KfW-Mittelstandsbank. Finanzierungs- und Beratungsangebote

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KfW-Mittelstandsbank. Finanzierungs- und Beratungsangebote"

Transkript

1 KfW-Mittelstandsbank Finanzierungs- und Beratungsangebote

2 Ihr Referent Martina Brungert KfW Mittelstandsbank Abteilung K II a 3 Gründer- und Mittelstandsförderung Ludwig-Erhard-Platz Bonn Telefon 0228 / Fax 0228/

3 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 3

4 Das Angebot der KfW-Mittelstandsbank Beratung Finanzierung Vermittlung Info-Line Internet Beratungszentren Sprechtage Gründermessen Runder Tisch Mikro-Darlehen Startgeld Unternehmerkredit Unternehmerkapital ERP- Regionalförderprogramm Unternehmensnachfolge- Agentur (Change/Chance) Beratungs-Agentur Beteiligungen 4

5 Allgemeine Fördervoraussetzungen Gründung, Übernahme, tätige Beteiligung, Festigung Selbstständigkeit = Haupterwerb (Ausnahme: StartGeld und Mikro-Darlehen) Alle Branchen (programmbedingt jedoch mit Einschränkungen) Unternehmenssitz/ Investitionsort liegt im Bundesgebiet, für Auslandsinvestitionen siehe Spezialprodukte Antragstellung bei der Hausbank vor Vorhabensbeginn keine Sanierungen 5

6 Das Hausbankprinzip KfW Antrag auf KfW- Formular Bank, Sparkasse Präsentation Investor Passt das Vorhaben in das Förderprogramm? 2 Projektbeurteilung Bewertung der Risiken Sicherheiten 1 Projekt Kreditvergabe für KfW bankmäßig vertretbar? 3 Zusage Kreditvertrag Abruf der Mittel bei KfW 4 Auszahlung Einsatz der KfW- Mittel 6

7 Gründer- und Mittelstandsförderung wesentlich über zwei Produktlinien Gründer Wachstum Gewerblicher Mittelstand Spezialgebiete Mikro 10 z.b. Mikrodarlehen StartGeld ERP-Innovation ERP-Kapital ERP-Kapital Kapital für ERP-Regional für Gründung für Wachstum Arbeit und Investitionen Beteiligungsprogramme Unternehmerkapital Produktlinie Mezzaninekapital Unternehmerkredit Klassische Kreditförderung für Gründer, Freiberufler und mittelständische Unternehmen 7

8 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 8

9 Programmfamilie Unternehmerkapital ERP-Kapital für Gründung Für Existenzgründer und junge Unternehmer bis 2 Jahre nach Geschäftsaufnahme ERP-Kapital für Wachstum Für junge Unternehmer und Unternehmen, deren Geschäftsaufnahme mehr als zwei höchstens fünf Jahre zurückliegt Kapital für Arbeit und Investitionen Für etablierte Unternehmen, die bereits seit mehr als fünf Jahren am Markt tätig sind 9

10 Merkmale des Unternehmenskapitals Eigenkapitalcharakter KfW/Bund tritt mit ihren Forderungen im Rang hinter die Forderung aller gegenwärtigen und künftigen Fremdkapitalgeber zurück Die Bank ist von der Haftung freigestellt Der Endkreditnehmer stellt keine Sicherheiten tilgungsfreie Anlaufjahre und moderate Zinsen schonen die Liquidität 10

11 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 11

12 ERP-Kapital für Gründung: Struktur und Konditionen Laufzeit: 15 / 07 Jahre Zinssatz: Garantieentgelt: gestaffelt, teilweise verbilligt in den ersten vier Jahren (0%; 3%; 4%; 5%) ab 5. Jahr 5% n.l. 1% p.a. auf Valuta Finanzierungsanteil: Aufstockung Eigenmittel auf max. 40% der BG Höchstbetrag: 500 TEUR je Antragsteller (!) Sicherheiten: keine Bankenhaftung: keine Finanzierungsanteil Hausbank: nicht obligatorisch 12

13 ERP-Kapital für Gründung: Antragsteller und Verwendungszwecke Für Gründer/Unternehmer bis 2 Jahre nach Geschäftsaufnahme (Erfüllung der KMU-Definition der EU) Für betriebsnotwendige Investitionen, z.b - Grundstücke, Gebäude - Betriebs- und Geschäftsausstattung - Warenlager (De Minimis) - Übernahmepreis (darf in a.l. jedoch nicht ins Unternehmen fließen) Für branchenübliche Markterschließungsaufwendungen 13

14 Eigenmitteleinsatz Grundsatz: Eigenmitteleinsatz von mind. 15 % (NBL: 7,5 %), bezogen auf die Bemessungsgrundlage Ausnahmen: bei Investitionsvolumen > 500 TEUR mind. 75 TEUR (NBL: 37,5 TEUR) Eigenmittel bei Investitionsvolumen > 1,5 Mio. EUR mind. 5 % (NBL: 2,5 %) Eigenmittel Unterschreitung bei innovativen Vorhaben in Höhe der bereits geleisteten FuE-Aufwendungen 14

15 Eigenmittelsurrogate (ERP-Kapital für Gründung) von privaten Dritten zur Verfügung gestellte Mittel Verwandtendarlehen Schenkungen Eigenleistungen unbare Sacheinlagen 15

16 Finanzierungsschema - Gründung (neue Bundesländer) - Finanzierungsplan: Eigene Mittel ERP-Kapital für Gründung Unternehmerkredit 7,5% 32,5% 42,5% max. 40 % zusammen max. 75 % ggf. Hausbankdarlehen 17,5% 100% Bei Unternehmerkredit < 1 Mio. 100% Finanzierungsanteil möglich. 16

17 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 17

18 ERP-Kapital für Wachstum Laufzeit / tilgungsfreie Zeit 15 / 07 Jahre, Zinssatz bonitätsabhängig (5 Kategorien), 10 Jahre fest Finanzierungsanteil max. 40 % der BG Auszahlung 100 % Höchstbetrag 500 TEUR je Vorhaben (!) Sicherheiten keine (nur persönliche Haftung) Bankenhaftung Kofinanzierung HB unter Eigenrisiko in gleicher Höhe Antragstellung Personen- oder unternehmensbezogen 18

19 ERP-Kapital für Wachstum Für Unternehmen bzw. Unternehmer in der ersten Wachstumsphase (2 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme; Erfüllung der KMU-Definition der EU) Für betriebsnotwendige Investitionen, z.b - Grundstücke, Gebäude - Betriebs- und Geschäftsausstattung - Warenlager (De-Minimis!) - Übernahmepreis (De-Minimis!) 19

20 ERP-Kapital für Wachstum: Informationen aus der aktuellen Spruchpraxis Zu Beachten ist: Bei einer personenbezogenen Förderung ist auf den Zeitpunkt der Beteiligung/Übernahme des Antragstellers an dem Unternehmen abzustellen zur Wahrung der 5-Jahresfrist. Bei einer unternehmensbezogenen Förderung gilt der Zeitpunkt der Aufnahme der Geschäftstätigkeit. 20

21 KMU-Rating Bonitätskategorien Nummer der Bonitätskategorie Bezeichnung der Bonitätskategorie 1-Jahres Ausfallwahrscheinlichkeit entspricht etwa Einstufung externer Ratingagenturen 1 sehr gut bis 0,30% bis BBB 2 gut 3 befriedigend 4 ausreichend 5 noch ausreichend über 0,30% bis 0,90% über 0,90% bis 1,50% über 1,50% bis 2,50% über 2,50% bis 4,50% BBB- und BB+ BB BB- B+ 21

22 ERP- Kapital für Wachstum Zinsen in den einzelnen Bonitätsklassen Alte Länder Neue Länder nom. / eff. nom. / eff. Bonitätsklasse 1 4,40 / 4,47 4,15 / 4,22 Bonitätsklasse 2 5,00 / 5,09 4,75 / 4,84 Bonitätsklasse 3 5,90 / 6,03 5,65 / 5,77 Bonitätsklasse 4 7,80 / 8,03 7,55 / 7,77 Bonitätsklasse 5 9,65 / 10,00 9,40 / 9,74 22

23 ERP-Kapital für Wachstum Merkmale der Kofinanzierung Mindestlaufzeit von 5 Jahren Ausschluss der Möglichkeit zur außerplanmäßigen Rückzahlung Ausschluss der Haftungsentlastung durch öffentliche Hand Programmkreditähnliche Tilgungsmodalitäten, d. h. mindestens Halbjahrestilgung oder Annuitätendarlehen 23

24 Finanzierung gewerbliche Investitionen Die Fensterbau Dresden GmbH (gegründet 2002, 40 Mitarbeiter, 10 Mio EUR Jahresumsatz) plant die Durchführung eines umfangreichen Investitionsvorhabens im Zuge anstehender Expansion. Der Finanzierungsbedarf teilt sich wie folgt auf: Baukosten Maschinen / Geräte Warenlager TEUR 300 TEUR 200 TEUR TEUR Wie können KfW-Mittel aus der Gründungs- und Mittelstandsförderung eingesetzt werden? 24

25 Lösung: Die Finanzierung könnte sich unter Einsatz folgender Programme in der angegebenen Höhe wie folgt darstellen: ERP-Kapital für Wachstum TEUR 500* Kofinanzierung Hausbank TEUR 500 Unternehmerkredit TEUR TEUR *Bis 40% der förderfähigen Investitionen, max. TEUR 500 Für Kofinanzierung ist eine öffentliche Bürgschaft ausgeschlossen. 25

26 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 26

27 Kapital für Arbeit und Investitionen für mittelständische Unternehmen > 5 Jahre Laufzeit: 10 Jahre / 2 tilgungsfreie Jahre (FK-Tranche) 10 Jahre / 7 tilgungsfreie Jahre (Nachrangtranche) Zinssatz: bonitätsabhängig (4 Kategorien) für Nachrangtranche, Anwendung des risikogerechten Zinssystems für FK-Tranche Sicherheiten: für Nachrangtranche keine Stärkung des Eigenkapitals keine Eigenmittel erforderlich Finanzierungspaket: Fremdkapital- + Nachrangtranche in gleicher Höhe 27

28 Kapital für Arbeit und Investitionen Für etablierte Unternehmen (Gruppenumsatz von max. 500 Mio. ) bzw. Freiberufler (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Für betriebsnotwendige Investitionen, z. B. - Grundstücke, Gebäude - Betriebs- und Geschäftsausstattung - Übernahmepreis - anteilig Betriebsmittel (bis zu 20 % der Investitionen) mit denen Arbeitsplätze geschaffen oder erhalten werden 28

29 Kapital für Arbeit und Investitionen Zinsen in den einzelnen Bonitätsklassen für Nachrangtranche nom. / eff. Bonitätsklasse 1 4,65 / 4,73 Bonitätsklasse 2 6,05 / 6,19 Bonitätsklasse 3 6,75 / 6,92 Bonitätsklasse 4 8,70 / 8,99 29

30 Finanzierung eines Unternehmenskaufes inkl. gewerblicher Investitionen und Betriebsmittel Die Gebäudereinigung Blitzblank GmbH (gegründet 1995, 50 Mitarbeiter, 4 Mio EUR Jahresumsatz) möchte einen Mitbewerber (10 Mitarbeiter) übernehmen, dessen Inhaber sich zur Ruhe setzen will. Der Finanzierungsbedarf teilt sich wie folgt auf: Übernahmepreis: Maschinen / Geräte: Betriebsmittel 400 TEUR 100 TEUR 200 TEUR 700 TEUR Wie können KfW-Mittel aus der Gründungs- und Mittelstandsförderung eingesetzt werden? 30

31 Finanzierung: Gesamter Finanzierungsbedarf: TEUR 700 Bemessungsgrundlage KfAI: TEUR 500 Investitionen (Übernahmepreis und Maschinen/Geräte) davon 20% = TEUR 100 (= max. zusätzlich finanzierbarer Betriebsmittelanteil) => TEUR 600 KfAI (Investitionen und Betriebsmittelanteil) Finanzierungsstruktur: - Kapital für Arbeit und Investitionen TEUR 300 (FK-Tranche) TEUR 300 (NK-Tranche, ohne Bankenhaftung) - Unternehmerkredit Betriebsmittel: TEUR 100 TEUR 700 Mezzaninkapital (KfAI) für Investitionen und anteilig Betriebsmittel, Restfinanzierung aus Unternehmerkredit Betriebsmittel (Laufzeit 6 Jahre/1 Freijahre) 31

32 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 32

33 Unternehmerkredit Wer wird gefördert? Existenzgründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe. In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel, sonstiges Dienstleistungsgewerbe, Leasinggesellschaften), die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und einen Jahresumsatz von bis zu 500 Mio. EUR haben. Freiberuflich Tätige, z.b. Ärzte, Steuerberater, Architekten. Natürliche Personen, die eine Gewerbeimmobilie vermieten oder verpachten 33

34 Unternehmerkredit Förderbedingungen Was wird gefördert? Sämtliche Investitionen in das Anlagevermögen. angemessener Kaufpreis / Preis einer Beteiligung. Warenlager: uneingeschränkt. Disagio: kann im Verbund mit der Anschaffung materieller Wirtschaftsgüter langfristig finanziert werden, sonst über die Betriebsmittelvariante. Markterschließungsaufwendungen: nur über die Betriebsmittelvariante. 34

35 Unternehmerkredit Fremdvermietung/ - verpachtung Eigenständiges Fördermerkmal Antragsteller Privatperson oder Unternehmen Grundlegende Sanierung erforderlich (10%-Klausel) Ausnahme: bei Betriebsaufspaltungen zwischen Eheleuten oder Verwandten 1. Grades Gemischt genutzte Objekte: Sanierungsklausel bezieht sich nur auf den fremdvermieteten Teil; liegt Eigennutzung bei mehr als 50%, kann Gesamtkaufpreis auch ohne Sanierung finanziert werden Mieter muss antragsberechtigt sein; Erstmieter relevant 35

36 Unternehmerkredit Wie sind die Konditionen? Laufzeit / tilgungsfreie Zeit bis zu 10/2 (20/3) Jahre, auch bis zu 12 (20) Jahre endfällig Zinssatzfestschreibung 10 Jahre oder Gesamtlaufzeit Anwendung des risikogerechten Zinssystems Finanzierungsanteil 3/4 (< 50 Mio. Gruppenumsatz) 2/3 (> 50 Mio. Gruppenumsatz) 100% bei Krediten bis zu 1 Mio. EUR Auszahlung 96% Höchstbetrag i. d. R. 5,0 Mio. EUR vorzeitige (Teil-) Rückzahlung während erster Zinsbindung ohne Kosten 36

37 Unternehmerkredit-Betriebsmittel: Was kann mitfinanziert werden? Betriebsmittel, Forderungen Ausgleich vorübergehender Liquiditätsengpässe, z.b. durch... Forderungsverluste Vorfinanzierung Großaufträge ausgeschlossen ist jedoch die Finanzierung von Sanierungsfällen 37

38 Unternehmerkredit: Betriebsmittel Laufzeit: 6 Jahre Tilgungsfrei: 1 Jahr Zinssatz: Festzinssatz für 6 Jahre Anwendung des risikogerechten Zinssystems Finanzierungsanteil: bis zu 100 % Sicherheiten: banküblich, im Ermessen der Hausbank Höchstbetrag: i. d. R. 5 Mio. EUR Kontokorrentumschuldungen sind möglich. 38

39 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 39

40 ERP-Regionalförderprogramm Wer wird gefördert? In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Erfüllung der KMU-Kriterien durch den Antragsteller Natürliche Personen, die Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten - Erfüllung der Antragskriterien durch den Mieter - Bei reinen Kaufvorhaben: grundlegende Sanierung bzw. Umbau der Immobilie 40

41 ERP-Regionalförderprogramm Was wird gefördert? Langfristige Investitionen in den neuen Bundesländern und Berlin sowie den GA-Gebieten der alten Bundesländer, wie bspw.: - Gewerbliche Baukosten - Anschaffung von Maschinen, Fahrzeugen, Einrichtungen - Betriebs- und Geschäftsausstattung - Erwerb immaterieller Wirtschaftsgüter Weiterhin: Management-Hilfen, Ausbildung und Beratung 41

42 ERP-Regionalförderprogramm Laufzeit / tilgungsfreie Zeit n.l. bis zu 20/5, a.l. bis zu 15/2 Zinssatz Anwendung des risikogerechten Zinssystems Finanzierungsanteil n.l. bis zu 75%, Regionalfördergebiete der a.l. bis zu 50% (a.l.: keine Kumulierung mit GA-Zuschuss) Auszahlung 100 % Bereitstellungsprovision Höchstbetrag Sicherheiten keine 500 TEUR je Betriebsstätte und Kalenderjahr (kann bei volkswirtschaftlicher Bedeutung in den n.l. überschritten werden) banküblich, Vereinbarung mit Hausbank 42

43 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 43

44 Faktoren für risikogerechte Zinsbestimmung Für die Banken sind zwei Faktoren bei der Ermittlung des risikogerechten Zinssatzes maßgebend: - Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden (Bonität) - Die Werthaltigkeit der Besicherung des Kredits In Zusammenarbeit mit den Bankenverbänden wurde ein neues Zinssystem für Förderkredite entwickelt, das beide relevanten Faktoren Bonität und Besicherungadäquat berücksichtigt. 44

45 Schritt 1: Bestimmung der Bonitätsklassen 45

46 Schritt 2: Bestimmung der Besicherungsklassen 46

47 Schritt 3: Ermittlung der Preisklasse (A G) 47

48 Schritt 3: Ermittlung der Zinssatzes (Obergrenze) 48

49 Agenda: I. Das KfW-Förderinstrumentatrium für den Mittelstand 1. Nachrangkapital: Die Programmfamilie Unternehmerkapital a. ERP-Kapital für Gründung b. ERP-Kapital für Wachstum c. Kapital für Arbeit und Investitionen 2. Fremdkapital a. Der Unternehmerkredit b. ERP-Regionalprogramm 3. risikogerechtes Zinssystem II. Das Beratungsangebot 49

50 Nutzen Sie Informationen und Beratung Infocenter: montags bis freitags von h Rückrufwunsch möglich Internet: Face-to-Face: Programme, Konditionen, Beratungsangebote KfW- Beratungszentren Frankfurt, Bonn, Berlin KfW- Sprechtage KfW- Runde Tische 50

51 Eckdaten KfW Beratungssprechtag: - an 51 Standorte im gesamten Bundesgebiet in Kooperation mit Partnern (Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Landesförderinstitute, Wirtschaftsfördergesellschaften) - i. d. R. einmal monatlich (nach Terminvereinbarungen) - Die jeweils aktuellen Termine sind im Internet unter zu finden. Beratungsangebot: Finanzierungsberatungen insbesondere für Existenzgründer und junge Unternehmen mit weitgehend konkretisierten, komplexeren Vorhaben. 51

52 Eckdaten Übersicht der Beratungszentren und - sprechtage 52

53 Zielsetzung des runden Tisches Hilfestellung für Unternehmen die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden Sicherung des Fortbestandes der Unternehmen Erhaltung von Arbeitsplätzen 53

54 Eckdaten / Konditionen förderfähig: bestehende KMU in wirtschaftlichen Schwierigkeiten positive Fortführungschancen Beantragung durch das Unternehmen bei zuständiger Kammer Beratungsdauer max. 6 Monate Tagewerke (TW) max. 10 Aufwandsentschädigung 160 EUR pro Einsatztag (8 Stunden) Eigenanteil des Unternehmens lediglich in Höhe anfallender Fahrtkosen 54 (es gilt das jeweils aktuelle KfW-Merkblatt KfW-Runder Tisch )

55 Eckdaten / Konditionen Runder Tisch Projektbetreuer: in der nexxt-beraterbörse (www.nexxt.org ) für das Projekt gelistete natürliche Personen Voraussetzungen: - mind. 3 Jahre Beratungserfahrung mit KMU - mind. 3 Referenzen im Krisenmanagement wettbewerbsneutrale Vermittlung 55

56 Verfahren KfW Projektträger (Kammern) Projektbetreuer Unternehmen 1. Schritt: Hilfesuchende Unternehmen wendet sich an den regionale Projektträger (Kammern) 2. Schritt: Projektträger entscheidet auf der Basis vorzulegender Unterlagen über die Durchführung des Runden Tisches und schlägt dem Unternehmer geeignete Projektbetreuer (Berater) vor 3. Schritt: Unternehmer wählt einen Projektbetreuer aus und beauftragt ihn mit der Wahrnehmung der Runden Tisch Beratung 56

57 Verfahren KfW Projektträger (Kammern) Projektbetreuer Unternehmen 4. Schritt: Projektbetreuer erstellt die Schwachstellenanalyse, schlägt Maßnahmen zur Überwindung der Krise vor und beruft gemeinsam mit dem Projektträger einen Runden Tisch ein. 5. Schritt: Projektbetreuer leitet seine Abrechnungsunterlagen (Tätigkeitsnachweis, Beratungsbericht) über den Projektträger an die KfW. 6. Schritt: Die KfW übernimmt die Abrechnung und zahlt die Aufwandentschädigung an den Berater. 57

58 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei Ihren Unternehmungen!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW

Sie investieren - wir finanzieren: KfW Sie investieren - wir finanzieren: KfW Berlin, 31.01.2008 Finanzierungsstrategien für die Verlagsbranche Nadine Lezzaiq Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierten

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Merkblatt - Stand September 2004

Merkblatt - Stand September 2004 SAARLÄNDISCHE INVESTITIONSKREDITBANK AG 1.4 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung - Saarland (GuW - Saarland) Merkblatt - Stand September 2004 Antragsberechtigte - Existenzgründer im Bereich der gewerblichen

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Warum ändert die KfW die Zinssystematik für ihre Förderkredite? Eckpunkte des neuen KfW-Zinssystems Wie funktioniert das neue Zinssystem

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Ideensommer im Kreis Steinfurt Wachstum durch innovative Ideen Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Vortrag am 22.08.2006 im Gründer- und Innovationspark Steinfurt Sonja Trispel

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft BayernLB, Abteilung Fördergeschäft, Iris Gügel Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft 07/2009 Agenda 1. Einführung in die Förderung der gewerblichen Wirtschaft 2. Grundsätzliches zur

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme)

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel- und langfristigen Finanzierung von Investitionen sowie Betriebsmitteln.

Mehr

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen Programmnummer 062 (KMU) Programmnummer 072 (KU) Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten Förderziel Das dient der

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Berlin Kredit. - Merkblatt -

Berlin Kredit. - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit fördert Wachstumsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen mit Darlehen aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für Regionale

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Köln, 02. Juli 2010 Gründer- und Nachfolgetag 2010 USK Unternehmer START Köln e. V. Kathrin Seidel Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Fachhochschule Nordhausen Silke Apel Prokuristin - Regionalvertrieb Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Programmstruktur KfW Mittelstandsbank

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel-

Mehr

KfW-Sonderprogramm, Gründercoaching Deutschland, Runder Tisch, Turn Around Beratung

KfW-Sonderprogramm, Gründercoaching Deutschland, Runder Tisch, Turn Around Beratung KfW-Sonderprogramm, Gründercoaching Deutschland, Runder Tisch, Turn Around Beratung Erste Hilfe in Krisenzeiten; Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion zur Krisenvorbeugung und bekämpfung in Handwerksbetriebenen

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP)

Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP) Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP) Ein Programm des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung in Kooperation mit der Investitions- und Strukturbank

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Die Gründungsförderung der KfW

Die Gründungsförderung der KfW Die Gründungsförderung der KfW Potsdam, 13. März 2014 Ute Hauptmann Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948 Anteilseigner: Refinanzierung: Rating:

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Existenz 2014, MOC Referent: Christine Beck 15. November 2014 15. November 2014 1 Agenda Vorstellung der LfA Kerngeschäftsfelder

Mehr

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung Existenzgründung () Vorbemerkung Existenzgründungen stellen einen wichtigen Faktor des Wirtschaftslebens dar. Es liegt daher im Interesse einer jeden Volkswirtschaft, Existenzgründungen zu fördern. Vor

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

KfW-Förderprogramme für den Mittelstand

KfW-Förderprogramme für den Mittelstand KfW-Förderprogramme für den Mittelstand Ausgangslage In Krisenzeiten ist es gerade für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen schwer, sich den finanziellen Spielraum zu verschaffen, den sie brauchen,

Mehr

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Hamburg-Kredit Wachstum Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Gültig ab 1. Januar 2015 1. Was ist Ziel der Förderung?...

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Fachtagung Bäder in Vereinsregie Essen, 11. November 2006 Ihr Referent: Steffen Seiffert Handlungsbevollmächtigter

Mehr

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Finanzierung Erneuerbarer Energien Krebeck, 11. September 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Die Bank als Partner.

Die Bank als Partner. Die Existenzgründung.. Marc Tripler Berater für Existenzgründungen 1 Inhalt 1 2 3 4 Das Gespräch mit der Bank Öffentliche Förderprogramme Wie hilft mir der Staat? Wer hilft bei der Sicherstellung? Bin

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Fördermöglichkeiten für Existenzgründer und Jungunternehmer Harald Karger WiReGo Gründungstag Region Goslar Goslar, 14.11.2014 Kapital für die Gründungsfinanzierung Eigenkapital

Mehr