Präsentation Loadbalancing mit CAS genesisworld Der CAS Updateservice Einführung in Version x5 Konfigurationsmöglichkeit Sicherheit / Dienstübersicht

Mehr

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de DVD Version 9.1 Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool Installation DVD wird eingelegt ggf. folgt der Autostart der DVD Ansonsten manuell die Installation starten (Doppelklick auf Setup.exe). Installation

Mehr

Powermanager Server- Client- Installation

Powermanager Server- Client- Installation Client A Server Client B Die Server- Client- Funktion ermöglicht es ein zentrales Powermanager Projekt von verschiedenen Client Rechnern aus zu bedienen. 1.0 Benötigte Voraussetzungen 1.1 Sowohl am Server

Mehr

Zabbix 2.4. What's new? What's new in Zabbix 2.4. 1 of

Zabbix 2.4. What's new? What's new in Zabbix 2.4. 1 of Zabbix 2.4 What's new? 1 of What's new in Zabbix 2.4 About me Name: Pascal Schmiel Email: Schmiel@dv-loesungen.de WEB: www.dv-loesungen.de Senior Consultant Zabbix Certified Professional 2 of What's new

Mehr

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool Betriebshandbuch MyInTouch Import Tool Version 2.0.5, 17.08.2004 2 MyInTouch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Bevor Sie beginnen... 3 Einleitung...3 Benötigte Daten...3

Mehr

Neues bei den Nagios Business Process AddOns

Neues bei den Nagios Business Process AddOns Neues bei den Nagios Business Process AddOns Open Source Monitoring Conference 06. Oktober 2010 Bernd Strößenreuther Sparda-Datenverarbeitung eg Seite 1 Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der

Mehr

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 1 Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5 Copyright KnoWau Software 2013 KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 2 Seite absichtlich leer KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Thema: Netzwerküberwachung mit der Opensource Software Nagios Seminarleiter: Prof. Dr. Friedbert Kaspar Student: Thomas Dohl Studiengang: CN7 Matrikelnummer: 217480 Datum: Donnerstag, 23. November 2006

Mehr

Nagios Server in einer Hyper-V Virtuellen Maschine installieren.

Nagios Server in einer Hyper-V Virtuellen Maschine installieren. Nagios Server in einer Hyper-V Virtuellen Maschine installieren. Inhalt Ubuntu Linux in einer virtuellen Hyper-V Maschine installieren... 2 Ubuntu Kernel Update installieren... 8 Hyper-V Driver hinzufügen...

Mehr

Zentrale Installation

Zentrale Installation Einführung STEP 7 wird durch ein Setup-Programm installiert. Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm führen Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Installationsvorgang. Mit der Record-Funktion steht

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

B) Klassenbibliotheken Turtle und Util (GPanel, Console) installieren Ein Unterverzeichnis classes auf der Festplatte erstellen, z.b.

B) Klassenbibliotheken Turtle und Util (GPanel, Console) installieren Ein Unterverzeichnis classes auf der Festplatte erstellen, z.b. jcreator Seite 1 JCreator (Windows) 1. Installation Die wichtigsten Installationsschritte: A) Java 2 Development Kit J2SE 5.0 RC installieren. Die aktuelle Installationsdatei (jdk-1_5_09-rc-windows-i586.exe)

Mehr

PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14

PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14 PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14 Einführung Benötigtes Material: Notebook oder Computer PCD1 E-Controller USB Kabel Schulungsplatine Ethernet Kabel Benötigte Software

Mehr

Knottenwäldchen Software

Knottenwäldchen Software Knottenwäldchen Software Installationsanleitung für die netzbasierte Lösung Knottenwäldchen Software März.2011 Knottenwäldchen Software Seite 2 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Übersicht... 3 3 Installation...

Mehr

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG Nach Abschluß der Softwareinstallation konfigurieren Sie den Listener (mit netca) und erzeugen eine Datenbank. Der einfachste Weg zur Erzeugung der Datenbank ist die Nutzung des Database Config Assistants

Mehr

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de Multisite Setup mit Nutzung von Subversion Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de 1 Voraussetzungen Server (dediziert oder virtuell) Zugriff auf Terminal (z.b. per ssh) Webserver / Datenbankserver

Mehr

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Allgemeine Informationen Damit sich der Autoupdate-Client die Updates vom lokalen SUS-Server abholt, muss in seiner Registry die korrekten

Mehr

Zabbix Performance Tuning

Zabbix Performance Tuning Zabbix Performance Tuning Getting most out of your hardware 1/31 Zabbix Webinar Inhalte des Webinars Übersicht über Zabbix Performance Faktoren Step 1. Identifizieren und Beheben von Problemen Step 2.

