Hafenmanöver. Die 4 Grundregeln für Hafenmanöver. 1. Wenig Fahrt: 2. Kurze Schübe:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hafenmanöver. Die 4 Grundregeln für Hafenmanöver. 1. Wenig Fahrt: 2. Kurze Schübe:"

Transkript

1 Hafenmanöver In Häfen kann der versierte Katamaran-Skipper mit seiner Zwei-Motoren-Anlage sein Boot in die kleinste Ecke manövrieren. Geschwindigkeit spielt keine Rolle. Ein Hochseekat wird im Hafen mit den beiden Maschinen gesteuert, nicht mit dem Ruder! Das Ruder wird dabei mittschiffs fixiert oder festgehalten. Man kann mit einem Katamaran zwar auf dem Fleck drehen, doch der Fleck bewegt sich, je nach Windstärke und Richtung, quer durch den Hafen. Die 4 Grundregeln für Hafenmanöver 1. Wenig Fahrt 2. Kurze Schübe 3. Bremsen statt Beschleunigen 4. Steuern mit den Gashebeln, Ruder fixiert; 1. Wenig Fahrt: Katamarane mit zwei Motoren bleiben auch ohne Fahrt durchs Wasser manövrierfähig. Durch die geringe Geschwindigkeit bleibt dem Skipper sehr viel Zeit zum Agieren. Nur wenn das Boot sehr schnell zum Abdriften durch Seitenwind neigt, ist rasches Handeln gefragt! 2. Kurze Schübe: Wichtig ist, dass man dem Boot über die Schrauben immer nur kurze Impulse gibt. Es ist, wie wenn man einen Korken mit kleinen Fingerstupsern im Wasser irgendwohin dirigieren will. Die kleinen Stupser sind kurze Motorschübe. Wenn man die Schrauben zu lange drehen lässt, beginnt das Boot Fahrt aufzunehmen, was unweigerlich in engen Hafenbecken zu hektischen Aktivitäten führt. Man hört dann ständig die Motoren kräftig aufheulen, von hektischen Kommandos begleitet.

2 3. Bremsen statt Beschleunigen 1. Möglichkeit: Kräftiger Schubimpuls auf die Bb-Schraube. Beim Drehen mit gleichzeitigem Beschleunigen fährt das Boot einen weiten Bogen. 2. Möglichkeit: Kurzer, kräftiger Schubimpuls achteraus auf die STb-Schraube : Beim Drehen unter gleichzeitigem Bremsen fährt das Boot einen engen Bogen. 4. Steuern mit den Motoren, Ruder mittig fixiert Bei geringer oder keiner Fahrt zeigt das Ruder keine Wirkung mehr. Arretieren Sie daher das Ruder! Das Boot wird ausschließlich über die beiden Motoren und deren Schrauben in der beschriebenen Weise gesteuert.

3 Hafenmanöver Anlegen bei ablandigem Wind an die Mole längsseits

4 Anlegen bei auflandigem Wind an die Mole längsseits Dieses Manöver erfolgt in gleicher Weise wie das Anlegen bei ablandigem Wind. Wichtig ist, dass die Vorwärtsschübe etwas geringer und die Rückwärtsschübe etwas stärker ausfallen und die Geschwindigkeit durch den Wind nicht zu groß wird - gut abfendern.

5 Anlegen bei Gegenwind an die Mole längsseits

6

7 Anlegen mit Muring bei allen Winden

8 Anlegen bei Seitenwind mit Heck an die Mole

9 Beide Motoren langsame Fahrt voraus- bei Rückenwind Gang nur einlegen 1 Bei der Annäherung an einen eventuellen Liegeplatz laufen beide Maschinen langsam voraus. Das Ruderrad wird in der Mitte fixiert. Beide Motoren langsame Fahrt voraus- bei Rückenwind Gang nur einlegen 2 Erreicht unser Heck die Mitte des ausgewählten Liegeplatzes bleibt die stegseitige Maschine auf langsame Fahrt voraus und, 3 dann legen wir bei der stegabgewannten Maschine den Rückwärtsgang ein. Das Heck bewegt sich nun mit einer langsamen Drehung in Richtung des gewählten Liegeplatzes.

10 Steuerbordmaschine rückwärts und die Backbordmaschine vorwärts - das Schiff dreht in die Box. 4 Korrigiert wird diese Drehbewegung mit einzelnen Gasschüben vorwärts oder rückwärts. Auf diese Weise reduzieren wir auch die Geschwindigkeit auf die richtige langsame Fahrt. Beide Motoren langsame Fahrt zurück - bei stärkerem Seitenwind zügig zurück 5 Ist das Schiff in die richtige Position manövriert, nehmen wir mit Rückwärtsschüben beider Maschinen die nötige Fahrt auf. Der seitliche Abstand wird mit dosierten Einzelschüben kontrolliert. Bei einem eventuellen Bremsschub mit einer Maschine muss auf das seitliche Ausbrechen des Heckes besonders geachtet werden. Die luvseitige Heckleine wird zum Festmachen vorbereitet.

11 Mit einem Vorwärtsschub beider Motoren bremst man das Schiff ab. Backbordmaschine nach Bedarf leicht vorwärts, Steuerbordmaschine auf neutral 6 Ist das Schiff so nahe an die Mole gebracht worden, dass ein Crewmitglied vom Heck aussteigen kann, wird das Schiff mit einem kurzen Vorwärtsschub beider Maschinen abgestoppt. Das Crewmitglied steigt aus und übernimmt die luvseitige Landleine. Nach Belegen der luvseitigen Heckleine wird das Schiff gegen den Seitenwind gehalten. Die luvseitige Muring kann jetzt ohne Gefahr für die Schiffsschraube belegt werden. Ablegen bei ablandigem Wind von der Mole längsseits

12 Bei diesem Manöver hilft uns der Wind sehr rasch nach Einholen der Festmacher (Vorleine zuletzt) von der Mole frei zu kommen. Ablegen bei auflandigem Wind von der Mole längsseits

13

14 Ablegen mit Muring - bei allen Winden

15 Die Heckleinen bleiben durch Vorwärtsfahrt auf Zug bis die Leinenhelfer wieder an Bord sind. Unter kontrolliertem Fieren der Heckleinen legen wir ab.

16 Drehen auf dem Teller Drehen auf dem Teller ist beim Katamaran eine der eindrucksvollsten und leichtesten Übungen. Wichtig ist, dass nicht permanent Gas gegeben wird sonst wird die Drehbewegung zu schnell. Am wirkungsvollsten sind abwechselnde (mäßige!) Gasschübe von 3 bis 5 Sekunden. Faustregel: Genau dann, wenn der Kat Fahrt aufnimmt, schalten wir auf die andere Maschine um!

Motormanöver (linksdrehende Schraube und feste Welle)

Motormanöver (linksdrehende Schraube und feste Welle) Motormanöver (linksdrehende Schraube und feste Welle) Aufstoppen: 1. Vorwärtsgang auskuppeln 2. Rückwärtsgang einlegen, dabei rechte Hand anschauen, um zu starkes Gasgeben zu vermeiden. 3. Ruder eine Viertelumdrehung

Mehr

Ablegen vom Steg. Skizze Beschreibung Kommandos

Ablegen vom Steg. Skizze Beschreibung Kommandos Ablegen vom Steg Boot liegt mit Vorleine (1), Vorspring (2), Achterspring (3) und Achterleine (4) am Steg festgemacht. Crew und Boot werden auf das Ablegemanöver vorbereitet. Vorspring wird so am Steg

Mehr

Immer mit der Ruhe! A nlegemanöver bereiten so manchem

Immer mit der Ruhe! A nlegemanöver bereiten so manchem Immer mit der Ruhe! Hafenmanöver mit zweimotorigen Yachten: Wie man sein Schiff am Stand dreht, wie man sicher anlegt, den Liegeplatz kontrolliert verlässt und welche Rolle der dabei spielt A nlegemanöver

Mehr

Ablegen vom Steg. Skizze Beschreibung Kommandos

Ablegen vom Steg. Skizze Beschreibung Kommandos Ablegen vom Steg Boot liegt mit Vorleine (1), Vorspring (2), Achterspring (3) und Achterleine (4) am Steg festgemacht. Crew und Boot werden auf das Ablegemanöver vorbereitet. Vorspring wird so am Steg

Mehr

Merkblatt zur Übungs- und Prüfungsfahrt für den Sportküstenschifferschein,

Merkblatt zur Übungs- und Prüfungsfahrt für den Sportküstenschifferschein, Merkblatt zur Übungs- und Prüfungsfahrt für den Sportküstenschifferschein, Wiederholt die vom Schiffsführer oder Prüfer gegebenen Kommandos laut und deutlich. Gebt eure eigenen Kommandos ebenfalls laut

Mehr

Kommandos Segel-/Motormanöver Wie sie auch auf Fahrten des SHS e.v. benutzt werden

Kommandos Segel-/Motormanöver Wie sie auch auf Fahrten des SHS e.v. benutzt werden Kommandos Segel-/Motormanöver Wie sie auch auf Fahrten des SHS e.v. benutzt werden Manöver Kommando Rückmeldung Rudergänger voraus unter Buganker (ev. vorhandene Springs entfernen) Klar zum voraus Klar

Mehr

Manövrieren auf engem Raum

Manövrieren auf engem Raum Manövrieren auf engem Raum Segel- & Yachtsportschule Martin Kempf Bahngasse 20 2700 Wr. Neustadt Tel.: 0664/3389009 Mail: office@segeln.co.at www.segeln.co.at Vorwort: Begleitend zu Deinem Segeltörn erhältst

Mehr

Vorwort. Der einfacheren Lesbarkeit wegen sind in diesem Handbuch die weibliche und männliche Version nicht gesondert angeführt

Vorwort. Der einfacheren Lesbarkeit wegen sind in diesem Handbuch die weibliche und männliche Version nicht gesondert angeführt Vorwort Manöver noch schneller, eleganter und sicherer zu fahren und meine Erfahrungen aus Skippertrainings und Urlaubstörns zu vermitteln, ist das Ziel dieses Buches. Es erscheint mittlerweile eigentlich

Mehr

Tipps und Tricks für Segler Aus der Praxis und für die Praxis

Tipps und Tricks für Segler Aus der Praxis und für die Praxis Tipps und Tricks für Segler Aus der Praxis und für die Praxis 1 Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts

Mehr

MOTORBOOTPRÜFUNG. EINZELMANÖVER Generelles. motorbootmanoever.doc// 18/07/ :06:00 Seite 1 von 7

MOTORBOOTPRÜFUNG. EINZELMANÖVER Generelles. motorbootmanoever.doc// 18/07/ :06:00 Seite 1 von 7 MOTORBOOTPRÜFUNG Geprüfte Manöver 1. Fahren in den Uferzonen 2. Anlegen vorwärts Steuerbord an Steg unter 45 3. Anlegen vorwärts Backbord an Steg unter 45 4. Anlegen Steuerbord an Steg unter 90 5. Anlegen

Mehr

SEGEL & MOTOR MANÖVER

SEGEL & MOTOR MANÖVER SEGEL & MOTOR MANÖVER Segelmanöver Segelsetzen und Segelbergen 1 Reffen 1 Segeln auf verschiedenen Kursen 2 Wenden 3 Halsen 5 Beidrehen zum Beiliegen 6 Boje über Bord 7 Motormanöver Radeffekt 10 Auf der

Mehr

Sportbootschule Mardorf

Sportbootschule Mardorf Segel setzen: Windrichtung In der Zeichnung oben liegt unser Boot auf der Position A. Um Segel setzen zu können, müssen wir das Boot zunächst auf einen Platz verholen, wo wir mit dem Bug genau Im Wind

Mehr

Skippertraining. Hafen- und Ankermanöver auf Monohulls. Thomas Brückner

Skippertraining. Hafen- und Ankermanöver auf Monohulls. Thomas Brückner Hafen- und Ankermanöver auf Monohulls Thomas Brückner Vorwort Das folgende Handbuch soll mein Praxis- als Lernbehelf unterstützen und als kompaktes Nachschlagwerk dienen. Alle beschriebenen Manöver basieren

Mehr

1.Einheit: Vertrautheit mit dem Boot (Manöver:Trainingsziel)

1.Einheit: Vertrautheit mit dem Boot (Manöver:Trainingsziel) Version 0.5 Diese Empfehlungen sind nicht verbindlich, jedem Trainer bleibt es überlassen, einen ihm/ihr als passend erscheinenden Ablauf der Praxiseinheit zu organisieren. 1.Einheit: Vertrautheit mit

Mehr

Fahrschule für Führer von Club Motorbooten

Fahrschule für Führer von Club Motorbooten Fahrschule für Führer von Club Motorbooten Peter Niederhauser, BRC Ausgabe Februar 2008 Seite 1 - 1. Standardmanöver 1.1. Manöver im fliessenden Gewässer Manöver 1 Landen bei Strömung Manöver 2 Ablegen

Mehr

HAFENMANÖVER SCHRITT FÜR SCHRITT

HAFENMANÖVER SCHRITT FÜR SCHRITT Lars Bolle Klaus Andrews HAFENMANÖE SCHITT FÜ SCHITT An- und Ablegen unter Motor und Segeln Drehen und erholen im Hafen Ankern in Buchten und Marinas Schleppen und geschleppt werden Mann-über-Bord-Manöver

Mehr

Von Flensburg zum Ankerplatz Holnis / Bockholm

Von Flensburg zum Ankerplatz Holnis / Bockholm 20.09.2014 Von Flensburg zum Ankerplatz Holnis / Bockholm Abgelegt: 12:45 Uhr Average Speed: 2,9 kn Angelegt: 19 Uhr Max Speed: 8,7 kn Etmal: 17,2 sm Gesamt Distanz: 17,2 sm Am Samstag früh stehen wir

Mehr

Warum ist ein MOB (Mensch über Bord) so gefährlich?

Warum ist ein MOB (Mensch über Bord) so gefährlich? Warum ist ein MOB (Mensch über Bord) so gefährlich? Das Problem ist nicht unbedingt, das man nicht zur Person zurück kommt. Dies mag noch gehen. Die Probleme beginnen aber bereits damit. Es gibt Probleme,

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

SEGELSCHULE MEERSBURG

SEGELSCHULE MEERSBURG Kursvorbereitung Segelkurs Bitte machen Sie sich mit diesem Dokument gut vertraut, wir werden während der praktischen Ausbildung intensiv mit dessen Inhalt arbeiten. 1. Wir lernen das Schiff kennen. 2.

Mehr

Sicherheitsgurt einstellen

Sicherheitsgurt einstellen Sitz einstellen Kopfstütze einstellen Sitzhöhenverstellung Lehnenverstellung Sitz nach hinten und nach vorne verstellen Spiegel einstellen Sicherheitsgurt einstellen Das Armaturenbrett Wenn du losfährst

Mehr

Bedienungsanleitung 4 Kanal Mini RC Hubschrauber Falcon

Bedienungsanleitung 4 Kanal Mini RC Hubschrauber Falcon Bedienungsanleitung 4 Kanal Mini RC Hubschrauber Falcon style your life altracom GmbH Meckenloher Str. 11 // 91126 Rednitzhembach web: www.trendy-planets.de // mail: service@trendy-planets.de trendy planets

Mehr

Automatikgetriebe UMGANG MIT DEM AUTOMATIKGETRIEBE

Automatikgetriebe UMGANG MIT DEM AUTOMATIKGETRIEBE AUTO 1 2 3 ABC DEF 4 5 6 GHI JKL MNO 7 8 9 PQRS TUV WXYZ 0 CD 3 Tr 15 2 : 43 1 2 3 4 5 6 Automatikgetriebe Automatikgetriebe UMGANG MIT DEM AUTOMATIKGETRIEBE Anlassen Der Motor kann nur gestartet werden,

Mehr

R/C Hubschrauber Bedienungsanleitung

R/C Hubschrauber Bedienungsanleitung style your life AAF GmbH Kuckuckstr. 30 // 82237 Wörthsee web: www.trendy-planets.de // mail: service@trendy-planets.de trendy planets ist eine eingetragene Marke der AAF GmbH R/C Hubschrauber Bedienungsanleitung

Mehr

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES Beginners, CH (Box, Carré), 15 m entfernt Beginners, CH ab 2017 FCI - 1 (Box, Carré), 15 m entfernt mit Platz, 15 m FCI - 2 FCI - 3 mit Platz und Abrufen, 23 m Voransenden in einen Kreis, dann in ein Viereck

Mehr

Ein Anker gehört zur Grundausstattung jeder Segelyacht. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Ausführungen und noch mehr Gewichtsklassen.

Ein Anker gehört zur Grundausstattung jeder Segelyacht. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Ausführungen und noch mehr Gewichtsklassen. Der Anker Ein Anker gehört zur Grundausstattung jeder Segelyacht. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Ausführungen und noch mehr Gewichtsklassen. Er fehlt auf keinem Boot und liegt doch oft nur nutzlos

Mehr

Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne.

Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne. Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne. Aufgabe: Ein Grafikobjekt ( Fisch ) soll langsam von links nach rechts auf ein zweites Grafikobjekt ( Tonne ) stoßen und nach sofortigem Ableben in die Rückenlage

Mehr

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz für Die dargestellten Ausgleichsübungen können Sie regelmäßig zwischendurch am Arbeitsplatz durchführen. Nehmen Sie die jeweils beschriebene

Mehr

komplette Antriebssets mit Motor und dazu passendem Solarmodul. Auch die sind geeignet.

komplette Antriebssets mit Motor und dazu passendem Solarmodul. Auch die sind geeignet. Solaris ahoi! Gibt es das? Ein Motorboot, das ohne Kraftstoff oder Batterie quer über den See knattert? Nur mit der Energie der Sonne? Ja, das gibt s! Und in der Geschichte Luka, Lilly und die Fahrt der

Mehr

Der gutartige Lagerungsschwindel

Der gutartige Lagerungsschwindel ALLES DREHT SICH ALLES DREHT SICH Der gutartige Lagerungsschwindel Im Gleichgewicht INFORMATIONEN FÜR DEN PATIENTEN Damit das Gleichgewicht gehalten werden kann, muss das Gehirn verschiedene Informationen

Mehr

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt.

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Reisebericht Mit der LENA P 182 im Achterwasser vom 29.06. bis 10.07. 2014 Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Beim letzten

Mehr

1.4 Ablegemanöver Vorbereiten eines Ablegemanövers

1.4 Ablegemanöver Vorbereiten eines Ablegemanövers 1.4 Ablegemanöver Das erste Manöver eines Törns ist naturgemäß ein Ablegemanöver. Mit diesen soll begonnen werden. Im Prinzip kommen drei Manöver in Frage: Auslaufen aus der Box, Ablegen längsseits und

Mehr

Christian Tiedt Lars Bolle

Christian Tiedt Lars Bolle Christian Tiedt Lars Bolle HAFENMANÖVER SCHRITT FÜR SCHRITT MIT DEM MOTORBOOT An- und Ablegen mit allen Antriebsarten Manöver für alle Liegeplätze Wenden und Verholen im Hafen Sicher Ankern Richtig Schleusen

Mehr

78 YACHl. vom Traditionssegler nebenan und schiebt einen riesigen Kugelfender zwischen

78 YACHl. vom Traditionssegler nebenan und schiebt einen riesigen Kugelfender zwischen Fender sind übel dran. Sie haben den undankbarsten Job an Bord, werden getreten und gequetscht. Gedanken macht sich kaum einer über sie, dabei gibt es so viel zu beachten W as willst du denn mit den CocktailWÜIstchen?':

Mehr

Voran-auf-Distanz. Stufenplan zum Aufbau von

Voran-auf-Distanz. Stufenplan zum Aufbau von 2.117 Stufenplan zum Aufbau von Ein Hund, der beim Voran geringfügig von der Ideallinie abgewichen ist oder selbständig abgestoppt hat, muss aus größerer Entfernung zum Apportel weitergeschickt werden

Mehr

FLUGTECHNIK SOLLFAHRT

FLUGTECHNIK SOLLFAHRT 22 DHV-info 192 www.dhv.de Sollfahrt und MacCready Grundlagen der Sollfahrt sollte jeder Streckenflieger kennen. Viele gute Gleitschirmflieger fliegen die Sollfahrt oder MacCready aus dem Bauch heraus.

Mehr

0 Um die Vereins-I'erbandszugehörigkeitanzu- zeigen (z.b. durch Farbe, Abzeichen, etc.)

0 Um die Vereins-I'erbandszugehörigkeitanzu- zeigen (z.b. durch Farbe, Abzeichen, etc.) Nachname Vorname I Fragen * 15 nur beantworten, wer die Lizenz &k noch nicht hat"' Wann darfst Du den Steg wahrend des TrEHnirrgs und-der-ww-bet-3 Zu jeder Zeit. ich unter Aufsicht von Erwachsenen bin.

Mehr

Quick Reference Guide. Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large

Quick Reference Guide. Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large 2 Betriebsanleitung für das Bohren in armiertem Beton mit den Karat 130, Karat 164 und Karat 300 Kernbohrmaschinen und Bohrständer Compact

Mehr

Segelordner von. Ferienbetreuung der Stadt Nürnberg im Yacht-Club Noris e.v. Nürnberg. Bayernstr. 134 90478 Nürnberg. Telefon: 0911-403130.

Segelordner von. Ferienbetreuung der Stadt Nürnberg im Yacht-Club Noris e.v. Nürnberg. Bayernstr. 134 90478 Nürnberg. Telefon: 0911-403130. Segelordner von Name: Ferienbetreuung der Stadt Nürnberg im Yacht-Club Noris e.v. Nürnberg Bayernstr. 134 90478 Nürnberg Telefon: 0911-403130 Herzlich willkommen zur Ferienbetreuung im Yacht-Club Noris!

Mehr

Vorwort. 1 Die Energie. 2 Hochs und Tiefs. 3 Wind, Starkwind, Sturm. 4 Das Sturmtief

Vorwort. 1 Die Energie. 2 Hochs und Tiefs. 3 Wind, Starkwind, Sturm. 4 Das Sturmtief Vorwort 1 Die Energie Warme Luft steigt auf Wärmeaufnahme der Lufthülle So entsteht der Wind Und so der Sturm Die Kondensationswärme Kondensation durch Abkühlung Abkühlung der Luft durch Aufsteigen Der

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

1. Durch vorausschauendes Fahren Schwung nutzen

1. Durch vorausschauendes Fahren Schwung nutzen Spritspartipps Wie fährt man effizient? Teil 2b / Übung 14 Die goldenen und silbernen Regeln von Eco-driving 1 Es ist nicht schwierig, effizient Auto zu fahren. Durch die Anwendung einiger Hinweise und

Mehr

R/C Hubschrauber Bedienungsanleitung

R/C Hubschrauber Bedienungsanleitung style your life altracom GmbH Meckenloher Str. 11 // 91126 Rednitzhembach web: www.trendy-planets.de // mail: service@trendy-planets.de trendy planets ist ein Tochterunternehmen der altracom GmbH R/C Hubschrauber

Mehr

Männer segeln mit der Safier. 23. bis 29. Juli 2006

Männer segeln mit der Safier. 23. bis 29. Juli 2006 Männer segeln mit der Safier 23. bis 29. Juli 2006 Herzlich willkommen Ziel des Infoabends einen Überblick über die Segelreise erhalten die Atmosphäre kennenzulernen sich mit anderen Interessenten auszutauschen

Mehr

Themen. Wetter Seemannschaft Sicherheit auf See Berufsschifffahrt Manövrieren Umweltschutz Seenotsignale und -mittel Knoten Gezeiten

Themen. Wetter Seemannschaft Sicherheit auf See Berufsschifffahrt Manövrieren Umweltschutz Seenotsignale und -mittel Knoten Gezeiten Themen Wetter Seemannschaft Sicherheit auf See Berufsschifffahrt Manövrieren Umweltschutz Seenotsignale und -mittel Knoten Gezeiten Kathrin Sinschek, April 2010 sbf_see_sicherheit_wetter 1 Verteilung Land

Mehr

Stellen Sie das Projekt Druckluftmotor auf aktuell. Öffnen Sie die Baugruppe Druckluftmotor.

Stellen Sie das Projekt Druckluftmotor auf aktuell. Öffnen Sie die Baugruppe Druckluftmotor. Inventor Studio Autodesk Inventor Studio stellt eine Reihe von Werkzeugen bereit, mit denen Sie Animationen und qualitativ hochwertige Renderings von Bauteilen und Baugruppen erstellen können. In diesem

Mehr

CARDINAL BOATING HOLIDAYS KÄPTNS HANDBUCH. www.cardinalboating.com

CARDINAL BOATING HOLIDAYS KÄPTNS HANDBUCH. www.cardinalboating.com TM CARDINAL BOATING HOLIDAYS KÄPTNS HANDBUCH www.cardinalboating.com DIE EUROPA KLASSE Cardinal Boating Holidays Am Röblinsee 37 16798 Fürstenberg / Havel Tel.: +49 33093 60260 Fax.: +49 33093 60259 Email:

Mehr

Beim ROBORACE werden jedes Jahr Schüler und Studierende mit einer neuen Aufgabe aus dem Bereich der Technischen Kybernetik herausgefordert.

Beim ROBORACE werden jedes Jahr Schüler und Studierende mit einer neuen Aufgabe aus dem Bereich der Technischen Kybernetik herausgefordert. Beim ROBORACE werden jedes Jahr Schüler und Studierende mit einer neuen Aufgabe aus dem Bereich der Technischen Kybernetik herausgefordert. Die Schüler entwickeln selbstständig vollautonome Roboter auf

Mehr

Bewegungsübungen für Dialysepatienten

Bewegungsübungen für Dialysepatienten Bleiben Sie fit und aktiv! Je weniger sich der Mensch bewegt und je älter er wird, desto schwächer werden die Muskeln, steifer die Gelenke und umso schwerer fallen selbst alltägliche Bewegungsabläufe wie

Mehr

Bedienungsanleitung R/C Rayline R868 2.4 GHz 4-Kanal Single Blade Helikopter

Bedienungsanleitung R/C Rayline R868 2.4 GHz 4-Kanal Single Blade Helikopter Vielen Dank für den Kauf dieses Produkts. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch und bewahren Sie diese sorgfältig auf um in Zukunft nachschlagen zu können. Die Bilder in dieser Bedienungsanleitung

Mehr

Gemeinsame Fahrordnung

Gemeinsame Fahrordnung 1. Zweck Gemeinsame Fahrordnung der Frankfurter Rudervereine Diese Fahrordnung dient dem Zweck, durch einheitliche Regelungen den Ruderbetrieb auf dem Main zu erleichtern und Gefahren für Menschen und

Mehr

Auf Dauer mit Sonnenpower

Auf Dauer mit Sonnenpower Auf Dauer mit Sonnenpower Das Klima ändert sich weltweit, mit Folgen, die heute noch niemand genau absehen kann. Ursache ist der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen wie z. B. Kohlenstoffdioxid. Das stammt

Mehr

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen Inhalt Experiment/Spiel Thema Gedanke Batterietests Batterie Batterien haben zwei Pole. Experiment Elektrizität herstellen Strom erzeugen Elektrizität kann durch Bewegung erzeugt werden. Experiment Stromkreis

Mehr

Digitale Zündung ZDG3

Digitale Zündung ZDG3 Digitale Zündung ZDG3 Anbauanleitung digitale Zündung ZDG3 für LAVERDA 500/Atlas 1. Beschreibung 2. Montage 3. Elektrischer Anschluss 4. Einstellung 5. Allgemeines Volker Sachse Lerchenweg 12 D32312 Lübbecke

Mehr

Back-check by Dr. WOLFF

Back-check by Dr. WOLFF Ergänzungen zum edienerhandbuch ack-check 600 1 Gesamtübersicht Einstellungen und Messpositionen ack-check by Dr. WOFF 8 P1 P2 9 P3 P4 4 Voreinstellung Dr. WOFF Testzentrum Software - Testanleitungen ack-check

Mehr

Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Wer clever fährt, kommt weiter. Mal einen Gang voll ausfahren, um die gelbe Ampel noch zu schaffen. Dann wieder ruckartig

Mehr

Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch

Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch Fahren mit der Dampflok erfordert ein etwas anderes Denken in der Steuerung. Fahren mit den Dampflok s der RhB ist nicht eigentlich schwieriger, bedingt aber

Mehr

C3-03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe. C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe Aufgabenkarte 2

C3-03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe. C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe Aufgabenkarte 2 Arbeitsanleitung Mit diesen Materialien sollen Kinder zu den Bildungsstandards Deutsch (Schwerpunkt: Lesen - Umgang mit Texten und Medien ) hingeführt werden. Beispiel: C3 03d Warum? Weshalb? Wieso? Schiffe

Mehr

Beispiel 1. 1. Runde. Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique )

Beispiel 1. 1. Runde. Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique ) Beispiel 1 Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique ) Aufbauen laut Battle Book. Der Wind kommt, wie immer, von oben. 1. Runde Thomas

Mehr

Propeller. Der Propeller, und der damit verbundene Wirkungsgrad ist für Segler eine interessante aber auch schwer zu verstehende Angelegenheit.

Propeller. Der Propeller, und der damit verbundene Wirkungsgrad ist für Segler eine interessante aber auch schwer zu verstehende Angelegenheit. Thomas Eulenberg (2011) Propeller Der Propeller, und der damit verbundene Wirkungsgrad ist für Segler eine interessante aber auch schwer zu verstehende Angelegenheit. Viele meinen, dass ein Propeller das

Mehr

Warum kann ein Flugzeug fliegen?

Warum kann ein Flugzeug fliegen? 4. Dezember 2003 Warum kann ein Flugzeug fliegen? Wer oder was kann fliegen? Warum können Hexen und Harry Potter fliegen? Joanne K. Rowling / Carlsen Verlag GmbH Weil sie zaubern können! Wer oder was kann

Mehr

In Ausgabe 46 haben Sie gesehen, wie

In Ausgabe 46 haben Sie gesehen, wie MONTAGE- MANUAL Die Versteifungsplatte des Getriebes, Bremskolben und -hebel Die Versteifungsplatte komplettiert das Getriebe Ihres AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008 Racers. Sie nimmt den Bremskolben auf,

Mehr

Die besten Übungen am Arbeitsplatz

Die besten Übungen am Arbeitsplatz Die besten Übungen am Arbeitsplatz 1. Die Hängematte Dehnung der Schultermuskulatur und des oberen Rückens, die Übung verbessert die Durchblutung in diesem Bereich, löst Verspannungen und macht sich positiv

Mehr

Kräftigung" der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l"" '.. ~.

Kräftigung der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l '.. ~. Kräftigung der Gesäß- und Rumpfmuskulatur Endstellung Auf dem Rücken liegend beide Beine aufstellen. Die Arme liegen in "U-Halte" neben dem Kopf. Das Gesäß nun anheben, bis sich Oberschenkel, Gesäß und

Mehr

Thema: 11.3 Jetzt wird s eng für die große Fähre

Thema: 11.3 Jetzt wird s eng für die große Fähre Thema: 11.3 Jetzt wird s eng für die große Fähre So. Unser Hafen ist ja nun fast fertig und wir können beginnen, Leben in die Bude zu kriegen. Beginnen wollen wir gleich mit dem Schwierigsten, der Eisenbahnfähre.

Mehr

Fitnessplan: Wochen 7 12

Fitnessplan: Wochen 7 12 Fitnessplan: Wochen 7 12 Jetzt haben Sie sich mit unserem einführenden Fitnessprogramm eine Fitnessbasis aufgebaut und sind bereit für unser Fitnessprogramm für Fortgeschrittene. Auch hier haben Sie die

Mehr

Bewegungstherapie. Legen Sie zu Beginn die Messlatte Ihrer Erwartungen nicht zu hoch. Der Effekt stellt sich erst durch das regelmäßige Üben ein.

Bewegungstherapie. Legen Sie zu Beginn die Messlatte Ihrer Erwartungen nicht zu hoch. Der Effekt stellt sich erst durch das regelmäßige Üben ein. Bewegungstherapie Zu Beginn Ihrer Akupunkturtherapie erhalten Sie von uns einen Befund mit Ihren Ergebnissen der dynamischen Bewegungsanalyse (DyBA) und der getesteten empfindlichen Punkte der Körperoberfläche

Mehr

MANÖVER MIT YACHTEN Ein Kurs der Regionalgruppe Thunersee des Cruising Club der Schweiz CCS

MANÖVER MIT YACHTEN Ein Kurs der Regionalgruppe Thunersee des Cruising Club der Schweiz CCS MANÖVER MIT YACHTEN Ein Kurs der Regionalgruppe Thunersee des Cruising Club der Schweiz CCS CCS, RG Thunersee Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Absolutheit. Jeder Skipper

Mehr

Allgemein zum Ankern an der türkischen Küste

Allgemein zum Ankern an der türkischen Küste Allgemein zum Ankern an der türkischen Küste Beim Ankern ist es wichtig, dass die augenblickliche und zu erwartende Windrichtung in die Überlegung "wo lege ich das Schiff hin?" mit einbezogen wird. Tagsüber

Mehr

Ausbildungsstufe 1: Wende

Ausbildungsstufe 1: Wende Ausbildungsstufe 1: Wende Die Wende verbindet die einzelnen Kreuzschläge beim Aufkreuzen in den Luvraum. Es geht im Zick-Zack-Segeln einem Ziel in Windrichtung entgegen. Bei der Wende geht das Boot mit

Mehr

Tipps zum Sprit-Sparen

Tipps zum Sprit-Sparen Tipps zum Sprit-Sparen 1. Kein Ballast im Auto Spritsparen beginnt vor dem Losfahren. Jedes Kilogramm Gewicht erhöht den Verbrauch des Autos. Faustregel: 100 kg Mehrgewicht kosten einen halben Liter mehr

Mehr

Experimentiersatz Elektromotor

Experimentiersatz Elektromotor Experimentiersatz Elektromotor Demonstration der Erzeugung von elektrischem Stromfluss durch Umwandlung von mechanischer Energie (Windrad) in elektrische Energie. Einführung Historisch gesehen hat die

Mehr

Hausbooturlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte September 2016

Hausbooturlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte September 2016 Hausbooturlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte September 2016 Nachfolgend ein Reisebericht unseres Törns und ein paar Tipps und Tricks für Nachahmer. 1. Tag Heimathafen Eldenburg Wir übernahmen unser

Mehr

Schlagwortanweisungen Grundschule -Kajaktechnik-

Schlagwortanweisungen Grundschule -Kajaktechnik- Schlagwortanweisungen Grundschule -Kajaktechnik- Kanten - Paddel in Grifffassung über Kopf halten - Aus aufrechter Sitzposition Oberschenkel nach oben drücken, diagonal gegenüberliegenden Fuß gegen die

Mehr

MOTORANSTEUERUNG. Schaltzeichen eines Relais:

MOTORANSTEUERUNG. Schaltzeichen eines Relais: A1 H-Brücke: MOTORANSTEUERUNG Je nachdem, wie herum die beiden Pole eines Gleichstrommotors an eine Gleichspannungsquelle angeschlossen werden, ändert er seine Drehrichtung. Die Schaltung links wird als

Mehr

IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015. Multicopter, Roboter und Co.

IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015. Multicopter, Roboter und Co. IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015 Multicopter, Roboter und Co. Prof. Dr.-Ing. Gerd Bitsch Hochschule Kaiserslautern (und Fraunhofer ITWM) www.hs-kl.de Inhalt Wie funktioniert ein Quadro-

Mehr

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift Benutzerhandbuch ALPHA Treppenlift Inhaltsverzeichnis: Einführung... 3 Installationsschema:... 4 Technische Parameter:... 5 Übersicht Sitzfunktionen... 6 Bedienung... 7 Benutzung des Liftes... 8 Rufen

Mehr

Grundsätzliche Ausführungshinweise zu den Übungen

Grundsätzliche Ausführungshinweise zu den Übungen Superman, Käfer, Brücke. Was sich so nett anhört, gehört zu dem gerne vernachlässigten Bereich des Stabilisations- und Athletiktrainings. Wir sind schließlich Outdoor Sportler und keine Gymnastikgruppe,

Mehr

WETTFAHRTREGELN. TEIL 2 - Begegnung von Booten

WETTFAHRTREGELN. TEIL 2 - Begegnung von Booten WETTFAHRTREGELN Definitionen: 1. Ein Boot ist in der Wettfahrt vom 5-Min-Signal bis Zieldurchgang 2. Durchs Ziel gehen kann man nur aus der Richtung von der letzten Bahnmarke her. 3. Ein Boot ist klar

Mehr

Skippertraining SG Stern Mannheim

Skippertraining SG Stern Mannheim Skippertraining SG Stern Mannheim Lemmer, 15. 07. - 17.07.2016 Wie gewohnt, kam Klaus am Freitag pünktlich gegen 8:00 Uhr zusammen mit Vera und Zlatko beim Autor zu Hause an, um mich aufzuladen. Nach einem

Mehr

Übung 1) Ausführung: Übung 2) Ausführung: Übung 3) Ausführung: Übung 4) Ausführung:

Übung 1) Ausführung: Übung 2) Ausführung:  Übung 3) Ausführung: Übung 4) Ausführung: Übung 1) Auf dem Boden liegen Körper gestreckt (inkl. Arme und Beine) Ausführung: links und rechts um die eigene Achse rollen - Arme und Beine bleiben gestreckt und während der Übung passiv Übung 2) Auf

Mehr

Dokumentation des Rennrekorders

Dokumentation des Rennrekorders CAAD Stegreifentwurf WS 2003: Rekorder.Rennen Stefan Greuel Matr.Nr. 234546 Rennrekorder: Spool Bus Konzept und Idee Dokumentation des Rennrekorders Die meisten Busfahrer verabscheuen wohl gleichermaßen

Mehr

Tanz auf dem Ball Material: 1 großer Gymnastikball, 1 kleiner Gymnastikball

Tanz auf dem Ball Material: 1 großer Gymnastikball, 1 kleiner Gymnastikball Tanz auf dem Ball Material: 1 großer Gymnastikball, 1 kleiner Gymnastikball 1 Setz dich auf den großen Gymnastikball und hebe die Füße vom Boden Versuche möglichst lange auf dem Ball zu bleiben ohne die

Mehr

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Allgemeine Hinweise zu den Übungen Für alle haltenden, statischen Übungen mit kleinen Wippbewegungen gilt: Anfänger: : 2-3 Sätze mit einer Dauer von je ca. 20 Sekunden

Mehr

W2020. www.mchale.net STAPELWICKLER. Die Professionelle Wahl

W2020. www.mchale.net STAPELWICKLER. Die Professionelle Wahl www.mchale.net Die Professionelle Wahl D er neue McHale W2020 ist ein Hochleistungs-Stapel-Wickler mit zwei Vorstreckern. Eine sehr kompakte Maschine, die es erlaubt Ballen mit einem Traktor zu transportieren,

Mehr

Seminar Imperfektion und Datenbanken WS 2003/2004

Seminar Imperfektion und Datenbanken WS 2003/2004 Fuzzy Logik im Einsatz der Automobilindustrie Beispiele, wie hilfreich die Fuzzy Logik in der Automobilindustrie ist: Antiblockiersystem Automatisches Schalten Simulation von Abstandhalten Simulation von

Mehr

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos allgemeine Bemerkung: Das nach dieser Anleitung erstellte Mausefallenauto ist voll funktionsfähig. Es soll auf einfache Weise die grundlegende Funktion

Mehr

Erwartungshorizont für den Ausbildungsteil. Fahrpraxis. für den Führerschein für Motorrettungsboote der DLRG

Erwartungshorizont für den Ausbildungsteil. Fahrpraxis. für den Führerschein für Motorrettungsboote der DLRG Anlage 4 Erwartungshorizont für den Ausbildungsteil Fahrpraxis für den Führerschein für Motorrettungsboote der DLRG 2014.1101 Bewertungen von Fahrmanövern in der Praktischen Ausbildung zum Führerschein

Mehr

100 % weniger Maschinen Störungen deshalb = 100 % mehr Maschinen Effizienzen

100 % weniger Maschinen Störungen deshalb = 100 % mehr Maschinen Effizienzen neuer, revolutionärer Flaschen Strom als übergeordnetes Linien Automatisierungs System inklusive aller Maschinen für einen gesamten Linien Abschnitt zwischen zwei Maschinen Ihr Projekt: zwei vorhandene

Mehr

Törnbericht Südfrankreich 2013

Törnbericht Südfrankreich 2013 Törnbericht Südfrankreich 2013 Was ist das St. Tropez-Manöver? 29 September 2013 Verfasst von: Hans-Peter TÖRNBERICHT SÜDFRANKREICH 2013 Was ist das St. Tropez-Manöver? 2013 Teilnehmer dieser aufregenden

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Teil III - Baustein Bewegung & Sport - Seite 1. lesebaustein zueinanderreisen DEUTSCH MUSIK BIOLOGIE. Bewegung & Sport.

Teil III - Baustein Bewegung & Sport - Seite 1. lesebaustein zueinanderreisen DEUTSCH MUSIK BIOLOGIE. Bewegung & Sport. Teil III - Baustein - Seite 1 DEUTSCH MUSIK BIOLOGIE Bewegung & Sport Fair-Play-Spiele Kurzinfo: Fair-Play-Spiele zum Thema Teil III - Baustein - Seite 2 Textbegegnung I - Spiele zum Aufwärmen: 1.1 Reise

Mehr

Und es bedeutet einen extra Urlaubstag. Aber wach muss man eben bleiben.

Und es bedeutet einen extra Urlaubstag. Aber wach muss man eben bleiben. Gefährlich Manchmal muss Max scharf bremsen. In Frankreich haben sie lange Kurven. Es weht ein starker Wind. Ab und zu wirbelt etwas über die Fahrbahn. Auf der Straße liegen sogar Äste. Max ist schon ein

Mehr

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung http:// VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung Die Velosolex hat eine klassische Magnetzündung mit Zündspule, Unterbrecherkontakt (U) und Kondensator (K). Die Zündspule hat eine Primärwicklung

Mehr

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02.

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02. Entfernung des Zahnriemens 1. Motor und Spannrolle müssen beide vor der Installation auf Umgebungstemperatur abgekühlt sein, damit eine ordnungsgemäße Einstellung der Riemenspannung gewährleistet wird.

Mehr

Schwindelratgeber 3. Übungen speziell für ältere Patienten

Schwindelratgeber 3. Übungen speziell für ältere Patienten Schwindelratgeber 3 Übungen speziell für ältere Patienten Sehr geehrte Damen und Herren, an der Aufrechterhaltung des normalen Gleichgewichts sind viele Sinnesorgane beteiligt. Alle liefern ihre Informationen

Mehr

Unser Mausefallenauto SPEED FIRE

Unser Mausefallenauto SPEED FIRE Unser Mausefallenauto SPEED FIRE Made by Patrick Bucher und Hannes Dagn INHALTSANGABE: Materialliste 3 Mausefallenbericht - Tagebuch 3 4 Physikalische Begriffe 5-6 Design 7 Abschluss 8 Seite 3 Mausefallenauto

Mehr

Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren

Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren Um die Platinen zu bedrucken, muß der Drucker als allererstes ein wenig zerlegt werden. Obere und seitliche Abdeckungen entfernen:

Mehr

Klas Klauberg Bernhard Spörer. Manövertafeln. Alles für die praktische Prüfung SBF-Binnen und SBF-See

Klas Klauberg Bernhard Spörer. Manövertafeln. Alles für die praktische Prüfung SBF-Binnen und SBF-See Klas Klauberg Bernhard pörer Manövertafeln Alles für die praktische Prüfung BF-Binnen und BF-ee orwort 1 Drei cheine Es gibt drei portboot-führerscheine (BF): Den BF-Binnen- egel, den BF-Binnen-Motor und

Mehr

Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m!

Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m! Meldung: Sicheres Wasser an Backbord- Seite - 10m! In See, 14.03.2016. Nachdem die beiden Schnellboote S73 Hermelin und S76 Frettchen sowie der Tender Elbe letzten Freitag in der norwegischen Metropole

Mehr