Finanzdienstleistertarif (FDL-Tarif)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finanzdienstleistertarif (FDL-Tarif)"

Transkript

1 Finanzdienstleistertarif (FDL-Tarif) Voraussetzungen für die Nutzung des Finanzdienstleistertarif Aktive Mitglieder des Vorstands, aktive Mitarbeiter 1 der Volksbank Baden-Baden Rastatt eg sowie deren Ehegatten 2 (auch eingetragene Lebenspartnerschaften; eheähnliche Gemeinschaften sind ausgenommen) und minderjährige Kinder 2 Aktive Mitarbeiter von Tochtergesellschaften der Volksbank Baden-Baden Rastatt eg Pensionäre 1 der Volksbank Baden-Baden Rastatt eg und deren Ehegatten 2 Aktive Mitarbeiter 1 des genossenschaftlichen FinanzVerbundes Aktive Mitarbeiter 1 von Finanzdienstleistungsunternehmen 3, die in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis stehen (keine Freiberufler). Die Nutzung des FDL-Tarifes ist freiwillig und muss beantragt werden. Rückwirkende Umstellungen in den FDL-Tarif sind grundsätzlich ebenso ausgeschlossen wie Nachvergütungen entgangener Vorteile. Entfallen die Voraussetzungen für die Nutzung des FDL-Tarifes, behält sich die Bank das Recht vor, den FDL-Tarif mit Wirkung zum Zeitpunkt des Wegfalls der Voraussetzungen, in einen Standardtarif zu ändern. Die genannten Vorzugskonditionen und sonstige Kriterien gelten bis auf Widerruf. 1 Grundlage für die Nutzung weiterer Vorteile im FDL-Tarif ist immer die Einrichtung eines Gehaltskontos im FDL-Tarif. Als Gehaltskonto wird ein lfd. Konto bezeichnet, auf dem das Gehalt des Kontoinhabers monatlich eingeht. Bei Pensionären der Volksbank Baden-Baden Rastatt eg sind es die gesetzliche Rente, die Versorgungsbezüge der Bank und/oder andere vergleichbare, regelmäßige Bezüge zur Sicherung des Lebensunterhaltes. 2 Folgeleistungen im FDL-Tarif können in Anspruch genommen werden, sofern der Ehegatte und/oder mindestens ein Elternteil des minderjährigen Kindes ein Gehaltskonto im FDL-Tarif eingerichtet hat. 3 Hierzu zählen die Unternehmen, welche ihren Geschäftsbetrieb mit Erlaubnis der BaFin betreiben. Diese sind auf der Homepage der BaFin (Datenbanken & Listen, Unternehmenssuche) veröffentlicht. Die Eigenschaft als Angestellter eines Finanzdienstleistungsunternehmens ist bei Erstkontoeröffnung im FDL-Tarif (Neueröffnung oder Kontomodellwechsel) durch Vorlage einer Gehaltsabrechnung nachzuweisen. Seite 1 Stand:

2 Inhaltsverzeichnis 1 Kontokorrent-Konto wahlweise Kontoführung Habenzinsen Kontomodelle 4 2 Kartengestützter Zahlungsverkehr Debit-Karten VR-BankCard ClassicCard (MasterCard oder Visa) * GoldCard (MasterCard oder Visa)* 4 3 Spar- und Anlageprodukte 5 4 Wertpapiergeschäft 5 5 Darlehen Lux-Credit Baufinanzierung Förderdarlehen für Wohnungsbau im Obligo der Bank 5 6 Avale 5 7 Sonstige Leistungen 5 Seite 2 Stand:

3 1 Kontokorrent-Konto wahlweise 1.1 Kontoführung Kontomodell VR- Finanzdienstleister Konto Direkt p. M. VR- Finanzdienstleister Konto Klassik p. M. Monatlicher Kontoführungspreis 0,0 EUR 1,25 EUR Inkludierte Leistungen - Freiposten für Buchungen pro Monat entfällt entfällt - Anzahl girocard V PAY Ausgabe einer Debitkarte pro Jahr - TAN mobile TAN-Verfahren/VR-SecureGo - Dauerauftrag: Einrichtung, Änderung, Löschung in ebanking, Wiederaufnahme nach Aussetzung auf Wunsch des Kunden - Bargeldauszahlungen an eigenen - Bargeldeinzahlungen an eigenen - Kontoauszüge über ebanking-postfach Bargeldeinzahlungen - Bargeldeinzahlungen am Schalter bei mehr 0,15 EUR als 5 Posten pro Monat 4 Bargeldauszahlungen - Bargeldauszahlungen am Schalter bei mehr als 5 Posten pro Monat 4 - Bargeldauszahlungen an fremden 0,15 EUR Buchungen pro Stück nach Inanspruchnahme der Freiposten - Überweisungen über ebanking-anwendung (Internet, HBCI/FinTS) - Überweisungen mit Beleg/in unseren Filialen - Überweisungen - Lastschriften - Daueraufträge - Überweisungen über unseren KundenService - Überweisung-Gutschrift Dauerauftragsgebühren - Einrichtung, Änderung auf Wunsch des Kunden Kontoauszüge - über Kontoauszugsdrucker - über Postversand girocard V PAY Ausgabe einer Debitkarte pro Jahr 6 3,00 EUR 0,60 EUR 0,02 EUR 2,00 EUR 5 2,00 EUR 5 0,10 EUR 1,00 EUR 1,00 EUR Entgelte werden nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sofern in dieser Preisübersicht nicht aufgeführt, gilt un ser jeweils aktuelles Preisverzeichnis. 4 Freiposten für Bargeldeinzahlungen und Bargeldauszahlungen am Schalter pro Monat und Konten: bei insgesamt 5 Stück pro Monat 5 Gebührenfrei bei Gutschrift auf bestehendes Sparkonto bzw. VR-MeinKonto 6 Eine Ersatzkarte wird nur berechnet, wenn der Kunde die Umstände, die zum Ersatz der Karte geführt haben, zu vertreten hat und die Bank nicht zur Ausstellung einer Ersatzkarte verpflichtet ist. (Kosten 9,00) Seite 3 Stand:

4 Zusätzliche Leistungen zu den Giropaketen (Buchungsposten) 7 Sammler beleghaft pro Arbeitsposten Sammler beleglos pro Arbeitsposten Sammler über Internet, HBCI/FinTS pro Arbeitsposten Euro Weitere entgeltpflichtige Dienstleistungen Kosten für TAN per SMS im (mobile TAN-Verfahren) p.m. 1.2 Habenzinsen Kontomodelle VR-Finanzdienstleister Konto Direkt 0,20 % VR-Finanzdienstleister Konto Klassik 0,20 % 2 Kartengestützter Zahlungsverkehr 2.1 Debit-Karten girocard / girocard V Pay / digitale girocard pro Jahr Ersatzkarte ClassicCard (MasterCard oder VISA)* pro Jahr Zusatzkarte pro Jahr Zusatzkarte für Ehepartner/Lebensgefährte GoldCard (MasterCard oder VISA)* pro Jahr 3 Zusatzkarte pro Jahr 2 * ab Jahresumsatz werden 25 %, ab Jahresumsatz werden 50 %, ab Jahresumsatz werden 100 % der Jahresgebühr erstattet. 3 Freiposten/Jahr bei Verfügungen im Ausland 7 Rechnungsabschlüsse werden kostenlos erstellt; Seite 4 Stand:

5 3 Spar- und Anlageprodukte VR-Rendite-Sparen + 0,20 % VR-AnlagePlan + 0,20 % 4 Wertpapiergeschäft Depotgebühren Kauf und Verkauf von Wertpapieren (außer Brokerage) Investmentfonds (Union-Fonds) und Zertifikate VR-Mein Invest Fremde Investmentfonds Sonstige Gebühren Hälfte der Kundenprovision Minimumprovision wird in voller Höhe belastet kein Ausgabeaufschlag 0,25% vom Anlage- oder Ansparbetrag p.a. Fremdkosten der Bank sind zu decken nur fremde Gebühren 5 Darlehen 5.1 Lux-Credit Einstandsatz der DZ Privatbank S.A. 5.2 Baufinanzierung für Mitarbeiter zuzüglich 0,5 % Avalprovision. VR BaufiKredit fest > EUR. Laufzeit und bonitätsabhängige Preisuntergrenze Vorstand gem. Konditionstableau AKTIV Privatkundengeschäft. 5.3 Förderdarlehen für Wohnungsbau im Obligo der Bank Mindestdarlehensbetrag: EUR Kondition: Analog Zusage des Förderinstituts 6 Avale Konditionen 1,25 % 7 Sonstige Leistungen Schließfachmiete Auslandsgeschäft Treuhandgebühren Immobilienabwicklung 50 % Rabatt nur die der Bank in Rechnung gestellten Gebühren Seite 5 Stand: