Invest in Bavaria. Förderprogramme in Bayern. Invest in Bavaria FÖRDERUNG INFORMATION ANTRAG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Invest in Bavaria. Förderprogramme in Bayern. www.invest-in-bavaria.de. Invest in Bavaria FÖRDERUNG INFORMATION ANTRAG"

Transkript

1 ANTRAG FÖRDERUNG Invest in Bavaria _ Mittelstandsförderung _ Regionalförderung _ förderungung von Umweltschutzvorhaben _ Innovations- und TechnologieFörderung _ Arbeitsmarktpolitische Hilfen _ Bürgschaften _ Beteiligungskapital _ Förderprogramme des Bundes INFORMATION Förderprogramme in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie 0

2 Inhalt 01_Einleitung _Einleitung _Vorwort _Wichtige generelle Hinweise 02_Mittelstandsförderung _Startkredit und Investivkredit aus dem Mittelstandskreditprogramm (MKP) 03_Regionalförderung _Bayerische regionale Förderprogramme für die gewerbliche Wirtschaft (BRF) _Gemeinschaftsaufgabe»Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur«(GA) 04_Förderung von Umweltschutzvorhaben _Bayerisches Umweltkreditprogramm (UKP) 05_Innovations- und Technologieförderung _Bayerisches Technologieförderungs- (BayTP) _Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) _ Mikrosystemtechnik Bayern _ Neue Werkstoffe _ Informations- und Kommunikationstechnik _Förderung durch die Bayerische Forschungsstiftung 06_Arbeitsmarktpolitische Hilfen _Ausbildungsplatzprogramm der LfA Förderbank Bayern _Eingliederungszuschüsse 07_Bürgschaften _Bürgschaften der LfA Förderbank Bayern _Bürgschaften der Bürgschaftsbank Bayern GmbH Vorwort Die vorliegende Broschüre soll Investoren in Bayern einen schnellen und praxisnahen Überblick über die wichtigsten Fördermöglichkeiten bieten. Es stehen e aus Fördermitteln des Freistaats Bayerns, des Bundes und der EU zur Verfügung. Inhaltlich setzt die Förderpolitik der Bayerischen Staatsregierung folgende Schwerpunkte: _ Förderung des Mittelstandes durch eine ausgewogene Industriestruktur die Leistungsfähigkeit und Flexibilität der bayerischen Wirtschaft stärken _ Förderung der technologischen Entwicklung durch Vorsprung im Know-How im globalen Wettbewerb wettbewerbsfähig sein. Dies gilt in besonderem Maß auch für Umwelttechnologien. _ Förderung von strukturschwachen Regionen regionale Entwicklungsunterschiede gezielt abbauen. Für die verschiedenen Förderprogramme sind jeweils unterschiedliche Stellen zuständig. Die jeweils relevanten Ansprechpartner sind der vorliegenden Broschüre und den dort genannten Internet-Links zu entnehmen. Unterstützung bei Fragen rund um Ihr Investitionsvorhaben erhalten Sie gerne von Invest in Bavaria. Wir informieren Sie individuell zu Standorten und Fördermöglichkeiten und vermitteln persönliche Kontakte zu Fachbehörden, Kommunen, Kammern, Verbänden und Netzwerken. Kontaktieren Sie uns! Dr. Markus Wittmann Prinzregentenstraße München Tel.: Fax: _Beteiligungskapital _Beteiligungen der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft mbh (BayBG) _Beteiligungen der Bayern Kapital GmbH 19 09_Förderprogramme des Bundes _e der KfW-Bankengruppe 0

3 02_Mittelstandsförderung Wichtige generelle Hinweise Vorhabensbeginn In allen Förderprogrammen ist eine Förderung grundsätzlich nur möglich, wenn der Förderantrag vor Beginn des Vorhabens gestellt wird und der vorzeitige Maßnahmebeginn genehmigt wurde. Kombinierbarkeit von en Die Förderprogramme können teilweise auch untereinander kombiniert, d.h. mehrere Förderprogramme können nebeneinander in Anspruch genommen werden. Dies ist im Einzelfall abzuklären. Definition KMU Viele Förderprogramme gelten nur für so genannte KMU (kleine und mittlere Unternehmen). Nach europäischem Beihilferecht gilt für KMU folgende Definition: Mittlere Unternehmen werden als Unternehmen definiert, die _ weniger als 250 Mitarbeiter und entweder _ einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder _ eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR haben. Kleine Unternehmen sind Betriebe, die _ weniger als 50 Mitarbeiter und entweder _ einen Jahresumsatz von höchstens 10 Mio. EUR oder _ eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. EUR haben. Für die Bestimmung der KMU-Eigenschaft sind ggf. die Verflechtungen mit anderen Unternehmen zu berücksichtigen. Um die KMU-Eigenschaft nicht zu gefährden, müssen die Beteiligungen (Kapital oder Stimmanteile) generell unter 25% liegen (Partnerunternehmen); ebenso darf es auch keine Unternehmenskontrolle durch beherrschenden Einfluss geben (verbundene Unternehmen). Rechtsanspruch Im Einzelfall besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Vielmehr wird fallweise u.a. nach Verfügbarkeit der Finanzmittel von den zuständigen Stellen entschieden. Startkredit und Investivkredit aus dem Mittelstandskreditprogramm (MKP) _ Kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen _ Angehörige freier Berufe in allen Regionen Bayerns Zinsgünstige Darlehen (evtl. Kombination mit anderen Förderdarlehen bis zu 100% der förderfähigen Kosten) _ Darlehenshöchstbetrag EUR _ Darlehensmindestbetrag EUR _ Finanzierungsanteil an den förderfähigen Kosten bis zu 40% _ Existenzgründer erhalten Sonderkonditionen _ Kann ein Darlehen bankmäßig nicht ausreichend abgesichert werden, sind eine Haftungsfreistellung in Höhe von 50%, bei Existenzgründung sogar in Höhe von 70%, oder die Beantragung einer Bürgschaft möglich. Haftungsfreistellung bedeutet, dass die LfA der Hausbank einen Teil des Ausfallrisikos abnimmt und somit die Voraussetzungen für eine Kreditvergabe verbessert. Antragstellung über die Hausbank bei der LfA Förderbank Bayern Informationen bei: Kundencenter der LfA Förderbank Bayern Königinstrasse München Telefon: (zum Ortstarif) Telefax: _ _

4 03_Regionalförderung e _ Bayerische regionale Förderungsprogramme (BRF) _»Gemeinschaftsaufgabe zur Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur«(GA) Regionaler Geltungsbereich _ BRF: Ganz Bayern mit Ausnahme der Verdichtungsräume gemäß dem Landesentwicklungs programm, d.h. GA-Gebiete und sonstige Regionalfördergebiete. Die Einschränkung der Förderungen in Verdichtungsräumen gilt nicht für Nürnberg und Augsburg _ GA: C- und D-Fördergebiet (siehe Fördergebietskarte) Bei der zuständigen Bezirksregierung Einschränkungen _ Die Unternehmen müssen einen überwiegend überregionalen Absatz haben (sog.»primäreffekt«). _ Mindestinvestitionsgrenze von grundsätzlich Euro, teilweise Absenkung auf Euro (z.b. 1. und 2. Landkreisreihe zur Tschechischen Republik und GA-Gebiete) siehe Förderprogramme _ Unternehmen der Industrie, des Handwerks, des Handels, des sonstigen gewerblichen Dienstleistungsgewerbes sowie Fremdenverkehrsunternehmen _ In BRF: Nur kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) _ In C- und D-Fördergebieten der GA: auch große Unternehmen Fördergebiete der Gemeinschaftsaufgabe»Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur«_ Eigenkapitalerhöhender Investitionszuschuss _ Zinszuschuss zu einem von der LfA Förderbank Bayern auszureichenden Darlehen _ Kombination von Investitions- und Zinszuschuss möglich 06 _ Bemessungsgrundlage zur Berechnung des Zuwendungsbetrages sind die förderfähigen Investitionen. _ Die maximale Förderhöhe in den C-Fördergebieten der Gemeinschaftsaufgabe»Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur«beträgt _ für große Unternehmen bis zu 15%, _ für mittlere Unternehmen bis zu 25% _ für kleine Unternehmen bis zu 35% der förderfähigen Investitionskosten. Bei den o.a. Fördersätzen sind je nach Standort Abweichungen möglich. _ In den D-Fördergebieten können _ große Unternehmen mit maximal 7,5% bzw. maximal Euro innerhalb von 3 Jahren _ kleine Unternehmen mit bis zu 15% _ mittlere Unternehmen mit bis zu 7,5% der förderfähigen Investitionen gefördert werden. _ In den sonstigen Regionalfördergebieten beträgt die maximale Zuwendungshöhe _ für kleine Unternehmen 15% _ für mittlere Unternehmen 7,5% der förderfähigen Investitionen. Mittlere Unternehmen werden in den sonstigen Regionalfördergebieten nur in Ausnahmefällen bei hoher arbeitsmarktpolitischer Bedeutung gefördert. Wo erfolgt die Beratung? Bei der zuständigen Bezirksregierung C-Fördergebiete Teilweise C-, teilweise D-Fördergebiete E-Fördergebiete D-Fördergebiete Teilweise C-, teilweise E-Fördergebiete Teilweise C-Fördergebiete (nur KMU-Zuschläge), teilweise D-Fördergebiete (Stadt Weiden) 07

5 04_Förderung von Umweltschutzvorhaben 05_Innovations- und Technologieförderung Bayerisches Umweltkreditprogramm (UKP) Bayerisches Technologieförderungs- (BayTP) Kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Ziel der Förderung Gefördert werden folgende Umweltschutzinvestitionen: _ Abwasserreinigung _ Luftreinhaltung _ Lärm- und Erschütterungsschutz _ Abfallwirtschaft _ Energieeinsparung _ Nutzung erneuerbarer Energien _ Boden- und Grundwasserschutz _ Altlastenerkundung und -sanierung _ Darlehensfinanzierung _ Ggf. Haftungsfreistellung oder Bürgschaft _ Der Finanzierungsanteil des Darlehens auf dem Gebiet der Altlastenerkundung und -sanierung beträgt bis zu 80% des förderfähigen Vorhabens. Der Finanzierungsanteil des Darlehens auf den übrigen Gebieten beträgt bis zu 50% des förderfähigen Vorhabens. _ Die Darlehen dürfen i. d. R. nicht mehr als 1,1 Mio. EUR betragen. Kann ein Darlehen bankmäßig nicht ausreichend abgesichert werden, so ist eine teilweise Haftungsfreistellung möglich. Dies bedeutet, dass die LfA der Hausbank einen Teil des Ausfallrisikos abnimmt und somit die Voraussetzungen für eine Kreditvergabe verbessert. Alternativ ist außerhalb des Bereichs Altlastenerkundung und -sanierung die Beantragung einer Bürgschaft möglich. Antragstellung über die Hausbank bei der LfA Förderbank Informationen bei: Kundencenter der LfA Förderbank Bayern Königinstrasse München Telefon: (zum Ortstarif) Telefax: Was wird gefördert _ Entwicklungsvorhaben: die Entwicklung technologisch neuer oder deutlich verbesserter Produkte und Produktionsverfahren durch das antragstellende Unternehmen von der konzeptionellen Idee bis zu einem alle Funktionen erfüllenden ersten Prototypen _ Anwendungsvorhaben: die Einführung neuer Technologien, die vom Unternehmen in wesentlichen Teilen nicht selbst entwickelt worden sind Förderung als Darlehen oder Zuschuss _ Maximale Förderung 35% bei Zuschuss oder 80% bei Darlehen. _ Kann ein Darlehen bankmäßig nicht ausreichend abgesichert werden, ist bei Entwicklungsvorhaben eine 50%ige oder 70%ige Haftungsfreistellung und bei Anwendungsvorhaben die Beantragung einer Bürgschaft möglich. _ Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern und Schwaben: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Innovationsberatungsstelle Südbayern Prinzregentenstrasse München _ Regierungsbezirke Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken: Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) Innovationsberatungsstelle Nordbayern Tillystrasse Nürnberg Einschränkungen Von der Förderung ausgenommen sind Vorhaben mit Schwerpunkt im Bereich Software _ siehe Förderprogramme, Technologieförderung _ _ siehe Förderfibel 08 09

6 05_Innovations- und Technologieförderung 05_Innovations- und Technologieförderung Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) Technologieorientierte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die nicht älter als drei Jahre sind und maximal fünf Mitarbeiter beschäftigen sowie der KMU-Definition entsprechen Was wird gefördert? Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technischer Dienstleistungen, die für das Unternehmen auf Grund der technischen Neuheit einen erheblichen wirtschaftlichen Nutzen erwarten lassen sowie die Erarbeitung eines technologischen Gründungskonzepts. Zuschuss _ Maximale Förderung 35% _ Mindestzuschusshöhe EUR. Die Erarbeitung eines technologischen Konzepts wird mit maximal EUR gefördert. _ Bei Softwareentwicklung beträgt die maximale Fördersumme EUR. _ Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern und Schwaben: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Innovationsberatungsstelle Südbayern Prinzregentenstrasse München _ Regierungsbezirke Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken: Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) Innovationsberatungsstelle Nordbayern Tillystrasse Nürnberg siehe Förderprogramme, Technologieförderung Mikrosystemtechnik Bayern Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen Ziel der Förderung Die Förderung soll Unternehmen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Mikrosystemechnik ermöglichen und die Umsetzung der Mikrosystemtechnik in neue Produkte beschleunigen. Zuschuss Maximale Förderung 50% für das Gesamtvorhaben _ VDI/VDE-Innovation und Technik GmbH Steinplatz Berlin oder _ VDI/VDE-IT GmbH Pettenkoferstraße München Neue Werkstoffe Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen Was wird gefördert Es werden Forschungsvorhaben zur Lösung firmenübergreifender FuE-Aufgaben gefördert, die als Verbundvorhaben in enger Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen bzw. Unternehmen und Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Zuschuss 10 11

7 05_Innovations- und Technologieförderung 05_Innovations- und Technologieförderung Maximale Förderung 50% für das Gesamtvorhaben Projektträger Jülich-PtJ Geschäftsbereich NMT Forschungszentrum Jülich GmbH Jülich FuE-»Informations- und Kommunikationstechnik«in Bayern Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen Ziel der Förderung Die Förderung soll Unternehmen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik ermöglichen und deren Umsetzung in Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsabläufe verbessern und beschleunigen. Zuschuss Maximale Förderung 50% für das Gesamtvorhaben _ VDI/VDE-IT GmbH Steinplatz Berlin oder _ VDI/VDE-IT GmbH Pettenkoferstraße München Förderung durch die Bayerische Forschungsstiftung _ Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Mitglieder oder Einrichtungen bayerischer Hochschulen _ Unternehmen, Angehörige freier Berufe mit Sitz bzw. Niederlassung in Bayern Ziel der Förderung Förderung universitärer und außeruniversitärer Forschungsvorhaben, die für die wissenschaftlich- technologische Entwicklung Bayerns oder für die bayerische Wirtschaft und für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Bedeutung sind. Schwerpunkte _ Life Sciences _ IuK-Technologien _ Mikrosystemtechnik _ Materialwissenschaft _ Energie- und Umwelttechnik _ Mechatronik _ Nanotechnologie _ Prozess- und Produktionstechnik Zuschüsse _ max. 50% bei industrieller Forschung _ max. 25% bei vorwettbewerblicher Entwicklung Bayerische Forschungsstiftung Prinzregentenstraße 7 D München Einschränkungen Antragsvoraussetzung: Verbundvorhaben Wirtschaft Wissenschaft

8 06_Arbeitsmarktpolitische Hilfen 06_Arbeitsmarktpolitische Hilfen Ausbildungsplatzprogramm der LfA Förderbank Bayern Eingliederungszuschüsse Wer wird gefördert? _ Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft _ Angehörige der freien Berufe in Bayern, die lernbeeinträchtigte oder sozial benachteiligte Jugendliche im Sinne des Sozialgesetzbuches ( 242 SGB III) in anerkannten Ausbildungsberufen ausbilden. Ausgenommen sind Behinderte gemäß 19 SGB III. Was wird gefördert? _ Deckung des allgemeinen Betriebsmittelbedarfs _ Finanzierung von Investitionen, insbesondere soweit sie im Zusammenhang mit der Einrichtung von Ausbildungsplätzen stehen Wie viel wird gefördert? _ Bis zu Euro Darlehen für die Besetzung eines betrieblichen Ausbildungsplatzes mit einem benachteiligten Jugendlichen _ Die Darlehenssumme erhöht sich bei der Besetzung mehrerer betrieblicher Ausbildungsplätze mit benachteiligten Jugendlichen entsprechend. _ Der Kredit wird zu 100 % ausbezahlt. _ Rückzahlung erfolgt am Ende der Laufzeit von 3,5 Jahren, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Bewilligung Wer und was wird gefördert? Arbeitgeber können zur Eingliederung von förderungsbedürftigen Arbeitnehmern Zuschüsse zu den Arbeitsentgelten zum Ausgleich von Minderleistungen erhalten. Wie viel wird gefördert? _ Dem Arbeitgeber können bis zu 50% des regelmäßig gezahlten Arbeitsentgelts sowie des pauschalierten Arbeitgeberanteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag als monatlicher Lohnkostenzuschuss für die Dauer von längstens zwölf Monaten gezahlt werden. _ Für ältere, schwerbehinderte oder sonstige behinderte Menschen kann der Leistungsumfang erweitert werden. Wo wird die Förderung beantragt? Antragstellung vor Abschluss des Arbeitsvertrags bei der für den Betriebssitz zuständigen Agentur für Arbeit Wo wird die Förderung beantragt? Antragstellung über die Hausbank bei der LfA Förderbank Informationen bei: Kundencenter der LfA Förderbank Bayern Königinstrasse München Telefon: (zum Ortstarif) Telefax: Für die Bewilligung des Darlehens benötigt die LfA eine Bescheinigung des Arbeitsamtes (s. Download Antragsformulare auf LfA )

9 07_Bürgschaften 08_Beteiligungskapital Bürgschaften _ Bürgschaften der LfA Förderbank Bayern _ Bürgschaften der Bürgschaftsbank Bayern GmbH _ Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft _ Angehörige freier Berufe Ziel der Förderung Erleichterung der Aufnahme von Krediten für Betriebe, die nicht über genügend bankmäßige Sicherheiten verfügen Welche Art von Krediten wird verbürgt? Verbürgt werden Kredite, die insbesondere folgenden Vorhaben dienen: _ Errichtung neuer und Übernahme bestehender Betriebe und freiberuflicher Existenzen _ Innovations- und Kooperationsvorhaben _ in besonderen Fällen auch Deckung des Betriebsmittelbedarfs, vor allem in Verbindung mit Investitionen. Der Bürgschaftsbetrag beträgt max. 80% der Darlehenssumme. Eine Bürgschaft soll in der Regel den Betrag von 5 Mio. und eine Laufzeit von 15 Jahren nicht überschreiten. Bürgschaftsarten _ Bürgschaften der LfA Förderbank Bayern (kleine Staatsbürgschaften) bis zu 5 Mio. Euro _ Bürgschaften der Bürgschaftsbank Bayern GmbH (Selbsthilfeeinrichtung für die Branchen Handwerk, Handel, Hotel- und Gaststättengewerbe sowie Gartenbau) bis zu 1 Mio. Euro Beteiligungsgeber Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh (BayBG) Für welche Unternehmen kommen Beteiligungen in Frage? Mittelständische Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung Formen der Beteiligung _ In der Regel stille Beteiligungen _ Grundsätzlich Minderheitsbeteiligungen _ Übernahme von Aktien, GmbH- oder KG-Anteilen In welchen Phasen der Unternehmensentwicklung sind Beteiligungen möglich? In allen Finanzierungsphasen Umfang der Beteiligung _ Von bis zu 5 Millionen Euro _ Konditionen stimmt die BayBG individuell ab _ Existenzgründer und Unternehmen in der Existenzfestigung können Startkapital in Form stiller Beteiligungen von Euro bis Euro zu besonders günstigen Konditionen erhalten (Startkapital-). _ Eigenkapital für den breiten Mittelstand: In einem gemeinsam Projekt zwischen KfW, BayBG u.a. werden Beteiligungen zwischen 1 Mio. Euro und 5 Mio. Euro übernommen _ Antragstellung bei der Hausbank _ Informationen bei: Kundencenter der LfA Förderbank Bayern Königinstrasse München Telefon: (zum Ortstarif) Telefax: _ Bürgschaftsbank Bayern GmbH Max Joseph-Str München Telefon: _ _ _ siehe Starthilfen, Bürgschaften 16 17

