KLAMMERSPIEL A LERNSCHEIBE. S2 Anleitung S.7 Scheiben S.12-15! ADDIEREN UND SUBTRAHIEREN. ARBEITSPLAN von

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KLAMMERSPIEL A LERNSCHEIBE. S2 Anleitung S.7 Scheiben S.12-15! ADDIEREN UND SUBTRAHIEREN. ARBEITSPLAN von ---------------------------------------"

Transkript

1 ADDIEREN UND SUBTRAHIEREN S3 Übungsblatt S.2! STECKKARTEN Karten E S3 S.9-11 Anleitung S.6? +/- SPIEL A S2 S.17! KLAMMERSPIEL A S1 Vorlagen S.5! LERNSCHEIBE S2 Anleitung S.7 Scheiben S.12-15! ADDIEREN UND SUBTRAHIEREN S2 Puzzle S.8! MULTIPLIZIEREN A S2 Puzzle S.24! UNTERSCHIEDE S1 Übung LÜK Kasten Übungsblatt S.16! MULTIPLIZIEREN UND DIVIDIEREN S3 Übungsblatt S.21! BINGO S1 Felder S. 18 Anleitung + Aufgaben S. 19? A, B oder C A S2 Karten S.22? ARBEITSPLAN von VERBINDUNG VON + - : S3 Übungsblatt S.25! BALLSPIEL Spielplan u. -marken S1 S.3+4 Anleitung S.7! Zeichenerklärung: Einzelarbeit Partnerarbeit Gruppenarbeit!? Pflicht Freiwillig Bearbeitet S1 geringe Schwierigkeit S2 mittlere Schwierigkeit S3 höhere Schwierigkeit ELEKTRISCHES FRAGESPIEL S1 Blatt S.23? MULTIPLIZIEREN UND DIVIDIEREN S1-3 Übungsblatt S.20! ADDIEREN UND SUBTRAHIEREN S2 Übungsblatt S.26!

2 2 Addieren und Subtrahieren Bemale die Kästchen mit den richtigen Ergebnissen. ZB (-2) + (+3) = richtig

3 LÖSUNGSBLATT Addieren und Subtrahieren 2 Bemale die Kästchen mit den richtigen Ergebnissen. ZB (-2) + (+3) = richtig

4 3 BALLSPIEL Anleitung S

5 Spielmarken für das Ballspiel

6 5 KLAMMERSPIEL Anleitung S (-2) (-8) = (-24) : (+2) = (+20) - (+4) = (+4) (+4) = (-3) (+4) = (+36) : (-3) = (-18) + (+6) = (+19) - (+3) = (+2) (+8) = (-1) (+12)= (-48) : (+4) = (+32) : (+2) = (-2) (+5) = (+16) - (+8) = (-5) (+4) = (+12) - (+4) = (+2) (-10) = (+12) - (+22) = (-1) (+10) = (-2) (-4) = (+1) (+8) = (+5) (-4) = (-20) (+1) = (+15) + (-25) = (-3) - (+2) - (-6) = (+2) - (-6) + (-7) = (+7) - (-3) - (+8) = (-1) + (-4) + (+4) = (+4) - (+2) + (-4) = (+5) - (+8) + (+1) = (-8) + (-2) + (+8) = (+1) - (-2) + (-4) = (+5) - (+2) + (-4) = (-15) + (-4) + (+21)= (-7) + (+3) - (-6) = (+4) - (-2) - (+7) =

7 6 ANLEITUNGEN FÜR LERNHILFEN UND SPIELE STECKSPIEL (S. 9-11) Leervorlage S. 32 Material: Steckkästchen (im Handel erhältlich oder basteln) Steckkärtchen (Blankokarten im Handel oder selbst machen S. 32) Mitspieler: 1 Anleitung: Die Steckkärtchen müssen so vorbereitet werden, dass das Loch bei der richtigen Antwort ausgeschnitten wird. Steckt man den Stöpsel bei der richtigen Antwort ein, so kann man die Fragekarte herausziehen. KLAMMERSPIEL (S. 6) Leervorlage S. 30 Material: Karten, Miniklammern (im Bastelhandel erhältlich) Mitspieler: 1 2 Anleitung: Die Karten werden ausgeschnitten und auf Karton geklebt oder foliert. Auf den Rückseiten werden die Antwortstreifen aufgeklebt. Die Klammern sind nun in der richtigen Farbe auf der Vorderseite anzubringen, durch das Umdrehen ist eine anschließende Kontrolle möglich.

8 7 BALLSPIEL (S.14) Material: Spielplan, Spielmarken, 1 Würfel, 1 +/- Würfel Mitspieler: 2 4 Anleitung: Jeder Mitspieler würfelt zuerst mit dem +/- Würfel und anschließend mit dem normalen Würfel (zb -4). Beide Würfe werden anschließend noch einmal durchgeführt (zb +3). Die Rechnung lautet daher: = -1 Der Spieler kann nun mit einer seiner Spielmarken das Feld -1 belegen. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Felder belegt sind, bzw. nach einer vorher festgelegten Zeitspanne. Sieger ist jener Spieler, der die meisten seiner Spielmarken ablegen konnte. ELEKTRISCHES FRAGESPIEL (S.23) Leervorlage S. 31 Material: Elektrisches Fragespiel (s. Foto), Bezug: Werkbedarf Winkler Art.Nr.5276 Frage- und Antwortkarten Anleitung: Die Frage- und Antwortkarten werden aufgelegt und die Antworten mittels der Drähte überprüft. Mit Hilfe der Leervorlage können Kinder auch sehr leicht eigene Karten herstellen. LERNSCHEIBE (S ) Leervorlage S. 28, 29 Die Deckscheibe zweimal kopieren (wenn möglich auf Zeichenkarton, eventuell folieren) und ausschneiden. Zwei Aufgabescheiben ausschneiden und Rücken an Rücken zusammenkleben. Ebenso die dazugehörigen Antwortscheiben (zusammenkleben nur am Schieber, eventuell dort verstärken). Mit einer Spaltklammer werden nun die Scheiben in der Mitte zusammengefügt. Das Bearbeiten der Vorder- und Rückseite wird so begonnen, dass im Fragefenster die 1. Aufgabe erscheint. Anschließend wird durch das Drehen der Antwortscheibe die dazu passende Antwort gesucht und der Lösungsbuchstabe notiert. Bei richtiger Aufgabenlösung ergeben die 8 Lösungsbuchstaben ein oder zwei Wörter.

9 Addieren und Subtrahieren 8 (-4)+(-3)-(-6)= (+8)-(-2)+(-5)= (-7)-(-4)-(+2)= (+2)-(+6)+(-2)= (-10)-(-9)+(-3)= (+2)-(-2)+(+4)= (+15)-(-4)+(-1)= (-3)-(+20)-(-9)= (+7)+(-3)-(+2)= (-6)-(-3)+(+10)= (+5)+(-4)-(+1)= (+3)+(-2)-(-9)= (-11)-(-3)+(-5)= (+7)-(+3)-(-5)= (+3)-(-20)-(+8)= (-2)-(+4)+(+3)= (-13)-(-4)-(+7)=(+18)-(-4)-(+8)= (+6)+(+3)+(+2)= (-4)-(-2)+(-15)= (+8)-(+8)+(-8)= (-14)-(+3)+(-1)= (+6)+(+2)-(+5)= (-10)-(+4)-(-2)=

10 STECKKARTEN zu Die Karten sind auszuschneiden, zu lochen bzw. bei der richtigen Antwort einzuschneiden. Steckkästchen sind im Handel erhältlich oder können selbst angefertigt werden. 9 5,50 8,50 10,50 9,50 Berat hat sich 5,50 ausgeborgt. Am Wochenende be kommt er 15 Taschengeld. Wieviel bleiben ihm, wenn er seine Schulden zurückgezahlt hat? 6 C 10 C 12 C 18 C In Antalya, an der Südküste der Türkei, hat es im Jänner durchschnittlich 12 C. In Saklikent, 50 km entfernt, hat es -6 C. Wie groß ist der Temperaturunterschied? m m m m Der Ararat ist mit m der höchste Berg der Türkei. Der höchste Berg der Welt, der Mount Everest, ist m hoch. Wie groß ist der Höhenunterschied? m m m 455 m Der Wasserspiegel des Toten Meeres liegt auf -395 m. Der Berg Hebron liegt auf 940 m. Wieviel m beträgt der Höhenunterschied?

11 STECKKARTEN zu C 10 C 15 C 9 C Die Temperatur ist von -12 C auf -3 C gestiegen. Wieviel C beträgt der Temperaturunterschied? Ein Gehaltskonto wurde überzogen. Es besteht ein Minus von 226. Der neue Monatslohn von wurde überwiesen. Wie lautet der neue Kontostand? 776 m 346 m 264 m Ein U-Boot taucht von -256 m auf m. Um wieviel m ist das Boot tiefer getaucht? 962 m m 952 m Die Seehöhe des Kaspischen Meeres beträgt -28 m. Die größte Tiefe 980 m. Wieviel m beträgt die Seehöhe der tiefsten Stelle? 288 m 0 m

12 STECKKARTEN zu C 12 C 38 C In Moskau hatte es im Jänner -14 C, in Sydney zur selben Zeit +24 C. Wieviel beträgt der Temperaturunterschied? 27 m 37 m 50 m Der Eingang einer Höhle liegt in 42 m Meereshöhe, der Ausgang in -15 m. Wie groß ist der Höhenunterschied zwischen Ein- und Ausgang? 20 C 57 m -11 C 0 C -3 C Am Tag beträgt die Temperatur im Winter +4 C, in der Nacht sinkt sie um 7 C ab. Wie kalt ist es in der Nacht? 1 7 1,50 Samir hat 3,50 Schulden bei Nevin und borgt sich von Sanela weitere 4,50 aus. Wieviel Schulden hat er insgesamt? +3 C 8

13 LERNSCHEIBE Deckscheibe 12 Die Deckscheibe zweimal kopieren (wenn möglich auf Zeichenkarton, eventuell folieren) und ausschneiden. Zwei Aufgabescheiben ausschneiden und Rücken an Rücken zusammenkleben. Ebenso die dazugehörigen Antwortscheiben (zusammenkleben nur am Schieber, eventuell dort verstärken). Mit einer Spaltklammer werden nun die Scheiben in der Mitte zusammengefügt. Das Bearbeiten der Vorder- und Rückseite wird so begonnen, dass im Fragefenster die 1. Aufgabe erscheint. Anschließend wird durch das Drehen der Antwortscheibe die passende Antwort gesucht und der Lösungsbuchstabe notiert. Bei richtiger Aufgabenlösung ergeben die acht Lösungsbuchstaben ein oder zwei Wörter. AUFGABE: ANTWORT: LÖSUNGSBUCHSTABE:

14 AUFGABENSCHEIBE 13 Erstellt von H Breit für den Wiener Bildungsserver

15 AUFGABENSCHEIBE 14 Erstellt von H Breit für den Wiener Bildungsserver

16 ANTWORTSCHEIBE 15

17 16 ÜBUNG MIT DEM LÜK-KASTEN Wieviel Grad Unterschied sind zwischen: C und +10 C 9-8 C und - 14 C C und - 6 C C und - 7 C C und +24 C 18 0 C und - 2 C 3-5 C und + 5 C C und 0 C C und - 9 C C und - 8 C C und - 8 C C und +20 C 5-7 C und -11 C 13 0 C und + 5 C C und +15 C C und - 6 C 14-4 C und +13 C C und - 8 C 7-12 C und +12 C C und - 9 C 23-8 C und +14 C C und -12 C C und 0 C C und + 2 C LÖSUNGEN Lösung Feld 21 C 4 10 C 22 6 C C 13 9 C 23 1 C 6 23 C 9 16 C C 12 3 C 5 4 C 15 5 C 11 7 C 19 8 C 3 20 C 8 11 C 1 22 C 2 2 C C C C C 7 12 C C 18 Im LÜK-Kasten sind 24 nummerierte Plättchen, die auf der Rückseite teilweise mit Farbe versehen sind. Löse die 1. Aufgabe, suche die Lösung und das dazugehörige Feld. Lege das 1er-Plättchen auf dieses Feld. Am Ende wird der Deckel geschlossen und der Kasten umgedreht. Hast du richtig gearbeitet, zeigt sich ein regelmäßiges Muster.

18 DAS +/- SPIEL 17 Material: 1 normaler Würfel, 1 Würfel mit drei + und drei -, Protokoll Mitspieler: 2 4 Anleitung: Jeder Mitspieler würfelt mit beiden Würfeln. (Protokolleintragung 1. Wurf zb +5) Der Reihe nach wird nun mit beiden Würfeln gewürfelt, das Wurfergebnis (zb -3) eingetragen und das neue Ergebnis ausgerechnet. (zb +5-3 = +2). Jener Spieler, der als Erster das Ergebnis des 1. Wurfes erreicht hat, ist Sieger. Erreicht kein Spieler diesen Wert, so hat der Spieler, der nach 10 Runden seinem 1. Wurf am nächsten ist, gewonnen. Beispiel: +/- SPIEL Protokoll 1. Wurf: Wurf + 5 Ergebnis 1. Runde Runde /- Spiel Protokoll 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde 5. Runde 6. Runde 7. Runde 8. Runde 9. Runde 10. Runde 1. Wurf: Wurf Spielende: Ergebnis +/- Spiel Protokoll 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde 5. Runde 6. Runde 7. Runde 8. Runde 9. Runde 10. Runde 1. Wurf: Wurf Spielende: Ergebnis +/- Spiel Protokoll 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde 5. Runde 6. Runde 7. Runde 8. Runde 9. Runde 10. Runde 1. Wurf: Wurf Spielende: Ergebnis +/- Spiel Protokoll 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde 5. Runde 6. Runde 7. Runde 8. Runde 9. Runde 10. Runde 1. Wurf: Wurf Spielende: Ergebnis

19 BINGO Trage in ein Quadrat die Zahlen von 1 bis 16 in beliebiger Reihenfolge ein. Nach jeder Frage kannst du die Zahl der dazugehörigen Antwort ankreuzen. Wenn du 4 Kreuze in einer Reihe hast (es gilt waagrecht, senkrecht und diagonal), rufst du Bingo. 18 Beispiel: Bingo Die richtigen Lösungen bei diesem Beispiel waren: 7, 3, 11, 4, 8

20 BINGO - ANLEITUNG 19 Wie in vielen anderen Kapiteln der Mathematik ist es auch im Bereich der Ganzen Zahlen möglich, die Rechenfertigkeit mit dem Bingo-Spiel zu üben. Wie schon bei der Bingo-Vorlage angeführt, müssen die Zahlen von 1-16 in beliebiger Reihenfolge in das 16-Felder-Quadrat eingetragen werden. Auf einer Kopie (Tafel, OH-Projektor) werden 16 Ergebnisse dargestellt. Nun müssen die passenden Rechenaufgaben einzeln gelöst und die zum Ergebnis gehörende Zahl (1-16) mit einem Kreuz auf dem Bingo-Schein markiert werden. Wer 4 Kreuze in einer Reihe hat, ruft Bingo und hat sein Spiel abgeschlossen. LÖSUNGEN: AUFGABEN: (-7) + (+3)= (+4) (+3)= (+9) : (+3)= (-3) + (-5)= (-3) (+2)= (-15) : (+5)= (-2) - (+4)= (-5) (-2)= (-20) : (+4)= (+6) + (+1)= (+1) (-5)= (-6) : (-3)= (+9) - (+7)= (-2) (-2)= (+10) : (-5)= (+6) + (-9)= (+4) (-2)= (-16) : (-2)= (-4) + (-3)= (-9) (+1)= (+16) : (-4)= (+2) - (+2)= (-12) (-2)= (-25) : (-5)= (+5) + (+6)= (+10) (+2)= (-7) : (+7)= (-3) - (-2)= (-15) (-1)= (+13) : (+13)= (-8) + (-3)= (+7) (-3)= (+21) : (+3)= (+3) - (+5)= (-6) (+3)= (-40) : (+5)= (-1) - (-2)= (-8) (-4)= (+60) : (-6)= (-7) + (+4)= (+4) (-4)= (+18) : (+2)= (+6) + (+4)= (+1) (+13)= (-63) : (+7)= (+3) - (-6)= (0) (-20)= (+22) : (-2)=

21 20 MULTIPLIZIEREN UND DIVIDIEREN MIT GANZEN ZAHLEN Für das Multiplizieren und Dividieren mit positiven und negativen Zahlen gelten folgende Vorzeichenregeln: (+) (+) = + (-) (-) = + (+) (-) = - (-) (+) = - Ebenso für das Dividieren: (+) : (+) = + (-) : (-) = + (+) : (-) = - (-) : (+) = - Multiplizieren: Dividieren: (+4) (+2) = +8 (-4) (-2) = +8 (+4) (-2) = -8 (-4) (+2) = -8 (+6) : (+2) = +3 (-6) : (-2) = +3 (+6) : (-2) = -3 (-6) : (+2) = -3 leicht mittel schwer (+5) (-3)= (+5) (-13)= (+15) (+ 13) = (-8) (-2)= (-18) (+2)= (-18) (-12) = (+7) (+9)= (+17) (+9)= (+17) (+20) = (-4) (+10)= (-14) (+10)= (-14) (+16) = (+6) (-5)= (+6) (+15)= (+16) (+25) = (+8) (-6)= (+8) (-16)= (+34) (+5) = (-7) (+9)= (-7) (+19)= (-112) (+4) = (-4) (-8)= (-4) (+28)= (+24) (+20) = (+5) (-9)= (-15) (-9)= (-8) (+65) = (-12) : (+3)= (-27) : (+3)= (-84) : (+12) = (+15) : (-5)= (+55) : (-5)= (+144) : (-12) = (-8) : (-2)= (+24) : (-2)= (+112) : (-16) = (+9) : (+3)= (-36) : (+3)= (-192) : (+16) = (-20) : (-5)= (-60) : (-5)= (-195) : (-15) = (+14) : (-7)= (+84) : (-7)= (-153) : (-17) = (-21) : (+3)= (+39) : (+3)= (+98) : (+14) = (+6) : (-1)= (-90) : (-10)= (-266) : (-38) = (-16) : (+ 2)= (-34) : (+ 2)= (-213) : (+71) =

22 20 MULTIPLIZIEREN UND DIVIDIEREN MIT GANZEN ZAHLEN Für das Multiplizieren und Dividieren mit positiven und negativen Zahlen gelten folgende Vorzeichenregeln: (+) (+) = + (-) (-) = + (+) (-) = - (-) (+) = - Ebenso für das Dividieren: (+) : (+) = + (-) : (-) = + (+) : (-) = - (-) : (+) = - LÖSUNGSBLATT Multiplizieren: Dividieren: (+4) (+2) = +8 (-4) (-2) = +8 (+4) (-2) = -8 (-4) (+2) = -8 (+6) : (+2) = +3 (-6) : (-2) = +3 (+6) : (-2) = -3 (-6) : (+2) = -3 leicht mittel schwer (+5) (-3)= -15 (+5) (-13)= -45 (+15) (+ 13)= +195 (-8) (-2)= +16 (-18) (+2)= -36 (-18) (-12)= +216 (+7) (+9)= +63 (+17) (+9)= +153 (+17) (+20)= +340 (-4) (+10)= -40 (-14) (+10)= -140 (-14) (+16)= -224 (+6) (-5)= -30 (+6) (+15)= +90 (+16) (+25)= +400 (+8) (-6)= -48 (+8) (-16)= -128 (+34) (+5)= +170 (-7) (+9)= -63 (-7) (+19)= -133 (-112) (+4)= -448 (-4) (-8)= -32 (-4) (+28)= -112 (+24) (+20)= +480 (+5) (-9)= -45 (-15) (-9)= +135 (-8) (+65)= -520 (-12) : (+3)= -4 (-27) : (+3)= -9 (-84) : (+12)= -7 (+15) : (-5)= -3 (+55) : (-5)= -11 (+144) : (-12)= -12 (-8) : (-2)= +4 (+24) : (-2)= -12 (+112) : (-16)= -7 (+9) : (+3)= +3 (-36) : (+3)= -12 (-192) : (+16)= -12 (-20) : (-5)= +4 (-60) : (-5)= +12 (-195) : (-15)= +13 (+14) : (-7)= -2 (+84) : (-7)= -12 (-153) : (-17)= +9 (-21) : (+3)= -7 (+39) : (+3)= +13 (+98) : (+14)= +7 (+6) : (-1)= -6 (-90) : (-10)= +9 (-266) : (-38)= +7 (-16) : (+ 2)= -8 (-34) : (+ 2)= -17 (-213) : (+71)= -3

23 21 Multiplizieren und Dividieren Bemale die Kästchen mit den richtigen Ergebnissen. ZB (-1). (+2) = richtig : , ,6-1, , , ,

24 Multiplizieren und Dividieren LÖSUNGSBLATT 21 Bemale die Kästchen mit den richtigen Ergebnissen. ZB (-1). (+2) = richtig : , ,6-1, , , ,

25 A, B oder C Nach dem Ausschneiden der einzelnen Karten wird die richtige Lösung (A, B oder C) auf der Rückseite notiert. Die Rechnungen werden gelöst und durch Selbstkontrolle oder Partnerkontrolle überprüft. 22 (+5) + (-3) - (-4) = (-12) - (-4) - (-8) = (+3) + (-5) - (+4) = (-7) + (-6) - (+5) = A + 6 A + 8 A - 6 A + 4 B - 6 B 0 B + 4 B - 8 C + 4 C - 4 C - 12 C - 18 (-3)-(-2)-(-1)-(+6)= (+4)+(-3)+(+9) = (+8)-(-3)+(+2) = (-25)-(-12)+(-7) = A + 6 A + 2 A +13 A + 30 B 0 B +16 B - 9 B - 20 C - 6 C +10 C + 7 C + 6 (+6) (-2) (+5) = (-3) (+5) (-4) = (-10) (+3) (-4) = (-3) (-2) (-4) (-6)= A + 60 A + 30 A + 70 A -120 B - 60 B - 20 B B -144 C + 40 C + 60 C C +144 (-121):(+11) = (+144):(-16) = (-224):(- 7) = (+68):(+17) = A - 10 A + 9 A - 30 A + 4 B + 11 B - 9 B + 28 B - 4 C - 11 C + 8 C + 32 C + 5

26 A, B oder C Lösungsblatt Nach dem Ausschneiden der einzelnen Karten wird die richtige Lösung (A, B oder C) auf der Rückseite notiert. Die Rechnungen werden gelöst und durch Selbstkontrolle oder Partnerkontrolle überprüft. 22 (+5)+(-3)-(-4) = (-12)-(-4)-(-8) = (+3)+(-5)-(+4) = (-7)+(-6)-(+5) = A + 6 A + 8 A - 6 A + 4 B - 6 B 0 B + 4 B - 8 C + 4 C - 4 C - 12 C - 18 (-3)-(-2)-(-1)-(+6)= (+4)+(-3)+(+9) = (+8)-(-3)+(+2) = (-25)-(-12)+(-7) = A + 6 A + 2 A +13 A + 30 B 0 B +16 B - 9 B - 20 C - 6 C +10 C + 7 C + 6 (+6) (-2) (+5) = (-3) (+5) (-4) = (-10) (+3) (-4) = (-3) (-2) (-4) (-6)= A + 60 A + 30 A + 70 A -120 B - 60 B - 20 B B -144 C + 40 C + 60 C C +144 (-121):(+11) = (+144):(-16) = (-224):(- 7) = (+68):(+17) = A - 10 A + 9 A - 30 A + 4 B + 11 B - 9 B + 28 B - 4 C - 11 C + 8 C + 32 C + 5

27 (-5)+(-2)-(-4)= - 8 (-3) (+2) (+4)= + 9 ELEKTRISCHES FRAGESPIEL (+2)-(-8)+(-7)= - 5 (-2) (+5) (-3)= + 8 Anleitung S. 7 (+5)-(-5)-(+5)= - 13 (-144):(+12)= - 42 (-12)-(-7)+(-8)= - 3 (+3) (-7) (+2)= - 24 (-1)-(-11)-(+4)= + 3 (-96):(+6)= + 30 (-22)-(-9)-(-8)= + 11 (-200):(-25)= - 36 (+5)-(+2)-(-8)= - 1 (+12) (-3)= - 8 (-1)-(-1)-(+8)= + 5 (-144):(-16)= - 12 (+3)-(+8)-(-4)= + 6 (+104):(-13)= - 16

28 MULTIPLIZIEREN 24 (-3) (+5) = (+8) (+2) = (-6) (-2) = (+2) (-5) = (+4) (-3) = (-3) (-3) = (-3) (+2) (-5) = (+2) (-1) (+3) = (-4) (+2) (+2) = (+1) (+2) (+3)= (-2) (+5) (+3)= (-6) (-1) (-3)= (+5) (-2) (+4)= (+1) (-3) (+7)= (+2) (+4) (-3)= (+9) (-1) (+1)= (-2) (-3) (+6)= (+7) (-2) (-2)= (+3) (+4) (-5)= (-1) (-12) (+2)= (-5) (+1) (-1)= (+14) (-1) (+2)=(+4) (+3) (-4)= (-2) (+2) (-8)=

29 - VERBINDUNG DER GRUNDRECHNUNGSARTEN 1. (+8) - (- 3) (- 5) = 2. (- 6) + (- 6) : (+2) = 3. (-12) : (- 3) + (- 4) = 4. (+9) : (- 3) + (- 2) (+4) = 5. (+5) - (- 3) : (+3) + (+7) = 6. (-16) : (- 4) + (-14) : (+2) = 7. (+3) (- 5) - (- 2) (+ 8) = 8. (-20) + (+17) + (-12) : (+4) = 9. (+42) : (- 7) - (+36) : (- 9) - (- 2) (+8) = 10. (- 9) (-2) + (- 4) + (+23) - (-72) : (- 8) = 11. [(- 6) + (+3)] [(- 2) + (- 4)] = 12. (+7) [ (- 5) + (- 3)] + (+51) = 13. [(+12) + (-10)] : [(-14) - (-12)] = 14. [(- 7) + (-3) : (-1)] [(+3) - (+2)] = 15. [(+13) - (- 5)] : [(- 1) + (- 5) (-2)] = 16. [(-24) : (+4) + (+9)] [(- 8) + (+ 7) - (- 2)] = 25 Bemale die Felder mit den richtigen Ergebnissen! Als Lösung sollte ein regelmäßiges Muster entstehen!

30 - VERBINDUNG DER GRUNDRECHNUNGSARTEN 1. (+8) - (- 3) (- 5) = (- 6) + (- 6) : (+2) = 3. (-12) : (- 3) + (- 4) = LÖSUNGSBLATT 4. (+9) : (- 3) + (- 2) (+4) = 5. (+5) - (- 3) : (+3) + (+7) = 6. (-16) : (- 4) + (-14) : (+2) = 7. (+3) (- 5) - (- 2) (+ 8) = 8. (-20) + (+17) + (-12) : (+4) = 9. (+42) : (- 7) - (+36) : (- 9) - (- 2) (+8) = 10. (- 9) (-2) + (- 4) + (+23) - (-72) : (- 8) = 11. [(- 6) + (+3)] [(- 2) + (- 4)] = 12. (+7) [ (- 5) + (- 3)] + (+51) = 13. [(+12) + (-10)] : [(-14) - (-12)] = 14. [(- 7) + (-3) : (-1)] [(+3) - (+2)] = 15. [(+13) - (- 5)] : [(- 1) + (- 5) (-2)] = 16. [(-24) : (+4) + (+9)] [(- 8) + (+ 7) - (- 2)] = Bemale die Felder mit den richtigen Ergebnissen! Als Lösung sollte ein regelmäßiges Muster entstehen!

31 Addieren und Subtrahieren 26 Aus + ( - ) wird - Aus - ( + ) wird - Aus + ( + ) wird + Aus - ( - ) wird + 1. (+12) + (-28) = 2. (-15) - (+42) = 3. (-98) - (-52) = 4. (+38) + (+24) = 5. (-19) + (+38) = 6. (+63) - (-17) = 7. (-18) - (-33) = 8. (-42) + (-14) = 9. (-112) + (+23) = 10. (+78) - (-114) = 11. (-120) - (-214) = 12. (+77) - (+98) = 13. (-142) + (63) = 14. (+250) - (+162) = 15. (+142) - (-72) = 16. (-63) - (-172) = 17. (+14) + (-18) - (+10) = 18. (-23) - (-12) - (-9) = 19. (+98) - (+14) + (-48) = 20. (-14) + (-7) - (+5) = 21. (+8) - (-14) + (+15) = 22. (-18) + (-13) - (-4) = Lösungen: + 92 = E +62 = H - 43 = S +88 = Z -89 = I +109 = N - 46 = C + 36 = H -205 = N - 66 = L - 16 = R +33 = O -57 = E -156 = H + 21 = V + 15 = N - 18 = R +19 = N +72 = P +94 = G +37 = E +80 = E +214 = E - 76 = B - 14 = Z - 27 = N - 56 = M -26 = L - 2 = A - 21 = A +112 = U +192 = T Lösungssatz:

32 Addieren und Subtrahieren Aus + ( - ) wird - Aus - ( + ) wird - Aus + ( + ) wird + Aus - ( - ) wird + LÖSUNGSBLATT (+12) + (-28) = (-15) - (+42) = (-98) - (-52) = (+38) + (+24) = (-19) + (+38) = (+63) - (-17) = (-18) - (-33) = (-42) + (-14) = (-112) + (+23) = (+78) - (-114) = (-120) - (-214) = (+77) - (+98) = (-142) + (-63) = (+250) - (+162) = (+142) - (-72) = (-63) - (-172) = (+14) + (-18) - (+10) = (-23) - (-12) - (-9) = (+98) - (+14) + (-48) = (-14) + (-7) - (+5) = (+8) - (-14) + (+15) = (-18) + (-13) - (-4) = -27 Lösungen: + 92 = E +62 = H - 43 = S +88 = Z -89 = I +109 = N - 46 = C + 36 = H -205 = N - 66 = L - 16 = R +33 = O -57 = E -156 = H + 21 = V + 15 = N - 18 = R +19 = N +72 = P +94 = G +37 = E +80 = E +214 = E - 76 = B - 14 = Z - 27 = N - 56 = M -26 = L - 2 = A - 21 = A +112 = U +192 = T Lösungssatz: R E C H N E N M I T G A N Z E N Z A H L E N

33 A, B oder C? Leervorlage Nach dem Ausschneiden der einzelnen Karten wird die richtige Lösung auf der Rückseite notiert. Die Rechnungen werden gelöst und durch Selbstkontrolle oder Partnerkontrolle überprüft. 27 A A A A B B B B C C C C A A A A B B B B C C C C A A A A B B B B C C C C A A A A B B B B C C C C

34 Antwortscheiben - Leervorlage Anleitung S.7 28 ANTWORTEN ANTWORTEN

35 AUFGABENSCHEIBE Leervorlage Anleitung S.7 29

36 30 Leervorlage KLAMMERSPIEL

37 31 Leervorlage ELEKTRISCHES FRAGESPIEL

38 STECKKARTEN zu 32

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel für 2 Spieler ab 8 Jahren Autor Reinhold Wittig Inhalt 1 Spielbrett (Hunderter-Tafel) 1 transparente Maske

Mehr

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund aufgaben egative Zahlen Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund 1 Kann ich beschreiben, was das Minus vor einer Zahl bedeutet? a) Erkläre, was die beiden meinen. Welche

Mehr

Lösungen. 68b3np Lösungen. 68b3np. Name: Klasse: Datum: 1, 10, 6, -2, 8, -4, -5, -1, 0, 3

Lösungen. 68b3np Lösungen. 68b3np. Name: Klasse: Datum: 1, 10, 6, -2, 8, -4, -5, -1, 0, 3 Testen und Fördern Name: Klasse: Datum: 1) Ordne die Zahlen. Beginne mit der kleinsten Zahl. 1, 10, 6, -2, 8, -4, -5, -1, 0, 3 2) Berechne und verbinde das Ergebnis mit dem richtigen Kasten. (-1) + (-6)

Mehr

Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage

Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage Die Werkstatt beinhaltet verschiedene Übungen zum Umgang mit den vier Fällen des Nomens. Die Kartei kann ergänzend zum Lehrwerk

Mehr

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler 7./8. Klasse: Grundrechenarten Mathetraining in 3 Kompetenzstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis 5. Lerntheken Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite Übersicht der Lerntheken Seite 3 0 Klassenarbeitsplan Seite Schülerarbeitsplan Seite Lerntheke Seite 3 6 Lerntheke Seite 7 0 Lerntheke 3 Seite 4 Lerntheke

Mehr

Grammatik mit Spaß Adverbiale Bestimmungen

Grammatik mit Spaß Adverbiale Bestimmungen Grammatik mit Spaß Adverbiale Bestimmungen Werkstatt zur Übung und Festigung der Adverbialen Bestimmung des Ortes und der Zeit (Orts- und Zeitangabe als Satzglieder) Die Werkstatt beinhaltet verschiedene

Mehr

Werkstatt Dativ- und Akkusativobjekte

Werkstatt Dativ- und Akkusativobjekte Werkstatt Dativ- und Akkusativobjekte Die Werkstatt beinhaltet verschiedene Übungen zum Umgang mit dem Dativ- Objekt und dem Akkusativ-Objekt. Die Kartei kann ergänzend zum Lehrwerk eingesetzt werden.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationen zum Thema "Geld" - abwechslungsreiche Lernspiele mit Selbstkontrolle - Klasse 1-4 Das komplette Material finden Sie hier:

Mehr

Pae Psy. Bamberg. Materialien zur Diagnose und Förderung von Rechenfertigkeiten. Diagnostik. Fördermaterial numerische und arithmetische Fertigkeiten

Pae Psy. Bamberg. Materialien zur Diagnose und Förderung von Rechenfertigkeiten. Diagnostik. Fördermaterial numerische und arithmetische Fertigkeiten Pae Psy Bamberg Materialien zur Diagnose und Förderung von Rechenfertigkeiten Diagnostik Fördermaterial numerische und arithmetische Fertigkeiten Lernspiele für den Zahlenraum bis 20 Förderhefte Perlenturmrallye

Mehr

Stationenarbeit Dezimalbrüche

Stationenarbeit Dezimalbrüche Stationenarbeit Dezimalbrüche Name: Klasse: 6c Regeln Es sollen möglichst alle vier Stationen bearbeitet werden. Falls die Zeit knapp wird lasst Station 4 aus. Wer mit allen Stationen fertig ist nimmt

Mehr

Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf

Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf Ganze Zahlen 1 von 12 Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf Dr. Günther Koch, München Ganze Zahlen die Grundrechenarten mit ganzen Zahlen beherrschen, den Vorzeichen bei positiven und negativen

Mehr

Einmaleins-Rennen. Einmaleins-Rennen Spielregeln

Einmaleins-Rennen. Einmaleins-Rennen Spielregeln Einmaleins-Rennen Automatisierung neuer Einmaleins-Reihen Wiederholung bekannter Einmaleins-Reihen Visualisierung der Mächtigkeiten der Reihen Visualisierung von Zahlenmustern auf dem Hunderter-Feld K

Mehr

Bruchrechnung. Bruchrechnung. Brüche und brechen. Brüche und die Hunderterscheibe. Arbeitsauftrag:

Bruchrechnung. Bruchrechnung. Brüche und brechen. Brüche und die Hunderterscheibe. Arbeitsauftrag: Brüche und brechen Bearbeite das beiliegende Arbeitsblatt. Beim n der Plättchen benutze bitte Buntstifte. Vergleiche die Zeichnungen und die Rechnungen. Bruchrechnung Brüche und die Hunderterscheibe Hole

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationen zum Thema Geld - Klasse 1 - differenzierte Lernspiele mit Selbstkontrolle Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN Wir wollen nun die Rechengesetze der natürlichen Zahlen auf die Zahlenmenge der ganzen Zahlen erweitern und zwar so, dass sie zu keinem Widerspruch mit bisher geltenden

Mehr

Werkstatt zur Übung und Festigung des zusammengesetzten Nomens

Werkstatt zur Übung und Festigung des zusammengesetzten Nomens Werkstatt zur Übung und Festigung des zusammengesetzten Nomens Die Werkstatt beinhaltet verschiedene Übungen zum Umgang mit dem zusammengesetzten Nomen. Die Kartei kann ergänzend zum Lehrwerk eingesetzt

Mehr

18. Continuatio verborum (Endloswort) 5 10 Min.

18. Continuatio verborum (Endloswort) 5 10 Min. 18. Continuatio verborum (Endloswort) 5 10 Min. keines Dieses Spiel ist sehr gut dazu geeignet, den bekannten Wortschatz noch einmal umzuwälzen. Ein Spieler beginnt, indem er ein bekanntes lateinisches

Mehr

Mein Mathebild Arbeiten in der mathewerkstatt

Mein Mathebild Arbeiten in der mathewerkstatt Seite MB 1 Mein Mathebild Arbeiten in der mathewerkstatt Seite im Materialblock: Wissensspeicher Seite MB 2 MB 2 Wissensspeicher Dreiecke und Vielecke Flächen 1 Wissensspeicher Dreiecke und Vielecke Wenn

Mehr

Einheit: Zahlen Unterrrichtsentwurf

Einheit: Zahlen Unterrrichtsentwurf Einheit: Zahlen 0-20 Unterrrichtsentwurf Umfang: 4 Unterrichtseinheiten Vorraussetzung ist, dass die Farben bekannt sind. Ist dies nicht der Fall, müsste der Lehrer bzw. die Lehrerin auf Kopiervorlage

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationen zum Thema Geld - Klasse 1-4 - differenzierte Lernspiele mit Selbstkontrolle Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Voransicht. Dezimalzahlen addieren und subtrahieren. 1 Addiere jeweils zwei benachbarte Zahlen und trage die Ergebnisse in das Feld darüber ein.

Voransicht. Dezimalzahlen addieren und subtrahieren. 1 Addiere jeweils zwei benachbarte Zahlen und trage die Ergebnisse in das Feld darüber ein. Dezimalzahlen addieren und subtrahieren 1 Addiere jeweils zwei benachbarte Zahlen und trage die Ergebnisse in das Feld darüber ein. 2 Berechne. Beispiel: 120 + 240 = 360 a) 350 + 450 12 + 24 = 36 b) 630

Mehr

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 Das Würfelspiel zum beliebten Klassiker! Spieler: 2 4 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 35 Minuten Form 42 SET-Würfel 1 Spielplan 1 Stoffbeutel Inhalt Anzahl

Mehr

Das Deutschland-Spiel

Das Deutschland-Spiel Vorbereitung für die Lehrer: Vergrößern Sie den Spielplan auf DIN-A3. Kopieren Sie die Fragekarten auf rote Pappe und die Ereigniskarten auf blaue Pappe. Versehen Sie die Rückseite der Profi-Fragekarten

Mehr

BRETTSPIEL: AUF DAS REISFELD, FERTIG, LOS!

BRETTSPIEL: AUF DAS REISFELD, FERTIG, LOS! BRETTSPIEL: AUF DAS REISFELD, FERTIG, LOS! Bauanleitung Spielplan in der gewünschten Größe drucken, A4 oder A3, farbig. Entweder auf Pappe aufkleben und z.b. mit Latex überstreichen oder laminieren (Achtung:

Mehr

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren Was wäre unsere Welt ohne Wasser? Und woher kam das Wasser? Vom Mars! Die Marsianer brachten uns das kostbare Nass und hatten dabei ganz

Mehr

HALLO UND WILLKOMMEN!

HALLO UND WILLKOMMEN! HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Die Karten sehen in Farbe natürlich schöner aus.) Nur die Spielfiguren

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

WÜRFELMEISTER Spielvorbereitung

WÜRFELMEISTER Spielvorbereitung HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: wir empfehlen: weißes Papier, Papierformat DIN A4, Hochformat. Farbdruck nur für 4 Spielfiguren notwendig (Seite 5) oder eigene Figuren verwenden. CHECKLISTE 'WÜRFELMEISTER'

Mehr

DOWNLOAD. Bruchrechnung 5./6. Klasse: Mit Brüchen rechnen. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Mathetraining in. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Bruchrechnung 5./6. Klasse: Mit Brüchen rechnen. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Mathetraining in. Brigitte Penzenstadler DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler Bruchrechnung./. Klasse: Mit n rechnen Mathetraining in Kompetenzstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen Brigitte Penzenstadler Mathetraining

Mehr

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL IN 10 PHASEN ZUM SIEG! Knifflig, knifflig! Immer schwieriger werden die 10 Phasen das sind Würfelkombinationen bestimmter Zahlen oder Farben, immer spannender das Spiel. Und wer eine Phase nicht schafft

Mehr

der, die, das Straße Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten!

der, die, das Straße Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten! ,, Male an: = blau, = rot, = grün Ringle Wörter in richtigen Farbe ein! Schreibe Wörter in Spalten! nbahn Eisenbahn Autobus Auto Roller Fahrrad Bahnhof Haus Kreuzung Ampel Polizist Park Hof Kirche Fluss

Mehr

Addieren und Subtrahieren ganzer Zahlen

Addieren und Subtrahieren ganzer Zahlen Addieren und Subtrahieren ganzer Zahlen Jahrgangsstufe 5 Fach/Fächer Zeitrahmen Benötigtes Material Mathematik 1 2 Unterrichtsstunden Laminierte Kärtchen oder Kopie aller Aufgabenblätter mit allen Aufgaben

Mehr

HALLO UND WILLKOMMEN!

HALLO UND WILLKOMMEN! HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat, Farbdruck. (Bei schwarz/weiss Druck: 4 Spielfiguren und 84 Elementsteine anmalen). Das Spiel ist natürlich

Mehr

Kopfrechenspiele (1)

Kopfrechenspiele (1) Kopfrechenspiele (1) Die folgenden Spiele sind jeweils für 2 4 Spieler geeignet. Vervielfältigen Sie die Spielanleitungen jeweils in der Anzahl der Spielgruppen. Außerdem benötigt jeder Spieler ein Exemplar

Mehr

a) = b) =

a) = b) = Kopfrechnen: Addition und Subtraktion 1 Rechne im Kopf. a) 14 + 12 + 13 + 11 + 17 + 10 + 15 + 16 = b) 21 + 23 + 25 + 20 + 26 + 22 + 29 + 24 = c) 15 + 21 + 9 + 23 + 11 + 16 + 24 + 6 +10 = d) 7 + 32 + 12

Mehr

Die obige Aufzählung der ganzen Zahlen gibt auch gleichzeitig in aufsteigender Folge deren natürliche Anordnung wieder.

Die obige Aufzählung der ganzen Zahlen gibt auch gleichzeitig in aufsteigender Folge deren natürliche Anordnung wieder. Einführung Menge Z Die ganzen Zahlen sind eine Erweiterung der natürlichen Zahlen. Die ganzen Zahlen umfassen alle Zahlen..., -2, -1, 0, 1, 2,... und enthalten damit alle natürlichen Zahlen sowie deren

Mehr

Werkstatt zur Übung und Festigung der Zeitform Futur (Zukunft)

Werkstatt zur Übung und Festigung der Zeitform Futur (Zukunft) Werkstatt zur Übung und Festigung der Zeitform Futur (Zukunft) Die Werkstatt beinhaltet verschiedene Übungen zum Umgang mit der Zeitform Futur (Zukunft). Die Kartei kann ergänzend zum Lehrwerk eingesetzt

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Einfache Würfelspiele Zahlenraum bis 20. zur Vollversion. Motivierend und schnell einsetzbar. Ruth Hölken

DOWNLOAD VORSCHAU. Einfache Würfelspiele Zahlenraum bis 20. zur Vollversion. Motivierend und schnell einsetzbar. Ruth Hölken DOWNLOAD Ruth Hölken Einfache Würfelspiele für den Zahlenraum bis Motivierend und schnell einsetzbar Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

Das heisse Spiel um Stars und Hits

Das heisse Spiel um Stars und Hits Das heisse Spiel um Stars und Hits Für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren Idee und Ziel des Spiels Als Manager einer Schallplattenfirma hat man die Aufgabe, weltbekannte Künstler unter Vertrag zu nehmen, mit

Mehr

1 Mein Wissen aus der Volksschule Beispiele

1 Mein Wissen aus der Volksschule Beispiele Mein Wissen aus der Volksschule Beispiele Löse die Rechenaufgaben und male die Felder mit den passenden Lösungen in der angegebenen Farbe an! Zum Vorschein kommt ein Gegenstand, der zum Schulbeginn passt.

Mehr

Fingerterme. Welche. passen?

Fingerterme. Welche. passen? Zahlenkarten, Heft Welche 28 Fingerterme passen? Zwischen Marisa und Felix liegen Zahlenkarten. Felix zeigt Marisa eine Karte. Felix weiß nicht, welche Zahl auf der Karte steht. Marisa zeigt Felix mit

Mehr

Didaktik der Zahlbereichserweiterungen

Didaktik der Zahlbereichserweiterungen 3.1 vom Hofe, R.; Hattermann, M. (2014): Zugänge zu negativen Zahlen. mathematik lehren 183, S. 2-7 Jürgen Roth Didaktik der Zahlbereichserweiterungen Modul 5: Fachdidaktische Bereiche 3.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de Minis im Museum Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen Kontakt Museumspädagogik: OZEANEUM Stralsund GmbH Hafenstraße 11 18439 Stralsund Tel.: +49 (0) 3831 2650 690 Fax: +49 (0) 3831

Mehr

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG Was? So viel für so wenig Geld! l Spielplan mit 31 Feldern; jedes für einen Tag des Monats 6 Spielfiguren 16 Karten "Sonderangebot" 16 Karten

Mehr

Versuch 1: Der Biber und sein Schutz vor Kälte

Versuch 1: Der Biber und sein Schutz vor Kälte Blatt 1 Versuch 1: Der Biber und sein Schutz vor Kälte Biber sind auch bei niedrigen Temperaturen im Wasser und frieren trotzdem nicht. Sie sind vor Abkühlung geschützt. dichtes Fell Schaut Euch das Bibermodell

Mehr

Grundwissen Rationale Zahlen

Grundwissen Rationale Zahlen Michael Körner Grundwissen Rationale Zahlen 7.-10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Rationale Zahlen spielen in der gegenwärtigen und zukünftigen Lebensumwelt Ihrer Schülerinnen und

Mehr

SPIELE ZU DEN FILMEN SPIELE

SPIELE ZU DEN FILMEN SPIELE SPIELE ZU DEN FILMEN SPIELE Peter Wendt (1) SPIELE SPIELE 7. salat Mitspieler: die ganze Klasse SPIELE Alle Kinder sitzen im Stuhlkreis, ein Kind hat keinen Stuhl und steht in der Mitte. Jeder bekommt

Mehr

Basteln und Zeichnen

Basteln und Zeichnen Titel des Arbeitsblatts Seite Inhalt 1 Falte eine Hexentreppe 2 Falte eine Ziehharmonika 3 Die Schatzinsel 4 Das Quadrat und seine Winkel 5 Senkrechte und parallele Linien 6 Ein Scherenschnitt 7 Bastle

Mehr

Schritt für Schritt. die Uhrzeit lernen. Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger

Schritt für Schritt. die Uhrzeit lernen. Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger Mit die Uhrzeit lernen Schritt für Schritt die Uhrzeit lernen Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger Der Minuten-Zeiger Vor und nach Der Tag hat Stunden Die Digitaluhr Dein Tagesablauf empfohlen

Mehr

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt:

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt: Spielanleitung Durch Wissen Millionär werden... Diesen Traum kann man sich in diesem beliebten Quiz-Spiel erfüllen. Ob allein oder in der geselligen Runde dieses Quiz enthält 330 Fragen und 1.320 Multiple-Choice-Antworten.

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion. Karneval auf Bauer Heinrichs Hof. Für Klasse 1 bis 4 der Grundschule und der Förderschule

VORSCHAU. zur Vollversion. Karneval auf Bauer Heinrichs Hof. Für Klasse 1 bis 4 der Grundschule und der Förderschule Karneval auf Bauer Heinrichs Hof Für Klasse 1 bis 4 der Grundschule und der Förderschule Unsere Schülerinnen und Schüler in der Förderschule und in der Grundschule haben mit Eifer die Geschichten rund

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

Werkstattunterricht Mathematik Orientierung im ZR. Millionen

Werkstattunterricht Mathematik Orientierung im ZR. Millionen Werkstattunterricht Mathematik Orientierung im ZR Zahlraumerfassung bis 1 000 000 Millionen Diese Lernwerkstatt für das 4. Schuljahr enthält vielfältige, motivierende Angebote, die den Schülern eine intensive

Mehr

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6342 Zahl der Spieler: Alter: Autor: 1 bis 4 ab 7 Jahren Michael Rüttinger (unter Verwendung einer Idee von Josef Niebler) Heidemarie Rüttinger Spielplan Vorderseite und Rückseite

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 1: Mathe zum Ankreuzen 1

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 1: Mathe zum Ankreuzen 1 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 1: Mathe zum Ankreuzen 1 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Klammerheftung,

Mehr

Spielideen für die materialgeleitete Freiarbeit

Spielideen für die materialgeleitete Freiarbeit Spielideen für die materialgeleitete Freiarbeit Nach Unterlagen von: Wolfram Thom, Wiegenfeldstr. 4, 86609 Donauwörth E-Mail: wolfram.thom@t-online.de Homepage: http://www.wolfram-thom.de UND: http://www.blume-programm.de/ab/boerse/

Mehr

Thema: Winkel in der Geometrie:

Thema: Winkel in der Geometrie: Thema: Winkel in der Geometrie: Zuerst ist es wichtig zu wissen, welche Winkel es gibt: - Nullwinkel: 0 - spitzer Winkel: 1-89 (Bild 1) - rechter Winkel: genau 90 (Bild 2) - stumpfer Winkel: 91-179 (Bild

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren Unterrichtseinheit MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a und 5b MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a 5b Kurzinformation Zeitraum: Stufe: Technische Voraussetzungen: Erforderliche Vorkenntnisse: 6 Lektionen (1 Lektion

Mehr

UNTERRICHTSPLAN LEKTION 11

UNTERRICHTSPLAN LEKTION 11 Lektion 11 Was hast du heute gemacht? UNTERRICHTSPLAN LEKTION 11 1 Sehen Sie das Foto an. Fahren Sie auch gern Fahrrad? Plenum, ggf. Partner- / Gruppenarbeit Erklären Sie zunächst anhand von Beispielen

Mehr

Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern

Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern Mathematik Beitrag 77 Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern 1 von 20 Ich möchte bitte ein Dreieck kaufen die geometrischen Formen kennenlernen und den Alltagswortschatz erweitern Ein

Mehr

Es spielen 2 bis 4 Schüler/innen. Benötigt wird mindestens 1 Zehnerwürfel und jedes Kind braucht. einen Farbstift.

Es spielen 2 bis 4 Schüler/innen. Benötigt wird mindestens 1 Zehnerwürfel und jedes Kind braucht. einen Farbstift. Einmaleinszahlen würfeln_spiel_anleitung Es spielen 2 bis 4 Schüler/innen einen Farbstift. 2 3 4 Benötigt wird mindestens Zehnerwürfel und jedes Kind braucht 5 6 7 8 9 0 2 4 5 6 8 20 2 24 25 helfen sich

Mehr

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben Mathematik 5. bis 10. Klasse 150 Textaufgaben Alle Themen Typische Aufgaben 5. bis 10. Klasse 1.3 Rechnen mit ganzen Zahlen 1 25 Erstelle zu den folgenden Zahlenrätseln zunächst einen Rechenausdruck und

Mehr

Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung

Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung 8. Jahrgang Mathematics is a way of thinking, not a collection of facts! Ausgehend von dieser grundsätzlichen Überzeugung sollte ein Unterricht zum Thema Flächenberechnung

Mehr

Autor: manuela&wiesl

Autor: manuela&wiesl HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weißes Papier verwenden, Papierformat A4, Hochformat, schwarz/weiß oder Farbdruck. TIP: das Spielmaterial auf stärkeres Papier / Karton ausdrucken oder kleben!

Mehr

Rechentrainer 3. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger

Rechentrainer 3. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Rechentrainer Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Erarbeitet von Nadine Franke-Binder, Kurt Hönisch, Claudia Neuburg, Dr. Thomas Rottmann, Michaela Schmitz, Gerhild

Mehr

Spielesammlung für große Würfel aus Kork

Spielesammlung für große Würfel aus Kork Spielesammlung für große Würfel aus Kork Würfelturm groß Für 2-6 Spieler, ab 5 Jahre Ein Würfel- und Geschicklichkeitsspiel, bei dem zuerst gewürfelt und dann gestapelt wird. Die 18 Würfel werden gleichmäßig

Mehr

Erstellung eigener Hot-Spot-Karten

Erstellung eigener Hot-Spot-Karten mit der Lernwerkstatt 7 Lieber Lernwerkstatt-User! Die Hot-Spot-Umgebung der Lernwerkstatt 7 bietet den Lehrern zukünftig viele weitere Möglichkeiten, den Computer als Medium in den eigenen Lehrplan zu

Mehr

74 Mathe trainieren. 4. Klasse

74 Mathe trainieren. 4. Klasse 74 Mathe trainieren 4. Klasse Inhaltsverzeichnis Einmaleins....................................1 Rechnen bis 1 000....................... 3 Zahlen entdecken und rechnen bis 10 000....................................

Mehr

4.4 Brüche dividieren

4.4 Brüche dividieren Name: Klasse: Datum: Memory zu Brüche dividieren (1/3) 1 Für das Memoryspiel Brüche dividieren wurde dieses Kartenpaar entworfen. a) Beide Karten bedeuten das gleiche, denn bei der Division wird mit dem

Mehr

E-Book. komplett. E-Book. Das DaZ-Basistraining. Einfache Verben. Inklusionskiste für Kinder mit Förderbedarf DaZ & Sprachförderung / Klasse 1 bis 4

E-Book. komplett. E-Book. Das DaZ-Basistraining. Einfache Verben. Inklusionskiste für Kinder mit Förderbedarf DaZ & Sprachförderung / Klasse 1 bis 4 E-Book komplett Inklusionskiste für Kinder mit Förderbedarf DaZ & Sprachförderung / Klasse 1 bis 4 Das DaZ-Basistraining Einfache Verben E-Book Spiele und Arbeitsblätter zum Lesen und Schreiben von Verbformen

Mehr

Euro & Cent Materialpaket Geld von Marion von Vlahovits mit Illustrationen von Tina Gruschwitz

Euro & Cent Materialpaket Geld von Marion von Vlahovits mit Illustrationen von Tina Gruschwitz Euro & Cent Materialpaket Geld von Marion von Vlahovits mit Illustrationen von Tina Gruschwitz Geld regiert die Welt dieser Spruch ist jedem geläufig und selbst Schulanfänger haben in ihrem Alltag schon

Mehr

Jeder Spieler erhält 1 Tableau. Die Würfel werden für alle gut erreichbar in der Tischmitte bereitgelegt und stehen allen Spielern zur Verfügung.

Jeder Spieler erhält 1 Tableau. Die Würfel werden für alle gut erreichbar in der Tischmitte bereitgelegt und stehen allen Spielern zur Verfügung. 8+ 2 4 20 min SPIELMATERIAL 4 Tableaus 27 Würfel in drei Farben (9 pro Farbe) 48 Chips Das kleine, gemeine Spiel für 2 4 Mistkäfer ab 8 Jahren von Klaus-Jürgen Wrede SPIELIDEE 26x 13x 9x Jeder Spieler

Mehr

Fitswork Kometenbilder aufaddieren Oliver Schneider, www.balkonsternwarte.de

Fitswork Kometenbilder aufaddieren Oliver Schneider, www.balkonsternwarte.de Fitswork Kometenbilder aufaddieren Oliver Schneider, www.balkonsternwarte.de Hinweis für DSLR-Nutzer: BITTE IMMER RAW Bilder verarbeiten! Dazu muss man zuerst in Fitswork ein RAW Bild öffnen. Hat man dieses

Mehr

M 1.6 Ordnen und vergleichen von positiven und negativen Zahlen (rationale Zahlen)

M 1.6 Ordnen und vergleichen von positiven und negativen Zahlen (rationale Zahlen) M. Seite M. und negativen Zahlen (rationale Zahlen) Neben den positiven Zahlen spielen im Alltag und im Beruf auch Zahlen mit einem Minuszeichen eine wichtige Rolle. Sie werden dann benötigt, wenn es Sinn

Mehr

Rechtschreiben mit Strategie - ß für die Klassen 2-4

Rechtschreiben mit Strategie - ß für die Klassen 2-4 Rechtschreiben mit Strategie - ß für die Klassen 2-4 Angeboten wird eine Werkstatt zum Training des ß im Zusammenhang mit ss und s zum Selbstausdruck. Diese Werkstatt kann zu jeder Zeit ergänzend zum Lehrwerk

Mehr

Das Spiel zum Film 1

Das Spiel zum Film 1 Das Spiel zum Film Unserem Ritter Rost stehen drei gefährliche Abenteuer bevor. Er muss ein Turnier erfolgreich bestehen, einen Drachen besiegen und seine Freundin, das Burgfräulein Bö, aus den Fängen

Mehr

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln Zeichen bei Zahlen entschlüsseln In diesem Kapitel... Verwendung des Zahlenstrahls Absolut richtige Bestimmung von absoluten Werten Operationen bei Zahlen mit Vorzeichen: Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren

Mehr

Einmaleins-Tabelle ausfüllen

Einmaleins-Tabelle ausfüllen Einmaleins-Tabelle ausfüllen M0124 FRAGE Kannst du in die leere Einmaleins-Tabelle alle Ergebnisse eintragen? ZIEL über das Einmaleins geläufig verfügen MATERIAL Einmaleins-Tabelle (leer), Schreibzeug,

Mehr

Überblick über die Materialien des Legimus Mobil-Koffers zur Förderung der Lesemotivation in der Grundschule

Überblick über die Materialien des Legimus Mobil-Koffers zur Förderung der Lesemotivation in der Grundschule Überblick über die Materialien des Legimus Mobil-Koffers zur Förderung der Lesemotivation in der Grundschule Eine Entwicklung des Tiroler Lesekompetenzteams www.lesekompetenz.tsn.at Landesschulrat für

Mehr

Anleitung Basisspiel (ohne App)

Anleitung Basisspiel (ohne App) Anleitung Basisspiel (ohne App) Autor: Projekt Team III, Michael Schacht Design: Felix Harnickell, KniffDesign, DE Ravensburger Illustration: Franz Vohwinkel, Torsten Wolber Anleitung: DE Ravensburger

Mehr

Manfred Ludwig. Spielmaterial

Manfred Ludwig. Spielmaterial Manfred Ludwig Manfred Ludwig wurde 1936 in München geboren. Er studierte an der Universität in München und arbeitete ab 1964 als Gymnasiallehrer für Französisch und Sport in Regensburg. Zum Spieleerfinden

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: "Küssen macht Spaß!" Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Küssen macht Spaß! Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: "Küssen macht Spaß!" Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de RAAbits Hauptschule 7 9 Deutsch 80 s-laute 1 von 14 Küssen

Mehr

Rechtschreiben mit Strategie - das "ck"

Rechtschreiben mit Strategie - das ck Rechtschreiben mit Strategie - das "ck" Im Mittelpunkt dieser Kartei steht das Training der Rechtschreibbesonderheit ck. Die Kinder erfahren beim Arbeiten mit den Karten die nötigen Strategien, um sich

Mehr

Spielanleitung Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt:

Spielanleitung Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6362 Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: 1 6 ab 6 Jahren Michael Rüttinger Heidemarie Rüttinger, Alice Becker Spielplan mit Stadtplan von London 220 Karten

Mehr

Download. Mathe an Stationen. Mathe an Stationen SPEZIAL Dezimalbrüche. Multiplikation und Division von Dezimalbrüchen. Sezer Avci

Download. Mathe an Stationen. Mathe an Stationen SPEZIAL Dezimalbrüche. Multiplikation und Division von Dezimalbrüchen. Sezer Avci Download Sezer Avci Mathe an Stationen SPEZIAL Dezimalbrüche von Dezimalbrüchen Sekundarstufe I Sezer Avci SPEZIALDownloadauszug aus dem Originaltitel: Mathe an Stationen Dezimalbrüche Mathe an Stationen

Mehr

Voransicht. Grundrechen Führerschein: Aufwärmtraining

Voransicht. Grundrechen Führerschein: Aufwärmtraining Grundrechen Führerschein: Aufwärmtraining Mit dieser Seite kannst du dich auf den Grundrechen Führerschein vorbereiten. 1 Additionspuzzle. Zerschneide das Bild rechts, rechne die Aufgabe links in deinem

Mehr

Mit Excel Strickvorlagen erstellen (GRUNDKURS)

Mit Excel Strickvorlagen erstellen (GRUNDKURS) Mit Excel Strickvorlagen erstellen (GRUNDKURS) Themen: Einstellen der Spaltenbreite Einfärben von Flächen Umranden oder Unterteilen von Flächen Strickschriften erstellen Zellen formatieren So geht s: Einstellen

Mehr

IN 10 PHASEN ZUM SIEG!

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! IN 10 PHASEN ZUM SIEG! Knifflig, knifflig! Immer schwieriger werden die 10 Phasen - das sind Würfelkombinationen bestimmter Zahlen oder Farben -, immer spannender das Spiel. Und wer eine Phase nicht schafft

Mehr

Mabu. Mamory. Matholino. Spielvarianten im Mathematikunterricht Silke Göttge Moll Gymnasium

Mabu. Mamory. Matholino. Spielvarianten im Mathematikunterricht Silke Göttge Moll Gymnasium Mabu Mamory Matholino Mamory Entweder man bastelt selbst oder man nimmt sich eine Doppelstunde Zeit und lässt die Schüler eigenständig ein Mamory basteln. Sehr schön ist hierbei, dass sie sich weitere

Mehr

Konzept_Subtrahieren30:Nomen_Konzept.qxd :00 Seite 1. Mathelade 1. Subtrahieren im Zahlenraum 30. Ideal für den Offenen Unterricht

Konzept_Subtrahieren30:Nomen_Konzept.qxd :00 Seite 1. Mathelade 1. Subtrahieren im Zahlenraum 30. Ideal für den Offenen Unterricht Konzept_Subtrahieren30:Nomen_Konzept.qxd 28.06.2012 09:00 Seite 1 Mathelade 1 Subtrahieren im Zahlenraum 30 Ideal für den Offenen Unterricht Konzept_Subtrahieren30:Nomen_Konzept.qxd 28.06.2012 09:00 Seite

Mehr

Mathematische Spiele machen die Mathematik zwar nicht leichter; aber so macht sie mir viel mehr Spaß. (Schülerin 1 )

Mathematische Spiele machen die Mathematik zwar nicht leichter; aber so macht sie mir viel mehr Spaß. (Schülerin 1 ) Vorwort Mathematische Spiele machen die Mathematik zwar nicht leichter; aber so macht sie mir viel mehr Spaß. (Schülerin 1 ) Liebe Kolleginnen und Kollegen, Spielen, als selbstgewählte erfreuliche Tätigkeit,

Mehr

nachsehen, ob zwei etwas ausrechnen Dinge gleich sind oder ob es Unterschiede gibt etwas aussieht richtig ist Arbeitsanweisungen - Quartett berechnen

nachsehen, ob zwei etwas ausrechnen Dinge gleich sind oder ob es Unterschiede gibt etwas aussieht richtig ist Arbeitsanweisungen - Quartett berechnen Arbeitsanweisungen - Quartett nachsehen, ob zwei Dinge gleich sind oder ob es vergleichen - etwas ausrechnen - nachsehen, ob alles richtig ist - genau sagen, wie etwas aussieht etwas ausrechnen berechnen

Mehr

Von Stunden und Minuten Materialpaket Uhrzeiten von Annette Szugger mit Illustrationen von Tara Ehmann

Von Stunden und Minuten Materialpaket Uhrzeiten von Annette Szugger mit Illustrationen von Tara Ehmann Von Stunden und Minuten Materialpaket Uhrzeiten von Annette Szugger mit Illustrationen von Tara Ehmann Bereits Kinder begegnen von klein auf der Uhr. Sie erfahren schon im Kindergartenalter, dass ihre

Mehr

Download. Selbstkontrollaufgaben Mathematik Klasse 5. Grundrechtenarten vermischt. Kerstin-Andrea Schmidt. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Selbstkontrollaufgaben Mathematik Klasse 5. Grundrechtenarten vermischt. Kerstin-Andrea Schmidt. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Kerstin-Andrea Schmidt Selbstkontrollaufgaben Mathematik Klasse Grundrechtenarten vermischt Kerstin-Andrea Schmidt Selbstkontrollaufgaben Mathe. Klasse Sekundarstufe I Lehrplanrelevante Arbeitsblätter

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 1. Zählen, Mengen erfassen und Zahlen schreiben 1. Mengen erfassen 1 2. Mengen erfassen 2 3. Zähle die Kästchen 4. Zähle die Gegenstände 5. Zähle

Mehr

Name: Klasse: Gesamt. von 5 P. von 3 P. von 3 P. von 3 P. von 5 P. von 6 P. von 6 P. von 31 P.

Name: Klasse: Gesamt. von 5 P. von 3 P. von 3 P. von 3 P. von 5 P. von 6 P. von 6 P. von 31 P. Name: Klasse:. 1 2 3 4 5 6 7 Gesamt von 5 P. von 3 P. von 3 P. von 3 P. von 5 P. von 6 P. von 6 P. von 31 P. Mathematik-Olympiade in Niedersachsen Schuljahr 2010/2011 2. Stufe (Regionalrunde) Schuljahrgang

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 4: Mathe zum Ankreuzen 4

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 4: Mathe zum Ankreuzen 4 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Genial! Mathematik - Kopiervorlagen 4: Mathe zum Ankreuzen 4 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Christin Adlaßnig

Mehr