Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer"

Transkript

1 Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer Eine Information der Gründungsberatung der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim IHK - DIE ERSTE ADRESSE

2 Inhalt Vorwort... 3 Kurzberatungen durch die IHK-Existenzgründungsberater... 4 Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte der öffentlichen Förderung... 5 Startkredit (LfA)... 7 Startkredit 100 (LfA)... 8 ERP-Kapital für Gründung (KfW)... 9 KfW-Unternehmerkredit ERP-Gründerkredit StartGeld (KfW) ERP-Gründerkredit - Universell (KfW) KfW-Unternehmerkredit plus BayBG-Existenzgründungsbeteiligung Mikrokredite Regionalkredit - Bayerische Regional-Förderprogramme Regensburger Startkapital Risikogerechtes Zinssystem Finanzierungsbeispiele Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern Gründercoaching Deutschland neu bis Beratungsförderung Gründungszuschuss bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit Einstiegsgeld gemäß 16c SGB II

3 Vorwort Mit der vorliegenden Übersicht stellt die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim Existenzgründern sowie jungen Unternehmern die wichtigsten öffentlichen Förderprogramme vor. Öffentliche Darlehen für Existenzgründer und Jungunternehmer werden von der KfW- Mittelstandsbank sowie der LfA Förderbank Bayern vergeben. Der Antragsteller hat jedoch keinen Rechtsanspruch auf diese Fördermittel. Die im Folgenden aufgeführten öffentlichen Förderprogramme sind nur als Einführungsinformation zu sehen. Wegen der Vielzahl an Ausnahmen und Einschränkungen in den Richtlinien der jeweiligen Förderprogramme kann es im Einzelfall zu Abweichungen von der beschriebenen Förderpraxis kommen. Bitte wenden Sie sich für individuelle Finanzierungsfragen zu Ihrem Existenzgründungsvorhaben auf jeden Fall noch an den für Sie zuständigen Mitarbeiter der IHK Regensburg. Die Antragstellung erfolgt nach dem Hausbankprinzip und somit ausschließlich über Kreditinstitute (zum Beispiel Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken). Die Hausbank übernimmt die Kreditprüfung und leitet die Unterlagen bei Zustimmung an die jeweilige Förderbank weiter: Der Unternehmer lässt sich beraten (z. B. bei IHK) erstellt ein Konzept führt Finanzierungsgespräche mit seiner Hausbank Die Hausbank schließt Darlehensvertrag mit Ihnen ruft Darlehensmittel auf Wunsch bei Förderbank ab zahlt Mittel aus Die Hausbank prüft Ihr Vorhaben und Bonität hilft bei Antragstellung leitet Antrag an Förderbank weiter Die Förderbank prüft den Antrag holt Gutachten ein (z. B. bei IHK) leitet Hausbank ein Darlehensangebot zu 3

4 IHK-Existenzgründungsberatung Bei den Kurzberatungen durch unser Team Existenzgründungsberatung wird auf Ihre individuellen Probleme und Fragen gezielt eingegangen. Finanzierung, Recht, Marktchancen, Standort und Vertrieb sind die häufigsten und wichtigsten Themen bei den Beratungsgesprächen in der IHK. Dabei spielen die öffentlichen Förderprogramme, wie z.b. der Startkredit, der KfW-Unternehmerkredit oder der Gründungszuschuss für bisher Arbeitslose eine große Bedeutung. Wenden Sie sich an unser Team der IHK-Existenzgründungsberatung IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim: Yvonne Reisinger Telefon , Fax -5222, Dr. Martin Kammerer Telefon , Fax -5247, Anmeldung in den regionalen Geschäftsstellen: IHK-Geschäftsstelle Amberg-Sulzbach in Amberg IHK-Geschäftsstelle Cham Gabriele Meier Gabriele Dietl Telefon , Fax -29 Telefon , Fax -29 IHK-Servicestelle Neumarkt IHK-Geschäftsstelle Weiden Silke Auer Gerhard Ertl Telefon , Fax -29 Telefon , Fax -29 Interessenten senden vorab ihr schriftliches Gründungskonzept / Businessplan an die IHK Regensburg oder deren Geschäftsstellen. Wir setzen uns dann umgehend wegen eines Beratungstermins mit Ihnen in Verbindung. Kurze Fragen beantworten die IHK-Existenzgründungsberater/-innen selbstverständlich auch telefonisch. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Dabei handelt es sich um Beratungsgespräche mit einer Dauer von etwa 1 Stunde für Existenzgründer und Jungunternehmer, bei denen auf die individuellen Probleme und Fragen der Gründer gezielt eingegangen wird. Die IHK- Gründungsberatungen finden bei der IHK in Regensburg sowie deren Geschäfts- und Servicestellen in Amberg, Cham, Weiden und Neumarkt statt. 4

5 Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte der öffentlichen Förderung 1. Hausbankprinzip - zuständig für die Antragstellung sind die Banken (Vorinformation bei den Kammern ist sinnvoll) 2. Vorbeginnsklausel - Antragstellung vor Beginn der wesentlichen Maßnahmen, z. B. Kaufvertrag, Baubeginn, langjähriger Miet- oder Pachtvertrag, nicht schädlich hingegen: Gewerbeanmeldung) 3. Gefördert werden nur tragfähige Vollexistenzen (Nachweis i.d.r. mit einer aussagefähigen Umsatz -und Ertragsvorschau für die nächsten zwei Jahre, kann vom Gründer selbst oder von Unternehmensberatern und Steuerberatern erstellt werden) 4. Subsidiarität der Förderung - staatliche Förderhilfen gibt es nur, wenn das Vorhaben ohne diese Unterstützung scheitern würde 5. Bei vielen Programmen keine Förderung ohne angemessene Eigenbeteiligung (i.d.r. 15 Prozent Eigenkapital) 6. Die Hausbank muss für einige Förderprogramme die Haftung übernehmen und verlangt dafür in fast allen Fällen bankübliche Sicherheiten 7. Für ein erfolgreiches Gespräch bei der Bank brauchen Sie folgende Unterlagen: Kurze schriftliche Darstellung des Unternehmenskonzepts mit Begründung für die positiven Erwartungen Lebenslauf, mit dem die fachliche Eignung untermauert wird Investitionsplan Umsatz- und Rentabilitätsvorschau Bei einigen Finanzierungsprogrammen benötigt der Gründer für die Förderbank eine so genannte Fachliche Stellungnahme einer unabhängigen, fachlich kompetenten Stelle (z.b. Unternehmens-, oder Steuerberater, IHK oder Handwerkskammer). Für Existenzgründer im nichthandwerklichen, gewerblichen Bereich (Industrie, Handel, sonstige Dienstleistung ohne freie Berufe) erstellt Ihnen Ihr Existenzgründungsberater eine kostenlose Stellungnahme für die öffentliche Förderbank. Anmerkung: Bereiten Sie ihre Unternehmensgründung gut vor! Sehr wichtig für den Erfolg ist, dass Sie fundierte Kenntnisse in der Branche haben, in der Sie sich selbständig machen. 5

6 Unter folgenden Internet-Adressen ist eine komfortable Online-Suche nach wichtigen Förderprogrammen der Länder und des Bundes und deren aktuellen Konditionen möglich: Die Förderbanken beraten auch telefonisch: KfW-Mittelstandsbank: 0800/ (Info-Center) LfA Förderbank Bayern: 01801/ (Kundencenter) Finanzierungshotline des BMWI: 03018/ Nachfolgend erhalten Sie ein Überblick über die wichtigsten Förderprogramme. Darüber hinaus können für jedes Förderprogramm detaillierte Merkblätter angefordert werden. Startkredit (LfA) Startkredit 100 (LfA) ERP-Kapital für Gründung (KfW) KfW-Unternehmerkredit ERP-Gründerkredit-StartGeld (KfW) ERP-Gründerkredit-Universell (KfW) BayBG-Existenzgründungsbeteiligung 6

7 Startkredit (LfA) Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen Startkredit (LfA) Existenzgründer sowie kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen (nach KMU-Kriterien) und Angehörige freier Berufe (auch Heil- und Heilhilfsberufe) mit Ausnahme von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen bis zu 5 Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Investitionen zur Neuerrichtung und Einrichtung von Betrieben, Betriebsübernahmen, tätige Beteiligungen Bei erstmaligen Existenzgründungen auch die Anschaffung eines ersten Warenlagers Aufstockung des Warenlagers in Verbindung mit Investitionen in der Anlaufphase (investiver Anteil mind. 50 % der Gesamtaufwendungen) Investitionen zur Erweiterung, Rationalisierung und Modernisierung bestehender Betriebe Vorhaben der Ersatzbeschaffung sowie Kraftfahrzeuge, die ausschließlich der Personenbeförderung dienen, werden nicht berücksichtigt Die Gewährung von Darlehen zur Ablösung von Bankkrediten (Umschuldung) und zur Sanierung ist ausgeschlossen Bei Gesellschaftsgründungen gelten Vorhabensmindest- und höchstbetrag für jeden Gesellschafter mit dessen individuellen Anteil am Gesamtvorhaben. (Antragstellung - personenbezogen; wenn firmenbezogen, ist in der Gründungsphase ein Antrag auf Investivkredit zu stellen) Finanzierungsanteil am förderfähigen Vorhaben bis zu 40 Prozent Vorhabensmindestbetrag Darlehensmindestbetrag Darlehensobergrenze prozentige Haftungsfreistellung möglich (HaftungPlus) Alternativ bei nicht ausreichender Absicherung Bürgschaft der LfA bzw. Bürgschaftsbank Bayern GmbH möglich. Auszahlung: 100 Prozent Laufzeiten: 5 Jahre (1 Jahr tilgungsfrei) 8 Jahre (2 Jahre tilgungsfrei) 10 Jahre (2 Jahre tilgungsfrei) 12 Jahre (endfällig) 15 Jahre (3 Jahre tilgungsfrei) 20 Jahre (3 Jahre tilgungsfrei) Abweichend können verkürzte Gesamtlaufzeiten (mind. 4 Jahre) und Tilgungsfreijahre (mind. 1 Jahr) beantragt werden. Darlehen ab 12 Jahren Laufzeit beschränkt auf Vorhaben mit mind. 50 Prozent langfristig zu finanzierenden Investitionen (z. B. bauliche Maßnahmen einschl. Grunderwerb). 7

8 Startkredite 100 (LfA) Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen Startkredit (LfA) (siehe Startkredit) Dieses Darlehen wird ausschließlich für Vorhaben gewährt, bei denen die strengen Fördervoraussetzungen des Startkredits für eine Förderung zu Gründungskonditionen erfüllt sind (nur in Kombination mit Startkredit). siehe Startkredit Aufstockung der Basisförderung aus dem Startkredit auf bis zu 100 Prozent durch das Ergänzungsdarlehen Darlehensmindestbetrag Darlehenshöchstbetrag 10 Mio. 70-prozentige Haftungsfreistellung möglich (Startkredit 100 HaftungPlus) Haftungsfreistellung nur, wenn Darlehensbetrag 1,5 Mio. nicht übersteigt. Darüber hinaus ggf. Bürgschaft möglich. Auszahlung 100 Prozent Laufzeiten: analog Startkredit Ausnahmen: 12 Jahre (endfällig) nicht möglich 15 Jahre zusätzl. Variante 15 Jahre tilgungsfrei möglich 8

9 ERP-Kapital für Gründung (KfW) Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen ERP-Kapital für Gründung (KfW) Das Nachrangdarlehen haftet im Unternehmen unbeschränkt und erfüllt somit Eigenkapitalfunktion. Der Eigenmittelcharakter ist insbesondere durch den Verzicht auf Sicherheiten und die nachrangige Haftung gewährleistet. Durchleitendes KI wird von der Haftung freigestellt. Existenzgründer aus der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe sowie junge Unternehmen (KMU) bis 3 Jahre. Erneute Unternehmensgründung, wenn keine Verbindlichkeiten aus früherer Selbstständigkeit bestehen (2. Chance) möglich! Da für dieses Darlehen keine Sicherheiten notwendig sind, wird seitens der KfW eine Stellungnahme einer unabhängigen und fachlich kompetenten Stelle (z. B. IHK) gefordert. Die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim fertigt kostenlose Stellungnahmen für Antragsteller an, jedoch muss das ERP- Kapital für Gründung vorab bei der Hausbank mittels Formularen beantragt werden. Mitfinanziert werden folgende Investitionen: Grundstücke, Gebäude und Baunebenkosten Betriebs- und Geschäftsausstattung Sachanlageinvestitionen (Maschinen, Anlagen,...) Warenlager (Erstausstattung oder betriebsnotwendige, langfristige Aufstockung) Branchenübliche Markterschließungsaufwendungen Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder der Erwerb einer tätigen Beteiligung. Nur asset deal möglich. Kein share deal. Kein Erwerb aus dem Eigentum des Ehegatten! Festigungsmaßnahmen innerhalb von zwei Jahren nach Existenzgründung Ausgeschlossen: Umschuldung, Nachfinanzierung, Liquiditätsbeihilfen Die eingesetzten eigenen Mittel sollen mindestens 15 Prozent betragen. Sie können mit dem Nachrangdarlehen auf maximal 45 Prozent aufgestockt werden (ERP-Kapital für Gründung max. 30 Prozent der förderfähigen Investitionen) Darlehenshöchstbetrag (früher gewährte ERP-Eigenkapitalhilfedarlehen werden angerechnet) Laufzeit 15 Jahre 7 Jahre tilgungsfrei (dann vierteljährliche Raten) Persönliche Haftung des Antragstellers, ggf. Ehepartners Garantieentgelt: 1 Prozent p.a. des jeweils valutierenden Darlehens Zinssatz: Jahr festgelegt ab 4. Jahr fester Zins (Orientierung an Ent wicklung des Kapital marktes) Auszahlung: 100 Prozent Ende 10. Jahr wird der Zinssatz für die Restlaufzeit unter Zugrundelegung eines ggf. veränderten Zinsniveaus neu festgelegt Außerplanmäßige Tilgung gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich 9

10 KfW-Unternehmerkredit Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen KfW- Unternehmerkredit Programmteil A für Fremdkapitalfinanzierung: Programmteil B für Nachrangkapital (Mezzaninekapital) Voraussetzung: Ausreichend Bonität (1- Jahresausfallwahrscheinlichkeit besser als 2,5 Prozent). Paket besteht aus Nachrangtranche und klassischem Darlehen aus Programmteil A i. d. R. ohne Haftungsfreistellung. Beide Tranchen je 50 Prozent. Unternehmen und freie Berufe, die seit mindestens 3 Jahren (ab seit mindestens 5 Jahren am Markt aktiv sind. (Unterschreitung im Programm A möglich) In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und deren Jahresumsatz (einschließlich verbundener Unternehmen) 500 Mio. nicht überschreitet. Natürliche Personen werden nur noch gefördert, wenn sie Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten. Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne der Europäischen Kommission sind ausgeschlossen. Antragstellung im KMU- Fenster (besondere Zinskonditionen) möglich unter Einhaltung beihilferechtlicher Vorgaben. Unternehmen in bestimmten Branchen sind nicht förderfähig ( Allg. Merkblatt zu Beihilfen ). Alle Investitionen, die einer mittel- und langfristigen Mittelbereitstellung bedürfen und einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen. Betriebsmittel Im KMU-Fenster förderfähig: Grundstücke und Gebäude Baumaßnahmen gewerblich Kauf von Maschinen, Anlagen, Einrichtungsgegenständen, Fahrzeugen Betriebs- und Geschäftsausstattung Die Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder der Erwerb einer tätigen Beteiligung (min. 10 Prozent Gesellschaftsanteil und Geschäftsführerbefugnis). Nur asset deal möglich. Kein share deal. Immaterielle Investitionen in Verbindung mit Technologietransfer Markterschließungsaufwendungen Kosten für erste Messeteilnahmen Bei Vorhaben im Ausland sind die auf den deutschen Investor entfallenden Kosten förderfähig. Programmteil A Finanzierungsanteil bis zu 100 % der förderfähigen Kosten bzw. der Betriebsmittel Kreditbetrag max. 10 Mio. pro Vorhaben ohne Haftungsfreistellung max. 5 Mio. für Betriebsmittel mit optionaler Haftungsfreistellung (KMU) Programmteil B max. 4 Mio. pro Investitionsvorhaben Auszahlung: 100 Prozent Konditionen orientieren sich am Kapitalmarkt. Im KMU-Fenster gelten besonders günstige Konditionen. Laufzeiten: Programmteil A bis 5 Jahre (1 J. tilgungsfrei) bis 10 Jahre (2 J. tilgungsfrei) bis 20 Jahre (3 J. tilgungsfrei) (Investitionsvorhaben, bei denen mindestens 2/3 der förderfähigen Investitionskosten auf Grunderwerb, gewerbliche Baukosten oder den Erwerb von Unternehmen und Beteiligungen entfallen). Für Betriebsmittel Laufzeit bis zu 5 Jahre (1 J. tilgungsfrei). Im KMU Fenster ist zudem bei der Finanzierung von Betriebsmitteln ein endfälliges Darlehen mit einer maximalen Laufzeit von 2 Jahren möglich. Programmteil B 10 Jahre (2 J. tilgungsfrei), Fremdkapitaltranche 10 Jahre (7 J. tilgungsfrei), Nachrangtranche 50-prozentige Haftungsfreistellung. Unternehmen und freiberufl. Tätige, die bereits 2 Jahre am Markt bestehen, können bei Investitionsfinanzierungen im Programmteil A 50- prozentige Haftungsfreistellung beantragen. 10

11 ERP-Gründerkredit StartGeld (KfW) Zusätzlich: ERP-Gründerkredit Universell (KfW) Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen ERP-Gründerkredit- StartGeld (KfW) Zusätzlich: ERP-Gründerkredit- Universell (KfW) ERP-Gründerkredit- Universell ist ein ergänzendes Finanzierungsangebot im Rahmen des risikogerechten Zinssytems der KfW mit dem Ziel, ein zinsgünstigeres Angebot zur Verfügung zu stellen. Der Kapitaldienst ist monatlich zu leisten. Eine Haftungsfreistellung ist nicht möglich. Eine Kombination mit anderen KfW- Programmen ist nicht möglich. Natürliche Personen, die ein Unternehmen bzw. eine freiberufliche Existenz gründen, deren Hauptwohnsitz im Inland ist und die über die erforderliche fachliche und kaufmännische Qualifikation für das Vorhaben verfügen. Ebenso gefördert werden KMU. Antragsberechtigt sind Personen oder Unternehmen, die weniger als drei Jahre (ab : fünf Jahre) bestehen bzw. am Markt tätig sind. Natürliche Personen, die Betriebe übernehmen und tätige Beteiligungen eingehen, können gefördert werden, auch wenn sie bereits vor mehr als fünf Jahren eine selbstständige Existenz gegründet haben. Aufstockungen von tätigen Beteiligungen sind ebenfalls förderfähig. Förderung auch bei anfänglichem Nebenerwerb, der mittelfristig auf den Vollerwerb ausgerichtet ist. Alle Formen der Existenzgründung, also Errichtung oder Erwerb eines Betriebes sowie die Übernahme einer tätigen Beteiligung. Grundstücke, Gebäude, Baunebenkosten Kauf von Maschinen, Anlagen, Einrichtungsgegenständen Betriebs- und Geschäftsausstattung Material-, Waren-, Ersatzteillager (Erstausstattung und langfristige Aufstockung) Betriebsmittel (inkl. Wiederauffüllung des Warenlagers) Max. Finanzierungsanteil 100 Prozent Auszahlung 100 Prozent Laufzeit: bis zu 5 Jahre (höchstens 1 Jahr tilgungsfrei) bis zu 10 Jahre (höchstens 2 Jahre tilgungsfrei) nur bei Universell: bei Bauvorhaben und Erwerb von Unternehmen bis zu 20 Jahre (höchstens 3 Jahre tilgungsfrei) ERP-Gründerkredit-StartGeld Darlehenshöchstbetrag (max Betriebsmittel) 80-prozentige Haftungsfreistellung automatisch ERP-Gründerkredit-Universell Darlehenshöchstbetrag 25 Mio. Keine Haftungsfreistellung Programm darf zweimal je Antragsteller gewährt werden. Erneute Existenzgründung nach Scheitern ( zweite Chance ) kann finanziert werden. Keine Vorgaben hinsichtlich Besicherung seitens KfW. Bis Kreditbetrag kein Liquiditätsplan notwendig. 11

12 KfW-Unternehmerkredit Plus (ab ) Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen KfW-Unternehmerkredit Plus Das Programm wendet sich an in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe) und Freiberufler, die in der Regel seit mindestens 3 Jahren bestehen beziehungsweise am Markt aktiv sind, mindestens aber über eine Unternehmenshistorie mit aussagefähigen Jahresabschlussunterlagen von 2 Geschäftsjahren verfügen. Um die Förderung in Anspruch nehmen zu können, muss das Unternehmen mindestens ein Kriterium aus einem Katalog mit Innovationsmerkmalen erfüllen. Dazu zählen beispielsweise Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von mindestens 20 Prozent des beantragten Kreditvolumens, der Gewinn eines Innovationspreises oder die Erteilung eines Patentes. Der Förderkredit wird zu kundenindividuellen Zinssätzen ausgegeben. KMU erhalten besonders günstige Konditionen. Der Kreditmindestbetrag liegt bei Euro, maximal werden 3 Millionen Euro für KMU und bis zu 7,5 Millionen Euro außerhalb des KMU-Fensters bewilligt. Bei Investitionsfinanzierungen beträgt die Laufzeit max. 7 Jahre, bei 2 tilgungsfreien Anlaufjahren (optional), bei Betriebsmittelfinanzierungen max. 5 Jahre, bei 1 tilgungsfreien Anlaufjahr (optional). Das durchleitende Kreditinstitut erhält eine 50-prozentige Haftungsfreistellung. BayBG-Existenzgründungsbeteiligung Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen BayBG- Existenzgründungsbeteiligung kleine Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft in Bayern Unternehmen in der Existenzgründungsphase während der ersten fünf Jahre Bei Aufstockungen bis zum Ablauf des 8. Jahres Typisch stille Beteiligung zur (Mit-)Finanzierung von überwiegend Investitionen Betriebsmitteln (zum Beispiel Warenlager) Höhe der Beteiligung: bis (Eigenmittelparität!) Laufzeit: 10 Jahre, Rückzahlung am Beteiligungsende Keine Sicherheiten notwendig Kontaktaufnahme direkt bei LfA als Geschäftsbesorger für BayBG: Andreas Breitmoser (Tel ) Zur ersten Beurteilung werden ein tragfähiges Geschäftskonzept und Informationen zum Gründer benötigt. Die BayBG-Existenzgründungsbeteiligung ist kein öffentliches Darlehen im herkömmlichen Sinne, sondern eine Kapitalbeteiligung der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh. Die Beteiligung erfordert keine Sicherheiten vom Gründer und wird direkt über die LfA abgewickelt. 12

