Strukturdaten der Einrichtung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturdaten der Einrichtung"

Transkript

1 Strukturdaten der Einrichtung

2 Inhaltsverzeichnis: Strukturdaten der Einrichtung... 2 Teil A: Allgemeine Merkmale... 3 A-1 Allgemeine Merkmale der Pflegeeinrichtung... 3 A-1.1 Kontaktdaten... 3 A-1.2 Inhaber des ambulanten Pflegedienstes... 4 A-1.3 und A-1.4 Träger des ambulanten Pflegedienstes... 4 A-1.5 Besteht eine Mitgliedschaft in einem Verband?... 4 A-1.6 bis A-1.9 Leitung... 4 A-2 Leistungsangebote des ambulanten Pflegedienstes... 5 A-2.1 Welche Leistungen bietet der Pflegedienst an?... 5 A-2.2 Pflegerischer Schwerpunkt... 6 A-2.3 Bewohnerstruktur... 6 A-2.4 Pflegestufen... 7 A-2.5 der Bewohner mit Leistungen nach SGB V... 8 A der Bewohner mit Leistungen nach SGB V... 9 A Bewohner, die Pflegeleistungen oder sonstige Leistungen privat bezahlen... 9 A-2.6 Liegt ein geeignetes schriftliches Organigramm vor?... 1 A-2.7 Liegt ein geeignetes schriftliches Pflegekonzept vor?... 1 A-2.8 Wie ist die Pflege organisiert (z.b. Bezugspflege)?... 1 A-2.9 Gibt es einen Qualitätsmanagementbeauftragten im ambulanten Pflegedienst?... 1 A-2.1 Ist das Qualitätsmanagement in der Führungsebene angesiedelt?... 1 A-2.11 Zertifizierung... 1 Teil B: Personalbereitstellung B-1 Personalbereitstellung des ambulanten Pflegedienstes B-1.1 der Mitarbeiter in der Pflege (Durchschnitt der letzten 12 Monate) B-1.2 der Mitarbeiter in der psychosozialen Betreuung B-1.3 der Mitarbeiter in der Hauswirtschaft B-1.4 der Mitarbeiter in der Verwaltung B-1.5 Sonstige Berufsgruppen B-2 Qualifikation des Personals B-2.1 Welche und wie viele Mitarbeiter mit entsprechender Weiterbildung sind beschäftigt? B-2.2 Wie ist der Ausbildungsstand des Pflegepersonals bezogen auf die Gesamtzahl der in der Pflege eingesetzten Mitarbeiter in VK? Teil C: Ausstattung C-1 Räumliche Ausstattung der Pflegeeinrichtung C-2 Sonstige Ausstattung und Besonderheiten der Pflegeeinrichtung Bemerkung / Besonderheiten in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 2 von 16

3 Teil A: Allgemeine Merkmale A-1 Allgemeine Merkmale der Pflegeeinrichtung A-1.1 Kontaktdaten A Name des ambulanten Pflegedienstes Die Lindenblüten Ambulante Krankenpflege A Straße und Hausnummer Kaiserstr. 5 A Postleitzahl und Ort Mülheim an der Ruhr A Telefon 28/ A Fax 28/ A A Internet A Institutionskennzeichen (IK) des ambulanten Pflegedienstes A Seit wann besteht der ambulante Pflegedienst? in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 3 von 16

4 A Wann wurde der Versorgungsvertrag geschlossen? A Gibt es ggf. Niederlassungen / Filialen / Zweigstellen? nein A-1.2 Inhaber des ambulanten Pflegedienstes A-1.2 Inhaber des ambulanten Pflegedienstes Contilia GmbH A-1.3 und A-1.4 Träger des ambulanten Pflegedienstes A-1.3 Träger des ambulanten Pflegedienstes Contilia GmbH A-1.4 Art des Trägers öffentlich frei gemeinnützig öffentlich-privat privat A-1.5 Besteht eine Mitgliedschaft in einem Verband? A-1.5 Besteht eine Mitgliedschaft in einem Verband? ja nein Welcher? Diözesan Caritas Verband Essen A-1.6 bis A-1.9 Leitung A-1.6 Name und Qualifikation des Geschäftsführers Hr. Dr. Dirk Albrecht Hr. Heinz Diste in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 4 von 16

5 A-1.7 Wie lautet der Name der Pflegedienstleitung mit Qualifikation? Hr.Thomas van der Most Pflegedienstleiter / BBA A-1.8 Namen der Vertreter und ggf. weiterer Mitarbeiter mit Leitungsfunktion Fr. Gurdung Lein A-1.9 Bestehen Kooperationsverträge mit anderen Einrichtungen? Keine Rehabilitationsklinik Tagesklinik Krankenhaus Hospizeinrichtungen Betreutes Wohnen Berufsfachschulen Selbsthilfegruppen Laienhelfer / Ehrenamtlichengruppen Sonstige A-2 Leistungsangebote des ambulanten Pflegedienstes A-2.1 Welche Leistungen bietet der Pflegedienst an? A Welche Leistungen bietet der Pflegedienst an? Keine Grundpflege Behandlungspflege Hauswirtschaftliche Versorgung Essen auf Rädern Hausnotruf 24h Betreuung Nachtdienst Familienpflege Pflegekurse für Angehörige ( 45 SGB XI) in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 5 von 16

6 A Sonstige Angebote des Pflegedienstes Keine Tagespflege Betreuungsgruppe für Demenzkranke Sonstige A-2.2 Pflegerischer Schwerpunkt A-2.2 Hat der Pflegedienst einen pflegerischen Schwerpunkt? Ja Nein A-2.3 Bewohnerstruktur A der Bewohner mit Dekubitus 2 A der Bewohner mit Blasenkatheter 6 A der Bewohner mit PEG-Sonde 2 A der Bewohner mit Tracheostoma 1 A der Bewohner mit MRSA 1 in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 6 von 16

7 A der Bewohner mit Diabetes mellitus 43 A der Bewohner mit sonstigen Infektionskrankheiten 2 A der Bewohner mit Beatmungspflicht A der Bewohner mit Wachkoma A der Bewohner mit parenteraler Ernährung 1 A der Bewohner mit Ernährungspumpe 2 A der Bewohner mit Infusionstherapie 1 in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 7 von 16

8 A-2.4 Pflegestufen A Bewohner insgesamt 136 A Stufe (Einstufung nach SGB XI) 15 A Stufe I (Einstufung nach SGB XI) 52 A Stufe II (Einstufung nach SGB XI) 16 A Stufe III (Einstufung nach SGB XI) 7 A Härtefälle (Einstufung nach SGB XI) A Ohne Einstufung 46 in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 8 von 16

9 A-2.5 der Bewohner mit Leistungen nach SGB V A der Bewohner mit Leistungen nach SGB V A Bewohner insgesamt 78 A Abs. 1 A Abs A A Bewohner, die Pflegeleistungen oder sonstige Leistungen privat bezahlen A Insgesamt 71 A Davon: der Bewohner mit Pflegeleistungen 69 A Davon: der Bewohner mit hauswirtschaftlichen Leistungen A Davon: der Bewohner mit der Leistung "Essen auf Rädern" A Davon: der Bewohner mit sonstigen Privatzahlerleistungen 2 in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 9 von 16

10 A der Bewohner, die nach dem pflegerischen Schwerpunkt des Pflegedienstes versorgt werden A-2.6 Liegt ein geeignetes schriftliches Organigramm vor? A-2.6 Liegt ein geeignetes schriftliches Organigramm vor? ja A-2.7 Liegt ein geeignetes schriftliches Pflegekonzept vor? A-2.7 Liegt ein geeignetes schriftliches Pflegekonzept vor? ja A-2.8 Wie ist die Pflege organisiert (z.b. Bezugspflege)? A-2.8 Wie ist die Pflege organisiert (z.b. Bezugspflege)? Bezugspflege A-2.9 Gibt es einen Qualitätsmanagementbeauftragten im ambulanten Pflegedienst? A-2.9 Gibt es einen Qualitätsmanagementbeauftragten im ambulanten Pflegedienst? ja A-2.1 Ist das Qualitätsmanagement in der Führungsebene angesiedelt? A-2.1 Ist das Qualitätsmanagement in der Führungsebene angesiedelt? ja A-2.11 Zertifizierung A-2.9 Wurde der ambulante Pflegedienst bereits zertifiziert? Ja Nein in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 1 von 16

11 Teil B: Personalbereitstellung B-1 Personalbereitstellung des ambulanten Pflegedienstes B-1.1 der Mitarbeiter in der Pflege (Durchschnitt der letzten 12 Monate) B-1.1 der Mitarbeiter in der Pflege (Durchschnitt der letzten 12 Monate) Art Vollzeit Teilzeit geringfügig beschäftigt Geschäftsführung Pflegedienstleitung 1 1 stellv. Pflegedienstleitung 1 1 Altenpfleger 5 2,6 Gesundheits- und Krankenpfleger / Ex. Krankenschwester ,7 Kinderkrankenpfleger Altenpflegehelfer 2,8 Krankenpflegehelfer 1 1 Heilerziehungspfleger angelernte Kräfte 3 2,3 Auszubildende Praktikanten Zivildienstleistende freiwilliges soziales Jahr Hartz IV Sonstige Mitarbeiter Gesamt ,4 Gesamtstellen in VK B-1.2 der Mitarbeiter in der psychosozialen Betreuung B-1.2 der Mitarbeiter in der psychosozialen Betreuung Art Vollzeit Teilzeit geringfügig beschäftigt Sozialpädagoge / Sozialarbeiter Ergotherapeut / Beschäftigungstherapeut Psychologischer Mitarbeiter Sonstige Mitarbeiter Gesamtstellen in VK in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 11 von 16

12 Gesamt B-1.3 der Mitarbeiter in der Hauswirtschaft B der Mitarbeiter in der Hauswirtschaft Art Vollzeit Teilzeit geringfügig beschäftigt Hauswirtschafter Hauswirtschaftliche Fachkraft Hilfskräfte 2 2 1,4 Hausmeister Mitarbeiter des Reinigungsdienstes Sonstige Mitarbeiter Gesamt 2 2 1,4 Gesamtstellen in VK B-1.4 der Mitarbeiter in der Verwaltung B der Mitarbeiter in der Verwaltung Art Vollzeit Teilzeit geringfügig beschäftigt Kaufmann für Bürokommunikation Sonstige Mitarbeiter 1,8 Gesamt 1,8 Gesamtstellen in VK B-1.5 Sonstige Berufsgruppen B Sonstige Berufsgruppen Art Vollzeit Teilzeit geringfügig beschäftigt Sonstige Gesamt Gesamtstellen in VK B-2 Qualifikation des Personals in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 12 von 16

13 B-2.1 Welche und wie viele Mitarbeiter mit entsprechender Weiterbildung sind beschäftigt? B Dipl. Pflegewirt / Pflegemanager oder vergleichbares Studium 1 B Weiterbildung zur Heimleitung, Pflegedienstleitung, o.ä. 2 B Qualitätsmanagementbeauftragter / Qualitätsberater 1 B Mentor / Praxisanleiter 3 B Pflegefachkraft mit Fachweiterbildung Geronto-Psychiatrie B Pflegefachkraft mit Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivmedizin 1 B Pflegefachkraft mit Fachweiterbildung Wundmanagement 3 B Pflegefachkraft mit Fachweiterbildung Stomapflege B Pflegefachkraft mit Fachweiterbildung Diabetes B Hygienefachkraft in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 13 von 16

14 B Sicherheitsbeauftragter 1 B Weitergebildete Mitarbeiter im Bereich Verwaltung B sonstiger Mitarbeiter z.b. Diätassistent Pflegefachkraft mit der Fachweiterbildung Palliativ B-2.2 Wie ist der Ausbildungsstand des Pflegepersonals bezogen auf die Gesamtzahl der in der Pflege eingesetzten Mitarbeiter in VK? B Prozentualer Anteil der Mitarbeiter, die über eine dreijährige Ausbildung verfügen 61% B Prozentualer Anteil der Mitarbeiter, die über eine einjährige Ausbildung verfügen 11,4% B Prozentualer Anteil der Mitarbeiter, die über keine Ausbildung verfügen 14,3% B Prozentualer Anteil der fachweitergebildeten Pflegekräfte im vergangenen Jahr % in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 14 von 16

15 Teil C: Ausstattung C-1 Räumliche Ausstattung der Pflegeeinrichtung C-1.1 Werden personenbezogene Unterlagen für Unbefugte unzugänglich aufbewahrt? ja C-1.2 Werden Wohnungsschlüssel in einem abschließbaren Schlüsselkasten aufbewahrt? ja C-1.3 Ist die Zuordnung der Wohnungsschlüssel der Bewohner für Unbefugte nicht möglich? ja C-1.4 Welche sonstigen Räumlichkeiten stellt der Pflegedienst zur Verfügung? Sozialraum, Umkleideräume, Schulungsraum, Tourenvorbereitungsräume (2) C-2 Sonstige Ausstattung und Besonderheiten der Pflegeeinrichtung C-2.1 Geographische Lage des ambulanten Pflegedienstes? Stadtmitte C-2.2 Verfügt der Pflegedienst über Dienstfahrzeuge? ja, 1 C-2.3 Welches Einzugsgebiet hat der Pflegedienst (ca. Umkreis, Kilometer)? gesamt Mülheim und angrenzende Städte C-2.4 Werden Leistungen durch andere Anbieter erbracht? nein in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 15 von 16

16 Bemerkung / Besonderheiten D Bemerkung / Besonderheiten keine in Mülheim an der Ruhr der Contilia Gruppe Seite 16 von 16

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/ Ambulanter Pflegedienst Kreisverband Zwickauer Land e.v.

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/ Ambulanter Pflegedienst Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/ Ambulanter Pflegedienst Kreisverband Zwickauer Land e.v. Inhaltsverzeichnis: Strukturdaten der Einrichtung... 3 Teil A: Allgemeine Merkmale... 4 A-1 Allgemeine Merkmale

Mehr

Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung

Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung Daten zum Pflegedienst Name Strasse PLZ / Ort Institutionskennzeichen (IK) SGB XI Telefon Fax Ansprechpartner für Transparenzbericht (DCS) Herr Frau E-Mail

Mehr

Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - ambulante Regelprüfung

Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - ambulante Regelprüfung Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - ambulante Regelprüfung gemäß Erhebungsbogen zur Qualität nach den 114 ff. SGB XI in der ambulanten Pflege in der Fassung vom 30.06.2009 Daten zum

Mehr

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Daten zur Einrichtung: Strasse PLZ/Ort Institutionskenn-zeichen (IK) 1. 2. Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger/Inhaber Adresse Trägerart privat

Mehr

Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung

Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung Name Straße PLZ / Ort IK Nummer Telefon Fax E Mail Internet Adresse Datum Versorgungsvertrag (TT.MM.JJ) Datum Inbetriebnahme (TT.MM.JJ) Datum der letzten Prüfung durch

Mehr

S T R U K T U R D A T E N

S T R U K T U R D A T E N S T R U K T U R D A T E N zum KTQ-Katalog 1.0 für Pflege Einrichtung: AMEOS Pflegehaus Christophorus Ueckermünde Institutionskennzeichen: 511303155 Anschrift: Ravensteinstraße 23, 17373 Ueckermünde Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung

Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung Selbstauskunftsbogen ambulante Pflegeeinrichtung Daten zum Pflegedienst Strasse PLZ / Ort Institutionskennzeichen (IK) SGB XI Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger / Inhaber / Gesellschaftsform Anschrift

Mehr

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Daten zur Einrichtung: Strasse PLZ/Ort Institutionskenn-zeichen (IK) 1. 2. Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger/Inhaber Adresse Trägerart privat

Mehr

Strukturdaten der Pflegeinrichtung

Strukturdaten der Pflegeinrichtung Strukturdaten der Pflegeinrichtung Asklepios Klinik Schaufling GmbH - Betriebsstätte Aidenbach Dokumenteigenschaften Datenbank D:\01_QM_Zertifizierung\01 KTQ Akut Projekte Homeoffice_2012_06_18\1520 Askl

Mehr

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung

Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Selbstauskunftsbogen stationäre Pflegeeinrichtung Daten zur Einrichtung: Strasse PLZ/Ort Institutionskennzeichen (IK) 1. 2. Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger/Inhaber Adresse Trägerart privat freigemeinnützig

Mehr

Selbstauskunft der ambulanten Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung

Selbstauskunft der ambulanten Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung: Die DCS* (*Datenclearingstelle) übermittelt Ihnen den vorläufigen Transparenzbericht, nachdem Sie den Prüfbericht erhalten haben. Zur Sicherstellung einer zeitnahen

Mehr

Erhebungsbogen zur Prüfung der Qualität nach den 114 ff. SGB XI in der ambulanten Pflege

Erhebungsbogen zur Prüfung der Qualität nach den 114 ff. SGB XI in der ambulanten Pflege Erhebungsbogen zur Prüfung der Qualität nach den 114 ff. SGB XI in der ambulanten Pflege Erhebungsbogen zur Prüfung im Pflegedienst (Struktur- und Prozessqualität) 1. Angaben zur Prüfung und zum Pflegedienst

Mehr

KTQ - QUALITÄTSBERICHT

KTQ - QUALITÄTSBERICHT KTQ - QUALITÄTSBERICHT zum KTQ-Katalog 1.0 für Pflege Pflegedienst: TheraConcept GbR Institutionskennzeichen: 462511898 Anschrift: Ohligser Straße 37 42781 Haan Ist zertifiziert nach KTQ mit der Zertifikatnummer:

Mehr

Tabelle B4.1-7 Internet: Landesrechtliche Weiterbildungsregelungen für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen (Teil 1)

Tabelle B4.1-7 Internet: Landesrechtliche Weiterbildungsregelungen für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen (Teil 1) (Teil 1) 1 Altenpfleger Ambulante Pflege/Altenpflegerin Ambulante Pflege WbG) vom 03.07.1995 (GVBl. S. 401) Weiterbildungs- und PrO für die Heranbildung von Pflegefachkräften in der ambulanten Pflege vom

Mehr

Tabelle 1 Pflegebedürftige und Personal in den Pflegeeinrichtungen im Land Bremen am 15. Dezember 2013 und 2015

Tabelle 1 Pflegebedürftige und Personal in den Pflegeeinrichtungen im Land Bremen am 15. Dezember 2013 und 2015 Tabelle 1 Pflegebedürftige und Personal in den Pflegeeinrichtungen im Land Bremen am 15. Dezember 2013 und 2015 Merkmal Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Land Bremen 2013 2015 2013 2015 2013 2015 2013 2015

Mehr

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände der Pflegekassen im Lande Bremen für ambulante Pflegeeinrichtungen (Pflegesachleistungen, häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson, Pflegeeinsatz

Mehr

F_PB7.5_ Seite: 1/8 Stand: 08/2015. Daten zum Pflegedienst. Name. Straße. PLZ/Ort. Institutionskennzeichen (IK) 1. Telefon. Fax.

F_PB7.5_ Seite: 1/8 Stand: 08/2015. Daten zum Pflegedienst. Name. Straße. PLZ/Ort. Institutionskennzeichen (IK) 1. Telefon. Fax. Seite: 1/8 Daten zum Pflegedienst Name Straße PLZ/Ort Institutionskennzeichen (IK) 1. Telefon Fax E Mail Internet Adresse Träger/Inhaber (Name, Anschrift) ggf. Stempel Trägerart privat freigemeinnützig

Mehr

Personal der Frankfurter Pflegeeinrichtungen 2005

Personal der Frankfurter Pflegeeinrichtungen 2005 290 Personal der Frankfurter Pflegeeinrichtungen Petra Meister Personal der Frankfurter Pflegedienste Anteil der Teilzeitbeschäftigten lag deutlich über 50 % Ende des Jahres gab es 117 Pflegedienste in

Mehr

Pflege 2009. Soziales

Pflege 2009. Soziales Pflege 2009 Von Gerhard Hehl In Rheinland-Pfalz gab es im Dezember 2009 rund 106 400 e Menschen. Fast die Hälfte erhielt ausschließlich Pflegegeld, 21 Prozent wurden ambulant, weitere 30 Prozent stationär

Mehr

Prüfbericht nach 114 ff SGB XI Auftragsnummer 101221VA13112063-000003773

Prüfbericht nach 114 ff SGB XI Auftragsnummer 101221VA13112063-000003773 Münster 112/114, Roddestraße 12, 48153 Münster Landesverbände der Pflegekassen co. AOK NordWest - Pflegekasse - Nortkirchenstr. 103-105 44263 Dortmund Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Westfalen-Lippe

Mehr

Pflege im Jahr 2007. Pflege

Pflege im Jahr 2007. Pflege Pflege im Jahr 2007 Von Gerhard Hehl In Rheinland-Pfalz gab es im Dezember 2007 fast 102 500 pflegebedürftige Menschen. Gut die Hälfte erhielt ausschließlich Pflegegeld. Fast 20% wurden ambulant, weitere

Mehr

Strukturdaten Seniorentagesstätte Frohsinn (im Seniorenpark Stadtforst)

Strukturdaten Seniorentagesstätte Frohsinn (im Seniorenpark Stadtforst) Strukturdaten Seniorentagesstätte Frohsinn (im Seniorenpark Stadtforst) Inhaltsverzeichnis: Strukturdaten der Einrichtung... 3 Teil A: Allgemeine Merkmale... 4 A-1 Allgemeine Merkmale der Pflegeeinrichtung...

Mehr

Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause. Überall in Deutschland

Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause. Überall in Deutschland Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause Überall in Deutschland 2 3 Erfahrung seit 1986 Wo immer Sie in Deutschland betreut werden wollen mit uns haben Sie einen starken und zuverlässigen

Mehr

vom Pflegedienst vorzulegende Unterlagen - ambulante Anlassprüfung -

vom Pflegedienst vorzulegende Unterlagen - ambulante Anlassprüfung - Seite: 1/9 Daten zum Pflegedienst Name Straße PLZ/Ort Institutionskennzeichen (IK) 1. Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger/Inhaber (Name, Anschrift) ggf. Stempel Trägerart privat freigemeinnützig

Mehr

Prüfbericht nach 114 ff SGB XI

Prüfbericht nach 114 ff SGB XI AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Friedrich-Ebert-Str. 49 45127 Essen Prüfbericht nach 114 ff SGB XI Geprüfte Einrichtung: Klara-Kopp Weg 1 45138 Essen IK Nummer: 462512935 Auftragsnummer: 140219VA90000000-000007488

Mehr

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben-

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Quelle: Fotolia.com Vorstellung Joachim Gruttmann Gesundheits- und Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Fachseminarleiter

Mehr

Selbstauskunft der stationären Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung

Selbstauskunft der stationären Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung: Die DCS* übermittelt Ihnen den vorläufigen Transparenzbericht, nachdem Sie den Prüfbericht erhalten haben. Zur Sicherstellung einer zeitnahen Übermittlung des vorläufigen

Mehr

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Erhebungsbogen für ambulante Pflegedienste (erweitert)

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Erhebungsbogen für ambulante Pflegedienste (erweitert) Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege Erhebungsbogen für ambulante Pflegedienste (erweitert) 1. Wer ist der Träger der Einrichtung? Ist es ein öffentlicher Träger ein gemeinnütziger Träger

Mehr

G e m e i n s a m e r S t r u k t u r e r h e b u n g s b o g e n

G e m e i n s a m e r S t r u k t u r e r h e b u n g s b o g e n G e m e i n s a m e r S t r u k t u r e r h e b u n g s b o g e n der Landesverbände der Pflegekassen für ambulante Pflegeeinrichtungen (Pflegesachleistung, häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson)

Mehr

Prüfbericht nach 114ff SGB XI

Prüfbericht nach 114ff SGB XI Knappschaft Regionaldirektion Berlin Wilhelmstr.138-139 10963 Berlin Prüfbericht nach 114ff SGB XI Geprüfte Einrichtung: Komturstraße 18 12099 Berlin IK Nummer: 461107818 Auftragsnummer: 111222VA90000000-000001234

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistischer Bericht K II 8-2 j/2003 6. April 2006 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Sitz Hamburg Standorte: Hamburg und Kiel Internet: www.statistik-nord.de

Mehr

Strukturerhebungsbogen zum Antrag auf Abschluss eines Vertrages über die stationäre Hospizversorgung im Sinne des 39 a SGB V i.v.m.

Strukturerhebungsbogen zum Antrag auf Abschluss eines Vertrages über die stationäre Hospizversorgung im Sinne des 39 a SGB V i.v.m. Strukturerhebungsbogen zum Antrag auf Abschluss eines Vertrages über die stationäre Hospizversorgung im Sinne des 39 a SGB V i.v.m. 72 SGB XI 1. Allgemeine Angaben a) Einrichtung Einrichtung Straße PLZ,

Mehr

K VIII - 2 j / 11. Ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen in Thüringen am 15.12.2011. Bestell - Nr. 10 402

K VIII - 2 j / 11. Ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen in Thüringen am 15.12.2011. Bestell - Nr. 10 402 K VIII - 2 j / 11 Ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen in Thüringen am 15.12.2011 Bestell - Nr. 10 402 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

Protokollnotiz zu 3 Abs. 3 der Vereinbarung gemäß 89 SGB XI über die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen in Rheinland-Pfalz

Protokollnotiz zu 3 Abs. 3 der Vereinbarung gemäß 89 SGB XI über die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen in Rheinland-Pfalz Protokollnotiz zu 3 Abs. 3 der Vereinbarung gemäß 89 SGB XI über die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen in Rheinland-Pfalz Zwischen den Leistungserbringern Arbeiterwohlfahrt, Bezirk Rheinland e.v.,

Mehr

Selbstauskunft der ambulanten Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung

Selbstauskunft der ambulanten Pflegeeinrichtung für die Regelprüfung Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung: Die DCS* (*Datenclearingstelle) übermittelt Ihnen den vorläufigen Transparenzbericht, nachdem Sie den Prüfbericht erhalten haben. Zur Sicherstellung einer zeitnahen

Mehr

Ambulante Kinderkrankenpflege die Kängurus

Ambulante Kinderkrankenpflege die Kängurus Ambulante Kinderkrankenpflege die Kängurus K T Q - Q U A L II T Ä T S B E R II C H T Einrichtung: Ambulante Kinderkrankenpflege die Kängurus Anschrift: Klara-Kopp-Weg 1 45138 Essen Institutionskennzeichen:

Mehr

Pflegestatistik 2009. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse. Statistisches Bundesamt

Pflegestatistik 2009. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse. Statistisches Bundesamt Pflegestatistik 2009 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Autor: Heiko Pfaff Ihr

Mehr

Name der Einrichtung. Straße. PLZ, Ort. Telefon/Telefax. . Landkreis/kreisfreie Stadt. Name des Trägers. Rechtsform. Straße.

Name der Einrichtung. Straße. PLZ, Ort. Telefon/Telefax.  . Landkreis/kreisfreie Stadt. Name des Trägers. Rechtsform. Straße. Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände der Pflegekassen für ambulante Pflegeeinrichtungen (Pflegesachleistung, häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson) Die nachfolgend genannte

Mehr

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/Tagespflege Kreisverband Zwickauer Land e.v.

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/Tagespflege Kreisverband Zwickauer Land e.v. Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK-Sozialstation/Tagespflege Kreisverband Zwickauer Land e.v. Kreisverband Zwickauer Land e.v. Inhaltsverzeichnis: Strukturdaten der Einrichtung... 3 Teil

Mehr

Checkliste pflegedienstgründung.de

Checkliste pflegedienstgründung.de Checkliste Pflegedienstgründung 01 Checkliste pflegedienstgründung.de 1. Betriebsbezogene Unterlagen 1.1 Verträge und Vereinbarungen Versorgungsvertrag gem. 72 und 73 SGB XI Zulassung bei der zuständigen

Mehr

Qualität des ambulanten Pflegedienstes Ambulanter Pflegedienst Lebenswert APL GmbH

Qualität des ambulanten Pflegedienstes Ambulanter Pflegedienst Lebenswert APL GmbH Qualität des ambulanten Pflegedienstes Ambulanter Pflegedienst Lebenswert APL GmbH Tel.: 0621 338860 Fax: 0621 3388665 info@lw-ma.de www.lw-ma.de Gesamtergebnis Pflegerische Leistungen Ärztlich verordnete

Mehr

mittwochs, Beginn 13.04.2011 Gera mittwochs, Beginn 15.10.2011 Erfurt donnerstags, Beginn 12.05.2011 Erfurt donnerstags, Beginn 10.11.

mittwochs, Beginn 13.04.2011 Gera mittwochs, Beginn 15.10.2011 Erfurt donnerstags, Beginn 12.05.2011 Erfurt donnerstags, Beginn 10.11. 1a) *Heimleiter Fortbildung Dresden montags, Beginn 07.02.2011 Dresden montags, Beginn 08.08.2011 Chemnitz dienstags, Beginn 11.01.2011 Chemnitz dienstags, Beginn 05.07.2011 mittwochs, Beginn 13.04.2011

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistischer Bericht

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht 2013 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Ergebnisdarstellung 4 Abbildungen Abb. 1 Pflegeeinrichtungen in Sachsen am 15. Dezember 1999 bis 2013 nach

Mehr

Brunnenstraße 1, 23843 Bad Oldesloe Tel.: 04531 888 21 0 Fax: 04531 888 21 55 info@pflegenotfallteam.de www.pflegenotfallteam.de.

Brunnenstraße 1, 23843 Bad Oldesloe Tel.: 04531 888 21 0 Fax: 04531 888 21 55 info@pflegenotfallteam.de www.pflegenotfallteam.de. Qualität des ambulanten Pflegedienstes PNT Pflegenotfallteam Tel.: 04531 888 21 0 Fax: 04531 888 21 55 info@pflegenotfallteam.de www.pflegenotfallteam.de Gesamtergebnis Pflegerische Leistungen Ärztlich

Mehr

Ergebnisse für Bund, Länder und Kreise. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung

Ergebnisse für Bund, Länder und Kreise. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Pflegestatistik 2009 Ergebnisse für Bund, Länder und Kreise Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Workshop: Harte Zahlen, neue Geschäftsmodelle - Häusliche Pflege zwischen Statistik und bürgerschaftlichem

Mehr

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse. Statistisches Bundesamt

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse. Statistisches Bundesamt Pflegestatistik 2011 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Zahlen und Fakten zur Pflege

Zahlen und Fakten zur Pflege Berlin, 14. Oktober 2003 Zahlen und Fakten r Pflege 1. Zahl der Versicherten Soziale Pflegeversicherung (Stand: 01.01.2003) Private Pflege-Pflichtversicherung (Stand: 31.12.2001) rd. 70,64 Mio rd. 8,76

Mehr

Freiräume ohne schlechtes Gewissen

Freiräume ohne schlechtes Gewissen Familienzentrum Menschenkinder Freiräume ohne schlechtes Gewissen Über die herausfordernde Aufgabe der Versorgung älterer Menschen in der heutigen Zeit Dagmar Schallenberg -lich willkommen! Worum es uns

Mehr

bericht: Pflegestatistik 2003

bericht: Pflegestatistik 2003 Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn bericht: Pflegestatistik 2003 - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Deutschlandergebnisse Bonn, im April 2005 Inhalt Seite Zum Hintergrund der Statistik 3

Mehr

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Personenbezogener Erhebungsbogen (erweitert)

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Personenbezogener Erhebungsbogen (erweitert) Gegebenenfalls zusätzliche Fragen: Betreuung durch Ehrenamtler Ist eine (Neu-)Begutachtung erfolgt? Wie erfolgt die medizinische Versorgung? Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege Personenbezogener

Mehr

Strukturdaten der AMEOS Fachpflegeeinrichtung für Menschen mit psychischer Behinderung

Strukturdaten der AMEOS Fachpflegeeinrichtung für Menschen mit psychischer Behinderung Strukturdaten der AMEOS Fachpflegeeinrichtung für Menschen mit psychischer Behinderung Inhaltsverzeichnis Teil A: Allgemeine Merkmale... 3 A-1 Allgemeine Merkmale der Pflegeeinrichtung... 3 A-1.1 Kontaktdaten...

Mehr

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände der Pflegekassen für vollstationäre Pflegeeinrichtungen

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände der Pflegekassen für vollstationäre Pflegeeinrichtungen Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände der Pflegekassen für vollstationäre Pflegeeinrichtungen Der Träger beantragt für die nachfolgend genannte Einrichtung die Zulassung zur Pflege durch

Mehr

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK Wohn- und Wohnpflegeheim für Menschen mit Behinderung Kreisverband Zwickauer Land e.v.

Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK Wohn- und Wohnpflegeheim für Menschen mit Behinderung Kreisverband Zwickauer Land e.v. Strukturdaten DRK Wohn- und Wohnpflegeheim für Menschen mit Behinderung Kreisverband Zwickauer Land e.v. Inhaltsverzeichnis: Strukturdaten der Einrichtung... 3 Teil A: Allgemeine Merkmale... 4 A-1 Allgemeine

Mehr

Branchen Informationen kompakt

Branchen Informationen kompakt IHK Reihe: Ich mache mich selbstständig Branchen Informationen kompakt Pflegedienste Pflegeeinrichtungen Alten- und Pflegeheime Stand: Mai 2014 Ansprechpartner der IHK Cottbus Industrie- und Handelskammer

Mehr

KLINIKUM WESTFALEN. Unser Sozialdienst. beratend I unterstützend begleitend I vernetzend

KLINIKUM WESTFALEN. Unser Sozialdienst. beratend I unterstützend begleitend I vernetzend KLINIKUM WESTFALEN Unser Sozialdienst beratend I unterstützend begleitend I vernetzend Klinikum Westfalen GmbH Knappschaftskrankenhaus Dortmund www.klinikum-westfalen.de Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Mehr

Neanderklinik Harzwald GmbH Altenpflegeeinrichtung/Tagespflegebereich

Neanderklinik Harzwald GmbH Altenpflegeeinrichtung/Tagespflegebereich Neanderklinik Harzwald GmbH Altenpflegeeinrichtung/Tagespflegebereich Zertifiziert nach ISO 9001:2008 und ISO Plus Teilnahme an der europäischen Zertifizierung E-Qalin 1 M. Röder, Neanderklinik Harzwald

Mehr

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung Struktur- und Leistungsdaten für eine KTQ-Zertifizierung im Rettungsdienst DRK Rettungsdienst Rhein-Main-Taunus ggmbh Datum: 20..202 Berichtszeitraum: 0.0.202 3.2.202 /0/ keine Seite von 7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kriterienkatalog ambulante Pflege

Kriterienkatalog ambulante Pflege Kriterienkatalog ambulante Pflege Sehr geehrte Pflegedienstleitung! Ziel des Vereins Pflegeliga e.v. ist es, Strukturen zur Verbesserung der Lebens- und Pflegesituation von Senioren zu schaffen. Der klare

Mehr

Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung

Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung Angaben zu Ihrer Pflegeeinrichtung Name Straße PLZ / Ort Institutionskennzeichen Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Datum Versorgungsvertrag (TT.MM.JJ) Datum Inbetriebnahme (TT.MM.JJ) Datum der letzten

Mehr

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse Statistisches Bundesamt PFLEGESTATISTIK 2005 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse 2005 Erscheinungsfolge: 2-jährlich Erschienen am 01. Februar 2007 Artikelnummer: 5224001059004

Mehr

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Nr.: 03/2015 Datum: 15. Januar 2015 Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Am 1. Januar 2015 ist das Erste Gesetz zur Stärkung der pflegerischen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Pflege K VIII - 2j Pflegeversicherung in Mecklenburg-Vorpommern Stichtag: 15.12.2007 Bestell-Nr.: K813 2007 01 Herausgabe: 15. Januar 2009 Printausgabe: EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Pflegestatistik 2007. Dezember 2007. Statistisches Bundesamt. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse

Pflegestatistik 2007. Dezember 2007. Statistisches Bundesamt. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse Statistisches Bundesamt Pflegestatistik 2007 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse Dezember 2007 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 17. Dezember 2008 Artikelnummer: 5224001079004

Mehr

Um diese Aufgabe erfüllen zu können sind wir Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen.

Um diese Aufgabe erfüllen zu können sind wir Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen. Pflegekonzept Unser Pflegedienst......und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Teams haben sich die medizinische Versorgung und Betreuung pflegebedürftiger Menschen in ihrer Häuslichkeit zur Aufgabe

Mehr

Qualität des ambulanten Pflegedienstes

Qualität des ambulanten Pflegedienstes Qualität des ambulanten Pflegedienstes AWO Pflegedienst Pinneberg Süd Tel.: 04103 1808300 Fax: 04103 1808303 elke.eichhorn@awo-sh.de www.awo-sh.de Gesamtergebnis Pflegerische Leistungen Ärztlich verordnete

Mehr

vom Pflegedienst vorzulegende Unterlagen - ambulante Regelprüfung -

vom Pflegedienst vorzulegende Unterlagen - ambulante Regelprüfung - Seite: 1/8 Daten zum Pflegedienst Name Straße PLZ/Ort Institutionskennzeichen (IK) 1. Telefon Fax E-Mail Internet-Adresse Träger/Inhaber (Name, Anschrift) ggf. Stempel Trägerart privat freigemeinnützig

Mehr

S T R U K T U R D A T E N

S T R U K T U R D A T E N Überörtliche Gemeinschaftspraxis für Augenheilkunde Dr. Königs und Kollegen S T R U K T U R D A T E N zum KTQ-Katalog 2.0 für Praxen Praxis: Dr. KÖNIGS & KOLLEGEN [Zentrum für Augenheilkunde] Praxisstandort

Mehr

Ambulante Pflege der Sozialstation

Ambulante Pflege der Sozialstation Ambulante Pflege der Sozialstation 24 Stunden erreichbar 0 51 21 93 60 22 Ihre Ansprechpartner: Stefan Quensen - Pflegedienstleitung Roswitha Geßner - Stellv. Pflegedienstleitung Unsere Leistungsarten

Mehr

Stetiger Wandel beim Personal

Stetiger Wandel beim Personal 2.016.091 2.039.780 2.076.935 Anzahl der Pflegebedürftigen 2.128.550 2.246.829 2.338.254 2.501.441 Dipl. Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste 1 Stetiger Wandel

Mehr

KTQ-Strukturdaten. Smileforyou Fachzahnärzte für Kieferorthopädie

KTQ-Strukturdaten. Smileforyou Fachzahnärzte für Kieferorthopädie KTQ-Strukturdaten Smileforyou Fachzahnärzte für Kieferorthopädie Erstellt am 17. Juni 2015 Inhaltsverzeichnis: A Allgemeine Merkmale... 3 A-1 Allgemeine Merkmale der Praxis... 3 A-2 Spezifisch für das

Mehr

am Beispiel des ambulanten Pflegedienstes der Stadt Maintal (MSHD) Bettina Kolod,

am Beispiel des ambulanten Pflegedienstes der Stadt Maintal (MSHD) Bettina Kolod, am Beispiel des ambulanten Pflegedienstes der Stadt Maintal (MSHD) Bettina Kolod, 20.06.2013 1 Der Mobile Soziale Hilfsdienst (MSHD) der Stadt Maintal ist ein ambulanter Pflegedienst unter kommunaler Trägerschaft.

Mehr

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Stat. Einrichtungsbezogener Erhebungsbogen (erweitert)

Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege. Stat. Einrichtungsbezogener Erhebungsbogen (erweitert) Studie zur Entwicklung der Situation in der Pflege Stat. Einrichtungsbezogener Erhebungsbogen (erweitert) 1. Geben Sie bitte zunächst an, welche der folgenden Angebote in Ihrer Einrichtung vorhanden oder

Mehr

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen 1. Was bietet die Pflegeversicherung? Bei Pflegebedürftigkeit übernimmt die Pflegekasse die entstehenden Kosten ganz oder teilweise. Die Höhe der Kosten hängt

Mehr

Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - stationäre Regelprüfung -

Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - stationäre Regelprüfung - Vorab von der Pflegeeinrichtung vorzulegende Unterlagen - stationäre Regelprüfung - gemäß Erhebungsbogen zur Prüfung der Qualität nach den 114 ff SGB XI in der stationären Pflege (Anlage 4 der Qualitätsprüfungs-Richtlinie

Mehr

DAS EINRICHTUNGSKONZEPT DER DRK BREMEN PFLEGE GMBH

DAS EINRICHTUNGSKONZEPT DER DRK BREMEN PFLEGE GMBH DAS EINRICHTUNGSKONZEPT DER DRK BREMEN PFLEGE GMBH 1. Zur Entwicklung/Geschichte Die ambulante Pflege des Deutschen Roten Kreuzes in Bremen hat sich aus karitativen Tätigkeiten heraus entwickelt. Bereits

Mehr

Aktuelle Stellenangebote Mai 2015

Aktuelle Stellenangebote Mai 2015 verband Remscheid e.v. Aktuelle Stellenangebote Mai 2015 1. Pflegedienstleitung (m/w) Vollzeit für ambul. Pflegedienst 2. Päd. Fachkraft für eine Vertretungsstelle 3. Examinierte Pflegefachkraft (m/w)

Mehr

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung Struktur- und Leistungsdaten für eine KTQ-Zertifizierung im Rettungsdienst Eigenbetrieb Rettungsdienst Wesermarsch Datum: 06.0.20 Berichtszeitraum: /0/ keine Seite von Inhaltsverzeichnis Teil A Allgemeine

Mehr

Definitionen Teil 2 Stunden, Privatzahler und Einsätze von Thomas Sießegger

Definitionen Teil 2 Stunden, Privatzahler und Einsätze von Thomas Sießegger Definitionen Teil 2 Stunden, Privatzahler und Einsätze von Thomas Sießegger Eine Veröffentlichung im Rahmen von PDLpraxis in der Fachzeitschrift Häuslichen Pflege des Vincentz-Verlag, Hannover - von Thomas

Mehr

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime. Statistisches Bundesamt

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime. Statistisches Bundesamt Pflegestatistik 2011 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu

Mehr

PflegeBildung. Jahresprogramm 2011

PflegeBildung. Jahresprogramm 2011 PflegeBildung Jahresprogramm 2011 I. Einstiegsqualifizierungen Pflege II. Staatlich anerkannte Ausbildungen in der Altenpflege (einjährig / dreijährig) III. Weiterbildungen für besondere Aufgaben Anpassungsorientierte

Mehr

, den. Anzeige über die Inbetriebnahme eines Wohn oder Betreuungsangebotes nach 9 Abs. 1 WTG

, den. Anzeige über die Inbetriebnahme eines Wohn oder Betreuungsangebotes nach 9 Abs. 1 WTG - 1 - (Träger), den An den Märkischen Kreis Fachdienst Pflege Heimaufsicht Bismarckstr. 17 58762 Altena Durchführung des Wohn Teilhabegesetz NRW (WTG) in der Fassung vom 02.10.2014 Anzeige über die Inbetriebnahme

Mehr

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung

Struktur- und Leistungsdaten. für eine KTQ-Zertifizierung Struktur- und Leistungsdaten für eine KTQ-Zertifizierung im Rettungsdienst Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH Rettungsdienst Wiesbaden Datum: 5..202 Berichtszeitraum: 202 /0/ keine Seite von 3 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, ein krankes Kind zu versorgen bedeutet eine enorme Herausforderung. Hinzu kommen viele Fragen zu Hilfen und Leistungen der Kranken- und Pflegekassen. Im Folgenden

Mehr

Versorgungsvertrag gemäß 72 SGB XI über Leistungen der vollstationären Pflege

Versorgungsvertrag gemäß 72 SGB XI über Leistungen der vollstationären Pflege Versorgungsvertrag gemäß 72 SGB XI über Leistungen der vollstationären Pflege zwischen der vollstationären Pflegeeinrichtung (nachstehend Pflegeeinrichtung genannt) Muster-Pflegeheim Muster-Straße 00 00000

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Ergebnisdarstellung 4 Abbildungen Abb. 1 Pflegeeinrichtungen in Sachsen am 15. Dezember 1999 bis 2011 nach Art des Trägers 6 Abb.

Mehr

besser pflegen. besser leben.

besser pflegen. besser leben. besser pflegen. besser leben. Die Qualität unserer Pflege Die Qualität unserer Pflege In jährlichen Abständen werden die Pflegedienste vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) in ihrer Qualität

Mehr

Stellenwert und Aufgaben der Sozialen Arbeit auf Palliativstationen in Deutschland Fragebogen für ärztliche Leiterinnen und Leiter

Stellenwert und Aufgaben der Sozialen Arbeit auf Palliativstationen in Deutschland Fragebogen für ärztliche Leiterinnen und Leiter 1 Fragebogen Psychosoziale Begleitung auf Palliativstationen in Deutschland Allein der gebotenen Leserfreundlichkeit unseres Fragebogens ist es geschuldet, dass Berufsbezeichnungen ausschließlich in der

Mehr

Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG)

Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG) Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG) Stand 30.10.2012 Neuausrichtung der Pflegeversicherung mit dem Ziel Stärkung der an Demenz erkrankten pflegebedürftigen

Mehr

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Landesgruppe Baden-Württemberg Göppingen, 02.02.2010 Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Was braucht die Pflege an Aus- Fort- und Weiterbildung? Irene Hößl Pflegemanagerin Klinikum Fürth

Mehr

AWO-Qualitätsbericht. stationär

AWO-Qualitätsbericht. stationär AWO-Qualitätsbericht stationär Inhaltsübersicht 1. Wesentliche Kenndaten der Einrichtung 2. Leistungsangebot 3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 4. Freiwillige Helferinnen und Helfer / Bürgerschaftlich

Mehr

Übergreifender Personaleinsatz. Dr. Markus Plantholz Fachanwalt für Medizinrecht

Übergreifender Personaleinsatz. Dr. Markus Plantholz Fachanwalt für Medizinrecht Übergreifender Personaleinsatz Dr. Markus Plantholz Fachanwalt für Medizinrecht Vier Themenblöcke: - Verträge mit Pflege- und Krankenkassen - 11 HeimG und Heimpersonalverordnung - Arbeitsrecht - Steuerrecht

Mehr

Strukturdaten des Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad GmbH

Strukturdaten des Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad GmbH Strukturdaten des Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad GmbH Dokumenteigenschaften Datenbank Z:\QH\QH-DB KTQ-Reha10.sbw Selbstbewertung Selbstbewertung 2011-2012 Katalog KTQ Reha

Mehr

Zahlen u n d. Fakten. zur P flege.

Zahlen u n d. Fakten. zur P flege. Zahlen u n d Fakten r P flege. 2 1. Zahl der Versicherten Zahl der Versicherten Soziale Pflegeversicherung (Stand: 01.01.2003) Private Pflege-Pflichtversicherung (Stand: 31.12.2001) rd. 70,64 Mio. rd.

Mehr

Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause. Überall in Deutschland

Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause. Überall in Deutschland Betreuung und Pflege rund um die Uhr in Ihrem Zuhause Überall in Deutschland 2 3 Erfahrung seit 1986 Wo immer Sie in Deutschland betreut werden wollen mit uns haben Sie einen starken und zuverlässigen

Mehr

Dienstleistung und Organisation. bis zu 17 Kriterien bis zu 10 Kriterien bis zu 10 Kriterien bis zu 37 Kriterien. Pflegedienst Mops Mobil 1,1 sehr gut

Dienstleistung und Organisation. bis zu 17 Kriterien bis zu 10 Kriterien bis zu 10 Kriterien bis zu 37 Kriterien. Pflegedienst Mops Mobil 1,1 sehr gut Qualität des ambulanten Pflegedienstes Pflegedienst Mops Mobil Berliner Str. 118, 58135 Hagen Tel.: 02331/4737222 Fax: 02331/4730-855 mopsmobil@diakonie-sw.de www.diakonie-sw.de Gesamtergebnis Pflegerische

Mehr

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Autorin und Tabellen: Juliane Riedl Grafik: Andreas Rappert Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Erhebungsstichtag: 15. Dezember 2003 Seit dem Jahr 1999 wird in zweijährigem

Mehr

Antrag. Dienste, die Leistungen der Familienpflege und Dorfhilfe erbringen

Antrag. Dienste, die Leistungen der Familienpflege und Dorfhilfe erbringen VI 4 / 33457 / N / wird durch das ZBFS vergeben Zutreffendes ankreuzen oder ausfüllen Antrag auf Anerkennung von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten / Entlastungsangeboten nach 45 b Abs. 1 Satz 6 Nr.

Mehr

Qualität des ambulanten Pflegedienstes

Qualität des ambulanten Pflegedienstes Qualität des ambulanten Pflegedienstes Ambulanter Pflegedienst Balance Tiergartenstraße 128, 30559 Hannover Tel.: 0511-89721484 Fax: 0511-89721485 pflegedienst.balance@web.de www.pflegedienst-balance.de

Mehr

Qualität des ambulanten Pflegedienstes

Qualität des ambulanten Pflegedienstes Qualität des ambulanten Pflegedienstes Kranken- und Altenpflege Wend GmbH Mühlgartenstraße 6a, 06333 Hettstedt Tel.: 03476/398636 Fax: 03476/398634 info@pflegedienst-wend.de www.pflegedienst-wend.de Gesamtergebnis

Mehr

Wie gründe ich einen ambulanten Pflegedienst? Vortrag Landesverband Lebenshilfe am 14.06.2016

Wie gründe ich einen ambulanten Pflegedienst? Vortrag Landesverband Lebenshilfe am 14.06.2016 Wie gründe ich einen ambulanten Pflegedienst? Vortrag Landesverband Lebenshilfe am 14.06.2016 Inhalt des Vortrages Grundsätzliche Anmerkungen Grundlegende Vertragswerke zur Zulassung als ambulanter Pflegedienst

Mehr