Beitrag: Geheimdienst-Versagen beim NSU Die Hinweise des V-Manns Corelli

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beitrag: Geheimdienst-Versagen beim NSU Die Hinweise des V-Manns Corelli"

Transkript

1 Manuskript Beitrag: Geheimdienst-Versagen beim NSU Die Hinweise des V-Manns Corelli Sendung vom 15. Dezember 2015 von Arndt Ginzel, Jörg Göbel und Ulrich Stoll Anmoderation: Zehn Morde, 15 Banküberfälle, und 248 Tage Schweigen dazu im NSU-Prozess. Dann, vergangene Woche ließ Beate Zschäpe ihre Aussage verlesen. 53 Seiten lang. Kurzgefasst meint sie: Sie sei keine Mörderin - vielmehr eine hilflose Frau, die sich gegenüber ihren mörderischen Kameraden bloß nicht durchsetzen konnte. Für die Opfer war das ein Schlag ins Gesicht. Und wesentliche Fragen bleiben: Hätte der NSU entdeckt werden können, bevor zehn Menschen ermordet wurden? Haben die Geheimdienste weggeschaut oder einfach nur geschlampt? Die Bundeskanzlerin versprach persönlich Aufklärung - doch viel zu viel liegt immer noch im Dunkeln. Unsere Autoren mit erhellenden Informationen zu einem V-Mann. Deckname Corelli. Text: Paderborn, Ortsteil Schloss Neuhaus. In einem unauffälligen Wohnhaus versteckte sich bis April 2014 ein wichtiger Zeuge zum NSU-Komplex. Thomas R. war Fotograf der rechten Szene, V-Mann des Verfassungsschutzes, Deckname Corelli. Er war nah dran am untergetauchten NSU-Trio. Was wusste er über den rechten Terror? Der Vermieter ahnte nicht, wen der Verfassungsschutz bei ihm versteckt hielt. O-Ton Markus Grimme, Vermieter: Er hat Miete immer bar bezahlt. Es durfte im Prinzip ja gar keiner wissen, dass er hier wohnte. Das Einzige, was die Wahrheit war von ihm, war sein Vorname. Aber dass er so ne hohe Nummer war. Berlin. Ein neuer Bundestags-Untersuchungsausschuss soll aufklären: Welche Rolle spielten Thomas R. und andere V-Leute?

2 Was wusste der Geheimdienst über die Terrorgruppe NSU? O-Ton Irene Mihalic, B 90/GRÜNE, MdB, NSU- Untersuchungsausschuss: Es steht halt eben zu befürchten, dass durch den massiven V-Leute-Einsatz Nazi-Strukturen erst aufgebaut werden konnten - über die Finanzierung sozusagen der V-Leute und das sozusagen dazu geführt hat, dass es den NSU überhaupt gegeben hat. Der Nationalsozialistische Untergrund, NSU, verübte eine beispiellose Terrorserie: Dutzende Verletzte bei Bombenanschlägen, 15 brutale Raubüberfälle, zehn Morde. November Böhnhardt und Mundlos werden tot in einem Wohnmobil aufgefunden. Bis dahin wollen Verfassungsschutz und Polizei nichts vom NSU gewusst haben. O-Ton Katharina König, DIE LINKE, MdL, NSU- Untersuchungsausschuss Thüringen: Wir wissen durch die Untersuchungsausschüsse, aber auch durch investigative Journalisten bis heute von insgesamt 44 V-Leuten im Umfeld des untergetauchten Trios. Von den 44 V-Leuten wissen wir wiederum, dass mehrere über das untergetauchte Trio berichtet haben, wo sie sich aufhalten, dass sie versuchen, Waffen zu organisieren, dass sie weitere Überfälle planen, mit wem sie in Kontakt sind, wer sie unterstützt. Zwickau. Zur Jahreswende 2001/2002 lebt das NSU-Trio im Untergrund - versteckt in diesem Haus. Der Nationalsozialistische Untergrund meldet sich in der rechten Szene mit dem NSU-Brief, der unter Neonazis verbreitet wird. Dort propagiert der NSU die Bekämpfung der Feinde des deutschen Volkes, Sieg oder Tod. Jetzt weiß die rechte Szene, dass der NSU den Staat aus dem Untergrund heraus angreifen will. Das kann auch den V-Leuten wie Thomas R. - Deckname Corelli - nicht verborgen bleiben. Im Münchner Prozess ließ Beate Zschäpe zur Entstehung des NSU erklären: Uwe Mundlos kam auf die Idee, dem Magazin Der Weiße Wolf den Betrag von 1000 DM zu spenden Der Begriff NSU diente als Absender für seine Spendenaktion. Tatsächlich übergibt V-Mann Corelli einem Verfassungsschützer im Oktober 2002 die Nazi-Zeitschrift Der Weiße Wolf. Dort steht, für jedermann erkennbar, der Dank für die Geldspende aus dem Untergrund:

3 Vielen Dank an den NSU. Es hat Früchte getragen. Der Kampf geht weiter. Doch der Verfassungsschützer, der das Heft entgegennimmt, will nichts von der Untergrundbewegung NSU bemerkt haben. O-Ton Katharina König, DIE LINKE, MdL, NSU- Untersuchungsausschuss Thüringen: In diesem Exemplar taucht der erste öffentliche Hinweis auf den NSU auf. Diese Zeitschrift, dieses Exemplar, ist heute im Bundesamt für Verfassungsschutz nicht mehr auffindbar und dieses Exemplar wurde scheinbar nie ausgewertet. November Der NSU-Sonderermittler Jerzy Montag hat den Vorgang Corelli untersucht und den Auswerter des Verfassungsschutzes zur NSU-Spende und der Danksagung befragt. Im geheimen Montag-Bericht heißt es: Zu der fraglichen Editorialzeile selbst merkt der Auswerter an, er habe dieser keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt Einen Zusammenhang zwischen NSU-Brief und der Danksagung habe er nicht herstellen können. O-Tom Yavuz Narin, Nebenkläger-Anwalt im NSU-Prozess: Ich halte es für ausgeschlossen, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz diese Bewegung nicht bemerkt haben will, zumal dieser NSU-Brief an den Weißen Wolf ja auch im unmittelbaren Umfeld der V-Leute des Bundesamts für Verfassungsschutz entstanden ist. Aus dem Grund kann ich mir nicht vorstellen, dass das Bundesamt hier ahnungslos war. August ine CD mit dem Titel NSU-NSDAP kursiert in der Szene. V-Mann Corelli übergibt sie dem Verfassungsschutz wieder ein Hinweis auf den NSU. Auf der CD befinden sich Tausende rechtsextremer Propagandabilder und eine Botschaft des NSU an die Nazi-Szene. Auf der CD heißt es: Eure Rechner sind nicht für jüdische Spiele da, kämpft mit ihnen, macht sie zu Waffen... Heil Hitler. Nationalsozialistischer Untergrund der Nationalsozialistischen Arbeiterpartei. Der Verfassungsschutz sichtet die CD und legt sie ab - ohne Auswertung. O-Ton Jerzy Montag, Sonderermittler NSU: Und dann wanderte die CD nicht mit dem Vermerk NSU,

4 sondern mit dem Vermerk da sind strafbare Sachen drin in die andere Abteilung. Und weil jeder Beamte zum Jahresende gern einen leeren Schreibtisch hat, ist im Sinne der weihnachtlichen Bereinigung Ende Dezember der Vorgang ohne Bearbeitung in die Asservatenkammer gewandert. Und da lag er neun Jahre. Der Verfassungsschutz will die Hinweise schlicht übersehen haben. O-Ton Armin Schuster, CDU, MdB, NSU- Untersuchungsausschuss: Kann das wirklich sein, dass über eine Dekade die gesamte rechte V-Leute-Szene Deutschlands nichts von diesem Trio gewusst haben will? Ich kann Ihnen nicht belegen, dass es anders ist. Aber alle Erfahrung sagt mir: schlicht unmöglich. Das ist schlicht unmöglich. Fest steht: V-Mann Corelli gab dem Verfassungsschutz immer wieder Hinweise auf den NSU, verriet dem Geheimdienst sogar, dass er Uwe Mundlos aus gemeinsamen Bundeswehrzeiten persönlich kenne. Erst nachdem Beate Zschäpe im November 2011 das gemeinsame Versteck in Brandt gesteckt hat, erfährt die Polizei von einer Terrorgruppe NSU. Bis zum Tod von Böhnhardt und Mundlos hatte der Verfassungsschutz sein Wissen für sich behalten. Frühjahr Die Polizei vernimmt V-Mann Corelli. Der will plötzlich Mundlos und den NSU nicht gekannt haben. Und das, obwohl er dem Verfassungsschutz Jahre zuvor Hinweise auf den NSU gegeben hatte. Warum lügt der V-Mann? O-Ton Yavuz Narin, Nebenklage-Anwalt im NSU-Prozess: Verfassungsschützer haben in Untersuchungsausschüssen unter anderem auch geschildert, dass Quellenschutz wichtiger sei als die Aufklärung einer Straftat, auch wenn es sich um den Mord - in dem Fall an einem Türken - handelt. Tatsächlich deckt der Verfassungsschutz seinen V-Mann Corelli weiter. Nach dessen Enttarnung 2012 versorgt der Geheimdienst Thomas R. mit neuer Identität, versteckt ihn zuletzt in Paderborn. Als sein Vermieter tagelang nichts von ihm hört, macht er sich Sorgen. O-Ton Markus Grimme, Vermieter: Daraufhin habe ich versucht aufzuschließen, ging nicht, weil Schlüssel von innen steckte, und halt aufgebrochen, und dann lag er da. V-Mann Corelli starb an einer unentdeckten Diabetes. Was der

5 Verfassungsschutz wirklich über den NSU wusste Corelli kann dazu nichts mehr sagen. Zur Beachtung: Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum privaten Gebrauch des Empfängers hergestellt. Jede andere Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtgesetzes ist ohne Zustimmung des Urheberberechtigten unzulässig und strafbar. Insbesondere darf er weder vervielfältigt, verarbeitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Die in den Beiträgen dargestellten Sachverhalte entsprechen dem Stand des jeweiligen Sendetermins.

Beitrag: NSU-Aufklärung unerwünscht? Verfassungsschutz und V-Männer

Beitrag: NSU-Aufklärung unerwünscht? Verfassungsschutz und V-Männer Manuskript Beitrag: NSU-Aufklärung unerwünscht? Verfassungsschutz und V-Männer Sendung vom 17. Mai 2016 von Arndt Ginzel und Ulrich Stoll Anmoderation: Man muss kein Anhänger von Verschwörungstheorien

Mehr

Beitrag: NSU-Terrortrio Neue Spuren nach Dortmund?

Beitrag: NSU-Terrortrio Neue Spuren nach Dortmund? Manuskript Beitrag: NSU-Terrortrio Neue Spuren nach Dortmund? Sendung vom 4. April 2017 von Heiko Rahms und Ulrich Stoll Anmoderation: Vor elf Jahren, auf den Tag genau, wurde in Dortmund der Kioskbetreiber

Mehr

Beitrag: Geschäfte mit dem Flüchtlingselend Kommunen unter Zugzwang

Beitrag: Geschäfte mit dem Flüchtlingselend Kommunen unter Zugzwang Manuskript Beitrag: Geschäfte mit dem Flüchtlingselend Kommunen unter Zugzwang Sendung vom 5. Mai 2015 von Kyo Mali Jung und Joe Sperling Anmoderation: Wohin mit all den Flüchtlingen? Es gibt viel zu wenige

Mehr

Beitrag: Geschredderte NSU-Akten Fünf Jahre blockierte Aufklärung

Beitrag: Geschredderte NSU-Akten Fünf Jahre blockierte Aufklärung Manuskript Beitrag: Geschredderte NSU-Akten Fünf Jahre blockierte Aufklärung Sendung vom 1. November 2016 von Ulrich Stoll Anmoderation: Es ist ein bedrückendes Jubiläum. Vor ziemlich genau fünf Jahren,

Mehr

Beitrag: Mauern und lügen? Behörden gegen NSU-Aufklärer

Beitrag: Mauern und lügen? Behörden gegen NSU-Aufklärer Manuskript Beitrag: Mauern und lügen? Behörden gegen NSU-Aufklärer Sendung vom 18. September 2012 von Andreas Postel, Thomas Reichart und Ulrich Stoll Anmoderation: Erst versagen, dann das Versagen vertuschen:

Mehr

Beitrag: Geschäfte mit der Armut Vermieter zocken Migranten ab

Beitrag: Geschäfte mit der Armut Vermieter zocken Migranten ab Manuskript Beitrag: Geschäfte mit der Armut Vermieter zocken Migranten ab Sendung vom 29. Mai 2012 von Manka Heise und Kyo Mali Jung Anmoderation: Elende Lebensverhältnisse im Paradies: Das ist deutsche

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Beitrag: Braune Kameraden Rechtsextreme in der Bundeswehr

Beitrag: Braune Kameraden Rechtsextreme in der Bundeswehr Manuskript Beitrag: Braune Kameraden Rechtsextreme in der Bundeswehr Sendung vom 5. November 2013 von Christian Rohde und Ulrich Stoll Anmoderation: Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, dass die Nazi-Terrorgruppe

Mehr

Beitrag: Islamist im Staatsauftrag Dschihadist und V-Mann zugleich

Beitrag: Islamist im Staatsauftrag Dschihadist und V-Mann zugleich Manuskript Beitrag: Islamist im Staatsauftrag Dschihadist und V-Mann zugleich Sendung vom 13. Oktober 2015 von Elmar Schön und Elmar Theveßen Anmoderation: Die Geschichte, die wir Ihnen jetzt erzählen,

Mehr

Beitrag: Pflegestufe abgelehnt Krankenkassen gegen Patienten

Beitrag: Pflegestufe abgelehnt Krankenkassen gegen Patienten Manuskript Beitrag: Pflegestufe abgelehnt Krankenkassen gegen Patienten Sendung vom 28. Mai 2013 von Jörg Göbel und Christian Rohde Anmoderation: Man möchte es ja gerne glauben: Der Gutachter, den der

Mehr

Beitrag: Justiz gegen Angehörige Altenpflege im Osten

Beitrag: Justiz gegen Angehörige Altenpflege im Osten Manuskript Beitrag: Justiz gegen Angehörige Altenpflege im Osten Sendung vom 14. Mai 2013 von Tonja Pölitz Anmoderation: Die eigenen Eltern ins Heim geben? Für viele purer Stress, wenn sie nur dran denken:

Mehr

Beitrag: Terrortraining im Untergrund Neonazis rüsten auf

Beitrag: Terrortraining im Untergrund Neonazis rüsten auf Manuskript Beitrag: Terrortraining im Untergrund Neonazis rüsten auf Sendung vom 29. November 2011 Von Lars Winkelsdorf und Ulrich Stoll Anmoderation: Ein braunes Netzwerk verbreitet Schrecken, so bislang

Mehr

Beitrag: Alles zum Wohl des Kindes? Das Geschäft mit der Wohlfahrt

Beitrag: Alles zum Wohl des Kindes? Das Geschäft mit der Wohlfahrt Manuskript Beitrag: Alles zum Wohl des Kindes? Das Geschäft mit der Wohlfahrt Sendung vom 4. Dezember 2012 von Beate Frenkel und Joe Sperling Anmoderation: Wir kennen ihre Namen aus schockierenden Schlagzeilen:

Mehr

Beitrag: Unfälle durch abschüssige Bahnsteige Achtung Lebensgefahr!

Beitrag: Unfälle durch abschüssige Bahnsteige Achtung Lebensgefahr! Manuskript Beitrag: Unfälle durch abschüssige Bahnsteige Achtung Lebensgefahr! Sendung vom 24. Mai 2016 von H.C. Schultze und Gregor Witt Anmoderation: Das Gute gleich vorweg: Das Kind hat überlebt und

Mehr

Beitrag: Syrische Ärzte in Deutschland Arbeiten verboten

Beitrag: Syrische Ärzte in Deutschland Arbeiten verboten Manuskript Beitrag: Syrische Ärzte in Deutschland Arbeiten verboten Sendung vom 8. Dezember 2015 von Anke Becker-Wenzel und Astrid Randerath Anmoderation: Kriegsflüchtlinge aus Syrien - inzwischen sind

Mehr

Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone

Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone Manuskript Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone Sendung vom 7. Mai 2013 von Andreas Baum und Jens Harloff Anmoderation: Text: Mit dem Anruf hatte Burkhard Janssen nun gar nicht gerechnet: Jemand

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

Beitrag: Pflege als Privatsache Ein System vor dem Kollaps

Beitrag: Pflege als Privatsache Ein System vor dem Kollaps Manuskript Beitrag: Pflege als Privatsache Ein System vor dem Kollaps Sendung vom 8. April 2014 von Tonja Pölitz Anmoderation: Wie wird es sein, wenn man alt ist? Den Gedanken hat sich wohl jeder schon

Mehr

Beitrag: Teuer gebettet Die Matratzen-Abzocke

Beitrag: Teuer gebettet Die Matratzen-Abzocke Manuskript Beitrag: Teuer gebettet Die Matratzen-Abzocke Sendung vom 22. Januar 2013 von Andreas Baum und Markus Böhle Anmoderation: Die Preise stürzen, dass Schnäppchenjägern Hören und Sehen vergeht!

Mehr

Beitrag: Alleinerziehende in Wohnungsnot Mit Kind im Obdachlosenheim

Beitrag: Alleinerziehende in Wohnungsnot Mit Kind im Obdachlosenheim Manuskript Beitrag: Alleinerziehende in Wohnungsnot Mit Kind im Obdachlosenheim Sendung vom 3. November 2015 Von Kyo Mali Jung Anmoderation: In Deutschlands Städten wird es eng. Der Wohnungsmarkt ist angespannt,

Mehr

Beitrag: Im Stich gelassen Armutsrisiko bei Alleinerziehenden

Beitrag: Im Stich gelassen Armutsrisiko bei Alleinerziehenden Manuskript Beitrag: Im Stich gelassen Armutsrisiko bei Alleinerziehenden Sendung vom 21. Januar 2014 von Dana Nowak Anmoderation: Irgendwie ist immer Notstand: bei der Zeit, beim Geld. Oft auch bei den

Mehr

Beitrag: Fragwürdige Geschäftsmodelle Ärzte verdienen mit

Beitrag: Fragwürdige Geschäftsmodelle Ärzte verdienen mit Manuskript Beitrag: Fragwürdige Geschäftsmodelle Ärzte verdienen mit Sendung vom 13. August 2013 von Andreas Halbach, Herbert Klar und Jobst Spengemann Anmoderation: Wenn Sie zum Arzt gehen, wollen Sie

Mehr

Beitrag: Die Tricks mit dem Strompreis Verbraucher subventionieren EEG-Umlage

Beitrag: Die Tricks mit dem Strompreis Verbraucher subventionieren EEG-Umlage Manuskript Beitrag: Die Tricks mit dem Strompreis Verbraucher subventionieren EEG-Umlage Sendung vom 17. September 2013 von Steffen Judzikowski und Hans Koberstein Anmoderation: Wir sind das Land der Energiewende!

Mehr

Beitrag: Dumpinglöhne bei EDEKA Leiharbeit auf Kosten der Mitarbeiter

Beitrag: Dumpinglöhne bei EDEKA Leiharbeit auf Kosten der Mitarbeiter Manuskript Beitrag: Dumpinglöhne bei EDEKA Leiharbeit auf Kosten der Mitarbeiter Sendung vom 4. Februar 2014 von Christian Rohde Anmoderation: Image ist alles. Deshalb gibt sich EDEKA in seiner Werbung

Mehr

Beitrag: Kredite für die Ausbildung Banken tricksen Studenten aus

Beitrag: Kredite für die Ausbildung Banken tricksen Studenten aus Manuskript Beitrag: Kredite für die Ausbildung Banken tricksen Studenten aus Sendung vom 13. November 2012 von Olaf Kumpfert Anmoderation: Etwa 800 Euro braucht ein Student durchschnittlich jeden Monat

Mehr

Beitrag: Ärzte ohne Versicherung Schutzlos beim Doktor

Beitrag: Ärzte ohne Versicherung Schutzlos beim Doktor Manuskript Beitrag: Ärzte ohne Versicherung Schutzlos beim Doktor Sendung vom 17. Mai 2016 von Astrid Randerath und Dana Sümening Mitarbeit: Ulrike Brödermann Anmoderation: Sie haben hoffentlich einen

Mehr

Beitrag: Fettig, billig, bäh! Mieses Mittagessen für Schulkinder

Beitrag: Fettig, billig, bäh! Mieses Mittagessen für Schulkinder Manuskript Beitrag: Fettig, billig, bäh! Mieses Mittagessen für Schulkinder Sendung vom 24. Februar 2015 von Jörg Göbel und Julian Prahl Anmoderation: Gesunde Ernährung ist ganz wichtig, gerade für Kinder.

Mehr

Beitrag: BND, CIA und NSA spionieren gemeinsam Deutsch-amerikanische Freunde

Beitrag: BND, CIA und NSA spionieren gemeinsam Deutsch-amerikanische Freunde Manuskript Beitrag: BND, CIA und NSA spionieren gemeinsam Deutsch-amerikanische Freunde Sendung vom 31. März 2015 von Arndt Ginzel und Ulrich Stoll Anmoderation: Seit einem Jahr tagt der NSA-Untersuchungsausschuss

Mehr

Kündigung von Lebensversicherungen

Kündigung von Lebensversicherungen ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Kündigung von Lebensversicherungen Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck

Mehr

Beitrag: Angehörige am Limit Wenn Altenpflege unbezahlbar wird

Beitrag: Angehörige am Limit Wenn Altenpflege unbezahlbar wird Manuskript Beitrag: Angehörige am Limit Wenn Altenpflege unbezahlbar wird Sendung vom 3. Juni 2014 von Tonja Pölitz Anmoderation: Unsere erste Geschichte handelt von einem Sohn mit einer Sorge, die sehr

Mehr

Beitrag: Zu krank und zu teuer Wie Krankenkassen Versicherte loswerden

Beitrag: Zu krank und zu teuer Wie Krankenkassen Versicherte loswerden Manuskript Beitrag: Zu krank und zu teuer Wie Krankenkassen Versicherte loswerden Sendung vom 30. Oktober 2012 von Jörg Göbel und Christian Rohde Anmoderation: Jemand ärgert sich gewaltig über seinen Arbeitgeber.

Mehr

Beitrag: Strompreisbremse ohne Wirkung? Altmaier würgt Energiewende ab

Beitrag: Strompreisbremse ohne Wirkung? Altmaier würgt Energiewende ab Manuskript Beitrag: Strompreisbremse ohne Wirkung? Altmaier würgt Energiewende ab Sendung vom 12. März 2013 von Steffen Judzikowski und Hans Koberstein Anmoderation: Wenn etwas Strompreisbremse heißt -

Mehr

Beitrag: Abgehörte Freunde Der NSA-Skandal

Beitrag: Abgehörte Freunde Der NSA-Skandal Manuskript Beitrag: Abgehörte Freunde Der NSA-Skandal Sendung vom 29. Oktober 2013 von Joachim Bartz und Ulrich Stoll Anmoderation: Wenn der US-Geheimdienst das Handy der deutschen Kanzlerin abhört und

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Beitrag: Von wegen Ausbildung Wie Azubis ausgebeutet werden

Beitrag: Von wegen Ausbildung Wie Azubis ausgebeutet werden Manuskript Beitrag: Von wegen Ausbildung Wie Azubis ausgebeutet werden Sendung vom 4. September 2012 von Christian Esser, Birte Meier und Clemens Pichler Anmoderation: Lehrjahre sind keine Herrenjahre:

Mehr

Beitrag: Verzweifelte Patienten - Krankenversicherung verweigert Schmerzmittel

Beitrag: Verzweifelte Patienten - Krankenversicherung verweigert Schmerzmittel Manuskript Beitrag: Verzweifelte Patienten - Krankenversicherung verweigert Schmerzmittel Sendung vom 1. April 2014 von Ingo Dell und Jörg Göbel Anmoderation: Das Leben kann unerträglich sein für Menschen,

Mehr

Beitrag: Gefangen im Netzwerk Die Macht von Facebook

Beitrag: Gefangen im Netzwerk Die Macht von Facebook Manuskript Beitrag: Gefangen im Netzwerk Die Macht von Facebook Sendung vom 25. September 2012 von Kyo Mali Jung und Ralf Paniczek Anmoderation: So leicht entkommen Sie Facebook nicht! Wer einmal drin

Mehr

Beitrag: Botschaftstermine gegen Bares - Geschäftemacherei mit syrischen Flüchtlingen

Beitrag: Botschaftstermine gegen Bares - Geschäftemacherei mit syrischen Flüchtlingen Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum privaten Gebrauch des Empfängers hergestellt. Jede andere Verwertung außerhalb der engen Grenzen des

Mehr

Beitrag: Korruption im Bundesinnenministerium? Millionen für gepanzerte Autos

Beitrag: Korruption im Bundesinnenministerium? Millionen für gepanzerte Autos Manuskript Beitrag: Korruption im Bundesinnenministerium? Millionen für gepanzerte Autos Sendung vom 15. Dezember 2015 von Ulrich Stoll Anmoderation: Beschaffungsamt. Das klingt betulich nach Beamten in

Mehr

Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse

Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse Manuskript Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse Sendung vom 18. März 2014 von Anke Becker-Wenzel Anmoderation: Die Krise ist eine feine Sache. Den Versicherungskonzernen

Mehr

Beitrag: Deutschlands Steuerbetrüger Streit um Steuergeheimnis und gestohlene Daten

Beitrag: Deutschlands Steuerbetrüger Streit um Steuergeheimnis und gestohlene Daten Manuskript Beitrag: Deutschlands Steuerbetrüger Streit um Steuergeheimnis und gestohlene Daten Sendung vom 4. Februar 2014 von Ilka Brecht und Thomas Vogel Anmoderation: Emanze im Elend titelte echt garstig

Mehr

Beitrag: Deutsche Telekom Patent zum Schnüffeln

Beitrag: Deutsche Telekom Patent zum Schnüffeln Manuskript Beitrag: Deutsche Telekom Patent zum Schnüffeln Sendung vom 26. November 2013 von Arndt Ginzel, Martin Kraushaar und Ulrich Stoll Anmoderation: Mehrere hundert Millionen Kilometer Glasfaserkabel

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Forscher Polizeieinsatz

Forscher Polizeieinsatz Ratgeber: Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 20. April 2013, 17.03 Uhr im Ersten Forscher Polizeieinsatz Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Dantse Dantse Blackout Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Warum tötete Johnny M. Walker die schöne dänische Frau, die Frau mit dem Teufel im Blut? Das Tagebuch vom tragischen Schicksal meines aidsinfizierten

Mehr

PRESSESPIEGEL((WIR(WAREN(NIE(WEG(!!!! ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( Edward Beierle!

PRESSESPIEGEL((WIR(WAREN(NIE(WEG(!!!! ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( Edward Beierle! PRESSESPIEGELWIRWARENNIEWEG Edward Beierle 23./26.,30./31.Juliund1./2.August2015 München,Stadtraum/i/camp/neuestheatermünchen Konzept,Recherche,TextundRegie:ChristianeMudra Produktion:AnnaDonderer,Rat&TatKulturbüro

Mehr

Beitrag: Von Lügen und Halbwahrheiten Deutschland im Wahlkampf

Beitrag: Von Lügen und Halbwahrheiten Deutschland im Wahlkampf Manuskript Beitrag: Von Lügen und Halbwahrheiten Deutschland im Wahlkampf Sendung vom 17. September 2013 von Werner Doyé und Sonja Schünemann Anmoderation: Wahlkampf und Wahrheit das geht schlecht zusammen.

Mehr

Beitrag: Fragwürdige Familiengutachten Eltern verlieren Sorgerecht

Beitrag: Fragwürdige Familiengutachten Eltern verlieren Sorgerecht Manuskript Beitrag: Fragwürdige Familiengutachten Eltern verlieren Sorgerecht Sendung vom 8. September 2015 von Beate Frenkel und Michael Haselrieder Anmoderation: Text: In ein paar Tagen hat Armin Geburtstag.

Mehr

Protokoll einer Vernebelung Wir hatten keinen Zugang zur rechtsextremen Szene

Protokoll einer Vernebelung Wir hatten keinen Zugang zur rechtsextremen Szene 1 Protokoll einer Vernebelung Wir hatten keinen Zugang zur rechtsextremen Szene Ist dem Verfassungsschutz tatsächlich entgangen, dass das NSU-Trio sich wiederholt in Baden-Württemberg aufhielt? Mangels

Mehr

Beitrag: Vom Schwarzgeld zum Weißgeld Lücken im Steuerabkommen

Beitrag: Vom Schwarzgeld zum Weißgeld Lücken im Steuerabkommen Manuskript Beitrag: Vom Schwarzgeld zum Weißgeld Lücken im Steuerabkommen Sendung vom 5. Juni 2012 von Herbert Klar und Jörg Schaub Anmoderation: Die Schweiz: Land der Sehnsucht für Steuerhinterzieher

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Beitrag: Immer noch ungeklärt Neue Spuren zum Oktoberfest-Attentat

Beitrag: Immer noch ungeklärt Neue Spuren zum Oktoberfest-Attentat Manuskript Beitrag: Immer noch ungeklärt Neue Spuren zum Oktoberfest-Attentat Sendung vom 25. März 2014 von Ulrich Stoll Anmoderation: Es war einer der schlimmsten Terroranschläge in der Bundesrepublik:

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EINE APP GEGEN FALSCHPARKER Viele Autofahrer stellen ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen ab oder parken in zweiter Reihe. Das gefährdet die Fahrradfahrer, die dann auf die Straße ausweichen müssen. Um etwas

Mehr

Beitrag: Schutzlose Kinder Personalnot im Jugendamt

Beitrag: Schutzlose Kinder Personalnot im Jugendamt Manuskript Beitrag: Schutzlose Kinder Personalnot im Jugendamt Sendung vom 30. September 2014 von Beate Frenkel Anmoderation: Jedes sechste Kind ist schlimmsten Schlägen ausgesetzt. Jedem zehnten Mädchen

Mehr

Beitrag: Zunahme von Niedriglöhnen Experten warnen vor Folgen für das Sozialsystem

Beitrag: Zunahme von Niedriglöhnen Experten warnen vor Folgen für das Sozialsystem Manuskript Beitrag: Zunahme von Niedriglöhnen Experten warnen vor Folgen für das Sozialsystem Sendung vom 5. Oktober 2010 Von Anke Becker-Wenzel und Joe Sperling Anmoderation: Alle loben das deutsche Arbeitsplatzwunder.

Mehr

Beitrag: Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg? Kindersoldaten an der Front

Beitrag: Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg? Kindersoldaten an der Front Manuskript Beitrag: Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg? Kindersoldaten an der Front Sendung vom 10. November 2015 von Joachim Bartz und Arndt Ginzel Anmoderation: Die Vereinten Nationen sprechen von einer

Mehr

Beitrag: Teuer und überdimensioniert Wer profitiert vom Netzausbau?

Beitrag: Teuer und überdimensioniert Wer profitiert vom Netzausbau? Manuskript Beitrag: Teuer und überdimensioniert Wer profitiert vom Netzausbau? Sendung vom 11. Dezember 2012 von Steffen Judzikowski und Hans Koberstein Anmoderation: Die Energiewende braucht ein taugliches

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Beitrag: Geprellte Kunden, belästigte Mitarbeiter Die Werkstattkette A.T.U.

Beitrag: Geprellte Kunden, belästigte Mitarbeiter Die Werkstattkette A.T.U. Manuskript Beitrag: Geprellte Kunden, belästigte Mitarbeiter Die Werkstattkette A.T.U. Sendung vom 9. April 2013 von Christian Esser und Dana Nowak Anmoderation: Wer mit dem Auto in die Werkstatt fährt,

Mehr

Kranke Kassen: Wie CDU und SPD privat Krankenversicherte im Stich lassen

Kranke Kassen: Wie CDU und SPD privat Krankenversicherte im Stich lassen Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum privaten Gebrauch des Empfängers hergestellt. Jede andere Verwertung außerhalb der engen Grenzen des

Mehr

Beitrag: Umweltschaden durch Erdgasförderung Giftige Stoffe im Boden

Beitrag: Umweltschaden durch Erdgasförderung Giftige Stoffe im Boden Manuskript Beitrag: Umweltschaden durch Erdgasförderung Giftige Stoffe im Boden Sendung vom 5. Juni 2012 von Christian Wilk Anmoderation: Giftiges Benzol im Boden! Schuld sind undichte Rohre. Ausgerechnet

Mehr

Richtung (Ortswechsel) (Wo?) vom Sprecher weg (Wohin?) auf den Sprecher zu (Woher?) hin. rauf runter rüber. rein raus

Richtung (Ortswechsel) (Wo?) vom Sprecher weg (Wohin?) auf den Sprecher zu (Woher?) hin. rauf runter rüber. rein raus Lokaladverbien: 1 1. Adverbien zur Bezeichnung von Ort und Richtung Ort Richtung (Ortswechsel) (Wo?) vom Sprecher weg (Wohin?) auf den Sprecher zu (Woher?) hin her hier da dort hierhin dahin dorthin hierher

Mehr

Beitrag: Schnüffeln für Amerika US-Firmen in Deutschland

Beitrag: Schnüffeln für Amerika US-Firmen in Deutschland Manuskript Beitrag: Schnüffeln für Amerika US-Firmen in Deutschland Sendung vom 30. Juli 2013 von Herbert Klar, Joe Sperling und Uli Stoll Anmoderation: Nichts Genaues weiß man: So ähnlich läuft die Debatte

Mehr

Beitrag: Ansturm auf Deutschland Das Elend der Flüchtlinge

Beitrag: Ansturm auf Deutschland Das Elend der Flüchtlinge Manuskript Beitrag: Ansturm auf Deutschland Das Elend der Flüchtlinge Sendung vom 15. September 2015 von Nicola Albrecht, Anke Becker-Wenzel, Christian Esser, Beate Frenkel, Jan Fritsche, Ahmad Mashal,

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 25 ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im sinne meines evangeliums und der botschaft von jesus christus. so entspricht es der offenbarung des geheimnisses,

Mehr

Wir haben es satt! In Brüssel stehen für die Gentechnik-Lobby Milliarden auf dem Spiel.

Wir haben es satt! In Brüssel stehen für die Gentechnik-Lobby Milliarden auf dem Spiel. Manuskript Beitrag: TTIP und Lebensmittel Gentechnik durch die Hintertür Sendung vom 27. Januar 2015 von Beate Frenkel, Michael Haselrieder und Astrid Randerath Anmoderation: Kuhhandel, so nennt man ein

Mehr

WLAN "Hack" Disclaimer:

WLAN Hack Disclaimer: WLAN "Hack" Disclaimer: Diese Anleitung soll Sie nicht dazu verleiten, kriminelle Tätigkeiten durchzuführen. Sie machen sich unter Umständen strafbar. Informieren Sie sich vorher im BDSG und TDSG und anderen

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Beitrag: Krise in der Ukraine Oligarchen finanzieren Bataillone

Beitrag: Krise in der Ukraine Oligarchen finanzieren Bataillone Manuskript Beitrag: Krise in der Ukraine Oligarchen finanzieren Bataillone Sendung vom 5. August 2014 von Joachim Bartz, Alisa Bauchina und Simon Erhardt Anmoderation: Mit dem Krieg kommen die Lügen. Und

Mehr

Beitrag: Staat behindert Behinderte Auf dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt

Beitrag: Staat behindert Behinderte Auf dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt Manuskript Beitrag: Staat behindert Behinderte Auf dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt Sendung vom 1. Dezember 2015 von H.-C. Schultze und Gregor Witt Anmoderation: Wie ist das in Ihrem Betrieb, in Ihrem Büro?

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/8071 29.07.2014 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten König (DIE LINKE) und A n t w o r t des Thüringer Innenministeriums "NSU/NSDAP-CD" auch in Thüringen?

Mehr

Beitrag: Nazi-Netzwerke Stille Post aus dem Knast

Beitrag: Nazi-Netzwerke Stille Post aus dem Knast Manuskript Beitrag: Nazi-Netzwerke Stille Post aus dem Knast Sendung vom 14. Mai 2013 von Anton Maegerle, Andreas Postel und Uli Stoll Anmoderation: Heute standen sie wieder vor Gericht: NSU-Mitglied Beate

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Krippenspiel Uwe Hahn Krippenspiel Uwe Hahn Personen Sprecher Zimmervermittler Personen 3 Hirten 3 Beamte 3 Weise Engel Weihnachtsspielangebot 2. Auflage

Mehr

Radio D Folge 6. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 6. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 6 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D (mit unterlegter Titelmusik) Hallo, liebe Hörerinnen und Hörer. Herzlich willkommen zur sechsten

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Beitrag: Bestellter Tod Der Streit um Sterbehilfe

Beitrag: Bestellter Tod Der Streit um Sterbehilfe Manuskript Beitrag: Bestellter Tod Der Streit um Sterbehilfe Sendung vom 7. Oktober 2014 von Thomas Vogel und Martin Donath Anmoderation: Wer sich in Deutschland das Leben nimmt, der stirbt meist einsam

Mehr

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6 20 : 80 Prinzip Nehemia 5, 1-13 1 Nach einiger Zeit kamen jüdische Männer und Frauen zu mir und beschwerten sich über Leute aus ihrem eigenen Volk. 2 Die einen klagten:

Mehr

Beitrag: Billiglohn und miese Unterkünfte - Wanderarbeiter in Deutschland

Beitrag: Billiglohn und miese Unterkünfte - Wanderarbeiter in Deutschland Manuskript Beitrag: Billiglohn und miese Unterkünfte - Wanderarbeiter in Deutschland Sendung vom 27. Januar 2015 von Hans Koberstein und Joe Sperling Anmoderation: Sie haben sich von Deutschland etwas

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Beitrag: Gut gemeint und schlecht gemacht Hilfsfonds für Heimkinder

Beitrag: Gut gemeint und schlecht gemacht Hilfsfonds für Heimkinder Manuskript Beitrag: Gut gemeint und schlecht gemacht Hilfsfonds für Heimkinder Sendung vom 16. Dezember 2014 von Beate Frenkel Anmoderation: Artikel eins des Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Nr. 54 Konsequenz in der Führung von Mitarbeitern

UMSETZUNGSHILFE Nr. 54 Konsequenz in der Führung von Mitarbeitern UMSETZUNGSHILFE Nr. 54 Konsequenz in der Führung von Mitarbeitern Januar 2014 Enrico Briegert & Thomas Hochgeschurtz Wie können Sie als Führungskraft Verhalten beeinflussen? Nutzen Sie dazu die drei Dimensionen:

Mehr

Beitrag: Billige Orangensäfte und ihr Preis Die Leiden der Pflücker

Beitrag: Billige Orangensäfte und ihr Preis Die Leiden der Pflücker Manuskript Beitrag: Billige Orangensäfte und ihr Preis Die Leiden der Pflücker Sendung vom 8. Oktober 2013 von Christian Esser und Birte Meier Anmoderation: Willkommen in der Erkältungssaison! Vitamin

Mehr

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen Und einmal war ich in einem berühmten medizinischen Institut Wie ich dahin kam weiss ich nicht mehr Das heisst doch Ich weiss schon wie Ich weiss nur nicht mehr Warum Ich war aufgestanden und hatte ein

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

Beitrag: Schulsterben in Deutschland Bildungsrepublik ohne Bildung

Beitrag: Schulsterben in Deutschland Bildungsrepublik ohne Bildung Manuskript Beitrag: Schulsterben in Deutschland Bildungsrepublik ohne Bildung Sendung vom 9. Juni 2015 von Christian Esser und Daniela Schmidt-Langels Anmoderation: Sie und ich, wir alle, leben angeblich

Mehr

Beitrag: Deutsche Doppelmoral Bundesregierung bürgt für fragwürdige Exporte

Beitrag: Deutsche Doppelmoral Bundesregierung bürgt für fragwürdige Exporte Manuskript Beitrag: Deutsche Doppelmoral Bundesregierung bürgt für fragwürdige Exporte Sendung vom 25. September 2012 von Gregorj Kuznetsow und Christian Rohde Anmoderation: Schlechte Zahlungsmoral von

Mehr

Beitrag: Integration für Flüchtlingskinder Zu wenig Lehrer, zu wenig Erzieher

Beitrag: Integration für Flüchtlingskinder Zu wenig Lehrer, zu wenig Erzieher Manuskript Beitrag: Integration für Flüchtlingskinder Zu wenig Lehrer, zu wenig Erzieher Sendung vom 22. März 2016 von Anke Becker-Wenzel und Tine Kugler Anmoderation: Wenn die Integration junger Flüchtlinge

Mehr

Beitrag: Auf Kosten der Sicherheit Billige Arbeitskräfte am Flughafen

Beitrag: Auf Kosten der Sicherheit Billige Arbeitskräfte am Flughafen Manuskript Beitrag: Auf Kosten der Sicherheit Billige Arbeitskräfte am Flughafen Sendung vom 21. Oktober 2014 von Michael Haselrieder und Reinhard Laska Anmoderation: Pünktlich zum Ferienbeginn streiken

Mehr

Beitrag: Diskussion um Vorratsdatenspeicherung Die unendliche Geschichte

Beitrag: Diskussion um Vorratsdatenspeicherung Die unendliche Geschichte Manuskript Beitrag: Diskussion um Vorratsdatenspeicherung Die unendliche Geschichte Sendung vom 16. Juni 2015 von Anna Feist und Ulrich Stoll Anmoderation: Wir brauchen das, sagt SPD-Chef Sigmar Gabriel

Mehr

Beitrag: Lufthansa umfliegt Tarifrecht Sparkurs bei Billigableger

Beitrag: Lufthansa umfliegt Tarifrecht Sparkurs bei Billigableger Manuskript Beitrag: Lufthansa umfliegt Tarifrecht Sparkurs bei Billigableger Sendung vom 2. Februar 2016 Von Andreas Halbach Anmoderation: Mal ehrlich. Wir alle fliegen gerne günstig in den Urlaub. Für

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der NSU-Prozess - Deutschland und der rechte Terror

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der NSU-Prozess - Deutschland und der rechte Terror Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der NSU-Prozess - Deutschland und der rechte Terror Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Demokratie mit

Mehr

Beitrag: Schüler unter Einfluss Lobbyisten im Klassenzimmer

Beitrag: Schüler unter Einfluss Lobbyisten im Klassenzimmer Manuskript Beitrag: Schüler unter Einfluss Lobbyisten im Klassenzimmer Sendung vom 30. April 2013 von Lisa Bühren, Werner Doyé und Ulrich Stoll Anmoderation: Fürs Leben lernen: Der gute alte Grundsatz

Mehr

Beitrag: Trügerische Sicherheit Kontrollmängel am Flughafen

Beitrag: Trügerische Sicherheit Kontrollmängel am Flughafen Manuskript Beitrag: Trügerische Sicherheit Kontrollmängel am Flughafen Sendung vom 12. Januar 2010 Von Ulrich Stoll und Lars Winkelsdorf Anmoderation: Wir geben viel über uns preis, seit Jahren. Wir präsentieren

Mehr

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe:

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe: 1. Begrüßung durch Deutsches Museum 127 Achtklässler des Pestalozzi-Gymnasiums Gäste 2. Vorstellung des Liberia-Ak Tete: Afrika nach München zu holen, damit wir es besser verstehen! Das ist unser zentrales

Mehr