10 08_Beteiligungskapital 09_Förderprogramme des Bundes Beteiligungsgeber Bayern Kapital GmbH Für welche Unternehmen kommen Beteiligungen in Frage? Für kleinere und mittlere Unternehmen mit Innovationsvorhaben in Bayern Ziel der Beteiligungen Finanzierung von Innovationen grundsätzlich in Kooperation mit einem weiteren Beteiligungs- geber (Lead-Investor) Formen der Beteiligung _ Offene und stille Beteiligungen _ Bayern Kapital bleibt in der Regel Minderheitsgesellschafter und beteiligt sich nicht am Management. In welchen Phasen der Unternehmensentwicklung sind Beteiligungen möglich? In frühen Phasen der Unternehmensentwicklung zur Mitfinanzierung von Innovationsvorhaben, d. h. von der Konzeptions- über die F&E- bis hin zur Expansionspahase Umfang der Beteiligung _ Beteiligungshöhe richtet sich nach den einschlägigen Beteiligungsgrundsätzen des Fonds sowie der Mittelbereitstellung des Lead-Investors _ Maximale Beteiligungshöhe 2 Mio. Euro je Beteiligungsnehmer e der KfW-Bankengruppe Kreditfinanzierung _ Mikro-Darlehen (Kleinkredite bis für den Start in die Selbständigkeit) _ Startgeld (Kredite für Gründer, kleine Unternehmen und Freiberufler, deren Vorhaben nicht mehr als kostet) _ Unternehmerkapital Damit werden langfristige Nachrangdarlehen angeboten. Das heißt, es sind in der Regel keine Sicherheiten erforderlich. Im Einzelnen: _ ERP-Kapital für Gründung (für Existenzgründer und junge Unternehmen bis 2 Jahre nach Geschäftsaufnahme) _ ERP-Kapital für Wachstum (für Unternehmen, deren Geschäftsaufnahme mehr als 2 und höchstens 5 Jahre zurückliegt) _ ERP-Kapital für Arbeit und Investitionen (für etablierte Unternehmen, die seit mehr als 5 Jahren am Markt sind) _ Unternehmerkredit (der»universalkredit«für Investitionen und Betriebsmittel) _ Unternehmerkredit Ausland (Finanzierung für Investitionen im Ausland) _ ERP-Regionalförderprogramm (günstige ERP-Mittel für Investitionen in strukturschwachen Gebieten) _ ERP-Innovationsprogramm (eine zinsgünstige Kreditfinanzierung für innovative Unternehmen) _ KfW-Umweltprogramm (für Investitionen in den Umweltschutz unabhängig von der Größe des Unternehmens) _ ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm (für alle Investitionen zum Schutz der Umweltbereiche Boden, Wasser, Luft und für Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien) Beteiligungsfinanzierung _ ERP-Startfonds (für junge Technologieunternehmen) _ ERP-Beteiligungsprogramm (für etablierte Mittelständler) : _ _

11 Hinweise: Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung herausgegeben. Sie darf weder von Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern im Zeitraum von fünf Monaten vor einer Wahl zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen. Missbräuchlich ist während dieser Zeit insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben von parteipolitischen Informationen oder Werbemitteln. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zwecke der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die Druckschrift nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Staatsregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Den Parteien ist gestattet, die Druckschrift zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder zu verwenden. Die Druckschrift wurde mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Gewähr für die Richtigkeit und die Vollständigkeit des Inhalts kann dessen ungeachtet nicht übernommen werden. Herausgeber Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Dr. Markus Wittmann Adresse Prinzregentenstraße München Telefon Telefax Ein Gemeinschaftsprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie mit Bayern International Ausgabe April 2007 Verleger: Bayern International, Gestaltung: Renoarde Marketing und Design, Regensburg 020

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 Logo Start Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 1 01/2009 LfA Förderbank Bayern auf einen Blick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Gründung Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Existenz 2015 Referentin: Christine Beck 14. März 2015 12. Juli 2014 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 Logo Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 1 07/2009 Agenda 1. Die LfA Förderbank Bayern im Überblick 2. Infrakredit

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Existenz 2014, MOC Referent: Christine Beck 15. November 2014 15. November 2014 1 Agenda Vorstellung der LfA Kerngeschäftsfelder

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld geht Sparkasse Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg Fördermittel für Existenzgründer 3 Inhalt 4 Unsere Starthilfe für Ihre Unternehmensgründung ein Überblick

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Betreuungsgeld in Bayern

Betreuungsgeld in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Betreuungsgeld in Bayern Liebe Eltern, Ziel der bayerischen Familienpolitik ist es, Familien zu ermöglichen, nach ihren Vorstellungen

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen.

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen. nrwbank.de Eist.de Arbeitsag entur.de Arbeitsag entur.de. de Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen,

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12 Lust auf öffentliche Förderung Nr. 200/12 Ansprechpartnerin: Ass. jur. Jürgen Belian Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Referat Gründungsförderung und Mittelstandsfinanzierung IHK

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp.

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp. Wir entwickeln Zukunft Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer Heiko Merz 26. Oktober 2013 www.isb.rlp.de A G E N DA 1. Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN:

FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN: Haben Sie Investitionen geplant, die zinsgünstig finanziert werden sollen? Stehen außergewöhnliche Situationen

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten. Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009

Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten. Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009 Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten Unterstützung tzung durch Mittelstandsschirm, Förderkredite F und Beratung Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009 1 07/2009 LfA Förderbank

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Stand: 07.09.2009 Informationspapier zur Wirtschafts- und Finanzmarktkrise: Neue und bestehende staatliche Unterstützungsangebote

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Ausgewählte Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Unternehmen

Ausgewählte Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Unternehmen Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431 9905-3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Ausgewählte Finanzierungs- und

Mehr

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse szuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen.

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen. Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund Innovation, Technologie, Wissenschaft Übersicht zu Finanzierungsangeboten für Forschung und Entwicklung in innovativen Unternehmen * Anmerkung: Bitte beachten Sie über die nachstehend genannten Förderprogramme

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

Hilfen für Unternehmen in der Krise. Förderangebote und Ansprechpartner

Hilfen für Unternehmen in der Krise. Förderangebote und Ansprechpartner Hilfen für Unternehmen in der Krise Förderangebote und Ansprechpartner Sehr geehrte Damen und Herren, auch Thüringen ist mit der Finanz- und Wirtschaftskrise konfrontiert. Land und Bund haben deshalb eine

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur Infrastruktur Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende Infrastruktur Vortrag von Sally Schumann am 13. Juni 2013 1 13.06.2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Platz für Foto Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Dietmar Koske, PCT Potsdam, 25. April 2013 Förderangebot für Unternehmen Überblick ILB-Förderangebot Zuschüsse GRW - Zuschuss Gründung innovativ

Mehr

Bayern. Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten

Bayern. Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayern. Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Finanzforum Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 31. März 2010 Marcel Gallé Betreuung Gewerbekunden Agenda 1. Produktfamilien

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW

Sie investieren - wir finanzieren: KfW Sie investieren - wir finanzieren: KfW Berlin, 31.01.2008 Finanzierungsstrategien für die Verlagsbranche Nadine Lezzaiq Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierten

Mehr

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor Solartagung Rheinland-Pfalz Die Sonnenenergie ein Jobmotor Förderprogramme der KfW zur Finanzierung von Photovoltaikanlagen Birkenfeld, 28.09.2006 Ihr Referent Axel Papendieck Referent Information und

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Information über das ERP-Innovationsprogramm der KfW

Information über das ERP-Innovationsprogramm der KfW Information über das ERPInnovationsprogramm der KfW Für mittelständische Unternehmen Stand: Juli 2013 ERPInnovationsförderung der KfW Programmstruktur Ab 1,05 % effek. Jahreszins Stand 26.07.2013 Wer kann

Mehr

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Winfried Schaffer (Sachverständiger für Immobilienfinanzierungen) M-Vena Energieagentur in Mecklenburg-Vorpommern GmbH Rostock Agenda Fördermöglichkeiten 1.

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr