Entwicklungen der Klassen 4 und 5 im Landkreis Esslingen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entwicklungen der Klassen 4 und 5 im Landkreis Esslingen"

Transkript

1 Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / Kleine Anfrage des Abg. Thaddäus Kunzmann CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklungen der Klassen 4 und 5 im Landkreis Esslingen Kleine Anfrage Ich frage die Landesregierung: 1. Wie viele Schüler der Klasse 4 im Landkreis Esslingen erhielten für das Schuljahr 2014/2015 eine Empfehlung für die Haupt-/Werkrealschule, Realschule oder das Gymnasium? 2. Wie viele Schüler der 5. Klassen im Landkreis Esslingen besuchen im Schuljahr 2014/2015 die Haupt-/Werkrealschule, Realschule, Gemeinschaftsschule oder das Gymnasium (Auflistung nach Schule und Schulart)? 3. Wie viele Schüler im Landkreis Esslingen befinden sich aktuell in der 5. Klasse, welche bereits im Schuljahr 2013/2014 die 5. Klasse an einer anderen Schule besucht haben (Auflistung nach Schule und Schulart)? Kunzmann CDU Eingegangen: / Ausgegeben: Drucksachen und Plenarprotokolle sind im Internet abrufbar unter: Der Landtag druckt auf Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen Der Blaue Engel. 1

2 Antwort Mit Schreiben vom 13. März 2015 Nr ES/23 beantwortet das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt: Ich frage die Landesregierung: 1. Wie viele Schüler der Klasse 4 im Landkreis Esslingen erhielten für das Schuljahr 2014/2015 eine Empfehlung für die Haupt-/Werkrealschule, Realschule oder das Gymnasium? Für das Schuljahr 2014/2015 wurden von den öffentlichen und privaten Grundschulen im Landkreis Esslingen insgesamt Grundschulempfehlungen vergeben: für die Werkreal-/Hauptschule oder die Gemeinschaftsschule, für die Realschule oder die Werkreal-/Hauptschule oder die Gemeinschaftsschule und für das Gymnasium oder die Realschule oder die Werkreal-/Hauptschule oder die Gemeinschaftsschule. 29 der insgesamt Viertklässler zum Zeitpunkt der Vergabe der Grundschulempfehlung erhielten keine Empfehlung. 2. Wie viele Schüler der 5. Klassen im Landkreis Esslingen besuchen im Schuljahr 2014/2015 die Haupt-/Werkrealschule, Realschule, Gemeinschaftsschule oder das Gymnasium (Auflistung nach Schule und Schulart)? Die Schülerzahlen in Klassenstufe 5 der einzelnen Werkreal-/Hauptschulen, Realschulen, Sekundarstufe I der Gemeinschaftsschulen sowie der Gymnasien und der Freien Waldorfschulen im Landkreis Esslingen im Schuljahr 2014/2015 (vorläufige Zahlen) sind in Anlage 1 dargestellt. 3. Wie viele Schüler im Landkreis Esslingen befinden sich aktuell in der 5. Klasse, welche bereits im Schuljahr 2013/2014 die 5. Klasse an einer anderen Schule besucht haben (Auflistung nach Schule und Schulart)? Für das Schuljahr 2014/2015 liegen noch keine Angaben aus der amtlichen Schulstatistik zur schulischen Herkunft der Schülerinnen und Schüler vor. Die ent - sprechenden Schülerzahlen für das Schuljahr 2013/2014 für die öffentlichen und privaten Werkreal-/Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien sowie der Sekundarstufe I der Gemeinschaftsschulen im Landkreis Esslingen sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. 2

3 Schülerinnen und Schüler in Klassenstufe 5 nach ausgewählten Schularten und aus - gewählter schulischer Herkunft* im Landkreis Esslingen im Schuljahr 2013/2014 Schulart Schülerinnen und Schüler in Klassenstufe 5 insgesamt darunter Schülerinnen und Schüler, die zum Ende des vorangegangenen Schuljahres eine andere Schulart 1) besucht haben Anzahl Anzahl in % Werkreal-/Hauptschulen ,1 Realschulen ,3 Gymnasien ,2 Gemeinschaftsschulen-Sek. I ,7 * Im Rahmen der amtlichen Schulstatistik werden Wiederholungen mit gleichzeitigem Schulartwechsel nur an den Gymnasien und den Schulen besonderer Art für die Herkunftsschularten Werkreal-/Hauptschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen erhoben. Unter den fünf Schul - artwechslern in Klassenstufe 5 des Gymnasiums waren zwei Kinder, die zum Ende des vorangegangenen Schuljahres die gleiche Klassenstufe einer Realschule besucht hatten. 1) Ohne Herkünfte der entsprechenden gleichen Schulart, aus dem Ausland, einer Vorbereitungsklasse oder aus Klassenstufe 4 einer Grundschule/Primarstufe der Gemeinschaftsschule. Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg. Stoch Minister für Kultus, Jugend und Sport 3

4 Anlage 1 Schülerzahl in Klassenstufe 5 der Werkreal-/Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und der Sek. I der Gemeinschaftsschulen sowie der Freien Waldorfschulen im Landkreis Esslingen im Schuljahr 2014/15 (vorläufige Zahlen) Träger Schulname PLZ Ort Werkreal-/ Hauptschulen Realschulen Gymnasien Gemeinschaftsschule-Sek. I Freie Waldorfschulen Schüler_K05 Schüler_K05 Schüler_K05 Schüler_K05 Schüler_K05 öff. BURGSCHULE GMS-,GRUND-,REAL-, UND WERKREALSCHULE KOENGEN 50 öff. ALBERT-SCHWEITZER-SCHULE GRUND-,WERKREAL-UND REALSCHULE DENKENDORF 46 öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE ALTBACH öff. GEMEINSCHAFTSSCHULE DEIZISAU 65 öff. TECKSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE DETTINGEN UNTER TECK öff. SEEWIESENSCHULE GEMEINSCHAFTSSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 54 öff. GEMEINSCHAFTSSCHULE FRICKENHAUSEN FRICKENHAUSEN 50 öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE JESINGEN KIRCHHEIM UNTER TECK öff. EDUARD-MOERIKE-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE OETLINGEN KIRCHHEIM UNTER TECK öff. LIEBENAUSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE NECKARTAILFINGEN öff. ERSBERGSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE NUERTINGEN öff. LUDWIG-UHLAND-SCHULE GEMEINSCHAFTSSCHULE WENDLINGEN AM NECKAR 80 öff. SCHULE IM PARK GRUNDSCHULE OSTFILDERN öff. SCHLOSSGARTENSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE WERNAU (NECKAR) 6 öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE MIT WERKREALSCHULE GROETZINGEN AICHTAL 6 öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE AICHWALD AICHWALD 15 öff. WERKREALSCHULE BILDUNGSZENTR.SEEFAELLE BONLANDEN FILDERSTADT 15 öff. FRIEDRICH-SCHILLER- SCHULE NEUHAUSEN A.D.F. WERKREAL-UND REALSCHULE NEUHAUSEN A.D.FILDERN öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE NEUFFEN 16 öff. GOTTHARD-MUELLER-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE BERNHAUSEN FILDERSTADT 16 öff. RAUNERSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE KIRCHHEIM UNTER TECK 17 öff. KIRCHRAINSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE OBERBOIHINGEN 17 öff. JAHNSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE HARTHAUSEN FILDERSTADT 18 öff. ADALBERT-STIFTER-SCHULE WERKREALSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 20 öff. AUWIESENSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE NECKARTENZLINGEN 21 öff. LUETZELBACHSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE REICHENBACH AN DER FILS 21 öff. GRUND-UND WERKREALSCHULE WEILHEIM AN DER TECK 24 öff. LERCHENAECKER-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 25 öff. LUDWIG-UHLAND-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE LEINFELDEN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN 25 öff. ALLEENSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE KIRCHHEIM UNTER TECK 26 öff. MOERIKE-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE NUERTINGEN 27 öff. KATHARINENSCHULE ESSLINGEN GRUND-UND WERKREALSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 31 öff. KARL-ERHARD-SCHEUFELEN- GRUND-UND WERKREALSCHULE OBERLENNINGEN LENNINGEN 32 öff. BURGSCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE PLOCHINGEN 35 öff. ERICH KAESTNER-SCHULE GRUND-UND WERKREALSCHULE OSTFILDERN 38 öff. REALSCHULE REICHENBACH AN DER FILS 44 öff. TECK-REALSCHULE KIRCHHEIM UNTER TECK 58 öff. REALSCHULE WERNAU WERNAU (NECKAR) 63 öff. REALSCHULE NECKARTENZLINGEN NECKARTENZLINGEN 65 öff. REALSCHULE NEUFFEN NEUFFEN 66 öff. REALSCHULE PLOCHINGEN 74 öff. KARL-ERHARD-SCHEUFELEN REALSCHULE LENNINGEN LENNINGEN 77 öff. NECKAR-REALSCHULE NUERTINGEN 82 öff. GESCHWISTER-SCHOLL- REALSCHULE NUERTINGEN 82 öff. REALSCHULE BERNHAUSEN FILDERSTADT 85 öff. REALSCHULE BILDUNGSZENTRUM SEEFAELLE BONLANDEN FILDERSTADT 85 öff. ZOLLBERG-REALSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 88 öff. FREIHOF-REALSCHULE KIRCHHEIM UNTER TECK 90 4

5 öff. REALSCHULE WEILHEIM IM BILDUNGSZENTRUM WUEHLE WEILHEIM AN DER TECK 92 öff. REALSCHULE AM SCHILLERPARK ESSLINGEN ESSLINGEN AM NECKAR 97 öff. JOHANNES-KEPLER- REALSCHULE SCHULZENTRUM AM BERG WENDLINGEN AM NECKAR 97 öff. RIEGELHOFSCHULE REALSCHULE OSTFILDERN-NELLINGEN OSTFILDERN 106 öff. REALSCHULE OBERESSLINGEN ESSLINGEN AM NECKAR 114 öff. IMMANUEL-KANT-REALSCHULE LEINFELDEN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN 114 öff. SCHELZTOR-GYMNASIUM ESSLINGEN ESSLINGEN AM NECKAR 85 öff. GEORGII-GYMNASIUM ESSLINGEN AM NECKAR 89 öff. DIETRICH-BONHOEFFER- GYMNASIUM FILDERSTADT 89 öff. GYMNASIUM NECKARTENZLINGEN NECKARTENZLINGEN 98 öff. ROBERT-BOSCH-GYMNASIUM WENDLINGEN AM NECKAR 112 öff. MAX-PLANCK-GYMNASIUM NUERTINGEN 113 öff. HOELDERLIN-GYMNASIUM NUERTINGEN 113 öff. IMMANUEL-KANT-GYMNASIUM LEINFELDEN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN 113 öff. MOERIKE-GYMNASIUM ESSLINGEN AM NECKAR 115 öff. SCHLOSSGYMNASIUM KIRCHHEIM UNTER TECK 125 öff. PHILIPP-MATTHAEUS-HAHN- GYMNASIUM ECHTERDINGEN LEINFELDEN-ECHTERDINGEN 133 öff. OTTO-HAHN-GYMNASIUM NELLINGEN OSTFILDERN 135 öff. HEINRICH-HEINE-GYMNASIUM NELLINGEN OSTFILDERN 141 öff. LUDWIG-UHLAND-GYMNASIUM KIRCHHEIM UNTER TECK 168 öff. THEODOR-HEUSS-GYMNASIUM ESSLINGEN AM NECKAR 171 öff. GYMNASIUM PLOCHINGEN PLOCHINGEN 177 öff. EDUARD-SPRANGER- GYMNASIUM BERNHAUSEN FILDERSTADT 178 öff. Summe privat RUDOLF-STEINER-SCHULE NUERTINGEN E.V. FREIE WALDORFSCHULE NUERTINGEN 32 privat FREIE WALDORFSCHULE ESSLINGEN ESSLINGEN AM NECKAR 36 privat FREIE WALDORFSCHULE GUTENHALDE FILDERSTADT 37 privat FREIE WALDORF-UND FOEDERSCHULE KIRCHHEIM TECK E.G KIRCHHEIM UNTER TECK 27 privat KINDERKOSMOS FREIE AKTIVE GRUND-UND WRS ESSLINGEN-WEIL ESSLINGEN AM NECKAR 1 privat FREIE AKTIVE SCHULE AUF DEN FILDERN GRUND-UND WERKREALSCHULE LEINFELDEN-ECHTERDINGEN 7 privat PETER-HAERTLING- GYMNASIUM NUERTINGEN PRIVATES GYMNASIUM NUERTINGEN 8 privat PRIVATES GYMNASIUM ESSLINGEN ESSLINGEN AM NECKAR 7 privat FREIE EVANGELISCHE SCHULE ESSLINGEN GRUND-UND REALSCHULE ESSLINGEN AM NECKAR 21 privat Summe Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg. 5

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Andreas Deuschle CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Andreas Deuschle CDU. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5681 03. 09. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklung der Schülerzahlen

Mehr

Schüler- und Anmeldezahlen an Schulen des Ostalbkreises

Schüler- und Anmeldezahlen an Schulen des Ostalbkreises Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6713 08. 04. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Stefan Scheffold CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Schüler- und Anmeldezahlen

Mehr

Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen bzw. Schaffung kleinerer Klassen

Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen bzw. Schaffung kleinerer Klassen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7094 30. 06. 2015 Mitteilung der Landesregierung Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen

Mehr

Finanzierung von flexiblen Nachmittags-Betreuungs - angeboten an Grundschulen im Wahlkreis Nürtingen/Filder

Finanzierung von flexiblen Nachmittags-Betreuungs - angeboten an Grundschulen im Wahlkreis Nürtingen/Filder Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5672 29. 08. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Thaddäus Kunzmann CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Finanzierung von

Mehr

1. Wie viele Ganztagsschulen wird es im Schuljahr 2016/2017 im Landkreis Esslingen geben (aufgelistet nach Kommunen, Schulen und Schülerzahl)?

1. Wie viele Ganztagsschulen wird es im Schuljahr 2016/2017 im Landkreis Esslingen geben (aufgelistet nach Kommunen, Schulen und Schülerzahl)? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 339 20. 07. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Aktueller Stand der

Mehr

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten?

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1064 24. 11. 2016 Kleine Anfrage der Abg. Andreas Kenner und Wolfgang Drexler SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

Mehr

Zahl der nicht versetzten Schüler und Klassenwiederholer im Landkreis Lörrach

Zahl der nicht versetzten Schüler und Klassenwiederholer im Landkreis Lörrach Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5615 12. 08. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Ulrich Lusche CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Zahl der nicht versetzten

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012. 15. Wahlperiode. des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012. 15. Wahlperiode. des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrer- und Unterrichtsversorgung

Mehr

Schülerzahlen für die Schulen im Landkreis Waldshut und in den Städten Rheinfelden und Schwörstadt

Schülerzahlen für die Schulen im Landkreis Waldshut und in den Städten Rheinfelden und Schwörstadt Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6598 12. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Felix Schreiner CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Schülerzahlen für die

Mehr

Nummer: 75/2013 den 17. Juni 2013

Nummer: 75/2013 den 17. Juni 2013 Landkreis Esslingen Sitzungsvorlage Nummer: 75/2013 den 17. Juni 2013 Mitglieder des Kreistags des Landkreises Esslingen Öffentlich KT 18. Juli 2013 Nichtöffentlich VFA 11. Juli 2013 Nichtöffentlich bis

Mehr

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Übersicht: freie & e - und -Stellen 2017/18 Stand: 21.12.2017 Jugendhäuser und jugendhausähnliche en / Jugendhaus Domino Aichwald Jugendhaus Altbach Altbach

Mehr

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Übersicht: freie & e - und -Stellen 2017/18 Stand: 05.02.2018 Jugendhäuser und jugendhausähnliche en / Jugendhaus Domino Aichwald Jugendhaus Altbach Altbach

Mehr

Entwicklung der Abschlussnoten in Baden-Württemberg

Entwicklung der Abschlussnoten in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2067 09. 07. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Klaus Herrmann CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklung der Abschlussnoten

Mehr

der Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei und Dr. Boris Weirauch SPD

der Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei und Dr. Boris Weirauch SPD Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1011 18. 11. 2016 Kleine Anfrage der Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei und Dr. Boris Weirauch SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend

Mehr

Die Entwicklung der Privatschulen in Baden-Württemberg

Die Entwicklung der Privatschulen in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3911 05. 08. 2013 Antrag der Abg. Tobias Wald u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Die Entwicklung der

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Wolfgang Reinhart CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Wolfgang Reinhart CDU. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7220 23. 07. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Wolfgang Reinhart CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrerversorgung

Mehr

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: Oktober 2015

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: Oktober 2015 Hinweis: Der Tageselternverein nimmt keine Haftung für die Inhalte der vorliegenden Aufstellung. Die Entscheidung bezüglich Art und Umfang der Gewährung einzelner Förderbestandteile obliegt der entsprechenden

Mehr

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Übersicht e & e - und -Stellen 2018/19 Stand: 21.03.2018 Jugendhäuser und jugendhausähnliche en / / Jugendhaus Domino Aichwald Jugendhaus Altbach Altbach Jugendhaus

Mehr

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen

Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Freiwilligendienst beim Kreisjugendring Esslingen Übersicht: freie & e FSJ- und -Stellen 2017/18 Stand: 20.06.2017 Jugendhäuser und jugendhausähnliche en Jugendhaus Domino Aichwald FSJ Jugendhaus Altbach

Mehr

3. Wie waren die Zahlen des vorhergehenden Schuljahres gegenüber denen des Schuljahres 2014/2015 zum Vergleich?

3. Wie waren die Zahlen des vorhergehenden Schuljahres gegenüber denen des Schuljahres 2014/2015 zum Vergleich? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5756 23. 09. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrer- und Unterrichtsversorgung

Mehr

4. wie hoch der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialempfehlung in der Vergangenheit an diesen beiden Gemeinschaftsschulen war;

4. wie hoch der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialempfehlung in der Vergangenheit an diesen beiden Gemeinschaftsschulen war; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3129 27. 02. 2013 Geänderte Fassung Antrag der Fraktion der CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangszahlen

Mehr

Übersicht: freie & besetzte FSJ- und BFD-Stellen

Übersicht: freie & besetzte FSJ- und BFD-Stellen Übersicht: freie & e FSJ- und BFD-Stellen JH / JE SSA / Kita / SBBZ = Jugendhaus / Jugendeinrichtung = Schulsozialarbeit / Ganztagesbetreuung = Kindertagesstätte / Kindergarten = Sonderpädagogische Bildungs-

Mehr

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: November 2016

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: November 2016 Hinweis: Der Tageselternverein nimmt keine Haftung für die Inhalte der vorliegenden Aufstellung. Die Entscheidung bezüglich Art und Umfang der Gewährung einzelner Förderbestandteile obliegt der entsprechenden

Mehr

Anschlussunterbringung Kirchheim unter Teck

Anschlussunterbringung Kirchheim unter Teck Titelfolie Anschlussunterbringung Kirchheim unter Teck Woher kommen die Flüchtlinge Quellen: BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE - auf einen Blick Erstunterbringung bis Ende 2016 Laut Prognose

Mehr

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: April 2017

Umsetzung Empfehlung vom Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: April 2017 Hinweis: Der Tageselternverein nimmt keine Haftung für die Inhalte der vorliegenden Aufstellung. Die Entscheidung bezüglich Art und Umfang der Gewährung einzelner Förderbestandteile obliegt der entsprechenden

Mehr

Umsetzung Empfehlung Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: 18. Mai 2017

Umsetzung Empfehlung Förderung Kindertagespflege durch die Städte und Gemeinden Stand: 18. Mai 2017 Hinweis: Der Tageselternverein nimmt keine Haftung für die Inhalte der vorliegenden Aufstellung. Die Entscheidung bezüglich Art und Umfang der Gewährung einzelner Förderbestandteile obliegt der entsprechenden

Mehr

6. Wie viele Sonderpädagogen sollen bei den Gymnasien im Landkreis Böblingen im Zeitraum 2014 bis 2019 eingestellt werden?

6. Wie viele Sonderpädagogen sollen bei den Gymnasien im Landkreis Böblingen im Zeitraum 2014 bis 2019 eingestellt werden? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6975 10. 06. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Sabine Kurtz und Paul Nemeth CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Situation

Mehr

Lernstandserhebung mit (Diagnose- und) Vergleichsarbeiten (DVA bzw. VERA)

Lernstandserhebung mit (Diagnose- und) Vergleichsarbeiten (DVA bzw. VERA) Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5173 09. 05. 2014 Antrag der Abg. Georg Wacker u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lernstandserhebung

Mehr

5. Welche Brückenbauwerke im Landkreis Esslingen unterliegen der Baulast des Landes Baden-Württemberg?

5. Welche Brückenbauwerke im Landkreis Esslingen unterliegen der Baulast des Landes Baden-Württemberg? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4236 24. 10. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Brückensanierung

Mehr

2. Wie hat sich deren Anzahl seit dem Schuljahr 2010/2011 (jährliche Zahlen, aufgeschlüsselt nach Schularten) entwickelt?

2. Wie hat sich deren Anzahl seit dem Schuljahr 2010/2011 (jährliche Zahlen, aufgeschlüsselt nach Schularten) entwickelt? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1808 17. 03. 2017 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Albrecht Schütte CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ergänzungsbereich

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Andreas Deuschle CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Andreas Deuschle CDU. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4061 19. 09. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklung der Schülerzahlen

Mehr

der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch, Dr. Bernhard Lasotta und Alexander Throm CDU

der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch, Dr. Bernhard Lasotta und Alexander Throm CDU Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7422 23. 09. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch, Dr. Bernhard Lasotta und Alexander Throm CDU und Antwort des Ministeriums

Mehr

Ganztagsbildung und -betreuung im Landkreis Esslingen durch Ehrenamt von Vereinen, Verbänden, Kirchen und Eltern

Ganztagsbildung und -betreuung im Landkreis Esslingen durch Ehrenamt von Vereinen, Verbänden, Kirchen und Eltern Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 898 18. 11. 2011 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ganztagsbildung und

Mehr

Staatliches Schulamt Nürtingen

Staatliches Schulamt Nürtingen Kreisinklusionsplanung im Landkreis Esslingen 0.0.0 Wesentliche Veränderungen der schulgesetzlichen Regelungen bei Kinder und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf Nach einer umfassenden Beratung

Mehr

Ergänzungsunterricht und Vorbereitungsklassen im Landkreis, insbesondere auch im Wahlkreis Esslingen

Ergänzungsunterricht und Vorbereitungsklassen im Landkreis, insbesondere auch im Wahlkreis Esslingen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7699 13. 11. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ergänzungsunterricht

Mehr

Welchen Stellenwert hat das berufliche Gymnasium noch unter Grün-Rot?

Welchen Stellenwert hat das berufliche Gymnasium noch unter Grün-Rot? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6603 12. 03. 2015 Antrag der Abg. Georg Wacker u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Welchen Stellenwert

Mehr

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 14. Wahlperiode 31. 03. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Christoph Bayer SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Mehr

6. wie hoch der prozentuale Anteil der Schülerinnen und Schüler an den Abendgymnasien

6. wie hoch der prozentuale Anteil der Schülerinnen und Schüler an den Abendgymnasien Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6238 10. 12. 2014 Antrag der Abg. Karl Traub u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Abendgymnasien und Abendrealschulen

Mehr

der Abg. Dieter Hillebrand und Karl-Wilhelm Röhm CDU Lehrerversorgung an den Schulen des Kreises Reutlingen

der Abg. Dieter Hillebrand und Karl-Wilhelm Röhm CDU Lehrerversorgung an den Schulen des Kreises Reutlingen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1889 21. 06. 2012 Kleine Anfrage der Abg. Dieter Hillebrand und Karl-Wilhelm Röhm CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

Mehr

1. Wie viele Betriebe, die ökologische Landwirtschaft betreiben, gibt es im Landkreis Esslingen und auf welcher Gemarkung liegen sie?

1. Wie viele Betriebe, die ökologische Landwirtschaft betreiben, gibt es im Landkreis Esslingen und auf welcher Gemarkung liegen sie? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 689 6. 11. 214 Kleine Anfrage der Abg. Andrea Lindlohr GRÜNE und Antwort des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Entwicklung

Mehr

Belegung möglich. erhebliche. Wohncontainer. Derzeit vermietet. Notunterbringung. Notunterbringung. Derzeit vermietet.

Belegung möglich. erhebliche. Wohncontainer. Derzeit vermietet. Notunterbringung. Notunterbringung. Derzeit vermietet. Landkreis Esslingen Aktenzeichen: 115.43:000022 Bd. 2 Bissingen, Hörnle 1 Bissingen, Rossweide 1 Standorte Art der Nutzung Belegung erfolgt Freizeitheim Freizeitheim ohne Umbaumaßnahmen Belegung möglich

Mehr

1. wie hoch an den baden-württembergischen Gemeinschaftsschulen der prozentuale Anteil von Lehrkräften mit Lehrbefugnis für das Gymnasium ist;

1. wie hoch an den baden-württembergischen Gemeinschaftsschulen der prozentuale Anteil von Lehrkräften mit Lehrbefugnis für das Gymnasium ist; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7877 15. 12. 2015 Antrag der Abg. Dr. Timm Kern u. a. FDP/DVP und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Warum bewerben

Mehr

1. In welchen Schulen im Landkreis Esslingen wurden in den vergangenen Schuljahren

1. In welchen Schulen im Landkreis Esslingen wurden in den vergangenen Schuljahren Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4058 18. 09. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Leseklassen im Landkreis

Mehr

1. Wie hat sich die Anzahl der Straftaten im Landkreis Esslingen im Jahr 2014 gegenüber den Jahren 2013 und 2012 entwickelt?

1. Wie hat sich die Anzahl der Straftaten im Landkreis Esslingen im Jahr 2014 gegenüber den Jahren 2013 und 2012 entwickelt? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6667 25. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Thaddäus Kunzmann CDU und Antwort des Innenministeriums Einbrüche im Landkreis Esslingen Kleine Anfrage

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Tobias Wald CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Tobias Wald CDU. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1980 28. 06. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Tobias Wald CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrerversorgung an den

Mehr

6. Wie hoch ist der jeweilige Anteil von Müttern und Vätern im Landkreis Esslingen, welche Elternzeit in Anspruch nehmen?

6. Wie hoch ist der jeweilige Anteil von Müttern und Vätern im Landkreis Esslingen, welche Elternzeit in Anspruch nehmen? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 338 20. 07. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Deuschle CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Aktueller Stand der

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Stefan Herre AfD.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Stefan Herre AfD. Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 969 14. 11. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Stefan Herre AfD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche

Mehr

Wohnimmobilien-Preisspiegel für den Landkreis Esslingen. Kaufpreis-Übersicht 2012

Wohnimmobilien-Preisspiegel für den Landkreis Esslingen. Kaufpreis-Übersicht 2012 Wohnimmobilien-Preisspiegel für den Landkreis Esslingen Kaufpreis-Übersicht 2012 Der Wohnimmobilien-Preisspiegel: aktuell und gut informiert! Unser Service für Immobilienverkäufer: Top-Leistungen plus

Mehr

Hat die baden-württembergische Realschule noch eine Zukunft?

Hat die baden-württembergische Realschule noch eine Zukunft? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2994 04. 02. 2013 Antrag der Fraktion der CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Hat die baden-württembergische

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Klaus Burger CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Klaus Burger CDU. Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 2191 06. 06. 2017 Kleine Anfrage des Abg. Klaus Burger CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklung der Gemeinschaftsschulen

Mehr

2. Wie viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge befinden sich in der Obhut der Jugendämter des Kreises?

2. Wie viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge befinden sich in der Obhut der Jugendämter des Kreises? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7686 12. 11. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Dr. Stefan Scheffold und Winfried Mack CDU und Antwort des Ministeriums für Integration Schulpflichtige

Mehr

Lehrerversorgung an den Schulen des Rems-Murr-Kreises

Lehrerversorgung an den Schulen des Rems-Murr-Kreises Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1979 28. 06. 2012 Kleine Anfrage der Abg. Wilfried Klenk, Claus Paal und Matthias Pröfrock CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend

Mehr

Hebesätze 2011 bis 2016 in der Region Stuttgart

Hebesätze 2011 bis 2016 in der Region Stuttgart Stuttgart, Stadtkreis 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 Kreis Böblingen: Aidlingen 340 330 330 340 330 330 355 345 345 355 345 345 355 345 345 370 380 380 Altdorf

Mehr

Lehrerversorgung an den Schulen des Wahlkreises Rastatt

Lehrerversorgung an den Schulen des Wahlkreises Rastatt Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1862 18. 06. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Karl-Wolfgang Jägel CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrerversorgung

Mehr

Ganztagsschulen in Baden-Baden und in den Landkreisen Rastatt und Freudenstadt im Schuljahr 2016/2017

Ganztagsschulen in Baden-Baden und in den Landkreisen Rastatt und Freudenstadt im Schuljahr 2016/2017 Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1051 23. 11. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Ernst Kopp SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ganztagsschulen in Baden-Baden

Mehr

2. Wie prognostiziert sie die Anzahl von PTA-Auszubildenden für die kommenden fünf Jahre?

2. Wie prognostiziert sie die Anzahl von PTA-Auszubildenden für die kommenden fünf Jahre? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 2103 19. 05. 2017 Kleine Anfrage des Abg. Tobias Wald CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport PTA-Ausbildung in Mittelbaden

Mehr

Wird die Gemeinschaftsschule ihrem Auftrag als Inklusionsschule

Wird die Gemeinschaftsschule ihrem Auftrag als Inklusionsschule Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5322 06. 06. 2014 Antrag der Abg. Dr. Timm Kern u. a. FDP/DVP und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Wird die Gemeinschaftsschule

Mehr

Anerkannte niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote ab : Angebote zur Unterstützung im Alltag

Anerkannte niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote ab : Angebote zur Unterstützung im Alltag Lfd. Nr. Antrag aus 1 Aichwald 2 Deizisau/ Altbach 3 Denkendorf Denkendorf 5 6 Esslingen 7 Esslingen Träger Diakonie - u. Schurwald e.v. Nachbarschaftshil fe Deizisau Christine Mir- Veseley Gemeinde Denkendorf,

Mehr

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/1874 04. 12. 2012 K l e i n e A n f r a g e n der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Änderungen vorbehalten Sollten Sie an Sonderveröffentlichungen anderer Orte interessiert sein, senden wir Ihnen diese gerne zu.

Änderungen vorbehalten Sollten Sie an Sonderveröffentlichungen anderer Orte interessiert sein, senden wir Ihnen diese gerne zu. Oberboihingen 11 Gemeinde im Blickpunkt Mein liebenswertes Oberboihingen 16 Grill- und Biergartenzeit 22 Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht 29 Fahr nicht fort, kauf im Ort Tag des Handwerks Kirbe

Mehr

2. wie viele Schulen dabei die verbindliche Form und wie viele die Wahlform der Ganztagsschule beantragt haben;

2. wie viele Schulen dabei die verbindliche Form und wie viele die Wahlform der Ganztagsschule beantragt haben; Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1255 21. 12. 2016 Antrag der Fraktion der SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Einrichtung weiterer Ganztagsschulen

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 3450 01. 02. 2018 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrerversorgung

Mehr

3. wie sie plant, mit dieser gestiegenen Heterogenität an den Realschulen umzugehen;

3. wie sie plant, mit dieser gestiegenen Heterogenität an den Realschulen umzugehen; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4649 23. 01. 2014 Geänderte Fassung Antrag der Fraktion der CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Umgang mit

Mehr

Gemeinschaftsschulen fehlen Lehrkräfte mit gymnasialer Lehrbefähigung

Gemeinschaftsschulen fehlen Lehrkräfte mit gymnasialer Lehrbefähigung Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6479 12. 02. 2015 Antrag der Abg. Georg Wacker u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Gemeinschaftsschulen

Mehr

4. Hat sie Informationen darüber, welche Schulabschlüsse die Auszubildenden haben (aufgeschlüsselt nach Branchen)?

4. Hat sie Informationen darüber, welche Schulabschlüsse die Auszubildenden haben (aufgeschlüsselt nach Branchen)? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6695 31. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Felix Schreiner CDU und Antwort des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Besetzung der Ausbildungsplätze

Mehr

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3875 26. 07. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Alfred Winkler SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Meisterkurse an beruflichen

Mehr

2. Inwiefern sind ihr Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Krankenhäuser und Arztpraxen vor Ort im Wahlkreis Eppingen bekannt?

2. Inwiefern sind ihr Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Krankenhäuser und Arztpraxen vor Ort im Wahlkreis Eppingen bekannt? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4922 12. 03. 2014 Kleine Anfrage der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch CDU und Antwort des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen

Mehr

12. Wahlperiode

12. Wahlperiode 12. Wahlperiode 31. 03. 2000 Kleine Anfrage des Abg. Ulrich Deuschle REP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Gewalt an Schulen im Kreis Esslingen Kleine Anfrage Ich frage die Landesregierung:

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/2392 03. 06. 2013 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Neues Realschulkonzept fördert die Differenzierung und benachteiligt schwächere Schülerinnen und Schüler

Neues Realschulkonzept fördert die Differenzierung und benachteiligt schwächere Schülerinnen und Schüler Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1254 21. 12. 2016 Antrag der Fraktion der SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Neues Realschulkonzept fördert

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zum Erwerb der Allgemeinen

Mehr

Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen

Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen 14. Wahlperiode 07. 05. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Siegfried Lehmann GRÜNE und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen Kleine Anfrage

Mehr

Handball Filderstadt Gesamtspielplan Saison 2015/2016

Handball Filderstadt Gesamtspielplan Saison 2015/2016 Sa 12.09.2015 17:30 Männer 1 SV Vaihingen 3 4052 41016 (Pok) 19:00 Männer 2 TV Altbach 2 SHS 41015 (Pok) Sa 19.09.2015 17:00 Männer 2 SG Esslingen 2 SHS 40486 So 20.09.2015 15:00 M32 tus Stuttgart SHS

Mehr

Suchtvorbeugung 2015 Schülermultiplikatorenseminare zur Suchtprävention von Schülern für Schüler

Suchtvorbeugung 2015 Schülermultiplikatorenseminare zur Suchtprävention von Schülern für Schüler Suchtvorbeugung 2015 Schülermultiplikatorenseminare zur Suchtprävention von Schülern für Schüler Landratsamt Esslingen Beauftragte für Suchtprophylaxe / Koordination Suchtprophylaxe Elke Klös und Christiane

Mehr

Verlegung und Schließung kleiner Klassen an beruflichen Schulen in der Technologieregion Karlsruhe und die Auswirkungen auf die Wirtschaft

Verlegung und Schließung kleiner Klassen an beruflichen Schulen in der Technologieregion Karlsruhe und die Auswirkungen auf die Wirtschaft Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4147 15. 10. 2013 Kleine Anfrage der Abg. Katrin Schütz CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Verlegung und Schließung

Mehr

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten?

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1009 18. 11. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Stoch SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ganztagsschulen im Landkreis

Mehr

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Stadtkreis Freiburg

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Stadtkreis Freiburg 14. Wahlperiode 13. 04. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Margot Queitsch SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Stadtkreis Freiburg Kleine

Mehr

1. Welche Ziele verfolgen Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen?

1. Welche Ziele verfolgen Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4456 06. 12. 2013 Kleine Anfrage der Abg. Viktoria Schmid CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Bildungspartnerschaften

Mehr

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten?

2. Wie verteilen sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 955 11. 11. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Martin Rivoir SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und sschulen in, im Alb-Donau-Kreis

Mehr

6. Wie hat sich die Anzahl der Schülerinnen und Schüler entwickelt, die im Stadtkreis

6. Wie hat sich die Anzahl der Schülerinnen und Schüler entwickelt, die im Stadtkreis Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7073 29. 06. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Erfolge grün-roter

Mehr

a) bis zu welcher Klassenstufe Nachteilsausgleich und Notenschutz gewährt

a) bis zu welcher Klassenstufe Nachteilsausgleich und Notenschutz gewährt 14. Wahlperiode 27. 11. 2006 Antrag der Abg. Dr. Frank Mentrup u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Neue Verwaltungsvorschrift für den Umgang mit Lese-Rechtschreibschwäche

Mehr

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Rhein-Neckar-Kreis (aufgeschlüsselt

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Rhein-Neckar-Kreis (aufgeschlüsselt 14. Wahlperiode 30. 03. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Gerhard Kleinböck SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Rhein-Neckar-Kreis Kleine

Mehr

5. inwiefern ein Ausbau dieser Plätze durch eventuelle Neugründungen, Anbauten etc. angestrebt wird;

5. inwiefern ein Ausbau dieser Plätze durch eventuelle Neugründungen, Anbauten etc. angestrebt wird; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7026 17. 06. 2015 Antrag der Abg. Andreas Deuschle u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Die Entwicklung

Mehr

3. Wie viele Pflegekinder leben in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften in Baden- Württemberg?

3. Wie viele Pflegekinder leben in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften in Baden- Württemberg? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3480 08. 05. 2013 Kleine Anfrage der Abg. Brigitte Lösch und Andreas Schwarz GRÜNE und Antwort des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung,

Mehr

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien in Heidelberg

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien in Heidelberg 14. Wahlperiode 30. 03. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Gerhard Kleinböck SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien in Heidelberg Kleine Anfrage

Mehr

1. Seit wann gibt es den Schüleraustausch zwischen den USA bzw. Kanada und Baden-Württemberg?

1. Seit wann gibt es den Schüleraustausch zwischen den USA bzw. Kanada und Baden-Württemberg? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7564 14. 10. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Schüleraustausch

Mehr

Aktualisiert :

Aktualisiert : VereinsNummer VereinsNr Verein VereinsNr Verein VereinsNr Verein 842 TV Altbach 114 HSG Leinf/Echterd 284 HT Uh-Holz Aktualisiert : 21.11.2015 279 HSG Altb/Ploch 858 SG Lenningen 866 SKV Unterens. 844

Mehr

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Stadtkreis Stuttgart (aufgeschlüsselt

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Stadtkreis Stuttgart (aufgeschlüsselt 14. Wahlperiode 26. 03. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Claus Schmiedel, Dr. Nils Schmid und Peter Hofelich SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien

Mehr

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Schwarzwald-Baar-Kreis (aufgeschlüsselt

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr 2009/2010 die beruflichen Gymnasien im Schwarzwald-Baar-Kreis (aufgeschlüsselt 14. Wahlperiode 13. 04. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Fritz Buschle SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Schwarzwald-Baar-Kreis Kleine

Mehr

Unterrichtsversorgung und Stundenausfall im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald im Schuljahr 2009/2010

Unterrichtsversorgung und Stundenausfall im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald im Schuljahr 2009/2010 Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 5863 08. 02. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Christoph Bayer SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Unterrichtsversorgung

Mehr

3. Welcher Bedarf an Pflegekräften in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen

3. Welcher Bedarf an Pflegekräften in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5764 24. 09. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Bernd Hitzler CDU und Antwort des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und

Mehr

Inklusive Bildungsangebote im Landkreis Esslingen KSA am 29.Juni 2017

Inklusive Bildungsangebote im Landkreis Esslingen KSA am 29.Juni 2017 Inklusive Bildungsangebote im Landkreis Esslingen KSA am 29.Juni 2017 1 Anlage zu Vorlage 68/2017 Darstellung der aktuellen Situation im Hinblick auf die Raumschaft 2 Schüler/ innen mit festgestelltem

Mehr

s Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Gewerbeimmobilien im Landkreis Esslingen Miet- und Kaufpreisspiegel 2013

s Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Gewerbeimmobilien im Landkreis Esslingen Miet- und Kaufpreisspiegel 2013 s Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Gewerbeimmobilien im Landkreis Esslingen Miet- und Kaufpreisspiegel 2013 Der Gewerbeimmobilienspiegel: gut informiert das Passende finden Egal, ob Sie eine neue Lagerhalle

Mehr

Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und privaten Schulen

Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und privaten Schulen Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und privaten Schulen Schulform Schülerinnen und Schüler Zunahme bzw. Abnahme 2014/15 2015/16 2015/16 gegenüber 2014/15 ist voraussichtlich absolut in % Grundschule

Mehr

Bericht zur amtlichen Schulstatistik 2015/16. www.heidelberg.de

Bericht zur amtlichen Schulstatistik 2015/16. www.heidelberg.de Bericht zur amtlichen Schulstatistik 2015/16 www.heidelberg.de 3 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 5 1 übersicht... 6 1.1 Schülerzahlen der öffentlichen Schulen seit 2007/08... 7 1.2 Schülerzahlen der

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Erfüllung der Schulpflicht an den allgemein bildenden Schulen

Mehr

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Tübingen

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Tübingen 14. Wahlperiode 31. 03. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Rita Haller-Haid SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Tübingen Kleine

Mehr

Aktualisiert :

Aktualisiert : Saison 2015 / 2016 VereinsNummer VereinsNr Verein VereinsNr Verein VereinsNr Verein 842 TV Altbach 4 HSG Leinf/Echterd 284 HT Uh-Holz Aktualisiert : 03.09.2016 279 HSG Altb/Ploch 858 SG Lenningen 866 SKV

Mehr

Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten

Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten Schuljahr Übergänge von Grundschulen in Baden-Württemberg auf weiterführende Schulen seit dem Schuljahr 1995/96 nach Schularten Insgesamt Hauptschulen 1) Realschulen Gymnasien Gemeinschaftsschulen Sonstige

Mehr