Existenzgründung Mein Gründungskonzept

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Existenzgründung Mein Gründungskonzept"

Transkript

1 Existenzgründung Mein Gründungskonzept Persönliche Angaben Name Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Telefax 1

2 Lebenslauf Name Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Wohnort Familienstand Beruf Ehe- / Lebenspartner Kinder (Anzahl, Alter) Schulbildung: von: bis: Abschluss: Ausbildung: Weiterbildung: Berufstätigkeit bei: von: bis: tätig als: s Meisterprüfung Abgelegt am: Im Gewerk / als: 2

3 Unternehmensgründung Geplant am: Geplante Rechtsform: Gesellschafter: Geschäftsführer: 1. Anteil in %: 2. Anteil in %: Neugründung Übernahme Beteiligung Geplante Geschäftsfelder Kundenzielgruppen Privatkunden Gewerbliche Kunden Öffentliche Auftraggeber Angestrebtes Absatzgebiet / Kundeneizugsgebiet Städteregion Aachen Kreis Heinsberg Kreis Düren Kreis Euskirchen Nordrhein Westfalen Deutschland Niederlande Belgien s: Vorhandene Wettbewerber

4 Marktchancen für die eigenen Produkte / Dienstleistungen Besondere Stärken: Eigene Schwächen: Spezialangebot / Alleinstellung durch: Mitarbeiter Geplante Anzahl: Davon Vollzeit: Teilzeit: Aushilfen: Qualifikation: Handwerksmeister Handwerksgeselle Ingenieur / Techniker Verwaltungsangestellte Verkäufer Facharbeiter Fahrer Helfer Familienangehörige Auszubildende 4

5 Geplanter Standort Stadt / Stadtteil Fußgängerzone Innenstadt Wohngebiet Mischgebiet Gewerbe- / Industriegebiet Gründer- / Innovationszentrum Laufkundschaft: Durchgangsverkehr: Verkehrliche Erreichbarkeit für Kunden / Parkplatzsituation: Geplante Räumlichkeiten Werkstatt m² Büroräume m² Verkaufsräume m² Lager m² Ausstellung m² Sozialräume m² Eigentum Miete Zustand der Räume: Mietdauer: Mietzins ( /Monat): Nebenkosten( /Monat): Sanierungsbedarf (in ) Nutzungsänderungsantrag erforderlich? Ja Nein 5

6 Investitionsplan Vorhanden (Wert): Anzuschaffen (netto): Grundstück Gebäude Umbau / Renovierung Maschinen Werkzeuge Fahrzeuge Material- / Warenlager Büroausstattung Geschäftseinrichtung Übernahme: Grundstück / Gebäude Mobilien Firmenwert Summe: Finanzierung Barmittel Eingebrachte Sachmittel Eigenleistung Summe Eigenmittel Verwandtendarlehen Bankenkredit Versicherungskredit Öffentliche Finanzierungshilfen: KfW-Startgeld ERP-Kapital für Gründer NRW/EU.Mikrodarlehen Summe Fremdkapital Eigene Sicherheiten 6

7 Für Ihre Unterlagen: Schritte in die Selbständigkeit Konzepte und Pläne Gründungskonzept: Investitionsplan Finanzierungsplan Rentabilitätsvorschau Liquiditätsplan Tragfähigkeitsplan Freie Berater Steuerberater Anwalt Notar Kreditinstitut Berater der Kammern und der kommunalen Wirtschaftsförderer Betriebswirtschaftlich Betriebstechnisch Marketing Weiterbildung Ausbildung Formgebung Verträge Gesellschaftsvertrag Kaufverträge Mietverträge Arbeitsverträge Darlehensverträge Versicherungen Betriebliche Versicherungen: Betriebshaftpflichtversicherung Betriebl. Inventarversicherung Gebäudeversicherung Betriebsunterbrechnungsvers. 7

8 Private Versicherungen: Krankenversicherung / Berufsgenossenschaft Handwerkerpflichtversicherung Lebensversicherung Private Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Unfallversicherung Arbeitslosenversicherung Anmeldeformalitäten Handwerksrolle Ordnungsamt Berufsgenossenschaft Finanzamt Krankenkasse Agentur für Arbeit Notar Versorgungsunternehmen Post Beantragungen vor der Betriebsgründung Öffentliche Mittel (Hausbank) Hausbankdarlehen Kontokorrentkredit (Hausbank) Meistergründungsprämie (HWK) Gründungszuschuss (Agentur für Arbeit) Einstellungszuschuss (Agentur für Arbeit) Einstiegsgeld (ARGE) Bürgschaft (Bürgschaftsbank) 8

Unterlagen für eine fachliche Stellungnahme zur Tragfähigkeit der Existenzgründung

Unterlagen für eine fachliche Stellungnahme zur Tragfähigkeit der Existenzgründung Unterlagen für eine fachliche Stellungnahme zur Tragfähigkeit der Existenzgründung Lebenslauf, Kurzkonzept, Kapitalbedarf, Finanzierung und Rentabilitäts-vorschau außerdem ist zur abschließenden Prüfung

Mehr

Checkliste Betriebsübernahme

Checkliste Betriebsübernahme Checkliste Betriebsübernahme Grundsätzliches nicht Warum wird der Betrieb übergeben? Wie lange wird bereits nach einem Nachfolger gesucht? Hat der Nachfolger die nötigen fachlichen und persönlichen Qualifikationen?

Mehr

Informationsabend für Existenzgründer

Informationsabend für Existenzgründer Ideen spinnen, Einfällen freien Lauf lassen, Geistesblitze haben und verwerfen...... am Anfang der Selbstständigkeit steht einer, der den Mut aufbringt, in neuen Bahnen zu denken. Der viel Phantasie hat,

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Checkliste Betriebsübernahme

Checkliste Betriebsübernahme Ansprechpartner: Stefan Grave Telefon: 02 34/9113-144 Telefax: 02 34/9113-260 Checkliste Betriebsübernahme Grundsätzliches ok nicht ok klären unwichtig Notizen Warum wird das Unternehmen übergeben? Wie

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Checkliste Betriebsübernahme

Checkliste Betriebsübernahme Checkliste Betriebsübernahme Grundsätzliches Notizen Warum wird das Unternehmen übergeben? Wie lange schon wird ein Nachfolger gesucht? Verfügt der/die Übernehmer/in über die persönl. + fachliche Qualifikationen

Mehr

Prüfung der Förderfähigkeit

Prüfung der Förderfähigkeit Adressdaten: Prüfung der Förderfähigkeit Firma (vollständige Bezeichnung lt. Handelsregister) Geschäftsführer/ Inhaber /. Ansprechpartner/ Tel Strasse (lt. Gewerbeanmeldung) PLZ, Ort (lt. Gewerbeanmeldung)

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft 1. Angaben zum Antragsteller - Selbstauskunft 1.1 Angaben zum Antragsteller: Herr Frau Titel, Name, Vorname: Adresse (Straße, Hausnummer, Plz, Ort): Arbeitgeber (Firma, Sitz): ausgeübter Beruf: beim Arbeitgeber

Mehr

Ihre persönliche Checkliste - Übersicht

Ihre persönliche Checkliste - Übersicht Ihre persönliche Checkliste - Übersicht Für die Erstellung des individuellen Konzeptvorschlages benötigen wir folgende Unterlagen: Erforderliche Unterlagen erforderlich erledigt 1 Legitimationsprüfung

Mehr

Meine Existenzgründung

Meine Existenzgründung Meine Existenzgründung Sie wollen eine selbständige Existenz im Handwerk gründen? Wir helfen Ihnen dabei! Jede Existenzgründung braucht eine sorgfältige Vorbereitung und Planung um Chancen zu erkennen

Mehr

Existenzgründungskonzept. zum. Vorhaben. von

Existenzgründungskonzept. zum. Vorhaben. von Existenzgründungskonzept zum Vorhaben von Persönlichkeitsprofil Name Geburtsdatum PLZ, Ort Telefon, Fax E-Mail: persönliche Angaben Vorname Geburtsort Straße Familienstand Nationalität Ehepartner (Name,

Mehr

Die Bank als Partner.

Die Bank als Partner. Die Existenzgründung.. Marc Tripler Berater für Existenzgründungen 1 Inhalt 1 2 3 4 Das Gespräch mit der Bank Öffentliche Förderprogramme Wie hilft mir der Staat? Wer hilft bei der Sicherstellung? Bin

Mehr

Gründungskonzept. von

Gründungskonzept. von Gründungskonzept von Name: Vorname: Straße: PLZ: Tel.: E-Mail: Hinweis: Eine Bitte: Sie erleichtern unsere Arbeit, indem Sie leserlich schreiben. Falls Sie mit dem vorgesehenen Platz nicht auskommen, bitte

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Finanzierungsquellen u. öffentliche Fördermittel für Existenzgründer in Freien Berufen Carmen Haupt Sparkasse Bamberg 1. Kontaktaufnahme mit Kreditinstitut 2. Benötigte Unterlagen

Mehr

Existenzgründung Businessplan

Existenzgründung Businessplan Landratsamt Waldshut Amt für Wirtschaftsförderung und Nahverkehr Herrn Gartenstraße 7 79761 Waldshut-Tiengen Existenzgründung Businessplan Name, Vorname Straße PLZ Ort Tel.: Fax E-Mail Vollständiger Name

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Checkliste Existenzgründer

Checkliste Existenzgründer Checkliste Existenzgründer 1. Warum wollen Sie sich selbständig machen? 2. Wer kann Ihnen finanziell helfen? Und womit? (Ehegatte, Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde / (Bargeld, Sicherheiten, Bürgschaft,

Mehr

Sie benötigen folgende Unterlagen bzw. sollten folgende Dinge ausarbeiten.

Sie benötigen folgende Unterlagen bzw. sollten folgende Dinge ausarbeiten. Existenzgründung Sie benötigen folgende Unterlagen bzw. sollten folgende Dinge ausarbeiten. 1. Lebenslauf 2. Kurzkonzept 3. Kapitalbedarf 4. Finanzierung 5. Rentabilitätsvorschau 6. Zur abschließenden

Mehr

Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Südlichen Weinstraße. Businessplan. Lebenslauf. Gründungskonzept. Lebenshaltungskosten.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Südlichen Weinstraße. Businessplan. Lebenslauf. Gründungskonzept. Lebenshaltungskosten. Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Südlichen Weinstraße Businessplan Lebenslauf Gründungskonzept Lebenshaltungskosten Investitionsplan Rentabilitätsplan Name / Vorname Anschrift Lebenslauf Persönliche

Mehr

Der Businessplan: Baustein für Ihren Unternehmenserfolg

Der Businessplan: Baustein für Ihren Unternehmenserfolg Der Businessplan: Baustein für Ihren Unternehmenserfolg Betriebsberatung Dipl.-Betriebswirt (FH) Robert Hiebl Sprechtag: Donnerstag 10.00 12.00 Uhr Anmeldung unter: 0171 8655702 E-mail: robert.hiebl@hwk-muenchen.de

Mehr

Kampagne für Weitermacher

Kampagne für Weitermacher Kampagne für Weitermacher Initiative zur Unternehmensnachfolge im Handel Bürgschaften als Teil der Finanzierung Bürgschaftsbank Hessen Norbert Kadau Wiesbaden, 21. Aug. 2012 1 Selbsthilfeeinrichtung der

Mehr

Straße, Hausnummer. Ausweisnummer. Familienstand: Email-Adresse. Miete kalt (enfällt künftig ja nein) Lebenshaltungskosten. Bank- und Ratenkredite

Straße, Hausnummer. Ausweisnummer. Familienstand: Email-Adresse. Miete kalt (enfällt künftig ja nein) Lebenshaltungskosten. Bank- und Ratenkredite Selbstauskunft Persönliche Angaben Darlehensnehmer/in Herr Frau Darlehensnehmer/in (Miteigentümer/in) Herr Frau Name (auch Geburtsname) ggf. akademischer Titel geb. Straße, Hausnummer PLZ Wohnort Geburtsdatum

Mehr

Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln. Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen

Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln. Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Fördermöglichkeiten

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Notfallordner Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Betrieblicher Bereich Zu benachrichtigende Personen Wichtige Termine Ansprechpartner für betriebliche Belange Aufbewahrung von Unterlagen Vollmachten

Mehr

Unternehmenskonzept (Business-Plan)

Unternehmenskonzept (Business-Plan) Unternehmenskonzept (Business-Plan) zur Gründung eines......... in...... durch Frau / Herrn... wohnhaft...... tel. erreichbar... geplanter Gründungszeitpunkt... Seite 1 von 13 Wesentliche Inhalte 1. Geschäftsidee/Vorhabensbeschreibung

Mehr

ANTRAG AUF FÖRDERUNG

ANTRAG AUF FÖRDERUNG STIFTUNG FÜR INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT SAXONIA-TRANSILVANIA RO 505400 RASNOV Antrag-Nr. ANTRAG AUF FÖRDERUNG im Rahmen der Maßnahme des Bundesministerium des Innern der Bundesrepublik Deutschland zur

Mehr

Existenzgründung Die Hausbankentscheidung

Existenzgründung Die Hausbankentscheidung Existenzgründung Die Hausbankentscheidung Sparkasse Bochum SKompetenzCenter Existenzgründungen Dr.-Ruer-Platz 5 44787 Bochum www.sparkasse-bochum.de Themenübersicht Voraussetzungen für eine Existenzgründungsfinanzierung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Checkliste zum Unternehmenskonzept. Die Startercenter NRW.

Checkliste zum Unternehmenskonzept. Die Startercenter NRW. Checkliste zum Unternehmenskonzept Die Startercenter NRW. 2 Checkliste zum Unternehmenskonzept Im Existenzgründungskonzept stellen Sie Ihr Neugründungs-, Übernahme- oder Beteiligungsvorhaben ausführlich

Mehr

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung!

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Begriffe aus der Erstberatung der Gründungsunterstützung in leichter Sprache! Impressum Begriffe

Mehr

Existenzgründung Businessplan

Existenzgründung Businessplan 1 Landratsamt Waldshut Amt für Wirtschaftsförderung und Nahverkehr Herrn Gartenstraße 7 79761 Waldshut-Tiengen Existenzgründung Businessplan Name, Vorname Straße D- PLZ Ort Tel.: Fax email Vollständiger

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis V VII I. Allgemeiner Teil 1 1 Welche Voraussetzungen müssen Existenzgründer erfüllen? 1 Persönliche Voraussetzungen 1 2 Nachfrage und Konkurrenten 4 2.1 Das

Mehr

Perspektive Existenzgründung

Perspektive Existenzgründung Gründertag Wetter 04. September 2009 Perspektive Existenzgründung Das Unternehmenskonzept Seite 1 Die Existenzgründung Die Unternehmensgründung und ihre Rahmenbedingungen Familie Finanzamt Existenzgründer

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Unternehmen Zukunft des Gründungs-Netzwerks Oberberg am 21. April 2012 in Gummersbach Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Gliederung Überblick Förderinstitute

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk. Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsübergabe

Unternehmensnachfolge im Handwerk. Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsübergabe Unternehmensnachfolge im Handwerk Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsübergabe Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsübergabe 1. Wer sind wir? 2. Finanzierungsbedarf Einflussfaktoren?

Mehr

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Worauf Existenzgründer bei Kreditverhandlungen achten sollten Kredit = lateinisch credere = Vertrauen Die Finanzierung von Existenzgründungen basiert

Mehr

Der Businessplan Die Unterlagen

Der Businessplan Die Unterlagen Die einzureichenden Unterlagen 1. Ihr Businessplan mit folgenden Bausteinen: Ihr Profil und das Ihrer Firma Der geeignete Standort Produkt- und Leistungsangebot Markt- und Brancheneinschätzung Konkurrenzanalyse

Mehr

Tipps für Ihre Existenzgründung

Tipps für Ihre Existenzgründung Tipps für Ihre Existenzgründung Lena Buckentin Unternehmenskundenbetreuerin 09. März 2011 Die Volksbank als große Regionalbank in OWL Unsere Bank in Zahlen: 3,7 Mrd. Bilanzsumme 2,5 Mrd. Kundenkredite

Mehr

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Höchst, 24. April 2015 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Helmut Kleinen Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründung ein erfolgreicher Weg aus der Arbeitslosigkeit

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Leitfaden für Existenzgründer

Leitfaden für Existenzgründer Leitfaden für Existenzgründer Hilfen zur Investitions- und Finanzplanung 1 Finanzplanung für : Firmenname: Rechtsform bzw. geplante Rechtsform Beteiligungsverhältnisse: Inhaber: Name, Vorname Adresse Geburtsdatum

Mehr

Checkliste für den Nachfolger

Checkliste für den Nachfolger Checkliste für den Nachfolger Genau wie eine Existenzgründung ist auch die Unternehmensnachfolge mit einer Menge an Formalitäten, rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten verbunden.

Mehr

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431-9905 3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Öffentliche Finanzierungs- und

Mehr

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Darmstadt, 09. Mai 2014 2 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel.

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel. Selbstauskunft O Bau O Kauf Baufinanzierung Wenzel www.baufinanzierungwenzel.de O Umschuldung 1. Persönliche Angaben Erster Antragsteller Zweiter Antragsteller Name, Vorname Name, Vorname Geburtsdatum,

Mehr

Antrag. auf Gewährung einer typisch stillen Beteiligung aus dem Programm. Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe

Antrag. auf Gewährung einer typisch stillen Beteiligung aus dem Programm. Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Königinstr. 23 80539 München Ansprechpartner: Dr. Barbara Karch Tel: 089 12 22 80 242 Barbara.Karch@baybg.de Julia Köckeis Tel: 089 12 22 80 252 Julia.Koeckeis@baybg.de

Mehr

Neugründung oder Übernahme

Neugründung oder Übernahme Neugründung oder Übernahme Rhein-Lahn-Forum Existenzgründung und -sicherung Betriebsberater der HwK Koblenz Jürgen Schäfer, Dipl. Volkswirt Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Herr Stein, Frau Schulz, Frau Breckle Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Finanzierungsantrag (Für Bau)

Finanzierungsantrag (Für Bau) 1. Vorhaben / Kostenplan Grundstück: Finanzierungsantrag (Für Bau) Kauf bereits im Eigentum Neubau / Um- Ausbau Kaufpreis in ca. Verkehrswert in (inkl. Erschließung) Objekt: ca. Verkehrswert in Baukosten

Mehr

Vortrag zum Thema. Eine Veranstaltung der. Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Thomas A. Edison)

Vortrag zum Thema. Eine Veranstaltung der. Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Thomas A. Edison) Vortrag zum Thema Eine Veranstaltung der Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet (Thomas A. Edison) 1 Für eine erfolgreiche Existenzgründung wird zunächst eine umfassende Planung

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Köln, 02. Juli 2010 Gründer- und Nachfolgetag 2010 USK Unternehmer START Köln e. V. Kathrin Seidel Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung für einen Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG)

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung für einen Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Eingangsvermerke An das Landratsamt BUS Antrag auf Erteilung einer Genehmigung für einen Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Taxenverkehr Mietwagenverkehr Ferienziel-Reisen

Mehr

Finanzierungsanfrage und Selbstauskunft

Finanzierungsanfrage und Selbstauskunft Finanzierungsanfrage und Selbstauskunft für: Immobilienkauf Neubau Umschuldung Renovierung sonstiges Immobilienart: (Bitte erfassen Sie nähere Angaben im passenden Immobiliensteckbrief) Wohnhaus Wohnung

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

(Name der Einrichtung) Bitte ankreuzen: Unsere Tochter / unser Sohn wird den Kindergarten Hort besuchen.

(Name der Einrichtung) Bitte ankreuzen: Unsere Tochter / unser Sohn wird den Kindergarten Hort besuchen. einzureichen bei: Amt Siek Der Amtsvorsteher FB II Ordnung, Soziales und Bürgerservice Frau Christin Lehrke Hauptstraße 49 22962 Siek Tel: 0 41 07/88 93-210 Antrag auf Ermittlung des Eigenanteiles für

Mehr

Fragebogen zur Person

Fragebogen zur Person Fragebogen zur Person I. Angaben zur Person 1. Geburtsort 2. Geburtsdatum II. A) Angaben zur beruflichen Qualifikation 1. Erlernter Beruf 2. Lehre und Anlernzeiten 3. Abgelegte Prüfungen II. B) Angaben

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Soweit weitere Personen die Wohnung bewohnen wollen, wird die Selbstauskunft um die Angaben der gewünschten Mitbewohner erweitert.

SELBSTAUSKUNFT. Soweit weitere Personen die Wohnung bewohnen wollen, wird die Selbstauskunft um die Angaben der gewünschten Mitbewohner erweitert. SELBSTAUSKUNFT Soweit weitere Personen die Wohnung bewohnen wollen, wird die Selbstauskunft um die Angaben der gewünschten Mitbewohner erweitert. Das gleiche gilt für Personen, die als Bonitätsgebender

Mehr

Muster für ein Gründungskonzept

Muster für ein Gründungskonzept Muster für ein Gründungskonzept Name: Ort: Straße: Telefon: Branche: Investitionsort: Rechtsform: Geplantes Datum der Unternehmensgründung: Handwerksrolleneintrag am: Neugründung/ Übernahme/ Beteiligung?

Mehr

Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg

Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg Fragebogen für Nachfrager eines Handwerksbetriebes Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Gesuch differenziert darzustellen, damit

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung für Ärzte und Psychotherapeuten Referentin: Michelle Sobota Agenda 1. Phasen der Praxisgründung 2. Kapitalbedarfsplanung 3. Das Bankgespräch 4. Öffentliche Fördermittel

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

Durchstarter gesucht! degewo-gründerpreis 2015 Wettbewerbsunterlagen

Durchstarter gesucht! degewo-gründerpreis 2015 Wettbewerbsunterlagen Durchstarter gesucht! degewo-gründerpreis 2015 Wettbewerbsunterlagen 1. Übersicht Kategorie: (Einzelhandel, Dienstleistung oder Büro) Name / Vorname: Geburtsdatum: Anschrift: Bitte geben Sie hier den Gewerberaum

Mehr

Vorlage für einen Schülerfirmen-Businessplan

Vorlage für einen Schülerfirmen-Businessplan 1. Gründerpersonen Wer soll zu Eurer Firma gehören? Welche besonderen Fähigkeiten und Qualifika tionen haben die einzelnen Personen? 2 2. Produkt/Dienstleistung Beschreibt Eure Geschäftsidee! Welche Produkte

Mehr

Fragebogen für einen Mikrokredit

Fragebogen für einen Mikrokredit Fragebogen für einen Mikrokredit Wir möchten Ihnen gerne kurzfristig eine Rückmeldung geben, ob unser Kreditangebot für Sie in Frage kommen könnte. Bitte beantworten Sie uns die nachfolgenden Fragen kurz,

Mehr

Vermögensverzeichnis

Vermögensverzeichnis Vermögensverzeichnis Über meine Vermögensverhältnisse und die wirtschaftlichen Lage meiner Familie mache ich nach bestem Wissen und Gewissen folgende Angaben: Angaben zum Ehegatten 1. Angaben zur Person

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos

Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos Person Nachname... Geburtsname... Vorname... Titel... Geschlecht m / w Geburtsdatum... Geburtsland / -ort... Staatsangehörigkeit... Anschrift Straße... Hausnummer...

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen Anmerkung.........................................

Mehr

Förderungen. Gummersbach, 16.3.2011

Förderungen. Gummersbach, 16.3.2011 en Ersetzen Sie im Titelmaster dieses Feld durch ein Foto gleicher Größe, daß nach Möglichkeit auch einen Anteil des Wirtschaftsförderungs-Orangetons enthält. Achten Sie darauf, daß das Bild vor dem orangefarbenen

Mehr

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER Die Region Mainfranken GmbH hat in Zusammenarbeit mit den beteiligten Landkreisen und Städten eine Checkliste entwickelt, die Ihnen bei Ihrer Existenzgründung helfen will.

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Torsten Schubert Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern. Fördermittelberatung. Telefon +49 30 408 17 32 60 www.unabhängiges-rechenzentrum.de. Auftraggeber/Absender

Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern. Fördermittelberatung. Telefon +49 30 408 17 32 60 www.unabhängiges-rechenzentrum.de. Auftraggeber/Absender Fördermittelberatung Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern (max. 4 A D, bitte nachfolgende Felder unbedingt vollständig ankreuzen bzw. ausfüllen) Unter den Linden 16 10117 Berlin Unter den Linden

Mehr

Nationalität (geplantes) Jahresnetto Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze

Nationalität (geplantes) Jahresnetto Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze Persönliche Angaben Kreditantrag Blatt 1 Persönliche Daten Anrede Vorname Name Herr Frau Straße PLZ Ort Bundesland Familienstand Geburtsdatum Geburtsort Telefon Mobil E-Mail Nationalität (geplantes) Jahresnetto

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen REDLINE VERLAG Anmerkung

Mehr

Die Rentabilitätsvorschau ohne Planung kein Gewinn

Die Rentabilitätsvorschau ohne Planung kein Gewinn 48 Die Rentabilitätsvorschau ohne Planung kein Gewinn Kapitel 18 Die Rentabilitätsvorschau ohne Planung kein Gewinn Auch wenn Sie bis hierher alles sorgfältig geplant haben, müssen Sie sich darüber im

Mehr

Änderung Geschäftsführer/Betriebsleiter. Angaben zum Unternehmen und zur Person: Im Handelsregister eingetragener

Änderung Geschäftsführer/Betriebsleiter. Angaben zum Unternehmen und zur Person: Im Handelsregister eingetragener Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten III C 32 Beachten Sie bitte folgende Hinweise: Reicht der vorgesehene Platz nicht aus, machen Sie bitte alle weiteren Angaben auf Beiblättern, die dann

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen Mentoring IHK Köln: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für junge Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik am 21. März 2011 in Köln Öffentliche Förderprogramme

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden:

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden: 4 423 24-02 MMB Ansprechpartner: Antje Freund Telefon: 03681 /362-233 E-Mail: freund@suhl.ihk.de Merkblatt Unternehmenskonzept Stand: 31.03.2010 Seite 1 / 5 Eine genaue Beschreibung des Vorhabens ist sehr

Mehr

Merkblatt Gründungszuschuss

Merkblatt Gründungszuschuss Gründungszuschuss 1 Merkblatt Gründungszuschuss Der Gründungszuschuss (früher bekannt unter Ich-AG Zuschuss und Überbrückungsgeld) hat sich Anfang 2012 durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen

Mehr

Geschäftsplan/Businessplan

Geschäftsplan/Businessplan Standortpolitik Existenzgründung und Unternehmensförderung Aus- und Weiterbildung Innovation und Umwelt International Recht und Steuern Geschäftsplan/Businessplan Name Straße Ort Telefon Fax E-Mail Eröffnung

Mehr

Finanzcheckliste für Unternehmensgründer

Finanzcheckliste für Unternehmensgründer Finanzcheckliste für Unternehmensgründer Firma: Adresse: Ansprechpartner: 1. Mit welchen Kosten rechnen Sie in der Anfangsphase der Unternehmenstätigkeiten? a) Personalaufwand Löhne und Gehälter (inkl.

Mehr

Baufinanzierungsanfrage / Baufinanzierungsantrag für den Neubau einer Immobilie

Baufinanzierungsanfrage / Baufinanzierungsantrag für den Neubau einer Immobilie Baufinanzierungsanfrage / Baufinanzierungsantrag für den Neubau einer Immobilie PERSÖNLICHE ANGABEN Darlehensnehmer/in 1 Darlehensnehmer/in 2 Geschlecht Männlich Weiblich Geschlecht Männlich Weiblich Akademischer

Mehr

Finanzierungsantrag. Herr/Frau/Firma. stellt bei der Salzlandsparkasse folgenden. 1. Investitionsstandort: Investitionszeitraum: EUR

Finanzierungsantrag. Herr/Frau/Firma. stellt bei der Salzlandsparkasse folgenden. 1. Investitionsstandort: Investitionszeitraum: EUR Herrrauirma stellt bei der Salzlandsparkasse folgenden inanzierungsantrag über UR. 1. Investitionsstandort: Investitionszeitraum: Investitionsplan UR inanzierungsplan (inkl. Laufzeit, tilgungsfreie Jahre

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen ( 16c SGB II) Hilfen vor Ort Seite 2 Einstiegsgeld Was? Zur Überwindung von

Mehr

Persönlicher Finanzierungsplan

Persönlicher Finanzierungsplan Persönlicher Finanzierungsplan Kooperationspartner:... Datum: Selbstauskunft Kreditnehmer Mitschuldner/Bürge Vor- und Zuname bzw. Familienname Straße PLZ, Ort Telefonnummer/Handy Geburtsdatum /Familienstand

Mehr

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben.

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. Selbstauskunft Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. 1. Persönliche Verhältnisse Kreditnehmer/Bürge Name, Vorname Mitantragsteller/Ehegatte/Bürge

Mehr

Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus

Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus Postanschrift: Fasanenweg 38a - D-22964 Steinburg E-Mail: info@baufi-nord.de Telefax: (0 45 34) 20 50 58 Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie

Mehr

Name der Einrichtung: (Ort, Datum)

Name der Einrichtung: (Ort, Datum) Name der Einrichtung:, Kreis Schleswig-Flensburg Sachgebiet Allg. Ordnungsangelegenheiten Flensburger Straße 7 24837 Schleswig Durchführung des Selbstbestimmungsstärkungsgesetzes (SbStG) hier: Anzeige

Mehr