LIVEABLE CITIES: Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen. 4. Lichtfakten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIVEABLE CITIES: Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen. 4. Lichtfakten"

Transkript

1 In dieser Präsentation werden wir folgende Themen behandeln: Lichtfakten Instrumente Design Kosten Was Sie über Licht wissen müssen Instrumente und Richtlinien der Norm Anwendungsmöglichkeiten Geld, Energie und CO2 Einsparungen WE-EF Copyright

2 Einleitung: Umwelt Aspekte Design & Engineering Produktion Anwendung Recycling WE-EF Copyright

3 Einleitung: Umwelt Aspekte Design & Engineering Produktion Anwendung Recycling CCG Dichtungseigenschaften Wärmeeigenschaften IOS kein Licht über 90 zur 5CE Werkstoff Konversionsschicht Pulverbeschichtung PCS CO2 Einsparungen dürfen nicht nur auf den Bedarf an elektrischer Leistung reduziert werden, sondern müssen den gesamten Cradle to Cradle Nur 5% der ursprünglichen Energie werden zum Recyceln benötigt - WE-EF setzt eine sortenrein recycelte, Vertikalen Lebenszyklus der Leuchten kupferarme Alulegierung Prozesslenkung und Maste berücksichtigen. ein. Sehkomfort mit Höhere Effizienz Vielfältiges Zubehör Embodied Energy Total Cost of Ownership WE-EF Copyright

4 Einleitung: Umwelt Aspekte REDUZIEREN MATERIALEINSATZ WARTUNGSKOSTEN ENERGIEVERBRAUCH Bei allen vier Hauptprozessen spielt das Umweltmanagement eine wichtige Rolle. Der gesamte Ablauf vom Design bis zum Recycling basiert auf dem Prinzip der Langlebigkeit. UNNÖTIGE LICHTEMISSIONEN ERHÖHEN LICHTAUSBEUTE LEBENSDAUER RECYCLINGQUOTE WE-EF Copyright

5 In dieser Präsentation werden wir folgende Themen behandeln: 1. Lichtfakten Was Sie über Licht wissen müssen WE-EF Copyright

6 Lichtfakten: Einleitung Licht kann dazu beitragen, die Erscheinung eines Platzes zu verbessern, die Kriminalität zu senken und dadurch mehr Sicherheit zu schaffen. Architekten, Lichtplaner, Designer und Elektroplaner sind weltweit stetig mit neuen und oftmals gewaltigen gestalterischen sowie technischen Herausforderungen konfrontiert. Die beste lichttechnische Lösung für Straßenbeleuchtung zu finden und dabei Kosten und Energie zu sparen. WE-EF Copyright

7 Lichtfakten: Technische Bedingungen 1 Leuchtmittel Relevante: Quecksilberdampflampen (HQL) Natriumdampfhochdrucklampen (HS) Leuchtstofflampen (LL und TC) Halogenmetalldampflampen (HI) Cosmopolis (CPO) LEDs WE-EF Copyright

8 Lichtfakten: Leuchtmittel Lumen (lm)- Die Lichtmenge wird in Lumen gemessen Lumen pro Watt (lm/w) - Lichtmenge (Lumen) je Watt Farbtemperatur (Tc) - Farbe des Lichtes z.b. warm oder kalt Farbwiedergabe (Ra) - wie erscheint die Farbe des Objektes bei einer Beleuchtung Sicherheit Umwelt Ambiente Ein gutes Lichtkonzept schafft eine optimale Balance zwischen diesen Kriterien. WE-EF Copyright

9 Lichtfakten: Quecksilberdampflampen Alte Technologie aus den 50ern Effizienz: lm pro Watt Farbwiedergabe: Ra Lebensdauer: Std. (50%) Europäisches Recht wird das Leuchtmittel in naher Zukunft verbieten Nach 2015 kein CE-Zeichen Ziel ist es, in den nächsten 6 Jahren die letzten dieser Installationen vom deutschen Markt zu verbannen 4.1 Millionen Straßenleuchten sind noch so ausgestattet WE-EF Copyright

10 Lichtfakten: Natriumdampfhochdrucklampen Effizienz: lm pro Watt Farbwiedergabe: Ra Empfehlungen zum Austausch von Lampen, die nicht den speziellen Leistungsmerkmalen nach den neuen Richtlinien (2012, Plug-in 2012) entsprechen 3.1 Millionen Straßenleuchten sind so ausgestattet Lebensdauer: > (50%) WE-EF Copyright

11 Lichtfakten: Leuchtstofflampen (LL und TC) Entwicklung in den 50ern (LL) Effizienz: lm per Watt Farbwiedergabe: 80 Ra Kompaktleuchtstofflampen in den 80ern (TC) 1.6 Millionen Straßenleuchten sind so ausgestattet Lebensdauer: Std. WE-EF Copyright

12 Lichtfakten: Halogenmetalldampflampen Entwicklung zur Keramik Effizienz: lm pro Watt Farbwiedergabe: 85 Ra Die Lebensdauer hat sich in den letzten Jahren weiter entwickelt 270 Tausend Straßenleuchten sind so ausgestattet Lebensdauer: Std. (ECG) WE-EF Copyright

13 Lichtfakten: Cosmopolis Entwicklung von Philips nach 2000 Effizienz: lm pro Watt Lange Lebensdauer Attraktives weißes Licht Farbwiedergabe: Ra Kompakte Bauweise erlaubt Optimierung des Reflektor- und Leuchtendesigns Lebensdauer: Std. WE-EF Copyright

14 Lichtfakten: Zusammenfassung Leuchtmittel und deren Effizienz im Vergleich WE-EF Copyright

15 Lichtfakten: Zusammenfassung Prozentzahl Anteil des Leuchtmittels in der Straßenbeleuchtung Einsparpotenzial von austauschbaren Installationen Million Tonnen CO2-260 Million -Ein Kraftwerk weniger WE-EF Copyright

16 Lichtfakten: Zusammenfassung WE-EF Copyright

17 Lichtfakten: LEDs und die nahe Zukunft Der Einsatz von LEDs in der Straßenbeleuchtung mit der entsprechenden langen Lebensdauer und geringeren Wartungsintervallen unterstreicht nachhaltig die Richtigkeit der WE-EF Philosophie Aber nach Ansicht von WE-EF müssen viele Aspekte zunächst sorgfältig abgewogen werden, die ökonomisch und ökologisch sinnvoll sind...aber später mehr WE-EF Copyright

18 Lichtfakten: Technische Bedingungen 2 Maßnahme Lumen Beleuchtungsstärke (E) Die Lichtmenge, die pro Sekunde vom Leuchtmittel ausgeht; angegeben in Lumen (lm) Die Lichtmenge, die auf eine Fläche fällt (lumen/m2); angegeben in Lux (Ix) Intensität Leuchtdichte (Ln) Die Lichtstärke, mit der ein Leuchtmittel in eine bestimmte Richtung strahlt; angegeben in Candela s (cd) Die Lichtmenge die von einer Fläche in eine bestimmte Richtung reflektiert wird; angegeben in cd/m2 WE-EF Copyright

19 Lichtfakten: Beleuchtungsstärke Horizontal Mittlere Beleuchtungsstärke Horizontal Vertikal Maximum Minimum Vertikal Gleichmäßigkeit WE-EF Copyright

20 Lichtfakten: Leuchtdichte Reflektion der Fahrbahn Mittlere Leuchtdichte Längsgleichmäßigkeit Gesamtgleichmäßigkeit WE-EF Copyright

21 Lichtfakten: Beleuchtungsstärke vs Leuchtdichte Beleuchtungsstärke Leuchtdichte Die Beleuchtungsstärkenmethode bietet eine gleichmäßige Lichtverteilung für weitreichende Flächen z.b. Fußgängerzonen. In der Straßenbeleuchtung hingegen sieht man nur das Licht, welches von der Straße reflektiert wird und bekommt dadurch einen sehr unebenen Eindruck. Die Methode der Beleuchtungsdichte bietet eine hervorragende Gleichmäßigkeit für Autofahrer. Licht, welches von der Straße reflektiert wird, ist im hohen Maße an den Autofahrer gerichtet. Dieses reflektierende Licht wird Beleuchtungsdichte genannt. Fußgängerzone Straßenzone WE-EF Copyright

22 Lichtfakten: Beleuchtungsstärke vs Leuchtdichte Warum? Qualität des Lichtes wird oft anders wahrgenommen zwischen den verschiedenen Benutzern (Fußgänger, Autofahrer) Wichtig, dass dann die Leuchten zu der Situation passen WE-EF Copyright

23 Lichtfakten: Technische Bedingungen 3 Hardware Lichtkomfort Blendbegrenzung (TI) Streulicht Einhaltung der Dark Sky Anforderungen Umgebungs- Beleuchtungsstärkeverhältnis (SR) WE-EF Copyright

24 Lichtfakten: Reflektor Die Rolle innovativer Entwicklung CAD-konstruierte und -optimierte Reflektoren insbesondere für Halogen-Metalldampflampen mit keramischen Brennern. Hohe Wirkungsgrade, präzise und kontrollierte Lichtlenkung Kein Licht über 90 (gegenüber der Vertikalen) Präzise kontrollierte Lichtstärkeverteilung auch insbesondere in den kritischen für die Blendwirkung maßgebenden Winkel von (gegenüber der Vertikalen) WE-EF Copyright

25 Lichtfakten: Reflektor Die Rolle innovativer Entwicklung Leuchtmittel mit konventionellen Quartz Brenner Leuchtmittel mit Keramik Brenner Bessere Farbstabilität Längere Lebensdauer WE-EF Copyright

26 Lichtfakten: Wartungsfaktor Die Rolle innovativer Entwicklung Ist der Wert einer Anlage, der zu keinem Zeitpunkt unterschritten werden darf. Neben der Wahl der Beleuchtungsklasse, ist der Einfluss des Wartungsfaktor wesentlich für die Projektierung einer Beleuchtungsanlage. WF = LLWF x LWF WE-EF Copyright

27 Lichtfakten: Wartungsfaktor Die Rolle innovativer Entwicklung Wartungsfaktor: Leuchtmittel (LLWF) Im Laufe der Lebenszeit nimmt der Lichtstrom ab Wartungsfaktor: Leuchten (LWF) Die Verschmutzung der Leuchte führt zu einer Verminderung des Wirkungsgrades. Abhängig von der Schutzart der Leuchte (CCG ) WE-EF Copyright

28 In dieser Präsentation werden wir folgende Themen behandeln: 2. Instrumente Instrumente und Richtlinien der Norm WE-EF Copyright

29 Einleitung: Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN Benutzung der Norm als Leitfaden. Die Norm, die aus Studien hervorgeht, zeigt die Verbindung zwischen gutem Lichtdesign und dem Vorteil für die Städte und Gemeinden. Finanzielle Mittel, die durch die Senkung der Kriminalität und die häufigere Nutzung der Plätze entstehen, können für die Errichtung neuer Beleuchtung genutzt werden. WE-EF Copyright

30 Einleitung: Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN Bezieht man sich auf die einschlägigen Aspekte der Norm, führen sie zu einem erfolgreichen Ergebnis Aspekte im Überblick: - Leuchtmittel - Lichttechnische Parameter (Maßnahme) - Lichtverschmutzung (Sehkomfort) - Leuchten (Innovative Engineering) WE-EF Copyright

31 Instrumente: Beispiel Fahrbahn Hauptnutzer: Motorisierter Verkehr 30 bis 60 km/h, langsam fahrende Fahrzeuge und Radfahrer. Zugelassene Nutzer: Fußgänger WE-EF Copyright

32 Instrumente: Klassifizierungssystem DIN EN Prozess Projektbeschreibung Richtlinien Definition von Parametern Hauptnutzer: Motorisierter Verkehr km/h, langsam fahrende Fahrzeuge, Radfahrer. Zugelassene Nutzer: Fußgänger. Bestimmung der Projektparameter. Geschwindigkeit und Nutzertypen. Beleuchtungssituation Hauptverkehrsstraßen, Sammelstraßen, Anliegerstraßen, Verbindungsstraßen von Wohngebieten. Anhand der Nutzer und Geschwindigkeit wählen wir aus der Tabelle die Beleuchtungssituation B2. Beleuchtungsklasse Basis: Kreuzungsdichte, Schwierigkeit der Sehaufgabe, täglicher Verkehr (Durchschnitt) usw Zusatz: Konfliktzonen, Kriminalität usw Je nach Bewertung stehen verschiedene Beleuchtungsklassen zur Auswahl. Aus der Basistabelle B2 wählen wir ME5 aus. Lichttechnische Anforderungen Bestimmung der lichttechnischen Anlagenwerte einer Anlieger-und Wohnstraße Ermitteln der ME5 Werte. WE-EF Copyright

33 Instrumente: Klassifizierungssystem DIN EN Hauptnutzer: Motorisierter Verkehr 30 bis 60 km/h, langsam fahrende Fahrzeuge und Radfahrer. Zugelassene Nutzer: Fußgänger WE-EF Copyright

34 Instrumente: Klassifizierungssystem DIN EN Basis Tabelle B2 Zusatz Tabelle WE-EF Copyright

35 Instrumente: ME5 Leistungsmerkmale Fahrbahnleuchtdichte bei trockener Straßenoberfläche Lm in cd/m2 Wartungswert U0 UI 0,5 0,35 0,4 Lm= Mittlere Leuchtdichte U0 = Gesamtgleichmäßigkeit UI = Längsgleichmäßigkeit TI in % Höchstwert SR 15 0,5 TI = Threshold Increment (Maß für die physiologische Blendung) Vergleichbare Klasse CE5 SR = Umgebungs- Em in lx Wartungswert 7,5 Beleuchtungsstärkeverhältnis U0 in lx Wartungswert 0,4 Em = Mittlere Beleuchtungsstärke U0 = Gesamtgleichmäßigkeit WE-EF Copyright

36 Instrumente: Andere Kategorien Projektbeschreibung CE Konfliktzonen Festsetzung der Bereiche Straßenkreuzungen, Einmündungen, Kreisverkehre, Staubereiche an Kreuzungen, Straßen mit Fußgängern und Radfahrern, Einkaufs- und Geschäftsstraßen, auch für Unterführungen und Treppen. S & A Fußgänger- und Radfahrbereiche Anwohnerstraßen sowie für Bereiche für Fußgänger und Radfahrer. ES Bereiche erhöhter Kriminalität EV Anwendung Spezifisch Zur Identifizierung von Personen und Objekten gegen das subjektive Gefühl der Unsicherheit in Füßgängerzonen und auf Parkplätzen. Die Beleuchtungsklassen EV1 bis EV6 ermöglichen eine zusätzliche Bewertung der Beleuchtung durch die vertikale Beleuchtungsstärke, z.b. an Mautstellen, in Umschlag- und Rangierbereichen usw. WE-EF Copyright

37 Instrumente: Beispiel Fußgängerzone PROZESS Definition von Parametern Beleuchtungssituation Sicherheitsaspekt Architektonischer Aspekt Wirtschaftlichkeit Umwelt Beleuchtungsklasse Lichttechnischen Anforderungen WE-EF Copyright

38 Instrumente: Beispiel ES5 Fußgängerzone Fußgängerweg in einer Hauptgeschäftsstraße in einer großen Stadt Beleuchtungssituation E1 Beleuchtungsklasse S2 Wartungswert der Beleuchtungsstärke Minimalwert der Beleuchtungsstärke Zusatztabelle ES Kategorie ES5 Minimalwert der halbzylindrischen Beleuchtungsstärke 0,35 0,4 0,5 Fußgängerbereiche werden dann als sicher akzeptiert, wenn das Verhalten der Passanten und deren Absichten rechtzeitig erkannt werden. Man muss körperliche Bewegungen und Gesichtsausdrücke bereits aus größeren Entfernungen erkennen können. Daraus folgt, dass entgegenkommende Personen entsprechend beleuchtet werden müssen. WE-EF Copyright

39 In dieser Präsentation werden wir folgende Themen behandeln: 3. Design Anwendungsmöglichkeiten WE-EF Copyright

40 Design: All unser erlerntes Wissen können wir nun in den Gesamtprozess mit einbringen. Leuchtmittel: -Farbtemperatur -Effizienz - Farbwiedergabe Norm: - Definition des Projekts - Lichttechnische Anforderung Zusatz Merkmale: - Lichtkomfort - Wartung Design Beispiele: Straßenzone WE-EF Copyright

41 Design: Straßenzone - Beispiel 1 (Quecksilberdampflampen) Norm: ME5 Lichtpunkthöhe: 7m Abstand: 27m Wattage: 125W Effizienz: ~ 50 lm/watt Farbwiedergabe: Ra Lebensdauer: Std. WE-EF Copyright

42 Design: Straßenzone - Beispiel 2 (Halogenmetalldampflampen) Norm: ME5 Lichtpunkthöhe: 7m Abstand: 30m Wattage: 70W Effizienz: 90 lm/watt Farbwiedergabe: >80 Ra Lebensdauer: Std. (EVG) WE-EF Copyright

43 Design: Straßenzone - Beispiel 3 (Cosmopolis) Norm: ME5 Lichtpunkthöhe: 7m Abstand: 31m Wattage: 60W Effizienz: 110 lm/watt Farbwiedergabe: 65 Ra Lebensdauer: Std. WE-EF Copyright

44 Design: Straßenzone Quecksilberdampf 27m Halogenmetalldampf 30m Diese Kombination aus neuer Lampentechnik und WE-EF IOS bedeutet nicht nur, dass die elektrische Leistung reduziert werden kann, sondern auch, dass die Abstände zwischen den Leuchten deutlich vergrößert werden können. Kompromiss zwischen Lichtkomfort und Abstand! Cosmopolis 31m WE-EF Copyright

45 In dieser Präsentation werden wir folgende Themen behandeln: 4. Kosten Geld, Energie und CO2 Einsparungen WE-EF Copyright

46 Kosten: Geld, Energie und CO2 Einsparungen Durch Wechsel der Lampentechnik von Quecksilberdampf zu Halogenmetalldampf oder Cosmopolis über einen 1 km langen Strassenabschnitt in Verbindung mit WE-EF IOS, werden bei einer Betriebsdauer von 20 Jahren zum Beispiel 122 Tonnen Treibhausgase eingespart WE-EF Copyright

47 Beschreibung Abstand (M) Leuchtenanzahl Wartung (Jahre) Kosten pro Leuchte Kosten pro Mast (7m) Installationskosten Wartungskosten (L,M und Lohn) Betriebskosten 20 bei J. p. Leuchte Gesamtkosten Gesamt CO2 Ausstoß (Tonnen) PFL240 a. seitlich E 125W HQL Straße IP66 ALU KVG ,566 95, PFL240 a. seitlich 70W HCI Straße IP66 ALU EVG , PFL240 a. seitlich 60W CPO Straße IP66 ALU EVG , Voraussetzungen: Lebensdauer HQL 125W Std. 50% Ausfallrate 25% Lichtstromrückgang (KVG) HCI - CE 70W Std. 50% Ausfallrate 40% Lichtstromrückgang (EVG) CPO 60W Leuchtmittel HQL 125W 3,00 HCI CE 70W 20,00 CPO 60W 38, Std. 10% Ausfallrate 20% Lichtstromrückgang (EVG) Energiepreise - Gemäß Verband der Elektrizitätswirtschaft Deutschland, Energiemix: 46% Kohle, 10% Gas, 3% Wasserkraft, 12% Windkraft, 29% Atomenergie. Durchschnittlich 15 Cent pro kwh Installations- und Wartungskosten: Angaben gemäß Stadtwerke Herne und Kraftwerke Bleckede März 08. WE-EF Copyright

48 Kosten: Geld, Energie und CO2 Einsparungen 125W Quecksilberdampf 70W Halogenmetalldampf 60W COSMOPOLIS Leuchte 495,- (Inkl.Mast) Leuchte 555,- (Inkl. Mast) Leuchte 612,- (Inkl. Mast) Lebensdauer 20 Jahre Lebensdauer 20 Jahre Lebensdauer 20 Jahre Installation 300,- per Einheit Installation 300,- per Einheit Installation 300,- per Einheit Energie 0.15/kWh Energie 0.15/kWh Energie 0.15/kWh Abstand 27m Abstand 30m Abstand 31m Anzahl 37 Leuchten Anzahl 33 Leuchten Anzahl 32 Leuchten Betriebskosten 57,936 Wartung 7,955 Investition 29,415 Gesamtkosten 95,306 Betriebskosten 27,282 Wartung 9,900 Investition 28,215 Gesamtkosten 65,397 Betriebskosten 22,776 Wartung 16,640 Investition 29,184 Gesamtkosten 68,600 CO2 Ausstoss 201 Tonnen CO2 Ausstoss 95 Tonnen CO2 Ausstoss 79 Tonnen WE-EF Copyright

49 Kosten: Geld, Energie und CO2 Einsparungen Der Anteil des Energieverbrauchs, bezogen auf die Gesamtkosten, verringert sich von 51% auf 36% oder 29%. Energiekosten werden weiterhin steigen. 95, Tonnen CO2 125W Quecksilberdampf 95 Tonnen 65,397 CO2 70W Halogenmetalldampf Gesamtkosten Gesamtkosten Gesamtkosten 68, Tonnen CO2 60W Cosmopolis WE-EF Copyright

50 Wirklich nennenswerte und nachhaltige Einsparungen bei Energieverbrauch und Kosten lassen sich nur mit einer optimierten Planung und dem Einsatz neuster Leuchten- und Lampentechnologie realisieren. siehe Download Umwelt Aspekte auf WE-EF Copyright

Lichttechnische Grundlagen der Straßenbeleuchtung. DIN EN 13201: Straßenbeleuchtung. Lampen und Leuchten

Lichttechnische Grundlagen der Straßenbeleuchtung. DIN EN 13201: Straßenbeleuchtung. Lampen und Leuchten Lichttechnische Grundlagen der Straßenbeleuchtung DIN EN 13201: Straßenbeleuchtung Lampen und Leuchten Licht ist elektromagnetische Strahlung 780 nm 380 nm Aufbau der menschlichen Netzhaut rot-empfindlich

Mehr

klassische Lampentechnik

klassische Lampentechnik Seminar Straßen- und Außenbeleuchtung" 2. SB-Planung im Praxisvergleich - klassische Lampentechnik und LED-Technik Christoph Heyen freiberufl. Ingenieur für Lichttechnik Mitarbeiter im DIN FNL 11 Ch. Heyen

Mehr

IOS INNOVATIVE OPTISCHE SYSTEME. für Strassen, Wege und Plätze Deutsche Ausgabe 2009

IOS INNOVATIVE OPTISCHE SYSTEME. für Strassen, Wege und Plätze Deutsche Ausgabe 2009 IOS INNOVATIVE OPTISCHE SYSTEME für Strassen, Wege und Plätze Deutsche Ausgabe 2009 IOS Unterstützt durch ein hauseigenes Lichtlabor, das Innovative Optische Systeme IOS entwickelt, kombiniert WE-EF neueste

Mehr

LED in der Straßenbeleuchtung Stand März 2010

LED in der Straßenbeleuchtung Stand März 2010 LED in der Straßenbeleuchtung Stand März 2010 Dieses Produkt wurde erstellt zur Unterstützung der Gemeinden im Energieinstitut Vorarlberg Stadtstraße 33 6850 Dornbirn Austria Tel. +43/(0)5572/31202-0 Fax

Mehr

FLC200 BL - Hintergrund

FLC200 BL - Hintergrund FLC200 BL - Hintergrund WE-EF s Philosophie in puncto Umweltschutz ist ganz einfach: Wir entwerfen und produzieren innovative langlebige Leuchten und schließen damit auf lange Zeit aus, dass sie ersetzt

Mehr

Einsatz von LED-Leuchten der Fa. Indal in einem Stadtgebiet der Stadt Bad Bergzabern.

Einsatz von LED-Leuchten der Fa. Indal in einem Stadtgebiet der Stadt Bad Bergzabern. Einsatz von LED-Leuchten der Fa. Indal in einem Stadtgebiet der Stadt Bad Bergzabern. Referenten: Thomas Fetzer Stadtwerke Bad Bergzabern Kurt Alsfasser Fa. Indal Deutschland Inhalt Auswirkungen der Ökodesign-Richtlinie

Mehr

WE-EF LEUCHTEN Mastaufsatzleuchte CFT540 2015

WE-EF LEUCHTEN Mastaufsatzleuchte CFT540 2015 WE-EF LEUCHTEN Mastaufsatzleuchte CFT540 2015 Design und Engineering Leuchten mit zeitlosem Design spiegeln ihre langlebigen Eigenschaften idealerweise wider. Zeitgemäßes Engineering heißt für WE-EF die

Mehr

LED Möglichkeiten und Grenzen in der Industriebeleuchtung Update 2014

LED Möglichkeiten und Grenzen in der Industriebeleuchtung Update 2014 LED Möglichkeiten und Grenzen in der Industriebeleuchtung Update 2014 Dipl.-Phys. Alexander Nowak; Licht Minus Strom GmbH European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Licht Minus Strom GmbH Seit

Mehr

Lichttechnische Grundgrößen

Lichttechnische Grundgrößen Auge Lichttechnische Grundgrößen Lampen Licht ist elektromagnetische Strahlung c = f c: Lichtgeschwindigkeit ( 300.000 km/sec) f: Frequenz : Wellenlänge 780 nm 380 nm 09. März 2009 rot-empfindlich grün-empfindlich

Mehr

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie 1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie Von der Beleuchtung geblendet! Sie kennen alle die Situation, wenn Ihnen an einem schönen Abend

Mehr

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung SchahlLED Lighting GmbH, Unterschleißheim Bernd v. Doering Erich Obermeier SchahlLED Lighting Fast 50 Jahre Firmenhistorie, beginnend mit Speziallampenvertrieb Bereits seit

Mehr

BAFA Förderung! Kosten Senken!

BAFA Förderung! Kosten Senken! BAFA Förderung! Energie SparEN! Kosten Senken! ZUSCHüsse BEKOMMEN! BAFA-Förderung 2015 Zuschuss von bis zu 20% auf energieeinsparende Beleuchtungsanlagen 20% Das BAFA bietet Fördermöglichkeiten für kleine

Mehr

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1 Innovation 5CE Der gesamte Ablauf bei WE-EF, von der Konstruktion einer Leuchte, über den Produktionsprozess bis hin zum anschließenden Gebrauch, fokussiert auf Langlebigkeit. Jeder Schritt trägt die Verantwortung

Mehr

Energieeffizienz und Kostenreduzierung. in der. Straßenbeleuchtung

Energieeffizienz und Kostenreduzierung. in der. Straßenbeleuchtung 1 Energieeffizienz und Kostenreduzierung in der Straßenbeleuchtung CHRISTOPH HEYEN freiberufl. Ingenieur für Lichttechnik 2 Die europäische EuP ( Ökodesign ) Richtlinie ( 1 ) (Ecodesign Requirements for

Mehr

Planungshilfe. Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201

Planungshilfe. Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201 13 201 Planungshilfe Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201 Aktualisierte Ausgabe mit neuen Anforderungen an die Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen

Mehr

Grüne Beschaffung Wie geht das. Kai Nitschke, Green Switch Manager Fred Hastedt, Büro für Elektrotechnik, Scheeßel Hamburg, April 2011

Grüne Beschaffung Wie geht das. Kai Nitschke, Green Switch Manager Fred Hastedt, Büro für Elektrotechnik, Scheeßel Hamburg, April 2011 Grüne Beschaffung Wie geht das Kai Nitschke, Green Switch Manager Fred Hastedt, Büro für Elektrotechnik, Scheeßel Hamburg, April 2011 Klimapolitische Ziele der EU für 2020 Stand 1990 Treibhauseffekt Energieverbrauch

Mehr

Situationsbericht Cham: Energieeffizienz und Sicherheit Jörg Imfeld, El.-Ing.HTL Elektron AG, Projektleiter

Situationsbericht Cham: Energieeffizienz und Sicherheit Jörg Imfeld, El.-Ing.HTL Elektron AG, Projektleiter Situationsbericht Cham: Energieeffizienz und Sicherheit Jörg Imfeld, El.-Ing.HTL Elektron AG, Projektleiter 1 Warum beleuchten wir Strassen? 2 Strassenbeleuchtung und Sehaufgabe Über 80 % der Sinneseindrücke

Mehr

Planungshilfe. Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201

Planungshilfe. Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201 13 201 Planungshilfe Licht für Europas Straßen Beleuchtung von Straßen, Wegen und Plätzen nach DIN EN 13 201 Aktualisierte Ausgabe mit neuen Anforderungen an die Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen

Mehr

Informationen zu S L E O

Informationen zu S L E O Informationen zu S L E O Was heißt SLEO? Street-Lighting-Energy-Optimizer Warum SLEO? SLEO ist A) ein einfaches Werkzeug mit dem man sehr schnell (ohne Detailkenntnisse in der Lichtberechnung) effiziente

Mehr

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West Nord Energieeffiziente Beleuchtung durch Lichtplanung Die drei Dimensionen des Lichtes Visuelle Funktionen Erkennen Fehlerfreies Arbeiten Sicherheit Orientierung Emotionale Empfindungen Angenehmes Umfeld

Mehr

Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren

Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren Technische und rechtliche Besonderheiten Universität Karlsruhe (TH) Lichttechnisches Institut Christian Karnutsch Lichttechnische

Mehr

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung Agenda 1 2 3 Ästhetik und Funktion Leuchten Energie und Kosten Energie- und Investitionskosten Technik und Sicherheit LED Stand der heutigen Technik Zukunft

Mehr

FGÜ - Fahrbahn 2spurig

FGÜ - Fahrbahn 2spurig FGÜ - Fahrbahn 2spurig Kunde : Bearbeiter : Siteco Light Consulting Projektbeschreibung: Auf Zusatzbeleuchtung kann nur verzichtet werden, wenn die anliegende Straßenbeleuchtung den Richtwerten der Klasse

Mehr

Die Beleuchtung mit künstlichem Licht

Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Grundlagen der Lichttechnik Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Seite 1 Was ist Licht? Sichtbarer Teil der elektromagnetischen Strahlung, die aus schwingenden Energiequanten

Mehr

Energieeffiziente Innenbeleuchtung für Büros, Gebäude und Betriebsstätten

Energieeffiziente Innenbeleuchtung für Büros, Gebäude und Betriebsstätten Energieeffiziente Innenbeleuchtung für Büros, Gebäude und Betriebsstätten Karlheinz Posch 1 Große Potentiale in der Beleuchtung Energieverbrauch in der EU: Anteile pro Jahr Andere 86 % Private Haushalte

Mehr

E F F I Z I E N T E S T R A S S E N B E L E U C H T U N G

E F F I Z I E N T E S T R A S S E N B E L E U C H T U N G Die Chance für Städte und Gemeinden: Sparen Sie Energie und Fixkosten mit Investitionen, die sich rechnen. E F F I Z I E N T E S T R A S S E N B E L E U C H T U N G Chancen und Möglichkeiten für Städte

Mehr

Straßenbeleuchtung - Anforderungen an das Gesamtsystem

Straßenbeleuchtung - Anforderungen an das Gesamtsystem Straßenbeleuchtung - Anforderungen an das Gesamtsystem Prof. Dipl.-Ing. Ernst Feldner Staatlich geprüfter und beeideter Zivilingenieur für Elektrotechnik Ing. Bernhard Gruber Zertifizierter Lichttechniker

Mehr

Die Straßenbeleuchtungsnorm EN in der praktischen Anwendung

Die Straßenbeleuchtungsnorm EN in der praktischen Anwendung Konferenz: Die Straßenbeleuchtungsnorm EN 13201 in der praktischen Anwendung CHRISTPH HEYEN freiberufl. Ingenieur für Lichttechnik 07.01.2008 LUXEMBURG Ch. Heyen 1 Beleuchtungsstärke E und Leuchtdichte

Mehr

LED Infoblatt Seite 1 von 5

LED Infoblatt Seite 1 von 5 LED Infoblatt Seite 1 von 5 e5-programm Infoblatt LED Allgemeines zur LED Technologie Eine LED (Light Emitting Diode) besteht aus einem an einen Stromkreis angschlossenen Chip aus einem speziellen Halbleitermateril,

Mehr

LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille?

LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille? LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille? Michael Schüßler und Christoph Walther PLS Public DACH 07.10.2015 Bedeutung des Lichtes für Menschen...als lichtbedürftige Lebewesen Licht

Mehr

Radium Lampenwerk Wipperfürth

Radium Lampenwerk Wipperfürth Radium Lampenwerk Wipperfürth TIM/RoHs Maßnahmen- April 2015 Professionelle Außen- und Straßenbeleuchtung ErP - Richtlinie Alternative Produkte Roadmap Zeitplan Aktuelle Auswirkungen der ErP Richtlinie

Mehr

Igis. Projektnummer : Kunde : Bauamt Igis Bearbeiter : Datum : 28.03.2011

Igis. Projektnummer : Kunde : Bauamt Igis Bearbeiter : Datum : 28.03.2011 Igis Kunde Bauamt Igis Bearbeiter Die nachfolgenden Werte basieren auf exakten Berechnungen an kalibrierten Lampen, Leuchten und deren Anordnung. In der Praxis können graduelle Abweichungen auftreten.

Mehr

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt Lösungen für besseres Lernen Frank Scharschmidt Dipl.-Ing. Agenda: Beleuchtungssyteme in Schulen - Anforderungen an die Beleuchtungsplanung - Energieeffiziente Planung, Mindestanforderungen - Dynamisches

Mehr

ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis

ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis ÖNorm EN 12464-1 Überblick Normen Überarbeitung der EN 12464-1 Licht im Büro im Laufe der Zeit Lichteffizienz und Lichtqualität Die wichtigsten EU-Richtlinien - Normen Richtlinie

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen Beleuchtung: Technologien, Umsetzung, Wirtschaftlichkeit

Energieeffizienzmaßnahmen Beleuchtung: Technologien, Umsetzung, Wirtschaftlichkeit Michael Hannemann Berliner Energieagentur GmbH Berlin, 6. April 2016 Überblick Ergebnisse aus den Energieaudits Grundlegende Begriffe Beleuchtungstechnologien Umsetzung: Was gibt es zu beachten? Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Mehr

Grundbegriffe. der. Lichttechnik

Grundbegriffe. der. Lichttechnik Grundbegriffe der Lichttechnik Nicht jede Farbe empfindet das Auge als gleich hell Relative Hellempfindlichkeit für Tagessehen 1,0 0,5 380 780 0 400 500 600 700 (nm) UV Licht IR Fördergemeinschaft

Mehr

Beleuchtungsplanung im Unternehmen Grundlagen

Beleuchtungsplanung im Unternehmen Grundlagen 16.02.2016 e2 Ingenieurgesellschaft mbh, Bremen Ibek GmbH, Bremen Licht ist eine elektromagnetische Strahlung, die für Menschen sichtbar ist Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/file:spectre.svg

Mehr

Möglichkeiten der Energie- und Kosteneinsparung mit LED Straßenbeleuchtung im Wandel der Zeit

Möglichkeiten der Energie- und Kosteneinsparung mit LED Straßenbeleuchtung im Wandel der Zeit Möglichkeiten der Energie- und Kosteneinsparung mit LED Straßenbeleuchtung im Wandel der Zeit Dipl.-Ing. Günther Huhn Philips GmbH, Unternehmensbereich Lighting 6. Energieforum der Bayerischen Gemeindezeitung

Mehr

2. Straßenbeleuchtung mit LED-Technik

2. Straßenbeleuchtung mit LED-Technik Konferenz Effiziente Straßenbeleuchtung" 2. Straßenbeleuchtung mit LED-Technik Leuchtenbauarten und die Systematik der Lichtlenkung Nutz-Lebensdauer und Wartungsplanung Überspannungsschutz im Niederspannungsnetz

Mehr

Bis zu 70% der Energiekosten lassen sich durch die richtige Beleuchtung einsparen!

Bis zu 70% der Energiekosten lassen sich durch die richtige Beleuchtung einsparen! Bis zu 70% der Energiekosten lassen sich durch die richtige Beleuchtung einsparen! Das erste Bürogebäude der Welt wurde bereits 2007 komplett mit energiesparenden LED.next Leuchten von Nimbus ausgestattet:

Mehr

Straßenbeleuchtung in Stuttgart

Straßenbeleuchtung in Stuttgart Energieeffiziente Straßenbeleuchtung durch Telemanagementsysteme - Erfahrungen aus Stuttgart - Berliner Energietage Mai 2011 EnBW Regional AG Andreas Lorey/ Heiko Haas Energie braucht Impulse Straßenbeleuchtung

Mehr

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Hoher Beleuchtungskomfort zu geringen Kosten in Hotellerie & Gastronomie Die oö. Lichtkampagne Licht als Wohlfühl- und Kostenfaktor

Mehr

Der neue LED-Leuchtmittel Katalog 2016

Der neue LED-Leuchtmittel Katalog 2016 Der neue LED-Leuchtmittel Katalog 2016 Vorteile der Lumen4Me & LED2LED LED-Lampen auf einen Blick Perfektes Lichtergebnis Exzellente Farbwiedergabe warmweiss / tageslicht Beste Lichtqualität Gekennzeichnete

Mehr

Spezialisten in Sachen Licht. Licht kann mehr. Licht kann unglaublich produktiv sein. Industrie & Gewerbe

Spezialisten in Sachen Licht. Licht kann mehr. Licht kann unglaublich produktiv sein. Industrie & Gewerbe Spezialisten in Sachen Licht Licht kann mehr Licht kann unglaublich produktiv sein Industrie & Gewerbe Unkonzentrierte Mitarbeiter durch ungeeignete Beleuchtung? Erhöhte Fehlerquote durch schlechte Lichtverhältnisse?

Mehr

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand LED-Leuchten Tankstellen LED-Lösungen Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand Optimieren Sie Ihre Energiekosten durch den Einsatz von LED-Technologie und Lichtsteuerung Tankstellenbeleuchtung mit LEDs Die

Mehr

Stallbeleuchtung Vergleich verschiedener Systeme

Stallbeleuchtung Vergleich verschiedener Systeme Quelle: St. Pache Stallbeleuchtung Vergleich verschiedener Systeme Dipl.- agr.- Ing. Thomas Heidenreich LfULG, Ref.: 74 Autor: Thomas Heidenreich Licht im Kuhstall - Kuh- und Arbeitskomfort Natürliches

Mehr

Demonstrationsvorhaben des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) in vier nordhessischen Kommunen

Demonstrationsvorhaben des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) in vier nordhessischen Kommunen Demonstrationsvorhaben des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) in vier nordhessischen Kommunen Gefördert durch das Land Hessen und die EU LED Stand

Mehr

Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach?

Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach? Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach? Einfach nur Licht Folie Einfach nur Licht? Die Glühbirne war einfach. Einfach

Mehr

Herzlich Willkommen Effektive Beleuchtung

Herzlich Willkommen Effektive Beleuchtung Herzlich Willkommen Effektive Beleuchtung Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Roland Schulz Unternehmen für Ressourcenschutz Amt für Natur- und Ressourcenschutz Stadthausbrücke

Mehr

Normgerechte Planung der Straßenbeleuchtung unter Berücksichtigung neuer Technologien

Normgerechte Planung der Straßenbeleuchtung unter Berücksichtigung neuer Technologien Ingenieurbüro für Beleuchtungs- Elektro- und Verkehrstechnik Normgerechte Planung der Straßenbeleuchtung unter Berücksichtigung neuer Technologien Ing. Bernhard Gruber Seite 1 Ing. Bernhard Gruber Zertifizierter

Mehr

MODILITE. Halogen-Metalldampflampen für energiesparende Beleuchtung

MODILITE. Halogen-Metalldampflampen für energiesparende Beleuchtung MODILITE Halogen-Metalldampflampen für energiesparende Beleuchtung Einsatz Fertigungs- und Lagerhallen Großmärkte, Shoppingcenter Pflanzencenter Sport- und Schwimmhallen Messe- und Ausstellungshallen Flugzeughangars

Mehr

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen?

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen? Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich was kann ich dazu beitragen? Martin Stalder externer Mitarbeiter Bauten und Investitionen UZH, Abt. Gebäudetechnik Projekte 6. März 2013 UZH/BUI/StaM Seite 1

Mehr

Bürobeleuchtung im Wandel der Zeit. von den 80ern bis heute. DI Gudrun Schach 2014

Bürobeleuchtung im Wandel der Zeit. von den 80ern bis heute. DI Gudrun Schach 2014 von den 80ern bis heute Rasterleuchten nur direkt strahlend 6 Stück Rasterleuchte 2/36W T26 KVG (je 83W) Summe = 498W auf 25 m² Rasterleuchten nur direkt strahlend 6 Stück Rasterleuchte 2/36W T26 KVG (je

Mehr

Energieeffizienz bei der Beleuchtungssanierung. Sanierung im Pfarrheim. e&u energiebüro gmbh. e&u energiebüro gmbh Hubert Grobecker 26.9.

Energieeffizienz bei der Beleuchtungssanierung. Sanierung im Pfarrheim. e&u energiebüro gmbh. e&u energiebüro gmbh Hubert Grobecker 26.9. Energieeffizienz bei der Beleuchtungssanierung e&u energiebüro gmbh Markgrafenstr. 3, 33602 Bielefeld Telefon: 0521/17 31 44 Fax: 0521/17 32 94 Internet: www.eundu-online.de Energieeffizienz bei der Beleuchtungssanierung

Mehr

Best-Practice-Beispiele

Best-Practice-Beispiele Best-Practice-Beispiele Effiziente Anwendungen für Innen- und Außenbeleuchtung Außenbeleuchtung: Jörg Minnerup Folie 1 Energiesparpotenziale Außenbeleuchtung licht.de Anwendungen für Außenbeleuchtung,

Mehr

LED-Lichtband LB Schnellmontagesystem inkl. SL-T5 II Linear Lens Technology

LED-Lichtband LB Schnellmontagesystem inkl. SL-T5 II Linear Lens Technology LED-Lichtband LB Schnellmontagesystem inkl. SL-T5 II Linear Lens Technology Licht kann mehr. Hochwertige, stabile Aluminiumschiene Einfache Installation - funktional und wartungsfreundlich Wechselbare

Mehr

EU-Programme Gesetzesinitiativen

EU-Programme Gesetzesinitiativen Kommunale Beleuchtung EU-Programme Gesetzesinitiativen Dr. Manfred Müllner FEEI-Fachverband der Elektro- u. Elektronikindustrie Klimapolitische Ziele der EU für 2020 20% Greenhouse gas levels Energy consumption

Mehr

NOW! LED NOW! Licht, das sich selbst bezahlt.

NOW! LED NOW! Licht, das sich selbst bezahlt. NOW! Licht, das sich selbst bezahlt. Konventionell Profit NOW! Rate LED Kaufen Sie keine Leuchten mehr! Mit NOW! bieten wir Ihnen Licht als Dienstleistung an. Sie erhalten das beste Licht für Ihre Aufgaben,

Mehr

Potenziale für Energieeffizienz und Lichtqualität in der Außenbeleuchtung

Potenziale für Energieeffizienz und Lichtqualität in der Außenbeleuchtung Potenziale für Energieeffizienz und Lichtqualität in der Außenbeleuchtung Miroslav Batarilo Philips GmbH Market DACH, Lichtanwendung 11. November 2015 1 Agenda LED Außenbeleuchtung Energieeffizienz Lichtqualität

Mehr

Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt

Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt Für Glühbirnen war Watt eine mehr oder weniger sinnvolle Angabe. Allerdings hat die Glügbirne ausgedient! Lumen ist die Einheit

Mehr

Mehr sehen mit weniger Licht

Mehr sehen mit weniger Licht Abteilung 29 Landesagentur für Umwelt Amt 29.12 Amt für Energieeinsparung Ripartizione 29 Agenzia per l ambiente Ufficio 29.12 Ufficio risparmio energetico Mehr sehen mit weniger Licht Richtlinien gegen

Mehr

Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen

Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen Vergleich von Lichttechnologien LED als Non-Plus-Ultra? Potentiale und Begrenzung der Einsatzmöglichkeiten Fördermöglichkeiten für KMU Referent: Dipl. Ing. Steffen Roß

Mehr

Lichtstrahlen sind. Im weissen Licht sind alle. Der Raum absorbiert einen Teil des Lichtstromes. Es bleibt noch der Nutzlichstrom ΦN übrig.

Lichtstrahlen sind. Im weissen Licht sind alle. Der Raum absorbiert einen Teil des Lichtstromes. Es bleibt noch der Nutzlichstrom ΦN übrig. Teil 8 /8 Seite 1 LICHT Lichtstrahlen sind Im weissen Licht sind alle Lichttechnische Einheiten : Lichtquelle liefert den Lichtstrom Φ in lm Φ : n : A : E : η B : Die Leuchte absorbiert einen Teil des

Mehr

WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 2016

WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 2016 WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 201 18 MASTAUFSATZLEUCHTEN Serie ZFT400 Serie ZA00 Serie RMT00 Serie CFT500 Serie AL500 188-18 Serie ZFT400 10-11 Serie ZA00 14-15 Serie RMT00 1-17 Serie CFT500 18-1

Mehr

Eine Vortrag für die IHK Energieeffiziente Beleuchtung 04.10.2010 Potsdam

Eine Vortrag für die IHK Energieeffiziente Beleuchtung 04.10.2010 Potsdam Eine Vortrag für die IHK Energieeffiziente Beleuchtung 04.10.2010 Potsdam AUSGANGSPOSITION Etwa 1/3 der Straßenbeleuchtung in Deutschland ist älter als 20 Jahre. - Daraus resultieren hohe Stromkosten und

Mehr

Maxos LED. LED-Lichtband. Höchste Energieeinsparung, kürzeste Amortisationszeit

Maxos LED. LED-Lichtband. Höchste Energieeinsparung, kürzeste Amortisationszeit Maxos LED LED-Lichtband Höchste Energieeinsparung, kürzeste Amortisationszeit Höchste Lichtleistung, beste Lichtlenkung, einfachste Installation Die richtige Beleuchtung sorgt nicht nur für ausreichend

Mehr

Fußgänger- und Radfahrerunterführung Oberschleißheim

Fußgänger- und Radfahrerunterführung Oberschleißheim Fußgänger- und Radfahrerunterführung Oberschleißheim Lichtkonzept 22.11.2013 Übersicht - Ist-Situation Blickrichtung Übersicht - Ist-Situation Blickrichtung Übersicht - Ist-Situation Blickrichtung DEUTSCHE

Mehr

EU-Gesetzesinitiativen

EU-Gesetzesinitiativen EU-Gesetzesinitiativen Was bringt die ErP-Richtlinie? Dr. Jürgen Waldorf, ZVEI-Fachverband Licht EU-Gesetzesinitiative: Was bringt die EuP-Richtlinie? Folie 1 Klimapolitische Ziele der EU für 2020 20%

Mehr

Wie energieeffizient Beleuchtung zukünftig sein wird. Dr.-Ing. Jan de Boer Fraunhofer Institut für Bauphysik, Stuttgart

Wie energieeffizient Beleuchtung zukünftig sein wird. Dr.-Ing. Jan de Boer Fraunhofer Institut für Bauphysik, Stuttgart Wie energieeffizient Beleuchtung zukünftig sein wird Dr.-Ing. Jan de Boer Fraunhofer Institut für Bauphysik, Stuttgart 80-90 % der Informationsaufnahme über das Auge Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.2.2012

Mehr

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Die im August 2004 neu herausgegebene Norm die in Verbindung mit DIN EN 12464-1 als Ersatz für DIN 5035-7:1988-09

Mehr

Sind LEDs wirtschaftlich und technisch marktreif? LED - dort wo es Sinn macht! Christian Braatz Dipl. Wirtschafts.Ing.

Sind LEDs wirtschaftlich und technisch marktreif? LED - dort wo es Sinn macht! Christian Braatz Dipl. Wirtschafts.Ing. Sind LEDs wirtschaftlich und technisch marktreif? LED - dort wo es Sinn macht! Christian Braatz Dipl. Wirtschafts.Ing. TRILUX 30.09.2010 Vortragsinhalte 1. LED-Hype 2. Ist LED Beleuchtung energieeffizient

Mehr

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE.

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. TAUREO EIN WECHSEL, DER SICH LOHNT. Wenn es um die Sanierung einer Beleuchtungsanlage in Produktions-, Logistik- und Lagerhallen geht, ist das LED-Lichtbandsystem

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von LED in der Beleuchtungstechnik

Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von LED in der Beleuchtungstechnik VDI Tagung Innovative Beleuchtung mit LED 17. + 18.11.2003 Gall, D. Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von LED in der Beleuchtungstechnik Gall, Dietrich Lichttechnik Technische Universität Ilmenau

Mehr

LED-Straßenleuchte; Modell 2

LED-Straßenleuchte; Modell 2 LED-Straßenleuchte; Modell 2 Laub und Schmutz kann ungehindert abfließen Arretierung der Klappe für Anschluss- / Wartungsarbeiten. Optional gefrostete Scheibe Reduzierte Blendung Einfache Installation

Mehr

Rahmenbedingungen für eine wirtschaftliche Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED

Rahmenbedingungen für eine wirtschaftliche Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED Netzwerk Energie & Kommune 5. Treffen Rahmenbedingungen für eine wirtschaftliche Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED Energieeffizienz in kommunalen Gebäuden Technologie und Förderprogramme PlanUndLicht

Mehr

Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude

Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude Jörg Buschmann, EnergieAgentur.NRW 23.10.2007 Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige, nicht kommerzielle

Mehr

LichtTechnik EFFIZIENT SPAREN

LichtTechnik EFFIZIENT SPAREN LichtTechnik Rückantwort an ESA.AG Hohenlindener Str. 1 81677 München INNOVATIVE ENERGIELÖSUNGEN Hohenlindener Str. 1 I 81677 München Tel.: 089-80990 7750 I Fax: 089-80990 7759 I info@esa.ag I www.esa.ag

Mehr

LED das neue Licht Januar 2013 Herzlich Willkommen G.Mehl

LED das neue Licht Januar 2013 Herzlich Willkommen G.Mehl LED das neue Licht Januar 2013 Herzlich Willkommen 14.01.2013 G.Mehl Programm Kurze Vorstellung Thema LED versus Energiesparlampe Ende und Fragen sowie Diskosion 14.01.2013 R. Landolt Guido Mehl Handwerksmeister

Mehr

MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung

MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung UM MesoOptics - für Hochleistungen in der Beleuchtung MesoOptics Micro-Technologie Die Mikro-Strukturen sorgen für eine kontrollierte Lichtverteilung. MesoOptics ist eine innovative Technologie, bei der

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

Plus für Umwelt und Geldbeutel Leuchtentyp: herkömmlicher WW T16 Comfit M WW LED Bestückung Betriebswirkungsgrad: Lampenlichtstrom: Lichtausbeute:

Plus für Umwelt und Geldbeutel Leuchtentyp: herkömmlicher WW T16 Comfit M WW LED Bestückung Betriebswirkungsgrad: Lampenlichtstrom: Lichtausbeute: Lichtwerkzeuge für die Zukunft Comfit M Wallwasher LED Energiesparende Beleuchtung für Tafel und Wand Comfit M Wallwasher LED Comfit M Wallwasher LED Präzise Lichttechnik und sparsamer Betrieb der Comfit

Mehr

Rundum Wohlfühlen. Mit select

Rundum Wohlfühlen. Mit select Rundum Wohlfühlen. Mit select Feel smart. Natürliches Ambiente Think smart. Verlässliche Technologie Act smart. Aktiver Umweltschutz Velios slightly smarter. Velios ist eine deutsche LED Lichtmarke, die

Mehr

Dorfbeleuchtung Heute

Dorfbeleuchtung Heute Dorfbeleuchtung Heute Andreas Kilchenmann Elektroplaner/ Lichtplaner für Strassen und Tunnelbeleuchtungen Rüegg+Partner AG Tel G: 033 222 39 54 andreas.kilchenmann@ruegg-partner.ch Themen Aktivitäten S.A.F.E

Mehr

Forum Erlebnis Handel(n) Energiesparpotentiale mit Licht Dr. Johann Hatzenbichler

Forum Erlebnis Handel(n) Energiesparpotentiale mit Licht Dr. Johann Hatzenbichler Forum Erlebnis Handel(n) 2009 01 26 Energiesparpotentiale mit Licht Dr. Johann Hatzenbichler CO 2 Reduktion: Kyoto-Ziel und EU-Klimagipfel 25% - 20% - 13% - 8% 0% Kyoto Ziel EU Kyoto Ziel Österreich EU

Mehr

LED-Einleitung 2011LED

LED-Einleitung 2011LED 2011LED LED-Einleitung LED-Einleitung architektonisches licht Effiziente LED-Technologie bildet die Basis für Beleuchtungslösungen der Zukunft, und die Zahl ihrer Anwendungsmöglichkeiten wächst ständig.

Mehr

LED Parkplatzbeleuchtung

LED Parkplatzbeleuchtung LED Parkplatzbeleuchtung Neubau-Parkplatzbeleuchtung mit LED Straßenbeleuchtung HawkEye [3.0] Firma: CONTINENTAL AG Auftraggeber: W. Nusser GmbH Systembau, Winnenden Licht-Planung: EPS soltec, Hörbranz

Mehr

DI Peter Schmidt. LED Expertengespräch Wien, 16.06.2011

DI Peter Schmidt. LED Expertengespräch Wien, 16.06.2011 DI Peter Schmidt LED Expertengespräch Wien, 16.06.2011 LED Leuchten Aktuelle Entwicklungen LED Effizienz: Was macht eine gute LED-Leuchte aus? Höchste Effizienz in jedem Detail Effizienzfaktoren LED-Qualität

Mehr

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Feuerwehr Netzunabhängige Notbeleuchtung Die netzunabhängige Notbeleuchtung für Rettungswege schafft eine Helligkeit,

Mehr

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200 Linea 140 & 200 Die Lichtstelen Linea 140 und Linea 200 bieten eine minimalistische Beleuch tungslösung für gestaltete Bereiche wie die Umgebung moderner und klassischer Architektur. Ausgestattet mit hochwertiger

Mehr

Das erste internationale LED Institut ist eine. Ausbildungs-, Forschungsund Beratungseinrichtung,

Das erste internationale LED Institut ist eine. Ausbildungs-, Forschungsund Beratungseinrichtung, Bild: Messestand auf der Messe Light + Building in Frankfurt, 2014 Qualität von LED- Straßenbeleuchtung: Bewertung und Langlebigkeit Dr. Uwe Slabke 07.10.2014 Das erste internationale LED Institut ist

Mehr

Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung. Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011

Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung. Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011 Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011 Inhalt Städtische Straßenbeleuchtung in Kennzahlen Betriebsoptimierung und Senkung

Mehr

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch 103 Technische Informationen zu Leuchten 1. Sicherheitsbestimmungen: Leuchten und Zubehör unterliegen nationalen und internationalen

Mehr

Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung VDE / IHK Forum Technische Innovationen Die LED in der Beleuchtungstechnik Norm DIN EN 12464 DIN EN 12464 "Licht und Beleuchtung Teil

Mehr

Produktbeschreibung: MASTER PL-S 2P. Kompaktleuchtstofflampen mit G23-Sockel Mit integriertem Starter

Produktbeschreibung: MASTER PL-S 2P. Kompaktleuchtstofflampen mit G23-Sockel Mit integriertem Starter Produktbeschreibung: MASTER PL-S 2P Kompaktleuchtstofflampen mit G23-Sockel Mit integriertem Starter Vorteile Besonders lange Lebensdauer Mehr Licht bei hohen Temperaturen in der Leuchte durch Philips

Mehr

Beleuchtung im Milchviehstall

Beleuchtung im Milchviehstall Beleuchtung im Milchviehstall Technische Aspekte einer Stallbeleuchtung Daniel Werner, Dipl.-Ing. (FH) Prof. Dr.-Ing. Eva Schwenzfeier-Hellkamp Baulehrschau-Sondertag Haus Düsse, 21.11.2013 Daniel Werner,

Mehr

Straßenbeleuchtung A. Rechberg, B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbh

Straßenbeleuchtung A. Rechberg, B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbh 1 Ein Beitrag zum Kommunalen Klimaschutz Eine kommunale Baustelle Straßenbeleuchtung A. Rechberg, B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbh Vortrag anlässlich des Kommunalkongress 19. November

Mehr

Außenbeleuchtung. Innovation und Nachhaltigkeit

Außenbeleuchtung. Innovation und Nachhaltigkeit Außenbeleuchtung Innovation und Nachhaltigkeit LED-Strassenbeleuchtung nach der Europäischen Norm EN 13201 Obwohl seit 2003 im Memorial des Grossherzogtums Luxemburg aufgeführt, wird die Norm EN 13201

Mehr

Masterplan. Straßenbeleuchtung Leuchtstellen Lampen. Helmuth Margraf

Masterplan. Straßenbeleuchtung Leuchtstellen Lampen. Helmuth Margraf Masterplan Straßenbeleuchtung 1600 Leuchtstellen 1800 Lampen 22.11.2011 1 Masterplan erstellen 22.11.2011 2 22.11.2011 3 Kyoto Protokoll Gesetz trat 2005 in Kraft, nachdem 55% der Staaten dieses ratifiziert

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Brandschutz ist bei uns ein sehr sensibles Thema. Schließlich sind wir für

Mehr

E7 - LED-Beleuchtung für große Räume

E7 - LED-Beleuchtung für große Räume E7 E7 - LED-Beleuchtung für große Räume E7 ist eine Reihe von Einzel- und Lichtbandleuchten mit LEDs für die Beleuchtung großer Räume ein. Die Reihe basiert auf der ETAP LED+LENS -Technologie und bietet

Mehr