Standardkontenrahmen SKR 03 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Standardkontenrahmen SKR 03 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013"

Transkript

1 Seite: 1 Neue Bezeichnung 0060 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Neues Konto 0501 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften Neues Konto 0502 Anteile an verbundenen Unternehmen, Kapitalgesellschaften Neues Konto 0503 Anteile an herrschender oder mehrheitlich beteiligter Gesellschaft, Kapitalgesellschaften Neues Konto 0506 Ausleihungen an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften Neues Konto 0507 Ausleihungen an verbundene Unternehmen, Kapitalgesellschaften Neues Konto 0508 Ausleihungen an verbundene Unternehmen, Einzelunternehmen Neues Konto 0509 Anteile an herrschender oder mehrheitlich beteiligter Gesellschaft, Personengesellschaften Anteile an verbundenen Unternehmen,Personengesell. Anteile an verbundenen Unternehmen, Kapitalgesell. Anteile an herrsch.od.mehrh.bet.gesellsch.kap.-ges Ausleihungen an verb. Unternehmen, Personenges. Ausleihungen an verb. Unternehmen, Kapitalgesell. Ausleihungen an verb. Unternehmen, Einzeluntern. Anteile an herrsch.od.mehrh.bet.gesellsch.,person. Neue Bezeichnung 0517 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften Beteiligungen an Kapitalgesellschaften Neue Bezeichnung 0518 Beteiligungen an Personengesellschaften Beteiligungen an Personengesellschaften Neues Konto 0523 Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, Personengesellschaften Neues Konto 0524 Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, Kapitalgesellschaften Ausl.an Unt.mit d.ein Bet.-verh.besteht,Personenge Ausl.an Unt.mit d.ein Bet.-verh.besteht, Kap.-ges. Neues Konto 0582 Ausleihungen an GmbH- Ausleihungen an GmbH- Neues Konto 0583 Ausleihungen an stille Ausleihungen an stille Neues Konto 0584 Ausleihungen an persönlich haftende Ausleihungen an persönlich haftende Neues Konto 0586 Ausleihungen an Kommanditisten Ausleihungen an Kommanditisten Neue Bezeichnung u u Aufteilu ng u u Aufteilu ng Neues Konto 0945 Ausgleichsposten bei Entnahmen 4g Ausgleichsposten bei Entnahmen 4g Neues Konto 0946 Rücklage für Zuschüsse Rücklage für Zuschüsse Neues Konto 0952 Rückstellungen für Pensionen und ähnlichen Verpflichtungen gegenüber n oder nahestehenden Personen (10 % Beteiligung am Kapital) RS.f.Pens.u.ä.Verpfl.gg.Gesell./nahest.Pers 10%Bet. Neue Bezeichnung 0953 Rückstellungen für Direktzusagen Rückstellungen für Direktzusagen Neues Konto 0954 Rückstellungen für Zuschussverpflichtungen für Pensionskassen und Lebensversicherungen Neues Konto 0964 Rückstellungen für mit der Altersversorgung vergleichbaren langfristigen Verpflichtungen zum langfristigen Verbleib Rückst.f. Zuschussverpfl.für Pensionskassen.u.LV Rückst.f.Altersvers.lgfr.Verpfl.zum lgfr.verbleib

2 Seite: 2 Neues Konto 0967 Rückstellungen für mit der Altersversorgung vergleichbaren langfristigen Verpflichtungen zur Saldierung mit Vermögensgegenständen zum langfristigen Verbleib nach 246 Abs. 2 HGB Neue Bezeichnung 1290 Finanzmittelanlagen im Rahmen der kurzfristigen Finanzdisposition (nicht im Finanzmittelfonds enthalten) Neues Konto 1353 Vermögensgegenstände zur Erfüllung von mit der Altersversorgung vergleichbaren langfristigen Verpflichtungen Neues Konto 1354 Vermögensgegenstände zur Saldierung mit der Altersversorgung vergleichbaren langfristigen Verpflichtungen nach 246 Abs. 2 HGB Neues Konto 1373 Forderungen gegen Kommanditisten und atypisch stille Neues Konto 1374 Forderungen gegen Kommanditisten und atypisch stille < 1 Jahr Neues Konto 1375 Forderungen gegen Kommanditisten und atypisch stille >1 Jahr Neues Konto 1376 Forderungen gegen typisch stille Neues Konto 1377 Forderungen gegen typisch stille < 1 Jahr Neues Konto 1378 Forderungen gegen typisch stille > 1 Jahr Rückst.f.Altersvers.lgfr.Verpfl.zum lgfr.verbleib Finanzm-anl.kurzfr.Finanzdispos.n.Finanzmi ttelfond Verm.gegenst.zurErfüllung m.alters.vers.lg.verpfl. Verm.gegenst.zurSaldierung Alters.vers.lg.Verpfl. Ford.gg Kommanditisten u.atypisch st.gesellschaft. Ford.gg Kommanditisten u.atypisch st.gesell.<1 J Ford.gg Kommanditisten u.atypisch st.gesell. >1 J Forderungen gegen typisch stille Forderungen gg typisch stille <1 J Forderungen gg typisch stille >1 J Neues Konto 1381 Forderungen gegen GmbH- Forderungen gegen GmbH- Neues Konto 1382 Forderungen gegen GmbH- < 1 Jahr Neues Konto 1383 Forderungen gegen GmbH- > 1 Jahr Neues Konto 1385 Forderungen gegen persönlich haftende Neues Konto 1386 Forderungen gegen persönlich haftende <1 J Neues Konto 1387 Forderungen gegen persönlich haftende >1 J Neue Bezeichnung 1507 Forderungen gegen sonstige < 1 Jahr Neue Bezeichnung 1508 Forderungen gegen sonstige > 1 Jahr Ford.gegen GmbH- < 1 Jahr Ford.gegen GmbH- > 1 Jahr Forderungen gg persönlich haftende Forderungen gg persönlich haftende Gesellsch. <1 J Forderungen gg persönlich haftende Gesellsch. >1 J Forderungen gg sonstige Gesell. < 1 Jahr Forderungen gg sonstige Gesell. > 1 Jahr Neues Konto 1519 Forderungen gegen Arbeitsgemeinschaften Forderungen gegen Arbeitsgemeinschaften Neues Konto 1522 Genussrechte Genussrechte Neues Konto 1524 Einzahlungsansprüche zu Nebenleistungen oder Zuzahlungen Neue Bezeichnung 1540 Forderungen aus Gewerbesteuerüberzahlungen Neues Konto 1573 Vorsteuer aus Erwerb als letzter Abnehmer innerhalb eines Dreiecksgeschäfts Einzahlungsansprüche z.nebenleist. od. Zuzahlungen Forderungen aus Gewerbesteuerüberzahlungen VSt aus Erwerb als letzter Abn. Dreiecksgeschäft

