BIOZIDE VERMEIDEN: WAHL DER KONSTRUKTIONEN UND BAUSTOFFE. Daniel Savi, Büro für Umweltchemie, Zürich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BIOZIDE VERMEIDEN: WAHL DER KONSTRUKTIONEN UND BAUSTOFFE. Daniel Savi, Büro für Umweltchemie, Zürich"

Transkript

1 BIOZIDE VERMEIDEN: WAHL DER KONSTRUKTIONEN UND BAUSTOFFE Daniel Savi, Büro für Umweltchemie, Zürich

2 WIESO BIOZIDE VERMEIDEN? Bild-Quelle: eawag, Dübendorf, Schweiz Biozidemissionen von Dächern und Fassaden verursachen eine erhebliche Belastung der Gewässer Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 2

3 WO WERDEN BIOZIDE EINGESETZT? Flachdach Herbizide Fassade Algizide & Fungizide Nasszellen Fungizide Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 3

4 BIOZIDE WERDEN AUSGEWASCHEN Um Ihre Wirkung zu entfalten, müssen Biozide - an der Oberfläche der Fassade präsent sein - wasserlöslich sein - Ein Teil der Biozide wird bereits auf der Fassade abgebaut - Mit dem Wasser gelangen die Biozide teilweise in Böden und Gewässer - Die Wirkung der Biozide ist zeitlich begrenzt Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 4

5 ERGEBNISSE AUS AUSWASCHVERSUCH Verkapseltes Biozid wird langsamer ausgewaschen Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 5

6 WANN WACHSEN ALGEN & PILZE? Umweltfaktor Algen Pilze Wasser/Feuchtigkeit Nötig Licht Nötig Nicht nötig Organische Materie Nicht nötig Nötig UV-Strahlung Hemmend Je öfter und länger eine Fassade feucht ist, desto eher wachsen Algen- oder Pilze in grosser Zahl Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 6

7 FAKTOREN FÜR FEUCHTE FASSADEN NO bis NW-Ausrichtung Abstrahlung Brüstungsabdeckung Vordach / Dachvorsprung Masse außerhalb Dämmschicht U-Wert Saugfähigkeit Putzsystem Bäume / Wasserflächen Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 7

8 HYDROPHILER DICKSCHICHTPUTZ Verputzte Aussenwärmedämmung Hinterlüftete Putzträgerplatten Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 8

9 HYDROPHILER DICKSCHICHTPUTZ Beispiel nach 5 Jahren Nutzung Putzsystem: Greutol Aqua Puravision Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 9

10 HYDROPHILER DICKSCHICHTPUTZ Neuzustand Feuchter Putz nach Regenereignis Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 10

11 GROSSE MASSE AUSSERHALB DÄMMUNG Zweischalenmauerwerk Massive vorgehängte Elemente Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 11

12 BEWUCHS ALS GESTALTUNGSELEMENT Holzschalung hinterlüftet - Bei gleichmässiger Bewitterung kann Bläuepilz Fassade gleichmässig verfärben - Keine ästhetische Einschränkung - Liegendes Wasser vermeiden - Eingedrungenes Wasser muss verdunsten können Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 12

13 BLÄUEPILZ AUF HOLZSCHALUNG Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 13

14 VERMEIDUNGSMASSNAHMEN Hydrophiler Dickschichtputz Grosse Masse ausserhalb Dämmschicht Dachvorsprung Brüstungsabdeckung Regenwasserableitung Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 14

15 LITERATUR / QUELLENNACHWEIS - Kasser, Klingler & Savi (2015) Ökobilanzierung der Nutzungsphase von Baustoffen, unveröffentl., auf Anfrage zustellbar (sobald verfügbar), Büro f. Umw.chem., Zürich - Büchli & Raschle (2006) Algen und Pilze an Fassaden, Fraunhofer IRB, Stuttgart - J. Blaich (2000) Algen auf Fassaden, in: Die Gebäudehülle, EMPA-Akademie, Dübendorf - K. Breuer et al. (2012) Wirkstoffauswaschung aus hydrophoben Fassadenbeschichtungen: verkapselte versus unverkapselte Biozidsysteme, in: Bauphysik 34, Heft 1, Ernst & Sohn, Berlin - Wittmer & Burkhardt (2009) Dynamik von Biozid- und Pestizideinträgen, in: eawag News 67d, Dübendorf Korrespondenz zur Präsentation bitte an: Daniel Savi, Büro für Umweltchemie GmbH, Schaffhauserstrasse 21, 8006 Zürich Seite 15

Giftige Fassadenanstriche belasten die Umwelt

Giftige Fassadenanstriche belasten die Umwelt Seite 1 von 10, Mit Gift in die Sackgasse Dr. Uwe Erfurth Giftige Fassadenanstriche belasten die Umwelt Algen wachsen auf allen (Fassaden-)Oberflächen, die über längere Zeiträume nass sind. Pilze dagegen

Mehr

Merkblatt 3 für Handwerksbetriebe Entscheidungshilfen zur Verringerung des Biozideinsatzes an Fassaden

Merkblatt 3 für Handwerksbetriebe Entscheidungshilfen zur Verringerung des Biozideinsatzes an Fassaden Merkblatt 3 für Handwerksbetriebe Entscheidungshilfen zur Verringerung des Biozideinsatzes an Fassaden Auswahl und Verwendung geeigneter Fassadenfarben und -putze Algen und Pilze an der Fassade Die lebenden

Mehr

Algen und Pilze an Fassaden

Algen und Pilze an Fassaden Roland Büchli Paul Raschle Algen und Pilze an Fassaden Ursachen und Vermeidung 3., durchgesehene Auflage Fraunhofer IRB Verlag Roland Büchli, Paul Raschle Algen und Pilze an Fassaden Ursachen und Vermeidung

Mehr

SILCANOVA topdry SCHNELL TROCKEN LANGE SCHÖN!

SILCANOVA topdry SCHNELL TROCKEN LANGE SCHÖN! SILCANOVA topdry SCHNELL TROCKEN LANGE SCHÖN! www.weber-marmoran.ch Die AquaBalance-Technologie setzt Algen und Pilzen ein hochwirksames, physikalisches Prinzip entgegen, das zugleich ökologisch besonders

Mehr

SAUBER BLEIBEN FASSADENSCHUTZ ABER WIE?

SAUBER BLEIBEN FASSADENSCHUTZ ABER WIE? Bio oder Biozid? SAUBER BLEIBEN FASSADENSCHUTZ ABER WIE? In der freien Natur stören sie kaum, an der Fassade jedoch immens: Algen- und Pilze. Ein Befall lässt sich mit unterschiedlichen Konzepten verzögern.

Mehr

Fassaden in Balance Hydrophiles Wirkprinzip gegen Algen- und Pilzbefall

Fassaden in Balance Hydrophiles Wirkprinzip gegen Algen- und Pilzbefall Fassaden in Balance Hydrophiles Wirkprinzip gegen Algen- und Pilzbefall Physik statt Chemie Putze ohne biozide Filmkonservierung Aus strahlend weiß wird algengrün dieses Phänomen ist an vielen Putzfassaden

Mehr

KEIM AquaROYAL PK. Der Königsweg hydroaktive Fassaden-Dämmtechnik, mineralisch und biozidfrei. Partner für Wärmedämmung

KEIM AquaROYAL PK. Der Königsweg hydroaktive Fassaden-Dämmtechnik, mineralisch und biozidfrei. Partner für Wärmedämmung KEIM AquaROYAL PK Der Königsweg hydroaktive Fassaden-Dämmtechnik, mineralisch und biozidfrei Partner für Wärmedämmung AquaROYAL PK verbindet modernste Fassaden-Dämmtechnik vom führenden Anbieter Sarna-Granol

Mehr

Sicherheit & Schutz für die Fassade. Saniersystem gegen Algen- und Pilzbefall

Sicherheit & Schutz für die Fassade. Saniersystem gegen Algen- und Pilzbefall Sicherheit & Schutz für die Fassade Saniersystem gegen Algen- und Pilzbefall ProfiTec FA-Saniersysteme im Überblick Arbeitsgänge FA System Standard FA System Duo FA System A.S. Desinfizieren (*) Sanierlösung

Mehr

Dr. Uwe Erfurth. www.institut. .institut-erfurth.de. Am Anger 15 a D 86465 Welden - 7044 6704 62 84 594. Publikationen.

Dr. Uwe Erfurth. www.institut. .institut-erfurth.de. Am Anger 15 a D 86465 Welden - 7044 6704 62 84 594. Publikationen. Dr. Uwe Erfurth Diplom-Chemiker ö.b.u.v. Sachverständiger für f r Anstriche und Außenputze IfB Institut für f r Bautenschutz Mitglied des ISK Internationaler Sachverständigenkreis D-A-CHD Am Anger 15 a

Mehr

RESPIRO-ECO. Wärmedämmsysteme von HAGA und THYMOS. feuchtigkeitsregulierend, dickschichtig, natürlich, ökologisch, biozidfrei mit Systemgarantie

RESPIRO-ECO. Wärmedämmsysteme von HAGA und THYMOS. feuchtigkeitsregulierend, dickschichtig, natürlich, ökologisch, biozidfrei mit Systemgarantie RESPIRO-ECO Wärmedämmsysteme von HAGA und THYMOS feuchtigkeitsregulierend, dickschichtig, natürlich, ökologisch, biozidfrei mit Systemgarantie Die Ausgangslage Die wärmegedämmte Fassade Steigende Energiepreise,

Mehr

Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall Damit wird gebaut.

Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall Damit wird gebaut. www.weber-terranova.at Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall Damit wird gebaut. Fassaden- und Umweltschutz im Einklang Strahlend schöner Putz, ohne Umweltbelastung Dank ihrer

Mehr

Algen und Pilzbefall an Fassaden technische und rechtliche Aspekte

Algen und Pilzbefall an Fassaden technische und rechtliche Aspekte Algen und Pilzbefall an Fassaden technische und rechtliche Aspekte Referenten: Markus Weißert, Leiter Technik und Markus Eberlein, Rechtsanwalt Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg

Mehr

Die Franken Maxit Gruppe Zentral, regional und immer in Ihrer Nähe

Die Franken Maxit Gruppe Zentral, regional und immer in Ihrer Nähe Die Franken Maxit Gruppe Zentral, regional und immer in Ihrer Nähe maxit nord maxit ost maxit süd Die Franken Maxit Gruppe ZDF: Zahlen, Daten, Fakten Mitarbeiter: mehr als 500 Mitarbeiter Stammhaus: Azendorf,

Mehr

In der Fachpresse [2.] werden die unterschiedlichsten Gründe für ein verstärktes Algen-und Pilzwachstum genannt:

In der Fachpresse [2.] werden die unterschiedlichsten Gründe für ein verstärktes Algen-und Pilzwachstum genannt: Algen und Pilze im Brennpunkt der Diskussionen Dipl. Ing. Heinz Kastien Algen und Pilze an Fassaden sind seit Jahren in der Fachpresse ein Dauerbrenner aber auch in der Publikumspresse wird dieses Thema

Mehr

Algen und Pilze im Brennpunkt der Diskussionen

Algen und Pilze im Brennpunkt der Diskussionen Algen und Pilze im Brennpunkt der Diskussionen Text und Bilder Dipl. Ing. Heinz Kastien Algen und Pilze an Fassaden sind seit Jahren in der Fachpresse ein Dauerbrenner. Aber auch in der Publikumspresse

Mehr

Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern

Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern Michael Burkhardt HSR Hochschule für Technik Rapperswil Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik Rapperswil, Schweiz michael.burkhardt@hsr.ch

Mehr

Vermeidung von mikrobiellem Bewuchs auf Fassaden bauphysikalische Möglichkeiten

Vermeidung von mikrobiellem Bewuchs auf Fassaden bauphysikalische Möglichkeiten Fraunhofer-Institut für Bauphysik Vermeidung von mikrobiellem Bewuchs auf Fassaden bauphysikalische Möglichkeiten Hintergrund Vermeidungsstrategien rechnerische Untersuchungen Freilanduntersuchungen Mikroorganismen

Mehr

Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden

Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden Gebäudehüllensanierung - energieeffizient und ohne Bauschäden Rieska Dommann, dipl. Arch. FH SIA STV, Martinelli + Menti AG, Meggen 1 Energieeffizienz 1.1 Anforderungen,

Mehr

Welcher Anstrich ist der Richtige?

Welcher Anstrich ist der Richtige? Bild: Tiberius Gracchus Fotolia Welcher Anstrich ist der Richtige? Feuchte Fassadenoberflächen auf WDVS-Putzen können das Wachstum von Mikroorganismen beschleunigen. Den besten Schutz gegen Pilze und Algen

Mehr

Aussenwärmedämmung: Häuser endlich einpacken

Aussenwärmedämmung: Häuser endlich einpacken Energiegerecht sanieren Aussenwärmedämmung: Häuser endlich einpacken Die Dämmung der Aussenwände ist der Schlüssel zum energieeffizienten Haus. Alle weiteren Modernisierungsmassnahmen müssen auf sie abgestimmt

Mehr

weber.pas topdry AquaBalance

weber.pas topdry AquaBalance weber.pas topdry AquaBalance Fassaden- und Umwelt schut z Strahlend schöner Putz, ohne Umweltbelastung Dank ihrer intelligenten Rezeptur schützen AquaBalance-Putze und -Farben die Fassaden länger vor Algen-

Mehr

Hydroaktive Dämmsysteme. Innovative Wege ohne Biozide

Hydroaktive Dämmsysteme. Innovative Wege ohne Biozide Hydroaktive Dämmsysteme Innovative Wege ohne Biozide 2 Lebendig leuchtende mineralische Fassaden. INITIATIVE AQUA PURAVision mehr als ein Fassadendämmsystem Über Algen und Pilze wurde in den vergangenen

Mehr

Christoph Tanner, QC-Expert AG

Christoph Tanner, QC-Expert AG Christoph Tanner QC-Expert AG, Dübendorf Thermografie - Aufnahmen EnergiePraxis-Seminar I/2006 Praxisorientierte Tätigkeiten / Bauschäden 02 Thermografie - Aufnahmen EnergiePraxis-Seminar I/2006 Intensität

Mehr

Algen und Pilze an Fassaden

Algen und Pilze an Fassaden Algen und Pilze an Fassaden Biologie auf Oberflächen Können moderne Fassaden (WDVS) vor mikrobiellem Befall geschützt werden? www.empa.ch Michael Nay, EMPA St. Gallen, Email: michael.nay@empa.ch - WDVS

Mehr

ALGEN, PILZE UND FLECHTEN AUF FASSADENFLÄCHEN

ALGEN, PILZE UND FLECHTEN AUF FASSADENFLÄCHEN ALGEN, PILZE UND FLECHTEN AUF FASSADENFLÄCHEN Algen und Pilze an Fassadenflächen erfahren zur Zeit eine besondere Beachtung. Nachfolgendes Informationsblatt gibt Ihnen praxisnahe Informationen von uns

Mehr

Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben

Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben Dipl. Chem. orbert Hinzelmann norbert.hinzelmann@lackinstitut.de Tel.: 0391/6090 293. Hinzelmann, 14. ovember

Mehr

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG AQUA PURAVision Natürliche Lösung gegen mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG 1 Inhalt Mikrobieller Bewuchs AQUA PURAVision Systemaufbau

Mehr

Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern

Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Wasser N. Munz; I. Wittmer Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern Nationale

Mehr

Algen und Pilzproblematik an Fassaden

Algen und Pilzproblematik an Fassaden Algen und Pilzproblematik an Fassaden Dipl.-Ing. (FH) Thomas Hör Regionalleiter Technik StoAG Vertriebsregion Baden-Württemberg Algen und Pilze 2013_10 1 Das Unternehmen StoAG Ein Familienunternehmen:

Mehr

Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG Hindenburgring 15 D-89077 Ulm Telefon: (07 31) 93 41-207 Telefax: (07 31) 93 41-254 info@schwenk-servicecenter.de www.schwenk-putztechnik.de

Mehr

Einsatz von Bioziden in Fassaden

Einsatz von Bioziden in Fassaden Einsatz von Bioziden in Fassaden Text und Grafiken Michael Burkhardt* Gegen mikrobiellen Bewuchs auf Beschichtungen und Putzen werden Biozide eingesetzt. Ende 2005 wurde im Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verband

Mehr

Mikrobielles Wachstum auf Fassaden Ergebnisse einer mehrjährigen kontrollierten Feilandexposition

Mikrobielles Wachstum auf Fassaden Ergebnisse einer mehrjährigen kontrollierten Feilandexposition Mikrobielles Wachstum auf Fassaden Ergebnisse einer mehrjährigen kontrollierten Feilandexposition C. Fitz, W. Hofbauer, M. Krus Zusammenfassung Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojektes wurden an

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Badeseen und Schwimmteiche - ABS

Arbeitsgemeinschaft Badeseen und Schwimmteiche - ABS Biofilme und Fadenalgen EAWAG News 60d/12 2005 Die Verlustzone am Tagliamento Der längste Bodenfilter Europas Was Sie erwartet! Definition Biofilme Gute Biofilme Böse Biofilme Biofilme im Naturbad Fadenalgen

Mehr

Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen Dr. Carsten Bloch Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 Moosbekämpfungsmittel Rodentizide Grünbelagsentfernen Steinreiniger Fungizide Herbizide

Mehr

Liegenschaft mit Wohnung, Schopf, Atelier, Sportraum, Hobbyraum/Werkstatt und Garagen Tivoliweg St.Gallen

Liegenschaft mit Wohnung, Schopf, Atelier, Sportraum, Hobbyraum/Werkstatt und Garagen Tivoliweg St.Gallen Liegenschaft mit Wohnung, Schopf, Atelier, Sportraum, Hobbyraum/Werkstatt und Garagen Tivoliweg 5 9000 St.Gallen Kontakt: DESIGN Baumanagement GmbH Mobil +41 78 657 23 13 Untere Zelgstrasse 8 Email: info@designbaumanagement.ch

Mehr

energetisches Sanieren

energetisches Sanieren energetisches Sanieren Referat Marco Süsstrunk Projektleiter Bosshard Söhne AG Gliederung des Referates Warum energetisch sanieren? Welche Ziele? Vorgehen und Zustandsbeurteilung Beispiele von sanierten

Mehr

Objektdatenbogen - ETW

Objektdatenbogen - ETW Projekt-Nr.: Objektanschrift: Datum: Gebäude: Außenwände: Mauerwerk verputzt Innenwände: Mauerwerk nichttragende Wände: Leichtbauweise Geschossdecken: Stahlbeton Holz Eingangsbereich: geklinkert gemauert

Mehr

System. Thermo- GE Thermo- GE. Thermo- GE. Thermo- GE. Thermo-Rollpappe

System. Thermo- GE Thermo- GE. Thermo- GE. Thermo- GE. Thermo-Rollpappe Holz-Massiv-Haus stauss - seit über 0 Jahren in Fassaden bewährt, - die Ur- Kerndämmung seit 50 Jahren. ( massive stauss -Putzwand & wasserabweisende -Dämmung ) gesunde, vollwirksame Mauern ohne Fertighaus-Probleme

Mehr

Fassaden in Balance Hydrophiler Schutz gegen Algen- und Pilzbefall

Fassaden in Balance Hydrophiler Schutz gegen Algen- und Pilzbefall Fassaden in Balance Hydrophiler Schutz gegen Algen- und Pilzbefall Schneller trocken. Länger schön. AquaBalance-Putze ohne biozide Filmkonservierung Mit AquaBalance-Putzen und -Farben können Fachbetriebe

Mehr

Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel

Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel Erstellt von Ing. Ignaz Röster und Friedrich Heigl Energie- und Umweltagentur NÖ Feuchtigkeit der Feind des Hauses Schäden durch fehlerhafte Dachziegel

Mehr

Probleme und Risiken beim Einbau eines. Wärmedämm-Verbundsystems

Probleme und Risiken beim Einbau eines. Wärmedämm-Verbundsystems Probleme und Risiken beim Einbau eines Wärmedämm-Verbundsystems 3. Informationstag in Warendorf 26. September 2013 Referenten: Dipl.-Ing.(FH) Ulf Franke Dipl.-Ing.(FH) Jana Lewerenz Dipl.-Ing. (FH) Ulf

Mehr

Markus Weißert, Stuttgart

Markus Weißert, Stuttgart Obermeister-Tagung des SAF am 14. Oktober 2016, Tuttlingen Technik und Anderes Markus Weißert, Stuttgart Markus Weißert 1 2015/2016 vom SAF veröffentlicht Markus Weißert 2 Technische Regelwerke Regelwerke

Mehr

Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt

Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt Objekt- Nr.: 838, Erlenkamp 1-6a,38126 Braunschweig Wohnung :35 1.Inhaltsverzeichnis NR. Abschnitt Seite Inhaltverzeichnis 1 Auftraggeber

Mehr

PHB Damit Ihre Planung vollständig wird.

PHB Damit Ihre Planung vollständig wird. PHB Damit Ihre Planung vollständig wird. Wärme Feuchte Schimmelschutz Baugutachten Energieberatung Skript zum Vortrag: Energetisch Sanieren aber richtig! Datum: 25..23 Ort: Referent: Haus der Architekten,

Mehr

Schadstoffe aus Fassaden

Schadstoffe aus Fassaden Schadstoffe aus Fassaden Autor(en): Objekttyp: Burckhardt, Michael / Zuleeg, Steffen / Marti, Thomas Article Zeitschrift: Tec21 Band (Jahr): 135 (2009) Heft 3-4: Kleid und Wirkung PDF erstellt am: 12.11.2017

Mehr

Fraunhofer. Bauphysik Feuchteschutz 1

Fraunhofer. Bauphysik Feuchteschutz 1 Bauphysik Feuchteschutz 1 Fraunhofer Dr. Andreas H. Holm Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Holzkirchen Tel.: 08024-64326 oder email: holm@hoki.ibp.fhg.de! Einführung! Feuchtewirkungen! Feuchte-Management!

Mehr

In 1 m³. stecken 6-200 Liter Heizöl-Äquivalent pro Jahr

In 1 m³. stecken 6-200 Liter Heizöl-Äquivalent pro Jahr Die Dämmung des Hauses entscheidet, wie groß der Solartank wird 3000 Liter Heizöl/a = 500 m³ Solarspeicher = Rauminhalt des Hauses In 1 m³ Wasserspeicher stecken 6-200 Liter Heizöl-Äquivalent pro Jahr

Mehr

Nanotechnologie in Fassadenfarben

Nanotechnologie in Fassadenfarben Nanotechnologie in Fassadenfarben Text und Bilder Andrea Ulrich* (Empa), Ralf Kägi (Eawag), Michael Burkhardt (Eawag), Roger Vonbank (Empa) Wissenschaftlerin Andrea Ulrich: «Es ist wichtig zu wissen, welche

Mehr

Algen im Alltag. Hessische Energiespar-Aktion

Algen im Alltag. Hessische Energiespar-Aktion Hessische Energiespar-Aktion Algen im Alltag Die Hessische Energiespar-Aktion ist eine Aktion des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und wird durchgeführt

Mehr

Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall

Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall Fassaden in Balance Natürlicher Schutz vor Algen- und Pilzbefall Fassaden- und Umweltschutz im Einklang Strahlend schöner Putz, ohne Umweltbelastung Dank ihrer intelligenten Rezeptur schützen AquaBalance-Putze

Mehr

Feuchtebedingte Schäden an Wänden, Decken und Dächern in Holzbauart

Feuchtebedingte Schäden an Wänden, Decken und Dächern in Holzbauart Dieser Text ist entnommen aus dem Fachbuch: Horst Schulze Feuchtebedingte Schäden an Wänden, Decken und Dächern in Holzbauart Schadenfreies Bauen, Band 5 2., überarb. und erw. Aufl. 2011, 196 S., zahlr.

Mehr

Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen?

Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen? Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen? Viel mehr als nur ein Schönheitsmakel: Schimmelpilze Wenn auf dem Anstrich oder der Tapete kleine schwarze Punkte erscheinen, sind dies erste Anzeichen für Schimmelpilzbefall.

Mehr

Neue Technologien zur energetischen Sanierung Praxiserfahrung dämmstoffintegrierte Lüftungskanäle

Neue Technologien zur energetischen Sanierung Praxiserfahrung dämmstoffintegrierte Lüftungskanäle Neue Technologien zur energetischen Sanierung Praxiserfahrung dämmstoffintegrierte Lüftungskanäle Prof. Dr. Gerd Hauser FIW Wärmeschutztag 2012 15. Juni 2012, München Die Szenarien belegen, die energetische

Mehr

Neubau Sporthalle, Hägglingen. Situationen. Mst. 1:500. Rasenplatz. Spielplatz. Rasenplatz. Sandgrube. Spielplatz. Sandgrube. Architekturkonzept

Neubau Sporthalle, Hägglingen. Situationen. Mst. 1:500. Rasenplatz. Spielplatz. Rasenplatz. Sandgrube. Spielplatz. Sandgrube. Architekturkonzept Architekturkonzept Die räumliche Stellung des Neubaus der Turnhalle orientiert sich an der orthogonalen Ausrichtung des bestehenden Schulbaus. Die neue Halle wird in Verlängerung des bestehenden Schulplatzes

Mehr

HELIOS-HYGRO Ein Simulationsmodell zur thermisch-hygrischen Gebäudeanalyse

HELIOS-HYGRO Ein Simulationsmodell zur thermisch-hygrischen Gebäudeanalyse Feuchtetag `99 Umwelt Meßverfahren Anwendungen 7./8. Oktober 1999, BAM, Berlin DGZfP-Berichtsband BB 69-CD Poster 23 HELIOS-HYGRO Ein Simulationsmodell zur thermisch-hygrischen Gebäudeanalyse Th. Frank,

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « SCHUTZFUNKTIONEN, TEMPERATUR, LUFTFEUCHTIGKEIT»

SCHREINER LERN-APP: « SCHUTZFUNKTIONEN, TEMPERATUR, LUFTFEUCHTIGKEIT» Welches sind die wichtigsten Schutzfunktionen, die eine Gebäudehülle zu erfüllen hat? Wo geht an Gebäudehüllen Wärme verloren? Weshalb ist es in einem Iglu wohlig warm? - Was ist Wärmewirkung? - Wie viel

Mehr

Baukonstruktion II B Vorlesung WS 2015/16

Baukonstruktion II B Vorlesung WS 2015/16 Baukonstruktion II B Vorlesung WS 2015/16 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 1 Technische Universität Dortmund - Lehrstuhl Baukonstruktion W 1 Skelettbau - Vorstellung Übungsinhalte 2 Stütze 3 Decke 4 Flache Dächer

Mehr

Styroporisierung Die Fragwürdigkeit immer dickerer Dämmschichten

Styroporisierung Die Fragwürdigkeit immer dickerer Dämmschichten Styroporisierung Die Fragwürdigkeit immer dickerer Dämmschichten Prof. Jens P. Fehrenberg Dipl.-Ing. Architekt Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Hildesheim 2015 www.fehrenberg.de WDVS - Werbung

Mehr

Quantifizierung der Feuchterückleitung kapillaraktiver Dämmstoffe

Quantifizierung der Feuchterückleitung kapillaraktiver Dämmstoffe Fachsymposium Dämmstoffe Neue Erkenntnisse und Messmethoden Stuttgart 11. Oktober 2011 Quantifizierung der Feuchterückleitung kapillaraktiver Dämmstoffe Daniel Zirkelbach, Andrea Binder, Hartwig Künzel

Mehr

Das BIO-Putzsystem für Ihr Haus weber.cal Kalkputz

Das BIO-Putzsystem für Ihr Haus weber.cal Kalkputz www.weber-terranova.at Das BIO-Putzsystem für Ihr Haus weber.cal Kalkputz Kalkputz ein Baust mit Tradition Bereits 12.000 v. Chr. wurde rein mineralischer Kalk in der heutigen Osttürkei als Baumaterial

Mehr

Schäden an Dachdeckungen

Schäden an Dachdeckungen Auszug aus Günter Zimmermann Schäden an Dachdeckungen»Schadenfreies Bauen«Band 40 Schäden an Dachdeckungen Schadenfreies Bauen, 40 Günter Zimmermann Hrsg.: Günter Zimmermann, Ralf Ruhnau 2006, 264 S.,

Mehr

Pestizide und Gesundheit

Pestizide und Gesundheit Pestizide und Gesundheit Bedenkenlos Gedankenlos? Arno C. Gutleb Environmental Health Group EINLEITUNG Historische Dimension Problemstellung Definitionen / Begriffsbestimmungen Größenordnungen Gefahr und

Mehr

Friedrich Heck. Energiekosten senken. Kosten und Nutzen von Wärmedämmmaßnahmen. Fraunhofer IRB Verlag

Friedrich Heck. Energiekosten senken. Kosten und Nutzen von Wärmedämmmaßnahmen. Fraunhofer IRB Verlag Friedrich Heck Energiekosten senken Kosten und Nutzen von Wärmedämmmaßnahmen Fraunhofer IRB Verlag Teil 1 Bauphysikalische Grundlagen 13 1.1 Behaglichkeit 13 1.1.1 Der menschliche Wärmehaushalt 13 1.1.2

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Architektin AKNW Katja Gilges Energieberaterin (BAFA) Sachverständige für Feuchte und Schimmelschäden

Dipl.-Ing. (FH) Architektin AKNW Katja Gilges Energieberaterin (BAFA) Sachverständige für Feuchte und Schimmelschäden Energetische Gebäudesanierung aus Sicht des Architekten Zur NUA Veranstaltung Nr. 052-13 Fledermäuse Berücksichtigung des Artenschutzes an Gebäuden am 24.06.2013 in Solingen Dipl.-Ing. (FH) Architektin

Mehr

Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt

Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt Untersuchungsbericht über den Rissverlauf im Dachgeschoß vom Objekt Objekt- Nr.XXXXXXXXXXXXXXXXWohnung :35 1.Inhaltsverzeichnis NR. Abschnitt Seite Inhaltverzeichnis 1 Auftraggeber des Gutachtens 2 Ortsbesichtigung

Mehr

System Appenzellerholz, Fa. Nägeli AG

System Appenzellerholz, Fa. Nägeli AG Präsentation der ETH-Studie Urholz / ein Regio-Plus-Projekt 1 Holz als Baustoff VOLL-HOLZ-BAU-ELEMENT Keine Primärenergie CO2 - Speicher Leichte Bearbeitung Ausgewogene Eigenschaften (mechanische/physikalische)

Mehr

Algen und Pilze an Fassaden

Algen und Pilze an Fassaden Algen und Pilze an Fassaden Text Günter Nosbüsch Das Auftreten von Algen und Pilzen an Fassaden ist mit unserem heutigen Verständnis von Ästhetik und Qualität eine unerwünschte Art der Verschmutzung, die

Mehr

Wir präsentieren Ihnen die Oberflächen-Technologie des 21. Jahrhunderts

Wir präsentieren Ihnen die Oberflächen-Technologie des 21. Jahrhunderts Wir präsentieren Ihnen die Oberflächen-Technologie des 21. Jahrhunderts Bscheider GmbH 2009 NADICO Ltd. Germany www.nadico.de Saubere Fassaden - nur durch die Kraft von Sonne, Sauerstoff und Regen! Mit

Mehr

akafog bietet eine nachhaltige Lösung zur Bekämpfung von Schimmel und penetranten Gerüchen.

akafog bietet eine nachhaltige Lösung zur Bekämpfung von Schimmel und penetranten Gerüchen. Übersicht akafog bietet eine nachhaltige Lösung zur Bekämpfung von Schimmel und penetranten Gerüchen. Mit akafog können Räume präventiv gegen Schimmel behandelt werden. akafog vernichtet Bakterien, Pilze

Mehr

an Fassaden und Innenräumen

an Fassaden und Innenräumen Algen- und Pilzbefall an Fassaden und Innenräumen Algen und Pilze Algen die Lebenskünstler Algen, Pilze und Flechten sind in der Natur allgegenwärtig im Wasser, Erdreich, besonders an der Schattenseite

Mehr

Alles aus einer Hand für Sie und Ihr Gebäude

Alles aus einer Hand für Sie und Ihr Gebäude Alles aus einer Hand für Sie und Ihr Gebäude Handwerk mit Kopf und Herz In den 125 Jahren unserer Firmengeschichte hat sich viel verändert im Unternehmen. Doch eines ist seit jeher geblieben: die Liebe

Mehr

10 Jahre. Fassade weltweit. bestätigte Wirkung Millionen m 2. Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect Lotusan Farbe und Putz

10 Jahre. Fassade weltweit. bestätigte Wirkung Millionen m 2. Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect Lotusan Farbe und Putz Fassade Fassadenbeschichtungen 10 Jahre bestätigte Wirkung Millionen m 2 Fassade weltweit Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect Lotusan Farbe und Putz Schmutz perlt mit dem Regen ab Saubere und trockene

Mehr

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Einleitung Ziegelmauerwerk wird aus absolut trockenen Ziegeln errichtet, dagegen kann in bindemittelgebundenen Vollsteinen produktionsbedingt eine erhebliche Kernfeuchte

Mehr

Themen. Dachränder mit Holzplatten bei Kompaktfassaden. Graue Dachuntersichten. Schäden durch eingebaute Feuchte

Themen. Dachränder mit Holzplatten bei Kompaktfassaden. Graue Dachuntersichten. Schäden durch eingebaute Feuchte Themen Dachränder mit Holzplatten bei Kompaktfassaden Auffeuchtung durch Kanalsystem an Fassade Graue Dachuntersichten Auskühlung durch offenen Himmel Feuchte infolge offener Fenster Schäden durch eingebaute

Mehr

Dr. Uwe Erfurth. Sonnenstraße 11 D Obernburg bei Aschaffenburg. Mobil Fax.

Dr. Uwe Erfurth.  Sonnenstraße 11 D Obernburg bei Aschaffenburg. Mobil Fax. Dr. Uwe Erfurth Diplom-Chemiker ö.b.u.v. Sachverständiger für Anstriche und Außenputze IfB Institut für Bautenschutz Mitglied des ISK Internationaler Sachverständigenkreis D-A-CH -I Sonnenstraße 11 D 63785

Mehr

Geplanter Verlauf. Einführung Beurteilung nach biotischen Faktoren Pause Beurteilung nach abiotischen Faktoren Auswertung und Diskussion

Geplanter Verlauf. Einführung Beurteilung nach biotischen Faktoren Pause Beurteilung nach abiotischen Faktoren Auswertung und Diskussion Ökosystem See Geplanter Verlauf Einführung Beurteilung nach biotischen Faktoren Pause Beurteilung nach abiotischen Faktoren Auswertung und Diskussion Schulbiologiezentrum Hannover - Ökologie stehende Gewässer

Mehr

Die Dach-Profis. 04182-404 332. Fachinfo. für Architekten

Die Dach-Profis. 04182-404 332. Fachinfo. für Architekten Fachinfo für Architekten Die Dach-Profis. 04182-404 332 Marquardt Bedachungen Dachdecker- und Bauklempner Meisterbetrieb Am Brook 15 21255 Tostedt www.marquardt-bedachungen.de Das können wir für Sie tun.

Mehr

Kunststoffe eine sachliche Darstellung unbeeinflusst vom Öko-Image

Kunststoffe eine sachliche Darstellung unbeeinflusst vom Öko-Image WECOBIS Symposium auf der Bau 2013 in München 16.01.2013 Kunststoffe eine sachliche Darstellung unbeeinflusst vom Öko-Image Über die Ambivalenz und Sippenhaftung einer Materialgruppe gegenüber Ueli Kasser,

Mehr

VORTRAG ÖFHF AM HINTERLÜFTETE FASSADEN WÄRME- UND SCHALLSCHUTZ A-4600 WELS

VORTRAG ÖFHF AM HINTERLÜFTETE FASSADEN WÄRME- UND SCHALLSCHUTZ A-4600 WELS VORTRAG ÖFHF AM 05.05.2010 HINTERLÜFTETE FASSADEN WÄRME- UND SCHALLSCHUTZ MESSEZENTRUM NEU A-4600 WELS Wärme- und feuchtetechnische Betrachtung hinterlüfteter Fassaden Gewährleistung einer feuchtetechnischen

Mehr

Im Einklang mit der Natur Natürliche WDV-Systeme von SCHWENK

Im Einklang mit der Natur Natürliche WDV-Systeme von SCHWENK Im Einklang mit der Natur Natürliche WDV-Systeme von SCHWENK Im Einklang mit der Natur. Umweltfreundliche Wärmedämmung aus nachwachsenden Rohstoffen. Nachhaltigkeit, Energieeinsparung, Umweltschutz immer

Mehr

Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen

Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen 18.02.2015 Energieverein Siegen-Wittgenstein e.v. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Martin Großekathöfer Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen Gute Dämmkonstruktionen sind luftdicht Berechnet: U-Wert = 0,30

Mehr

Algen und Pilze im Siedlungsraum

Algen und Pilze im Siedlungsraum Hessisches Energiespar-Aktion Algen und Pilze im Siedlungsraum www.energiesparaktion.de www.energieland.hessen.de 1 Titelbild: Rotalgenbewuchs an einer völlig ungedämmten Fassade. Im grünen Bereich? Seit

Mehr

Baumit Nanopor Dauerhaft schöne Fassade. Anti-Aging für die Fassade. Baumit NanoporTop Baumit NanoporColor

Baumit Nanopor Dauerhaft schöne Fassade. Anti-Aging für die Fassade. Baumit NanoporTop Baumit NanoporColor Baumit Nanopor Dauerhaft schöne Fassade Anti-Aging für die Fassade Baumit NanoporTop Baumit NanoporColor n Natürlicher Selbstreinigungseffekt n Atmungsaktiv n Erhaltungskosten sparen Ideen mit Zukunft.

Mehr

EnergiePraxis-Seminare 1/2014. Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung. Mai 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie und Bauen

EnergiePraxis-Seminare 1/2014. Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung. Mai 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie und Bauen EnergiePraxis-Seminare 1/2014 Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung Ratgeber für Baufachleute Mai 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie und Bauen Wärmebrücken Checkliste der Kantone Seite 2 Lösungen

Mehr

Baudenkmäler auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Baudenkmäler auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft Baudenkmäler auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft Dr. Annick Lalive d Epinay Leiterin Fachstelle für nachhaltiges Bauen der 2000-Watt-Ziele im Kontext der umfassenden Nachhaltigkeit Materialökologie

Mehr

Dämmstoffe aus der Natur HANF DÄMMT GRÜNER. Die natürliche Alternative

Dämmstoffe aus der Natur HANF DÄMMT GRÜNER. Die natürliche Alternative Dämmstoffe aus der Natur HANF DÄMMT GRÜNER Die natürliche Alternative NUTZHANF Der Rohstoff der Zukunft Nachhaltig und schnell wachsend Schont Boden, Umwelt und Klima Liefert extrem langlebige Produkte

Mehr

Wann kommt es zu Schimmelwachstum?

Wann kommt es zu Schimmelwachstum? Wann kommt es zu Schimmelwachstum? PHB Seite -1- Wann kommt es zu Schimmelwachstum? 1. Einleitung Pilze treten in unserem Leben an zahlreichen Orten auf. In aller Regel sind sie dabei ein lebensnotwendiger

Mehr

Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen

Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen Dr. Frederik Hammes Eawag: Das Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs Es gibt Bakterien im Trinkwasser 2 3 Es gibt relativ

Mehr

Neuauflage der Bauteilekataloge

Neuauflage der Bauteilekataloge Neuauflage der Bauteilekataloge Bezug als PDF-Datei: www.energie-schweiz.ch Themen Gebäude Planungswerkzeuge Bezug als Broschüre: www.bbl.admin.ch Verkauf zivile Drucksachen Anwendung der Bauteilekataloge

Mehr

Hinterlüftete Glasfassade die Strom produziert

Hinterlüftete Glasfassade die Strom produziert Gasser Fassadentechnik AG / Schuppisstrasse 7 / 9016 St. Gallen / www.gasserfassadentechnik.ch Hinterlüftete Glasfassade die Strom produziert Präsentation von Iwan Thür, Geschäftsleiter und Inhaber Gasser

Mehr

Anstriche und Beschichtungen im Bauwesen

Anstriche und Beschichtungen im Bauwesen Anstriche und Beschichtungen im Bauwesen Eigenschaften - Untergründe - Anwendung Bearbeitet von Horst Rusam 2., aktual. Aufl. 2011 2011. Buch. 214 S. Hardcover ISBN 978 3 8167 8302 2 Weitere Fachgebiete

Mehr

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen.

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. THERMOSTOP -PLUS Das Original Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. 1. Ausgangslage: Hinterlüftete Aussenwandbekleidungen erfüllen

Mehr

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein!

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Simon Eichenberger Architekt Energie-Berater Gebäude GEAK - Experte energie-renova.ch Simon Eichenberger vinelzstrasse 11 3235 erlach info@energie-renova.ch 1 Soll

Mehr

Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen

Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen 1 Energiegewinne und -verluste am Gebäude Energieverluste über die Bauteile, beispielsweise Fenster und Wände

Mehr

WDVS mit Dickputz: Mineralisches Dämmsystem von maxit bietet bauphysikalische Vorteile

WDVS mit Dickputz: Mineralisches Dämmsystem von maxit bietet bauphysikalische Vorteile Presseinformation Franken Maxit GmbH & Co., Azendorf 63, 95359 Kasendorf Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: dako pr, Manforter Straße 133, 51373 Leverkusen, Tel.: 02 14 / 20 69

Mehr

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH)

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH) Herzlich Willkommen Referent: Holger Rötzschke Dipl.-Bauingenieur (FH) Bauberatung HECK MultiTherm Mehr als 40% Wärmeverlust über die Fassade Quelle: Fachverband Wärmedämm Verbundsysteme e.v. 2 HECK Multi-Therm

Mehr

These 3 Detail. Das Raumklima wird von mehreren Faktoren beeinflusst. In diesem Thesenpapier wird auf folgende Punkte eingegangen:

These 3 Detail. Das Raumklima wird von mehreren Faktoren beeinflusst. In diesem Thesenpapier wird auf folgende Punkte eingegangen: These 3 Detail These Ist eine Mauer aus Sichtbackstein genügend dimensioniert, kann im Innern eines Gebäudes auch ohne eine Wärmedämmung ein angemessenes und konstantes Klima erzeugt werden. Das Raumklima

Mehr

Wärmedämmung von Wohngebäuden Chancen und Risiken

Wärmedämmung von Wohngebäuden Chancen und Risiken Wärmedämmung von Wohngebäuden Chancen und Risiken Klaus Röthele eza! Energieberater Fachkraft Feuchte-Schimmel Quelle: Autor: eza! Verringerung des Energieverlustes Steigerung der Behaglichkeit Entschärfung

Mehr

Hybridbau Holz in Kombination mit anderen Werkstoffen. Geschäftsleitung Baltensperger AG Leiter Holzbau

Hybridbau Holz in Kombination mit anderen Werkstoffen. Geschäftsleitung Baltensperger AG Leiter Holzbau Hybridbau Holz in Kombination mit anderen Werkstoffen Reinhard Rusch Reinhard Rusch Geschäftsleitung Baltensperger AG Leiter Holzbau Baltensperger AG Hochbau / Tiefbau Holzbau Eigenbauten 06.03.2015 Reinhard

Mehr