13 Mikrokredite Mikrofinanzierung (Microlending) - Ein alternatives Finanzierungssystem Microlending steht für: Neue Chancen für Eigeninitiative, Unterstützung unternehmerischen Handelns und beruflicher Selbstständigkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Finanzierung von kleinen und Kleinstunternehmen ökonomisch professionell, aber auch mit ethischem Anspruch. Microlending ist dabei ein sozial orientiertes Finanzierungsinstrument, für das Muhammad Yunus aus Bangladesch, der Ideengeber des Systems, 2006 den Friedensnobelpreis erhielt. In vielen Regionen der Welt finanzieren Mikrofinanzorganisationen nach diesem Prinzip erfolgreich Kleinstunternehmen und dies mit sehr geringen Kreditausfällen und effektiven Abläufen. Kleine Summen als Kapital geben, die Kreditnehmer konstruktiv auf ihrem Weg begleiten und so zum Erfolg führen, das funktioniert auch in Deutschland. Die Erfolgskomponenten des Microlending sind: Direkter Kontakt zwischen den Kunden und der Mikrofinanzorganisation. Dabei stehen die Personen mit ihren Motivationen, Ideen und Fähigkeiten im Mittelpunkt der Kreditbeurteilung. Schneller, unkomplizierter Zugang zu Kapital (im Rahmen der Möglichkeiten der bundesdeutschen Bürokratie). Keine Notwendigkeit eines Bankgespräches. Angefangen mit Kleinstkrediten (ab Euro) kann das Unternehmen schrittweise aufgebaut werden. Ein stufenweiser Aus- und Aufbau ist möglich, die Kreditaufnahme erfolgt dabei eng am jeweiligen Bedarf. Der stete Kontakt zwischen Kunden/Unternehmen und Mikrofinanzieren während der Kreditlaufzeit sichert professionelle Begleitstrukturen und lässt potenzielle Fehlerquellen rechtzeitig identifizieren. Auf Krisensituationen kann schnell reagiert und gemeinsam nach konstruktiven Lösungen gesucht werden. Als Sicherheiten dienen vor allem Kleinstbürgschaften, um die Ernsthaftigkeit der Kreditaufnahme zu prüfen und für eine Einbindung des persönlichen Umfeldes (siehe Sicherheiten). Mikrofinanzorganisationen arbeiten lokal vernetzt mit Banken, Hartz IV-Stellen, Agenturen für Arbeit, Kammern, Wirtschaftsförderern, Unternehmen, Medien u.v.m. Informationen unter 13

14 Regionalkredit Bayerische Regional-Förderprogramme Programm Antragsberechtigte Verwendungszweck Konditionen Regionalkredit Industrie, Handwerk und regionalwirtschaftlich bedeutsame Dienstleister In Gebieten der Gemeinschaftsaufgabe zur Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur In Ziel-2-Gebieten und Ziel-C-Gebieten des EFRE-Strukturfonds der EU Außerhalb der GA- Gebiete werden nur kleinere und mittlere Unternehmen gefördert Vorhaben in Industrie, Handwerk oder Dienstleistungsgewerbe können dann gefördert werden, wenn: die Investitionen regionalwirtschaftlich bedeutsam sind der Betrieb überregionalen Absatz erzielt der Betrieb in den Gebieten der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur, einem ländlichen Gebiet nach Landesentwicklungsprogramm oder in einem EU-Fördergebiet* ansässig ist (in den letzteren beiden Fällen muss das Unternehmen ein KMU- Unternehmen sein - kleines oder mittleres Unternehmen) die Finanzierungshilfen zur Durchfinanzierung notwendig sind An dem Vorhaben muss ferner ein volks- und regionalwirtschaftliches und struktur- und arbeitsmarktpolitisches Interesse bestehen. Die Mindestinvestitionssumme beträgt: Investitionen, die regionalwirtschaftlich bedeutsam sind Die Förderung (= Zuwendung) kann entweder als Investitionszuschuss oder als Zinszuschuss zur Verbilligung eines von der LfA Förderbank Bayern gegebenen Darlehens beantragt werden. Konditionen Zuschusshöhe und Zinszuschuss werden im Einzelfall vereinbart Sonstiges Antragstellung über die Hausbank bei der jeweiligen Bezirksregierung, Sachgebiet Wirtschaftsförderung: Ansprechpartner für den Regierungsbezirk Oberpfalz: Regionalförderung und Anwendungsvorhaben: Franz Weichselgartner, Tel. 0941/ Ansprechpartner für den Regierungsbezirk Niederbayern: Wirtschaftsförderung, Beschäftigung: Wolfgang Maier, Tel. 0871/ * siehe 14

15 Regensburger Startkapital Stadt und Landkreis Regensburg haben zusammen mit der Sparkasse Regensburg ein regional begrenztes Kreditprogramm für Existenzgründer aus Regensburg aufgelegt. Alle Partner des Regensburger Startkapitals betonten dabei, dass mit dem regionalen Programm aussichtsreiche Geschäftsideen auch bei nur geringer Sicherheitsleistung unbürokratisch umgesetzt werden können, und das bei einem günstigen Zinssatz. Bei dem eigens eingerichteten Kreditprogramm zur Förderung von regionalen Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen stehen nicht Sicherheiten, sondern Gründerperson und Gründungsvorhaben im Vordergrund. Das Darlehen gibt es zur Finanzierung der Gründung oder auch nach der Gründung innerhalb einer Aufbau- und Festigungsphase von einem Jahr. Jeder Antragsteller muss Wohn- und Firmensitz in der Stadt oder im Landkreis Regensburg haben. Er muss das Hans Lindner Institut als Berater in Anspruch nehmen und von diesem positiv beurteilt werden. Das Institut ist eine Stiftung, das helfen möchte, Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen zu erleichtern. Anschließend kann im Rahmen des Existenzförderprogramms Regensburger Startkapital ein Investitionsbedarf von bis zu Euro (inklusive Erstausstattung, Warenlager, Anlaufkosten, Betriebsmittel etc.) unterstützt werden. Die Entscheidung der Sparkasse Regensburg erfolgt dann innerhalb von zehn Arbeitstagen. Auch Gründer, die das Gewerbe im Nebenberuf ausüben, werden gefördert. Dabei muss aber aus den Planungsunterlagen des Antragstellers hervor gehen, dass eine Vollexistenz nach spätestens einem Betriebsjahr angestrebt wird. Die Förderung ist höchstens bis zum Ablauf des ersten Betriebsjahres der Unternehmung möglich. Das Regensburger Startkapital ist auf einen Zeitraum von fünf Jahren und auf ein Gesamtvolumen von 1,5 Millionen Euro begrenzt. Die Darlehen für Investitionen und Betriebsmittel betragen pro Vorhaben maximal Euro, die jeweilige Laufzeit höchstens zehn Jahre, davon sind bis zu zwei Jahre tilgungsfrei möglich. Über die Konditionen wird für jeden Antragsteller individuell auf Anfrage entschieden. Die Sicherstellung des Programms erfolgt durch eine Haftungsübernahme seitens des Landkreises und der Stadt verbunden mit der persönlichen Haftung durch den Darlehensnehmer. Ansprechpartner Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Regensburg Manfred Koller, Tel. 0941/ , Landkreis Regensburg Wirtschaftsförderung Gerhard Gruber, Tel. 0941/ , Hans-Lindner-Institut Norbert Goldberger, Tel. 0941/ , 15

16 Risikogerechtes Zinssystem Für zahlreiche Finanzierungsprogramme der LfA Förderbank Bayern und der KfW Bankengruppe gelten aufgrund des risikoadjustierten EU-Referenzzinssystems besondere Zinsregelungen. Die Zinssätze orientieren sich individuell an den Risikokosten des Einzelfalls. Mit diesem System wird jeder Kunde bei der Durchleitung eines Förderdarlehens mit den Risikokosten belastet, die er verursacht. Das risikogerechte Zinssystem findet in folgenden Programmen Anwendung Startkredit (LfA) Startkredit 100 (LfA) KfW-Unternehmerkredit ERP-Gründerkredit-Universell (KfW) Bei Anwendung des risikogerechten Zinssystems wird wie folgt vorgegangen 1. Schritt: Bestimmung der Bonitätsklasse Die Hausbank bewertet unter Verwendung eigener Verfahren die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers (Bonität). Üblicherweise werden hierfür Ratingverfahren des Kreditinstituts herangezogen. Auf Grundlage der daraus resultierenden Ergebnisse erfolgt die Einordnung des Antragstellers in eine der sieben LfA/KfW-Bonitätsklassen. Schlüsselgröße für die Bestimmung der Bonitätsklasse ist die mittels eines kalibrierten Ratingverfahrens abgeleitete 1-Jahres-Ausfallwahrscheinlichkeit. *) nur für Kredite ohne Haftungsfreistellung 16

17 2. Schritt: Bestimmung der Besicherungsklasse Die Hausbank ermittelt die Werthaltigkeit der für das Darlehen gestellten Sicherheiten anhand bankinterner Verfahren und ordnet sie einer von drei Besicherungsklassen zu. 3. Schritt: Bestimmung der Preisklasse Durch Kombination der ermittelten Bonitäts- und Besicherungsklasse wird die Preisklasse des beantragten Darlehens abgeleitet. Insgesamt bestehen neun Preisklassen. *) Die Kombinationen Bonitätsklasse 7 und Besicherungsklasse 1 sowie 7/2 werden ausschließlich für nicht haftungsfreigestellte Darlehen angeboten. Dies gilt auch für die seit 8/2010 eingeführte Kombination 6/3 (LfA Preisklasse X), die mit einem Preisaufschlag angeboten wird. Seit 8/2010 fasst die LfA die bisherigen Preisklassen H, I und *) zur Preisklasse H zusammen. Bei Kombinationen von LfA/KfW-Bonitätsklassen und Besicherungsklassen, die die Tabelle nicht aufführt, ist eine Antragstellung nicht zulässig. Gegebenenfalls kann hier über eine Bürgschaft eine Verbesserung erreicht werden. 4. Schritt: Vereinbarung der individuellen Konditionen In den einzelnen Preisklassen dürfen bestimmte maximale Kreditnehmerzinsen nicht überschritten werden. Die Maximalwerte wurden unter Berücksichtigung von typischen Bonitätsveränderungen im Zeitverlauf ( Ratingmigration ) kalkuliert. Bei Darlehen, für die die LfA Förderbank Bayern durch Haftungsfreistellung der Hausbank Risiken übernimmt, werden standardisiert nach dem risikogerechten Zinssystem bepreist. Die maximalen Kreditnehmersätze der haftungsfreigestellten und der nicht haftungsfreigestellten Darlehen sind identisch. Die aktuellen Zinssätze und Merkblätter der einzelnen Programme können im Internet unter und abgerufen werden. 17

18 Finanzierungsbeispiele Ein Existenzgründer tätigt Investitionen in Höhe von Euro inklusive eines ersten Warenlagers. 1. Es wird kein Eigenkapital eingesetzt. Für die Investitionen werden nur Mittel der LfA beantragt. Kapitalbedarf Euro Umbaumaßnahmen Ladenausstattung EDV/Büroeinrichtung Erstes Warenlager Gesamtkapitalbedarf Finanzierungsmittel Anteil Euro Startkredit 40 % Startkredit % Gesamtfinanzierung 100 % ERP-Kapital für Gründung wird beantragt. Dieses Darlehen muss nicht besichert werden, es bedarf jedoch des Einsatzes von mindestens 15 Prozent Eigenkapital. Die Finanzierung wird um den Startkredit der LfA und sonstigen Fremdmitteln ergänzt. Finanzierungsmittel Anteil Euro Eigenmittel 15 % ERP-Kapital für Gründung 30 % Startkredit 40 % Sonstige Fremdmittel 15 % Gesamtkapitalbedarf 100 % Ein Existenzgründer tätigt Investitionen in Höhe von Euro inklusive einem Warenlager. Siehe 2. Anstatt der sonstigen Fremdmittel wird hier eine Beteiligung der BayBG beigemischt (Beteiligungshöhe mindestens Euro). Finanzierungsmittel Anteil Euro Eigenmittel 15 % ERP-Kapital für Gründung 30 % Startkredit 40 % Kleinbeteiligung der BayBG/ LfA für Existenzgründer 15 % Gesamtkapitalbedarf 100 %

19 Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern Wer ist antragsberechtigt Gewerbliche Existenzgründer und Betriebsübernehmer mit Hauptsitz im Freistaat Bayern, die noch nicht im Haupterwerb selbstständig sind. Gesellschaftervertrag darf noch nicht abgeschlossen sein. Für welche Maßnahmen Die Wettbewerbsintensität auf den Märkten nimmt ständig zu. Der technische Fortschritt ist rasant. Die Kosten und finanziellen Probleme wachsen. Haben Sie Schwierigkeiten, neue Kunden zu finden und die bisherigen zu halten? Hier setzt die Arbeit des Coaches (Unternehmensberaters) an. Er begleitet Sie auf Ihrem Weg zur erfolgreichen Unternehmensführung. Gemeinsam mit dem Coach werden im täglichen Betriebsablauf Konzepte zur Unternehmenssicherung Ihres Unternehmens entwickelt. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und die bayerischen IHKs bieten in Form des Coaching ein besonderes Beratungsprogramm, das für mittelständische Unternehmen mit Sitz im Freistaat Bayern bezuschusst wird. Ausgeschlossen sind Coachings, die sich auf die Erarbeitung von EDV-Software sowie überwiegend auf Rechts-, Versicherungs-, Steuerfragen oder gutachterliche Stellungnahmen beziehen. Ebenfalls gilt: Keine Beratung für Berater. Höhe der Förderung Bis 70 Prozent des Honorars je Beratungstag, jedoch höchstens 560 Euro. Maximal können 10 Tagewerke (á 8 Stunden) bezuschussen werden. Sonstiges Antragstellung und weitere Informationen bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Ulmenstraße 5, Nürnberg Antje Sager Telefon 0911/ , Fax 0911/

20 GRÜNDERCOACHING DEUTSCHLANDneu bis Das Programm läuft bis zum Da wir mit hohen Antragszahlen rechnen, empfehlen wir eine frühzeitige Antragstellung im 2. Halbjahr Ausblick 2016 Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beabsichtigt, ein Beratungsangebot für Gründerinnen und Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen in allen Unternehmensphasen zum Januar 2016 zu entwickeln. Zukünftig werden alle Programmvarianten der Beratungsförderung vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) angeboten. Wer ist antragsberechtigt Wer ein Gewerbe in Bayern vor maximal 2 Jahren gegründet bzw. übernommen hat. Ausschlaggebend für den Gründungszeitpunkt ist die Gewerbeanmeldung, Handelsregistereintrag etc. Die Existenzgründung muss auf eine Vollexistenz ausgerichtet sein. KMU-Eigenschaft: die nicht mehr als 250 Mitarbeiter haben deren Umsatz nicht über 50 Mio. Euro oder Bilanzsumme nicht über 43 Mio. Euro beträgt Für welche Maßnahmen Die Wettbewerbsintensität auf den Märkten nimmt ständig zu. Der technische Fortschritt ist rasant. Die Kosten und finanziellen Probleme wachsen. Haben Sie Schwierigkeiten, neue Kunden zu finden und die bisherigen zu halten? Hier setzt die Arbeit des Coaches (Unternehmensberaters) an. Er begleitet Sie auf Ihrem Weg zur erfolgreichen Unternehmensführung. Gemeinsam mit dem Coach werden im täglichen Betriebsablauf Konzepte zur Unternehmenssicherung Ihres Unternehmens entwickelt. Ausgenommen von der Förderung ist Coaching, das sich auf Rechts-, Versicherungs-, Steuerfragen und gutachterliche Stellungnahmen bezieht. Höhe der Förderung Durch die Förderung werden 50 Prozent des Beratungshonorars Ihres Coaches übernommen. Das maximal förderfähige Beraterhonorar liegt bei 800 Euro netto/ Tagewerk und darf insgesamt die Bemessungsgrundlage von maximal Euro nicht überschreiten. (Beispiel 1: Bei Beraterkosten von 800 Euro netto/ Tagewerk können höchstens 7,5 Tage bezuschusst werden. Beispiel 2: Bei Beraterkosten von 400 Euro netto/ Tagewerk, können höchstens 15 Tage bezuschusst werden. Ein Beratertagewerk umfasst 8 h/tag. Grundsätzlich kann auch ein Beraterhonorar, das höher als 800 Euro pro Tag ist, vereinbart werden. Die maximale Zuschussförderung bezieht sich jedoch auf ein maximal förderfähiges Beraterhonorar von 800 Euro. Die Differenz muss als Eigenleistung bezahlt werden. 20

Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer

Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer Öffentliche Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer Eine Information der Gründungsberatung der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim I H K - D I E E R S T E A D R E S S E Inhalt Vorwort...

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen DIETER PERK UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Katharinenstraße 33b 49078 Osnabrück Fon: 0541 / 91590348 Sehr geehrte Damen und Herren, wer Förderkredite oder Fördermittel

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Gründung Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Existenz 2015 Referentin: Christine Beck 14. März 2015 12. Juli 2014 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft BayernLB, Abteilung Fördergeschäft, Iris Gügel Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft 07/2009 Agenda 1. Einführung in die Förderung der gewerblichen Wirtschaft 2. Grundsätzliches zur

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld geht Sparkasse Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg Fördermittel für Existenzgründer 3 Inhalt 4 Unsere Starthilfe für Ihre Unternehmensgründung ein Überblick

Mehr

Merkblatt - Stand September 2004

Merkblatt - Stand September 2004 SAARLÄNDISCHE INVESTITIONSKREDITBANK AG 1.4 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung - Saarland (GuW - Saarland) Merkblatt - Stand September 2004 Antragsberechtigte - Existenzgründer im Bereich der gewerblichen

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Ihr Ziel erfolgreich selbstständig Wie Sie mit der KfW Ihre Vision verwirklichen Die Zahlen sprechen für sich: Laut KfW-Gründungsmonitor 2014 haben

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Existenz 2014, MOC Referent: Christine Beck 15. November 2014 15. November 2014 1 Agenda Vorstellung der LfA Kerngeschäftsfelder

Mehr

Berlin Kredit. - Merkblatt -

Berlin Kredit. - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit fördert Wachstumsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen mit Darlehen aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für Regionale

Mehr

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12 Lust auf öffentliche Förderung Nr. 200/12 Ansprechpartnerin: Ass. jur. Jürgen Belian Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Referat Gründungsförderung und Mittelstandsfinanzierung IHK

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung Finanzierungshilfen zur Existenzgründung [Inhaltsverzeichnis] 1. Allgemeines 2. Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer 3. Voraussetzungen 4. Antragstellung 5. Existenzgründungsdarlehen 6. Bürgschaften

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen Programmnummer 062 (KMU) Programmnummer 072 (KU) Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten Förderziel Das dient der

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel-

Mehr

Die Bank als Partner.

Die Bank als Partner. Die Existenzgründung.. Marc Tripler Berater für Existenzgründungen 1 Inhalt 1 2 3 4 Das Gespräch mit der Bank Öffentliche Förderprogramme Wie hilft mir der Staat? Wer hilft bei der Sicherstellung? Bin

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. Gründerkredit StartGeld 3. Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens?

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? gründercoaching DeutSchlAnD für junge unternehmen Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? Die Zukunftsförderer gute Beratung macht sich bezahlt Sie haben ein Unternehmen gegründet,

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel. wie Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Betriebsfahrzeuge)

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel. wie Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Betriebsfahrzeuge) Die Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg und des Bundes für Gründerinnen und Gründerhelfen Ihnen beim Start und später beim Ausbau oder der Sicherung Ihres jungen Unternehmens. Wichtige Hinweise

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon 0211 3557-0 Förderkompass Die gefragtesten

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065)

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) Stand 04/2011, Bestellnummer 600 000 1790 Merkblatt - Förderkredite für Existenzgründer mit einem Fremdfinanzierungsvolumen bis 100.000 Euro Mit dem KfW-Gründerkredit

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Finanzierungsquellen u. öffentliche Fördermittel für Existenzgründer in Freien Berufen Carmen Haupt Sparkasse Bamberg 1. Kontaktaufnahme mit Kreditinstitut 2. Benötigte Unterlagen

Mehr

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs fördermittel-katalog, teil 3 Fö 3 / 1 Ohne Eigenmittel finanieren: Förderung für junge GmbHs darum geht es: Das Förderprogramm ERP-Kapital für Wachstum ist für Sie interessant, wenn sich Ihre GmbH im 2.

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Fachhochschule Nordhausen Silke Apel Prokuristin - Regionalvertrieb Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Programmstruktur KfW Mittelstandsbank

Mehr

FÖRDERMITTELÜBERSICHT

FÖRDERMITTELÜBERSICHT www.gruender-unternehmer-zentrum.de FÖRDERMITTELÜBERSICHT für Gründer und Unternehmer Inhaber Dipl.-Betriebswirt (FH) Axel Karluss anerkannter Berater bei KfW und BAFA Standorte Chemnitz Straße der Nationen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431-9905 3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Öffentliche Finanzierungs- und

Mehr

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme)

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel- und langfristigen Finanzierung von Investitionen sowie Betriebsmitteln.

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung Existenzgründung () Vorbemerkung Existenzgründungen stellen einen wichtigen Faktor des Wirtschaftslebens dar. Es liegt daher im Interesse einer jeden Volkswirtschaft, Existenzgründungen zu fördern. Vor

Mehr

Finanzierung. Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München

Finanzierung. Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München Finanzierung Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen Oliver Grünwald Existenzgründungsbetreuer Stadtsparkasse München Finanzierungsquellen Familie (z.b. Ehepartner, Eltern) Sparkasse/Bank Förderinstitute

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW-

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- -Finanzierung mit der Hausbank- Existenzgründungsberater Firmenkunden Seite 1 Firmenkunden Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Finanzierung. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München

Finanzierung. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München Finanzierung Oliver Grünwald Existenzgründungsbetreuer Stadtsparkasse München Finanzierung? Wie viel meines eigenen Geldes soll ich einbringen? Welche anderen Geldgeber können mein Vorhaben unterstützen?

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 Logo Start Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 1 01/2009 LfA Förderbank Bayern auf einen Blick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern

Mehr