Mehr

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Gerhard Laußer 31.05.2010 Was hat ConSol mit Shinken zu tun? = = 31.05.2010 2 www.consol.de Entstehung Autor Ziele Überblick Installation Konfiguration

Mehr

Raspberry PI als AirPrint Server

Raspberry PI als AirPrint Server Übernommen von http://www.welzels.de/blog Raspberry PI als AirPrint Server Eigentlich bin ich recht zufrieden mit meinem Drucker, sei es von der Qualität oder auch von der Ausstattung. Es handelt sich

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2006 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios Plugins Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1

NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1 SAP-Monitoring NETWAYS Nagios Konferenz September 2006 NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1 Grundüberwachung Überwachung aus dem Betriebssystem heraus: CPU-Auslastung Festplattennutzung

Mehr

Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2

Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2 Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2 1. Benötigte Software Zur Erstellung des Installers wird folgende Software benötigt. Es wird sich in dieser Dokumentation

Mehr

Installation/Update und Konfiguration des Renderservice (v1.7.0)

Installation/Update und Konfiguration des Renderservice (v1.7.0) Installation/Update und Konfiguration des Renderservice (v1.7.0) [edu- sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des Renderservice.] edu- sharing / metaventis GmbH Postfach

Mehr

Folien zum Workshop NDO

Folien zum Workshop NDO Folien zum Workshop NDO Sammlung von Übersichten Bernd Horn DB-Engines MySQL Engine Heap InnoDB MyISAM Geschwindigkeit Sehr hoch OK Ca 5-10% schneller als InnoDB (ungesicherte Aussage) + 5-10% wenn Festes

Mehr

Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server

Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung der Entwicklungsumgebung NetBeans, angefangen beim Download der benötigten

Mehr

Visualisierung der Eidolon Auswertung. VisEiA. Graphischer Client für das Emailspiel Eidolon

Visualisierung der Eidolon Auswertung. VisEiA. Graphischer Client für das Emailspiel Eidolon Visualisierung der Eidolon Auswertung VisEiA Graphischer Client für das Emailspiel Eidolon Entstanden im Ramen einer Seminararbeit in Informatik Universität Fribourg, Schweiz david.buchmann@gmx.net http://getit.at/viseia/

Mehr

B) Klassenbibliotheken Turtle und Util (GPanel, Console) installieren Ein Unterverzeichnis classes auf der Festplatte erstellen, z.b.

B) Klassenbibliotheken Turtle und Util (GPanel, Console) installieren Ein Unterverzeichnis classes auf der Festplatte erstellen, z.b. jcreator Seite 1 JCreator (Windows) JCreator ist eine einfache, schnelle und effiziente Java-DIE. Eine gratis Testversion sowie eine academic Lizenz für $35.- kann von der Website www.jcreator.com heruntergeladen

Mehr

WIWCRM4JTL Version 1.00 Build #013 Stand vom 01.02.2015

WIWCRM4JTL Version 1.00 Build #013 Stand vom 01.02.2015 WIWCRM4JTL Version 1.00 Build #013 Stand vom 01.02.2015 AddOn CRM für JTL-Warenwirtschaft ab Version 0.99806 Dokumentation Allgemeines zum Programm Für das Freeware-Programm JTL-Warenwirtschaft wurde mit

Mehr

Wir benötigen: PHP >=5.x mit den Erweiterungen curl, dom, gd, hash, iconv, mycrypt, pcre, pdo, pdo_mysql und simplexml 1/2h Zeit

Wir benötigen: PHP >=5.x mit den Erweiterungen curl, dom, gd, hash, iconv, mycrypt, pcre, pdo, pdo_mysql und simplexml 1/2h Zeit Magento aufsetzen Wir benötigen: PHP >=5.x mit den Erweiterungen curl, dom, gd, hash, iconv, mycrypt, pcre, pdo, pdo_mysql und simplexml 1/2h Zeit Es gibt 2 Möglichkeiten Magento zu installieren: Wir gehen

Mehr

ERANGER 3.4.3 Release Announcement

ERANGER 3.4.3 Release Announcement ERANGER 3.4.3 Release Announcement 12. September 2012 2012 Junisphere Systems AG Junisphere Systems AG Glatt Tower, P.O. Box 1572 CH-8301 Glattzentrum Tel. +41 (0)43 443 31 80 info@junisphere.net www.junisphere.net

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

CDRServer 2004. Installationsanleitung Schritt für Schritt. elcom

CDRServer 2004. Installationsanleitung Schritt für Schritt. elcom CDRServer 2004 Installationsanleitung Schritt für Schritt elcom Systemvoraussetzungen Microsoft Windows ab Version 2000 Service-Pack 4 mit aktuellem MDAC 2.8, verfügbar per Windows-Update oder im Verzeichnis

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial Allgemeines Die Steckbriefkomponente basiert auf der CONTACTS XTD Komponente von Kurt Banfi, welche erheblich modifiziert bzw. angepasst wurde. Zuerst war nur eine kleine Änderung der Komponente für ein

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

LDAP2Nagios - LConf. LDAP als Backend für die NAGIOS Objektkonfiguration. Referent: Michael Streb

LDAP2Nagios - LConf. LDAP als Backend für die NAGIOS Objektkonfiguration. Referent: Michael Streb LDAP2Nagios - LConf LDAP als Backend für die NAGIOS Objektkonfiguration Referent: Michael Streb Agenda Kurzvorstellung Warum entstand LConf? Was ist es? Was bietet es? Installation Was ist das Schema?

Mehr

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario Übung 2 System Management 2.1 Szenario In der folgenden Übung werden Sie Ihre Konfiguration sichern, löschen und wieder herstellen. Den Switch werden Sie auf die neueste Firmware updaten und die Funktion

Mehr

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite.

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. ewon - Technical Note Nr. 003 Version 1.2 Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. Downloaden der Seiten und aufspielen auf

Mehr

Composer für Contao Entwickler

Composer für Contao Entwickler für Contao Entwickler Christian Schiffler Contao Konferenz 2014 16. Mai 2014 1 / 32 C-C-A Power - Xtra Wers n das? Christian Xtra Schiffler Seit 2004 selbständig Seit 2008 bei TYPOlight Contao Hauptentwickler

Mehr

Erweiterung für Premium Auszeichnung

Erweiterung für Premium Auszeichnung Anforderungen Beliebige Inhalte sollen im System als Premium Inhalt gekennzeichnet werden können Premium Inhalte sollen weiterhin für unberechtigte Benutzer sichtbar sein, allerdings nur ein bestimmter

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Time CGI Version 1.5 Stand 04.12.2013 TimeMachine Dokument: time.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor Version Datum Kommentar

Mehr

Mitarbeiter-Alarm. 1x Taster mit Kabel zum Anschluss an den seriellen Com-Port (optional) 1x Installationsprogramm auf CD 1x Lizenz

Mitarbeiter-Alarm. 1x Taster mit Kabel zum Anschluss an den seriellen Com-Port (optional) 1x Installationsprogramm auf CD 1x Lizenz Mitgelieferte Komponenten: Mitarbeiter-Alarm 1x Taster mit Kabel zum Anschluss an den seriellen Com-Port (optional) 1x Installationsprogramm auf CD 1x Lizenz Hardware: (optional) Alarmtaster befestigen

Mehr

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht André Beck IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ support@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro Prof.

Mehr

Control-M Folder-Generierung mittels Excel

Control-M Folder-Generierung mittels Excel 2015 Control-M Folder-Generierung mittels Excel Andreas Moessinger amoessinger@atics.de 1 Ausgangssituation 2015 Bei vielen Unternehmen erfolgt die Übergabe von neuen Batch-Jobabläufen noch sehr manuell.

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Forum Windows Vista Warum Windows Vista? Windows Vista wird in relativ kurzer Zeit Windows XP als häufigstes Betriebssystem ablösen. Neue Rechner werden (fast) nur noch mit Windows Vista

Mehr

Google Sitemap. Modul für xt:commerce 4. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Export per Cronjob...

Google Sitemap. Modul für xt:commerce 4. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Export per Cronjob... Google Sitemap Modul für xt:commerce 4 Plugin-Funktionen... 2 Systemvoraussetzung... 2 Installation... 3 Konfiguration... 4 Export per Cronjob... 7 1 Plugin-Funktionen Mit dem Modul Google Sitemap können

Mehr

Zusammenfassung der letzten Vorlesungen. - Ergänzungen zu Menüs /Sprachumschaltung. - indexed search

Zusammenfassung der letzten Vorlesungen. - Ergänzungen zu Menüs /Sprachumschaltung. - indexed search Websiteentwicklung auf Basis vontypo3 Extensions -10- Zusammenfassung der letzten Vorlesungen - Ergänzungen zu Menüs /Sprachumschaltung - Extensions - indexed search 1 TYPO3 Entwicklung Footernavigation

Mehr

Advanced Event Handling

Advanced Event Handling Advanced Event Handling Michael Streb NETWAYS GmbH Agenda Was sind für uns Events? Entstehung der EventDB Ablösung der bisherigen Systeme bisher keine einfache Lösung Konsolidierung verschiedener Systeme

Mehr

Konzept zur Migration Joomla auf Version 3.x

Konzept zur Migration Joomla auf Version 3.x PUBLIK Internetservice, Am Halbach 10, 45478 Mülheim Michael Gatz-Kippert Am Halbach 10 45478 Mülheim an der Ruhr Tel: +49 208 74049876 Fax: +49 208 74049821 http://www.publik.ruhr Samstag, 2. August 2014

Mehr

Icinga 2 Einführung und Übersicht

Icinga 2 Einführung und Übersicht Icinga 2 Einführung und Übersicht Jens Link September 2015 Icinga 2 Einführung und Übersicht 1 Einführung Icinga 2 Einführung und Übersicht 2 Inhalte Nagios, Icinga, Icinga2 - Eine Übersicht Monitoring

Mehr

Neues bei den Nagios Business Process AddOns. und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Nagios-Portal Workshop 01.06.2010

Neues bei den Nagios Business Process AddOns. und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Nagios-Portal Workshop 01.06.2010 Neues bei den Nagios Business Process AddOns und ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Nagios-Portal Workshop 01.06.2010 Sparda-Datenverarbeitung eg Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der Sparda

Mehr

Programmfehler / Verbesserungen

Programmfehler / Verbesserungen Hinweise zur Installation von NdAuxio Lesen Sie sich die Datei NdAuxio.pdf im Doc-Verzeichnis durch. Sie enthält weitere Angaben zum Programmstart mit Parametern usw. Inhaltsverzeichnis Programmfehler

Mehr

Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS

Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS Lokale Installation von DotNetNuke 4 ohne IIS ITM GmbH Wankelstr. 14 70563 Stuttgart http://www.itm-consulting.de Benjamin Hermann hermann@itm-consulting.de 12.12.2006 Agenda Benötigte Komponenten Installation

Mehr

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Es werden generell keine Atmel Studio Dateien ins Repository geladen, da jeder seine Dateien an anderen Orten liegen hat und weil nicht jeder das Atmel Studio 6 benutzt.

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.7 Systemvoraussetzungen... 23. 1.8 Benutzer (Client)... 32 2 Installation... 33 2.1 Welches Paket ist das Richtige?...

Inhaltsverzeichnis. 1.7 Systemvoraussetzungen... 23. 1.8 Benutzer (Client)... 32 2 Installation... 33 2.1 Welches Paket ist das Richtige?... Teil 1 Einführung................................................... 15 1 Einleitung........................................................ 17 1.1 Danksagung................................................

Mehr

Monitoring mit Nagios

Monitoring mit Nagios Monitoring mit Nagios Holger Weiß Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) Freie Universität Berlin 1. Dezember 2005 Gliederung 1 Konzept Hosts versus Services Nagios Plugins NRPE und NSCA Performance

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Systemvoraussetzungen CustomX. Customer Relationship Management

Systemvoraussetzungen CustomX. Customer Relationship Management Systemvoraussetzungen CustomX Customer Relationship Management ThinX networked business services August 2005 Inhaltsverzeichnis ThinX networked business services Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Webserver

Mehr

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style Icinga Development Team @ FrOSCon 6 21.08.2011 Sankt Augustin Agenda Einführung Icinga an sich Team Projekt Icinga-Core Icinga-Web Icinga-Reporting Demo Roadmap

Mehr

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation.

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. WICHTIGER HINWEIS VORAB: Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. Führen Sie ALLE Löschvorgänge und Installationsvorgänge als lokaler Administrator aus. Evtl. ist dieses Benutzerkonto unter Windows

Mehr

Mojolicious. Ich zeige dir jetzt, wie du mit Mojolicious eine Vorlage. Das Mojolicious-Gerüst

Mojolicious. Ich zeige dir jetzt, wie du mit Mojolicious eine Vorlage. Das Mojolicious-Gerüst 6 Ich zeige dir jetzt, wie du mit Mojolicious eine Vorlage für deine Web-Anwendung erstellst, die wir dann im Rest des Buchs immer weiter ausbauen. Sie enthält zu Beginn nur das Notwendige, um sie im Browser

Mehr

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009 Schrittweise Anleitung Zum Download, zur Installation und zum Export mit Passwortänderung von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung

Mehr

PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14

PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14 PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14 Einführung Benötigtes Material: Notebook oder Computer PCD1 E-Controller USB Kabel Schulungsplatine Ethernet Kabel (Energiezähler

Mehr

Icinga Web 2 kann mehr

Icinga Web 2 kann mehr Nürnberg 20. November - Netways Icinga Web 2 kann mehr WWW.ICINGA.ORG ÜBERSICHT Ein paar Prototypen, ein paar Slides Kleine Details über den Aufbau von Icinga Web 2 Modulen Kurze Live-Demo WARNUNG Das

Mehr

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter Informationszentrum Hochschule Karlsruhe Anleitung Plotter Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1.1 Begriffe..................................... 3 1.1.1 Plotserver................................ 3 1.1.2

Mehr