Halbzeuge. Technische Kunststoffe Das Handbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Halbzeuge. Technische Kunststoffe Das Handbuch"

Transkript

1 albzeuge Techische Kuststoffe Das adbuch

2 Mit diesem adbuch wolle wir Ihe user Kuststoffwisse i eier kompakte Form a die ad gebe. Theoretische Grudlage werde ergäzt durch zahlreiche praktische Tipps, daruter Werkstoffempfehluge, Berechugsbeispiele zur Bauteilauslegug ud Ratschläge zur Weiterverarbeitug vo Kuststoffe.

3 Kuststoffübersicht Eiteilug der Kuststoffe Esiger-Prozesskette Verarbeitugsverfahre Werkstoffe TEARAN ABS TEANYL TEAFINE PE TEAFINE PMP TEAPR MT / TEAFINE PP TEAFRM TEAMID TEAST / TEARIM TEADUR / TEAPET TEANAT TEAFLN TEAPEI TEASN S, P, E TEATRN TEAPEEK TEATR TEASINT Eigeschafte Modifikatioe / Additive Thermische Eigeschafte Mechaische Eigeschafte Verarbeitugseiflüsse Tribologische Eigeschafte Elektrische Eigeschafte hemikaliebestädigkeit Feuchtigkeitsaufahme Flammschutzklassifizierug Strahlugsbestädigkeit Bescheiiguge ud Zulassuge 7 72 Werkstoffauswahl ud Berechuge Werkstoffauswahl Berechuge Weiterbearbeitug Bearbeitug vo Kuststoffe Zerspaugsrichtliie Temper Schweiße Klebe Reiige vo Kuststoffe Produkthadhabug Werkstoffrichtwerte 98 aftugsausschluss

4 Kuststoffübersicht TEARAN ABS (ABS) TEAPR MT (PP) TEAMID 11/12 (PA 11/12) TEARIM (PA 6 ) Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul E-Modul E-Modul E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 2 mm 5 1 mm S. 12 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 2 mm 5 1 mm S. 16 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 4 25 mm 5 1 mm 25 3 mm S. 2 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 5 8 mm 8 2 mm 5 6 mm S. 22 TEANYL (PPE) TEAFRM A (PM-) TEAMID 6/66 (PA 6/66) TEAPET (PET) Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul E-Modul E-Modul E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 2 mm 5 1 mm S. 13 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 3 25 mm 5 15 mm 2 55 mm S. 18 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 4 25 mm 5 1 mm 25 3 mm S. 2 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 18 mm 8 1 mm S. 24 TEAFINE PE (PE) TEAFRM AD (PM-) TEAST (PA 6 ) TEADUR PET (PET) Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul E-Modul E-Modul E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 2 mm 5 1 mm S. 14 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 3 25 mm 5 15 mm 2 55 mm S. 18 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 5 8 mm 8 2 mm 5 6 mm S. 22 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 18 mm 8 1 mm S. 24 4

5 TEANAT (P) TEAPEI (PEI) TEATRN (PPS) TEATR (PAI) Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul E-Modul E-Modul E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 3 25 mm 1 1 mm S. 26 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 8 15 mm 1 8 mm S. 3 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 1 6 mm 1 7 mm S. 34 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 5 1 mm 5 3 mm S. 38 TEAFLN PTFE (PTFE) TEASN S (PSU) TEAPEEK (PEEK) TEASINT (PI) Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul E-Modul E-Modul E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 4 3 mm 1 1 mm S. 28 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 8 15 mm 1 8 mm S. 32 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 3 2 mm 5 1 mm 4 36 mm S. 36 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 6 1 mm 5 1 mm S. 4 TEAFLN PVDF (PVDF) TEASN P (PPSU) Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul Dauergebrauchstemperatur Glasübergagstemperatur E-Modul Zugfestigkeit Zugfestigkeit Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 4 3 mm 1 1 mm S. 28 Modifikatioe faserverstärkt gleitmodifiziert elektrisch leitfähig detektierbar Medizitechik Lebesmitteltechik albzeuge 8 15 mm 1 8 mm S. 32 5

6 Eiteilug der Kuststoffe Neue Werkstoffe sid ei wichtiger Atrieb für de techologische Fortschritt. Kuststoffe weise zahlreiche Vorteile auf ud ersetze i viele Fälle Metalle oder Keramike. Ierhalb der Kuststoffe uterscheidet ma zwische Duroplaste, Elastomere ud Thermoplaste. Uter Duroplaste versteht ma Kuststoffe, die ach der dreidimesioale, chemische Veretzug icht mehr verformt werde köe. Elastomere sid ebefalls fial veretzte, aber elastisch verformbare Werkstoffe, die ach der Belastug i ihre ursprügliche Form zurückfide. Thermoplaste sid reversibel aufschmelzbar, da sie icht dreidimesioal veretzt, soder ur durch schwache physikalische Kräfte miteiader verbude sid. Aufgrud der Struktur wird die Gruppe der Thermoplaste i zwei weitere Gruppe eigeteilt: amorphe ud teilkristallie Thermoplaste. Eiordug der Kuststoffe ierhalb der Werkstoffklasse Metalle metallmodifizierte Kuststoffe Duroplaste Kuststoffe Thermoplaste Keramik faserverstärkte Kuststoffe Elastomere Esiger verarbeitet thermo plastische Kuststoffe. Sie lasse sich wiederholt umforme ud habe ei sehr großes Modifikatiospotetial. Grudsätzlich wird die gesamte Gruppe der Thermoplaste u. a. aufgrud ihrer Temperaturbestädigkeit i die drei Bereiche Stadard-, Kostruktios- ud ochleistugskuststoffe uterteilt. All diese Gruppieruge lasse sich i dem Schaubild der Kuststoffpyramide darstelle. Nebe de scho geate Uterscheiduge wird i der Pyramide auch die hergestellte Mege der Produktgruppe (absteiged zur Pyramidespitze) visualisiert. amorph teilkristalli ochleistugskuststoffe PI PAI PES, PPSU PEI, PSU PPP, P-T PEKEKK PEEK, PEK LP, PPS PTFE, PFA ETFE, PTFE PVDF 3 15 Stadardkuststoffe Kostruktioskuststoffe P PA 6-3-T PPE mod. PA 46 PET, PBT PA 66 PA 6, PA 11, PA 12 PM PMP 1 Dauergebrauchstemperatur PMMA PP PE PS, ABS, SAN amorph Eiteilug der Kuststoffe teilkristalli 6

7 Esiger-Prozesskette Esiger vereiigt ei breitgefächertes Agebot a Fertigugsverfahre zur Verarbeitug vo thermoplastische Kuststoffe uter eiem Dach. Vom reaktive Polyamidguss-Verfahre (Formguss) über die Ausstattug mit verschiedeste Additive im Bereich ompoudierug, die Umarbeitug i der Extrusio zu Profile ud albzeuge ud dem Spritzgieße vo Fertigteile bis hi zur spaede Bearbeitug vo halbfertige Produkte ud Fertigteile werde thermoplastische Werkstoffe i verschiedeste Verarbeitugsstufe a de Markt gebracht. Dabei bestimmt oft der Werkstoff oder das Edprodukt über das agewedete Verarbeitugsverfahre: ob Großoder Kleiserie, ob volumiöse oder filigrae Bauteile, ob gut schmelzbarer oder schwieriger verarbeitbarer Werkstoff, es ist immer das richtige Verfahre dabei. Viele ompouds werde idividuell für die Uterehmessparte ud Kude etwickelt ud im aus gefertigt, um da u. a. iter für de Spritzguss, die Profilextrusio oder die Extrusio vo albzeuge i Form vo Rudstäbe, Platte oder ohlstäbe verwedet zu werde. I der spaede Nachbearbeitug köe extrudierte albzeuge, spritzgegossee Rohlige oder auch gegossee Vorprodukte als Ausgagsprodukt für die erstellug vo präzise Fertigteile diee. Dabei köe sich die Kude immer auf hohe Qualitätsmaßstäbe verlasse. Strege Richtliie ud geschulte Mitarbeiter sicher die eizele Prozessschritte vom Rohstoffeigag bis zum Edprodukt ab. Dabei wird dem Kude icht immer ei direktes Produkt geliefert, soder es köe auch mehrere Bereiche ud Fertigugsstufe i der Wertschöpfugskette acheiader agiere, um dem Kude eie Komplettlösug zu biete. Profile ompouds albzeuge hemie Markt Spritzguss Formguss Zerspaug Direktformug 7

8 Verarbeitugsverfahre ompouds, albzeuge ud Fertigteile werde mit ilfe der folgede Verfahrestechike hergestellt: ompoudiere Bei der ompoudierug werde Kuststoff-Rohstoffe mit Füll- oder Zuschlagstoffe aufgeschmolze, zu düe Sträge extrudiert ud zu Graulate geschitte. Durch diese Prozess lasse sich die Eigeschafte der Kuststoffe auf besodere Awedugsfälle hi apasse, z. B. durch die Verbesserug der Gleit-Reibeigeschafte oder die Erhöhug der elektrische Leitfähigkeit. Extrusio Das druck- ud temperaturgeregelte Extrusiosverfahre ist ei kotiuierliches Fertigugsverfahre, bei dem Kuststoffe i eiem Extruder plastifiziert ud durch eie Düse i Form gepresst werde. Der Querschitt des etstehede geometrische Körpers etspricht der verwedete Düse oder Kalibrierug. Das Extrusiosverfahre ist ei effizietes Verfahre zur erstellug vo albzeuge mit große Wadstärke ud Dimesioe. Das albzeug-portfolio besteht aus Rudstäbe, ohlstäbe ud Platte i viele verschiedee Abmessuge ud Farbe. Spritzgieße Das Spritzgieße ist ei hochproduktives Urformverfahre zur erstellug wirtschaftlich direkt verwedbarer fertiger Bauteile i großer Stückzahl. Der Kuststoff wird über eie Extruder aufgeschmolze, plastifiziert ud mit Druck i das Spritzgießwerkzeug eigespritzt. Der ohlraum (die Kavität) des Werkzeugs bestimmt die Form ud die berflächestruktur des fertige Bauteils. Das Spritzgussverfahre ist aufgrud der Werkzeugkoste meist ur für größere Stückzahle wirtschaftlich. 8

9 Presse / Siter Durch Presse ud Siter etstehe äußerst spaugsarme ud verzugsfreie albzeuge ud Formteile. Das sogeate eißpressverfahre diet zur erstellug vo albzeuge. ierbei wird als Ausgagsstoff ei Kuststoffpulver uter Temperatur ud hohem Druck i eier Form verarbeitet. Dieser Prozess ist aufgrud des Zeitaufwades ud der eigesetzte Materialie relativ aufwädig ud teuer. Im Gegesatz zum eißpressverfahre köe im sogeate Matrizepresse auch direkt werkzeugfallede Formteile gefertigt werde (Direct Formig). Da hier eie spezielle Form otwedig ist, ist dieses Verfahre meist erst ab eier Stückzahl vo rud 1. Teile retabel. Polyamid-Guss Druckloser Formguss erweist sich als besoders erfolgreich für die Produktio vo großvolumige Teile, die fast fertig bearbeitet sid. Nebe dem Formguss köe im albzeuggussverfahre auch Guss-Polyamide mit deutlich größere Abmaße als im Extrusios verfahre i Form vo Platte ud Rudstäbe gefertigt werde. Die i diesem Fertigugsverfahre hergestellte albzeuge ud Formgussteile weise ei gerigeres Eigespaugsiveau auf als extrudierte Produkte. Gießverfahre eige sich bevorzugt für kleiere ud mittlere Serie im Gewichtsbereich vo,5 9 kg. Zerspaug Die Zerspaug ist der schellste ud wirtschaftlichste Weg zum fertige Kuststoffteil, isbesodere bei Kleiserie. Mit ilfe des spaabhebede Verfahres lasse sich aus Kostruktios- ud ochtemperaturkuststoffe fertige Bauteile mit egste Toleraze realisiere. ierbei werde auf N-Fräsmaschie, Drehbäke oder Säge mittels kuststoffspezifische Werkzeuge die Fertigteile aus de Kuststoffhalbzeuge herausgearbeitet oder im Spritzgussverfahre vorgefertigte Bauteile achbearbeitet. 9

10

11 albzeuge ud Fertigteile aus thermoplastische Kuststoffe komme i alle Brache zum Eisatz. So sid techische Aweduge icht ur i der Automobilidustrie ud im Maschiebau zu fide, soder auch i der Lebesmittel- ud Pharmaidustrie, im Bau- ud Trasportwese, i der Medizi- ud Elektrotechik oder i der Luft- ud Raumfahrt. Verbesserte ud eue Werkstoffe sid ei wichtiger Atrieb für de techologische Fortschritt. Kuststoffe weise zahlreiche Vorteile auf ud ersetze i viele Fälle Metalle oder Keramike. Mehr och: äufig sid sie die eizige Alterative bei der Realisierug außergewöhlicher techischer Aweduge ud somit echte Schrittmacher für Iovatioe. Die uterschiedliche Werkstoffgruppe werde auf de weitere Seite ahad typischer Eigeschafte, Erkeugsmerkmale, Struktur etc. dargestellt. Zudem fide Sie charakteristische Awedugsbeispiele für das etsprechede Material. Werkstoffe

12 Strukturformel ABS ABS 2 3 N Spaug 1 3 Dehug [%] TEARAN ABS TEARAN PABS TEARAN ABS N 2 x PA6 ABS (DIN-Bezeichug) ABS ist ei thermoplastisches opolymerisat aus Acrylitril mit Butadie-Styrol-Polymere. Durch uterschiedliche Kombiatio dieser Moomere köe über Misch- oder Pfropfpolymerisatio verschiedeste ABS-Type mit eiem breite Eigeschaftsspektrum hergestellt werde. ABS wird zur Gruppe der amorphe Thermoplaste gezählt. N 2 N 2 x y Eigeschafte ˌ PA66 ˌpak ˌˌNiedrige Dichte ˌˌohe Zähigkeit ˌˌGute Festigkeit ud ärte ˌˌGute hemikaliebestädigkeit ˌˌModerate Temperaturbestädigkeit ˌˌGamma- ud Rötgestrahlebestädigkeit N R N ˌˌNSehr gut zerspabar ˌˌGerige Wasseraufahme ˌˌSehr kratzfest N R PAI Werte TEARAN ABS grau (ABS) T g 14 Dichte 1,4 g/cm 3 E-Modul 1.7 MPa Eisatztemperatur dauerd 75 Eisatztemperatur kurzzeitig 1 Utere Eisatztemperatur 5 PE Erkee ˌˌFarbe grau ˌˌLässt sich leicht etflamme ˌˌBret mit blauer Flamme mit gelber Spitze, rußt ˌˌRiecht süßlich ˌˌDichte 1,4 g/cm³ schwebt i gesättigter Salzlösug ˌˌAlösbar mit Aceto Produkte / Modifikatioe TEARAN ABS PEEK (ABS) Uverstärkte Basistype, sehr steif ud zäh, sehr gut elektrisch isoliered Awedugsbeispiele aushaltsgeräte, Gehäuseteile i der Elektroik, Musikistrumete wie Flöte oder Klariette. PEI Teile wie Spiegelgehäuse, 3 Verkleiduge im Ieraum, Lautsprecherabdeckuge, N Griffelemete (Kfz-Idustrie), 3 aushaltsartikel wie aartrocker ud adere techische Zusammefassug TEARAN ABS ist härter ud kratzfester bei gerigerer thermischer Bestädigkeit als PET ud PM. Die ABS-Grudtype lässt sich duch Variatio der jeweilige Ateile i de Eigeschafte weit variiere. Durch Modifikatio mit P ud PBT lasse sich vielfältige, sehr zähe ud schlagfeste Type eistelle, hauptsächlich für de Spritzguss. 2 2 N PBT PEK 12

13 3 8 3 S 3 PP 6 PSU 4 N m 3 3 PP Strukturformel > PPE? PPE Spaug 2 F F Dehug F [%] F TEANYL 731 grau TEANYL GF 3 TEANYL GF3 TEANYL PTFE 731 grau TEANYL S F F PPS PPE (DIN-Bezeichug) Polypheyleether (PPE) ist ei thermoplastischer, amorpher Stadardkuststoff. PPE wird meist ur modifiziert uter Beimischug vo PA oder PS verwedet. Durch Variatio der Ateile köe verschiedee Modifizieruge für höhere thermische ud mechaische Belastuge eigestellt werde. Negativ ist ihr Eifluss auf die Verarbeitbarkeit. Durch die Modifizierug ud Beimischug vo Füllstoffe wie Glasfaser lasse sich die Eigeschafte hisichtlich Mechaik och weiter variiere. Eigeschafte ˌˌAmorph ˌˌNiedrige Dichte, weig über 1 g/cm³ ˌˌGute Zähigkeit, Festigkeit, hohe ärte ud Steifigkeit ˌˌKriechfest ˌˌGute hemikaliebestädigkeit ˌˌNeigug zur Spaugsrissbildug ˌˌGute Temperaturbestädigkeit ˌˌSehr gerige Wasseraufahme ˌˌSehr gute Formstabilität ˌˌSehr gerige Dielektrizitätskostate Werte TEANYL 731 grau (PPE) T g 145 Dichte 1,1 g/cm 3 E-Modul 2.4 MPa Eisatztemperatur dauerd 85 Eisatztemperatur kurzzeitig 11 Utere Eisatztemperatur 5 PVDF Erkee ˌˌFarbe grau ˌˌLässt sich schwer etflamme, rußt ˌˌBret mit blauer Flamme mit gelber Spitze ˌˌRiecht bei thermischer Zersetzug jauchig ˌˌDichte weig über 1 g/cm³ schwebt i Salzlösug ˌˌSehr kratzfest, hart ˌˌMit Aceto bzw. Bezol alösbar Produkte / Modifikatioe TEANYL 731 grau (PPE) Uverstärkte Basistype TEANYL MT (PPE) Diverse Eifärbuge für die Medizitechik, biokompatibel TEANYL GF3 (PPE GF) Glasfaserverstärkt für hohe Festigkeit, Steifigkeit, erhöhte Formbestädigkeitstemperatur, gerige Wärmeausdehug für Präzisios- ud Elektroisolierteile Awedugsbeispiele Elektroisolierteile mit flammgeschützter Type, verzugsarme Strukturbauteile, kratzfeste hochgläzede Sichtteile (Gehäuseteile für eimelektroik), Spulekörper für die Satellitetechik, Gehäuse für Eisebahgleissesore, Elektroadapter für Uterwasserkabelaschlüsse für Ölud Gastechik Zusammefassug Aufgrud der sehr gute Dimesiosstabilität ud hohe Schlagzähigkeit eiget sich PPE besser als adere Stadardkuststoffe für Gehäuseteile, die teils auch stark belastet werde. Damit stellt das Material eie kostegüstige Möglichkeit zur erstellug etsprecheder Bauteile dar. 13

14 P 2 15 PEKEKK 1 PE Strukturformel PE Spaug 5 S Dehug [%] TEAFINE PE TEAFINE PES TEAFINE PE PEEK PE (DIN-Bezeichug) Polyethyle (PE) ist ei durch Polymerisatio vo Ethe hergestellter thermoplastischer Kuststoff. Polyethyle gehört bezoge auf die Produktiosmege zur größte Gruppe der Kuststoffe, de Polyolefie. Aufgrud des 3 Kristalliitätsgrades wird PE zu de teil kristallie Thermoplaste N gezählt. Die hauptsächlich eigesetzte Type N PE (PE-D), PE 5 (PE-MW), PE 1 (PE-UMW) sowie die Polyethylee mit iedriger Dichte (PE-LD, PE-LLD) uterscheide sich i ihrem Molekulargewicht bzw. de Verzweiguge der Molekülkette. PEI Eigeschafte ˌˌTeilkristalli, iedrige Dichte ˌˌGute Zähigkeit, iedrige Festigkeit ud ärte ˌˌSehr gute hemikaliebestädigkeit ˌˌGerige Temperaturbestädigkeit; mit steigedem Molekulargewicht zuehmed ˌˌAtiadhäsive Eigeschafte ˌˌSehr hohe Wärmeausdehug PEK ˌˌSehr iedriger dielektrischer Verlustfaktor ˌˌSehr gute elektrische Isolatiosfähigkeit Werte TEAFINE PE (PE) TEAFINE PE 1 (PE) T g Dichte,96 g/cm 3,93 g/cm 3 E-Modul 1. MPa 65 MPa PET Erkee ˌ ˌ Farbe opak / milchig-weiß ˌ ˌ Lässt sich leicht etflamme ˌ ˌ Bret mit blauer Flamme mit gelber Spitze ˌ ˌ Rußt icht oder ur schwach ˌ ˌ Riecht wachsartig ˌ ˌ Dichte -R< 1g N / cm³, schwimmt i WasserN -R N ˌ ˌ Relativ weich, ka mit Figeragel geritzt werde ˌ ˌ Subjektiv sehr leicht beim Afasse PI Awedugsbeispiele Führugsrolle, Ketteführuge, Auskleiduge vo Silos ud Rutsche, Saug- ud Filterplatte, Leituge für Gas ud Trikwasser, Fußbodeheizuge aus PE-MW, Alage für Gefriergutverarbeitug ud Verpackug im Lebesmittelbereich, Folie i diverse Bereiche 2 Zusammefassug 3 Die Polyethyletype 3 uterscheide sich i ihrem Molekulargewicht. Mit zuehmedem Molekulargewicht verbesser sich die Kristalliität, die hemikaliebestädigkeit, PMP die Zähigkeit ud die Verschleißfestigkeit. Die schmelztechische Verarbeitbarkeit wird adererseits schwieriger. Das PE-UMW ka ur och durch Presse zu albzeuge oder Vorform lige verarbeitet werde. Der Vorteil: albzeuge ud Fertigteile aus PE-UMW sid sehr spaugs- ud verzugsarm. N m Eisatztemperatur dauerd 9 9 Eisatztemperatur kurzzeitig 9 12 Utere Eisatztemperatur

15 3 -R N N -R N N m 4 3 PI 3 PP > PPE? PMP Strukturformel PMP Spaug 1 2S Dehug [%] TEAFINE PMP TEAFINE PPS PMP TEAFINE PMP PMP (DIN-Bezeichug) Polymethylpete (PMP) ist ei thermoplastischer Kuststoff aus der Gruppe der Polyolefie ud ist mit eier Dichte vo,83 g/cm³ der leichteste aller Kuststoffe. Trotz der teilkristallie Struktur erscheit PMP glasklar-trasparet. Eigeschafte ˌˌTeilkristalli ˌˌTrasparet ˌˌGerigste Dichte aller Kuststoffe ˌˌGute Zähigkeit, Festigkeit ud ärte ˌˌGute hemikaliebestädigkeit ˌˌSpaugsrissbestädigkeit z.t. besser als bei adere trasparete Kuststoffe ˌˌWasseraufahme ka zur Deformatio führe ˌˌBegrezt hydrolysebestädig ˌˌGute Temperaturbestädigkeit ˌˌGute Gamma- ud Rötgestrahlebestädigkeit ˌˌSehr gute elektrische Isoliereigeschafte ˌˌSehr geriger dielektrischer Verlustfaktor ˌˌptisch herausragede Eigeschafte Werte TEAFINE PMP (PMP) T g 2 Dichte,83 g/cm 3 E-Modul 1. MPa Eisatztemperatur dauerd 12 Eisatztemperatur kurzzeitig 17 Utere Eisatztemperatur 2 Erkee ˌ ˌ Farbe opak / leicht gelblich ˌ ˌ Lässt sich leicht etflamme ˌ ˌ Bret mit blauer Flamme mit gelber Spitze ˌ ˌ Rußt icht oder ur schwach ˌ ˌ Riecht wachsartig ˌ ˌ Dichte < 1 g/cm³, schwimmt i Wasser ˌ ˌ Relativ weich, ka mit Figeragel geritzt werde Produkte / Modifikatioe TEAFINE PMP (PMP) Trasparet auch im UV-Bereich, sehr gut elektrisch isoliered Awedugsbeispiele Medizitechik: diverse Spritzgießteile für Aschlussud Verteilerelemete für die küstliche Erährug, Spritze, diverse aushaltsgeräte; Elektrotechikzubehör, ochfrequeztechik, Spulekere, Ateeträger, Lise für Ultraschallaweduge Zusammefassug öhere Festigkeite ud Temperaturbestädigkeite als PE. Die Kristallitgröße ist geriger als die Welleläge des Lichtes ud ermöglicht sehr gute Trasparez. Bessere Lichttrasmissio im sichtbare Bereich als bei optisch hoch trasparete Kuststoffe wie PMMA oder P. 15

16 4 PM- 3 PS 2 3 PP Strukturformel PP Spaug 1 3 S Dehug [%] 3 TEAFINE PP TEAFINE PSUPP N m TEAPR MT TEAFINE 3 PP 3 F F F F PP > PPE? PP (DIN-Bezeichug) Polypropyle (PP) ist ei durch katalytische Polymerisatio vo Prope hergestellter thermoplastischer Kuststoff. Polypropyle gehört zur Gruppe der Polyolefie. Polypropylee (PP) sid uiverselle Stadardkuststoffe mit eiem ausgeglichee Eigeschaftsiveau. Zwei aupttype sid bei Esiger im albzeug-portfolio zu fide: TEAPR MT ud TEAFINE PP. PPS S PTFE Eigeschafte ˌˌTeilkristalli ˌˌNiedrige Dichte < 1 g/cm³ ˌˌGute Zähigkeit ˌˌBessere Festigkeit, ärte ud Steifigkeit als PE ˌˌSehr gute hemikaliebestädigkeit ˌˌSehr gerige F Wasseraufahme ˌˌKeie Spaugsrissbildug F ˌˌVerbesserte Temperaturbestädigkeit gegeüber PE ˌˌAtiadhäsive Eigeschafte PVDF ˌˌohe Wärmeausdehug ˌˌGerige Eisatzbreite im Miustemperaturbereich, Kälteschlagempfidlichkeit Werte TEAPR MT TEAFINE PP (PP) (PP) T g 1 18 Dichte,92 g/cm 3,91 g/cm 3 E-Modul 2. MPa 1.6 MPa Eisatztemperatur dauerd 1 1 Eisatztemperatur kurzzeitig 1 13 Utere Eisatztemperatur

17 4 3 2 Spaug Dehug [%] TEAPR TEAPR MT Erkee ˌˌI viele Kriterie ählich wie PE ˌˌUterschied: Ka icht mehr mit Figeragel geritzt werde ˌˌFarbe opak / milchig-weiß ˌˌLässt sich leicht etflamme ˌˌBret mit blauer Flamme mit gelber Spitze ˌˌRußt icht oder ur schwach ˌˌRiecht wachsartig ˌˌDichte < 1 g/cm³, schwimmt i Wasser Produkte / Modifikatioe TEAFINE PP (PP) Uverstärkte Basistype, atur TEAFINE PP GF3 (PP GF) Glasfaserverstärkt für hohe Festigkeit, Steifigkeit, ärte ud gerigere Wärmeausdehug, Maßbestädigkeit, bevorzugt für Spritzguss TEAPR MT (PP) Spezialtype, modifiziert für die Medizitechik, biokompatibel Awedugsbeispiele TEAFINE PP: Großformatige hemieapparate, Säurebau ud -bäder, Vetile, Galvaisierapparate, Beitz- ud Ätzbäder, Niedertemperaturabgaskamie, Filterplatte für Filterpresse, Abwasseralage, Abwasserrohrsysteme, Aschlussarmature aus extrudierte albzeuge, Trasportkäste für Lebesmittel, Filterteile, Armature, Behälter, lebesmitteltechische Alage mit erhöhter thermisch-chemischer Belastug; Eisatz vo großformatige, i Etagepresse hergestellte verzugsarme ud sehr gut schweißbare Pressplatte für chemische Alage. TEAPR MT: Werkstoff für die Medizitechik mit Biokompatibilität, Trays für die Reiigug, Sterilisatio ud Lagerug vo diverse Medizitechikgeräte ud Kompoete, eifache adgriffe, teilweise Geometrieapassugsmodelle, Körperkotaktplatte für Mammografie. Zusammefassug Der wesetliche Uterschied zwische TEAFINE PP ud TEAPR MT besteht dari, dass die Basis für TEAPR MT ei speziell wärmestabilisiertes PP omopolymer ist. Es erträgt damit höhere thermische Belastuge beim ausgedehte Temper, ist i der Folge spaugsärmer ud zeigt beim wiederholte eiß dampf sterilisiere ur miimale Verzugseigug. Eifach zerspabar zu dimesiosstabile, leichte Bauteile. 17

18 PM- l m PM- Strukturformel PM- l ud m statistisch verteilt PM- Strukturformel PM- l m Spaug PPSU PPSU Dehug [%] TEAFRM AD TEAFRM A TEAFRM A TEAFRM PS AD S S S S PM- PS TEAFRM 3 3 S 3 N N m m PP PM (DIN-Bezeichug) Die verschiedee Bezeichuge Polyacetal, Polyoxy- 3 methyle oder Polyformaldehyd (PM) sid für das gleiche Polymer i verschiedee Sprachräume üblich. PM ist PP ei durch Polymerisatio vo Formaldehyd hergestellter thermo plastischer Kuststoff. Es gibt die zwei typische 3 Gruppe der Polyacetale, das Polyacetal omopolymer (PM- / TEAFRM AD) ud das opolymer (PM-/ 3 TEAFRM A). Beide uterscheide sich im erstellugsverfahre, die Eigeschafte sid sehr ählich, zeige aber auch eiige typische PP > PPE? 3 Uterschiede. Eigeschafte 3 ˌˌohe Kristalliität PP > PPE? ˌˌRelativ hohe Dichte ˌˌGute Zähigkeit, auch im iedere Temperaturbereich ˌˌGute Festigkeit, hohe ärte ud Federsteifigkeit ˌˌSehr gutes Gleitreibverhalte, abriebfest, atiadhäsiv S ˌˌGute hemikaliebestädigkeit, vorzugsweise gege Base, Lösugsmittel ud Treibstoffe PPS ˌˌGute Temperaturbestädigkeit ˌˌGerige Wasseraufahme S ˌˌGute Formstabilität ˌˌSehr gerige Dielektrizitätskostate PPS PSU Werte 3 TEAFRM S AD TEAFRM A (PM-) (PM-) 3 T g 6 6 Dichte PSU 1,43 g/cm 3 1,41 g/cm 3 E-Modul 3.6 MPa 2.8 MPa Eisatztemperatur dauerd 11 1 F F Eisatztemperatur kurzzeitig Utere Eisatztemperatur F F 5 5 PTFE Erkee F F ˌˌFarbe weiß, leicht opak, a Kate F leicht F durchscheied ˌˌLässt sich leicht etflamme PTFE ˌˌBret mit schwach blauer Flamme mit gelber Spitze, tropft ab ud bret weiter ˌˌRußt icht oder ur schwach F ˌˌRiecht bei thermischer Zersetzug typisch steched ach Formaldehyd F ˌˌohe Dichte, sikt i Wasser PVDF ˌˌLeicht wachsartiger Griff F ˌˌI Mieralsäure schell zerstörbar ˌˌat dumpfe F Aufprallklag PVDF 18

19 TEAFRM AD ud A Für die vielfältige techische Aforderuge i der Idustrie ist eie große Badbreite a Werkstoffe lieferbar, die a die spezielle Eisatzbediguge agepasst sid. Verfügbar sid Produkte für die Bereiche Lebesmittel-, Trikwasser-, Pharma- ud Medizitechik sowie Gleitaweduge. Außerdem Materialie für Sicherheitsaforderuge ud Explosiosschutz sowie Produkte für de Verbraucherschutz i der Lebesmittel- ud Pharmaproduktio. Produkte / Modifikatioe Awedugsbeispiele PM mit seier Typevielfalt ist ei techischer Kuststoff für breit gefächerte uiverselle Aweduge i viele Idustrie- ud Wirtschaftsbereiche, auch als Metallersatz. Umfagreicher Eisatz bei Gleitaweduge, sehr gute Kostruktioslösuge mit Schappverbiduge, Gleitteile wie Lagerbuchse, Rolle, Gleitleiste, Elektroisolierteile, Bauteile mit Wasserkotakt, diverse Vorrichtugsteile mit Gleiteffekt, kratzfeste hochgläzede Sichtteile, viele Bauteile i Lebesmittel-, Pharma-, Trikwasser- ud Medizitechik TEAFRM AD atur (PM-) Basistype PM- TEAFRM AD schwarz (PM-) Für verbesserte UV-Schutz im Außeeisatz TEAFRM AD AF (PM-, Festschmierstoff) Mit PTFE gleitmodifizierte Type für miimale Reibug, brau TEAFRM A atur (PM-) Basistype PM- TEAFRM A schwarz (PM-) Für verbesserte UV-Schutz im Außeeisatz TEAFRM A ELS (PM-, Leitruß) Elektrisch leitfähig eigestellt für die sichere Ableitug vo elektrostatische Aufladuge ud zum Schutz vo Produkte ud Alage gege Zerstörug TEAFRM A ID (PM-, detektierbarer Füllstoff) Mit Sesore iduktiv detektierbar zum Schutz vo Lebesmittelprodukte, Lebesmittelverbraucher ud Alage TEAFRM A ID blau (PM-, detektierbarer Füllstoff) Iduktiv detektierbar ud zusätzlich mit blauer, lebesmittelechter Sigalfarbe für de Lebesmittelproduktschutz TEAFRM A LA blau (PM-, Festschmierstoff) Gleitmodifiziert ud blaue Sigalfarbe für Lebesmittelkotakt TEAFRM A MT farbig (PM-) Für Medizitechik eigefärbt, geprüft auf Biokompatibilität TEAFRM A SAN (PM-) Atimikrobiell ausgerüstet für ygiee ud Gesudheitsschutz Zusammefassug Im Wesetliche uterscheide sich die beide Grudtype ur durch eiige weige Kriterie: ˌˌPM- (omopolymer) hat eie höhere Schmelzpukt ud höhere Festigkeit, ist aber gege eißwasser dauerhaft über 6 ud bei Dampf hydrolyseempfidlich. ˌˌPM- (opolymer) hat bei etwas gerigerer Festigkeit bessere Zähigkeit, bessere Bestädigkeit gege Alkalie ud ydrolysebestädigkeit gege eißwasser ud gege Dampf. ˌˌPM- ka i größere ud dickwadigere albzeugabmessuge hergestellt werde. TEAFRM A GF25 (PM- GF) Glasfaserverstärkug für höhere Festigkeit ud Präzisio TEAFRM A SD (PM-, Atistatikum) Elektrostatisch ableitfähig zum Produktschutz i der Elektroik 19

20 N 2 x Uverstärkt PA6 N 2 x 12 1 PE Aufbau PA6 aus eiem Ausgagsstoff: PA 6: x=5 PA 11: x=1 PA 12: x= PE N 2 N 2 x y Aufbau PA66 aus zwei Ausgagsstoffe: N 2 N 2 x y PA 66: x=6; y=4 PA 61: x=6; y=8 PA 612: x=6; y=1 PA66 Spaug PEEK Dehug [%] TEAMID 46 rotbrau TEAMID TEAMID 46 rotbrau 12 TEAMID 12 TEAMID PEEK 6 TEAMID 6 TEAMID 66 TEAMID 66 N TEAMID N PAI N R N R N N N N R R N N PEI N N PA PAI (DIN-Bezeichug) TEAMID (PA) gehört zur umfagreiche Gruppe der Poly amide. Auf Basis vo eiem (z. B. PA 6, PA 11, PA 12) oder mehrere Ausgagsstoffe (z. B. PA 66, PA 46, PA 61, PA 612) lasse sich durch Polykodesatio eie Vielzahl vo eizele Polyamide mit differezierte Eigeschaf- te herstelle. Polyamide zähle zu de wichtigste techische PBT Thermoplaste. Eigeschafte: PA 6 ud PA 66 ˌPBT ˌTeilkristalli ˌˌNiedrige Dichte, etwas über 1 g/cm³ ˌˌohe Temperaturbestädigkeit (Schmelzpukt PA 66 höher als PA 6) ˌˌohe Festigkeit ud ärte ˌˌohe Feuchtigkeitsaufahme, die die meiste Kewerte mehr oder weiger stark beeiträchtigt: Zähigkeit, Kerbschlagzähigkeit ud Verschleißfestigkeit verbesser sich, währed sich die übrige mechaische ud elektrische Kewerte verschlechter ˌˌSehr gute Zähigkeit i Abhägigkeit vom Feuchtegehalt ˌˌSehr gute hemikaliebestädigkeit, vor allem gege Lauge, Lösemittel ud Treibstoffe ˌˌSpaugsrissempfidlichkeit ur i sehr trockeem Zustad ˌˌAtiadhäsive Eigeschafte Eigeschafte: PEI PA 46 ˌˌTeilkristalli ˌˌNiedrige Dichte, etwas über 1 g/cm³ ˌˌSehr hohe Temperaturbestädigkeit ˌˌohe Wärmeformbestädigkeit ˌˌSehr hohe Feuchtigkeitsaufahme im Vergleich zu adere Polyamide. Vo dieser Eigeschaft werde die meiste PEK Kewerte mehr oder weiger stark beeiträchtigt: Zähigkeit, Kerbschlagzähigkeit ud Verschleißfestigkeit verbesser sich, währed sich die übrige PEK mechaische ud elektrische Kewerte verschlechter ˌˌSehr gute Zähigkeit i Abhägigkeit vom Feuchtegehalt ˌˌSehr gute hemikaliebestädigkeit, vor allem gege Lauge, Lösemittel ud Treibstoffe ˌˌSpaugsrissempfidlichkeit ur i sehr trockeem Zustad Eigeschafte: PA 12 ˌˌTeilkristalli ˌˌNiedrige Dichte, etwas über 1 g/cm³ ˌˌMittlere Festigkeit ud ärte ˌˌMittlere Temperaturbestädigkeit ˌˌSehr gerige Feuchtigkeitsaufahme im Vergleich zu adere Polyamide ˌˌSehr gute Schlagzähigkeit ud Kerbschlagzähigkeit ˌˌSehr gute hemikaliebestädigkeit, vor allem gege Lauge, Lösemittel ud Treibstoffe ˌˌSehr gute Spaugsrissbestädigkeit 2

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur.

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur. PS - OPTIK P. Redulić 2007 LICHT STRAHLENOPTIK LICHT. Lichtquelle ud beleuchtete Körper Sichtbare Körper sede teilweise Licht aus, teilweise reflektiere sie aber auch das auf sie fallede Licht. Lichtquelle

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

OnC PressSens Präzise Druck- und Niveau- transmitter für alle Anwendungen

OnC PressSens Präzise Druck- und Niveau- transmitter für alle Anwendungen OC PressSes Präzise Druck- ud Niveau- trasmitter für alle Aweduge 1 OC TrasValve 300 mit OC PressSes 154 2 OC PressSes 125 3 OC PressSes 154 Hochwertige Drucksesore für alle Aforderuge I der Papierproduktio

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton Kow-how vom Projekt is Regal Bradschutzfibel Cool bleibe we s heiß wird, Holz & Beto Sika Deutschlad GmbH Korwestheimer Straße 103-107 70439 Stuttgart Tel. +49 711 80 09-0 Fax +49 711 80 09-321 BS/04.2013/7.500

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

Polymer - Chemische Eigenschaften

Polymer - Chemische Eigenschaften Polymer - hemische Eigenschaften Alkohole Aromatische Kohlenwasserstoffe Fette und O le Halogene Halogenehydrocarbons Ketone Laugen Sa uren - konzentriert Sa uren - verdu nnt Acrylnitril/Methylacrylat

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a)

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a) Quatisierug eies skalare Feldes Das Ziel ist eigetlich das elektromagetische Feld zu quatisiere, aber wie ma scho a de MAXWELLsche Gleichuge sehe ka, ist es zu kompliziert, um damit zu begie. Außerdem

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

9 Der bipolare Transistor

9 Der bipolare Transistor 9 Der bipolare Trasistor Der bipolare Trasistor ist ei Halbleiter-auelemet, bei dem mit eiem kleie Steuerstrom ei großer Hauptstrom gesteuert wird. 9.1 Aufbau ud Herstellugsverfahre Der bipolare Trasistor

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

Halbzeuge aus technischen Kunststoffen

Halbzeuge aus technischen Kunststoffen Halbzeuge aus technischen Kunststoffen Ensinger Halbzeuge Suchregister 4 Ansprechpartner 6 Grundlage für Qualitätsprodukte 8 Mehr Wert für Sie 12 Flexibel und vielseitig 13 TECAFORM 3 250 mm 5 150 mm

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Rainer Mohr Manfred Schubert. Funkuhrtechnik und Funkuhrentwicklung

Rainer Mohr Manfred Schubert. Funkuhrtechnik und Funkuhrentwicklung Raier Mohr Mafred Schubert Fukuhrtechik ud Fukuhretwicklug 76 I Deutschlad ist die Physikalisch Techische Budesastalt (PTB) i Brauschweig für die Verbreitug der gesetzliche Zeit veratwortlich (Zeitgesetz).

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac Die Gasgesetze Die Beziehug zwische olume ud Temeratur (Gesetz vo J.-L. Gay-Lussac ud J. Charles): cost. T oder /T cost. cost.. hägt h vo ud Gasmege ab. Die extraolierte Liie scheidet die Temeratur- skala

Mehr

2 Organisationseinheiten und -strukturen

2 Organisationseinheiten und -strukturen 2 Orgaisatioseiheite ud -strukture 2. Eiführug Verkaufsorgaisatio (SD) Vertriebsweg (SD) Sparte (LO) Verkaufsbüro (SD) Verkäufergruppe (SD) Madat Buchugskreis (FI) Kreditkotrollbereich (FI) Werk (LO) Versadstelle

Mehr

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering DCP Maufaktur Sebastia Böhm ud Alexis Michaltsis GbR PREISLISTE (Stad: 05.02.2014) Alle Preise sid Nettopreise i EURO, zzgl. 19% MwSt. Mit Erscheie eier eue Preisliste verliere die hier agegebee Preise

Mehr

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index *

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index * Lefade zum Photovoltaik Global 30 Idex * Versio.0 * Photovoltaik Global 30 Idex ist ei Idex der ABN AMRO, der vo der Deutsche Börse berechet ud verteilt wird. Deutsche Börse AG Versio.0 Lefade zum Photovoltaik

Mehr

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme Nur wer die richtige Frage stellt, ka die itelligeteste Lösug fide. Idustrielle Computersysteme Die IoNet Computer GmbH wurde 1998 gegrüdet. Der Hersteller ud Etwickler vo idustrielle Computersysteme betreut

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen Die Geräteplattform Die Geräteplattform I der Idustrie schreitet die Elektrifizierug rasat vora. Immer wichtiger wird hier die Asteuerug vo Hochleistugsverbraucher über uterschiedliche Schittstelle. Für

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

Vom Serverkammerl zum Data Center

Vom Serverkammerl zum Data Center Vom Serverkammerl zum Data Ceter Magistratsabteilug 14 Leitug IKT-Betrieb Alteberger Ig. Christia christia.alteberger@wie.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 Serverkammerl Data Ceter Iterer IKT-Diestleister

Mehr

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik Nachhaltige Lichtlösuge für Idustrie ud Techik Eie Checkliste ud ei Fallbeispiel zur Sekug vo Eergiekoste ud CO bei gleichzeitiger Verbesserug der Lichtqualität. Nachhaltige Lichtlösuge Die Eiflussfaktore

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP Î0601,/Á$3BOPFLKÁ

B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP Î0601,/Á$3BOPFLKÁ "?R?5?PCFMSQGLEKGR#2* 2MMJQ.MQGRGMLGCPSLE $SLIRGMLQ@CPCGAFC PAFGRCIRSPIMLXCNRC B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP >PBIÉÁÁ!BWBJ?BOÁ Î0601,/Á$3BOPFLKÁ &KE>IQPSBOWBF@EKFP 'LF?JRQTCPXCGAFLGQ

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Bewertung von Anleihen

Bewertung von Anleihen Bewertug vo Aleihe Arithmetik der Aleihebewertug: Überblick Zerobods ud Koupoaleihe Ziskurve: Spot Zise ud Yield to Maturity Day cout Kovetioe Replikatio ud Arbitrage Forward Zise Yield ud ex post realisierte

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003 Credit Risk+ Itegratiossemiar zur BBL ud BWL Witersemester 2002/2003 Oksaa Obukhova lia Sirsikova Credit Risk+ 1 Ihalt. Eiführug i die Thematik B. Ökoomische Grudlage I. Ziele II. wedugsmöglichkeite 1.

Mehr

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten Erfolgsfaktore des techischuterstützte Wissesmaagemets Dr. Marc Diefebruch Prof. Dr. Thomas Herrma Marc.Diefebruch@ui-dortmud.de Thomas.Herrma@ui-dortmud.de Uiversität Dortmud, Iformatik ud Gesellschaft

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Ivestitio ud Fiazierug - Vorlesug 11 - Prof. Dr. Raier Elsche Prof. Dr. Raier Elsche - 186 - Eiheitskursfeststellug Kursfeststellug ach dem Meistausführugsprizip durch Börsemakler. Kaufaufträge Verkaufsaufträge

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

Zur Ableitung zulässiger Messunsicherheiten

Zur Ableitung zulässiger Messunsicherheiten Zur Ableitug zulässiger Messusicherheite aus Toleraze bei Igeieurvermessuge a Krabahe Has Schulz Vo de jeweilige Herstelltoleraze ist für die Vermessug ei bestimmter Ateil die Vermessugstoleraz vorzusehe,

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

Im Dickicht der Gesundheitsreform

Im Dickicht der Gesundheitsreform Nr. 79 November 2003 Argumete zu Marktwirtschaft ud Politik Bürgerversicherug ud Kopfpauschale Im Dickicht der Gesudheitsreform Verkürzte Begriffe verschleier die ihaltliche Uzuläglichkeit beider Vorschläge

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

DDR-RAM Double Data Rate-RAM

DDR-RAM Double Data Rate-RAM DDR- Double Data Rate- SD Beispiel: PC133 Chip-Ker ( ), -Buffer (im Speicherchip itegrierter Zwischespeicher) ud der extere Speicherbus arbeite mit gleicher Frequez vo 133 MHz. Nur bei aufsteigeder Flake

Mehr

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum Lag & Schwarz Aktiegesellschaft Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012 ach 16 Absatz 1 WpPG zum Basisprospekt der Lag & Schwarz Aktiegesellschaft vom 20. Jui 2013 über derivative Produkte Optiosscheie auf Aktie/aktievertretede

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

IT-Service-Management Ein Modell zur Bestimmung der Folgen von Interoperabilitätsstandards auf die Einbindung externer IT-Dienstleister

IT-Service-Management Ein Modell zur Bestimmung der Folgen von Interoperabilitätsstandards auf die Einbindung externer IT-Dienstleister Uiversität Augsburg Prof. Dr. Has Ulrich Buhl Kerkompetezzetrum Fiaz- & Iformatiosmaagemet Lehrstuhl für BWL, Wirtschaftsiformatik, Iformatios- & Fiazmaagemet Diskussiospapier WI-198 IT-Service-Maagemet

Mehr

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7 AUTOHAUS ANGENENDT Als Mitglied im Budesverbad freier Kfz Hädler (BvfK) biete wir Ihe zusätzlich zum Verkauf vo Neu-/ Jahres-/ ud Gebrauchtwage spezielle Serviceagebote a, die i dieser Form eizigartig

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT. 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens

SICHERHEITSDATENBLATT. 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Seite: 1/6 SICHERHEITSDATENBLATT 1. Bezeichug des Stoffes/der Zubereitug ud des Uterehmes Produktame: KODAK READYMATIC Fixierbad- ud Nachfüllösug Produktummer: 5285937 Lieferat: KODAK GmbH, Postfach 600345,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

QUALITÄT ZAHLT SICH AUS. ZERTIFIKATE-KNOW-HOW FÜR PRIVATANLEGER. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken

QUALITÄT ZAHLT SICH AUS. ZERTIFIKATE-KNOW-HOW FÜR PRIVATANLEGER. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken w QUALITÄT ZAHLT SICH AUS. ZERTIFIKATE-KNOW-HOW FÜR PRIVATANLEGER Im FiazVerbud der Volksbake Raiffeisebake » Die Kraft steckt i der Qualität. «(Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 1900)

Mehr

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist.

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist. Erfüllbarkeit, Uerfüllbarkeit, Allgemeigültigkeit Defiitio Eie Belegug β ist passed zu eiem Boolesche Term t, falls β für alle atomare Terme i t defiiert ist. (Wird ab jetzt ageomme.) Ist β(t) = true,

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Model CreditRisk + : The Economic Perspective of Portfolio Credit Risk Part I

Model CreditRisk + : The Economic Perspective of Portfolio Credit Risk Part I Model CreditRisk + : The Ecoomic Perspective of Portfolio Credit Risk Part I Semiar: Portfolio Credit Risk Istructor: Rafael Weißbach Speaker: Pablo Kimmig Ageda 1. Asatz ud Ziele Was ist CreditRisk +

Mehr

IT-Service-Management Ein Modell zur Bestimmung der Folgen von Interoperationalitätsstandards auf die Einbindung externer IT-Dienstleister

IT-Service-Management Ein Modell zur Bestimmung der Folgen von Interoperationalitätsstandards auf die Einbindung externer IT-Dienstleister IT-Service-Maagemet Ei Modell zur Bestimmug der Folge vo Iteroperatioalitätsstadards auf die Eibidug exterer IT-Diestleister Kathri Susae Brauwarth Berd Heirich Kerpukte: Wie wirke sich Iteroperatioalisierugsstadards

Mehr

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System.

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System. INNOVATE THE FUTURE» Komplexe Aufgabe verlage aspruchsvolle Lösuge Wäge, Dosiere ud Förder mit System. » VarioBatch Produktiosud Materialmaagemet Gip ei iovatives Uterehme erfahre Was muss ei Produktiosleitsystem

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded Dokumetatio HiPath BizIP Bedieug Iformatioe ud wichtige Bedieprozedure Commuicatio for the ope mided Siemes Eterprise Commuicatios www.siemes.de/ope PC 1 3 Steckeretzteil 4 Kopfhörer 1 5 Hörer optipoit

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA Die Gute is Töpfche... Datemigratio eier verteilte - ud SQLServer-Umgebug i eie JEE-Awedug ierhalb eier SOA Matthias Köhler Matthias.koehler@mathema.de www.mathema.de Die Gute is Töpfche... Matthias Köhler

Mehr

AT1. Kapitel 3: Prozessperipherie. 3 Prozessperipherie

AT1. Kapitel 3: Prozessperipherie. 3 Prozessperipherie Kapitel 3: Prozessperipherie 3 Prozessperipherie Lerziele: Die Schittstelle i eiem Automatisierugssystem kee Wisse, was Sesore ud Aktore sid ud wie sie aufgebaut werde Wisse, wie Date i Automatisierugscomputer

Mehr

Monte Carlo-Simulation

Monte Carlo-Simulation Mote Carlo-Simulatio Mote Carlo-Methode Der Begriff Mote Carlo-Methode etstad i de 1940er Jahre, als ma im Zusammehag mit dem Bau der Atombombe die Simulatio vo Zufallsprozesse erstmals i größerem Stil

Mehr

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden?

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Die Softwareetwicklug uterliegt i de letzte Jahre eiem starke Wadel

Mehr

Softwarequalität erfassen und vergleichen: Von der Messung bis zum abstrakten Qualitätsattribut

Softwarequalität erfassen und vergleichen: Von der Messung bis zum abstrakten Qualitätsattribut Softwarequalität erfasse ud vergleiche: Vo der Messug bis zum abstrakte Qualitätsattribut www.quamoco.de Softwarequalität erfasse ud vergleiche: Vo der Messug bis zum abstrakte Qualitätsattribut Qualität

Mehr

Mietnebenkosten von A-Z

Mietnebenkosten von A-Z Beck-Rechtsberater im dtv 50758 Mietebekoste vo A-Z Begriffe, Musterformulieruge, Berechugsbeispiele, Checkliste vo Dr. Klaus Lützekirche 6. Auflage Verlag C.H. Beck Müche 2014 Verlag C.H. Beck im Iteret:

Mehr

PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN

PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN schwerpukt die autore PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN IT-Vorhabe mit großer Tragweite bedürfe eier grüdliche Aalyse der bestehede Eterprise-Systemladschaft.

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr