Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen. Greven, 29. August Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen. Greven, 29. August 2007. Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf"

Transkript

1 Aktuelle Fördermöglichkeiten betrieblicher Investitionen Greven, 29. August 2007 Evelyn Leipold, Förderberaterin, WGZ BANK Düsseldorf

2 Grundsätze der Fördermittel Zweckbindung Anteilige Förderung Formgebundene/Fristgerechte Antragstellung (Hausbankenverfahren) Bankübliche Besicherung Verwendungsnachweis Subventionserheblichkeit 2

3 Vorteile der gewerblichen Fördermittel Niedrige Zinsen (risikoadjustiertes Pricing) Lange Laufzeiten (max. 20 Jahre) Lange Zinsbindungen (max. 20 Jahre) Tilgungsfreie Jahre (Liquiditätsspielraum) Verbesserung der Sicherheitenbasis durch haftungsfreigestellte Kredite/Ausfallbürgschaft/Nachrangdarlehen Stärkung der Eigenkapitalausstattung/Verbesserung der Ratingnote durch Mezzanine-Produkte außerplanmäßige Tilgungen möglich (ggf. Vorfälligkeitsentschädigung) Aufbau neuer Kundenbeziehungen Erhöhung der Kundenzufriedenheit 3

4 Formen der Fördermittel Zinsgünstige Darlehen (NRW.BANK.Mittelstandskredit, Unternehmerkredit,...) - mit/ohne Haftungsfreistellung - Nachrangdarlehen - NRW.BANK - KfW-Bankengruppe Verlorene Zuschüsse (RWP, Progres NRW, Nutzung Erneuerbarer Energien,...) - im Bankenverfahren - außerhalb des Bankenverfahrens Bürgschaften (Bürgschaftsbank Neuss, Landesbürgschaft) Beteiligungsfinanzierung 4

5 Förderbare Verwendungswecke Existenzgründung (auch erneute Existenzgründung) Erweiterung Errichtung/Übernahme eines weiteren, rechtlich selbständigen Betriebes Verlagerung des Betriebes Kauf der gemieteten Betriebsstätte Bau/Erwerb einer Immobilie zur fremdgewerblichen Vermietung/Verpachtung Modernisierung/Rationalisierung Umweltschutzinvestitionen Investitionen im Bereich Technologie/Innovation Umschuldung... 5

6 Mögliche Finanzierungsschwerpunkte Zinsoptimierung Risikoteilung Eigenkapitalstärkung 6

7 Produktangebot zur Zinsoptimierung NRW.BANK.Mittelstandskredit KfW-Unternehmerkredit KfW-Globaldarlehen NRW.BANK.Universaldarlehen NRW.BANK.Infrastrukturprogramm ERP-Umwelt-und Energiesparprogramm/KfW-Umweltprogramm KfW-Förderung Erneuerbare Energien Investitionsprogramm Abwasser (ab Juli 2007) KfW-Wohnungsbaukredite (inkl. Alten-/Pflegeheime, Betreutes Wohnen)... 7

8 NRW.BANK.Mittelstandskredit (Zinsoptimierung) Antragsberechtigte: Existenzgründer, gewerbliche Unternehmen, Freiberufler, private Investoren (Vermietung/Verpachtung) -> inkl. gewerblich geführte landwirtschaftliche Betriebe, sofern keine Primärproduktion Förderhöhe: max. 100% /Höchstbetrag 5 Mio. (Erhöhung des Gesamtbeihilfebetrages auf innerhalb von 3 Steuerjahren) Unternehmerkredit, verbilligt durch die NRW.BANK um 20 bp/25 bp -> risikogerechtes Zinssystem (KfW) Standardlaufzeiten-/Freijahre (in Jahren): 10/2, 20/3 bzw. 6/1 apl. Tilgung o h n e VE während 1. Zinsbindung Investitionen außerhalb NRW förderbar, sofern positiver NRW-Effekt nicht förderbar: Transportfahrzeuge von Güterverkehrsunternehmen 8

9 KfW-Unternehmerkredit (Zinsoptimierung) Antragsberechtigte: Existenzgründer, Gewerbebetriebe, Freiberufler, private Investoren (Vermietung), gewerblich geführte landwirtschaftliche Betriebe Förderhöhe: max. 100%, max. 10 Mio. (unabhängig vom Umsatz) Betriebsmittelvariante (inkl. Umschuldung KK/kurzfristig fälliger Passiva) Laufzeiten: Ratendarlehen Laufzeit max. 20 Jahre -> Zinsbindung max. 20 Jahre/ -> davon 0-2 (3) tilgungsfreie Jahre -> endfällige Darlehen max. 12 J. bzw. 20 J. Konditionen: risikogerechtes Zinssystem (KfW) ab 4,10% p.a. PK A/10 Jahre (Stand: ) apl. Tilgung: während der 1. Zinsbindungsphase jederzeit kostenfrei 9

10 - eigengewerbliche - fremdgewerbliche Antragsteller/EKN Antragsteller/EKN Gesellschafter Betriebs- und/oder Besitzfirma Gesellschafter als Privatperson nahe(r) Verwandte(r) eines Gesellschafters Gesellschafter Betriebs- und/oder Besitzfirma Gesellschafter als Privatperson nicht unternehmerisch tätige Person (Privatperson), sofern Pächter Umsatz bis 500 Mio. 10

11 KfW-Globaldarlehen (Zinsoptimierung) Antragsberechtigte: Existenzgründer, Gewerbebetriebe, Freiberufler, gewerblich geführte landwirtschaftliche Betriebe Förderhöhe: max. 100% der förderbaren Kosten, max pro Antrag (Ausnahme: max , sofern Umsatz > 5 Mio. ) Besonderheiten: - Laufzeit 3-8 Jahre (davon max. 1 Freijahr) bzw. endfällig - sämtliche betriebliche Investitionen inkl. Umschuldung - tägliche Aktualisierung der Zinssätze -> ab 5,10% p.a. (5,24% p.a.) PK A/ Laufzeit 3 (8) Jahre (Stand: ) 11

12 ERP-Umweltprogramm KfW-Umweltprogramm Antragsberechtigte: Freiberufler, Gewerbebetriebe Investitionen mit U- Effekten bis 75%, i.d.r. max Fotovoltaikanlagen: KfW-FM-Bedarf ab Kumulierbar mit KfW-U (100%) Laufzeit: max. 15 Jahre /Zinsbindung 10 J. Auszahlung: 100%/ apl. Tilg. ggf. mit VE Antragsberechtigte: Freiberufler, Gewerbebetriebe Investitionen mit U-Effekten bis 75%, max. 10 Mio. (Umsatz > 500 Mio. Kondis U-Kredit) Fotovoltaikanlagen: KfW-Fremdmittelbedarf ab Kumulierbar mit ERP-U (100%) Laufzeit: max. 20 Jahre /Zinsbindung max. 20 J. Auszahlung: 96%/apl.Tilg. i.d.r. o h n e VE Zinsoptimierung 12

13 ERP-Umwelt - und Energiesparprogramm zusätzliche Zinsverbilligung in Höhe von 1% für besonders förderungswürdige Vorhaben - Ansiedlung in einem Güterverkehrszentrum (GVZ) - Errichtung eines Logistikzentrums i.v.m. mit emissions - und lärmarmen Nutzfahrzeugen 13

14 ERP-Umwelt - und Energiesparprogramm (ab 01. September 2007) Anschaffung emissionsarmer schwerer Nutzfahrzeuge (ab 12 t/schadstoffklassen EURO V bzw. EEV der Klasse 1) ERP-Darlehen mit zusätzlicher Zinsverbilligung bis zu 1,5% Förderhöhe: Darlehen max. 50% bzw. 75% Besonderheit: Förderung nach Komponente 3 Investitionsmehrkosten in Höhe von pro Fahrzeug Beihilfe in Höhe von 30%-50% (in Form von ZV bzw. alternativ verlorener Zuschuss mit direkter Beantragung) Ausstattung: Laufzeit 5-8 Jahre (davon 2 Jahre tilgungsfrei) 14

15 ERP-Umwelt - und Energiesparprogramm alternativ verlorener Zuschuss pro Nutzfahrzeug (direkte Beantragung bei der KfW) KMU a. L KMU a. L. (GA-Gebiete) Großunternehmen a. L Großunternehmen (GA-Gebieten) Def.: Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) max. 249 Mitarbeiter/Umsatz max. 50 Mio. oder BLS max. 43 Mio. /Unternehmen mit > 25% Beteiligung müssen ebenfalls o.g. Kriterien erfüllen 15

16 2 Investitionsprogramm Abwasser (Zinsoptimierung) Antragsberechtigte: - Gewerbebetriebe (keine Größenbeschränkung) - juristische Personen des öffentlichen Rechts Verwendungszweck: produktionsintegrierte Umweltschutzmaßnahmen zur - Schließung von Wasserkreisläufen - Vermeidung oder Verringerung von Abwasser nicht förderbar: Ersatzinvestitionen ohne verbesserte Wirksamkeit Unterhaltung und Betrieb von Anlagen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Förderart: erprobte Verfahren (zinsgünstiges Darlehen) innovative Verfahren (zinsgünstiges Darlehen/Zuschuss) 16

17 2 Investitionsprogramm Abwasser (Zinsoptimierung) erprobte Verfahren: Maßnahmen - zur Anpassung von vorhandenen Anlagen an einen festgelegten Stand der Technik nach der Abwasserverordnung (innerhalb von 3 Jahren nach Erscheinen der Rechtsvorschrift) - Errichtung von neuen Anlagen, die den Stand der Technik einhalten... innovative Verfahren: Maßnahmen zur Errichtung von Anlagen/Bauwerken, die zu einer wesentlichen Verringerung der nach der Abwasserverordnung zulässigen Schadstofffrachten beitragen (Voraussetzung: Erarbeitung neuer technischer Lösungen und deren Umsetzung in neue Produkte oder Verfahren bzw. Einsatz vorhandener Produkte oder Verfahren auf neue Anwendungsmöglichkeiten) 17

18 Erprobte/innovative Verfahren: -> zinsgünstiges Darlehen bis zu 50% der förderbaren Kosten (max. 5 Mio. ) - Laufzeit 10/2 (apl. Tilgung mit 20-tägiger Vorankündigung) - risikogerechtes Zinssystem - Hausbankverfahren - Vorhabensbeginn nicht vor Antragseingang bei der NRW.BANK innovative Verfahren: -> Zuschuss - max. 30% der zuwendungsfähigen Investitionsmehrausgaben - max. 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben (im Rahmen der de-minimis-regelung) - Beginn nach Zusagenerteilung - Antragstellung direkt bei der NRW.BANK (fachtechnische Prüfung durch die zuständige Bezirksregierung) 18

19 2 Produktangebot zur Risikoteilung GuW NRW (50%-ige Haftungsfreistellung) KfW-Unternehmerkredit mit 50%-iger Haftungsfreistellung (ab ) NRW.BANK.Mittelstandskredit (80%-ige Ausfallbürgschaft) Startgeld (80%-ige Haftungsfreistellung) Mikrodarlehen/Mikrodarlehen 10 (80%-ige Haftungsfreistellung)... 19

20 GuW-NRW (Risikoteilung) Antragsberechtigte: Kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler - ab dem 3. Jahr nach Aufnahme des Geschäftsbetriebes/der freiberuflichen Tätigkeit Förderhöhe: max. 100%, sofern Fremdmittelbedarf bis 1 Mio. max. 75%, sofern Fremdmittelbedarf über 1 Mio. Standardlaufzeiten: 10/2 bzw. 20/3 Jahre (Zinsbindung 10 bzw. 20 Jahre) 6/1 Konditionen: EKN-Höchstzinssatz Besonderheit: 50%-ige obligatorische Haftungsfreistellung angebotene Sicherheiten werden i.d.r. akzeptiert (Alternativ: NRW.BANK.Mittelstand + Bürgschaft) - u.a. Ablösung Lieferantenverbindlichkeiten förderbar Bilanzauswertung statt Bilanzen einreichen 20

21 KfW-Unternehmerkredit mit 50%-iger Haftungsfreistellung Antragsberechtigte: Gewerbebetriebe, Freiberufler (> 2 Jahre) Förderhöhe: max. 100% der investiven Kosten, max. 10 Mio. (umsatzunabhängig) Laufzeiten: Ratendarlehen Laufzeit max. 20 Jahre -> Zinsbindung max. 20 Jahre/ -> davon 0-2(3) tilgungsfreie Jahre Konditionen: risikogerechtes Zinssystem (KfW) EKN-Zinssätze (vgl. Unternehmerkredit ohne HF) Obligo: 50%-ige Haftungsfreistellung für die gesamte Laufzeit apl. Tilgung: während der 1. Zinsbindungsphase jederzeit kostenfrei 21

22 Produktangebot zur Eigenkapitalstärkung ERP-Unternehmerkapital Gründung (bis 2 Jahre) ERP-Unternehmerkapital Wachstum (> 2 Jahre bis 5 Jahre) Kapital für Arbeit/Investitionen (> 5 Jahre) GuW-Eigenmittelverstärkung (Gründung bzw. > 2 J.) KMU-Investitionskapital Ziel 2 ERP-Innovationsprogramm (> 1 Jahr)... 22

23 Das Lebens-Phasen-Modell Gründung 2 Jahre 3 Jahre 5 Jahre ERP-Kapital für Gründung ERP-Kapital für Wachstum Kapital für Arbeit/ Investitionen GUW Eigenmittelverstärkung (zzgl. Übernahme) NRW.BANK.Mittelstandskredit (ggf. mit 80%.BÜ)/Unternehmerkredit (> 2 J. ggf. mit 50% HFS) In allen Bausteinen übernehmen KfW und Bund bzw. Land Kreditrisiken in substantiellem Umfang, um den Banken die Kreditvergabe zu vereinfachen. 23

24 ERP-Unternehmerkapital Gründung (Eigenkapitalstärkung) Antragsberechtigte: Förderhöhe: Eigenmittel: Laufzeit: Konditionen: Gebühren: Besicherung: Existenzgründer-/festiger bis 2 Jahre nach Geschäftsaufnahme max. 25 % der förderbaren Kosten, max. 500 T pro Antragsteller i.d.r. 15 % der förderbaren Kosten 15 Jahre (davon 7 Jahre tilgungsfrei) Zinsverbilligung in den ersten 4 Jahren (1. Jahr: 0 %, 2. Jahr: 3 %, 3. Jahr: 4 %, 4. Jahr: 5 %) 1% Garantieentgelt entfällt 24

25 (Aufnahme der Geschäftstätigkeit > 2 Jahre < 5 Jahre) ERP-Unternehmerkapital Wachstum (Eigenkapitalstärkung) Antragsberechtigte: natürliche Personen/Unternehmen Förderhöhe: max. 40 % der förderbaren Kosten (Nachrangdarlehn) max. 500 T pro Vorhaben eines Antragsstellers -> Kofinanzierung in gleicher Höhe Laufzeit: max. 15 Jahre, davon 7 Jahre tilgungsfrei Konditionen: abhängig von der Bonitätskategorie (5) Besicherung: entfällt 25

26 Kapital für Arbeit/Investitionen (Eigenkapitalstärkung) Antragsberechtigte: - etablierte kleine/mittlere Unternehmen > 5 Jahre Förderbare Kosten: - Investitionen ins Anlagevermögen - Übernahme-/Beteiligungspreis - fremdgewerbliche Vermietung - Betriebsmittel bis max. 20% Förderhöhe: - max. 100%, max. 4 Mio. pro Vorhaben Laufzeit: - 50% Fremdkapitaltranche in Jahren: 10/2-50% Nachrangtranche in Jahren: 10/7; 9/6; 8/5 Obligo: Fremdkapitaltranche -> 100% Obligo Nachrangtranche -> ohne Obligo 26

27 Finanzierungsbeispiel ERP-Kapital für Gründung 30 T 15% Eigenmittel 50 T 25% Unternehmerkapital Gründung 120 T 60% NRW.BANK.Mittelstandskredit bzw. Unternehmerkredit 200 T = 100% der förderfähigen Kosten 27

28 Finanzierungsbeispiel ERP-Kapital für Wachstum 80 T 40% ERP-Kapital Wachstum 120 T 60% NRW.BANK.Mittelstandskredit /Unternehmerkredit davon 40 % als sog. "Kofinanzierung" im Hausbankobligo bzw. Unternehmerkredit 200 T = 100% der förderfähigen Kosten 28

29 Finanzierungsbeispiel Kapital für Arbeit und Investitionen 100 T 50% Nachrangtranche aus KfAI 100 T 50% Fremdkapitaltranche aus KfAI, dafür keine Haftungsfreistellung möglich 200 T = 100% der förderfähigen Kosten 29

30 ERP-Innovationsprogramm (Eigenkapitalstärkung) Antragsberechtigte: etablierte mittelständische Unternehmen Förderhöhe: FuE max. 100% der förderbaren Kosten, max. 5 Mio. Obligo: ME max. 50% der förderbaren Kosten, max. 1 Mio. 100% Fremdkapitaltranche ggf. Nachrangtranche (umsatzabhängig) - bis 50 Mio. : 60% - über 50 Mio. : 50% Laufzeit: Fremdkapitaltranche 10 Jahre/2 tilgungsfreie Jahre Nachrangtranche 10 Jahre/7tilgungsfreie Jahre 30

31 ERP-Innovationsprogramm (Eigenkapitalstärkung) Voraussetzungen: Das Vorhaben muss für das geförderte Unternehmen neuartig sein. (Sofern Gruppenumsatz > 125 Mio., muss das Vorhaben für Deutschland neu sein. Der innovative Kern eines Vorhabens muss vom Unternehmen selbst erbracht werden. 31

32 Kommen Sie und Ihre Kunden mit dem EDV-Expertensystem GENO-STAR (Genossenschaftlicher Staatshilfen-Ratgeber) schnell und sicher zum Ziel! Ihr Wegweiser durch den Förderdschungel wartet auf Sie bei Ihrer Volksbank! Gemeinsam mit dem Firmenkundenbetreuer kommen Sie schnell und sicher zum optimalen Finanzierungsplan! 32

33 Die 3 entscheidenden Dinge: 1. Investieren Sie sinnvoll! 2. Finanzieren Sie optimal! 3. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrer Hausbank v o r Beginn der Maßnahme! 33

34 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 34

35 Referentin: Evelyn Leipold Förderberatung Bereich Investitionsförderung Ludwig-Erhard-Allee Düsseldorf Tel. 0211/ Mobil: 0170/ FAX: 0211/

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Ideensommer im Kreis Steinfurt Wachstum durch innovative Ideen Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Vortrag am 22.08.2006 im Gründer- und Innovationspark Steinfurt Sonja Trispel

Mehr

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010 Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Tipps für Ihre Existenzgründung

Tipps für Ihre Existenzgründung Tipps für Ihre Existenzgründung Lena Buckentin Unternehmenskundenbetreuerin 09. März 2011 Die Volksbank als große Regionalbank in OWL Unsere Bank in Zahlen: 3,7 Mrd. Bilanzsumme 2,5 Mrd. Kundenkredite

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Zinsgünstige ERP-Kredite mit dem Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW

Sie investieren - wir finanzieren: KfW Sie investieren - wir finanzieren: KfW Berlin, 31.01.2008 Finanzierungsstrategien für die Verlagsbranche Nadine Lezzaiq Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierten

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014. Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden

Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014. Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden Fördermöglichkeiten für Breitband Weiße (Breitband-) Flecken?, 24. September 2014 Ralph Ishorst, Kundenbetreuer Öffentliche Kunden 3 Thesen zum Breitbandausbau Ohne einen gezielten Ausbau gerade in den

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

Öffentliche Förderprogramme des Bundes und des Landes NRW am Beispiel einer Unternehmensübernahme. im Kammerbezirk der IHK Arnsberg

Öffentliche Förderprogramme des Bundes und des Landes NRW am Beispiel einer Unternehmensübernahme. im Kammerbezirk der IHK Arnsberg Öffentliche Förderprogramme des Bundes und des Landes NRW am Beispiel einer Unternehmensübernahme im Kammerbezirk der IHK Arnsberg Welche Vorteile bieten öffentliche Förderprogramme? Liquidität günstige

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Sanierungsfälle, Unternehmen in Schwierigkeiten Grundstücke Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben

Sanierungsfälle, Unternehmen in Schwierigkeiten Grundstücke Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben Seite 1 von 6 KfW-Umweltprogramm Programmnummer 240, 241 Stand: TOP-Konditionen: Zinssatz ab 1,00 % effektiv pro Jahr Umfassend für die Zukunft sorgen Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Präsentation für die Wirtschaftsförderer des Rhein-Sieg-Kreises am 17. November 2010 in Siegburg Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Gliederung NRW.BANK Förderbank für Nordrhein-Westfalen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

Tag der Förderung. 1. November 2011. Förderkredite von Land und Bund

Tag der Förderung. 1. November 2011. Förderkredite von Land und Bund Tag der Förderung 1. November 2011 Förderkredite von Land und Bund Ulrich Lohrmann Gabriele Bilke Gliederung Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) Hessen Förderinstrumente Förderkredite der WIBank

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen 15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015 Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen Gliederung Einleitung KfW-Energieeffizienzprogramm NRW.BANK.Effizienzkredit KfW-Umweltprogramm

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Fachhochschule Nordhausen Silke Apel Prokuristin - Regionalvertrieb Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Programmstruktur KfW Mittelstandsbank

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung Erfolgreich Selbstständig Finanzierung von Existenzgründern und jungen Unternehmen Veranstaltung der EN-Agentur am 24. April 2013 in Sprockhövel Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft BayernLB, Abteilung Fördergeschäft, Iris Gügel Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft 07/2009 Agenda 1. Einführung in die Förderung der gewerblichen Wirtschaft 2. Grundsätzliches zur

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Köln, 02. Juli 2010 Gründer- und Nachfolgetag 2010 USK Unternehmer START Köln e. V. Kathrin Seidel Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Referent: Philip Wittkamp Agenda 1. Was zeichnet eine Gründerpersönlichkeit aus? 2. Finanzierungsvoraussetzungen 3. Beratungsansatz der Stadtsparkasse Düsseldorf

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Merkblatt - Stand September 2004

Merkblatt - Stand September 2004 SAARLÄNDISCHE INVESTITIONSKREDITBANK AG 1.4 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung - Saarland (GuW - Saarland) Merkblatt - Stand September 2004 Antragsberechtigte - Existenzgründer im Bereich der gewerblichen

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Fördermittel für kleine und mittelständische Unternehmen - Innovationsprogramme aus Deutschland und Europa. Informationsveranstaltung in der Handwerkskammer

Mehr

22. Nordfriesischer Existenzgründertag, 07.09.2012 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden

22. Nordfriesischer Existenzgründertag, 07.09.2012 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden 22. Nordfriesischer Existenzgründertag, 07.09.2012 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden Seite: 1 Finanzierung Ihrer Existenzgründung Rating Finanzierung und Absicherung

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Informationsveranstaltung der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH am 15. Mai 2008 in Nordkirchen NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Sinnvoll investieren optimal finanzieren. Zinsgünstige KfW-Förderkredite für Ihre wohnwirtschaftliche Investition. Löhne, 26.

Sinnvoll investieren optimal finanzieren. Zinsgünstige KfW-Förderkredite für Ihre wohnwirtschaftliche Investition. Löhne, 26. Sinnvoll investieren optimal finanzieren Zinsgünstige KfW-Förderkredite für Ihre wohnwirtschaftliche Investition Löhne, 26. Oktober 2010 WGZ BANK Düsseldorf NL Düsseldorf, Münster, Koblenz Konzernbilanzsumme

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten durch TAB und KfW. Erfurt, 01. September 2011

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten durch TAB und KfW. Erfurt, 01. September 2011 Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten durch TAB und KfW Erfurt, 01. September 2011 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung Investitionsförderung/Betriebsmittelförderung Unternehmen, Schwerpunkt kleine und

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Mit der KfW innovativ finanzieren

Mit der KfW innovativ finanzieren Mit der KfW innovativ finanzieren Hamburg, 28. Oktober 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor, KfW Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948 Anteilseigner:

Mehr

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen DIETER PERK UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Katharinenstraße 33b 49078 Osnabrück Fon: 0541 / 91590348 Sehr geehrte Damen und Herren, wer Förderkredite oder Fördermittel

Mehr

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012 Förderprogramme der NRW.BANK zur Gliederung Einleitung NRW.BANK.Effizienzkredit Finanzierungsbeispiele Informations- und Beratungsangebote

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Suhl, 19.05.2010 Konjunktur auf Tour 2010 Walter Schiller Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte

Mehr