Industrieschläuche. Wissenswertes zum Industrieschlauch E R I K S. Know-how macht den Unterschied

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Industrieschläuche. Wissenswertes zum Industrieschlauch E R I K S. Know-how macht den Unterschied"

Transkript

1 Industrieschläuche Wissenswertes zum Industrieschlauch E R I K S Know-how macht den Unterschied

2 Schlauchtechnik Die richtige Schlauchauswahl Um eine optimale Funktion des Schlauches in der von Ihnen beabsichtigten Anwendung zu gewährleisten, muss dieser nach den tatsächlichen Einsatzkriterien ausgewählt werden. Vollständige Informationen über die Anwendung, das zu befördernde Medium und die benötigten Anschlüsse sind notwendige Angaben, die Ihnen letztlich helfen, den richtigen Schlauch zu finden. Wir haben Ihnen daher auf den folgenden Seiten eine Reihe von hilfreichen Daten zusammengestellt. Sollten diese Informationen nicht ausreichen, so wenden Sie sich bitte an die Fachberater in den Unternehmen der Gruppe Deutschland. Der ebenfalls beigefügte Fragebogen wird Ihnen helfen, die spezifischen Informationen zusammen zu tragen, die wir für eine optimale Schlauchauslegung benötigen. Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten zunächst über: - RX SCHLÄUCHE - SCHLAUCHWERKSTOFFE / SCHLAUCHKONSTRUKTIONEN - GUMMISCHLÄUCHE - KUNSTSTOFFSCHLÄUCHE - METALLSCHLÄUCHE - SCHLÄUCHE AUS TECHNISCHEN GEWEBEN - DER DRUCK / DIE SAUGLEISTUNG - DIE TEMPERATUR - DER BIEGERADIUS - ELEKTROSTATISCHE AUFLADUNG - SCHLAUCHARMATUREN UND IHRE MONTAGE - PRÜFUNGEN VON SCHLAUCHLEITUNGEN - WAS SIE SONST NOCH WISSEN SOLLTEN... - TOLERANZEN FÜR GUMMISCHLÄUCHE - FRAGEBOGEN - BETRIEBSANLEITUNG FÜR SCHLAUCHLEITUNGEN - CHEMIKALIENBESTÄNDIGKEITEN VON GUMMI UND KUNSTSTOFFEN 1

3 Schlauchtechnik RX Schläuche In unserem Katalog werden Sie häufig Schläuche finden, die mit dem Markenzeichen RX gekennzeichnet sind. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Produkte höchster Qualität von ausgesuchten Herstellern, mit denen wir spezielle Qualitätsvereinbarungen, basierend auf unserer 50-jährigen Erfahrung im Schlauchgeschäft, abgeschlossen haben. RX -Schläuche stehen als Synonym für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Der Einsatz modernster Verarbeitungsverfahren und für die jeweilige Anwendung optimierter Werkstoffqualitäten steht dabei stets im Mittelpunkt, abgerundet durch eine permanente Kontrolle der Produkte während des kompletten Fertigungsverfahrens. Markierung Kennzeichnend für die RX Gummi- Schläuche sind die verschiedenen, breiten, gefärbten Markierungs- und Reliefstreifen, die angebracht werden, um die diversen Typen in den Bereichen voneinander zu unterscheiden. Gleichfalls wird die Anwendung für den Schlauch visuell mit Hilfe eines Symbols angegeben. Dies erleichtert die Erkennbarkeit und verhindert Fehler beim Gebrauch. Beratung Die Lebensdauer eines Schlauches ist in hohem Maße von den chemischen Eigenschaften und der Temperatur des durchströmenden Mediums abhängig. Außerdem spielen die Strömungsgeschwindigkeit und die Einwirkungsdauer eine Rolle. Bei Sonderanwendungen oder extremen Reinigungsmethoden muss man die spezifischen Betriebsumstände kennen, um den jeweils geeigneten Schlauch auswählen zu können. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl des richtigen Schlauches. Wenden Sie sich bitte an die Fachabteilungen der Gruppe Deutschland. 2

4 Schlauchtechnik WERKSTOFFE Gummi / Kunststoff / Metall / Technische Gewebe Die Palette der Werkstoffe, aus denen heute Schläuche bzw. Schlauchleitungen hergestellt werden, ist sehr umfangreich. Um so schwieriger ist es, für eine spezifische Anwendung auf Anhieb den richtigen Werkstoff zu identifizieren, wenn man nicht über vertiefte Kenntnisse der Werkstoffpalette verfügt. Gummischläuche (Elastomerschläuche) Bei Gummischläuchen unterscheiden wir zwischen Druckschläuchen (Kennzeichnung=D) und Saug- und Druckschläuchen (Kennzeichnung= SD). Der Unterschied liegt darin, dass die SD- Schläuche gegenüber den D-Schläuchen durch konstruktive Maßnahmen (Integrierte Stützspirale, optimierte Wandstärke etc.) zusätzlich für den Einsatz bei Unterdruck (Vakuum) ausgelegt sind. Ebenso wird funktionell unterschieden zwischen elektrisch leitfähigen und nicht leitfähigen Werkstoffen bei Gummischläuchen. Natur- oder Synthesekautschuk sind stets die Grundlage für die vielfältigen Gummimischungen, die je nach gedachter Anwendung für Wasserförderung (Trinkwasser- oder Industriewasserschläuche, Feuerlöschschläuche), für den Transport flüssiger oder fester Nahrungsmittel (Lebensmittelqualität), als (Press-) Luftschläuche (Kompressorschläuche), für das Durchleiten abrasiver Güter (Abrasionsbeständige Bau- und Siloschläuche), als Förderschläuche für aggressive Medien (Chemieschläuche, Öl- und Benzinschläuche), als Leitschläuche für heiße Medien (Dampf-, Teer- und Bitumenschläuche) oder als Schläuche für verschiedene Gase (Schweißschläuche) verarbeitet werden, welche dann letztlich durch Vulkanisationsprozesse zu dem gemacht werden, was sie auszeichnet: Hochelastische, abriebfeste, robuste und reißfeste Schläuche, die allerdings mit steigender Minustemperatur zunehmend verhärten und bei höheren Temperaturen schnell erweichen können. 3

5 Schlauchtechnik AUFBAU VON GUMMISCHLÄUCHEN am Beispiel eines Chemie Saug- und Druckschlauchs (SD) 1. Schlauchseele 2. Druckträger 3. Stützspirale 2. Druckträger 4. Schlauchdecke 1. Schlauchseele (Gummi oder Kunststoff) Die das Durchflussmedium kontaktierende Schicht. Die Werkstoffauswahl für die Seele richtet sich nach den möglichen thermischen, physikalischen und chemischen Einflüssen durch das Medium. 2. Druckträger Gewährleistet die Druckfestigkeit des Schlauches, beeinflusst auch die Biegefähigkeit und Flexibilität. Mögliche Materialien: Aramid, Baumwolle, Polyamid, Polyester, Rayon, Stahldraht. Der Druckträger kann geflochten, gestrickt, gewickelt oder gewoben aufgebracht werden. Auch in mehreren Lagen. geflochten gewickelt 3. Stützspirale (Wendel) Zur Stabilisierung des Schlauches bei Unterdruck-(Vakuum-) Anwendungen. Die Spirale wird aus Stahl oder Kunststoff eingearbeitet. Zusätzlich können hier auch ein (oder 2 sich überkreuzende) Kupferdrähte integriert werden, die zur Ableitung statischer Aufladungen genutzt werden können (siehe auch Kapitel Elektrostatische Aufladung ). 4. Schlauchdecke Schutz der Schlauchkonstruktion gegen äußere Einflüsse (Werkstoffauswahl abhängig von äußerer Temperatur-, Witterungs-, Abriebbeanspruchung, etc.) 4

6 Schlauchtechnik Die wichtigsten Kautschuktypen und ihre jeweiligen Eigenschaften ISO 1629 Handelsbezeichnung Merkmale CIIR Chlorbutyl In Grundform auch als IIR Butyl existent. Gute Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen, beständig gegen Dampf. Luft- und gasundurchlässig (geringe Permeabilität). CR (Chloropren) Neopren Unbeständig gegen mineralölhaltige Medien Gute Mineralölbeständigkeit, sehr gute Wetterbeständigkeit (UV/Ozon), flammwidrig, gute Abriebfestigkeit. CSM Hypalon Sehr gute Säurebeständigkeit und exzellente Abriebfestigkeit, hervorragende Wetterbeständigkeit (UV/Ozon), bedingt beständig gegen mineralölhaltige Medien. EPDM EPDM / APTK Sehr gute Dampfbeständigkeit, sehr gute Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen, hohe Temperaturbeständigkeit, gut beständig gegen Bremsflüssigkeit, unbeständig gegen mineralölhaltige Medien. FPM (Fluor- Kautschuk) Viton Sehr hohe Temperaturbeständigkeit, exzellente Beständigkeit gegen Säuren und Laugen, beständig gegen Mineralöl. MVQ Silikon Sehr flexibel (auch kälteflexibel), gute Temperaturbeständigkeit, bedingt beständig gegen mineralölhaltige Medien, unbeständig gegen Benzin und Säuren. NBR NR Perbunan, Nitril, Buna-N, Krynac Naturkautschuk, Para Exzellente Beständigkeit gegen Kohlenwasserstoff (Mineralöl, Benzin, Kerosin etc.), gute Beständigkeit gegen Lösungsmittel, hohe Temperaturbeständigkeit. Schwache UV-/ Ozonbeständigkeit. Sehr hohe Verschleißfestigkeit, sehr elastisch, bedingt säurebeständig, unbeständig gegen mineralölhaltige Medien, schlechte UV-/ Ozonbeständigkeit. SBR Buna Gute Verschleißfestigkeit, gute Elastizität, geringe Permeabilität, schlechte UV-/ Ozonbeständigkeit, unbeständig gegen mineralölhaltige Medien. U-PE Viton / Hypalon = eingetragenes Warenzeichen DuPont Dow Elastomers Kunststoff (ultrahochmolekulares Polyethylen) zur Verwendung als Innenseele bei Gummischläuchen: Sehr weit reichende Chemikalien-, Säuren-, Laugen- und Ölbeständigkeit. 5

7 Schlauchtechnik Kunststoffschläuche (Thermoplastische Schläuche) Bei Kunststoffschläuchen verzeichnet man sehr viele unterschiedliche Konstruktionen und Ausführungen. Folgende Varianten werden in der Industrie häufig eingesetzt: - Glattschläuche (ohne Einlage) - Glattschläuche mit Faden- oder Gewebeverstärkung - Glattschläuche mit Kunststoffspirale - Glattschläuche mit Stahlspirale - Glattschläuche mit Außenarmierung - Flachschläuche, aufrollbar - Wellschläuche (ohne Spirale) - Wellschläuche mit Kunststoffspirale - Wellschläuche mit Stahlspirale - Klemmprofilschläuche - Compositschläuche (Folienwickelschläuche) Bei den Schläuchen mit zusätzlicher Spirale finden wir Konstruktionen, bei denen die Spirale entweder innen frei liegt, außen aufgesetzt oder in die Wandung integriert ist, so dass bei der letztgenannten Version kein Kontakt zwischen Medium und Spirale möglich ist. Auch hier gilt: Je mehr über die Anwendung bekannt ist, um so sicherer kann die Auswahl der optimalen Schlauchqualität erfolgen. Kunststoffschläuche erhalten gegenüber Gummischläuchen meistens den Vorzug, wenn Anwendungen definiert sind, bei denen leichte und/oder transparente Schläuche benötigt werden. Kunststoffe sind häufig auch die billigere Alternative, wenn es um viele Standardanwendungen in der Industrie geht. Obwohl Kunststoffe wesentlich sensibler auf Temperatureinflüsse hinsichtlich Ihrer physikalischen Eigenschaften reagieren, haben sie sich heute doch technisch völlig berechtigt einen sicheren Platz in verschiedenen anspruchsvollen Industriesegmenten gesichert. So findet man Kunststoffschläuche heute überwiegend im Einsatz als Absaug- und Gebläseschläuche, abrasionsbeständige Materialförderschläuche, Chemieschläuche, Getränkeschläuche, Industriewasserschläuche, Laborschläuche, Landwirtschaftsschläuche (Pestizide), Medizinschläuche, Nahrungsmittelschläuche, Pharmazieschläuche, Pressluft- und Kompressorschläuche sowie viele weitere Anwendungen. 6

8 Schlauchtechnik Die wichtigsten Kunststoffe und ihre jeweiligen Eigenschaften Name Handelsbezeichnung Merkmale FEP Teflon FEP Fluorkunststoff mit sehr guter Chemikalienbeständigkeit, gutem Antihaft- PA (Polyamid) PE (Polyethylen) Nylon, Perlon, Rilsan Hostalen Vermögen, hoher Temperaturbeständigkeit Robuster Kunststoff mit guten physikalischen Eigenschaften, ausgeprägter Festigkeit auch bei Minustemperaturen Gute Chemikalienbeständigkeit, leicht, gleitfreudig PTFE Teflon Universalwerkstoff mit hoher Temperaturbeständigkeit, sehr guten dielektrischen Eigenschaften, sehr guter Chemikalienbeständigkeit, physiologisch unbedenklich, sehr gutes Antihaft- Vermögen PUR/TPU Vulkollan, Elastollan Polyurethan: Basis: Ester TPU. Hohe mechanische Festigkeit, gleichzeitig extreme Flexibilität und dynamische Belastbarkeit. Hohe Zugfestigkeit, hohe Weiterreißfestigkeit, Abriebfestigkeit deutlich besser als bei Gummi. Gute Beständigkeit gegen mineralische Öle und Fette. Sauerstoff, Ozon- und UV-resistent PUR-SE Vulkollan, Elastollan Polyurethan - schwer entflammbar: Basis Ether-TPU Ähnlich Standard PUR, jedoch mit leicht verringerten Festigkeitswerten. Zusätzlich Mikroben- und hydrolysefest. PVC Hostalit Gute chemische Beständigkeit, enthält Weichmacher, geringer Temperatureinsatzbereich. Günstiger Allrounder, auch im Lebensmittelbereich einsetzbar. TPE Marprene, Santoprene Gute Beständigkeit gegen mineralische Öle und Fette, gutes Abriebverhalten. 7

9 Schlauchtechnik AUFBAU VON KUNSTSTOFFSCHLÄUCHEN Kunststoffe werden in aller Regel thermoplastisch (Schmelzen unter Temperatureinfluss) verarbeitet. Je nach Kunststofftype beträgt die Verarbeitungstemperatur bis über 400 C. Hierfür sind sensible Verarbeitungsmaschinen und hoch präzise Werkzeuge notwendig. In den meisten Fällen erfolgt die Herstellung von Schläuchen durch ein Extrusionsverfahren. Viele Kunststoff-Schlauchkonstruktionen sind so aufgebaut, dass Schlauchseele und Schlauchdecke aus dem gleichen Werkstoff und gleichzeitig hergestellt werden. Aufgrund der thermoplastischen Extrusion kann bei Bedarf, auch wiederum gleichzeitig, z.b. eine Metall- oder Kunststoffspirale integriert werden (zwischen Seele und Decke eingeschmolzen oder außen auf die Decke aufgebracht). Ähnliches gilt für eine gewünschte Faden- oder Gewebeeinlage. Mittlerweile haben sich aber auch einige Kunststoffschlauchtypen etabliert, bei denen Seele und Decke aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt wurden. Hier wird dann meistens im Prinzip ein sogenanntes Co-Extrusionsverfahren angewendet. Nachfolgend einige ausgewählte Kunststoffschlauch-Konstruktionen: Glattschlauch ohne Einlagen Glattschlauch mit Gewebeeinlagen Glattschlauch mit Stahlspirale Glattschlauch mit Gewebeeinlage und mit Stahlspirale Wellschlauch mit Kunststoffspirale, außen aufgesetzt Wellschlauch ohne Einlagen Wellschlauch mit Stahlspirale, in die Wand integriert Klemmprofilschlauch, Metallspirale außen 8 Folienwickelschlauch: Innen- und Außenspirale, dazwischen mehrere Lagen dünne Kunststofffolien

10 Schlauchtechnik METALLSCHLÄUCHE Metallschläuche unterteilen sich in Wickel- und in Wellschläuche. Wickelschläuche finden ihren Einsatz in erster Linie als Absaugund Gebläseschläuche, als (z.b. Kabel-)Schutzschläuche und in einer Reihe von speziellen Anwendungen. Hauptsächlich werden Wickelschläuche im Maschinenbau, in der Kommunikationstechnik und in der Automobilindustrie eingesetzt. Wickelschläuche werden entweder profilgefalzt oder eingehakt. Wellschläuche garantieren eine hohe Flexibilität bei gleichzeitiger Dichtheit. In der Chemie, der Metallverarbeitung, der Lebensmittelindustrie sowie in zahlreichen weiteren Branchen werden Wellschläuche sowohl als Hochdruckschläuche als auch als Vakuumschläuche eingesetzt. Diese Konstruktion kann auch in Edelstahl mit Anschlussarmaturen hergestellt werden. AUFBAU VON METALLSCHLÄUCHEN Wickelschläuche werden entweder profilgefalzt oder eingehakt hergestellt, mit rundem oder mit eckigem Querschnitt. Dies sichert eine gute Flexibilität bei geringem Gewicht. Eingehakte Ausführung Gefalzt, ohne Dichtung Gefalzt, mit Dichtung Aufbau Wellschlauch Edelstahl-Wellrohr mit 1 oder 2 Umflechtungen 9

11 SCHLÄUCHE AUS TECHNISCHEN GEWEBEN Schlauchtechnik Technische Gewebe finden mehr und mehr Einsatz in der Industrieschlauchtechnik. Zum einen handelt es sich hierbei um spezielle Fasern mit außergewöhnlichen Eigenschaften, die weder Gummi, noch Kunststoff, noch Metall an sich aufweisen können. Zum anderen sind technische Gewebe aber auch häufig als Trägermaterial im Einsatz, wenn bestimmte Gummi- oder Kunststoffqualitäten aufgrund spezifischer Eigenschaften (z.b. Chemikalienbeständigkeit) hervorragend geeignet sind, diese Qualitäten aber in anderer Hinsicht (z.b. Festigkeit bei Temperatureinwirkungen) einen grundsätzlichen und alleinigen Einsatz nicht möglich machen. Daher findet man Schläuche aus technischen Geweben meistens dann im Einsatz, wenn - Mittel- oder Hochtemperaturen - Chemieanwendungen - Abgas, Lüftung, Schweißrauch und Asbest als Anwendungsbereich definiert sind. Aufgrund der besonderen Verarbeitungsmerkmale können aus technischen Geweben Schläuche in großen Durchmessern hergestellt werden, die mit den herkömmlichen Fertigungsverfahren für Kunststoffe oder für Gummi nur mir großem Aufwand realisierbar wären. Hinzu kommt, dass technische Gewebe meistens in sehr geringen Wandstärken verarbeitet werden können, so dass stets eine hohe Flexibilität und eine hohe axiale Stauchbarkeit neben einem relativ geringen Eigengewicht gewährleistet sind. Schläuche aus technischen Geweben sind in aller Regel keine Druckschläuche, sondern werden meist bei geringem Unterdruck als Absaugschläuche eingesetzt. 10

12 Schlauchtechnik AUFBAU VON SCHLÄUCHEN AUS TECHNISCHEN GEWEBEN Je nach Beschaffenheit der Gewebe werden Schläuche hieraus - genäht - genäht und verschweißt - geklemmt mittels Klemmprofil Da die Schläuche im Unterdruckbereich arbeiten, muss möglichst eine Spirale in die Schläuche integriert sein, damit diese im Einsatz nicht kollabieren. Bei genähten und genäht/verschweißten Schläuchen findet man diese Spirale entweder innen freiliegend oder zwischen 2 Gewebeschichten in der Mitte der Schlauchwand. Bei Klemmprofilschläuchen übernimmt das außen aufliegende Klemmprofil gleichzeitig die Spiralfunktion und stabilisiert die Schläuche entsprechend. 1-lagig, Spirale innen freiliegend 2-oder mehrlagig, Spirale verdeckt Klemmprofil, Spirale außen 11

13 Schlauchtechnik DER DRUCK / DIE SAUGLEISTUNG In unseren Datenblättern finden Sie bei allen relevanten Produkten Angaben zum Betriebsdruck (dauerhaft arbeitender Druck), vielfach auch zusätzlich noch Hinweise zum Berstdruck (Schlauch kann ab diesem Wert undicht werden). Die Druckangaben sind als relative Druckwerte zu verstehen. Diese Angaben beziehen sich (falls nicht ausdrücklich anders vermerkt, wie z.b. bei Dampfschläuchen) stets auf eine Temperatur von 20 C (Medium und Umgebung). Bitte bedenken Sie, dass eine Erhöhung der Temperatur sowohl bei Gummi aber auch besonders bei Kunststoffen zu einem deutlichen Abbau der Druckfestigkeit führen kann. Auch wenn der Druck nicht als statischer Druck konstant sondern dynamisch (pulsierend) auftritt, muss von einer geringeren maximalen Druckbelastung ausgegangen werden. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an die Fachabteilungen der -Gruppe. Die jeweilige Unterdruckbeständigkeit finden Sie in der Rubrik Vakuum für die Produkte, die für einen Unterdruckeinsatz geeignet sind. Sämtliche Werte sind in % angegeben, wobei 10% für (minus) 0,1 bar und 90% für (minus) 0,9 bar steht. Andere Werte sind analog zu verstehen. Umrechnungsfaktoren für Druckeinheiten Pa Pa Bar atm 1 Bar 1(5) Torr (mm Hg) at (kp/cm 2 ) m WS psi (lb/in 2 ) 1(-5) 9,86923(-6) 7,50062(-3) 1,01972(-5) 1,01972(-4) 1,45038(-4) 1 Atm 1,01325(5) 1,01325 Torr 133,322 1,33322(-3) 1,31579(-3) At 98066,5 0, , ,559 M WS 9806,65 9,80665E-02 9,67841E-02 73,5559 0,1 0, ,062 1, , , , , , ,35951(-3) 1,35951(-2) 1,93368(-2) Psi 6894,76 6,89476(-2) 6,80460(-2) 51,7149 7,03070(-2) 0, , ,

14 Schlauchtechnik Schlauch - Nennweiten Diagramm Dimensionierungshilfe: Durch die Wahl von zwei der drei Kenngrößen und einer durch diese Punkte gelegten Gerade kann am Schnittpunkt mit der dritten Achse der gesuchte Wert annäherungsweise abgelesen werden. Q- Volumenstrom d - -Innen v- Strömungsgeschwindigkeit 13

15 Schlauchtechnik DIE TEMPERATUR Alterungseffekte, insbesondere bei Gummiprodukten, sind stets temperaturabhängig. Eine relativ geringe Erhöhung der Temperatur verursacht schon eine sehr starke Erhöhung der Alterungsgeschwindigkeit und verringert somit die Lebensdauer des Produktes. Temperaturen über 120 C bei Gummischläuchen können die Widerstandskräfte textiler Verstärkungsmaterialien sowie den Platzdruck des Schlauches verringern. Bei einer Temperatur von 50 C hat z.b. PVC teilweise nur noch 40% Restfestigkeit, Polyurethan nur noch 70 % (unverbindliche Durchschnittswerte, abhängig von der jeweils eingesetzten Rohstoffgüte). Den jeweils gültigen Temperatureinsatzbereich entnehmen Sie bitte den einzelnen Datenblättern. Umrechnungstabelle für Temperatureinheiten Bezeichnung der Einheit Absoluter Nullpunkt Gefrierpunkt des Wassers Siedepunkt des Wassers Kelvin (abs.temperatur) 0 273,15 373,15 Celsius -273, Fahrenheit -459, Réaumur -218, Biegeradius Jeder Schlauch hat einen bestimmten Mindestbiegeradius, der nicht unterschritten werden darf. Einknicken zu einem scharfen Knie oder direkt nach einem Verbindungsstück führt zu Brüchen oder Leckagen. Derartige Beschädigungen können durch Unterstützung oder Führung der Schläuche vermieden werden. Die Daten für die Biegeradien hängen u.a. vom Innendurchmesser, der Wanddicke, der Konstruktion der Einlagen und den verwendeten Werkstoffen ab. Die in dieser Dokumentation vorgegebenen Biegeradien beziehen sich auf einen gefüllten und unter Betriebsdruck stehenden Schlauch. 14

16 Schlauchtechnik ELEKTROSTATISCHE AUFLADUNG Allgemeines: Bei der Förderung von Feststoffen und Flüssigkeiten durch aufladbare Rohre und Schläuche entsteht elektrostatische Aufladung (=Ladungstrennung) durch die Reibung des Fördergutes an der Wandung und die Reibung innerhalb des Mediums. Die Hauptgefahren hierbei sind: 1. Auftreten zündfähiger Entladungen, die explosionsfähige Gemische von Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben entzünden können. 2. Unfallträchtiges Fehlverhalten durch Schreckreaktion bei der Entladung über den menschlichen Körper. 3. Prozessstörung durch Anhaften des Mediums an der Schlauchwandung. 4. Störung von Mess- und Regelgeräten. Während Maßnahmen gegen die Gefahrenpunkte 2 4 weitgehend dem Ermessen des Anwenders überlassen bleiben, existieren über die Beurteilung und Vermeidung von Zündgefahren sowie über die zu treffenden Schutzmaßnahmen eine Reihe von Vorschriften und Richtlinien (BGR 132 Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladung; BGR 104 Explosionsschutzregel; ZH 1/730 Brand- und Explosionsschutz an Anlagen zum Absaugen und Abscheiden von Holzstaub und -spänen; ZH 1/739 Holzstaub Handhabung; BIA-Vorschrift für Industriestaubsauger und Entstauber; ATEX-Richtline 94/9/EG (ATEX 100a); EN Gummi- und Kunststoffschläuche und schlauchleitungen für flüssige oder gasförmige Chemikalien) Die sicherste Schutzmaßnahme ist und bleibt, elektrostatische Aufladungen von vornherein durch die richtige Schlauchauswahl zu verhindern: 1. Erdung des Schlauches auf ganzer Länge. 2. Anschlüsse beiderseits in die Erdung einbeziehen. 3. Möglichst maximale Kontaktfläche zum Schlauchwerkstoff. 4. Abdeckung eines größtmöglichen Teils der Gesamt-Schlauchoberfläche umlaufend. 5. Falls gewünscht, Herstellung aus antistatischen oder elektrisch leitfähigen Werkstoffen. Bei Kunststoffschläuchen lässt sich eine Erdung am Einfachsten realisieren, wenn Schläuche mit einer integrierten Drahtspirale eingesetzt werden. Diese Metallspirale kann für die Ableitung möglicher elektrostatischer Aufladungen optimal genutzt werden. 15

17 Schlauchtechnik Bei Gummischläuchen, und hier insbesondere bei Chemieschläuchen, ist die Schlauchkonstruktion, bezogen auf die elektrische Leitfähigkeit, innerhalb der EN vorgeschrieben: Eine elektrische Leitfähigkeit von Schläuchen und Schlauchleitungen kann durch zwei Verfahren erreicht werden: 1....zwei elektrisch verbindende Drähte von niedrigem Widerstand müssen spiralförmig in die Schlauchkonstruktion so eingebaut werden, dass sie sich regelmäßig überkreuzen... (siehe Abbildung) Wenn die elektrische Leitfähigkeit durch diese metallischen Leiter erreicht wird und der Schlauch an sich aus elektrisch nicht leitfähigen Werkstoffen hergestellt ist, so muss der Schlauch mit dem Symbol M gekennzeichnet werden. Bei der Prüfung nach EN darf im Falle von Schläuchen der Widerstand entlang der Verbindungsdrähte, im Falle von Schlauchleitungen der Widerstand zwischen den Armaturen über die ganze Länge nicht mehr als 10 2 W betragen. 2. Einbau von elektrisch leitenden Werkstoffen in die Schlauchkonstruktion. Wenn Armaturen an diesem Schlauch angebracht sind, so muss für eine ausreichende Verbindung zwischen den Endarmaturen und der leitfähigen Schicht gesorgt werden. Wenn die elektrische Leitfähigkeit durch die Schlauchwerkstoffe selbst erreicht wird, so muss der Schlauch mit dem Symbol W gekennzeichnet werden. Bei der Prüfung nach EN darf im Falle von Schläuchen der Widerstand entlang der leitfähigen Schicht, im Falle von Schlauchleitungen der Widerstand zwischen den Armaturen über die ganze Länge nicht mehr als 10 6 W betragen. 16

18 Schlauchtechnik Schlaucharmaturen und ihre Montage Aggressive und umweltgefährdende Medien setzen eine sorgfältige Montage der ausgewählten Armaturen an die jeweiligen Schläuche voraus. Die Herstellung solcher Verbindungen sollte nur von fachlich qualifiziertem Personal unter Berücksichtigung der jeweiligen Montagehinweise vorgenommen werden. Diese kraft- oder formschlüssigen Verbindungen müssen sicher stellen, dass sie den Bedingungen für den ausgewählten Einsatzzweck in allen Belangen entsprechen (Medium, physikalische Belastung, Temperatur). Schlaucheinbindungen vor Ort Die Innendurchmesser der RX -Schläuche sind auf die handelsüblichen Schlaucharmaturen abgestimmt. kann Ihnen das komplette Sortiment aller gängigen Verbindungs- und Anschlusssysteme zur Verfügung stellen. In diesem Katalog finden Sie eine Zusammenstellung der bekanntesten Verbindungssysteme. Wir übersenden Ihnen auf Anfrage gerne unsere ausführlichen Unterlagen Kupplungen und Armaturen. Bitte sprechen Sie uns an. Schlaucheinbindungen durch Selbstverständlich verfügen wir auch über ein umfangreiches Sortiment an Schlauchschellen, Klemmschalen und Presshülsen. Hiermit können wir für Sie fachmännisch Schlauchleitungen in unseren Werken komplett konfektionieren und auf Wunsch für Sie testen. Prüfungen führen wir durch sachkundiges Personal nach den einschlägigen Normen (z.b. Chemieschläuche auf Basis der EN 12115, Dampfschläuche auf Basis der DIN 2825, Metallschläuche auf Basis DIN 2827, etc.) durch und stellen die relevanten Testzertifikate aus. Die jeweils damit verbundene Dokumentation versteht sich von selbst. 17

19 Schlauchtechnik Übersicht über gängige Schlaucheinbindungen Anbindung durch Klemmfassungen (Schalenverschraubungen) auf Stutzen gem. DIN EN 2817 (Standard) oder DIN EN 2826 (Dampf), verschraubt oder verstiftet. Anbindung durch Schlauchschellen / -klemmen (Schneckengewindeschellen, Ohrklemmen oder verstärkte Gelenkbolzenschellen). Anbindung durch (Edel-)Stahl Einbindeband und (Edel-)Stahl Klemmring (z.b. System band-it ) für runde oder kantige Konturen in allen Größen. Anbindung durch Pressfassungen (nicht wiederverwendbar). Die Herstellung dieser Ausführung setzt geeignete Werkzeuge und umfangreiche Erfahrungen mit Verpressungen voraus. Drahteinbindung. Bei diesem Verfahren wird ein feiner Metalldraht außen um den Schlauch gewickelt. Diese Art der Einbindung findet man häufig bei Flachschläuchen in Verbindung mit Druckkupplungen, z.b. Feuerlöschschläuche. 18

20 Schlauchtechnik Prüfungen von Schlauchleitungen Sowohl im vorgeschriebenen Bereich der Chemie-, Dampf- und Metallschlauchleitungen aber auch im Lebensmittel- oder Industrieschlauchsektor führen wir selbstverständlich ebenso schnell und kompetent alle Prüfungen durch geschultes sachkundiges Fachpersonal aus: Hierzu zählen beispielsweise: - Visuelle Prüfungen - Druckprüfungen - Elektrische Prüfungen - Andere mechanische Prüfungen Selbstverständlich bescheinigen wir auf Wunsch die Durchführung dieser Prüfungen in Form der einschlägig bekannten Test- Zertifikate (z.b. gem. EN ) 19

21 Schlauchtechnik Was Sie sonst noch wissen sollten... Lagerung und Wartung von Schläuchen Schläuche unterliegen in aller Regel nur einer begrenzten Lebensdauer. Diese wird neben den klassischen Einsatzbedingungen auch durch Pflege, Wartung und Lagerung beeinflusst. Dem Anwender muss bewußt sein, dass ein Nichteinhalten der vom Hersteller empfohlenen Verfahren hierbei zu einer fehlerhaften Funktion des Schlauches führen kann. Dies könnte zu einer Sachbeschädigung oder zu ernsthaften körperlichen Verletzungen führen. Lagerung Schläuche dürfen nicht derart gestapelt werden, dass das Gewicht des Stapels eine Verformung der unten liegenden Schläuche bewirkt. Grundsätzlich sollen Schläuche frei von Spannungen jedweder Art gelagert werden. Im folgenden werden allgemeine Anweisungen zur richtigen Lagerung von Schläuchen gemäß DIN 7716 Erzeugnisse aus Kautschuk und Gummi: Anforderungen an die Lagerung, Reinigung und Wartung Absatz 3 beschrieben. Eine unsachgemäße Lagerung kann die Lebensdauer von Schläuchen erheblich reduzieren. - Lagerraum Der Lagerraum soll kühl, trocken, staubarm und mäßig gelüftet sein. Eine witterungsgeschützte Lagerung im Freien ist ggf. zulässig. - Temperatur Gummi-Erzeugnisse sollen nicht unter 10 C und über +15 C gelagert werden, wobei die obere Grenze bis auf +25 C überschritten werden darf. Noch darüber liegende Temperaturen sind nur kurzfristig zulässig. - Heizung In geheizten Lagerräumen sind die Gummi- und Kautschukerzeugnisse gegen die Wärmequelle abzuschirmen. Der Abstand zwischen der Wärmequelle und Lagergut muss mindestens 1 Meter betragen. - Feuchtigkeit Das Lagern in feuchten Lagerräumen soll vermieden werden. Es ist darauf zu achten, dass keine Kondensation entsteht. - Beleuchtung Die Erzeugnisse sollen vor Licht geschützt werden, insbesondere vor direkter Sonnenbestrahlung und vor starkem künstlichen Licht mit einem hohen ultravioletten Anteil. Die Fenster der Lagerräume sind aus diesem Grunde mit einem roten oder orangefarbenen (keinesfalls blauen) Schutzanstrich zu versehen. - Ozon Da Ozon besonders schädlich ist, dürfen die Lagerräume keinerlei Ozon erzeugende Einrichtungen enthalten, wie z.b. Elektromotoren oder sonstige Geräte, welche Funken oder elektrische Entladungen erzeugen können. Ordnungsgemäßer Umgang Vermeiden Sie das Zerren eines Schlauches über scharfe oder abreibende Oberflächen, es sei denn, er wurde speziell für diesen Einsatz konstruiert. Setzen Sie Schläuche nur im Bereich der definierten Betriebsdrücke und unter strikter Berücksichtigung der Mindestbiegeradien ein. Auch eine permanente Belastung im Grenzbereich kann zu einer Reduzierung der Lebensdauer führen. Vermeiden Sie den Kontakt der ungeschützten Schlauchenden mit dem Transportmedium. Berücksichtigen Sie die Montage- und Installationshinweise für Schlauchleitungen, um z.b. unsachgemäßes Abknicken der Schläuche zu verhindern. 20

22 Schlauchtechnik Toleranzen bei Gummischläuchen In aller Regel orientieren sich die Toleranzen an die EN ISO Dies ist jedoch nicht bei allen Schlauchherstellern / Schlauchtypen immer möglich. Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen einen Eindruck über machbare Toleranzen vermitteln. Viele Produkte werden nach speziellen Normen gefertigt, welche auch Toleranzen für die Abmessungen beinhalten. Bitte lassen Sie in jedem Fall die tatsächlichen Toleranzen für das jeweils ausgewählte Produkt überprüfen und bestätigen, falls dies für Ihre Anwendung relevant sein sollte. Innendurchmesser-Toleranzen bei Schlauchherstellung... Nenn-Innen- Durchmesser mm mit starrem Dorn mm mit flexiblem Dorn mm dornlos mm 3,2 + / - 0,30 + 0,50 / - 0,30 + / - 0,60 4,0 + / - 0,40 + 0,60 / - 0,40 + / - 0,60 5,0 + / - 0,40 + 0,60 / - 0,40 + / - 0,60 6,3 + / - 0,40 + 0,60 / - 0,40 + / - 0,80 8,0 + / - 0,40 + 0,60 / - 0,40 + / - 0,80 10,0 + / - 0,40 + 0,60 / - 0,40 + / - 0,80 12,5 + / - 0,60 + 0,70 / - 0,50 + / - 0,80 16,0 + / - 0,60 + 0,70 / - 0,50 + / - 0,80 19,0 + / - 0,60 + 0,90 / - 0,70 + / - 0,80 20,0 + / - 0,60 + 0,90 / - 0,70 + / - 0,80 25,0 + / - 0,80 + 0,90 / - 0,70 + / - 1,20 31,5 + / - 1,00 + 1,20 / - 0,80 + / - 1,60 38,0 + / - 1,00 + 1,20 / - 0,80 + / - 1,60 40,0 + / - 1,20 + 1,20 / - 0,80 50,0 + / - 1,20 + 1,50 / - 1,00 51,0 + / - 1,20 63,0 + / - 1,20 76,0 + / - 1,40 80,0 + / - 1,40 100,0 + / - 1,60 125,0 + / - 1,60 150,0 + / - 2,00 200,0 + / - 2,50 250,0 + / - 3,00 315,0 bis / - 3,00 Längentoleranzen (nach EN ISO 1307) Länge in mm Toleranz bis 300 +/- 3,0 mm über 300 bis 600 +/- 4,5 mm über 600 bis 900 +/- 6,0 mm über 900 bis /- 9,0 mm über 1200 bis /- 12,0 mm über /- 1 % 21

RX - Industrieschlauchtechnik sicher und flexibel ERIKS MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR. Know-how macht den Unterschied

RX - Industrieschlauchtechnik sicher und flexibel ERIKS MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR. Know-how macht den Unterschied RX - Industrieschlauchtechnik sicher und flexibel MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR Know-how macht den Unterschied ERIKS Hinweise zum Katalog RX - Industrieschlauchtechnik Haftung:

Mehr

Armaturentechnik Kamlok-Eritite-Kupplungen E R I K S. Know-how macht den Unterschied

Armaturentechnik Kamlok-Eritite-Kupplungen E R I K S. Know-how macht den Unterschied Armaturentechnik Kamlok-Eritite-Kupplungen E R I K S Know-how macht den Unterschied Schlauchtechnik ERIKS Schnellkupplung nach DIN 2828 System KAMLOK-ERITITE Mit ERITITE Hebelarm-Kupplungen können auf

Mehr

Hochreine FDA-konforme Dichtungen ERIKS MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR. Know-how macht den Unterschied

Hochreine FDA-konforme Dichtungen ERIKS MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR. Know-how macht den Unterschied Hochreine FDA-konforme Dichtungen MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR Know-how macht den Unterschied ERIKS E R I K S Dichtungselemente Hochreine FDA-konforme O-Ringe 1. Einleitung

Mehr

Industriearmaturen. Know-how macht den Unterschied ERIKS

Industriearmaturen. Know-how macht den Unterschied ERIKS Industriearmaturen Know-how macht den Unterschied ERIKS Leistungsprogramm Dauerhaft sicher weltweit im Einsatz. ERIKS beliefert auf vier Kontinenten in 25 Ländern mit über 60 Konzerngesellschaften mehr

Mehr

WILLBRANDT Gummi-Kompensator Typ 50

WILLBRANDT Gummi-Kompensator Typ 50 WILLBRANDT GuiKompensator Typ Typ ist ein flachgewellter FormenbalgKompensator, der gute Eigenschaften in der Geräuschdäung von Körper und Flüssigkeitsschall hat. Er zeichnet sich aus durch eine große

Mehr

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu J200 für eloxiertes Aluminium extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 28.1 J200 für eloxiertes Aluminium Der Spezialist für

Mehr

Schlauchtechnik Armaturentechnik Fluidtechnik

Schlauchtechnik Armaturentechnik Fluidtechnik Schlauchtechnik Armaturentechnik Fluidtechnik Katalog 2015 Pressluftschläuche und Armaturen Pressluftschläuche und Armaturen Pressluftschläuche, auch Druckluftschläuche oder Luftschläuche genannt, führen

Mehr

Innenschicht Gummi Abdichtung von Beständigkeit gegen (Seele) oder Einlagen und das Medium. zu fördernde Medium

Innenschicht Gummi Abdichtung von Beständigkeit gegen (Seele) oder Einlagen und das Medium. zu fördernde Medium Technische Informationen Wissenswertes über Schläuche Überall dort, wo starre Rohrleitungen keine Verwendung finden können, werden flexible Verbindungen eingesetzt. Im technischen Sprachgebrauch werden

Mehr

Flexible Schläuche und Schlauchleitungen

Flexible Schläuche und Schlauchleitungen Flexible Schläuche und Schlauchleitungen VACUFLEX Schläuche mit Stahlwendel verstärkt MG-V-Flex VAT elastic K1H-PVC K1H-PU Saug- und Ablaufschlauch für Bodenreinigungsmaschinen leichter, hochflexibler

Mehr

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther.

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther. Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG 45 Jahre Leidenschaft und Präzision Seit dem Gründungsjahr 1968 steht der Name Günther für fortschrittliche Lösungen in der Temperaturmesstechnik.

Mehr

PFT Profiles produziert avancierte Kohlenstoff- und Glasfaserprofile und ist auf dem Gebiet der hochwertigen Pultusionstechniken

PFT Profiles produziert avancierte Kohlenstoff- und Glasfaserprofile und ist auf dem Gebiet der hochwertigen Pultusionstechniken SEHR AVANCIERTE UND HOCHWERTIGE PRODUKTIONSTECHNIKEN IM EIGENEN HAUS ENTWICKELTE, HOCHWERTIGE PULTRUSIONSTECHNIK EIGENE PRODUKTIONSHALLE UND FORSCHUNG IN DRONTEN PFT Profiles produziert avancierte Kohlenstoff-

Mehr

Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen

Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen Montageanleitungen Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen Die größtmögliche Leistungs- und Funktionssicherheit der VOSS Produkte setzt voraus, dass die jeweiligen Montageanleitungen, Betriebsbedingungen

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München Kompetenzzentrum Biogasanlagen TÜV SÜD Industrie Service GmbH, IS-TAF-MUC Volker Schulz 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 Seite 1 Häufigste

Mehr

DEIMEX GmbH Am Flugplatz 11 D-31137 Hildesheim Tel:+49 (0) 51 21 88 47 51 Fax:+49 (0) 51 21 88 47 52 Mail:deimex@deimex.com

DEIMEX GmbH Am Flugplatz 11 D-31137 Hildesheim Tel:+49 (0) 51 21 88 47 51 Fax:+49 (0) 51 21 88 47 52 Mail:deimex@deimex.com DEIMEX GmbH Am Flugplatz 11 D-31137 Hildesheim Tel:+49 (0) 51 21 88 47 51 Fax:+49 (0) 51 21 88 47 52 Mail:deimex@deimex.cm 4-10 HOCHABRIEBFESTE POLYURETHAN-SCHLÄUCHE 11-14 ANTISTATISCHE UND ELEKTRISCH

Mehr

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis 3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis Produktinformation November 2006 Beschreibung Scotch-Weld 30 ist ein Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis mit hoher Soforthaftung und einer

Mehr

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik 8 Installationsgeräte 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik Reinräume Produktions- und Montageprozesse können ebenso wie chirurgische Eingriffe durch Partikel und Keime, die sich in der Raumluft befinden,

Mehr

Wir verbinden Sicherheit und Verantwortung.

Wir verbinden Sicherheit und Verantwortung. Wir verbinden Sicherheit und Verantwortung. STRAUB PRODUKTE Unsere Erfahrung Ihre Garantie Der Name STRAUB steht für Know-how, Qualität und Verlässlichkeit. Als Themenführer im Bereich Rohrkupplung hat

Mehr

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten FRANK GmbH * Starkenburgstraße 1 * D-656 Mörfelden-Walldorf Telefon +9 (0) 65 / 085-0 * Telefax +9 (0) 65 / 085-270 * www.frank-gmbh.de Kugelhahn Typ 21 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

Kugelhahnen. Stand 01. Juni 2011. Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg. www.schwarzstahl.ch Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91

Kugelhahnen. Stand 01. Juni 2011. Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg. www.schwarzstahl.ch Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91 Stand 01. Juni 2011 Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91 gute Wahl Armaturen / IVR mit verlängertem Hals, Typ Nordika 200 Für Öl, Wasser, Dampf,

Mehr

Druckschalter SW 24. Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V. Bemessungsstrom (ohmsche Last) Schaltleistung:

Druckschalter SW 24. Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V. Bemessungsstrom (ohmsche Last) Schaltleistung: www.suco.de Druckschalter Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V Preiswerteste Lösung mechanischer Drucküberwachung. Stabiler Schaltpunkt auch nach hoher Inanspruchnahme und langer Belastung. Schaltpunkt

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk ReineRäume Räumemit mitsicherheit Sicherheit Reine ESD-Schutzmit mitgarantie Garantie ESD-Schutz nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk 2 Reinräume auf den Boden kommt es an! In

Mehr

Biogastechnik. BIOFLEX von BRUGG: die Fermenterheizung mit dem Wellrohr aus der NIROFLEX -Familie. Die effektive Fermenterbeheizung

Biogastechnik. BIOFLEX von BRUGG: die Fermenterheizung mit dem Wellrohr aus der NIROFLEX -Familie. Die effektive Fermenterbeheizung Die effektive Fermenterbeheizung BIOFLEX von BRUGG: die Fermenterheizung mit dem Wellrohr aus der NIROFLEX -Familie. Das Systempaket zur effektiven Fermenterbeheizung BIOFLEX-Wellrohr BIOFLEX ist ein flexibles

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

Sicherheitsrelevante Daten und Hinweise sowie erforderliche Kennzeichnungen können dem Sicherheitsdatenblatt Nr. 033204 entnommen werden.

Sicherheitsrelevante Daten und Hinweise sowie erforderliche Kennzeichnungen können dem Sicherheitsdatenblatt Nr. 033204 entnommen werden. TITEL: Mesamoll TEXT: Mesamoll ist ein gut gelierender und verseifungsbeständiger Universal-Weichmacher Chemische Zusammensetzung: CAS-Reg.-Nr.: Lieferform: für eine Vielzahl von Polymeren, z. B. PVC,

Mehr

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre Temperaturfühler MBT 3270 Technische Broschüre Eigenschaften OEM Temperaturfühlerprogramm Unterschiedliche Fühlerelemente lieferbar (RTD, NTC, PTC) Robust, hoher Schutz gegen Feuchtigkeit Fester Messeinsatz

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider Brandschutzklappen Ausführungen und Einbau Herr Urs Schneider Die Teile einer Brandschutzklappe sind: - Gehäuse aus verzinktem Stahlblech - Klappenblatt aus Isoliermaterial, z.b. Calciumsilikat - Dichtungsstreifen

Mehr

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM BEKO HAT DAS UMFASSENDE TROCKNER-PROGRAMM DIE PASSENDE LÖSUNG FÜR JEDE AUFGABE BEKO ist weltweit bekannt für innovative, lösungsorientierte Druckluft-Technik kundennah bietet

Mehr

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch.

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Thienel Bachelorprüfung Prüfungsfach: Geologie, Werkstoffe und Bauchemie Prüfungsteil:

Mehr

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100 Antikondensvlies Kondensation, Tauwasser Die Raumluft kann abhängig von der Raumtemperatur nur eine ganz bestimmte Menge Wasserdampf aufnehmen. Je höher die Temperatur, desto höher der maximal mögliche

Mehr

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen RADOLID Thiel GmbH Lösenbacher Landstrasse 166 58509 Lüdenscheid T +49 2351 979494 F +49 2351 979490 Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen von Fabian Henkes Korrosion an Schraubenverbindungen

Mehr

kypräzise Regelung vom Produktfluss

kypräzise Regelung vom Produktfluss . kypräzise Regelung vom Produktfluss ky SPC-2 Hygienisches, elektro-pneumatisches Stellventil Anwendungsbereich Das Ventil SPC-2 ist ein hygienisches, elektro-pneumatisch betätigtes Regelventil, konstruiert

Mehr

Gebrauchsdauer von Industrieschutzhelmen

Gebrauchsdauer von Industrieschutzhelmen Gebrauchsdauer von Industrieschutzhelmen EINLEITUNG Die 8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (8. GPSGV) bestimmt u.a. auch für Industrieschutzhelme, daß sie innerhalb der Mitgliedsstaaten

Mehr

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm 0102 Bestellbezeichnung Merkmale 5 mm nicht bündig Bis SIL2 gemäß IEC 61508 einsetzbar Technische Daten Allgemeine Daten Schaltelementfunktion NAMUR Öffner Schaltabstand s n 5 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität

Mehr

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 Elektronische Druckmesstechnik Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 WIKA Datenblatt PE 81.01 weitere Zulassungen siehe Seite 4 Anwendungen Maschinenbau Hydraulik

Mehr

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421 HAINKE Staubfilter GmbH Telefon +49 4408 8077-0 Telefax +49 4408 8077-10 Postfach 12 48 An der Imbäke 7 E-mail info@hainke.de 27795 Hude 27798 Hude Internet www.hainke.de Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler

Mehr

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend Ausführung mit einem oder zwei Temperatursensoren c Ausbaumaß für Wartung (Temperatursensor) Die Standardausführung

Mehr

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH AxAir Welldry 20 Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 4 2. Technische Daten 4 3. Gerätebeschreibung

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

Flansch-Kugelhahn Typ AF90D

Flansch-Kugelhahn Typ AF90D Flansch-Kugelhahn Typ AF90D DIN-Flanschkugelhahn mit Doppeldichtsystem zum Einbau zwischen Flanschen nach DIN EN 1092-1, antistatisch, mit ISO-Kopfflansch zur Direktmontage pneumatischer und elektrischer

Mehr

Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble

Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble Einbau- und Gehäuseversion Leicht auswechselbare Schläuche Pumpen mit einfachen oder doppeltem Kopf verfügbar Separate Montage möglich Verschiedene Schlauchmaterialien

Mehr

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Gefördert durch Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Im Rahmen des Förderprogramms RegioCluster.NRW 2008 RC 005 Cluster Schließen, Sichern & Beschlag haben wir unser Prüfinstitut

Mehr

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Badezimmer sind Feuchträume. Wo Elektrizität und Feuchtigkeit zusammentreffen, ist besondere Vorsicht geboten. Im Interesse der Sicherheit gibt

Mehr

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 mit oder ohne Glyzerinfüllung Neu: als Multifunktionales Druckmessgerät Nenngröße NG 63 Anschlusslage radial unten Typ:

Mehr

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen 42 43 Kabel im Komplettpaket Die DriveSets der Systec GmbH sind einbaufertige Lösungen, die von der kleinsten Schraube über Linearachsen, Motoren und Steuerung bis hin zur Energieführung alles enthalten.

Mehr

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern Handhabung Wenn Sie mit mehrlagigem Karton arbeiten und ihn ordnungsgemäß handhaben, werden Sie feststellen, dass er ein sehr gefälliges Material ist. Der mehrlagige Aufbau ist die Grundlage vieler hervorragender

Mehr

Kleintransportbänder einspurig Katalog

Kleintransportbänder einspurig Katalog Kleintransportband, (STB) Kleintransportband, doppelspurig (DTB) 1 1. Allgemeines zu Kleintransportbändern SIM ist Spezialist für den Transport und Zuführung von Kleinteilen jeder Art. Eine Standardkomponente

Mehr

6 Abs. 9 GefStoffV: können 14 Abs. 1 GefStoffV:

6 Abs. 9 GefStoffV: können 14 Abs. 1 GefStoffV: 1 6 Abs. 9 GefStoffV: Die Gefährdungsbeurteilung darf nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse, so hat er sich fachkundig

Mehr

Weiterentwicklung der GVSO steigert die Förderhöhen anspruchsvoller Medien auf bis zu 320 m.

Weiterentwicklung der GVSO steigert die Förderhöhen anspruchsvoller Medien auf bis zu 320 m. Zur direkten Veröffentlichung Chemie-Tauchpumpe GVSO: Sicherer Einsatz bei Hochdruck- und Hochtemperaturanwendungen Wiesbaden, Juni 2015. Die Chemie-Tauchpumpe GVSO der FRIATEC AG - kommt bei der Förderung

Mehr

HYFLEXAR Hydraulik-Technik

HYFLEXAR Hydraulik-Technik Ihr kompetenter Partner in Sachen Hydraulik www.hyflexar.de Wir sind Hyflexar Bereits seit 1984 steht der Name Hyflexar für Qualität, Zuverlässigkeit und Kompetenz in der Hydraulikbranche. Als DIN ISO

Mehr

die in Absatz 1.16.1.2.5 vorgeschriebene Schiffsstoffliste;.

die in Absatz 1.16.1.2.5 vorgeschriebene Schiffsstoffliste;. BGBl. III - Ausgegeben am 7. Februar 2013 - Nr. 26 75 von 91 Teil 8 Kapitel 8.1 Abschnitt 8.1.2 8.1.2.2 Den folgenden Text einfügen: d) die Prüfbescheinigungen über die fest installierten Feuerlöscheinrichtungen

Mehr

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Prozessautomation Prozessautomation Genauigkeit Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Flexibilität Sensoren und Systeme: www.fafnir.de Zuverlässigkeit

Mehr

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 mit oder ohne Glyzerinfüllung Neu: als Multifunktionales Druckmessgerät Nenngröße NG 100 Anschlusslage radial unten Typ:

Mehr

Kompetenz für Tribologie und Chemie

Kompetenz für Tribologie und Chemie Kompetenz für Tribologie und Chemie Tribologie So läuft alles wie geschmiert Mit medias -T bestimmen Sie schnell und zuverlässig den passenden Schmierstoff für Ihre Anwendung Normalerweise ist guter Kontakt

Mehr

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Dr. Boris Raith, MFZ Antriebe GmbH & Co. KG für BVT - Verband Tore BVT - Verband Tore 40885 Ratingen 1 Inhalt Normative und rechtliche

Mehr

Sicher dank Codierung

Sicher dank Codierung Sicher dank Codierung Die Edelstahl-Sicherheitskupplung Sicherheitskupplung in Edelstahl für besondere Ansprüche 6 4 3 8 7 4 4 2 1 6 5 9 5 Nr. Bezeichnung Material Nr. Bezeichnung Material Nr. Bezeichnung

Mehr

ALBROMET 200 ist gut zu bearbeiten, bei umfangreicher Zerspanung empfehlen wir Hartmetallwerkzeuge; gut schweißbar.

ALBROMET 200 ist gut zu bearbeiten, bei umfangreicher Zerspanung empfehlen wir Hartmetallwerkzeuge; gut schweißbar. ALBROMET 200 Zähharter Werkstoff mit hoher Festigkeit und guter Verschleißbeständigkeit, sehr guten Gleiteigenschaften, korrosionsbeständig. Lagerbuchsen, Führungen, Zahnräder und Schneckenräder, Spindelmuttern,

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Rohrschalldämpfer. Serie CA. Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech. 02/2013 DE/de K3 6.

Rohrschalldämpfer. Serie CA. Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech. 02/2013 DE/de K3 6. .3 X X testregistrierung Rohrschalldämpfer Serie Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech Rohrschalldämpfer aus verzinktem Stahlblech zur Geräuschreduzierung

Mehr

Innovationen aus Hochleistungs-Kunststoffen für die Medizintechnik.

Innovationen aus Hochleistungs-Kunststoffen für die Medizintechnik. Innovationen aus Hochleistungs-Kunststoffen für die Medizintechnik. Zukunftstechnologien für den medizinischen Fortschritt: mit dem richtigen Partner. Die Herausforderungen im Medizinbereich werden komplexer.

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

Piezoresistiver Absolutdrucksensor

Piezoresistiver Absolutdrucksensor Druck SUNSTAR 传 感 与 http://www.sensor-ic.com/ 控 制 TEL:0755-83376549 E-MAIL: Piezoresistiver Absolutdrucksensor Miniatur Drucksensor für Forschung und Entwicklung min. R10 Absolut messender, universell

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

TopFilter TFOV EINZELFILTER BETRIEBSANLEITUNG ÜBERSETZUNG VON ANWEISUNGEN ORIGINAL FORM NO.: A.0500.707 IM-TFOV-DE REVISION: 11.

TopFilter TFOV EINZELFILTER BETRIEBSANLEITUNG ÜBERSETZUNG VON ANWEISUNGEN ORIGINAL FORM NO.: A.0500.707 IM-TFOV-DE REVISION: 11. BETRIEBSANLEITUNG TopFilter TFOV EINZELFILTER FORM NO.: A.0500.707 IM-TFOV-DE REVISION: 11.00 (07/2012) ÜBERSETZUNG VON ANWEISUNGEN ORIGINAL LESEN SIE DIESES BETRIEBSANLEITUNG SORGFÄLTIG ZU IHREM VERSTÄNDNIS,

Mehr

Drei Kriterien für die Zukunft: Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Leistung

Drei Kriterien für die Zukunft: Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Leistung Presseinformation Hydraulikverbindungen Drei Kriterien für die Zukunft: Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Leistung Autoren: Klaus Horst, Thomas Tröller Schläuche und Armaturen für Hydraulikanlagen müssen

Mehr

F.A.KRUSE JUN. ENERGY SERVICES + LOGISTICS GMBH. Firmenpräsentation

F.A.KRUSE JUN. ENERGY SERVICES + LOGISTICS GMBH. Firmenpräsentation F.A.KRUSE JUN. ENERGY SERVICES + LOGISTICS GMBH Firmenpräsentation Über uns Wir die F.A. Kruse jun. Energy,Services and Logistics GmbH sind ein innovatives mittelständisches Unternehmen, das effizient

Mehr

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42 info@huberlab.ch www.huberlab.ch Unverzichtbar zertifizierte Spitzenklasse für den Reinraum Die Kontamination von Produkten

Mehr

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 OHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 9 86-0 Fax: +49(0)9346 / 9 86-5 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 E E OL-GL-Kugelhähne Die nahezu universelle chemische eständigkeit von Fluorkunststoff ermöglicht

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

HOCHLEISTUNGS-SILIKONSPRAY

HOCHLEISTUNGS-SILIKONSPRAY SILIKONSPRAY WD-40 Specialist Hochleistungs-Silikonspray mit hervorragenden Schmiereigenschaften ist Wasser abweisend und schützt vor Feuchtigkeit. Es verhindert Blockaden und besitzt eine hohe Druckbeständigkeit.

Mehr

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM DATENBLATT D 015 N 920 APE-W - AC-Version in Seitenlage. Automatische Netzanpassung, weltweit (optional mit Anschluss für die externe Steuerung). N 920

Mehr

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h Serie - Filterlüfter (21 550) m³/h SERIE Filterlüfter für den Schaltschrank eräuscharm eringe Einbautiefe Luftleistung (16 300) m³/h (mit zusätzlichem Austrittsfilter) Luftleistung (21 550) m³/h (freiblasend)

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Innovative Vakuum-Automatisierung. Vakuum-Komponenten & -Greifsysteme. Branchenlösungen Verpackung

Innovative Vakuum-Automatisierung. Vakuum-Komponenten & -Greifsysteme. Branchenlösungen Verpackung Innovative Vakuum-Automatisierung Vakuum-Komponenten & -Greifsysteme Branchenlösungen Verpackung Die ganze Welt der Vakuumtechnik Übersichtliche Branchenkennzeichnung Umfassende Bestell- und Produktinformationen

Mehr

Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035

Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035 Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035 Unternehmer ist verantwortlich Jahrelang wurde bei der Heizungsbefüllung einfach das Trinkwasser unbehandelt

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Schnellverschluss DN500 und DN600

Schnellverschluss DN500 und DN600 Schnellverschluss DN500 und DN600 Schnellverschluss DN600 Schnellverschluss DN600 mit zwei Schaugläsern Sicherheitskonzept 1. Stufe: mechanische Verriegelung der Handkurbeln 2. Stufe: gesicherte Spaltbildung

Mehr

PowerCore Aufbau. Filter-Hülse. Hauptfilter. Auslasskonus

PowerCore Aufbau. Filter-Hülse. Hauptfilter. Auslasskonus Blatt 1 von 5 Ansaugluftfilter für Kompressoren mit PCD PowerCore Filtrationstechnologie Die HochleistungsAnsaugluftfilter sind kleiner, leichter, einfacher zu warten und, was am wichtigsten ist, speziell

Mehr

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP

:HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP :HUNVWDWWLQIR 1U24.OLPD&KHFNPLW6\VWHP 1 Inhaltsverzeichnis Seite Klima-Check Funktionskontrolle 3 Funktionsprüfung einer Kfz.-Klimaanlage 4 1. Korrekte Bedienung und Luftklappenfunktion prüfen 5 2. Pollenfilter

Mehr

Hauptkatalog. Filtertechnik

Hauptkatalog. Filtertechnik Hauptkatalog Filtertechnik ATD GmbH Robert- Bosch- Str. 16 D- 47608 Geldern TEL.: +49 (0)2831-99 1 99 3 FAX.: +49 (0)2831-99 1 99 5 ATD GmbH Filtertechnik Die ATD GmbH unterhält für ihre Filtertechnik

Mehr

Arbeitsschuhe Regenstiefel

Arbeitsschuhe Regenstiefel Regenstiefel PVC STIEFEL EN ISO 20345 S5 Dunlop 30010 Stiefel mit Stahlkappe und Stahlsohle, aus PVC/Nitrilgummi, daher sehr flexibel auch bei kalten Temperaturen, schmutzabweisende und rutschfeste Laufsohle,

Mehr

2 Begriffsbestimmungen

2 Begriffsbestimmungen Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen TK Lexikon Arbeitsrecht 2 Begriffsbestimmungen HI2516425 (1) Gefahrstoffe im Sinne dieser Verordnung sind 1. gefährliche Stoffe und Zubereitungen nach 3, 2. Stoffe,

Mehr

SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES

SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES SKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUESKER HUES SKER HUESKER Biogas HUESKER HUESKER und HUESKER Gülle HUESKER HUES Doppelmembrandach Das COVERTEC Doppelmembrandach ist ein innovativ entwickeltes Dachsystem in Premiumqualität für die Biogasindustrie.

Mehr

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel:

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Einfach und schnell Zur routinemäßigen Reinigung von Polstermöbeln brauchen Sie eigentlich nur einen Staubsauger mit einem passenden Aufsatz und einen leicht feuchten

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

B I M BACHLER INDUSTRIEMONTAGEN GMBH GF. Mirko Bachler. Victaulic Eur.-Ing / MBA Dieter Wettel HERZLICH WILLKOMMEN

B I M BACHLER INDUSTRIEMONTAGEN GMBH GF. Mirko Bachler. Victaulic Eur.-Ing / MBA Dieter Wettel HERZLICH WILLKOMMEN HERZLICH WILLKOMMEN E E Richtlinien / Normen EBA-Richtlinie Anforderungen des Brand- und Katastrophenschutzes an den Bau und den Betrieb von Eisenbahntunneln DB-Richtlinie 853 Eisenbahntunnel planen, bauen,

Mehr

Nutzfahrzeuge. Lärm-, Schock- und Schwingungsisolierung. Innovation for your future

Nutzfahrzeuge. Lärm-, Schock- und Schwingungsisolierung. Innovation for your future Nutzfahrzeuge Lärm-, Schock- und Schwingungsisolierung Technisches Know-how Technik und Sicherheit unter - liegen in der Nutzfahrzeugindustrie strengen Richtlinien. Zusammen mit unseren Partnern Paulstra,

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

Inhalt. Markierungssysteme. Einführung. Markierungssysteme. Markieren mit System A.2. Materialbeschreibung A.4. Test- und Prüfverfahren A.5 A.

Inhalt. Markierungssysteme. Einführung. Markierungssysteme. Markieren mit System A.2. Materialbeschreibung A.4. Test- und Prüfverfahren A.5 A. Inhalt Markierungssysteme Markierungssysteme Markieren mit System.2 Materialbeschreibung.4 Test- und Prüfverfahren.5.1 Markieren mit System für optimierte Prozesse Seit über 25 Jahren steht der Name Weidmüller

Mehr

Zuverlässige Böden für zuverlässige Autos. BerryAlloc Laminate. Wherever. Forever.

Zuverlässige Böden für zuverlässige Autos. BerryAlloc Laminate. Wherever. Forever. Zuverlässige Böden für zuverlässige Autos BerryAlloc Laminate Wherever. Forever. BerryAlloc Commercial - ein Erfolg in Ihrem Ausstellungsraum BerryAlloc ist bekannt für seine starken und zuverlässigen

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Artikelbezeichnung: KELLER-DAP Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Hefenährsalz zur Förderung der Hefebildung

Mehr

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724 Bedienungsanleitung Bacchi Espressomaschine Bestell-Nr. 87724 Lesen Sie sich die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme der Espressomaschine sorgfältig durch! Beachten Sie die Sicherheitshinweise! Bewahren

Mehr

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der.

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der. 3M RITE-LOK Deutschland TM GmbH Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme Die Klebstofftechnologie von 3M. Konstruktionsklebstoffe / UV-härtende Klebstoffe Kleben auf richtigen der Wellenlänge

Mehr

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane Elektronische Druckmesstechnik Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane WIKA Datenblatt PE 81.25 Anwendungen weitere Zulassungen siehe

Mehr

Betriebsanleitung Eck-Absperrventile EA 10

Betriebsanleitung Eck-Absperrventile EA 10 10 W 4111-6.10a Blatt 1 / 5 MW Bitte lesen Sie die komplette Betriebsanleitung sorgfältig, bevor Sie Eckabsperrventile EA 10 montieren oder in Betrieb nehmen! 1. VERWENDUNGSZWECK Die Eckabsperrventile

Mehr

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse.

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse. Automatik- Armaturen Stellantriebe Zubehör Pneumatische Stellantriebe as Original! Technik der Spitzenklasse. Prospekt-Nr. S1-01-13 Inhaltsverzeichnis Vorteile und Ihre Nutzen... Seite 3 Abbildung Stellantrieb...

Mehr

5. Auflage 13. April 2013 Bearbeitet durch: Copy is right

5. Auflage 13. April 2013 Bearbeitet durch: Copy is right ELEKTRISCHE SYSTEMTECHNIK LÖSUNGSSATZ WÄRME- UND KÄLTEGERÄTE ELEKTRISCHE SYSTEMTECHNIK Kapitel Raumklimatisierung Berechnungen 20 n und en 5. Auflage 1. April 201 Bearbeitet durch: Niederberger Hans-Rudolf

Mehr

Schläuche & Armaturen Katalog

Schläuche & Armaturen Katalog Schläuche & Armaturen Katalog Inhaltsverzeichnis Aluflex Normrohr... flexibles Alu-Lüftungsrohr, Rollenware... 4 Aluflex Stauchrohr... flexibles Alu-Lüftungsrohr, gestaucht... 5 Kamineinsatzrohr... flexibles

Mehr