SAPPERLOT, sind die schnell

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAPPERLOT, sind die schnell"

Transkript

1 item Kundenmagazin der IT-Informatik GmbH Ausgabe 02/2013 Dezember 1 Macht Kunden happy Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG setzt auf ein CRM-System der IT-Informatik GmbH für die Außendienstmitarbeiter. Nun gibt es darauf basierend auch eine App, die die Kundenbesuche noch kundenfreundlicher macht. mehr lesen > Seite 12 SAPPERLOT, sind die schnell Wie ein Auto müssen SAP-Systeme regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Oft ist das lästig und wird verschoben, weil dringendere Aufgaben anstehen. Deswegen bietet die IT-Informatik GmbH flexibel zusammenstellbare Servicepakete. mehr lesen > Seite 16 Time to Share Die SharePoint-Spezialisten der IT-Informatik GmbH verfügen über Projekterfahrungen über drei Generationen von SharePoint, wie ausgewählte Kundenbeispiele zeigen. mehr lesen > Seite 18

2 item 02/2013 editorial item 02/2013 Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt in dieser Ausgabe unseres Kundenmagazins item dreht sich fast alles um das Thema Service. Warum? Weil wir unseren Kunden damit den Weg ebnen, dynamisch und flexibel zu entscheiden und zu handeln. Unsere leistungsbezogenen Services umfassen alle Bereiche: von der SAP-Betreuung über die System- und Applikationsintegration bis hin zum Hosting der kompletten IT-Umgebung. Damit haben unsere Kunden den Kopf frei für ihr Kerngeschäft. Mehrere unserer Kunden kommen zu Wort und berichten von ihren individuellen Lösungen und Erfahrungen so die EvoBus GmbH, die auf unsere Services rund um SAP und IT-Betrieb setzt (Seite 6). Neben den Services haben wir einiges über mobile Lösungen zu berichten. So haben wir für die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG eine App entwickelt, mit der die Vertriebsmitarbeiter die Kundenbesuche noch kundenfreundlicher und die Prozesse noch effizienter gestalten können (Seite 12). Im SAP-Umfeld decken wir Potenziale unserer Kunden bezüglich mobiler Datenerfassung auf und stehen ihnen von der Beschaffung der Endgeräte bis hin zu den Sicherheitskonzepten zur Verfügung (Seite 20). Wie in jeder Weihnachtsausgabe der item möchten wir Sie über unser soziales Engagement informieren. Wir unterstützen zwei wertvolle Projekte über die Sie mehr auf Seite 22 erfahren. Im Namen des gesamten Teams der IT-Informatik GmbH wünsche ich Ihnen frohe Festtage sowie ein erfolgreiches neues Jahr Neue Servicepakete für die EvoBus GmbH Seite 6 veranstaltungsinformationen Seite 8 Neue App macht Kundenbesuche noch effizienter Seite 12 Vielfältig und flexibel Seite 14 flexibel zusammenstellbare Servicepakete für SAP-Systeme Seite 16 Vielfältigkeit von SharePoint bestens genutzt Seite 18 Ihr Günter Nägele Rundumservice bei mobiler Datenerfassung Seite 20 IT-Informatik sponsert zwei soziale Projekte Seite 22

3 item 02/2013 SAP Flughafen Stuttgart 2 3 Heiße Phase bei Minusgraden Stuttgarter Flughafen gmbh setzt auf opra Für das Fuhrparkmanagement in SAP setzt die Stuttgarter Flughafen GmbH seit kurzem auf die Lösung OPRA von der IT-Informatik GmbH. Der Grund: die äußerst prozessorientierte und effiziente Bedienbarkeit. Gelb in Gelb stehen die riesigen Fahrzeuge in Reih und Glied eine beeindruckende Winterdienstflotte. Die 38 Fahrzeuge warten auf ihren Einsatz. Zur Flotte gehören Räumfahrzeuge mit über fünf Meter breiten Pflügen ebenso wie Fahrzeuge, die bis zu Liter Bodenenteisungsflüssigkeit und ebenso viel Granulat aufnehmen können. Im Winter herrscht bei uns Hochbetrieb, sagt Peter Giersdorf, Fahrzeugtechniker beim Flughafen Stuttgart, und deutet mit einer ausladenden Armbewegung über die Fahrzeugflotte. Deswegen stehen neben den Fahrzeugen 880 Winterdienstfahrer auf Abruf für den Dienst bereit. Denn die Start- und Landebahn muss innerhalb von 25 Minuten geräumt sein, betont Peter Giersdorf. Der Fuhrpark der Flughafen Stuttgart GmbH umfasst natürlich nicht nur Winterfahrzeuge, sondern insgesamt Spezialfahrzeuge. Vom Dienstwagen über die Fluggasttreppe bis hin zum Schneeräumer ist alles dabei, berichtet Peter Giersdorf, während sein Blick über die Flotte schweift. Direkt neben der Winterdienstflotte stehen die Waschanlage und die Tankanlage Liter Dieselkraftstoff und Liter Benzin beinhalten die Tanks. Das Fahrzeug mit dem größten Tank ist eine Schneefräse, die bis zu 700 Liter Diesel fasst. Jedes Mal, wenn ein Fahrzeug betankt wird, wird die Tankmenge elektronisch erfasst. Werden festgelegte Intervalle überschritten, wird automatisch ein Wartungsauftrag im SAP-System angestoßen. Einige Fahrzeuge kommen daher mehrmals im Jahr in die Prüfabteilung, mindestens einmal im Jahr aber findet jedes Fahrzeug seinen Weg hierher, damit die Betriebssicherheit gewährleistet ist. In großen Hallen befinden sich neben der Prüfabteilung die Räume für Service, Wartung und Reparatur, ein Kühlwasserraum sowie ein Ölraum, die Materialausgabe, eine Waschhalle und eine Reifenmontieranlage sowie das Ersatzteillager. Im Meisterbüro steht ein großer Monitor, der alle Fahrzeuge anzeigt, die wegen Reparatur oder Wartung nicht im Einsatz sind. Das sind in der Regel nur wenige. Unsere Fahrzeuge müssen äußerst verlässlich im Betrieb sein, deswegen

4 item 02/2013 SAP OPRA Flughafen Stuttgart Fuhrparkmanagement in SAP mit OPRA Die Modularität: Fahrzeugmonitor Meldungscockpit Auftrags- und Vorgangscockpit Rückmeldungscockpit Anlagenmonitor Wartungscockpit Stammdatencockpit Die Funktionalitäten: Meldungszuordnung per Drag&Drop Interaktive Fragenkataloge Dokumenten-Upload Vorgang kopieren Equipmenttausch per Drag&Drop Checklistenmanagement Fahrzeug-Tracking Fahrzeug-Leasing Externer Fahrzeugdatenupload sind die Instandhaltung und Wartung für uns von besonderer Bedeutung, betont Peter Giersdorf. Aus diesem Grund hat sich die Stuttgart Flughafen GmbH entschieden, die SAP-basierte Anwendungsplattform OPRA einzusetzen. Eine Oberfläche für alle Prozesse Die Lösung, von der IT-Informatik GmbH gemeinsam mit der Voith IT Solutions GmbH entwickelt, überwacht automatisiert den Zustand von Anlagen in diesem Fall von Fahrzeugen. Sie erfasst Störmeldungen, steuert Wartungsaufgaben und vieles mehr. Damit lassen sich alle wirtschaftlichen und technischen Kennzahlen transparent und nutzbar machen. Den Umfang der branchenunabhängigen Lösung kann jeder Kunde nach seinen Bedürfnissen sowie abgestimmt auf seine jeweilige IT- und Produktstrategie zusammenstellen. Für die Flughafen Stuttgart GmbH erstellte die IT-Informatik zunächst einen ersten Prototyp für das Fuhrparkmanagement. Er beinhaltet eine bedienerfreundliche, effiziente Suche von technischen Objekten und den dazugehörigen Bewegungsdaten, wie Störungen und Wartungsaufträgen. Die technische Grundlage ist SAP-Web- Technologie wie in diesem Fall der SAP Net- Weaver Business Client, der die Usability und damit die Prozesseffizienz deutlich erhöht. Diese Oberflächentechnologie ist intelligent, einfach und flexibel bedienbar und wird direkt ins SAP-System integriert, erklärt Daniel Spengler, Solution Expert OPRA bei der IT-Informatik GmbH. Schließlich wollen die Anwender mit einer Oberfläche arbeiten egal, wie viele und welche Anwendungen dahinterstehen. Der Fahrzeugmonitor enthält Betriebs-, Fehler- und Positionsdaten ebenso wie Informationen zu aktuellen Störungen. Damit ist stets der aktuelle Betriebsstand eines Fahrzeugs ersichtlich, also ob es im Einsatz oder beim Service ist oder ob eine Störung aufgetreten ist. Dank OPRA werden die Daten übersichtlich aufbereitet. Auch die Einbindung grafischer Informationssysteme, die Standorte von technischen Objekten mit allen Details anzeigen, ist realisierbar. Das Meldungs- und Auftragscockpit bietet eine ebenso transparente Übersicht über das Auftrags- und Vorgangsmanagement. Das Wartungscockpit zeigt alle Wartungsprozesse an. Grundlage innerhalb von drei Wochen geschaffen Der Prototyp entstand innerhalb von nur drei Wochen, inklusive Abstimmung mit

5 4 5 KUNDEN-steckbrief den Fachleuten, Installation, Konfiguration und Implementierung. Von Anfang an ließen sich 80 Prozent der Anforderungen des Kunden abdecken, lediglich die restlichen 20 Prozent mussten wir individuell anpassen, so Daniel Spengler. Nachdem man dann gemeinsam den Prototypen im Einsatz getestet und einige wenige weitere Anpassungen vorgenommen hatte, konnte OPRA für das Fuhrparkmanagement im November 2013 produktiv in Betrieb genommen werden. Die hohe Usability und Prozessorientierung sind für Peter Giersdorf die großen Vorteile der neuen Lösung: Wir arbeiten nun mit einer zentralen Maske, aus der man in verschiedene Transaktionen springen kann, ohne umständliches Wechseln. Wenn ein Mitarbeiter eine Störung erfasst, muss er sich nicht mehr durch das komplette System hangeln, sondern sich lediglich durch die relevanten Prozesse klicken. Positiv ist zudem die Möglichkeit, die Schriftgrößen anzupassen. Das ist gerade für unsere älteren Mitarbeiter wichtig, betont Peter Giersdorf. Der Fahrzeugtechniker ist hochzufrieden und plant den Einsatz bereits für das Ersatzteilmanagement, schließlich lässt sich OPRA nicht nur für Fahrzeuge, sondern für jede technische Anlage einsetzen. Zunächst aber wartet die Lösung ebenso wie die Winterdienstflotte auf Schnee und Eis und damit auf den Hochbetrieb im Fuhrparkmanagement um wirklich zu zeigen, was sie kann. Eröffnung: 1936 Mitarbeiter: Rd Fluggäste: Starts und Landungen: bis zu 400 pro Tag zu über 100 Flugzielen Luftfracht: Etwa Tonnen wurden im vergangenen Jahr direkt ab Stuttgart geflogen, hinzu kamen zirka Tonnen Luftpost. Fluggesellschaften: rund 55 Airlines

6 item 02/2013 SAP EvoBus Qualität nach Fahrplan neue servicepakete für die evobus gmbh Für die EvoBus GmbH hat die IT-Informatik GmbH neue Servicepakete geschnürt. Dank der hohen Fachexpertise ist die Qualität des IT-Betriebs stets sicher gestellt. Im europäischen Omnibusmarkt ist die EvoBus GmbH der führende Full-Line-Anbieter. Gegründet wurde es 1995 als Zusammenschluss der Omnibussparten von Daimler-Benz und Kässbohrer. In Europa beschäftigt das Unternehmen über Mitarbeiter. Seit Jahren setzt EvoBus auf Services der IT-Informatik GmbH für den IT-Betrieb und SAP. Der Vorteil der langjährigen Zusammenarbeit: Die IT-Informatik kennt die Prozesse und einen Großteil der Systeme bei EvoBus. Das Ziel ist es, die Kernkompetenzen bei den eigenen Mitarbeitern zu bewahren und standardisierbare Aufgaben als Service zu vergeben, betont Klaus Gabler, Leiter Kommunikation/Infrastruktur bei EvoBus. Die leistungsbezogenen Servicepakete hat der Ulmer IT-Dienstleister für den Bus-Hersteller neu geschnürt. Sie beziehen sich auf die IT-Umgebung für alle Standorte der Evo- Bus-Gruppe und der Tochtergesellschaften europaweit. Durchgeführt werden sie von der IT-Informatik komplett im Remote-Betrieb. Drei Servicepakete, neu geschnürt Mit dem Keep-alive-Servicepaket wird die Aufrechterhaltung der Virtualisierungsplattform und Storageumgebung gesichert und zwar auch zu Randzeiten. Während EvoBus die dafür anfallenden Aufgaben tagsüber selbst übernimmt, ist die IT-Informatik von 16 Uhr nachmittags die Nacht hindurch bis 8 Uhr morgens sowie das komplette Wochenende über verantwortlich. Dazu gehören das Monitoring und die Störungsbehebung. Die Service- und Reaktionszeiten sind in Service Level Agreements fest definiert. Ein zweites Servicepaket umfasst die Administration des Active Directory nach Vorgaben

7 6 7 KUNDEN-steckbrief Branche: Omnibus-Hersteller Mitarbeiter: in Europa Gründung: 1995 Die EvoBus GmbH ist das größte europäische Tochterunternehmen der Daimler AG und verantwortlich für die europäischen Busaktivitäten des Daimler-Konzerns. Mit der Zusammenführung der Marken Mercedes-Benz und Setra 1995 unter dem gemeinsamen Dach der EvoBus sind sie heute als führender Full-Line-Anbieter im europäischen Omnibusmarkt wie auch weltweit präsent. Mercedes-Benz als Erfinder des Omnibusses mit mehr als 100-jähriger Erfahrung und Setra als Traditionsmarke gehören zu den Pionieren des Omnibusbaus. der Daimler AG. Das Active Directory ist der Microsoft-Verzeichnisdienst zur Verwaltung von Ressourcen wie Benutzern oder Gruppen. Daneben steuert die IT-Informatik den Zugriff der Mitarbeiter auf alle File-Server, übernimmt die Wiederherstellung von Daten und stellt den Betrieb der Print-Infrastruktur sicher. Auf der Basis des dritten Servicepakets werden alle IT-Service-Anforderungen über Ticket- und Auftragssysteme abgewickelt. Dabei gilt es, die komplexen Workflows und Genehmigungsprozesse bezüglich Freigaben und Budgets zu beachten. Entsprechend den EvoBus-Anforderungen werden die Tickets von Mitarbeitern der IT- Informatik an die richtigen Stellen weitergeleitet und überwacht. Die Systemumgebungen bei der EvoBus- Gruppe sind komplex und sensibel, deswegen sind sehr hohe technische Expertise sowie integratives Wissen von den Mitarbeitern der IT-Informatik inklusive Beratungsleistungen gefordert. Dank des sehr gut ausgebildeten und erfahrenen Teams ist die Servicequalität für den Bus-Hersteller stets sichergestellt. Das bestätigt Klaus Gabler: Die IT-Informatik schätzen wir als Servicepartner wegen der engagierten und kompetenten Mitarbeiter. Diese arbeiten nicht nur nach einer Leis- tungsbeschreibung, sondern haben ein hohes Aufgabenverständnis und sind sehr engagiert. Auch bei den Führungspersonen, mit denen wir Serviceinhalte besprechen und festlegen, finden wir viel Kompetenz und Verständnis für unseren IT-Betrieb. Bei Problemen haben wir immer eine flexible und lösungsorientierte Regelung gefunden.

8 item 02/2013 Veranstaltungen People s Business veranstaltungsinformationen Die IT-Informatik GmbH setzt ihre technische Expertise nicht nur bei den Kundenprojekten um. Mit ihren zahlreichen Veranstaltungen stellt sie ihren Kunden zudem Plattformen bereit, auf denen die Fachexperten Wissen und Erfahrungen austauschen und sich vernetzen können. Schließlich sind IT-Geschäfte, wie man so schön sagt, ein People s Business.

9 Großen Anklang fand der Microsoft Collaboration Day am 19. September 2013 bei der IT-Informatik GmbH in Ulm. Mehr als 30 Teilnehmer informierten sich über aktuelle Microsoft-Themen rund um Infrastruktur, Anwendungen und Prozesse. > Microsoft Collaboration Day Potenziale ausschöpfen Das neue Windows das neue Arbeiten: Mit diesem Thema begann der Microsoft Collaboration Day. Denn Windows 8 als Client- Betriebssystem und Microsoft Lync schaffen eine neue Welt der Unternehmenskommunikation und Zusammenarbeit. Viele Vorteile dank Virtualisierung Virtualisierung ist nach wie vor ein spannendes Thema in der IT-Welt. Schließlich lassen sich über eine virtualisierte Infrastruktur Ressourcen dynamisch zuweisen und das Management von Anwendungen und Hardware automatisieren. Damit ist es möglich, flexible und zuverlässige ITK-Services unter optimalem Einsatz interner und externer Ressourcen sicher bereitzustellen und zentral zu managen. Der Windows Server 2012 mit Hyper-V ist eine Virtualisierungsplattform, mit der sich mehr betriebliche Effizienz erzielen lässt. Hyper-V in Windows Server 2012 erweitert die Unterstützung für Hostprozessoren und Arbeitsspeicher. Beispielsweise können Hyper-V-Gäste jetzt bis zu 64 Prozessoren und 1 Terabyte Arbeitsspeicher nutzen. SharePoint, SharePoint und nochmals SharePoint Anschließend lag der Fokus der Veranstaltung auf der multifunktionalen Microsoft-Plattform SharePoint. Vorgestellt wurden Lösungen für den Virenschutz, eine praxiserprobte Systematik zur Einführung von SharePoint sowie ausgewählte Applikationen aus der Praxis unter anderem für das Organisationsmanagement, für Workflows, Recherche-Tools und Light-Switch-Anwendungen. Wie sich SharePoint auch in SAP-Lösungen nutzen lässt, zeigte ein weiterer Vortrag: Die bidirektionale Kommunikation zwischen SharePoint und externen Systemen ist zeitgesteuert, aber auch in Echtzeit möglich. Die Qualitäten eines Microsoft-SharePoint- Servers sowie eines Microsoft-SQL-Server und von Microsoft Office lassen sich in eine Business-Intelligence-Plattform integrieren, die Mitarbeitern die benötigten Informationen entsprechend ihrer Position übersichtlich zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund des beständig wachsenden BI-Portfolios von Microsoft wurden zum Abschluss der Veranstaltung Einblicke in ausgewählte Technologien gegeben. Inhalte und Antworten auf Fragen zu allen Themen der Veranstaltung liefert Ihnen Martin Knecht Tel. +49 (0)731 /

10 item 02/2013 Veranstaltungen Die Vorteile auf einen Blick: Medienneutrale Datenhaltung - Zentrales Sammeln und Pflegen aller Produkt- und Sortimentsdaten - Anreichern der Daten (Klassifikation, Texte, Bilder, Medien, Übersetzung etc.) > 02 Der 16. factor:plus-anwenderkreis am 15. Oktober 2013 in der Voith-Arena in Heidenheim legte den Fokus auf die Themen Internationalität und Sicherheit. factor:plus-anwenderkreis Regional, international, erfolgreich Sicherung der Produktdatenqualität (QS) - Analytische QS: Signalisierung mangelnder Datenqualität (Ampelsystem) - Konstruktive QS: Workflows, Benachrichtigungen, Rechte und Pflichten Kanalspezifische Ausleitung von Produktdaten - Automatisierte Aufbereitung der Produktdaten - Versorgung der Vertriebs- und Informationskanäle (z. B. Shop, Katalog etc.) Der Anwenderkreis begann mit der Besichtigung des Logistikzentrums der Paul Hartmann AG in Herbrechtingen. Das knapp Mitarbeiter starke Unternehmen bietet Lösungen für Kunden in Medizin und Pflege, und zwar für die drei Kernsegmente Wund-, Inkontinenzund Infektionsmanagement. In Deutschland hat es drei Logistikzentren in Süd-, Westund Norddeutschland. Das Logistikzentrum in Herbrechtingen ging 1995 in Betrieb und wurde sukzessive immer wieder erweitert. Heute stehen hier Palettenplätze zur Verfügung und pro Tag verlassen 60 Lastzüge mit Fertigware das Haus. Um Apotheken, Alten- und Pflegeheime weltweit noch besser zu bedienen, hatte das Unternehmen 2012 bei der IT-Informatik GmbH eine factor:plus-plattform für individuell anpassbare Online-Produktkataloge und Webshops in Auftrag gegeben, die mittlerweile in 13 Ländern eingeführt wurde. Das Mehrmandantensystem, das für jedes Land über eine eigene Domain erreichbar ist, lässt sich jeweils bezüglich des Sortiments individuell anpassen. Auch spezielle Anforderungen sind abbildbar. Mit den Anforderungen, der Entwicklung und dem internationalen Rollout der Plattform beschäftigte sich der erste Vortrag der Veranstaltung. Internationales Multi-Channel-Marketing International ging es weiter: Mit PIM und MAM internationale Märkte erschließen, so lautete das Thema eines weiteren Vortrags. Multi-Channel-Marketing ist heute ein wichtiges Instrument für Handelsunternehmen, Konsumenten auf verschiedenen Kommunikationskanälen zu erreichen. Konsistente Produktdaten sind die Voraussetzung für Multi-Channel. Da Handelsunternehmen heute zunehmend international tätig sind, wird aufgrund der Datenmenge die Konsistenz immer wichtiger. Mit einem System für das Produktinformationsmanagement (PIM), ebenfalls auf Basis von factor:plus, lassen sich zentral alle produktrelevanten Informationen für Online-Lösungen wie Webshops zusammenführen, kategorisieren und pflegen. Damit ist gewährleistet, dass zentral und medienneutral stets aktuelle Daten zur Verfügung stehen. PIM-Systeme lassen sich um das Modul Media Asset Management (MAM) erweitern, das Bilder und weitere Medien zentral und effizient verwaltet. Sicherheit kennt keine Grenzen Ein weiterer Vortrag gab den Teilnehmern vielfältige Tipps zur Sicherheit im E-Commerce mit auf den Weg vorgestellt anhand eines Gutscheinshops, den die IT-Informatik GmbH für die Drogeriemarktkette Müller entwickelte, implementierte und betreibt. Mit rund Fällen hat die Cyberkriminalität in Deutschland im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht höchste Zeit für die Unternehmen, sich intensiv mit Sicherheit zu beschäftigen. Claus Allgaier, Strategieberater für factor:plus, legte den Teilnehmern folgende Regeln ans Herz. Sicherheitsmaßnahmen müssen in jeder Phase Ergebnisse liefern und Sicherheit muss in die Softwareentwicklungsmethodik integriert werden. Erforderlich sei dazu ein Prozess, der auf den eigenen Softwareentwicklungsprozess passt, der ständig überprüft wird, und der die Maßnahmen in einem Gesamtkonzept nachhaltig zum Erfolg führt. Dazu gehört es, Sicherheitsanforderungen zu definieren, Bedrohungsanalysen und ein sicheres Design zu entwickeln, eine sichere Implementierung zu realisieren, Sicherheitstests und sicheres Deployment durchzuführen sowie Security-Response-Prozesse und sichere Support-Prozesse für den Betrieb und die Wartung festzulegen. Inhalte und Antworten auf Fragen zu allen Themen der Veranstaltung liefert Ihnen Martin Knecht. Tel. +49 (0)731 /

11 > Der SAP-Anwenderkreis ist in den letzten 20 Jahren zu einer festen Institution bei der IT-Informatik GmbH geworden Anlass genug, dem 70. Jubiläums-SAP-Anwenderkreis am 18. Oktober 2013 einen besonderen Rahmen zu geben. Am Flughafen erwarteten die mehr als 40 Teilnehmer nicht nur vielfältige Vorträge zu aktuellen SAP-Themen, sondern auch ein Blick hinter die Kulissen des Facility- und Fuhrparkmanagements. SAP-Anwenderkreis Jubiläum: 70-Mal SAP-Anwenderkreis 9,7 Millionen Passagiere im Jahr und bis zu 400 Starts und Landungen am Tag, 938 Mitarbeiter und ein Umsatz von mehr als 260 Millionen Euro im Jahr 2012 willkommen am Flughafen Stuttgart! Die Flughafen Stuttgart GmbH ist für den Bau, Betrieb und die Wartung der Start- und Landeanlagen und der Infrastruktureinrichtungen ebenso verantwortlich wie für die Verkehrsplanung und -aufsicht, den Bodenverkehrsdienst und die Fluggastabfertigung. Darüber hinaus ist es ein Handelsunternehmen, das Büro- und Handelsflächen, Restaurants und Parkhäuser vermietet und verpachtet und die Versorgung mit Strom, Wasser und Wärme, Reinigung, Entsorgung, Informationsund Kommunikationstechnik sicherstellt. Unser Flughafen ist wie eine kleine Stadt, beschrieb es Dirk Spengler, Prokurist der Flughafen Stuttgart GmbH. Ziel: Alle Anwendungen in SAP integriert Dirk Spengler stellte nicht nur das Unternehmen vor, sondern auch ein IT-Projekt, das die IT-Mitarbeiter ganz besonders beschäftigt. Ziel des Projekts namens ist es, alle Anwendungen so zu integrieren, damit Prozesse vom Werkstattsystem über das Dokumentenmanagement bis hin zum Intranet optimiert werden können. Prozessorientiertes Facility- und Fuhrparkmanagement Wenige Tage vor dem SAP-Anwenderkreis hatte die IT-Informatik GmbH dem Flughafen Stuttgart einen Prototypen für das Facilityund Fuhrparkmanagement in SAP mit OPRA übergeben. Die Teilnehmer erhielten einen Einblick in diese brandneue Lösung inklusive Live-Demonstration. Der große Vorteil: Durch den Einsatz moderner SAP-Web- Technologien lässt sich das Anlagen- und Servicemanagement deutlich prozessorientierter und damit effizienter gestalten (ausführlicher Bericht siehe Seite 3). Ein exklusiver Rundgang über den Flughafen Stuttgart, der einen Blick hinter die Kulissen des Facility- und Fuhrparkmanagements ermöglichte, rundete den Vortrag ab. Inhalte und Antworten auf Fragen zu allen Themen der Veranstaltung liefert Ihnen Frank Frieb. Tel. +49 (0)731 /

12 item 02/2013 factor:plus Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG Macht Kunden happy neue app macht kundenbesuche noch effizienter Seit Jahren setzt die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG auf ein CRM-System der IT-Informatik GmbH für die Außendienstmitarbeiter. Nun gibt es darauf basierend auch eine App, die die Kundenbesuche noch kundenfreundlicher und die Prozesse noch effizienter macht. Vertriebsmitarbeiter benötigen bei Kundenbesuchen stets aktuelle Daten über das eigene Produktsortiment, laufende Werbeaktionen und vieles mehr so auch die Vertriebsmitarbeiter der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG (Minag). Zum Produktportfolio gehören Mineralwasser der Marken Krumbacher, Teinacher und Hirschquelle ebenso wie Erfrischungsgetränke der Kultmarken afri cola und Bluna sowie Fruchtsäfte. Das börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Bad Überkingen produziert an vier Standorten in Deutschland und beliefert seine Kunden deutschlandweit. Dazu gehören der Lebensmittel-Einzelhandel sowie der Getränke-Großhandel inklusive der Gastronomie. Für die rund 60 Vertriebsmitarbeiter im Außendienst ist seit bereits acht Jahren das factor:plus-crm-system als Außendienst-Informationssystem (AIS) von der IT-Informatik erfolgreich im Einsatz. Die Außendienstmitarbeiter können damit im Home Office ebenso wie unterwegs mit dem Laptop arbeiten. Die eingegebenen Daten werden in einer lokalen Datenbank gespeichert, was auch offline möglich ist. Anschließend werden die Daten mit dem SAP-R/3- System in der Bad Überkinger Zentrale abgeglichen. So haben Außen- und Innendienst immer die aktuellen Daten parat. Seit kurzem steht neben dem CRM-System zusätzlich eine darauf basierende App zur Verfügung ebenfalls von der IT-Informatik entwickelt. Der Grund: Die Außendienstmitarbeiter erfassen bei Kundenbesuchen nicht immer alle Daten mit dem Laptop, um das Gespräch mit dem Kunden nicht zu stören. Zudem sind sie in Lagerhallen unhandlich zu bedienen. Kleinigkeiten notieren die Mitarbeiter dann eher auf Papier, die sie dann nachträglich im Home Office digital erfassen müssen. Viel handlicher im Gegensatz zu Laptops sind dagegen Smartphones. So entstand die Idee, eine App mit den für die Kundenbesuche wichtigsten Funktionen einzusetzen und die Außendienstmitarbeiter mobiler zu machen, sagt Albert Haldenwanger, IT-Leiter bei Minag. Um die Anforderungen an die App zu definieren, rief er eine Projektgruppe ins Leben, die neben den IT-Fachleuten aus Mitarbeitern aus dem Außen- und Innendienst bestand. Mir war es sehr wichtig, dass von Anfang an die Leute integriert waren, die später mit der Lösung arbeiten, damit wir nicht an ihrem Bedarf vorbeientwickeln und die Akzeptanz von Anfang an gegeben ist, betont Albert Haldenwanger.

13 12 13 Immer im Einsatz: Einmal entwickelt beständig gewartet Für die Betreuung der mobilen Endgeräte ist die IT-Informatik ebenso verantwortlich wie für die Wartung des AIS-Systems. Die Grundlage ist eine dreistufige Support-Klassifizierung. Die Betreuung umfasst den First Level Support für die Benutzer ebenso wie den technischen Support. Dazu gehören die Administration des AIS-Systems inklusive Fehlerbehebung, das Monitoring sowohl der SAP-Schnittstelle als auch der CRM-Services SAP Import, SAP Export und Datenreplikation. Alle Support-Vorgänge sowie alle Änderungswünsche der Benutzer werden in einer Wissensdatenbank dokumentiert. Der Bereitschaftsdienst findet tagsüber zwischen 08:30 und 18:30 Uhr statt. KUNDEN-steckbrief Innerhalb kurzer Zeit entwickelte die IT-Informatik eine benutzerfreundliche App. Zu den wichtigsten Funktionen gehört es, Besuchsberichte, Aufträge und Kurzvereinbarungen für Werbeaktivitäten sowie Notizen bei Kundenbesuchen zu erfassen. Ein Frageassistent gibt zudem die Inhalte für ein strukturiertes Kundengespräch vor. Unser Ziel ist es, dass die Mitarbeiter möglichst wenig eintippen müssen, so Albert Haldenwanger. Deswegen sucht die App auch per Spracheingabe gewünschte Kundendaten heraus. Branche: Lebensmittelindustrie Sitz: Bad Überkingen, Deutschland Mitarbeiter: Ca. 500 Gründung: 1923 Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG ist ein regional fokussiertes Markenunternehmen im alkoholfreien Getränkemarkt. Aufbauend auf der Positionierung der etablierten Regionalmarken in Süddeutschland und den nationalen Gastronomie- und Spezialitätenmarken wird ein fokussiertes, margenstarkes Marken- und Produktangebot weiter ausgebaut. Nach einer Testphase mit ausgewählten Mitarbeitern wurde die App ab Oktober 2013 schrittweise eingeführt. Die Lösung wird sehr gerne angenommen, freut sich Albert Haldenwanger. Wenn nun ein Vertriebsmitarbeiter im Home Office seine Arbeitswoche plant, spielt er alle für die Kundenbesuche relevanten Daten auf sein Smartphone. Die Besuche kann er nun ohne Laptop und dennoch digital unterstützt durchführen. Die Daten werden vom Smartphone an den Innendienstserver übertragen und von dort weiterverarbeitet. Die Vorteile: Die Nacharbeit im Home Office wird reduziert und die vertrieblichen Prozesse werden optimiert. Ihren Kunden können die Vertriebsmitarbeiter somit eine optimale Betreuung bieten. Diskutiert wird daher bereits der Einsatz für die Außendienstmitarbeiter der Karlsberg- Gruppe, die an der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG beteiligt ist.

14 item 02/2013 factor:plus Erfolgsfactor III Vielfältig und flexibel Die aktuellen Projekte der IT-Informatik GmbH sind so vielfältig wie ihre Kunden. Dazu gehören die Entwicklung eines Lieferantenportals und eines EDI-Konverters auf Basis der factor:plus -Plattform sowie eines Investitionsplanungstools und eines Ideenportals mit SharePoint. Bechtle AG: Lieferantenportal Die Bechtle AG ist mit 65 Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Für das IT-Handelsgeschäft unterhält das Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm vielfältige Beziehungen zu Lieferanten. Die größten Lieferanten sind bereits elektronisch mittels EDI (Electronic Data Interchange) mit Bechtle und dem ERP-Backend verbunden. Die Prozessvorteile, die daraus entstehen, möchte Bechtle nun auf die zahlenmäßig größere Gruppe der kleineren Lieferanten übertragen. Zum Einsatz kommt ein Lieferantenportal auf der Basis von factor:plus, das die Prozesse Bestellung, Auftragsbestätigung, Lieferavisierung und Rechnungsstellung unterstützt. Bechtle und die IT-Informatik starteten das Projekt im Herbst Die IT-Informatik übernimmt neben der Entwicklung und Implementierung auch das Hosting der webbasierten Lösung. Zunächst werden europaweit 100 Lieferanten angebunden, die das System in ihren jeweiligen Landessprachen bedienen können. Im Endausbau plant Bechtle die Anbindung von 500 Lieferanten. Liebherr Aerospace, Lindenberg: EDI-Konverter Die Liebherr AG ist als Baumaschinenhersteller weltweit bekannt, darüber hinaus aber auf vielen anderen technischen Gebieten tätig so auch im Bereich Aerospace. Hier liefert Liebherr unter anderem Systeme für das Luftmanagement und die Flugsteuerung sowie Fahrwerke. Das Unternehmen hat die IT- Informatik im Herbst 2013 damit beauftragt, für das ERP-System BAAN und verschiedene Fremdsysteme einen konfigurierbaren, einheitlichen Datenaustausch zu entwickeln. Der Grund: Die Lieferanten von Liebherr Aerospace haben unterschiedliche Systeme mit

15 14 15 Das Baukastenprinzip von factor:plus bietet maßkonfektionierte Software-Lösungen auf der Grundlage von vorgefertigten Bausteinen, die individuelle Prozesse bedarfsgerecht abbilden. Dieses Konzept ermöglicht den gezielten Einsatz von factor:plus dort, wo die Basisfunktionen bestehender Systeme nicht ausreichen oder nicht schnell und kostengünstig auf sich verändernde Gegebenheiten angepasst werden können. Damit richtet sich die IT-Informatik an mittelständische Unternehmen, die im intelligenten Einsatz schlanker DV-Lösungen einen entscheidenen Erfolgsfaktor im Streben nach Rendite und Marktanteilen sehen. In diesem Sinne ist der Name factor:plus Programm und steht für den Mehrwert seiner Lösungen. verschiedenen Formaten im Einsatz. Die IT- Informatik entwickelt nun einen individuellen Electronic-Data-Interchange-Konverter. Er schafft eine konfigurierbare Schnittstelle, die einfach zu erweitern ist und an andere Systeme leicht adaptiert werden kann. Grundlage ist die moderne und zukunftssichere.net-4.0-technologie. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH: Investitionsplanungstool Das bekannteste Produkt der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH aus Leipheim sind Einkaufswagen. Darüber hinaus bietet das inhabergeführte, weltweit tätige Familienunternehmen mit über Mitarbeitern eine Vielzahl an Produkten rund um den Handel. Die IT-Informatik entwickelt für Wanzl derzeit eine Lösung für den weltweiten Investitionsworkflow auf der Plattform SharePoint Zu den wichtigsten Funktionen gehören die Beantragung von Investitionen inklusive Prüf- und Genehmigungsworkflow. Das bedeutet: Für jeden Antrag wird ein definierter Workflow in Gang gesetzt, der entweder eine Ablehnung des Antrags zur Folge hat oder mit der Bestellung durch den Einkauf beendet wird. Eine Plausibilitätsprüfung stellt sicher, dass je nach Höhe der Investition die notwendigen Hierarchiestufen eingebunden sind. Ein Berechtigungskonzept schützt die Informationen vor den Blicken Unbefugter. Ravensburger AG: Ideenportal Das blaue Dreieck der Ravensburger AG zählt zu den renommiertesten Markenzeichen in Deutschland. Es ziert Puzzle, Spiele, Kinderund Jugendbücher. Das Programm umfasst Produkte, die weltweit verkauft und zu 90 Prozent selbst gefertigt werden. Vor kurzem ließ das Unternehmen von einem externen Dienstleister ein Ideenportal auf Share- Point-Basis entwickeln. Für dieses Portal führte die IT-Informatik nun einen Code-Review durch und nahm anschließend technische und funktionale Optimierungen vor. Der Schwerpunkt lag auf einer klaren Struktur des Quellcodes, sodass wiederholt verwendete Funktionen gekapselt und wiederverwendbar vorliegen. Die konsequente Anwendung von Kodier-Richtlinien erlaubt es, sich auch zu einem späteren Zeitpunkt schnell im Programmcode zu orientieren eine optimale Grundlage für die Fehlerfreiheit und Wartbarkeit. Impressum 2. Ausgabe, Dezember 2013 Herausgeber: IT-Informatik GmbH, Günter Nägele Magirus-Deutz-Straße 17, Ulm Telefon (0731) , Telefax (0731) , Redaktion und Text: Gitta Rohling, Auftrag Wort, und Thilo Weisshardt, IT-Informatik GmbH Gestaltung: klarelinie, Agentur für Gestaltung GmbH, Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers unter Angabe der Quelle. Für Feedback, zusätzliche Exemplare etc. bitte an

16 item 02/2013 SAP SAPPERLOT, sind die schnell flexibel zusammenstellbare servicepakete für sap-systeme Wie ein Auto müssen SAP-Systeme regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Oft ist das lästig und wird verschoben, weil dringendere Aufgaben anstehen. Deswegen bietet die IT-Informatik GmbH flexibel zusammenstellbare Servicepakete. Die Servicepakete umfassen den First-, Second- und Third-Level-SAP-Support sowie beispielsweise Routineaufgaben wie die System- und Schnittstellenüberwachung und das Monitoring. Sie lassen sich flexibel kombinieren und auf die individuellen Anforderungen eines Kunden zuschneiden. Ihr zentraler Ansprechpartner bei der IT-Informatik ist die Support-Einheit SAP HELP. Die Support-Berater haben direkten Zugriff auf die Experten aus allen Bereichen. Deswegen kann die IT-Informatik eine große Bandbreite an SAP-Services abdecken. Die Kunden können sich mit Anliegen aus den unterschiedlichsten Bereichen an die IT-Informatik wenden: von der Technik über Business Intelligence bis hin zu Themen wie Vertrieb, Materialwirtschaft, Produktion, Finanzwesen und Controlling. Hier kommt unsere Stärke zum Einsatz, dass die SAP HELP Zugriff auf alle Berater und Beratungsthemen des Geschäftsfelds SAP hat, betont Werner Schwade, Leiter Geschäftsfeld SAP bei der IT-Informatik. Die Abwicklung erfolgt stets äußerst zügig. Alle Themen, die weniger als zwei Stunden Aufwand bedeuten, werden sofort bearbeitet. Ansonsten erstellt die IT-Informatik eine Aufwandsschätzung, die der Kunde freigibt. Dieses Vorgehen hat sich in der Praxis bewährt, die Kunden empfinden es als sehr praktikabel, so Werner Schwade. Die Vorteile für die Kunden: Die Mitarbeiter werden von diesen Aufgaben entlastet und können sich um ihre Kernkompetenzen kümmern. Dennoch ist das System stets aktuell

17 16 17 KUNDEN-steckbriefE Branche: Lagertechnik Sitz: Zürich, Schweiz Mitarbeiter: Ca Gründung: 1873 Kardex Remstar zählt weltweit zu den führenden Herstellern von automatisierten Lager- und Bereitstellungssystemen. Jedes Produkt wurde mit dem Ziel entwickelt, die Produktivität unserer Kunden zu steigern und die Effizienz von Arbeitsabläufen zu verbessern. Unsere maßgeschneiderten Lösungen ermöglichen es, Lagerflächen optimal zu nutzen. Branche: Biotechnologie Mitarbeiter: 650 Gründung: 1974 Die Rentschler Biotechnologie GmbH mit Sitz in Laupheim bei Ulm ist ein weltweit agierendes Auftragsunternehmen mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in Entwicklung, Produktion und Zulassung von biopharmazeutischen Wirkstoffen. Das inhabergeführte, unabhängige Unternehmen zählt zu den führenden biopharmazeutischen Dienstleistern in Europa. und auf dem besten Stand. Die Servicequalität ist dank eines gut ausgebildeten und erfahrenen SAP-HELP-Teams sichergestellt. Auch Ressourcenengpässe können flexibel überwunden werden. Natürlich ist auch die vollständige und langfristige Übernahme aller Service- und Support-Aktivitäten möglich. Unsere Servicepakete können die Kunden auch dazu nutzen, um einen Einblick in das Leistungsspektrum der IT-Informatik zu erhalten und dieses zu testen, sagt Werner Schwade. Vorteil für den Kunden: flexibel auf Marktveränderungen reagieren Auf die Leistungen der SAP HELP greift beispielsweise die Kardex AG zu, ein weltweit führender Hersteller von automatisierten Lager- und Bereitstellungssystemen. Vor rund drei Jahren hat die IT-Informatik für den Geschäftsbereich Kardex Remstar die Betreuung des SAP-Systems inklusive Support-Management übernommen. Dieser Geschäftsbereich mit einem Werk im schwäbischen Neuburg ist weltweit aktiv und zählt über Mitarbeiter. Insgesamt hat die Kardex AG rund Mitarbeiter. Die ganzheitliche SAP-Betreuung durch die IT-Informatik umfasst Beratung, Customizing, Entwicklung sowie Rollouts auch im internationalen Rahmen sowie das mehrstufige Support-Management. Mit unserem Ansatz, einen Großteil der SAP-Aufwände auszulagern, sind wir in der Lage, flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren und mit begrenzten eigenen IT-Ressourcen die Konzernvorgaben bezüglich Organisation und Prozesse umzusetzen, so Peter Bolli, Leiter für ERP-Systeme bei Kardex. Unterstützung bei Spezialthemen und wenn es schnell gehen muss Ebenfalls von der Qualität der Services überzeugt ist die Rentschler Biotechnologie GmbH, ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen zur Produktion von Biopharmazeutika in Säugetierzellen mit Hauptsitz in Laupheim. Die Unterstützung durch die SAP HELP erfolgte kurzfristig, kompetent und einfach klasse, lobt Reinhold Elsässer, Leiter Informationssysteme bei der Rentschler Biotechnologie GmbH. Die SAP HELP war für uns zu Beginn die schnelle Eingreiftruppe, die uns schnell, unbürokratisch und überaus kompetent über einen kurzfristigen Ressourcenbedarf in der Second-Level-Betreuung für SAP half. Inzwischen setzen wir die SAP HELP regelmäßig als verlängerte Werkbank bei Spezialthemen oder zur Abdeckung von Spitzen im Tagesgeschäft ein, so Reinhold Elsässer weiter. Neue Servicepakete Für die Beratung, für Business-Intelligence-Lösungen und für das Technologie-Umfeld hat die IT-Informatik nun neue Servicepakete geschnürt.

18 item 02/2013 SharePoint Time to Share Vielfältigkeit von sharepoint bestens genutzt SharePoint ist eine äußerst vielfältig einsetzbare Plattform wenn das entsprechende Expertenwissen vorhanden ist. Das ist bei der IT-Informatik GmbH der Fall. Die SharePoint- Spezialisten des Ulmer IT-Dienstleisters verfügen über Projekterfahrungen über drei Generationen von SharePoint, wie ausgewählte Kundenbeispiele zeigen. SharePoint 2007 Kunde: SWU Stadtwerke Ulm/ Neu-Ulm GmbH Aufgabe: Entwicklung eines Aufgaben- Management-Systems Mit rund Mitarbeitern ist die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH für die Energie-, Trinkwasser- und Erdgasversorgung sowie für Telekommunikationsdienstleistungen und den Nahverkehr in der Region Ulm/ Neu-Ulm zuständig. Im Einsatz ist hier seit Jahren der SharePoint Als Ergänzung zu der Microsoft-Plattform entwickelte die IT-Informatik 2012 ein Aufgaben-Management-System. Dank eines automatisch ablaufenden Workflows werden die Berechtigungen gezielt für jede Aufgabe einzeln gesetzt, sodass die Vertraulichkeit für alle Abteilungen und in allen Hierarchieebenen gewährleistet wird. Vor einem Fälligkeitstermin werden die beteiligten Mitarbeiter per auf den bevorstehenden Ablauf aufmerksam gemacht. Wiedervorlagen zu individuellen Terminen erlauben es dem Benutzer, sich rechtzeitig an bevorstehende Tätigkeiten erinnern zu lassen. Vorgegebene Bearbeitungswege und Möglichkeiten zur Rückfrage definieren einen strukturierten Verlauf der Aufgabe, sodass der aktuelle Status und die nächsten Schritte den Beteiligten immer klar sind. Damit lassen sich alle Aufgaben zielgerichtet erledigen. SharePoint 2010 Kunde: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG Aufgabe: Entwicklung eines begleitenden Workflows zum weltweiten Roll-out von Windows 7 Die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG zählt weltweit zu den 20 größten forschenden Pharmaunternehmen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Ingelheim beschäftigt mehr als Mitarbeiter in 145 verbundenen Unternehmen, betreibt globale Netzwerke in Forschung und Entwicklung an sieben Standorten und hat 20 Produktionsstandorte in 13 Ländern. Rund Clients sind im Unternehmen weltweit im Einsatz. Diese Client-Landschaft zu vereinheitlichen, war ein wichtiges Unternehmensziel. Die Clients sollten auf Windows 7 von Microsoft migriert und mit einer einheitlichen Desktop-Client-Ausstattung versehen werden. Mit der Aufgabe, den Migrationsprozess datenbankgestützt zu steuern, zu koordinieren und zu dokumentieren, beauftragte Boehringer Ingelheim Anfang 2013 die IT-Informatik.

19 18 19 SharePoint ist die Business-Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der Nutzen: Einfach zusammenarbeiten Kosten senken mit einheitlicher Infrastruktur Schnelle Reaktion auf Business-Anforderungen SharePoint erleichtert damit die Zusammenarbeit von Projektteams innerhalb und außerhalb des Unternehmens. IT-Leiter schätzen die Möglichkeit, bisherige komplexe Systeme durch SharePoint abzulösen und damit Kosten zu sparen. Zudem können neue Prozesse schneller zur Verfügung gestellt werden. Sowohl Intranet, Extranet und der Internet-Auftritt lassen sich mit SharePoint umsetzen. Beispiele: Intranet: Rechnungsprüfung, Intranet, Enterprise 2.0 Extranet: Anbindung von Lieferanten, Partnern, Kunden Internet: Website, Web-Shop, Kunden-Communitys Der Ulmer IT-Dienstleister nutzte dafür die Plattform SharePoint, mit der sich die notwendigen Workflows und Reports darstellen ließen. Wichtig war dabei die tiefe Integration in die bestehende IT-Infrastruktur von Boehringer Ingelheim. Als Ergebnis lassen sich mit der SharePoint- Lösung alle Prozesse rund um die Migration überwachen und steuern. Auf Knopfdruck erhält man Reportings über den aktuellen Stand der Migration. Dazu gehörte auch die Steuerung der E-Learnings, die alle Mitarbeiter als Vorbereitung absolvierten. Die Teilnahme der Mitarbeiter sowie die Auswertung der Ergebnisse ließen sich ebenfalls in der Datenbank verwalten. Dank der SharePoint-Lösung ist der Anfang Januar 2013 von Boehringer gestartete, weltweite Migrationsprozess in vollem Gange. SharePoint 2013 Kunde: Liebherr-Werk Biberach GmbH Aufgabe: Entwicklung einer Anwendung für die Werknummernvergabe Der große Erfolg des ersten mobilen, leicht montierbaren und preisgünstigen Turmdrehkrans bildete das Fundament des Unternehmens Liebherr, das 1949 von Hans Liebherr gegründet wurde. Heute zählt das Unternehmen nicht nur zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, sondern ist auch auf vielen anderen Gebieten als Anbieter technisch anspruchsvoller, nutzenorientierter Produkte und Dienstleistungen anerkannt. Die Turmdrehkräne, auf denen der Erfolg des Unternehmens fußt, werden nach wie vor im Liebherr-Werk in Biberach produziert. Jeder Kran, der hier beauftragt wird, erhält zur Identifikation eine Werknummer. Um die Vergabe dieser Werknummern zu steuern, beauftragte Liebherr im Sommer 2013 die IT-Informatik mit der Entwicklung einer Anwendung. Der Ulmer IT-Dienstleister nutzte dafür SharePoint. Auf dieser Grundlage wird für jeden Kran eine konzernweit eindeutige und aus dem Nummernkreis der herstellenden Gesellschaft stammende Werknummer vergeben. Während des Vergabeprozesses und im weiteren Verlauf bis zur Auslieferung werden weitere Daten zu der Werknummer eingepflegt. Zudem gibt es die Möglichkeit, eine Werknummer zu stornieren. Dann wird der Datensatz entsprechend markiert und gesperrt und die stornierte Werknummer kann kein weiteres Mal vergeben werden.

20 item 02/2013 SAP Schnell erfasst Rundumservice bei mobiler datenerfassung Mobile Datenerfassung im SAP-Umfeld: Die IT-Informatik deckt Potenziale ihrer Kunden auf und steht ihnen von der Beschaffung der Endgeräte bis hin zu den Sicherheitskonzepten zur Verfügung. Am Standort Erbach bei Ulm befindet sich das Zentrallager der P-D Interglas Technologies GmbH, ein weltweit führender Hersteller technischer Gewebe, mit denen Kunden aus der Elektronikindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik und dem Automobilbau beliefert werden. Wenn die Lagermitarbeiter Waren transportieren, erfassten sie die Daten bislang manuell auf Papier und verbuchten sie anschließend im SAP-System. Wegen der Fehleranfälligkeit dieses Prozesses entschied sich das Unternehmen für den Einsatz von Scannern, die an das SAP-System angeschlossen sind. Die IT-Informatik übernahm die Entwicklung der Applikation sowie die Beschaffung der Scanner. Bis vor kurzem bedeutete der Einsatz mobiler Datenerfassung im SAP-Umfeld hohe Kosten und lange Projektlaufzeiten, sagt Thomas Häfele, der Bereichsleiter für Entwicklung im Geschäftsfeld SAP der IT-Informatik. Durch die Nutzung von SAP-Standard-Entwicklungstechnologien und einer integrierten Entwicklungsumgebung wird der Anpassungsaufwand auf ein Minimum reduziert, und eine Lösung steht innerhalb weniger Tage zur Verfügung. Die Standard-Technologien heißen ABAP Web Dynpro und Business Server Pages (BSP). Die mobilen Scanner werden je nach Kundenwunsch via UMTS, WLAN oder auch Industriefunk an das Unternehmensnetzwerk angeschlossen. Seit Dezember 2013 lassen sich die Daten im Lager von P-D Interglas Technologies mobil erfassen und zentral verarbeiten. Da alle Aktivitäten direkt im SAP-System stattfinden, gibt es keine zwischengeschaltete Datenbank, keine Dienste und keine zeitliche Verzögerung im Buchungsablauf. Besonders profitierten die Mitarbeiter im Versandbüro, die von den aufwändigen Buchungsaktivitäten entlastet wurden. Ein Datensatz ist in dem Moment gespeichert, in dem der Anwender auf dem mobilen Erfassungsgerät die Bestätigung erhält und zwar so, als wäre er eben im Dialog am Bildschirm eingegeben worden, erklärt Thomas Häfele. Eine Weiterverarbeitung von Übergabedateien, die zu Fehlern führen könnte, entfällt. Seitens der P-D Interglas Technologies GmbH, die bereits eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit IT-Informatik pflegt, wird hervorgehoben, dass das Projekt von der Planung bis zur Realisierung den gestellten Erwartungen entsprach. Allgemein ist positiv hervorzuheben, dass beim Auftreten von Problemen, speziell im Bereich Logistik, auf die kurzfristige Unterstützung von IT-Informatik zurück gegriffen werden konnte. Von diesen Vorteilen profitiert ein weiterer Kunde der IT-Informatik: die Zoeppritz Deckenmode GmbH. Decken, Plaids und Kissen sind das Kerngeschäft des Unternehmens. Seit September 2013 arbeiten die Mitarbeiter im Lager in Mergelstetten bei Heidenheim ebenfalls mit Scannern der neueren Generation. Mussten sie früher Ein- und Ausgänge sowie Umlagerungen an einem zentralen Terminal eingeben, erfassen sie die Buchungen heute direkt am Regal oder an der Palette. Das heißt: Die Daten werden verbucht, sobald sich die Ware bewegt.

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis!

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! OPRA Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! Instandhaltung Asset Lifecycle Management Effizienz ist der Erfolgsfaktor Die großen Herausforderungen für Hersteller und

Mehr

Asset Lifecycle Management für die Industrie

Asset Lifecycle Management für die Industrie SAP OPRA Asset Lifecycle Management für die Industrie IT-Informatik Asset Lifecycle Management ERFOLGREICHE LÖSUNGSKONZEPTE FÜR DIE INDUSTRIE Die großen Herausforderungen für Hersteller und Betreiber von

Mehr

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Onboarding in Minuten, bi-direktionale Kommunikation, Echtzeitinformationen Netfira wir über uns Software-Unternehmen mit Niederlassungen

Mehr

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT Seite 1 Speziallösung Dynamics NAV ScanConnect Auf einen Blick: DYNAMICS NAV SCAN CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Die Speziallösung zur Integration Ihrer Barcode- und RFID-Lösungen in Ihr Microsoft

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Freier Blick auf Kunden und Projekte

Freier Blick auf Kunden und Projekte Freier Blick auf Kunden und Projekte Referenzbericht zu prorm Weil sich die Projektverwaltung nicht mit angrenzenden kaufmännischen Anwendungen verstand, verbrachten die Mitarbeiter synalis GmbH & Co.

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen

Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen Ihre Herausforderung unsere Lösung Ein funktionierender, sicherer und bezahlbarer Informatikbetrieb ist Ihnen ein Bedürfnis. Die Informatik ist in den letzten

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Matthes & Anthuber Solution Consulting B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Komplettlösungen Die Matthes & Anthuber Solution Consulting GmbH bietet im Rahmen ihres Businessto-Business-Angebots (B2B) ein

Mehr

Objektkultur Software GmbH. Identity Management Lösungen

Objektkultur Software GmbH. Identity Management Lösungen Objektkultur Software GmbH Identity Management Lösungen Übersicht Lösungsangebot Identity Management Collaboration Process Management Integration Einführung Identity Management Identity Lifecycle Management

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

IT-Service Management Success Story

IT-Service Management Success Story IT-Service Management Success Story Prozessreife erfolgreich verbessert! Ausgangsbasis und Konzeptphase Der Flughafen Stuttgart gehört mit knapp 10 Millionen Die Aufgabe der Flughafen Stuttgart GmbH Zentrale

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI fit for future Beratung * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT-, ERPund Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI FIT FOR FUTURE BERATUNG * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT- und Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH PROMOS consult GmbH, 2011 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Referenzkundenbericht

Referenzkundenbericht Referenzkundenbericht Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG Auf einen Blick Das Unternehmen Seit über 30 Jahren entwickelt Dörken in Herdecke Mikroschicht- Korrosionsschutz-Systeme. Unter dem Markennamen DELTA-MKS

Mehr

Inhalt Dezember 2012. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Relaunch der Quentia Homepage

Inhalt Dezember 2012. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Relaunch der Quentia Homepage Inhalt Dezember 2012 Seite 2 Relaunch der Quentia Homepage Seite 3 Umstieg auf Windows 8 und Server 2012 Seite 4 Neuer Komplett-Service bietet optimale Betreuung von Laserdruckern Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN

Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN Procurement Solutions Jeden Tag nutzen Unternehmen in mehr als 49 Ländern E-Procurement-Lösungen von WALLMEDIEN, um die Funktionalität

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Prüfung Treuhand Beratung Der Internet-Treuhänder 3 der internet-treuhänder von bdo auf einen Blick Flexible

Mehr

- CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen!

- CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen! - CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen! Anwendungsfälle der CCBridge Inhaltsverzeichnis 1. CCBridge: SAP und WebShop... 3 2. CCBridge: SAP und Offline-Auftragserfassungstool...

Mehr

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung,

Mehr

Von der Insel zum zentralen Werkzeug

Von der Insel zum zentralen Werkzeug Von der Insel zum zentralen Werkzeug HAWE setzt im Dokumenten- und Informationsmanagement auf Wilken InfoShare 3.500 Software-Programme täglich archivieren zwei Contra 150 Manntage migration 2,8 Millionen

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

Unser Auftraggeber ist einer der vier Global Player in den Bereichen Wirtschaftsprüfung,

Unser Auftraggeber ist einer der vier Global Player in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Case Study Testautomatisierung mit Coded UI Die Aufgabe Unser Auftraggeber ist einer der vier Global Player in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmens- bzw. Managementberatung.

Mehr

Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format

Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format Austausch elektronischer Rechnungen Rahmenbedingungen, Nutzen und Lösungen. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (kurz: FeRD) ist ein Zusammenschluss aus

Mehr

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware DAS GANZE LEBEN HÖREN Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Wir wollten nicht alles

Mehr

Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt.

Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt. Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt. Der Due Diligence Datenraum Das Komplettpaket aus Datenraum und Services führt zu einer reibungslosen Transaktionsabwicklung und somit zu schnelleren Investitionsentscheidungen.

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die RECY CLE by tegos - das Management Informationssystem für die by tegos wurde von der tegos GmbH Dortmund basierend auf Microsoft Technologie entwickelt. Sie erhalten

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Application Outsourcing Prozesse Projekte Tools Mit PROC-IT die optimalen Schachzüge planen und gewinnen In der heutigen Zeit hat die HR-Organisation

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Mit ecspand von d.velop konnten alle gewünschten Anforderungen für das Vertragsmanagement und die Eingangsrechnungsverarbeitung erfüllt werden. Integrierte SharePoint-Lösungen

Mehr

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Der Internet-Treuhänder 3 das ist der internet-treuhänder Flexible Lösung für Ihre Buchhaltung Der Internet-Treuhänder

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

high technologie for vpn- and firewall- solutions

high technologie for vpn- and firewall- solutions high technologie for vpn- and firewall- solutions msm net ingenieurbüro meissner Am Porstendorferweg 4 D 07570 Niederpöllnitz Inhaltsverzeichnis 1. Wir über uns 2. VPN Lösungen mit stationärer Technik

Mehr

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte VORSTELLUNG EBF Unternehmen EBF GmbH, 1994 gegründet, inhabergeführt und privat finanziert Standorte in Köln und Münster 40 Mitarbeiter, Wachstumskurs Mehr als 1.550 aktive Kunden Mobile Infrastruktur

Mehr

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance ecommerce die genutzte oder verpasste Chance Die Vermarktung der Produkte und Leistungen über eine Online-Plattform ist als Projekt zu betrachten. Neben den technischen Ansprüchen müssen auch viele organisatorische

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Pressemitteilung. Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden

Pressemitteilung. Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden Pressemitteilung Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden Finanz Informatik auf der CeBIT mit umfassendem Leistungsangebot Gesamtbanklösung OSPlus: Bewährte Migrationskonzepte

Mehr

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de 1 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de Dr.-Ing. Jochen Müller (mueller@tnmsoft.com) TNM Software GmbH www.tnmsoft.com 2 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com TNM

Mehr

Informationssicherheit und Compliance-Erfüllung econet Der Weg zum sicheren Umgang mit Informationen und Zugriffsrechten Wohl nirgends in der IT sind gewachsene Strukturen riskanter, als in Dateisystemen

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Starke Lösung für schlanke Prozesse

Starke Lösung für schlanke Prozesse Starke Lösung für schlanke Prozesse Externe, automatisierte Bearbeitung von Eingangsrechnungen Das Unternehmen SGH steht für Lösungen, die kein anderer Anbieter so erreicht. Potenziale ausschöpfen Jedes

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 Inhaltsverzeichnis VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 SERVICEMANAGEMENT... 7 AUSWAHL EINES TECHNIKERS... 8 ES WEB... 9 ANLAGENINFORMATIONEN IM ES WEB... 10 OPTIMIERUNGEN VON ES WEB FÜR MOBILE

Mehr

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung Kundenreferenz Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung von catpos Copyright 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Autor: Februar 2015 Kevin Wolter Einleitung Nachdem wolter &

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

Automotive ein bedeutender Industriezweig

Automotive ein bedeutender Industriezweig Verbindungselemente Automotive Branche Automotive Automotive ein bedeutender Industriezweig Die Automobilindustrie ist eine der größten und bedeutendsten Wirtschaftbranchen, somit nimmt auch die Sparte

Mehr

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Das Produkt digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu absoluter Transparenz in den

Mehr

Unter http://www.h-cs.com/leistungen.htm finden Sie einen Auszug unsere Leistungen.

Unter http://www.h-cs.com/leistungen.htm finden Sie einen Auszug unsere Leistungen. Unser Team hilft Ihnen bei IT-Aufgaben jeglicher Art. Schnell und kompetent. Die H-CS wurde am 01.10.2003 vom Inhaber gegründet. Wir beschäftigen zur Zeit eine Vollzeit- und eine Teilzeitbeschäftigte.

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute.

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. ANWENDERBERICHT Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. Marcus Plach, Geschäftsführer, Ergosign GmbH AUF EINEN BLICK Bessere Portfolioplanung,

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

CCWebkatalog for professional sales

CCWebkatalog for professional sales CCWebkatalog for professional sales INNOVATIONSPREIS-IT BEST OF 2015 E BUSINESS Unternehmen, die auf E-Commerce setzen, machen deutlich, dass Sie die Zukunft verstehen. John Chambers Der Kunde im Mittelpunkt

Mehr

Softwareentwicklung. Rechenzentrumsbetrieb. Systemintegration Systems. Applikationsintegration. Management

Softwareentwicklung. Rechenzentrumsbetrieb. Systemintegration Systems. Applikationsintegration. Management Topalis Mit vier starken Tochtergesellschaften bietet Ihnen die Topalis AG ein breites Spektrum nach- haltiger IT- und Web-Lösungen. Nutzen Sie für Ihren Erfolg das Know-how einer eng kooperierenden Gruppe

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Pharma & Chemie Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse

BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Bildquelle BayWa AG, München. Urheberrechtlich geschützt. BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse Partner BayWa AG Branche Groß-

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Lösungen im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund Datenqualitätsmanagement Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Datenqualitätsmanagement information company

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

Version Bearbeitung Ersteller Datum. 1.0 Neues Dokument kr 02.02.2015

Version Bearbeitung Ersteller Datum. 1.0 Neues Dokument kr 02.02.2015 Verwaltungsdirektion Abteilung Informatikdienste Version Bearbeitung Ersteller Datum 1.0 Neues Dokument kr 02.02.2015 Verteiler Klassifikation Dokumentenstatus Verwaltungsdirektion, IT-Verantwortliche,

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

Pollmeier Massivholz entscheidet sich für Novell Open Workgroup Suite

Pollmeier Massivholz entscheidet sich für Novell Open Workgroup Suite Presseinformation: 27. September 2006 Pollmeier Massivholz entscheidet sich für Novell Open Workgroup Suite Migration von 500 Computerarbeitsplätzen Effizientere Prozessabläufe und niedrigere Produktionskosten

Mehr