3 Seite: 3 Neues Konto 1665 GmbH-n Neues Konto 1666 GmbH-n < 1 Jahr Neues Konto 1667 GmbH-n 1-5 Jahre Neues Konto 1668 GmbH-n > 5 Jahre Neues Konto 1670 persönlich haftenden n Neues Konto 1671 persönlich haftenden n < 1 Jahr Neues Konto 1672 persönlich haftenden n 1-5 Jahre Neues Konto 1673 persönlich haftenden n > 5 Jahre Neues Konto 1675 Kommanditisten Neues Konto 1676 Kommanditisten < 1 Jahr Neues Konto 1677 Kommanditisten 1-5 Jahre Neues Konto 1678 Kommanditisten > 5 Jahre Neues Konto 1691 Arbeitsgemeinschaften Neues Konto 1695 stillen n Neues Konto 1696 stillen n < 1 Jahr Neues Konto 1697 stillen n 1-5 Jahre Neues Konto 1698 stillen n > 5 Jahre Neues Konto 1794 Umsatzsteuer aus Erwerb als letzter Abnehmer innerhalb eines Dreieckgeschäfts GmbH-n Verbindlichkeiten gg. GmbH-n < 1Jahr Verbindlichkeiten gg. GmbH-n1-5Jahre Verbindlichkeiten gg. GmbH-n >5Jahre Verbindlichkeiten gg. pers.haftenden Gesellschaft. Verbindlichkeiten gg. pers.haft. Gesellschaft. <1J Verbindlichkeiten gg. pers.haft.gesellschaft. 1-5J Verbindlichkeiten gg. pers.haft.gesellschaft. > 5J Kommanditisten Kommanditisten <1J Kommanditisten 1-5 J Kommanditisten > 5 J Arbeitsgemeinschaften Verbindlichkeiten gg. stillen n Verbindlichkeiten gg. stillen Gesellschaft. < 1 J Verbindlichkeiten gg. stillen Gesellschaft. 1-5 J Verbindlichkeiten gg. stillen Gesellschaft. > 5 J USt a.erwerb als letzter Abn.inn. Dreiecksgeschäft Neues Konto 1796 Ausgegebene Geschenkgutscheine Ausgegebene Geschenkgutscheine Neues Konto 2004 Verluste durch Verschmelzung und Umwandlung Neues Konto 2006 Verluste durch außergewöhnliche Schadensfälle Neues Konto 2007 Aufwendungen für Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen Neues Konto 2008 Verluste aus der Veräußerung oder der Aufgabe von Geschäftsaktivitäten nach Steuern Verluste durch Verschmelzung und Umwandlung Verluste durch außergewöhnliche Schadensfälle Aufwendungen Restrukturierungs- u. Sanierungsmaßn. Verl.Veräuß.od.Aufg.Gesch.-aktivitäten n.steuern Neues Konto 2114 Zinsen für darlehen Zinsen für darlehen Neues Konto 2117 Zinsen an mit einer Beteiligung von mehr als 25 % bzw. diesen nahe stehenden Personen Zinsen Bet.>25% bzw. nahe st.pers.

4 Seite: 4 Neues Konto 2141 Kreditprovisionen u. Verwaltungskostenbeiträge Neues Konto 2142 Zinsanteil Zuführung zu Pensionsrückstellungen Neue Bezeichnung 2145 Zinsaufwendungen aus der Abzinsung von Pensionsrückstellungen und ähnlichen / vergleichbaren Verpflichtungen Neue Bezeichnung 2146 Zinsaufwendungen aus der Abzinsung von Pensionsrückstellungen und ähnlichen / vergleichbaren Verpflichtungen zur Verrechnung nach 246 Abs. 2 HGB Neues Konto 2339 Einstellungen in die steuerliche Rücklage nach 4g Neues Konto 2342 Einstellungen in steuerliche Rücklage 6b (3) Neues Konto 2343 Einstellungen in steuerliche Rücklage 6b(10) Neues Konto 2344 Einstellungen in die Rücklage für Ersatzbeschaffung nach R 6.6 EStR Neue Bezeichnung 2345 Einstellungen in steuerliche Rücklage (alt: Einstellung in Sopo mir RLA (Sonderabschreibung) ) Neues Konto 2431 Forderungsverluste 7 % USt (soweit unüblich hoch) Neues Konto 2436 Forderungsverluste 19 % USt (soweit unüblich hoch) Neues Konto 2440 Abschreibungen auf Forderungen gegenüber Kapitalgesellschaften, an denen eine Beteiligung besteht (soweit unüblich hoch), 3c / 8b Abs. 3 KStG Neues Konto 2441 Abschreibungen auf Forderungen gegenüber n und nahe stehenden Personen (soweit unüblich hoch), 8b Abs. 3 KStG Neues Konto 2504 Erträge duch Verschmelzung und Umwandlung Neues Konto 2506 Erträge duch Verkauf von bedeutenden Beteiligungen Neues Konto 2507 Erträge duch Verkauf von bedeutenden Grundstücken Neues Konto 2508 Gewinn aus der Veräußerung oder der Aufgabe von Geschäftsaktivitäten nach Steuern Neues Konto 2603 Erträge aus Beteiligungen an Personengesellschaften (verbundene Unternehmen), 9 GewStG Neue Bezeichnung 2615 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (Beteiligung) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Kreditprovisionen u. Verwaltungskostenbeiträge Zinsanteil Zuführung zu Pensionsrückstellungen Zinsaufw. aus d. Abzinsung v.prst u.ä./vergl.verpf Zinsaufw. Abzins.PRSt u.ä./vergl.verpfl 246(2)HGB Einstellungen in steuerl. Rücklage 4g Einstellungen in steuerliche Rücklage 6b (3) Einstellungen in steuerliche Rücklage 6b(10) Einstellungen i.rücklage ErsatzbeschaffungR6.6EStR Einstellungen i.steuerliche Rücklage alt:sonderafa Forderungsverluste 7 % USt (soweit unüblich hoch) Forderungsverluste 19 % USt (soweit unüblich hoch) AfA auf Ford. gg. Kap.-gesell. Beteil.unüblich AfA auf Ford. gg. n unüblich Erträge duch Verschmelzung und Umwandlung Erträge duch Verkauf von bedeutenden Beteiligungen Erträge duch Verkauf von bedeutenden Grundstücken Gew. Veräuß. od.aufg.gesch.-aktivitäten n.steuern Erträge a. Beteiligungen Persg.(verb.Unt.) 9GewStG Ertr.aus Anteilen KapGes.(Bet.) 3Nr40/ 8b(1)

5 Seite: 5 Neue Bezeichnung 2616 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (verbundene Unternehmen) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Neues Konto 2621 Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagevermögens Neues Konto 2622 Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagevermögens an verbundenen Unternehmen Neues Konto 2623 Erträge aus Anteilen an Personengesellschaften (Finanzanlagevermögen) Neue Bezeichnung 2625 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (Finanzanlagevermögen) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Neue Bezeichnung 2626 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (verbundene Unternehmen) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Ertr.aus Anteilen KapG.(verb.U.) 3Nr40/ 8b(1) Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagevermögens Erträge a. Ausleih.d. Finanzanlageverm. verb.unter Erträge a. Anteilen an PersGes.(Finanzanlageverm) Erträge a. Anteile KapGes(Finanzanl.) 3 Nr40 / 8b Erträge Anteile KapG.(verb.U.) 3Nr40/8b Neues Konto 2640 Zins- und Dividendenerträge Zins- und Dividendenerträge Neues Konto 2641 Erhaltene Ausgleichszahlungen (als außenstehender Aktionär) Neues Konto 2646 Erträge aus Anteilen an Personengesellschaften (verbundene Unternehmen) Neues Konto 2647 Erträge aus anderen Wertpapieren des Finanzanlagevermögens an Kapitalgesellschaften (verbundene Unternehmen) Neues Konto 2648 Erträge aus anderen Wertpapieren des Finanzanlagevermögens an Personengesellschaften (verbundene Unternehmen) Neue Bezeichnung 2653 Zinserträge 233a AO, 4 Abs.5b, steuerfrei Neue Bezeichnung 2655 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (Umlaufvermögen) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Neue Bezeichnung 2656 Erträge aus Anteilen an Kapitalgesellschaften (verbundene Unternehmen) 3 Nr. 40 / 8b Abs. 1 KStG (inländische Kap.Ges.) Erhaltene Ausgleichszahlungen (außensteh. Aktionär Erträge aus Anteilen an PersG.(verb. Untern.) Erträge a.and. Wertpap.Finanl.KapG.(verb. Untern.) Erträge a.and. Wertpap.Finanl.PerG.(verb. Untern.) Zinserträge 233a AO, 4 Abs.5b, steuerfrei Erträge a.anteilen KapG.(UV ) 3Nr.40/8bKStG Erträge a.anteilen KapG.(verb.U.) 3Nr40/8bKStG Neue Bezeichnung 2657 Zinserträge 233a AO, steuerpflichtig Zinserträge 233a AO, steuerpflichtig Neue Bezeichnung 2658 Zinserträge 233a AO, steuerfrei (Anlage A KSt) Neues Konto 2727 Erträge aus der Auflösung einer steuerlichen Rücklage nach 6b Abs. 3 Neues Konto 2728 Erträge aus der Auflösung einer steuerlichen Rücklage nach 6b Abs. 10 Zinserträge 233a AO, steuerfrei (Anlage A KSt) Erträge aus Aufl.einer steuerl.rücklage 6b(3) Erträge aus Aufl.einer steuerl.rücklage 6b(10)

6 Seite: 6 Neues Konto 2729 Erträge aus der Auflösung der Rücklage für Ersatzbeschaffung R 6.6 EStR Neue Bezeichnung 2733 Erträge aus der Auflösung einer steuerlichen Rücklage nach 7g Abs. 7 a. F. (Existenzgründerrücklage) Neues Konto 2737 Erträge aus der Auflösung einer steuerlichen Rücklage nach 4g Neue Bezeichnung 2738 Erträge aus der Auflösung von steuerlichen Rücklagen nach 52 Abs. 16 Neue Bezeichnung 2739 Erträge aus der Auflösung von steuerlichen Rücklagen (Ansparabschreibungen nach 7g Abs. 3 a. F. / 7g Abs. 2 n. F.) Neue Bezeichnung 2740 Erträge aus der Auflösung einer steuerlichen Rücklage Neue Bezeichnung 2741 Erträge aus der Auflösung steuerrechtlicher Sonderabschreibungen Neue Bezeichnung 2742 Versicherungsentschädigungen und Schadenersatzleistungen Neue Bezeichnung 2746 Steuerfreie Erträge aus der Auflösung von steuerlichen Rücklagen Neues Konto 2751 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung, umsatzsteuerfrei 4 Nr. 12 UStG Neues Konto 2752 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung, 19 % USt Neues Konto 2760 Erträge aus der Aktivierung unentgeltlich erworbener Vermögensgegenstände Neues Konto 2762 Kostenerstattungen, Rückvergütungen und Gutschriften für frühere Jahre Erträge a. Aufl.d.Rücklage f.ersatzbeschaffungr6.6 Ertr.a.d.Aufl.steuerl.Rückl. 7g(7),(Existenzg r.rl) Erträge a.d.aufl.steuerl.rücklage 4g Erträge a.d.auflösung steuerl.rückl. 52 Abs.16 Erträge a.d.aufl. steuerlichen Rückl(Ansparabsch.) Erträge a.d.aufl.einer steuerlichen Rücklage Erträge a.d.aufl.steuerl.sonderabschr.(so.abschr.) Versicherungsentschäd.u.Schadenersatzlei stungen Steuerfreie Erträge a. Auflösung steuerl.rücklagen Erlöse aus V+V, umsatzsteuerfrei 4Nr.12UStG Erlöse aus V+V, 19 % USt Ertr.a.Aktivierung unentg.erworb.vermögensgegenstä Kostenerst.,Rückvergütungen,Gutschr. frühere Jahre Neues Konto 2764 Erträge aus Verwaltungskostenumlagen Erträge aus Verwaltungskostenumlagen Neues Konto 3010 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 7 % Neues Konto 3030 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 19 % Neues Konto 3060 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 7 % und 7 % USt Neues Konto 3062 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % und 19 % USt Neues Konto 3066 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb ohne und 7 % USt Neues Konto 3067 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb ohne und 19 % USt Neues Konto 3070 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 5,5 % Neues Konto 3071 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 10,7 % Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 7 % Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 19 % Einkauf RHB, innergem. Erwerb 7% u. 7% USt Einkauf RHB, innergem. Erwerb 19% u.19% USt Einkauf RHB, innergem. Erwerb o. u.7 % USt Einkauf RHB, innergem. Erwerb o. u.19 % USt Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 5,5 % Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 10,7 % VoS

7 Seite: 7 Neues Konto 3075 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe aus einem Umsatzsteuerlager 13a UStG 7 % und 7 % USt Neues Konto 3076 Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe aus einem Umsatzsteuerlager 13a UStG 19 % und 19 % USt Neues Konto 3089 Erwerb Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe als letzter Abnehmer innerhalb Dreiecksgeschäft 19 % und 19 % USt Einkauf RHB aus USt-Lager 13aUStG 7%,7%USt Einkauf RHB aus USt-Lager 13aUStG 19%,19%USt Erwe.RHB letzter Abn.inn.Dreiecksge.19%,19%USt Neues Konto 3091 Energiestoffe (Fertigung) 7 % Energiestoffe (Fertigung) 7 % Neues Konto 3092 Energiestoffe (Fertigung) 19 % Energiestoffe (Fertigung) 19 % Neues Konto 3106 Fremdleistungen 19% Fremdleistungen 19% Neues Konto 3109 Fremdleistungen ohne Fremdleistungen ohne Neues Konto 3160 Leistungen nach 13b UStG mit Vorsteuerabzug Neues Konto 3165 Leistungen nach 13b UStG ohne Vorsteuerabzug Neues Konto 3553 Erwerb Waren als letzter Abnehmer innnerhalb Dreiecksgeschäft 19 % und 19 % USt Neues Konto 3701 Nachlässe aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Neues Konto 3714 Nachlässe aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 7 % Neues Konto 3715 Nachlässe aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 19 % Neues Konto 3717 Nachlässe aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 7 % und 7 % USt Neues Konto 3718 Nachlässe aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % und 19 % USt Neues Konto 3733 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe Neues Konto 3734 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 7 % Neues Konto 3738 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 19 % Neues Konto 3741 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe aus steuerpflichtigem innergemeinschaftlichem Erwerb 19 % und 19 % USt Neues Konto 3743 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe aus steuerpflichtigem innergemeinschaftlichem Erwerb 7 % und 7 % USt Neues Konto 3753 Erhaltene Boni aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Neues Konto 3754 Erhaltene Boni aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 7 % Leistungen nach 13b UStG mit Vorsteuerabzug Leistungen nach 13b UStG ohne Vorsteuerabzug Erwerb Waren letzt.abn.innnerh.dreiecksgesch.19/19 Nachlässe aus Einkauf RHB Nachlässe aus Einkauf RHB 7 % Nachlässe aus Einkauf RHB 19 % Nachlässe aus Einkauf RHB innergem.erwerb 7%/7% Nachlässe aus Einkauf RHB innergem.erwerb 19%/19% Erhaltene Skonti aus Einkauf RHB Erhaltene Skonti aus Einkauf RHB 7% Erhaltene Skonti aus Einkauf RHB 19% Erh. Skonti Einkauf RHB ig.erwerb 19%/19%USt Erh. Skonti Einkauf RHB ig.erwerb 7% / 7%USt Erhaltene Boni aus RHB Erhaltene Boni aus RHB 7 %

8 Seite: 8 Neues Konto 3755 Erhaltene Boni aus Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 19 % Neues Konto 3783 Erhaltene Rabatte aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe Neues Konto 3784 Erhaltene Rabatte aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 7 % Neues Konto 3785 Erhaltene Rabatte aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 19 % Neues Konto 3788 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 10,7 % Neues Konto 3792 Erhaltene Skonti aus Erwerb Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe als letzter Abnehmer innerhalb Dreiecksgeschäft 19 % und 19 % USt Neues Konto 3793 Erhaltene Skonti aus Erwerb Waren als letzter Abnehmer innerhalb Dreiecksgeschäft 19 % und 19 % USt Erhaltene Boni aus RHB 19 % Erhaltene Rabatte aus Einkauf RHB Erhaltene Rabatte aus Einkauf RHB 7 % Erhaltene Rabatte aus Einkauf RHB 19 % Erhaltene Skonti aus Einkauf RHB 10,7 % Erh.Skonti Erwerb RHB letzt.abn.in.dreieckg19%/19% Erh.Skonti Erw. Waren letz..abn.in.dreieckg19%/19% Neues Konto 3794 Erhaltene Skonti 5,5 % Erhaltene Skonti 5,5 % Neues Konto 3796 Erhaltene Skonti 10,7 % Erhaltene Skonti 10,7 % Neues Konto 3798 Erhaltene Skonti aus Einkauf Roh-, Hilfsund Betriebsstoffe 5,5 % Erhaltene Skonti aus Einkauf RHB 5,5 % Neues Konto 3950 Bestandsveränderungen Waren Bestandsveränderungen Waren Neues Konto 3955 Bestandsveränderungen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Bestandsveränderungen RHB Neues Konto 4141 Sonstige soziale Abgaben Sonstige soziale Abgaben Neues Konto 4142 Soziale Abgaben für Minijobber Soziale Abgaben für Minijobber Neues Konto 4151 Sachzuwend. u. Dienstl. an Minijobber Sachzuwend. u. Dienstl. an Minijobber Neues Konto 4166 Aufwendungen für Altersversorgung für - Geschäftsführer Aufwendungen f. Altersvers.f.Gesellsch.-Geschäftsf Neues Konto 4195 Löhne für Minijobs Löhne für Minijobs Neue Bezeichnung 4219 Vergütungen an Mitunternehmer für die mietweise Überlassung ihrer unbeweglichen Wirtschaftsgüter 15 Neues Konto 4222 Vergütungen an für die mietoder pachtweise Überlassung ihrer unbeweglichen Wirtschaftsgüter Neue Bezeichnung 4229 Vergütungen an Mitunternehmer für die pachtweise Überlassung ihrer unbeweglichen Wirtschaftsgüter 15 Neues Konto 4605 Streuartikel Streuartikel Verg. a. Mitunt. f. mietw. Überl. unbew.wg 15 Verg. miet.pachtw.überl.unbew.wg Vergütungen an Mitunt.f.pachtw.Überl.unb.WG 15 Neue Bezeichnung 4630 Geschenke abzugsfähig ohne 37b Geschenke abzugsfähig ohne 37b Neue Bezeichnung 4631 Geschenke abzugsfähig mit 37b Geschenke abzugsfähig mit 37b Neue Bezeichnung 4632 Pauschale Steuern für Geschenke und Zugaben abzugsfähig Neue Bezeichnung 4635 Geschenke nicht abzugsfähig ohne 37b Neue Bezeichnung 4636 Geschenke nicht abzugsfähig mit 37b Pausch.Steuern f. Geschenke u. Zugaben abzugsfähig Geschenke nicht abzugsfähig ohne 37b Geschenke nicht abzugsfähig mit 37b Neues Konto 4639 Zugaben mit 37b Zugaben mit 37b

9 Seite: 9 Neue Bezeichnung 4678 Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte und Familienheimfahrten (abziehbarer Anteil) Neue Bezeichnung 4679 Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte und Familienheimfahrten (nicht abziehbarer Anteil) Neue Bezeichnung 4680 Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte und Familienheimfahrten (Haben) Neues Konto 4681 Verpflegungsmehraufwendungen im Rahmen der doppelten Haushaltsführung (abzeihbarer Anteil) Fahrten zw. Wohn./Betr./Familienheimf.(abz.Anteil) Fahrt.zw.Woh./Betriebsst./Fam.heimf(n.abz. b.anteil Fahrten zw. Wohn./Betriebsst./Fam.heimfahr.(Haben) Verpflegungsmehraufwendungen i.r.dopp.haushaltsfüh Neues Konto 4808 Zuführung zu Aufwandsrückstellungen Zuführung zu Aufwandsrückstellungen Neues Konto 4825 Außerplanmäßige Abschreibungen auf den Geschäfts- oder Firmenwert Neues Konto 4866 Abschreibungen auf Finanzanlagen (nicht dauerhaft) Neue Bezeichnung 4870 Abschreibungen auf Finanzanlagen (dauerhaft) Neue Bezeichnung 4871 Abschreibungen auf Finanzanlagen 3 Nr. 40 / 8b Abs.3 KStG (inländische Kap.Ges.) (dauerhaft) Neues Konto 4877 Abschreibungen auf Finanzanlagen verbundene Unternehmen Neues Konto 4878 Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens verbundene Unternehmen Neue Bezeichnung 4880 Abschreibung auf sonstige Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens (soweit unüblich hoch) Neues Konto 4892 Abschreibung auf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe / Waren (soweit unüblich hoch) Neues Konto 4893 Abschreibung auf fertige und unfertige Erzeugnisse (unüblich) Neues Konto 4958 Vergütung an für die mietoder pachtweise Überlassung ihrer beweglichen Wirtschaftsgüter Neues Konto 4959 Vergütung an Mitunternehmer für die mietoder pachtweise Überlassung ihrer beweglichen Wirtschaftsgüter 15 Neues Konto 8191 Umsatzerlöse nach 25 und 25a UStG 19 % USt Neues Konto 8193 Umsatzerlöse nach 25 u. 25a UStG ohne USt Neues Konto 8194 Umsatzerlöse Reiseleistungen 25(2)UStG,steuerfrei Neue Bezeichnung 8570 Sonstige Erträge aus Provisionen, Lizenzen und Patenten Neue Bezeichnung 8574 Sonstige Erträge aus Provisionen, Lizenzen und Patenten, steuerfrei 4 Nr. 8 ff. UStG Außerplanmäßige Abschr. Geschäfts- oder Firmenwert Abschreibungen auf Finanzanlagen (nicht dauerhaft) Abschreibungen auf Finanzanlagen (dauerhaft) AfA Finanzanl. 3Nr40/8bKStG(inl.KapG)da uerhaft Abschreibungen auf Finanzanlagen verb.unternehmen AfA Wertpapiere des UV verb. Unternehmen AfA auf sonstige VG des UV (soweit unüblich hoch) AfA auf RHB / Waren (soweit unüblich hoch) AfA a.fertige u.unfertige Erzeugnisse (unüblich) Verg.an miet-od.pachtw.überl.bew.wg Verg.an Mituntern. miet-od.pachtw.überl.bew.wg 15 Umsatzerlöse nach 25 und 25a UStG 19 % USt Umsatzerlöse nach 25 u. 25a UStG ohne USt Umsatzerlöse Reiseleistungen 25(2)UStG,steuerfrei Sons. Erträge aus Provisionen, Lizenzen u.patenten Sonst.Ertr.a.Prov.,Liz..u.Pat.,str.-frei 4Nr.8U StG

10 Seite: 10 Neue Bezeichnung 8575 Sonstige Erträge aus Provisionen, Lizenzen und Patenten, steuerfrei 4 Nr. 5 UStG Neue Bezeichnung 8576 Sonstige Erträge aus Provisionen, Lizenzen und Patenten, 7 % USt Neue Bezeichnung 8579 Sonstige Erträge aus Provisionen, Lizenzen und Patenten, 19 % UStG Sonst.Ertr.a.Prov.,Liz..u.Pat.,str.-frei 4Nr.5U StG Sons.Ertr.a.Provisionen,Lizenzen u.patenten,7%ustg Sons.Ertr.a.Provisionen,Lizenzen,Patenten, 19%UStG Neues Konto 8604 Erstattete Vorsteuer anderer Länder Erstattete Vorsteuer anderer Länder Neues Konto 8606 Sonstige betriebliche Erträge von verbundenen Unternehmen Sonst. betriebliche Erträge von verb. Unternehmen Neues Konto 8607 Andere Nebenerlöse Andere Nebenerlöse Neue Bezeichnung 8611 Verrechnete sonstige Sachbezüge aus Kfz-Gestellung 19 % USt Verr. sonst.sachbezüge aus Kfz-Gestellung 19 % USt Neues Konto 8613 Verrechnete sonstige Sachbezüge 19 % USt Verrechnete sonstige Sachbezüge 19 % USt Neues Konto 9082 Offene Posten aus 2012 Offene Posten aus 2012 Neues Konto 9960 Bewertungskorrektur Ford. aus LuL Bewertungskorrektur Ford. aus LuL Neues Konto 9961 Bewertungskorrektur sonstigen Verbindlichkeiten Neues Konto 9962 Bewertungskorrektur zu Guthaben Kreditinstitute Neues Konto 9963 Bewertungskorrektur zu Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten Neues Konto 9964 Bewertungskorrektur zu Verbindlichkeiten aus LuL Neues Konto 9965 Bewertungskorrektur zu sonst.vermögensgegenständen Bewertungskorrektur sonstigen Verbindlichkeiten Bewertungskorrektur zu Guthaben Kreditinstitute Bewertungskorrektur zu Verb. gg. Kreditinstituten Bewertungskorrektur zu Verbindlichkeiten aus LuL Bewertungskorrektur zu sonst.vermögensgegenständen

Standardkontenrahmen SKR 04 2 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013

Standardkontenrahmen SKR 04 2 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013 Seite: 1 Neues Konto 0450 Transportanlagen und Ähnliches Transportanlagen und Ähnliches Neues Konto 0635 Geschäftsausstattung Geschäftsausstattung Neues Konto 0645 Betriebsausstattung Betriebsausstattung

Mehr

Standardkontenrahmen SKR 04 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013

Standardkontenrahmen SKR 04 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013 Seite: 1 Neue Bezeichnung 0210 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Neues Konto 0450 Transportanlagen und Ähnliches Transportanlagen und Ähnliches Neues Konto 0630

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz Wegweiser Finanzbuchführung Auflage 11 11 Auflage 11 11 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg 2011-11-03 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/2012

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 Wegweiser Finanzbuchführung Auflage 01 12 Auflage 01 12 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg 2012-01-04 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks, der Herstellung von Kopien, und der Übersetzung,

Mehr

FIBU. Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz. Inhalt. 1 Grundlegende Informationen 3

FIBU. Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz. Inhalt. 1 Grundlegende Informationen 3 Inh 1 Grundlegende Informationen 3 1.1 Wegweiser Kontenrahmenänderungen 3 2 Kontenrahmenänderungen ab 2012 - nur E-Bilanz-Konten 4 2.1 Änderungen im - DATEV-Kontenrahmen 4 2.2 Änderungen im SKR 04 - DATEV-Kontenrahmen

Mehr

SKR03 Neue Konten 2012:

SKR03 Neue Konten 2012: SKR03 Neue Konten 2012: Nr. Bezeichnung Kontoart Nebenkto Bilanz 501 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften 502 Anteile an verbundenen Unternehmen, Kapitalgesellschaften 503 Anteile

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2012 für voks-fibu

Kontenrahmenänderungen 2012 für voks-fibu Kontenrahmenänderungen 2012 für voks-fibu Kontenrahmen- SKR03 SKR04 Bezeichnung geändert 60 210 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Neu 501 803 Neu 502 804 Neu 503

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/ wegen E-Bilanz

Kontenrahmenänderungen 2011/ wegen E-Bilanz Seite 1 von 5 Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz 1 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten 0060 0210 2 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften 0501 0803 3 Anteile an verbundenen

Mehr

SKR04 Neue Konten 2012:

SKR04 Neue Konten 2012: SKR04 Neue Konten 2012: Nr. Bezeichnung Kontoart Nebenkto Bilanz 450 Transportanlagen und Ähnliches Anlage 1406 X 630 Betriebsausstattung Anlage 1406 X 635 Geschäftsausstattung Anlage 1406 X 803 Anteile

Mehr

Kontenplan (Auszug) zur E-Bilanz für Kapitalgesellschaften

Kontenplan (Auszug) zur E-Bilanz für Kapitalgesellschaften Kontenplan (Auszug) zur E- für Kapitalgesellschaften Nachfolgend wird der Sachkontenrahmenplan der DATEV (SKR 03) auszugsweise wiedergegeben. Insbesondere sind die Positionen der Handelsbilanz dargestellt,

Mehr

E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012)

E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012) E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012) Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1198 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Übersicht über neue E-Bilanz-Konten 2.1. Änderungen im SKR 03 2.2. Änderungen im

Mehr

Kontenplan (Auszug) zur E-Bilanz für Einzelunternehmen

Kontenplan (Auszug) zur E-Bilanz für Einzelunternehmen Kontenplan (Auszug) zur E- für Einzelunternehmen Nachfolgend wird der Sachkontenrahmenplan der DATEV (SKR 03) auszugsweise wiedergegeben. Insbesondere sind die Positionen der Handelsbilanz dargestellt,

Mehr

addison E-Bilanz Konten 2012 Produktinfo Produktdokumentation Installation

addison E-Bilanz Konten 2012 Produktinfo Produktdokumentation Installation addison Produktinfo Produktdokumentation Installation ADDISON Kontenrahmenänderungen Benutzerhandbuch Stand: November 2011 Copyright (C) 2011 ADDISON Software und Service GmbH Die Angaben in den folgenden

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 04

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 04 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2012 0

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 11.663,00

Mehr

Bilanzgliederung gem. 266 HGB

Bilanzgliederung gem. 266 HGB Bilanzgliederung gem. 266 HGB Änderungen nach dem BilMoG 2009 in blau bzw. durchgestrichen Aktivseite A. Anlagevermögen l. lmmaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 03

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 03 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2012 0

Mehr

Bilanz der Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG, Braunschweig, zum 31. Dezember 2012

Bilanz der Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG, Braunschweig, zum 31. Dezember 2012 Bilanz der Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG, Braunschweig, zum 31. Dezember 2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012

Mehr

SKR03 Datum: 16.05.2012

SKR03 Datum: 16.05.2012 SKR03 Datum: 16.05.2012 Kontenklasse 0 0180 - Geschäfts-, Fabrik- und andere Bauten 0517 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften 0740 Verbindl. gegenüber Gesellschaftern - 0188 im Bau 0518 Beteiligungen

Mehr

Zusätzliche neue Sachkonten - E-Bilanz SKR 03

Zusätzliche neue Sachkonten - E-Bilanz SKR 03 Zusätzliche neue Sachkonten - E-Bilanz 5.1 - SKR 03 Sachkonto Bezeichnung 0005 Rückständige fällige Einzahlungen auf Geschäftsanteile 0043 Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände 0044 EDV-Software

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 2.680,00

Mehr

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012 eine Marke der Bilanz. Bilanz zum 31. Dezember 2012 A K T I V A 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

E-Bilanz. Fertigstellungsstatus des Berichts. Bilanz GuV. Berichtsbestandteile. Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns.

E-Bilanz. Fertigstellungsstatus des Berichts. Bilanz GuV. Berichtsbestandteile. Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns. EBilanz Allgemeine Informationen 01.01. 31.12.2013 Dokumentinformation Identifikationsmerkmale des Dokuments Erstellungsdatum 17.04.2014 Informationen zum Bericht Identifikationsmerkmale des Berichts Art

Mehr

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03 Blatt 1 Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA Geschäftsjahr EUR Vorjahr EUR A. Anlagevermögen I. Sachanlagen 1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00 B. Umlaufvermögen

Mehr

Buchhalterische Behandlung von laufenden Erträgen aus Wertpapieren

Buchhalterische Behandlung von laufenden Erträgen aus Wertpapieren Übung Wertpapiere Aktien Beteiligung gem. 271 Abs. 1 HGB (dauernde Verbindung) Ausweis unter 266 Abs. 2 A III 3 HGB Bewertung gem. 253 Abs. 1 und 6 Abs. 1 Nr. 2 EStG zu AK inkl. Anschaffungsnebenkosten

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 20.959,00

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Einzelunternehmen Gültig für 2012 Bilanz-/GuV- osten HGB Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- 0 nlage-

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2012

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2012 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2012 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 7.824,00

Mehr

Standardkontenrahmen SKR 03

Standardkontenrahmen SKR 03 Seite: 1 Konto Bezeichnung Anlagevermögen 0001 Aufwendungen für Ingangsetzung und Erweiterung GB 6050 8981 1014 0010 Konzessionen, Schutzrechte, Lizenzen 6090 1014 0015 Konzessionen 6090 8981 1014 0020

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Einzelunternehmen Gültig für 2012 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten E-Bilanz- rogr.- 0 nlage- und

Mehr

Personengesellschaft Gesamtkostenverfahren

Personengesellschaft Gesamtkostenverfahren 1/29 Ebene 1 2 Bezeichnung Bilanz Bilanzsumme, Summe Aktiva 3 Rückständige Einzahlungen 4 Ausstehende Einlagen, davon eingefordert Anwendungszeitpunkt BilMoG 4 Ausstehende Einlagen, davon nicht eingefordert

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Einzelunternehmen Gültig für 2013 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- zweck 0 nlage- und Kapitalkonten

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 51 für Einzelunternehmen Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- zweck 0 nlage-

Mehr

Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate

Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate under the umbrella brand EMD. BILANZ Blatt 1 AKTIVA

Mehr

Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Kontenrahmen 13

Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Kontenrahmen 13 Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung Kontenrahmen 13 Inhaltsverzeichnis 1. Zuordnung der Konten... 1 2. Zuordnung der Buchungsschlüssel (Standarderfassung)...

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2013

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2013 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) ültig ab 2013 Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende

Mehr

Finanzplan der Stadion GmbH

Finanzplan der Stadion GmbH Finanzplan der Stadion GmbH Plan Plan Ist 2004 2003 2002 Mittelbedarf Investitionen Immaterielle Vermögensgegenstände 0 0 0 Grundstücke 0 0 0 - davon Gebäude 0 0 0 Bauten auf fremden Grundstücken 300.000

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bescheinigung. Bilanz zum 31. Dezember 2011. Kontennachweis zur Bilanz zum 31. Dezember 2011. Anlagenspiegel zum 31.

Inhaltsverzeichnis. Bescheinigung. Bilanz zum 31. Dezember 2011. Kontennachweis zur Bilanz zum 31. Dezember 2011. Anlagenspiegel zum 31. Inhaltsverzeichnis Bescheinigung Bilanz zum 31. Dezember 2011 Kontennachweis zur Bilanz zum 31. Dezember 2011 Anlagenspiegel zum 31. Dezember 2011 Anlagenspiegel nach Konten zum 31. Dezember 2011 Gewinn-

Mehr

Vorläufiger Jahresabschluss

Vorläufiger Jahresabschluss Vorläufiger Jahresabschluss für die Zeit vom 01.01.2014-31.12.2014 in EUR Institut für soziale Dreigliederung (staatsunabhängig) Liegnitzer Straße 15 10999 Berlin Bilanz Aktiva A. Anlagevermögen II. Sachanlagen

Mehr

I N H A L T S Ü B E R S I C H T H A U P T K O N T E N R A H M E N 1 (G ü l t i g a b 01.01.2011)

I N H A L T S Ü B E R S I C H T H A U P T K O N T E N R A H M E N 1 (G ü l t i g a b 01.01.2011) I N H A L T S Ü B E R S I C H T H A U P T K O N T E N R A H M E N 1 (G ü l t i g a b 01.01.2011) Konten Thema Konten Thema 0001-0009 Aufwendungen für Ingangsetzung Anlagevermögen 0010-0049 Immaterielle

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für Kapitalgesellschaften Gültig für 2012 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- 0 nlagevermögen

Mehr

I. Gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00. II. Gewinnrücklagen 641.000,00 661.000,00. III. Bilanzgewinn 7.495,78 9.454,54 673.495,78 695.

I. Gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00. II. Gewinnrücklagen 641.000,00 661.000,00. III. Bilanzgewinn 7.495,78 9.454,54 673.495,78 695. B I L A N Z zum 31.12.2013 Seite 1 von 16 A K T I V A A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1. Geschäfts- und Firmenwert 79.660,00 111.140,00 79.660,00 111.140,00 II. Sachanlagen 1. Betriebs-

Mehr

Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate

Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate Disclaimer Publication of Merck KGaA, Darmstadt, Germany. In the United States and Canada the subsidiaries of Merck KGaA, Darmstadt, Germany operate under the umbrella brand EMD. BILANZ Blatt 1 AKTIVA

Mehr

Vorlage 1 Bilanz und GuV

Vorlage 1 Bilanz und GuV Vorlage 1 Bilanz und GuV Der Jahresabschluss ist die wichtigste und am weitesten verbreitete Form der Ergebnisrechnung. Die grundlegenden Vorschriften zum Jahresabschluss ergeben sich aus 242 HGB. Danach

Mehr

Mindestumfang zu liefernder Buchungen der Finanzbuchhaltung

Mindestumfang zu liefernder Buchungen der Finanzbuchhaltung Mindestumfang zu liefernder Buchungen der Finanzbuchhaltung Version 2.0.0 Kontenbezeichnung Kontonummer IKR03 IKR04 Position in der E-Bilanz Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt 1740 3720-3724 sonstige

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Einzelunternehmen Gültig für 2014 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten E-Bilanz- Vers. 5.2 rogr.-

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Einzelunternehmen Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- zweck 0 nlage-

Mehr

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt.

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt. 00200 Konzessionen, gewerbliche Anlagevermögen VSt. 16% Schutzrechte, Lizenzen Aktiva: 1. Konzessionen, Lizenzen und ähnliche Rechte und Werte 00210 Konzessionen Anlagevermögen VSt. 16% Aktiva: 1. Konzessionen,

Mehr

für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld Kontenrahmen

für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld Kontenrahmen Seite 1 Copyright Autor MTF Unternehmensberatung Georg Freund für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld Fach: Rechnungswesen Kontenrahmen Rechtsstand: 2011 / 2012 Gesetzliche

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2014

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2014 DATEV-Kontenrahmen nach und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2014 0 Anlage- und Kapitalkonten K 0600-0809 K 0814 K 0816-0848 K 0850-0852 K 0855-0856 K 0860-0961

Mehr

1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42. Entwurf

1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42. Entwurf Blatt 1 BILANZ zum 31. Dezember 2015 AKTIVA A. Umlaufvermögen I. Vorräte 1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42 II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz für Kfz-Branche (SKR 51) Gültig für 2016

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz für Kfz-Branche (SKR 51) Gültig für 2016 DATEV-ontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinie-msetzungsgesetz für fz-branche (SR 51) Gültig für 2016 Bilanz- 0 Anlage- und apitalkonten Bilanz- 0 Anlage- und apitalkonten für die Ingangsetzung und Erweiterung

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für Kapitalgesellschaften Gültig für 2013 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- 0 nlagevermögen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig für 2015

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig für 2015 DATEV-Kontenrahmen nach und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig für 2015 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital -Auffangposten 1

Mehr

Steuerliche Korrekturen in Betriebswirtschaftlichen Auswertungen

Steuerliche Korrekturen in Betriebswirtschaftlichen Auswertungen Steuerliche Korrekturen in Betriebswirtschaftlichen Auswertungen Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1193 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Übersicht über integrierte Zeilen 3. Darstellung in der BWA (im

Mehr

Stand Musterauswertung März 2010. Handelsbilanz. MusterGmbH Schreinerei und Ladenbau Präsentationsdatenbestand Nürnberg. zum. A.

Stand Musterauswertung März 2010. Handelsbilanz. MusterGmbH Schreinerei und Ladenbau Präsentationsdatenbestand Nürnberg. zum. A. Handelsbilanz AKTIVA 31. Dezember 2009 PASSIVA zum A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen

Mehr

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt. 00200 Maschinen, Werkzeuge und Anlagevermögen Sachanlagen VSt. 16% VSt.

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt. 00200 Maschinen, Werkzeuge und Anlagevermögen Sachanlagen VSt. 16% VSt. 00010 Grund und Boden Anlagevermögen Sachanlagen Aktiva: 1. Grundstücke. grundstücksgleiche Rechte und Bauten 00020 Grund und Boden (unbebaut) Anlagevermögen Sachanlagen Aktiva: 1. Grundstücke. grundstücksgleiche

Mehr

Verordnung über die Rechnungs- und Buchführungspflichten der Pflegeeinrichtungen (Pflege-Buchführungsverordnung PBV)

Verordnung über die Rechnungs- und Buchführungspflichten der Pflegeeinrichtungen (Pflege-Buchführungsverordnung PBV) Verordnung über die Rechnungs- und Buchführungspflichten der Pflegeeinrichtungen (Pflege-Buchführungsverordnung PBV) Aktivseite Anlage 1 - Gliederung der Bilanz A. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete/gewährte

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für Kapitalgesellschaften- und Co. Gültig für 2013 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- 0 nlagevermögen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2015

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2015 DATEV-ontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2015 Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende

Mehr

GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009

GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009 GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009 Euro Euro Euro A. BETRIEBSEINNAHMEN 1. Einnahmen 247.541,19 240.826,17 2. Privatanteile 2.986,18 3.955,54 3. Neutrale Erträge 446,00 446,00

Mehr

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2012

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2012 DATEV-ontenrahmen für ESt Standardkontenrahmen (SR) 03 ültig ab 2012 0 Anlage- und apitalkonten 0 Anlage- und apitalkonten 0001 für die Ingangsetzung und Erweiterung des eschäftsbetriebs Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

2013/14 2014/15 2015/16 Ist TEUR. 2. Erhöhung/Minderung des Bestandes an unfertigen Ausstattungen 3. Andere aktivierte Eigenleistungen 0 0 0

2013/14 2014/15 2015/16 Ist TEUR. 2. Erhöhung/Minderung des Bestandes an unfertigen Ausstattungen 3. Andere aktivierte Eigenleistungen 0 0 0 2.1 Erfolgsplan 2015/2016 Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld 1. Umsatzerlöse 2013/14 2014/15 2015/16 Ist Plan Plan Einnahmen aus Spielbetrieb 3.227 3.148 3.155 Gastspiele 95 90 70 sonstige Umsatzerlöse

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum

Kontennachweis zur Bilanz zum Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 10.960,00

Mehr

PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 P A S S I V A

PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 P A S S I V A PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 A K T I V A P A S S I V A 31.12.2013 31.12.2012 A. ANLAGEVERMÖGEN I. Sachanlagen Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 7.456,00

Mehr

FIBU Demomandant Druck: Seite 1 Kontenzuordnungen Auswertungspositionen

FIBU Demomandant Druck: Seite 1 Kontenzuordnungen Auswertungspositionen FIBU Demomandant Druck 16.07.2007 Seite 1 Kontenzuordnungen en Auswertungstyp Umsatzsteuervoranmeldung K35 UStVA-Kennziffer 35 2407 8192 8507 8597 8613 8815 8835 8909 1717 1759 2405 8195 8197 8340 8410

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 6.1. Soll an Haben... 35 6.2. Belegarten... 37 7. Hauptbuch und Nebenbücher... 39 8. Die Verbuchung laufender Geschäftsfälle...

Inhaltsverzeichnis. 6.1. Soll an Haben... 35 6.2. Belegarten... 37 7. Hauptbuch und Nebenbücher... 39 8. Die Verbuchung laufender Geschäftsfälle... 1. Einführung und Zweck der Buchführung... 15 2. Unternehmensrecht... 16 2.1. Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung... 16 2.2. Rechtsformen und Buchführungspflicht... 17 2.2.1. Kapitalgesellschaften...

Mehr

Klausur Buchführung und Jahresabschluss Sommersemester 2015 Prof. Dr. Jan Schäfer-Kunz 90 Minuten Seite 1/13 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Klausur Buchführung und Jahresabschluss Sommersemester 2015 Prof. Dr. Jan Schäfer-Kunz 90 Minuten Seite 1/13 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sommersemester 2015 Prof. Dr. Jan Schäfer-Kunz 90 Minuten Seite 1/13 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Hilfsmittel Taschenrechner ohne vollständige alphanumerische Tastatur Hinweise zur Bearbeitung der Klausuraufgaben

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für Kapitalgesellschaften Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- 0 nlagevermögen

Mehr

Die E-Bilanz in der praktischen Umsetzung. Bereiten Sie sich und Ihre Mandanten heute schon vor!

Die E-Bilanz in der praktischen Umsetzung. Bereiten Sie sich und Ihre Mandanten heute schon vor! Die E-Bilanz in der praktischen Umsetzung Bereiten Sie sich und Ihre Mandanten heute schon vor! Inhalt 1. Grundlagen zur E-Bilanz im Überblick 2. Auswirkungen auf Kontenrahmen und Buchungsverhalten 3.

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für Einzelunternehmen Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- zweck 0 nlagevermögen

Mehr

Neue Konten ab 2015 in allen Branchenpaketen auf Basis von SKR49

Neue Konten ab 2015 in allen Branchenpaketen auf Basis von SKR49 0634 Erhaltene Anzahlungen auf Bestellung (von Vorräten offen abgesetzt) 0640 Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital, eingefordert (Forderungen, nicht eingeforderte ausstehende Einlagen s. Konto

Mehr

Zusammenfassendes Beispiel zur steuerlichen Gewinnermittlung bei Personenhandelsgesellschaften A/B/C - OHG

Zusammenfassendes Beispiel zur steuerlichen Gewinnermittlung bei Personenhandelsgesellschaften A/B/C - OHG Zusammenfassendes Beispiel zur steuerlichen Gewinnermittlung bei Personenhandelsgesellschaften A/B/C - OHG A. Sachverhalt Gesellschafter: A, B, C, D, E; Beteiligung zu je 20 %; Tätigkeit der OHG: Stahlhandel

Mehr

Herzlich Willkommen zum Seminar E-Bilanz. Reinhold Sitte, Steuerberater, vereidigter Buchprüfer und Volker Thiel, Steuerberater, 58638 Iserlohn

Herzlich Willkommen zum Seminar E-Bilanz. Reinhold Sitte, Steuerberater, vereidigter Buchprüfer und Volker Thiel, Steuerberater, 58638 Iserlohn Herzlich Willkommen zum Seminar E-Bilanz Reinhold Sitte, Steuerberater, vereidigter Buchprüfer und Volker Thiel, Steuerberater, 58638 Iserlohn Inhalt 1. Grundlagen zur E-Bilanz im Überblick 2. Auswirkungen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 04 für ersonengesellschaften Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten rogr.- bschl.- zweck 0

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DTEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz E-Bilanz Standardkontenrahmen (SKR) 03 für Kapitalgesellschaften Gültig für 2015 Bilanz-/GuV-osten Bilanz-/GuV-osten E-Bilanz- Vers. 5.3 rogr.-

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zum Frühstücksseminar. E-Bilanz: praktische Umsetzung im Unternehmen. 22. November 2012

Wir begrüßen Sie herzlich zum Frühstücksseminar. E-Bilanz: praktische Umsetzung im Unternehmen. 22. November 2012 Wir begrüßen Sie herzlich zum Frühstücksseminar E-Bilanz: praktische Umsetzung im Unternehmen 22. November 2012 Sonntag & Partner E-Bilanz: praktische Umsetzung im Unternehmen Frühstücksseminar Bernhard

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2015

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2015 DATEV-Kontenrahmen nach und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig für 2015 0 Anlage- und Kapitalkonten K 0600-0809 K 0814 K 0816-0848 K 0850-0852 K 0855-0856 K 0860-0961

Mehr

Volkshochschule Frankfurt am Main

Volkshochschule Frankfurt am Main Allgemeines: Aufgaben: Die Volkshochschule Frankfurt am Main ist eine Einrichtung des öffentlichen Bildungswesens. Ihre Tätigkeit ist eine Pflichtaufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge. Sie gewährleistet

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite "www.pferdewetten.

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite www.pferdewetten. RETEX Steuerberatungsgesellschaft mbh Alfredstraße 45 45130 Essen JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2012 pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite "www.pferdewetten.de" Kaistraße

Mehr

Bericht über den. zum 31.12.2010. LouisXV Peter Kemper In der Schlenke 32. 59192 Bergkamen. Finanzamt: Hamm Steuernummer: 322/5142/1043

Bericht über den. zum 31.12.2010. LouisXV Peter Kemper In der Schlenke 32. 59192 Bergkamen. Finanzamt: Hamm Steuernummer: 322/5142/1043 Bericht über den JAHRESABSCHLUSS zum 31.12.2010 LouisXV Peter Kemper In der Schlenke 32 59192 Bergkamen Finanzamt: Hamm Steuernummer: 322/5142/1043 LouisXV, Peter Kemper Seite 2 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Jahresabschluss. 31. Dezember 2012. in EUR. 7P Infolytics AG. Bonner Straße 484-486 50968 Köln Köln-Süd 219 5820 0066

Jahresabschluss. 31. Dezember 2012. in EUR. 7P Infolytics AG. Bonner Straße 484-486 50968 Köln Köln-Süd 219 5820 0066 Jahresabschluss Deckblatt 31. Dezember 2012 in EUR 7P Infolytics AG Bonner Straße 484-486 50968 Köln Köln-Süd 219 5820 0066 13.05.2013 1-8 Bilanz AKTIVA Bereich EUR A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen

Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen JAbschlWUV Ausfertigungsdatum: 22.09.1970 Vollzitat: "Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses

Mehr

Großes gelingt, wenn s im Kleinen stimmt.

Großes gelingt, wenn s im Kleinen stimmt. Großes gelingt, wenn s im Kleinen stimmt. Maßgeschneiderte Lösungen für Sie. Herbsttagung 2012 Informationsveranstaltung am 8. November 2012 im Mercure Hotel Bielefeld City WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER

Mehr

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt.

Kontenplan. Konto Bezeichnung Kategorie Kontoart USt.Pos USt. 00100 Konzessionen, gewerbl. Anlagevermögen VSt. 16% VSt. 19% Schutzrechte sowie Lizenzen a.solchen Rechte + Werten Aktiva: 1. Konzessionen, Lizenzen und ähnliche Rechte und Werte 00110 Konzessionen Anlagevermögen

Mehr

Jahresabschluss. der. Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken

Jahresabschluss. der. Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken Jahresabschluss der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken zum 31.12.2013 Inhalt - Bilanz - Gewinn und Verlustrechnung (GuV) - Finanzrechnung 1. Immaterielle Vermögensgegenstände 245.839.00

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2014/ SKR 03

Kontenrahmenänderungen 2014/ SKR 03 IU S kt.-r. 0865 86200 - Gewinnvortrag vor Verwendung (mit Aufteilung für Kapitalkontenentwicklung) 0867 86200 - Verlustvortrag vor Verwendung (mit Aufteilung für Kapitalkontenentwicklung) 0870 86110 -

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Branchenpaket für Hotels und Gaststätten (Basis SKR 0 Gültig für 2015 Bilanz-/GuV- Progr.- 0 Bilanz-/GuV- Progr.- 0 2) 2) Anlagevermögen Anlagevermögen

Mehr

Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz

Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz Sachanlagevermögen 1.1.2015: 1.220,8 Mio. Sachanlagevermögen 31.12.2014: 228,7 Mio. unbebaute Grundst.; 0,0 BGA; 35,3 Kunstgegenst., Bücher;

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2011

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2011 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) ültig ab 2011 0 Anlagevermögenskonten 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006 DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006 0 Anlage- und Kapitalkonten 0 Anlage- und Kapitalkonten Ausstehende Einlagen Grund und Boden Gebäude Anlagen im Bau 0001 Ausstehende Einlagen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2006

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2006 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 03 Gültig ab 2006 0 Anlage- Kapitalkonten 0 Anlage- Kapitalkonten für die Ingangsetzung Erweiterung des Geschäftsbetriebs

Mehr

Klausuren- Intensivlehrgang

Klausuren- Intensivlehrgang Klausuren- Intensivlehrgang zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung 2014/15 StB-46 Musterklausur Bilanzsteuerrecht Teil 1 und Teil 2 Bewertungsschema Hilfsmittel: Bearbeitungszeit: Beck sche Textausgaben

Mehr

J A H R E S A B S C H L U S S

J A H R E S A B S C H L U S S J A H R E S A B S C H L U S S zum 31. Dezember 2014 der PSI Nentec GmbH Berlin Anlage 1 PSI NENTEC GMBH, KARLSRUHE BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2014 A K T I V A ANLAGEVERMÖGEN P A S S I V A 2014 2013 2014 2013

Mehr

Standardkontenrahmen SKR 04 2

Standardkontenrahmen SKR 04 2 Seite: 1 Konto Bezeichnung Anlagevermögen 0010 Ausstehende Einlagen gez. Kap. nicht eingefordert 6011 8981 1000 0040 Ausstehende Einlagen gez. Kapital eingefordert 6019 8981 1000 0090 Aufwendungen für

Mehr

Bilanzanalyse und -interpretation

Bilanzanalyse und -interpretation Aufbereitung der Bilanz Aktiva / Jahr 2005 2006 2007 2008 2009 I. Immaterielle Vermögensgegenstände (ohne Geschäfts- oder Firmenwert) II. Sachanlagen III. Finanzanlagen A. Gesamtes Anlagevermögen (I +

Mehr

Jahresabschluss. 2. Termin. Prof. Dr. Werner Müller

Jahresabschluss.  2. Termin. Prof. Dr. Werner Müller Jahresabschluss http://prof-dr-mueller.jimdo.com/lehrveranstaltungen/jahresabschluss// 2. Termin Prof. Dr. Werner Müller Jahresabschluss einschließlich Lagebericht; Überblick und Ausweisgrundsätze 266

Mehr

Die Reisekosten des Unternehmers sind die Fahrtkosten und die Übernachtung jeweils netto sowie die 18,00 Verpflegungsmehraufwand.

Die Reisekosten des Unternehmers sind die Fahrtkosten und die Übernachtung jeweils netto sowie die 18,00 Verpflegungsmehraufwand. Sachverhalt 1 1. brutto netto Vorsteuer Fahrtkosten 113,68 98,00 15,68 Übernachtung 81,20 70,00 11,20 Verpflegung 78,88 68,00 10,88 37,76 2. Die tatsächliche Verpflegung darf nicht gesetzt werden sondern

Mehr