IHK-Bankenforum am 6. Oktober 2010 in Arnsberg. Aktuelle Informationen aus der Förderlandschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IHK-Bankenforum am 6. Oktober 2010 in Arnsberg. Aktuelle Informationen aus der Förderlandschaft"

Transkript

1 IHK-Bankenforum am 6. Oktober 2010 in Arnsberg Aktuelle Informationen aus der Förderlandschaft

2 Gliederung 1. Förderung in der Region im Jahr 2009 / 1. Halbjahr Allgemeine Hinweise 3. NRW.Innovationsdarlehen 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur (geplante Änderungen) NRW.BANK.Einzelfinanzierung 6. NRW/EU.Investitionskapital 7. NRW.BANK.Mittelstandsfonds 8. Beratungsförderung 9. Kontakt zur NRW.BANK 2

3 1. Förderung in der Region im Jahr 2009 / 1. Halbjahr 2010 Gebiet der IHK Arnsberg gewerbliche Förderung der NRW.BANK insgesamt 2008/2009 und 1. Halbjahr 2010 Volumen / T Zusagen Kreis Soest Hbj Hochsauerlandkreis Hbj IHK-Bezirk Hbj

4 1. Förderung in der Region im Jahr 2009 / 1. Halbjahr 2010 Gebiet der IHK Arnsberg 1. Halbjahr 2010 Volumen / T Stückzahl ,5 % 9 4,5 % ,0 % Genossenschaftsbanken Sparkassen sonstige Kreditinstitute 96 47,0 % 99 48,5 % ,5 % 4

5 2. Allgemeine Hinweise Förderbanken - Impulse für den Aufschwung Liquidität/ Konditionen Finanzierungszugang Zinsgünstige Darlehen Sicherheitenstärkung Eigenkapitalstärkung Beratungsangebote Minimierung der Finanzierungskosten für Investitionen und Betriebsmittelbedarf! Reduzierung der Risiko- und Eigenkapitalkosten der Banken erhöht Bereitschaft zur Finanzierung! Eigenkapitalstärkung schafft neue Finanzierungsspielräume! Kombination von Beratung und Finanzierung steigert die Effektivität öffentlicher Förderung! 5

6 2. Allgemeine Hinweise Auszug Förder- und Finanzierungsangebote der NRW.BANK - gewerblich - Zinsoptimierung NRW.BANK.Mittelstandskredit NRW.BANK.Gründungskredit NRW.BANK.Universalkredit Globaldarlehen NRW.BANK.Infrastruktur Investitionsprogramm Abwasser NRW NRW.BANK.Ausland NRW.Innovationsdarlehen NRW.BANK.Elektromobilität Sicherheitenstärkung NRW.BANK.Gründungskredit mit 80 % Bürgschaft der BB NRW.BANK.Mittelstandskredit mit 80 % Bürgschaft der BB Konsortialfinanzierung NRW.BANK.Sportstätten mit % HF NRW.BANK.Ausland Invest mit 50 % HF NRW.BANK.Konjunkturkredit mit 50 % HF NRW/EU.Mikrodarlehen (außerhalb HB-Verfahren) Eigenkapitalstärkung NRW/EU.Investitionskapital NRW.BANK. - Mittelstandsfonds - Venture Fonds - Seed Fonds - Kreativwirtschaftsfonds Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (Zuschuss) derzeit Antragsstopp! Forschung, Innovation und Technologieprogramm NRW - FIT - (Wettbewerbsverfahren) 6

7 3. NRW.Innovationsdarlehen NRW.Innovationsdarlehen Antragsteller Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (EU-KMU) Freiberufler (neu aufgenommen) Verwendungszweck Investitionsvorhaben in Technologiefelder für folgende Maßnahmen Aufnahme neuer Produkte Einführung neuer Produktionsverfahren technologisch fortschrittlich wesentliche Verbesserung bestehender Produkte/Verfahren Vorhaben muss für das geförderte Unternehmen neuartig sein 7

8 3. NRW.Innovationsdarlehen NRW.Innovationsdarlehen förderfähige Ausgaben Investitionen für das Anlagevermögen Kosten für Nullserien, Vorführanlagen oder Bau von Demonstrationsanlagen Kosten für betriebsspezifische Anpassungsentwicklungen Lizenzerwerb Kosten für extern erworbene Beratungsdienstleistungen zur Sicherstellung einmaliger Informationserfordernisse bei der Erschließung neuer Märkte oder Einführung neuer Produktionsmethoden Kosten für erste Messeteilnahme 8

9 3. NRW.Innovationsdarlehen NRW.Innovationsdarlehen Konditionen Finanzierungsanteil bis zu 100 % (vorher nur 90%) Mindestkredit Höchstbetrag 5 Mio. Auszahlung 96 % Zinsen und Tilgung vierteljährlich Bereitstellungsprovision 0,25 % ab dem 2. Monat nach Zusage Laufzeit Jahre/Freijahre 5 / 1 10 / 2 Zusage der Mittel unter Maßgabe der De-minimis-Behilfeverordnung 9

10 3. NRW.Innovationsdarlehen NRW.Innovationsdarlehen Konditionen Preisklasse Preisbeispiel maximaler Zinssatz des Förderkredites nominal effektiv A 1,65 2,38 B 1,90 2,64 C 2,30 3,06 D 2,60 3,38 E 3,10 3,90 F 3,70 4,54 G 4,40 5,28 H 4,90 5,82 I 6,00 7,00 Stand Laufzeit 10 / 2 10

11 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Konjunkturkredit 50 %ige Haftungsfreistellung optional für Unternehmen, die mindestens 2 Jahre erfolgreich am Markt tätig sind keine Umschuldung Investitions- und Betriebsmittelkredite ab 125 T max. 1-Jahres-Ausfallwahrscheinlichkeit von 2,96 % Sonstiges Vergabe im Rahmen der Bundesregelung Kleinbeihilfen keine Kombination mit De-minimis-Beihilfen für das gleiche Vorhaben 11

12 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Konjunkturkredit Antragsteller mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige der freien Berufe Gruppenumsatz max. 500 Mio. ausgeschlossen: Unternehmen, die vor dem in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind Verwendungszweck mittel- bis langfristiger Finanzierungsbedarf im Inland für Investitionen und Liquiditäts-/Betriebsmittelbedarf Umschuldung ohne HF möglich! keine NRW.BANK- oder KfW-Kredite 12

13 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Konjunkturkredit Konditionen Kreditbetrag 25 T - 5 Mio. Laufzeit 4-10 Jahre Tilgung / Zinszahlung vierteljährlich Zinssatz gemäß RGZS Auszahlung 100 % apl. Tilgung gegen Vorfälligkeitsentschädigung Bereitstellungsprovision ab dem 2. Monat 0,25 % 13

14 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Konjunkturkredit / NRW.BANK.Universalkredit Konditionenvergleich bei Betriebsmittel-/Warenlagerfinanzierungen bzw. kurzfristigen WG außerhalb KMU-Fenster NRW.BANK.Mittelstandskredit LZ 5/1 effektiv % Endkreditnehmer Preisklasse NRW.BANK.Konjunkturkredit LZ 5/0 nominal % Endkreditnehmer 2,67 A 2,39 2,93 B 2,64 3,35 C 3,04 3,67 D 3,39 4,20 E 3,84 4,83 F 4,44 5,58 G 5,14 6,11 H 5,64 7,30 I 6, J 9,04 Auszahlung 96 % Auszahlung 100 % Stand

15 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Universalkredit geplante Änderungen ab 2011 Zielgruppe gewerbliche Unternehmen sowie Freiberufler Gruppenumsatz < 500 Mio. Einsatzbereich Investitionen in NRW Betriebsmittel-/Liquiditätsbedarf Umschuldungen ohne Haftungsfreistellung keine KfW-oder NRW.BANK-Kredite Finanzierungsvolumen bis zu 100 % - mind. 25 T, max. 5 Mio. pro Vorhaben 15

16 4. NRW.BANK.Konjunkturkredit / Produktentwicklung NRW.BANK.Universalkredit NRW.BANK.Universalkredit Produkt zinssubventioniertes Raten- oder Annuitätendarlehen Laufzeit 4-10 Jahre optional 50 %ige Haftungsfreistellung an Unternehmen > 2 Jahre für Investitionen und Betriebsmittel Mindestvolumen 125 T keine Haftungsfreistellung für Umschuldungen 80 %ige Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank NRW 16

17 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur geplante Änderungen ab 2011 Zielgruppe Unternehmen mit mehrheitlich kommunalem Gesellschafterhintergrund private Investoren / Unternehmen Gruppenumsatz < 500 Mio. soziale Einrichtungen (ggmbh) Produkt zinssubventioniertes Raten- oder Annuitätendarlehen Laufzeit 3-30 Jahre - Zinsbindung i.d.r. max. 10 Jahre % Auszahlung - apl.tilgung gegen Vorfälligkeitsentschädigung 17

18 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur geplante Änderungen ab 2011 Finanzierungsvolumen bis zu 100 % De-minimis-Beihilfe max. Darlehnshöhe abhängig vom Subventionswert Einsatzbereich Investitionen in die öffentliche und soziale Infrastruktur Voraussetzung: anschließende Nutzung durch kommunale oder gemeinnützige Träger 18

19 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur geplante Änderungen ab 2011 förderbare Ausgaben Grundstücke Gebäude Einrichtungen Maschinen Betriebs- und Geschäftsausstattung 19

20 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur Beispiel Einstandszinssätze per Laufzeit / Zinsbindung / Tilgungsfreijahre 20 / 10 / 1 10 / 10 / 1 KfW Sozial Investieren 2,55 2,55 NRW.BANK.Infrastruktur 2,37 2,06 Zinsvorteil 0,18 0,49 Bereitstellungsprovision KfW p.m. 0,25 0,25 Bereitstellungsprovision NRW.BANK p.m. 0,15 0,15 bei Laufzeiten < 15 Jahre: NRW.BANK.Infrastuktur i.d.r. günstiger nom. % % Beihilfethematik derzeit nur in Einzelfällen (schlechte Bonität, kurze Laufzeiten, keine werthaltige Besicherung) 20

21 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur Einsatzbeispiele soziale Infrastruktur Kindergärten, -tagesstätten, Schulen Krankenhäuser, Altenpflegeeinrichtungen, ambulante Pflegeeinrichtungen, Betreutes Wohnen Behinderteneinrichtungen (Wohnheime, Werkstätten etc.) sonstige soziale Einrichtungen (Rettungsdienste, Problemgruppen ) kommunale Verkehrsinfrastruktur ÖPNV (Bau Betriebshof, Modernisierung Buslinie) öffentliche Parkhäuser 21

22 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Infrastruktur Einsatzbeispiele kulturelle Einrichtungen, Freizeiteinrichtungen Theater, Konzerthäuser Sportstätten, Sportvereine Umweltbereich Versorgung Entsorgung Energieeinsparung abfallwirtschaftliche Projekte 22

23 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Einzelfinanzierung Zielgruppe gewerbliche Unternehmen sowie Freiberufler Produkt Gruppenumsatz < 500 Mio. geplanter Start IV. Quartal 2010 zinsgünstige Einzelrefinanzierung entsprechend der Kreditstruktur der Hausbank insbesondere zur Kombination mit einer 50 %igen Risikounterbeteiligung der NRW.BANK 23

24 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Einzelfinanzierung Konditionen Einstandssatz in Abhängigkeit vom Rating des Kreditinstitutes (analog Globaldarlehen) flexible Finanzierungsstrukturen: Annuitäten-/Ratendarlehen, Laufzeit 4-20 Jahre Festzins i.d.r. max. 10 Jahre beihilfefreie Konditionen, Marge analog RGZS Antragsverfahren analog NRW.BANK.Universalkredit geplanter Start IV. Quartal

25 5. Neues aus der Produktentwicklung NRW.BANK.Einzelfinanzierung Finanzierungsvolumen bis zu 100 % mind. 5 Mio., max. 20 Mio. pro Vorhaben Einsatzbereich Investitionen in NRW Betriebsmittelbedarf Liquiditätsbedarf geplanter Start IV. Quartal

26 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Zielgruppe kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen (EU-KMU) > 2 Jahre ExistenzgründerInnen, die ein EU-KMU (im Ganzen) erwerben bei Kapitalgesellschaften ausschließlich Asset-Deal Einsatzbereich Investitionen ins Sachanlagevermögen immaterielle (aktivierte) Wirtschaftsgüter z.b. Firmenwert, Patente, Lizenzen 26

27 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Produkt Finanzierung max. 62,5% (max. 1,25 Mio. ) der förderfähigen Kosten Nachrangtranche wirtschaftliches Eigenkapital keine Sicherheiten 100% Haftungsfreistellung Fremdkapitaltranche Fremdkapital bankübliche Sicherheiten keine öffentlichen Bürgschaften oder Kontoguthaben 27

28 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Konditionen Auszahlung: jeweils 100% Zins- und Tilgungszahlungen: jeweils vierteljährlich Nachrangtranche max. 50 % der förderfähigen Kosten, max. 1 Mio. Zinssatz: bonitätsabhängig (4 Bonitätsklassen) Laufzeit: 12 / 7 apl. Tilgungen frühestens 5 Jahre nach Verwendungsnachweis möglich Hausbankmarge: 0,75 % p.a. 28

29 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Konditionen Fremdkapitaltranche mind. 12,5 % der förderfähigen Kosten Zinssatz: bonitäts- und besicherungsabhänig risikogerechtes Zinssystem Laufzeit: 12 Jahre bei 7 Tilgungsfreijahren Hausbankmarge: preisklassenabhängige Maximalmargen Voraussetzung 20 % Eigenobligo Hausbank, bezogen auf die geförderten Kosten Fremdkapitaltranche wird angerechnet 29

30 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Nachrangtranche Pricing erfolgt in 4 Bonitätskategorien Stand Bonitätskategorie EU-Rating PD in % S & P Zinssatz effektiv in % 1 AAA-A < = 0,04 AAA bis A- 2,93 2 BBB < = 0,40 BBB+ bis BBB 4,16 3 BB < = 2,80 BB+ bis B+ 6,03 4 B < = 4,40 B 8,67 Fremdkapitaltranche risikoorientiert nach Bonitäts- und Sicherheitenbeurteilung der Hausbank 30

31 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Betriebserweiterung eines KMU - Beispiel Investitionen davon förderfähig Grundstück 200 T 50 T = 10 % der förderfähigen Aufwendungen Neubau Gebäude 400 T 400 T Maschinen 100 T 100 T Warenlager 50 T --- gesamt 750 T 550 T 31

32 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Finanzierungsvorschlag NRW/EU.Investitionskapital 343 T * NRW.BANK.Mittelstandskredit (20 Jahre Laufzeit) 257 T NRW.BANK.Universalkredit (5 Jahre Laufzeit) 150 T gesamt 750 T *) davon maximal 275 T Nachrangdarlehen, Rest Fremdkapitaltranche 32

33 6. NRW/EU.Investitionskapital NRW/EU.Investitionskapital Erwerb eines Unternehmens durch leitenden Angestellten Kaufpreis: T % Eigenmittel % KfW-ERP-Kapital für Gründung Nachrangdarlehen % NRW/EU.Investitionskapital Nachrangtranche: 400 T Fremdkapitaltranche: 200 T entspricht 20 % HB-Obligo 33

34 7. NRW.BANK.Mittelstandsfonds NRW.BANK.Mittelstandsfonds Finanzierung zur Stärkung des Eigenkapitals größere Volumina im Rahmen von Co- Investments mit anderen Finanz- und strategischen Investoren möglich nur qualifizierte Minderheitsbeteiligungen Mittelstandsfonds Volumen 75 Mio Charakteristika Mindestens 1 Mio., höchstens 7 Mio Angestrebte Beteiligungsdauer 5-7 Jahre Anlagekriterien etabliertes mittelständisches Wachstumsunternehmen klarer Fokus auf Nordrhein-Westfalen eigenkapitalquote mindestens 10% vor Investment Unique Selling Proposition überzeugendes Geschäftsmodell mit Wertsteigerungspotential branchenübergreifender Fokus etablierte, valide Managementinformations-/ Controllingsysteme Businessplan zur Dokumentation der Unternehmensentwicklung stabiler Cash-Flow, nachhaltige, positive Ertragsentwicklung bei Investition klar definiertes Exit-Szenario Exit über Trade Sale, Secondary Buyout, IPO, Buyback, oder MBO (direkte Beteiligungen) 34

35 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Fördervoraussetzungen Grundlagen Richtlinie RWP und Durchführungserlass vom , gültig bis (= Erteilung Zuwendungsbescheid) Förderung landesweit möglich Antragstellung vor Beginn der Beratung = Abschluss eines Leistungsvertrages Beratungsphase maximal 5 Monate antragstellendes Unternehmen älter als 5 Jahre Beratungsgesellschaft mit mind. 2-jähriger Berufserfahrung Qualifizierungsnachweis über Anlage 5 zum Antrag 35

36 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Antragsberechtigte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich Tourismusgewerbe ausschließlich KMU zwei Förderbausteine Umstrukturierungsberatung Unternehmen, die sich bei Antragstellung nicht in Schwierigkeiten befinden Sanierungsberatung! Unternehmen, die sich bei Antragstellung in Schwierigkeiten befinden 36

37 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Umstrukturierungsberatung mögliche Beratungsthemen Neuausrichtung der Finanzstruktur Krisenabwendung, Rechtsformwechsel, Gesellschafterwechsel, Kapitalbeschafftung etc. grundlegende Umstrukturierung Branchenwechsel, Umstellung der Produktionsprozesse, Prozessoptimierung etc. Erschließung neuer Absatzmärkte Internationalisierung, neue Marktsegmente/Zielgruppen z.b. durch Erweiterung/Veränderung der Produktpalette Übernahme des Unternehmens Nachfolgeregelung, Veräußerung an Dritte Gewährung von Landesbürgschaften 37

38 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Umstrukturierungsberatung Umfang der Förderung 2 Beratungsphasen: 1. Phase: 2. Phase: Erstellung einer Machbarkeitsstudie maximal 5 Tagewerke Umsetzungsberatung maximal 10 Tagewerke jede Phase erfordert eigenes Antragsverfahren! Höhe des Zuschusses / maximaler Tagessatz 50 % der Beratungskosten / ohne MWSt. 80 % der Beratungskosten für Belegschaftsinitiativen bei Übernahme des Unternehmens / plus MWSt. 38

39 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Sanierungsberatung Voraussetzung Schwierigkeiten aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise zum Zeitpunkt der Antragstellung gem. EU-Definition keine Unternehmen, die schon vor dem in Schwierigkeiten waren Nachweis über einen Zwischenabschluss per bei Antragstellung bei bereits beantragter Insolvenz: Unterstützung im Rahmen eines beabsichtigten Insolvenzplanverfahrens 39

40 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Sanierungsberatung förderbare Beratungsthemen betriebswirtschaftliche Analyse der Schwierigkeiten Entwicklung von realistischen Fortführungsperspektiven Prüfung der Unternehmenssanierung durch einen Insolvenzplan Erstellung eines Insolvenzplans 40

41 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Sanierungsberatung Umfang der Förderung maximal 2 Beratungsphasen 1. Phase (Analyse) 5 Tage 2. Phase (Umsetzung) 10 Tage bei Erstellung Insolvenzplan 15 Tage jede Phase erfordert eigenes Antragsverfahren Höhe des Zuschusses 50 % der Beratungskosten maximaler Tagessatz ohne MWSt. 41

42 8. Beratungsförderung RWP-Beratungsförderung Antragsverfahren Antragsteller Antrag Antragstellung mit vorgeschriebenem Antragsvordruck vor Vorhabensbeginn! NRW.BANK Entscheidung über Förderung ggf. im Einvernehmen mit Fachministerium 42

43 8. Beratungsförderung Beratungsleistungen der NRW.BANK Informations- und Beratungshotline telefonische Erstberatungen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten Zielgruppe: Unternehmen, Banken und Multiplikatoren Beratungsleistungen Förder- und Finanzierungsberatung Hebung von Effizienzreserven, Krisenprophylaxe und -bewältigung Aufzeigen von Optimierungspotenzialen in der Finanz- und Kapitalstruktur unter Einbindung von Fördermitteln Informationen und Beratung über nationale Förderprogramme im Ausland sowie über europäische EU-Förderprogramme Inhouse-Förderberatertag am Standort der NRW.BANK in Münster an jedem 3. Donnerstag im Monat NRW.BANK.Seminare Seminarangebot für den Mittelstand zu wechselnden Themen Kombination von Finanzierung und Beratung steigert die Effektivität öffentlicher Förderung 43

44 9. Kontakt zur NRW.BANK NRW.BANK, Beratungscenter Westfalen, Friedrichstraße 1, Münster Die Förderberater Tel Philipp Enste Christian Gnegel Guido Hellmer Christian Hoischen Klaus Hüttmann Hannelore Scho-in het Veld Felix Tenkmann Teamassistentin Monika Reims aktuelle Konditionen: 44

45 Vielen Dank! 45

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010 Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen

Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen Veranstaltung Effizienz Forum Wirtschaft am 28. Januar 2014 in Ahlen Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen Gliederung 1. Allgemeines 2. Gründung & Wachstum

Mehr

Liquidität sichern heißt planen

Liquidität sichern heißt planen GründungsOffensive Paderborn am 09.05.2009 Liquidität sichern heißt planen Ausgewählte Förderprogramme der NRW.BANK und der Kreditanstalt für Wiederaufbau Gliederung 1. Allgemeine Hinweise 2. Förderprogramme

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe Gemeinsame Informationsveranstaltung der IHK Nord Westfalen, der DEHOGA Westfalen und der NRW.BANK am 23. September 2010 Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Mehr

Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld

Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld Haan, 28. Oktober 2009 Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld 17. Haaner Unternehmertreff Gliederung Die NRW.BANK Basisinformationen Ausgewählte Förderprogramme für den Mittelstand

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven. Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht

Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven. Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Förderprogramme der NRW.BANK zur Zinsoptimierung 4. Mikromezzaninfonds

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung Erfolgreich Selbstständig Finanzierung von Existenzgründern und jungen Unternehmen Veranstaltung der EN-Agentur am 24. April 2013 in Sprockhövel Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015 Vorfahrt für Investitionen Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung 5. Innovationsförderung

Mehr

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Informationsveranstaltung der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH am 15. Mai 2008 in Nordkirchen NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt

gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015. Vorfahrt für Investitionen!

Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015. Vorfahrt für Investitionen! Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015 Vorfahrt für Investitionen! Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung 5.

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Ideensommer im Kreis Steinfurt Wachstum durch innovative Ideen Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Vortrag am 22.08.2006 im Gründer- und Innovationspark Steinfurt Sonja Trispel

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Juni 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme 1.

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW. HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010 Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.BANK und der KfW Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. ERP-Umwelt-

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür?

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Hidden Champions Wege zum erfolgreichen Marktführer Veranstaltung am 11. November 2015 in Heek Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme

Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer Siegen am 23. Oktober 2015 Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme Gliederung 1. Die NRW.BANK 2.

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Präsentation für die Wirtschaftsförderer des Rhein-Sieg-Kreises am 17. November 2010 in Siegburg Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Gliederung NRW.BANK Förderbank für Nordrhein-Westfalen

Mehr

Öffentliche Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen

Öffentliche Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe Gemeinsame Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Siegen und der Steuerberaterkakmmer Westfalen-Lippe am 23. Mai 2014 Öffentliche Finanzierungsinstrumente für

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren. Vorfahrt für Investitionen!

Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren. Vorfahrt für Investitionen! Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren Vorfahrt für Investitionen! Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Fördermittel für kleine und mittelständische Unternehmen - Innovationsprogramme aus Deutschland und Europa. Informationsveranstaltung in der Handwerkskammer

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Weimar, 16. September 2011 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) Überblick II.

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Heinsberg-Oberbruch, 28. August 2015 Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Gliederung Einleitung Herausforderung

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finan- ziellen Einsatz verbunden.

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme -

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Überblick Förderinstitute NRW.BANK Landesförderinstitut www.nrwbank.de

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung

Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung Regionalworkshop Breitband-Förderprogramme richtig nutzen Bezirksregierung Arnsberg, 20.01.2016 2 3 Förderangebote Potenzielle Fördernehmer

Mehr

VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW.

VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW. VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW.BANK Nicola Trendelkamp, Kundenbetreuerin Öffentliche Kunden

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010 Walter Steffes KfW Sonderprogramm Situation Frühjahr 2010: Mittelständische Unternehmen haben sich relativ gut behauptet

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Unternehmen Zukunft des Gründungs-Netzwerks Oberberg am 21. April 2012 in Gummersbach Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Gliederung Überblick Förderinstitute

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten.

