Globalisierung am Beispiel von...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Globalisierung am Beispiel von..."

Transkript

1 Infozentrum Globales Lernen Bramfelder Laterne Globalisierung am Beispiel von Materialkoffer zum Globalen Lernen Lernkoffer Afrika Ananas Bananen Baumwolle Brasilien Flucht Fussball Geld Indien Jeans Kaffee Kakao/Schokolade Klimagerechtigkeit Mangos Millenniumsziele Orangensaft Papier Recycling Regenwald Reis Tansania Textilproduktion T-Shirts Zucker KED Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordelbischen Evang.-Luth. Kirche

2 Inhalt Grußwort Grußwort...3 Lernkoffer und Lerntaschen... 4 Ausleihstellen...5 Afrika...6 Ananas Bananen...8 Baumwolle...10 Brasilien...12 Flucht...14 Fussball...16 Geld...18 Indien Jeans Kaffee Kakao/Schokolade Klimagerechtigkeit Mangos Millenniumsziele Orangensaft...51 Papier Recycling Regenwald Reis Tansania Textilproduktion...44 T-Shirts Zucker Bildungs-Bags Hamburger Rahmenplan Globales Lernen Globales Lernen in Hamburg Hamburg hat als Hafen- und Handelsstadt traditionell Verbindungen zu allen Kontinenten. Doch die Welt kommt längst nicht mehr nur auf dem Wasserwege zu uns in die Stadt. Ob wir per Mausklick über den Globus surfen oder die Fernsehnachrichten einschalten Globalisierung ist längst Teil unseres Alltages. Gleichzeitig lassen sich die großen Herausforderungen unserer Zeit nicht mehr im vertrauten nationalstaatlichen Orientierungsrahmen lösen. Ob es die Bekämpfung des Klimawandels, die globale Armutsbekämpfung oder eine gemeinsame Ordnungspolitik für die Wirtschafts- und Finanzmärkte ist überall sind wir als mündige Bürgerinnen und Bürger einer Welt angesprochen und gefordert. Bildung bekommt so eine immer größere Bedeutung. Denn von Hannah Arendt stammt die Einsicht: Verstehen bedeutet in der Welt heimisch zu werden. Etwas, das wir verstehen, ist uns nicht mehr fremd. Und nur eine Welt, die wir verstehen, können wir als unsere Welt mitgestalten. Die Globalisierung stellt deshalb auch unsere Schulen vor neue Herausforderungen. Hamburg hat dies früh erkannt und schon vor Jahren ein Aufgabengebiet Globales Lernen mit einem eigenen Rahmenplan geschaffen. Globales Lernen ergänzt damit andere übergreifende Erziehungsaufgaben wie die Umwelterziehung, die interkulturelle Erziehung oder die Gesundheitsförderung. Dabei versteht sich Globales Lernen als wesentlicher Teil einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Solidarität und Mitverantwortung für die eine Welt, in der wir leben, müssen ebenso erlernt werden wie Rechtschreibung und Bruchrechnung. Wir haben uns mit der Senatsinitiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ( ) angeschlossen. Globales Lernen spielt im Aktionsprogramm dieser Initiative eine zentrale Rolle. Die meisten Schulen haben sich auf den Weg gemacht, Projekte der Nachhaltigkeit in ihren Unterricht zu integrieren. Sie tun dies auf vielfältige Weise, zum Beispiel durch Nord-Süd Lernpartnerschaften. In diesem breiten Lernfeld ist Schule in hohem Maße auf die Kooperation mit zivilgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Partnern angewiesen. Das hier vorgestellte Angebot des Infozentrums Globales Lernen der Bramfelder Laterne ist deshalb eine sehr wertvolle Unterstützung. Es erschließt die Globalisierung durch sehr konkrete Beispiele. Die 24 Koffer mit Unterrichtsmaterialien aller Art zu Themen von Afrika bis Zucker geben Lehrerinnen und Lehrern Anregungen bei der Vorbereitung des Unterrichts und ihrer Projekte. Die vorliegende Broschüre bietet Ihnen einen schnellen Überblick zum Inhalt aller 24 Koffer, die kostenlos ausgeliehen werden können. Für dieses wunderbare Angebot gilt den ehrenamtlichen Akteuren der Bramfelder Laterne mein ganz besonderer Dank. Christa Goetsch Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Schule und Berufsbildung 3

3 und Lerntaschen In dieser Broschüre stellen wir Ihnen Lernkoffer und -taschen vor, die Sie ausleihen können. Darin steckt alles, was Sie für ein Unterrichtsvorhaben oder ein Projekt zum Globalen Lernen benötigen: Lehr- und Lernbücher, Filme, Geschichten, Spiele, Musik-CDs, Plakate, Rezepte, Fotos, Karikaturen, Overhead-Folien, Informations- und auch Anschauungsmaterial, das man in die Hand nehmen und betrachten kann, um dem Thema näherzukommen. Die Vielfalt der Welt und die Komplexität der Globalisierung sind in 24 Koffern und Taschen untergebracht: von Afrika über Klimagerechtigkeit bis Zucker. Wir haben keine Materialien neu erarbeitet, sondern vorhandene zusammengestellt. Dabei haben wir die Koffer nicht auf bestimmte Altersstufen eingegrenzt. Sie finden in jedem Koffer Anregungen für die ersten Schuljahre ebenso wie für die Oberstufe und Erwachsene. Ausleihstellen Infozentrum Globales Lernen / Bramfelder Laterne Alle Lernkoffer und -taschen sind im Infozentrum Globales Lernen in Hamburg-Bramfeld erhältlich. Berner Chaussee Hamburg Telefon und Fax 040 / Mo bis Fr Uhr, Mi und Sa Uhr Entstanden sind die Themenkoffer im Weltladen der Bramfelder Laterne, dort werden sie auch aufbewahrt. Deshalb fließt der Faire Handel als eine Handlungsmöglichkeit in viele Themen ein. Die Übergänge zur Umweltbildung, zur interkulturellen Erziehung und zur Gesundheitsförderung sind fließend. Es geht um nachhaltige Entwicklung, ein Einsatz in fast allen Fächern ist möglich. Die meisten Materialien geben projektartigem und selbstorganisiertem Lernen den Vorzug. Unsere Lernkoffer und -taschen müssen abgeholt und zurückgebracht werden. Wir verschicken sie nicht. Die Ausleihfrist bei Lernkoffern beträgt zwei, bei anderen Materialien vier Wochen. Rufen Sie am besten vorher an dann können Sie sicher sein, dass der gewünschte Themenkoffer/ die Tasche verfügbar ist. Wenn Ihnen der Weg zu uns zu weit ist, können Sie die folgenden Seiten dennoch gut nutzen: Sie zeigen, welche aktuellen Materialien zu einem Thema erhältlich sind. Wenn sie im Internet abrufbar oder zu bestellen sind, steht in der Regel eine Adresse dabei. Was für Sie zu tun bleibt, ist die Gestaltung Ihres Vorhabens. Dafür geben die Materialien der Koffer und Taschen viele Anregungen. Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche Einige Lernkoffer können Sie auch beim Kirchlichen Entwicklungsdienst (KED) in Hamburg-Othmarschen ausleihen. Folgende Themenkoffer sind dort erhältlich: Fußball, Indien, Kakao, Klima, Orangensaft, Regenwald, Textilproduktion, T-Shirts. Das Angebot wird erweitert fragen Sie gern nach! Nordelbisches Missionszentrum Agathe-Lasch-Weg Hamburg Ansprechpartnerin: Claudia Hug Telefon 040 / Für 2010 sind folgende Lernkoffer geplant: Energie Ernährung Fairer Handel Gewürze Kinderrechte Menschenrechte Papua-Neuguinea Spielzeug Südafrika Materialien finden Sie immer aktuell über unsere Datenbank: 4 5

4 Afrika 8. Afrika-Malbuch. Afrikanische Masken und von ihnen angeregte Bilder moderner Künstler ermöglichen es schon Grundschülern, sich Afrika anders zu nähern. DAHW, 44 S., Die umfangreiche und vielseitige Arbeitsmappe Gott war bei allen Menschen von R. u. G. Riepe stellt Materialien zur Verfügung, um den Religionen als wesentlichem Bestandteil afrikanischer Kultur angemessen und respektvoll zu begegnen. Missio, 141 S. plus 40 S. Bildkartei, Natürlich wird man Afrika nicht mit einem einzigen Koffer gerecht, bei Europa wäre das auch nicht möglich. Es gibt zu viele Völker, Sprachen, Kulturen. Aber es bestehen Zusammenhänge, die in guten Unterrichtsmaterialien dargestellt werden. Außerdem liegen erprobte Unterrichtseinheiten vor, die exemplarische Zugänge ermöglichen. Die Materialien im Afrika-Koffer umfassen Geschichte, Kultur, Religion, Musik, Kunst, Filme, Kochen und Ernährung, Märchen und mehr. Eine Fotoreihe, eine Karte, ein Afrika-Puzzle und einige Gegenstände machen das Thema anschaulich. 1. Afrika verstehen lernen bietet zwölf Bausteine zu historischen und aktuellen Themen wie: Koloniales Erbe, Kultur, Schule, Frauen, Gesundheit, Migration. Die Bausteine eignen sich für Unterrichtseinheiten wie für Projekttage. Das Material reicht für eine gesamte Projektwoche von Haupt- und Berufsschule bis zu Sek II. BpB, 362 S., Die Unterrichtsbroschüre Ein anderes Bild von Afrika des Bündnisses Gemeinsam für Afrika regt dazu an, unsere übliche Sicht von Afrika als Problemkontinent oder Ort der Exotik zu hinterfragen, und bietet Unterrichtsvorschläge und Hintergrundinformationen für Sek I und II S., überarbeitete Auflage (Afrika) 3. Die CD-ROM Globales Lernen mit Disneys Der König der Löwen möchte mit über 100 Aktionsvorschlägen und vielen Materialien am Beispiel Afrika das Bewusstsein für globale Zusammenhänge fördern. Themen sind u.a. Kolonialisierung, Religionen, Wasser, soziale und politische Entwicklung in einzelnen afrikanischen Ländern. Medien und Projektideen ermutigen zu selbstorganisiertem Lernen Sek I und II. 4. Lutz van Dijk schrieb Die Geschichte Afrikas für junge Leser. Er erzählt respektvoll und lässt bekannte und unbekannte Menschen zu Wort kommen: einen Herero-Häuptling, einen Aids-Waisen und eine ehemalige Kindersoldatin ebenso wie Nelson Mandela. Dies ist vielleicht keine vollständige, aber eine authentische Geschichte des Kontinents. BpB, 231 S., Fragen an Afrika und an uns. Straßenkinder, Aids, Krieg, Flucht: Wenn wir fragen, warum das afrikanische Themen sind, müssen wir auch uns selbst fragen. Umfangreiche Informationsteile, 87 Arbeitsblätter und Kopiervorlagen. Misereor, 136 S., Sek I und II. 6. Als Ergänzung dazu: Alltag in Afrika. Wohnen, Kleidung, Ernährung, Erzählen, Glauben, Musik. Misereor, 136 S. und 7 Poster, Sek I. 7. Die Materialmappe Afrika Kultur bietet viel zur Erkundung an: Formen, Motive, Masken in Literatur, Malerei, Architektur oder Fotografie, traditionell und modern. Mit einer Fülle von anregenden Texten. Misereor, 136 S. plus 30 S. Bildkartei, Sek II. 10. Afrika alive. Die Broschüre beschreibt, wie afrikanische Filme (z.b. Dôlè Das Lottospiel, TGV Express, Die kleine Verkäuferin der Sonne) in schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit eingesetzt werden können. Welthaus Bielefeld, 50 S., Ab Sek I. 11. Weltmusik-Atlas Afrika. Eine knappe und leicht verständliche Einführung in die Musiktradition Afrikas mit drei CDs (Trommeln, Stimmen, Blas- und Saiteninstrumente), einem Buch (96 S.) und einer interaktiven CD-ROM, die traditionelle Instrumente vorstellt. Erschienen 1999, läuft auf neueren Betriebssystemen mit Einschränkungen, Dateien lassen sich nicht übernehmen. 12. Afrika. Fair gekocht und heiß gegessen. Einige Grundnahrungsmittel werden knapp vorgestellt. 40 Rezepte mit Schwerpunkt Westafrika. Al Imfeld u.a., 143 S., Meine afrikanischen Lieblingsmärchen. Die von Nelson Mandela ausgewählten Erzählungen aus ganz Afrika wurden schnell zu einer anerkannten Sammlung. Märchen transportieren verbindende Werte und werden nach Bedarf erzählt, verändert oder erfunden. In Afrika sind häufig Tiere die Helden: der clevere Hase, der listige Schakal, der Löwe als König. Mit Illustrationen vieler Künstler. 188 S., Karibuni Watoto. Mit Liedern, Tänzen, Basteleien, Spielen, Rezepten und Erzähltexten auf 141 Seiten machen G. Schreiber und P. Heilmann viele erprobte Vorschläge, wie man schon im Vor- und Grundschulbereich spielend Afrika entdecken kann. Kleidung, Wohnen, Essen, Landwirtschaft, Handwerk, Musik, Feste, Krankheit und natürlich die Lebenswelt der Kinder werden aufgenommen. Ökotopia, Im selben Verlag ist dazu eine CD mit 29 Kinderliedern erschienen. 15. Trommelzauber. Für afrikanische Kinder gehören Singen, Tanzen und Trommeln zusammen. Mit Musik können wir uns ihrem Lebensgefühl nähern, aber auch zu uns selber kommen. Mit vielen Bastelund Spielvorschlägen, vor allem aber mit Liedern und Rhythmen ebnet J. Lamprecht den Weg. Ökotopia, 123 S., Dazu Doppel-CD mit 47 Stücken, auch playback. 16. Aminatas Entdeckung. Das Kinderbuch von M. Bulang-Lörcher und H.-M. Große-Oetringhaus von einem Mädchen im Senegal eignet sich sehr gut für die Erarbeitung der Lebenswelt in großen Teilen Westafrikas und für das Thema Wasser. Arbeitskreis Grundschule Grundschulverband, 35 S., Dazu hat R. Schmitt einen Materialband herausgegeben, der mit vielen Vorschlägen zu projektartigem Lernen ermutigt. Arbeitskreis Grundschule Grundschulverband, 96 S., Auch als CD-ROM Das Lied der bunten Vögel. Kobna Anan erzählt eine Geschichte von bunten Vögeln, eigentlich aber von der Stärke gemeinsamen Handelns. Fischer-Verlag Bern, 30 S., Ab Kindergarten. Dazu ist eine Mappe mit Arbeitsvorschlägen und Spielideen erschienen (Verlag a.d. Ruhr, 64 S., 1993) und eine MC mit dieser und weiteren Erzählungen von Kobna Anan (Verlag a.d. Ruhr, 90 min). 18. Kwajo und das Trommelmännchen. M. Asare erzählt, wie früher in Ghana Figuren aus Bronze in verlorener Form als Goldgewichte hergestellt wurden. Zwei solche Bronzefiguren liegen bei. Kreuz Verlag, zum Thema Afrika stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit auch größere Anschauungsgegenstände, die wir im Afrika-Koffer nicht unterbringen Afrika konnten. 6 7

5 Bananen Bananen sind in Deutschland bei Jung und Alt äußerst beliebt, sie sind gesund und voller Symbolkraft. Das Thema eignet sich sehr gut als Einstieg in das Globale Lernen. Unser Bananen-Koffer enthält aktuelle Vorschläge für den Unterricht in verschiedenen Schulstufen, Bücher, laminierte Fotos, Diaserien, DVD, CD-ROM und ein Bananenhandels-Spiel. Dazu Anschauungsmaterial, etwa ein Messgerät für EU-Norm-Bananen und ein Packbrett, damit die empfindlichen Früchte ordentlich in die Kisten kommen. Im Mittelpunkt stehen die Produzenten, ihre Lebenssituation und ihre Position im Welthandel. Viele der Materialien sind auch auf der CD-ROM zu finden, die dem Koffer beiliegt. 7. Fotostory zum Fairen Handel. Zwei junge Frauen beschließen, Bananenarbeiter und -bauern zu besuchen und nehmen uns mit auf ihre Fotoreise. Vielfach einsetzbar. 59 Fotos auf CD-ROM, Handreichung 37 S. êpa-projekt, Weltladen Marburg, Bananen Split Spiel. Ein Rollenspiel geht der Frage nach: Wer bekommt wie viel vom Verkaufspreis einer Banane? Ab 10 Spieler. Welthaus Graz, Sek I. 9. Bananenspiel. Ein Handelsspiel. Vereinfachte und aktualisierte eigene Weiterentwicklung eines Klassikers. Ab 20 Spieler, Sek I. 10. Warum gerade Bananen? Bananen sind ein alltägliches Beispiel für unsere Verbindung zu Armut, Ungerechtigkeit und Ausbeutung. Unterrichtseinheit voller Beispiele auf Arbeitsblättern und Folien, die auch zu einer Powerpoint-Präsentation verarbeitet werden können. 70 S., Sek. II Bananen. Geschichte, Anbau, Fairer Handel, Rezepte. Genau so schön gestaltet und bebildert wie die Rezepte sind die Teile über Ursprung, Anbaubedingungen und Fairen Handel. Dazu Informationen über Botanik, Ernährung usw. L. Rosenblatt, Helvetas, 139 S., Bananen. Nutzen und Lasten des Handels am Beispiel Bananen sind sehr ungleich verteilt. Da lässt sich kaum noch für freien Handel argumentieren. Die Hintergrundinformationen werden durch Fotos und Grafiken unterstützt. BUKO Agrar Dossier 22, 105 S., Zum Beispiel Bananen. Der Sammelband mit Texten aus den Anbauländern und journalistischen Beiträgen gibt Auskunft über Hintergründe und Konsequenzen unseres Bananenkonsums. 95 S., 1993/ Lola und Felipe. Bilderbuch über das Leben von Kindern auf Bananenplantagen, nach einer Vorlage aus Schweden, die vielfach in der Bildungsarbeit eingesetzt wurde. B. Ek, Gebana, 62 S., Warum ist die Banane krumm? Arbeitshilfe der Aktion Weltweit Wichteln, mit der Kinder spielerisch Zugang zum Fairen Handel am Beispiel von Bananen bekommen. Mit Lalo, einem Jungen aus einer Kooperative, die Bio-Bananen anbaut. Ein Domino zeigt den Weg von Ecuador zu uns. 16 S., Jahre. Download bei: 2. Banasoli. Mit einer Fülle von Spielen, Bastelideen, Rezepten und Aktionsvorschlägen für die Grundschule führt die Broschüre in das Globale Lernen und den Fairen Handel ein. Verlag Junge Gemeinde, 40 S., Bananen, eine Aktionsmappe für Grundschule und Sek I. Unterrichtseinheit über Bananen und die weltwirtschaftlichen Zusammenhänge in der gewohnt praxisnahen Aufmachung des Verlags a.d. Ruhr. Ansprechend gestaltete Schülerarbeitsblätter, Rollenspiel, Theaterstück, Hintergrundinformationen. 75 S., 1990 / 1999, immer noch gut zu gebrauchen. 4. Krumme Dinger. Bauanleitung für eine Bananen-Kiste für Weltläden und andere Einsatzorte. Drei Unterrichtsvorschläge für die Schulstufen 3-5, 6-7 und 8-9, mit Rollenspielen, Ratespiel, Aktionsvorschlägen. Behandelt werden konventioneller Anbau und Handel von Bananen und sowie die ökologischen und fairen Alternativen. êpa-projekt, Weltladen Marburg, 25 S., Wo die Ökologie schwer wiegt. Projektbeschreibung von Brot für die Welt über den Kleinbauern-Dachverband UROCAL in Ecuador. Er liefert Biobananen an den Fairen Handel und hilft den Mitgliedern bei Umstellung und Weiterbildung. Vielseitig einsetzbares Informationsmaterial mit Powerpoint-Präsentation, 30 Dias, Textheft, 12 Fotos, Krumm, gelb und fair. Ein Film über dieses Projekt, der die Reise der Bananen von den Biobauern in Ecuador bis zu unserem Obstkorb zeigt. DVD, 15 min Bananen, reif für den Fairen Handel. VHS-Video von Transfair, 20 min, Materialheft Bananen, Transfair, 36 S Dia-Serie Bananen, Transfair, 36 Dias, Textheft, Die drei Materialien führen in die Arbeitsweise des Fairen Handels ein, der existenzsichernde Preise für benachteiligte Produzentengruppen durchsetzen will, auch bei Bananen. 18. Bananen, nur eine Frage des Geschmacks? Diaserie von Banafair, einer Organisation, die Weltläden und Naturkostläden mit fair gehandelten Bananen beliefert und sehr viel Fachwissen für die Bildungsarbeit zur Verfügung stellt. 31 Dias, Textheft, Aufgeschmeckt. Mit Spielen, Rezepten und aufgearbeiteten Informationen wendet sich Brot für die Welt an Kinder und Jugendliche, um ihnen regionale, ökologische und faire Nahrungsmittel, auch Bananen, nahezubringen. CD-ROM, zum Thema Bananen stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Schulklassen, die das Infozentrum besuchen, können an einem Bananen-Parcours teilnehmen. Er versetzt Schülerinnen und Schüler in die Lage von Bananenarbeitern und vermittelt viele weitere Informationen und Eindrücke. Bananen 8 9

6 Baumwolle 6. Weiße Plantagen. Autor E. Orsenna besuchte die Orte der Baumwollproduktion in mehreren Ländern. Das Drehbuch zu einem Film (2006 erstmals gesendet) verbindet Poesie, Reportage und Realienkunde. Es bringt die Mechanismen der Globalisierung zur Sprache und die Konflikte, die aus der Rhetorik von offenen Märkten und der Praxis der Subventionierung entstehen. 288 S., Baumwolle begegnet uns in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens, als T-Shirt, Jeans, Tasche oder Wattepad. Selbst unsere Euro-Geldnoten sind aus Baumwolle. Die Produktionsbedingungen von Baumwolle und Textilien sind uns jedoch kaum bekannt. Ausgelagert in Billiglohnländer, scheinen Umwelt-, Gesundheits- und Menschenrechtsprobleme weit entfernt. Hier hilft der Biobaumwoll-Koffer, konzipiert und erstellt von der Universität Oldenburg in Kooperation mit dem Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN Germany). Er enthält: Informationsmappe über organische Baumwolle, Baumwollproduktbuch und viele Spiele: Auf Zeitreise mit der Baumwolle, Baumwollfragen- Domino, Baumwoll-Gedächtnisspiel, die Weltreise eines T-Shirts, ein Hörspiel zum Selbermachen, Weltkarten-Spiel zu Anbauländern, Baumwoll-Quiz, Auf dem Baumwollfeld. Dazu eine DVD über Anbau in Westafrika von PAN mit didaktischem Begleitmaterial. Für die Klassen 3-6, Im Baumwoll-Koffer 2 haben wir folgende Materialien, überwiegend für die Sekundarstufen, zusammengestellt: 7. Zum Beispiel Baumwolle. Geschichte und Geschichten von der Baumwolle. Die Zahlen mögen zum Teil veraltet sein, die Fakten sind geblieben, und die in diesem kleinen Band gesammelten Beiträge sind weiterhin sehr (vor)lesenswert. C. Weber, D. Parulsen, 110 S., Cotton Travel Tour. Brettspiel. Durch Aktions- und Wissenskarten wird die Weltreise entlang der Textilproduktion anschaulich und interessant. Das Spiel wurde von der Katholischen Landjugendbewegung entwickelt, die unter der Marke LamuLamu öko-faire T-Shirts aus Tansania und Kenia anbietet eine reale Alternative. Bis 12 Spieler ab 10 Jahre, % Baumwolle Made in India. Baumwolle ist der natürlichste und meistgenutzte Rohstoff für unsere Textilien. Man sieht ihm nicht an, dass bei seiner Produktion Unmengen von Pestiziden eingesetzt werden, die in Europa z.t. längst verboten sind. Bauern in Indien leiden unter der jahrelangen Anwendung der Stoffe, die Böden sind verseucht, und das Gift kommt zurück. Einziger Ausweg: Bio-Baumwolle. DVD. Globalfilm, 30 min, Wachsende Versprechen Gentechnik in Mittelamerika. Der Dokumentarfilm wurde im Dezember 2003 in Nicaragua und El Salvador gedreht und zeigt die Einschätzungen verschiedenster Akteure zu den Versprechen der neuen Grünen Gentechnik, die trotz Skepsis der Verbraucher längst auch in Europa Einzug gehalten hat. DVD. B. Lubich, S. Pohl, BUKO Agrar Koordination, 45 min, Dazu der Film: Gesucht! Genveränderte Baumwolle in Costa Rica. Über Saatgutproduktion, deren Orte und deren Risiko der Bevölkerung verschwiegen werden. 10 min, Die schwierige Situation der Baumwollpflanzer in Westafrika. Ch. Kerscht fragt, wie die Subventionen für Baumwollfarmer in den USA und Europa mit dem Preisverfall des weißen Goldes in West- und Zentralafrika zusammenhängen. Dort haben etwa 20 Millionen Menschen durch Baumwollanbau bescheidenen Wohlstand erlangt. Praxis Geographie, 12/2005, S Klasse King Cotton Baumwolle als Schicksal. Ein Medienpaket mit 2 DVDs und ausführlichem Zusatzmaterial. DVD 1: Cottonmoney & die Globale Jeans : Über die deutsche Textilindustrie und den Niedergang eines Baumwolldorfes in Tansania, 75 min; und Saubere Ernte Mavuno Safi : Ein Dorf baut auf Bio-Baumwolle, ebenfalls Tansania, 52 min. DVD 2 ist eine interaktive DVD-ROM. Film-, Ton-, Bildund Textdokumente ermöglichen unterschiedliche Zugänge zum Thema. Peter Heller, Ab Klasse Baumwolle, eine Aktivmappe. Vielfältige Anregungen mit Arbeitsblättern rund um die Baumwolle, gegliedert in die Kapitel: Materialkunde, Geschichte, Produktion, Verarbeitung, Handel und Mode. D. Karpinski, P. Mönning, Verlag a.d. Ruhr, 76 S., Klasse Baumwolle, ein Produkt der dritten Welt. Baumwolle ist gut geeignet, um globale Verflechtungen aufzuzeigen. Bei der Produktion in afrikanischen Ländern gibt es ökologische und soziale Probleme. Hohe Subventionen für Baumwollanbau in USA und EU verzerren den Handel und führen zu niedrigen Preisen. Schülerinnen und Schüler sind direkt ansprechbar, wenn es um Mode und Konsumverhalten geht. Unterrichtseinheit mit Methodenvielfalt: Experimente, Spiele, Stationenlernen. BLK-Programm 21, 57 S., Sek I Fairtrade-Baumwolle Ein Gewinn für alle. Die Broschüre beleuchtet das Thema Baumwolle von vielen Seiten und geht der Frage nach, wie die Baumwollproduktion, der Handel und die gesamte Textilkette fairer gestaltet werden können. Mit DVD über den Fairen Handel mit Baumwolle.... zum Thema Baumwolle stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Jeans-Koffer, Textilproduktion-Koffer, T-Shirt-Koffer. 4. Baumwolle. Weißes Gold im Ausverkauf. Das Heft gibt Einblick in die Abhängigkeit der produzierenden Länder Afrikas und die Auswirkung der Subventionspolitik im Welthandel. Informationen zu: Geschichte, Sahelländer, Pestizideinsatz, Kulturgut, saubere Produkte und Alternativen beim Kleiderkauf. Texte und Bilder lassen sich gut für den Unterricht aufbereiten. A. Burmann, Welthungerhilfe, 20 S., Von der Baumwolle zur Hose. Das Mini-Sachbuch für die Kleinsten von Ali Mitgutsch beschreibt den Weg bis zur Jeans in acht Bildern. Neuauflage Baumwolle 10 11

7 Brasilien 8. Zur Fußball-WM 2006 veröffentlichte die Don Bosco Aktion Unterrichtsmaterial für alle Schulstufen über Fußball für Straßenkinder mit den Themen: Brasilien, Straßenkinder, Armut, Fußball. Damit sollte eine andere Seite des WM-Favoriten Brasilien gezeigt werden. Besonders für die Grundschule wurden ansprechende Unterrichtseinheiten gestaltet. Allerdings stehen Selbstdarstellung und Spendenwerbung deutlich im Vordergrund. 90 S., Grundschule, sowie 38 S., Sek I, An Karneval und Fußball denken wir bei Brasilien, aber auch an tropische Regenwälder, eine endlose Küste mit über Badebuchten und an überwältigende Wasserfälle. Ein Land der Superlative und der Gegensätze. Es ist Musik drin im Brasilien-Koffer: Mini-Bongos, Rasseln und manches, was Krach macht. Eine Mütze der Landlosenbewegung MST erinnert an eine andere Seite des Landes: Kleinbauern ohne Perspektive, ungeplante Siedlungen in schnell wachsenden Städten. Eine Landkarte des Landes und eine kleine Fahne gehören genauso dazu wie die folgenden Unterrichtsmaterialien und Jugendbücher: 9. Das Spiel Sem Terra landlos wurde von Brot für die Welt herausgegeben. Vier bis sechs Mitspieler ab zwölf Jahre reisen auf dem Spielbrett durch Brasilien und versuchen, Besitzer eines Landstücks zu werden. Würfelglück alleine reicht nicht, dazu gibt es neben den Städte- und Landbesitzkarten zu viele Ereigniskarten Der Brasilienkoffer der Umweltaktion Urgewald ist eine CD-ROM mit Unterrichtseinheiten, Vorträgen und kreativen Lernmethoden. Es geht vorrangig um den Papierverbrauch in Deutschland und dessen Folgen für Menschen und Umwelt in Brasilien. So wurde Küstenregenwald, der zwei Indianervölkern gehört, für schnell wachsende Bäume illegal gerodet. 64 S., 2 Powerpoint-Präsentationen, Tina landet mit ihrem Bruder Robinson bei den Straßenkindern in Rio de Janeiro. Das Heft enthält Informationen über Brasilien und Straßenkinder. Kindernothilfe, 18 S., Serie mit 20 Dias, Kindergarten, Grundschule Aus den zahlreichen Jugendbüchern, die das Infozentrum der Bramfelder Laterne verleiht, wurde Isabel, ein Straßenkind in Rio von Mecka Lind ausgewählt. Isabel ist acht Jahre alt, als ihr Vater stirbt. Mit ihrer älteren Schwester läuft sie von zu Hause weg nach Rio de Janeiro. Die Träume der Mädchen zerschlagen sich schnell. Isabel schließt sich einer Kinderbande an, lernt betteln und stehlen. Der tägliche Kampf ums Überleben ist brutal. 213 S., Ab 12 Jahre. 1. Einen gut gefüllten Reisekoffer Brasilien haben das Päpstliche Missionswerk für Kinder und das Welthaus Bielefeld zusammengestellt. Die Arbeitsblätter über Landeskunde, Sprache, Essen, Wohnen, Spielen, Singen, Schule und auch Kinderarbeit werden ergänzt durch eine Diaserie und eine CD mit einem kleinen Sprachkurs und Liedern. 71 S., Klasse Die Posterserie: Ana, ein Mädchen aus Brasilien zeigt die Lebenssituation von Ana Claudia aus Mato Grosso. Mit Informationen über ihren Alltag und das Land und mit didaktischen Hinweisen. DAHW, 8 Poster A3, Begleitheft 18 S., Ab Klasse Ausführlicher zeigt die Arbeitsmappe Wir erleben Brasilien das Leben in Mato Grosso. In sieben Briefen von Leia werden die Themen Regenwald, Straßenkinder, Lepra, Indianer, Ernährung, Religion und das Naturschutzgebiet Pantanal behandelt und durch weitere Materialien erläutert. Für Kindergarten und Grundschule, aber auch noch für die untere Sekundarstufe I empfehlenswert. DAHW, 60 S., 9 Poster, Der Projektbericht Recht auf sauberes Trinkwasser enthält 18 A4-Fotos. Sie zeigen die Lebensumstände im von Dürre bedrohten Nordosten Brasiliens. Brot für die Welt, Begleitheft 26 S., Wie die Brasilianer sich auf portugiesische, indianische und afrikanische Wurzeln zurückführen können, so sind auch die Wurzeln der brasilianischen Musik vielfältig. Das Album Brasileiro stellt mit 13 Titeln und Musikern einen faszinierenden Querschnitt vor und unternimmt eine unaufgeregte Reise durch ein Land, das eigentlich ein musikalischer Kontinent ist. Putumayo, zum Thema Brasilien stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Regenwald-Koffer, Orangensaft-Tasche, Kakao-Koffer, Fußball-Koffer. 4. Wir leben in Brasilien: Francois-Xavier Freland stellt drei Kinder und ihr Land vor: Joao, 10 Jahre, aus Salvador, der ersten Hauptstadt im Nordosten, Flávia, 11 Jahre, aus Brasilia, der modernen Hauptstadt in der Landesmitte, und Marcos, 12 Jahre, aus Rio de Janeiro. Ihr Leben ist so unterschiedlich wie dieses große Land. 48 S., Rosana bricht ihr Schweigen. Erzählt wird die Geschichte des Straßenkindes Rosana und wie sie zu ihrem Entschluss kam, sich einer Hilfsorganisation anzuvertrauen. Uwe Pollmann, 90 S., Zu den Unterrichtseinheiten des Projektes Eine Welt in der Schule gehört eine über dieses Buch: Rosana bricht ihr Schweigen, erarbeitet für die Grundschule. Weitere Themen: Goldsucher im Regenwald sowie die Projektwoche Wir reisen nach Brasilien. 7. Der siebenjährige Florencio hat viele Jobs. Er lebt mit seiner Mutter und zwei Schwestern in einer Favela in Recife. Mit seiner Arbeit als Maiskuchen-Verkäufer und Autowäscher trägt er wesentlich zum Familieneinkommen bei, abends geht er noch zur Schule. Für die Grundschule und in Auszügen auch für den Kindergarten geeignet. Misereor, 1 Poster und 24 Arbeitsblätter, Brasilien 12 13

8 Flucht 7. Grenzüberschreitungen. Band 1: Flucht und Asyl. Die pädagogische Handreichung von H. Müller berücksichtigt die Vielschichtigkeit der Themen Fluchtursachen und Asyl. Zahlreiche Arbeitsblätter für die Umsetzung in Sek I und II, die auch heute noch gut einsetzbar sind. 171 S., Asylopoly. Ein Spiel zum Erleben des Themas Exil in Deutschland. Das im Projekt Schüler für Flüchtlinge mehrfach erprobte Rollenspiel wurde überarbeitet und berücksichtigt das Zuwanderungsgesetz von T. Dermann, Ev. Kirche Baden, 39 S. und 80 Arbeitsblätter, Auch als CD-ROM. Bei Globalisierung denken wir gemeinhin an Warenströme. Aber ihnen entsprechen auch Menschenströme. Freiwillige Migranten folgen Arbeitsplätzen, erzwungene Migranten fliehen vor Krieg, Verfolgung, Not. Flüchtlinge bleiben in der Regel in ihrer Region, über zwei Millionen rund um Afghanistan, Hunderttausende um Ostafrika, Sudan, Irak. Einige verschlägt es nach Europa, den Kontinent der vielen Möglichkeiten. Doch wenn sie es hierher geschafft haben, begegnet ihnen vielfach geschürte Ablehnung. Ein gut eingespieltes Abschiebesystem greift nach ihnen. Wie fühlen sich Flüchtlinge? Wie kann man sich in ihre Lage versetzen, ohne Vorurteile? Was könnte man tun? Danach fragen die Materialien im Flucht-Koffer. Er wurde mit einer Gruppe im Kirchenkreis Hamburg-Ost erarbeitet, die eine Gästewohnung für Flüchtlinge betreut. Mit dem Koffer wollen wir Mut machen, das schwierige Thema im Unterricht aufzugreifen. 9. Kinder auf der Flucht. Das Heft wurde für die Arbeit in Kirchengemeinden erstellt, Vorschläge von Kindergottesdienst bis Erwachsenenarbeit, auch für die Schule geeignet. Kindernothilfe, 72 S., Flucht und Vertreibung. Mit Unterrichtseinheiten, acht Stationen Ein Tag in einem Flüchtlingscamp in Uganda, Spielen, Geschichten. Kindermissionswerk, Grenzenlos 1/2007. Klasse Flucht und Asyl, ein Thema für Schulen. Zwei Handbücher, 2006 von der GEW u.a. entwickelt, geben Informationen, um die Themen angemessen zu unterrichten. 185 S. (Grundschule), 169 S. (Sek I). 12. Abschiebung im Morgengrauen. Nach welchen Kriterien urteilen Mitarbeiter der Ausländerbehörde? Wie gehen sie mit den Menschen um, über deren Schicksal sie entscheiden? Zum ersten Mal hat die Ausländerbehörde Hamburg einem Filmteam gestattet, den gesamten Prozess der Abschiebung mit der Kamera zu begleiten. Dabei entstehen viele Fragen wird im Rechtsstaat Deutschland wirklich so mit Menschen umgegangen? DVD 43 min. Michael Richter, NDR, Auch eine kürzere Fassung mit Ausschnitten liegt vor. 13. Unterrichtseinheiten der Flüchtlingshilfe.ch. Erscheinen jährlich, aktuell, sehr brauchbar und übertragbar. 14. Ein bisschen anders als wie die Kinder einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge erzählen, mit welchen Schwierigkeiten sie ihr Leben in Deutschland meistern. DVD 23 min. DW Augsburg, Menschenrechte, Flüchtlinge und UNHCR. Das UN-Flüchtlingshilfswerk hat Unterrichtseinheiten erarbeitet und möchte viel: Menschenrechte erklären, sie als Völker verbindend respektiert wissen, Mitgefühl für Menschen wecken, die geflohen sind, weil ihre Menschenrechte verletzt wurden, und uns helfen, mit widersprüchlichen Gefühlen umzugehen. 10, 18 u. 13 S., für Klasse 4-6, 7-9 und Stationen einer Flucht. Rollenspiel in zwei Versionen (Jugendliche/Kinder), in dem die Situation von Flüchtlingen nicht erklärt, sondern erfühlt werden soll bzw Teilnehmende, min plus bis zu 45 min Auswertung. UNHCR, 53 S., Jugendliche Flüchtlinge in Afrika die Zukunft aufbauen. Sieben Einheiten veranschaulichen anhand konkreter Schicksale die Lebenswirklichkeit junger Flüchtlinge in Afrika. Themen sind u.a. Fluchtgründe, Menschenrechtsschutz und humanitäre Hilfe. UNHCR, Video insgesamt 67 min, Lehrerheft 68 S., Klasse Wie ist es, ein Flüchtling zu sein? Flüchtlingskinder aus Afghanistan, Bosnien, Kambodscha und Sudan erzählen. UNHCR, DVD 16 min, Lehrerbegleitheft, Arbeitsblätter, 24 S., Ab 9 Jahre. 5. Unterrichtsmaterial zum Thema Flüchtlinge. Zwölf Lernstationen spannen einen weiten Bogen von Migrationsbewegungen in der Geschichte bis zu Fluchtgründen heute und dem Asylrecht. Mit Fotos, Filmen, Karikaturen, Quiz und Sachinformationen. Karl Kübel Stiftung, 100 S., Ab Klasse Clandestino illegal. Sonja erzählt ihrer Freundin: Sie war in Spanien und hat dort Omar aus Marokko kennengelernt, der in den Tomatenfeldern arbeitet. Ein Hörspiel, das die Probleme illegaler Einwanderer und deren Ausnutzung als billige Arbeitskraft thematisiert. 19 min Ängste und Träume. Eine musikalische Lesetour zum Buch Hoffnung säen Lebensgeschichten von Flüchtlingen. Um Songs wie Er wollte nach Deutschland (U. Lindenberg) herum lesen S. Krumbiegel ( Die Prinzen ) und K. Hahn Geschichten über unser schwieriges Verhältnis zu Flüchtlingen. CD Meilen zum Paradies. Jugendbuch über die afrikanischen Bootsflüchtlinge Siad und Shara, die das italienische Lampedusa erreichen wollen. R. Klement, 143 S. Ab 12 Jahre. 18. Den Taliban entkommen. Die wahre Geschichte eines afghanischen Jungen. A. Boesberg, 234 S. Ab 13 Jahre. 19. Für den Kindergarten: das Bilderbuch Der lange Weg von P. u. L. Bourgeat Verschiedenes: eine Liste mit weiteren Kinder- und Jugendbüchern, eine Dose mit Lego-Spielfiguren zu UNHCR-Postern, eine Jeanshosentasche mit dem, was ein Flüchtling immer bei sich hat, ein Spiel, Karten zum Thema, Informationen zum Asylverfahren, weitere Anregungen für Lehrerinnen und Lehrer, Adressen in Hamburg, Internetseiten und mehr. 21. Eine Gästewohnungsgruppe stellt sich vor. Menschen aus Hamburg, die eine Wohnung für Flüchtlinge betreuen, erzählen, warum sie in diesem schwierigen Arbeitsfeld aktiv sind. Sie berichten in Schulklassen von ihren Erlebnissen, auch mit Hilfe dieses Koffers. Kontakt über die Bramfelder Laterne. 6. Herzlich Willkommen. Ein Band mit Karikaturen, den Pro Asyl herausgegeben hat. Die Zeichnungen können überraschende Zusammenhänge herstellen. Mehrere Unterrichtsentwürfe in diesem Lernkoffer arbeiten damit (siehe z.b. 5.). 110 S., Flucht... zum Thema Flucht stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit

9 Fussball 7. Fair Play? Fair Play! Zwei Poster mit witzigen Zeichnungen aus dem Fußballleben sowie didaktische Hinweise zu ungerechtem Verhalten, ungerechten Strukturen und der Suche nach fairen Regeln. Das erste Poster zeigt die Folgen unfairen Spiels. Das zweite Plakat verdeutlicht, wie Fairness zum Gelingen führt. Institut für Friedenspädagogik. Ab Klasse 4. Kein Sport ist weltweit so beliebt wie Fußball. Er verbindet Menschen aller Kontinente und macht neugierig auf andere Länder und das Leben dort. Die Fußballweltmeisterschaft 2010, die erste in Afrika, eröffnet eine neue Perspektive. Afrikanische Fußballer sind schon in allen Profi-Ligen vertreten, jetzt kommt ihr Heimatkontinent in das Blickfeld. So kann Fußball ein guter Einstieg zum Globalen Lernen sein. Der Fußball-Koffer fragt zunächst danach, wo und wie Fußbälle produziert werden. Mehr als 80 Prozent der Bälle werden in Pakistan mit der Hand genäht. Der Koffer enthält ein original Ball-Werkzeugset mit vorbereiteten Bestandteilen für einen Ball, dazu einen offenen Ball mit Blase und folgende Materialien: Die Materialien zu Fußball in Afrika sind in einer gesonderten Tasche untergebracht 8. Gewalt ins Abseits heißt das Arbeitsheft der Aktion Club der guten Hoffnung. Es enthält Bausteine für den Unterricht über Jugend in Südafrika und Fußball, etwa einen Projekttag für alle gymnasialen Schulstufen. Missio, 52 S. Sek I und II. 9. Baustein 1 aus dem Arbeitsheft nimmt den Film Goodbye Bafana auf. Er thematisiert die Gefangenschaft von Nelson Mandela und das Verhältnis zu einem Aufseher. DVD 117 min Der Lernzirkel Südafrika will mit unabhängig voneinander einsetzbaren Unterrichtseinheiten und unterschiedlichen Methoden das WM-Gastgeberland Südafrika für Jugendliche sichtbar werden lassen. Projekt Fußball Lernen Global, 64 S., DVD, Champions for South Africa. Unterrichtsmaterial für zwei Altersgruppen mit den Schwerpunkten Leben in Südafrika, Straßenkinder und Fußball. PC-Abenteuerspiele sollen soziale Kompetenz und Einfühlungsvermögen fördern. DVD mit zahlreichen Arbeitsblättern. Don Bosco, 8-12 Jahre / 27 S., Jahre / 72 S Themba ist seit seiner Kindheit Fußballer aus Leidenschaft. Nun ist sein Traum wahr geworden: Er spielt in der südafrikanischen Nationalmannschaft und schießt sogar das entscheidende Tor. Aber es ist auch der Tag, an dem er das Ergebnis seines Aids-Tests erhält. Jugendbuch, L. van Dijk, cbt, 224 S., Zu dem Buch sind eine Literaturkartei und eine Lehrerhandreichung erschienen. M. Albrecht-Herrmanns, D. Schönfeld, Verlag a.d. Ruhr, 66 S. und 60 S., Praxismappe Der Ball : ist rund mit Materialien zu: Fußballherstellung, Fußball und Welthandel bzw. Fairer Handel, Fußball Religion Rituale; und einem Film (12 min) über fair gehandelte Fußbälle. Aktion fair play fair life, 216 S., Sek I. 2. Fair gehandelte Bälle aus Pakistan. Diaserie, die einen Tag im Leben der Fußballnäherin Rahila zeigt und die Herstellung der Bälle in Sialkot, Pakistan. 30 Dias, Begleitheft, auch auf CD-ROM. Gepa, Bälle aus Fairem Handel. Film zum selben Thema, der auch die Unterstützung durch zahlreiche Prominente dokumentiert. DVD 12 min. Gepa, Wie fair ist der Weltmarkt? Das umfangreiche Unterrichtsprojekt geht dieser Frage anhand der Herstellung von Fußbällen und Sportartikeln nach. Einen Fußball aus Papier zu basteln gehört genauso dazu wie die Erkundung des Marktes für Bälle und Sportkleidung und die Frage nach unserem Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Transfer 21, 101 S., Sek I und II. 5. Die Welt ist rund. Fünf Filme für Unterricht und Bildung. The Ball ist ein witziger Kurzfilm aus Mosambik. Der Film Balljungs fragt, woher unsere Fußbälle kommen. Mike, Chula und Karma aus Grönland, Kuba und Nepal träumen auf je andere Art davon, Fußballstars zu werden. Adelante Muchachas! erzählt von Mädchen-Fußball in Honduras. Und Sold out von der Straße ins Stadion thematisiert den oft fragwürdigen Transfer minderjähriger Fußballtalente aus Afrika. DVD. Mit umfangreichen Arbeitshilfen und Unterrichtsblättern. EZEF, 46 S., Robinson und Tina im Land der Fußbälle. Die Geschwister besuchen ein Fußball-Nähzentrum. Mit Informationen zu Pakistan und Fußballproduktion. Kindernothilfe, 16 S., Grundschule. Kinder_Hefte-p-464/Kinder Kinder_ Nr 19_(2_6_MB).pdf 14. Djemas Traum vom großen Auftritt. Der neunjährige Djema schwankt in seinen Träumen zwischen Fußballer, Musiker oder Ringer. Nur berühmt will er werden. Der autobiografische Roman gibt Einblick in die Welt eines Jungen in Mali zwischen Stadt und Land, Tradition und Moderne. I. Keita, Baobab, 192 S., Ab 11 Jahre. 15. Eine 20-seitige Unterrichtseinheit erschließt das Land: Familienleben, Musik, Reichtum und Armut, Alte und Junge und Erzählkunst in Mali Traumfußball. Vom Talent her müssten die afrikanischen Nationalmannschaften viel erfolgreicher sein. Die Begeisterung für das runde Leder ist enorm. Aber gegen Chaos und schlechte Organisation ist kein Ankommen. Die mit vielen Bildern unterstützte Reportage ist interessant. Absonderlichkeiten wie die Macht von Hexenmeistern in Afrika werden nicht ausgespart. T. Thielke, Die Werkstatt, 224 S., zum Thema Fußball und Afrika stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Afrika-Koffer, Südafrika-Koffer (ab Februar 2010), Tansania-Koffer. Fussball 16 17

10 Geld Kluge Köpfe sind für viel Geld damit beschäftigt, den Reichtum der Reichen zu vermehren, aber nicht damit, die Armut der Armen zu überwinden. Daran hat sich auch durch die Finanzkrise nichts geändert. Obwohl der Präsident der Weltbank erklärt hat, die Krise werde die Ärmsten am härtesten treffen. 8. Vom runden Metall und schweren Papier. Die Arbeitshilfe für die Jugendarbeit aus der Erlassjahr- Kampagne enthält eine Fülle von Ideen, Aktionen, Spielen und Planspielen sowie biblische Ein- und Widersprüche. Sie machen jeden Unterricht oder auch Veranstaltungen über Geschichte und Wirkung des Geldes lebendig. Zwar noch in DM, aber weiterhin gut anwendbar. EKiR u.a., 105 S., Let s make Money. Das Buch zum Film hat den Untertitel: Was macht die Bank mit unserem Geld? Caspar Dohmen hat protokolliert, was Filmemacher Erwin Wagenhofer auf der Spur der vermeintlichen Geldvermehrer entdeckte. 222 S., Unterrichtsmaterialien: Let s make Money. Informationen zu Arbeitsweise und Aufbau des Films und Material in sechs Modulen: Was ist Geld, Entwicklung der Finanzmärkte, Neoliberalismus, Emerging Markets, Baumwolle, Immobilienblase in Spanien. Arbeitsblätter, 28 S., Auch Deutschland hat seinen Teil beigetragen: Niedrige Löhne haben zu hohen Kapitalerträgen geführt, die weltweit angelegt wurden und so die Finanzströme beschleunigten. Ist es jetzt nicht an der Zeit, viel Geld für das wichtigste Millenniumsziel zu verwenden: die Halbierung der Armut? Der Geld-Koffer geht der Frage nach, wie dieses Schmiermittel der Wirtschaft weltweite Entwicklung und Gerechtigkeit voranbringen könnte. Neben alten und neueren Zahlungsmitteln enthält der Koffer folgende Materialien: 11. Diaserie: Butterflies. Papiersammeln ist eine Haupteinnahmequelle der Straßenkinder von Neu Delhi. Die Organisation Butterflies eröffnet ihnen Perspektiven: durch Begleitung, Bildung, Betreuung. Dazu gehört eine von den Kindern geführte Bank: durch Sparen selbst kleiner Beträge entsteht das Vertrauen, dass die Zukunft auch Chancen enthält. 15 Dias. Misereor, In den Straßen von Delhi. Im Film erzählt Sabine Derflinger die Geschichte des elfjährigen Sumit aus Bihar, der seit einem Jahr auf der Straße lebt, aber bei Butterflies eine Notschlafstelle und fast ein Zuhause gefunden hat. Sogar ein Sparkonto hat er und ist dabei, auch andere Straßenkinder für die Children s Development Bank zu werben. 29 min, Teilen mit Gewinn. Misereor-Arbeitshilfe zu Butterflies. Plakat, Comic, Aktionen. 24 S., Grundschule. 1. Kopf oder Zahl. Die Arbeitsmappe thematisiert in sechs Bausteinen Erfahrungen und Einsichten im Umgang mit Geld: traditionelles Geld in Afrika, Straßenkinder und Geld, Frauen in Spar- und Kreditprogrammen, Entschuldung (Bolivien), Städte als Museum des Geldes, biblische Ansichten. Damit ist ein schüler- und handlungsorientiertes, fächerübergreifendes Lernen in offenen wie gelenkten Arbeitsformen möglich. CD-Rom. Misereor, 40 S. und 130 Materialseiten auf CD-ROM, Sek I. 2. Was bedeutet Geld, wie ist es entstanden, wie sieht es in anderen Ländern aus? Wie denken andere Kulturen über Geld und Besitz? Dem gehen drei Beiträge im Heft 2/02 von Eine Welt in der Schule nach. Mit Beschreibung eines Projektes in der GS Horn und Rollenspiel über die Grameen-Bank. 21 S. Sek I. 3. Globale Partnerschaft durch faire Kredite. Die vom Oikocredit Förderkreis Württemberg erarbeitete Unterrichtseinheit stellt für die Arbeit in Kleingruppen Material bereit. Themen u.a.: Geld in Glaubensaussagen, Gerechtigkeit, Frauen, Armut, Entwicklungsländer, Kredite, Mikrokredite, Sozialstandards. Sehr umfangreich, kaum möglich, alles zu bearbeiten. CD-ROM, Sek II Mein Wort zählt. 14 deutsche und 32 indische Nichtregierungsorganisationen koordinieren ein Mikrofinanzsystem in Südindien als Weg aus der Armut. Geschichte und Wirkung werden detailliert dargestellt. Gute Hintergrundinformationen. Sabine Sütterlin, Venro, 158 S., Moneten, Kohle, Kies und Schotter. Miriam Schultze und ihre Mitautoren wollen Kindern die Orientierung bei Wirtschaft und Geld erleichtern: mit Spielen, Geschichten und kleinen Projekten. 124 S., Ökotopia, Diverse Materialien. Mikro-Sort, ein Spiel, das zeigt, wie einfachste Investitionen große Wirkung haben, ein Hörbuch von Oikocredit, Broschüren und weitere Materialien.... zum Thema Geld stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. 4. Die dazu gehörende DVD: Stark durch Mikrokredite stellt die Wirkung von Kleinkrediten in Nicaragua und Bolivien vor. Oikocredit, 16 min, Ebenfalls Teil des Unterrichtsprojektes ist der Film Mehr Gerechtigkeit. Ideen für eine bessere Welt, eine Dokumentation von Britta Wauer. Kleinstkredite an Arme und drei weitere Ideen stellt der Film vor. SR, 43 min, Micro-Quest. Leicht, aber zugleich anspruchsvoll nähert sich dieses von Oikocredit entwickelte Spiel dem Thema Mikrokredite. Jede der 18 Fragen erfordert eine Debatte. Spielleiter und drei Spieler oder Gruppen, mindestens 1 Stunde. Ab Sek I. 7. Investing in people. Der Film von Oikocredit vermittelt, wie Fairer Handel und sozial verantwortliche Investitionen das Leben von Menschen positiv verändern. 9 min, Geld 18 19

11 Indien Indien ist mehr als ein Land. Es ist ein Kontinent mit vielen Kulturen und Sprachen, in dem es alles gibt: Reichtum und Armut, fröhliche Feste und alltägliches Elend, exotische Tiere und Megastädte. Von dort kommen Tee und Gewürze, T-Shirts und Computerprogramme. 7. Schule in Sicht. Im Mittelpunkt steht das Straßenkinderprojekt Butterflies in Neu Delhi. Comic 14 S., Arbeitsblätter 24 S., Poster mit illustrierter Landkarte Indiens, Serie mit 15 Dias und Begleitheft, DVD 10 min, Hintergrundinformationen, Bastel- und Spieltipps, Rezepte. Misereor, Das Mädchen Warum-Warum. Die sechsjährige Moyna lebt in einem Dorf und kann nicht zur Schule gehen, weil sie Ziegen hüten und Wasser und Holz holen muss. Doch weil sie immer Warum? fragt, lernt sie eines Tages doch lesen und schreiben. Das erste Bilderbuch der bekannten indischen Autorin Mahasweta Devi, die sich besonders für die Rechte von Minderheiten und Stammesangehörigen (Adivasi) einsetzt. Illustration: K. Kini. 23 S., Kindergarten und Grundschule. 9. Eins, zwei, drei! Auf den großen Baum mit den vielen Ästen klettert eine Ameise. Immer mehr Tiere kommen dazu: zwei fixe Echsen, drei freche Ratten, vier Kaninchen usw. Der Baum hält sie alle aus, und in fröhlichen Reimen lernt man ganz schnell Zählen auf die indische Art. A. Ravishankar, S. Rao, D. Bai, Kindergarten und Grundschule. Um das Leben in Indien kennenzulernen, haben wir den Indien-Koffer zusammengestellt für den Einsatz in Kindergarten und Grundschule, aber auch in der Sek I. Mit Anschauungsgegenständen zu vielen Lebensbereichen: Wohnen, Einkaufen, Essen und Trinken, Kleidung, Schule, Spiele, Musik, Tanz und Adivasi (Ureinwohner). Dazu Landkarten und die folgenden Materialien: 10. Tiger, kleiner Tiger. Ein kleiner Tiger streift durch den Wald. Dass er gerade auf einem Baum eine Ruhepause einlegt, wird ihm zum Verhängnis. Die Männer des Dorfes fangen ihn und dann? Ja, das wissen die Männer auch nicht so recht. P. Biswas (Ill.), A. Ravishankar (Text), Kindergarten und Grundschule. 11. Lernzirkel Indien. Für 21 Lernstationen über Landeskunde, Geschichte, Umwelt, Armut, High Tech, Kastenwesen etc. stehen Arbeitsblätter und weiteres Material zur Verfügung. M. Geisz, 48 S., Sek I und II. 12. Länderheft Indien. Farbig gestaltetes Heft mit Hintergrundinformationen über das Leben in Indien. Welthungerhilfe 43 S, Schülerarbeitsheft Indien mit Arbeitsblättern und Informationen zu Stadt, Land, Armut, Reichtum, Gesundheit, Schule u.a.m. DAHW, 54 S. Ab Sek I. 1. Ich bin zu Hause in Indien. Materialpaket rund um die Bahnfahrt zweier Kinder in Nordost-Indien, enthält ein Bilderbuch, Begleitheft (53 S.), Arbeitsblätter und Aktionsideen für Kindergarten und Klasse 1-2. Gut zu kombinieren mit den Anschauungsgegenständen im Indienkoffer. KED Nordelbien Sheelas Hochzeit. Die Geschichte von Tina, die auf zauberhafte Weise an einer indischen Hochzeit teilnimmt. Hintergrundinformationen zum Land, Mandalas, Rezepte. Kindernothilfe, 16 S., Straßenjungs. Erkundungen in der Großstadt Mumbai (Bombay) und in einem Dorf eine Reise zum Hören. MC 54 min. A. Prekelsen, A. Derda, PanTheater. 2. Rajan ein Junge aus Indien. Informationen über Rajan, seine Familie, seine Schule, die Stadt Agra und das religiöse Leben der Hindu sollen den Kindern die Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit in Indien ermöglichen. Misereor, 1 Poster A3, 16 Arbeitsblätter, Grundschule. 3. Chandani aus Indien. Die Unterrichtseinheit erzählt vom Leben der zwölfjährigen Chandani in Nordindien. Themen: Landeskunde, Schule, Essen, Familienleben, Religion, Tier- und Pflanzenwelt, Mädchen und Frauen in Indien, Sprache, indische Märchen und Spiele. Schülerheft 32 S., 50 Freiarbeitskarten, 4 Overheadfolien, 1 Plakat, Broschüre mit didaktischen Erläuterungen. Misereor, Klasse Shanti. Die zwölfjährige Shanti erzählt von ihrem Leben in der Wüste von Rajasthan, vom Alltag ihrer Familie, von den Spielen und Festen, den drei Jahreszeiten (Sommer, Regenzeit, Winter), den Arbeiten im Haus und auf den Feldern. Misereor Fotobuch, 38 S., Ab 6 Jahre. 5. Themenheft Indien des Projektes Eine Welt in der Schule. Das Heft geht der Frage nach, wie Schulpartnerschaften in Unterrichtsprojekte einfließen können, und enthält gut anwendbare Bausteine, u.a. für den Englischunterricht. 16 S. und 44 Materialseiten, 28 Fotoseiten zum Thema Indien stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Zum Beispiel: Indien Wege zum besseren Verstehen. Sehr umfangreiches, in allen Schulstufen einsetzbares Unterrichtsmaterial zu allen Bereichen indischen Lebens, entstanden in Zusammenarbeit mit der deutsch-indischen Gesellschaft. 164 S., 21 Folien, CD-ROM, Gewürzkoffer und Schuhputzkisten für Unterricht und Aktionen. Tirupur in Tamil Nadu, Südindien, ist die Welthauptstadt der T-Shirts. Dazu hält unser T-Shirt-Koffer Materialien für alle Schulstufen bereit. Sehr unterhaltsam für alle, die indische Musik machen wollen: 6. Subha, ein Junge aus Kalkutta. Eine Serie farbiger A3-Poster stellt das Leben eines zwölfjährigen Jungen in den Slums von Kalkutta vor. Begleitheft mit einem Bericht über den Jungen, Erklärungen zu den Postern, Hintergrundinformationen zur Stadt und didaktischen Hinweisen. Dazu Vorschlag eines Jugendgottesdienstes. DAHW, Ab 10 Jahre. Indien 20 21

12 Jeans Grundlage des Jeans-Koffers ist der bewährte Jeans-Parcours. Auf 18 Stoffbahnen führt eine Ausstellung von Baumwolle als Rohstoff über das Färben und Zuschneiden bis zu Fabrikation und Handel der Jeans. Dabei werden ökologische Folgen und ökonomische Rahmenbedingungen sehr anschaulich dargestellt. 6. Sendung mit der Maus: Der Jeansstoff und Die Jeanshose. In gewohnt verständlicher Weise wird in Bild und Wort erklärt, wie aus einem Baumwollfaden der Stoff entsteht, aus dem die Teile für eine Jeans geschnitten und zusammengenäht werden. 6/7 S., China Blue. Regisseur Peled zeigt mit beeindruckenden Bildern die Perspektive dreier Arbeiterinnen in einer chinesischen Jeansfabrik. Überwiegend junge Frauen arbeiten täglich bis zu 14 Stunden illegal, weil ohne Vertrag und für einen Hungerlohn von zwei Euro pro Tag. Die Arbeitsbedingungen der Näherinnen sind für uns unvorstellbar. Nachts drängen sie sich in engen Achtbett-Zimmern, an ein Privatleben ist nicht zu denken, Schwangeren droht die Kündigung. DVD 87 min Jeans. In diesem von Doris Schmidt herausgegebenen Buch untersuchen Wissenschaftlerinnen Aspekte der Jeans-Produktion: die chemischen und physikalischen Prozesse bei den Stoffherstellung, die ökologischen Folgen. Doch eine Lücke bleibt: Die sozialen Probleme bei der globalisierten Jeans- Produktion werden ausgeblendet. 161 S., Das Fühlen der Baumwolle in der Fruchtkapsel oder verschiedener Stoffe auf der Fühltafel, das Spinnen eines Fadens oder ein Wettbewerb im Knopf-Annähen machen die Ausstellung zu einem interaktiven Erlebnis. Die folgenden Materialien ergänzen den Rundgang: 9. Rollenspiel: Die Jeans, die arm und reich macht. Das Spiel vollzieht den Weg der Jeans stark vereinfacht nach: von der Herstellung bis zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Die Mitspielenden schlüpfen in die Rolle von Akteuren im internationalen Textilhandel. Dabei wird deutlich, wer an den Jeans gewinnt und wer verliert. Außerdem werden Abhängigkeiten zwischen den Akteuren und Ansätze für Veränderung aufgezeigt. Das bewährte Rollenspiel wurde hier aktualisiert Personen. 10. Verschiedenes. Nähen im Akkord: Kleine Arbeitsgruppen lesen nacheinander die Arbeitsschritte beim Nähen einer Jeans vor. Beim Verlesen oder Stocken ist das Produkt fehlerhaft, es muss von vorn begonnen werden. Fotoreihe: Von der Baumwolle zur Jeans: Hier gilt es, die Fotos in der richtigen Reihenfolge zu sortieren. Poster: Wer verdient wie viel beim Jeanskauf? (www.doku.cac.at/jeansplakat.jpg). Schließlich eine Weltkarte in Petersprojektion, um die Weltreise einer Jeans nachzuvollziehen. Eine der vielen möglichen Reiserouten liegt als Vorlage bei. 1. Weltreise einer Jeans. In diesem Buch von Marion Rolle werden die Stationen des Jeans-Parcours aufgenommen, aktualisiert und durch weitere Vorschläge ergänzt. Verknüpfungen zu Wolle und anderen Textilfasern, Hinweise auf erprobte Unterrichtsbeispiele, auf Filme und weitere Materialien machen das Buch zu einer praxisorientierten Fundgrube zum Thema Jeans. 187 S., Jeans! Nur eine Frage des Preises? In dieser Diaserie wird die gesamte textile Kette vom Baumwollfeld über Garn, Stofffertigung, Nähen bis zum Altkleidermarkt vorgestellt. Solidarische Welt e.v. Gießen, 24 Dias, Begleitheft 18 S., zum Thema Jeans stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Biobaumwoll-Koffer für die Grundschule, Baumwoll-Koffer 2, Textilproduktion-Koffer, T-Shirt-Koffer. 3. Unterrichtseinheiten des Projektes Eine Welt in der Schule wurden drei Beiträge vorgestellt: Eine Einführung in Kleidung als Agenda-Thema; eine Projektarbeit der 4. Klasse ( Jeans, Jeans, Jeans ); und ein Unterrichtsprojekt im 7. Jahrgang mit dem Thema Mein liebstes Kleidungsstück. 4. Für die Vermarktung eines Produktes ist es deutlich sinnvoller, das Geld für die Werbung auszugeben und günstiger einzukaufen, erklärt uns der leitende Manager einer deutschen Jeansmarke. Zu finden in dem Medienpaket King Cotton Baumwolle als Schicksal von Peter Heller, mit 2 DVDs und ausführlichem Zusatzmaterial. DVD 1: Cottonmoney & die Globale Jeans : Ein Film über Jeans-Mode und den Niedergang eines Baumwolldorfes in Tansania, 75 min; und Saubere Ernte Mavuno Safi, ein Dorf baut auf Bio-Baumwolle, ebenfalls Tansania, 52 min. DVD 2 ist eine interaktive DVD-ROM. Film-, Ton-, Bild- und Textdokumente ermöglichen einen differenzierten Zugang zum Thema Jeans und Baumwolle. EZEF Ab Klasse 10. Kostenlos zu bestellen: 5. Konsum am Beispiel Jeans. Der Kauf von Kleidungsstücken will auch ein Stück Lebensgefühl vermitteln, etwa Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder die Abgrenzung davon. Da die Fertigung ein globaler Vorgang ist, hat der Kleiderkauf globale Auswirkungen. Vorschläge, um mit unterschiedlichen Methoden unserem Konsum am Beispiel Jeans nachzugehen. Baobab Entwicklungspolitische Bildungs- und Schulstelle, Karin Thaler, 23 S., Jahre. Jeans 22 23

13 Kaffee 7. Oxfam hatte 2002 eine Studie zu Ursachen der Kaffeekrise herausgegeben erschien die Folgestudie: Ist die Kaffeekrise nun vorüber? Kaffeeröster und -händler begeben sich zögerlich auf den Weg nachhaltigen Wirtschaftens. Mit einer Zusammenstellung, wie Unternehmen nach eigenen Aussagen soziale Verantwortung übernehmen. Nachhaltige Entwicklung beginnt mit der Tasse Kaffee am Morgen. Der Faire Handel, der bei den Genossenschaftsbauern das nachhaltige Wirtschaften fördert, hat durch höhere Qualität profitiert, während im konventionellen Kaffeemarkt mit den Preisen auch die Qualität verfiel. Inzwischen sind sich alle einig: Der nachhaltige Anbau soll gestärkt werden. Aber beinhaltet das auch ein existenzsicherndes Einkommen für Kaffeebauern? Oder soll der Markt weiterhin alles regeln? Die Materialien im Kaffee-Koffer erzählen, wie und von wem Kaffee angebaut, bearbeitet und gehandelt wird. Gläser enthalten Kaffee in jeder Verarbeitungsstufe. Und es geht immer wieder um fair oder nicht fair um die Frage, ob Nachhaltigkeit ohne Gerechtigkeit überhaupt möglich ist. 1. Kaffee? Interessiert mich nicht die Bohne. Ina Bratherig hat für den Weltladen Marburg zusammengetragen, was in eine Medienkiste Kaffee gehören könnte: Einstiegsmethoden, Spiele, Medien usw. zu Geschichte, Anbau und Handel. Im Mittelpunkt stehen die Produzierenden, hier am Beispiel Mexiko. 16 S., Sek II. Kaffee - interessiert mich nicht die Bohne.pdf 2. Fairos Kaffee aus Honduras. Die Werkstattmaterialien des BLK-21-Programms beschreiben, wie die Einführung eines fair gehandelten Bio-Kaffees in Bremen im Unterricht eines Oberstufenzentrums aufgenommen wurde und macht Mut, Ähnliches zu probieren. 64 S., Sek II. 3. Werkstatt zum Thema Kaffee. Lernstationen der Stiftung Max Havelaar Schweiz: Kaffeepflanze, Kaffeebauern, Arbeitsschritte im Anbauland, Transfair-Zertifizierung und Kaffeemarkt. 26 S. Sek II. 4. Kaffee. Loseblattsammlung für die Bildungsarbeit: Geschichte, Anbau und Handel von Kaffee, Produzentengruppen im Fairen Handel, Aktionsvorschläge. Transfair, 32 S., Auf Entdeckung in die Welt des Kaffees. Das aufwendig gestaltete Unterrichtsmaterial wurde für Kraft Food (Jacobs) erarbeitet und kostenlos an Schulen verteilt und ist daher weit verbreitet. Der Schwerpunkt liegt auf nachhaltiger Entwicklung, um die schlimmsten Übel in der Kaffeeproduktion zu überwinden. Fairer Handel und existenzsichernde Einkommen werden erwähnt, aber nicht behandelt. Care-line, 54 S., Sek I. Nur download: 6. Kaffee im Welthandel. Lisa Petermann fasst in der Broschüre des Weltladen-Dachverbands kenntnisreich die Situation auf dem Höhepunkt der Kaffeekrise zusammen und liefert Hintergrundmaterial. 27 S., Sek II. 8. Billiger Kaffee macht arm. Beschreibt die Lieferkette des Kaffees und vergleicht Kodices, die helfen sollen, die Bedingungen für Produzenten zu verbessern. CIR, 52 S., Die Broschüre Kaffee mit Fairness und Genuss von Transfair blickt auf die Produzenten, den Weltmarkt und auf uns, die Verbraucherinnen und Verbraucher. 12 S., PDF /materialien/zumdownload/download_ kaffeeinformationsbroschuere.pdf Ein Foliensatz hilft, das Thema anschaulich zu präsentieren. 18 Folien, PDF /materialien/zumdownload/download_foliensatzkaffee.pdf Ist auch als Powerpoint-Präsentation auf der beiliegenden CD-ROM vorhanden. 10. Erstaunlich, wie viele Schritte besonders in den Anbauländern nötig sind, um einen guten Kaffee zu erhalten. Das kleine Büchlein Wie der Kaffee in die Tasse kommt von Inkota zeigt das mit netten Zeichnungen. 11. Der Kampf um die braunen Bohnen. Eine Geschichte von Kaffeebohnen in Guatemala. Der Comic erzählt von ehrlichem Handel, Großgrundbesitz, Unterdrückung, aber auch von Solidarität und Zusammenarbeit. Misereor, 32 S., Ab 8 Jahre. 12. Schwarzes Gold. Dokumentarfilm. Die Bauern in Oromia, Äthiopien, erhalten auf dem Weltmarkt 50 Cent pro Kilogramm für ihren Kaffee hoher Qualität. Ein Coffee-Shop in Berlin, Hamburg oder Paris setzt damit ca. 200 Euro um. Unermüdlich bemüht sich Tadesse Meskela, Manager der Oromia-Kaffee- Kooperative, die lange Kette von Zwischenhändlern zu verkürzen und faire Preise für die Bauern zu erhalten. DVD 80 min, OmU. Großbritannien Fairer GEPA-Kaffee Genuss weitergedacht. Von der Bohne bis zur Tasse zeigt der Film, wie die Menschen im Anbauland von Fairem Handel profitieren, aber auch die Qualitätskontrolle und das schonende Röstverfahren. DVD 38 min Fairtrade Kaffee. In der Kaffeekooperative La Florida, Peru, gedreht. DVD 8 min. Transfair. 15. Café olé. Film über den Erfolg der Kaffeebauernvereinigung Uciri in Mexiko, eine der Keimzellen des fairen Umgangs zwischen Erster und Dritter Welt. VHS 28 min Zum Beispiel Kaffee. Günter Neuberger hat Texte aus der Geschichte des Kaffees, zu Anbauländern, Handel und Spekulation gesammelt. 142 S., Lamé Bora. Songs of coffee from all over the world. Über Kaffee wird überall gesungen, hier sind 17 Beispiele gesammelt. Textheft mit deutscher Übersetzung. CD Music from the Coffee Lands. Musikalische Reise durch Lateinamerika und Afrika mit zwölf Haltestellen in Kaffeeanbauländern. CD. Putumayo, Das Kaffeespiel. Eine Simulation über die Produktion und den Handel mit Kaffee. Kleinbauern und -bäuerinnen versuchen, ihren Boden, den sie zum Überleben brauchen, vor dem Zugriff eines Plantagenbesitzers zu schützen Spieler, ca. 60 min Ab 12 Jahre. zum Thema Kaffee stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit, zum Beispiel der Kaffee-Röstkoffer, eine Kaffee-Fotoausstellung und Kaffeepflanzen

14 Kakao/Schokolade Schokolade ist nach unserer Erfahrung der beliebteste Zugang zum Globalen Lernen an Hamburger Schulen. Dem einmaligen Aroma und dem zarten, süßen Schmelz auf der Zunge kann kaum jemand widerstehen. Aber woher kommt dieses Aroma, wie leben die Menschen, die den Kakao anbauen? Der Kakao-Koffer enthält Anschauungsmaterial rund um die Schokolade, zum Beispiel eine getrocknete Kakaoschote, Gläser mit Kakaobohnen, Kakaoschrot, -pulver, -butter, dazu Filme, CD-ROMs, Folien, Unterrichtseinheiten, Informationsmaterial und Bücher, die im Folgenden vorgestellt werden. 7. Wo die Schokolade wächst. Vom Baum zur Schokoladentafel, ein Sachbilderbuch, 32 S. Der Verlag hat Materialien zur Unterrichtspraxis herausgegeben. Sie enthalten Aktionen, Rätsel, Vorschläge für Portfolios oder für die Gestaltung eines Themenheftes, aber auch einen Hinweis auf die Folgen der niedrigen Preise für die Kakaobauern und auf den Fairen Handel. Ravensburger, 36 S., Ab Kl Das Material des Info-Zentrums Schokolade umfasst eine Broschüre, einen Film (27 min), ein Poster sowie eine CD-ROM mit Unterrichtmaterial, Folien und Schülerarbeitsbögen. Der Schwerpunkt liegt auf den technischen Abläufen in Handel und Produktion. 9. Ebenfalls vom Info-Zentrum Schokolade ist die Mappe Vom Kakaobaum zur Schokolade. 12 Folien, Lehrerbegleitheft, Schülerarbeitsbögen. 10. Lasst uns nach Ghana gehen. Neben dem Beitrag Die Kinder in den Anbauländern kennen die Süße der Schokolade nicht enthält dieses Heft eine Fülle von Materialien und Anregungen zu Ghana als einem der Hauptanbauländer von Kakao: Lieder, Geschichten, Sprichwörter, Stoffmuster, Spiele usw. Schule & Mission 2/2002. Grundschule. 11. Schokolade die bittersüße Fairsuchung? Zeitgleich mit obigem Heft, Zielgruppe Kindergarten, mit vielen weiteren Vorschlägen und Infos. 1 Poster, 52 S Schokolade wächst auf Bäumen? Es geht um die Tiere des Regenwaldes und um den Kakaobaum als eine ganz besondere Pflanze. Eine Geschichte in Briefform bietet einen Einstieg in die Arbeit mit Arbeitsblättern. Auch für eine Projektwoche geeignet. Oroverde, Lehrerheft und Schülermaterial, Klasse 3-4. Kostenloser Bezug unter 1. Unterrichtseinheiten des Projekts Eine Welt in der Schule. Das Heft 2/2008 hat Kakao/Schokolade zum Schwerpunkt. Ausgehend vom Buch Emmas SchokoLaden (siehe 2.) werden Unterrichtsprojekte für Klasse 4 und eine Projektwoche für Klasse 5-7 vorgestellt. 13 S., 50 weitere Materialien zum Herunterladen machen das Angebot komplett. 2. Emmas SchokoLaden. Nataschas Ferienerlebnisse in Tante Emmas Schokoladengeschäft. Hintergrundinformationen und Unterrichtsideen über den Fairen Handel und fair gehandelte Schokolade. Stephan Sigg, MVG-Verlag. Ab 9 Jahre. 3. Fairer Handel am Beispiel Schokolade. In einem Workshop lernen Kinder den Weg der Schokolade kennen und setzen sich mit den Produktionsbedingungen des Kakaos auseinander. K. Thaler, Baobab Wien, 20 S., Klasse Das Kakaospiel. Ein Handelsspiel ab Klasse 7. Lässt die Schüler/innen die Bereiche Kakaoproduktion, Handel, Schokoladenfabrikation und Einzelhandel erleben. Ab 18 Teilnehmende. Kann auch sehr gut bei einem Besuch in der Bramfelder Laterne gespielt werden. Ein weiteres sehr ausführliches Planspiel zum Kakao-Handel gibt es beim Öko-Haus Rostock: 14. Speise der Götter. Ein Film über die Herkunft von Kakao (in diesem Fall von der Elfenbeinküste) und Zucker (Mascobado von den Philippinen). Im Mittelpunkt stehen die Lebensbedingungen der Produzenten. DVD 29 min. Infobroschüre Wo wächst Schokolade?, 16 S. Gepa Die dunklen Seiten der Schokolade. Die Preisschwankungen im Kakaohandel verschlechtern die Arbeitsbedingungen der Kleinbauern, verhindern Entwicklung und führen sogar zu massiver Kinderarbeit in Westafrika, wie eine Studie von Südwind e.v. nachweist. Langfassung 53 S., Im Koffer ist die Kurzfassung, 12 S. 4. Schokologie. Mit gut aufbereiteten Stationen lässt sich das Thema Schokolade aus unterschiedlicher Perspektive angehen. Die Arbeitsmappe wird durch eine CD-ROM mit weiteren Materialien ergänzt. Verbraucherzentrale NRW, Klasse Schokolade Ein bitterer Nachgeschmack. In diesem Unterrichtsprojekt werden an Stationen globale, soziale und ökologische Zusammenhänge unseres Konsumverhaltens aufgearbeitet. M. Heun, S. Schmitt, BLK-21, 35 S., Klasse 6. zum Thema Kakao stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit, darunter auch die Bildungs-Bag Schoko-Expedition vom Welthaus Bielefeld (siehe Seite 52). 6. Bio-Kakao macht groß und stark. Projektbericht von Brot für die Welt über eine Genossenschaft in Bolivien, die Kleinbauern bei der Umstellung auf ökologisch angebauten Kakao unterstützt. Die ausführlichen Informationen werden von eindrucksvollen Bildern begleitet, die als Dias, Powerpoint- Präsentation oder A4-Fotos beiliegen Kakao/Schokolade 26 27

15 Klimagerechtigkeit Das Klima ist global. Dennoch ist es nicht überall gleich. Wer das Klima belastet, verursacht globale Folgen aber die werden unterschiedlich verkraftet. Die Menschen und Länder, die viel Energie einsetzen, können es sich finanziell leisten, die Folgen des Klimawandels zu tragen. Die anderen können es nicht. Kurz: Die Reichen richten das Klima zugrunde, die Armen, vor allem in den Ländern des Südens, leiden darunter. Diesen Zusammenhang und mögliche Lösungen zeigt der Klima-Koffer. Er enthält zu Klimagerechtigkeit aktuelle Unterrichtseinheiten, Poster, ein Musical, Spiele, Filme, CD-ROMs, Hintergrundinformationen, Karten, Beschreibungen von Experimenten und manches mehr. 8. Den Klimawandel bekämpfen. UN-Entwicklungsbericht 2007/08: CD-ROM und Begleitheft. Viele Texte, Bilder, Videos, Karten für den Unterricht. 9. In dem Klima-Musical Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde machen sich der Eisbär vom Nordpol und der Pinguin vom Südpol auf den Weg zu den Menschen, um sie mit den Folgen des energieintensiven Lebens zu konfrontieren. CD mit Hörspiel, weitere CD mit Liedern und Playbacks, Buch mit den Texten, Experimenten und Unterrichtsideen. Bund für Umwelt und Naturschutz, Der Weltatlas des Klimawandels liefert mit 23 Weltkarten, Grafiken, Tabellen und Texten die Hintergrundinformationen zur globalen Erwärmung kompakt auf 112 Seiten. EVA, Die Broschüre Lernwerkstatt Klimawandel von W. Wertenbroch enthält übersichtlich gestaltetes Arbeitsmaterial für Freiarbeit, Gruppen oder Stationenlernen. Einige Experimente, 50 Kopiervorlagen, Lösungen. Kohl, 55 S., Die 50 Rollenkarten Klimawandel was hab ich damit zu tun? erlauben es Spielern und Beobachtern, das Thema Klima aus vielen Perspektiven anzugehen. Verlag a.d. Ruhr, 126 S., Ulrike Eder von der Infostelle Klimagerechtigkeit (Kontakt: s.u.) hat eine Methodenmappe Klimagerechtigkeit zusammengestellt. Sie enthält u.a. Berichte von Klimazeugen und eine Rallye. 30 S., Globaler Klimawandel. Seit Jahren stellt Germanwatch gute Unterrichtsmaterialien zu Klima und Treibhauseffekt zur Verfügung. Dem Koffer liegt die überarbeitete Fassung von 2008 bei: mit Arbeitsblättern zu Gletscherschmelze, Regenwäldern, Meeresspiegelanstieg und den Folgen für Küstenräume, kleine Inseln und Deutschland. 52 S. und 60 S. Arbeitsblätter, Klimaschutz-Aktionsheft. Das von Germanwatch erarbeitete Heft enthält ein Rollenspiel für Schulklassen, eine Unterrichtseinheit Unsere Welt im Jahr 2050 und umfangreiche Hinweise auf Aktions- und Unterrichtsmaterialien. 80 S., Ab Klasse Ebenfalls von Germanwatch erarbeitet wurde das Diercke Spezial-Heft Globaler Klimawandel über die menschgemachten Anteile des Treibhauseffektes, seine Auswirkungen und die Strategien zur Begrenzung des Temperaturanstiegs. Mit zahlreichen Grafiken, Karten, Fotos. Westermann, 128 S., Unter dem Obertitel Klimaschutz und Klimapolitik sind fünf thematische Unterrichtshefte des Bundesumweltministeriums (BMU) sowie ein Kompetenzcheck und Handreichungen für Lehrkräfte zusammengefasst. Enthält sofort einsetzbare Arbeitsblätter zu vielen Aspekten der globalen Klimaproblematik. 111 S., Eines der Hefte, Patient Weltklima, enthält Begleitmaterial zu dem Film Eine unbequeme Wahrheit von Al Gore, der in vielen Schulen vorhanden ist, aber auch dem Koffer beiliegt. 6. Ebenfalls zum Angebot des BMU gehört das von Mitarbeitern des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung entwickelte komplexe Spiel: Keep Cool für sechs Spieler oder Gruppen. Auch im Spielefachhandel erhältlich. Mind. 60 min, Ab Klasse Das Projekt Eine Welt in der Schule hat ein Heft zu den globalen Bezügen des Klimas und den Folgen für Entwicklungsländer und Gerechtigkeit erarbeitet. Vorgestellt werden zwei Entwürfe für Projektwochen für Klasse 4-6 und Viele der benötigten Materialien sind im Klimakoffer vorhanden. 11 S. und 55 Materialseiten, 4/ Fairer Handel schafft gutes Klima hieß die Kampagne der Weltladen-Bewegung 2008/09. Alternatives Handeln und Wirtschaften wirken sich direkt auf das Klima aus. Hintergrundinfos 36 S., Begleitheft 37 S Mit der Plakatausstellung für Klimagerechtigkeit:...und nun das Wetter gibt Brot für die Welt dem Klimawandel ein Gesicht. 16 Poster A2, Begleitheft, Zur Studie Zukunftsfähiges Deutschland hat Brot für die Welt eine Arbeitshilfe Klimawandel für die Gemeindearbeit (24 S.) herausgegeben, außerdem eine Zusammenfassung der Studie (42 S.) Das Misereor-Magazin 2009 enthält u.a. den Bericht Reiche Ernte in der Wüste über aktuelle Auswirkungen des Klimawandels und erfolgreiche Hilfsmaßnahmen in Burkina Faso. Dazu gibt es einen Comic, weiteres Material für Kinder und einen Film (30 min) Auch der Film Hotspots Afrikas Stimme gegen den Klimawandel beschreibt, wie Klimafolgen in Afrika vielfach zu sehen sind. 25 min. Heinrich-Böll-Stiftung, Schon vor zehn Jahren zeigte der Film Land unter im Pazifik, wie der globale Klimawandel die Existenz von Menschen bedroht. OmU, 57 min. Torrice, Die Mappe Diverse Materialien ist eine Fundgrube: CO2-Rechner, CD-ROM-Aktionshandbuch zu einem Klimafrühstück, Beschreibung von Experimenten, ökologischer Fußabdruck für Kinder, Spiele, Rollenspiel, Hintergrundinformationen und mehr.... zum Thema Klimagerechtigkeit stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Eine Klimakiste für Schulklassen macht Klimaschutz praktisch erfahrbar. Außerdem ist ein Klimafrühstück möglich. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Regenwald-Koffer, Recycling-Koffer und Papier-Koffer. Klimarechtigkeit Angebote für Schulklassen hat auch die Infostelle Klimagerechtigkeit. Ulrike Eder, Nordelbisches Missionszentrum (NMZ), Agathe-Lasch-Weg 16, Hamburg, Telefon 040 / ,

16 Mango 7. Aktionsideen Apfel-Mango-Saft. Zur Einführung des Saftes in Hamburg hat die Aktion Hamburg mal fair zusammengestellt, wie man das Thema im Weltladen, auf der Straße oder in der Schule anschaulich präsentieren kann. Die nötigen Materialien sind im Koffer vorhanden oder können im Infozentrum ausgeliehen werden. 19 S., Apfel-Mango-Saft ist mehr als die wohlschmeckende Verbindung zweier Säfte. Denn zwei Elemente nachhaltigen Wirtschaftens begegnen sich: Apfelsaft aus regionaler, verbrauchernaher Produktion und der exotische Mangosaft aus Fairem Handel. Am Beispiel Mangos lässt sich gut über Ansatz und Wirkung des Fairen Handels sprechen. Die philippinische Preda-Stiftung verbindet mit der Stärkung der kleinbäuerlichen Mango-Produktion zugleich den Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern und gegen Kindergefängnisse. Im Mango-Koffer sind auch Zutaten zu einer Mango-Party, verpackt in einer Tasche aus recycelten Mangosafttüten. 8. Powerpoint-Präsentation: Schutzengel. Vorgestellt werden Projekte in Asien, wie Preda auf den Philippinen, in denen sexuell missbrauchte Frauen und Kinder Zuflucht finden. Missio, ca 18 min. Ab Sek II. 9. Knastkinder. Gezielt werden Mangoprodukte wie die Gummibärchen von DWP auch als Botschafter für das Anrecht von Gefängniskindern auf Gerechtigkeit und Menschenwürde eingesetzt, auf den Philippinen und anderswo. Knastkinder ist ein Theaterprojekt, das in vielen Schulen schon auf die Bühne gebracht wurde. R. Bertram, DVD und Begleitheft, 44 S., 2009, Sek I Knastkinder. Nach dem Theaterprojekt ist auch ein Jugendbuch erschienen, das viele Bereiche des Themas Kindergefängnisse vertiefend behandelt. R. Bertram, Rotfuchs, 126 S., Der Tatort Manila hat 1998 das Problem Sextourismus und Kindesmissbrauch einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Danach haben die die Tatort-Kommissare spielenden Schauspieler den Verein Straßen der Welt gegründet, der seitdem in Zusammenarbeit mit Preda eine ganze Reihe von Projekten auf den Philippinen verwirklichen konnte. Der Film ist als DVD erschienen. Mit Zusatzmaterial. 90 Min. FSK ab Herzstück ist der Mango-Koffer von DWP, einer Fair-Handels-Importorganisation aus Ravensburg, die seit rund 20 Jahren Mangos von Preda aus den Philippinen importiert und Produkte von Mango-Fruchtgummis bis zu Mango-Likören vertreibt. Informationstexte, Geschichten, Märchen, Rezepte, Poster, Fotos, viele Ideen für den Unterricht und Vorschläge für Veranstaltungen. 140 S.... zum Thema Mangos stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit, darunter auch zu den Stichworten Preda (s.o.), sexuelle Ausbeutung von Kindern und Kindergefängnisse. 2. Eine Weiterentwicklung von 1. ist der Bildungskoffer fair plus regional, der den Apfel-Mango-Saft in den Mittelpunkt stellt. Das Thema wird in mehr als 30 Modulen entwickelt. Sie sind als Bausteine für Projekttage und fächerübergreifenden Unterricht gedacht sind und variieren in Methode und Dauer. Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern, Mango & Fairer Handel Der Weltladen-Dachverband hat Vorschläge und Methoden zusammengetragen, wie das Thema Mangos in die Bildungsarbeit eingebracht werden kann. Dazu gehören Lernstationen, die im Weltladen oder in der Schule einsetzbar sind. 30 S., Fairer Handel mit Mangos erfolgreich für Kinderrechte. Der Film stellt eindrucksvoll dar, wie in der philippinischen Preda-Stiftung Mango-Anbau und Kinderrechte zusammengehen. DVD 24 min., DWP, Mango. Das Buch betrachtet die herzhaft süße Frucht botanisch, als Ware und Nahrungsmittel, es bietet Rezepte und ist schön gestaltet und illustriert. E. Bänzinger, M. Hailer, DWP, 125 S., Mangoparty. Das vom Forum Fairer Handel herausgegebene Heft enthält Cocktailrezepte (mit und ohne Alkohol) mit Zutaten aus Fairem Handel und Informationen über Produzenten. Mango 30 31

17 Millenniumsziele 8. Du kannst was ändern! Komm schon! Das Schülerheft stellt die Millenniumsziele vor und illustriert sie jugendgemäß. Gehört zur folgenden Broschüre. Kosa Bielefeld, 20 S., Die Armut weltweit abschaffen Wie die Millenniums-Entwicklungsziele überall erreicht werden können. Die Publikation untersucht die Chancen, durch mehr Engagement im Süden wie im Norden die Armut zu halbieren, vor allem im Südlichen Afrika. Mit 24 Arbeitsblättern und methodischen Vorschlägen für den Unterricht. Kosa Bielefeld, 58 S., Sek II. Die Verwirklichung der Millenniumsziele soll das größte Entwicklungsprojekt der Gegenwart werden. Die Staats- und Regierungschefs fast aller Länder der Erde beschlossen, nach einer Reihe großer Konferenzen, im Jahr 2000 in New York einen Maßnahmenkatalog. Die Halbierung von Armut und Hunger bis 2015 ist die zentrale Aufgabe. Bisher sind die acht Millenniumsziele (Millennium Development Goals, MDG) in der Bevölkerung wenig bekannt. Die Wirtschaftskrise hat den Spielraum der Entwicklungsländer eingeschränkt und gefährdet die Beiträge der Industrieländer. Im Millenniums-Koffer sind Materialien zusammengetragen, um die Ziele, vor allem die Überwindung von Armut, im Unterricht aufzunehmen und Mut zu machen, sich daran zu beteiligen. Ein Spiel und symbolische Gegenstände erleichtern die Annäherung. 10. Wir alle können gewinnen im Kampf gegen die Armut. Am Beispiel Mosambik wird im Unterricht herausgearbeitet, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um die Millenniumsziele zu erreichen. KoordinierungsKreis Mosambik, 42 S., davon 20 Arbeitsblätter. 11. Schulen gemeinsam für Afrika: Gib 8! Als Ergänzung zur Unterrichtsbroschüre Ein anderes Bild von Afrika entstanden Lehrerinformationen und Schülermaterial zu den Millenniums-Entwicklungszielen und Kleinkrediten. Welthaus Bielefeld, 19 S. und 13 S. Arbeitsblätter, Sek I Gegen Armut aktiv werden aber richtig! Broschüre, die einerseits die acht Millenniumsziele vorstellt und andererseits zeigt, was Jugendliche selbst für die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern tun können Versprochen ist versprochen. Regierende müssen an ihre Versprechen wie die Halbierung der Armut bis 2015 öffentlich erinnert werden. Hier wird gezeigt, wie schulerprobte Theateraktionen Mut machen, den Weg konsequent weiterzugehen. Grips-Theater, 74 S., Das Projekt Eine Welt in der Schule widmete den acht Millenniumszielen eine Tagung und ein ganzes Heft. Unterrichtsprojekte, ca. 12 Stunden, oder Projektwochen. 16 S. und 101 S. Materialien, Klasse Halbzeit Millenniumsziele. Zu den Vorschlägen für den Unterricht gehören: Millenniumstore, Theaterszenen, eine Halbzeit nehmen, mit Karikaturen arbeiten. grenzenlos, 15 S., Grundschule. 3. Armut bekämpfen. Gemeinsam handeln. Die CD-ROM bietet eine Vielfalt an Informationen (Videos, Audio-Dokumente, Fotos und 120 Texte) zu Armut, Armutsbekämpfung und Millenniumszielen, die direkt für den Unterricht aufbereitet sind. Mit zehn Unterrichtseinheiten inkl. Arbeitsblättern. BMZ, Ab Klasse Orientiert an den Millenniumszielen ist das Aktionsprogramm 2015 der Bundesregierung, das ebenfalls für den Unterricht aufbereitet wurde. CD-ROM Our Common Ground. Eine Wertekommission entscheidet über die Verwendung von Geldern, um die Millenniums-Entwicklungsziele zu erreichen und Nachhaltige Entwicklung zu fördern. BpB, Planspiel 33 S., 4-5 Stunden, 8-24 Teilnehmer. Ab 15 Jahre Armut halbieren fair handeln. Die Welt ist voller Chancen, auch für Menschen, die bisher chancenlos waren. Dazu müssen Barrieren weggeräumt und Privilegien aufgegeben werden. Die Broschüre beschreibt den Fairen Handel als zielführenden Weg. Brot für die Welt, 24 S., PDF /materialien/zumdownload/download_millennium.pdf 16. Damit Armut einpacken kann. Der Schattenbericht der NGOs zeigt, wo beim deutschen Engagement nachgebessert werden muss, um die selbstgesteckten Ziele zu erreichen. Für die Entwicklungshilfe-Ministerin wurden Symbole dafür in einen Koffer gepackt. Venro, 30 S., Millenniums-Entwicklungsziele Bericht Die ausführlichen, aktuellen und zum Teil enttäuschenden Zahlen zum Stand der Entwicklung. Vereinte Nationen, 66 S., Armut als globale Herausforderung. Wie definiert man Armut? Wie wirkt sie sich auf die Grundrechte aus? Warum sind Frauen deutlich stärker von Armut betroffen? Bausteine und Arbeitsblätter. Kindernothilfe, 32 S., Sek I. Herausforderung_.html... zum Thema Millenniumsziele stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. 6. Das MDG Tool-Kit enthält ein kleines Film- und Fotoarchiv, Arbeitsblätter, Unterrichtsmaterialien und methodische Anregungen zu den Millenniumszielen (MDG) für Jugendliche. Es will aber auch zu eigenen Aktionen anregen. DVD. Welthaus Bielefeld. 7. Gib Acht! Die Arbeitshilfe zu den UN-Millenniumszielen enthält neben einer kritischen Zwischenbilanz Hinweise zu Aktionen, um Jugendliche zu motivieren, sich für die Ziele einzusetzen. CD-ROM. KSJ Berlin, 72 S., Ab 14 Jahre. Mit einem Millenniumsziele-Info-Spiel: Milleniumsziele.pdf Millenniumsziele 32 33

18 Papier Seit 1992 in Rio die Konferenz zu nachhaltiger und sozialer Entwicklung tagte, ist der Einsatz von Recyclingpapier in den Hamburger Schulen eher zurückgegangen. Er liegt bei unter einem Drittel. Deshalb will der Hamburger Senat jetzt gegensteuern. Unser Verhalten ist widersprüchlich: Einerseits sammeln wir Altpapier wie die Weltmeister, andererseits wollen wir oft kein Recyclingpapier kaufen. Doch nachhaltiges Verhalten entsteht nicht von allein, es ist eine Bildungsaufgabe. Die Materialien im Papier-Koffer lassen Widersprüche und Zusammenhänge erkennen und bieten Vorschläge für den Unterricht. Papier ist ein globales Produkt, die Rohstoffe kommen aus den Wäldern des Nordens und des Südens, die Produktion ist klimarelevant, und die Weichen werden in den großen Verbraucherländern gestellt. Der Koffer enthält Rohstoffe wie Zellstoff, Papiersorten und folgende Materialien: 6. Die Unterrichtsmaterialien Papier von Barbara Maué sind inzwischen ein Klassiker in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zu den Themen Geschichte, Papierherstellung, Waldrodung, Papierverbrauch, Altpapier sind Hintergrundinfos und Methodenvorschläge enthalten, dazu ein Papier-Parcours mit 20 Stationen und Handlungsvorschläge. 264 S., davon 150 S. Arbeitsblätter und Folienvorlagen, Die Unterlagen zum Wettbewerb ich hab s papiert für Schüler an weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen lassen sich als breit angelegtes Unterrichtsmaterial nutzen. Die Themen: Rohstoff Holz, Rohstoff Papier, Papierverbrauch, Papier und die Farbe Weiß, Geschichte des Papiers. Aktionsideen sind auch dabei. CD-ROM, Alle Materialien auch unter 8. Die Broschüre Papier jedes Blatt zählt des hessischen Arbeitskreises Die ökologische Schule stellt Material bereit, das vom Kindergarten an eingesetzt werden kann. Themen: Papier im Alltag, Papierrohstoffe, -sorten, -vermeidung, -recycling, Papier in Wirtschaft, Kultur und Kunst. 40 S., Schwerpunkt Sek I. 9. Die Werkstattmaterialien Zukunftsfähig mit Papier, Globales Lernen am Thema nachwachsende Rohstoffe im BLK-Programm 21 enthalten drei bewährte Beispiele aus der Schulpraxis: zwei Projektwochen in der Grundschule (papierlose Woche, nachhaltiger Umgang mit Papier) und einen Wahlgrundkurs für Klasse 5-7. Dazu weitere Materialien und Hinweise. 67 S., Die Papierschule des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP) führt mit 23 sehr ansprechend gestalteten Arbeitsblättern ins Thema Papier ein, wobei der Schwerpunkt auf der industriellen Herstellung liegt. Globale Bezüge treten in den Hintergrund. Faltblätter zu Papiergeschichte, Papierrecycling und ein Papier-ABC ergänzen die Materialien. 2005, 67 S. Ab Klasse Recyclingpapier just perfect ist ein Film der Initiative Pro Recyclingpapier, die für den Einsatz von modernem Papier mit dem Blauen Engel wirbt und auf die einwandfreie Verwendbarkeit in Büromaschinen verweist. 7 min, Nix als Papier: Der Unterrichtsvorschlag von B. Zahn im Projekt Eine Welt in der Schule spürt der Entstehung einer Grußkarte in Nepal nach. Ergänzende Materialseiten schlagen eine Brücke von eigenen Versuchen im Papierrecycling (mit ausführlicher Anleitung) zu den Lebensbedingungen und Traditionen von Papierproduzenten in Nepal. 53 S., Der Brasilienkoffer von urgewald hat den Schwerpunkt Papierproduktion. Er informiert über das Land und über die indigenen Völker, die von den Papierkonzernen verdrängt werden (u.a. zwei Powerpoint- Präsentationen). Ein Rollenspiel knüpft die Verbindung von brasilianischen Kleinbauern zu Verbrauchern in Deutschland. Der Geschichte des Papiers wird ein eigener Abschnitt eingeräumt, ein Parcours macht die Aspekte von Papier erfahrbar. CD-ROM, 65 S. Ab Sek I. 3. Die Diaserie Unser Papier frisst Regenwald von Robin Wood (auch als Powerpoint-Präsentation) geht anhand eines Tagebuchs vom eigenen Papierverbrauch aus und fragt nach der Herkunft der Rohstoffe. Die Zellstofffabriken in Indonesien zum Beispiel haben mehr als doppelt so große Kapazitäten, als ihre Holzplantagen hergeben. Zukäufe aus ungeklärter Herkunft zerstören Regenwald in ungeahntem Ausmaß, ein einmaliger Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen verschwindet. 20 Dias, Begleittext. Ab Sek I oder früher. 12. Die Diaserie: Great Bear Rainforest von urgewald beschreibt das Leben im großen kanadischen Regenwaldgebiet nördlich von Vancouver, das als sehr gefährdet gilt. 20 Dias, Begleitheft, auch auf CD-ROM. 13. Diverse Materialien. Eine Posterserie Überall Papier, ein Schülerheft Papiert, ein Flyer zu Umwelt- und Sozialstandards, weitere Poster und Broschüren sowie Beiträge zu Recyclingpapier in Hamburg sind hier zusammengefasst. Internet.pdf... zum Thema Papier stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit, darunter auch eine Ausrüstung zum Papierschöpfen. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Regenwald-Koffer, Brasilien-Koffer, Recycling-Koffer. 4. Auch der Film Das verbürgte Elend thematisiert die Zellstoffproduktion in Indonesien. Sie wurde auch durch deutsche Unternehmen finanziert und mit Staatsbürgschaften abgesichert. Die Kehrseite: Giftige Abwässer machen die Menschen krank. Ureinwohner verlieren ihre Lebensgrundlage. Die letzten Regenwälder werden abgeholzt. 45 Min, Papier hat viele Seiten heißt die Dokumentation einer Projektwoche von ARA und urgewald mit einer Fülle von bewährten Unterrichtsmaterialien zu Herstellung und Verwendung von Papier. Die 20 ausgearbeiteten Vorschläge lassen sich gar nicht alle in einer Woche umsetzen. Vielfach können die hier vorgestellten Medien verwendet werden. 96 S., Papier 34 35

19 Recycling 6. Müllgeschichten aus der einen Welt. Müll hängt eng mit dem Lebensstil zusammen, das gilt lokal und global. Elisabeth Neske u.a. stellen in diesem Heft aus dem Welthaus Bielefeld Geschichten und Projekte aus Deutschland, Brasilien, Kenia und den Philippinen vor und liefern damit Material für den Unterricht in der Sek I. Müll und Recycling erweisen sich als geeignete Themen, um den Einstieg in das Globale Lernen zu eröffnen. 96 S., Bei Recycling denken wir zunächst daran, wie aus unserem Abfall Rohstoff werden kann. Doch global gesehen ist Recycling die handwerkliche Weiterverarbeitung von Industrieprodukten, die ihre ursprüngliche Funktion verloren haben. Das ist ein Handeln aus Mangel und Not, aber eine Tätigkeit mit Geschick und Kreativität. Sie ernährt in den Entwicklungsländern Millionen von Menschen im informellen Wirtschaftssektor. Produziert wird, was gebraucht wird, was einfach hergestellt werden kann und somit billiger ist als Industrieprodukte. Der Recycling-Koffer enthält 24 Beispiele aus allen Teilen der Erde. Um die Vielfalt und die Details genauer zu erkennen, werden die Exponate in einer Diaserie auf CD-ROM mit Begleittext einzeln vorgestellt. Unterrichtsmaterialien und weiterführende Literatur sind diesmal in einem separaten Aktenkoffer untergebracht, der selbst ein Recyclingprodukt ist. Er enthält folgende Publikationen: 7. Afrikanische Kinder als Konstrukteure. Spielzeug aus Draht und alten Dosen. Eine Mitmach-Ausstellung, die Ende der 1970er-Jahre in Bremen und Lübeck zu sehen war, und das Begleitheft mit Beiträgen von V. Harms u.a. zeigten einer breiteren Öffentlichkeit erstmals, wie einfallsreich Kinder in Entwicklungsländern sind, für die es keinen Spielzeug-Fachhandel gibt. Die Konstruktionszeichnungen haben seitdem vielen Kindern als Vorlagen für eigene Arbeiten gedient. 80 S., 22 Fotos s/w, Einfälle statt Abfälle. Eine Ausstellung in Marburg über Recycling in Afrika und Asien. Der Katalog enthält nur knappe Angaben zu den Exponaten, gibt aber eine interessante Übersicht über das typische Angebot an recycelten Produkten auf einem westafrikanischen Markt, in diesem Fall in Boukoki in Niger. A. Keil, J. Werobèl-La Rochelle, 114 S., 57 Fotos s/w, Afrikanische Kinderspiele. Kinder in Afrika spielen wie alle Kinder: Rollenspiele, Gruppenspiele mit Regeln, sie spielen das Leben der Erwachsenen und nehmen dabei aktuelle Eindrücke auf. Allerdings kaufen sie kein Spielzeug, sondern fertigen es aus Material, das sie finden. Der Autor Truus Nijhuis hat ihnen zugesehen und von ihnen gelernt. Sein Buch aus dem Jahr 1981 ist bis heute ein Standardwerk zu diesem Thema. 96 S., ca. 120 Fotos s/w. 10. Diverse Materialien. Fotos, Poster, ein Film über Recyclinghandwerker in Dakar, die Spielzeug und Koffer herstellen, Material zum Thema Müllexport und weitere Unterrichtsmaterialien sind in einem Hefter enthalten. 1. Wertlos Wertvoll. Angeregt durch Reisen und in Auseinandersetzung mit Künstlern hat Claudia Bischofberger Beispiele für die Wiederverwertung von wertlosem Material oder ausgedienten Gegenständen im Werkunterricht entwickelt. Ihr reich illustriertes Buch regt zur fantasievollen Umgestaltung von Abfallprodukten an. Zu den Abschnitten wie Verkleidung, Schmuck, Fahrzeuge, Musikinstrumente, Handpuppen, Figuren, Collagen oder Objekte gibt es Hinweise zu Zielen, Unterrichtsorganisation und -entwicklung. 2003, 128 Seiten. Seit 2009 auch beim Verlag a.d. Ruhr. Grundschule, Sek I.... zum Thema Recycling stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit auch größere Exponate, die wir im Recycling-Koffer nicht unterbringen konnten. 2. Die Unterrichtsvorschläge des Projekts Eine Welt in der Schule haben das Thema über die Jahre immer wieder aufgenommen, so in Heft 3, 2005, S , aber auch schon in Heft 1, 1980, und Heft 4, Volker Harms und andere haben sich besonders durch die selbstgebastelten Fahrzeuge afrikanischer Kinder anregen lassen, einen fantasievollen Einstieg in die Thematik Müll und Recycling zu wagen. Klasse Die Müllwerkstatt von I. Odenthal und K. Willems enthält eine Fülle von Bastelideen aus Abfall, ein Spiel zur Mülltrennung, Informationen zu Müll sowie Anregungen für eine müllarme Schule (z.b. müllarmes Frühstück, müllarme Schultasche). Verlag a.d. Ruhr, 64 S., Klasse Afrika bewegt sich. 200 beeindruckende Fotos zeigen eine Schweizer Sammlung von Spielzeug aus Westafrika. Mit einfachen Techniken werden unterschiedlichste Materialien (Draht, Blechdosen, Plastik, Holz und Stoff) zu Fahrzeugen, Flugzeugen oder auch Kriegsgerät zusammengefügt: Mobilität hat einen hohen Wert in Afrika. S. Eisenhofer (Text), P. Pfiffner (Foto). 216 S., Aladins neue Lampe auf dem Umschlag des Buches ist eine Petroleumlampe aus Sri Lanka, mit einer defekten Glühbirne als Brennstoffbehälter. So sind verschiedene Stadien der technischen Lichterzeugung miteinander verbunden. Der Wirtschaftstechnologe Jürgen Grothues hat nach Forschungen in Pakistan und Marokko das bis heute bekannteste Buch zum handwerklichen Recycling geschrieben, für ihn eines der eindringlichsten Beispiele für die Kreativität und das Selbsthilfepotential der Bevölkerung in Entwicklungsländern. 112 S., ca. 80 Fotos s/w und farbig, 1988 immer noch lesenswert. Recycling 36 37

20 Regenwald Der Regenwald fasziniert Kinder schon im Grundschulalter und ist vielfach Thema im Globalen Lernen. Der Regenwald-Koffer enthält als Anschauungsmaterial zum Beispiel Samen, deren Endprodukte wir aus unserem Alltag kennen, wie Kakao, Kaffee, Paranüsse, aber auch unbekannte, schöne Samen, die etwa zur Herstellung von Schmuck genutzt werden. Auch ein detailgetreues Boot aus Naturkautschuk befindet sich im Koffer. Dazu Unterrichtsmaterialien für unterschiedliche Schulstufen, Bilder- und Jugendbücher, Sachbücher, Folien, Filme, CDs, CD-ROMs und Spiele. Der Schwerpunkt liegt auf den Veränderungen des Regenwaldes und den globalen Ein- und Auswirkungen. 8. Projektwoche Tief im Tropenwald. Die Projektwoche bezieht außerschulische Lernorte (Museum, Weltladen) und den Ökologischen Fußabdruck ein. Sie wurde für Frankfurt entwickelt, ist aber problemlos auf Hamburg übertragbar. GTZ, S. Jung, R. Mack, Abenteuer Regenwald. Unterwegs mit Yarima. Fantasiereise zur Schönheit des Regenwaldes und seiner Bedrohung. BIZ Bremen, M. Windhorst, 29 S., Grundschule Multimedia-CD-ROM Lebenswelt Regenwald. Mehr als Fotos, 80 Videos, Animationen, ein Quiz und interaktive Spiele zeigen die Schönheit des Regenwaldes, seine Bedrohung und die Schutzmöglichkeiten. Amazonaswald-Kanada-Initiative (heute: Stiftung Wildnis), Die Gummizapfer Amazoniens. Die Gummizapfer sind, wie die Amazonas-Indianer und andere Regenwaldbewohner, am Erhalt ihres Lebensraumes interessiert. Einer von ihnen war der Gewerkschaftsführer Chico Mendes, der 1988 ermordet wurde. DVD 16 min, produziert in Brasilien. Regenwaldladen Freiburg. 12. Zum Beispiel Regenwald. Die Zerstörung der tropischen Regenwälder geht unvermindert weiter, wie auch dieses Buch nachweist. Im Mittelpunkt stehen Lösungsansätze, die mit der einheimischen Bevölkerung gefunden werden. Dieter Gawora, Lamuv, 136 S., Waimiri. Alufalle im Regenwald. Im Gebiet der Waimiri-Indianer wird Bauxit gefunden, aus dem Aluminium gewonnen wird. Straßen, Hafenanlagen und ein Kraftwerk sind nötig. Die Regierung, ein Konzern und die Waimiri beraten über die Konsequenzen und müssen entscheiden. Kommunikationsspiel für drei Gruppen von je 3-10 Spielern ab 14 Jahre, Werkhof Darmstadt Regenwald und Dschungelwelt. Spiele, Lieder mit Noten, Bastelanleitungen, Geschichten und Informationen. Buch von P. Budde und J. Kronfli, CD mit 15 Liedern und Texten aus dem Buch. Ökotopia, Kindergarten und Grundschule. 1. Warum regnet es im Regenwald? Das Unterrichtsmaterial zeigt, wie sich Kinder für den Erhalt des Regenwaldes einsetzen können, mit Schwerpunkt Klima/Klimawandel. OroVerde. Klasse Tatort Regenwald. Unterrichtsmaterial mit den Schwerpunkten Bedrohung des Regenwaldes, Biodiversität und globale Vernetzung. In Form eines Kriminalfalls werden die Themen behandelt. Sek I ab Kl Tropenwald. Broschüre zu allen Aspekten der tropischen Regenwälder: Lebensraum, Produkte, Bedrohungen und unsere Handlungsmöglichkeiten. Allianz Umweltstiftung, 53 S. und 24 Folien, Ab Sek I. 4. Ramon. Meine Straße ist ein Fluss. Ein Junge aus dem Amazonasgebiet und seine Familie öffnen den Blick auf das Leben im Regenwald. Misereor, 16 Arbeitsblätter, Poster, Kindergarten und Grundschule. Unter Verwendung des folgenden Bilderbuchs: 5. Der Schlangengarten. Die Geschichte eines Jungen aus dem Regenwald, der durch Beobachtung und Pflege zu einem Schlangenexperten wird. Bilderbuch von S. Koehler und F. Ruprecht, Peter Hammer Verlag, Dazu gibt es eine Arbeitshilfe von Misereor, 24 S., Kindergarten und Grundschule. 6. Tropischer Regenwald Borealer Wald Brandenburgischer Wald. Ein vergleichendes und handlungsbezogenes Unterrichtsvorhaben zum Thema Arme Welt Reiche Welt. BLK-21, C. Bauch, G. Grieß, Schatzkammer Regenwald. Viele methodische Vorschläge wie Quizkarten, Puzzle, Tier-Memory, Riechdöschen usw. bringen die Vielfalt des Regenwaldes nahe. Anhand von Papier, Schokolade, Orangen, Bananen oder auch Aluminium wird der Bogen geschlagen zu unserem Alltag. BVK, A. Hofer, 1 Poster, 84 S., Klasse Klimaschutz Aktionsheft. Die Broschüre führt in die Auswirkungen des Klimawandels ein und macht Vorschläge für den Unterricht. Das Teilthema Die Bedrohung der tropischen Regenwälder umfasst sechs Arbeitblätter. Germanwatch, 76 S Regenwald. Schön aufbereitete Illustrationen führen in die Ökologie ein, zeigen Früchte und Heilpflanzen, stellen die Lebensbedingungen für Menschen und die Bedrohung des Regenwaldes dar. T. Greenaway, G. Dann, Gerstenberg-Verlag, GEO Wissen: Regenwald. Das Magazin mit Poster zeigt die Vielfalt des Regenwaldes, seine globale Bedeutung und die Bedrohung durch menschliche Einwirkungen CD: Regenwald Amazonas. Der Regenwald ist ein stiller Ort. Die Vegetation dämpft alle Töne. Vielleicht sind gerade darum die vielfältigen Geräusche so faszinierend, die auf dieser CD gesammelt sind. Musikverlag Ample, 74 min.... zum Thema Regenwald stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Kakao-Koffer, Brasilien-Koffer. Regenwald 38 39

21 Reis Reis, Grundnahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung, wird hauptsächlich dort verbraucht, wo er angebaut wird. Nur ein kleiner Teil gerät in den Welthandel, aber dieser Teil bestimmt den Preis, wird genmanipuliert oder durch Patente bedroht. Er wird zum Spekulationsobjekt, bringt WTO-Verhandlungen zum Scheitern, und eine Verteuerung verursacht Volksaufstände. Zudem produzieren Reisfelder Methan und bedrohen deshalb das Klima. In Deutschland wächst Reis nicht, er wird also importiert und nur zum geringsten Teil unter Fair-Handels-Bedingungen. 7. Zum Beispiel Reis. Legenden und Geschichten, Ratschläge des Chemiefachmanns, Reis als Waffe, biologischer Anbau, Artenschutz: Das sind Stichworte, um sich dem Reis zu nähern. W. Scheewe, 111 S., Reis. Das BUKO Agrar Dossier handelt von der Vielfalt des Reises und den damit verbundenen Kulturen sowie von deren Bedrohung durch eine sogenannte moderne industrialisierte Landwirtschaft, die kurzfristigen Profit über nachhaltige landwirtschaftliche Bewirtschaftungsformen und traditionelles Wissen stellt. Bereits mit der Grünen Revolution versuchten die Konzerne, die Kontrolle über die Reisproduktion zu erlangen. Mit der Gentechnik soll nun dieses Ziel erreicht werden. Es gibt aber auch Widerstand und Alternativen, wie Reisanbau unter der Kontrolle der Kleinbauern und -bäuerinnen funktionieren kann. 105 S., Reis, Konsequenzen des Geschmacks. Dieser Klassiker der entwicklungspolitischen Literatur behandelt Botanik und Reisanbausysteme, Grüne Revolution und Welthandel und enthält auch eine Rezeptauswahl. Urs Ramseyer, 115 S., Das große Buch vom Reis. Geschichte, Anbau, Sorten, Küchenpraxis und Rezepte. Der Band behandelt das Thema detailliert und durch die großformatigen Fotos anschaulich. Das gilt besonders für die Rezepte, die zwei Drittel des Buches ausmachen. Klaus Lampe u.a., 240 S., Reis ist ein Thema im Globalen Lernen, und der Reis-Koffer liefert dazu die Materialien. Er enthält außerdem eine Fotosammlung, ein traditionelles Reismaß aus Indien, eine chinesische Schale, Löffel aus Indonesien, Essstäbchen aus Vietnam und verschiedene Sorten Reis. 11. Das große Buch vom Reis. Ferien in Sarawak. Das Jugendbuch von Maria Klingler erzählt von Michaels Reise nach Ostasien, wo er dem Mädchen Sherewan begegnet und viel über Reis erfährt. Informationen, Rezepte, Reis-ABC und Quiz. 136 S., Das Reisfeld. In seinem Spielfilmdebüt erzählt der kambodschanische Regisseur Rithy Panh die Geschichte des Reisbauern Yong Poeuw und seiner Familie. Der Zyklus des Lebens und der Zyklus des Reises, die hier eng verbunden sind, geraten in Gefahr. Nach dem frühen Tod des Vaters verliert die Mutter den Boden unter den Füßen. Doch die Töchter beweisen Stärke und Ausdauer. DVD 125 min. Spielfilm, OmU, Reis-Workshop. Unterrichtseinheit mit verschiedenen Zugängen zu Produktion und Handel von Reis, einschließlich bio und fair. Quiz, Powerpoint-Präsentation, Memory, Sprichwörter das sind einige der Methoden, aus denen man auswählen kann. Welthaus Graz, 61 S, Klasse Reis: Ernährer der Menschheit. Die Loseblattsammlung (Kopiervorlagen) gibt viele Hinweise für Lehrkräfte und eignet sich gut für die Bearbeitung des Themas mit vielen Facetten ab Sek I. Rerum, 15 S., Enthält auch: 13. Reis, das goldene Korn. Am Beispiel der Philippinen beschäftigt sich der Film mit der Situation der Reisbauern im 21. Jahrhundert. Das Porträt eines Reisbauern macht drastisch die Auswirkungen der Grünen Revolution klar. Mythen um die Gentechnik werden hinterfragt. Und der Film stellt einen Bauern vor, der den Schritt von der Landwirtschaft mit Chemikalien zum Bio-Reisanbau gewagt hat. DVD 30 min. U. Ebner, E. Univazo, Diverse Materialien. In der Mappe geht es u.a. um Reis und Klima (Methan), Gentechnik und Artenvielfalt, Patente auf Leben und Reis im Fairen Handel. Außerdem: ein Quiz, eine DVD über alternativen Reisanbau in Thailand und weitere Unterrichtsmaterialien. 3. Wandzeitung: Reis Ernährer der Menschheit. In Bild und Text werden Produktion und Bedeutung von Reis anschaulich dargestellt. Schüler erfahren, wie sich die Produktion verändert hat, aber zum Beispiel auch, dass Reis zum Bierbrauen, für Babypuder oder Seife verwendet wird. Angela Tamke, Deutsche Welthungerhilfe, Ab Sek I.... zum Thema Reis stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. 4. Reis: ein kleines Korn ernährt die Welt. Diese Broschüre stellt ein Lebensmittel vor, das mehr ist als nur ein Korn. Reis ist Träger und Vermittler vielfältiger Kulturen. Es geht um Geschichte und Geschichten: Tradition, Mythen, Anbaumethoden, Kultur. Als klassische Reisländer werden Indien und Thailand vorgestellt. Fair-Trade e.v. / Misereor, 35 S, Ab Klasse Reis, Herausforderungen für den Fairen Handel. Die Diaserie gibt einen Einblick in den Fairen Handel mit Reis und beantwortet Fragen zum Anbau. Reis prägt Kulturlandschaften, schafft Einkommen und Arbeit und trägt zur Ernährungssicherung bei. Was leistet da der Faire Handel? 30 Dias. Fair-Trade e.v. / Misereor, Ab Klasse Lass wachsen Reiskörner fallen nicht vom Himmel. Entwurf für Familien- und Kindergottesdienst zum Erntedank, in dem es vor allem um Reis geht. Mit Bastelideen, Spielen und Liedern als Kopiervorlagen sowie liturgischen Bausteinen und einer Mitmachgeschichte. Das Bausteinsystem ermöglicht, das Thema Reis schon ab dem Kindergarten aufzugreifen. Kindernothilfe, 24 S., Reis 40 41

22 Tansania 10. Jambo Afrika enthält 20 Lieder, Tänze und Spiele aus Afrika mit Schwerpunkt auf Tansania. Mit afrikanischer Instrumentenkunde, Trommelschule, einfachen Bauanleitungen, Märchen und weiteren Anregungen. 105 S., Ab Grundschule. 11. Zu den Liedern ist eine CD mit zusätzlichen Rhythmusübungen erschienen Schon vor 150 Jahren wurden erste Verträge zwischen Hamburg und Sansibar geschlossen. Heute gehört die ostafrikanische Insel zu Tansania. Die Kontakte von Hamburg nach Tansania haben stetig zugenommen, zahlreiche Schulund Gemeindepartnerschaften führen zu vielfältigen Begegnungen. Der Tansania-Koffer enthält Materialien, mit denen Unterricht und Gruppenabende anschaulich werden: eine Schuluniform, Kangas (Stoffe), ein Daumenpiano, Selbstgebasteltes, etwa eine einfache Rechenmaschine oder ein Blechauto, und eine Makonde-Figur, die die Einbettung des Einzelnen in Familie und Gemeinschaft darstellt (Ujamaa). Dazu Kinder- und Jugendbücher, didaktisches Begleitmaterial, Märchen, Poster und vieles mehr. 1. Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt. Temeo, ein elfjähriger Junge aus Tansania, versucht Geld aufzutreiben, denn sein Vater ist schwer verunglückt. Hermann Schulz erzählt zugleich augenzwinkernd, wie ein afrikanischer Ort mit den verschiedensten Menschen funktioniert. 126 S., Auch als Hörbuch. Ab 9 Jahre. 2. Das didaktische Begleitheft zu Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt von R. und G. Riepe enthält eine Fülle von Vorschlägen und Arbeitsblättern, um sich Tansania jenseits von unserem Bild von Elend und Tierparadies zu nähern. 50 S., Sek I. 3. Das Schülerarbeitsheft Tansania ein Land im Aufbruch des DAHW gibt mit den Themen Bildung, Gesundheit, Tourismus, Infrastruktur und Landwirtschaft einen Einblick in die Sorgen und Träume der Menschen. 41 S., Sek I. 4. Auf acht A3-Postern zeigt das DAHW, wie ein Junge in einem entlegenen Dorf lebt: Alli ein Junge aus Tansania. Das Begleitheft enthält Informationen zu den Bildern und macht Vorschläge für die Weiterarbeit. 20 S., Sek I. 5. Der tansanische Autor und Maler John Kilaka verbindet in seinen Kinderbüchern Frische Fische (26 S., 2001) und Gute Freunde (26 S., 2004) traditionelle Erzählweise, Tinga-Tinga-Malerei und moderne Elemente. Es geht um Musik, Tanz, gemeinsames Essen, aber viel mehr um Freundschaft, Vertrauen und Zusammenleben. 6. Zu Frische Fische ist ein didaktisches Begleitheft erschienen. 25 S., Grundschule. 7. In dem Jugendbuch Juma ein Straßenkind aus Tansania erzählt Nasrin Siege in Ich-Form vom Leben auf der Straße, der Suche nach Essen und Schlafplatz und der zögernden Annäherung an eine helfende Einrichtung. 162 S., Sek I. 8. Dazu gibt es ein Lehrerbegleitheft, 58 S., Die umfangreiche Unterrichtseinheit Wie weit ist Sansibar? ist das Ergebnis langer Zusammenarbeit von Schulen und Projekten in Sansibar und Berlin/Brandenburg. Mehr als 30 Rollenbeschreibungen spiegeln die Vielfalt von Lebenssituationen auf Sansibar und ermöglichen die Erarbeitung von Themen aus vielen Perspektiven. Im Koffer ist nur das didaktische Begleitheft GlobalesLernen/Materialien/UnterrichtseinheitWieweitistSansibar/tabid/592/Default.aspx 13. Interessante Materialien ergänzen das Projekt. So die Sammlung Paukwa Geschichten aus Sansibar, die auch in Kisuahili erschienen ist. 36 S., Mit Feuer und Würze. Ein Kochbuch von der Gewürzinsel Sansibar, 37 S Die CD: Tansania eines Theaterprojekts 2002 bietet eine musikalische Reise durch das Land: traditionelle Musik aus Sansibar und ganz Tansania ebenso wie Rap, Jazz und Reggae. 16. Das Länderheft Tansania des EMW enthält Beiträge über Politik, Entwicklungszusammenarbeit, Partnerschaftsverständnis und auch zum Maji-Maji-Aufstand. 112 S., Besonders für kirchliche Partnerschaftsbegegnungen und -gottesdienste wurde das Buch Sifuni mit tansanischen Chorälen veröffentlicht. Es enthält außerdem Märchen, Rezepte, Spiele und Texte zum Verständnis des tansanischen Gemeindelebens. VEM, 183 S., In der Partnerschaftsarbeit der Kirchengemeinde Heikendorf ist das Kinderbuch Kennst du Upendo? entstanden: fünf Geschichten über ein vierjähriges Mädchen vom Kilimanjaro. H. Krieg, 28 S., Die Aidsthematik greift das Heft Upendo bekommt Geschwister auf. H. Krieg, 20 S., Die Aktion Brot für die Welt berichtet mit Josinias aufrechter Gang nicht nur über die Situation behinderter Menschen in Tansania. Das Projektmaterial macht ein Stück Tansania lebendig. 20 Dias mit Begleitheft, 10 Fotos A4, Powerpoint-Präsentation, Projektbeschreibung, 22 S Das Medienpaket King Cotton Baumwolle als Schicksal von Peter Heller (2 DVDs) enthält die Filme Cottonmoney & die Globale Jeans über den Niedergang eines Baumwolldorfes in Tansania und die Jeans-Mode, 75 min; und Saubere Ernte Mavuno Safi, Bio-Baumwolle in Tansania, 52 min. DVD 2 bietet mehrere kleine Beiträge für einen differenzierten Zugang zu Baumwolle. Mit Begleitheft. EZEF, Oder kostenlos beim BMZ. Ab Klasse Unter dem Titel Hamburg Sansibar, Sansibar Hamburg hat die Landeszentrale für politische Bildung einen Band herausgegeben, der Hamburger Verbindungen zu Ostafrika seit Mitte des 19. Jahrhunderts beleuchtet. Eine Fundgrube für geschichtlich Interessierte, aber auch mit Beiträgen zur gegenwärtigen Situation. 232 S., Von vielen Sammlungen tansanischer Märchen wurde aufgenommen: Wie die Giraffe zu ihrem langen Hals kam eines der ersten Bücher, das Tinga-Tinga-Malerei in Deutschland bekannt machte. 31 S., Bongo Flava: Swahili Rap ist der aktuelle Sound in Tansania, keine Kopie von irgendetwas, sondern Hip Hop vom Herzen, mit Texten zu aktuellen Problemen. Out/here rec, Diverse Materialien. Eine Karte, ein Schulbuch in Kisuahili, ein kleines Wörterbuch, der Film Ein Mädchen aus Sansibar (mit Arbeitsblättern) und vieles mehr. 9. Detaillierte Informationen zu Straßenkindern in Dar es Salaam, Kinderrechten und Kinderarbeit in Tansania liefert das Buch von H. Spitzer: Kinder der Straße. 228 S., zum Thema Tansania stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Afrika-Koffer, Baumwoll-Koffer, Kaffee-Koffer

23 Textilproduktion Bekleidungshäuser und Discounter bieten laufend neue Kleidung für alle Anlässe an. Etwa 12 Kilo Textilien kauft eine deutsche Kundin pro Jahr. Aber wo kommen diese Artikel her? Wie geht es den jungen Frauen, die unsere Kleider nähen? Danach fragt der Lernkoffer Textilproduktion. Er enthält Materialien für Unterricht und Aktionen, unter anderem Kundinnenkarten zur Abgabe beim Kleiderkauf, alternative Textilanhänger, eine Tasttafel mit Stoffarten, ein Rollenspiel sowie Fotokarten, die nach den Verarbeitungsstufen der Textilkette sortiert werden sollen. Oder es wird beim Vorlesen der Nähschritte für ein Hemd simuliert, wie man im Akkord arbeitet. Außerdem sind im Koffer folgende Unterrichtseinheiten, Filme, Dias, Folien und Hintergrundinformationen: 6. Weltreise einer Jeans, Auf den Spuren unserer Kleidung. Eine aktuelle Aufarbeitung diverser Unterrichtsmaterialien zur Herstellung unserer Kleidung. Vielfältige Methoden. Marion Rolle, 187 S., > Wir weisen besonders auf unseren Jeanskoffer hin! 7. Eine Musterkollektion für Marie und Alexander als Beispiel für Fairen Handel. Das Unterrichtsbeispiel für eine 8./9. Klasse nimmt soziale, wirtschaftliche und ökologische Fragen auf. Die Kaufentscheidungen von Jugendlichen sind mit Einstellungen und Werten verbunden, sie beeinflussen das Leben anderer Menschen, die Natur und die eigene Gesundheit. Ping/IPTS, 109 S, Der Stoff, aus dem die Träume sind. Vom eigenen Kleiderschrank bis zur Näherin in der Weltmarktfabrik. Arbeitshilfe zum Thema Kleidung für den schulischen und kirchlichen Unterricht und die Jugendarbeit. Südwind, 192 S., mit CD-ROM, Ab Klasse Die Weltfabrik. Wo Kinderbücher und Herrensocken entstehen. Cotonou, Benin, Westafrika: Hier beginnt die lange Reise einer deutschen Herrensocke. Ambala, Indien: Eine Arbeiterin überwacht deutsche Maschinen, die aus afrikanischer Baumwolle feines Garn spinnen. Sie greift nur ein, wenn der Faden reißt. Der Film folgt den Spuren, auch eines Kinderbuches. Er wurde 2007 erstmals gesendet. 29 min. 10. Das Aktionshandbuch: Mach mit, Mach s nach, Mach s besser! will Hintergrundinformationen über die weltweite Bekleidungs- und Sportartikelindustrie vermitteln und die Arbeit der Kampagne für Saubere Kleidung vorstellen (Clean Clothes Campaign, CCC). Im Blick auf die Sport-Großereignisse 2010, Olympische Winter-Spiele und Fußball-Weltmeisterschaft, ergeben sich Möglichkeiten, diese Themen im Unterricht aufzunehmen und aktiv zu werden. INKOTA, 50 S., Auch lesenswert: Aktionshandbuch der CCC Österreich: 11. Kann denn Mode Sünde sein? Diaserie über die Situation von Textilarbeiterinnen in China, Indonesien, Philippinen. E. Abram, VEM, 16 Dias, Textheft, Ab Klasse Kleider machen Leute. Foliensatz über ökologische, ökonomische und soziale Fragen zur globalisierten Produktion und zum Konsum von Bekleidung. 24 Folien, Begleittext 23 S. Ab Klasse Todschicke Kleidung. In dieser Werkmappe geht es um die Globalisierung der Wirtschaft, die textile Kette und die Arbeitsbedingungen in der Dritten Welt, u.a. für Aldi, C&A und Deichmann. Wie können wir in den Industrieländern auf die Produktionsbedingungen Einfluss nehmen? Die Broschüre ist für Unterricht und Jugendarbeit geeignet. CIR Münster, 55 S., überarbeitete Neuauflage zum Thema Textilproduktion stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. 2. All die Textilschnäppchen nur recht und billig? Arbeitsbedingungen bei Aldi-Zulieferern in China und Indonesien. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit sind Discountunternehmen auf die Spitzenplätze des Textileinzelhandels in Deutschland vorgerückt. Zum Konzept gehört die drastische Kosteneinsparung beim Personal sowohl hier als auch in weltweiten Zulieferbetrieben. Wer zahlt den Preis? In einer Studie weist das SÜDWIND-Institut nach, dass bei chinesischen und indonesischen Aldi-Zulieferern Arbeitsrechte grob verletzt werden. 96 S., Powerpoint-Präsentation und weitere Materialien unter 3. Kassensturz. Nur wenige Unternehmen herrschen so über das Leben der Konsumentinnen und Arbeiterinnen wie die global agierenden Einzelhandelsriesen, Supermarktketten und Discounter. Die Studie untersucht die Arbeitsbedingungen in der Zulieferkette sowie die Auswirkungen auf die Arbeiterinnen bei den Supermärkten Carrefour und WalMart und den Discountern Aldi und Lidl. Die Clean Clothes Campaign stellte fest, dass die Arbeiterinnen einen Lohn erhalten, der für ein Leben in Würde nicht reicht. CIR/CCC, 36 S., Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Jeans-Koffer, Baumwoll-Koffer, T-Shirt-Koffer. Informationen auch bei: Kampagne für saubere Kleidung, Regionalgruppe Hamburg, Waltraud Waidelich, Telefon 040 / , Anneheide von Biela, Telefon 040 / , Projekt Direkter zu Arbeiterinnen in indonesischen Textilfabriken: 4. China Blue. DVD. Regisseur Peled zeigt die Perspektive dreier Arbeiterinnen einer Jeansfabrik in China. Überwiegend junge Frauen schuften täglich unter Hochdruck bis zu 14 Stunden illegal, ohne Vertrag und für einen Hungerlohn von zwei Euro pro Tag. Nachts drängen sie sich in engen Achtbett-Zimmern. An ein Privatleben ist nicht zu denken, Schwangeren droht die Kündigung. USA, 87 Min, Wo kommen eigentlich die vielen bunten T-Shirts her? Der Film stellt den Alltag von indischen Kindern, die in der Textilindustrie arbeiten, dem von deutschen Kindern gegenüber, die die als cool geltenden billigen T-Shirts tragen. DVD 9 min. Globalfilm Ab Klasse 3. Textilproduktion 44 45

24 T-Shirts 5. Reisebericht eines T-Shirts. Eine Professorin aus Florida begibt sich auf die Suche nach dem Ursprung ihres Alltags-T-Shirts. Sorgfältige, aber leider USA-zentrierte Darstellung, die vielen Fragen nachgeht und viele unbeantwortet lässt. Zum Beispiel: Warum werden Baumwollbauern in den USA massiv unterstützt, Textilarbeiter aber nicht? Pietra Rivoli, 335 S., Thomas Bunzel hat in einem Vortrag mit 106 Folien, darunter viele Grafiken, den Inhalt des Buches verständlicher gemacht. Das T-Shirt ist mehr noch als die Jeans zum normalen Kleidungsstück geworden. Es beinhaltet aber auch einen Lebensstil, vermittelt das Gefühl von Freiheit und Modernität. Bevor es in unseren Kleiderschränken ankommt, hat es eine lange Reise hinter sich. Und wenn es nicht mehr gebraucht wird, geht seine Reise noch weiter. Was auf dieser Reise passiert, davon handelt der T-Shirt-Koffer. Er ist der kleinere Bruder der Materialkiste Die Reise eines T-Shirts, die unter 1. genannt ist. Der Koffer enthält Unterrichtseinheiten, DVDs, Hörspiel, Brettspiel, Baumwollkapseln, -fasern, Stricklieseln und Strickschlauch, ein T-Shirt und weitere Materialien, die ihn vom Kindergarten bis zur Erwachsenenarbeit einsetzbar machen. 6. Das T-Shirt. Unterrichtseinheiten. Anregungen für Werkstatt- und Stationenlernen. Durch die Verlegung der Textilproduktion in Billiglohnländer hat sich auch die Lebens- und Lernwelt bei uns verändert. Handarbeitsunterricht droht an Bedeutung zu verlieren. Christian Becker und Sabine Müller-Jentsch gehen am Beispiel T-Shirt der Frage nach, wie Textilunterricht heute aussehen könnte. Oldenburger Vordrucke 524, 150 S, Das Hemd der toten Weißen. Auf dem langen Weg eines T-Shirts von Hamburg nach Tansania begegnet man hanseatischen Kleidersammlern, indischen Kaufleuten und afrikanischen Planwirtschaftlern. Mitumba ist Kisuaheli. Es bedeutet Ballen oder auch Kleiderballen. Mitumba, das sind Millionen getragener T-Shirts, Jeans und Hemden aus dem Norden, die über Afrika hereinbrechen. In einem Spiegel-Artikel vom ist Alexander Smoltczyk diesem Phänomen nachgegangen. 8. Der Film Ein T-Shirt reist um die Welt verfolgt die gleiche Spur mit vielen eindrücklichen Bildern und Informationen. Dabei treten die Menschen in den Vordergrund, durch deren Hände ein T-Shirt aus Norddeutschland geht, bis ein Kind in Tansania der wohl letzte Träger wird. 51 min, NDR, Diverses. Weitere Unterrichtsmaterialien, Grafiken, Spiele, Fotos und Hintergrundinformationen sind in dieser Mappe versammelt. 1. Das Begleitmaterial der Lernkiste Die Reise eines T-Shirts ist für den Elementarbereich entwickelt worden, aber auch in der Grundschule einsetzbar. Es geht um die Reiseroute eines T-Shirts: von Indien (Baumwolle) über die Türkei (Spinnen), Taiwan (Stoff), Frankreich (Färben), Bangladesh (Nähen), Deutschland (Tragen) nach Tansania (Altkleider). Zu jeder Station gibt es eine kindgerechte Einführung: zu Land, Leuten und dem jeweiligen Abschnitt in der textilen Kette. Die Lernkiste selbst enthält darüber hinaus Kinderbücher, Fotos, eine Weltkarte, CDs und viel Anschauungsmaterial wie natürliche Fasern und Färbemittel. Sie wurde von der Umweltstiftung S.O.F. entwickelt und kann dort ausgeliehen werden (S.O.F., Jürgensallee 51, Hamburg, Telefon 040 / ).... zum Thema T-Shirts und Textilien stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Baumwoll-Koffer, Jeans-Koffer, Textilproduktion-Koffer. 2. Wo kommen eigentlich die vielen bunten T-Shirts her? Tom und Isabell aus Hamburg lieben ihre T-Shirts, und weil die so günstig sind, können sie jeden Tag ein anderes anziehen. Der Film zeigt die Geschichte der T-Shirts von der Produktion in Indien bis zum Laden in Deutschland. Er erzählt von Kumar (10) und Lata (8), die in einem kleinen Dorf in Südindien leben. Jeden Tag, außer am Sonntag, arbeiten sie von morgens bis abends in einer Textilfabrik in der Stadt Tirupur. Hier werden T-Shirts für die Industrieländer hergestellt auch für Deutschland. Ein Film, der die Mechanismen der Globalisierung kindgerecht erzählt. DVD 9 min. Globalfilm Ab Klasse Das revolutionäre T-Shirt. Der Film zeigt alle Stationen konventioneller Textilproduktion und deren Alternativen. Er schildert insbesondere den Weg des Sasi-Rekha-T-Shirts der entwicklungspolitischen Organisation Erklärung von Bern von den Bio-Baumwoll-Feldern in Burkina Faso bis zum Laden in der Schweiz. Auch Sasi Rekha kommt darin zu Wort, die Näherin, die dieser fairen Mode ein Gesicht verliehen hat. Das Schweizer Unternehmen Switcher setzt als Mitglied der Fair Wear Foundation in der gesamten Produktionskette Umwelt- und Sozialstandards um und produziert das erste T-Shirt der Clean Clothes Campaign Schweiz. 45 / 18 min, Tirupur. Verschwunden in T-Shirt-Town. Um Kinderarbeit in Indien dreht sich das Hörspiel, das auf einer wahren Geschichte beruht. Rajan sucht in der T-Shirt-Stadt Tirupur seinen verschwundenen Bruder Krishna. Allein schlägt er sich durch, um schließlich nach vielen Abenteuern Krishna und ein neues Zuhause zu finden. Ein Büchlein enthält Hintergrundinformationen zu Kinderarbeit in aller Welt. Ulrike Klausmann, 43 min, T-Shirt 46 47

25 Zucker 6. Das fächerübergreifende Lernprojekt Rüben verändern ganze Landstriche wurde für die Klassenstufen 8 bis 10 einer Sekundarschule entwickelt in einer ländlichen Region, die früher durch Zuckerrüben geprägt war. In Kenntnis der vergangenen Entwicklung sollen die Schülerinnen und Schüler die gegenwärtige Struktur besser verstehen und dazu angeregt werden, über eine nachhaltige Perspektive der Region nachzudenken. 46 S., Der Zucker-Koffer stellt die globalen Aspekte des Zuckers in den Vordergrund. Ein Blick auf die im Fairen Handel angebotenen Zuckersorten sie liegen bei lässt nicht nur eine erstaunliche Vielfalt erkennen, sondern auch mannigfaltige Probleme. Einige Unterrichtsentwürfe sind für die Sekundarstufe I erstellt worden, der Schwerpunkt liegt aber bei der Behandlung weltwirtschaftlicher Zusammenhänge in der Sekundarstufe II. Unterrichtsmaterialien der Zuckerwirtschaft gehen anders vor als etwa Planspiele, die sich mit der Zuckermarktordnung und Auswirkungen auf Entwicklungsländer beschäftigen. In jüngster Zeit sind erfreulicherweise viele neue Entwürfe entstanden, die eine Beschäftigung mit dem globalen Thema Zucker erleichtern. 7. Das Rerum-Material Kohlenhydrat Zucker wurde zusammen mit der Zuckerindustrie zum Gebrauch in Sek I und II entwickelt. 22 S., 1 Poster, 4 Folien. Aktualisierte Auflage Raffinierte Süße. Unterrichtsmaterial für Klasse 10 bis 12 zu Strukturen des Welthandels am Beispiel Zucker. Welche Folgen hat die EU-Zuckermarktordnung für Bauern in der EU, in den AKP-Staaten oder Brasilien? Bietet der Faire Handel Alternativen? 44 S., Die Sendung mit der Maus erklärt uns in gewohnt anschaulicher Weise in 15 Bildern, wie der Zuckerwürfel erfunden wurde Das Zuckerbuch behandelt den süßen Genuss, aber auch die bitteren Folgen von Rohr, Rübe, Handel und manchem Zuckerstückchen. Ein Buch voller Anregungen, die auch den Unterricht versüßen können. W. Pieper, 166 S., Zum Beispiel Zucker. Zucker ist ein besonders gutes Beispiel für die Folgen von Kolonialismus und Sklavenhandel, für die Subventionierung der Überproduktion in Industrieländern zu Lasten öffentlicher Kassen und für die wirtschaftliche Abhängigkeit vieler Staaten, besonders der Zucker-Inseln. E. Launer, Lamuv, 144 S., Süßes für Konsumenten bittere Last für die Dritte Welt. Die Herausgeber R. Mönkendiek und U. Rolf haben aktuelle Beiträge zur Auswirkung der EU-Agrarpolitik, besonders auf Tansania und Brasilien, zusammengetragen. 188 S., Das Projekt Eine Welt in der Schule hat im Heft 3/2007 eine Projektwoche Süßer Zucker Bitterer Zucker für Klasse 6 vorgestellt. Themen: Zuckergeschichte, Welthandel, Verarbeitung, Fairer Handel, Ernährung, Zuckerpflanzen. Die vielfältigen und zeitgemäßen Methoden sind auch in anderen Unterrichtszusammenhängen gut anwendbar. 6 S., weitere Materialien online. 2. Globalisierung in der Zuckerdose. Diese DVD-ROM enthält für die Klassen 5 und 6 Material für neun Lernstationen, Vorschläge für die Klassen 10 und 12 sowie ein Planspiel für die Sek II. Vor allem aber stellt sie den Film Süßhunger zur Verfügung (44 min, mit Begleitheft). Themen: Europa, Weltmarkt, Geschmack, Dominkanische Republik, Mexiko, Fairer Handel, Brazzein. Das Kapitel Geschichte stellt Zusammenhänge zum Sklaven- und Zuckerhandel im 18. Jahrhundert in Dänemark her, zu dem damals auch Altona oder Wandsbek gehörten. Dokufaktur, Das Materialpaket ist kostenlos erhältlich unter 13. Die Oxfam-Studien Überzuckert (67 S., 2004) und Süßere Zukunft (69 S., 2004) legen dar, wie die EU-Zuckerpolitik die wirtschaftliche Entwicklung von Sambia, Mosambik, Malawi, Äthiopien und vielen anderen Ländern erheblich behindert Zucker im Fairen Handel. Projektinformationen und DVD Speise der Götter (Gepa), u.a. mit einem Film über Mascobado-Zucker von den Philippinen.... zum Thema Zucker stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit. 3. Zucker-Workshop. Unterrichtseinheit mit unterschiedlichen Zugängen zu Produktion und Handel von Zucker. Nimmt auch das Thema Ethanol und Agrotreibstoffe auf. Powerpoint-Präsentation, Memory, Sugaridentity sind einige der Methoden, aus denen man auswählen kann. Welthaus Graz, 45 S Kl Das Zuckerprojekt in Niedersachsen hat weitere aktuelle Hintergrundmaterialien erarbeitet: 4. Das Planspiel Alles Zucker oder was? wurde vom ökumenischen Zentrum Oldenburg für 14- bis 16-jährige Jugendliche entwickelt, um die Folgen europäischer Zuckerpolitik auf Akteure, Kleinbauern und den Fairen Handel, am Beispiel von Deutschland, Brasilien und Tansania, nachvollziehbar zu machen. Zeitbedarf: etwa 3 Stunden. Für Schule, Aktionsgruppen und Weltläden. 5. Woher kommt der Zucker? fragt das (vergriffene) Buch von C.de Sairigné aus der Ravensburger Reihe Die Welt entdecken. Antworten bekommen Kinder auf 24 Seiten, die P.-H. Valat interessant illustriert hat Zucker 48 49

26 Lerntasche Ananas Orangensaft Die Ananas hat einen guten Ruf: Sie soll entwässern und entgiften, sie enthält viel Vitamin C und Enzyme, sie gilt als Schlankmacher. Zudem wurde die Ananas in den vergangenen Jahren immer billiger. So verwundert es nicht, dass sich der Verbrauch bei uns seit 1995 verdreifacht hat. Entsprechend hat sich der Anbau in Costa Rica ausgeweitet. In der Ananas-Tasche fallen die gelbe PVC-Schürze und die langen Gummihandschuhe auf. Die tragen Arbeiterinnen und Arbeiter in den Verpackungsstationen auf den Ananasplantagen. Um die Situation der Menschen auf den Plantagen geht es vorrangig in den Materialien. Die Tasche, die selbst aus Ananassaft-Tüten recycelt ist, enthält: Informationstexte, Fotoset, DVDs, Spiel, Quiz und viele Ideen für den Unterricht. Orangensaft ist bei uns nach Apfelsaft der beliebteste Fruchtsaft. Die Deutschen sind mit über 10 l im O-Saft-Trinken Weltmeister. Der Großteil des in Europa getrunkenen Saftes kommt aus Brasilien. Die Orangenplantagen dort sind etwa so groß wie die Flächen von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zusammen. Orangensaft ist günstig und gesund, er enthält wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Für die Pflücker und ihre Familien aber bleibt kaum genug zum Überleben. Die Orangensaft-Tasche ist hergestellt aus recycelten O-Saft-Tüten und gefüllt mit Unterrichtseinheiten, Folien, Dias, Büchern und Filmen zum Thema Orangensaft und zum Hauptproduktionsland Brasilien. 1. Wesentlicher Bestandteil ist der Werkstattbericht Piña-Tour des Weltladens Marburg mit vielen Anregungen für den Unterricht und für Aktionen in Weltläden oder Jugendgruppen. In sechs Bausteinen werden die Themen Arbeitsbedingungen, soziale Auswirkungen, Gewerkschaften, Umwelt/Gesundheit, Handel und Alternativen erarbeitet. 49 S., Sek I. 1. Unterrichtseinheit Orangensaft. Texte und Arbeitsblätter für Schüler sowie eine Loseblattsammlung zur Vorbereitung für Lehrer. Behandelt werden Ursprung und Botanik der Orange, Anbau in Brasilien, Herstellung von Orangensaftkonzentrat, Handel und Fairer Handel, Konsumgewohnheiten bei uns, jeweils von Aktionsvorschlägen begleitet. Transfair. Sek I. Zum Werkstattbericht gehören: 2. El amargo sabor de Piña. Der bittere Geschmack der Ananas. Ein Film des Forum Emmaus, das die zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gegen die Folgen der exportorientierten Landwirtschaft in Costa Rica koordiniert. OmU, 14 min, Eine Powerpoint-Präsentation des Forum Emmaus in deutscher Sprache stellt knapper, aber informativ die Probleme des Ananas-Anbaus vor. 4. Die Radio-Reportage Killing Fields, in der Torge Löding in Interviews die Leidtragenden der Export-Landwirtschaft und ihre Protestbewegung vorstellt. 8 min, ; 2. Dias und Folien zur Unterrichtseinheit, abgestimmt auf das obige Material. 18 Folien und 36 Dias visualisieren die komplexen Zusammenhänge. Beide Medien eignen sich vorrangig für ein längeres Unterrichtsprojekt (10-16 Std.). Folien: 3. Unterrichtseinheiten des Projektes Eine Welt in der Schule. Seit 2001 hat das Projekt vier Einheiten erarbeitet, ein umfangreiches Materialpaket kann dort kostenlos ausgeliehen werden. In der Tasche sind Ausdrucke enthalten von: 1. Apfel aus China das Thema Orangensaft in der Schule (didaktische Hinweise); 2. Rund um die Orange I (4. Klasse); 3. Rund um die Orange II (8. Klasse); 4. Kennen Sie das Geheimnis? Vom Saft mit dem Vitamin F (4. Klasse). 5. Pura vida?, das reine Leben?, fragt dieser englische Film angesichts des gefährlichen Chemikaliencocktails, der z.b. in Costa Rica eingesetzt wird, um Bananen und Ananas für unsere Supermärkte anzubauen. Jan Nimmo, Banafair, OmU, 29 min, Shamba Letu. Vier ostafrikanische Kleinbauernfamilien konkurrieren mit einem Ananaskonzern um Land und Entwicklungschancen. 5-6 Spieler, Brot für die Welt, o.j. 7. Gerecht handeln am Beispiel Ananas. In einer Unterrichtsreihe mit sieben Einheiten, vorrangig für den Konfirmandenunterricht, wird am Beispiel Ananas erarbeitet, warum bei der Agrarproduktion, beim Handel und bei unserem Konsum grundlegende Veränderungen erforderlich sind. Mit Rollenspiel. Brot für die Welt, 40 S., Ab Klasse Endstation Ladentheke. Studie von Oxfam über die bestimmende Rolle der Lebensmittelkonzerne bei den Produktionsbedingungen am Beispiel Ananas und Bananen. 55 S., Getränkeangebot in der Schule. Erarbeitet vom Projekt Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung in Schleswig-Holstein (PING). Das recht umfangreiche Unterrichtsmaterial zielt darauf ab, die eigenen Trinkgewohnheiten und des Getränkeangebot in der Schule zu überprüfen, wobei die Orange im Mittelpunkt steht. Entwicklungsfassung Klasse Jetzt geht s rund. Orangen. Arbeitshilfe, mit der Kinder spielerisch Zugang zum Fairen Handel bekommen: Mit Paolo im die Wette pflücken. Ein Orangenpflück-Puzzle zeigt den Weg von Brasilien zu uns. A. G. Menacho, Weltweit Wichteln, 16 S., Jahre. 6. Fruchtig fair: gepa-orangensaft aus Brasilien. Film über die Wirkung des Fairen Handels auf den Orangenanbau am Beispiel der Kooperative Coagrosol, Brasilien. Besonders die Veränderungen bei den Pflückerfamilien werden dargestellt. DVD 15 min. A. Welsing, gepa,

27 7. Handel und Ernährung am Beispiel von Orangensaft. Schüler lernen, ökologische, ökonomische und soziale Gesichtspunkte in ihr Kaufverhalten einzubeziehen. Am Beispiel Orangen üben sie eine nachhaltige Lebensweise ein. S. Preußer, Transfer-21, 11 S., Klasse Hamburger Rahmenplan Globales Lernen und Lernkoffer/-taschen des Infozentrums Globales Lernen 8. Zum Beispiel Orangen. Das Buch aus der bekannten Zum Beispiel -Reihe enthält verständliche Hintergrundinformationen von mehreren Autoren. Schwerpunkte: Herkunft, Situation in Brasilien, Handel, Konsumgewohnheiten, Ruf nach Alternativen. Fair gehandelter Saft kam erst nach Erscheinen dieses Buches in den Handel. Die meisten Beiträge sind dennoch weiterhin aktuell. B. Pilz (Hrsg.), Ein Hefter mit weiteren Materialien enthält Informationen über Aktionen gegen Kinderarbeit in Brasilien, einen kleinen Reiseführer aus dem Jahr 2006, herausgegeben von der Don Bosco Mission aus deren umfangreicher Unterrichtsrichteinheit Fußball für Straßenkinder, Informationen über Kooperativen, Filmbeschreibungen, Auszüge aus Veröffentlichungen der vergangenen Jahre und mehr. BLAU: vorhanden ORANGE: in Vorbereitung VIOLETT: geplant Primarschule Klasse Was uns mit Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika verbindet 2. Leben und Arbeiten in fremden Ländern 3. Kinder und Jugendliche in aller Welt... zum Thema Orangen stehen in der Bramfelder Laterne zum Verleih bereit, zum Beispiel: Orangen von der Frucht zum Saft. Mit viel Vitamin F wie Fair. Der Film berichtet über Kleinbauern und landlose Erntehelfer in Brasilien, über Kinderarbeit und giftige Pestizide im Orangenanbau, über die riesigen Monokulturen und die Vermarktung der Orangen. VHS, 22 min, Bitter Orange. Der Film zeigt, wie sinkende Rohstoffpreise zu Lohnsenkungen, Armut, Kinderarbeit und Landflucht führen, dargestellt am Tageslauf eines jugendlichen Orangenpflückers. F. Füllgraf, VHS, 29 Min.,1997. Klasse Konsumgüter aus Entwicklungsländern Übergreifend Kakao und Schokolade Blumen Orangensaft Bananen Reis Zucker Kleidung Papier Sonstige Produkte 5. Kinderrechte und ihre Nichtbeachtung Auf folgende Lernkoffer weisen wir besonders hin: Brasilien-Koffer. Bildungs-Bags Globales Lernen im Taschenformat So nennt das Welthaus Bielefeld seine neuen Materialpakete in handlichen Umhängetaschen. Hier hat man alles zusammen, um mit unterschiedlichen Lernerfahrungen (Spiele, Experimente, Filme usw.) die Themen der Einen Welt mit allen Sinnen zu behandeln und dabei fit zu werden für ein verantwortliches und zukunftsfähiges Leben. Jeweils mit Begleitbroschüre und DVD. Schoko-Expedition mit Naki: Ein Schulmädchen erzählt von seinem Alltag und gibt Einblick in die globalisierte Produktion am Beispiel von Kakao. 8 bis 11 Jahre. Klima-Kids. Wie leben Kinder hier und anderswo mit dem Klimawandel? Mit Experimenten und Forschungs-Werkstätten. 8 bis 12 Jahre. GhanAfrika lädt Kinder ein, sich mit Globalisierung in Afrika und besonders in Ghana auseinanderzusetzen. 13 bis 16 Jahre. Sekundarstufe I (Stadtteilschule und Gymnasium) Klasse Gefährdung und Erhalt globaler Gemeinschaftsgüter Wasser Regenwald Klima Wüstenbildung (Desertifikation) 7. Globalisierung von Alltag und Freizeit Reisen und Tourismus Weltmusik Ernährungstrends Sport und Spiel 8. Welthandel, Fairer Handel Übergreifend Orangen Kakao und Schokolade Spielzeug Kaffee Bananen Reis Textilien, Bekleidung, Schuhe Bodenschätze Kinderarbeit Sonstige Produkte (Tabak, Blumen, Zucker, Tee, Honig, Leder u.a.) 9. Biologische Vielfalt, Ernährungssicherung, Weltgesundheit 10. Migration 11. Armut und Menschenrechte Oberstufe (Sek II) 12. Globalisierung von Produktion, Handel und Dienstleistungen 13. Internationale Konfliktbearbeitung Die drei Bildungs-Bags können im Infozentrum der Bramfelder Laterne ausgeliehen werden

28 Globales Lernen in Hamburg Impressum Die Akteure des Globalen Lernens arbeiten in Hamburg eng zusammen. Informationen, Kontakte und Anregungen finden Sie im Internetportal: Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung berät Schulen, Lehrerinnen Herausgeber: Infozentrum Globales Lernen (Bramfelder Laterne), Klaus Jähn Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordelbischen Kirche Gefördert durch: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung / Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Kirchenkreis Hamburg-Ost und Lehrer, bietet Fortbildung an, entwickelt Unterrichtsmodelle und koordiniert die schulischen Aktivitäten der Senatsinitiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit. Die Open School 21 macht Workshop-Angebote für Schulklassen zu allen Themen des Globalen Lernens, bietet Hafenrundfahrten und Stadtrundgänge an, vermittelt Referentinnen und Referenten und ermöglicht Kooperationen zu Abiturthemen. Das Pädagogisch-Theologische Institut bietet im Bereich Globales Lernen Beratung für Unterrichtseinheiten, Projekte und Profilentwicklung an, macht Fortbildungsseminare und stellt Literatur, Unterrichtshilfen, Lernkisten und Filme zur Verfügung. Das Aktionsbündnis Hamburg mal fair führt Aktionen zur Fair-Handels-Themen durch: Fußbälle (2006), Schokolade (2007) und T-Shirts (2008/9), macht dazu Öffentlichkeitsarbeit, veran- Redaktionelle Mitarbeit Detlev Brockes Fotos S. 1 ag visuell, S. 10 Sebastien Windal, S. 12 Val Thoermer, S. 14 TheFinalMiracle, S. 30 ArTo, S. 40 Marianne Hauck, S. 44 Cross Design, S. 46 Michael Flippo; S. 6 Margit Diallo, S. 8 Ingo Anstötz, S. 18 Rike, S. 20 Doozi, S. 22 Schemi, S. 24 Knipseline, S. 26 Silvia Buchner, S. 28/42 DieterSchütz, S. 32 DigiPyramid, S. 34 Ute Bibow, S. 38 Bertl100, S. 48 Bernd Boscolo, S. 50 Cornerstone, S. 51 Sigrid Romann; S. 3 Stefan Malzkorn; S. 16 Brot für die Welt Gestaltung Kommunikation und Design, Ruth Freytag Druck DwerWerk Betriebe der Glückstädter Werkstätten, Itzehoe Gedruckt auf Recysatin mit 80% Sekundärfasern Hamburg, Januar 2010 staltet Wettbewerbe und erarbeitet Begleitmaterial. Infozentrum Globales Lernen Der Weltladen Bramfelder Laterne hat in Absprache mit den anderen Akteuren des Globalen Lernens das Infozentrum Globales Lernen eingerichtet. Hier stehen Unterrichtsmaterialien zum Verleih zur Verfügung. Mehr als Titel sind in einer Datenbank erfasst, die über das Internetportal und über aufgerufen werden kann. Jährlich werden etwa zehn Themensammlungen in Form von Lernkoffern und -taschen erstellt, die über als Thema des Monats bekanntgemacht werden. Die Bramfelder Laterne ist zugleich außerschulischer Lernort mit jährlich über 50 Besuchen von Schulklassen und Konfirmandengruppen zu Themen des Fairen Handels. Darüber hinaus bietet sie ein Programm mit jährlich über 30 Abendveranstaltungen. Im Hamburger Osten ist sie das Zentrum für Globales Lernen und Bildungsangebote zum Fairen Handel. 54

29 Infozentrum Globales Lernen

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns Eine Welt in der Schule Gut-Sauber-Fair Inhalt Projektangebote: Angebote für die Grundschule: Angebote für 5. und

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt 1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt Bildungsprojekt für 6 bis 12-jährige Kinder im Spielhaus boomerang in München-Moosach In dem Projekt zu nachhaltigem Wirtschaften

Mehr

Konsum am Beispiel Jeans Karin Thaler

Konsum am Beispiel Jeans Karin Thaler BAOBAB - GLOBALES LERNEN, 1090 Wien, Sensengasse 3, Tel: +43 (0)1 / 319 30 73, Fax: DW 510, service@baobab.at Konsum am Beispiel Jeans Karin Thaler Es gibt viele Gründe, etwas zu kaufen. Jeder und jede

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

Ausbildung, Zugang zum Thema, Oikocredit,

Ausbildung, Zugang zum Thema, Oikocredit, ANU Workshop Geld und Gerechtigkeit 25.11.2009 in Hamburg, Bürgerhaus Wilhelmsburg Konzept Vorab die Endlos-Schleife über Oikocredit laufen lassen!!!! 1. Pers. Vorstellung Ausbildung, Zugang zum Thema,

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL?

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? :WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? Garantierter Mindestpreis + Fairtrade-Aufschlag = Verkaufspreis für den Erzeuger Der garantierte Mindestpreis deckt die Produktionskosten und Löhne der Erzeuger.

Mehr

Handys Rohstoffgewinnung, Herstellung, Nutzung und Recycling. Kurzfilme / Filme über Handys und dessen Herstellung

Handys Rohstoffgewinnung, Herstellung, Nutzung und Recycling. Kurzfilme / Filme über Handys und dessen Herstellung Die Einleitung sowie ein Großteil der recherchierten Materialien und Medien sowie deren Beschreibung ist aus der Beschreibung des Handy und PC-Koffer des Infozentrums Globales Lernen in Hamburg entnommen.

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen

Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen Wer? Was? Wo? Quellen Konditionen Kontakt TransFair e.v. Informationsmaterialien http://www.fairtradedeutschland.de/top/materialien/

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Projektinformationen

Projektinformationen Future Generation Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Berufsbildung Handel Fachtag Handel(n) mit Zukunft Bremen 18.04.2012 Randy Haubner, biz Jürgen Marx, KLA Bremerhaven Projektinformationen BASISDATEN

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

Medien für den Berufswahlunterricht

Medien für den Berufswahlunterricht 1 / 10 Liste Berufswahlmedien Medien für den Berufswahlunterricht Das AKVB und die BIZ des Kantons Bern empfehlen, eines dieser beiden Lehrmittel für den Berufswahlunterricht zu wählen: Berufswahl-Portfolio

Mehr

Arbeitsblätter zum Video Wie es ist ein Flüchtling zu sein für Schülerinnen und Schüler von 9 bis 12 Jahren

Arbeitsblätter zum Video Wie es ist ein Flüchtling zu sein für Schülerinnen und Schüler von 9 bis 12 Jahren Wie es ist, ein Flüchtling zu sein Arbeitsblätter zum Video Wie es ist ein Flüchtling zu sein für Schülerinnen und Schüler von 9 bis 12 Jahren Konzept: Sylvie Daillot und Elisabeth Zubriggen Der Hohe Flüchtlingskommissar

Mehr

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ich bin in einer Adivasi Familie in einem Dorf im Mandla Distrikt in Zentralindien aufgewachsen. Ich habe zwei Brüder und zwei Schwestern.

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir haben uns bemüht, den Bewerbungsbogen so knapp wie möglich zu gestalten. Um die unterschiedlichen Voraussetzungen an Karlsruher Schulen

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Ausgewählte Medien und didaktische Links zum Thema Brasilien und Fußball Mai 2014

Ausgewählte Medien und didaktische Links zum Thema Brasilien und Fußball Mai 2014 BAOBAB - GLOBALES LERNEN, 1090 Wien, Sensengasse 3, Tel: +43 (0)1 / 319 30 73, Fax: DW 510, service@baobab.at Ausgewählte Medien und didaktische Links zum Thema Brasilien und Fußball Mai 2014 Sie können

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Ausgewählte Medien zum Thema Flucht September 2012

Ausgewählte Medien zum Thema Flucht September 2012 BAOBAB - GLOBALES LERNEN, 1090 Wien, Sensengasse 3, Tel: +43 (0)1 / 319 30 73, Fax: DW 510, service@baobab.at Ausgewählte Medien zum Thema Flucht September 2012 Sie können die Materialien bei BAOBAB in

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten

3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten 3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten Von Anja Köpnick Ziele der Angebote ein weiterer Schritt in Richtung Medienkompetenz Ziele des Angebots Auseinandersetzung mit der Geschichte»Frau

Mehr

Unterrichtsbeispiel Medienbildung

Unterrichtsbeispiel Medienbildung Unterrichtsbeispiel Medienbildung Fach / Fächer / Lernbereich(e) Englisch 3 Rahmenplan / Lehrplan Teilrahmenplan Fremdsprachen Grundschule Teilrahmenplan Deutsch Grundschule Inhalt / Thema Vertonung des

Mehr

So können Sie Ihre Gäste. fair verw hnen. Fair trade in der Gastronomie keine Kunst.

So können Sie Ihre Gäste. fair verw hnen. Fair trade in der Gastronomie keine Kunst. So können Sie Ihre Gäste fair verw hnen. Fair trade in der Gastronomie keine Kunst. Fair Trade: Genuss mit gutem Gewissen. Regional einkaufen. Fair und weltweit. Gäste interessieren sich dafür, wo ihr

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

1. Darstellung der Schule

1. Darstellung der Schule b 1. Darstellung der Schule Die Havelmüller-Schule hat 240 Schüler und gehört zu den vier sozial-strukturell belasteten Gebieten in Reinickendorf (Tegel-Süd). Als offene Ganztagsschule befinden wir uns

Mehr

Umweltbildung im Bereich Abfall in den Kindergärten und Grundschulen des Kreisgebietes durch die Abfallberatung des Landkreises Ammerland

Umweltbildung im Bereich Abfall in den Kindergärten und Grundschulen des Kreisgebietes durch die Abfallberatung des Landkreises Ammerland Umweltbildung im Bereich Abfall in den Kindergärten und Grundschulen des Kreisgebietes durch die Abfallberatung des Landkreises Ammerland Die Kreisläufe unserer Erde Eines der großen Geheimnisse, warum

Mehr

Der Mensch Martin Luther

Der Mensch Martin Luther Marita Koerrenz Der Mensch Martin Luther Eine Unterrichtseinheit für die Grundschule Vandenhoeck & Ruprecht Martin Luther Leben, Werk und Wirkung Herausgegeben von Michael Wermke und Volker Leppin Bibliografische

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Mehr

Wahlpflichtkurse an der Carl-Benz-Schule

Wahlpflichtkurse an der Carl-Benz-Schule Wahlpflichtkurse an der Zu Beginn des 7. Schuljahrs entscheidet sich jede SchÄlerin bzw. jeder SchÄler fär einen Wahlpflichtkurs. Der Unterricht umfasst 4 Stunden pro Woche. Ein Wechsel des Kurses ist

Mehr

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste Öffnungszeiten Mo - Fr. 10.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr Tel. 040-42 90 40 56 Newsletter Nr. 1 2.03.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1. Mal erscheint heute unser Newsletter und wir freuen uns,

Mehr

Fairer Handel am Beispiel Kaffee. TransFair e.v. 2012

Fairer Handel am Beispiel Kaffee. TransFair e.v. 2012 Fairer Handel am Beispiel Kaffee TransFair e.v. 2012 1,4 Mrd. Menschen leben von weniger als 1,25 $ pro Tag FAIRTRADE - bietet einen Ausweg aus der Armut! Fairtrade - Vision Eine Welt, in der alle Bauernfamilien

Mehr

Unterrichtseinheit»Der Weg eines Straßenkindes«

Unterrichtseinheit»Der Weg eines Straßenkindes« Thema: Straßenkinder Zeit: 90 Minuten Schwierigkeitsstufe II Schlagwörter: Straßenkinder, Kinder weltweit, Straßenkinderprojekte, Lebensweg Straßenkind selbst entwickeln, Fotoreihe Übersicht der Unterrichtseinheit

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

Kirchengemeinde Hasbergen. Stellungnahme zu den Leitlinien der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg zur Bewahrung der Schöpfung

Kirchengemeinde Hasbergen. Stellungnahme zu den Leitlinien der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg zur Bewahrung der Schöpfung Kirchengemeinde Hasbergen Impulsgruppe "Bewahrung der Schöpfung 1 Kirchengemeinde Hasbergen Stellungnahme zu den Leitlinien der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg zur Bewahrung der Schöpfung Hasbergen, den

Mehr

Das Youth Future Manifest

Das Youth Future Manifest Das Youth Future Manifest 1. Fassung, 18. September 2010 Präambel In den vergangenen drei Tagen haben wir, 120 Jugendliche aus Ländern aller Kontinente, uns mit dem Zustand unserer Welt befasst und erkannt,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Sekundarstufe Klaus Ruf & A. Kalmbach-Ruf Der

Mehr

Hamburg kocht fair! Hamburg kocht fair!

Hamburg kocht fair! Hamburg kocht fair! Aktivitäten von hamburgmal fair zum Einsatz von Produkten aus dem Fairen Handel in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung 1 Vorbemerkung: Grundsätzlich sollte bei Nahrungsmitteln immer auf die Kriterien

Mehr

Infoshops Fair Handels Messe Bayern 06.07.2013 Augsburg Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten)

Infoshops Fair Handels Messe Bayern 06.07.2013 Augsburg Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten) Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten) Zeit/ Raum 11.00 11.45 13.00 13.45 14.00 14.45 15.00 15.45 Kreuzerraum 1.OG Raum 118 Fairness in der Kita Ursula Mai, Janusz-

Mehr

World-Trading-Game. Methodenbausteine und Variationen. Name des Bausteins

World-Trading-Game. Methodenbausteine und Variationen. Name des Bausteins und Variationen Name des Bausteins Kurzbeschreibung Geeignete TN-Anzahl und Altersgruppe Zeitbedarf Lerninhalte und -ziele (W arum einsetzen?) Ablaufbeschreibung World-Trading-Game Das World-Trading-Game

Mehr

Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES. Globale Lieferkette - Baumwolle

Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES. Globale Lieferkette - Baumwolle Menschenrechte und Weltwirtschaft COTTON CRIMES Globale Lieferkette Fertigung und Konfektionierung bedeutendster Textilrohstoff der Welt Name: Büschel u. lange Samenfasern in den Früchten des Baumwollstrauches

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten 1 Was verbinden wir mit Zimbabwe? Seit über 30 Jahren betreibt die Graphit Kropfmühl AG in Zimbabwe Graphitbergbau und Aufbereitung. In dieser Zeit wurde unser

Mehr

Geld in meiner Welt. Die Unterrichtseinheit Geld in meiner Welt behandelt wichtige sparkassenrelevante Themen mithilfe eines innovativen Lernansatzes.

Geld in meiner Welt. Die Unterrichtseinheit Geld in meiner Welt behandelt wichtige sparkassenrelevante Themen mithilfe eines innovativen Lernansatzes. Geld in meiner Welt ist ein bilinguales Lernsystem für Jugendliche im Alter zwischen 12 bis 16 Jahren. In deutscher und in englischer Sprache können sich Schüler mit den elementaren Fragen von Geldverdienen,

Mehr

6-10 KONSUM FAIRTRADE SACH INFORMATION ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT ALS VORREITER GERECHTE ENTLOHNUNG - FAIRER HANDEL LOG NIEDERÖSTERREICH

6-10 KONSUM FAIRTRADE SACH INFORMATION ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT ALS VORREITER GERECHTE ENTLOHNUNG - FAIRER HANDEL LOG NIEDERÖSTERREICH SACH INFORMATION Üblicherweise werden die Welthandelspreise vom Norden bestimmt, während im Süden Kinderarbeit, Gifteinsatz und soziale Rechtlosigkeit das Los vieler Ernte- und FabrikarbeiterInnen sind.

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

E. Messing 28.08.2010

E. Messing 28.08.2010 Page 1 of 10 E. Messing Von: E. Messing [e-messing@versanet.de] Gesendet: Donnerstag, 20. August 2009 21:41 Betreff: Bocholter Lernwerkstatt Sek. I / Newsletter August/September 2009 Newsletter - Newsletter

Mehr

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Anleitung LP Quiz Arbeitsauftrag: Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Ziel: Material: Die Sch werden in Gruppen eingeteilt. Gruppe 1 wählt sich ein Fragegebiet aus und bestimmt, ob sie die einfache

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Hinduismus kennen lernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Hinduismus kennen lernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Den Hinduismus kennen lernen Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt Seite Vorwort & methodisch-didaktische

Mehr

Senioren-Lotsen Lübeck

Senioren-Lotsen Lübeck Die Projektidee: Ausländische Jugendliche brauchen Unterstützung, um in unserer Gesellschaft zurecht zu kommen Senioren-Lotsen helfen ihnen dabei! Senioren-Lotsen Lübeck Projektmanagement Davon profitieren

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis Hessen Wie wir uns verstehen Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis 2 Selbstverständnis Diakonie Hessen Diakonie Hessen Selbstverständnis 3 Wie wir uns verstehen

Mehr

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Über IN FORM IN FORM = Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. 2008 vom ehemaligen Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Fair Trade. Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees. von Ruben Quaas. 1. Auflage. Böhlau Köln/Wien 2015

Fair Trade. Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees. von Ruben Quaas. 1. Auflage. Böhlau Köln/Wien 2015 Fair Trade Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees von Ruben Quaas 1. Auflage Böhlau Köln/Wien 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 412 22513 1 schnell und portofrei

Mehr

Veranstaltung. in München. zur Interkulturellen Woche 2010

Veranstaltung. in München. zur Interkulturellen Woche 2010 Veranstaltung in München zur Interkulturellen Woche 2010 30.09.2010, 17:30 Uhr: Zentrale Hauptveranstaltung der IKW in München findet im Karmelitersaal statt. Hauptveranstalter: Caritas München und Diözesancaritasverband

Mehr

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen.

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen. Frühjahrsputz Sehen Sie sich das Video an http://www.youtube.com/watch?v=ykhf07ygcrm. Machen Sie auch Frühjahrsputz? Wann machen Sie das normalerweise? Machen Sie das alleine oder haben Sie Hilfe? Welche

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action!

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action! Bewegen Sie mit uns die Welt! Fahrrad - Patenschaften für Afrika Be Responsible! Take Action! Let s Make A Move! Der Überblick Make A Move ist eine Kampagne des European Institute For Sustainable Transport.

Mehr

connecting people das Patenschaftsprojekt der asylkoordination österreich

connecting people das Patenschaftsprojekt der asylkoordination österreich Sie haben überlebt, sie haben eine monatelange, lebensgefährliche Flucht hinter sich, und warten - ohne Angehörige, minderjährig - in Österreich jahrelang auf ihre Zukunft. Untertitel: Filmpremiere von

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

Aachen mit den Augen der Anderen

Aachen mit den Augen der Anderen Aachen mit den Augen der Anderen Wir haben uns sehr gefreut, dass es diese Ausstellung geben wird. Dann haben wir aber festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist zu erklären, welche Motive uns wichtig

Mehr

Modell. Overheadprojektor Telefon/Handy

Modell. Overheadprojektor Telefon/Handy Zahn, Blüte Modell Lieder, Geräusche, Fremdsprache Interview Cd Player Audio Printmedien Bücher, Hefte, Mappen, Arbeitsblatt, Kartei, Zeitung, Landkarte, Stationskarten Vertonung von Büchern Tonaufnahmegerät

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen Globale Solidarität in Bewegung Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen 1. Was bedeutet Globalisierung? Die technischen Möglichkeiten weltweiter Kommunikation haben die Distanzen von Raum und Zeit zusammenschmelzen

Mehr

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um!

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! In der Neumark-Grundschule treffen sich jeden Tag viele Menschen. Damit sich hier alle wohlfühlen können, vereinbaren wir folgende Schulordnung. Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! Wir

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

14 Kinderrechte in Comics

14 Kinderrechte in Comics 14 Kinderrechte in Comics www.kindernothilfe.org Artikel 2 Alle Kinder sind gleich Artikel 6 Jedes Kind hat ein Recht auf Leben Artikel 7 Jedes Kind hat ein Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Mehr

Ich bin Caritas. Unser Leitbild

Ich bin Caritas. Unser Leitbild Ich bin Caritas. Unser Leitbild Was ist eigentlich ein Leitbild? Eine starke Persönlichkeit basiert auf Visionen, Werten und Prinzipien auch die Persönlichkeit eines Unternehmens oder einer Organisation

Mehr

Schnecken neu entdecken Einführung

Schnecken neu entdecken Einführung Schnecken neu entdecken Einführung Einleitung Geschätzte Lehrperson Die Museumskiste Schnecken neu entdecken hat zum Ziel, Beobachtungen in der Natur mittels den sogenannten Neuen Medien zu dokumentieren.

Mehr

Christine Pohl BBE-Newsletter 2/2013. Süßes im Supermarkt, Bitteres in der Lieferkette

Christine Pohl BBE-Newsletter 2/2013. Süßes im Supermarkt, Bitteres in der Lieferkette Christine Pohl BBE-Newsletter 2/2013 Süßes im Supermarkt, Bitteres in der Lieferkette Das neue Jahr hat gerade begonnen, draußen schneit es und ist kalt. Im Supermarktregal spielt die Jahreszeit jedoch

Mehr

Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut

Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut Ökumenischer Rat Christlicher Kirchen Brasiliens CONIC Katholische Bischofskonferenz Brasiliens CNBB Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK Gemeinsamer Text 1 Ökumenische Erklärung zum Wasser als

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede Sperrfrist: 28. November 2007, 13.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Statement des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Karl Freller, anlässlich des Pressegesprächs

Mehr

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof Schraubertonne www.azv-hof.de Abfallzweckverband Abfallberatung. Hof Tel. 09281/7259-15. Kirchplatz. 10 www.azv-hof.de. 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 Sehr geehrte Damen und Herren, Elektrogeräte bestimmen

Mehr

Meine Lernzielmappen habe ich für die KDL Beurteilung eingesetzt. Diese Hefte sind bei den Eltern und Kindern sehr gut angekommen. Doris Dumser 9/2005

Meine Lernzielmappen habe ich für die KDL Beurteilung eingesetzt. Diese Hefte sind bei den Eltern und Kindern sehr gut angekommen. Doris Dumser 9/2005 Meine Lernzielmappen habe ich für die KDL Beurteilung eingesetzt. Dh.: eine Mappe hatte ich pro Kind in einer Mappe für meine Aufzeichnungen und ein Heftchen habe ich jedem Kind schön in Farbe spiralisiert

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2010 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2010 im Überblick. Artikel Nirgendwo zu Hause 01.01.2010 Donnerstags kein Fleisch 05.01.2010 Das Internet der Zukunft 08.01.2010 Insolvenz

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr