Technische Informationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Informationen"

Transkript

1 Technische Informationen 6 Grundformeln Leiterdaten Belastbarkeit Farbcodierungen Adermischungen Chemische Beständigkeit Kurzzeichen Trommelübersicht Auswahltabelle DESINA Technische Informationen 181

2 Grundformeln der Elektrotechnik Allgemein Querschnittsberechnung von Litzen A= d 2 0,785 n A= Litzenquerschnitt mm 2 n = Anzahl der Drähte d = Einzeldraht-Ø mm Leiterwiderstand R = R = ρ = ρ L A L K A I K Durchmesserberechnung von Litzen D= 1,34 n d D= Litzendurchmesser mm n = Anzahl der Drähte d = Einzeldraht-Ø mm Ohmsches Gesetz U 1V I = 1A = R 1Ω I = Strom [Ampere] U= elektrische Spannung [Volt] R= elektrischer Widerstand [Ohm] z.b. U = 100V; R = 200Ω I =? U 100V I = = = 0,5A R 200Ω spezifischer Leit- Widerstand fähigkeit Ω mm 2 m Werkstoff Silber m 0,0161 Ω mm 2 62 Kupfer 0, Aluminium 0, Eisen 0,13 7,7 Konstantan 0,50 2,00 R= elektrischer Widerstand [Ohm] L= Leiterlänge [m] A= Leiterquerschnitt [mm 2 ] ρ = Spezifischer Widerstand K= Leitfähigkeit ρ k z.b. L = 100m; K = 58 A= 4mm; R =? m Ω mm 2 L R= = K A R= 0,43Ω 182

3 Grundformeln der Elektrotechnik Allgemein Leitwert / Widerstand 1 1 G = 1S = R 1Ω G = elektrischer Leitwert [S = Siemens] R = elektrischer Widerstand [Ohm] 1 1 z.b. G = = R 50 G = 0,02 S = 20 m S Widerstand / Temperatur RW = RK (1+α T) RW = RK+ R R = α RK T T = RK = Kaltwiderstand bei 20 C [Ohm] RW = Warmwiderstand [Ohm] R = Widerstandsänderung [Ohm] T = Temperaturänderung [K] α = Temperaturbeiwert Cu = 0, K 1 Alu = 0,00467 K z.b.: RK = 100; 80K α = 0,039; RW =? RW = RK (1+α T) = 100 (1+0, ) RW = 131,2 Ohm Wellenwiderstand allgemein Z = Z L C RW RK RK α L C = Wellenwiderstand [Ohm] = Induktivität [H/km] = Kapazität [F/km] Reihenschaltung von Widerständen: R=R1 + R2 + R Kondensatoren: = C C1 C2 Induktivitäten: L = L1 + L2 + L3+... Parallelschaltung von Widerständen: = R R1 R2 Kondensatoren: C=C1+C2+C Induktivitäten: = L L1 L2 Parallelschaltung von 2 Widerständen R = Betriebskapazität Leiter / Masse CB = CB = Betriebskapazität [nf/km oder pf/m] εr D d ln = relative Dielektrizitätskonstante = Ø über Dielektrium = Ø des Innenleiters = natürlicher Logarithmus Betriebskapazität einer Doppelleitung CB = CB = Betriebskapazität [nf/km oder pf/m] εr a d In R1 R2 R1+R2 εr In D 3 d εr In 2a d = relative Dielektrizitätskonstante = Abstand der Leitermittelpunkte = Ø des Leiters = natürlicher Logarithmus 183

4 Grundformeln der Elektrotechnik Starkstromtechnik Spannungsfall Gleichstrom Wechselstrom Drehstrom U V [Volt] bei gegebenen Strom bei gegebener Leistung U 2 l I 2 l I cosϕ 1,73 l I cosϕ V = U V = U V = K A K A K A U 2 l P V = U 2 l P V = U I P V = K A U K A U K A U Leiterquerschnitt Gleichstrom Wechselstrom Drehstrom A [mm 2 ] bei gegebenen Strom U 2 l I 2 l I cosϕ V = U V = U V = K UV K UV 1,73 l I cosϕ K UV bei gegebener Leistung U 2 l P V = U 2 l P V = U V = K UV U K UV U I P K UV U Formelzeichen und Einheiten P = Leistung in [W (Watt)] U = Betriebsspannung [V (Volt)] I = Strom in [A (Ampere)] U V A l = Spannungsabfall in [V (Volt)] für die gesamte Leitung = Leiterquerschnitt [mm 2 (Fläche)] = einfache Länge der Leitung in [m (Meter)] m [ ] K = Leitfähigkeit z.b. Kupfer Ω mm 2 cosϕ = Leistungsfaktor 1,73 = 3 184

5 Grundformeln der Elektrotechnik Starkstromtechnik Scheitelwert von Spannung / Strom bei sinusförmigen Verlauf ˆ Û = U 2 ı = I 2 Wirkungsleistung [VA] P = U I cosϕ P = 3 U I cosϕ Scheinleistung [VA] S = U I S = 1,73 U I bei Einphasenstrom bei Drehstrom Blindleistung [var]* *Voltampere - reáctif Q = U I sinϕ bei Einphasenstrom Q = 1,73 U I sinϕ bei Drehstrom Phasenwinkel ϕ ist der Phasenwinkel zwischen Strom und Spannung zu cosϕ = 1,0 0,9 0,8 0,7 0,6 0,5 gehört sinϕ = 0 0,44 0,6 0,71 0,8 0,87 Einheiten / Dimensionen da Deka = 10 1 dam = 10 m m = Meter h Hekto = 10 2 hltr = 100 ltr ltr = Liter K Kilo = 10 3 kp = 1000 p p = Pond M Mega = 10 6 MΩ = Ω Ω = Ohm G Giga = 10 9 GW = W W = Watt T Tera = TWh = Wh Wh= Wattstunde d Dezi = 10-1 dm = 0,1 m c Zenti = 10-2 cm = 0,01 m m Milli = 10-3 ma = 0,001A A = Ampere µ Mikro = 10-6 µv = 0, V V = Volt n Nano = 10-9 nh = 0, H H = Henry p Piko = pf = 0, F F = Farad f Femto = fm = 0, m a Atto = am = 0, m 185

6 Grundformeln der Elektrotechnik Starkstromtechnik Berechnung des Stromes bei bekannter Nennleistung (Nennleistung ist die abgegebene Geräteleistung) Gleichstrom P= U I n I = P U n z.b. Heizgerät Nennleistung von 8,8kW bei 440V (n=1); I =? I = 8800W 440V = 20A Wechselstrom P= U I cosϕ η I = P U cosϕ η z.b. Wechselstrommotor Nennleistung 3kW bei 220V 3000 W I = = 18,9A 220V 0,8 0,9 cosϕ = 0,8 η = 0,9 Wirkungsgrad 90% I =? Drehstrom P = U I 1,73 cosϕ η I = P U 1,73 cosϕ η z.b. Wechselstrommotor Nennleistung 3kW bei 220V 3000W I = = 63,4A 380V 1,73 0,8 0,9 cosϕ = 0,8 η =0,9 Wirkungsgrad 90% I =? P = Leistung in [W (Watt)] U = Betriebsspannung [V (Volt)] I = Strom in [A (Ampere)] n = Anzahl der Heizgeräte cosϕ = Leistungsfaktor η = Wirkungsgrad in [%] Pab Pzu η = Pab Pzu = abgegebene Leistung = zugeführte Leistung 186

7 Nennquerschnitt mm 3 Leiterwiderstand bei 20 0 C in Ohm/km max.werte Drähte blank Drähte verzinnt Klasse 2 Klasse 5/6 Klasse 2 Klasse 5/6 0,14 138,0 148,0 0,22 89,9 93,7 0,25 77,8 79,9 0,34 57,5 59,0 0,50 36,0 39,0 36,7 40,1 0,75 24,5 26,0 24,8 26,7 1,00 18,1 19,5 18,2 20,0 1,50 12,1 13,3 12,2 13,7 2,50 7,41 7,98 7,56 8,21 4,00 4,61 4,95 4,70 5,09 6,00 3,08 3,30 3,11 3,39 10,00 1,83 1,91 1,84 1,95 16,00 1,15 1,21 1,16 1,24 25,00 0,727 0,78 0,734 0,795 35,00 0,524 0,554 0,529 0,565 Leiterwiderstände (max.werte) Leiterwiderstände für feindrähtige Standard-Kupferlitzen (Auszug aus VDE 0295, 0812 und Übereinstimmung mit internationalen Normen z.b. IEC 228 cl. 5/6) Der maßgebende max. Leiterwiderstand bezieht sich nur auf den max. Einzeldrahtdurchmesser. Querschnitt mm 2 Mehrdrähtige Litzen VDE 295 Klasse 2 in mm Vieldrähtige Litzen Feindrähtige Litzen VDE 295 Klasse 5 in mm VDE 295 Klasse 6 in mm Feinstdrähtige Litzen 0,14 7 x 0,160 0,10 0,07 0,05 0,22 7 x 0,203 0,10 0,25 19 x 0,127 0,15 0,10 0,07 0,05 0,34 7 x 0,254 0,15 0,10 0,07 0,05 0,38 19 x 0,160 0,10 0,50 7 x 0,30 19 x 0,180 0,20 0,15 0,10 0,07 0,05 0,75 7 x 0,37 0,20 0,15 0,10 0,07 0,05 1,00 7 x 0,43 19 x 0,26 0,20 0,15 0,10 0,07 0,05 1,50 7 x 0,52 19 x 0,32 0,25 0,15 0,10 0,07 2,50 0,25 0,15 0,10 0,07 4,00 0,30 0,15 0,10 0,07 6,00 0,30 0,20 0,10 0,07 10,00 0,40 0,20 0,10 0,07 16,00 0,40 0,20 0,10 0,07 25,00 0,40 0,20 0,10 35,00 0,40 0,20 0,10 Litzenaufbau nach VDE 0295 (erweitert) bzw. ab 0,5 mm 2 in Übereinstimmung zu IEC 228. Entscheidend für den Aufbau der Litzenleiter ist der max. Einzeldraht-Ø und der max. Leiterwiderstand. Die Anzahl der Drähte in Klasse 5/6 sind unverbindlich und nur in Bezug zum Leiterwiderstand. AWG- Norm Nennquerschnitt ca mm 2 Draht massiv mm Standardmäßiger Litzenaufbau von AWG Litzenaufbau metrisch Zahl der Drähte x Draht-Ø Litzenaufbau nach AWG-Norm normal hochflexibel normal hochflexibel 28 0,09 0,32 7x0, x 0,079 7/36 19/ ,15 0,404 7x0, x 0,102 7/34 19/ ,22 0,511 7x0, x 0,127 7/32 19/ ,34 0,643 7x0, x 0,160 7/30 19/ ,56 0,813 7x0, x 0,203 7/28 19/ ,96 1,024 7x0, x 0,254 7/26 19/ ,42 1,30 7x0, x 0,287 7/24 19/ ,25 1,62 7x0, x 0,363 7/22 19/ ,09 19 x 0,455 19/25 AWG = American Wire Gauge 187

8 Übersichtstabelle (Richtwerte) der AWG-Einzeldrähte AWG = American Wire Gauge AWG Draht-Ø Draht-Querschnitt Leiterwiderstand Nr. mm mm 2 max. W/km 44 0,050 0, ,070 0, ,079 0, ,089 0, ,102 0, ,114 0, ,127 0, ,142 0, ,160 0, ,180 0, ,203 0, ,226 0, ,254 0, ,287 0, ,320 0, ,363 0, ,404 0, ,455 0, ,511 0, ,574 0, ,643 0, ,724 0, ,813 0, ,912 0, ,024 0, ,151 1, , ,290 1, , ,450 1, , ,628 2,0867 8, ,829 2,6270 7, ,052 3,3080 5, ,304 4,1680 4, ,588 5,2620 3,59 9 2,906 6,3200 2,99 8 3,268 8,3870 2,25 7 3,665 10,5510 1,79 6 4,115 13,2890 1,42 5 4,620 16,7660 1,12 4 5,189 21,1490 0,89 3 5,827 26,6850 0,70 2 6,543 33,6240 0,56 1 7,348 42,4090 0,44 188

9 Leiterquerschnittsvergleich metrisch AWG-Norm Nennquerschnitt Zahl der Drähte AWG-Norm mm 2 x Draht-Ø 0,141 7 x 0, ,126 1 x 0, , x 0, ,204 1 x 0, ,220 7 x 0, ,322 1 x 0, ,344 7 x 0, , x 0, ,515 1 x 0, ,563 7 x 0, , x 0, ,817 1 x 1, ,880 7 x 0, , x 0, , x 0, ,327 1 x 1, ,429 7 x 0, ,087 1 x 1, , x 0, , x 0, AWG = American Wire Gauge 189

10 Belastbarkeiten Tabelle 1 Zulässige Belastbarkeiten isolierter Leitungen bis 30 C Umgebungstemperatur in Anlehnung an VDE 0100 Teil 523,0298 Teil 4 und 0891 Teil 1. 1 Verlegeart 2 frei in Luft Einadrige Leitungen PVC, PE, PUR,TPE wärmebeständig 3 4 Mehradrige hochflexible Leitungen für Handgeräte Ader / Mantel kältefest, PVC isoliert oder auf Flächen 5 Mehradrige bewegliche Leitungen PVC, PE, PUR,TPE Standartprogramm Harmonisierte Bauart Belastbarkeit, flexible Leitungen mit Nennspannungen bis 1000 V bei Umgebungstemperatur: +30 C. Anzahl der belasteten Adern Nennquerschnitt Kupferleiter in mm Belastbarkeit in A 2 oder 3 0,14 1) 3 2 0,25 1) 5 4 0,34 1) 8 6 0,5 12 2) ) 0, ) Strombelastbarkeit für kleinere Querschnitte in Anlehnung an VDE 0891 T.1. 2) in Anlehnung an VDE 0100 T.523 als Bereichserweiterung der nicht von der VDE 0298 T.4 erfaßt wird. 1, , Belastbarkeit DIN VDE 0100 in Anlehnung an DIN VDE 0100 T. 523 nach T HD21S2T Gruppe 2 Gruppe 3 auf Basis DIN VDE 0298 T.4 H05VV-F Tabelle 9 VDE 0281 Umrechnungsfaktoren für Tabellen abweichende 2 Umgebungstemperatur Häufung 6 vieladrige Leitung 3 Belastbarkeiten Tabelle 2 Umrechnungsfaktoren für abweichende Umgebungstemperaturen. Isolierwerkstoffe PVC, PE, PUR,TPE zulässige Betriebstemperatur 70 C 80 C Umrechnungsfaktoren C 10 1,22 1, ,17 1, ,12 1, ,06 1, ,00 1, ,94 0, ,87 0, ,79 0, ,71 0, ,61 0, ,50 0,63 190

11 Tabelle 3 Belastbarkeiten 1 2 Anzahl der belasteten Adern Umrechnungsfaktoren 5 0,75 7 0, , , , , , ,30 Umrechnungsfaktoren für vieladrige Kabel und Leitungen mit Leiterquerschnitten bis 10,00 mm 2. Tabelle 4 Belastbarkeiten Anzahl der Lagen auf der Spule Umrechnungsfaktoren 0,8 0,61 0,49 0,42 0,38 Umrechnungsfaktoren Anmerkung: Für spiralige Aufwicklung gilt der Umrechnungsfaktor 0,80 Tabelle 5 Belastbarkeiten 1 Isolierwerkstoff PVC erhöht wärmebeständig TPR zulässige Betriebstemperatur 80 C 90 C 110 C 135 C Umgebungstemperatur C Umgebungsfaktoren, anzuwenden auf die Belastbarkeitsangaben für wärmebeständige Leitungen in der Tabelle 1, Spalten 2 und 5 Umrechnungsfaktoren für wärmebeständige Leitungen bis 50 1,00 1,00 1,00 1, ,91 0,94 1,00 1, ,82 0,87 1,00 1, ,71 0,79 1,00 1, ,58 0,71 1,00 1, ,41 0,61 1,00 1, ,50 1,00 1, ,35 0,91 1, ,82 1, ,71 1, ,58 1, ,41 1, , , , ,00 191

12 Belastbarkeiten Tabelle 6 Umrechnungsfaktoren für Häufung auf der Wand, im Rohr und Kanal, auf dem Fußboden und unter der Decke gemäß Tabelle Anzahl der mehrdrähtigen Leitungen oder Anzahl der Wechsel- oder Drehstromkreise aus einadrigen Leitungen (2 bzw. 3 stromführende Leiter) Gebündelt direkt auf der Wand, 20 Verlegeanordnung auf dem Fußboden, im Elektro- Umrechnungsfaktoren Installationsrohr oder -kanal, auf oder in der Wand 1,00 0,80 0,70 0,65 0,60 0,57 0,54 0,52 0,50 0,48 0,45 0,43 0,41 0,39 0,38 Einlagig auf der Wand oder auf dem Fußboden mit Berührung Einlagig auf der Wand oder am Fußboden, mit Zwischenraum 1,00 0,85 0,79 0,75 0,73 0,72 0,71 0,70 0,70 0,70 0,70 0,70 0,70 gleich dem Leitungs-Ø 0,70 0,70 Einlagig unter der Decke, mit Berührung 0,90 Einlagig unter der Decke, mit Zwischenraum gleich dem Leitungs-Ø 1,00 0,90 0,94 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 Symbol für ein ein- oder mehradriges Kabel oder eine ein- oder mehradrige Leitung Anmerkung: Die Umrechnungsfaktoren sind anzuwenden für die Ermittlung der Strombelastbarkeit gleichartiger und gleich belasteter Kabel oder Leitungen bei Häufung in derselben Verlegeart. Die Leiternennquerschnitte dürfen sich dabei höchstens um eine Querschnittstufe unterscheiden. Wenn der horizontale lichte Abstand zwischen benachbarten Kabeln oder Leitungen das 2fache ihres Außendurchmessers überschreitet, braucht kein Reduktionsfaktor angewendet zu werden. Dieselben Reduktionsfaktoren sind anzuwenden bei: Gruppen von zwei oder drei einadrigen Kabeln oder Leitungen oder mehradrigen Kabel oder Leitungen. Wenn ein System sowohl aus zwei- als auch aus dreiadrigen Kabeln oder Leitungen besteht, nimmt man zunächst die Gesamtzahl der Kabel oder Leitungen als die Anzahl der Stromkreise an. Der dafür zutreffende Faktor ist auf die Tabellen für zwei belastete Leiter von zweiadrigen Kabeln oder Leitungen oder auf die Tabellen für drei belastete Leiter von dreiadrigen Kabeln oder Leitungen anzuwenden. Wenn eine Gruppe aus n belasteten einadrigen Kabeln oder Leitungen besteht, darf sie entweder wie n/2 Stromkreise mit je zwei belasteten Leitern oder wie n/3 Stromkreise mit je drei belasteten Leitern betrachtet werden. 192

13 Ader-Nr. Farben der Adern Ader-Nr. Farben der Adern 1 weiß 32 gelbblau 2 braun 33 grünrot 3 grün 34 gelbrot 4 gelb 35 grünschwarz 5 grau 36 gelbschwarz 6 rosa 37 graublau 7 blau 38 rosablau 8 rot 39 graurot 9 schwarz 40 rosarot 10 violett 41 grauschwarz 11 graurosa 42 rosaschwarz 12 rotblau 43 blauschwarz 13 weißgrün 44 rotschwarz 14 braungrün 45 weißbraunschwarz 15 weißgelb 46 gelbgrünschwarz 16 gelbbraun 47 graurosaschwarz 17 weißgrau 48 rotblauschwarz 18 graubraun 49 weißgrünschwarz 19 weißrosa 50 grünbraunschwarz 20 rosabraun 51 weißgelbschwarz 21 weißblau 52 gelbbraunschwarz 22 braunblau 53 weißgrauschwarz 23 weißrot 54 graubraunschwarz 24 braunrot 55 weißrosaschwarz 25 weißschwarz 56 rosabraunschwarz 26 braunschwarz 57 weißblauschwarz 27 graugrün 58 braunblauschwarz 28 gelbgrau 59 weißrotschwarz 29 rosagrün 60 braunrotschwarz 30 gelbrosa 61 schwarzweiß 31 grünblau Farbcode-Tabelle 1 DIN Datenleitungen Data-Y / Data-CY / Data-YCY ohne Farbwiederholung. Ab Nr. 45 dreifarbig. Die erste Farbe gibt die Grundfarbe der Ader an, die zweite und die dritte Farbe werden durch Ringmarkierungen dargestellt. Die Zählweise ist mit der Ader 1 beginnend von außen nach innen. Auf Kundenwunsch auch in umgekehrter Reihenfolge. Adern lagenverseilt. Paar-Nummer Farben der Adern a-ader b-ader weiß braun grün gelb grau rosa blau rot schwarz violett graurosa rotblau weißgrün braungrün weißgelb gelbbraun weißgrau graubraun weißrosa rosabraun weißblau braunblau weißrot braunrot weißschwarz braunschwarz graugrün gelbgrau rosagrün gelbrosa grünblau gelbblau grünrot gelbrot grünschwarz gelbschwarz graublau rosablau graurot rosarot grauschwarz rosaschwarz blauschwarz rotschwarz Data-Y-paarig Data-CY-paarig Bei höheren Paarzahlen ab 23 Paaren wiederholt sich die Farbkennzeichnung zum ersten - und ab 45 Paaren zum zweiten Male. Die Zählweise ist mit Paar 1 beginnend von außen nach innen. Auf Kundenwunsch auch in umgekehrter Reihenfolge. 193

14 Farbcode-Tabelle 2 Aderkennzeichnung nach VDE 0293 Kennzeichnung der Adern in mehr- und vieladrigen flexiblen Leitungen Anzahl der Leitungen mit grün-gelb gekennzeichneter Ader Leitungen ohne grün-gelb gekennzeichneter Ader Adern bis a) ab b) bis a) ab b) braun, blau braun, blau 3 grün-gelb 1),braun, blau grün-gelb, braun, blau schwarz, blau, braun braun, schwarz, grau 3 2) blau, braun, schwarz 4 grün-gelb 1), schwarz, grün-gelb, braun, schwarz, blau 1),braun, blau, braun, schwarz, blau, braun schwarz, grau schwarz grau 4 2) - grün-gelb, blau, braun, - - schwarz 5 grün-gelb 1), schwarz, grün-gelb, blau, braun, schwarz, blau 1), braun blau, braun, schwarz blau, braun, schwarz schwarz, grau schwarz, schwarz grau, schwarz 6 grün, gelb, weitere Adern wie in a) schwarz mit wie in a) und mehr schwarz mit Zahlenaufdruck Zahlenaufdruck a) Kennzeichnung nach VDE0293: (gültig bis ; Übergangsfrist bis , darüber hinaus bleibt nur die Kennzeichnung für 6 und mehr Adern bestehen) b) Kennzeichnung nach VDE (gültig ab ) Aderkennzeichnung nach MUNFLEX -Werksnorm mit Schutzleiter grün-gelb - JB ohne Schutzleiter grün-gelb - OB Bitte beachten Sie: bis 5-adrig gelten Farben nach VDE 0293 gemäß Farbcode- Tabelle Farbcode-Tabelle 3 1) Haben Gummischlauchleitungen eine Ader mit geringerem Leitungsquerschnitt, so ist bei der Ausführung mit grüngelber Ader diese Ader grün-gelb und bei der Ausführung ohne grün-gelbe Ader diese Ader blau zu kennzeichnen. 2) Nur für bestimmte Anwendungen Ader Aderfarben Ader Aderfarben 0 grün-gelb 36 orangegrün 1 schwarz 37 braungrün 2 blau 38 rotgelb 3 braun 39 blaugelb 4 beige 40 violettgelb 5 gelb 41 weißgelb 6 grün 42 braungelb 7 violett 43 rotblau 8 rosa 44 weißblau 9 orange 45 orangeblau 10 transparent 46 braunblau 11 rotweiß 47 gelbviolett 12 blauweiß 48 grünviolett 13 gelbweiß 49 weißviolett 14 grünweiß 50 orangeviolett 15 violettweiß 51 braunviolett 16 orangeweiß 52 schwarzweiß 17 braunweiß 53 schwarzgelb 18 blaurot 54 schwarzrot 19 gelbrot 55 schwarzgrün 20 grünrot 56 schwarzblau 21 weißrot 57 schwarzviolett 22 orangerot 58 grauweiß 23 braunrot 59 grauschwarz 24 rotschwarz 60 graugelb 25 blauschwarz 61 graurot 26 gelbschwarz 62 graublau 27 grünschwarz 63 grauviolett 28 violettschwarz 64 rotgrau 29 weißschwarz 65 blaugrau 30 orangeschwarz 66 gelbgrau 31 braunschwarz 67 grüngrau 32 rotgrün 68 violettgrau 33 graugrün 69 weißgrau 34 violettgrün 70 orangegrau 35 weißgrün

15 weiß RAL 1013 ws orange RAL 2003 or rot RAL 3000 rt grau RAL 7000 gr schwarz RAL 9005 sw braun RAL 8003 br gelb RAL 1021 ge türkis RAL 6027 tk blau RAL 5015 bl violett RAL 4005 vi grün RAL 6018 gn rosa RAL 3015 rs Farbcode-Tabelle 4 Farbkennzeichnung nach DIN IEC 304 Um den Gebrauch von Farben zu vereinfachen, können diese wie folgt bezeichnet sein: 0 = schwarz 6 = blau 1 = braun 7 = violett 2 = rot 8 = grau 3 = orange 9 = weiß 4 = gelb 22 = rosa 5 = grün 55 = türkis Zifferncode für abgekürzte Bezeichnung Für die Bezeichnung von doppelfarbigen Adern werden die zu den beiden Farben gehörigen zwei Ziffern kombiniert, z.b. rotschwarze Ader 20 rosagrüne Ader 225 gelbbraunschwarze Ader 410 Für mehradrige Kabel und Leitungen wird die Bezifferung durch ein (+) Zeichen verbunden, z.b. ein rot-schwarzes Paar ein weiß-blau-oranger Dreier Farbe Kurzzeichen alt Kurzzeichen neu schwarz sw BK braun br BN rot rt RD orange or OG gelb ge YE grün gn GN blau bl BU violett vi VT grau gr GY weiß ws WH rosa rs PK gold - GD türkis tk TQ silber - SR Farbkennzeichnung nach DIN IEC 757 Farben für verschiedene Adern Werden verschiedene Adern bezeichnet, so sind die Farbcodes jeweils durch ein (+)-Zeichen zu verbinden, z.b. ein fünfadriges Kabel mit zwei schwarzen, einer braunen, einer blauen und einer grüngelben Ader: BK + BK + BN + BU + GNYE Farbe schwarz braun rot orange gelb grün blau (einschließlich hellblau) violett (purpur) grau (schiefer) weiß rosa gold türkis silber grün-gelb Buchstabencode BK BN RD OG YE GN BU VT GY WH PK GD TQ SR GNYE 195

16 Adermischungen (Richtwerte) Eigenschaften Die Ausführungen sind gewissenhaft und nach aktuellem Erfahrungsstand verfasst. Sie befreien den Verbreiter aufgrund der Vielfalt möglicher Einflüsse nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen speziellen Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden, auch in Bezug auf eventuell bestehende Schutzrechte Dritter. Einheiten PVC PVC PVC PE PP TPE-E PBT H TPR TPU standard wärmebest. kälteflex. standard standard standard 0281 T T T T T T.23 TI 1-2 TI 3 TI 4+5 2YI 1+2 9Y 12Y 12Y HI 2 31Y 11Y Mischungen Eigenschaften Mischungstypen nach VDE (Thermische Eigenschaften) Einsatztemperaturbereich bewegt ruhend kurzzeitig am Leiter Brennbarkeit LOI-Wert (Mechanische Eigenschaften) Shore-Härte Zugfestigkeit Dehnung (Elektrische Eigenschaften) Spannungsfestigkeit bei 20 C Dielektrizitätskonstante 20 C/800 Hz Spez. Durchgangswiderstand bei 20 C (Chemische Eigenschaften) Hydrolysebeständigkeit Lösungsmittelbeständigkeit Halogenfrei Dichte Schmelzpunkt Ölbeständigkeit Bemerkung C -5 bis bis bis bis bis bis bis bis bis +90 C C selbstverl. selbstverl. selbstverl. entflammb. entflammb. entflammb. entflammb. selbstverl. entflammb. entflammb A 84 ± 5 A 81 ± 5 A 72 ± 5 A 88 ± 5 D73±5 D 72 ± 5 D 77 ± 5 D 50 ± 5 A 87 ± 5 A 85 ± 5 N/mm , > , ,5-17,5 % > kv / mm ,8 bis 4,5 3,8 bis 4,5 3,8 bis 4,5 2,3 2,25 3,9 3,7 3,3 2,4 4,0 bis 6,0 Ohm x cm > 1 E + 13 > 1 E + 13 > 1 E + 13 > 1 E + 16 > 1 E + 16 > 1 E + 15 > 1 E + 14 > 1 E + 14 > 1 E + 12 gut bedingt gut gut bedingt gut gut bedingt bedingt bedingt bedingt gut gut gut ja / nein nein nein nein ja ja ja ja ja ja ja g / cm 3 1,44 1,35 1,3 0,93 0,90 1,25 1,28 1,35 0,96 1,2 C bedingt bedingt bedingt bedingt bedingt gut gut bedingt bedingt gut recyclebar raucharm, recyclebar 196

17 (Richtwerte) Mantelmischungen Eigenschaften Die Ausführungen sind gewissenhaft und nach aktuellem Erfahrungsstand verfasst. Sie befreien den Verbreiter aufgrund der Vielfalt möglicher Einflüsse nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen speziellen Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden, auch in Bezug auf eventuell bestehende Schutzrechte Dritter. Eigenschaften Mischungen Mischungstypen nach VDE (Thermische Eigenschaften) Einsatztemperaturbereich bewegt ruhend Brennbarkeit LOI-Wert (Mechanische Eigenschaften) Shore-Härte Zugfestigkeit Dehnung Weiterreißwiderstand (Elektrische Eigenschaften) Oberflächenwiderstand (Chemische Eigenschaften) Hydrolysebeständigkeit Lösungsmittelbeständigkeit Halogenfrei Dichte Schmelzpunkt Ölbeständigkeit Bemerkung Einheiten PVC PVC PVC PVC PVC PE TPE-E H TPR TPU TPU TPU standard Ölfest wärmebest. kältefest transparent standard standard glänzend flw. (A) adhäsionsarm, flw. (B) 0281 T T T T T T T T T T.10 TM 1-2 TM 5 TM 3 TM 4 TM 1-2 2YM Y HM 2 31Y 11YM 1 11YM 1 11YM 1 C -5 bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis +90 C selbstverl. selbstverl. selbstverl. selbstverl. selbstverl. entflammb. entflammb. selbstverl. entflammb. entflammb. entflammb. selbstverl A 78 ± 5 A 79 ± 5 A 83 ± 5 A 76 ± 5 A 80 ± 5 D 45 ± 5 D 72 ± 5 D 50 ± 5 A 87 ± 5 A 83 ± 5 A 82 ± 5 A 80 ± 5 N/mm 2 12, , , % N Ω 1 E E E E E E E E E E + 12 gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut bedingt bedingt bedingt bedingt bedingt bedingt gut gut gut gut ja / nein nein nein nein nein nein ja ja ja ja ja ja nein g / cm 3 1,4 1,26 1,35 1,3 1,22 0,92 1,25 1,52 0,96 1,2 1,2 1,2 C bedingt gut bedingt bedingt bedingt bedingt gut - gut gut gut recyclebar raucharm, recyclebar 197

18 Chemische Beständigkeit der PVC / TPE-U / PE (LD-PE) - Außenmäntel für MUNFLEX -Leitungen rund und flach Medium Konzentration Beständigkeitsgrad Anorganisch PVC TPE-U PE (LD-PE) PVC TPE-U PE (LD-PE) Alaune k.g. + Aluminiumsalze jd. fest + + Ammoniak, w 10% Ammoniumacetat, w jd. + Ammoniumcarbonat, w jd. + Ammoniumchlorid, w jd. 10% + + Apfelsäure 40% + Bariumsalze jd. + Bier + Borsäure 100% + Calciumchlorid, w k.g. 10 und 40% + + Calciumnitrat, w k.g. + Chlor, w Chromsalze, w k.g. + Kalilauge 30% + Kaliumcarbonat, w (Pottasche) + Kaliumchlorat, w k.g. + Kaliumdichlorid, w k.g. 10 und 40% + + Kaliumdichromat, w + Kaliumjodid, w + Kaliumnitrat, w k.g. + + Kaliumpermanganat, w 5% 20% O + Kaliumsulfat, w + Kupfersalze, w k.g. + Magnesiumsalze, w k.g. + + Methanol + Natriumcarbonat, w (Natron) + + Natriumbisulfit, w + + Natriumchlorid, w (Kochsalz) + + Natriumthiosulfat, w (Fixiersalz) + + Natronlauge + Nickelsalze, w k.g. + Phosphorsäure 50% + Quecksilber 100% + + Quecksilbersalze, w k.g. + Salpetersäure 30% 30% + Salzsäure konz. 30% 10% + + Schwefel 100% + Schwefeldioxid, gasförmig + Schwefelkohlenstoff Schwefelwasserstoff + + Seewasser Silbersalze, w + Stearinsäure +O Wasser + Wasserstoffperoxid, w 3% 30% Zinksalze, w + Zinn-II-chlorid + 198

19 Medium Konzentration Beständigkeitsgrad Organisch PVC TPE-U PE (LD-PE) PVC TPE-U PE (LD-PE) Äthylalkohol 100% Allylalkohol O Ameisensäure 30% 85% + Benzin/Benzol Benzylalkohol +O Bernsteinsäure, w k.g. + Essigsäure 20% O + +O Etanol + Heizöl O- Hydraulik-Öl +* Isopropanol + Isopropylalkohol 100% Chemische Beständigkeit Zeichenerklärung: jd. w k.g. = jede Konzentration = wässrig = kalt gesättigt + = beständig O = bedingt beständig = unbeständig * = muss im Einzelfall geprüft werden Die Beständigkeitsgrade beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf Raumtemperatur von 20 C. Diese Daten entsprechen dem augenblicklichen Stand unserer durch Prüfung und Praxis gemachten Erfahrungen und gelten als allgemeine Richtlinie. Wegen unterschiedlicher Bedingungen am Einsatzort kann eine Garantie nicht übernommen werden. D.h. eine rechtliche verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften für einen konkreten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Kerosin + Kokosnussöl +O Maschinen-Öl O +* O- Methylalkohol, w 100% O Mineral-Öl, je nach Sorte (ASTM) +/ Oxalsäure, w k.g

20 Chemische Beständigkeit von TPE-E nach Herstellerangaben bei einem Härtegrad von 72 Shore D Zeichenerklärung: jd. w k.g. = jede Konzentration = wässrig = kalt gesättigt + = beständig O = bedingt beständig = unbeständig * = muß im Einzelfall geprüft werden Die Beständigkeitsgrade beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf Raumtemperatur von 20 C. Diese Daten entsprechen dem augenblicklichen Stand unserer durch Prüfung und Praxis gemachten Erfahrungen und gelten als allgemeine Richtlinie. Wegen unterschiedlicher Bedingungen am Einsatzort kann eine Garantie nicht übernommen werden. D.h. eine rechtliche verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften für einen konkreten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Medium Konzentration Beständigkeitsgrad Abschmieröl +O Äthylazetat +O Ameisensäure O* Amoniumchloridlösung +O Anilin Asphalt O* ASTM-Öle +O Azeton O Benzin +O Benzol +O Bier +O Borsäurelösung +O Chlorgas Chloroform O* Chromkalilösung O* Essigsäure 20% +O Fluorwasserstoff Freon +O Isoocton +O Kerosin O Kupfersulfatlösung +O Magnesiumchloridlösung O* Milchsäure O* Mineralöl +O Natriumchloridlösung +O Quecksilber +O Salpetersäure 30% Salzsäure 30% Salzwasser +O Seewasser +O Seifenlösung +O Toluol +O Wasser 70 C +O Wasser 100 C O Wasserdampf (110 C) Weinsäure O Xylol +O Zitronensäure +O 200

21 Kurzzeichen-Schlüssel MUNFLEX -Werksnorm Leiter Li = Kupferlitze, feindrähtig, blank Liv = Kupferlitze, feindrähtig, verzinnt LiF = Kupferlitze, feinstdrähtig, blank LivF = Kupferlitze, feinstdrähtig, verzinnt D = Kupferdraht, blank D v = Kupferdraht, verzinnt Abschirmung C = Kupferdrahtgeflecht, blank/verzinnt C w = Kupferdrahtwendel, blank/verzinnt S = Stahldrahtgeflecht, verzinkt St = Statisch (aluminium- oder kupferkaschierte Folie) Hilfsstoffe B T = Band/Textil B V = Band/Vlies F = Folie (Polyester, PE) U = Umspinnung SG = Stützgeflecht T = Tragorgan 201

22 Kurzzeichen-Schlüssel für harmonisierte Kabel und isolierte Leitungen für Starkstromanlagen Auszug aus Entwurf 12/91 nach VDE Art der Bestimmung und Nennspannung 1. Teil 2. Teil 3. Teil Kennzeichnung der Bestimmung Harmonisierte Bestimmung Anerkannter nationaler Typ Nationaler Kabel- oder Leitungstyp Kabel und Leitungen nach IEC Kabel und Leitungen nach Sonderbestimmungen H A N Y S Nennspannung U 0 /U < 100/100 V 00 > 100/100 V /300 V /500 V /750 V /1.000 V 1 2. Aufbau der Leitung Isolier- und/oder Mantelwerkstoffe LDPE Polyethylen E HDPE Polyethylen, hohe Dichte E2 FEP Teflon E5 ETFE Tefzel E6 PP Polypropylen E7 EVA Aethylen-Vinyl-Acetat/Gummi G PUR Polyurethan (Thermoplast) Q PETP Polyethylenteraphtalat Q2 PA Polyamid Q4 NR Natur- und/oder synthetischer Kautschuk bis 60 C R SIR Silikon-Kautschuk wärmebeständig bis +180 C S Textilbeflechtung über den verseilten Adern T Textillage (Umspinnung oder Band) T3 PVC weich V PVC weich, erhöht temperaturbeständig +90 C V2 PVC weich, für niedrige Temperaturen V3 202

Aderfarben nach DIN 47100

Aderfarben nach DIN 47100 .02 Aderfarben nach DIN 47100 ISOCOL: ohne Farbwiederholung ISODATA: Farbwiederholung ab 23. Paar Ader Nr. Farbe Paar Nr. Ader Nr. Farbe Paar Nr. 1 2 weiss braun 1/23 31 32 grün-blau gelb-blau 16/38 3

Mehr

Kabel / Meterware...Seite 1-7

Kabel / Meterware...Seite 1-7 Inhaltsverzeichnis Kabel / Meterware.........................Seite 1-7 PVC -/ Textil-/ Silikon Schlauchleitung...............................1-2 PVC Schlauchleitung geschirmt......................................3

Mehr

Kabel & Leitungen. Lieferübersicht Kabel & Leitungen

Kabel & Leitungen. Lieferübersicht Kabel & Leitungen Kabel & Leitungen Kabel & Leitungen Lieferübersicht Kabel & Leitungen Typ Beschreibung Seite TB 28 H05- / H07 BQ-F orange 21 TB 28 H05- / H07 BQ-F grau 22 TB 28 H05- / H07 BQ-F schwarz 23 TB 17 LIF11Y11Y

Mehr

BC440. Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel BC4400001 BC4400020. Technische Daten

BC440. Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel BC4400001 BC4400020. Technische Daten 0001 0020 Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel 4400001 4x2x0,25+2x1 8,80 90 74 110 4400020 4x2x0,25+2x0,50 8,50 90 70 104 Maximale Maximale VDE 0472 Abschnitt 803/B, UL 1581, VDE 0282 10, HD22.10

Mehr

Technischer Anhang Technical Guidelines

Technischer Anhang Technical Guidelines 16 Technischer Anhang Technical Guidelines Inhalt Technischer Anhang Seite Contents Technical Guidelines Page Kurzzeichen Aderkennzeichnungen Litzenleiteraufbau Drähte und Litzenleiter Leiterwiderstände

Mehr

Steuerkabel TT-Flex Katalog 2

Steuerkabel TT-Flex Katalog 2 Steuerkabel TT-Flex Katalog 2 Verzeichnis Kataloge Katalogübersicht 01 02 03 04 Installationskabel Steuerkabel TT-Flex Niederspannungsnetzkabel Lichtwellenleiter und Zubehör 05 06 07 08 Aktiv Komponenten

Mehr

Altes Schema der Aderfarben gem. Harmonisierungsdokument HD 308 S1

Altes Schema der Aderfarben gem. Harmonisierungsdokument HD 308 S1 kennzeichnung von Kabeln und Leitungen Altes Schema der farben gem. Harmonisierungsdokument HD 308 S1 Neues Schema der farben gem. Harmonisierungsdokument HD 308 S2 gültig ab 1.4.2006 Ab sechspolig: -

Mehr

Fachverband Kabel und isolierte Drähte

Fachverband Kabel und isolierte Drähte Harmonisierung der Aderkennzeichnung von Kabel und Leitungen Inhalt: 1. Chronologie 2. Übergangsphase zwischen altem und neuem System bei der Kennzeichnung der Adern von Kabeln und Leitungen durch Farben

Mehr

Kabelsysteme, Kabel und Garnituren

Kabelsysteme, Kabel und Garnituren Kabel Einadrige VPEisolierte Kabel für Mittelspannungsnetze U 0 / U 6 / 10 kv 18 / 30 kv Kabelsysteme, Kabel und Garnituren us der Welt der Kabel in die ganze Welt Kabel sind, seit dem Beginn der Geschichte

Mehr

Leiter für Kabel und isolierte Leitungen für Starkstromanlagen

Leiter für Kabel und isolierte Leitungen für Starkstromanlagen DK 621.315.2/.3:621.315-.5:621.3.022 DEUTSCHE NORM Juni 1992 ß Leiter für Kabel und isolierte Leitungen für Starkstromanlagen VDE 0295 Diese auch vom Vorstand des Verbandes Deutscher Elektrotechniker (VDE)

Mehr

Tabelle: Chemische Beständigkeit

Tabelle: Chemische Beständigkeit Aceton 100% b b b b bed b b/bed nb nb Akkusäure (H 2 SO 4 ) 38% b b b b b b b b Ameisensäure 10% nb nb nb nb b b b b b b Ammoniak, wässrig konz. b bed b bed b b b b b bed Ammoniumchlorid, wässrig b b b

Mehr

,... Chainflex Leitungen für E-Ketten im Katalog 4.07 mit 336 Seiten. Plastics for longer life

,... Chainflex Leitungen für E-Ketten im Katalog 4.07 mit 336 Seiten. Plastics for longer life Rheyflex 500C/CY Chainflex Leitungen für E-Ketten im Katalog 4.07 mit 336 Seiten Plastics for longer life,... "RHEYFLEX" ist eine eingetragene Marke der Nexans Deutschland Gruppe. heyflex500c/cy RHEYFLEX

Mehr

Verlegearten und Strombelastbarkeit von Kabeln/Leitungen Nach DIN VDE 0298-4/Ausgabe Juni 2013

Verlegearten und Strombelastbarkeit von Kabeln/Leitungen Nach DIN VDE 0298-4/Ausgabe Juni 2013 Technische Information Verlegearten und Strombelastbarkeit von Kabeln/Leitungen Nach DIN VDE 0298-4/Ausgabe Juni 2013 DIN VDE 0298-4/2013-06 ist die nationale Umsetzung des Abschnitts 523 aus dem Europäischen

Mehr

Kabel, Feldbussysteme

Kabel, Feldbussysteme Kabel, Feldbussystee 11.1 Allgeeine Inforationen 11.5 Europäisch haronisierte Leitungen HAR 11.8 Datenleitungen 11.24 Steuerleitungen 11.27 PUR Leitungen 11.31 Halogenfreie und flawidrige Leitungen 11.40

Mehr

Schiffs- und Marinekabel

Schiffs- und Marinekabel Kabel und Leitungen Helektra ETG Vertrieb GmbH Schiffs- und Marinekabel Fax 04193-75 67-0 04193-75 67-67 Tiedenkamp 29 24558 Henstedt - Ulzburg Kabel und Leitungen Helektra ETG Vertrieb GmbH ..das Programm

Mehr

Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich BC4500001 BC4500002

Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich BC4500001 BC4500002 0001 0002 150 Ohm Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich Art.-Nr. Aderanzahl x Ø Typ Cu-Zahl Gewicht Querschnitt (außen) n x mm 2 mm kg/km kg/km 4500001 1x2x0,64/2,55

Mehr

Absolute Drehgeber ACURO industry

Absolute Drehgeber ACURO industry Kompakte Bauweise Hilfen für Inbetriebnahme und Betrieb: Diagnose-LEDs, Preset-Taste mit optischer Rückmeldung, Statusmeldung kurzschlussfeste Tristate-Ausgänge Gray oder Binär-Code Geber-Überwachung Synchroflansch

Mehr

Materialdatenblatt. Feinpolyamid PA 2200. Produktinformation

Materialdatenblatt. Feinpolyamid PA 2200. Produktinformation Materialdatenblatt Feinpolyamid PA 2200 PA 2200 ist ein Feinpulver auf Basis von Polyamid-12. Bedingt durch das Herstellungsverfahren weist PA 2200 im Vergleich zum Standard PA 12 eine höhere Kristallinität

Mehr

ELEKTRONIK 311 LI-YZ ROT-SCHWARZ LAUTSPRECHERLEITUNG

ELEKTRONIK 311 LI-YZ ROT-SCHWARZ LAUTSPRECHERLEITUNG Inhaltsverzeichnis Produktgr. Beschreibung ELEKTRONIK Katalogseite 311 LI-YZ ROT-SCHWARZ LAUTSPRECHERLEITUNG G084 LI-YZ ROT-SCHWARZ LAUTSPRECHERLEITUNG 2x0.25 3.04 G021 LI-YZ ROT-SCHWARZ LAUTSPRECHERLEITUNG

Mehr

DC-Steckverbinder 200x287 14.03.2009 7:18 Uhr Seite 1. Steckverbinder Kabel Spiralleitungen. Niedervoltsteckverbinder. www.key-electronic.

DC-Steckverbinder 200x287 14.03.2009 7:18 Uhr Seite 1. Steckverbinder Kabel Spiralleitungen. Niedervoltsteckverbinder. www.key-electronic. DC-Steckverbinder 200x287 14.03.2009 7:18 Uhr Seite 1 Niedervoltsteckverbinder www.key-electronic.de DC-Steckverbinder 200x287 14.03.2009 7:18 Uhr Seite 3 Inhaltsverzeichnis Seite DC - Einbaubuchsen 3-27

Mehr

Elektrische Verbindungstechnik Multipolstecker Multipolstecker mit Kabel. Katalogbroschüre

Elektrische Verbindungstechnik Multipolstecker Multipolstecker mit Kabel. Katalogbroschüre Elektrische Verbindungstechnik Multipolstecker Multipolstecker mit Kabel Katalogbroschüre 2 Elektrische Verbindungstechnik Multipolstecker Multipolstecker mit Kabel DIN 41612/IEC 603-2 (Form C/2) Verbindungskabel

Mehr

Einleitung. Bahnkabel

Einleitung. Bahnkabel Bahnkabel Einleitung Bahnkabel Werk Kapfenberg-Einöd Die PENGG KABEL GmbH ist ein österreichisches Traditionsunternehmen mit zwei Produktionsstandorten in der Steiermark und ist Teil der deutschen WILMS-Gruppe.

Mehr

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel 185 RJ45 Rangierkabel Kat.6 A 186 RJ45 Rangierkabel Kat.6 188 RJ45 Rangierkabel Kat.5 190 RJ45 Rangierkabel Industrie 192 Spezifikationen

Mehr

Leitungen für Energieführungsketten Programm 3000 LifeLine

Leitungen für Energieführungsketten Programm 3000 LifeLine Leitungen für Energieführungsketten Programm 3000 LifeLine 3012 LifeLine 3022 LifeLine 3032 LifeLine 3042 LifeLine 3052 LifeLine 3090 Zubehör KAT 3000-0001a-D Leitungen für Energieführungsketten Programm

Mehr

Beschreibung. Artikel

Beschreibung. Artikel Inhaltsverzeichnis Produktgr. Artikel Beschreibung KOAXIALKABEL SAT Katalogseite 27 KOAXIALKABEL SAT TYP S I48 SAT G.I.. S 12 WEISS 2.3 I47 SAT G.I.. S 1 WEISS 2.3 I4 SAT G.I. 6.8 S 4 WEISS 2.3 I41 SAT

Mehr

PROFIBUS-Kabel. PROFIBUS DP-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen. PROFIBUS PA-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen

PROFIBUS-Kabel. PROFIBUS DP-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen. PROFIBUS PA-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen Datenblatt 10/63-6.47-DE Rev. D PROFIBUS-Kabel PROFIBUS DP-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen PROFIBUS PA-Kabel Nicht-Ex Anwendungen Ex Anwendungen PROFIBUS-Kabel PROFIBUS DP-Kabel (eindrähtig)

Mehr

Aderkennzeichnung nach Harmonisierungsdokument

Aderkennzeichnung nach Harmonisierungsdokument Aderkennzeichnung nach Harmonisierungsdokument HD 308 S1 und S2 Anzahl der Adern Leitungen mit (-J) Leitungen ohne (-O) 2 -- blau/braun 3 grün-gelb/blau/braun braun/schwarz/grau 3 a blau/braun/schwarz

Mehr

2. Ohmscher Widerstand

2. Ohmscher Widerstand 2.1 Grundlagen Der ohmsche Widerstand: ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Anschlüssen. ist ein Verbraucher, das heißt er bremst den Strom. wandelt die gesamte aufgenommene elektrische Leistung in

Mehr

Umrechnung und Berechnung: Rundes Kabel, Draht und Leitung Durchmesser in Kreis-Querschnitt und Querschnitt in Durchmesser

Umrechnung und Berechnung: Rundes Kabel, Draht und Leitung Durchmesser in Kreis-Querschnitt und Querschnitt in Durchmesser Umrechnung und Berechnung: Rundes Kabel, Draht und Leitung Durchmesser in Kreis-Querschnitt und Querschnitt in Durchmesser Der Querschnitt ist einfach eine zwei-dimensionale Sicht als Schnittdarstellung

Mehr

Steuerleitungen CF880 PVC 12,5-5/ CF881 PVC 12,5-5/ CF890 igupur 12,5-20/ CF891 igupur 12,5-20/

Steuerleitungen CF880 PVC 12,5-5/ CF881 PVC 12,5-5/ CF890 igupur 12,5-20/ CF891 igupur 12,5-20/ eitungen......chainflex M...11.2013...plastics for longer life....de 1Million...kostengünstiges Leitungsprogramm für Werkzeugmaschinen... Die neuen chainflex M Leitungen von igus chainflex M Typen Rainer

Mehr

Auslösekennlinien Leitungsschutzschalter

Auslösekennlinien Leitungsschutzschalter Auslösekennlinien Leitungsschutzschalter Leitungsschutzschalter besitzen zwei Auslöseorgane, die im Fehlerfall über das Schaltwerk zur Abschaltung des Stromkreises führen: einen verzögerten, thermischen

Mehr

Mittel- und Niederspannungs-Technik Technische Tabellen

Mittel- und Niederspannungs-Technik Technische Tabellen Mittel- und Niederspannungs-Technik Technische Tabellen uszug Tabelle 5 VDE 0298 Teil 4 Kupferleiter, Betriebstemp. am Leiter 90 C Umgebungstemp. 30 C. Die angegebenen Werte sind Richtwerte. In Grenzfällen

Mehr

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Konfiguration + Service DS-6 PC-Sprechstelle MTSD DS-6 digital WF AK analog WFA / WFA-Ex analog WFD / WFD-Ex digital DS-6 Netz- Knoten

Mehr

Flexible Kabel für Industrie und Bau.

Flexible Kabel für Industrie und Bau. Flexible Kabel für Industrie und Bau. Inhaltsverzeichnis Seite 1 Informationen 3 Allgemeine Informationen 5 Die Business Unit Infrastruktur Kabelsysteme 5 Spezifische Informationen 6 Strombelastungstabelle

Mehr

16 Verlegen von Leitungen und Kabeln der Starkstromversorgung gemäß DIN VDE 0100, DIN VDE 0298 und DIN 18015-1

16 Verlegen von Leitungen und Kabeln der Starkstromversorgung gemäß DIN VDE 0100, DIN VDE 0298 und DIN 18015-1 16 Verlegen von Leitungen und Kabeln der Starkstromversorgung gemäß DIN VDE 0100, DIN VDE 0298 und DIN 18015-1 16.1 Allgemeines Das richtige Verlegen von Kabeln und Leitungen gehört mit zu den Grundvoraussetzungen

Mehr

LEITUNGEN. zur Verwendung an Servoantriebssystemen von:

LEITUNGEN. zur Verwendung an Servoantriebssystemen von: 402 LEITUNGEN zur Verwendung an Servoantriebssystemen von: Bernecker & Rainer 404 Bosch-Rexroth 422 Elau 444 Fanuc 456 Kollmorgen 462 Lenze 468 Mitsubishi 486 Num 494 Rockwell 502 SEW 516 Siemens 528 3

Mehr

www.elmeco.at Seite 46

www.elmeco.at Seite 46 Seite 46 Weich-PVC-Isolierschläuche 48 Silikonisolierschläuche 48 Farbige Silikonisolierschläuche 49 Hochtemperatur-Reflektorschild 49 Geflechtschläuche 50 Thermoschneider 50 Gewebeschrumpfschläuche 51

Mehr

ISOCOL CY. Steuerkabel PVC Adern farbig nach DIN 47100 geschirmt 4.06

ISOCOL CY. Steuerkabel PVC Adern farbig nach DIN 47100 geschirmt 4.06 .06 Steuerkabel PVC Adern farbig nach DIN 7100 geschirmt 6 5 3 Bevorzugte Anwendung Verbindungsleitung in der Elektronik, der Steuerungs- und Regeltechnik, als Impuls- und Datenübertragungsleitung, sowie

Mehr

Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2010 / 2011. www.helukabel.de

Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2010 / 2011. www.helukabel.de Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2010 / 2011 www.helukabel.de Willkommen bei HELUKABEL HELUKABEL ist ein führender Anbieter von Kabel, Leitungen und Zubehör. Wir konstruieren, fertigen und liefern

Mehr

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min Bestellschlüssel RE-19 / 08 M Baureihe Stationszahl Anschlussart M-1 = Multipol AS3 = AS-Interface mit B1-1 = Profibus DP Adressierbuchse Bauar t und Funktion Ventil-/Grundplattensystem

Mehr

Kabel und Leitungen cables and wires. ConCab kabel gmbh. VOLTA S.p.A.

Kabel und Leitungen cables and wires. ConCab kabel gmbh. VOLTA S.p.A. kabel gmbh Kabel und Leitungen cables and wires VOLTA S.p.A. Via del Vigneto, 23 I - 39100 Bolzano BZ Tel. +39 0471 561.130 Fax +39 0471 561.230 E-Mail: info@volta.bz Internet: www.volta.it www.volta.bz

Mehr

BC 58. Absolute Drehgeber BC 58 BC 58

BC 58. Absolute Drehgeber BC 58 BC 58 BC 58 Mechanische Kennwerte Wellendurchmesser Wellenbelastung 52 BC 58 E Absoluter Drehgeber mit Welle E Lieferbar in Singleturn und Multiturn E Kurzschlussfest E Parallel, SSI, Profibus DP, Interbus (K2)

Mehr

Steuerleitungen nach nationalen /

Steuerleitungen nach nationalen / Steuerleitungen nach nationalen / internationalen 3 H03VV-F, H05VV-F, A03VV-F, A05VV-F H05VV5-F H05VVC4V5-K NYMH11YÖ, -11Y-VDE-ÜG H05VVH6-F, H05VVH6-F-Spezial, H07VVH6-F, H07VVH6-F-Spezial, A07VVH6-F,

Mehr

Sensorik Drucksensoren Serie PE2. Katalogbroschüre

Sensorik Drucksensoren Serie PE2. Katalogbroschüre Sensorik Drucksensoren Serie PE Katalogbroschüre Sensorik Drucksensoren Serie PE Drucksensor, Serie PE Schaltdruck: - - 6 bar elektronisch Ausgangssignal analog: x PNP, x analog -0 ma Ausgangssignal digital:

Mehr

ISONOM CY. Steuerkabel PVC Adern nummeriert geschirmt Kupfer 4.01

ISONOM CY. Steuerkabel PVC Adern nummeriert geschirmt Kupfer 4.01 .01 5 3 2 Bevorzugte Anwendung In trockenen und feuchten Räumen als festverlegte oder bewegliche Steuer- oder Kraftleitung, im Maschinen-, Werkzeugmaschinen- und Aufzugbau, in Heiz- und Klimaanlagen, in

Mehr

The Quality Connection. LEONI Hivocar Hochspannungsleitungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

The Quality Connection. LEONI Hivocar Hochspannungsleitungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge The Quality Connection LEONI Hivocar Hochspannungsleitungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge LEONI Hivocar Standardmaterialien Temperaturbereich Leitermaterial Kupfer Aluminium Isolation PVC bleifrei 40

Mehr

KL&Z Ausgabe 27 (veröffentlicht 01.04.2015)

KL&Z Ausgabe 27 (veröffentlicht 01.04.2015) 04 324 AUSGEICHSEITUNGEN Technische Daten - Spezial-Isolation je nach Anforderung aus, Silicon, Fluorpolymere oder Glasseide - eiterwiderstand nach DIN 43713 Fe: 0,080 Ohm/m CuNi: 0,327 Ohm/m NiCr: 0,07

Mehr

The Quality Connection. Multimediakabel. Audio-/Video, Broadcasting, Multimedia, Bühnentechnik, Industrie

The Quality Connection. Multimediakabel. Audio-/Video, Broadcasting, Multimedia, Bühnentechnik, Industrie The Quality Connection Multimediakabel Audio-/Video, Broadcasting, Multimedia, Bühnentechnik, Industrie Die LEONI-Gruppe LEONI ist ein führender Anbieter von Kabeln und -systemen sowie Dienstleistungen

Mehr

Kabellösungen für Photovoltaik-Anlagen. Von der Solarzelle bis zum Einspeisepunkt GREEN LINE. Breites Produktspektrum ab Lager verfügbar!

Kabellösungen für Photovoltaik-Anlagen. Von der Solarzelle bis zum Einspeisepunkt GREEN LINE. Breites Produktspektrum ab Lager verfügbar! Breites Produktspektrum ab Lager verfügbar! GREEN LINE Kabel & Leitungen Photovoltaik Kabellösungen für Photovoltaik-Anlagen Von der Solarzelle bis zum Einspeisepunkt SOLARFLEX -X Die perfekten Photovoltaik

Mehr

Strombelastbarkeit von Kabeln und Leitungen bei Oberschwingungsströmen

Strombelastbarkeit von Kabeln und Leitungen bei Oberschwingungsströmen Dipl.-Ing. Bernd Siedelhofer, ABB STOTZ-KONTAKT, Heidelberg, 09-2013 Strombelastbarkeit von Kabeln und Leitungen bei Oberschwingungsströmen August 2013 Slide 1 Übersicht Bernd Siedelhofer 06221 / 701-592

Mehr

Kabel, Stecker, Kupplungen, Steckdosen, Steckerleisten, Allgemeine elektrische Angaben

Kabel, Stecker, Kupplungen, Steckdosen, Steckerleisten, Allgemeine elektrische Angaben Kabel, Stecker, Kupplungen, Steckdosen, Steckerleisten, Allgemeine elektrische Angaben Zusammenstellung der gängigsten Netzkabel, Apparatekabel, Stecker, Kupplungen und Adaptern. 1 Netzkabel: Beschreibung

Mehr

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe 13-Bit-Singleturn Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe Eingänge für Zählrichtungsauswahl, LATCH und TRISTATE Codewechselfrequenz bis zu 400 khz Alarmausgang

Mehr

CAbles made in Germany

CAbles made in Germany CAbles made in Germany Produktkatalog VOKA BUS kabel VOKA LAN VOKA Solarkabel VOKA Kabel für Industrial Ethernet VOKA Fernmeldekabel CABLES MADE IN GERMANY Unser Leistungsangebot VOKA KAbel für Industrieelektronik

Mehr

Inhalt. Einführung 3. Installationsleitungen 4 5 Mantelleitungen Mantelleitungen geschirmt Instakabel Stegleitungen Klingelleitungen

Inhalt. Einführung 3. Installationsleitungen 4 5 Mantelleitungen Mantelleitungen geschirmt Instakabel Stegleitungen Klingelleitungen Kabel und Leitungen Inhalt Einführung 3 Installationsleitungen 4 5 Mantelleitungen Mantelleitungen geschirmt Instakabel Stegleitungen Klingelleitungen Kunststoffisolierte Leitungen 6 7 PVC-Verdrahtungsleitungen

Mehr

Technische Erläuterungen

Technische Erläuterungen Aufsicht 4 D-58256 Ennepetal Tel.: 02333 / 839333 Fax: 02333 / 839333 Web: www.fupkabel.de Mail: info@fupkabel.de Technische Erläuterungen KTG Trommel - Übersicht...2 Aderkennzeichnung nach VDE 0293...3

Mehr

c~åüüçåüëåüìäé=açêíãìåç== = = = k~ãéw=

c~åüüçåüëåüìäé=açêíãìåç== = = = k~ãéw= c~åüüçåüëåüìäéaçêíãìåç k~ãéw mêçñkaêkjfåökdk_~äáéä c_p j~íêkjkêkw Klausur: Bordnetze 14.7.2004 Aufgabe 1: Es sollen zwei massive Cu-Leiter auf Ihre Stromtragfähigkeit untersucht werden. Der eine hat einen

Mehr

Aufgabensammlung. Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten 2009. Schriftlicher Teil

Aufgabensammlung. Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten 2009. Schriftlicher Teil Aufgabensammlung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten 2009 Schriftlicher Teil Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass der Prüfungsausschuss diese Prüfungsaufgabe freigegeben hat. Damit

Mehr

VFA-Interlift e.v. für festgelegte. 1 www.vfa-interlift.de

VFA-Interlift e.v. für festgelegte. 1 www.vfa-interlift.de Elektrofachkraft ft für festgelegte Tätigkeiten 1 Das Dilemma: Unsere besten Mitarbeiter haben oft den falschen Beruf 2 Der ideale ideale Aufzugsmonteur ist: Mechatroniker (seit 1997) 3 Der normale normale

Mehr

Liegt an einem Widerstand R die Spannung U, so fließt durch den Widerstand R ein Strom I.

Liegt an einem Widerstand R die Spannung U, so fließt durch den Widerstand R ein Strom I. Einige elektrische Grössen Quelle : http://www.elektronik-kompendium.de Formeln des Ohmschen Gesetzes U = R x I Das Ohmsche Gesetz kennt drei Formeln zur Berechnung von Strom, Widerstand und Spannung.

Mehr

3.1 Wärmeschrumpfende Schläuche 3.2 Geflecht- und Gewebeschläuche

3.1 Wärmeschrumpfende Schläuche 3.2 Geflecht- und Gewebeschläuche Kabelschutz 3 Seite 3.1 Flussdiagramm für die optimale Produktauswahl 144 Anwendungsübersicht Wärmeschrumpfschlauch 146 Der passende Wärmeschrumpfschlauch 147 Warmschrumpfschläuche TCN20, 2:1, schnell

Mehr

IDM-Energiesysteme E1012-03. Hygienik-Solar Solarregelung oder Solar-Zusatzplatine 2012-03-01. de_de de_de (Deutsch) Seblas 16-18 A-9971 Matrei

IDM-Energiesysteme E1012-03. Hygienik-Solar Solarregelung oder Solar-Zusatzplatine 2012-03-01. de_de de_de (Deutsch) Seblas 16-18 A-9971 Matrei EPA-Version 2.0.9 Fremdsprachenübersetzung 2011.11.30 IDM_F2_001 IDM-Energiesysteme Seblas 1-18 A-991 Matrei Artikelnummer 442, 11933 Quellsprache Anzeigesprache de_de de_de (Deutsch) ACTUG Installation

Mehr

Kabelkonfektionen Katalog 11

Kabelkonfektionen Katalog 11 Kabelkonfektionen Katalog 11 Verzeichnis Kataloge Katalogübersicht 01 02 03 04 Installationskabel Steuerkabel TT-Flex Niederspannungsnetzkabel Lichtwellenleiter und Zubehör 05 06 07 08 Aktiv Komponenten

Mehr

KATALOG 7.0 ELEKTRONIK - KABEL. Copyright: Kontakt-Systeme Inter GmbH Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

KATALOG 7.0 ELEKTRONIK - KABEL. Copyright: Kontakt-Systeme Inter GmbH Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. KATALOG 7.0 ELEKTRONIK - KABEL Copyright: Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 07/2015 INHALTSVERZEICHNIS -Serienbezeichnung I) Die Symbol-Tabelle Seite 7-0 --- II) III) IV) Wissenswertes über

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG Direkte Montage ohne Kupplung Durchgehende Hohlewelle Ø 4 mm und 5 mm (RI 58-G) Einfache Installation mit Klemmring Fixierung des Flansches über Statorkupplung oder Zylinderstift Einsatzgebiete z. B. Stellantriebe,

Mehr

Electrical Equipment & Lighting Cables

Electrical Equipment & Lighting Cables Electrical Equipment & Lighting Cables The Quality Connection The Quality Connection Inhalt The Quality Connection Hier finden Sie Anschluss 3 Qualitäts- und Umweltmanagement 4 LEONI ist RoHS-konform 5

Mehr

SENTAL Export GmbH +49 40 656 92 01 Ziethenstrasse 18 + 49 40 656 56 09 22041 Hamburg info@sental.de. Sental Glasfaserkabelkatalog

SENTAL Export GmbH +49 40 656 92 01 Ziethenstrasse 18 + 49 40 656 56 09 22041 Hamburg info@sental.de. Sental Glasfaserkabelkatalog Sental Glasfaserkabelkatalog SENTAL Export GmbH +9 0 9 0 Ziethenstrasse 8 + 9 0 09 0 Hamburg info@sental.de LWL Universal Mikrokabel und 8 Fasern zentrale Bündelader nicht armiert EINLEITUNG Nicht-armiertes

Mehr

Aufgabensammlung. Elektrofachkraft f r festgelegte T tigkeiten 2011. Schriftlicher Teil

Aufgabensammlung. Elektrofachkraft f r festgelegte T tigkeiten 2011. Schriftlicher Teil Aufgabensammlung Elektrofachkraft f r festgelegte T tigkeiten 2011 Schriftlicher Teil Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass der Prüfungsausschuss diese Prüfungsaufgabe freigegeben hat. Damit

Mehr

Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2013 / 2014. www.helukabel.de

Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2013 / 2014. www.helukabel.de Leitungen & Zubehör für Windkraftanlagen 2013 / 2014 www.helukabel.de Willkommen bei HELUKABEL Das Logistikzentrum in Hemmingen HELUKABEL ist ein führender Anbieter von Kabel, Leitungen und Zubehör. Wir

Mehr

PIT 2,5-TG. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 3210185

PIT 2,5-TG. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 3210185 Auszug aus dem Online- Katalog PIT 2,5-TG Artikelnummer: 3210185 Durchgangsreihenklemme, Anschlussart: Schenkelfederanschluss, Querschnitt: - 4 mm², AWG: 26-12, Nennstrom: 20 A, Nennspannung: 400 V, Länge:

Mehr

Kunststoff Rohrschelle CLIC TOP 8 64

Kunststoff Rohrschelle CLIC TOP 8 64 Kunststoff Rohrschee CLIC TOP 8 64 Technisches Datenblatt 12/2014 1 1. Produktbeschreibung Das rationeste und effizienteste Montagesystem für Rohre, Kabel und eine Vielzahl anderer Anwendungen. Durchmesserbereich

Mehr

Chemische Beständigkeit

Chemische Beständigkeit modulbänder Chemische Beständigkeit von Siegling Prolink Materialien Die Angaben zur Beständigkeit basieren auf den Informationen unserer Rohstoffhersteller und Lieferanten. Wir empfehlen, die Beständigkeitsangaben

Mehr

NCS S-RAL-Machbarkeitsliste mit Y-Werten_ xlsm KARL BUBENHOFER AG 1 von 34

NCS S-RAL-Machbarkeitsliste mit Y-Werten_ xlsm KARL BUBENHOFER AG 1 von 34 A NCS S0300-N gebrochen Weiss 251 255 255 1 90 J J A NCS S0500-N Weiss gebrochen 250 254 251 1 86 J J A NCS S0502-B Weiss gebläut 243 253 254 3 83 J J A NCS S0502-B50G Weiss gebläut 243 253 253 3 83 J

Mehr

Der direkteste Weg zur richtigen Formel. Die Formelsammlung für Elektro-Fachpersonen

Der direkteste Weg zur richtigen Formel. Die Formelsammlung für Elektro-Fachpersonen Der direkteste Weg zur richtigen Formel Die Formelsammlung für Elektro-Fachpersonen Der direkteste Weg für alle Elektrofachpersonen Gebäudetechnik ist die gute Wahl, wenn Sie Gebäude gestalten und funktionsfähig

Mehr

Kabellösungen für die Automatisierungs- und Antriebstechnik

Kabellösungen für die Automatisierungs- und Antriebstechnik www.leoni-industrial-solutions.com Kabellösungen für die Automatisierungs- und Antriebstechnik The Quality Connection Ausgabe 04/2014 Alle FieldLink-Produkte werden zum Nutzen unserer Kunden ständig weiterentwickelt.

Mehr

A/I-DQ(ZN)BH 2-12 Fasern G50/125, G50/125 OM3, G62,5/125 oder E9/125

A/I-DQ(ZN)BH 2-12 Fasern G50/125, G50/125 OM3, G62,5/125 oder E9/125 Universalkabel Zentralbündelader - Fasern A/I-DQ(ZN)BH - Fasern G50/5, G50/5, G6,5/5 oder E9/5 3. LWL- Faser mit Primärcoating: 50µm, Multi- oder Singlemode (FOTAG Farbcode). mit Gel gefüllte Bündelader

Mehr

Schalter mit äußeren Teilen aus Edelstahl

Schalter mit äußeren Teilen aus Edelstahl Schalter mit äußeren Teilen aus Edelstahl Pizzato Elettrica bietet eine umfangreiche Produktpalette für Umgebungen, in denen chemische und korrosive Substanzen vorhanden sind, wie auch für aseptische Umgebungen,

Mehr

PREISLISTE. Kommunikationskabel. Energiekabel < 1 kv. Energiekabel = 1 kv. Energiekabel > 1 kv. Waskönig+Walter Kabel-Werk GmbH u. Co.

PREISLISTE. Kommunikationskabel. Energiekabel < 1 kv. Energiekabel = 1 kv. Energiekabel > 1 kv. Waskönig+Walter Kabel-Werk GmbH u. Co. PREISLISTE Kommunikationskabel Energiekabel < 1 kv Energiekabel = 1 kv Energiekabel > 1 kv Waskönig+Walter Kabel-Werk GmbH u. Co. KG Technische Änderungen vorbehalten 1 / 62 Inhalt Energiekabel < 1 kv

Mehr

1.Klasse ANGEWANDTE MATHEMATIK. Ing. Thomas Gratzl (EIT, EBP, EIP, EBP, EET) Lehrmittel: Rechenbuch Elektrotechnik Europaverlag

1.Klasse ANGEWANDTE MATHEMATIK. Ing. Thomas Gratzl (EIT, EBP, EIP, EBP, EET) Lehrmittel: Rechenbuch Elektrotechnik Europaverlag ANGEWANDTE MATHEMATIK (EIT, EBP, EIP, EBP, EET) Ing. Thomas Gratzl Lehrmittel: Rechenbuch Elektrotechnik Europaverlag Methodische Lösungswege zum Rechenbuch Elektrotechnik. GT - - Lehrstoffübersicht: Grundlagen

Mehr

von Leitungen mit Nennspannung bis 1000 V und von wärmebeständigen Leitungen bei Umgebungstemperatur +30 C Kabel- oder Leitungskategorie

von Leitungen mit Nennspannung bis 1000 V und von wärmebeständigen Leitungen bei Umgebungstemperatur +30 C Kabel- oder Leitungskategorie Tabelle 12-1: Strombelastbarkeit : Belastbarkeit Grundtabelle ÖLFLEX von Leitungen mit Nennspannung bis 1000 V und von wärmebeständigen Leitungen bei Umgebungstemperatur +30 C Verlegeart A Einadrige Leitungen

Mehr

Datenblatt Verbindungsleitung M12 gewinkelt-rj45 8-polig X-kodiert 2,0 m

Datenblatt Verbindungsleitung M12 gewinkelt-rj45 8-polig X-kodiert 2,0 m Abbildungen Maßzeichnung Anschlussbild Seite 1/5 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung geschirmte M12X auf RJ45 Ethernet-Verbindungsleitung Cat.6, 8-polig M12-Stecker X-kodiert, gewinkelt

Mehr

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker 1. BEARBEITUNGSTECHNIK 20 20 1.1 Werkstoffe (WS) Einteilung der Stoffe Elektrische Eigenschaften Thermisches Verhalten Chemische und ökologische Eigenschaften Chemische Grundbegriffe Chemische Prozesse

Mehr

ATEX Installationsanweisungen für Micro Motion F-Serie Sensoren mit Zulassung DMT 01 ATEX E 158 X

ATEX Installationsanweisungen für Micro Motion F-Serie Sensoren mit Zulassung DMT 01 ATEX E 158 X Installationsanleitung P/N MMI-20010176, Rev. A Juni 2007 ATEX Installationsanweisungen für Micro Motion F-Serie Sensoren mit Zulassung DMT 01 ATEX E 158 X Für ATEX zugelassene Installationen von Sensoren

Mehr

CLIPLINE MARKING system

CLIPLINE MARKING system CLIPLINE MARKING system Leitermarkierung mit Single Digit SD und Thermotransferdrucker Leitermarkierung für alle Fälle Mit dem kompakten Thermotransferdrucker THERMOMARK S1 und dem dazugehörigen Beschriftungsmaterial

Mehr

Silikat- und Silikonharzputze

Silikat- und Silikonharzputze A NCS S0300-N gebrochen Weiss 251 255 255 1 90 J J kein Zuschlag kein Zuschlag kein Zuschlag kein Zuschlag kein Zuschlag A NCS S0500-N Weiss gebrochen 250 254 251 1 86 J J kein Zuschlag kein Zuschlag kein

Mehr

Elektrische Verbindungstechnik Rundsteckverbinder Rundsteckverbinder mit Kabel Serie CN2. Katalogbroschüre

Elektrische Verbindungstechnik Rundsteckverbinder Rundsteckverbinder mit Kabel Serie CN2. Katalogbroschüre Rundsteckverbinder mit Kabel Serie CN Katalogbroschüre Rundsteckverbinder mit Kabel Serie CN M8 / offene Kabelenden Buchse, M8, -polig, gerade offene Kabelenden, -polig 6 Buchse, M8x, -polig, gerade offene

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht Übersicht RJ45 Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 10] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 20] HARTING PushPull Steckverbinder [ab Seite 22] Systemkabel [ab Seite 24] Wanddurchführungen

Mehr

Aufgabenblatt Nr.: 1 Grundlagen Elektrotechnik

Aufgabenblatt Nr.: 1 Grundlagen Elektrotechnik Aufgabenblatt Nr.: 1 Grundlagen Elektrotechnik 1) Berechnen Sie den Widerstand R einer Leitung, Cu spez. R 0.0175 Leitungslänge: 15 m R = Rho * l * 2 / A = 0.0175 * 15m * 2 / 1.5 = 0.350 Ohm Querschnitt:

Mehr

BOSCH - REXROTH. Konfektionen nach BOSCH-REXROTH-Standard. zur Verwendung an Servoantriebssystemen

BOSCH - REXROTH. Konfektionen nach BOSCH-REXROTH-Standard. zur Verwendung an Servoantriebssystemen BOSCH - REXROTH zur Verwendung an Servoantriebssystemen EcoDrive Servomotorleitungen für bewegten Einsatz (PVC) Basisleitungen 88 Verlängerungen 90 Servomotorleitungen für bewegten Einsatz (PUR) Basisleitungen

Mehr

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen.

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen. Spannung und Strom E: Klasse: Spannung Die elektrische Spannung gibt den nterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei Pole, mit unterschiedlichen Ladungen. uf der

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

LEONI Histral High strength alloys

LEONI Histral High strength alloys 1 The Quality Connection Histral R15 Cu, Sn Stark reduzierte elektrische Leitfähigkeit Sehr gute mechanische EN 12166 Heizelemente für niedrige Heiztemperatur Lackdrähte mit erhöhten mechanischen Spezifischer

Mehr

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Montagehinweise zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) Hersteller: H. Heinz Messwiderstände GmbH Goethestraße 16 D-98716 Elgersburg

Mehr

Übungsaufgaben Elektrotechnik (ab WS2011)

Übungsaufgaben Elektrotechnik (ab WS2011) Flugzeug- Elektrik und Elektronik Prof. Dr. Ing. Günter Schmitz Aufgabe 1 Übungsaufgaben Elektrotechnik (ab WS2011) Gegeben sei eine Zusammenschaltung einiger Widerstände gemäß Bild. Bestimmen Sie den

Mehr

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A 16-A-Leistungsrelais zum Stecken, für Leiterplatte oder für Steckhülsen Spulen für AC oder DC Sichere Trennung nach VDE 0160 / EN 50178 als Option 6 kv (1,2/50 µs), 6 mm Luft- und 8 mm Kriechstrecke Netztrennung

Mehr

Temperaturregler. Gerätesteckverbinder. Steckverbindungen 085 für 1 Funktion. Steckverbindungen S2 für 2 Funktionen

Temperaturregler. Gerätesteckverbinder. Steckverbindungen 085 für 1 Funktion. Steckverbindungen S2 für 2 Funktionen Gerätesteckverbinder Steckverbindungen 085 für 1 Funktion Polzahl: 3 + Schutzkontakt Ausführung: nach DIN 43650 Betriebsspannung: max. 250 V AC / DC Betriebsstrom: 16 A Umgebungstemperatur: -40 bis +125

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht Übersicht RJ45 Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 12] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 17] HARTING PushPull Steckverbinder [ab Seite 20] Systemkabel [ab Seite 26] Wanddurchführungen

Mehr

LEONI Histral High strength alloys

LEONI Histral High strength alloys 1 The Quality Connection Histral H16 Kupferummanteltes Aluminium CCA15 Flechtdrähte abmessungen 0,10 mm (AWG 38) ASTM B566 ABS 0949 ABS 0957 ABS 1354 Hohe elektrische Leitfähigkeit Geringes Leitergewicht

Mehr

Optische Sensoren. Lichtblicke in der Niveaumessung

Optische Sensoren. Lichtblicke in der Niveaumessung Optische en Lichtblicke in der Niveaumessung Über uns j a c o b i s t i h r s p e z i a l i s t f ü r k a b e lv e r s c h r a u b u n g e n, m e s s- u n d r e g e lt e c h n i k Unsere Erfolgsgeschichte

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Edelstahl-Absolutgeber AC 59 / 61 - Parallel

TECHNISCHES DATENBLATT Edelstahl-Absolutgeber AC 59 / 61 - Parallel Variante AC 59 mit Kabelabgang Kompakte Bauweise Schutzart IP67 Hohe Korrosionsbeständigkeit Hohe Robustheit Auflösung bis zu 26 Bit (14 Bit ST, 12 Bit MT) Gray oder Binär-Code Geber-Überwachung Kurzschlussfeste

Mehr

Photovoltaik Sicherungssysteme

Photovoltaik Sicherungssysteme Photovoltaik Sicherungssysteme ernst gmbh Postfach 1112 63683 Ortenberg Telefon 06041 / 1058 + 1059 Telefax 47 79 1 Photovoltaik Sicherungssysteme Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung

Mehr