ECTS: Grundlagen für die Verteilung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ECTS: Grundlagen für die Verteilung"

Transkript

1 ECTS: Grundlagen für die Verteilung Entsprechend den ECTS-Richtlinien für dreijährige Studiengänge ist die Ausbildung an der Fachakademie für Übersetzer auf 180 Punkte ausgelegt. Die Ausbildung zum Dolmetscher umfasst 200 Punkte. Da die Ausbildung, trotz der formalen Einteilung in Semestern, nach Studienjahren eingeteilt ist, sind die Module und die Einzelfächer zweisemestrig konzipiert. Die in der nachfolgenden Tabelle angegebenen Zahlen beziehen sich demzufolge auf Leistungen des ganzen Studienjahres. VERTEILUNG DER CREDITS STUFE ÜBERSETZER ÜBERS. U. DOLMETSCHER FAK I FAK II FAK III (Jahresfortgang) FAK III Dolmetscher (Jahresfortgang) - 15 ÜDP schriftlich und mündlich Dolmetscherprüfung - 5 CREDITS GESAMT Die ungleichmäßige Verteilung der Punkte ergibt sich aus der ungleichen Arbeitsbelastung der Fächer.

2 FAK I Allgemeine F 01 Grammatik 2 4 Sprachgrundlagen F 02 Wortschatz / Idiomatik F 03 Rechtschreibung 1 1 Allgemeine F 04 deutsch -> englisch Übersetzung F 05 englisch -> deutsch Mündliche F 06 Mündliche Sprachbeherrschung 2 2 Sprachbeherrschung F 07 Gesprächsdolmetschen F 08 Stegreifübersetzen E -> D 1 3 Korrespondenz F 09 deutsch -> englisch 1 3 F 10 englisch -> deutsch 1 F 11 Fachkunde und Fach Fachkunde und terminologie (deutsch) Fachterminologie F 12 Fachkunde Wirtschaft Allgemeiner F 13 Französisch Sprachkurs F 14 Spanisch Deutsch F 15 Deutsch Textverarbeitung F 16 Textverarbeitung Textverarbeitung F 55* Textverarbeitung * Wahlfach

3 FAK II Allgemeine F 17 Grammatik Sprachgrundlagen Allgemeine F 18 deutsch -> englisch Übersetzung F 19 englisch -> deutsch Stegreifübersetzen F 20 Stegreifübersetzen Aufsatz F 21 Landeskundlicher Aufsatz und Textproduktion F 22 Einf. Technik Dolmetschen Dolmetschen F 23 Verhandlungsdolmetschen F 24 Fachkunde Wirtschaft Fachsprache F 25 Fachübersetzung deutsch -> englisch F 26 Fachübersetzung englisch -> deutsch Allgemeiner F 27 Französisch 5 7 Sprachkurs F 28 Spanisch Allgemeine F 29 F -> D / D -> F Übersetzung F 30 S -> D / D -> S Deutsch F 31 Deutsch Landeskunde F 32 Deutschland F 33 Ausland (englischsprachig) Gerichts- und F 34 Gerichts- und Behörden Behördenterminologie terminologie EDV F 35 Terminologiearbeit und computergestütztes Übers.

4 FAK III Allgemeine F 36 Grammatik Sprachgrundlagen Allgemeine F 37 deutsch -> englisch Übersetzung F 38 englisch -> deutsch Stegreifübersetzen F 39 Stegreifübersetzen Aufsatz F 40 Landeskundlicher Aufsatz und Textproduktion F 41 Verhandlungsdolmetschen Dolmetschen F 42* Vortragsdolmetschen F 43* Simultandolmetschen * Wahlpflichtfach für Dolmetscher F 44 Fachkunde Wirtschaft Fachsprache F 45 Fachübersetzung deutsch -> englisch F 46 Fachübersetzung englisch -> deutsch Allgemeiner F 47 Französisch 3 4 Sprachkurs F 48 Spanisch Allgemeine F 49 F -> D / D -> F Übersetzung F 50 S -> D / D -> S Korrespondenz F 51 F -> D / D -> F 1 1 F 52 S -> D / D -> S Modul Kurs Nr Einzelfach, Teilfach Einzel- stunden Credits einzeln Credits Blocks Deutsch F 53 Deutsch Landeskunde F 54 Ausland (englischsprachig) 1 2 2

5 Wahlfächer Globalisierung, Internationalisierung, GILT F 56 Lokalisierung und Translation von Produkten und ihrer Dokumentation Berufskunde F 57 Berufskunde 0,5 1 1 Vorbereitungskurse für BA Interkulturelle F 58 Interkulturelle Kommunikation 0,5 0,5 0,5 Kommunikation (WS) Fachsprache und F 59 Fachsprache und Technologie Terminologie (SS) Linguistik (SS) F 60 Linguistik 0,5 0,5 0,5 Translatorik (SS) F 61 Translatorik Wissenschaftliches F 62 Wissenschaftliches Arbeiten 0,5 0,5 0,5 Arbeiten (WS) Dolmetsch- Wissenschaft (SS) F 63 Dolmetschwissenschaft 0,5 0,5 0,5 WS = wird nur im Wintersemester angeboten SS = wird nur im Sommersemester angeboten ÜDP-Abschlussprüfung Allg. Übersetzung E -> D 1 4 Fachübersetzung E -> D 1 4 ÜDP 1 - schriftlich Allg. Übersetzung D -> E 1 4 Fachübersetzung D -> E 1 4 Aufsatz E 1 4 Landeskunde D, E 1 2 Stegreifübersetzung E -> D 1 3 ÜDP 2 - mündlich Stegreifübersetzung D -> E 1 3 Grammatik E 1 Fachkunde, FT, Hiflmittel, E, D 1 2 ÜDP 3 - Dolmetscher Konferenzdolm. E -> D 1 2 ** Konferenzdolm. D -> E 1 2 Verhandlungsdolmetschen 1 1 D -> E, E -> D ** Nur Dolmetschkandidaten

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München Unterricht Inhalt Allgemeines 2 Schuljahr, Unterrichtszeit 2 Anwesenheitspflicht 2 BaföG 2 Welche Fächer werden am FIM unterrichtet? 3 Stundentafel Berufsfachschule (BFS) 3 Der Aufbau-Studiengang EurokorrespondentIn

Mehr

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück VII, Nummer 47, am 30.12.2003, im Studienjahr 2003/04.

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück VII, Nummer 47, am 30.12.2003, im Studienjahr 2003/04. Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück VII, Nummer 47, am 30.12.2003, im Studienjahr 2003/04. 47. Anrechnungsverordnung der Studienrichtung Übersetzen und Dolmetschen an der Geistes- und

Mehr

Herzlich Willkommen am IFB

Herzlich Willkommen am IFB Herzlich Willkommen am IFB Die IFB Berufsfachschulen seit 1982 in Rosenheim Prinzregentenstraße 26, Rosenheim: 2 Gehminuten vom Busbahnhof - 10 Gehminuten vom Bahnhof - 5 Gehminuten Loretowiese Zentral

Mehr

Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft 1 von 14. Betrifft:

Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft 1 von 14. Betrifft: Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft 1 von 14 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Bachelorstudium Translationswissenschaft an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität

Mehr

An der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen

An der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen MASTER IN TRANSLATIONSWISSENSCHAFT (ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN) AN DER FACHRICHTUNG ANGEWANDTE SPRACHWISSENSCHAFT SOWIE ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN DER UNIVERSITÄT DES SAARLANDES ALBERTO GIL, SAARBRÜCKEN

Mehr

Studienführer für die Fachakademie für Fremdsprachenberufe

Studienführer für die Fachakademie für Fremdsprachenberufe Würzburg Studienführer für die Fachakademie für Fremdsprachenberufe Staatlich geprüfte/r Übersetzer/in Staatlich geprüfte/r Übersetzer/in und Dolmetscher/in Inhalt Vorwort 3 Ausbildungsinhalte 4 Unterrichtsfächer

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK Das Studium am ITMK Studienangebot am ITMK: Nationale Studiengänge Internationale Studiengänge B.A. B.A. Mehrsprachige Kommunikation* B.A. Sprachen

Mehr

Bezeichnung Variante des Wahlpflicht- oder Anwendungsfachs Abkürzung Gesamtzahl Leistungspunkte (LP)

Bezeichnung Variante des Wahlpflicht- oder Anwendungsfachs Abkürzung Gesamtzahl Leistungspunkte (LP) Leitfaden Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft Seite 1 von 20 Beachten Sie: Leitfaden und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft in dem Bachelor-Studiengang Internationales

Mehr

BacWBSP DaF 01a ODER BacWBSP DaF 01b 6 BacWBSP DaF 02 6 BacWBSP DaF 03 6 BacWBSP DaF 04 6 BacWBSP Interkulturelle Kompetenz 6 Summe LP: 30

BacWBSP DaF 01a ODER BacWBSP DaF 01b 6 BacWBSP DaF 02 6 BacWBSP DaF 03 6 BacWBSP DaF 04 6 BacWBSP Interkulturelle Kompetenz 6 Summe LP: 30 Strukturierte Wahlbereichsangebote Deutsch als Fremdsprache Module BacWBSP DaF 01a ODER BacWBSP DaF 01b 6 BacWBSP DaF 02 6 BacWBSP DaF 03 6 BacWBSP DaF 04 6 BacWBSP Interkulturelle Kompetenz 6 Summe :

Mehr

Unser Service für Ihren Erfolg!

Unser Service für Ihren Erfolg! Unser Service für Ihren Erfolg! Beratung Information Kommunikation Marketing Begegnung Wir bieten ausschließlich speziell auf unsere Kunden zugeschnittenen Service. Dafür kooperieren auch mit anderen Fachleuten.

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 399 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULE DES SAARLANDES 1979 ausgegeben zu Saarbrücken, 8. Oktober 1979 Nr. 19 400 Studienordnung für Diplomübersetzer und Diplomdolmetscher Vom 27.8.1979 Die Universität

Mehr

Tabellarische Übersicht über den Aufbau der UNIcert -Ausbildungen. UNIcert I UNIcert II UNIcert III UNIcert IV

Tabellarische Übersicht über den Aufbau der UNIcert -Ausbildungen. UNIcert I UNIcert II UNIcert III UNIcert IV Tabellarische Übersicht über den Aufbau der UNIcert -Ausbildungen Deutsch als Fremdsprache UNIcert I UNIcert II UNIcert III UNIcert IV Allgemein allgemein Jura Wirtschaft Geistes- u. Sozialwissenschaf

Mehr

Modulstruktur im neuen Master- Studiengang Translation

Modulstruktur im neuen Master- Studiengang Translation WiSe 2015/16 Modulstruktur im neuen Master- Studiengang Translation Studienbüro Fachbereich 06 1 MODULPLÄNE... 2 MA TRANSLATION MIT ZWEI FREMDSPRACHEN (F1, F2)... 2 MA TRANSLATION MIT EINER FREMDSPRACHE

Mehr

Bestimmungen. für den Studiengang International Management Master. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.2015 Version 6

Bestimmungen. für den Studiengang International Management Master. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.2015 Version 6 Bestimmungen für den Studiengang International Management Master Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.205 Version 6 40-IMTM Aufbau des Studiengangs 4-IMTM Lehrveranstaltungen, Studien- und Prüfungsplan

Mehr

Studiengänge für Dolmetscher und Übersetzer an der Hankuk University of Foreign Studies (HUFS) in Seoul, Korea

Studiengänge für Dolmetscher und Übersetzer an der Hankuk University of Foreign Studies (HUFS) in Seoul, Korea Studiengänge für Dolmetscher und Übersetzer an der Hankuk University of Foreign Studies (HUFS) in Seoul, Korea 5. internationales Symposium translatorische Kompetenz : B.A./M.A.-Studiengänge im internationalen

Mehr

Alternierungen ab WS 2014

Alternierungen ab WS 2014 Alternierungen ab WS 2014 Achtung! Die Alternierungen können in Einzelfällen nach Bedarf angepasst werden. Bitte berücksichtige die Alternierungen bei deiner Studienplanung, damit es zu keinen Verzögerungen

Mehr

Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011)

Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011) Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011) ERKLÄRUNGEN UND ANMERKUNGEN Dieser Studienverlauf ist ein Beispiel von uns, das zeigt, wie du das BA-Studium Transkulturelle Kommunikation

Mehr

http://sprachausbildung.tu-dresden.de

http://sprachausbildung.tu-dresden.de Sprachausbildung TU Dresden Vermittlung von Allgemein- und Fachsprache in: - Altgriechisch - Italienisch - Schwedisch - Arabisch - Latein - Spanisch - Englisch - Polnisch - Tschechisch - Finnisch - Portugiesisch

Mehr

Germanistik 2012/2013

Germanistik 2012/2013 Germanistik 2012/2013 Bachelor-Studiengang (Studienplan) I. Studienjahr, I. Semester Konversatorium (K) Modul 1: Hauptfachsprache I 1. Praktischer Deutschunterricht I Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne

Mehr

- 1 - Studienordnung für den Studiengang Diplom-Dolmetscher vom 28.07.1995

- 1 - Studienordnung für den Studiengang Diplom-Dolmetscher vom 28.07.1995 - 1 - Studienordnung für den Studiengang Diplom-Dolmetscher vom 28.07.1995 Aufgrund von 25 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen (SHG) vom 04.08.1993 hat der Senat der Universität

Mehr

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II Fachrichtung 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen STAND November 2007 1 Studienplan 52 SWS SPRACHPRAXIS LINGUISTIK CULTURE STUDIES LITERATUR FACH- DIDAKTIK 20 Stunden 7/9 Stunden* 6/8 Stunden*

Mehr

Studienführer Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation Stand: Wintersemester 2015

Studienführer Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation Stand: Wintersemester 2015 Studienführer Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation Stand: Wintersemester 2015 Inhalt Pflicht- und Zusatzprogramm im BAWiSo-12 IBW Pflicht- und Zusatzprogramm im BAWiSo-12 BW Vorbereitende Kurse Pflicht-

Mehr

Studienplan für das Diplomstudium Übersetzen und Dolmetschen an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Studienplan für das Diplomstudium Übersetzen und Dolmetschen an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienplan für das Diplomstudium Übersetzen und Dolmetschen an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Dr. Christiane Böhler INHALT A) ALLGEMEINER TEIL...4 AUSBILDUNGSZIELE... 4 DAUER UND GLIEDERUNG

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Curriculum für das Masterstudium Dolmetschen

Curriculum für das Masterstudium Dolmetschen Curriculum für das Masterstudium Dolmetschen Stand: Juli 2013 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 27.06.2007, 33. Stück, Nummer 184 1. Änderung Mitteilungsblatt UG 2002 vom 30.06.2008, 39. Stück, Nummer 337 Schreibfehlerberichtigung

Mehr

Anhang I zu 5 Studienvoraussetzungen Anhang II zu 8 und 9 Modellstudienplan für Grund- und Hauptstudium Anhang III Beispielrechnung ECTS

Anhang I zu 5 Studienvoraussetzungen Anhang II zu 8 und 9 Modellstudienplan für Grund- und Hauptstudium Anhang III Beispielrechnung ECTS Studienordnung für die Diplom- Studiengänge Übersetzen und Dolmetschen am Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim Vom 6. August 2003

Mehr

NC_Auswahlgrenzen Übersicht NC im

NC_Auswahlgrenzen Übersicht NC im Studiengang Studiengang Accounting Allg. Allg. Pflege and Finance (BA) (MA) Die Zahl der beziehen sich nur auf Zugelassene, die nach (bis Sommersemester (ab 2001 Wintersemester Quote 60:40, 2011/12 ab

Mehr

Dauer Fachsemester jedes Wintersemester ein Semester im 1. Semester

Dauer Fachsemester jedes Wintersemester ein Semester im 1. Semester Studiengang: Behörden und Gerichte (B.A) Modulgruppe: FD 1 Informationstechnologien der Fachkommunikation Carmen Michalsky Behörden und Gerichte (B.A.) im 1. Semester Übung: 4 Gesamtaufwand: 150 h Präsenzstudium:

Mehr

3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester (inkl. Abschlussarbeit) 3600 Zeitstunden (Präsenz- und Selbststudium) 120 Leistungspunkte (Credit Points)

3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester (inkl. Abschlussarbeit) 3600 Zeitstunden (Präsenz- und Selbststudium) 120 Leistungspunkte (Credit Points) 1. TUDIENGANG: Master of Arts Translatologie 2. ABCHLU: Master of Arts (M. A.) 3. REGELTUDIENZEIT: 4 emester (inkl. Abschlussarbeit) TUDIENUMFANG: LEITUNGPUNKTE: TUDIENBEGINN FÜR TUDIENANFÄNGER: 3600 Zeitstunden

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

Stundenplan Italienisch WS 2010/11 (Stand: 19.10.2010) BACHELOR-STUDIENGANG

Stundenplan Italienisch WS 2010/11 (Stand: 19.10.2010) BACHELOR-STUDIENGANG Modul; Modulnummer Kursnr. Titel; Art, Zeit und Ort der Lehrveranstaltung Basismodul Spracherwerb ("Basismodul") 06.DIP.132 Italienische Grammatik (Basismodul) Übung; 2 SWS; Fr, 9:40-11:10, 346 06.DIP.130

Mehr

FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15

FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15 FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15 DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE ENGLISCH FRANZÖSISCH PORTUGIESISCH SPANISCH SPRACHE UND INTERKULTURELLE PRAXIS (SIP) Die Sprachkurse sind berufsorientiert und sollen Absolventen befähigen,

Mehr

terminkalender (Studienjahre 2014-2015 / 2015-2016) Normaler Studienverlauf

terminkalender (Studienjahre 2014-2015 / 2015-2016) Normaler Studienverlauf terminkalender (Studienjahre - / -2016) Normaler Studienverlauf MATERIALIEN 00 Einleitende Übersetzungsübung: Herkömmliche Übersetzung vs. Übersetzung im Bereich der Neuen Technologie 15. Januar 31. Januar

Mehr

Beiblatt Master Translationswissenschaft 1 von 11. Betrifft:

Beiblatt Master Translationswissenschaft 1 von 11. Betrifft: Beiblatt Master Translationswissenschaft 1 von 11 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Masterstudium Translationswissenschaft an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität

Mehr

1. Sprachübergreifende Grundlagen

1. Sprachübergreifende Grundlagen 1 1. Sprachübergreifende Grundlagen 340426 VO Berufskunde: Übersetzen 1 Stunde(n), 1,0 ECTS credits MGR3 Daniela Beuren 340014 VO Forschungsmethodik 2 Stunde(n), 2,0 ECTS credits Gerhar Budin, Eveline

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2011/12) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 1095 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2014 ausgegeben zu Saarbrücken, 22. September 2014 Nr. 82 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Anlage 3 - Fachspezifische Bestimmungen für den Kernbereich-Master-

Mehr

Amtsblatt. der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst

Amtsblatt. der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst Amtsblatt der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst Nummer 3 München, den 9. März 2009 Jahrgang 2009 Inhaltsübersicht Datum Seite I. Rechtsvorschriften

Mehr

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung Lebenslauf Alejandro González Villar Persönliche Daten Adresse: C/ Marina 63, 4 4ª 08005 Barcelona Tel.: +34 633015845 e-mail: gonzalezvillar.al@gmail.com Geburtsdatum: 02.12.1984 Geburtsort: Barcelona

Mehr

Orientierungswoche für das Haupt- und Aufbaustudium Sommersemester 2006

Orientierungswoche für das Haupt- und Aufbaustudium Sommersemester 2006 Orientierungswoche für das Haupt- und Aufbaustudium Sommersemester 2006 Lehrstuhl für Personal und Unternehmensführung Univ.-Prof. Dr. Margret Borchert Dipl.-Hdl. Johanna Eckerland Dipl.-Kfm. Philip Eisenhardt

Mehr

Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: Dezember 2014

Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: Dezember 2014 Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: Dezember 2014 Aufgeführt sind alle aktuell möglichen Abschlüsse im translatorischen Bereich. Fett gedruckt sind Abschlüsse,

Mehr

Studienführer für die Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe. Würzburg

Studienführer für die Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe. Würzburg Würzburg Studienführer für die Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe Staatlich geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in Staatlich geprüfte/r Euro-Korrespondent/in Inhalt Berufsfachschulen der ESO für

Mehr

Die einzelnen Module Modul I: Theorien und Methoden der Übersetzungswissenschaft I

Die einzelnen Module Modul I: Theorien und Methoden der Übersetzungswissenschaft I Modulhandbuch MA Übersetzungswissenschaft Die einzelnen Module Modul I: Theorien und Methoden der Übersetzungswissenschaft I Veranstaltung SWS Semester LP S Übersetzungswissenschaft 2 1. 6 C-Sprache V

Mehr

FACHHOCHSCHULE KÖLN MODULHANDBUCH BACHELOR MEHRSPRACHIGE KOMMUNIKATION

FACHHOCHSCHULE KÖLN MODULHANDBUCH BACHELOR MEHRSPRACHIGE KOMMUNIKATION FACHHOCHSCHULE KÖLN MODULHANDBUCH BACHELOR MEHRSPRACHIGE KOMMUNIKATION I Überblick über die e BA MK-01 Fremdsprachliche Kompetenz F1 BA MK-02 Landeswissenschaft F1 BA MK-03 Fremdsprachliche Kompetenz F2

Mehr

Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: April 2015

Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: April 2015 Abschlüsse an deutschen Hochschulen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen Stand: April 2015 Aufgeführt sind alle aktuell möglichen Abschlüsse im translatorischen Bereich. Fett gedruckt sind Abschlüsse,

Mehr

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte)

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte) Sprach- und Literaturwissenschaft (Pflicht) Studiengangübersicht Lehramt Vereinfachte Studiengangübersicht Lehramt an Gymnasien Alle Informationen beruhen auf der aktuellen Prüfungsordnung für die romanistischen

Mehr

Schulbildung: 1968-1980 Grund- und Oberschule/Gymnasium (Abitur) in Pinar del Río

Schulbildung: 1968-1980 Grund- und Oberschule/Gymnasium (Abitur) in Pinar del Río Lebenslauf Name Daniel Rodríguez Naranjo Geburtstag, -Ort 01.08.1963, Pinar del Río (Kuba) Staatsangehörigkeit Deutsch Familienstand verheiratet, zwei Kinder Schulbildung: 1968-1980 Grund- und Oberschule/Gymnasium

Mehr

Modulhandbuch des Bachelor-Ergänzungsfachs Sprachkompetenz 2. Fremdsprache (2. FS)

Modulhandbuch des Bachelor-Ergänzungsfachs Sprachkompetenz 2. Fremdsprache (2. FS) Philosophische Fakultät II: Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Modulhandbuch des Bachelor-Ergänzungsfachs Sprachkompetenz 2. Fremdsprache (2. FS) Fassung vom 25. Februar 2010 auf Grundlage der

Mehr

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Liebe Studierende, aufgrund der Akkreditierungsverfahren zu den Bachelor- und Master-Programmen hat sich das Studienangebot

Mehr

Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement

Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement Studienordnung und Modulhandbuch für das fach Übersetzungswissenschaft in dem Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement Fachbereich III Sprach- und Informationswissenschaften Universität

Mehr

Bachelor of Arts. - Wahlbereich -

Bachelor of Arts. - Wahlbereich - Bachelor of Arts - Wahlbereich - Sprachpraxis Spanisch Modul WBSPSpa 01 30 LP Summe LP: 30 WBSPSpa 01 Beschreibung des Gesamtmoduls 1. Modultitel Wahlbereich-Modul Sprachpraxis Spanisch 2. Modulgruppe/n

Mehr

Studienordnung. für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften

Studienordnung. für das Studium des Faches Postcolonial Studies im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften Studienordnung für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm des Fachbereichs Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen 1 Geltungsbereich Diese Studienordnung

Mehr

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden)

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden) Universität Leipzig August-Leskien-Institut Fachhochschule Köthen Technische Universität Chemnitz Universität Tübingen Universität München Universität Trier Universität Heidelberg Universität Jena Universität

Mehr

Modulkatalog Lehramt Sekundarstufe I (Bachelor of Arts, B.A.)

Modulkatalog Lehramt Sekundarstufe I (Bachelor of Arts, B.A.) 3.5 Englisch Modul Sek Eng 1 Kompetenzbereich: Englisch Titel des Moduls: Studiengang: Abschlussziel: Grundlagen des Faches Englisch Bachelor of Arts (B.A.) Workload gesamt: 180 h ECTS-P gesamt: 6 Davon

Mehr

Module und Lehrveranstaltungen

Module und Lehrveranstaltungen Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan für den ersten Studienabschnitt der betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studiengänge ab Studienbeginn WS 2012/13 - PO5, für "Betriebswirtschaft/Ressourceneffizienzmanagement"

Mehr

Masterstudiengang Konferenzdolmetschen

Masterstudiengang Konferenzdolmetschen Masterstudiengang Konferenzdolmetschen Hochschule Johannes Gutenberg- Universität Mainz Fachbereich/Fakultät Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (FB 06) Dekan/Dekanin Ansprechpartner/in

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum. Januar 0 Nr. /0 I n h a l t : Fachspezifische Bestimmung der Bachelorprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Sprache und Kommunikation der Universität Siegen Vom. Dezember

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 68 vom 4. November 2013 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang

Mehr

Umstellung der Master-Wahlpflichtmodule am Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Personal

Umstellung der Master-Wahlpflichtmodule am Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Personal Umstellung der Master-Wahlpflichtmodule am Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Personal In den nächsten Semestern wird sich das Angebot des Lehrstuhls in den Master- Wahlpflichtmodulen ändern (vorbehaltlich

Mehr

Schriftliche Prüfungen (Klausuren) zu den Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2015 Anmeldezeitraum: 04.05.2015 bis 15.05.2015 (Ausschlussfrist!

Schriftliche Prüfungen (Klausuren) zu den Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2015 Anmeldezeitraum: 04.05.2015 bis 15.05.2015 (Ausschlussfrist! Schriftliche Prüfungen (Klausuren) zu den Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2015 Anmeldezeitraum: 04.05.2015 bis 15.05.2015 (Ausschlussfrist!) zum Prüfungsplan für die Studierenden (bitte aufmerksam

Mehr

Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF

Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF Vielfältiges Sprachenangebot Weltsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch

Mehr

B.A. Soziale Arbeit : Modul- und Studienplan. 1. Allgemeines. 2. Das Grundstudium. 2.1 Das 1. Semester ANLAGE 1

B.A. Soziale Arbeit : Modul- und Studienplan. 1. Allgemeines. 2. Das Grundstudium. 2.1 Das 1. Semester ANLAGE 1 ANLAGE 1 B.A. Soziale Arbeit : Modul- und Studienplan 1. Allgemeines Das Studium ist für 6 Semester konzipiert. In jedem Semester beträgt der Arbeitsaufwand der Studierenden (die Workload ) 900 Stunden

Mehr

Konzeptionelle Ausgestaltung der Übersetzerund Dolmetscher-Ausbildung in Europa vor dem Hintergrund der Bologna-Erklärung

Konzeptionelle Ausgestaltung der Übersetzerund Dolmetscher-Ausbildung in Europa vor dem Hintergrund der Bologna-Erklärung Konzeptionelle Ausgestaltung der Übersetzerund Dolmetscher-Ausbildung in Europa vor dem Hintergrund der Bologna-Erklärung Felix Mayer Ziel des Kolloquiums bei der LSP 2003 in Surrey 1 war es, einen aktuellen

Mehr

B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016

B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016 B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016 B.A. European Studies (Major) Europakompetenz, Interdisziplinarität und Internationalität Individuelle Gestaltbarkeit

Mehr

Modulhandbuch B.A. Wahlbereich Sprachpraxis Deutsch als Fremdsprache (PO 2009 und 2012), SoSe 2014, Stand: , Seite 1 von 9

Modulhandbuch B.A. Wahlbereich Sprachpraxis Deutsch als Fremdsprache (PO 2009 und 2012), SoSe 2014, Stand: , Seite 1 von 9 Modulhandbuch B.A. Wahlbereich Sprachpraxis als Fremdsprache (PO 2009 und 2012), SoSe 2014, Stand: 20.02.2014, Seite 1 von 9 Wahlbereichsangebot als Fremdsprache Module BacWBSP DaF 01a C1: Grammatik und

Mehr

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. Vertieftes Studium des Faches Studienbeginn und Studienvoraussetzungen Das Studium des Faches Englisch kann im Wintersemester begonnen werden. Studienvoraussetzungen:

Mehr

10 Thesen zu translatorischen BA-/MA-Studiengängen

10 Thesen zu translatorischen BA-/MA-Studiengängen 10 Thesen zu translatorischen BA-/MA-Studiengängen 9.-11. Dezember 2004 - FASK Germersheim Klaus-Dirk Schmitz Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation Fachhochschule Köln klaus.schmitz@fh-koeln.de

Mehr

Studienordnung für den BA-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen

Studienordnung für den BA-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen Studienordnung für den BA-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen (am 06.02.2002 vom Fachbereich III genehmigt) Vorbemerkung Diese Studienordnung soll die Studierenden von Beginn ihres

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modul 1: Religion und Kultur 300 h 10 LP 1. - 2. Sem. 2 Semester Denkbar als Exportmodul für Religionswissenschaft/ Theologie, Soziologie, Ethnologie, Politikwissenschaft,

Mehr

Modulhandbuch. Spanisch (allgemeinsprachliche Ausbildung) keine Zuordnung. Wintersemester 2015/2016. Modulblätter des Sprachenzentrums

Modulhandbuch. Spanisch (allgemeinsprachliche Ausbildung) keine Zuordnung. Wintersemester 2015/2016. Modulblätter des Sprachenzentrums Universität Augsburg Modulhandbuch Spanisch (allgemeinsprachliche Ausbildung) keine Zuordnung Wintersemester 2015/2016 Modulblätter des Sprachenzentrums Stand: WS15/16 - Gedruckt am 06.10.2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt »AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt SeminarCenterGruppe kostenfreie InfoHotline 0800 593 77 77 »AbiPlus«weil Abi mehr sein kann»abiplus«ist ein dreijähriges Programm der ecolea

Mehr

Wirtschaftsenglisch I. Bereich Sprachpraxis Englisch Modulbezeichnung Wirtschaftsenglisch I Workload Fachsemester. Einmal im 2 SWS

Wirtschaftsenglisch I. Bereich Sprachpraxis Englisch Modulbezeichnung Wirtschaftsenglisch I Workload Fachsemester. Einmal im 2 SWS Wirtschaftsenglisch I Bereich Sprachpraxis Englisch Modulbezeichnung Wirtschaftsenglisch I ECTS Empfohlenes Dauer Turnus Studienjahr/ und Selbststudium 3 beliebig 1 Semester Wintersemester Niveau B2, Anmeldung

Mehr

Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen Studienführer

Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen Studienführer Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen Studienführer Studienjahrgang AS14 Version 1.1 Stand: 08.09.2014 Studienführer BA Angewandte Sprachen AS14 1/26 Inhaltsverzeichnis 1 Struktur des Studiums... 3 2

Mehr

Einführung. 1. Studiengänge. 2. Kenntnisse der spanischen Sprache. Facultat de Traducció i Interpretació

Einführung. 1. Studiengänge. 2. Kenntnisse der spanischen Sprache. Facultat de Traducció i Interpretació Für all jene, die im Rahmen von Erasmus oder eines bilateralen Abkommens an die Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Pompeu Fabra kommen, finden sich im Folgenden nützliche Informationen

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 Ausgegeben am 30.12.2003 VII. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 Ausgegeben am 30.12.2003 VII. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 2003/2004 Ausgegeben am 30.12.2003 VII. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. V E R O R D N U N G E N 43. Verordnungen der interuniversitären

Mehr

Wahlpflichtfach. Ökonomie und Soziologie der Medien PO 2007

Wahlpflichtfach. Ökonomie und Soziologie der Medien PO 2007 Bachelorstudiengang Medienwissenschaft Wahlpflichtfach Ökonomie und Soziologie der Medien PO 2007 Informationen des s der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Bitte beachten Sie: Die

Mehr

Modulhandbuch. Bachelor Wahlbereich Sprachpraxis (Phil.-Hist.) (PO 2009 & 2012)

Modulhandbuch. Bachelor Wahlbereich Sprachpraxis (Phil.-Hist.) (PO 2009 & 2012) Universität Augsburg Modulhandbuch Bachelor Wahlbereich Sprachpraxis (Phil.-Hist.) (PO 2009 & 2012) Sommersemester 2015 (Stand: 06.02.2015) Inhaltsverzeichnis Module BacWBSP-Arabisch 01: Arabisch 1 (6

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master- Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master- Studiengang Engineering and Management

Mehr

Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen?

Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen? Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen? 02.10.2014 Informationen auf der Homepage Hochschule allgemein: http://www.haw-landshut.de/home.html Informationen

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Studiengang Kommunikation und Dokumentation

Studiengang Kommunikation und Dokumentation Studiengang geplantes Studienziel Ausbildung von Fachkräften, welche Kommunikations- und Dokumentations- Lösungen in weiten Bereichen der Technik und Wirtschaft zielführend gestalten können. Somit vermittelt

Mehr

Studienverlauf Internationaler Master-Studiengang (Double Degree) Interkulturelle Germanistik Deutschland - China

Studienverlauf Internationaler Master-Studiengang (Double Degree) Interkulturelle Germanistik Deutschland - China Studienverlauf Internationaler Master-Studiengang (Double Degree) Interkulturelle Germanistik Deutschland - China Göttinger Studierende in Göttingen und Nanjing Module SWS / C Personal Module/Veranstaltungen

Mehr

Ausschreibung für die Einrichtung von Online-Sprachkursen für Französisch. (CFDA) 2012-2014 Bewerbungsfrist: 10.11.2011

Ausschreibung für die Einrichtung von Online-Sprachkursen für Französisch. (CFDA) 2012-2014 Bewerbungsfrist: 10.11.2011 Ausschreibung für die Einrichtung von Online-Sprachkursen für Französisch (CFDA) 2012-2014 Bewerbungsfrist: 10.11.2011 Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) fördert die Einrichtung von deutsch-französischen

Mehr

Fachbereich Kommunikation und Medien Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

Fachbereich Kommunikation und Medien Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden Weiterbildendes Studienprogramm Hochschule Magdeburg-Stendal Standort Magdeburg Berufsbegleitendes Teilzeitstudium Fachbereich Kommunikation und Medien

Mehr

Modulangebot Unternehmenskooperation PO 2010 (Stand Juni 2010)

Modulangebot Unternehmenskooperation PO 2010 (Stand Juni 2010) Modulangebot Unternehmenskooperation PO 2010 (Stand Juni 2010) UK: Governance UK: Management UK: Seminar Inhalt Ökonomische Analyse von Unternehmenskooperationen ti Erfolgsbedingungen Ausgestaltungen Konsequenzen

Mehr

Übersicht Modulangebot

Übersicht Modulangebot Übersicht Modulangebot Grundlagen Code Studienjahr Typ Titel LP Workload B-PSY-101 1 P Allgemeine Psychologie I 6 B-PSY-102 1 P Allgemeine Psychologie II 6 B-PSY-103 1 P Biologische Psychologie 9 B-PSY-104

Mehr

Sprachenlernen an der. Hochschule Hof

Sprachenlernen an der. Hochschule Hof Willkommen! Sprachenlernen an der Welcome! Hochschule Hof Benvenuti! Bienvenidos! Soyezles bienvenus! Welche Sprachen kann ich lernen? Deutsch (A1 C1) Englisch (B1 C1+) Französisch (A1 C1) Spanisch(A1

Mehr

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen 1. Rechtsgrundlage Die staatliche Prüfung für Übersetzer und Dolmetscher ist durch die Ordnung der Staatlichen Prüfung für

Mehr

Fremdsprachenkorrespondenten (m/w) Übersetzer (m/w) Dolmetscher (m/w)

Fremdsprachenkorrespondenten (m/w) Übersetzer (m/w) Dolmetscher (m/w) Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln RBZ NEU IN NRW. Englisch Spanisch Türkisch Französisch Russisch Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten (m/w) Übersetzer (m/w) Dolmetscher (m/w) muttersprachlicher

Mehr

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE Monika Westhagen Berufliche Weiterbildung im Bereich Jura u.a. (ohne Medizin) 20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS-

Mehr

Willkommen! Welcome! Soyez les bienvenus! Bienvenidos! ДОБРО ПОЖАЛОВАТЬ!

Willkommen! Welcome! Soyez les bienvenus! Bienvenidos! ДОБРО ПОЖАЛОВАТЬ! Willkommen! Welcome! Soyez les bienvenus! Bienvenidos! ДОБРО ПОЖАЛОВАТЬ! Wer wir sind: Staatlich anerkannte private Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe Schulaufsicht: Regierung von Niederbayern Lehrpläne

Mehr

STUDIENFÜHRER. Anglistik BACHELOR OF ARTS. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Anglistik BACHELOR OF ARTS. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS Anglistik Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: B.A. ANGLISTIK 2. ABSCHLUSS: Bachelor of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Semester LEISTUNGSPUNKTE: STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Bachelor of Arts in Übersetzungswissenschaft

Bachelor of Arts in Übersetzungswissenschaft Bachelor of Arts in Übersetzungswissenschaft Grundständiger Studiengang der Neuphilologischen Fakultät am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Vollzeitstudium

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Verzeichnis der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015 / 2016 Studiengang Stand: 12. August 2015 - 2-1. S e m e s t e r Modul 01 Studiengangsprojekt 01.1 Projektarbeit 1 Gruppen 1-6 Die Projektgruppen

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule

Mehr

bienvenue! benvinguts! bine aţi venit!

bienvenue! benvinguts! bine aţi venit! bienvenue! benvinguts! bine aţi venit! vindos! benvenuti! bem bainvegni! bènnidu! benvegnua! bene 1 1. Was ist Romanistik? 2. Wie sieht das Studium der Romanistik aus? 3. Welche Voraussetzungen braucht

Mehr

6st.,MoDo 16 18 Bi 34 Rm 1 Di 16 18 Bi Rm 4+SpL ab 07.04.14 Pamela Sundhausen; Alexander von Meyenn Übung zu Kompaktkurs DGS II

6st.,MoDo 16 18 Bi 34 Rm 1 Di 16 18 Bi Rm 4+SpL ab 07.04.14 Pamela Sundhausen; Alexander von Meyenn Übung zu Kompaktkurs DGS II C. Gebärdensprachen I) Gebärdensprachen (BA) [GS-E1] Einführungsmodul Deaf Studies (einsemestrig) Ia 52-030 2st., Mo 1012 ESA K ab 07.04.14 Übung zu Einf. Kultur u. Soziologie (DGD, Gruppe 1) 1st., Mi

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ

MITTEILUNGSBLATT DER KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ MITTEILUNGSBLATT DER KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ www.uni-graz.at/zvwww/miblatt.html 47. SONDERNUMMER Studienjahr 2003/2004 Ausgegeben am 4. 8.2004 21.b Stück Studienplan für das Diplomstudium Übersetzen

Mehr

Art der Gebühr Höhe der Gebühren Zahlungsbedingungen/Anmerkungen. 650, Monatlich ab Semesterstart für die Dauer des Regelstudiums.

Art der Gebühr Höhe der Gebühren Zahlungsbedingungen/Anmerkungen. 650, Monatlich ab Semesterstart für die Dauer des Regelstudiums. 1. Studiengebühren Präsenz und Duales Studium: Immatrikulationsgebühr 350, Einmalig zu Studienbeginn (die Gebühr wird gemäß 2 des Studienvertrages zum Studienbeginn in Rechnung gestellt). Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr