Das neue Kommentarkonzept zur schweizerischen ZPO. Online-Kommentar. und Print-Kommentar. Herausgegeben von

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das neue Kommentarkonzept zur schweizerischen ZPO. Online-Kommentar. und Print-Kommentar. Herausgegeben von"

Transkript

1 Das neue Kommentarkonzept zur schweizerischen ZPO Online-Kommentar und Print-Kommentar Herausgegeben von Alexander Brunner Dominik Gasser Ivo Schwander Subskriptionspreis bis zum Erscheinen

2 Das Gesamtkonzept des DIKE-KOMM-ZPO Am 1. Januar 011 tritt die Schweizerische Zivilprozessordnung in Kraft und löst damit 6 kantonale Prozessordnungen ab. Allein schon die Tatsache, dass nunmehr die prozessrechtlichen Institute und Maximen bundesrechtlich geregelt sind und die richtige Anwendung der Bestimmungen der ZPO vom Bundesgericht frei überprüft wird, erfordert von allen in der forensischen Praxis Tätigen (Gerichte, Anwaltschaft) eine intensive Auseinandersetzung mit dem neuen Recht, losgelöst von bisherigen kantonalen Gewohnheiten. Auch wenn der Gesetzgeber bemüht war, an Bewährtem festzuhalten, bedeutet das Inkrafttreten des einheitlichen Rechts für die Rechtspraxis in jedem Kanton eine erhebliche Umstellung. Unsicherheiten und Anlaufschwierigkeiten sind unvermeidlich; denn eigentlich beginnt die Rechtsvereinheitlichung erst richtig im Januar 011! Der Dike Verlag führt ein innovatives Kommentarkonzept ein: Voraussichtlich im Verlaufe Juni 010 geht er mit einem «work in progress» online. Ein Team von 4 AutorInnen zumeist PraktikerInnen aus Advokatur und Justiz aus verschiedenen Kantonen kommentiert nach und nach die Gesetzesbestimmungen. Ca. Ende November 010 erscheint der Kommentar als Print-Publikation. Aufbauend auf diesem Kommentarstand wird der Online-Kommentar laufend aktualisiert. Neuauflagen des Print-Kommentars erfolgen periodisch. Die Herausgeber sind in der Praxis und in der Lehre tätig. Dr. Alexander Brunner ist Oberrichter am Handelsgericht des Kantons Zürich und Privatdozent für Verfahrensrecht an der Universität St. Gallen. Dominik Gasser leitete die Vereinheitlichung des Zivilprozessrechts im Bundesamt für Justiz und ist heute als Rechtsanwalt in Bern tätig; er erfüllt einen Lehrauftrag an der Universität Luzern. Prof. Ivo Schwander ist Professor an der Universität St. Gallen und Konsulent in einer Zürcher Anwaltskanzlei. Ein Produkt von

3 Der Online-Kommentar Dank der laufend aktuali sier ten Online- Kommentie rung sind die BenutzerInnen je der zeit über die neueste Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur im Bild. Zudem können die BenutzerInnen auch selbst Bemerkungen anbringen und so z.b. den AutorInnen auf Unklarheiten aufmerksam machen. Neben den üblichen Vorteilen des Textes in elektronischer Form bietet Ihnen der Online-Kommentar folgende Vorteile: einige der zitierten Quellen (wie z.b. AJP-Aufsätze) stehen mit einem Klick im Volltext zur Verfügung 1 zu den übrigen zitierten Quellen kann direkt am Ort der Zitierung mit einem Klick das Vollzitat aufgerufen werden. Bei lieferbaren Büchern besteht zudem die Möglichkeit einer einfachen Bestellung Sie können private Notizen anbringen, welche beim nächsten Aufruf erneut angezeigt werden Sie können für die für Sie interessanten Bereiche einen -Benachrichtigungsdienst abonnieren, welcher Sie über Neuerungen automatisch informiert die Texte haben eine verlinkte Inhaltsübersicht. Bei Querverweisen kann der Absatz, auf den verwiesen wird, direkt am Ort des Verweises angesehen werden bei der Artikel liste können Sie frei aus - wählen, ob und in welchen Sprachen der Gesetzestext angezeigt werden soll.

4 Der Online-Kommentar Fortsetzung Während der Aufbauphase dieses «work in progress»-produktes sind noch nicht alle Artikel der ZPO kommentiert und es stehen auch noch nicht alle der genannten Funktionen zur Verfügung. Aus diesem Grund ist die Nutzung des ZPO-Online-Kommentars während der Auf bauphase kostenlos (mindestens bis ). Sie haben die Möglichkeit in dieser Zeit durch Ihr Feedback das Produkt mitzugestalten, z.b. durch das Anregen von weiteren Funktionen. Hinweis: Die Nutzung des Online-Kommentars erfordert eine Registrierung bei lawfinder.ch 3 Diese Registrierung ist kostenlos. Kosten entstehen nur durch die tatsächliche Nutzung von kostenpflichtigen Angeboten. 1 Der Aufruf solcher Volltexte kann kostenpflichtig sein (z.b. bei AJP-Aufsätzen: 0.50 CHF/ Seite). Details zu den Kosten solcher Dokumente können Sie der Preisliste auf der Webseite der Lawfinder GmbH entnehmen. Kostenpflichtig gemäss Preisliste auf der Webseite der Lawfinder GmbH. 3 Nähere Informationen dazu sowie die AGB der Lawfinder GmbH finden Sie auf deren Webseite.

5 Der Print-Kommentar Musterseite Art. 64 MARKUS MÜLLER-CHEN 1 1. Übersicht Art. 64 ZPO regelt gewisse Wirkungen der Rechtshängigkeit. Diese sind in der Hauptsache prozessrechtlicher Natur: Ist ein Verfahren rechtshängig, kann der Streitgegenstand zwischen den gleichen Parteien nicht mehr anderweitig rechtshängig gemacht werden (Ausschlusswirkung). Ausserdem bleibt die örtliche Zuständigkeit des Gerichts erhalten, selbst wenn die zuständigkeitsbegründenden Tatsachen (insb. Wohnsitz der beklagten Partei) im Verlaufe des Prozesses ändern (Fixationswirkung). Die Aufzählung in Abs. 1 ist nicht abschliessend, weitere Auswirkungen des Beginns der Rechtshängigkeit werden im jeweiligen Sachzusammenhang geregelt. 1 Zu beachten ist ferner, dass die Fortführungslast (Bindungswirkung) nicht unmittelbar an den Eintritt der Rechtshängigkeit geknüpft wird, sondern erst eintritt, wenn die Klage der beklagten Partei zugestellt wird. Sie ist in Art. 65 ZPO separat geregelt (s. Art. 65 N. 34 ff.). Die Begründung der Rechtshängigkeit nach Art. 6 Abs. 1 ZPO bewirkt in materiellrechtlicher Hinsicht die Wahrung einer gesetzlichen privatrechtlichen Frist, die auf den Zeitpunkt der Klage, der Klageanhebung oder auf eine andere verfahrenseinleitende Handlung abstellt (Abs. ).. Entstehungsgeschichte Art. 64 ZPO entspricht im Kern Art. 08 VE. Im Verlaufe des Gesetzgebungsverfahrens kam es zu verschiedenen kleineren Änderungen: Art. 08 Abs. 1 lit. c VE («die beklagte Partei kann Widerklage erheben») wurde auf Anregung der Vernehmlassungsteilnehmer mit der Begründung gestrichen, dass «weitere» Wirkungen der Rechtshängigkeit besser im jeweiligen Sachzusammenhang geregelt werden. Art. 08 Abs. VE (Wahrung bundesrechtlicher Fristen) fand keinen Eingang in Art. 6 E, ohne dass dies in der Botschaft begründet wurde. Auf Veranlassung des Nationalrates wurde der Absatz in der parlamentarischen Beratung richtigerweise wieder aufgenommen. 3 Im Verhältnis zu Art. 08 Abs. VE ist Art. 64 Abs. ZPO zudem klarer formuliert. 3. Prozessuale Wirkungen (Abs. 1) Die Aufzählung der prozessualen Wirkungen der Rechtshängigkeit in Art. 64 Abs. 1 ZPO ist nicht abschliessend («Die Rechtshängigkeit hat insbesondere folgende Wirkungen»). Ausdrücklich geregelt werden der Ausschluss einer zweiten identischen Klage (lit. a) und die Festlegung des Gerichtsstands (lit. b). Weitere Botschaft ZPO, S Botschaft ZPO, S AB 008 N 648.

6 Die Vorteile des DIKE-KOMM-ZPO auf einen Blick Laufend informiert über die neueste Entwick lung in Rechtsprechung und Literatur Fundierte Kommentierung dank qualifizierter AutorInnen Gezielter, rascher Zugriff auf Fragen der neuen schweizerischen ZPO dank einfacher Recherche Zusätzlich inoffizieller englischer Gesetzestext Online Diskussionsforum für Erfahrungen der BenutzerInnen mit dem neuen Gesetz Preiswertes Gesamtpaket Print/Online DIKE-KOMM-ZPO: Ein Muss für Anwaltschaft und Justiz ein Fundus für praktikable Lösungen Ein Produkt von

7 Die AutorInnen des DIKE-KOMM-ZPO Bähler Daniel, Fürsprecher, Richter am Obergericht des Kantons Bern Blickenstorfer Kurt U., Dr. iur., LL.M., Borla-Geier Eva, Dr. iur., LL.M., Rechtsanwältin in Zürich Brunner Alexander, PD Dr. iur., Oberrichter am Handelsgericht Zürich, nebenamtlicher Bundesrichter, Lausanne Diggelmann Peter, lic. iur., Oberrichter, Obergericht des Kantons Zürich Dolge Annette, Dr. iur., Rechtsanwältin, LL.M., Kantonsrichterin, Kantonsgericht Schaffhausen Egli Urs, Dr. iur., Füllemann Daniel, Dr. iur., Habilitand am Lehr - stuhl für internationales und schweizerisches Privatrecht sowie Rechtsvergleichung der Universität St. Gallen Gasser Dominik, Rechtsanwalt in Bern, Lehrbeauftragter an der Universität Luzern Glasl Daniel, Dr. iur., H.E.E., Göksu Tarkan, Dr. iur., Rechtsanwalt in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg Higi Peter, Prof. Dr. iur., Richter am Bezirksgericht Zürich, Titularprofessor an der Universität Freiburg Hrubesch-Millauer Stephanie, Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin, Professorin an der Uni versität Bern Huber Lukas, lic. iur. HSG, Rechtsanwalt Hungerbühler Ivo W., Dr. iur., LL.M., Jametti Greiner Monique, Prof. Dr. iur., Fürsprecherin, Titularprofessorin an der Universität Bern Kaufmann Martin, Dr. iur., Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen, Vizepräsident Kreisgericht See-Gaster Kramer Michael, lic. iur., LL.M., Kriech Markus, Dr. iur., Richter am Bezirksgericht Zürich Leu Christian, Rechtsanwalt Mazzucchelli Goran, Dr. iur., Rechtsanwalt in Lugano, Lehrbeauftragter an der Universität Como Merz Barbara, Dr. iur., lic. phil. I, Rechtsanwältin, Obergerichtsschreiberin Kanton Thurgau Mosimann Hans-Jakob, Dr. iur. M.A., Präsident Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich Müller Boris, lic. iur. Müller Heinrich Andreas, Dr. iur., Oberrichter, Präsident des Obergerichts des Kantons Zürich Müller-Chen Markus, Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt, Professor an der Universität St. Gallen Pahud Eric, Dr. iur., Richter am Bezirksgericht Zürich Pfänder Baumann Stefanie, lic. iur., Fürsprecherin Rickli Brigitte, lic. iur., Rechtsanwältin Rodriguez Rodrigo, Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt, Assistenzprofessor an der Universität Bern Rohner Thomas, Dr. iur., LL.M., Schmid Markus, lic. iur., Rechtsanwalt in Basel Schütz Jürg G., Dr. iur. et dipl. Arch. FH, Rechtsanwalt und Mediator SAV in Bern Schwander Ivo, Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt, Professor an der Universität St. Gallen, Rechtskonsulent in Zürich Senti Christoph, Dr. iur., Rechtsanwalt in Altstätten Stacher Marco, Dr. iur., LL.M.,, Urwyler Adrian, Dr. iur., Kantonsrichter, Präsident der Zivilrechtlichen Abteilung des Kantonsgerichts Freiburg Van de Graaf Beatrice, lic. iur., Rechtsanwältin Volkart Peter, lic. iur., M.B.L.-HSG, Rechtsanwalt in St. Gallen Weber Stephan, Dr. h.c., Handelsrichter am Obergericht des Kantons Zürich Ziltener Felix, lic. iur., Richter am Bezirksgericht Zürich Zürcher Johann, Dr. iur., Oberrichter, Obergericht des Kantons Zürich

FAMILIENRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE

FAMILIENRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE FAMILIENRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE Freitag, 9. März 2012 Kongresshaus Zürich (1037.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St. Gallen www.irp.unisg.ch

Mehr

ST. GALLER ERBRECHTSTAG

ST. GALLER ERBRECHTSTAG ST. GALLER ERBRECHTSTAG Donnerstag, 22. März 2012 Kongresshaus Zürich (1042.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St. Gallen Tel. +41 (0)71 224 24

Mehr

Produktsicherheit und Produkthaftung

Produktsicherheit und Produkthaftung Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Produktsicherheit und Produkthaftung Die Schonzeit für Hersteller, Importeur und Händler ist vorbei! FREITAG, 23. MÄRZ 2012 09.30 16.45 UHR HOTEL

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT Donnerstag, 29. November 2012 Kongresshaus Zürich (1059.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen

Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen Donnerstag, 18. April 2013, 09.00 17.15 Uhr Hotel Astoria, Pilatusstrasse

Mehr

MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE

MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE Montag, 22. Oktober 2012 Kongresshaus Zürich (1043.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

st.galler erbrechtstag

st.galler erbrechtstag Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Anmeldung zur Veranstaltung st.galler erbrechtstag Donnerstag, 19. Juni 2014, Kongresshaus, Zürich (1131.) ProGrAmm 08.25 eröffnung der tagung 08.30 09.15

Mehr

ARBEITSRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE

ARBEITSRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE ARBEITSRECHT VERFAHRENSRECHTLICHE ASPEKTE Donnerstag, 29. März 2012 Kongresshaus Zürich (1038.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St. Gallen www.irp.unisg.ch

Mehr

ST. GALLER ERBRECHTSTAG

ST. GALLER ERBRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST. GALLER ERBRECHTSTAG Mittwoch, 19. Juni 2013 Kongresshaus, Zürich (1092.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

Recht aktuell: Basler ZPO-Tag 2017

Recht aktuell: Basler ZPO-Tag 2017 Weiterbildungsveranstaltungen der Juristischen Fakultät der Universität Basel Recht aktuell: Basler ZPO-Tag 2017 Freitag, 3. November 2017 09.15 17.00 Uhr Congress Center Basel (Tram Nr. 1 oder 2 ab Bahnhof

Mehr

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Dienstag, 20. November 2012 Kongresshaus, Zürich (1072.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

ZPO FALLSTRICKE UND CHANCEN

ZPO FALLSTRICKE UND CHANCEN Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ZPO FALLSTRICKE UND CHANCEN Donnerstag, 7. März 2013 Kongresshaus Zürich (1087.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

ST.GALLER MIETRECHTSTAG

ST.GALLER MIETRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER MIETRECHTSTAG Mittwoch, 11. November 2015 Kongresshaus, Zürich Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT ST.GALLER TAGUNG ZUM EHERECHT Freitag, 4. Dezember 2015 Kongresshaus Zürich Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 (0)71 224 24 24 Fax +41 (0)71 224 28 83 irp@unisg.ch www.irp.unisg.ch

Mehr

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Donnerstag, 7. November 2013 Kongresshaus, Zürich (1109.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON»

HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» 20. Dezember 2012 17. Januar 2013 14. März 2013 18. April 2013 16. Mai 2013 jeweils Donnerstag

Mehr

Kindes- und Erwachsenenschutz-

Kindes- und Erwachsenenschutz- Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Kindes- und Erwachsenenschutz- Recht Freitag, 19. September 2014 Kongresshaus, Zürich (1156.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

KINDES- UND ERWACHSENENSCHUTZ- RECHT

KINDES- UND ERWACHSENENSCHUTZ- RECHT KINDES- UND ERWACHSENENSCHUTZ- RECHT Dienstag, 12. Juni 2012 Kongresshaus, Zürich (1045.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 (0)71

Mehr

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts DONNERSTAG, 3. JULI 2014 09.30 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Freitag, 29. November 2013 Grand Casino Luzern (1116.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON»

EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» 3. Zyklus 2013/2014 12. Dezember 2013 09. Januar 2014 06. März 2014 03. April 2014 08. Mai

Mehr

ST.GALLER ERBRECHTSTAG 2016

ST.GALLER ERBRECHTSTAG 2016 ST.GALLER ERBRECHTSTAG 2016 Mittwoch, 29. Juni 2016 Kongresshaus Zürich Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 (0)71 224 24 24 Fax +41 (0)71 224 28 83 irp@unisg.ch www.irp.unisg.ch

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Freitag, 30. November 2012 Grand Casino Luzern (1060.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

DAS NEUE ERWACHSENEN- SCHUTZRECHT

DAS NEUE ERWACHSENEN- SCHUTZRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis DAS NEUE ERWACHSENEN- SCHUTZRECHT Freitag, 16. November 2012 Kongresshaus, Zürich (1076.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

GesKR. GesKR-Tagungen zu den Auswirkungen der Aktienrechtsrevision auf die Praxis. Convention Point, SIX Swiss Exchange, Zürich

GesKR. GesKR-Tagungen zu den Auswirkungen der Aktienrechtsrevision auf die Praxis. Convention Point, SIX Swiss Exchange, Zürich GesKR Gesellschafts- und KapItalmarktrecht GesKR-Tagungen zu den Auswirkungen der Aktienrechtsrevision auf die Praxis Convention Point, SIX Swiss Exchange, Zürich Erste Tagung: 29. Juni 2010 Schwerpunkt:

Mehr

Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen

Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen 13 Symposium Familienrecht Symposium en français, 3 juin 2013, tournez SVP Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen Familien- und migrationsrechtliche Aspekte 4. 5. Juni 2013 Universität Freiburg

Mehr

3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG

3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG 3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG ERWACHSENENSCHUTZRECHT UND WEITERE AKTUELLE PROBLEME Donnerstag, 30. August 2012 Grand Casino Luzern (1032.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

ST.GALLER INTERNATIONALER EHERECHTSTAG

ST.GALLER INTERNATIONALER EHERECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER INTERNATIONALER EHERECHTSTAG Mittwoch, 13. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1090.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

SOZIALVERSICHERUNGSRECHTSTAGUNG 2016

SOZIALVERSICHERUNGSRECHTSTAGUNG 2016 2. DURCHFÜHRUNG Dienstag, 23. August 2016 Grand Casino Luzern Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 71 224 2424 Fax +41 71 224 2883 irp@unisg.ch www.irp.unisg.ch THEMEN UND ADRESSATENKREIS

Mehr

ST. GALLER BANKRECHTSTAG

ST. GALLER BANKRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST. GALLER BANKRECHTSTAG Freitag, 13. Juni 2014 SIX ConventionPoint, Zürich (1129.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

Ralf Imstepf Die steuerrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts in den Jahren 2014 und 2015: Steuerverfahrensrecht Mai-Juni 2016

Ralf Imstepf Die steuerrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts in den Jahren 2014 und 2015: Steuerverfahrensrecht Mai-Juni 2016 84 11-12 Mai-Juni 2016 Archiv für Schweizerisches Abgaberecht Archives de droit fiscal suisse Archivio di diritto fiscale svizzero Ralf Imstepf Die steuerrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts in

Mehr

SYMPOSIUM FAMILIENRECHT. Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, und weitere Herausforderungen September 2017

SYMPOSIUM FAMILIENRECHT. Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, und weitere Herausforderungen September 2017 SYMPOSIUM FAMILIENRECHT Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, Vorsorgeausgleich und weitere Herausforderungen SYMPOSIUM FAMILIENRECHT Thema Die am 1. Januar 2017 in Kraft getretenen Gesetzesnovellen zum

Mehr

ARBEITSRECHT UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT

ARBEITSRECHT UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ARBEITSRECHT UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT Mittwoch, 29. Mai 2013 Kongresshaus Zürich (1091.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

Samuele Vorpe / Giovanni Molo / Peter R. Altenburger. Der automatische Informationsaustausch (AIA) von Steuerdaten Mai-Juni 2016

Samuele Vorpe / Giovanni Molo / Peter R. Altenburger. Der automatische Informationsaustausch (AIA) von Steuerdaten Mai-Juni 2016 84 11-12 Mai-Juni 2016 Archiv für Schweizerisches Abgaberecht Archives de droit fiscal suisse Archivio di diritto fiscale svizzero Samuele Vorpe / Giovanni Molo / Peter R. Altenburger Der automatische

Mehr

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT Mittwoch, 20. November 2013 Grand Casino Luzern (1110.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

Verfügung vom 24. Juli 2013

Verfügung vom 24. Juli 2013 Bundespatentgericht Tribunal fédéral des brevets Tribunale federale dei brevetti Tribunal federal da patentas Federal Patent Court O2012_001 Verfügung vom 24. Juli 2013 Besetzung Präsident Dr. iur. Dieter

Mehr

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG 5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Studien- und Festtagung! DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015 09.30 16.30 UHR HOTEL SCHWEIZERHOF LUZERN, SCHWEIZERHOFQUAI,

Mehr

ST. GALLER BANKRECHTSTAG

ST. GALLER BANKRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST. GALLER BANKRECHTSTAG Freitag, 7. Juni 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1095.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Weiterbildung der Universität Freiburg Kinderbelange im Scheidungsrecht 4. Dezember 2009 oder 18. Juni 2010 Kinder

Mehr

Familienvermögensrecht

Familienvermögensrecht Symposium Familienrecht Familienvermögensrecht Güterrecht berufliche Vorsorge Unterhalt Symposium Familienrecht Inhalt Bei Auflösung einer Ehe durch Scheidung oder Tod greifen Güterrecht, berufliche und

Mehr

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Weiterbildung der Universität Freiburg Die Anhörung des Kindes in familienrechtlichen Verfahren 27. - 28. Februar

Mehr

Jahresprogramm 2018 STIFTUNG FÜR RECHTSAUSBILDUNG. Zentralschweizer Praktikantenkurse

Jahresprogramm 2018 STIFTUNG FÜR RECHTSAUSBILDUNG. Zentralschweizer Praktikantenkurse STIFTUNG FÜR RECHTSAUSBILDUNG Zentralschweizer Praktikantenkurse Jahresprogramm 2018 Kursdaten 2018 25. 27. Januar 26. 28. April 07. 09. Juni 06. 07. September 22. 23. November Die Stiftung für Rechtsausbildung

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT Donnerstag, 21. November 2013 Grand Casino Luzern (1111.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

Handwerkskurs 2017 der Gruppe junger AnwältInnen des Bernischen Anwaltsverbands

Handwerkskurs 2017 der Gruppe junger AnwältInnen des Bernischen Anwaltsverbands Gruppe junger AnwältInnen des Bernischen Anwaltsverbands BAV c/o Herr Dominic Nellen, Rechtsanwalt Anwaltskanzlei Kiener & Nellen Marktgasse 15 Postfach 3001 Bern E-Mail: nellen@kienerundnellen.ch Bern,

Mehr

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 2. Durchführung Mittwoch, 21. August 2013 Grand Casino Luzern (1120.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG UND ANLAGEBERATUNG

VERMÖGENSVERWALTUNG UND ANLAGEBERATUNG Anmeldung zur Veranstaltung Freitag, 12. Juni 2015, SIX ConventionPoint, Zürich (1184.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 08.55 Eröffnung der Tagung 09.00 09.40

Mehr

ST.GALLER BANKRECHTSTAG

ST.GALLER BANKRECHTSTAG ST.GALLER BANKRECHTSTAG Dienstag, 19. Juni 2012 SIX ConventionPoint, Zürich (1051.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 (0)71 224

Mehr

St. Galler Anwaltsverbandes. Präsident Collaborative Law & Practice Schweiz Ehemals Leiter der Fachgruppe Haftpflichtrecht des

St. Galler Anwaltsverbandes. Präsident Collaborative Law & Practice Schweiz Ehemals Leiter der Fachgruppe Haftpflichtrecht des Dr. iur. Stephan Thurnherr, Rechtsanwalt Jahrgang 1951 Lizentiat und Doktorat an der Universität Zürich (1976/1982) Ausserordentlicher Untersuchungsrichter Auditor am Bezirksgericht Rorschach Collaborative

Mehr

CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION

CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION MIT CERTIFICATE OF ADVANCED STUDIES 4. DURCHFÜHRUNG Mai 2017 bis Februar 2018 Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

BERUFSUNFALL UND BERUFSKRANKHEIT 2. Arbeits- und versicherungsrechtliche Aspekte

BERUFSUNFALL UND BERUFSKRANKHEIT 2. Arbeits- und versicherungsrechtliche Aspekte Anmeldung zur Veranstaltung Dienstag, 22. September 2015, Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, Bern (1193.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: ab 08.45 Begrüssungskaffee

Mehr

ST.GALLER MIETRECHTSTAG

ST.GALLER MIETRECHTSTAG Anmeldung zur Veranstaltung Mittwoch, 12. November 2014, Kongresshaus, Zürich (1164.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 08.55 Eröffung der Tagung 09.00 09.40 09.40

Mehr

4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014

4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG 4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014 Das Stockwerkeigentum und die Bewältigung von Krisen DIENSTAG, 25. NOVEMBER 2014 09.30 16.30 UHR

Mehr

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT 08.45 09.15 09.20 10.20 10.55 11.25 AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT Mittwoch, 25. November 2015 Grand Casino Luzern 11.55 12.30 13.40 14.20 15.00 15.30 16.10 AKTUELLE RECHTSFRAGEN

Mehr

BVG-TAGUNG 2013 AKTUELLE FRAGEN DER BERUFLICHEN VORSORGE

BVG-TAGUNG 2013 AKTUELLE FRAGEN DER BERUFLICHEN VORSORGE Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis BVG-TAGUNG 2013 AKTUELLE FRAGEN DER BERUFLICHEN VORSORGE Mittwoch, 27. November 2013 Grand Casino Luzern (1112.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

KOMMUNIKATION DER GERICHTE

KOMMUNIKATION DER GERICHTE Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis KOMMUNIKATION DER GERICHTE Dienstag, 18. Juni 2013 Kongresshaus Zürich (1083.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

Stellungnahme zum Vorentwurf für eine gesamtschweizerische Zivilprozessordnung

Stellungnahme zum Vorentwurf für eine gesamtschweizerische Zivilprozessordnung santésuisse Die Schweizer Krankenversicherer Römerstrasse 20, Postfach Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement 3003 Bern CH-4502 Solothurn Tel. 032 625 41 41 Fax 032 625 41 51 Für Rückfragen: Andreas

Mehr

Rechtsschutzversicherung und Anwalt

Rechtsschutzversicherung und Anwalt Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht NACHMITTAGSTAGUNG Rechtsschutzversicherung und Anwalt DIENSTAGNACHMITTAG, 4. APRIL 2017 13.20 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL-PARK, MURBACHERSTRASSE 4,

Mehr

ST. GALLER SCHKG-TAGUNG

ST. GALLER SCHKG-TAGUNG ST. GALLER SCHKG-TAGUNG Donnerstag, 20. September 2012 Grand Casino Luzern (1047.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St. Gallen Tel. +41 (0)71 224

Mehr

Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012

Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012 FREITAG, 15. JUNI 2012 09.30 16.40 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

IMMATERIALGÜTER- UND WETTBEWERBSRECHT

IMMATERIALGÜTER- UND WETTBEWERBSRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis IMMATERIALGÜTER- UND WETTBEWERBSRECHT Freitag, 14. Juni 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1088.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Grütter und Oberrichter Kiener Gerichtsschreiberin Mosimann

Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Grütter und Oberrichter Kiener Gerichtsschreiberin Mosimann ZK 13 436, publiziert März 2014 Entscheid der 2. Zivilkammer des Obergerichts des Kantons Bern vom 19. Dezember 2013 Besetzung Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Grütter und Oberrichter Kiener

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich I. Zivilkammer Geschäfts-Nr.: RT110010-O/U I. Zivilkammer Mitwirkend: Oberrichter lic. iur. R. Klopfer, Vorsitzender, Oberrichter Dr. H. A. Müller und Oberrichter Dr. G.

Mehr

EINLEITUNG. 1 Die Revision des Unterhaltsrechts wird in diesem Buch nur am Rande thematisiert, da dieses in einer separaten Vorlage revidiert wird.

EINLEITUNG. 1 Die Revision des Unterhaltsrechts wird in diesem Buch nur am Rande thematisiert, da dieses in einer separaten Vorlage revidiert wird. 9 EINLEITUNG Dies ist ein Buch für Eltern in Trennung oder Scheidung und ihre Angehörigen. Auch Fachleute, die diese Eltern begleiten und unterstützen, sollten es lesen. Im Zentrum steht die Frage, wie

Mehr

Die Gerichte anerkennen diese Vereinbarungen (Rechtsöffnungstitel) Mediatoren/innen haben ein Zeugnisverweigerungsrecht

Die Gerichte anerkennen diese Vereinbarungen (Rechtsöffnungstitel) Mediatoren/innen haben ein Zeugnisverweigerungsrecht Ausgangslage Per 1. Januar 2011 wurde eine neue ZPO eingeführt Darin wird festgehalten, dass neben der Staatlichen Schlichtung (hauptsächlich Friedensrichter) auch private Schlichter (Mediatoren/innen)

Mehr

AKTUELLE FRAGEN DER INTERNATIONALEN AMTS- UND RECHTSHILFE IN FINANZUND STEUERSACHEN

AKTUELLE FRAGEN DER INTERNATIONALEN AMTS- UND RECHTSHILFE IN FINANZUND STEUERSACHEN AKTUELLE FRAGEN DER INTERNATIONALEN AMTS- UND RECHTSHILFE IN FINANZUND STEUERSACHEN Freitag, 22. Januar 2016 Kongresshaus Zürich Gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung des Instituts für Rechtswissenschaft

Mehr

CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION

CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis CAS PROZESSFÜHRUNG CIVIL LITIGATION 3. Durchführung Mai 2015 bis Februar 2016 Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUR VERWALTUNGSRECHTSPFLEGE

ST.GALLER TAGUNG ZUR VERWALTUNGSRECHTSPFLEGE Anmeldung zur Veranstaltung ST.GALLER TAGUNG ZUR VERWALTUNGSRECHTSPFLEGE Donnerstag, 4. Juni 2015, Kongresshaus Zürich (1155.) PROGRAMM ab 08.30 Begrüssungskaffee 09.15 09.25 Begrüssung Die Anmeldung gilt

Mehr

Ve r f ü g u n g v o m 1 0. A p r i l 2 0 1 4

Ve r f ü g u n g v o m 1 0. A p r i l 2 0 1 4 B u n d e s p a t e n t g e r i c h t T r i b u n a l f é d é r a l d e s b r e v e t s T r i b u n a l e f e d e r a l e d e i b r e v e t t i T r i b u n a l f e d e r a l d a p a t e n t a s F e d e

Mehr

OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER?

OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER? Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER? Freitag, 5. September 2014 Grand Casino Luzern (1148.) Institut für Rechtswissenschaft und

Mehr

Aufsichtsrechtliche Anzeige von Martin Dreifuss gegen das RG..., betreffend Handhabung von elektronischen Akten

Aufsichtsrechtliche Anzeige von Martin Dreifuss gegen das RG..., betreffend Handhabung von elektronischen Akten Obergericht des Kantons Bern Generalsekretariat Cour supreme du canton de Berne Secretariat general Hochschulstrasse 17 Postfach 7475 3001 Bem Telefon 031 635 48 01 Fax 031 635 48 17 obergericht.bem@jusfice.be.ch

Mehr

Rechtsschutzversicherung und Anwalt vom Umgang mit Konkurrenz

Rechtsschutzversicherung und Anwalt vom Umgang mit Konkurrenz Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht NACHMITTAGSTAGUNG Rechtsschutzversicherung und Anwalt vom Umgang mit Konkurrenz DIENSTAGNACHMITTAG, 4. APRIL 2017 13.20 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL-PARK,

Mehr

Halbtagesseminar. Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern

Halbtagesseminar. Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern M E H R W E R T S T E U E R - S E M I N A R P R A X I S E N T W I C K L U N G U N D N E U E R U N G E N 2015 Halbtagesseminar Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern Montag,

Mehr

it il t F ei s rg lle

it il t F ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Eine Weiterbildung der Universität Freiburg 23. - 24. September 2010 8. Freiburger Sozialrechtstage Möglichkeiten

Mehr

Übersicht. Rechtspraktikanten.ch. Sicherung und Vollstreckung nach revidiertem Lugano-Übereinkommen (Zivilprozess und die Schnittstellen zum LugÜ)

Übersicht. Rechtspraktikanten.ch. Sicherung und Vollstreckung nach revidiertem Lugano-Übereinkommen (Zivilprozess und die Schnittstellen zum LugÜ) Rechtspraktikanten.ch Sicherung und Vollstreckung nach revidiertem Lugano-Übereinkommen (Zivilprozess und die Schnittstellen zum LugÜ) Prof. Dr. Rodrigo Rodriguez Assistenzprofessor für Verfahrensrecht

Mehr

MARCO JAGMETTI Dr. iur., Rechtsanwalt, Präsident des Kassationsgerichts des Kantons Zürich

MARCO JAGMETTI Dr. iur., Rechtsanwalt, Präsident des Kassationsgerichts des Kantons Zürich Vorwort der Herausgeber V I. Zur Institution des Kassationsgerichts MARCO JAGMETTI Dr. iur., Rechtsanwalt, Präsident des Kassationsgerichts des Kantons Zürich Einleitende Bemerkungen zum Kassationsgericht

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich Geschäfts-Nr.: RU110002-O/U Mitwirkend: Oberrichter lic. iur. P. Diggelmann, Vorsitzender, Oberrichterin lic. iur. E. Lichti Aschwanden und Oberrichterin lic. iur. M. Stammbach

Mehr

Besetzung Oberrichter Greiner (Präsident), Handelsrichter Bircher, Handelsrichterin Obrecht und Gerichtsschreiber Poggio

Besetzung Oberrichter Greiner (Präsident), Handelsrichter Bircher, Handelsrichterin Obrecht und Gerichtsschreiber Poggio HG 12 127, publiziert April 2013 Entscheid des Handelsgerichts des Kantons Bern vom 9. Dezember 2012 Besetzung Oberrichter Greiner (Präsident), Handelsrichter Bircher, Handelsrichterin Obrecht und Gerichtsschreiber

Mehr

Inhalts- und Autorenübersicht

Inhalts- und Autorenübersicht Inhalts- und Autorenübersicht Inhaltsverzeichnis IX Problematische Regelungen der neuen ZPO aus Anwaltssicht 1 DOMINIK VOCK Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt, Partner bei MME PARTNERS, Zürich Schwierigkeiten

Mehr

OGE 10/2013/19 vom 13. Februar 2015. Veröffentlichung im Amtsbericht. Sachverhalt

OGE 10/2013/19 vom 13. Februar 2015. Veröffentlichung im Amtsbericht. Sachverhalt Notwendiger Inhalt einer Scheidungsklage; Anforderungen an die Rechtsbegehren zu den vermögensrechtlichen Scheidungsfolgen; Rechtsfolgen ungenügender Rechtsbegehren im Geltungsbereich der Dispositionsmaxime

Mehr

Mai 2014. aktuell. Mediation

Mai 2014. aktuell. Mediation Mai 2014 aktuell Mediation Editorial Was ist Mediation? Theoretisch Am 1. Januar 2011 traten die Schweizerische Zivilprozessordnung und die Schweizerische Strafprozessordnung in Kraft. Sie lösten die bis

Mehr

VALIDEN- UND INVALIDENEINKOMMEN

VALIDEN- UND INVALIDENEINKOMMEN Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis NOVEMBER-TAGUNG ZUM SOZIALVERSICHERUNGSRECHT VALIDEN- UND INVALIDENEINKOMMEN ECKSTEINE, KRITERIEN UND ELEMENTE ÜBERLEGUNGEN ZUR BESTIMMUNG DES INVALIDITÄTSGRADES

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich II. Zivilkammer Geschäfts-Nr.: LF110011-O II. Zivilkammer Mitwirkend: Oberrichter lic. iur. P. Diggelmann, Vorsitzender, Oberrichterin Dr. L. Hunziker Schnider und Ersatzrichterin

Mehr

Gesuch um Erlass superprovisorischer und provisorischer Massnahmen vom 31. Mai 2013

Gesuch um Erlass superprovisorischer und provisorischer Massnahmen vom 31. Mai 2013 HG 13 67, publiziert im August 2013 Entscheid des Handelsgerichts des Kantons Bern vom 11. Juni 2013 Spruchkörper Oberrichterin Wüthrich-Meyer (Vizepräsidentin) Gerichtsschreiber Sarbach Verfahrensbeteiligte

Mehr

Merkblatt über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge auf dem Zivilstandsamt in der Schweiz Nr. 152.3

Merkblatt über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge auf dem Zivilstandsamt in der Schweiz Nr. 152.3 Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Bundesamt für Justiz BJ Direktionsbereich Privatrecht Eidgenössisches Amt für das Zivilstandswesen EAZW Stand: Juli 2014 Merkblatt über die Erklärung

Mehr

ST.GALLER GESELLSCHAFTSRECHTSTAG KONZERNRECHT

ST.GALLER GESELLSCHAFTSRECHTSTAG KONZERNRECHT Verlagspartner: ST.GALLER GESELLSCHAFTSRECHTSTAG KONZERNRECHT Freitag, 11. Mai 2012 SIX ConventionPoint, Zürich (1048.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten

A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten Inhaltsübersicht Vorwort XI A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten HANS W. FASCHING Dr. iur., Dr. rer. pol., em. o. Professor an der Universität Wien, a. Vorstand des Instituts für zivilgerichtliches

Mehr

Risiko und Recht. Festgabe zum Schweizerischen Juristentag 2004

Risiko und Recht. Festgabe zum Schweizerischen Juristentag 2004 Risiko und Recht Festgabe zum Schweizerischen Juristentag 2004 Herausgegeben im Auftrag der Juristischen Fakultàt der Università^ Basel von Thomas Sutter-Somm Felix Hafner Gerhard Schmid Kurt Seelmann

Mehr

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P.

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P. Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Eine Weiterbildung der Universität Freiburg 6. 7. September 2012 9. Freiburger Sozialrechtstage Gesellschaft und

Mehr

Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den

Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den Datenschutzgesetzen Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Immer

Mehr

Zwangsmassnahmen nach StPO

Zwangsmassnahmen nach StPO Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Oberstaatsanwaltschaft Aus- und Weiterbildung Obergericht des Kantons Zürich Zwangsmassnahmen nach StPO Eine gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung für

Mehr

Entscheidungen über notwendige~ützliche und luxuriöse Bauten in der 3 Stockwerkeigentümergemeinschaft eines Apparthotels

Entscheidungen über notwendige~ützliche und luxuriöse Bauten in der 3 Stockwerkeigentümergemeinschaft eines Apparthotels Inhaltsverzeichnis I. SACHENRECHT Entscheidungen über notwendige~ützliche und luxuriöse Bauten in der 3 Stockwerkeigentümergemeinschaft eines Apparthotels MAX BAUMANN Dr. iur., Rechtsanwalt, Titularyrofessor

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK. 9 ObA 72/14z

IM NAMEN DER REPUBLIK. 9 ObA 72/14z IM NAMEN DER REPUBLIK 9 ObA 72/14z 2 9 ObA 72/14z Der Oberste Gerichtshof hat als Revisionsgericht in Arbeits- und Sozialrechtssachen durch den Senatspräsidenten des Obersten Gerichtshofs Dr. Hopf als

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Freitag, 20. November 2015 Grand Casino Luzern Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St.Gallen Tel. +41 (0)71 224 24 24 Fax +41 (0)71 224 28 83 irp@unisg.ch www.irp.unisg.ch

Mehr

17. Mai 2006 168.811 Verordnung über die Bemessung des Parteikostenersatzes (Parteikostenverordnung, PKV)

17. Mai 2006 168.811 Verordnung über die Bemessung des Parteikostenersatzes (Parteikostenverordnung, PKV) 7. Mai 006 68.8 Verordnung über die Bemessung des Parteikostenersatzes (Parteikostenverordnung, PKV) Der Regierungsrat des Kantons Bern, gestützt auf Artikel 4 des Kantonalen Anwaltsgesetzes vom 8. März

Mehr

Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung

Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung, Rechtsanwalt, nebenamtlicher Professor für Privatrecht an der Universität Luzern, Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Mehr

Gemeinsame elterliche Sorge Merkblatt (Stand 1.7.2014)

Gemeinsame elterliche Sorge Merkblatt (Stand 1.7.2014) Gemeinsame elterliche Sorge Merkblatt (Stand 1.7.2014) 1. Allgemeine Voraussetzungen Verheiratete Eltern üben die elterliche Sorge für ihre unmündigen Kinder gemeinsam aus. Sind die Eltern nicht miteinander

Mehr

Debt Enforcement and Bankruptcy Law

Debt Enforcement and Bankruptcy Law Debt Enforcement and Bankruptcy Law As self-help is fundamentally prohibited for creditors in Switzerland, the Federal Debt Enforcement and Bankruptcy Act governs the assertion of claims in the form of

Mehr

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl, Aktz. 21 C 612/05 vom 12.04.2006. 14 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 Nr. 1 UStG, 242 BGB. (incl. Volltext der Entscheidung)

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl, Aktz. 21 C 612/05 vom 12.04.2006. 14 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 Nr. 1 UStG, 242 BGB. (incl. Volltext der Entscheidung) Ist in AGB s die Übermittlung von Rechnungen per E-Mail vereinbart, muss auf elektronischem Weg eine qualifiziert signierte elektronische Rechnung übermittelt werden. Ein einseitiger Wechsel zurück auf

Mehr

IPR Allgemeiner Teil

IPR Allgemeiner Teil IPR Allgemeiner Teil Prof. Dr. Jan von Hein WS 2012/2013 1. Zuständigkeit: Das Amtsgericht Trier ist zum Ausspruch der Annahme als Kind sachlich und örtlich zuständig, da der Annehmende im Bezirk des Gerichts

Mehr

Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht

Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht vom 7. August 2014 (735 14 8) Berufliche Vorsorge Teilung der Austrittsleistung aus beruflicher Vorsorge gestützt auf

Mehr