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch 20. November 2015, Gründer- und Jungunternehmermesse Leverkusen Tobias Kraus Die Agenda

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte für das Auslandsgeschäft -

Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte für das Auslandsgeschäft - Die neue EU-Förderperiode 2014 2020 Chancen für kleine und mittlere Unternehmen, 25. November 2014, Rheinberg Beratung und Unterstützung bei der Auslandsmarkterschließung - Öffentliche Finanzierungsprodukte

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen Mentoring IHK Köln: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für junge Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik am 21. März 2011 in Köln Öffentliche Förderprogramme

Mehr

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie Meeting Mittelstand Mittelstandsförderung bei der Unternehmensfinanzierung Eine Veranstaltung des BVMW e.v. am 08.10.2013 Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser Bankdurchgeleitete Kreditvergabe für kommunale Unternehmen und gemeinnützige

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Förderprogramme für den barrierefreien Umbau von Wohngebäuden

Förderprogramme für den barrierefreien Umbau von Wohngebäuden Wohnen im Wandel - Förderung von Innovationen Förderprogramme und technische Anforderungen / NRW.BANK am 16. März 2012 Förderprogramme für den barrierefreien Umbau von Wohngebäuden Gliederung 1. Die NRW.BANK

Mehr

Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick)

Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick) Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick) 29.Januar 2014 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank Überblick II. III. Zuschüsse (1) Investitionsförderung (2) Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote der Förderbanken in Baden-Württemberg, 26.03.2014, Andreas Eckhardt 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm NRW- Beratung

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm NRW- Beratung Beraterforum 2016: Aktuelles aus der Beratungsförderung am 22. Juni 2016 bei der IHK in Arnsberg Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm NRW- Beratung Grundlage Richtlinie vom 30.09.2014 i.v.m. Durchführungserlass

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote für die Selbstständigkeit & Existenzsicherung, 23.05.2014, Philipp Küller 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014. Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden

Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014. Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014 Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden 3 Thesen zum Breitbandausbau Ohne einen gezielten Ausbau gerade in den

Mehr

Bank für Kirche und Caritas eg Paderborn am 10. September 2014. Kirchliche Einrichtungen optimal finanzieren mit Förderprogrammen der NRW.

Bank für Kirche und Caritas eg Paderborn am 10. September 2014. Kirchliche Einrichtungen optimal finanzieren mit Förderprogrammen der NRW. Bank für Kirche und Caritas eg Paderborn am 10. September 2014 Kirchliche Einrichtungen optimal finanzieren mit Förderprogrammen der NRW.BANK Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen wettbewerbsneutraler

Mehr

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen Förderung und Finanzierung: Digitalisierung in KMU und für innovative StartUps Camupus Fichtenhain, Krefeld, 26. November 2015 Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen NRW.BANK Förderung als

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 %

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 % 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 20) Die Zinsen bleiben zunächst noch unverändert niedrig. Da die EZB den Märkten noch keine Liquidität entzieht, gibt es auch noch keinen

Mehr

Ohne eigene Sicherheiten zu bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen

Ohne eigene Sicherheiten zu bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen fördermittel-katalog, teil 4 Fö 4 / 1 Ohne eigene Sicherheiten u bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen darum geht es: Für etablierte Unternehmen, die mit ihren Investitionen vorrangig Arbeitspläte

Mehr

Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen. Greven, 29. August 2007. Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf

Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen. Greven, 29. August 2007. Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen Greven, 29. August 2007 Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf Grundsätze der Fördermittel Zweckbindung Anteilige Förderung Formgebundene/Fristgerechte

Mehr

Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte

Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte Infothek von BUGLAS und BreitbandConsulting.NRW Flächendeckend Glasfaser: Planen. Finanzieren. Ausrollen Wuppertal, 03.06.2015 Gliederung Förder-

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Berlin Kredit. - Merkblatt -

Berlin Kredit. - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit fördert Wachstumsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen mit Darlehen aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für Regionale

Mehr

Duisburg, 19. Mai 2015. Förderprogramme für Existenzgründer

Duisburg, 19. Mai 2015. Förderprogramme für Existenzgründer Duisburg, 19. Mai 2015 Förderprogramme für Existenzgründer Gliederung Überblick Förderinstitute Herausforderungen für den Gründer Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderprogramme im Hausbankverfahren

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Kreis Lippe. Herzlich Willkommen!

Kreis Lippe. Herzlich Willkommen! Kreis Lippe Herzlich Willkommen! Fit für alle Fälle Förderprogramme für den Mittelstand Was geht mit öffentlichen Mitteln? I. Bürgschaften II. Kredite III. Zuschüsse und Nachrangdarlehen IV. Beratungshilfen

Mehr

Berlin Kredit - Merkblatt -

Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Der Berlin Kredit dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln. Beantragen können ihn kleine und mittlere Unternehmen in der Wachstumsphase, welche

Mehr