Sträucher am Waldrand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sträucher am Waldrand"

Transkript

1 Sträucher am Waldrand Lebensraum und Waldschutz Ja, liebe Freunde da bin ich wieder. Wie versprochen zeige ich euch diesmal einige unserer wichtigsten und schönsten Sträucher. Ich erzähle euch vom Gemeinen Schneeball, der gar nichts mit einer Kugel aus hartem Schnee zu tun hat, vom Pfaffenhütchen mit seinem lustigen Namen, dem Holunder- und Haselstrauch, dem Weißdorn und der Heckenrose. Was ist das überhaupt, ein Strauch? Ein Strauch ist zwar ein Gehölz, aber kein Baum. Er hat keinen dicken Stamm, sondern viele dünne Stämmchen und er wird nicht so hoch wie ein Baum. Seine Stämmchen und Äste beginnen sich gleich über dem Boden zu verzweigen. Die kleinen und mittelgroßen Pflanzen werden auch Büsche genannt, wenn viele davon zusammenstehen oder kleine Bäume dabei sind, ist es ein Gebüsch. Vögel, die ihre Nester am Boden bauen, finden Schutz und Nahrung im dichten Strauchwerk, auch für andere Waldtiere, wie Kröten, Eidechsen, Mäuse oder Igel sind die Hecken ein beliebtes Versteck. Die meisten Sträucher haben schöne Blüten, an denen sich zahlreiche Insekten ihre Nahrung holen. Im Herbst und Winter können sich viele Tiere, besonders Vögel, von den Früchten und deren Samen ernähren. Viele unserer Sträucher haben Stacheln, wie z.b. Himbeersträucher oder die Heckenrosen. Stacheln wachsen aus der Rinde der Pflanze und lassen sich leicht abbrechen. Auch Dornen schützen verschiedene Sträucher, so den Weißdorn. Dornen sind meist größer als Stacheln und sehr starr. Beide schützen die zarten Blätter, damit sie nicht von Rehen und anderen Wildtieren abgefressen werden. Auch die Eier in den Nestern der Bodenbrüter sind hier vor diebischen Tieren sicher. Schon vor vielen hundert Jahren pflanzten die Menschen Sträucher dicht nebeneinander zu Hecken. Die Silbe heck (in Süddeutschland: hag) bedeutet beschützen. Sie schützen die Waldränder und den Ackerboden vor Schäden durch starken Wind und früher das Vieh vor Raubtieren wie Bären und Wölfen. Jäger können von hier aus das Wild unbemerkt beobachten. Und noch etwas habe ich gelesen: Wenn man Sträucher und Hecken richtig pflegt und jährlich die ältesten Stämmchen kurz über dem Boden herausschneidet, wird der Strauch über viele Jahrzehnte schön dicht und lebendig bleiben, blühen und Früchte tragen. Willkommen Waldfreunde! Auf Wiedersehen im Wald!

2 Holunder Der Hollerbusch, wie er auch genannt wird, ist bei uns ebenso heimisch und häufig wie die Hasel. Der Strauch wächst als 4-5 m hoher dichter Busch. Er kann über 80 Jahre alt werden. Im Mai und Juni verbreiten die großen, gelblichweißen, schirmförmigen Blütenrispen einen betäubenden Duft. Ich mag diese Zeit besonders gerne. Da mache ich mir Hollerküchlein, esst ihr die auch so gerne? In mein frisches Quellwasser gebe ich auch gerne ein paar Löffel Holunderblüten-Sirup das erfrischt! Ab August, wenn die Beeren schwarzviolett glänzen, kommen Drosseln und andere Beerenfresser, wie die Haselmaus und der Siebenschläfer, und freuen sich an dem reich gedeckten Tisch. Ich lasse mir dann ein Kompott aus Holunderbeeren, Zwetschgen und Birnen schmecken. Für den Winter lege ich mir einen Vorrat an Holundersaft zu, der hilft bei Erkältungen. Das wussten auch schon die Menschen in der Jungsteinzeit. Früher gehörte auf jeden Bauernhof ein Holunderstrauch. Er wurde an der fruchtbarsten Ecke gepfl anzt und wurde die lebende Hausapotheke genannt, denn viele Teile des Strauchs haben heilende Wirkung. Deshalb galt der Holunderstrauch als Glücksbringer. Die Menschen glaubten, dass die germanische Göttin Holda oder Holle in dem Strauch wohnt und sie beschützt. Von ihr hat der Strauch seinen Namen. Aus dem gelblichweißen Holz lassen sich kleine Gegenstände schnitzen. Das geht besonders gut bei jungen Zweigen, die hohl und mit einem weichen, schwammartigen Mark gefüllt sind. Ausgehöhlt ist aus einem Zweig schnell eine Pfeife oder eine Flöte geschnitzt. Aus den reifen Früchten lässt sich auch eine natürliche dunkelblaue Farbe herstellen. Welche Farbe haben die Holunderbeeren? Siebenschläfer

3 Haselstrauch Nach der Eiszeit waren Haselsträucher mit Birken und Kiefern die ersten Gehölze auf der noch baumlosen Steppe. 2-6 m hoch und bis zu 100 Jahre alt kann so ein Haselstrauch am Rand von Au- und Laubwäldern werden. Kleiber, Eichel- und Tannenhäher oder auch Mäuse und Eichhörnchen sind eifrige Nusssammler. Weil sie die Nüsse häufig als Wintervorrat vergraben, dann aber nicht mehr finden, tragen diese Tiere zur Vermehrung der Haselsträucher bei. Schon ab Februar blühen die Sträucher. Sie eröffnen die Heuschnupfensaison. Viele Menschen gehen deshalb den langen gelben Kätzchenblüten lieber aus dem Weg. Die Bienen aber freuen sich nach dem langen Winter über die frischen Pollen. Die reifen Nüsse sind nicht nur bei den verschiedenen Tieren beliebt. Schon die Menschen in der Steinzeit wussten die süßen und nahrhaften Früchte sehr zu schätzen. Auch deshalb behandelten unsere Vorfahren die Hasel mit großer Achtung. Häufig schnitt man auch Wünschelruten aus Haselzweigen, um Wasseradern oder Quellen im Boden zu finden. Strenge Gesetze schützten den Haselstrauch. Er durfte nicht gefällt werden. Ein vorbeikommender Fremder musste sich mit einer Handvoll Nüsse begnügen. Das elastische Holz der Hasel eignet sich für kleine Schnitzereien. Die erste Angelrute, die einfache Flöte oder der Wanderstock werden aus Haselholz gemacht. Pfaffenhütchen Den lustigen Namen des Strauches verdankt das Pfaffenhütchen seinen roten Früchten, deren Form ähnelt einem Birett, welches Kardinäle manchmal als Kopfbedeckung tragen. Der in allen Teilen giftige Strauch wird bis zu 6 m hoch, seine Rinde ist grau oder rotbraun. Das Pfaffenhütchen wird besonders gerne an den Waldrand, in Parks aber auch an Böschungen an Straßen gepflanzt. Das Pfaffenhütchen blüht zwischen Mai und Juni ganz unscheinbar gelblich-grün. Zahlreiche Insekten kommen dann zum Naschen. Zwischen September und Oktober werden die Samen reif. Die Vögel fressen diese gerne, deshalb hat der Strauch auch den Namen Rotkehlchenbrot. Das Pfaffenhütchen ist ein wunderbarer Zierstrauch für Gärten und Parks: Im Herbst werden seine dunkelgrünen Blätter ganz auffällig rot und wenn diese abgefallen sind, bleiben immer noch die knallroten Früchte bis weit in den Winter hinein hängen. Das Holz eignet sich für Musikinstrumente und die hellen Felder von Schachbrettern, aber auch zur Herstellung von Zeichenkohle wird es verwendet. Spindeln aus dem Holz des Strauches, mit der früher Wolle zu Fäden gesponnen wurde, gab dem Strauch auch den Namen Spindelstrauch. Versucht doch einmal so einen Haselzweig mit dem Messer zu bearbeiten aber bitte vorsichtig! Weihnachtsbäckerei ohne Haselnüsse kann ich mir gar nicht vorstellen, sie schmeckt so lecker. Aber auch Tiere wissen das zu schätzen: Oft ist die Nuss am Strauch hohl und hat ein kleines Loch, denn der Haselnussbohrer, ein kleiner Rüsselkäfer, hat seine Eier in die junge Nuss gelegt, die von den Larven dann gefressen wurde. Welche Namen hat das Pfaffenhütchen noch? Ab welchem Monat blüht der Haselstrauch?

4 Gemeiner Schneeball Der gewöhnliche oder gemeine Schneeball ist nur einer von vielen kleineren Sträuchern. Er wird nur 1-4 m hoch. Seine graugelbe Rinde ist leicht giftig aber wer isst schon die Rinde von einem Strauch?! Zwischen Mai und Juli hat er hübsche weiße, schirmartige Blüten. Bienen und alle Arten von Insekten besuchen sie gerne. Leider lieben auch verschiedene Blattkäferlarven diesen Strauch und können ihn völlig kahl fressen. Schon ab August trägt er Früchte. Drossel, Bergfink, Gimpel und Tannenhäher schmecken die Beeren erst nach dem ersten Frost. Bis in den Winter kann man deshalb die schönen roten Beeren an dem kahlen Strauch glänzen sehen. Der Schneeball hat viele andere Namen. Wasserholder oder Wasserschneeball weisen uns darauf hin, dass der Schneeball am liebsten in feuchten Buchen- und Auwäldern zu Hause ist. Gerne wird er auch als Zierpflanze in Gärten und Parks gepflanzt. In der Medizin wird die eigentlich giftige Rinde als krampflösendes Mittel verwendet. Aus den reifen Beeren kann man Marmelade oder Gelee kochen. Gegen Erkältung hilft ein Getränk aus zerdrückten Beeren, Honig und heißem Wasser vielleicht probiert ihr das ja einmal aus. Und noch etwas zum Schluss: Den Schneeball dürft ihr nicht mit der Schneebeere verwechseln. Sie hat kleine, leichte und weiße Kugelfrüchte, die auch Knallerbsen genannt werden. Dieser Strauch ist aus Amerika eingeführt worden und wächst in vielen Gärten und Parks. Schneebeere Wer frisst die Früchte des gemeinen Schneeballs?

5 Heckenrose Unter den Sträuchern nimmt die Hagebutte oder Hunds-Rose, wie sie auch genannt wird, einen besonderen Platz ein. Der sehr stachelige Strauch wird nur 1-3m hoch und kann uralt werden. Der sogenannte 1000-jährige Rosenstrauch am Dom zu Hildesheim ist mindestens 300 Jahre alt und gilt als lebendiges Wahrzeichen der Stadt. Mit ihren zarten Blättchen und den duftenden hellrosa Blüten ist die Hagebutte eine Zierde in jeder Hecke, an Straßenrändern und Grünstreifen ebenso wie in unseren Gärten. Über 100 Insektenarten wie Kleinschmetterlinge, z.b. Rosenspanner oder Blattwespen, ernähren sich vom Nektar der Blüten. Zwischen Mai und Juni trägt der Strauch seine Blütenpracht. Im Herbst, ab Oktober, leuchten seine roten Früchte und locken die Vögel an. Die Hagebutte ist reich an Vitamin C und auch für uns ist eine Marmelade aus den Früchten der Heckenrose eine feine Leckerei. In Franken wird diese Marmelade Hieffenmark genannt und in die Krapfen gefüllt. Die Erfahrung, dass die weißen Samen schrecklich jucken können, habt ihr sicher selbst schon gemacht. In der Geschichte vieler Völker spielt die Rose eine besondere Rolle. Alle Rosenarten stammen von der Heckenrose ab. Schon früh begann man im Orient mit der Züchtung von Edelrosen. In früheren Zeiten sprach man durch die Blume. Alle (gebildeten) Menschen konnten diese stummen Zeichen deuten. Die Rose galt als Blume der Verschwiegenheit. In allen Religionen ist die Rose immer der höchsten verehrungswürdigen Frau gewidmet. Wie heißen die Früchte der Heckenrose?

6 Weißdorn Der Strauch kann zwischen 5 und 12 m hoch werden. Seinen Namen hat er von seiner weißgrauen Rinde und den dornenreichen Ästen. Er hat deutlich gelappte kleine Blätter, die sich im Herbst auffällig gelb und orange verfärben. Er bildet ein undurchdringliches Gebüsch, deshalb ist er bei Vögeln besonders als Behausung und Standort für die Nester beliebt. In seinem Schutz können sie in Ruhe ihre Brut großziehen. Gerade in Gärten und Parks gibt es viele verschiedene Sorten, die auch rosa oder rot blühen. Impressum Herausgeber: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Bayern e.v., 1.Vorsitzender: Eugen Frhr. von Redwitz; Ludwigstraße 2, München, Tel.: 089/284394; Fax.: 089/ ; Internet: Verantwortlich: Lothar Gössinger, Geschäftsführer Text: Friederike Wittmann Bilder: Horst Freiberg (9); Lothar Gössinger (9); Otto Wilhelm Thomé: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, Gera, 1985, Internet (6); Hildegard Vogel (Titelbild); Georg Sperber (1); Fotolia: Goran Milic (1), Michaël Biche (1), davematt (1), razorconcept (1); Pixelio: Alfred Berking (1); Zahlreiche Insekten, Fliegen, Käfer und vor allem Bienen besuchen von Mai bis Juni die wunderschönen weißen Blüten. Im Herbst und Winter schmecken den Vögeln die dunkelroten Früchte. Sie sorgen damit nicht nur für sich, sondern auch für die natürliche Verbreitung des Weißdorns. Ihr findet den Weißdorn nicht nur am Waldrand, auch an Straßenrändern, an Böschungen und in Gärten wird er gerne gepflanzt. In der Medizin werden Früchte, Blüten und Blätter des Weißdorns als Heilmittel gegen verschiedene Herzerkrankungen eingesetzt. Der dabei verwendete Tee schmeckt ausgezeichnet. Früher wurde mit einem Sud aus Rinde und Wurzeln auch Stoff gelb gefärbt, und mit der Rinde wurde Leder gegerbt. Sein Holz ist bei Drechslern und auch für Werkzeuggriffe beliebt, ebenso werden Spazierstöcke und Holznägel aus dem Holz hergestellt. In Notzeiten hat man die mehligen und recht sauren Früchte zermahlen unter den Brotteig gemischt oder als Tierfutter verwendet. Willst du mehr Bäume und Sträucher unserer Heimat kennen lernen, dann empfehlen wir unsere 72-seitige Broschüre im Taschenformat: Der Wald seine Bäume und Sträucher. Sie beschränkt sich auf das Wesentliche und ist deshalb schwarz-weiß. Preis pro Stück: 1, E plus Porto Dieses Merkblatt kann bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Bayern e.v. Ludwigstraße 2, München zum Preis von 0,25 E p. Stück (Mengenrabatt möglich) zuzüglich Porto bestellt werden; s. Impressum: Post, Mail, Fax. Für bayerische Schulen gilt eine Sonderregelung. Willkommen Waldfreunde! Auf Wiedersehen im Wald! Weshalb bauen Vögel gerne Nester in Weißdornsträucher?

Station 1 Der Baum. Frucht Blüte Stamm. Wurzeln Blatt Ast

Station 1 Der Baum. Frucht Blüte Stamm. Wurzeln Blatt Ast Station 1 Der Baum Frucht Blüte Stamm Wurzeln Blatt Ast Station 2 Baumsteckbrief Mein Name ist Ahorn. Ich bin ein Bergahorn. Meine gezackten Blätter haben fünf Spitzen. Meine Blüten sind gelb. An einem

Mehr

Wald in Leichter Sprache

Wald in Leichter Sprache Wald in Leichter Sprache Warum müssen wir die Natur schützen? Wir Menschen verändern die Natur. Zum Beispiel: Wir fällen viele Bäume. Aber Bäume sind wichtig für saubere Luft. Wir Menschen brauchen saubere

Mehr

Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum

Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum Winter-Linde 51 Tilia cordata Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum Blatt: herzförmig, zugespitzt, steif Früchte: mehrere Nüsschen mit Flughaut Blüten: wohlriechend (Tee) Blattunterseite mit rostfarbenen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Ein Such- und Merkspiel, für 2-4 Spieler Von 5-8 Jähren Ravensburger Spiele Nr Autor! Bertram Kaes Illustratorin: Waltraut Schmidt Inhalt: 7

Ein Such- und Merkspiel, für 2-4 Spieler Von 5-8 Jähren Ravensburger Spiele Nr Autor! Bertram Kaes Illustratorin: Waltraut Schmidt Inhalt: 7 Ein Such- und Merkspiel, für 2-4 Spieler Von 5-8 Jähren Ravensburger Spiele Nr. 240760 Autor! Bertram Kaes Illustratorin: Waltraut Schmidt Inhalt: 7 farbige Holzsteine 35 Bildkärtchen zu 7 bekannten Baumarten

Mehr

Unsere Kinder schreiben

Unsere Kinder schreiben Unsere Kinder schreiben Am 24. 10. 2012 haben wir unsern Besuch beim Förster vorbereitet. Zu diesem Zweck haben wir die Kinder des Zyklus 2.1.B mit denen des Zyklus 2.2.B gemischt, um gemeinsam Fragen

Mehr

Blühende Hecken statt Fichten Eine Auswahl an Sträuchern mit Blüten und Früchten für die Tierwelt und schön für das Auge

Blühende Hecken statt Fichten Eine Auswahl an Sträuchern mit Blüten und Früchten für die Tierwelt und schön für das Auge Ein blühender Strauch ist ein gedeckter Tisch für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Vögel und Co. Kleiner Fuchs auf Kolkwitzie Kappel-Dorfmitte Die Früchte der Sträucher sind für Vögel eine wichtige Nahrungsquelle

Mehr

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Referent: Eberhard Walther www.llh.hessen.de Besonders für den Hausgarten geeignete Wildobstarten Kornelkirsche Cornus

Mehr

Eberesche oder Vogelbeere (Sorbus aucuparia)

Eberesche oder Vogelbeere (Sorbus aucuparia) Eberesche oder Vogelbeere (Sorbus aucuparia) Systematik Sorbus aucuparia ist ein Vertreter der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der deutsche Name Eberesche deutet auf die Ähnlichkeit der gefiederten

Mehr

Bäume und ihre Früchte

Bäume und ihre Früchte Name: Bäume und ihre Früchte Wochenplan Sachunterricht 1 Ordne Blätter und Früchte unserer Ausstellung! 2 Nimm dir das Setzleistenmaterial! 3 Suche die abgebildeten Blätter im Bestimmungsbuch! 4 Finde

Mehr

Was wächst denn da im Garten?

Was wächst denn da im Garten? Was wächst denn da im Garten? Vie le to lle Aufk leber! Mal- und Rätselspaß mit Obst und Gemüse FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN DER EUROPÄISCHEN UNION UND MITTELN DER AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH.

Mehr

Kleinkindergottesdienst

Kleinkindergottesdienst Kleinkindergottesdienst Am 27.07.2014 / 10:30 Uhr im Pfarrsaal Thema: Die Baumscheibe (Kinder dürfen ihre Kerze bereits anzünden)(klangspiel ertönt) Eingangslied: Gott liebt die Kinder Begrüßung: Hallo

Mehr

Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig

Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig Naturidyll auf dem Firmengelände Wie geht das? - Unternehmerfrühstück in Braunschweig - Vortrag am 26. August 2015 für Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig Im Rahmen

Mehr

Ab ins Bett, kleiner Bär

Ab ins Bett, kleiner Bär Zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren! Britta Teckentrup Ab ins Bett, kleiner Bär Es war spät im Herbst. Die Tage waren kurz geworden und die meisten Blätter schon von den Bäumen gefallen. Bald würde der

Mehr

Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt

Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt Manuskript Notizbuch - Service Titel AutorIn Redaktion Sauer macht lustig - Sanddorn Birgit Kraft Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt Sendedatum Donnerstag, den 19. März 2015 Sendezeit Programm 10.05

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Modul č. 11. Odborná němčina pro 1. ročník

Modul č. 11. Odborná němčina pro 1. ročník Modul č. 11 Odborná němčina pro 1. ročník Thema 8: Pflanzen und Tiere im Wald Střední lesnická škola Hranice, Jurikova 588 Autor modulu: Mgr. Hana Nováková Thema 8: Pflanzen und Tiere im Wald a) Pflanzen

Mehr

Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen

Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen Fotos: MSL/Alexandra Ichters/Prod.:Manuela Romig-Korinski/Katharina

Mehr

Lösung Station 1. Teile des Baumes (a)

Lösung Station 1. Teile des Baumes (a) Lösung Station 1 Teile des Baumes (a) Jeder Baum hat einen Stamm mit einer harten Rinde, die ihn schützt. Am Stamm wachsen die dicken Äste, an denen wiederum die dünnen Zweige wachsen. Im Frühjahr sprießen

Mehr

Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor!

Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor! Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor! Herbst-Rätsel-Reim 1 Mich gab`s schon vor Millionen Jahren, mein Stachelkleid schützt mich vor Gefahren. Tagsüber lebe ich gern in geschützten Verstecken, nachts gehe

Mehr

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (! " # $ & - 2$ $' % & " $ ' '( +1 * $ 5

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $  ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (!  # $ & - 2$ $' % &  $ ' '( +1 * $ 5 !"!! # " # $% $ & $$% % & " $ ' '( &% % # ) # $ ' #% $ $$ $ (! ' #%#'$ & ) %*#+( %% * ' ) $-#. '$ # + //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# 0+ ' +!23!4 * ' ($!#' (! ) ' $1%%$( - 2$ $' +1

Mehr

LILA. Welche Farben musst du mischen um lila zu erhalten? Nenne ein lilafarbenes Gemüse! Aubergine. Rot und Blau

LILA. Welche Farben musst du mischen um lila zu erhalten? Nenne ein lilafarbenes Gemüse! Aubergine. Rot und Blau Farbenquiz 1) Du benötigst einen Farbwürfel. 2) Du würfelst eine Farbe. 3) Dein Spielpartner nimmt eine Karte dieser Farbe und liest die Frage vor. Ist die Antwort richtig, bekommst du das Farbkärtchen.

Mehr

Baumtagebuch Japanische Zierkirsche

Baumtagebuch Japanische Zierkirsche Baumtagebuch Japanische Zierkirsche Klasse 9d Juni 2016 Die Japanische Zierkirsche habe ich mir für das Baumtagebuch ausgesucht. Ich habe mich für diesen Baum entschieden, weil er in meiner Straße sehr

Mehr

Kreuzworträtsel: Wörter mit ck

Kreuzworträtsel: Wörter mit ck Kreuzworträtsel: Wörter mit ck Schreibe die Wörter an der richtigen Stelle ins Kreuzworträtsel. Kannst du alle Wörter finden und richtig schreiben? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Waagrecht 1 Eine männliche

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum. 2. Kapitel: Laubbäume im Herbst. Jgst. Lehrerteil... 6

Inhalt. 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum. 2. Kapitel: Laubbäume im Herbst. Jgst. Lehrerteil... 6 Inhalt 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum Lehrerteil.............................. 6 Das Jahr.......................... 1/2.... 11 Im Herbst........................ 2.... 12 Der Herbst im Kalender.............

Mehr

Das bin ich! Das bin ich

Das bin ich! Das bin ich Ich heiße Anna und nicht Hanna. Ich bin 10 Jahre und habe braune Haare. Meine Zähne sind weiß und wenn ich Sport betreibe, bekomme ich ganz schön heiß. Meine Lieblingshose ist eine Jeans mit einer aufgestickten

Mehr

Pilze. Schopftintling. zusammengestellt von Ingrid Chyna/2002

Pilze. Schopftintling. zusammengestellt von Ingrid Chyna/2002 Schopftintling Die Tintlinge haben ihren Namen von einer besonderen Eigenschaft erhalten, die sie deutlich von anderen Pilzen unterscheidet. Mit zunehmender Reife verfärben sich die Lamellen dieser Pilze

Mehr

Schau hin! Was blüht da im Wald?

Schau hin! Was blüht da im Wald? Schau hin! Was blüht da im Wald? Häufige Waldblumen Willkommen Waldfreunde! Der Zimperling euer freund licher Begleiter Hallo, liebe Leute, da bin ich wieder. Kennt ihr mich noch vom letzten Jahr, als

Mehr

Eine Exkursion in das Reich der deutschen Bäume. Acer platanoides. Diplomarbeit von Jennifer Burghoff. Fachbereich Gestaltung. Kommunikationsdesign

Eine Exkursion in das Reich der deutschen Bäume. Acer platanoides. Diplomarbeit von Jennifer Burghoff. Fachbereich Gestaltung. Kommunikationsdesign Eine Exkursion in das Reich der deutschen Bäume SPITZ AHORN Acer platanoides Diplomarbeit von Jennifer Burghoff WS 06/07 Hochschule Darmstadt Fachbereich Gestaltung Kommunikationsdesign Eine Exkursion

Mehr

Klebe die gepressten Blätter auf ein Blatt Papier und mach dieses Blatt in eine Klarsichtfolie. Hefte diese Folie nun in deinem Baumbuch ab.

Klebe die gepressten Blätter auf ein Blatt Papier und mach dieses Blatt in eine Klarsichtfolie. Hefte diese Folie nun in deinem Baumbuch ab. September Suche eine Eiche in deiner Umgebung und merke dir gut wo sie steht. Du wirst ihren Lebensweg nun eine Weile begleiten. Sammle Blätter deiner Eiche und presse sie, damit du sie lange aufbewahren

Mehr

Wer denkt was? Male die Gedankenblasen an: Seite GELB für Bibi ROT für Bob GRÜN für den Brummel-Schlump

Wer denkt was? Male die Gedankenblasen an: Seite GELB für Bibi ROT für Bob GRÜN für den Brummel-Schlump Wer denkt was? Male die Gedankenblasen an: Seite 7-15 GELB für Bibi ROT für Bob GRÜN für den Brummel-Schlump Ich kann besonders gut hören. Ich heiße eigentlich Bibiane. Ich habe schwarze Haare. Ich bin

Mehr

Das Huhn Hühner stammen ursprünglich aus Indien und China und wurden von Händlern nach Europa gebracht. Der Hahn ist größer und kräftiger als die Hühner und hat ein prächtiges buntes Gefieder. Die Hühner

Mehr

6-10 LEBENSRAUM NÜTZLINGE SACH INFORMATION

6-10 LEBENSRAUM NÜTZLINGE SACH INFORMATION SACH INFORMATION In der Natur herrscht ein biologisches Gleichgewicht von Fressen und gefressen werden". Durch menschliche Aktivität wird dieser Kreislauf durchbrochen. Wir fördern bestimmte Pflanzen als

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Inhalt. 3. Kapitel: Pflanzen der Hecke. 1. Kapitel: Lebensraum Hecke. 4. Kapitel: Ein Ausflug zur Hecke. 2. Kapitel: Tiere der Hecke. Vorwort...

Inhalt. 3. Kapitel: Pflanzen der Hecke. 1. Kapitel: Lebensraum Hecke. 4. Kapitel: Ein Ausflug zur Hecke. 2. Kapitel: Tiere der Hecke. Vorwort... Inhalt Vorwort... 3 1. Kapitel: Lebensraum Hecke zu den... 4 Entdecke die Hecke!......................... 12 Ab in die Hecke!... 13 Mein Heckenbuch... 14 Die Zonen der Hecke... 15 Die Stockwerke der Hecke...

Mehr

Einleitung. Inhalt. Legende

Einleitung. Inhalt. Legende Einleitung Damit den kleinen Vogelforschern bei der bundesweiten NABU-Mitmachaktion Stunde der Wintervögel nicht die Zehen abfrieren, haben wir uns von der NAJU eine kleine Rallye ausgedacht, die Sie vor,

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Bestimmungsblock. Efeu. Station Hecke. Wer bin ich? Efeu

Bestimmungsblock. Efeu. Station Hecke. Wer bin ich? Efeu Station Hecke Bestimmungsblock Efeu Efeu Wissenschaftlicher Name: Hedera helix Vorkommen: an Felsen, in Laubwäldern und Auen. Blätter: Die Blätter des Efeu sind immergrün, das heißt sie sind das ganze

Mehr

Bestimmungshilfe Krautpflanzen

Bestimmungshilfe Krautpflanzen Bestimmungshilfe Krautpflanzen Buschwindröschen Wald-Schlüsselblume Blüte weiss mit 6 bis 8 Blütenblättern 3 gestielte, dreigeteilte und grob gezähnte Blätter Höhe: 10-25 cm wächst an schattigen, humusreichen

Mehr

Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK

Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK 1 Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 EINFÜHRUNG Powerpoint -> Microsoft Office Zweck -> Informationen

Mehr

Igelforscher-Auftrag 1: Der Igel

Igelforscher-Auftrag 1: Der Igel Igelforscher-Auftrag 1: Der Igel Das charakteristische Aussehen von Igeln wird durch ihr Stachelkleid geprägt. Die schwarzbraunen, etwa 3 cm langen, gebänderten Stacheln mit weißlicher Basis und Spitze

Mehr

Von mannigfalt' gen Färbemitteln

Von mannigfalt' gen Färbemitteln Auszug aus dem Almanach der Pflanzenwelt von Magister Hieronymus Kreuzkümmel Von mannigfalt' gen Färbemitteln und so sei dem geneigten Leser eine Uebersicht dargeboten von den Färbemitteln, welche so reychlich

Mehr

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Wolfgang Schulz Tel. 0650/357 39 44 schulz@wien-doebling.at www.wien-doebling.at Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Am 15. und 17.Jänner 2013 war ein Schwarm Wacholderdrosseln in

Mehr

Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul? Sind Faultiere wirklich faul? Faultiere sind Säugetiere. Sie bringen ihre Jungen lebend zur Welt. In ihrem Aussehen sind sie mit den Ameisenbären und Gürteltieren verwandt. Es gibt Zweifinger- und Dreifinger-Faultiere.

Mehr

Wieviele Pflanzenarten kommen bei uns etwa vor? A B C Wieviele Tierarten gibt es bei uns etwa? A B 1.

Wieviele Pflanzenarten kommen bei uns etwa vor? A B C Wieviele Tierarten gibt es bei uns etwa? A B 1. Wieviele Pflanzenarten kommen bei uns etwa vor? A 400000 B 10000 C 4000 Wieviele Tierarten gibt es bei uns etwa? A 40000 B 1.5 Mio C 10000 1 2 a)zu welchem Merkmal des Lebens zählt man die Tatsache, dass

Mehr

Herbst. Herbst bunte Blätter fröhlich spielende Kinder Vorstimmung auf das Weihnachtsfest Glück

Herbst. Herbst bunte Blätter fröhlich spielende Kinder Vorstimmung auf das Weihnachtsfest Glück Er kommt und geht, die Blätter färben sie und fallen ab. Es ist die schönste Zeit des Jahres, sie dauert nur wenige Monate und übertrifft alles mit dem Bunten Farbenspiel. bunte Blätter fröhlich spielende

Mehr

Neun Pflanzen. für Kinder im Garten.

Neun Pflanzen. für Kinder im Garten. Neun Pflanzen für Kinder im Garten www.dehner.de/gruenlinge Kinder im Garten Ein Garten mit Familiensinn Nehmen Sie den Begriff Kindergarten einmal wörtlich: eine Fläche auf der alles wächst und blüht.

Mehr

Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli!

Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli! Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli! Ziel Pflanzen rund um das Museum erkennen. Material Bestimmungsblatt Wiesenpflanzen Auftrag 1. Betrachte die Pflanzen auf dem Bestimmungsblatt. - Welche Pflanzen-Namen

Mehr

Spiele. rund um die. Streuobstwiese

Spiele. rund um die. Streuobstwiese Spiele rund um die Streuobstwiese Hallo Freunde der Streuobstwiesen, bunte Blüten im Frühjahr, ein schattiges Plätzchen im Sommer, leckeres Obst im Herbst und verwunschene alte Bäume im Winter Streuobstwiesen

Mehr

Judith Drews & Lilli Baltzer

Judith Drews & Lilli Baltzer Judith Drews & Lilli Baltzer Judith Drews, geb. 973 in Heide, studierte Illustration in Hamburg. Sie arbeitet inzwischen in dem von ihr gegründeten Atelier Flora in Berlin als freie Illustratorin und Gestalterin

Mehr

Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken!

Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken! Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken! Unsere erste Begegnung mit dem Waldexperten vom SCHUBZ Lüneburg Herrn

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

Anlage der Wiese: Schmetterlingswiese, Bienenweide, Barfuss- und Sinnesgarten für Kleine und Grosse

Anlage der Wiese: Schmetterlingswiese, Bienenweide, Barfuss- und Sinnesgarten für Kleine und Grosse Naturnahe Flächen im Nachbarschaftsgarten Menschenskinder Anlage der Wiese: Schmetterlingswiese, Bienenweide, Barfuss- und Sinnesgarten für Kleine und Grosse... Bunt blühende Pflanzen und Blüten bestäubende

Mehr

Niederlande, vor Duft: leicht

Niederlande, vor Duft: leicht Niederlande, vor 1700 Sie ist die größte Vertreterin der Gallica- Rosen. Die schwach duftenden Blüten sind erst becherförmig, dann flach kissenförmig. Sie erscheinen in einem intensiv leuchtenden Purpurrot

Mehr

Gemeindehaus Meiersmaadstrasse Sigriswil 3657 Schwanden. Praxishilfe Neophytenbekämpfung

Gemeindehaus Meiersmaadstrasse Sigriswil 3657 Schwanden. Praxishilfe Neophytenbekämpfung Gemeinde Sigriswil Forstbetrieb Sigriswil Gemeindehaus Meiersmaadstrasse 24 3655 Sigriswil 3657 Schwanden Praxishilfe Neophytenbekämpfung Andreas Schweizer Försterpraktikant BZW-Lyss verfasst am 8.8.2013

Mehr

Machen Sie mit bei 3x mehr Natur!

Machen Sie mit bei 3x mehr Natur! Machen Sie mit bei mehr Natur! Darum geht s Schmetterlinge trinken Nektar aus bunten Blumenkelchen, Vögel begrüßen die aufgehende Sonne, Wildbienen sammeln Pollen für ihren Nachwuchs eine vielfältige Natur

Mehr

Kurzinfo. Sachunterricht. Der Igel. Leseverstehen. Klasse 3. Einzel- und Partnerarbeit. Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o Material 2 und 3

Kurzinfo. Sachunterricht. Der Igel. Leseverstehen. Klasse 3. Einzel- und Partnerarbeit. Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o Material 2 und 3 Kurzinfo Fach Thema Förderbereich Altersstufe Sozialform Sachunterricht Der Igel Leseverstehen Klasse 3 Einzel- und Partnerarbeit Medien Material/ Vorbereitung Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o

Mehr

Geheimnisvoller. Wald

Geheimnisvoller. Wald Geheimnisvoller Wald Karl und Karoline wollen einmal raus aus ihren vier Wänden. Da kommt der Vorschlag ihres Großvaters gerade recht, einen Waldausflug zu machen. Er sagt: Der Wald ist voller Geheimnisse.

Mehr

Osternacht: Die Schöpfung

Osternacht: Die Schöpfung Osternacht: Die Schöpfung I. Überleitung vom Entzünden des Osterfeuers hin zum Lesungstext: Die Schöpfung Das Osterfeuer ist entzündet. Es hat die Dunkelheit erhellt. Es hat Licht in unsere Finsternis

Mehr

Blumenzwiebel zum Verwildern

Blumenzwiebel zum Verwildern Blumenzwiebel zum Verwildern Laub einziehen lassen, nicht abmähen! Samen ausreifen lassen (ungestörter Platz) Nur gesunde, feste Knollen verpflanzen Möglichst schnell nach Lieferung pflanzen Bis sich ein

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 6. 5./6. Klasse: Vielfalt der Blütenpflanzen. Tina Konz/Michaela Seim. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 6. 5./6. Klasse: Vielfalt der Blütenpflanzen. Tina Konz/Michaela Seim. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Tina Konz/Michaela Seim Vertretungsstunde Biologie 6 5./6. Klasse: auszug aus dem Originaltitel: Aufbau einer Blütenpflanze Der Bauplan einer Blütenpflanze Blüte Blatt Sprossachse Knospe Seitenspross

Mehr

Kennen Sie unsere Tiere der Welt?

Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Wir Drittklässlerinnen und Drittklässler haben ein grosses Tierrätsel für Sie hergestellt. Wir gehen im Schulhaus Lättenwiesen bei Frau Fuhrer zur Schule. Viel Spass beim

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling Bestellnummer:

Mehr

A5 Gefahren: Igel, Vogel, Hase, Wespe, Mensch, Fledermaus Schutz: Augenflecken, Tarnung, Signalfarben, Haare. zum Ausschneiden Bilder zu A1

A5 Gefahren: Igel, Vogel, Hase, Wespe, Mensch, Fledermaus Schutz: Augenflecken, Tarnung, Signalfarben, Haare. zum Ausschneiden Bilder zu A1 U Unterrichtsvorschlag Beitrag zum Bereich Mensch & Umwelt Schmetterlinge Schmetterlinge leben auf allen Kontinenten. Obwohl es allein in Europa über 10 000 Arten gibt, werden immer noch jährlich neue

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Winterschläfer, Winterruher & Winteraktive - Igel, Eichhörnchen, Wildkaninchen & Co. Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

Wie viel Prozent der Landflächen unserer Erde sind insgesamt bewaldet? A 10% B 30% C 50% D 70%

Wie viel Prozent der Landflächen unserer Erde sind insgesamt bewaldet? A 10% B 30% C 50% D 70% Wie viel Prozent der Landflächen unserer Erde sind insgesamt bewaldet? 3 A 10% B 30% C 50% D 70% Wie viel Prozent der Fläche Deutschlands war im Jahr 2009 von Wald bedeckt? 3 A 10% B 30% C 50% D 70% Jedes

Mehr

6-10 LEBENSRAUM PFLANZEN IM REGENWALD SACH INFORMATION BAUMRIESEN WÜRGEFEIGE PFLANZEN AM WALDBODEN

6-10 LEBENSRAUM PFLANZEN IM REGENWALD SACH INFORMATION BAUMRIESEN WÜRGEFEIGE PFLANZEN AM WALDBODEN SACH INFORMATION Die frühen Entdecker beschrieben den Regenwald als dicht und undurchdringlich, so wie er ihnen von den Flüssen aus erschien. Doch durch das wenige Licht am Boden wächst gar nicht viel,

Mehr

Die Reise unserer Schokolade

Die Reise unserer Schokolade Die Reise unserer Schokolade Der Kakaobaum wächst nur in den wärmsten Zonen der Erde. Ursprünglich stammt der Kakao aus Lateinamerika. Doch heute kommt der meiste Kakao, den wir in Deutschland naschen,

Mehr

Früchte und Gemüse Arbeitsblatt

Früchte und Gemüse Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch lernen auf spielerische Art und Weise die Bedeutung von Früchten und Gemüse für die gesunde Ernährung kennen. Die Sch drehen zudem einen Werbespot zur Faustregel

Mehr

Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten

Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten Station 5: Die Mundwerkzeuge der Insekten Was erfährst du an dieser Station? Wie viele Zähne haben eigentlich Insekten? Oder haben sie etwa gar keine? Antworten auf diese und andere Fragen rund um die

Mehr

Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben

Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben Die schönen Seiten des Landlebens März/ April 2015 I 4,00 Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben Frühling Frühe Glöckchen und Sterne Propertius hat zart duftende Blüten. An sonnigen

Mehr

Station 1. Teile des Baumes (a)

Station 1. Teile des Baumes (a) Station 1 Teile des Baumes (a) Jeder Baum hat einen Stamm mit einer harten Rinde, die ihn schützt. Am Stamm wachsen die dicken Äste, an denen wiederum die dünnen Zweige wachsen. Im Frühjahr sprießen die

Mehr

VON TEUFELSABBISS & FIEBERKLEE

VON TEUFELSABBISS & FIEBERKLEE Modul 5: Die Apotheke der Natur VON TEUFELSABBISS & FIEBERKLEE Die Apotheke der Natur Stefan und Verena spielen im Garten Federball. Plötzlich lässt Stefan einen Schrei los und Verena weiß gar nicht was

Mehr

Wie die Banane zu ihrem Namen kam

Wie die Banane zu ihrem Namen kam Wie die Banane zu ihrem Namen kam Der Name Banane kommt von dem arabischen Wort banan, das bedeutet Finger. Die Früchte bilden Büschel aus Händen mit zahlreichen krummen Fingern. In alten Schriften wird

Mehr

Wölfe haben 5 Zehen an den Vorderpfoten

Wölfe haben 5 Zehen an den Vorderpfoten Wölfe haben 5 Zehen an den Vorderpfoten Wölfe fressen gerne Fisch Wölfe fressen Beeren und Früchte Wölfe sind Raubtiere Wölfe sind Vegetarier Wölfe halten Winterschlaf Wölfe haben einen tiefen Schlaf Die

Mehr

für Alter 12+ WAFFEN

für Alter 12+ WAFFEN für Alter 12+ BUSH In dieser Entdeckungsreise Bush gibt es offene Fragen und Fragen mit mehrere Antwortmöglichkeiten ( multiple choice ). Bei diesen ist immer nur eine Antwort richtig. Denk bitte daran,

Mehr

... zu mehr Stadtnatur!

... zu mehr Stadtnatur! Cornelis F. Hemmer Dr. Corinna Hölzer www.deutschland-summt.de... zu mehr Stadtnatur! Mit der Biene als Botschafterin www.stiftung-mensch-umwelt.de Die Vision Die Notwendigkeit für den Schutz von Biodiversität

Mehr

Das Eichhörnchen. Der Buntspecht

Das Eichhörnchen. Der Buntspecht Der Buntspecht Der Buntspecht wird ca. 23 cm lang. Das Gefieder ist schwarz - weiß; nur die Unterseite seines Schwanzes ist rot. Beim Männchen ist auch ein roter Halsfleck zu sehen. Buntspechte ernähren

Mehr

Gefährliche Wespen? (203 Wörter) Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz.

Gefährliche Wespen? (203 Wörter) Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz. Gefährliche Wespen? Wespen gehören nicht zu den Lieblingstieren von uns Menschen. Viele haben Angst vor den Insekten. Manche Menschen fürchten sich vor dem schmerzhaften Stich der Wespe. Deswegen halten

Mehr

Bach, Graben, Fluss in Leichter Sprache

Bach, Graben, Fluss in Leichter Sprache Bach, Graben, Fluss in Leichter Sprache Warum müssen wir die Natur schützen? Wir Menschen verändern sehr viel an der Natur. Zum Beispiel: Wir fällen Bäume. Aber Bäume sind wichtig für saubere Luft. Wir

Mehr

Kleine Blätterkunde präsentiert von ROSSKASTANIE

Kleine Blätterkunde präsentiert von ROSSKASTANIE ROSSKASTANIE Dieses Blatt gehört zur Rosskastanie. Meistens sagt man aber einfach nur Kastanie. Ross ist eine alte Bezeichnung für Pferd. Und da die Blattnarben der Kastanie hufeisenförmig sind, wurde

Mehr

PRESSE-INFO 1. (aktuell im Oktober) Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.v. (VGiD)

PRESSE-INFO 1. (aktuell im Oktober) Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.v. (VGiD) PRESSE-INFO 1 (aktuell im Oktober) Umweltfreundlich in das Winterhalbjahr Presse VGID 1-1:...wenn die Blätter fallen Wenn es langsam ungemütlich draußen wird, macht die Gartenarbeit lange nicht mehr so

Mehr

Wasserleitung in Pflanzen rot und blau gefärbte Pflanzenblüten oder -blätter

Wasserleitung in Pflanzen rot und blau gefärbte Pflanzenblüten oder -blätter 50 Experimente - Biologie / 9.-13. Schulstufe 60 Min Wasserleitung in Pflanzen rot und blau gefärbte Pflanzenblüten oder -blätter Pflanzen brauchen zum Leben ständig Wasser. Jeder Hobbygärtner und Zimmerpflanzenliebhaber

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1. Tomate Gurke Milch Banane Joghurt. Apfel Käse Wurst Saft Brot

Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1. Tomate Gurke Milch Banane Joghurt. Apfel Käse Wurst Saft Brot Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1 Tomate Gurke Milch Banane Joghurt Apfel Käse Wurst Saft Brot Orange Kaffee Paprika Marmelade Wasser Butter Melone Salz Kiwi Ketchup Möhre Pfirsich

Mehr

Der Liebesperlenstrauch ein Star im winterlichen Garten

Der Liebesperlenstrauch ein Star im winterlichen Garten Infoblatt zur Sendung am 3. Dezember 2013 im SWR Fernsehen Der Liebesperlenstrauch ein Star im winterlichen Garten Die Beeren des Liebesperlenstrauchs (Callicarpa) sind unglaublich. Lilafarben leuchten

Mehr

Apfelmehltau. Bearbeitet von: Wolfgang Essig

Apfelmehltau. Bearbeitet von: Wolfgang Essig Apfelmehltau Die Blätter sind mit einem weißem mehligen Belag überzogen. Sie rollen sich ein und fallen frühzeitig ab. Rückschnitt von befallenen Triebspitzen im Winter und Frühjahr nach dem Neuaustrieb.

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.1.6 TIERISCHE HOLZSCHÄDLINGE»

SCHREINER LERN-APP: «2.1.6 TIERISCHE HOLZSCHÄDLINGE» Welches ist die bedeutendste Gruppe tierischer Holzschädlinge? 581 Insekten Welches sind neben den Insekten weitere tierische Schädlinge? 582 Weitere Schädlinge Insekten Höhere Waldtiere (Rehe, Hirsche),

Mehr

BIENENFREUNDLICHE BALKON- UND GARTENGESTALTUNG

BIENENFREUNDLICHE BALKON- UND GARTENGESTALTUNG BIENENFREUNDLICHE BALKON- UND GARTENGESTALTUNG Durch das Verschwinden von vielfältigen Blüten- und Wildwiesen wird der Biene die Suche nach Nahrung erschwert. Das können wir ändern! Ladet die Bienen in

Mehr

Metamorphose von Marienkäfer oder Admiral. Didaktisches Konzept. Durchführung. AK Kinder&Jugend

Metamorphose von Marienkäfer oder Admiral. Didaktisches Konzept. Durchführung. AK Kinder&Jugend AK Kinder&Jugend Metamorphose von Marienkäfer oder Admiral Didaktisches Konzept Durchführung Das didaktische Konzept beruht auf Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827: Kinder lernen mit Herz, Hand und Kopf

Mehr

STREIFZUG BUSH. für Alter 12+

STREIFZUG BUSH. für Alter 12+ STREIFZUG BUSH für Alter 12+ In dieser Entdeckungsreise Bush gibt es offene Fragen und Fragen mit mehrere Antwortmöglichkeiten ( multiple choice ). Bei diesen ist immer nur eine Antwort richtig. Denk bitte

Mehr

Ein Jahr am Futterhaus

Ein Jahr am Futterhaus Folkert Christoffers Swarovski Optik Beobachterpreis 2015 Ein Jahr am Futterhaus Durch die intensive Landwirtschaft, Einsatz von Pestiziden, neu angelegten Straßen, Wohn-und Industriegebieten, wird der

Mehr

Bestäubung Lehrerinformation

Bestäubung Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Material Zuerst wird den SuS ein Bild/Text Was wäre, wenn gezeigt. Die SuS sollen merken, dass Bienen eine wichtige Aufgabe bei der von Pflanzen einnehmen. Anhand

Mehr

Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. Art Ab 15. Februar. März April Mai Juni Juli.

Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. Art Ab 15. Februar. März April Mai Juni Juli. Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. F r ü h l i n g s k a l e n d e r der Frühblüher Krokus Art Ab 15. Februar März April Mai Juni Juli Leberblümchen

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Palmen ihre Bedeutung ihre Herstellung

Palmen ihre Bedeutung ihre Herstellung Palmen ihre Bedeutung ihre Herstellung Warum stellen wir für den Palmsonntag Palmen her? Jesus zog unter dem Jubel des Volkes in Jerusalem ein. Im Johannesevangelium lesen wir: Tags darauf hatte die grosse

Mehr

Tier-Steckbriefe. Tier-Steckbriefe. Lernziele: Material: Köcher iege. Arbeitsblatt 1 - Welches Tier lebt wo? Methode: Info:

Tier-Steckbriefe. Tier-Steckbriefe. Lernziele: Material: Köcher iege. Arbeitsblatt 1 - Welches Tier lebt wo? Methode: Info: Tier-Steckbriefe Lernziele: Die SchülerInnen können Tiere nennen, die in verschiedenen Lebensräumen im Wald leben. Die SchülerInnen kennen die Lebenszyklen von Feuersalamander und Köcher iege. Sie wissen,

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

3 Hinweise - 1 Tier. Raten und Rätseln. Bei der Aktivierung 3 Hinweise - 1 Tier handelt es sich um eine Sammlung von 36 Karten zum Thema Tiere.

3 Hinweise - 1 Tier. Raten und Rätseln. Bei der Aktivierung 3 Hinweise - 1 Tier handelt es sich um eine Sammlung von 36 Karten zum Thema Tiere. 3 Hinweise - 1 Tier Raten und Rätseln Bei der Aktivierung 3 Hinweise - 1 Tier handelt es sich um eine Sammlung von 36 Karten zum Thema Tiere. Auf jeder Karte wird nach einem bestimmten Tier gesucht. Es

Mehr